P - NGW

Werbung
p
p: ahd. p 1, st. N. (a?): nhd. p
Paar -- ein Paar Kühe: ae. ge-c‘, N.: nhd. ein Paar Kühe
paar -- ein paar: mhd. sumelich, sümelich, sumlich, sümlich, sünlich, samelich, semelich,
semlich, simelich, simlich, sulch, Indef.-Pron., Adj.: nhd. irgendein, manch, mancherlei,
etwas, einige, viele, gewisse, manch einer, ein paar
Paar -- Paar Schuhe: ae. ge-scíe, ge-scy, N.: nhd. Paar Schuhe
Paar...: mnd. põrlÆk***, Adj.: nhd. Paar..., von gleicher Beschaffenheit seiend,
gleichmäßig
Paar: got. ga-ju-k* 1, st. N. (a), (Krause, Handbuch des Gotischen 50,2): nhd. Gespann,
Paar; ju-k* 1, st. N. (a), (Krause, Handbuch des Gotischen 87, 97, 119,2): nhd. Gespann, Joch,
Paar
Paar: an. par (1), st. N. (a): nhd. Paar
Paar: afries. põr 1 und häufiger?, N.: nhd. Paar
Paar: ahd. 0zweiunga* 1, st. F. (æ): nhd. Paarung, Paar; gimahhidi* 3, gimachidi*, st. N.
(ja): nhd. Paar, Ehepartner, Gemeinschaft; ginæzid* 1, st. M. (a?, i?): nhd. Paar, Joch, Paar
Ochsen; giwet* (2) 5?, st. N. (a): nhd. Paar, Joch, Gespann, Viergespann
-- Paar Ochsen: ahd. ginæzid* 1, st. M. (a?, i?): nhd. Paar, Joch, Paar Ochsen
Paar: mhd. geselleschaft, gesellschaft, st. F.: nhd. Begleitung, Heeresabteilung,
Handelsgesellschaft, Handelsflotte, Vereinigung, Personengruppe, Gremium, Gesellschaft,
Umgang, Gemeinschaft, Geselligkeit, Zusammensein, Beisammensein, Teilnahme,
Genossenschaft, Paar, Verhältnis, Verbundensein, Freundschaft, Liebe (F.) (1), Gefolgschaft,
Gefolge, Gruppe, Schar (F.) (1), Partei, Freund, Freundin, Gefährtin, Liebchen; gewet, st. N.:
nhd. Paar, Joch, Zusammengejochtes
Paar: mhd. põr (1), bõr, par, bar, st. N.: nhd. Paar
Paar: mnd. gespan (2), N.: nhd. Gespann, Paar
Paar: mnd. põr, p¯r, paar, pahr, N.: nhd. Paar, eine Menge von zwei Gegenständen oder
Menschen, Ehepaar
Paar: mnd. span (1), M.: nhd. Gespann, Pferdegespann, Paar, Wagenladung, Fuhre
(Mengenbezeichnung), Maß einer Fläche Landes die mit einem Gespann in bestimmter Zeit
bestellt werden kann, Schar (F.) (1), Anhang, Gesellschaft, aufeinanderfolgende Haupttaue im
Takelwerk eines Schiffes
Paar«: mhd. par (3), st. F.: nhd. »Paar«, Gleichheit, Beschaffenheit, Art (F.) (1)
paar«: mhd. põr (2), Adj.: nhd. »paar«, paarig
Paare -- Brauthahn der dem neuvermählten Paare von Freunden gebracht wird: mnd.
brðthõne, M.: nhd. Brauthahn der dem neuvermählten Paare von Freunden gebracht wird
paaren -- sich paaren: mhd. reien (1), reigen, sw. V.: nhd. »Reihen« (M.) (1) tanzen, Reigen
tanzen, Tanz veranstalten, tanzen lassen, tanzen, sich paaren
paaren -- sich paaren: mhd. unkiuschen, unkuschen, sw. V.: nhd. unkeusch sein (V.), sich
paaren; zweien (1), zweigen, zwÆgen, zweihen, zwein, zwien, zeweien, sw. V.: nhd.
»zweien«, sich entzweien, sich streiten, zu zweien vereinigen, gesellen, in zwei Teile
zerlegen, scheiden, entscheiden, sondern (V.), teilen, spalten, trennen, unterscheiden,
unterscheiden von, verdoppeln, verdoppeln von, sich zu zweien vereinigen, sich paaren, sich
gesellen, sich gesellen zu, sich scheiden, verschieden sein (V.), zwiespältig sein (V.), streiten
Paaren -- zu Paaren treiben: mnd. indrÆven (1), st. V.: nhd. eintreiben, Forderungen
eintreiben, auf die Weide (F.) (2) treiben, streunendes Vieh in Gewahrsam nehmen, vergelten,
jemandem etwas eintränken, aus dem Feld schlagen, zu Paaren treiben
paaren: idg. *Øem-, V.: nhd. halten, paaren, bezwingen
paaren: mhd. gehÆwen, gehÆjen, gehÆen, gehÆgen, sw. V.: nhd. heiraten, sich
vermählen, paaren, verbinden, verheiraten mit
paaren: mnd. põren, sw. V.: nhd. paaren, sich zu zweit zusammentun, sich zu zweit
zusammenfügen, sich paarweise aufstellen, sich vermählen (Bedeutung jünger), heiraten
(Bedeutung jünger); põreren, sw. V.: nhd. paaren
paaren«: mhd. paren (1), sw. V.: nhd. »paaren«, gesellen
Paares -- der erste Tanz zu Ehren des an der Spitze tanzenden Paares: mnd. vȫrdans,
vȫredans, vordans, M.: nhd. Vortanz, Anführen des Tanzes, Extratanz, Brauttanz,
Tanzbelustigung vor dem Termin des Festes, der erste Tanz zu Ehren des an der Spitze
tanzenden Paares, Leitung des Tanzes, ausgelassener unanständiger Tanz
Paarhufers -- Huf des Paarhufers: mnd. klõ, F.: nhd. Klaue, Vogelklaue, Huf des
Paarhufers, Hemmvorrichtung in der Mühle; klauwe (1), klõwe, klawe, klaue, klõe, F.: nhd.
Klaue, Kralle, Vogelklaue, Tatze des Raubtieres, Huf des Paarhufers, Pfote (als
Fleischgericht), greifende Hand, räuberische Hand, Teufelsklaue, eisernes Gerät, Krampe,
Hemmvorrichtung in der Mühle
paarig: mhd. põr (2), Adj.: nhd. »paar«, paarig
paarig«: mnd. põrich***, Adj.: nhd. »paarig«, gleichmäßig
Paarung: idg. *Øugmen-, Sb.: nhd. Paarung, Joch
Paarung: ahd. 0zweiunga* 1, st. F. (æ): nhd. Paarung, Paar; ? leihhæd* 2?, leichæd, st. M.
(a?, i?): nhd. Gesang, Paarung?, Hochzeit?; rammilæd* 2, rammalæd, st. M. (a?, i?): nhd.
Rammeln, Begattung, Paarung
Paarung: mhd. unkiusche (3), unkðsche, st. F.: nhd. Frechheit, Begierde, Unkeuschheit,
Unreinheit, Fleischeslust, Geschlechtsverkehr, Geschlechtsakt, Paarung, Frevel, Begattung,
Begattungszeit, Empfängnis; zweiein, N.: nhd. Vereinigung, Paarung, Entzweiung, Streit;
zweien (2), st. N.: nhd. »Zweien«, Vereinigung, Paarung, Entzweiung, Streit
paarweise -- sich paarweise aufstellen: mnd. põren, sw. V.: nhd. paaren, sich zu zweit
zusammentun, sich zu zweit zusammenfügen, sich paarweise aufstellen, sich vermählen
(Bedeutung jünger), heiraten (Bedeutung jünger)
paarweise: mhd. gezwei, Adj.: nhd. je zwei und zwei, paarweise
Pacem«: mhd. põcem, põce, pÏce, pÐce, pÐtze, st. N.: nhd. »Pacem«, Friede, Friedensgruß,
Friedenskuss, Friedenskuss bei der Messe
Pacem«: mnd. põce, põcem, M., N.: nhd. »Pacem«, Friede, Friedensgruß, Friedenskuss,
Friedenskuss bei der Messe, Kusstäfelchen, liturgisches Gerät zur Austeilung des
Friedenskusses
Pacht -- aus der Pacht eines anderen entziehen: mnd. enthǖren, enthuren, sw. V.: nhd.
entmieten, wegmieten, aus der Miete eines anderen entziehen, aus der Pacht eines anderen
entziehen
Pacht -- Hufe die den Zehnten und eine geringere Pacht gibt: mnd. tÐgedehæve*,
tÐgethæve, tegethove, F.: nhd. »Zehnthufe«, Hofstelle die den Zehnten gibt, Hufe die den
Zehnten und eine geringere Pacht gibt
Pacht -- mit Pacht belasten: mnd. bepachten, sw. V.: nhd. mit Pacht belasten, mit Pacht
versehen (V.)
Pacht -- Pacht an Geld und Hühnern und kleineren Naturalien: mnd. binnerpacht, F.:
nhd. Pacht an Geld und Hühnern und kleineren Naturalien, Pacht von den Erzeugnissen des
Hauses und des beigelegenen Hofes im Gegensatz zur Feldmark
Pacht -- Pacht eines Schiffes: mnd. schiphǖre, schiphure, F.: nhd. Miete (F.) (1) eines
Schiffes, Pacht eines Schiffes, Mietpreis eines Schiffes
Pacht -- Pacht für die Benutzung des Mühlenstroms: mnd. stræmhǖre, F.: nhd.
Stromheuer, Pacht für die Benutzung des Mühlenstroms
Pacht -- Pacht für die Nutzung eines Sees: mnd. sÐpacht, F.: nhd. »Seepacht«, Pacht für
die Nutzung eines Sees
Pacht -- Pacht von den Erzeugnissen des Hauses und des beigelegenen Hofes im
Gegensatz zur Feldmark: mnd. binnerpacht, F.: nhd. Pacht an Geld und Hühnern und
kleineren Naturalien, Pacht von den Erzeugnissen des Hauses und des beigelegenen Hofes im
Gegensatz zur Feldmark
Pacht -- Pacht von Landstellen: mnd. stÐdehǖre, F.: nhd. Pacht von Landstellen
Pacht -- vom Schulzen an die Grundherrschaft zu zahlende Pacht: mnd. schultenpacht,
M.: nhd. »Schulzenpacht«, vom Schulzen an die Grundherrschaft zu zahlende Pacht
Pacht für die Nutzung eines Sees (M.): mnd. sÐhǖre, F.: nhd. Pacht für die Nutzung eines
Sees (M.)
Pacht: an. leig-a (1), sw. F. (n): nhd. Miete (F.) (1), Pacht, Zinspflicht; mõl-i (2), sw. M. (n):
nhd. Übereinkunft, Lohn, Pacht, Rede, Bitte; tek-j-a, sw. F. (n): nhd. Einkünfte, Pacht,
Wohnung
Pacht: ae. lan-d-céap, st. M. (a): nhd. Pacht
-- anerkannte Pacht für ein Land: ae. lan-d-feoh, st. N. (a): nhd. anerkannte Pacht für ein Land
Pacht: afries. hÐr-e 17, st. F. (jæ?): nhd. Steuer (F.), Pacht, Pachtgeld; hðr-e 1 und
häufiger?, st. F. (jæ): nhd. »Heuer«, Pacht; lan-d-hÐr-e 4, lon-d-hÐr-e, F.: nhd. Landheuer,
Landpacht, Pacht; lan-d-hðr-e? 1 und häufiger?, F.: nhd. Landheuter, Landpacht, Pacht; mÐde (2) 15, mÆd-e, meid-e, st. F. (æ): nhd. Miete (F.) (1), Pacht, Geschenk; pach-t 3, Sb.: nhd.
Pacht
Pacht: ahd. gimietida* 1, st. F. (æ): nhd. »Miete« (F.) (1), Lohn, Pacht; gimietunga* 1?, st.
F. (æ): nhd. »Miete« (F.) (1), Pacht
Pacht: mhd. bestant, st. M.: nhd. Bestand, Dauer, Waffenstillstand, Pacht, Miete (F.) (1),
Kaution, Bürgschaft; bðdinc, st. N.: nhd. »Bauding«, Baugericht, Pacht, Liegenschaftsgericht,
grundherrliches Gericht
Pacht: mhd. pfaht*, phaht, pfahte, phõt, phahte, phaht, st. F., st. M.: nhd. »Pfacht«, Abgabe,
Pacht, Recht, Gesetz, Gesetzesrang, Stand, Abgabe von einem Zinsgut; pfahte*, phahte, st. F.:
nhd. »Pfacht«, Recht, Gesetz, Gesetzesrang, Stand, Abgabe von einem Zinsgut, Pacht
Pacht: mhd. stift (1), st. F., st. M., st. N.: nhd. Stiftung, geistliche Stiftung, Stift (N.),
Kanonikerkollegium, Bistum, Abtei, Verfügung, Besetzungsrecht, Einrichtung,
Bewirtschaftung, Ordnung, Veranlassung, Gründung, Grundlage, Kloster, Gotteshaus, Stadt,
Begründung, Bewirkung, Anordnung, Rechtsstellung, Pacht, Miete (F.) (1), Tag an dem die
Grundherrschaft die Pachtzinsen einnimmt oder die Pachtverhältnisse bestätigt erneuert oder
aufhebt; stifte, st. F.: nhd. Stift (N.), Stiftung, Veranlassung, Gründung, Grundlage, Bau,
geistliche Stiftung, Gotteshaus, Stadt, Begründung, Bewirkung, Anordnung, Einrichtung,
Rechtsstellung, Pacht, Miete (F.) (1), Tag an dem die Grundherrschaft die Pachtzinsen
einnimmt oder die Pachtverhältnisse bestätigt erneuert oder aufhebt
Pacht: mnd. hǖretins, M.: nhd. »Heuerzins«, Mietzins, Mietgeld, Pacht
-- dem Grafen gehöriges in Pacht ausgetanes Land: mnd. grÐvenlant, N.: nhd. dem Grafen
gehöriges in Pacht ausgetanes Land
-- Einkommen aus Pacht: mnd. gelthǖre, F.: nhd. Pachtzins, Pachtschuld, Mietgeld,
Einkommen aus Pacht
-- Pacht für Heiligengeistländereien: mnd. hilligengÐstespacht, hilligengeistespacht,
hilgengÐstespacht, hilgengeistespacht, F., M.: nhd. Pacht für Heiligengeistländereien
-- Pacht für zugeteilte Waldparzelle: mnd. kõvelentins, M.: nhd. »Kabelzins«, Pacht für
zugeteilte Waldparzelle
-- Pacht in Geld: mnd. geltpacht, F.: nhd. Pachtgelt, Pacht in Geld
-- Pacht in Geld und Naturalien: mnd. jõrpacht, F.: nhd. jährliche Abgabe, Pacht in Geld und
Naturalien
-- Pacht von einer Vollbauernstelle: mnd. hævenhǖre, M.: nhd. »Hufenheuer«, Pacht von einer
Vollbauernstelle
Pacht: mnd. pacht, pact, F., M.: nhd. Pacht, Zins, das für die Nutzung eines Gegenstands zu
zahlende Geld, Pachtverhältnis, Rechtsverhältnis das die Nutzung von Grundstücken gegen
regelmäßige Zahlung einer festgesetzten Summe beinhaltet, Pachtverpflichtung, Engelt für die
Nutzung von Grundstücken, vertraglich gesichertes Recht, Befugnis, Verpflichtung,
Gehorsam; plÐge (1), plege, plõge, plȫge, st. F.: nhd. Pflege, übliche als verbindlich
angesehene Verhaltensnorm, Pflicht, Rechtsordnung, Satzung, Unterhalt, Versorgung,
materielle Verpflichtung, Schuld, Abgabe, Lehnspflicht, regelmäßiger Zins, (jährliche)
Leistung an Geld oder Dienst, Pacht, gewohntes Handeln, Sitte, Brauch, Pflicht der
Instandhaltung von Gräben und Deichen in der Marsch Wiedergutmachung eines leiblichen
Schadens
-- Anteil der in Pacht befindlichen Grundstücke: mnd. pachttal, pachtal, M.: nhd. Anteil der in
Pacht befindlichen Grundstücke
-- ausstehende Pacht: mnd. restehǖre*, restehǖr, F.: nhd. ausstehende Pacht
-- Fälligkeitstermin für eine zu zahlende Pacht an den Grundherrn: mnd. pachtdach, M.: nhd.
»Pachttag«, Fälligkeitstermin für eine zu zahlende Pacht an den Grundherrn
-- in Pacht nehmen: mnd. pachten, sw. V.: nhd. pachten, Pachtvertrag abschließen, in Pacht
nehmen
-- Pacht einer Salzpfanne: mnd. pannentins, M.: nhd. Pfannenzins, Pacht einer Salzpfanne,
Ertrag einer Salzpfanne
-- Termin an dem Pacht und andere Abgaben fällig sind: mnd. pachttÆt, F.: nhd. »Pachtzeit«,
Zeitdauer der Nutzung von Grundstücken und Gerechtsamen im Pachtverhältnis, Termin an
dem Pacht und andere Abgaben fällig sind
Pacht: mnd. taxt, taxte, taxste, M.: nhd. festgesetzter Betrag, Entgelt, festgesetze Gebühr,
Pacht, Steuer (F.), Grundsteuer
Pacht: mnd. vȫrehǖre, F.: nhd. »Vorheuer«, im Voraus zu zahlende Gebühr, Pacht, Miete,
Anerkennung, Erwerb von Grundbesitz, Grunderwerbsteuer, jährlich im Voraus zu zahlende
Mühlenpacht, probeweise Verdingung eines Handwerksgesellen, in der Probezeit gezahlter
Lohn; vörmÐdinge*, vormÐdinge, F.: nhd. Pacht, Vermietung, Verpachtung, Verleihung
gegen Geld, Betrag der außer der eigentlichen Pachtsumme an den Eigentümer zu zahlen ist,
Geld das einem Gesellen von dem Meister über seinen festen Lohn hinaus vorweg bezahlt
wird und das ihn verpflichtet die Arbeit auszuführen, Geld das einem Handwerker oder
Arbeiter von seinem jeweiligen Auftraggeber über seinen festen Lohn oder Stücklohn hinaus
vorweg bezahlt wird und das ihn verpflichtet den übernommenen Auftrag auszuführen,
Zuwendung durch die sich der Arbeitnehmer Bevorzugung bei der Vergebung öffentlicher
Arbeiten oder Stellungen sichert; vörpacht*, vorpacht, F.: nhd. »Verpacht«, Pacht,
Pachtsumme
-- Abgabe für die Pacht des Blutgerichts: mnd. võrgelt, vaergelt, N.: nhd. Schuld oder Abgabe
deren Zahlungsversäumnis besonderen Nachteil bringt, eine bestimmte von anderen Abgaben
unterschiedene Schuld die dem Landesherrn zusteht, Abgabe für die Pacht des Blutgerichts
-- austun gegen Pacht bzw. Zinsen: mnd. ðtdæn, ðtdðn, mnd.?, st. V.: nhd. heraustun,
herausnehmen, austun, vernichten, auskehren, hergeben, austun gegen Pacht bzw. Zinsen,
ausleihen, verpachten, (Geld) ausgeben, sich ruhmredig vernehmen lassen, prahlen
-- im Voraus zu zahlende Pacht: mnd. vȫrhǖre, vorhure, F.: nhd. »Vorheuer«, im Voraus zu
zahlende Gebühr, im Voraus zu zahlende Pacht, im Voraus zu zahlende Miete, im Voraus zu
zahlende Anerkennung, Erwerb von Grundbesitz, Grunderwerbsteuer, jährlich im Voraus zu
zahlende Mühlenpacht, probeweise Verdingung eines Handwerksgesellen, in der Probezeit
gezahlter Lohn
-- in Pacht erwerben: mnd. vörpachten*, vorpachten, vorpechten, sw. V.: nhd. in Pacht
erwerben, abpachten, verpachten, in Pacht geben, Pacht bezahlen für
-- in Pacht geben: mnd. vörmeieren*, vormeyeren, vormegeren, sw. V.: nhd. »vermeiern«, in
Pacht geben, pachten; vörpachten*, vorpachten, vorpechten, sw. V.: nhd. in Pacht erwerben,
abpachten, verpachten, in Pacht geben, Pacht bezahlen für
-- Land in fester Pacht: mnd. vÐstelant, vÐstlant, N.: nhd. Lehnland, Land in fester Pacht,
Erbpacht
-- Pacht bezahlen für: mnd. vörpachten*, vorpachten, vorpechten, sw. V.: nhd. in Pacht
erwerben, abpachten, verpachten, in Pacht geben, Pacht bezahlen für
-- Pacht des Blutgerichts vom Landesherrn: mnd. võregerichte, N.: nhd. »Gefahrgericht«,
Blutgericht, Pacht des Blutgerichts vom Landesherrn, Prokuraturgebühr; võrgerichte, N.: nhd.
Blutgericht, Pacht des Blutgerichts vom Landesherrn
Pachtabgabe -- in Geld zu leistende Pachtabgabe: mnd. pennincpacht, F.: nhd.
»Pfennigpacht«, in Geld zu leistende Pachtabgabe; penningepacht, F.: nhd. »Pfennigpacht«, in
Geld zu leistende Pachtabgabe
Pachtabgabe -- in Hühnern zu zahlende Pachtabgabe: mnd. hȫnerpacht, hoinerpacht,
honderpacht, hoenderpacht, honnerpacht, hȫnrepacht, hoinrepacht, hoonrepacht, hðnrepacht,
F.: nhd. in Hühnern zu zahlende Pachtabgabe
Pachtabgabe -- Korn als Pachtabgabe: mnd. hofkærn*, hofkærne, N.: nhd. Korn als
Zinsabgabe, Korn als Pachtabgabe
Pachtabschluss -- den Kaufabschluss oder Pachtabschluss durch »Weinkauf«
bestätigen: mnd. vörwÆnkȫpen*, vorwÆnkȫpen, sw. V.: nhd. den Kaufabschluss oder
Pachtabschluss durch »Weinkauf« bestätigen
Pachtacker: mnd. hǖracker, hǖreacker*, M.: nhd. Pachtacker; hǖrelant, huirlant, hǖrelant,
hðrlant, N.: nhd. Pachtland, Heuerland, Mietland, Pachtacker
Pachtacker: mnd. meieracker*, meyeracker, meyerakker*, M.: nhd. »Meieracker«,
Pachtacker
Pachtangelegenheiten -- für Pachtangelegenheiten eingesetztes Mitglied des städtischen
Rates: mnd. pachtmÐster*, pachtmeyster, M.: nhd. »Pachtmeister«, für
Pachtangelegenheiten eingesetztes Mitglied des städtischen Rates
Pachtangelegenheiten -- für Pachtangelegenheiten zuständiges Mitglied des städtischen
Rates: mnd. pachthÐre, pachthÐr, M.: nhd. »Pachtherr«, Grundherr der Anspruch auf
Pachtzahlungen hat, Verpächter eines Grundstücks, für Pachtangelegenheiten zuständiges
Mitglied des städtischen Rates
Pachtbauer: mhd. meier, meir, meiger, st. M.: nhd. Meier, Amtmann, Gutsverwalter oder
Inhaber eines grundherrlichen Hofes, Haushälter, Hofverwalter, Dorfvorsteher, Vorsteher,
Pachtbauer, Bauer (M.) (1)
Pachtbauer: mnd. hǖrelinc*, hðrlink, M.: nhd. Pächter, Pachtbauer, Mieter, Mietling,
gemieteter Mann, Tagelöhner; hǖreman, hǖrman, M.: nhd. Pächter, Pachtbauer, Mieter,
Mietling, gemieteter Mann, Tagelöhner; hǖresman, M.: nhd. Pächter, Pachtbauer, Mieter,
Mietling, gemieteter Mann, Tagelöhner
-- Pachtbauer auf einer vollen Hofstelle: mnd. hȫvenÏre*, hȫvenÐr, hȫvener, hȫvenÐre,
hȫver, M.: nhd. Pachtbauer auf einer vollen Hofstelle, Zinsbauer auf einer vollen Hofstelle,
Hüfner, Hübner der eine Hufe Landes besitzt
Pachtbauer: mnd. meier, meyer, meyger, meiger, meger, megger, M.: nhd. Meier,
Amtmann, Gutsverwalter oder Inhaber eines grundherrlichen Hofes, Haushälter,
Hofverwalter, Dorfvorsteher, Vorsteher, Pachtbauer, Bauer (M.) (1), Pächter dem die
Bewirtschaftung des Gutes pachtweise übertragen ist, Bürgermeister einer englischen Stadt
(mayor)
Pachtbauer«: mnd. pachtbðr, M.: nhd. »Pachtbauer«, dem Grundherrn pachtpflichtiger
Bauer (M.) (1) und dessen Hof
Pachtbecher«: mnd. pachtbÐker, M.: nhd. »Pachtbecher«, festgesetztes Hohlmaß das bei
der Abrechnung von Pachtzahlungen in Naturalien zu Grunde gelegt wird?
Pachtbesitz -- Pachtbesitz nach dem Recht des Meiers betreffend: mnd. meierisch*,
meyersch, Adj.: nhd. Meier betreffend, Pachtbesitz nach dem Recht des Meiers betreffend
Pachtbesitz: afries. hÐr-wer-e 7, hÐr-e-wer-e, F.: nhd. Pachtbesitz
Pachtbuch«: mnd. pachtbæk, N.: nhd. »Pachtbuch«, Abgabenverzeichnis des Grundherrn
für Pachteinnahmen
Pachteinnahmen -- Abgabenverzeichnis des Grundherrn für Pachteinnahmen: mnd.
pachtbæk, N.: nhd. »Pachtbuch«, Abgabenverzeichnis des Grundherrn für Pachteinnahmen
Pachteinnehmer: mnd. pachtrÆdÏre, pachtrÆder, M.: nhd. Pachteinnehmer
pachten -- pachten von: mnd. afmÐden, sw. V.: nhd. abmieten, Gesinde ausmieten,
abpachten, pachten von
Pachten (N.) eines Hauses: mnd. hðswinninge, M.: nhd. Vermieten eines Hauses, Mieten
(N.) eine Hauses, Pachten (N.) eines Hauses, Hausmiete
pachten: afries. hêr-a (3) 4, sw. V. (1): nhd. heuern, pachten, mieten; pach-t-ia* 1, sw. V.
(2): nhd. pachten
pachten: as. *mÐd-on?, sw. V. (2): nhd. mieten, pachten
pachten: ahd. gimieten* 45, gimietæn*, sw. V. (1a, 2): nhd. mieten, pachten, anwerben,
dingen, verdingen; mieten* 10, mietæn*, sw. V. (1a, 2): nhd. dingen, lohnen, mieten, Geld
geben, jemandem Geld geben, bestechen, pachten
pachten: mhd. dingen (2), sw. V.: nhd. »dingen«, zu Gericht gehen, Vereinbarungen treffen,
appellieren, Berufung einlegen, borgen, verfügen, vereinbaren, einstellen, in Dienst nehmen,
sich zu Dienst verpflichten, übertragen (V.), Lehen übertragen (V.), aussetzen, Leibgedinge
aussetzen, zusprechen, zusichern, sich ausbedingen, sich an ein Gericht wenden, versprechen,
Zuversicht haben, Gericht halten, verhandeln, gerichtlich verhandeln, vor Gericht reden, seine
Sache führen, sich besprechen, unterhandeln, Vertrag schließen, Vergleich schließen, Frieden
schließen, vor Gericht laden, zitieren, vor Gericht zitieren, festsetzen, ausbedingen, mieten,
pachten, abschließen, in Lohn und Brot nehmen, zum Kauf anbieten, kaufen, verkaufen,
handeln, überlassen (V.), brandschatzen, Versammlung abhalten, erwarten, vertrauen auf,
hoffen auf, streben nach, erbitten, verlangen, verlangen von, sich verdingen bei, beistehen, vor
Gericht beistehen, feilschen um, anstellen, dingen, verleihen, unterwerfen, unterwerfen unter
pachten: mnd. hǖren, hðren, sw. V.: nhd. pachten, heuern, mieten
-- pachten eines Hauses: mnd. hðswinnen***, V.: nhd. vermieten eines Hauses, mieten eine
Hauses, pachten eines Hauses
pachten: mnd. mÐden (1), meyden, mÆden, sw. V.: nhd. mieten, um Lohn oder Bezahlung
dingen, gegen Bezahlung leihen, pachten, Erbbesitz pachten, jemanden gegen Bezahlung in
einer untergeordneten Stellung anstellen, in Lohn nehmen, in Sold nehmen; meieren*,
meyeren, sw. V.: nhd. pachten, mieten, einen Pachtvertrag abschließen; pachten, sw. V.: nhd.
pachten, Pachtvertrag abschließen, in Pacht nehmen
-- Erbbesitz pachten: mnd. mÐden (1), meyden, mÆden, sw. V.: nhd. mieten, um Lohn oder
Bezahlung dingen, gegen Bezahlung leihen, pachten, Erbbesitz pachten, jemanden gegen
Bezahlung in einer untergeordneten Stellung anstellen, in Lohn nehmen, in Sold nehmen
pachten: mnd. tinsgÐven***, mnd.?, st. V.: nhd. »zinsgeben«, pachten
pachten: mnd. vörmeieren*, vormeyeren, vormegeren, sw. V.: nhd. »vermeiern«, in Pacht
geben, pachten
Pachtender«: mnd. pechtender, pachtender*, M.: nhd. »Pachtender«, Pächter
Pächter -- Besitzer oder Betreiber oder Pächter einer Salzpfanne: mnd. pennÏre, M.:
nhd. Besitzer oder Betreiber oder Pächter einer Salzpfanne
Pächter -- innerhalb eines Landbezirks auf dem Lande angesessener frei geborener und
persönlich freier Pächter landwirtschaftlichen Grund: mnd. lantsÐdel, lantsedel, M.:
nhd. »Landsiedel«, Landeseingessener, innerhalb eines Landbezirks auf dem Lande
angesessener frei geborener und persönlich freier Pächter landwirtschaftlichen Grund, freier
Einwohner eines Landes, Untertan der dem Herrn zu Diensten verpflichtet ist, Landsasse;
lantsÐte, lanste, landste, lantste, M.: nhd. Landeseingessener, innerhalb eines Landbezirks auf
dem Lande angesessener frei geborener und persönlich freier Pächter landwirtschaftlichen
Grund, freier Einwohner eines Landes, freier Einwohner eines Landes aber ohne eigenen
Grund, Pächter eines fremden Grundstücks, Untertan der dem Herrn zu Diensten verpflichtet
ist
Pächter -- Pächter dem die Bewirtschaftung des Gutes pachtweise übertragen ist: mnd.
meier, meyer, meyger, meiger, meger, megger, M.: nhd. Meier, Amtmann, Gutsverwalter
oder Inhaber eines grundherrlichen Hofes, Haushälter, Hofverwalter, Dorfvorsteher,
Vorsteher, Pachtbauer, Bauer (M.) (1), Pächter dem die Bewirtschaftung des Gutes
pachtweise übertragen ist, Bürgermeister einer englischen Stadt (mayor)
Pächter -- Pächter einer Mühle: mnd. mȫlenmeier*, mȫlenmeyer, mulenmeyer, M.: nhd.
»Mühlenmeier«, Pächter einer Mühle
Pächter -- Pächter eines fremden Grundstücks: mnd. lantsõte, M.: nhd.
Landeseingesessener, freier Einwohner eines Landes aber ohne eigenen Grund, Pächter eines
fremden Grundstücks, Untertan der dem Herrn zu Diensten verpflichtet ist; lantsÐte, lanste,
landste, lantste, M.: nhd. Landeseingessener, innerhalb eines Landbezirks auf dem Lande
angesessener frei geborener und persönlich freier Pächter landwirtschaftlichen Grund, freier
Einwohner eines Landes, freier Einwohner eines Landes aber ohne eigenen Grund, Pächter
eines fremden Grundstücks, Untertan der dem Herrn zu Diensten verpflichtet ist
Pächter -- Pächter eines kirchlichen Wittums: mhd. widemÏre*, widemer, widmer, st. M.:
nhd. Wittumer, Inhaber eines Wittums, Pächter eines kirchlichen Wittums; widemliute 1, st.
M. Pl.: nhd. Inhaber eines kirchlichen Wittums, Pächter eines kirchlichen Wittums;
widemman 7, wideman, widman, st. M.: nhd. Inhaber eines kirchlichen Wittums, Pächter
eines kirchlichen Wittums
Pächter -- Vorsteher der Pächter auf einem Gut: mnd. prÆncipõlhǖreman*,
prÆncipõhǖrman, prÆncipõlheurman, M.: nhd. Vorsteher der Pächter auf einem Gut
Pächter (Pl.): mhd. bðliute, Sb. Pl.: nhd. Bauleute, Bauern, Pächter (Pl.), Siedler (Pl.),
Bewohner (Pl.), Weinbauern, Winzer (Pl.)
Pächter von Land im Besitz des (Hamburger) Rates: mnd. rõdesmeier, rõdesmeyer, M.:
nhd. Pächter von Land im Besitz des (Hamburger) Rates
Pächter: an. bæl-i, sw. M. (n): nhd. Pächter; lan-d-set-i, sw. M. (n): nhd. Landsasse, Pächter
Pächter: ae. ge-néat, st. M. (a): nhd. Genosse, Anhänger, Pächter, Vasall; h‘r-a, sw. M. (n):
nhd. Diener, Söldner, Mietling, Pächter
Pächter: afries. hÐr-e-bð-r 1 und häufiger?, st. M. (a): nhd. Pächter; hÐr-e-man-n 1, hÐre-mon-n, st. M. (a): nhd. Pächter; lan-d-sÐt-a 4, lon-d-sÐt-a, sw. M. (n): nhd. Pächter,
Landsasse
Pächter: ahd. lantsõzo 1, sw. M. (n): nhd. »Landsasse«, Landmann, Pächter, Mann vom
Land; lantsidilo 8, sw. M. (n): nhd. »Landsiedel«, Siedler, Einwohner, im Land Ansässiger,
Pächter; meior 18, meiur, meiger*, st. M. (a?, i?): nhd. Meier, Verwalter,
Wirtschaftsverwalter, Vogt, Pächter; ? usinõri 1, st. M. (ja): nhd. Türhüter, Pförtner, Pächter?
Pächter: mhd. bestantman, st. M.: nhd. Pächter; bestÐÏre*, bestÐer, st. M.: nhd. Pächter,
Mieter; bðwÏre, bouwÏre, bðwer*, bouwer*, bouer, st. M.: nhd. Bauer (M.) (1), Erbauer,
Pächter, Bewohner
-- als Pächter auf einem Gut einsetzen: mhd. besidelen*, besideln, sw. V.: nhd. »besiedeln«,
als Pächter auf einem Gut einsetzen
-- mit Pächter besetzen: mhd. bestiften, sw. V.: nhd. »bestiften«, stiften (V.) (1), gründen,
einrichten, als Stiftung verwenden, besetzen, mit Erbleiher besetzen, mit Pächter besetzen, als
Gülte festlegen, ausstatten, verleihen, verpachten, ordnen, aufstellen
-- Pächter eines Bauerngutes: mhd. bðman, bouman, pðman, st. M.: nhd. Bauer (M.) (1),
Pächter eines Bauerngutes, Bewohner, Verwalter, Schachfigur
-- Pächter eines Baumgartens: mhd. boumgartenÏre 9, st. M.: nhd. Baumgärtner, Besitzer
eines Baumgartens, Pächter eines Baumgartens
Pächter: mhd. hovesezze 32, sw. M.: nhd. »Hofsässe«, auf einem Hof Ansässiger, Pächter
-- erblicher Pächter: mhd. hovesÏze, hofesÏze*, sw. M.: nhd. »Hofsässe«, Hofbewohner,
erblicher Pächter
-- Pächter um halben Ertrag: mhd. halber (2) 1, st. M.: nhd. Hauptpächter, Pächter um halben
Ertrag
Pächter: mhd. lantsÏze, lantsëzze, sw. M.: nhd. Landsasse, zinspflichtiger Bauer, Pächter,
Vasall; lÐhenÏre, lÐhener*, lÐner, st. M.: nhd. »Lehner«, Darleiher, Gläubiger, Bergmeister
der die Gruben lehnweise vergibt, Lehngutbesitzer, Bauerngutbesitzer, Pächter, Besitzer von
verliehenem Gut; pfehtÏre*, phehter, st. M.: nhd. »Pfachter«, Pächter, Abmesser, Eicher
Pächter: mnd. bõstõvÏre*, bõstõver, M.: nhd. Bader, Pächter, Inhaber einer öffentlichen
Badestube; batstȫvÏre*, batstævere, bõtstavÏre*, bõtstõver, bõstõver, M.: nhd. Bader, Pächter,
Inhaber einer öffentlichen Badestube
-- das dem Besitzer und nicht dem Pächter zustehende Holz: mnd. erveholt, erfholt, N.: nhd.
Waldbestand der gemeinen Mark, Holzbestand der gemeinen Mark, das dem Besitzer und
nicht dem Pächter zustehende Holz
-- im Eigentum verbleibender Baum an dem der Pächter kein Recht hat: mnd. ervebæm,
erfbæm, M.: nhd. Erbbaum in der gemeinen Mark, im Eigentum verbleibender Baum an dem
der Pächter kein Recht hat
-- Pächter einer öffentlichen Badestube: mnd. bõdÏre*, bõder, bÐder, M.: nhd. Bader, Pächter
einer öffentlichen Badestube, Inhaber einer öffentlichen Badestube; bõdestȫvÏre*, bõdestȫver,
bõdstover, bastæver, M.: nhd. »Badestüber«, Bader, Pächter einer öffentlichen Badestube,
Inhaber einer öffentlichen Badestube
Pächter: mnd. hǖrelinc*, hðrlink, M.: nhd. Pächter, Pachtbauer, Mieter, Mietling, gemieteter
Mann, Tagelöhner; hǖreman, hǖrman, M.: nhd. Pächter, Pachtbauer, Mieter, Mietling,
gemieteter Mann, Tagelöhner; hǖresman, M.: nhd. Pächter, Pachtbauer, Mieter, Mietling,
gemieteter Mann, Tagelöhner
-- Pächter der gegen halbe Abgabe des Ertrags das Land baut: mnd. halfwinnÏre*, halfwinner,
M.: nhd. Pächter der gegen halbe Abgabe des Ertrags das Land baut
-- Pächter der gegen halbe Abgabe vom Ertrag das Land bebaut: mnd. halfman, M.: nhd.
