1) Legierungen: Eine Legierung ist eine homogene Mischung, aus

Werbung
1) Legierungen: Eine Legierung ist eine homogene Mischung, aus verschiedenen Metallen.
Durch diese Verbindung werden die Eigenschaften des neuen Metals verbessert.
-
Messing: Kupfer und Zink
Bronze: Kupfer und Zinn
Woodmetall: Blei Zinn
2) Es gibt keine richtigen oder falschen Modelle, nur für den jeweiligen Zweck ein
brauchbares Modell!
Demokrit: Atom = kleinste, unteilbare Einheit jeder stofflichen Dinge
Dalton: Kugelförmig, gleichmäßig, undurchdringbar, kleinste teil, Streuversuch
Röntgen: X- oder Röntgenstrahlen, Strahlen durchdringen alles ausser Blei
Thomson: Elektron, wesentlich geringere Masse als Atom, Rusinenkuchenmodell, Elektronen
bewegen sich um den Kern
Becquerel: Entdeckung unerklärlicher Strahlung die alles durchdringt
Curie: Verständnis der radioaktiven Strahlen, Photoplatte im Tresor
Rutherford: radioaktives Material sendet 3 Strahlenarten aus, α, β und γ Strahlen,
Streuversuch mit Goldfolie
3) Nach dem Wissensstand der damaligen Zeit erwartete Rutherford, dass die Atome wie
Tennisbälle, die man gegen eine wand wirft, zurück geworfen werden. Doch von etwa
100.000 Teilchen wurden nur einige wenige abgeleitet. Woraus Rutherford geschlossen hat,
dass Atome keine Starren kugeln sind, sondern ihre Masse nur im viel kleineren Kern hat.
Und der Raum um den Kern leer ist. (Kern ca. Stecknadel, Hülle Durchmesser 200m).
Eine Alpha Strahlen wurden jedoch trotzdem abgeleitet, da sie in die nähe des kerns kamen
und von dort abgelenkt wurden. (Positive Alpha teilchen, positiver kern.)
4) Niels Bohr leitete daraus ab, dass ein Atom aus mehreren Schalten besteht und die
Elektronen auf diesen Schalen um den Kernkreisen, ähnlich wie die Planeten um die Sonne.
Die Fliehkräfte die dabei entstehen heben sich durch die Anziehungskraft des Kerns auf.
Wenn die Außenelektronen eines Stoffes erwärmt werden haben sie den Drang, ihre Schale zu
wechseln. Sie nehmen dabei Energie auf. Beim erneuten Wechseln, auf ihre Ursprungsschale
geben sie die Energie in Form von farbigem Licht wieder ab.
Licht wird in mehreren Farben abgegeben, die Farbpalette reicht von Infrarot bis Ultraviolett.
-
Infrarot = langwelliger, energieärmer
Ultraviolett = kurzwelliger, energiereicher
Jeder Stoff hat einen eigenen Chemischen Fingerabdruck, der sich z.B. durch erwärmen und
spektroskopieren nachweisen lässt.
-
Li = roter strich, orangener Strich
Na = gelber Strich
5)Bohrsche Postulate:
-
es gibt maximal 7 Schalen Schalennummer n=1 bis n=7
Jede Schale kann nur eine bestimme Höchstzahl an Elektronen aufnehmen 2 x n²
Die jeweilige Äußere Schale kann höchstens 8 Außenelektronen aufnehmen
Die vollständige Auffüllung der inneren Schalen erfolgt nach der Besetzung der
äußeren Schale mit zunächst 2 Elektronen
Das Auffüllen erfolgt von innen nach außen
6) Isotope
Atome mit gleicher Kernladungszahl und unterschiedlicher Neutronenzahl nennt man
Isotope.
-
obere Zahl = Massenzahl (Protonen + Neutronen)
untere Zahl = Ordnungszahl = Protonen = Elektronen = Kernladungszahl
Buchstabe = Elementsymbol für das chemische Element …
Herunterladen
Explore flashcards