Bakteriennachweis mit der Membranfiltermethode

Werbung
Arbeitsunterlage 3
Bakteriennachweis mit der Membranfiltermethode
Die zu untersuchende Wasserprobe wird durch einen Filter gesaugt, der so fein ist,
dass alle Bakterien zurückgehalten werden. Der Filter wird auf einen Nähragar
gebracht und, wie beschrieben, nach einer bestimmten Wachstumszeit weden die
Kolonien ausgezählt.
Tipp: Da natürlich auch Schmutzstoffe jeder Art auf dem Filter bleiben, eignet sich
die Methode für Schmutzwasser erst dann, nachdem mit einem normalen Filter die
Schmutzteilchen ausfiltriert sind. Außerdem sollte man höchstens 50 ml
Probenwasser nutzen. Eine Verdünnung von 1:10.000 ist meist angebracht.
Versuchsaufbau:
Vorgehen:
1) Aufbau des Filtrierapparates nach Vorschrift;
2) in der leuchtenden Bunsenflamme alle Innenflächen sterilisieren;
3) sterilen Filter mit steriler Pinzette aufbringen;
4) Probe eingießen und mit der Wasserstrahlpumpe durchsaugen;
5) Filter mit steriler Pinzette auf Agarplatte übertragen;
6) Agarplatte 48 Std. bei höchstens 30 Grad Celsius bebrüten;
7) Kolonien auszählen, auf die Probenmenge umrechnen, dann auf Keimzahl pro ml
Wasserprobe bestimmen.
Tipp: besonders aussagekräftige Filter lassen sich fixieren und unter Tesafilm als
Protokoll aufbewahren oder auch gut fotografieren.
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Erstellen Lernkarten