Pächter der gegen halbe Abgabe vom Ertrag das Land bebaut
-- Pächter eines klösterlichen Meierhofs: mnd. klæstermeier*, klæstermeyer, M.: nhd.
Klostermeier, Bewirtschafter, Pächter eines klösterlichen Meierhofs
-- Verzeichnis herrschaftlichen Landes unter Angabe der jeweiligen Pächter und Abgaben und
Erträge: mnd. jordebæk, N.: nhd. Lagerbuch, Aufzeichnung der Renten und Gefälle,
Verzeichnis herrschaftlichen Landes unter Angabe der jeweiligen Pächter und Abgaben und
Erträge
Pächter: mnd. mÐdÏre* (2), mÐder, M.: nhd. »Mieter«, Pächter; pachtÏre*, pachter, M.:
nhd. Pächter, Meier, Mensch dem gegen regelmäßige Zahlung die Nutzung und Verwaltung
von Ländereien übertragen sind; pachtenÏre*, pachtenÐr, M.: nhd. Pächter, Meier, Mensch
dem gegen regelmäßige Zahlung die Nutzung und Verwaltung von Ländereien übertragen
sind; pachtgÐvÏre*, pachtgÐver, M.: nhd. »Pachtgeber«, Pächter, Mensch dem gegen
regelmäßige Zahlungen die Nutzung eines Grundstücks übertragen wird; pachtlinc, M.: nhd.
Pächter, Mensch dem gegen regelmäßige Zahlungen die Nutzung eines Grundstücks
übertragen wird; pachtman, M.: nhd. Pächter, Mensch dem gegen regelmäßige Zahlungen die
Nutzung eines Grundstücks übertragen wird; pechtenÏre*, pechtenÐr, M.: nhd. Pächter,
Meier, Mensch dem gegen regelmäßige Zahlung Nutzung und Verwaltung von Ländereien
übertragen ist; pechtÏre*, pechter, M.: nhd. Pächter, Meier, Mensch dem gegen regelmäßige
Zahlung die Nutzung und Verwaltung von Ländereien übertragen sind, Mensch dem gegen
regelmäßige Zahlung Einkünfte aus einem Privileg zugute kommen; pechtender, pachtender*,
M.: nhd. »Pachtender«, Pächter; pechtene, M.: nhd. Pächter
Pächter: mnd. tinsÏre*, tinser, mnd.?, M.: nhd. »Zinser«, Zinsleistender, Pächter,
Zinspflichtiger; tinsgelde, mnd.?, F., Pl.?: nhd. »Zinsgeldender«, Zinspflichtiger, Pächter,
Mieter; tinsgÐvÏre*, tinsgÐver, mnd.?, M.: nhd. »Zinsgeber«, Zinspflichtiger, Pächter,
Mieter; tinsman, mnd.?, M.: nhd. »Zinsmann«, Zinspflichtiger, Pächter, Mieter; tinsenÏre*,
tinsener, mnd.?, M.: nhd. Pächter, Zinspflichtiger
-- für den Ausschank vom Pächter eines Wirtshauses angestellter Mensch: mnd. tavernÏre*,
taverner, tafferner, taberner, M.: nhd. »Taverner«, Betreiber eines Wirtshauses, Schankwirt,
für den Ausschank vom Pächter eines Wirtshauses angestellter Mensch, Bierzapfer, Betreiber
eines kleinen Handwerksbetriebs, Betreiber einer Salzsiedehütte
Pächter: mnd. vörmeier*, vormeier, vormeyer, vormeger, M.: nhd. Pächter
Pächterin: mnd. meierinne***, F.: nhd. »Meierin«, Frau des Amtsverwalters, Bäuerin,
Pächterin
Pächtern -- Besetzung mit Pächtern: mhd. besetzen (2) 1, st. N.: nhd. »Besetzen«,
Besetzung, Besetzung mit Pächtern, Besetzung mit Lehnsleuten, Verlehnung
Pächtern -- Getreide das dem Eigentümer des Landes von den Pächtern für die
Benutzung gegeben wird: mnd. dÐlkorn, deilkærn, N.: nhd. Getreide das dem Eigentümer
des Landes von den Pächtern für die Benutzung gegeben wird, Ernteanteil des Grundherrn
vom verpachteten Gut
Pächtern -- nicht mit Pächtern besetzt: mhd. unbestiftet 2, (Part. Prät.=)Adj.: nhd.
unbewirtschaftet, nicht mit Erbleihern besetzt, nicht mit Pächtern besetzt
Pächtern -- von Pächtern oder Erbleihern frei machen: mhd. entstiften 2, sw. V.: nhd.
von Pächtern oder Erbleihern frei machen
Pächters -- Anteil des Grundherrn am Ertrage des Pächters: mnd. dÐl, deil, N., M.: nhd.
Teil, Anteil, Part, Grubenanteil, Schiffsanteil, Anteil des Grundherrn am Ertrage des Pächters,
Partei
Pächters -- Frau des Pächters: mhd. meierinne, meiÏrinne (?), meirinne*, meierin, meirin,
st. F., sw. F.: nhd. »Meierin«, Meierin auf einem Meierhof, Ehefrau des Meiers, Frau des
Pächters, Bäuerin
Pachtferkel«: mnd. pachtverken, N.: nhd. »Pachtferkel«, Schwein als Pachtzahlung an den
Grundherrn
pachtfrei: mnd. hǖrevrÆ, hðrvrÆ, Adj.: nhd. mietfrei, pachtfrei
pachtfrei«: mnd. pachtvrÆ, pachtvrÆge, Adj.: nhd. »pachtfrei«, keinem Pachtvertrag
unterliegend, abgabenfrei
Pachtgeber«: mnd. pachtgÐvÏre*, pachtgÐver, M.: nhd. »Pachtgeber«, Pächter, Mensch
dem gegen regelmäßige Zahlungen die Nutzung eines Grundstücks übertragen wird
Pachtgeld -- Pachtgeld von Ackerland: mnd. lanthǖre, lanthǖr, F.: nhd. Pachtgeld von
Ackerland
Pachtgeld -- Zuschlag zum Pachtgeld: mnd. ȫverpacht, æverpacht, auerpacht, M.: nhd.
»Überpacht«, über den gewöhnlichen Pachtzins hinausgehende fällige Abgabe, Zuschlag zum
Pachtgeld
Pachtgeld: afries. hÐr-e 17, st. F. (jæ?): nhd. Steuer (F.), Pacht, Pachtgeld
Pachtgeld: mnd. ervegelt, erfgelt, N.: nhd. Geld aus Erbfall, Ertrag aus Erbe (N.), Ertrag aus
Grundstücken, Kaufgeld, Pachtgeld, dauernde Rente, Rentenschuld
-- Pachtgeld des Knochenhauers für Bude und Block: mnd. blokhǖre, blokhðre, F.: nhd.
»Blockheuer«, Pachtgeld des Knochenhauers für Bude und Block
-- Pachtgeld für die Grasnutzung des Deiches: mnd. dÆkegelt, N.: nhd. Pachtgeld für die
Grasnutzung des Deiches
Pachtgeld: mnd. hǖre (1), huere, hyre, hura, hǖer, hǖr, huyr, hure, huhr*, F.: nhd.
Pachtvertrag, Mietvertrag, Geldzahlung oder Naturallieferung aus einem Mietvertrag oder
Pachtvertrag, Zinszahlung, Lohn, Arbeitslohn, Sold, Heuer, Miete, Pachtgeld; hǖringe, F.:
nhd. Mietgeld, Pachtgeld, Heuer, Barzahlung des Seemanns
-- Fälligkeitstermin für das Pachtgeld bzw. für die Abgaben: mnd. hǖretÆt, hǖrtÆt, hðrtÆt,
M.: nhd. »Heuerzeit«, Fälligkeitstermin für das Pachtgeld bzw. für die Abgaben, Dauer des
Pachtverhältnisses, Mietzeit, Pachtzeit
-- Pachtgeld aus einer Vollbauernstelle: mnd. hævenpacht, F., M.: nhd. »Hufenpacht«,
Pachtgeld aus einer Vollbauernstelle, Zinsabgabe von einer Vollbauernstelle
-- Pachtgeld für Binnenseefischerei: mnd. kõnegelt, N.: nhd. Pachtgeld für Kleinfischerei,
Pachtgeld für Binnenseefischerei; kõnentins, M.: nhd. »Kahnzins«, Pachtgeld für
Kleinfischerei, Pachtgeld für Binnenseefischerei; kõnepacht, F.: nhd. Pachtgeld für
Kleinfischerei, Pachtgeld für Binnenseefischerei; kõnepenninc, N.: nhd. Pachtgeld für
Kleinfischerei, Pachtgeld für Binnenseefischerei
-- Pachtgeld für eine Kätnerstelle: mnd. kætenpacht, F.: nhd. Pachtgeld für eine Kätnerstelle,
Zinsabgabe für eine Kätnerstelle
-- Pachtgeld für einen Fronhof: mnd. hofpenninc, M.: nhd. Zinsgeld für einen Fronhof,
Pachtgeld für einen Fronhof
-- Pachtgeld für Kleinfischerei: mnd. kõnegelt, N.: nhd. Pachtgeld für Kleinfischerei,
Pachtgeld für Binnenseefischerei; kõnentins, M.: nhd. »Kahnzins«, Pachtgeld für
Kleinfischerei, Pachtgeld für Binnenseefischerei; kõnepacht, F.: nhd. Pachtgeld für
Kleinfischerei, Pachtgeld für Binnenseefischerei; kõnepenninc, N.: nhd. Pachtgeld für
Kleinfischerei, Pachtgeld für Binnenseefischerei
-- Pachtgeld von Grasland: mnd. grasgelt, grõsgelt, N.: nhd. Einkünfte, Pachtgeld von
Grasland, Graszins für Weiderecht; grashǖre, grõshǖre, F.: nhd. Pachtgeld von Grasland
-- Pachtgeld von Hopfenbauland: mnd. hoppentins, M.: nhd. »Hopfenzins«, Abgabe von
Hopfenbauland, Pachtgeld von Hopfenbauland
Pachtgeld: mnd. veste (5), feste*, vÐste, vehste, F.: nhd. Lehngut, Pachtgut auf Lebenszeit,
Erbpachtgut, Erbpachtacker, Pachtgeld; vÐstegelt, N.: nhd. Antrittsgeld bei Übernahme eines
Lehnguts, Pachtgeld
-- Pachtgeld für Fischplatz: mnd. vȫrdeschillinc, M.: nhd. »Fördeschilling«, Pachtgeld für
Fischplatz
Pachtgeld«: mnd. pachtgelt, N.: nhd. »Pachtgeld«, Entgelt bzw. Abgabe für die Nutzung
von Grundstücken an den Grundherrn
Pachtgelt -- Pachtgelt für einen Fischereiplatz: mnd. værthǖre, F.: nhd. »Furtheuer«,
Pachtgelt für einen Fischereiplatz
Pachtgelt: mnd. geltpacht, F.: nhd. Pachtgelt, Pacht in Geld
Pachtgerste«: mnd. pachtgerste, M.: nhd. »Pachtgerste«, Gerste als Pachtzahlung an den
Grundherrn
Pachtgetreide: mnd. hǖrerogge, hǖrerogge, hǖrrogke, hǖrrocge, hǖrroge, hǖrroce, M.: nhd.
Pachtroggen, Pachtgetreide, neben dem Grundzins abzuliefernder Roggen
Pachtgut -- als Pachtgut heimfallen: mnd. inrenten, sw. V.: nhd. Ertrag abwerfen, als
Pachtgut heimfallen, durch Verpachtung nutzbar gemacht werden
Pachtgut -- Pachtgut auf Lebenszeit: mnd. veste (5), feste*, vÐste, vehste, F.: nhd.
Lehngut, Pachtgut auf Lebenszeit, Erbpachtgut, Erbpachtacker, Pachtgeld; vÁstinge, F.: nhd.
Lehngut, Pachtgut auf Lebenszeit, Erbpachtgut
Pachtgut -- Pachtgut das in Garben abzahlt: mnd. garfgæt, garfgud, N.: nhd. Pachtgut das
in Garben abzahlt
Pachtgut: mnd. meiergæt*, meyergæt, meyerg¦t, N.: nhd. Pachtgut; meierhof*, meyeroæf,
meigerhof, meyhergof, M.: nhd. Meierhof, Hof der vom Herrn einem Verwalter übergeben
ist, gegen Zins ausgetaner Pachthof, Pachtgut, Erbpachtgut
-- Pachtgut eines Fremdsiedlers: mnd. lantbæveste, F.: nhd. Pachtgut eines Fremdsiedlers
Pachtgut«: mnd. pachtgæt, pachtgoet, pachtgðt, pachtguyd, pachtgůt, N.: nhd. »Pachtgut«,
Eigentum des Herrn das er gegen Pachtzahlung nutzen lässt
Pachtguts -- ein Name eines Pachtguts bei Hameln: mnd. hðsambacht*, hðsamt, hðsambt,
hðsammet, N.: nhd. ein Name eines Pachtguts bei Hameln
Pachthafer: mnd. hǖrehõver, M.: nhd. Pachthafer, neben dem Grundzins abzugebender
Hafer
Pachthafer«: mnd. pachthõver, pachthõvere, pachthõvern, M.: nhd. »Pachthafer«, Hafer als
Pachtzahlung an den Grundherrn
pachthaftig«: mnd. pachthaftich*, pachtaftich, Adj.: nhd. »pachthaftig«, zur Pachtzahlung
verpflichtet, in einem Abhängigkeitsverhältnis befindlich, abhängig
Pachtherr: mnd. hofhÐre, hofhere, M.: nhd. adliger Gutsbesitzer, Grundherr, Pachtherr,
gewählter Vorsteher einer städtischen Einrichtung; hævehÐre, hovehere, havehÐre, M.: nhd.
»Hofherr«, adliger Gutsbesitzer, Grundherr, Pachtherr, gewählter Vorsteher einer städtischen
Einrichtung; hæveshÐre, hoveshere, haveshÐre, haefshÐre, M.: nhd. adliger Gutsbesitzer,
Grundherr, Pachtherr, Grundherr des »Sadelhofs«, gewählter Vorsteher einer städtischen
Einrichtung
Pachtherr«: mnd. pachthÐre, pachthÐr, M.: nhd. »Pachtherr«, Grundherr der Anspruch auf
Pachtzahlungen hat, Verpächter eines Grundstücks, für Pachtangelegenheiten zuständiges
Mitglied des städtischen Rates
Pachthof -- einem Pachthof zugeteiltes Feldstück: mnd. meiervelt*, meyervelt, N.: nhd.
»Meierfeld«, einem Pachthof zugeteiltes Feldstück
Pachthof -- gegen Zins ausgetaner Pachthof: mnd. meierhof*, meyeroæf, meigerhof,
meyhergof, M.: nhd. Meierhof, Hof der vom Herrn einem Verwalter übergeben ist, gegen
Zins ausgetaner Pachthof, Pachtgut, Erbpachtgut
Pachthof: mhd. meierhof, st. M.: nhd. Meierhof, einem Meier zur Bewirtschaftung und
Verwaltung überlassener Fronhof oder einem verpachtetes Meiergut, Pachthof, Bauernhof
Pachthof: mnd. hævesõte, F.: nhd. Hofstelle, Bauernstelle, Pachthof
Pachthufe: mnd. hǖrehæve, F.: nhd. Pachthufe
Pachthufe«: mnd. pachthæve, F.: nhd. »Pachthufe«, pachtpflichtige Bauernstelle
Pachthuhn«: mnd. pachthæn, pachthoyn, N.: nhd. »Pachthuhn«, Huhn als Pachtzahlung an
den Grundherren
Pachtjahr: mnd. hǖresjõr, N.: nhd. Pachtjahr, Pachtzeit
Pachtkorn: mnd. hundekærn, hundekærne, N.: nhd. Kornabgabe die zur Bestreitung der
Kosten herrschaftlicher Hundehaltung dient, Pachtkorn
Pachtkorn«: mnd. pachtkærn, N.: nhd. »Pachtkorn«, Getreide als Pachtzahlung an den
Grundherren
Pachtland -- Abgabe vom Pachtland: mnd. õrtmorgen, M.: nhd. »Artmorgen«, Abgabe
vom Pachtland, Ackerland; õrtpenninc, Sb.: nhd. »Artpfennig«, Abgabe vom Pachtland,
Ackerland
Pachtland: afries. hÐr-e-ger-s? 1 und häufiger?, bÐr-e-ger-s, st. N. (a): nhd. gepachtete
Weide, Pachtland; mÐd-e-fen-n-e 1 und häufiger?, F.: nhd. Pachtland, Wiesenland; mÐde-ham-m 1 und häufiger?, mÐd-e-hom-m, F.: nhd. Pachtland, Wiesenland
Pachtland: as. hðr-lan-d* 7, st. N. (a): nhd. »Heuerland«, Pachtland
Pachtland: mnd. hǖrelant, huirlant, hǖrelant, hðrlant, N.: nhd. Pachtland, Heuerland,
Mietland, Pachtacker
Pachtleute«: mnd. pachtlǖde, Pl.: nhd. »Pachtleute«
Pachtmaß«: mnd. pachtmõte, pachtmaete, F.: nhd. »Pachtmaß«, festgesetztes Maß das bei
der Abrechnung von Pachtzahlungen zu Grunde gelegt wird
Pachtmeister«: mnd. pachtmÐster*, pachtmeyster, M.: nhd. »Pachtmeister«, für
Pachtangelegenheiten eingesetztes Mitglied des städtischen Rates
Pachtpferd: mhd. mãre, mære, mÏre, st. M.: nhd. »Mähre«, Pachtpferd, Reitpferd, Pferd
pachtpflichtige -- pachtpflichtige Bauernstelle: mnd. pachthæve, F.: nhd. »Pachthufe«,
pachtpflichtige Bauernstelle
pachtpflichtiges -- zum Amtsbezirk gehöriges pachtpflichtiges Gut: mnd.
pachtambachtgæt*, pachtamptgðt, pachtamptguyd, N.: nhd. zum Amtsbezirk gehöriges
pachtpflichtiges Gut
Pachtrecht: afries. hðr-e-wer-e 1 und häufiger?, F.: nhd. Pachtrecht
Pachtrecht: mhd. pfahtesreht* 1, phahtesreht, st. N.: nhd. Pachtrecht
Pachtrecht«: mnd. pachtrecht, M.: nhd. »Pachtrecht«, Rechtsvorschrift die ein
Pachtverhältnis regelt, Rechtsgrundlage für Pachtverhältnisse
Pachtrocken: mnd. ? paithrogge, mnd.?, M.: nhd. Pachtrocken?
Pachtroggen: as. hðr-rog-g-o*? 1, hðr-othe, sw. M. (n): nhd. »Heuerroggen«, Pachtroggen
Pachtroggen: mnd. hǖrerogge, hǖrerogge, hǖrrogke, hǖrrocge, hǖrroge, hǖrroce, M.: nhd.
Pachtroggen, Pachtgetreide, neben dem Grundzins abzuliefernder Roggen
Pachtroggen«: mnd. pachtrogge, M.: nhd. »Pachtroggen«, Roggen als Pachtzahlung an den
Grundherrn; patrogge, M.: nhd. »Pachtroggen«, Roggen als Pachtzahlung an den Grundherrn
Pachtschuld: mnd. gelthǖre, F.: nhd. Pachtzins, Pachtschuld, Mietgeld, Einkommen aus
Pacht
Pachtschuld: mnd. tinsschult, mnd.?, F.: nhd. Zinsschuld, Rentenschuld, Pachtschuld
Pachtschwein«: mnd. pachtswÆn, N.: nhd. »Pachtschwein«, Schwein als Pachtzahlung an
den Grundherrn
Pachtstelle -- freie Pachtstelle: mnd. hæve, hove, hoeve, hoyve, houve, houfe, hǖve, hufe,
F.: nhd. Hufe, Bauernstelle von bestimmter Größe, Hofstelle von bestimmter Größe, freie
Pachtstelle, freie Lehnstelle, vollbäuerliches Landstück, bebautes Land, kleineres Landstück
(Bedeutung örtlich beschränkt), mehrere zusammengehörige Ackerstücke (auf Fehmarn),
Stadtbezirk?
Pachtstelle -- Inhaber einer Pachtstelle: mnd. hðshÐre, hðshere, huishÐre, hueshÐre,
hðshÐr, hðssÐre, hðsÐre, hðssÐr, hðssÐre, M.: nhd. Hausherr, Herr des Hauses,
Haushaltungsvorstand, Familienoberhaupt, Hausvater, Hauseigentümer, Hauswirt,
Hofbesitzer, Hauspächter, Inhaber einer Bauernstelle, Inhaber einer Pachtstelle, Gildemeister
der für die Durchführung der Gildeversammlungen zu sorgen hat (Bedeutung örtlich
beschränkt), Aufseher über die Unterbringung und Beköstigung der Teilnehmer
Pachtsumme: mnd. vörpacht*, vorpacht, F.: nhd. »Verpacht«, Pacht, Pachtsumme
-- Betrag der außer der eigentlichen Pachtsumme an den Eigentümer zu zahlen ist: mnd.
vȫrmÐde, st. F.: nhd. Vormiete, Mietgeld, Angeld, eine Art (F.) (1) Vorschuss auf noch zu
leistende Arbeit, Gottesgeld, Betrag der außer der eigentlichen Pachtsumme an den
Eigentümer zu zahlen ist, Geld das einem Gesellen von dem Meister über seinen festen Lohn
hinaus vorweg bezahlt wird und das ihn verpflichtet die Arbeit auszuführen, Geld das einem
Handwerker oder Beschäftigten von seinem jeweiligen Auftraggeber über seinen festen Lohn
oder Stücklohn hinaus vorweg bezahlt wird und das ihn verpflichtet den übernommenen
Auftrag auszuführen, Zuwendung durch die sich der Arbeitnehmer Bevorzugung bei der
Vergebung öffentlicher Arbeiten oder Stellungen sichert, Geschenk zur Bestechung;
vörmÐdinge*, vormÐdinge, F.: nhd. Pacht, Vermietung, Verpachtung, Verleihung gegen
Geld, Betrag der außer der eigentlichen Pachtsumme an den Eigentümer zu zahlen ist, Geld
das einem Gesellen von dem Meister über seinen festen Lohn hinaus vorweg bezahlt wird und
das ihn verpflichtet die Arbeit auszuführen, Geld das einem Handwerker oder Arbeiter von
seinem jeweiligen Auftraggeber über seinen festen Lohn oder Stücklohn hinaus vorweg
bezahlt wird und das ihn verpflichtet den übernommenen Auftrag auszuführen, Zuwendung
durch die sich der Arbeitnehmer Bevorzugung bei der Vergebung öffentlicher Arbeiten oder
Stellungen sichert
-- vorauszuzahlende Pachtsumme des Sülfmeisters über die feststehende Rente hinaus die
jährlich gemäß der Höhe des Ertrags festgesetzt wird: mnd. vȫrbõte, vorbate, vȫrebõte, F., st.
F.: nhd. Vorteil, Nutzen (M.), vorweggenommener Nutzen (M.), Vorausanteil,
vorauszuzahlende Pachtsumme des Sülfmeisters über die feststehende Rente hinaus die
jährlich gemäß der Höhe des Ertrags festgesetzt wird, Rente der Pfannenherren aus der
Lüneburger Saline
Pachttag«: mnd. pachtdach, M.: nhd. »Pachttag«, Fälligkeitstermin für eine zu zahlende
Pacht an den Grundherrn
Pachtung: an. bãl-i, N.: nhd. Wohnung, Lager, Pachtung
Pachtung: afries. hÐr-inge 1, st. F. (æ): nhd. Pachtung, Mietung
Pachtung: mnd. gewin, gewinne, M., N.: nhd. Erwerb, Verdienst, Gewinn, Nutzen (M.),
Vorteil, Nutzung, Nießbrauch, Verpachtung, Pachtung
Pachtung: mnd. mÐdinge, mÆdinge, F.: nhd. Mietung, Pachtung, Mietvertrag,
Pachtvertrag, Mietrecht, Mietgeld, gemieteter Besitz, Mietwohnung, Anteil an Gruben bzw.
Hüttenbesitz, Einstellung von Bediensteten
-- Abgabe für die Pachtung einer Mühle: mnd. mȫlenpacht, mollenpacht, F., M.: nhd.
»Mühlenpacht«, Pachtung einer Mühle, Abgabe für die Pachtung einer Mühle
-- Geldzahlung für die Pachtung einer Salzpfanne bzw. für die Nutzung einer Braupfanne:
mnd. pannenhǖre, pannenhǖr, F.: nhd. Geldzahlung für die Pachtung einer Salzpfanne bzw.
für die Nutzung einer Braupfanne
-- Pachtung einer Mühle: mnd. mȫlenpacht, mollenpacht, F., M.: nhd. »Mühlenpacht«,
Pachtung einer Mühle, Abgabe für die Pachtung einer Mühle
Pachtung«: mnd. ? pachtinge, F.: nhd. »Pachtung«?, gegen regelmäßige Zahlung
überlassene Nutzung von Ländereien, Verpachtung, Meierei; ? pechtinge, pechtonge,
pettinge, F.: nhd. »Pachtung«?, gegen regelmäßige Zahlung überlassene Nutzung von
Ländereien, Verpachtung, Meierei
Pachturkunde: mnd. meierstõtesbrÐf*, meierstõtsbrÐf, M.: nhd. Pachturkunde,
Pachturkunde nach Meierrecht
-- Pachturkunde nach Meierrecht: mnd. meierstõtesbrÐf*, meierstõtsbrÐf, M.: nhd.
Pachturkunde, Pachturkunde nach Meierrecht
Pachtverhältnis: mhd. bestentnisse, st. F.: nhd. Pachtvertrag, Pachtverhältnis, Befestigung,
Bekräftigung
Pachtverhältnis: mnd. meierschat*, meyerschat, meyerschaidt, F.: nhd. Pachtverhältnis;
pacht, pact, F., M.: nhd. Pacht, Zins, das für die Nutzung eines Gegenstands zu zahlende
Geld, Pachtverhältnis, Rechtsverhältnis das die Nutzung von Grundstücken gegen
regelmäßige Zahlung einer festgesetzten Summe beinhaltet, Pachtverpflichtung, Engelt für die
Nutzung von Grundstücken, vertraglich gesichertes Recht, Befugnis, Verpflichtung,
Gehorsam
-- in einem Pachtverhältnis befindlich: mnd. pachtich, pachttich, Adj.: nhd. abgabepflichtig, in
einem Pachtverhältnis befindlich; pachttinsich, Adj.: nhd. »pachtzinsig«, abgabepflichtig, in
einem Pachtverhältnis befindlich
-- Jahre die ein meierisches Pachtverhältnis gelten soll: mnd. meierstõtjõr, meyerstõtjõr, N.:
nhd. Jahre die ein meierisches Pachtverhältnis gelten soll
-- Pachtverhältnis der Meier: mnd. meierschop*, meyerschop, meygerschop, meyerschup,
meyerschap, meyerschaft, F.: nhd. »Meierschaft«, Verwaltung eines Gutes, Verwalterposten,
Gutsbezirk, Salhof, Pachtverhältnis der Meier; meierstõttõl, meierstõttael, F.: nhd.
Verwaltung eines Gutes, Verwalterposten, Gutsbezirk, Salhof, Pachtverhältnis der Meier
-- Pachtverhältnis nach Meierrecht: mnd. meierstõt, meyerstõt, M.: nhd. Pachtverhältnis nach
Meierrecht
-- Rechtsvorschrift die ein Pachtverhältnis regelt: mnd. pachtrecht, M.: nhd. »Pachtrecht«,
Rechtsvorschrift die ein Pachtverhältnis regelt, Rechtsgrundlage für Pachtverhältnisse
-- Zeitdauer der Nutzung von Grundstücken und Gerechtsamen im Pachtverhältnis: mnd.
pachttÆt, F.: nhd. »Pachtzeit«, Zeitdauer der Nutzung von Grundstücken und Gerechtsamen
im Pachtverhältnis, Termin an dem Pacht und andere Abgaben fällig sind
Pachtverhältnisse -- Rechtsgrundlage für Pachtverhältnisse: mnd. pachtrecht, M.: nhd.
»Pachtrecht«, Rechtsvorschrift die ein Pachtverhältnis regelt, Rechtsgrundlage für
Pachtverhältnisse
Pachtverhältnisse -- Tag an dem die Grundherrschaft die Pachtzinsen einnimmt oder
die Pachtverhältnisse bestätigt erneuert oder aufhebt: mhd. stift (1), st. F., st. M., st. N.:
nhd. Stiftung, geistliche Stiftung, Stift (N.), Kanonikerkollegium, Bistum, Abtei, Verfügung,
Besetzungsrecht, Einrichtung, Bewirtschaftung, Ordnung, Veranlassung, Gründung,
Grundlage, Kloster, Gotteshaus, Stadt, Begründung, Bewirkung, Anordnung, Rechtsstellung,
Pacht, Miete (F.) (1), Tag an dem die Grundherrschaft die Pachtzinsen einnimmt oder die
Pachtverhältnisse bestätigt erneuert oder aufhebt; stifte, st. F.: nhd. Stift (N.), Stiftung,
Veranlassung, Gründung, Grundlage, Bau, geistliche Stiftung, Gotteshaus, Stadt,
Begründung, Bewirkung, Anordnung, Einrichtung, Rechtsstellung, Pacht, Miete (F.) (1), Tag
an dem die Grundherrschaft die Pachtzinsen einnimmt oder die Pachtverhältnisse bestätigt
erneuert oder aufhebt
Pachtverhältnisses -- Dauer des Pachtverhältnisses: mnd. hǖretÆt, hǖrtÆt, hðrtÆt, M.:
nhd. »Heuerzeit«, Fälligkeitstermin für das Pachtgeld bzw. für die Abgaben, Dauer des
Pachtverhältnisses, Mietzeit, Pachtzeit
Pachtverpflichtung: mnd. pacht, pact, F., M.: nhd. Pacht, Zins, das für die Nutzung eines
Gegenstands zu zahlende Geld, Pachtverhältnis, Rechtsverhältnis das die Nutzung von
Grundstücken gegen regelmäßige Zahlung einer festgesetzten Summe beinhaltet,
Pachtverpflichtung, Engelt für die Nutzung von Grundstücken, vertraglich gesichertes Recht,
Befugnis, Verpflichtung, Gehorsam
Pachtvertrag -- Pachtvertrag auf Lebenszeit: mnd. vÐstebrÐf, M.: nhd. Lehnsvertrag,
Pachtvertrag auf Lebenszeit
Pachtvertrag: mhd. bestentnisse, st. F.: nhd. Pachtvertrag, Pachtverhältnis, Befestigung,
Bekräftigung
Pachtvertrag: mhd. verdinc, ferdinc*, st. M.: nhd. »Verding«, Vertrag, Pachtvertrag,
Akkord, Kontribution, Brandschatzung; verdinge, ferdinge*, sw. M.: nhd. Vertrag,
Pachtvertrag, Akkord, Kontribution, Brandschatzung
Pachtvertrag: mnd. hǖre (1), huere, hyre, hura, hǖer, hǖr, huyr, hure, huhr*, F.: nhd.
Pachtvertrag, Mietvertrag, Geldzahlung oder Naturallieferung aus einem Mietvertrag oder
Pachtvertrag, Zinszahlung, Lohn, Arbeitslohn, Sold, Heuer, Miete, Pachtgeld
-- Bürge für einen Pachtvertrag: mnd. hǖrebörge*, hǖrbörge, M.?: nhd. Bürge für einen
Pachtvertrag
-- Geldzahlung oder Naturallieferung aus einem Mietvertrag oder Pachtvertrag: mnd. hǖre (1),
huere, hyre, hura, hǖer, hǖr, huyr, hure, huhr*, F.: nhd. Pachtvertrag, Mietvertrag,
Geldzahlung oder Naturallieferung aus einem Mietvertrag oder Pachtvertrag, Zinszahlung,
Lohn, Arbeitslohn, Sold, Heuer, Miete, Pachtgeld
Pachtvertrag: mnd. mÐdinge, mÆdinge, F.: nhd. Mietung, Pachtung, Mietvertrag,
Pachtvertrag, Mietrecht, Mietgeld, gemieteter Besitz, Mietwohnung, Anteil an Gruben bzw.
Hüttenbesitz, Einstellung von Bediensteten
-- einen Pachtvertrag abschließen: mnd. meieren*, meyeren, sw. V.: nhd. pachten, mieten,
einen Pachtvertrag abschließen
-- keinem Pachtvertrag unterliegend: mnd. pachtvrÆ, pachtvrÆge, Adj.: nhd. »pachtfrei«,
keinem Pachtvertrag unterliegend, abgabenfrei
-- Pachtvertrag abschließen: mnd. pachten, sw. V.: nhd. pachten, Pachtvertrag abschließen, in
Pacht nehmen
Pachtverträgen -- Rechtsgewohnheit bei Pachtverträgen bzw. Mietverträgen: mnd.
hǖrerecht, N.: nhd. Rechtsgewohnheit bei Pachtverträgen bzw. Mietverträgen
Pachtverträgen -- Termin der Erneuerung von Pachtverträgen: mhd. stiftzÆt 2, st. F.,
st. N.: nhd. Termin der Erneuerung von Pachtverträgen
pachtweise -- Pächter dem die Bewirtschaftung des Gutes pachtweise übertragen ist:
mnd. meier, meyer, meyger, meiger, meger, megger, M.: nhd. Meier, Amtmann,
Gutsverwalter oder Inhaber eines grundherrlichen Hofes, Haushälter, Hofverwalter,
Dorfvorsteher, Vorsteher, Pachtbauer, Bauer (M.) (1), Pächter dem die Bewirtschaftung des
Gutes pachtweise übertragen ist, Bürgermeister einer englischen Stadt (mayor)
pachtweise überlassen (V.): mnd. bestõden, sw. V.: nhd. ausstatten, verheiraten, verwahren,
fortlegen (V.), überweisen, übergeben (V.), versorgen, darbringen, anvertrauen, pachtweise
überlassen (V.), Geld anlegen (V.), festsetzen, bekräftigen, bestätigen, festmachen, schichten,
abfinden, bestatten, begraben (V.), unterbringen, vermieten; bestÐden, sw. V.: nhd.
ausstatten, verheiraten, verwahren, fortlegen, unterbringen, versorgen, überweisen, übergeben
(V.), anvertrauen, pachtweise überlassen (V.), vermieten, bestatten, begraben (V.),
bekräftigen, bestätigen, festmachen
pachtweise: mnd. hǖrehaftich*** (1), Adj.: nhd. pachtweise; hǖrehaftich* (2), hǖraftich,
Adv.: nhd. pachtweise
Pachtzahlung -- Eigentum des Herrn das er gegen Pachtzahlung nutzen lässt: mnd.
pachtgæt, pachtgoet, pachtgðt, pachtguyd, pachtgůt, N.: nhd. »Pachtgut«, Eigentum des
Herrn das er gegen Pachtzahlung nutzen lässt
Pachtzahlung -- Gerste als Pachtzahlung an den Grundherrn: mnd. pachtgerste, M.:
nhd. »Pachtgerste«, Gerste als Pachtzahlung an den Grundherrn
Pachtzahlung -- Getreide als Pachtzahlung an den Grundherren: mnd. pachtkærn, N.:
nhd. »Pachtkorn«, Getreide als Pachtzahlung an den Grundherren
Pachtzahlung -- Hafer als Pachtzahlung an den Grundherrn: mnd. pachthõver,
pachthõvere, pachthõvern, M.: nhd. »Pachthafer«, Hafer als Pachtzahlung an den Grundherrn
Pachtzahlung -- Huhn als Pachtzahlung an den Grundherren: mnd. pachthæn,
pachthoyn, N.: nhd. »Pachthuhn«, Huhn als Pachtzahlung an den Grundherren
Pachtzahlung -- Nutzung eines verliehenen Grundstücks gegen Pachtzahlung: mnd.
pachtlÐhen*, pachtlÐne, pachtlÐene, F.: nhd. Erbpachtleihe, Nutzung eines verliehenen
Grundstücks gegen Pachtzahlung
Pachtzahlung -- Roggen als Pachtzahlung an den Grundherrn: mnd. pachtrogge, M.:
nhd. »Pachtroggen«, Roggen als Pachtzahlung an den Grundherrn; patrogge, M.: nhd.
»Pachtroggen«, Roggen als Pachtzahlung an den Grundherrn
Pachtzahlung -- Schwein als Pachtzahlung an den Grundherrn: mnd. pachtswÆn, N.:
nhd. »Pachtschwein«, Schwein als Pachtzahlung an den Grundherrn; pachtverken, N.: nhd.
»Pachtferkel«, Schwein als Pachtzahlung an den Grundherrn
Pachtzahlung -- zur Pachtzahlung verpflichtet: mnd. pachthaftich*, pachtaftich, Adj.:
nhd. »pachthaftig«, zur Pachtzahlung verpflichtet, in einem Abhängigkeitsverhältnis
befindlich, abhängig
Pachtzahlungen -- Eigentum des Grundherren das er gegen Pachtzahlungen nutzen
lässt: mnd. pachtwÐre, F.: nhd. Eigentum des Grundherren das er gegen Pachtzahlungen
nutzen lässt
Pachtzahlungen -- festgesetztes Hohlmaß das bei der Abrechnung von Pachtzahlungen
in Naturalien zu Grunde gelegt wird: mnd. ? pachtbÐker, M.: nhd. »Pachtbecher«,
festgesetztes Hohlmaß das bei der Abrechnung von Pachtzahlungen in Naturalien zu Grunde
gelegt wird?
Pachtzahlungen -- festgesetztes Maß das bei der Abrechnung von Pachtzahlungen zu
Grunde gelegt wird: mnd. pachtmõte, pachtmaete, F.: nhd. »Pachtmaß«, festgesetztes Maß
das bei der Abrechnung von Pachtzahlungen zu Grunde gelegt wird
Pachtzahlungen -- gewählter Verwalter der tÐlacht der unter anderem für die
Einnahme der Pachtzahlungen und deren Verteilung zuständig ist: mnd. tÐlachtÏre*,
tÐlachter, M.: nhd. gewählter Verwalter der tÐlacht der unter anderem für die Einnahme der
Pachtzahlungen und deren Verteilung zuständig ist
Pachtzahlungen -- Grundherr der Anspruch auf Pachtzahlungen hat: mnd. pachthÐre,
pachthÐr, M.: nhd. »Pachtherr«, Grundherr der Anspruch auf Pachtzahlungen hat, Verpächter
eines Grundstücks, für Pachtangelegenheiten zuständiges Mitglied des städtischen Rates
Pachtzeit: mnd. hǖresjõr, N.: nhd. Pachtjahr, Pachtzeit; hǖretÆt, hǖrtÆt, hðrtÆt, M.: nhd.
»Heuerzeit«, Fälligkeitstermin für das Pachtgeld bzw. für die Abgaben, Dauer des
Pachtverhältnisses, Mietzeit, Pachtzeit
Pachtzeit«: mnd. pachttÆt, F.: nhd. »Pachtzeit«, Zeitdauer der Nutzung von Grundstücken
und Gerechtsamen im Pachtverhältnis, Termin an dem Pacht und andere Abgaben fällig sind
Pachtzins -- Pachtzins der Bauern: mnd. lantgelt, N.: nhd. Grundzins, Grundsteuer (F.),
Pachtzins der Bauern; mara, Sb.: nhd. Pachtzins der Bauern, Abgabe der Bauern (Bedeutung
örtlich beschränkt)
Pachtzins -- über den gewöhnlichen Pachtzins hinausgehende fällige Abgabe: mnd.
ȫverpacht, æverpacht, auerpacht, M.: nhd. »Überpacht«, über den gewöhnlichen Pachtzins
hinausgehende fällige Abgabe, Zuschlag zum Pachtgeld
Pachtzins: mnd. gelthǖre, F.: nhd. Pachtzins, Pachtschuld, Mietgeld, Einkommen aus Pacht
-- in Getreide zu entrichtender Pachtzins: mnd. kærnpacht, kærnepacht, F., M.: nhd.
»Kornpacht«, in Getreide zu entrichtender Pachtzins
-- Pachtzins für den Haken: mnd. hõkenhǖre, hõkenhðre, F.: nhd. Pachtzins für den Haken,
Pachtzins für die Hakenhufe
-- Pachtzins für die Hakenhufe: mnd. hõkenhǖre, hõkenhðre, F.: nhd. Pachtzins für den
Haken, Pachtzins für die Hakenhufe
Pachtzins: mnd. vörtinsinge*, vortinsinge, F.: nhd. Verzinsung, Mietzins, Pachtzins
Pachtzins«: mnd. pachtetins, M.: nhd. »Pachtzins«, Entgelt bzw. Abgabe für die Nutzung
von Grundstücken an den Grundherrn; pachttins***, M., N.: nhd. »Pachtzins«
Pachtzinsbauern -- Haus des Pachtzinsbauern: mnd. hȫvenÏreshðs*, hȫvenÐreshðs, N.:
nhd. Haus des Pachtzinsbauern
Pachtzinsen -- Tag an dem die Grundherrschaft die Pachtzinsen einnimmt oder die
Pachtverhältnisse bestätigt erneuert oder aufhebt: mhd. stift (1), st. F., st. M., st. N.: nhd.
Stiftung, geistliche Stiftung, Stift (N.), Kanonikerkollegium, Bistum, Abtei, Verfügung,
Besetzungsrecht, Einrichtung, Bewirtschaftung, Ordnung, Veranlassung, Gründung,
Grundlage, Kloster, Gotteshaus, Stadt, Begründung, Bewirkung, Anordnung, Rechtsstellung,
Pacht, Miete (F.) (1), Tag an dem die Grundherrschaft die Pachtzinsen einnimmt oder die
Pachtverhältnisse bestätigt erneuert oder aufhebt; stifte, st. F.: nhd. Stift (N.), Stiftung,
Veranlassung, Gründung, Grundlage, Bau, geistliche Stiftung, Gotteshaus, Stadt,
Begründung, Bewirkung, Anordnung, Einrichtung, Rechtsstellung, Pacht, Miete (F.) (1), Tag
an dem die Grundherrschaft die Pachtzinsen einnimmt oder die Pachtverhältnisse bestätigt
erneuert oder aufhebt
pachtzinsig«: mnd. pachttinsich, Adj.: nhd. »pachtzinsig«, abgabepflichtig, in einem
Pachtverhältnis befindlich
Pack -- mit Sack und Pack: mhd. albðwes, Adv.: nhd. mit Sack und Pack
Pack (Pelzwerk): mnd. bündel, N.: nhd. »Bündel«, Bund, Pack (Pelzwerk)
Pack (von Menschen nur noch in verächtlichem Sinne gebraucht): mnd. võsel, vassel,
vaessel, vazel, M.: nhd. Zucht, Nachkommenschaft von Tieren, Gezücht, Ausschuss, Pack
(von Menschen nur noch in verächtlichem Sinne gebraucht), zur Zucht bestimmtes nicht
gemästetes Vieh, Magervieh, Aufzucht
Pack: germ. *pakka-, *pakkaz, germ.?, st. M. (a): nhd. Pack, Bündel
Pack: an. pakk-i, sw. M. (n): nhd. Kleiderbündel, Pack
Pack: mhd. fardel, vardel, st. N.: nhd. »Fardel«, Bündel, Ballen (M.), Warenballen, Pack;
harladÆe, st. F.: nhd. Bande (F.) (1), Pack
Pack: mhd. packe***, F.: nhd. Pack, Packen (M.), Bündel
Pack: mnd. bõle (2), F.: nhd. Ballen (M.), Pack
-- einen Pack umwinden: mnd. berÆven (1), st. V.: nhd. einen Pack umwinden, eine Tonne
(F.) (1) mit Tonnenband umschnüren
Pack: mnd. hǖskenlüs, hǖskenlüsk, hðskenslüsk, Sb.: nhd. schlechtes Volk, Pack,
Bettelpack, Saufpack, gemeines Volk; inslðt***, N.: nhd. Einschlag, Pack
Pack: mnd. packe, N., F.: nhd. Pack, Packen (M.), Gepäck, Warengebinde, Warenbündel,
Verpackungseinheit, Ladungsanteil eines Kaufmanns, Gesindel, im Mastdarm befindlicher
Verdauungsrückstand, Kot; packen (2), payken, paecken, pecken, N., F.: nhd. Pack, Packen
(M.), Gepäck, Warengebinde, Warenbündel, Verpackungseinheit, Ladungsanteil eines
Kaufmanns, Gesindel, im Mastdarm befindlicher Verdauungsrückstand, Kot; pak, N., F.: nhd.
Pack, Packen (M.), Gepäck, Warengebinde, Warenbündel, Verpackungseinheit,
Ladungsanteil eines Kaufmanns, Gesindel, im Mastdarm befindlicher Verdauungsrückstand,
Kot
Pack: mnd. schaffante, Pl.: nhd. Gesindel, Pack; stank, M.: nhd. Gestank, Geruch,
Wohlgeruch (Bedeutung örtlich beschränkt), Verwesungsgeruch, Leichengestank,
Sündhaftigkeit, Sünde, Schwefelgestank, Hölle, Verdammnis, Anstoß, Verdruss, Undank,
Unfriede, Stänkerei, Unwert, Pack, Lumpengesindel
Pack«: mnd. pack***, N.: nhd. »Pack«, Haufe, Haufen
Päckchen: ahd. gisoumilÆn* 1, st. N. (a): nhd. Päckchen, Last, kleine Last, leichtes Gepäck
Päckchen: mnd. bündeken, bundeken, bundiken, N.: nhd. »Bündchen«, Bündlein, Garbe,
Päckchen, Säckchen
-- Päckchen Spielkarten: mnd. brÐf, brÐv, M.: nhd. Brief, Geschriebenes, Urkunde, Attest,
Zeugnis, Kerbbrief, Wechsel, Schiffspapier, Mitteilung, Nachricht, Bekanntmachung,
Treibzettel, Zettel, schriftliche Verkündigung frommer Lehren, Päckchen Spielkarten
Päckchen: mnd. gebündeken*, gebündekin, N.: nhd. »Gebündchen«, Bündel, Garbe,
Säckchen, Päckchen
Päckchen: mnd. packeken, N.: nhd. kleiner Packen (M.), kleines Bündel, Päckchen;
packelken, N.: nhd. Päckchen, kleineres Warengebinde, Verpackungseinheit (für die
Beförderung von Waren jeglicher Art); pakseken, paksken, N.: nhd. kleiner Packen (M.),
kleines Bündel, Päckchen; pekseken*, peksken, N.: nhd. kleiner Packen (M.), kleines Bündel,
Päckchen
Packdarm: mnd. pakdõrm, pagdõrm, M.: nhd. Packdarm, letzter Abschnitt des Dickdarms,
Mastdarm
Packen -- englischer Aufseher über das Packen und das Versiegeln der Ballen sowie die
Einhaltung der Zollbestimmungen: mnd. sarsÏre*, sarser, zarser, sartser, tzartzer, M.: nhd.
englischer Aufseher über das Packen und das Versiegeln der Ballen sowie die Einhaltung der
Zollbestimmungen
packen -- mit den Krallen packen: ahd. krimman* (1) 9, st. V. (3a): nhd. verletzen,
zerfleischen, mit den Krallen packen, zerreißen, entreißen, beißen, verzehren, abreißen,
benagen, kneifen, drücken
packen -- packen an: mhd. nemen (1), st. V.: nhd. nehmen, annehmen, entgegennehmen,
auswählen, bestimmen, abnehmen, an sich nehmen, unrechtmäßig wegnehmen, einnehmen, in
Anspruch nehmen, aufnehmen, mitnehmen, übernehmen, ergreifen, fassen, beiseitenehmen,
erringen, erhalten (V.), bekommen, empfangen, erfahren (V.), erleiden, machen, abhalten,
halten, unternehmen, veranstalten, vereinbaren, auffassen, verstehen, zur Frau nehmen, zum
Mann nehmen, heiraten, wegnehmen, rauben, gewaltsam nehmen, unterbrechen, abbringen,
abwenden von, packen an, packen bei, führen an, verstehen unter, herausnehmen, heben,
holen aus, entfernen, absondern von, auswählen aus, erhalten (V.) von, befreien von, nehmen
auf, nehmen in, erwählen zu, wählen zu, brauchen für, anlegen, heften an, führen durch, legen
in, beiseitenehmen zu, nehmen unter, halten vor, halten für, eintauschen für, eintauschen
gegen, vorziehen, jemanden bei der Hand nehmen, beiseite führen, jemanden heiraten, sich
aneignen, einnehmen, prüfen, wählen, zielen, sich geben lassen, benehmen, vernehmen,
lernen, ablernen, vornehmen, bedenken, überlegen (V.)
packen -- packen bei: mhd. nemen (1), st. V.: nhd. nehmen, annehmen, entgegennehmen,
auswählen, bestimmen, abnehmen, an sich nehmen, unrechtmäßig wegnehmen, einnehmen, in
Anspruch nehmen, aufnehmen, mitnehmen, übernehmen, ergreifen, fassen, beiseitenehmen,
erringen, erhalten (V.), bekommen, empfangen, erfahren (V.), erleiden, machen, abhalten,
halten, unternehmen, veranstalten, vereinbaren, auffassen, verstehen, zur Frau nehmen, zum
Mann nehmen, heiraten, wegnehmen, rauben, gewaltsam nehmen, unterbrechen, abbringen,
abwenden von, packen an, packen bei, führen an, verstehen unter, herausnehmen, heben,
holen aus, entfernen, absondern von, auswählen aus, erhalten (V.) von, befreien von, nehmen
auf, nehmen in, erwählen zu, wählen zu, brauchen für, anlegen, heften an, führen durch, legen
in, beiseitenehmen zu, nehmen unter, halten vor, halten für, eintauschen für, eintauschen
gegen, vorziehen, jemanden bei der Hand nehmen, beiseite führen, jemanden heiraten, sich
aneignen, einnehmen, prüfen, wählen, zielen, sich geben lassen, benehmen, vernehmen,
lernen, ablernen, vornehmen, bedenken, überlegen (V.)
Packen (M.) mit Fellen: mnd. schinmÐse, schimmÐse, F.: nhd. Packen (M.) mit Fellen,
Packen (M.) mit Häuten
Packen (M.) mit Häuten: mnd. schinmÐse, schimmÐse, F.: nhd. Packen (M.) mit Fellen,
Packen (M.) mit Häuten
Packen (M.): an. bagg-i, sw. M. (n): nhd. Packen (M.), Bündel; fok-ur-r, f‡gg-ur, st. M. (a):
nhd. Packen (M.), Bündel
Packen (M.): mhd. packe***, F.: nhd. Pack, Packen (M.), Bündel
Packen (M.): mnd. ? slÆse, Sb.: nhd. Bündel, Packen (M.)?; sæm (2), sæme, zoem*, M.:
nhd. »Saum« (M.) (2), Saumsattel, Last eines Saumtieres, bestimmtes Getreidemaß, Packen
(M.), Ballen (M.); spǖtinc, spythingh, Sb.: nhd. Packen (M.), Ballen (M.), Rolle Grobtuch von
60 Ellen; tÐre (3), tire, mnd.?, F.: nhd. Packen (M.), Ballen (M.); trossÐl, mnd.?, Sb.: nhd.
Packen (M.)
Packen (M.): mnd. fardÁl, vardel, N.: nhd. Warenballen, Packen (M.), ein Tuchmaß (45
Barchente zu 24 Ellen); hðpe, hðp, hðpen, hupe, hope, M.: nhd. Haufe, Haufen, Packen (M.),
Menschenhaufe, Gesellschaft, Menschengruppe, Heeresansammlung, Kriegsschar,
Menschenansammlung, zusammengerotteter Haufe, Viehhaufe, Herde; kip (1), kippe, N.:
nhd. eine Maßeinheit, eine Mengeneinheit, Packen (M.), Bund
Packen (M.): mnd. packe, N., F.: nhd. Pack, Packen (M.), Gepäck, Warengebinde,
Warenbündel, Verpackungseinheit, Ladungsanteil eines Kaufmanns, Gesindel, im Mastdarm
befindlicher Verdauungsrückstand, Kot; packel, packÐl, N.: nhd. Packen (M.),
Warengebinde, Warenbündel, Verpackungseinheit (für die Beförderung von Waren jeglicher
Art [F.] [1] insbesondere von Textilien und Pelzen und Leder), Kleiderbündel, Handgepäck;
packen (2), payken, paecken, pecken, N., F.: nhd. Pack, Packen (M.), Gepäck, Warengebinde,
Warenbündel, Verpackungseinheit, Ladungsanteil eines Kaufmanns, Gesindel, im Mastdarm
befindlicher Verdauungsrückstand, Kot; pak, N., F.: nhd. Pack, Packen (M.), Gepäck,
Warengebinde, Warenbündel, Verpackungseinheit, Ladungsanteil eines Kaufmanns,
Gesindel, im Mastdarm befindlicher Verdauungsrückstand, Kot
packen (mit den Klauen): mnd. grimmen (3), V.: nhd. packen (mit den Klauen)
packen: idg. ? *dÐg-, V.: nhd. packen?, berühren?; *gem-, V., Adj.: nhd. greifen, fassen,
drücken, stopfen, packen, pressen, voll; *mer- (5), *merý-, V.: nhd. reiben, packen, rauben;
*merd-, V.: nhd. reiben, packen, rauben; *merk-, V.: nhd. reiben, packen, rauben
packen: germ. *kremman (1), st. V.: nhd. packen
packen: got. *harp-æn?, sw. V. (2): nhd. packen
packen: ae. fÚ-t-an (2), sw. V. (1): nhd. mästen, fett machen, stopfen, beladen (V.), packen;
ge-fÚ-t-an, sw. V. (1): nhd. mästen, fett machen, stopfen, beladen (V.), packen
packen: ahd. anagrÆfan* 1, st. V. (1a): nhd. angreifen, anfassen, packen, anpacken,
ergreifen; bihalsæn* 1, sw. V. (2): nhd. umhalsen, festhalten, umfassen, packen; duruhfollæn*
2, sw. V. (2): nhd. ganz füllen, packen, einpacken, zusammenpacken; giswerban* 6 und
häufiger, st. V. (3b): nhd. abtrocknen, wirbeln, ergreifen, erreichen, packen; irkripfen* 3,
irgripfen*?, sw. V. (1a): nhd. ergreifen, wegnehmen, fortreißen, packen
Packen: ahd. knet* 3, st. M. (a?, i?): nhd. Knetmasse, Masse, Klumpen (M.), Packen
packen: mhd. begrÆfen (1), bigrÆfen, pegrÆfen, pewegrÆfen, piwegrÆfen, wegrÆfen, st.
V.: nhd. greifen, zur Wirkung kommen, antreffen, betasten, berühren, zusammenfassen,
umfassen, ergreifen, erfassen, kämpfen mit, sich streiten mit, packen, fassen, fangen,
festhalten, feststellen, nachweisen, treffen, erreichen, finden, erlangen, in Besitz nehmen,
gehören, beschäftigen, beanspruchen, belasten, einfassen, einnehmen, einschließen, erklären,
bestätigen, verklagen, enthalten (V.), befühlen, umarmen, begreifen, erkennen; begripfen,
begriffen, bigripfen, begriphen, sw. V.: nhd. ergreifen, packen, rasch und wiederholt
ergreifen, festhalten; erzücken, derzücken, sw. V.: nhd. plötzlich ergreifen, packen, zucken,
ergreifen
-- mit den Krallen packen: mhd. bekrellen, sw. V.: nhd. umklammern, mit den Krallen packen
-- packen und herunternehmen: mhd. abeklimmen* (2), abe klimmen, st. V.: nhd. packen und
herunternehmen
packen: mhd. gezücken*, gezucken, sw. V.: ziehen, wegziehen, zücken, packen, entziehen,
entreißen, hinaufziehen über; klimmen (1), klimben, chlimen, st. V.: nhd. aufsteigen, klettern,
steigen, klimmen, erklimmen, zwicken, kneifen, packen, kriechen
Packen: mhd. klimmen*** (2), (subst. Inf.=)st. N.: nhd. Aufsteigen, Klettern, Steigen,
Klimmen, Erklimmen, Zwicken, Kneifen, Packen, Kriechen
packen: mhd. krimmen (1), grimmen, st. V.: nhd. Klauen zum Fange krümmen, mit
gekrümmten Klauen oder Fingern zupacken, verwunden, kratzen, krümmen, kriechen, sich
winden, zerkratzen, kneifen, packen, zwicken; kripfen, krifen, sw. V.: nhd. packen, ergreifen
-- mit den Klauen packen: mhd. klemmen, sw. V.: nhd. mit den Klauen packen, einzwängen,
zusammenzwängen, kneifen, klemmen, einklemmen, martern, quälen, necken
-- packen an: mhd. grÆfen (1), st. V.: nhd. tasten, fühlen, fühlen an, fühlen auf, fühlen unter,
fühlen hinter, fühlen nach, fühlen vor, fühlen zu, greifen, langen, Zugriff haben, sich schadlos
halten, ergreifen, in Besitz nehmen, fassen, Hand legen an, berühren, anfassen, begreifen,
packen an, packen bei, sich rüsten für, beginnen mit, sich machen an, zurückkommen auf,
zurückkehren zu, sich halten an
-- packen bei: mhd. gevõhen, gevangen, gevõn, gefõhen*, gefangen*, gefõn*, red. V.: nhd.
fassen, fangen, ergreifen, anfangen, unternehmen, erleiden, Schaden erleiden, erreichen,
holen, erhalten (V.), gewinnen, davontragen, überkommen (V.), aufnehmen, verstehen,
erfassen, fassen an, packen bei, ziehen, drücken, binden, nehmen an, nehmen in, angreifen,
begreifen, umfassen, anfangen, in sich aufnehmen, empfangen, erlangen, gefangen nehmen,
sich wenden zu, beginnen, anfangen zu, kommen zu, streben nach, geraten (V.), geraten (V.)
nach, wiedererlangen; grÆfen (1), st. V.: nhd. tasten, fühlen, fühlen an, fühlen auf, fühlen
unter, fühlen hinter, fühlen nach, fühlen vor, fühlen zu, greifen, langen, Zugriff haben, sich
schadlos halten, ergreifen, in Besitz nehmen, fassen, Hand legen an, berühren, anfassen,
begreifen, packen an, packen bei, sich rüsten für, beginnen mit, sich machen an,
zurückkommen auf, zurückkehren zu, sich halten an
packen: mhd. slahen (1), slagen, slõn, st. V.: nhd. schlagen, hauen, hereinbrechen,
zuschlagen, krachen, pochen, schlagen auf, schlagen nach, ausbrechen, ausschlagen, dringen
aus, Schlag geben, darniederschlagen, erschlagen (V.), töten, erschüttern, schlachten, durch
Schlagen hervorbringen, schlagend gestalten, verfertigen, schmieden, schlagend verarbeiten,
prägen, schlagend befestigen, durch Handschlag als Eigentum übergeben (V.), schlagend
bewegen, schlagend richten, treiben, sich bewegen, Richtung einschlagen, ausschlagen zu,
aufsteigen in, aufsteigen zu, sich neigen auf, sich neigen zu, zielen auf, stoßen zu, treffen auf,
sich durchhauen durch, hauen durch, schlagen hinter, einschlagen auf, einschlagen,
einschlagen in, schlagen in, dringen in, treffen, treffen in, treiben in, Schlag versetzen auf,
stürzen auf, schlagen um, fallen, zerschlagen (V.), aufschlagen, schwingen, austeilen,
verdrängen, herauspressen, schädigen, vernichten, versetzen, zufügen, anrechnen,
herunterschlagen von, treffen an, schlagen mit, anfertigen mit, abschlagen, vertreiben, treiben
aus, treiben von, ausstoßen aus, schlagen an, niederschlagen auf, verarbeiten zu, verwandeln
in, befestigen, binden, hängen an, aufstellen auf, wenden an, treiben an, schlagen durch,
treffen durch, niederschlagen, packen, treiben auf, treiben zu, stellen in, schlagen über, ziehen
auf, ziehen über, aufstellen, laden (V.) (1), befestigen auf, pressen, klemmen unter,
einflechten in, schmettern an, werfen vor, stoßen, schießen, Richtung nehmen, Weg
einschlagen, reichen, irgendwohin gelangen, errichten, veranschlagen, berechnen, Vieh
treiben; trossen, sw. V.: nhd. »trossen«, packen, aufladen; twingen (1), dwingen, duingen,
quingen, zwingen, st. V.: nhd. drücken, zusammendrücken, zusammenfügen, pressen,
zwängen, beengen, drängen, bedrängen, Not und Gewalt antun, bezwingen, drängen zu,
zwingen, erzwingen, beschlagnahmen, nötigen, bedecken, einschließen, bändigen, zäumen,
unwiderstehlich ziehen, treiben, Zwang ausüben, Druck ausüben, sich anstrengen, sich
bemühen, bedrücken, unterwerfen, besiegen, beherrschen, überwältigen, unterdrücken,
quälen, heimsuchen, antreiben, packen, bringen, verpflichten, veranlassen, pressen aus,
auspressen in, binden an, richten auf, vertreiben, vertreiben aus, entfernen von, halten,
strecken vor
packen: mhd. vazzen, fazzen*, sw. V.: nhd. fassen, erfassen, ergreifen, einfassen,
zusammenfassen, zusammenpacken, aufladen, bepacken, beladen (V.), mit Gold überziehen,
mit Farbe überziehen, rüsten, kleiden, schmücken, sich anhäufen, fahren, ziehen, sich
unterziehen, sich bekleiden, sich bereitmachen zu, sich aufmachen in, sich aufmachen zu,
packen, packen bei, packen mit, nehmen, aufnehmen, aufnehmen in, legen, legen an,
bekleiden, schmücken mit, füllen, füllen mit, ausdrücken, ausdrücken mit, häufen, laden auf,
ausstatten, ausstatten für; zücken (1), zucken, sw. V.: nhd. zücken, zucken, ziehen, an sich
ziehen, zerren, ergreifen, packen, sich aneignen, schnell und mit Gewalt, schnell ergreifen,
reißen, an sich reißen, wegreißen, fortreißen, wegziehen, entrücken, entrücken aus, entrücken
in, ergreifen an, verlocken zu, wegnehmen, entreißen, entziehen, entführen, rauben, stehlen,
sich zerren; zwicken, sw. V.: nhd. nageln, einklemmen, einkeilen, stechen, eindrücken, mit
Tupfen versehen (V.), mit Zwickeln versehen (V.), fälteln, packen, fest einhüllen, zwicken,
zerren, zupfen, rupfen, schlagen, putzen
-- mit dem Schnabel packen lassen: mhd. veretzen, vretzen, feretzen*, fretzen*, sw. V.: nhd.
fressen machen, fressen lassen, abweiden, abfressen, füttern, verfüttern, mit den Zähnen
packen lassen, mit dem Schnabel packen lassen, mit Windhunden jagen, mit Jagdvögeln
jagen, beißen, zerfleischen
-- mit den Zähnen packen lassen: mhd. veretzen, vretzen, feretzen*, fretzen*, sw. V.: nhd.
fressen machen, fressen lassen, abweiden, abfressen, füttern, verfüttern, mit den Zähnen
packen lassen, mit dem Schnabel packen lassen, mit Windhunden jagen, mit Jagdvögeln
jagen, beißen, zerfleischen
-- packen an: mhd. võhen (1), võn, fõhen*, fõn*, st. V., red. V.: nhd. fassen, fangen,
auffangen, einfangen, gefangen nehmen, festhalten, besetzen, annehmen, aufnehmen,
empfangen (V.), greifen, ergreifen, erfassen, bringen, packen an, packen bei, umfassen,
ziehen an, nehmen in, nehmen unter, aufnehmen in, aufnehmen unter, stecken in, einhüllen in,
sich einhüllen, anfangen, anfangen zu, einnehmen, umfangen, einfassen, einhüllen, auffassen,
verstehen, bekommen, sich fassen, sich halten, sich hinwenden, sich festhalten an, beginnen
mit, beginnen, sich wenden zu, sich halten an, geraten (V.), sich richten nach
-- packen bei: mhd. võhen (1), võn, fõhen*, fõn*, st. V., red. V.: nhd. fassen, fangen,
auffangen, einfangen, gefangen nehmen, festhalten, besetzen, annehmen, aufnehmen,
empfangen (V.), greifen, ergreifen, erfassen, bringen, packen an, packen bei, umfassen,
ziehen an, nehmen in, nehmen unter, aufnehmen in, aufnehmen unter, stecken in, einhüllen in,
sich einhüllen, anfangen, anfangen zu, einnehmen, umfangen, einfassen, einhüllen, auffassen,
verstehen, bekommen, sich fassen, sich halten, sich hinwenden, sich festhalten an, beginnen
mit, beginnen, sich wenden zu, sich halten an, geraten (V.), sich richten nach; vazzen,
fazzen*, sw. V.: nhd. fassen, erfassen, ergreifen, einfassen, zusammenfassen,
zusammenpacken, aufladen, bepacken, beladen (V.), mit Gold überziehen, mit Farbe
überziehen, rüsten, kleiden, schmücken, sich anhäufen, fahren, ziehen, sich unterziehen, sich
bekleiden, sich bereitmachen zu, sich aufmachen in, sich aufmachen zu, packen, packen bei,
packen mit, nehmen, aufnehmen, aufnehmen in, legen, legen an, bekleiden, schmücken mit,
füllen, füllen mit, ausdrücken, ausdrücken mit, häufen, laden auf, ausstatten, ausstatten für
-- packen mit: mhd. vazzen, fazzen*, sw. V.: nhd. fassen, erfassen, ergreifen, einfassen,
zusammenfassen, zusammenpacken, aufladen, bepacken, beladen (V.), mit Gold überziehen,
mit Farbe überziehen, rüsten, kleiden, schmücken, sich anhäufen, fahren, ziehen, sich
unterziehen, sich bekleiden, sich bereitmachen zu, sich aufmachen in, sich aufmachen zu,
packen, packen bei, packen mit, nehmen, aufnehmen, aufnehmen in, legen, legen an,
bekleiden, schmücken mit, füllen, füllen mit, ausdrücken, ausdrücken mit, häufen, laden auf,
ausstatten, ausstatten für
packen: mnd. inslõn, st. V.: nhd. einschlagen, dreinschlagen, losschlagen, mit Schlägen
herfallen über, nach innen schlagen, in das Schiff schlagen, ausbrechen, zu sich nehmen,
vertilgen, schaffen, einladen, verladen (V.), packen, einpacken, sich mit Deich umgeben (V.),
eindeichen, ins Mittel legen, als Mittler auftreten, zerschlagen (V.), aufschlagen
-- aufeinander packen: mnd. hȫgen (1), hogen, hoygen, hoyen, sw. V.: nhd. erhöhen, höher
machen, höher legen, höher bauen, aufmauern, aufeinander packen, höher setzen,
hinaufsetzen, höher bringen, vervollkommen, fördern, vorwärts bringen, höher werden
-- mit den Krallen packen: mnd. klemmen (2), sw. V.: nhd. klemmen, einklemmen, drücken,
zusammendrücken, mit den Krallen packen, in die Enge bringen, drängen, bedrängen
-- mit gekrümmten Klauen packen: mnd. kremmen, sw. V.: nhd. mit gekrümmten Klauen
packen
-- sich packen: mnd. krðmen?, sw. V.: nhd. sich fortscheren, sich packen
packen: mnd. stouwen (1), stöuwen, stowen, stawen, steuwen, stðwen, sw. V.: nhd. stauen,
durch Anlage eines Wehres (N.) hemmen, aufhäufen, abdämmen, hemmen, aufstauen, in die
Höhe steigen, stillen (V.), sich sammeln, ansammeln, stehen, stocken, nicht abfließen, packen,
verstauen
packen: mnd. võten (1), fõten, vaten, vatten, sw. V.: nhd. fassen, anfassen, angreifen,
ergreifen, packen, festhalten, auffangen, fangen, in sich aufnehmen, erfassen, verstehen,
lernen, anfangen, festheften, befestigen, fesseln, einem Schreiben einfügen, beifügen,
einfangen, einfassen, festsetzen, festlegen, formulieren, beilegen, schlichten, zu einem
vorläufigen Stillstand bringen, aufschieben, aufhalten, hindern, aufladen, versehen (V.),
stützen, einsetzen, einlassen, mit einem Rand verzieren, mit Metall oder Holz beschlagen
(V.), Bier in Fässer füllen, abfüllen
-- sich packen: mnd. vörlæpen* (1), vorlæpen, vorlopen, st. V.: nhd. zerlaufen (V.),
auseinander laufen, ablaufen, abebben, sich verlaufen (V.), verlaufen (V.), verfließen,
verstreichen, entlaufen (V.), weglaufen, fortlaufen, davongehen, das Weite suchen, fliehen,
aus der Lehre entlaufen (V.), aus dem Dienst entlaufen (V.), aus der Leibeigenschaft entlaufen
(V.), verstreichen, das Kloster heimlich verlassen (V.), dem Klosterleben entfliehen, im
Kampf die Flucht ergreifen, fahnenflüchtig werden, flüchtig werden Schulden oder Strafe
halber, herunter kommen, an Wert verlieren, an Aussehen verlieren, Spuren hinterlassen (V.),
laufen lassen, verfließen, hingehen, laufend abnutzen, eilig verlassen (V.), fluchtartig
verlassen (V.), räumen, sich einer Sache auf der Flucht entledigen, preisgeben, im Stich
lassen, eine Stellung aufgeben, sich einem Zwang durch Flucht entziehen, sich durch Flucht
retten, davonkommen, entrinnen, sich eilends davonmachen, sich packen, sich ereignen, sich
zutragen, sich abspielen, sich entwickeln, geschehen, sich belaufen, Summe ausmachen,
betragen
-- voll packen: mnd. vüllen (1), füllen*, vullen, V.: nhd. füllen, anfüllen, mit Inhalt versehen
(V.), mit seinem vollen Inhalt versehen (V.), voll anfüllen, voll schenken, voll packen,
ausfüllen, vollschütten, zuschütten, sich vollsaugen lassen, vollfressen, vollstopfen (mit
Speise), vollsaufen, ausfüllen, für etwas groß genug sein (V.), den vollen Inhalt ausmachen,
voll befriedigen, hineintun, einfüllen, schöpfen, ergänzen, auffüllen, nachfüllen, voll werden,
voll sickern, voll laufen, erfüllen
-- zusammen packen: mnd. upbinden, mnd.?, st. V.: nhd. »aufbinden«, losbinden, zusammen
packen, Arbeit einstellen
packen«: mnd. packen (1), sw. V.: nhd. »packen«, Sachen für die Beförderung verpacken,
auf engem Raum zusammenbringen, versammeln
packend: mnd. scharp (1), scherp, scherpe, Adj.: nhd. scharf, schneidend, geschliffen, mit
Spitzen versehen (Adj.), gespitzt, in eine Spitze auslaufend, spitz, stechend, von scharfen
Reizen seiend, beizend, hart, durchgreifend, kräftig, tüchtig, energisch, rauh, uneben, kratzig,
heftig, schneidend, packend, streng, schroff, unbarmherzig, hart, unbequem, mühevoll,
anstrengend, asketisch, entbehrungsreich, genau, das Ziel treffend, getrocknet,
eingeschrumpft; scharp (2), scharpe, scherp, scherpe, Adv.: nhd. scharf, schneidend, stechend,
hart, durchgreifend, kräftig, tüchtig, energisch, rauh, eindringlich, packend, streng, schroff,
unnachsichtig, unbarmherzig, hart, genau, stark, in hoher Tonlage
Packens -- Art und Weise des Packens von Waren: mnd. pakninc, F.: nhd. Verpackung
Hülle in die Waren verpackt werden, Art und Weise des Packens von Waren
Packer -- Packer von Waren: mnd. packÏre*, packer, M.: nhd. Packer von Waren, Mensch
der Waren für Transport verpackt
Packfass: mhd. stübich, stubich, st. M.: nhd. Packfass
Packlaken: mnd. inslðtdæk, insluethdæk, M.: nhd. Einschlaglaken, Packlaken
Packlaken«: mnd. paklõken, N.: nhd. »Packlaken«, Leinwand verschiedener Qualität die als
Verpackung verwendet wird, Leinwand verschiedener Qualität die als Umhüllung von Tuchen
und Leinen verwendet wird
Packleine« (): mhd. ? paclÆne, F.: nhd. »Packleine« (?)
Packleinen: mnd. paklÆnwant*, paklÐnwant, N.: nhd. »Packleinwand«, grobe Leinwand
die als Verpackung verwendet wird, grobe Leinwand die als Umhüllung von Tuchen und
Leinen verwendet wird, Packleinen
Packleinwand: mnd. scharpelier, scharpeleir, scharpeler, scharplier, schapleir, scharpler,
Sb.: nhd. Leinwandumhüllung eines Packen (M.) Wolle, Packleinwand, Sack von 1120 Pfund
Wolle
Packleinwand«: mnd. paklÆnwant*, paklÐnwant, N.: nhd. »Packleinwand«, grobe
Leinwand die als Verpackung verwendet wird, grobe Leinwand die als Umhüllung von
Tuchen und Leinen verwendet wird, Packleinen
Packpapier: mnd. pakpappÆr*, pakpõpÆr, N.: nhd. Packpapier, Papier zum Einpacken
von Waren
Packpferd: ae. eal-far-a, sw. M. (n): nhd. Packpferd
Packpferd: ahd. soumõri 28, st. M. (ja): nhd. Saumpferd, Packpferd, Lasttier, Führer von
Lasttieren, Reitknecht; soumros* 1, st. N. (a): nhd. Packpferd, Lasttier, Lastpferd
Packpferd: mhd. soum (2), sæm, st. M.: nhd. Saum (M.) (2), Last, Gepäck, Last eines
Saumtieres, Last als Maß, Packpferd, Saumtier; soumÏre, soumõre, soumer, söumÏre, söumer,
st. M.: nhd. Führer von Saumtieren, Frachtwagenführer, Saumtier, Saumross, Last, Packpferd,
Lastpferd, Lasttier
Packsattel -- Packsattel abnehmen: as. and-sôm-ian* 1, sw. V. (1): nhd. Packsattel
abnehmen
Packsattel: germ. *sagm-, germ.?, Sb.: nhd. Packsattel
Packsattel: an. kla-f-i, sw. M. (n): nhd. Kloben, Halsjoch für Tiere, Packsattel
Packsattel: ahd. soum (2) 19, st. M. (a?): nhd. Saum (M.) (2), Last, Bürde, Packtasche,
Packsattel; soumsatul* 3, st. M. (a?): nhd. Packsattel, Saumsattel; ? stuolgistrewi* 1, st. N.
(ja): nhd. Stuhldecke, Packsattel?
-- Packsattel abnehmen: ahd. intsoumen* 1, sw. V. (1): nhd. Packsattel abnehmen
Packsattel: mhd. meisekar, st. N.: nhd. Packsattel
Packsattel: mhd. soumÏrensatel*, soumernsatel, st. M.: nhd. Packsattel; soumsatel, st. M.:
nhd. »Saumsattel«, Packsattel, Sattel eines Saumtiers
Packsattel: mnd. barse (3), basse, M.: nhd. Satteldecke, Packsattel; drõgesõdel, M.: nhd.
Tragsattel, Packsattel; drÐgesõdel, M.: nhd. Tragsattel, Packsattel
Packsattel: mnd. sõdelbõrse*, sõdelbasse, M.: nhd. Satteldecke, Packsattel
-- Pferd mit Packsattel: mnd. sȫmÏre*, sȫmer, sȫmere, zoemer, soymmer, sömmer, M.: nhd.
Saumtier, Saumpferd, Lastpferd, Pferd mit Packsattel, Saumtierführer, Last, Getreidemaß, 1/4
Malter, Tragbalken, Pfahl, Pfosten, dicke Stange, gerader Baum, Wagengestell?, Traggestell?
Packseil: mnd. stranc* (2), strank, strenc, strenge, M., N.: nhd. Strang, Tau (N.), Strick (M.)
(1), zusammengedrehter Strick (M.) (1), dickes aus mehreren Strängen zusammengedrehtes
Seil, dünneres Seil, Dreizahl der Stränge die zusammen ein Ganzes bilden, Seil zum Binden
oder zum Fesseln oder zum Aufhängen eines Menschen, Strick (M.) (1) des Henkers, Teil des
Geschirrs mit dem Zugtiere angespannt werden, Packseil, Schiffstau (N.), Peitschenstrang,
Geißelstrang, Strähne der Kette des Einzugsgarns oder Aufzugsgarns von einer bestimmten
Anzahl Fäden beim Weben, 14 Fäden, Wachsstrang für gedrehte Kerzen, schmales
langgestrecktes Stück Land, Ackerstreifen (M.), als bestimmtes Maß Landes oder Zeuges,
Arm eines Gewässers, Flussarm, Nebenfluss, lang hingezogener Meeresarm, Abfluss eines
Brunnens, Strand, Küste, Anteil an der Eichelmast (ein Drittel), geldlicher Anteil
Packtasche: ahd. soum (2) 19, st. M. (a?): nhd. Saum (M.) (2), Last, Bürde, Packtasche,
Packsattel; soumgiziugi* 3, st. N. (ja): nhd. »Saumzeug«, Proviantkiste, Packtasche
Packtaschen: ahd. gisoumi 10, st. N. (ja): nhd. Last, Gepäck, Packtaschen
Packung«: mnd. packinge, F.: nhd. »Packung«, Verpackung, Hülle in die Waren verpackt
werden, Art und Weise des Verpackens von Waren, Warengebinde, Warenbündel, verpackte
Ware, Verpackungseinheit
Packwagen: mhd. kamerwagen, st. M.: nhd. »Kammerwagen«, Wagen (M.) der auf der
Reise die fürstliche Kleiderkammer führte, Vorratswagen, Packwagen, Wagen (M.) mit einer
besonderen Pulverkammer
Packwagen: mhd. reitwagen, reitewagen*, st. M.: nhd. »Reitwagen«, Reisewagen,
Packwagen, Kriegswagen, Wagenlenker
Packwagen: mnd. pakwõgen, M.: nhd. Packwagen, Wagen (M.) zur Beförderung des
Gepäcks
Pädagoge: mnd. pÐdagæge, M.: nhd. Pädagoge, Erzieher, Schullehrer
Pädagogium: mnd. pÐdagægium, N.: nhd. Pädagogium, höhere Schule
Päderastie -- Päderastie ausüben: an. knaf-a, sw. V.: nhd. Päderastie ausüben,
zusammenpressen?
Päderastie -- Päderastie treiben: mnd. bussÐren, sw. V.: nhd. Päderastie treiben,
Knabenliebe betreiben
Paderborn: mnd. Põderbærn, Põdelbærn, Põlbærn, ON: nhd. Paderborn
Padua: mnd. Padouw, Padouwe, ON: nhd. Padua, Stadt in der Lombardei
-- aus Padua stammend: mnd. padouwisch*. padouwesch, Adj.: nhd. »paduanisch«, Padua
betreffend, aus Padua stammend
-- Einwohner der Stadt Padua: mnd. padouwÏre*, padouwer, M.: nhd. »Paduaner«, Einwohner
der Stadt Padua
-- Padua betreffend: mnd. padouwisch*. padouwesch, Adj.: nhd. »paduanisch«, Padua
betreffend, aus Padua stammend
Paduaner«: mnd. padouwÏre*, padouwer, M.: nhd. »Paduaner«, Einwohner der Stadt Padua
paduanisch: mhd. padawisch, Adj.: nhd. paduanisch
paduanisch«: mnd. padouwisch*. padouwesch, Adj.: nhd. »paduanisch«, Padua betreffend,
aus Padua stammend
Pagament«: mhd. pagament, pagement, pagiment, st. N., st. M.: nhd. »Pagament«,
Geldwährung, Zahlungsart bis zum Eintritt einer beschlossenen Außerkurssetzung,
ungemünztes Silber, Bruchsilber
Pagament«: mnd. põgimente, põgiment, põgement, põgament, põgment, põriment,
peyement, peyemente, payement, payment, paiment, paigment, paement, peyegemente,
peyegement, peygement, peygemünte, peyiment, peyimente, peyment, peymente, peymünte,
peigemunte, N., M., F.: nhd. »Pagament«, aus Metall hergestelltes Geldstück mit bestimmtem
Gewicht und Feingehalt und beiderseitiger Prägung, Münze, Zahlmünze, Gemisch von
Silbermünzen, Münzstück, Bruchsilber, Geld als Zahlungsmittel, gesetzliches Zahlungsmittel
einer Stadt oder eines Landes, Währung, Geldwert, Wechselwert, Wechselkurs, Zahlung, zu
zahlender Geldbetrag, Schuld
Page: mhd. dienestknabe, sw. M.: nhd. »Dienstknabe«, Knabe, Diener, Page
Page: mhd. garzðn, st. M.: nhd. Page, Edelknabe, Knappe; kint (1), st. N.: nhd. Kind, Knabe,
Jüngling, Mädchen, Jungfrau, Sohn, Tochter, Nachkomme, junges Mädchen, junger Mann,
Edelfräulein, Edelknabe, adelige Jungfrau, Knappe, Page, junger Knecht, Knecht, Mensch,
Menschenkind, Tierjunges; knabe, sw. M.: nhd. Knabe, Junge, junger Mann, Jüngling,
Junggeselle, Geselle, Kerl, Bursche, Diener, Knappe, Page; knehtkint, st. N.: nhd.
»Knechtkind«, Knappe, Page
Page: mnd. knõpe, M.: nhd. Knabe, Junge, Kind männlichen Geschlechts, Schulknabe,
Schüler, unverheirateter Mann, Knappe, ritterbürtiger Mann der noch nicht den Ritterschlag
erhalten hat, junger Mann, Knecht, Bedienter, Kammerdiener, Edelknabe, Page, Gehilfe,
Handwerksgeselle, Matrose, Stadtknecht, Ratsdiener, Polizist, Gerichtsdiener, Kriegsknecht,
Krieger, Landsknecht; knÐpelÆn, N.: nhd. »Knäpplein«, Page, Bedienter
Pagenkleid: mhd. knabenwõt, st. F.: nhd. »Knabengewand«, Pagenkleid
Pähl -- Pähl bei Weilheim: germ. Urusa, lat.-germ.?, ON: nhd. Pähl bei Weilheim
Pahlerbse -- grüne Pahlerbse: mnd. erwetpõle*, erwetepõle*, F.: nhd. Erbsenschote, grüne
Pahlerbse; erwetschæde*, F.: nhd. Erbsenschote, grüne Pahlerbse
Paket«: mnd. packet, pocket, Sb.: nhd. »Paket«, Warengebinde, Warenbündel,
Verpackungseinheit (für die Beförderung von Waren jeglicher Art)
Paladin: mnd. vræmÏre*, vræmer, M.: nhd. Held, Helfer, ausgezeichneter Mann, Ritter der
Leibwache, Paladin
Palast -- Palast als Wohn- und Regierungssitz weltlicher und geistlicher Herrscher:
mnd. palõs, pallas, pallõs, pallaes, pallaas, palas, palõz, palast, pallast, palõcie, pallatie, M.,
N.: nhd. Saal (insbesondere eines öffentlichen oder fürstlichen Gebäudes), Speisesaal,
größeres prächtiges Gebäude, größeres fürstliches oder öffentliches Gebäude, Palast als
Wohn- und Regierungssitz weltlicher und geistlicher Herrscher, Königshof, Kaiserhof, Pfalz,
Kaiserpfalz, Papstresidenz, Bischofsresidenz, Tempel, Gotteshaus, Rathaus,
Versammlungsstätte und Gerichtsstätte, Zelt des Feldherrn im Krieg, erhöhtes Podest, Bühne,
Tribüne, Herrschersitz, Thron, Gefäß (übertragen von der Seele)
Palast: got. þiu-d-an-gard-i 65, st. F. (jæ), (Krause, Handbuch des Gotischen 129,1): nhd.
Königsschloss, Königreich, Palast
Palast: an. palat-a, F.: nhd. Palast; palat-i, sw. M. (n): nhd. Palast; pall-az, M.: nhd. Palast
-- Sammeln der Schätze im kaiserlichen Palast von Byzanz als Wäringerrecht nach dem Tode
des Kaisers: an. polutasvarf, st. N. (a): nhd. Sammeln der Schätze im kaiserlichen Palast von
Byzanz als Wäringerrecht nach dem Tode des Kaisers
Palast: ae. põlant, põlent, st. M. (a)?: nhd. Pfalz, Palast; põlends-e, põlent-e, põlents-e, sw. F.
(n): nhd. Pfalz, Palast; r’c-ed, rÏc-ed, st. M. (a), st. N. (a): nhd. Gebäude, Haus, Palast; s’l-d,
sÏl-d, st. N. (a): nhd. Halle, Haus, Palast
Palast: afries. palas 2, st. N. (a): nhd. Palast
Palast: ahd. pfalinza 40, pfalanza*, falenza*, phalinza, st. F. (æ): nhd. Pfalz, Palast,
Residenz, Hof, Haus, Tempel, Praetorium; pfalinzhðs* 1, phalinzhðs*, st. N. (a): nhd. Pfalz,
Palast, Praetorium; seliburg* 2?, st. F. (i): nhd. Palast, Stadt, Ansiedlung, Wohnstätte; selihðs
1, st. N. (a): nhd. Palast, Haus
Palast: mhd. hof, hob, st. M.: nhd. Hof, Wohnstätte, Wohnsitz, Wirtschaftssitz, Amtssitz,
landwirtschaftliches Anwesen, Hofplatz, Fürstenhof, Hoftag, Gericht (N.) (1), zuständiger
Gerichtshof, Adelshof, Gutshof, Bauernhof, Vorhof, Burghof, Haus, Palast, Hofgesellschaft,
Gefolge, höfische Sitte, Gerichtsversammlung, Arena, Ökonomiehof, Inbegriff des Besitzes
an Grundstücken und Gebäuden, Fürstenversammlung, Turnier, Gasterei, Schmaus, Fest; hðs
(1), hous, st. N.: nhd. Haus, festes Haus, befestigtes Haus, Burg, Palast, Schloss, Ordenshaus,
Spital, Rathaus, Hütte, Zelt, Vogelhaus, Wohnung, Wohnsitz, Haushaltung, Familie,
Geschlecht, menschlicher Leib
Palast: mhd. palas, palast, paleis, balast, st. N., st. M.: nhd. Palast, Festsaal, Saal,
Empfangsgebäude, Wohngebäude einer Burg, Schloss, Art blasser oder auch weißer Rubine
Palast: mnd. sõdel (3), sadel, sÐdel, M.: nhd. Hauptgebäude einer Burg, Saal, Halle,
Saalbau, Palast; sõl (1), sal, sael, saal, sahl, st. M., N.: nhd. »Saal«, Niederlassung, Wohnsitz,
Aufenthalt, Wohnung, Palast, Burg, Bischofssitz, Kapitelsaal, bürgerlicher
Versammlungsraum, Halle, Amtszimmer, Gildehaus, Söller, Geschoss, hochgelegener Raum
zu Wohnzwecken, Vorplatz, Schuppen (M.), Diele (Bedeutung örtlich beschränkt), Boden?,
Zelle?
palastartig: ae. r’c-ed-lic, Adj.: nhd. palastartig
Palästen -- Hallenvorbau an Rathäusern oder Palästen: mnd. vȫrlæve*, vȫrlȫve, vorlove,
sw. F.: nhd. Vorlaube, offener Vorbau an einem Haus, Hallenvorbau an Rathäusern oder
Palästen
Palasthof -- freier Palasthof: mnd. vrÆhof, vrighof, M.: nhd. »Freihof«, freier Vorhof,
freier Tempelhof, freier Palasthof, freier Hof, freier Gutshof, befriedeter Hofplatz, befriedeter
Klosterhof, Kirchenhof, mit Asylrecht versehener Hof, Immunität, Begräbnisplatz bei der
Kirche; vrÆthof, vrÆethof, vrigethof, vrigthof, M.: nhd. freier Vorhof, freier Tempelhof,
freier Palasthof, freier Hof, freier Gutshof, befriedeter Hofplatz, befriedeter Klosterhof,
Kirchenhof, mit Asylrecht versehener Hof, Immunität, Begräbnisplatz bei der Kirche
Palästina: mnd. PalÐstÆne, ON: nhd. Palästina
Palästinas -- Einwohner Palästinas: mnd. palÐstinÏre*, palÐstinre, M.: nhd. Palästinenser,
Einwohner Palästinas
Palästinenser: mnd. palÐstinÏre*, palÐstinre, M.: nhd. Palästinenser, Einwohner Palästinas
Palastor«: mhd. palastor, st. N.: nhd. »Palastor«, Palasttor
Palasttor: mhd. palastor, st. N.: nhd. »Palastor«, Palasttor
Palasttür: mhd. palastür*, palstür, st. F.: nhd. »Palastür«, Palasttür
Palastür«: mhd. palastür*, palstür, st. F.: nhd. »Palastür«, Palasttür
Palastzins: mhd. palaszins*, palszins, st. M.: nhd. »Palaszins«, Palastzins
Palaszins«: mhd. palaszins*, palszins, st. M.: nhd. »Palaszins«, Palastzins
Palatin: germ. *palat-, Sb.: nhd. Palatin, Pfalz, Burg
Palatinus: mhd. palatÆn, paletÆn, st. M.: nhd. Palatinus, Held
Palisade -- mit einer Palisade befestigen: an. krak-a, sw. V.: nhd. mit einer Palisade
befestigen, mit Anker oder Haken über den Meeresboden schleppen
Palisade: mhd. dil, dille, dele, til, tille, tülle, sw. M., sw. F., st. F.: nhd. Brett, Diele,
Holzbrett, Bodenbrett, Bretterwand, Wand, Planke, Schiff, Verdeck, Fußboden, Dachboden,
Balken, Bohle, Decke, Palisade, Raum, Hausflur, Floß, Fallbeil
Palisade: mhd. planke, blanke, sw. F.: nhd. dickes Brett, Planke, Palisade, Bohle,
Befestigungspfahl, Plankenzaun, Umplankung, Befestigung, Umzäunung
Palisade: mhd. spiz (2), spitz, spitze, st. M.: nhd. Spitze, Pfahl, Palisade, keilförmige
Schlachtordnung; tülle, st. F., sw. F., sw. M., st. N.: nhd. »Tülle«, Bretterwand, Pfahl,
Bretterzaun, Palisade, Palisadenwand, Pfahlwerk, Röhre
Palisade: mnd. bælwerk, bælewerk, N.: nhd. »Bohlwerk«, Verbindung starker Bohlen,
Wehr, hölzerne Wehr, Schanzwerk, Bollwerk, Befestigungswerk, Festungswerk, Palisade,
Strandbefestigung aus Pfahlwerk, Uferbefestigung aus Pfahlwerk, Hafenbefestigung aus
Pfahlwerk, Damm, Mole zum Schutz der Hafenanlage, Hafenbollwerk, Vorsetzung,
Anlegeplatz für Schiffe, Liegeplatz für Schiffe, mit Geschützen bestücktes Angriffsfloß
Palisade: mnd. hÐch, N.: nhd. Gehege, Wehr (N.), Befestigungswerk, Palisade, Buhne,
Schonung, Behausung, Obdach, Asyl, Zaun
Palisade: mnd. palisõde, F.?: nhd. Palisade; planke (2), F.: nhd. Planke, Bohle, Brett,
Palisade, hölzerne Umzäunung, Grundstücksumfriedung, Stadtbefestigung, Plankengang an
der Außenwand des Schiffes, Deckplanke, Einfriedung der Gerichtsstätte? (Bedeutung örtlich
beschränkt und jünger); plankÐringe, F.: nhd. Verschanzung, Bollwerk, Palisade; plankete,
plankte, N.: nhd. hölzerne Einfriedung, hölzerne Umzäunung, Verschanzung, Bollwerk,
Palisade; plankewerk, plankwerk, N., M.: nhd. hölzerne Umzäunung, hölzerne Einfriedung,
Befestigung, Verschanzung, Bollwerk, Palisade
Palisade: mnd. stõke, stake, M.: nhd. Stake, Stange, Zaunstange, Fahnenstange, Stiel, dicker
Stock, Handstock, Wanderstock, Windlichtstock, Speer, Spieß, Schaft des Speeres oder
Spießes, Leiterbaum, Bootsstange des Schiffers, Sperrholz zum Festhalten rutschender
Ladung auf dem Wagen (M.), Knüppel, Prügel, Schlagstock, Pfähle auf denen die Fischnetze
trocknen, Hopfenstange, Zaunpfahl, Palisade, Fischwehr, Fischzaun, Pfahl des
Scheiterhaufens, Pfahl auf den die Köpfe Enthaupteter gesteckt werden, Gefangenblock,
Schließblock, Gefängnis, Kerker, auf dem Feld aufgehäufte Menge Erntegut, bestimmtes Maß
für Heu, Messrute (8 Ellen)
Palisaden -- durch Palisaden schützen: mnd. bestõken, mnnd., sw. V.: nhd. mit Staken (=
Palisaden) besetzen, durch Palisaden schützen
Palisaden -- Geflecht aus Planken und Palisaden: mnd. tðn, mnd.?, M.: nhd. Zaun,
Geflecht aus Hagedorn und Weiden (F.) (2) oder anderen Gesträuchen zur Einfriedung des
Eigentums, Hecke, Geflecht aus Planken und Palisaden, von einem Zaun umschlossener
Garten, umschlossenes Gehege
Palisaden -- mit Palisaden einschließen: mnd. beplanken, sw. V.: nhd. mit Planken
umgeben (V.), mit Palisaden einschließen
Palisaden -- Palisaden setzen: mnd. stõken, stacken, staicken, sw. V.: nhd. Stangen setzen,
Palisaden setzen, Pfähle rammen, Stäbe in eine Flechtwand einsetzen, Garben und Heu mit
der Heugabel oder Korngabel aufladen oder abladen, Fächer des Gebälks füllen durch
Einsetzen von Stabhölzern die mit Strohlehm umwickelt werden (Fachwerk), stochern,
schüren, mit Schlägen bearbeiten, verbläuen, schlagen, stoßen, treiben, vertreiben, ins
Gefängnis werfen, sich stechen, sich etwas in den Fuß treten (Pferd)
Palisadenbefestigung: mhd. getülle, st. N.: nhd. Palisadenbefestigung
Palisadenreihe -- Durchlass für Schiffe in einer Palisadenreihe: mnd. vÐregat, N.: nhd.
Fahrloch, Öffnung zum Durchfahren der Schiffe durch ein Wehr (N.) oder eine Brücke,
Durchlass für Schiffe in einer Palisadenreihe, Durchlass für Schiffe in einer Brücke,
Durchlass in einer Aufzugsbrücke; vÐrgat, veergat, N.: nhd. Fahrloch, Öffnung zum
Durchfahren der Schiffe durch ein Wehr (N.) oder eine Brücke, Durchlass für Schiffe in einer
Palisadenreihe, Durchlass für Schiffe in einer Brücke, Aufzugsbrücke
Palisadenwand: mhd. tülle, st. F., sw. F., sw. M., st. N.: nhd. »Tülle«, Bretterwand, Pfahl,
Bretterzaun, Palisade, Palisadenwand, Pfahlwerk, Röhre
Palisadenwerk: mnd. singele, singel, cingele, czingell, tcinghele, tzingell, tzynghele, zingel,
zynghele, synghel, singghel, singule, F.: nhd. »Zingel«, Befestigungsgürtel einer Stadt,
Verschanzungsanlage vor einem Stadttor, Verhau, Palisadenwerk, Gattertor, Zugbrücke,
Grenzlinie eines Stadtgebiets und dieses selbst gegenüber der Stadtmark,
Grundherrschaftsbezirk, Gerichtsbezirk, Geröll, Kiesbank vor der Küste
-- Palisadenwerk zum Schutz der Vorstadt: mnd. schraktðn, M.: nhd. ein absperrender Zaun,
Palisadenwerk zum Schutz der Vorstadt
Palisadenzaun -- Palisadenzaun als Schanzwerk: mnd. stacket, stackit, stackette, stackhet,
stackkyt, stakitte, stackitte, steckette, steckitte, stekitte, stockette, stanket, staket, N.: nhd.
Staket, Pfahlwerk, Zaun von Staken bzw. Latten bzw. Pfählen, Bollwerk zur Festigung des
Ufers, Palisadenzaun als Schanzwerk
Palisadenzaun -- Palisadenzaun der Landwehrbefestigung: mnd. ? holtlantwÐre,
holtlantwÐr, holtlantwehr, F.: nhd. Palisadenzaun der Landwehrbefestigung?
Pallium -- Pallium als Zeichen der Würde: mnd. erse (4), ercze, ersze, erce, arze, arse,
ertze, F.: nhd. Erzwürde, erzbischöfliche Würde, Hoheit, Pallium als Zeichen der Würde
Pallium: ae. pÏl-l, p’l-l, st. M. (a): nhd. Pallium, Seidenkleid, Mantel, Purpurkleid, Purpur,
Altarbehang
Pallium: mhd. pallium, N.: nhd. Pallium
Palm...: ahd. palmboumÆn* 2, Adj.: nhd. Palm..., aus Palmenholz
Palm: mnd. palme, palm, pallem, palle, M.: nhd. Palme, Palmbaum, Palmzweig (als Zeichen
des Sieges), Weide (F.) (2), Salweide, am Palmsonntag geweihte grüne Zweige, Zweige der
Salweide, Palm, Palmsonntag, Sonntag vor Ostern
Palmabend: afries. pal-m-Ðvend* 1 und häufiger?, pal-m-Ðjond, pal-m-a-jound, pal-m-ajond, st. M. (a): nhd. Palmabend, Vorabend von Palmsonntag
Palmabend«: mhd. palmõbent, palmeõbent, st. M.: nhd. »Palmabend«, Vorabend des
Palmsonntags
Palmabend«: mnd. palmõvent, M.: nhd. »Palmabend«, Sonnabend vor Palmsonntag;
palmeõvent, M.: nhd. »Palmabend«, Sonnabend vor Palmsonntag
Palmbaum: got. peik-a-bagm-s* 1, st. M. (a), (Krause, Handbuch des Gotischen 28 Anm.
2): nhd. Palmbaum
Palmbaum: ae. pal-m-tréo, st. N. (wa): nhd. Palmbaum, Palme
Palmbaum: afries. pal-m-bâm 1 und häufiger?, st. M. (a): nhd. Palmbaum
Palmbaum: ahd. palmboum 12, palmenboum*, st. M. (a): nhd. Palme, Palmbaum
Palmbaum: mhd. palm 2, balm, st. M.: nhd. Palmbaum, Palme, Palmzweig, Blütenkätzchen,
Palmsonntag; palmÏre 1, st. M.: nhd. Palmbaum, Palme; palmboum, st. M.: nhd. Palmbaum;
palme (1), balme, sw. M., sw. F., st. F., st. N.: nhd. Palme, Palmbaum, Palmweide,
Palmenzweig, Blütenkätzchen, Palmsonntag; palmeboum, palmpoum, st. M.: nhd. Palmbaum;
palmenpoum, st. M.: nhd. Palmbaum
Palmbaum: mnd. palmbæm, palmboem, palmb²m, M.: nhd. Palmbaum, Palme,
Kokospalme, Kreuz Christi, Palmzweig (als Zeichen des Sieges); palme, palm, pallem, palle,
M.: nhd. Palme, Palmbaum, Palmzweig (als Zeichen des Sieges), Weide (F.) (2), Salweide,
am Palmsonntag geweihte grüne Zweige, Zweige der Salweide, Palm, Palmsonntag, Sonntag
vor Ostern; palmebæm, M.: nhd. Palmbaum, Palme, Kokospalme, Kreuz Christi, Palmzweig
(als Zeichen des Sieges); palmenbæm, M.: nhd. Palmbaum, Palme, Kokospalme, Kreuz
Christi, Palmzweig (als Zeichen des Sieges)
Palmbecken«: mnd. palmbecken, N.: nhd. »Palmbecken«, Weihwasserbecken das beim
Gottesdienst am Palmsonntag verwendet wurde
Palmblatt: ahd. palmblat* 1, ahd.?, st. N. (iz/az): nhd. Palmblatt
Palmblatt: mnd. palmblat, N.: nhd. Palmblatt, Palmwedel
Palmblüte: mhd. palmbluot, st. M., st. F.: nhd. Palmblüte; palmebluot, st. F.: nhd. Palmblüte
Palme (Handfläche als Längenmaß): ahd. munda* 1, st. F. (æ): nhd. Hand, Palme
(Handfläche als Längenmaß); munt (2)? 13, st. F. (i): nhd. Hand, Palme (Handfläche als
Längenmaß)
Palme: germ. *palma, F.: nhd. Palme
Palme: an. pal-m-a, F.: nhd. Palme; pal-m-i, sw. M. (n): nhd. Palme
Palme: ae. pal-m, pÏl-m, pal-m-a, st. M. (a): nhd. Palme, Palmzweig; pal-m-tréo, st. N. (wa):
nhd. Palmbaum, Palme; ? pal-m-ung, st. F. (æ): nhd. Palme?
Palme: as. p-a-l-ma* 1, st. F. (æ)?, sw. F. (n)?: nhd. Palme
Palme: ahd. palma 7, st. F. (æ): nhd. Palme, Palmenzweig; palmboum 12, palmenboum*, st.
M. (a): nhd. Palme, Palmbaum
-- Holz der Palme: ahd. palmboumholz* 1, st. N. (a): nhd. Palmholz, Holz der Palme
Palme: mhd. palm 2, balm, st. M.: nhd. Palmbaum, Palme, Palmzweig, Blütenkätzchen,
Palmsonntag; palmÏre 1, st. M.: nhd. Palmbaum, Palme; palme (1), balme, sw. M., sw. F., st.
F., st. N.: nhd. Palme, Palmbaum, Palmweide, Palmenzweig, Blütenkätzchen, Palmsonntag
Palme: mnd. palmbæm, palmboem, palmb²m, M.: nhd. Palmbaum, Palme, Kokospalme,
Kreuz Christi, Palmzweig (als Zeichen des Sieges); palme, palm, pallem, palle, M.: nhd.
Palme, Palmbaum, Palmzweig (als Zeichen des Sieges), Weide (F.) (2), Salweide, am
Palmsonntag geweihte grüne Zweige, Zweige der Salweide, Palm, Palmsonntag, Sonntag vor
Ostern; palmebæm, M.: nhd. Palmbaum, Palme, Kokospalme, Kreuz Christi, Palmzweig (als
Zeichen des Sieges); palmeholt, palmholt, N.: nhd. »Palmholz«, Palme, Kreuz Christi, Zweige
der Salweide die am Palmsonntag geweiht wurden; palmenbæm, M.: nhd. Palmbaum, Palme,
Kokospalme, Kreuz Christi, Palmzweig (als Zeichen des Sieges); palmesholt, N.: nhd.
»Palmholz«, Palme, Kreuz Christi, Zweige der Salweide die am Palmsonntag geweiht wurden
Palme: mnd. tõmerbæm, M.: nhd. Palmenbaum, Palme
Palmen -- aus Palmen: ahd. palmÆn* 1, ahd.?, Adj.: nhd. aus Palmen, Palmen...
Palmen...: ahd. palmÆn* 1, ahd.?, Adj.: nhd. aus Palmen, Palmen...
Palmenabend«: mnd. palmenõvent, M.: nhd. »Palmenabend«, Sonnabend vor Palmsonntag
Palmenbaum: mnd. tõmerbæm, M.: nhd. Palmenbaum, Palme
Palmenholz: ahd. palmholz 1, ahd.?, st. N. (a): nhd. Palmholz, Palmenholz
-- aus Palmenholz: ahd. palmboumÆn* 2, Adj.: nhd. Palm..., aus Palmenholz
Palmenreis«: mnd. palmenrÆs, N.: nhd. »Palmenreis«, Palmzweig, Palmwedel
Palmensteuer«: mnd. palmenschot, palmenschðte, palmenschuete, N.: nhd.
»Palmensteuer«, am Palmsonntag zu zahlende Abgabe
Palmentag«: mnd. palmendach, M.: nhd. »Palmentag«, Tag des Einzugs Jesu in Jerusalem,
Sonntag vor Ostern, Palmsonntag
Palmenzweig: ahd. palma 7, st. F. (æ): nhd. Palme, Palmenzweig
Palmenzweig: mhd. palme (1), balme, sw. M., sw. F., st. F., st. N.: nhd. Palme, Palmbaum,
Palmweide, Palmenzweig, Blütenkätzchen, Palmsonntag
Palmesel: mnd. Ðsel (1), essel, Æsel, M.: nhd. Esel, Palmesel, ein Belagerungsgerät
Palmesel«: mnd. palmeÐsel*, palmÐsel, M.: nhd. »Palmesel«, hölzerne Nachbildung eines
Esels die am Palmsonntag in einer Prozession mitgeführt wurde
Palmfaust«: mnd. palmvðst, F.: nhd. »Palmfaust«, hohle Hand (mit der man schlägt),
geballte Faust (zum Schlag)
Palmholz: ahd. palmboumholz* 1, st. N. (a): nhd. Palmholz, Holz der Palme; palmholz 1,
ahd.?, st. N. (a): nhd. Palmholz, Palmenholz
Palmholz«: mnd. palmeholt, palmholt, N.: nhd. »Palmholz«, Palme, Kreuz Christi, Zweige
der Salweide die am Palmsonntag geweiht wurden; palmesholt, N.: nhd. »Palmholz«, Palme,
Kreuz Christi, Zweige der Salweide die am Palmsonntag geweiht wurden
Palmkreuz«: mnd. palmkrǖze, N.: nhd. »Palmkreuz«, am Palmsonntag während der Lesung
aus geweihten Zweigen (der Salweide) gefertigtes Kreuz
Palmostern«: mhd. palmæstern, Pl.: nhd. »Palmostern«, Palmsonntag
Palmreis« (N.): mhd. palmrÆs, palmerÆs, palmenrÆs, st. N.: nhd. »Palmreis« (N.),
Palmzweig
Palmreis«: mnd. palmerÆs, N.: nhd. »Palmreis«, Palmzweig, Palmwedel
Palmsonnabend«: mnd. palmesunnenõvent*, palmesonõvent, palmsunõvent, M.: nhd.
»Palmsonnabend«, Sonnabend vor Palmsonntag
Palmsonntag -- Vorabend von Palmsonntag: afries. pal-m-Ðvend* 1 und häufiger?, palm-Ðjond, pal-m-a-jound, pal-m-a-jond, st. M. (a): nhd. Palmabend, Vorabend von
Palmsonntag
Palmsonntag: mhd. bluomæstern, Sb. Pl.: nhd. »Blumenostern«, Palmsonntag;
bluomæsterntac, st. M.: nhd. Palmsonntag; bluomæstertac 1 und häufiger?, st. M.: nhd.
»Blumenostertag«, Palmsonntag
-- Abend vor Palmsonntag: mhd. bluomæsterõbent, st. M.: nhd. Vorabend des Palmsonntags,
Abend vor Palmsonntag
Palmsonntag: mhd. palm 2, balm, st. M.: nhd. Palmbaum, Palme, Palmzweig,
Blütenkätzchen, Palmsonntag; palme (1), balme, sw. M., sw. F., st. F., st. N.: nhd. Palme,
Palmbaum, Palmweide, Palmenzweig, Blütenkätzchen, Palmsonntag; palmentac, st. M.: nhd.
»Palmtag«, Palmsonntag; palmetac, st. M.: nhd. Palmsonntag; palmæstern, Pl.: nhd.
»Palmostern«, Palmsonntag; palmtac, palmetac, st. M.: nhd. »Palmtag«, Palmsonntag
-- Abend vor Palmsonntag: mhd. palmeõbent, balmeõbent, palmeæbent, balmeæbent, st. M.:
nhd. Abend vor Palmsonntag, Sonnabend vor Palmsonntag
-- Sonnabend vor Palmsonntag: mhd. palmeõbent, balmeõbent, palmeæbent, balmeæbent, st.
M.: nhd. Abend vor Palmsonntag, Sonnabend vor Palmsonntag
Palmsonntag: mnd. palmdach, palmedacht, M.: nhd. »Palmtag«, Tag des Einzugs Jesu in
Jerusalem, Sonntag vor Ostern, Palmsonntag; palme, palm, pallem, palle, M.: nhd. Palme,
Palmbaum, Palmzweig (als Zeichen des Sieges), Weide (F.) (2), Salweide, am Palmsonntag
geweihte grüne Zweige, Zweige der Salweide, Palm, Palmsonntag, Sonntag vor Ostern;
palmedach, palmedacht, M.: nhd. »Palmtag«, Tag des Einzugs Jesu in Jerusalem, Sonntag vor
Ostern, Palmsonntag; palmendach, M.: nhd. »Palmentag«, Tag des Einzugs Jesu in Jerusalem,
Sonntag vor Ostern, Palmsonntag; palmensunnedach*, palmensondach, M.: nhd.
Palmsonntag, Sonntag vor Ostern; palmesunnedach*, palmesondach, palmsondach,
palmsundach, M.: nhd. Palmsonntag, Sonntag vor Ostern; palmsunnendach, M.: nhd.
Palmsonntag, Sonntag vor Ostern
-- als Zauberei diskreditierte Weihe von Zweigen besonders der Salweide am Palmsonntag
und die Verwendung dieser Zweige zur Abwehr von Schäden: mnd. palmtȫverÆe, F.: nhd.
als Zauberei diskreditierte Weihe von Zweigen besonders der Salweide am Palmsonntag und
die Verwendung dieser Zweige zur Abwehr von Schäden
-- am Palmsonntag geweihte grüne Zweige: mnd. palme, palm, pallem, palle, M.: nhd. Palme,
Palmbaum, Palmzweig (als Zeichen des Sieges), Weide (F.) (2), Salweide, am Palmsonntag
geweihte grüne Zweige, Zweige der Salweide, Palm, Palmsonntag, Sonntag vor Ostern
-- am Palmsonntag zu zahlende Abgabe: mnd. palmenschot, palmenschðte, palmenschuete,
N.: nhd. »Palmensteuer«, am Palmsonntag zu zahlende Abgabe
-- hölzerne Nachbildung eines Esels die am Palmsonntag in einer Prozession mitgeführt
wurde: mnd. palmeÐsel*, palmÐsel, M.: nhd. »Palmesel«, hölzerne Nachbildung eines Esels
die am Palmsonntag in einer Prozession mitgeführt wurde
-- Mette an den Tagen nach Palmsonntag während der heftiger Lärm veranstaltet wird: mnd.
rumpelmette, F.: nhd. Poltermette, Mette an den Tagen nach Palmsonntag während der
heftiger Lärm veranstaltet wird
-- Sonnabend vor Palmsonntag: mnd. palmõvent, M.: nhd. »Palmabend«, Sonnabend vor
Palmsonntag; palmeõvent, M.: nhd. »Palmabend«, Sonnabend vor Palmsonntag;
palmenõvent, M.: nhd. »Palmenabend«, Sonnabend vor Palmsonntag; palmesunnenõvent*,
palmesonõvent, palmsunõvent, M.: nhd. »Palmsonnabend«, Sonnabend vor Palmsonntag
-- Weihe der Zweige besonders der Salweide am Palmsonntag: mnd. palmenwÆen*,
palmenwÆent, N.: nhd. »Palmweihen«, Weihe der Zweige besonders der Salweide am
Palmsonntag; palmwÆinge*, palmwÆginge, N.?: nhd. »Palmweihung«, Weihe der Zweige
besonders der Salweide am Palmsonntag
-- Weihwasserbecken das beim Gottesdienst am Palmsonntag verwendet wurde: mnd.
palmbecken, N.: nhd. »Palmbecken«, Weihwasserbecken das beim Gottesdienst am
Palmsonntag verwendet wurde
-- Woche von Palmsonntag bis Ostern: mnd. palmwÐke, palmwecke, F.: nhd. Palmwoche,
Woche von Palmsonntag bis Ostern
-- Zweige der Salweide die am Palmsonntag geweiht wurden: mnd. palmeholt, palmholt, N.:
nhd. »Palmholz«, Palme, Kreuz Christi, Zweige der Salweide die am Palmsonntag geweiht
wurden; palmesholt, N.: nhd. »Palmholz«, Palme, Kreuz Christi, Zweige der Salweide die am
Palmsonntag geweiht wurden; palmestrðk, palmstrðk, M.: nhd. »Palmstrauch«, Palmzweig,
Palmwedel, Zweige, Zweige der Salweide die am Palmsonntag geweiht wurden; palmtwÆch,
mnd.?, M.: nhd. Palmzweig, Palmwedel, Zweige, Zweige der Salweide die am Palmsonntag
geweiht wurden
Palmsonntags -- Vorabend des Palmsonntags: mhd. bluomæsterõbent, st. M.: nhd.
Vorabend des Palmsonntags, Abend vor Palmsonntag
Palmsonntags -- Vorabend des Palmsonntags: mhd. palmõbent, palmeõbent, st. M.: nhd.
»Palmabend«, Vorabend des Palmsonntags
Palmstatt«: mhd. palmestat, st. F.: nhd. »Palmstatt«
Palmstein«: mnd. ? palmestÐn, M.?: nhd. »Palmstein«?
Palmstrauch«: mnd. palmenstrðk, M.: nhd. »Palmstrauch«, Palmzweig, Palmwedel;
palmestrðk, palmstrðk, M.: nhd. »Palmstrauch«, Palmzweig, Palmwedel, Zweige, Zweige der
Salweide die am Palmsonntag geweiht wurden
Palmtag«: mhd. palmentac, st. M.: nhd. »Palmtag«, Palmsonntag; palmtac, palmetac, st. M.:
nhd. »Palmtag«, Palmsonntag
Palmtag«: mnd. palmdach, palmedacht, M.: nhd. »Palmtag«, Tag des Einzugs Jesu in
Jerusalem, Sonntag vor Ostern, Palmsonntag; palmedach, palmedacht, M.: nhd. »Palmtag«,
Tag des Einzugs Jesu in Jerusalem, Sonntag vor Ostern, Palmsonntag
Palmträger: afries. pal-m-ere 5, st. M. (ja): nhd. Palmträger, Pilger
Palmwedel: mnd. palmblat, N.: nhd. Palmblatt, Palmwedel; palmenrÆs, N.: nhd.
»Palmenreis«, Palmzweig, Palmwedel; palmenstrðk, M.: nhd. »Palmstrauch«, Palmzweig,
Palmwedel; palmentelge, sw. M.: nhd. Palmzweig, Palmwedel; palmentwÆch, M.: nhd.
Palmzweig, Palmwedel; palmerÆs, N.: nhd. »Palmreis«, Palmzweig, Palmwedel; palmestrðk,
palmstrðk, M.: nhd. »Palmstrauch«, Palmzweig, Palmwedel, Zweige, Zweige der Salweide
die am Palmsonntag geweiht wurden; palmtwÆch, mnd.?, M.: nhd. Palmzweig, Palmwedel,
Zweige, Zweige der Salweide die am Palmsonntag geweiht wurden
Palmweide: mhd. palme (1), balme, sw. M., sw. F., st. F., st. N.: nhd. Palme, Palmbaum,
Palmweide, Palmenzweig, Blütenkätzchen, Palmsonntag
Palmweihen« (N.): mnd. palmwÆen*, palmwÆent, N.: nhd. »Palmweihen« (N.), Weihen
(N.) der Zweige besonders der Salweide am Palmsonntag
Palmweihen«: mnd. palmenwÆen*, palmenwÆent, N.: nhd. »Palmweihen«, Weihe der
Zweige besonders der Salweide am Palmsonntag
Palmweihung«: mnd. palmwÆinge*, palmwÆginge, N.?: nhd. »Palmweihung«, Weihe der
Zweige besonders der Salweide am Palmsonntag
Palmwein«: mhd. palmwÆn, st. M.: nhd. »Palmwein«
Palmwoche: mnd. palmwÐke, palmwecke, F.: nhd. Palmwoche, Woche von Palmsonntag
bis Ostern
Palmzweig (als Zeichen des Sieges): mnd. palmbæm, palmboem, palmb²m, M.: nhd.
Palmbaum, Palme, Kokospalme, Kreuz Christi, Palmzweig (als Zeichen des Sieges); palme,
palm, pallem, palle, M.: nhd. Palme, Palmbaum, Palmzweig (als Zeichen des Sieges), Weide
(F.) (2), Salweide, am Palmsonntag geweihte grüne Zweige, Zweige der Salweide, Palm,
Palmsonntag, Sonntag vor Ostern; palmebæm, M.: nhd. Palmbaum, Palme, Kokospalme,
Kreuz Christi, Palmzweig (als Zeichen des Sieges); palmenbæm, M.: nhd. Palmbaum, Palme,
Kokospalme, Kreuz Christi, Palmzweig (als Zeichen des Sieges)
Palmzweig: got. ast-s 9, st. M. (a), (Krause, Handbuch des Gotischen 119,1): nhd. Ast, Streu
von Laub, Zweig, Palmzweig
Palmzweig: an. pal-m-r, st. M. (a): nhd. Palmzweig
Palmzweig: ae. pal-m, pÏl-m, pal-m-a, st. M. (a): nhd. Palme, Palmzweig
Palmzweig: mhd. palm 2, balm, st. M.: nhd. Palmbaum, Palme, Palmzweig, Blütenkätzchen,
Palmsonntag; palmezelge, balmenzelge, st. M., sw. M.: nhd. Palmzweig; palmrÆs, palmerÆs,
palmenrÆs, st. N.: nhd. »Palmreis« (N.), Palmzweig; palmzwÆc, st. M.: nhd. Palmzweig
Palmzweig: mnd. palmenrÆs, N.: nhd. »Palmenreis«, Palmzweig, Palmwedel; palmenstrðk,
M.: nhd. »Palmstrauch«, Palmzweig, Palmwedel; palmentelge, sw. M.: nhd. Palmzweig,
Palmwedel; palmentwÆch, M.: nhd. Palmzweig, Palmwedel; palmerÆs, N.: nhd. »Palmreis«,
Palmzweig, Palmwedel; palmestrðk, palmstrðk, M.: nhd. »Palmstrauch«, Palmzweig,
Palmwedel, Zweige, Zweige der Salweide die am Palmsonntag geweiht wurden; palmtwÆch,
mnd.?, M.: nhd. Palmzweig, Palmwedel, Zweige, Zweige der Salweide die am Palmsonntag
geweiht wurden
Palte«: mhd. palte, st. M., sw. M.: nhd. »Palte«, Wollrock, Pilgerkleid
pampeln«: mnd. pampelen, sw. V.: nhd. »pampeln«, unruhig bewegen, hin und her bewegen
pampen«: mnd. pampen, sw. V.: nhd. »pampen«, stampfen (in einem Mörser)
Pan -- der Gott Pan: ahd. Panus* 1, lat.-ahd.?, M.=PN.: nhd. der Gott Pan
Panaritium: mnd. õdel (1), õl, M., N.: nhd. Geschwulst, Geschwür, Geschwür im Nagelglied
des Fingers, Panaritium; õlre (2), alre, M., F.: nhd. stinkendes Geschwür, Geschwür im
Nagelglied des Fingers, Panaritium
Paneel: mnd. panÐl, panÐle, panneel, pannÐl, M.: nhd. Paneel, Holzverkleidung, Täfelung,
Rahmen für Fenster und Türen, Sattelkissen (Bedeutung örtlich beschränkt), Luke,
Lukendeckel, Lukenklappe, Füllungsplanke; panÐlinge, pannelinge, ponnellynge, panÐlunge,
F.: nhd. Paneel, Holzverkleidung, Täfelung; panÐlwerk, panneelwerk, panÐlwark,
pannÐlwerk, N.: nhd. »Paneelwerk«, Holzverkleidung, Täfelung, Paneel, Rahmen (M.) für
Fenster und Türen
-- Paneel anfertigen: mnd. panÐlen, paneilen, pannÐlen, sw. V.: nhd. Paneel anfertigen,
Holzverkleidung anfertigen, Täfelung anfertigen, Raum täfeln
Paneel: mnd. tõfel, tõfele, taffle, taffel, taphel, taffele, tafle, tõvel, F.: nhd. Tafel, Platte,
Steintafel, Metallplatte, Glasscheibe, Holzplatte, flaches Kleinod, Gemälde,
Reliefschnitzwerk, Schreibtafel, Täfelung, Paneel, Buchdeckel, Tisch, Schiffsplanke,
Bordgemeinschaft, Verköstigung, freie Mahlzeit, Haushaltsführung, Tafelbildaufsatz hinter
einem Altar, Anschlagtafel, Aushang, Tabelle, Register, Verzeichnis
Paneelen -- Arbeit der Schnitzer an Paneelen und Möbeln: mnd. wintberch, mnd.?, M.?:
nhd. Mauerzinnen, Mauerkrönung, Arbeit der Schnitzer an Paneelen und Möbeln
Paneelen -- Nagel zum Befestigen von Holzverkleidungen oder Paneelen: mnd.
panÐlnõgel, M.: nhd. Nagel zum Befestigen von Holzverkleidungen oder Paneelen
Paneelenmacher«: mnd. panÐlenmõkÏre*, panÐlenmõker, M.: nhd. »Paneelenmacher«,
Feintischler, Handwerker der Holzverkleidungen und Rahmen herstellt
Paneelung: mnd. schottilie, schottilige, schottyllye, schottilge, schatilie, schatillie, F.: nhd.
Holztafel, Holzplatte, Schindel, Täfelung, Paneelung, Wandverstärkung eines Schiffes
(Bedeutung örtlich beschränkt)
Paneelwerk«: mnd. panÐlwerk, panneelwerk, panÐlwark, pannÐlwerk, N.: nhd.
»Paneelwerk«, Holzverkleidung, Täfelung, Paneel, Rahmen (M.) für Fenster und Türen
Panier: mnd. panÆr, panier, pannier, N.: nhd. Panier, Fahne, Banner
Panist«: mnd. ? paniste*, M.: nhd. »Panist«?
Panse«: mhd. panze, st. M., sw. M.: nhd. »Panse«, Pansen, Wanst, Magen
Pansen: ahd. wanast* 15, wenist, st. M. (a?, i?): nhd. Wanst, Bauch, Magen (M.), Pansen,
Schwartenmagen
Pansen: mhd. panze, st. M., sw. M.: nhd. »Panse«, Pansen, Wanst, Magen
Pansen: mnd. panse, panze, pantse, pans, pansen, M., F.: nhd. Pansen, erster Abschnitt des
Magens eines Wiederkäuers, Bauch eines Menschen
Pantaleon: mnd. Pantaleæn (1), PN: nhd. Pantaleon
-- Tag des heiligen Pantaleon: mnd. pantaleæn (2), panteleon, pantleæn, M.: nhd. Tag des
heiligen Pantaleon, 28. Juli, Fest am Pantaleonstag
Pantaleonsfest: mnd. pantaleænenfest, N.: nhd. Pantaleonsfest
-- das Pantaleonsfest feiern: mnd. pantaleænen, pantaleonen, pantoleonen, sw. V.: nhd. den
Pantaleonstag feiern, das Pantaleonsfest feiern
Pantaleonstag: mnd. pantaleænendach, M.: nhd. Pantaleonstag
-- den Pantaleonstag feiern: mnd. pantaleænen, pantaleonen, pantoleonen, sw. V.: nhd. den
Pantaleonstag feiern, das Pantaleonsfest feiern
-- Fest am Pantaleonstag: mnd. pantaleæn (2), panteleon, pantleæn, M.: nhd. Tag des heiligen
Pantaleon, 28. Juli, Fest am Pantaleonstag
-- Festmahl am Pantaleonstag: mnd. pantaleænenkost, F.: nhd. Festmahl am Pantaleonstag
Pantheon: as. panth-eon 1, gr.-lat.-as.?, Sb.: nhd. Pantheon
Panther: ae. palþer, pandher, st. M. (a): nhd. Panther; pard, pard-es, st. M. (a): nhd. Panther
Panther: ahd. pardo 5, sw. M. (n): nhd. Parder, Pard, Panther
Panther: mhd. pantel, panter, pantier, st. N.: nhd. Panther; panteltier, pantertier, st. N.: nhd.
»Panthertier«, Panther; pardier 1, pardertier, st. M.: nhd. Parder, Pard, Panther
Panther: mnd. pachis, Sb.: nhd. ein Raubtier, Panther; pantel***, N.: nhd. Panther, Raubtier;
panteldÐr*, panteldÐre, N.: nhd. »Panthergetier«, Panther, Leopard, Raubtier; pantÐr,
panteer, pantÆr, pantÐger, N.: nhd. Panther, Leopard, ein Raubtier; pantÐrdÐrte, N.: nhd.
»Panthergetier«, Panther, Leopard, Raubtier; parde, pard, part, Sb.: nhd. Parder?, Panther,
Leopard, ein Raubtier; pardÐl, pardeel, M.: nhd. »Pardel«, ein Raubtier, Panther, Leopard
Panthergetier«: mnd. panteldÐr*, panteldÐre, N.: nhd. »Panthergetier«, Panther, Leopard,
Raubtier; pantÐrdÐrte, N.: nhd. »Panthergetier«, Panther, Leopard, Raubtier
Panthersmut«: mhd. pantiersmuot, panthersmuot*, st. M.: nhd. »Panthersmut«
Panthertier«: mhd. panteltier, pantertier, st. N.: nhd. »Panthertier«, Panther
Pantoffel -- einfacher Pantoffel für Frauen: mnd. vrouwenpantüffel*, vrouwenpantoffel*,
M.: nhd. einfacher Pantoffel für Frauen
Pantoffel -- unter dem Pantoffel Stehender: mnd. wÆverik*, wiverik, mnd.?, M.: nhd.
»Weiberich«, unter dem Pantoffel Stehender
Pantoffel: ae. suf-t-lÐr-e, swif-t-lÐr-e, st. M. (a): nhd. Pantoffel
Pantoffel: mhd. betteschuoch, st. M.: nhd. »Bettschuh«, Pantoffel
Pantoffel: mhd. slarfe, sw. F.: nhd. abgetretener Schuh, Pantoffel; soffel, st. M.: nhd.
Pantoffel
Pantoffel: mhd. underschuoch* 1, underschuoh, underschuo, sw. M., st. M.: nhd.
»Unterschuh«, Pantoffel, Schlupfschuh
Pantoffel: mnd. gallotze, M.: nhd. grober Schuh, Überschuh, Pantoffel; glosse (1), glotze, F.:
nhd. grober Schuh, Überschuh, Pantoffel, Galosche, Kippschuh
-- Pantoffel aus Holz und Leder: mnd. klosse, klotse, klotze, F.: nhd. Pantoffel aus Holz und
Leder, Klippschuh
-- Pantoffel machen: mnd. glossen***, sw. V.: nhd. Pantoffel machen
Pantoffel: mnd. mðle (3), Sb.: nhd. Pantoffel; pantüffel, pantůfel, pantueffel, pantuyfel,
pantoffel, pattüffel, pantuffel, panttufel, panttoffel, M.: nhd. Pantoffel, Halbschuh aus
feinerem Leder oder Stoff (manchmal ohne Fersenteil); patÆne, pattine, patÆn, potÆne,
pottine, petÆne, pettine, F.: nhd. Holzsohle auf zwei Stützhölzern die im Riemen am Fuß
befestigt wird, Holzschuh, Pantoffel, hoher Frauenschuh
Pantoffel: mnd. slæsse, slosse, slæse, sloitze, Sb.: nhd. eine Art (F.) (1) Schuh, Sandale,
Pantoffel; sȫleke, N.: nhd. »Söhlchen«, Sohle die mit Riemen am Fuß befestigt wurde,
Sandale, Pantoffel; tüffel, tuffele, mnd.?, M.: nhd. Pantoffel
-- Pantoffel mit hölzerner Sohle ohne Hackenleder: mnd. trippe (1), mnd.?, F.: nhd. Pantoffel
mit hölzerner Sohle ohne Hackenleder
-- unter dem Pantoffel Stehender: mnd. sÐman (2), M.: nhd. Pantoffelheld, unter dem
Pantoffel Stehender
Pantoffelheld: ahd. kwenaman* 3, quenaman*, st. M. (athem.): nhd. »Ehemann«,
Pantoffelheld
Pantoffelheld: mnd. sÐman (2), M.: nhd. Pantoffelheld, unter dem Pantoffel Stehender
-- Pantoffelheld betreffend: mnd. sÐmanisch***, Adj.: nhd. Pantoffelheld betreffend
Pantoffelmacher: mnd. glossÏre*, glossÐre, M.: nhd. Pantoffelmacher, Kippschuhmacher;
glossemõkÏre*, glossemõker, M.: nhd. Pantoffelmacher; glossenmõkÏre*, glossenmõker,
glotzenmõker, M.: nhd. Pantoffelmacher, Kippschuhmacher; glossenmÐkÏre*, glossenmÐker,
glotzenmÐker, M.: nhd. Pantoffelmacher, Kippschuhmacher; klossenmõkÏre*,
klotzenmõkÏre*, klossenmõker, klotzenmõker, M.: nhd. Pantoffelmacher; klossenmÐkÏre*,
M.: nhd. Pantoffelmacher
Pantoffelmacher: mnd. pantüffelenmõkÏre*, pantüffelenmõker, pantuffelenmaker, M.: nhd.
Pantoffelmacher, Handwerker der Pantoffeln herstellt; pantüffelmõkÏre*, pantüffelmõker,
pantoffelmõkÏre, pantoffelmõker, pantuffelmaker, M.: nhd. Pantoffelmacher, Handwerker der
Pantoffeln herstellt
Pantoffelmacher: mnd. slæssemõkÏre*, slæssemõker, M.: nhd. Pantoffelmacher,
Sandalenmacher; sælemõkÏre*, sælemõker, M.: nhd. »Sohlenmacher«, Pantoffelmacher;
sælemÐkÏre*, sælemÐker, M.: nhd. »Sohlenmächer«, Pantoffelmacher; sælenmõkÏre*,
sælenmõker, M.: nhd. »Sohlenmacher«, Pantoffelmacher; sælenmÐkÏre*, sælenmÐker, M.:
nhd. »Sohlenmächer«, Pantoffelmacher; tüffelmõkÏre*, tuffelmaker, mnd.?, M.: nhd.
Pantoffelmacher; tüffelenmõkÏre*, tuffelenmaker, mnd.?, M.: nhd. Pantoffelmacher
Pantoffelmacherjunge: mnd. anestÐkÏre*, anestÐker*, anstÐker, M.: nhd. »Anstecker«,
Pantoffelmacherjunge
Pantoffeln -- Handwerker der Pantoffeln herstellt: mnd. pantüffelenmõkÏre*,
pantüffelenmõker, pantuffelenmaker, M.: nhd. Pantoffelmacher, Handwerker der Pantoffeln
herstellt; pantüffelmõkÏre*, pantüffelmõker, pantoffelmõkÏre, pantoffelmõker,
pantuffelmaker, M.: nhd. Pantoffelmacher, Handwerker der Pantoffeln herstellt
Pantoffelträger: mnd. trippentrÐdÏre*, trippentreder, mnd.?, M.: nhd. »Trippentreter«,
Pantoffelträger
Pantomime: mhd. vrænespilman 1, frænespilman*, st. M.: nhd. »Fronspielmann«, Erster
der Spielleute, Pantomime
pantomimischer -- ein gravitätischer pantomimischer Tanz: mnd. trimmekendans,
mnd.?, M.: nhd. ein gravitätischer pantomimischer Tanz
Panzer -- Rumpfbekleidung unter dem Panzer: mhd. wambeis, wambÆs, wambas,
wambes, wambesch, wambasch, wammes, bammais, st. N., sw. N.: nhd. Rumpfbekleidung
unter dem Panzer, Wams
Panzer -- über den Panzer gezogenes Oberkleid: mhd. wõfenroc, wõpenroc, st. M.: nhd.
Waffenrock, über den Panzer gezogenes Oberkleid
Panzer: an. hlÆf-Œ, st. F. (æ): nhd. Schutz, Helm (M.) (1), Panzer; k‡l-d, st. F. (æ): nhd.
Panzer, Kalte; nõ-in, st. F. (æ): nhd. Panzer
-- leinener Panzer: an. panz-ar-i, M.: nhd. leinener Panzer
Panzer: ae. hl’nc-e, sw. F. (n): nhd. Panzer; sier-c, s’r-c, sir-ic, st. M. (i): nhd. Hemd, Rock,
Panzer; sier-c-e, sir-c-e, ser-c-e, syr-c-e, sw. F. (n): nhd. Hemd, Rock, Panzer
Panzer: afries. pans-er 1 und häufiger?, st. M. (a): nhd. Panzer
Panzer: as. gðth-ham-o* 1, sw. M. (n): nhd. Panzer
Panzer: mhd. harnasch, harnas, harnesch, hernesch, st. N., st. M.: nhd. Rüstungsraum,
Rüstkammer, Harnisch, Kriegsausrüstung, Panzer; Æser 9 und häufiger?, st. N.: nhd. Eisen,
Eisenwaffe, Rüstung, Eisenkette, Eisenspitze, Rüstung, Panzer; Æsern (1), st. N.: nhd. Eisen,
Eisenwaffe, Rüstung, Eisenkette, Eisenspitze, Panzer
Panzer: mhd. panzier, panzer, pantzer, banzer, st. F., st. N.: nhd. Panzer, Rüstung, Harnisch;
rinc (1), ring, st. M.: nhd. Kreis, Ring, ringförmiges Gebäck, Kettenglied, Fingerring,
Panzerring, Ringförmiges, Umkreis, Umfang, Menschenmenge, Gerichtsversammlung,
Gericht (N.) (1), Raum, Kampfplatz, Kettenpanzer, Panzer, Gesellschaft, Truppe, Rosenkranz,
Platz (M.) (1)
Panzer: mhd. schecke (2), schegge, sw. M.: nhd. eng anliegender gestreifter oder
durchsteppter Leibrock, Überrock, Panzer
Panzer: mnd. ? sare***, Sb.: nhd. Rüstung?, Panzer?
Panzer: mnd. halsberch, M.: nhd. Halsberge, den Hals schützender Teil der Rüstung,
Panzer, Halsring, Halskette, Schutz; köritz, M.: nhd. Kürass, Panzer, Harnisch; köritzer,
küresser, kürnisser, körisser, körusser, kuritzer, kurnisser, M.: nhd. Kürass, Panzer, Harnisch
-- gesteppte wattierte Jacke die über den Panzer getragen wird: mnd. jacke, F.: nhd. Jacke,
kurzer Oberrock, militärisches Kleidungsstück, Teil der Rüstung, gesteppte wattierte Jacke
die über den Panzer getragen wird
Panzer: mnd. panser, pansir, pansser, panzer, pantseer, panscher, N., M.: nhd. Panzer,
metallene Rüstung oder Teile davon als Körperschutz bei bewaffneten Auseinandersetzungen,
Kettenhemd, Brünne, metallener Topfreiniger
-- den Panzer fegen: mnd. panservÐgen, panzervÐgen, pantzervÐgen, sw. V.: nhd. den
Panzer fegen, einen mit Schelten und Schlägen gehörig vornehmen
-- gesteppte wattierte Jacke die über dem Panzer getragen wird: mnd. panserjacke,
panzerjacke, pantzerjacke, F.: nhd. »Panzerjacke«, Teil der Rüstung, gesteppte wattierte Jacke
die über dem Panzer getragen wird
-- vom Panzer herabhängender Lederstreifen als Teil der Rüstung: mnd. lappe, M.: nhd.
»Lappen« (M.), Flicken (M.), Stück, Fetzen (M.) Tuches oder Leders, Wischtuch, von der
Schulter herunterhängendes Zierstück aus Tuch (Bedeutung örtlich beschränkt [Ostfriesland]),
Lederflicken unter den Schuhen, vom Panzer herabhängender Lederstreifen als Teil der
Rüstung, herabhängendes Hautstück, weiches Bauchfleisch des Schlachttiers, Stück Land
(Bedeutung örtlich beschränkt)
Panzerbeutel«: mnd. panserbǖdel, M.: nhd. »Panzerbeutel«, Beutel aus Metallgeflecht
Panzerbrust«: mnd. panserbræk, F.: nhd. »Panzerbrust«, Teil der metallenen Rüstung,
eiserne Hose, Unterleibsschutz
Panzerdecke: mhd. wõfendecke, st. F.: nhd. »Waffendecke«, Panzerdecke
Panzerdegen«: mnd. panserdÐgen, pansdÐgen, pansserdÐgen, panzerdÐgen,
pantzerdÐgen, pantzdÐgen, M.: nhd. »Panzerdegen«, kurze Stichwaffe und Stoßwaffe mit
gerader spitzer dreieckiger Klinge
Panzerhemd -- aus Eisenringen gefertigtes Panzerhemd: mnd. rincharnesch, M.: nhd.
»Ringharnisch«, aus Eisenringen gefertigtes Panzerhemd, Kettenhemd
Panzerhemd: an. muz-a, sw. F. (n): nhd. Panzerhemd
Panzerhemd: ae. byr-n-e, sw. F. (n): nhd. Brünne, Panzerhemd; byr-n-ham-a, byr-n-hom-a,
sw. M. (n): nhd. Brünne, Panzerhemd
Panzerhemd: ahd. halsberga 8, halsbirga*, st. F. (æ): nhd. »Halsberge«, Halsschutz,
Rüstung, Brünne, Panzerhemd
-- Ring am Panzerhemd: ahd. ringilÆn* 3, ringilÆ*, st. N. (a): nhd. Ringel, Ringlein, Ring
am Panzerhemd, Ringelblume
Panzerhemd: mhd. brünne, brunne, brunige, brunege, prunne, sw. F., st. F.: nhd. »Brünne«,
Brustharnisch, Brustpanzer, Panzerhemd
Panzerhemd: mhd. hõberjãl, habriol, st. N.: nhd. Teil der Ritterrüstung, Panzerhemd;
halsberc, halsperc, st. M.: nhd. »Halsberge«, Hals und Oberkörper schützender Teil der
Rüstung, Teil der Rüstung der mit dem Halse zugleich den Oberkörper deckt, Rüstungsteil,
Rüstung, Brustharnisch, Harnisch, Panzerhemd, Krieger
Panzerhemd: mnd. brönje, brönye, brönnie, brönnige, F.: nhd. Brünne, Panzerhemd,
Waffenhemd, Kittel
Panzerhemd: mnd. grðsenÏre*, grðsenÐr, grusener, M.: nhd. ein Stück der Rüstung,
Waffenrock über dem Harnisch, Panzerhemd
Panzerhemds -- seitlich sich öffnender Schoß eines Panzerhemds oder eines Rockes oder
eines Mantels: mhd. sliz, st. M.: nhd. Schlitz, Spalte, Zerreißung, Ende, Untergang, Tod,
seitlich sich öffnender Schoß eines Panzerhemds oder eines Rockes oder eines Mantels
Panzerjacke«: mnd. panserjacke, panzerjacke, pantzerjacke, F.: nhd. »Panzerjacke«, Teil
der Rüstung, gesteppte wattierte Jacke die über dem Panzer getragen wird
Panzerkappe: mhd. hiubelhuot, st. M.: nhd. Haubenhut, Helm (M.) (1), Panzerkappe
Panzerkragen«: mnd. panserkrõge*, panserkrõgen, panzerkrõgen, pantzerkrõgen, M.: nhd.
»Panzerkragen«, Eisenkragen der Rüstung als Halsschutz
Panzermacher: mnd. pansermõkÏre*, pansermõker, pantzermõker, M.: nhd. Panzermacher,
Handwerker der Rüstungen herstellt; pansermÐkÏre*, pansermÐker, M.: nhd. Panzermacher,
Handwerker der Rüstungen herstellt
Panzermäschchen«: mnd. pansermulliken, pansermalliken, N.: nhd. »Panzermäschchen«,
Panzermasche, Ring aus dem Metallgeflecht des Kettenhemdes
Panzermasche: mnd. pansermulliken, pansermalliken, N.: nhd. »Panzermäschchen«,
Panzermasche, Ring aus dem Metallgeflecht des Kettenhemdes
Panzermasche«: mnd. pansermallie, panzermallie, F.: nhd. »Panzermasche«, Ring,
Metallgeflecht des Kettenhemds
panzern -- Hals panzern: mhd. halsbergen, sw. V.: nhd. »Hals bergen«, Hals panzern, Hals
schützen
Panzern -- Verfertiger von Rüstungen oder Panzern: mnd. sarewrechtÏre*, sarewertÏre*,
sarewerter, sareworter, M.: nhd. Verfertiger von Rüstungen oder Panzern; sarewrechte,
sarewerchte, sarwerchte, sarewarchte, sarewörte, sarewerte, M.: nhd. Verfertiger von
Rüstungen oder Panzern
Panzerplatte: mhd. halsbercwant, halspercwant, st. F.: nhd. Panzerplatte
Panzerring: ahd. ring (1) 158?, hring*, st. M. (a): nhd. Ring, Versammlung, Kreis, Kranz,
Kreisbahn, Wirbel, Windung, Erdkreis, Panzerring, Kreisförmiges
Panzerring: mhd. blechrinc, st. M.: nhd. »Blechring«, Panzerring; brünnerinc, st. M.: nhd.
»Brünnering«, Panzerring
Panzerring: mhd. harnaschrinc, st. M.: nhd. »Harnischring«, Panzerring
Panzerring: mhd. meile (2), malge, malje, mndrh., sw. F., st. F.: nhd. Panzerring; rinc (1),
ring, st. M.: nhd. Kreis, Ring, ringförmiges Gebäck, Kettenglied, Fingerring, Panzerring,
Ringförmiges, Umkreis, Umfang, Menschenmenge, Gerichtsversammlung, Gericht (N.) (1),
Raum, Kampfplatz, Kettenpanzer, Panzer, Gesellschaft, Truppe, Rosenkranz, Platz (M.) (1)
Panzerring: mhd. sarrinc, st. M.: nhd. Panzerring; stahelrinc, stõlrinc, st. M.: nhd. Stahlring,
stählerner Panzerring, Panzerring
-- stählerner Panzerring: mhd. stahelrinc, stõlrinc, st. M.: nhd. Stahlring, stählerner
Panzerring, Panzerring
Panzerringe -- stählerne Panzerringe: mhd. stahel, stõl, st. N., st. M.: nhd. Stahl, Rüstung,
Stahlrüstung, stählerne Panzerringe, Stahlbogen der Armbrust
Panzerringen -- aus Panzerringen: ahd. ringiloht* 3, Adj.: nhd. mit Ringeln versehen
(Adj.), geringelt, aus Panzerringen
Panzerrüstung -- Bedeckung des Knies als Teil der Panzerrüstung: mnd. knÐkop, M.:
nhd. Bedeckung des Knies als Teil der Panzerrüstung, Knieschutz, Kniebuckel; knÐpuchel*,
M.: nhd. Kniebuckel, eiserner Buckel zum Schutz der Knie, Bedeckung des Knies als Teil der
Panzerrüstung, Knieschutz
Panzers -- am Bruststück des Panzers befestigter Gesichtsschutz: mnd. rennebõrt,
rönnebõrt, ronnebart, M.: nhd. Teil der Rüstung, am Bruststück des Panzers befestigter
Gesichtsschutz
Panzers -- ein Teil des Panzers: mnd. bõrtkrõge, M.: nhd. »Bartkragen«, ein Teil der
Rüstung, ein Teil des Panzers
Panzers -- zur Rüstung gehöriger Schutz des Gesichts am Bruststück des Panzers
befestigt: mnd. bõrt (1), M.: nhd. Bart, zur Rüstung gehöriger Schutz des Gesichts am
Bruststück des Panzers befestigt
Panzerschuppe: mnd. schæve (2), schove, F.: nhd. Schuppe, Panzerschuppe; schubbe,
schuppe, F.: nhd. Schuppe, Fischschuppe, Panzerschuppe
Panzerschurz: mnd. schort, N.: nhd. »Schurz«, ein Teil der Rüstung, Panzerschurz; schörte,
schorte, F.: nhd. Schürze, Schürze zum Schutze der Kleidung, ein Teil der Rüstung,
Panzerschurz, Schurz, Überwurf, Überzeug, sackartige Hülle, Armesünderkleid, Schürzung,
Knoten (M.)
Panzerschürze«: mnd. panserschörte, panzerschörte, panserschorte, F.: nhd.
»Panzerschürze«, Teil der Rüstung zum Schutz des Unterleibs
Panzerstück -- eisernes Panzerstück zum Schutz von Unterarm und Handgelenk: mnd.
mðsÆsern*, mðsÆser, mðsiseren, N.: nhd. »Mauseisen«, eisernes Panzerstück zum Schutz
von Unterarm und Handgelenk
Panzerträger: mhd. panzierÏre*, panzierer, st. M.: nhd. Panzerträger
Päonie: ae. peoni-e, pioni-e, sw. F. (n): nhd. Päonie, Pfingstrose
Päonie: ahd. beonia 16, st. F. (æ): nhd. Päonie, Pfingstrose
Päonie: mhd. bonenie, st. F.: nhd. Pfingstrose, Päonie
Päonie: mhd. pÐæn, peon, st. F.: nhd. Päonie, Pfingstrose; pÐænkrðt, st. N.: nhd.
Pfingstrose, Päonie
Päonie: mnd. biænien, N.: nhd. Päonie
Päonie«: mnd. pÐænie, pÐæne, piæne, piænie, biænie, F.: nhd. »Päonie«, Pfingstrose
papÆren -- s. papÆren: mnd. popÆren, sw. V.: s. papÆren
Papagei: ahd. sitih 5, ahd.?, st. M. (a?, i?): nhd. Papagei; sitikust* 4?, ahd.?, Sb.: nhd.
Papagei
Papagei: mhd. papegõn, papigõn, babÆan, st. M.: nhd. Papagei, ein Vogel; psitich 2 und
häufiger?, psitech, st. M.: nhd. »Sittich«, Papagei
Papagei: mhd. sitich, sitech, setich, sitig, st. M.: nhd. »Sittich«, Papagei; sittekoste, sw. M.:
nhd. Papagei
Papagei: mnd. gæie*, gæje, M.?: nhd. Papagei, Vogel der von der Stange geschossen wird,
Schützenziel
Papagei: mnd. papegæie, papegoye, papegeye, papegæde, papege, papegoie, papageye,
papagoy, papagæie, papagoie, papigæie, pavegæie, M.: nhd. Papagei, tropischer Vogel, Vogel
als Ziel der Schützen, Schützengilde, Schützenbruderschaft; papengæie, M.: nhd. Papagei,
tropischer Vogel, Vogel als Ziel der Schützen, Schützengilde, Schützenbruderschaft
Papagei: mnd. sedek, sedec, seddek, seddeck, sÐdik, zedyck, zedick, seddik, seddike,
zeddike, sÐtech, M.: nhd. Sittich, Papagei; sÆdik, Sb.: nhd. »Sittich«, Papagei
Papageienbaum«: mnd. papegæiebæm, M.: nhd. »Papageienbaum«, Stange an der das Ziel
beim Vogelschießen befestigt wird, Vogelstange; papegæienbæm, papagæienbæm,
papehægenbæm, papegeyenbæm, M.: nhd. »Papageienbaum«, Stange an der das Ziel beim
Vogelschießen befestigt wird, Vogelstange; papengæienbæm, M.: nhd. »Papageienbaum«,
Stange an der das Ziel beim Vogelschießen befestigt wird, Vogelstange
Papageienbruder«: mnd. papegæienbræder, M.: nhd. »Papageienbruder«, Angehöriger
einer Schützengilde
Papageiengeld«: mnd. papegæiengelt, N.: nhd. »Papageiengeld«, Aufwendungen für die
Ausrichtung des Schützenfests; papengæiengelt, N.: nhd. »Papageiengeld«, Aufwendungen
für die Ausrichtung des Schützenfestes
Papageiengesellschaft«: mnd. papegæienselleschop*, papegæienselschop,
papengæienselschop, F.: nhd. »Papageiengesellschaft«, Schützengilde
Papageiengilde«: mnd. papegæiengilde, F.: nhd. »Papageiengilde«, Schützengilde
papageiengrün«: mnd. papegæiegrȫne*, papegæiegrȫn, Adj.: nhd. »papageiengrün«,
hellgrün
Papageienkönig«: mnd. papegæienkȫninc, M.: nhd. »Papageienkönig«, Schützenkönig
Papageienschießen«: mnd. papegæienschÐten, papegædenschÐten, N.: nhd.
»Papageienschießen«, Vogelschießen, Schützenfest
Papageienschütze«: mnd. papegæienschütte, M.: nhd. »Papageienschütze«, Angehöriger
einer Schützengilde
Papageienstange«: mnd. papegæienstange, F.: nhd. »Papageienstange«, Stange an der das
Ziel beim Vogelschießen befestigt wird, Vogelstange auf dem Schützenplatz
Papaune« (): mhd. ? papðne, st. M.: nhd. »Papaune« (?)
Papenteich -- aus dem Gerichtsbezirk Papenteich zwischen Braunschweig und Gifhorn
stammend: mnd. poppendÆkisch*, poppendÆkesch, popendÆkesch, Adj.: nhd.
Papenteich..., aus dem Gerichtsbezirk Papenteich zwischen Braunschweig und Gifhorn
stammend
Papenteich -- Gerichtsbezirk Papenteich zwischen Braunschweig und Gifhorn: mnd.
PoppendÆk, ON: nhd. Papenteich, Gerichtsbezirk Papenteich zwischen Braunschweig und
Gifhorn
Papenteich...: mnd. poppendÆkisch*, poppendÆkesch, popendÆkesch, Adj.: nhd.
Papenteich..., aus dem Gerichtsbezirk Papenteich zwischen Braunschweig und Gifhorn
stammend
Papenteich: mnd. PoppendÆk, ON: nhd. Papenteich, Gerichtsbezirk Papenteich zwischen
Braunschweig und Gifhorn
Papier -- durch Beschädigung entstandenes Loch in Papier: mnd. hol (2), hæl, hiel, hõl,
hael, N.: nhd. Höhle, Loch, Enge, Engpass, Zufluchtsort, Öffnung, natürliche Öffnung,
Körperöffnung, Afteröffnung, künstlich geschaffene Öffnung, Bohrloch, Nagelloch,
Mauerdurchbruch, Fensteröffnung, Türöffnung, Durchgang, Durchfahrt, Hecktor,
Durchschlupf, Wasserdurchfluss, Wasserabfluss, durch Beschädigung entstandenes Loch in
der Kleidung, durch Beschädigung entstandenes Loch in Bauwerken, durch Beschädigung
entstandenes Loch im Pergament, durch Beschädigung entstandenes Loch in Papier,
Mauereinbruch, Erdeinbruch, Erdspalte, Lücke in der Pflasterung, Leck eines Schiffes,
Körperwunde, Hohlraum, Schiffsraum, Zwischenraum, tiefe Wasserstelle, tiefe Fahrrinne,
ausgehöhlte Stelle, Nische, Felshöhle, Erdhöhle, Schlupfloch, Wohnung eines Tieres,
Schlupfwinkel
Papier -- Papier bzw. Tuch um den Flachs auf dem Spinnrocken zusammenzuhalten:
mnd. wockenblat, mnd.?, N.: nhd. Papier bzw. Tuch um den Flachs auf dem Spinnrocken
zusammenzuhalten
Papier -- Stück Papier: mhd. karte (2), sw. F., st. F.: nhd. »Karte«, Blankett, Stück Papier,
Stück Pergament, Urkunde, Bild, gemaltes Blatt, Spielkarte, Kartenspiel
Papier -- zu Papier bringen: mnd. setten (1), sw. V.: nhd. setzen, ansetzen, einsetzen als,
Vollmacht geben, bestellen, ernennen, erwählen, bestimmen, überantworten, zu eigen geben,
als Unterpfand stellen, zur Zahlung verpflichten, veranlagen, besteuern, stellen, legen,
Standort geben, Stelle geben, einstellen, an eine bestimmte Stelle bringen, fest anbringen, für
einen bestimmten Zweck aufstellen, Sitzplatz verschaffen, anweisen, in eine Lage bringen, an
einen Platz bringen, Recht der Niederlassung geben, trennen, Eintritt verschaffen, Zutritt
verschaffen, gefangensetzen, Amt verschaffen, beauftragen mit, fassen, einsetzen, durch Naht
verbinden, befestigen, Anker werfen, vor Anker gehen, auf Grund laufen, einsetzen,
anpflanzen, Lettern setzen, drucken, bestimmen, verordnen, verfügen, vorschreiben,
wertmäßig ansetzen, ansetzen, veranschlagen, taxieren, abgabepflichtig machen, als
Gegenwert setzen, überantworten, regeln, ordnen, schriftlich niederlegen, zu Papier bringen,
eintragen, abfassen, verfassen, behaupten, annehmen, angreifen, sitzen machen, aufsetzen,
verfertigen, festsetzen, befehlen, anordnen, beisetzen, beilegen, schlichten, Preis bestimmen
bei Teilungen von Gut, versetzen (als Pfand)
Papier: ae. cart-e, cÏrt-e, sw. F. (n): nhd. Papier, Urkunde
-- Bogen Papier: ae. léa-f (1), *léa-f-e (2), *líe-f-e, st. N. (a): nhd. Blatt, Laub, Schössling,
Bogen Papier
Papier: afries. pa-pÆr 1 und häufiger?, Sb.: nhd. Papier
Papier: ahd. karta* (2) 1, st. F. (æ)?, sw. F. (n)?: nhd. Papier, beschreibbares Papier; papir 1,
ahd.?, st. N. (a): nhd. Papier
-- beschreibbares Papier: ahd. karta* (2) 1, st. F. (æ)?, sw. F. (n)?: nhd. Papier, beschreibbares
Papier
-- Blatt Papier: ahd. brief 23, st. M. (a?, i?): nhd. Brief, Urkunde, Schreiben (N.) (2), Erlass,
Verzeichnis, Liste, Gebetsstreifen, Blatt Papier
-- ein Blatt Papier: ahd. skedal* 1, scedal*, ahd.?, Sb.: nhd. ein Blatt Papier
Papier: mhd. papier, papyr, st. N.: nhd. Papier
Papier: mnd. arkel, M.: nhd. Bogen, Ring, Papier
-- Bogen Papier: mnd. ark, mnd.?, Sb.: nhd. Bogen Papier; arks, arx, N.: nhd. Bogen Papier;
bæge, M.: nhd. Bogen, Fensterrahmen, Fensterbogen, Krümmung, gemauerter Bogen,
Mauerbogen, Gewölbebogen, Arkade, Laubengang, Kreissegment aus Holz um Gewölbe, Teil
der Armbrust, Umfassung der Ware, Umschnürung der Ware, Bogen Papier
Papier: mnd. papÆr, pappÆr, popÆr, pompÆr, pupÆr, pupÐr, N.: nhd. Papier
-- auf Papier geschrieben: mnd. papÆren, pappÆren, popÆren, Adj.: nhd. »papieren«, auf
Papier geschrieben, aus Papier gefertigt; papÆrisch*, papÆrsch, Adj.: nhd. »papierisch«, auf
Papier geschrieben
-- auf Papier geschriebene Urkunde: mnd. papÆresbrÐf*, papÆrsbrÐf, pappÆrsbrÐf,
popÆrsbrÐf, M.: nhd. »Papierbrief«, auf Papier geschriebene Urkunde
-- auf Papier geschriebener Reim oder Vers: mnd. papÆresrÆm*, papÆrsrÆm, popÆrsrÆm,
M.: nhd. »Papierreim«, auf Papier geschriebener Reim oder Vers
-- aus Papier gefertigt: mnd. papÆren, pappÆren, popÆren, Adj.: nhd. »papieren«, auf Papier
geschrieben, aus Papier gefertigt
-- aus Papier gefertigtes Buch: mnd. papÆresbæk*, papÆrsbæk, N.: nhd. »Papierbuch«, aus
Papier gefertigtes Buch, Buch für Aufzeichnungen der städtischen Verwaltung
-- aus Papier gefertigtes Verzeichnis: mnd. papÆrregister, N.: nhd. »Papierregister«, aus
Papier gefertigtes Verzeichnis
-- Behälter für Papier: mnd. papÆresvæder*, papÆrsvæder, popÆrsvæder, N.: nhd. Futteral,
Behälter für Papier
-- ein Zählmaß für Papier: mnd. rÆs (3), riis, ries, rys, risz, rÆsch, N.: nhd. Ries (von
Papierstein oder Schieferstein), ein Zählmaß, ein Zählmaß für Papier, ein Zählmaß für
Steinplatten
-- eine Lage von vier Bögen Papier oder Pergament: mnd. quaterne, quarterne, F., M.: nhd.
»Quaterne«, eine Lage von vier Bögen Papier oder Pergament
-- Handwerker der Papier herstellt: mnd. papÆrmõkÏre*, papÆrmõker, M.: nhd.
»Papiermacher«, Handwerker der Papier herstellt
-- Handwerksbetrieb in dem Papier hergestellt wird: mnd. papÆresmȫle, papÆrsmȫle,
pappÆrsmole, F.: nhd. »Papiermühle«, Handwerksbetrieb in dem Papier hergestellt wird
-- künstliche weibliche Brust aus Papier: mnd. papÆrtitte, F., M.: nhd. künstliche weibliche
Brust aus Papier
-- Lage von fünf Bögen Papier bzw. Pergament: mnd. quinterne, F.: nhd. Quinterne, kleine
Laute (F.) mit fünf Saiten, Lage von fünf Bögen Papier bzw. Pergament
-- Lage von vier Bögen Papier bzw. Pergament: mnd. quõrtÐre, F.: nhd. Lage von vier Bögen
Papier bzw. Pergament
-- Lineaturstrich auf Papier oder Pergament: mnd. puncttÐken, punctteiken, punttÐken,
puntteiken, N.: nhd. Schriftzeichen, Interpunktionszeichen, Lineaturstrich auf Papier oder
Pergament
-- Mensch der Lineaturstiche in Papier oder Pergament anbringt: mnd. prÐkelÏre*, prÐkeler,
M.: nhd. Punktierer, Mensch der Lineaturstiche in Papier oder Pergament anbringt
-- Mensch der Lineaturstriche in Papier oder Pergament anbringt: mnd. punctÆre, M.: nhd.
Mensch der Lineaturstriche in Papier oder Pergament anbringt, Punktierer
-- Papier zum Einpacken von Waren: mnd. pakpappÆr*, pakpõpÆr, N.: nhd. Packpapier,
Papier zum Einpacken von Waren
-- Schriftstück aus Papier: mnd. papÆrssÐdele, papÆrssÐdel*, M.: nhd. Papierblatt,
Schriftstück aus Papier
-- umgeschlagenes Stück Papier oder Pergament an der Rückseite eines gefalteten Schreibens:
mnd. plÆke, F.: nhd. umgeschlagenes Stück Papier oder Pergament an der Rückseite eines
gefalteten Schreibens
-- Zählmaß für Papier: mnd. rÐmet, M.: nhd. Zählmaß für Papier; rÐseme, F.: nhd. Ries,
Zählmaß für Papier; rÆm (2), M.: nhd. Zählmaß für Papier
Papierblatt (Bedeutung jünger): mnd. kõrte (2), karte, kõrde, karde, F.: nhd. Karte,
Urkunde, Pergamenturkunde, Papierblatt (Bedeutung jünger), Manuskript, Spielkarte,
Kartenspiel, Kartenblatt, Landkarte (Bedeutung jünger), Abriss (Bedeutung jünger)
Papierblatt: ahd. blat 33, st. N. (a, iz/az): nhd. Blatt, Halm, Blech, Papierblatt, Plättchen,
Zäpfchen
Papierblatt: mnd. papÆrssÐdele, papÆrssÐdel*, M.: nhd. Papierblatt, Schriftstück aus
Papier
Papierbogen -- großformatiger Papierbogen: mnd. regõlpapÆr, N.: nhd. großformatiger
Papierbogen
Papierbrief«: mnd. papÆrbrÐf, papÆrebrÐf, M.: nhd. »Papierbrief«; papÆresbrÐf*,
papÆrsbrÐf, pappÆrsbrÐf, popÆrsbrÐf, M.: nhd. »Papierbrief«, auf Papier geschriebene
Urkunde
Papierbuch«: mnd. papÆrbæk, N.: nhd. »Papierbuch«; papÆresbæk*, papÆrsbæk, N.:
nhd. »Papierbuch«, aus Papier gefertigtes Buch, Buch für Aufzeichnungen der städtischen
Verwaltung
papieren«: mnd. papÆren, pappÆren, popÆren, Adj.: nhd. »papieren«, auf Papier
geschrieben, aus Papier gefertigt
Papierer«: mhd. papierÏre*, papierer, st. M.: nhd. »Papierer«, Papiermacher
Papierhändler: mnd. papÆrvörkȫpÏre*, papÆrvorkȫper, M.: nhd. »Papierverkäufer«,
Papierhändler
Papierherstellung: mnd. papÆrwerk, pappÆrwerk, N.: nhd. »Papierwerk«, Handwerk des
Papiermachens, Papierherstellung
Papierhülle -- mit Schießpulver gefüllte Papierhülle bzw. Metallhülle: mnd. patræne (2),
patræn, pateræne, N.: nhd. Patrone, Muster, Musterzeichnung, Aufriss (M.), plastisches
Modell für ein Bauwerk oder ein technisches Produkt, mit Schießpulver gefüllte Papierhülle
bzw. Metallhülle, Munition
papierisch«: mnd. papÆrisch*, papÆrsch, Adj.: nhd. »papierisch«, auf Papier geschrieben
Papierlade« -- »Papierlade« Kiste oder Truhe zu Aufbewahrung von Dokumenten und
Büchern: mnd. papÆrlõde, F.: nhd. »Papierlade« Kiste oder Truhe zu Aufbewahrung von
Dokumenten und Büchern
Papiermachens -- Handwerk des Papiermachens: mnd. papÆrwerk, pappÆrwerk, N.:
nhd. »Papierwerk«, Handwerk des Papiermachens, Papierherstellung
Papiermacher: mhd. papierÏre*, papierer, st. M.: nhd. »Papierer«, Papiermacher
Papiermächer«: mnd. papÆrmÐkÏre*, papÆrmÐker, M.: nhd. »Papiermächer«
Papiermacher«: mnd. papÆrmõkÏre*, papÆrmõker, M.: nhd. »Papiermacher«,
Handwerker der Papier herstellt
Papiermühle: mhd. hadermül, st. F.: nhd. »Hadermühle«, Lumpenmühle, Papiermühle
Papiermühle«: mnd. papÆrmȫle, F.: nhd. »Papiermühle«; papÆresmȫle, papÆrsmȫle,
pappÆrsmole, F.: nhd. »Papiermühle«, Handwerksbetrieb in dem Papier hergestellt wird
Papierregister«: mnd. papÆrregister, N.: nhd. »Papierregister«, aus Papier gefertigtes
Verzeichnis
Papierreim«: mnd. papÆresrÆm*, papÆrsrÆm, popÆrsrÆm, M.: nhd. »Papierreim«, auf
Papier geschriebener Reim oder Vers
Papierrolle -- beschriebene Papierrolle: mhd. rodel, st. M., st. F.: nhd. »Rodel«,
Schriftrolle, Verzeichnis von Rechtstiteln oder Besitztümern, beschriebene Papierrolle, Liste,
Register, Urkunde
Papierrolle: an. ro-l-l-a, F.: nhd. Papierrolle
Papiers -- flüssiger Leim zur Festigung des Papiers: mnd. ? lÆmwõter, N.: nhd. flüssiger
Leim zur Festigung des Papiers?
Papierschnitzel: mnd. schrõtele, scratele, schrõdele, N.: nhd. Span, Splitter, abgeschnittenes
Stück, Papierschnitzel, Saum (M.), Streifen (M.) (1) am Gewand
Papierstange (beim gerichtlichen Kampf): mhd. boum, boun, bæm, bæn, bõm, poum,
põm, st. M.: nhd. Baum, Baumstange, Papierstange (beim gerichtlichen Kampf), Stammbaum,
Stange, Leuchter, Sarg, Totenbaum, Lichtstock, Stock, Stock zum Festlegen Gefangener,
Säule (F.) (1), Baum des Lebens, Baum der Erkenntnis
Papiertüte (scherzhaft): mnd. krõmÏrehðs*, krõmerhðs, N.: nhd. »Kramerhaus«, Gildehaus
der Einzelhändler, Papiertüte (scherzhaft)
Papierverkäufer«: mnd. papÆrvörkȫpÏre*, papÆrvorkȫper, M.: nhd. »Papierverkäufer«,
Papierhändler
Papierwerk«: mnd. papÆrwerk, pappÆrwerk, N.: nhd. »Papierwerk«, Handwerk des
Papiermachens, Papierherstellung
Papismus: mnd. põpisterÆe, põpisterey, F.: nhd. Papismus, römisch-katholische Lehre,
römisch-katholischer Kult oder Gottesdienst
Papist«: mnd. põpiste, M.: nhd. »Papist«, Anhänger der römisch-katholischen Lehre,
römisch-katholischer Priester
Papp (für Kinder): mnd. mȫseken, moseken, N.: nhd. Brei, Mehlbrei, Papp (für Kinder)
Papp«: mnd. pap, M.: nhd. »Papp«, Mehlbrei, Kinderbrei
Päppchen«: mnd. peppeken, mnd.?, N.: nhd. »Päppchen«, Mehlbrei für Kinder
Pappe: ahd. pap* 1, ahd.?, Sb.?: nhd. dicker Brei, Pappe
Pappe«: mnd. pappe, Sb.: nhd. »Pappe«, Kleister, Leim, Gluten, Kleber
Pappel -- Holz der Pappel betreffend: mnd. pippelet*, pippelt, Adj.: nhd. Pappel..., Holz
der Pappel betreffend
Pappel...: ahd. albarÆn* 7, Adj.: nhd. pappeln (Adj.), Pappel..., aus Pappelholz; bellizÆn*
(?) 1, Adj.: nhd. pappeln (Adj.), Pappel...
Pappel...: mhd. alberÆn, Adj.: nhd. Pappel..., pappeln (Adj.), aus Pappelholz hergestellt
Pappel...: mnd. pippelet*, pippelt, Adj.: nhd. Pappel..., Holz der Pappel betreffend
Pappel: idg. *øerenõ, *øernõ, F., Sb.: nhd. Erle, Pappel, Stange, Balken
Pappel: germ. *albar-?, Sb.: nhd. Pappel
Pappel: as. albir-ie* 1, st. M. (a?, ja?): nhd. Pappel; pappilla* 3, papula, sw. F. (n.): nhd.
Pappel, Malve
Pappel: ahd. albar 16, st. M. (a?, i?): nhd. Alber, Pappel, Erle?; albõri 19?, st. M. (a, ja):
nhd. Alber, Pappel, Erle; belit 4, st. F.?: nhd. Silberpappel, Schwarzpappel, Pappel;
bellizboum 2, st. M. (a): nhd. Pappel; papela? 47, sw. F. (n): nhd. Pappel, Malve, Rosspappel,
Eibisch; popelboum* 4, popilboum, papilboum*, ahd.?, st. M. (a): nhd. Pappelbaum, Pappel
Pappel: mhd. alber 3, sw. M., st. M.: nhd. Alber, Pappel; alberboum, st. M.: nhd.
»Alberbaum«, Pappel; belit, st. Sb.: nhd. Pappel; belzboum, st. M.: nhd. frisch gepfropfter
Baum, Pappel
Pappel: mhd. papele, papel, sw. F.: nhd. Pappel, Malve, Rosspappel, Eibisch; poppel, sw. F.:
nhd. »Poppel«, Pappel; poppelboum*, popelpoum, st. M.: nhd. Pappel, Pappelbaum
Pappel: mnd. abÐle, aweele, F.: nhd. Pappel, Weißpappel; alber, mnd?., M.: nhd. Pappel,
Erle; alberbæm, M.: nhd. »Alberbaum«, Pappel
Pappel: mnd. flitter, F.?: nhd. ganz dünnes Metallblättchen, Goldplättchen, Goldblech,
Silberblech, Flittergold, kleine dünne Goldmünze, Pappel
Pappel: mnd. pippele, F.: nhd. Pappel; poppelbæm, pöppelbæm, popelbæm, M.: nhd.
»Pappelbaum«, Baum aus der Familie der Weidengewächse, Pappel, Schwarzpappel; poppele
(2), popele, pöppele, F.: nhd. Pappel, Baum aus der Familie der Weidengewächse;
poppelenbæm, popelenbæm, M.: nhd. Baum aus der Familie der Weidengewächse, Pappel,
Schwarzpappel; poppeliæn, popelioen, poppeliæne, popliæn, populiæne, F.: nhd. Baum aus
der Familie der Weidengewächse, Pappel, Schwarzpappel, aus den Blattknospen der
Schwarzpappel hergestellte Heilsalbe
Pappelbaum: ahd. popelboum* 4, popilboum, papilboum*, ahd.?, st. M. (a): nhd.
Pappelbaum, Pappel
Pappelbaum: mhd. papelboum, papeleboum*, st. M.: nhd. Pappelbaum; poppelboum*,
popelpoum, st. M.: nhd. Pappel, Pappelbaum
Pappelbaum«: mnd. poppelbæm, pöppelbæm, popelbæm, M.: nhd. »Pappelbaum«, Baum
aus der Familie der Weidengewächse, Pappel, Schwarzpappel
pappelbestandener -- pappelbestandener kleiner Wasserlauf: mnd. pöppelsÆp*,
pöppelsÆpe, M.: nhd. pappelbestandener kleiner Wasserlauf
Pappelblatt: mnd. poppelenlæf, N.: nhd. Pappelblatt, Pappellaub
Pappelblume«: mhd. papelbluome 2, sw. M., sw. F.: nhd. »Pappelblume«, Eibisch?,
Syrischer Eibisch?; papelnbluome 1, sw. M., sw. F.: nhd. »Pappelblume«, Eibisch?, Syrischer
Eibisch?
Päppeler: mhd. pepelÏre, st. M.: nhd. Päppeler, Pfleger
Pappelgehölz: mhd. albernõch, albernach, st. N.: nhd. Pappelgehölz
Pappelholz -- aus Pappelholz hergestellt: mhd. alberÆn, Adj.: nhd. Pappel..., pappeln
(Adj.), aus Pappelholz hergestellt
Pappelholz -- aus Pappelholz: ahd. albarÆn* 7, Adj.: nhd. pappeln (Adj.), Pappel..., aus
Pappelholz
Pappelholz: mnd. abÐlenholt, N.: nhd. Pappelholz
Pappelholz: mnd. poppelenholt, N.: nhd. Pappelholz
-- aus Pappelholz zugeschnittenes Brett: mnd. poppelendÐle, F.: nhd. aus Pappelholz
zugeschnittenes Brett
Pappellaub: mnd. poppelenlæf, N.: nhd. Pappelblatt, Pappellaub
Pappelmus«: mhd. papelmuos*, babbelmuos, st. N.: nhd. »Pappelmus«, Malvenmus
pappeln (Adj.): ahd. albarÆn* 7, Adj.: nhd. pappeln (Adj.), Pappel..., aus Pappelholz;
bellizÆn* (?) 1, Adj.: nhd. pappeln (Adj.), Pappel...; birkÆn* 1, Adj.: nhd. birken, pappeln
(Adj.)
pappeln (Adj.): mhd. alberÆn, Adj.: nhd. Pappel..., pappeln (Adj.), aus Pappelholz
hergestellt
pappeln (V.): mnd. babbelen, sw. V.: nhd. »babbeln«, pappeln (V.), plappern, schwatzen
päppeln«: mhd. pepelen, sw. V.: nhd. »päppeln«, füttern, zärtlich umgehen, pflegen
Pappelöl: mnd. poppelensalve, F.: nhd. aus den Blattknospen der Schwarzpappel
hergestellte Heilsalbe, Pappelöl; poppelsalve, F.: nhd. aus den Blattknospen der
Schwarzpappel hergestellte Heilsalbe, Pappelöl
Pappelreis« (N.): mnd. pöppelrÆs, N.: nhd. »Pappelreis« (N.), Pappelzweig
Pappelrose«: mhd. papelræse, papeleræse*, sw. F.: nhd. »Pappelrose«, Stockrose, Malve
Pappelsalbe: mnd. papagoiensalve, F.: nhd. Pappelsalbe
Pappelsame«: mhd. papelsõme 1, sw. M.: nhd. »Pappelsame«, Samen vom Roseneibisch
Pappelweide«: mnd. pöppelwÆde, pappelwÆde, F.: nhd. »Pappelweide«, Schwarzpappel*,
Salweide
Pappelzweig: mnd. poppelenræde, F.: nhd. Pappelzweig; pöppelrÆs, N.: nhd. »Pappelreis«
(N.), Pappelzweig
pappig: germ. *kramma-, *krammaz, *kwramma-, *kwrammaz, Adj.: nhd. feucht, pappig,
klumpig
Pappler: mnd. babbelÏre*, babbeler, M.: nhd. »Babbler«, Pappler, Schwätzer, rasch und
unverständlich Sprechender
Paprika: mnd. ? bersilienpÐper, bresilpÐper, M.: nhd. von Übersee bezogenes Gewürz,
Paprika?
Papst -- falscher Papst: mnd. wanpõwes*, wanpawes, mnd.?, M.: nhd. falscher Papst,
Afterpapst
Papst -- nur im Spiel bestehender Papst: mnd. karnöffelpõwes*, karnöffelpõwest,
karnüffelpõwest, M.: nhd. nur im Spiel bestehender Papst
Papst -- Papst als Stuhlerbe Petris: mnd. stælerve, M.: nhd. »Stuhlerbe«, Papst als
Stuhlerbe Petris, Thronerbe
Papst -- vom Papst eingerichtetes alle fünfzig Jahre wiederkehrendes Ablassjahr: mnd.
jubeljõr, N.: nhd. Jubeljahr, vom Papst eingerichtetes alle fünfzig Jahre wiederkehrendes
Ablassjahr
Papst: an. põf-i, sw. M. (n): nhd. Papst; põp-a, M.: nhd. Papst
Papst: ae. põp-a, sw. M. (n): nhd. Papst
Papst: afries. põu-s 27, põv-s, põv-es, põg-us, st. M. (a): nhd. Papst
Papst: as. põvos* 1, põªos*, st. M. (a): nhd. Papst
Papst: ahd. bõbes* 5, st. M. (a?, i?): nhd. Papst
Papst: mhd. bõbest, bõbes, bõbst, põbes, põbest, põbis, põves, st. M.: nhd. Papst
-- Abgabe von Kirche an Papst: mhd. collecte, collect, st. F., sw. F.: nhd. Kollekte, Altargebet,
Kollektengebet, Bittgebet, Abgabe von Kirche an Papst
Papst: mhd. meister, mÐster, mõster, st. M.: nhd. Meister, Lehrer, Magister, Schullehrer,
Gelehrter, Philosoph, Arzt, Doktor, Schöpfer (M.) (2), Rechtsgelehrter, Dichter, Verfasser,
Urheber, Künstler, Baumeister, Gewährsmann, Handwerksmeister, Anführer, vorgesetzter
Apostel, Kirchenvater, Gemeindevorstand, Bürgermeister, Stadtmeister, Herr, Gebieter,
Oberhaupt, Führer, Aufseher, Vorsteher, Beherrscher, Besitzer, Eigentümer, Papst, Autorität;
rihtÏre, rihtõre, rihter, st. M.: nhd. Lenker, Ordner, Oberherr, Richter, Gerichtsherr,
Schiedsrichter, Herrscher, Schirmherr, Vogt, Vorsteher, Wahrer, Scharfrichter, Pedell,
religiöses Oberhaupt, Papst
Papst: mhd. vater (1), vatter, fater*, fatter*, st. M.: nhd. Vater, Gott, Landesherr, geistlicher
Würdenträger, Papst, Kardinal, Priester, Pflegevater, Pate, Vorfahre
Papst: mnd. ambachthȫvet*, ampthævet, N.: nhd. »Amthaupt«, Papst
-- vom Papst bestätigter noch nicht geweihter Bischof: mnd. confirmõt, M.: nhd. vom Papst
bestätigter noch nicht geweihter Bischof
Papst: mnd. põpe, põp, paffe, sw. M.: nhd. Pfaffe, Geistlicher, christlicher Geistlicher,
Priester, Weltgeistlicher, Oberhaupt der römischen Kirche, Papst, Kanzleibediensteter, Notar,
Schreiber, Taufpate, Patenonkel; põwes (1), pauwes, põves, põfs, pavs, põwest, pauwest,
põvest, põwst, põfst, pavst, põs, pais, M.: nhd. Papst, Oberhaupt der römisch-katholischen
Kirche, Oberhaupt der orthodoxen Kirche, Patriarch, Oberhaupt einer niederchristlichen
Religionsgemeinschaft; põwesvõder, põwestvõder, M.: nhd. »Papstvater«, Oberhaupt der
römisch-katholischen Kirche, Papst
-- »Papstschatz«; Abgabe an die Kirche die dem Papst zukommt: mnd. põwesschat, M.: nhd.
»Papstschatz«
-- Angelegenheit die vom Papst oder der römischen Kurie entschieden wird: mnd. põwessõke,
põwessaeke, F.: nhd. »Papstsache«, Angelegenheit die vom Papst oder der römischen Kurie
entschieden wird
-- durch den Papst verfügte Exkommunikation: mnd. põwesban, põwesbann, M.: nhd.
»Papstbann«, durch den Papst verfügte Exkommunikation
-- nach seinem Tod heilig gesprochener Papst: mnd. põweshillige, põwesthillige, M.: nhd.
»Papstheiliger«, nach seinem Tod heilig gesprochener Papst
-- Stiftung zum Unterhalt eines vom Papst eingesetzten Geistlichen: mnd. põpenlÐhen*,
põpenlÐen, põpenlÐn, N.: nhd. Stiftung zum Unterhalt eines vom Papst eingesetzten
Geistlichen, Pfründe
-- vom Papst eingesetzter Geistlicher: mnd. põweseskint*, põveseskint, N.: nhd.
»Papsteskind«, vom Papst eingesetzter Geistlicher
-- vom Papst mit der Bischofsweihe beauftragter Erzbischof oder Bischof der lutherischen
Polemik gegen die römisch-katholische Kirche: mnd. põwesÐsel, põwestÐsel, M.: nhd.
»Papstesel«, vom Papst mit der Bischofsweihe beauftragter Erzbischof oder Bischof der
lutherischen Polemik gegen die römisch-katholische Kirche
-- vom Papst oder der römischen Kurie ausgestellte und besiegelte Urkunde: mnd.
põwesbulle, F.: nhd. vom Papst oder der römischen Kurie ausgestellte und besiegelte Urkunde
-- vom Papst oder von der römischen Kurie ausgestellte Urkunde: mnd. põwesbrÐf,
pauwesbrÐf, põvesbrÐf, M.: nhd. »Papstbrief«, vom Papst oder von der römischen Kurie
ausgestellte Urkunde
-- vom Papst oder von der römischen Kurie eingesetztes und der päpstlichen Amtsgewalt
unterliegendes Recht: mnd. põwesrecht, põvesrecht, põwestrecht, põwstrecht, N.: nhd.
»Papstrecht«, vom Papst oder von der römischen Kurie eingesetztes und der päpstlichen
Amtsgewalt unterliegendes Recht, geistliches Recht; põwesesrecht*, põwestesrecht, N.: nhd.
»Papstrecht«, vom Papst oder von der römischen Kurie eingesetztes und der päpstlichen
Amtsgewalt unterliegendes Recht, geistliches Recht
-- vom Papst oder von der römischen Kurie erlassenes Gesetz: mnd. põwesesgesette, N.: nhd.
»Papstesgesetz«, vom Papst oder von der römischen Kurie erlassenes Gesetz
-- vom Papst oder von der römischen Reichskurie erlassen Verordnung oder Anweisung: mnd.
põwesesbrÐf, N.: nhd. »Papstesbrief«, vom Papst oder von der römischen Reichskurie
erlassen Verordnung oder Anweisung
-- von Papst Gregor I. verfasstes Lehrbuch über die Amtsführung der Bischöfe: mnd.
põstærõle, N.: nhd. »Pastorale«, von Papst Gregor I. verfasstes Lehrbuch über die
Amtsführung der Bischöfe
Papstamt: mhd. bõbestheit, st. F.: nhd. »Papstheit«, Papstamt
Papstamt«: mhd. bõbestambehte* 1, bõbestamt, bõbesambet, st. N.: nhd. »Papstamt«,
päpstliche Würde, Papstwürde
Papstbann«: mnd. põwesban, põwesbann, M.: nhd. »Papstbann«, durch den Papst verfügte
Exkommunikation
Papstbrief«: mnd. põwesbrÐf, pauwesbrÐf, põvesbrÐf, M.: nhd. »Papstbrief«, vom Papst
oder von der römischen Kurie ausgestellte Urkunde
Papstes -- Amt des Papstes: mnd. põwesdæm, põwesdoem, põwesd²m, põwesdðm,
põvesdæm, põvesdoem, põvesd²m, põvesdðm, põwestdæm, pauwestdæm, põvestdæm,
põwstdæm, põbstdæm, pÐwesdæm, M.: nhd. »Papsttum«, Amt des Papstes, Würde des
Papstes; põwesschop*, põweschop, F.: nhd. »Papstschaft«, Amt des Papstes, Würde des
Papstes, Papsttum; põwestÆe, pauwestie, põvestie, põvestÆe, pÐvestÆge, F.: nhd. Amt des
Papstes, Würde des Papstes, Papsttum
Papstes -- Domschüler der die persönliche Bedienung des Papstes oder Bischofs
versieht: mnd. kõmerschȫlÏre, kõmerscholÏre, M.: nhd. Kammerschüler, Domschüler der
die persönliche Bedienung des Papstes oder Bischofs versieht, Schüler einer Gesangskapelle?
Papstes -- kirchenrechtliche Entscheidung des Papstes: mhd. decretal, decretõl, st. N.:
nhd. »Dekretale«, kirchenrechtliche Entscheidung des Papstes, Sammlung kanonischen
Rechts
Papstes -- Thron des Papstes: mnd. stæl, stoel, stoil, stoul, st¦l, M.: nhd. Stuhl, Stuhl vom
Sitz des Rates, Richterstuhl, Sitz, Sitzgerät, Schemel, Dreibein, Ehrensitz, Thron, Sitz eines
weltlichen Herrschers, Sitz eines hohen Geistlichen, Sitz des Schöffen bei Gericht (N.) (1),
Thron des Kaisers, Thron des Papstes, Sitz des Teufels, dem Ratsherrn während der
Sitzungsperiode des Rates angewiesener Platz, angewiesener Sitz und Stuhl in Gilde und
Bruderschaft bei Gildegelage und Morgensprache, Mitglied der Bruderschaft (Bedeutung
örtlich beschränkt), Arbeitsplatz in der Werkstatt, Amt, Würde, Rechtsstellung innerhalb der
Familie, Sitzgerät zu besonderem Zweck, Nachtstuhl, Gestühl, Kirchengestühl, Bank (F.) (1),
Querbank des Fischerfahrzeugs, Stelle, Ort an dem sich etwas befindet, Fuß eines Pokals?,
Mühlensattel, Mühlenstuhl, hölzerne Rinne für den Wasserabfluss, Kapital das auf Zinsen
ausgeliehen ist
Papstes -- über die Schultern liegende weißwollene Binde mit schwarzen Kreuzen als
Abzeichen des Papstes und des Erzbischofs: mnd. pallienmentelken, N.: nhd. über die
Schultern liegende weißwollene Binde mit schwarzen Kreuzen als Abzeichen des Papstes und
des Erzbischofs
Papstes -- Würde des Papstes: mnd. põwesdæm, põwesdoem, põwesd²m, põwesdðm,
põvesdæm, põvesdoem, põvesd²m, põvesdðm, põwestdæm, pauwestdæm, põvestdæm,
põwstdæm, põbstdæm, pÐwesdæm, M.: nhd. »Papsttum«, Amt des Papstes, Würde des
Papstes; põwesschop*, põweschop, F.: nhd. »Papstschaft«, Amt des Papstes, Würde des
Papstes, Papsttum; põwestÆe, pauwestie, põvestie, põvestÆe, pÐvestÆge, F.: nhd. Amt des
Papstes, Würde des Papstes, Papsttum
Papstes -- zum Amtsbereich des Papstes gehörig: mnd. põweslÆk, põveslÆk,
põweselÆk, põwestlÆk, pauwestlÆk, põwstlÆk, povstlÆk, põbstlich, Adj.: nhd. päpstlich,
zum Amtsbereich des Papstes gehörig; pÐweslÆk, pÐveslÆk, pÐweselÆk, pÐwestlÆk,
pewistlÆk, pÐvestlÆk, pÐwelÆk, pÐweselÆk, peweslik, pÐwestlÆk, Adj.: nhd. päpstlich,
zum Amtsbereich des Papstes gehörig
Papstesbrief«: mnd. põwesesbrÐf, N.: nhd. »Papstesbrief«, vom Papst oder von der
römischen Reichskurie erlassen Verordnung oder Anweisung
Papstesel«: mnd. põwesÐsel, põwestÐsel, M.: nhd. »Papstesel«, vom Papst mit der
Bischofsweihe beauftragter Erzbischof oder Bischof der lutherischen Polemik gegen die
römisch-katholische Kirche
Papstesgesetz«: mnd. põwesesgesette, N.: nhd. »Papstesgesetz«, vom Papst oder von der
römischen Kurie erlassenes Gesetz
Papsteskind«: mnd. põweseskint*, põveseskint, N.: nhd. »Papsteskind«, vom Papst
eingesetzter Geistlicher
Papstesstand«: mnd. põwestestant, M.: nhd. »Papstesstand«, überflüssiger und nicht
angesehener römisch-katholischer Kult
Papstgericht: mhd. bõbestreht, st. N.: nhd. Papstrecht, Papstgericht, päpstliches
Hoheitsrecht, Papstpflicht
Papstgreuel«: mnd. põwesgrðwel, põwestgrðwel, M.: nhd. »Papstgreuel«, römischkatholischer Kult
Papstheiliger«: mnd. põweshillige, põwesthillige, M.: nhd. »Papstheiliger«, nach seinem
Tod heilig gesprochener Papst
Papstheit«: mhd. bõbestheit, st. F.: nhd. »Papstheit«, Papstamt
Päpstin: mnd. põwesinne, F.: nhd. Päpstin
päpstisch«: mnd. põwestisch*, põwestesch, pauwestesch, powestesch, Adj.: nhd.
»päpstisch«, zum römisch-katholischen Kult gehörend
päpstlich: afries. põu-s-lik 1 und häufiger?, Adj.: nhd. päpstlich
päpstlich: mhd. bÏbestlich, Adj.: nhd. päpstlich
päpstlich: mnd. põweslÆk, põveslÆk, põweselÆk, põwestlÆk, pauwestlÆk, põwstlÆk,
povstlÆk, põbstlich, Adj.: nhd. päpstlich, zum Amtsbereich des Papstes gehörig; pÐweslÆk,
pÐveslÆk, pÐweselÆk, pÐwestlÆk, pewistlÆk, pÐvestlÆk, pÐwelÆk, pÐweselÆk,
peweslik, pÐwestlÆk, Adj.: nhd. päpstlich, zum Amtsbereich des Papstes gehörig
päpstliche -- an die päpstliche Finanzverwaltung zu zahlende höchste Buße: mnd.
kõmerenpÐne, kõmrenpÐne, F.: nhd. »Kammerbuße«, an die päpstliche Finanzverwaltung
zu zahlende höchste Buße
päpstliche -- päpstliche Gewalt: mhd. stuol, stðl, stæl, st. M.: nhd. Stuhl, Sitz, Platz (M.)
(1), Rang, Thron, Papststuhl, päpstliche Gewalt, Kanzel, Lehrstuhl, Singstuhl, Weberstuhl,
Dachstuhl, Nachtstuhl, Stuhlgang
päpstliche -- päpstliche Satzung: mhd. (constitucion, st. F.: nhd. Satzung, (päpstliche)
Satzung)
päpstliche -- päpstliche Würde: mhd. bõbestambehte* 1, bõbestamt, bõbesambet, st. N.:
nhd. »Papstamt«, päpstliche Würde, Papstwürde
päpstlichen -- Angehöriger des päpstlichen Hofes: mnd. kortesõn, kordesõn, kortisõn,
kurtesõn, kurtesõne, M.: nhd. römischer Höfling, Angehöriger des päpstlichen Hofes
päpstlichen -- Beisitzer der päpstlichen Rota in Rom: mnd. rotiste, M.: nhd. Beisitzer der
päpstlichen Rota in Rom, Beisitzer des päpstlichen Gerichtshofs
päpstlichen -- Beisitzer des päpstlichen Gerichtshofs: mnd. rotiste, M.: nhd. Beisitzer der
päpstlichen Rota in Rom, Beisitzer des päpstlichen Gerichtshofs
päpstlichen -- vom Papst oder von der römischen Kurie eingesetztes und der päpstlichen
Amtsgewalt unterliegendes Recht: mnd. põwesrecht, põvesrecht, põwestrecht, põwstrecht,
N.: nhd. »Papstrecht«, vom Papst oder von der römischen Kurie eingesetztes und der
päpstlichen Amtsgewalt unterliegendes Recht, geistliches Recht; põwesesrecht*,
põwestesrecht, N.: nhd. »Papstrecht«, vom Papst oder von der römischen Kurie eingesetztes
und der päpstlichen Amtsgewalt unterliegendes Recht, geistliches Recht
päpstlicher -- päpstlicher Bescheid: mnd. dÐcrÐtõle, dÐcrÐtõl, N., M.: nhd. »Dekretale«,
päpstlicher Entscheid, päpstlicher Bescheid, Sammlung päpstlicher Entscheide, Sammlung
päpstlicher Bescheide
päpstlicher -- päpstlicher Entscheid: mnd. dÐcrÐtõle, dÐcrÐtõl, N., M.: nhd. »Dekretale«,
päpstlicher Entscheid, päpstlicher Bescheid, Sammlung päpstlicher Entscheide, Sammlung
päpstlicher Bescheide
päpstlicher -- päpstlicher Erlass über die Widerrufung eines Interdikts: mnd.
restitðtienbulle, restitðcienbulle, F.: nhd. »Restitutionsbulle« (F.), päpstlicher Erlass über die
Widerrufung eines Interdikts
päpstlicher -- päpstlicher Gerichtshof in Rom: mnd. ræte (2), F.: nhd. Rota, päpstlicher
Gerichtshof in Rom
päpstlicher -- päpstlicher Gesandter: mhd. legõt, st. M.: nhd. Legat (M.), päpstlicher
Gesandter; legõte, sw. M.: nhd. Legat (M.), päpstlicher Gesandter
päpstlicher -- päpstlicher Günstling: mnd. nepæte, M.: nhd. päpstlicher Günstling
päpstlicher -- päpstlicher Stuhl: afries. stæ-l 18, st. M. (a): nhd. Stuhl, Gericht (N.) (1),
Bischofsstuhl, päpstlicher Stuhl
päpstlicher -- Sammlung päpstlicher Bescheide: mnd. dÐcrÐtõle, dÐcrÐtõl, N., M.: nhd.
»Dekretale«, päpstlicher Entscheid, päpstlicher Bescheid, Sammlung päpstlicher Entscheide,
Sammlung päpstlicher Bescheide
päpstlicher -- Sammlung päpstlicher Entscheide: mnd. dÐcrÐtõle, dÐcrÐtõl, N., M.: nhd.
»Dekretale«, päpstlicher Entscheid, päpstlicher Bescheid, Sammlung päpstlicher Entscheide,
Sammlung päpstlicher Bescheide
päpstliches -- päpstliches Dekret: mhd. decrÐt, decret, st. N.: nhd. Dekret, päpstliches
Dekret, rechtsverbindliche Anordnung, Vorschrift
päpstliches -- päpstliches Hoheitsrecht: mhd. bõbestreht, st. N.: nhd. Papstrecht,
Papstgericht, päpstliches Hoheitsrecht, Papstpflicht
Papstpflicht: mhd. bõbestreht, st. N.: nhd. Papstrecht, Papstgericht, päpstliches
Hoheitsrecht, Papstpflicht
Papstrang: mhd. bõbestie, bõbestÆe, st. F.: nhd. Papsttum, Papstrang
Papstrecht: afries. põu-s-riuch-t 1 und häufiger?, st. N. (a): nhd. Papstrecht, kanonisches
Recht
Papstrecht: mhd. bõbestreht, st. N.: nhd. Papstrecht, Papstgericht, päpstliches Hoheitsrecht,
Papstpflicht
Papstrecht«: mnd. põwesrecht, põvesrecht, põwestrecht, põwstrecht, N.: nhd. »Papstrecht«,
vom Papst oder von der römischen Kurie eingesetztes und der päpstlichen Amtsgewalt
unterliegendes Recht, geistliches Recht; põwesesrecht*, põwestesrecht, N.: nhd. »Papstrecht«,
vom Papst oder von der römischen Kurie eingesetztes und der päpstlichen Amtsgewalt
unterliegendes Recht, geistliches Recht
Papstresidenz: mnd. palõs, pallas, pallõs, pallaes, pallaas, palas, palõz, palast, pallast,
palõcie, pallatie, M., N.: nhd. Saal (insbesondere eines öffentlichen oder fürstlichen
Gebäudes), Speisesaal, größeres prächtiges Gebäude, größeres fürstliches oder öffentliches
Gebäude, Palast als Wohn- und Regierungssitz weltlicher und geistlicher Herrscher,
Königshof, Kaiserhof, Pfalz, Kaiserpfalz, Papstresidenz, Bischofsresidenz, Tempel,
Gotteshaus, Rathaus, Versammlungsstätte und Gerichtsstätte, Zelt des Feldherrn im Krieg,
erhöhtes Podest, Bühne, Tribüne, Herrschersitz, Thron, Gefäß (übertragen von der Seele)
Papstsache«: mnd. põwessõke, põwessaeke, F.: nhd. »Papstsache«, Angelegenheit die vom
Papst oder der römischen Kurie entschieden wird
Papstschaft«: mnd. põwesschop*, põweschop, F.: nhd. »Papstschaft«, Amt des Papstes,
Würde des Papstes, Papsttum
Papstschatz«; -- »Papstschatz«; Abgabe an die Kirche die dem Papst zukommt: mnd.
põwesschat, M.: nhd. »Papstschatz«
Papststuhl: mhd. stuol, stðl, stæl, st. M.: nhd. Stuhl, Sitz, Platz (M.) (1), Rang, Thron,
Papststuhl, päpstliche Gewalt, Kanzel, Lehrstuhl, Singstuhl, Weberstuhl, Dachstuhl,
Nachtstuhl, Stuhlgang
Papststuhl«: mhd. bõbeststuol, st. M.: nhd. »Papststuhl«, Heiliger Stuhl
Papsttand«: mnd. põwestant, M.: nhd. »Papsttand«, überflüssiger und nicht angesehener
römisch-katholischer Kult
Papsttum: mhd. bõbestie, bõbestÆe, st. F.: nhd. Papsttum, Papstrang
Papsttum: mnd. põwesschop*, põweschop, F.: nhd. »Papstschaft«, Amt des Papstes, Würde
des Papstes, Papsttum; põwestÆe, pauwestie, põvestie, põvestÆe, pÐvestÆge, F.: nhd. Amt
des Papstes, Würde des Papstes, Papsttum
Papsttum«: mnd. põwesdæm, põwesdoem, põwesd²m, põwesdðm, põvesdæm, põvesdoem,
põvesd²m, põvesdðm, põwestdæm, pauwestdæm, põvestdæm, põwstdæm, põbstdæm,
pÐwesdæm, M.: nhd. »Papsttum«, Amt des Papstes, Würde des Papstes
Papstvater«: mnd. põwesvõder, põwestvõder, M.: nhd. »Papstvater«, Oberhaupt der
römisch-katholischen Kirche, Papst
Papstvolk«: mnd. põwesvolk***, N.: nhd. »Papstvolk«, Geistliche der römisch-katholischen
Kirche
Papstvölkchen«: mnd. põwesvölkesken*, põwesvölkeschen, põwesvölkeschen, N.: nhd.
»Papstvölkchen«, Geistliche der römisch-katholischen Kirche
Papstwürde: mhd. bõbestambehte* 1, bõbestamt, bõbesambet, st. N.: nhd. »Papstamt«,
päpstliche Würde, Papstwürde
Papyrus: ae. eol-h-s’cg, st. F. (jæ): nhd. »Elchschwert«, Sumpfgrass, Ried (N.) (1), Papyrus;
pa-per, M.: nhd. Papyrus
Papyrus: ahd. binuz 62, st. M. (a?): nhd. Binse, Papyrus, Schilfgras, Riedgras; binuzza* 6,
sw. F. (n): nhd. Binse, Papyrus; bioso* 4, biosa*, sw. M. (n), sw. F. (n)?: nhd. Binse, Papyrus,
Papyrusstaude; paffðr 1, Sb.: nhd. Papyrus
Papyrusdickicht: ahd. binuzzahi* 4, st. N. (ja): nhd. Binse, Papyrusdickicht, Papyrusgeröhr
Papyrusgeröhr: ahd. binuzzahi* 4, st. N. (ja): nhd. Binse, Papyrusdickicht, Papyrusgeröhr
Papyrusstaude: ahd. bioso* 4, biosa*, sw. M. (n), sw. F. (n)?: nhd. Binse, Papyrus,
Papyrusstaude
Parabel: ahd. parabola* 1, F.: nhd. Parabel
Parabel: mhd. bÆspel, bÆspil, st. N.: nhd. Beispiel, Geschichte, Fabel, Gleichnis,
Sprichwort, Parabel, Sinnspruch, Erzählung, Sinnbild, Zeichen, Vorbild
Parabel: mnd. parabole, parabel, F.: nhd. Parabel, lehrhafte Erzählung mit verdeutlichenden
Beispielen, Gleichnis; rõdelse, rõdels, rÐdesal, rÐdisle, rÐdelse, rõtsel, rÐtsel, N.: nhd.
Rätsel, Denkaufgabe, Gleichnis, Parabel, Vermutung (Bedeutung örtlich beschränkt)
Paradehieb: mhd. parõthou, st. M.: nhd. Paradehieb, Klopffechterei
Paradeschwert: mhd. gazzenswert, st. N.: nhd. »Gassenschwert«, Paradeschwert
Paradies -- das Paradies durch die Taufe erwerben: mhd. paradÆsen, sw. V.: nhd.
»paradiesen«, ins Paradies bringen, selig machen, das Paradies durch die Taufe erwerben
Paradies -- ins Paradies bringen: mhd. paradÆsen, sw. V.: nhd. »paradiesen«, ins
Paradies bringen, selig machen, das Paradies durch die Taufe erwerben
Paradies -- irdisches Paradies: mnd. grõl, gral, M.: nhd. ritterliches Spiel, Festlichkeit mit
Turnierspielen die zu Pfingsten stattfindet, Fest, Festaufbau mit dem Schildbaum, Festplatz,
Herrlichkeit, irdisches Paradies, himmlische Herrlichkeit, himmlische Freude, Pracht, Glanz,
Lärm, Schall, lärmende Fröhlichkeit, lärmendes Vergnügen, Aufstand, Aufruhr, Groll,
Unwille, geistliche Brüderschaft in norddeutschen Städten (Bedeutung örtlich beschränkt)
Paradies...: mhd. paradÆsÆn, Adj.: nhd. paradiesisch, Paradies...
Paradies: got. wagg-s* 1, st. M. (a), (Krause, Handbuch des Gotischen 57, 106,2): nhd.
Wiese, Paradies
Paradies: an. par-ad-is, par-ad-isi, F.: nhd. Paradies
Paradies: ae. neorxna-wa-ng, st. M. (a): nhd. Paradies; paradÆs, st. M. (a): nhd. Paradies
Paradies: afries. paradÆs 1 und häufiger?, Sb.: nhd. Paradies
Paradies: as. paradÆs* 2, st. N. (a): nhd. Paradies
Paradies: ahd. 4zartgarto* 1, zartogarto*, sw. M. (n): nhd. »Wonnegarten«, Paradies;
3ziergarto* 1, sw. M. (n): nhd. »Ziergarten«, Lustgarten, Paradies; garto 33 und häufiger, sw.
M. (n): nhd. Garten, Paradies; lant 173, st. N. (a): nhd. Land, Heimatland, Gebiet,
Herrschaftsbereich, Reich, Erde, Welt, Gegend, Feld, Ufer, Festland, Paradies; paradÆs* 9
und häufiger?, st. N. (a): nhd. Paradies; paradÆsi* 8 und häufiger?, st. N. (ja): nhd. Paradies;
paradisus* 1, lat.-ahd.?, M.: nhd. Paradies; wunnigart* 1, st. M. (a?, i?): nhd. »Wonnegarten«,
Paradies, Garten des Paradieses; wunnigarto* 6, sw. M. (n): nhd. »Wonnegarten«, Paradies
Paradies: mhd. paradÆs, pardÆs, baradÆs, st. N.: nhd. Paradies; paradÆse, pardÆse, st.
N.: nhd. Paradies, Liebhaber; paradÆselant, st. N.: nhd. »Paradiesland«, Paradies
Paradies: mhd. sÏledeparadÆs*, sÏldeparadÆs, sÏldenparadÆs, st. N.: nhd. Paradies;
sÏlicheit, sÏlecheit, sÏlekeit, sÏlikeit, sÏlekeit, sõlicheit, sÐlicheit, sælicheit, st. F.: nhd.
Gnadengabe, Charisma, Rettung, Paradies, Seligkeit, Seelenheil, Heil, Glück,
Wohlgeartetheit, Vollkommenheit alles Segens und Heils, Beglücktheit, Verleiherin aller
Vollkommenheit
-- Paradies des ewigen Lichtes: mhd. sunnenparadÆse, sunnenparadÆs, st. N.: nhd. Paradies
des ewigen Lichtes
-- Schlange im Paradies: mhd. slange, sw. M., sw. F., st. F.: nhd. Schlange, Drache (M.) (1),
Schlange im Paradies, Teufel
Paradies: mhd. wunneweide, st. F.: nhd. »Wonneweide«, Paradies
Paradies: mnd. lÆkhðs, N.: nhd. Vorhaus, Vorhalle einer Kirche, Paradies, Vorkirche,
Raum für Gerichtssitzungen bzw. Ratssitzungen, Aufenthaltsraum für Bettler, Vestibül; læve
(1), lȫve, lobium, F.: nhd. »Laube«, Laubhütte (Bedeutung örtlich beschränkt), Gartenhaus
(Bedeutung örtlich beschränkt), Raum, Zimmer, Vorbau, Erker, Erkervorbau, Domvorhalle,
Paradies, offener Gang, Galerie, offene Halle für öffentliche Amtshandlungen oder
Festlichkeiten, offene Tribüne, Markthalle, Warenhalle, Speicher; paradÆs, paradijs,
paradyes, pardÆs, N., M.: nhd. Paradies, Lebensraum der ersten Menschen, Garten Eden,
himmlisches Paradies als Jenseitsvorstellung nach dem Tod, Himmel, Vorhof, Vorbau einer
Kirche oder eines Klosters, abgegrenzter Raum im Schütting zu Bergen in dem das
Staupenspiel stattfand; portik, M.: nhd. Vorbau eines Gebäudes, Vorhalle, Vorhaus einer
Kirche, Paradies, Umgang, Kreuzgang
-- himmlisches Paradies als Jenseitsvorstellung nach dem Tod: mnd. paradÆs, paradijs,
paradyes, pardÆs, N., M.: nhd. Paradies, Lebensraum der ersten Menschen, Garten Eden,
himmlisches Paradies als Jenseitsvorstellung nach dem Tod, Himmel, Vorhof, Vorbau einer
Kirche oder eines Klosters, abgegrenzter Raum im Schütting zu Bergen in dem das
Staupenspiel stattfand
Paradiesapfel: mhd. paradÆsapfel, paradÆsöpfel, paradÆsaphel*, st. M.: nhd.
Paradiesapfel, Granatapfel
Paradiesapfel«: mnd. paradÆsappel, paradÆsappele, paradiesappel, pardÆsappel,
padisappel, M.: nhd. »Paradiesapfel«, Granatapfel
Paradiesbaum: mhd. boume, sw. M.: nhd. »Baum«, Paradiesbaum
paradiesen«: mhd. paradÆsen, sw. V.: nhd. »paradiesen«, ins Paradies bringen, selig
machen, das Paradies durch die Taufe erwerben
Paradieses -- Garten des Paradieses: ahd. wunnigart* 1, st. M. (a?, i?): nhd.
»Wonnegarten«, Paradies, Garten des Paradieses
Paradiesgarten: mhd. zartgarte, sw. M.: nhd. »Zartgarten«, Wonnegarten, Paradiesgarten,
Lustgarten
Paradiesholz: mnd. paradÆsesholt, N.: nhd. Paradiesholz, Aloeholz
paradiesisch: mhd. paradÆsÆn, Adj.: nhd. paradiesisch, Paradies...
Paradieskorn: mnd. grÐn (1), grein, M.: nhd. Korn, Samenkorn, Sandkorn, bestimmtes
Gewürz, Paradieskorn, kleinstes Gewicht, Kermesbeere, Scharlachfarbe
Paradieskorn: mnd. paradÆseskærn, paradÆseskæren, N.: nhd. Paradieskorn,
Malaguetapfeffer, afrikanischer Pfeffer, Samen (M.) des Malaguetapfeffers, Same (M.) (1)
des Malaguetapfeffers; paradÆskærn, pardÐskærn, paradieskærn, pardÆskærn, pardǖskærn,
parÆskærn, perdÆskærn, paradÆskoern, N.: nhd. Paradieskorn, Malaguetapfeffer,
afrikanischer Pfeffer, Samen (M.) des Malaguetapfeffers, Same (M.) (1) des
Malaguetapfeffers
Paradiesland«: mhd. paradÆselant, st. N.: nhd. »Paradiesland«, Paradies
Paradiesmauer -- Fenster in der Paradiesmauer: mhd. paradÆsvenster, st. N.: nhd.
Fenster in der Paradiesmauer
Paragraf: mnd. paragraf, M.: nhd. Paragraf, Markierungszeichen, Buchstabe
Paragraph: mnd. artÆkel, articul, M., N.: nhd. Artikel, Absatz, Punkt, Paragraph,
Abschnitt, Kapitel einer Schrift, Kapitel eines Vertrags, Kapitel eines Protokolls, Klagepunkt,
Bestimmung, Verordnung, Zeitpunkt, Augenblick
Paragraph: mnd. stücke, stück, stucke, stugke, stykke, sticke, stuck, stükke, N.: nhd. Stück,
Teilstück, Teilstück einer Definition, Einzelstück, Stück aus einer Vielzahl oder einer Reihe
anderer Dinge gleicher Art (F.) (1), Exemplar, willkürlich oder gewaltsam abgetrennter bzw.
abgesprungener bzw. abgebrochener Teil eines Ganzen, Teil eines Ganzen, Bruchstück,
Splitter, Scherbe, Fetzen (M.), Brocken (M.), Krume, abgegrenztes Stück eines Ganzen,
Acker, Ackerstück, Feld, Flurstück, Grundstück, Wegstrecke zu Land und zu Wasser,
Geldstück, Münzstück, Gewichtsstück, Geschütz, Kanone, Fass (für Wein), Platte aus
Edelmetall, Blech aus Edelmetall, Kupferplatte, handwerkliche Arbeit, literarisches
Erzeugnis, Schrift, Schriftstück, Gebinde, Bund, Ballen (M.) (1) Buschholz, Bauholz?,
zusammenhängendes Gewebe aus Leinen (N.) und Tüchern von bestimmter Größe, Bahrtuch,
Einzelbestimmung, Abschnitt, Kapitel, Text eines Buches, Bestandteil, Zutat, Gegenstand,
Ding, einzelne Eigenschaft, Einzelheit, Artikel, Bestimmung, Paragraph, Bedeutung,
Maßnahme, Lehrstück, Verordung, Satz, Behauptung, Mittel, Rezept, Vorgehen, Handlung,
Tun, Vorkommen, Begebenheit, ungewöhnliche Art (F.) (1), Seite eines Dinges,
Schelmenstreich, Umstand
Paralipomenon -- Buch Paralipomenon: ahd. 8zÆtbuoh* 4, st. N. (a): nhd. »Zeitbuch«,
Chronik, Buch Paralipomenon
parallel -- parallel zum Ufer verlaufende Trennwand zur Ableitung des Wassers oder
zur Eingrenzung oder Abgrenzung einer Schleuse: mnd. klofdam, klæfdam, M.: nhd.
Fangdamm, parallel zum Ufer verlaufende Trennwand zur Ableitung des Wassers oder zur
Eingrenzung oder Abgrenzung einer Schleuse
parallel: mnd. parallel***, Adj.: nhd. parallel
-- parallel zu: mnd. ȫverlanc, öwerlanc, æverlanc, averlanc, overlank, Adv.: nhd. »überlang«,
vor einiger Zeit, vor langer Zeit, schon längst, schon seit langem, nach einiger Zeit, bald,
demnächst, schließlich, manchmal zuweilen, bald, lange, lange Zeit, sehr lange, seit langer
Zeit, längs, in Längsrichtung, parallel zu; ȫverlanges, ȫverlancs, overlanges, Adv.: nhd. vor
einiger Zeit, vor langer Zeit, vorlängst, schon längst, schon seit langem, nach einiger Zeit,
bald, demnächst, schließlich, manchmal zuweilen, bald, lange, lange Zeit, sehr lange, seit
langer Zeit, längs, in Längsrichtung, parallel zu
Parallele: mhd. ebenbilede*, ebenbilde, ebenpilde, ebenbile, st. N.: nhd. »Ebenbild«,
Vorbild, Beispiel, Abbild, Gleichnis, Parallele
Parallele: mnd. parallÐle*, F.: nhd. Parallele, gleichlaufende sich an jedem Punkt in
gleichem Abstand zu einer anderen Linie befindliche Linie
Parallelkreis -- Parallelkreis zum Äquator: mhd. ebenverrer, ebenferrer*, st. M.: nhd.
gleich weit Entfernter, Parallelkreis zum Äquator
Paralysis: mhd. paralis, parillis, parlis, st. N.: nhd. Paralysis, Lähmung
Paralysis: mnd. gicht (4), jicht, F.: nhd. verschiedene Krankheiten, zuckende zitternde
Bewegung, Epilepsie, Konvulsion, lähmungsartige Schwäche, der kleine oder halbe Schlag,
Paralysis, krampfartige Erscheinung, Pestanfall, Gliederreißen, Gicht, Gliederkrankheit, die
fliegende Gicht, Arthritis vaga die im Körper umherzieht oder die nach bestimmtem
Krankheitssitz benannte Gicht, Fluch
Parasit: ae. hun-d-es-wyr-m, st. M. (i): nhd. Hundebandwurm?, Parasit
Parasit: mnd. soppenvrÐtÏre*, soppenvrÐter, M.: nhd. »Suppenfresser«, Schmarotzer,
Parasit; tellerlickÏre***, tellerlicker, mnd.?, M.: nhd. »Tellerlecker«, Feinschmecker,
Leckermaul, gerne Leckender, Schmarotzer, Parasit
-- ein Parasit des Schweines: mnd. swÆnelðs, N.: nhd. »Schweinelaus«, ein Parasit des
Schweines; swÆnlðs, N.: nhd. »Schweinlaus«, ein Parasit des Schweines
Parchent: mnd. parchem, parcham, parchen, pargam, parchgam, parchan, percham, perchan,
perchem, perkum, M.: nhd. Barchent, Parchent, geköperter auf einer Seite aufgerauhter Stoff
aus Baumwolle
Pard: ahd. pardo 5, sw. M. (n): nhd. Parder, Pard, Panther
Pard: mhd. pardier 1, pardertier, st. M.: nhd. Parder, Pard, Panther
Pardaune: mnd. bardðn (1), M.: nhd. Tenor, Musikinstrument mit besonders tiefen Saiten,
Pardaune, Bourdon, tiefe Saite, tiefer Ton (M.)
pardauz (als Ausruf der Überraschung): mnd. pardðs, pardues, Interj.: nhd. pardauz (als
Ausruf der Überraschung)
Pardel«: mnd. pardÐl, pardeel, M.: nhd. »Pardel«, ein Raubtier, Panther, Leopard
Parder: ahd. pardo 5, sw. M. (n): nhd. Parder, Pard, Panther; pardus 1, lat.-ahd.?, M.: nhd.
Parder
Parder: mhd. bart (1), part, st. M.: nhd. Bart, Schamhaar, Visier, Parder
Parder: mhd. parde (1), sw. M.: nhd. Parder; pardier 1, pardertier, st. M.: nhd. Parder, Pard,
Panther; part (3), parde, st. M., sw. M.: nhd. »Part«, Leopard, Parder, Ozelot
Parder: mnd. ? parde, pard, part, Sb.: nhd. Parder?, Panther, Leopard, ein Raubtier
Pardon«: an. par-dð-n, st. M. (a): nhd. »Pardon«, Vergebung, Ablass
Parellaxe: mnd. parallaxis, Sb.: nhd. Parellaxe, rechnerischer Winkel von zwei Geraden von
denen die eine vom Erdmittelpunkt und die andere von einem beliebigen Beobachtungspunkt
auf der Erdoberfläche ausgeht und deren Schnittstelle die Mitte des beobachteten Gestirns ist
Parfüm: ahd. pÆmenta* 14, st. F. (æ), sw. F. (n): nhd. Gewürz, Spezerei, Balsam,
Gewürzkraut, Schminke, Parfüm
-- mit Salbe oder Parfüm bestreichen: ahd. salbæn 55, sw. V. (2): nhd. salben, bestreichen,
streichen, mit Salbe oder Parfüm bestreichen, einbalsamieren
Parfum: mnd. parfum***, Sb.: nhd. Parfum
parfümieren -- sich parfümieren: ahd. pÆmentæn* 3, sw. V. (2): nhd. würzen, sich
parfümieren, wohlriechen, mit Wohlgeruch versehen (V.)
parfümieren: mnd. parfǖmÐren, parfümeeren, sw. V.: nhd. parfümieren, mit einem
Duftstoff versehen (V.)
parfümiert: ahd. gimirræt* 3, Part. Prät.=Adj.: nhd. mit Myrrhen versehen (Adj.), mit
Myrrhe angemacht, parfümiert
Parieren: mhd. schirm, scherm, st. M.: nhd. Schild, Schutz, Gewähr, Garantie, Einrede,
Rechtsbrief, Deckung, Schirm, Verteidigung, Vorhalten des Schildes, Parieren, Beschirmer,
Verteidiger, Vormund, Schirmdach, Schutzdach, Obdach, Schirmwand, Sturmdach
parieren«: mhd. parieren (1), sw. V.: nhd. »parieren«, gehorchen
Parieren«: mhd. parieren (2), st. N.: nhd. »Parieren«, Gehorchen
parieren«: mnd. põrÐren, parÆren, sw. V.: nhd. »parieren«, gehorchen, Folge leisten
Parierstange: an. hjalt, st. N. (a): nhd. Schwertgriff, Parierstange
Parille«: mhd. parille, sw. M.: nhd. »Parille«, Edelstein, Brille
Paris...: mhd. parÆsÆn, Adj.: nhd. pariserisch, nach Pariser Art, Paris...
Paris: ahd. ParÆs 3, ON.: nhd. Paris
Paris: mnd. ParÆs, Paries, Parijs, Parǖs, ON: nhd. Paris
-- aus Paris stammend: mnd. parÆsisch*, parÆsesch, parisesch, parÆsch, Adj.: nhd.
»parisisch«, pariserisch, aus Paris stammend, in Paris hergestellt
-- eine regelmäßige Zuwendung am Tag Katheda Petri 22. Februar bzw. in Paris am 21.
Februar: mnd. pöttÏregelt*, pöttergelt, pettergelt, pöttergelde*, N.: nhd. eine regelmäßige
Zuwendung am Tag Katheda Petri 22. Februar bzw. in Paris am 21. Februar
-- in Paris hergestellt: mnd. parÆsisch*, parÆsesch, parisesch, parÆsch, Adj.: nhd.
»parisisch«, pariserisch, aus Paris stammend, in Paris hergestellt
Parisapfel: mhd. parisapfel, st. M.: nhd. Parisapfel
Parisäpfellein«: mhd. parisepfelÆn, st. N.: nhd. »Parisäpfellein«
Pariser -- nach Pariser Art: mhd. parÆsÆn, Adj.: nhd. pariserisch, nach Pariser Art,
Paris...
pariserisch: mhd. parÆsÆn, Adj.: nhd. pariserisch, nach Pariser Art, Paris...
pariserisch: mnd. parÆsisch*, parÆsesch, parisesch, parÆsch, Adj.: nhd. »parisisch«,
pariserisch, aus Paris stammend, in Paris hergestellt
parisisch«: mnd. parÆsisch*, parÆsesch, parisesch, parÆsch, Adj.: nhd. »parisisch«,
pariserisch, aus Paris stammend, in Paris hergestellt
Park: ae. déo-r-tð-n, st. M. (a): nhd. Park
Park: mhd. gaudÆn (1), gaudÆne, st. N.: nhd. Park, Laube, Gehölz, Wald
Park«: mhd. parc, parchan, parkam, st. M.: nhd. »Park«, eingehegter Ort, Umzäunung
Parkwächter: ae. ’dis-c-wear-d, st. M. (a): nhd. Parkwächter, Gärtner
Parlament: mhd. parlament, st. N.: nhd. Parlament, Besprechung, Rede, Disputation,
Versammlung
Parlament: mnd. parlament, parliament, parlement, parliament, parelmönt, perlament,
perlement, parlment, purlment, N.: nhd. Parlament, Zusammenkunft, Besprechung,
Parlamentssitzung, Wortwechsel, Gezänk, Auseinandersetzung, Streit, Rechtsstreit
Parlamentär: mnd. persevant, persenant, pursevant, M.: nhd. Gesandter, Unterhändler,
Parlamentär, Herold
Parlaments -- Mitglied des englischen Parlaments: mnd. parlamenteshÐre,
parlamenteshÐr, parliamenteshÐre, parliamenteshÐr, M.: nhd. Mitglied des englischen
Parlaments
Parlamentssitzung: mnd. parlament, parliament, parlement, parliament, parelmönt,
perlament, perlement, parlment, purlment, N.: nhd. Parlament, Zusammenkunft, Besprechung,
Parlamentssitzung, Wortwechsel, Gezänk, Auseinandersetzung, Streit, Rechtsstreit
parlieren: mnd. palleren, pallÐren, sw. V.: nhd. parlieren, laut schreien, lärmen
parlieren«: mhd. parlieren, sw. V.: nhd. »parlieren«, reden, tuscheln, sich äußern, reden
über
Parlierer«: mhd. parlierÏre*, parlierer, parlier, st. M.: nhd. »Parlierer«, Polier, Werkgeselle
der die Arbeit anzuordnen und die Aufsicht zu führen hat
Parma -- aus Parma stammender harter fetter Käse: mnd. parmesõn, M.: nhd.
»Parmesan«, aus Parma stammender harter fetter Käse; parmesõnkÐse, paermesaenskÐse,
M.: nhd. »Parmesankäse«, aus Parma stammender harter fetter Käse
Parmesan«: mnd. parmesõn, M.: nhd. »Parmesan«, aus Parma stammender harter fetter
Käse
Parmesankäse«: mnd. parmesõnkÐse, paermesaenskÐse, M.: nhd. »Parmesankäse«, aus
Parma stammender harter fetter Käse
Parochie: ahd. pfarra* 4, pharra*, st. F. (æ), sw. F. (n): nhd. Pfarre, Sprengel, Parochie,
Diözese
Parochie«: mhd. parochÆe, st. F.: nhd. »Parochie«, Sprengel, Pfarrbezirk
Parochie«: mnd. parrochie, F.: nhd. »Parochie«, vom Bischof bestimmter Amtsbezirk eines
Pfarrers, Pfarrei
Parole: mhd. kreie, st. F.: nhd. Schlachtruf, Feldgeschrei, Parole, Losung (F.) (1),
Helmzeichen, Partei, Stand, Schrei, Ruf; kreier, st. M.: nhd. Schlachtruf, Feldgeschrei, Parole,
Losung (F.) (1), Helmzeichen, Stand, Schrei, Ruf; krÆ, st. F., st. M.: nhd. Schrei, Schlachtruf,
Feldgeschrei, Ruf, Parole, Losung (F.) (1), Helmzeichen, Partei, Schar (F.) (1), Stand; krÆde
(2), sw. F.: nhd. Schrei, Ruf, Schlachtruf, Feldgeschrei, Parole, Losung (F.) (1), Helmzeichen,
Partei, Schar (F.) (1), Stand, Fama; krÆe, st. F.: nhd. Schrei, Schlachtruf, Feldgeschrei,
Parole, Losung (F.) (1), Helmzeichen, Partei, Schar (F.) (1), Stand, Ruf, Fama; kroije, st. N.:
nhd. Schlachtruf, Feldgeschrei, Parole, Losung (F.) (1), Helmzeichen, Partei, Schar (F.) (1),
Stand, Schrei, Ruf, Fama
Parole: mhd. zeichen (1), st. N.: nhd. Zeichen, Anzeichen, Beispiel, Merkmal, Beweis, Bild,
Gleichnis, Bezeichnung, Stigma, Wundmal, Vorzeichen, Symbol, Feldzeichen, Wappenbild,
Kennzeichen, Gepräge, Siegel, Buchschriftzüge, Tierkreisbild, Tierkreiszeichen,
Wunderzeichen, Wunder, Fahne, Wappen, Signal, Feldgeschrei, Parole, Schlachtruf
Parole: mnd. lȫse (3), læse, loesse, loyse, F.: nhd. Losung, Erkennungszeichen, Zeichen,
Kennwort, Parole, Zeichen zum Angriff, Schlachtruf
Parole«: mhd. parol, st. M.: nhd. »Parole«, Wort, Rede; parole*, parolle, sw. M.: nhd.
»Parole«, Wort, Rede
parrieren: mhd. geparrieren, sw. V.: nhd. »sprenkeln«, parrieren
Part: mnd. dÐl, deil, N., M.: nhd. Teil, Anteil, Part, Grubenanteil, Schiffsanteil, Anteil des
Grundherrn am Ertrage des Pächters, Partei
Part«: mhd. part (1), st. M.: nhd. »Part«, Rat; part (2), st. N.: nhd. »Part«, Teil, Menge,
Anteil, Zugeteiltes, Abteilung, Partei, geteiltes Feld im Wappen; part (3), parde, st. M., sw.
M.: nhd. »Part«, Leopard, Parder, Ozelot
Part«: mnd. part, põrt, paert, pert, N.: nhd. »Part«, Teil, Anteil, Bestandteil, Teil eines
Ganzen, Beteiligung an gemeinsamen Unternehmungen bzw. Investitionen, Gerichtspartei,
Partei, Gruppe von Menschen, Gruppe von Gleichgesinnten, Partner
Parte«: mhd. parte (1), st. F.: nhd. »Parte«, Teil, Menge, Anteil, Zugeteiltes, Abteilung,
geteiltes Feld im Wappen, Partei, Gerichtspartei, Vertragspartei
Partei -- Abforderung einer Partei oder Sache aus der Zuständigkeit eines Gerichts:
mhd. abeeischunge, st. F.: nhd. »Abheischung«, Abforderung einer Partei oder Sache aus der
Zuständigkeit eines Gerichts
Partei -- als Richter entscheiden oder als Partei gerichtlich entscheiden lassen: mnd.
gerichten, sw. V.: nhd. richten, gerade machen, aufrichten, in senkrechte Lage bringen,
erhöhen, sich erheben, aufstehen, ein Gestell oder Gerüst aufstellen, ein Gebäude errichten,
ein Ständerwerk für einen Dachstuhl oder ein Gebäude errichten, in eine bestimmte Richtung
bringen, ausrichten (ein Geschütz), einen geraden Weg wählen, einen Weg bzw. eine
Richtung einschlagen, Wort an jemanden richten, sich in einer Angelegenheit an jemanden
wenden, eine Empfindung oder eine Einstellung auf etwas ausrichten, herrichten, ausstatten,
in eine bestimmte Ordnung bringen, anrichten, anordnen, wiederherstellen, erneuern,
begründen, einrichten, etwas veranlassen, bestimmen, zu einem Ergebnis bringen,
kriegerische Auseinandersetzung beenden, strittige Angelegenheit beilegen, schlichten,
jemanden durch Schiedsspruch befriedigen, sich einigen, sich versöhnen, Schaden
ausgleichen, Schuld begleichen, Gefangene freigeben, Geiseln austauschen, ersetzen,
vergüten, sich auseinandersetzen, beweisen, als Richter entscheiden oder als Partei gerichtlich
entscheiden lassen, als Herrscher bzw. Regent die Gerichtsgewalt ausüben, verurteilen,
strafen, urteilen, schätzen, Rechtsverfahren einräumen, einem Rechtsverfahren unterziehen,
ahnden, Urteil vollziehen, Hinrichtung vollziehen, hinrichten, beurteilen, begutachen, negativ
bewerten, beanstanden, erklären, deuten, Meinung kundtun
Partei -- Angehöriger der Partei Margaretes von Hennegau: mnd. hðk (3), hæk, hoek,
M.: nhd. Angehöriger der Partei Margaretes von Hennegau
Partei -- bevollmächtigter Vertreter einer verhandelnden oder klagenden Partei: mnd.
sõkerwõlde*, sõkerwælde, M.: nhd. »Sachwalter«, Partei im Rechtsstreit, bevollmächtigter
Vertreter einer verhandelnden oder klagenden Partei; sõkewõldÏre*, sõkewælder, sõkewalder,
sõkewalter, sõkewelder, M.: nhd. »Sachwalter«, Partei im Rechtsstreit, bevollmächtigter
Vertreter einer verhandelnden oder klagenden Partei; sõkewõlde*, sõkewælde, sõkwælde,
sacwælde, sackwælde, sachwælde, saghwælde, sõkewol, sõkewolt, sõkewalde, saqualde,
sõkewelde, M.: nhd. »Sachwalter«, Partei im Rechtsstreit, Partei, Kläger, Beklagter,
Hauptbeteiligter, Hauptinteressent, Hauptschuldner, Selbstschuldner (im Gegensatz zum
Bürgen), Urkundenaussteller, bevollmächtigter Vertreter einer verhandelnden oder klagenden
Partei; sõkewõldige*, sõkewældige, sõkeweldige, sõkewelghe, sõkwældige, M.: nhd.
»Sachwalter«, Partei im Rechtsstreit, bevollmächtigter Vertreter einer verhandelnden oder
klagenden Partei
Partei -- bevollmächtigter Vertreter einer verhandelnden oder klägerischen Partei:
mnd. sõkenwõlde*, sõkenwælde, M.: nhd. »Sachwalter«, Partei im Rechtsstreit,
bevollmächtigter Vertreter einer verhandelnden oder klägerischen Partei; sõkenwõldÏre*,
sakenwolder, mnd.?, M.: nhd. »Sachwalter«, Partei im Rechtsstreit, bevollmächtigter
Vertreter einer verhandelnden oder klägerischen Partei
Partei -- Beweisführung der klagenden Partei: mnd. hȫvetwÆsinge, hȫftwÆsinge, F.:
nhd. Beweisführung der klagenden Partei
Partei -- die Partei wechseln: mnd. ümmegõn*, ummegõn, mnd.?, st. V.: nhd. umgehen,
vermeiden, herumgehen, die Runde machen zur Aufsicht bzw. Kollekte bzw. Prozession,
umlaufen (Bad), sich drehen (Wind), verlaufen (Jahr), wechseln, abwechseln, die Partei
wechseln
Partei -- gegen das Stadtregiment gerichtete aufrührerische Partei: mnd. spisse (1),
spitse, spitze, F.: nhd. Spitze, spitzes Ende, spitzer Gegenstand, Zinke, Zacke der Heugabel,
Stachel eines Tieres, verjüngt Zulaufendes, Spitze von Blättern, Spitze eines Berges, spitz
vorspringendes Land, Landzunge, Spitze eines Turmes, keilförmige Anordnung eines Heeres
oder mehrerer Heeresabteilungen, die erste Reihe des Heeres, Schlachtreihe, Schlachthaufe,
Schlachthaufen, Heerhaufe, Heerhaufen, Stelle an der gekämpft wird, Treffen,
Zusammenstoß, Gefecht, Schlacht, gegen das Stadtregiment gerichtete aufrührerische Partei,
auf Umsturz bedachte Gruppe, Rotte (F.) (1), Bande (F.) (1) von Raufbolden bzw. Schlägern,
Schlägerei, Krawall, Führung oder Leitung bei einer besonders gegen die gesellschaftliche
Ordnung gerichteten Betätigung, Spitze bzw. Kopfende eines Festzugs oder einer Prozession
oder einer Reihe von Tanzenden, Stimme in der Orgel
Partei -- gegnerische Partei: mnd. tÐgenpart, N.: nhd. Gegenpart, Gegner, gegnerische
Partei, Widersacher; tÐgenpartÆe, F.: nhd. Gegenpartei, gegnerische Partei, Widersacher
Partei -- Gut von Angehörigen der eigenen Partei: mnd. vründegæt, N.: nhd. Gut von
Verbündeten, Gut von Angehörigen der eigenen Partei
Partei -- klagende Partei: mnd. klõgÏre*, klõger, M.: nhd. Kläger, Ankläger, klagender
Gläubiger, klagende Partei, Vertreter der Klage, Beklagter; klÐgÏre*, klÐger, klÐgÐre, M.:
nhd. Kläger, klagender Gläubiger, klagende Partei, Ankläger
Partei -- Partei ergreifen für: mhd. zuolegen, zuo legen, sw. V.: nhd. »zulegen«, zunehmen,
kräftiger werden, stärker werden, wachsen (V.) (1), wachsen (V.) (1) an, gedeihen, sich
vervollkommnen, hinzusetzen, legen, zusetzen, helfen, beilegen, geben, zufügen, hinzufügen,
verstärken, weglegen, verheiraten mit, bestrafen, verfolgen, Kraft und Macht verstärken,
Partei ergreifen für, zusammenlegen, zusammenhalten, anlegen, anziehen, erlauben, gestatten,
beimessen, Schuld geben, bezichtigen, vermählen, Beilager halten
Partei -- Partei ergreifen: mnd. sõten, saten, saeten, sw. V.: nhd. sich befinden, in eine
Stellung bringen, in die richtige Lage bringen, ausstattten, ausrüsten, beruhigen, stillen, Ruhe
verleihen, regeln, beilegen, schlichten, fügen, bestimmen, anordnen, ordnen, verordnen,
verfügen, festsetzen, ansetzen, einsetzen, versetzen, in Anschlag bringen, als Unterpfand
setzen, in Dienst nehmen, in Haft setzen, ins Gefängnis bringen, zum Stillstand kommen, zum
Stehen kommen, sich verhalten (V.), sich stellen, einigen, versöhnen, vereinigen, vergleichen,
Vertrag schließen, Partei ergreifen, verbinden, ehelich verbinden, vorbereiten, Zurüstung
treffen, bereitmachen, anschicken, einstellen, richten auf, streben, trachten, Vorsatz haben,
Absicht haben, bevorraten, eindecken, ausrüsten, bauen auf
Partei -- Partei im Rechtsstreit: mnd. sõkenwõlde*, sõkenwælde, M.: nhd. »Sachwalter«,
Partei im Rechtsstreit, bevollmächtigter Vertreter einer verhandelnden oder klägerischen
Partei; sõkenwõldÏre*, sakenwolder, mnd.?, M.: nhd. »Sachwalter«, Partei im Rechtsstreit,
bevollmächtigter Vertreter einer verhandelnden oder klägerischen Partei; sõkerwõlde*,
sõkerwælde, M.: nhd. »Sachwalter«, Partei im Rechtsstreit, bevollmächtigter Vertreter einer
verhandelnden oder klagenden Partei; sõkewõldÏre*, sõkewælder, sõkewalder, sõkewalter,
sõkewelder, M.: nhd. »Sachwalter«, Partei im Rechtsstreit, bevollmächtigter Vertreter einer
verhandelnden oder klagenden Partei; sõkewõlde*, sõkewælde, sõkwælde, sacwælde,
sackwælde, sachwælde, saghwælde, sõkewol, sõkewolt, sõkewalde, saqualde, sõkewelde, M.:
nhd. »Sachwalter«, Partei im Rechtsstreit, Partei, Kläger, Beklagter, Hauptbeteiligter,
Hauptinteressent, Hauptschuldner, Selbstschuldner (im Gegensatz zum Bürgen),
Urkundenaussteller, bevollmächtigter Vertreter einer verhandelnden oder klagenden Partei;
sõkewõldige*, sõkewældige, sõkeweldige, sõkewelghe, sõkwældige, M.: nhd. »Sachwalter«,
Partei im Rechtsstreit, bevollmächtigter Vertreter einer verhandelnden oder klagenden Partei
Partei -- politische Partei in Norwegen im 12. Jh.: an. Hekl-ung-ar, M. Pl.: nhd. politische
Partei in Norwegen im 12. Jh.
Partei -- Vertreter der geschädigten Partei: mnd. hȫnehant, honehant, F.: nhd.
Geschädigter, Vertreter der geschädigten Partei, Ankläger; hȫneminsche, hȫnemensche,
honemensche, F.: nhd. Geschädigter, Vertreter der geschädigten Partei, Ankläger
Partei -- Vertreter einer Partei im Recht: mhd. beredbote, sw. M.: nhd. »Redebote«,
Beauftragter, Vertreter einer Partei im Recht
Partei -- zu einer Partei gehörig: mnd. want (4), wendet*?, mnd.?, (Part. Prät.=)Adj.: nhd.
angehörig, einer Berufsgruppe gehörig, zu einer Partei gehörig, verwandt, bewandt,
beschaffen (Adj.)
Partei im Rechtsstreit sein (V.): mnd. sõkenwõlden***, sw. V.: nhd. »sachwalten«, Partei
im Rechtsstreit sein (V.)
Partei: ae. heal-f (2), hal-f (2), st. F. (æ), st. M. (a)?: nhd. Hälfte, Seite, Partei
Partei: afries. eg-g 40 und häufiger?, eg, ig, st. F. (æ): nhd. Ecke, Kante, Schneide, Schwert,
Seite, Partei; par-t-Æe 1, per-t-Æe, F.: nhd. Partei, Heerhaufe, Heerhaufen, kriegerische
Zusammenrottung, Gerichtspartei; sÆ-d-e (1) 42, st. F. (æ)?, sw. F. (n)?: nhd. Seite, Richtung,
Partei
Partei: ahd. gisemidi 4, st. N. (ja): nhd. Versammlung, Schar (F.) (1), Partei, Orden
Partei: mhd. geselleschaft, gesellschaft, st. F.: nhd. Begleitung, Heeresabteilung,
Handelsgesellschaft, Handelsflotte, Vereinigung, Personengruppe, Gremium, Gesellschaft,
Umgang, Gemeinschaft, Geselligkeit, Zusammensein, Beisammensein, Teilnahme,
Genossenschaft, Paar, Verhältnis, Verbundensein, Freundschaft, Liebe (F.) (1), Gefolgschaft,
Gefolge, Gruppe, Schar (F.) (1), Partei, Freund, Freundin, Gefährtin, Liebchen; kreie, st. F.:
nhd. Schlachtruf, Feldgeschrei, Parole, Losung (F.) (1), Helmzeichen, Partei, Stand, Schrei,
Ruf; krÆ, st. F., st. M.: nhd. Schrei, Schlachtruf, Feldgeschrei, Ruf, Parole, Losung (F.) (1),
Helmzeichen, Partei, Schar (F.) (1), Stand; krÆde (2), sw. F.: nhd. Schrei, Ruf, Schlachtruf,
Feldgeschrei, Parole, Losung (F.) (1), Helmzeichen, Partei, Schar (F.) (1), Stand, Fama; krÆe,
st. F.: nhd. Schrei, Schlachtruf, Feldgeschrei, Parole, Losung (F.) (1), Helmzeichen, Partei,
Schar (F.) (1), Stand, Ruf, Fama; kroije, st. N.: nhd. Schlachtruf, Feldgeschrei, Parole, Losung
(F.) (1), Helmzeichen, Partei, Schar (F.) (1), Stand, Schrei, Ruf, Fama
-- einer von den Leuten oder von der Partei des Königs: mhd. küniclÆn (1), küneclÆn,
künegelÆn, kungelÆn, künglÆn, künigel, chungelÆn, st. N.: nhd. »Königlein«, kleiner
König, einer von den Leuten oder von der Partei des Königs, königlicher Hofbeamter,
Zaunkönig
Partei: mhd. part (2), st. N.: nhd. »Part«, Teil, Menge, Anteil, Zugeteiltes, Abteilung, Partei,
geteiltes Feld im Wappen; parte (1), st. F.: nhd. »Parte«, Teil, Menge, Anteil, Zugeteiltes,
Abteilung, geteiltes Feld im Wappen, Partei, Gerichtspartei, Vertragspartei; partÆe, st. F.:
nhd. Abteilung, Partei, Gruppe
Partei: mhd. teil (1), tÐl, deil, st. N., st. M.: nhd. Teil, Stück, Hälfte, Anteil, Besitz, Teilen,
Teilung, Fülle, Seite, Partei, Bereich, Gebühr
-- von einer Partei beauftragter Vertreter vor Gericht: mhd. tagedingÏre*, tagedinger,
tegedinger, teidinger, st. M.: nhd. Gerichtsredner, Sachwalter, Schiedsrichter, Schiedsmann,
Beisitzer am Gericht, von einer Partei beauftragter Vertreter vor Gericht
Partei: mnd. anehanc*, anhanc, anhang, M.: nhd. Anhang, Anhängerschaft, Partei, Gefolge,
Zusatz, zugefügte Bedingung, Forderung, Klausel; dÐl, deil, N., M.: nhd. Teil, Anteil, Part,
Grubenanteil, Schiffsanteil, Anteil des Grundherrn am Ertrage des Pächters, Partei; dÐle (1),
dÐile, F.: nhd. Teilung, Abfindung, Abfindung eines Kindes mit seinem Teile, Abschichtung
(der Kinder erster Ehe), Antrag auf ein Urteil?, Klage, Partei
-- Partei nehmen: mnd. bÆvallen, st. V.: nhd. zustimmen, auf jemandes Seite treten,
beistehen, Partei nehmen, anhängen
-- Zeuge einer Partei: mnd. dincwõrde, M.: nhd. Vertreter des Gerichtsherrn, Richter,
Beiständer, Zeuge einer Partei; dincwõrt, dinkwart, M.: nhd. Vertreter des Gerichtsherrn,
Richter, Beiständer, Zeuge einer Partei
-- zu einer Partei gehörig: mnd. bewant (1), bewendet*, (Part. Prät.=)Adj.: nhd. angehörig,
einer Berufsgruppe gehörig, zu einer Partei gehörig, verwandt, bewandt, beschaffen (Adj.)
Partei: mnd. part, põrt, paert, pert, N.: nhd. »Part«, Teil, Anteil, Bestandteil, Teil eines
Ganzen, Beteiligung an gemeinsamen Unternehmungen bzw. Investitionen, Gerichtspartei,
Partei, Gruppe von Menschen, Gruppe von Gleichgesinnten, Partner; partenÆe, partenie,
partenÆge, pertenÆge, F.: nhd. Partei, Gruppe von Gleichgesinnten, Kriegspartei; parter, M.:
nhd. Gruppe von Gleichgesinnten, Seite, Partei; partÆe, parti, partÆge, partije, parteye,
pertÆe, pertÆge, pertenÆge, F.: nhd. »Partie«, Bestandteil, Teil eines Ganzen, Gruppe von
Menschen, Sekte, Schar (F.) (1), Aufteilung, Abteilung einer Mannschaft oder eines Heeres,
Gruppe von Gleichgesinnten, Partei, Verwandtschaft, Angehörige eines Amtes oder einer
Zunft, Parteilichkeit, Streit, Zwist, Urkunde; passenÆe, F.: nhd. Gruppe von Gleichgesinnten,
Partei
-- als Partei gerichtlich entscheiden lassen: mnd. rechten (1), sw. V.: nhd. gerade machen,
aufrichten, berichtigen, ersetzen, vergüten, sich auseinandersetzen, sich versöhnen, beweisen,
als Richter entscheiden, als Partei gerichtlich entscheiden lassen, verurteilen, strafen, urteilen,
hinrichten, schätzen
-- als Richter entscheiden oder als Partei gerichtlich entscheiden lassen: mnd. richten, rechten,
sw. V.: nhd. »richten«, gerade machen, aufrichten, in senkrechte Lage bringen, erhöhen, sich
erheben, aufstehen, ein Gestell oder Gerüst aufstellen, ein Gebäude errichten, ein Ständerwerk
für einen Dachstuhl oder ein Gebäude errichten, in eine bestimmte Richtung bringen,
ausrichten (ein Geschütz), einen geraden Weg wählen, einen Weg bzw. eine Richtung
einschlagen, Wort an jemanden richten, sich in einer Angelegenheit an jemanden wenden,
eine Empfindung oder eine Einstellung auf etwas ausrichten, herrichten, ausstatten, in eine
bestimmte Ordnung bringen, anrichten, anordnen, wiederherstellen, erneuern, begründen,
einrichten, etwas veranlassen, bestimmen, zu einem Ergebnis bringen, kriegerische
Auseinandersetzung beenden, strittige Angelegenheit beilegen, schlichten, jemanden durch
Schiedsspruch befriedigen, sich einigen, sich versöhnen, Schaden ausgleichen, Schuld
begleichen, Gefangene freigeben, Geiseln austauschen, ersetzen, vergüten, sich
auseinandersetzen, beweisen, als Richter entscheiden oder als Partei gerichtlich entscheiden
lassen, als Herrscher bzw. Regent die Gerichtsgewalt ausüben, verurteilen, strafen, urteilen,
schätzen, Rechtsverfahren einräumen, einem Rechtsverfahren unterziehen, ahnden, Urteil
vollziehen, Hinrichtung vollziehen, hinrichten, beurteilen, begutachen, negativ bewerten,
beanstanden, erklären, deuten, Meinung kundtun
-- für eine Partei eintretend: mnd. partÆeisch*, partÆisch*, partÆesch, partiesk, partysch,
partÆgesch, partÐisch, Adj.: nhd. parteiisch, für eine Interessengruppe eintretend, für eine
Partei eintretend, einseitig; partÆeich*, partÆich, partich, partÆech, partÆdich, partÐich,
Adj.: nhd. von Seiten einer Partei ausgehend, zu einer Partei haltend, von jeder Seite
kommend, für eine Partei eintretend, parteiisch, zertritten, uneinig, abweichend, ungehorsam
-- Partei machen: mnd. partÆen, sw. V.: nhd. teilen, aufteilen, sich beteiligen, teilnehmen,
Partei machen
-- von Seiten einer Partei ausgehend: mnd. partÆeich*, partÆich, partich, partÆech,
partÆdich, partÐich, Adj.: nhd. von Seiten einer Partei ausgehend, zu einer Partei haltend,
von jeder Seite kommend, für eine Partei eintretend, parteiisch, zertritten, uneinig,
abweichend, ungehorsam
-- zu einer Partei haltend: mnd. partÆeich*, partÆich, partich, partÆech, partÆdich,
partÐich, Adj.: nhd. von Seiten einer Partei ausgehend, zu einer Partei haltend, von jeder Seite
kommend, für eine Partei eintretend, parteiisch, zertritten, uneinig, abweichend, ungehorsam
Partei: mnd. sõkewõlde*, sõkewælde, sõkwælde, sacwælde, sackwælde, sachwælde,
saghwælde, sõkewol, sõkewolt, sõkewalde, saqualde, sõkewelde, M.: nhd. »Sachwalter«,
Partei im Rechtsstreit, Partei, Kläger, Beklagter, Hauptbeteiligter, Hauptinteressent,
Hauptschuldner, Selbstschuldner (im Gegensatz zum Bürgen), Urkundenaussteller,
bevollmächtigter Vertreter einer verhandelnden oder klagenden Partei; schicht (1), schichte,
F., N.: nhd. »Schicht«, Reihe gleichartiger Dinge, Abteilung von Menschen, Gruppe, Partei,
Lage mehrerer übereinander oder nebeneinander liegender Dinge (besonders Mauersteine),
Steinschicht, Ordnung, ordnungsmäßige Teilung, Beute (F.) (1), bestimmte Zahl
Beschäftigter, Abfolge bestimmter Zeiteinheiten, nach Stunden gemessene Arbeitszeit
(Bedeutung örtlich beschränkt), Ereignis, Begebenheit, Vorfall, Tat, Handlung, Zufall,
strafwürdige Tat, Streifzug, Kriegszug, Aufruhr, Aufstand; sÆde (1), siide, syde, zide, zigde,
F.: nhd. Seite, Gegend, Teil eines (menschlichen) Körpers, Weiche (F.) (1), Seitenfläche,
Seitenwand, Vorderseite, Rückseite, Buchseite, Grenze, seitliche Berührung, Nähe, Richtung,
Uferstreifen, Küstengebiet, Verwandtschaftsgrad, Partei
Parteiabzeichen -- Rock mit Parteifarben oder Parteiabzeichen: mhd. partroc, st. M.:
nhd. »Partrock«, Rock mit Parteifarben oder Parteiabzeichen
Parteibruder«: mnd. partÆebræder, partÆgebræder, M.: nhd. »Parteibruder«,
Parteigenosse, Aufständischer, Anführer, Aufrührer, Mitverschwörer, Kumpan
Parteien -- Angehöriger einer der beiden Parteien im westerlauwerschen Friesland:
afries. fa-t-t-kêp-er 1 und häufiger?, M.: nhd. »Fettkäufer«, Angehöriger einer der beiden
Parteien im westerlauwerschen Friesland
Parteien -- Angehöriger einer der beiden Parteien: afries. skÆ-r-ing, st. M. (a): nhd.
Angehöriger einer der beiden Parteien
Parteien -- Angelegenheit an der mehrere Parteien beteiligt sind: mnd. rei, rey, reig,
reyg, reg, reye, raie, reie, reige, reyge, M.: nhd. Vers, Lied, Reigen, Reihen (M.),
Angelegenheit an der mehrere Parteien beteiligt sind, Kampfgeschehen
Parteien -- Besichtigung durch beeidete von beiden Parteien gewählte Männer: mhd.
kuntschaft, st. F.: nhd. »Kundschaft« (F.) (1), Bekanntwerden, Kenntnis, Nachricht,
Öffentlichkeit, Vertrautheit, Erforschung, Aussage, Auskunft, Auskunft gebende Person,
Besichtigung durch beeidete von beiden Parteien gewählte Männer, Schiedsrichter,
Schiedsentscheidung, durch Schiedsspruch erworbenes Recht, Zeugnis, Bekanntschaft, nähere
Umgebung, Verwandtschaft, Zeugenschaft, Untersuchung, Beweiserhebung, Beweismittel,
Beweis, Bestätigung, Gremium eidlich verpflichteter Zeugen, kundige Leute, Kenntnisnahme
Parteien -- der den Parteien aus einer Verletzung der strengen Prozessregeln
erwachsende Nachteil: mnd. võre (4), võr, fõre*, F.: nhd. Nachstellung, Hinterlist, Betrug,
Gefährdung, Bedrohung, Gefahr, Schädigung, Beeinträchtigung, Nachteil, Risiko, drohendes
Vorzeichen, Furcht, Angst, Besorgnis, Prozessgefahr, der den Parteien aus einer Verletzung
der strengen Prozessregeln erwachsende Nachteil, Gefahr der Strafe bei Übertretung von
Zunftregeln oder unerlaubtem Wettbewerb oder unrichtigem Maß und Gewicht, Strafe,
erlaubte Abweichung vom vorschriftsmäßigen Maß, obrigkeitliche Untersuchung und
Überwachung von Maßen und Waren und Gewichten und Münzen, Recht zur Überwachung
und Untersuchung von Maßen und Waren und Gewichten und Münzen
Parteien -- der zwischen den Parteien steht: mhd. mitterman, st. M.: nhd. »Mittelmann«,
Vermittler, der zwischen den Parteien steht, Ministeriale
Parteien -- Entscheidung zwischen zwei Parteien: mnd. præbe (1), F.: nhd. Probe,
Prüfung, Erprobung, Auseinandersetzung, Entscheidung zwischen zwei Parteien, Probezeit zu
Beginn einer Handwerkerausbildung, Prüfung von Münzen und Edelmetallstücken auf
Gewicht und Feingehalt, Münzprobe
Parteien -- in Parteien spalten: mhd. partÆen, sw. V.: nhd. »parteien«, in Parteien spalten
Parteien -- Kriegszug zu dem die verbündeten Parteien Beitrag leisten: mnd. ?
schotrÐse, schotreise, F.: nhd. Kriegszug zu dem die verbündeten Parteien Beitrag leisten?
Parteien -- Parteien in einem Rechtsstreit: an. mõl-end-r, mõl-eigend-r, M. Pl.: nhd.
Parteien in einem Rechtsstreit, Verhandelnde, Redende (M. Pl.)
Parteien -- Spiel bei dem zwei Parteien an einem Seil ziehen: mhd. strebekatze 3 und
häufiger?, sw. F.: nhd. Strebekatze, Tauziehen, Katzenstrebel, Spiel bei dem zwei Parteien an
einem Seil ziehen
Parteien -- Vertreter der Parteien: mnd. gerichtevȫrsprõke, gerichtesvȫrsprõke, M.: nhd.
Vertreter der Parteien, Fürsprech
Parteien -- von beiden Parteien: mnd. bÐdenhalven, beidenhalven, bÐdenthalven,
beidenthalven, Adv.: nhd. beiderseits, auf beiden Seiten, von beiden Parteien; bÐdensÆden*,
bÐdentsÆden, Adv.: nhd. beiderseits, auf beiden Seiten, von beiden Parteien
Parteien: got. hairaísei-s 1, F. Pl. (i), (Krause, Handbuch des Gotischen 49,3a): nhd.
Parteien, Ketzerei?
parteien«: mhd. partÆen, sw. V.: nhd. »parteien«, in Parteien spalten
Parteienbruder«: mnd. partÆenbræder, M.: nhd. »Parteienbruder«, Parteigenosse,
Aufständischer, Anführer, Aufrührer, Mitverschwörer, Kumpan
Parteifarben -- Rock mit Parteifarben oder Parteiabzeichen: mhd. partroc, st. M.: nhd.
»Partrock«, Rock mit Parteifarben oder Parteiabzeichen
Parteigänger -- Name für einen Parteigänger der Ribbungar: an. (gr‘t-ling-r, st. M. (a):
nhd. wer sich wie ein Friedloser zwischen Klippen aufhält, (Name für einen Parteigänger der
Ribbungar))
Parteigänger: mnd. mÐdevörwante*, mÐdevorwante, mitvorwante, M.: nhd. Verbündeter,
Parteigänger, Anhänger, Mitangehöriger der Zunft; ræpÏre*, ræper, rȫper, M.: nhd. Rufer,
Schreier, Marktschreier, Possenreißer, Gaukler, Ausrufer für öffentliche Bekanntmachungen,
Nachtwächter der die Stunden ausruft, Parteigänger, Anhänger; rætebræder, rõtebræder, M.:
nhd. Parteigänger, Mitverschwörer, Anhänger einer Sekte; rotgeselle, rotgesel, M.: nhd.
Gruppenmitglied, Bandengenosse, Mitverschwörer, Kriegsgefährte, Mitsoldat, Parteigänger,
Anhänger einer Sekte
Parteigänger: mnd. vörwante*, vorwante, M.: nhd. Zugehöriger, Verbündeter, Parteigänger,
Untergebener, Untertan, Angehöriger, Verwandter
Parteigeist«: mnd. partÆegÐst, partÆegeist, partigÐst, M.: nhd. »Parteigeist«, parteiliche
Gesinnung, Streitsucht
Parteigenosse: mnd. partÆebræder, partÆgebræder, M.: nhd. »Parteibruder«,
Parteigenosse, Aufständischer, Anführer, Aufrührer, Mitverschwörer, Kumpan;
partÆenbræder, M.: nhd. »Parteienbruder«, Parteigenosse, Aufständischer, Anführer,
Aufrührer, Mitverschwörer, Kumpan
Parteigenosse: mnd. tæstendÏre*, tostender, mnd.?, M.: nhd. jemand der zu einem steht,
Anhänger, Parteigenosse
parteiig«: mhd. partÆec, partÆic, Adj.: nhd. »parteiig«
parteiisch: mhd. gevÏrlich, gefÏrlich*, Adj.: nhd. »gefährlich«, hinderlich, verfänglich,
ungerecht, parteiisch
parteiisch: mhd. pertic, Adj.: nhd. parteiisch
parteiisch: mnd. partÆelÆk, partilik, Adj.: nhd. »parteilich«, voreingenommen, parteiisch,
strittig; partÆeisch*, partÆisch*, partÆesch, partiesk, partysch, partÆgesch, partÐisch, Adj.:
nhd. parteiisch, für eine Interessengruppe eintretend, für eine Partei eintretend, einseitig;
partÆeich*, partÆich, partich, partÆech, partÆdich, partÐich, Adj.: nhd. von Seiten einer
Partei ausgehend, zu einer Partei haltend, von jeder Seite kommend, für eine Partei eintretend,
parteiisch, zertritten, uneinig, abweichend, ungehorsam
parteiischer -- parteiischer Erlöser: ahd. einahalbhaltõri* 1, einhalbhaltõri*, st. M. (ja):
nhd. »Einseiterlöser«, parteiischer Erlöser
Parteileute«: mnd. partÆeslǖde, partÆesluide, Pl.: nhd. »Parteileute«, Angehörige,
Gefolgschaft
parteilich«: mnd. partÆelÆk, partilik, Adj.: nhd. »parteilich«, voreingenommen,
parteiisch, strittig
parteiliche -- parteiliche Gesinnung: mnd. partÆegÐst, partÆegeist, partigÐst, M.: nhd.
»Parteigeist«, parteiliche Gesinnung, Streitsucht
Parteilichkeit: got. wi-l-j-a-hal-þ-ei 3, sw. F. (n), (Krause, Handbuch des Gotischen 68,2):
nhd. Parteilichkeit, Zuneigung, Gunst
Parteilichkeit: mnd. gunst, M., F.: nhd. Gunst, Erlaubnis, freundliche Gesinnung,
Begünstigung, Parteilichkeit, unrechte Begünstigung, Förderung, Gönnerschaft, Zustimmung;
günstichhÐt*, günstichÐt, günsticheit, F.: nhd. Günstigkeit, Gunst, günstige Gesinnung,
Begünstigung, Parteilichkeit
Parteilichkeit: mnd. partÆe, parti, partÆge, partije, parteye, pertÆe, pertÆge, pertenÆge,
F.: nhd. »Partie«, Bestandteil, Teil eines Ganzen, Gruppe von Menschen, Sekte, Schar (F.)
(1), Aufteilung, Abteilung einer Mannschaft oder eines Heeres, Gruppe von Gleichgesinnten,
Partei, Verwandtschaft, Angehörige eines Amtes oder einer Zunft, Parteilichkeit, Streit,
Zwist, Urkunde; partÆeilichÐt, partÆeilicheit. partilichet, partielichkeit, F.: nhd.
Parteilichkeit, Voreingenommenheit, Begünstigung
Parteimeister«: mnd. partÆesmÐster, partÆesmeister, M.: nhd. »Parteimeister«, Anführer
eines Aufstands
Parteinahme -- durch Parteinahme fördern: mnd. starken, sw. V.: nhd. stärken, stark
werden, stark machen, an Stärke zunehmen, mächtig sein (V.), widerstandsfähig machen,
erquicken, laben, kräftigen, Kraft geben, befestigen, unterstützen, verstärken, innerlich stark
machen, stählen, beherzt machen, Beistand gewähren, schützen, bestätigen, errichten,
Haltbarkeit geben, festigen, steifen, mit Stärke behandeln, schärfen, am Leben erhalten (V.),
wahren, sichern, stützen, glaubhaft machen, erweisen, nachweisen, durch Parteinahme
fördern, größere Bedeutung geben, zur Geltung verhelfen, vermehren, vergrößern; sterken (1),
stÐrken, sw. V.: nhd. stärken, stark werden, stark machen, an Stärke zunehmen, mächtig sein
(V.), widerstandsfähig machen, erquicken, laben, kräftigen, Kraft geben, befestigen,
unterstützen, verstärken, innerlich stark machen, stählen, beherzt machen, Beistand gewähren,
schützen, bestätigen, errichten, Haltbarkeit geben, festigen, steifen, mit Stärke behandeln,
schärfen, am Leben erhalten (V.), wahren, sichern, stützen, glaubhaft machen, erweisen,
nachweisen, durch Parteinahme fördern, größere Bedeutung geben, zur Geltung verhelfen,
vermehren, vergrößern
Parteinahme -- durch Parteinahme stützen: mnd. gesterken, sw. V.: nhd. verstärken,
mächtig sein (V.) (Bedeutung örtlich beschränkt), durch Parteinahme stützen, zur
Anerkennung beitragen
Parteiruf: mnd. schrei, schrey, M., N.: nhd. Schrei, Geschrei, Zetergeschrei, Aufschrei,
Schreien, Rufen, Hilfeschrei, Notruf, Schlachtruf, Parteiruf, Losung
Parteiung: mnd. twÐpart, twipart, mnd.?, N.: nhd. Parteiung, Streit, Zwietracht
Parteiung«: mnd. partÆinge, partÆenge, F.: nhd. »Parteiung«, Streit, Uneinigkeit
Partéke«: mhd. partecke, sw. Sb.: nhd. »Partéke«, Intrigen, Rank, Ränke
Partenkirchen: germ. Partanum, lat.-germ.?, ON: nhd. Partenkirchen
parthisch: ahd. partisk* 1, partisc*, Adj.: nhd. parthisch, persisch
Partie -- zu Pfingsten abgelieferte Partie Tierhäute: mnd. pingestenhǖde*, pingstenhǖde,
pinxtenhǖde, Pl.: nhd. »Pfingsthäute«, zu Pfingsten abgelieferte Partie Tierhäute
Partie: mnd. sorte, sort, sarte, sarthe, zarte, N., F.: nhd. Sorte, Qualität, Spezies einer
Handelsware, Auswahl, Sortiment, Partie, Lieferung
Partie«: mnd. partÆe, parti, partÆge, partije, parteye, pertÆe, pertÆge, pertenÆge, F.:
nhd. »Partie«, Bestandteil, Teil eines Ganzen, Gruppe von Menschen, Sekte, Schar (F.) (1),
Aufteilung, Abteilung einer Mannschaft oder eines Heeres, Gruppe von Gleichgesinnten,
Partei, Verwandtschaft, Angehörige eines Amtes oder einer Zunft, Parteilichkeit, Streit,
Zwist, Urkunde
Partien -- in großen Partien erwerben: mnd. remmen (1), sw. V.: nhd. im Rummel kaufen,
Ramsch kaufen, in großen Partien erwerben; rempelen*, rempeln, sw. V.: nhd. in großen
Partien erwerben
Partien -- in größeren Partien kaufen: mnd. rampen, sw. V.: nhd. im Rampe kaufen, in
größeren Partien kaufen, in Bausch und Bogen kaufen?
Partier«: mhd. partier, st. M.: nhd. »Partier«, Teil
Partieren« (N.): mhd. partieren (3), st. N.: nhd. »Partieren« (N.), Betrug
partieren«: mhd. partieren (1), sw. V.: nhd. »partieren«, betrügen; partieren (2), sw. V.:
nhd. »partieren«, teilen, aufteilen
Partierer«: mhd. partierÏre, partierre, st. M.: nhd. »Partierer«, Betrüger
Partierung«: mhd. partierunge, st. F.: nhd. »Partierung«, Teilung, Teil, Warentausch
Partikel: mnd. partikel, N.: nhd. Partikel, kleines Stück, kleiner Teil
partikular: mnd. partikulõr***, Adj.: nhd. partikulär, partikular, einen Teil betreffend,
sonderlich, einzeln, besonderes
partikulär: mnd. partikulõr***, Adj.: nhd. partikulär, partikular, einen Teil betreffend,
sonderlich, einzeln, besonderes
Partikularrecht: mhd. sunderreht 4, st. N.: nhd. Sonderrecht, Partikularrecht
Partikularrecht: mnd. recht (1), N.: nhd. Recht, individuelle normative Orientierung,
Ansehen, gesellschaftlicher Stand eines Menschen, subjektives Recht, durch Geburt und
Abkunft bestimmter rechtlicher Status, rechtlicher Status als Mitglied eines Gemeinwesens,
aktive und passive Rechtsfähigkeit eines Menschen, geltend gemachter Standpunkt, Meinung,
zu erbringende Leistungen, eingegangene Verpflichtung, zustehende Achtung, zustehender
Respekt, zustehende Leistung, zustehende Entlohnung, Abgabe, Schadenersatz, richtige
Ordnung, Genugtuung, allgemeine Rechtsnorm, einzelne rechtliche Bestimmung, Gesetz,
Rechtsordnung, standesbezogene Rechtsordnung, natürliches Recht, Befugnis, Berechtigung,
Anspruch, Anrecht, Standesrecht, Gewohnheitsrecht, rechtliche Leistung, Verpflichtung,
Besitzanspruch, Eigentumsanspruch, rechtmäßiger Anteil am Besitz, Verfügungsgewalt,
Rechtsgewalt und Gerichtsgewalt über ein Gebiet, Partikularrecht, Rechtsbezirk,
Gerichtsbezirk, Statut einer Gemeinschaft bzw. einer Zunft bzw. einer Brüderschaft,
Rechtssystem als Gegenstand des Rechtswissenschaft, Recht, Gericht, rechtliche Verhandlung
und Entscheidung, Gerichtsbarkeit, Verantwortung vor Gericht, Rechtsverfahren, Prozess,
überindividulle normative Orientierung, sittliche Norm, moralische Norm, Verhaltensnorm,
Angemessenheit des Handelns, Vorschrift, vorschriftsmäßige Ausführung, geordnete Abfolge,
Richtigkeit, Befund zur Rechtslage, Rechtsentscheid, Urteil, Rechtsprechung, Umsetzung der
Vorschriften einer Rechtsordnung, ausgeübte Rechtsgewalt, Folge eines Urteils, Strafe,
Hinrichtungsinstrument, Galgen, Instanzen der Rechtsordnung, Gerichtsstätte, Gerichtszeit,
Vertreter der Rechtsprechung, Gerichtsversammlung, Verhandlung vor Gericht, Beweismittel,
Eid
Partikularschule«: mnd. partikulõrschæle, F.: nhd. »Partikularschule«, städtische
Lateinschule
Partisan: mnd. partesõner, M.: nhd. bewaffneter Soldat, Partisan
Partisane: mnd. bardesõn, bardesân, F.: nhd. Partisane; bordesõn, N.?: nhd. Partisane
Partisane: mnd. partesõne, F.: nhd. Partisane, Stoßwaffe mit breiter schwertförmiger
Klinge; pertisõn, F.: nhd. Partisane, Stoßwaffe, Lanze mit breiter Spitze
partita -- zweites Exemplar der carta partita: mnd. gÐgenserte*, kÐgenserte,
kÐgenczerte, F.: nhd. Gegenurkunde, zweites Exemplar der carta partita
Partizip: ae. dÚ-l-nim-en-d, Part. Präs. subst.=M.: nhd. Teilnehmer, Teilhaber, Partizip
Partizip: ahd. teilnemunga* 1, st. F. (æ): nhd. »Teilnehmung«, Partizip
Partner -- durch Verschleppen dem Partner verleiden: mnd. endrȫten, entdrȫten, sw. V.:
nhd. hinziehen, hinzögern, durch Verschleppen dem Partner verleiden
Partner: mhd. gate, gat, gade, sw. M.: nhd. Genosse, Gatte, Partner, Ehepartner, Gefährte;
geselle (1), sw. M., st. M.: nhd. Geselle, Gefährte, Gesellschafter, Hausgenosse, Geliebter,
Geliebte, Freund, Freundin, Partner, Genosse, Kampfgenosse, Getreuer, Gegner,
Kampfgegner, Kerl, Standesgenosse, Handwerksgeselle, Kaplan, Bursche, Mann, Person,
Kollegiumsmitglied
Partner: mnd. gegõde, M.: nhd. Gatte, Genosse, Partner, Ehegatte
Partner: mnd. mÐdegeselle, M.: nhd. »Mitgeselle«, Geselle, Gefährte, Freund, Teilnehmer,
Kollege, Partner, Teilhaber; mÐdepart, M.: nhd. Genosse, Partner; part, põrt, paert, pert, N.:
nhd. »Part«, Teil, Anteil, Bestandteil, Teil eines Ganzen, Beteiligung an gemeinsamen
Unternehmungen bzw. Investitionen, Gerichtspartei, Partei, Gruppe von Menschen, Gruppe
von Gleichgesinnten, Partner
Partner«: mnd. partenÏre*, partenÐre, M.: nhd. »Partner«, Anteilseigner, Teilhaber
Partnern -- von den Partnern einer Handelsgesellschaft in das gemeinsame
Betriebskapital eingeschossenes Geld: mnd. vörlach*?, vorlach, M., N.: nhd.
Verauslagung, Vorstreckung von Mitteln, Mittel zur Vorstreckung, zu Handelszwecken
vorgestrecktes Geld, von den Partnern einer Handelsgesellschaft in das gemeinsame
Betriebskapital eingeschossenes Geld, die von einem Buchhändler für die Herausgabe eines
Buches geleisteten Kosten für Arbeitslohn und Material, die von den Bürgern zur Ausführung
von Bauarbeiten erbrachten Mittel, die von einem jungen Handwerker für die Anfertigung des
Gesellenstücks verauslagten Gelder, Kostenbeteiligung bei der Teilnahme an einer
Gildenfestlichkeit, Voraus den der Sohn aus der Gemeinschaftsmasse vorweg erhält, für
jemanden erlegte Unterhaltskosten, Geldauslage, Geldvorschuss, Geldeinschuss, Zahlung;
vörlacht*?, vorlacht, M., F.: nhd. Verauslagung, Vorstreckung von Mitteln, Mittel zur
Vorstreckung, zu Handelszwecken vorgestrecktes Geld, von den Partnern einer
Handelsgesellschaft in das gemeinsame Betriebskapital eingeschossenes Geld, die von einem
Buchhändler für die Herausgabe eines Buches geleisteten Kosten für Arbeitslohn und
Material, die von den Bürgern zur Ausführung von Bauarbeiten erbrachten Mittel, die von
einem jungen Handwerker für die Anfertigung des Gesellenstücks verauslagten Gelder,
Kostenbeteiligung bei der Teilnahme an einer Gildefestlichkeit, Voraus den der Sohn aus der
Gemeinschaftsmasse vorweg erhält, für jemanden erlegte Unterhaltskosten, Geldauslage,
Geldvorschuss, Geldeinschuss, Zahlung
Partrock«: mhd. partroc, st. M.: nhd. »Partrock«, Rock mit Parteifarben oder
Parteiabzeichen
parvos: mnd. parvos, N.:Vw.: s. profos
Parze: ae. m’-t-t-en, F.: nhd. Schicksalsgöttin, Parze
Parzelle: mnd. kõvel (2), kõvele, F.: nhd. Loszeichen aus Holz, Los, Losteil, Anteil am
gemeinsamen Gut, Parzelle, Ackerstück, Waldanteil, zugeteilte Deichstrecke, Verkaufsstand,
Anteil am gemeinsamen Gut, durch Los bestimmter Anteil an der Allmende
Parzelle: mnd. lach (1), lagh*, N.: nhd. Lager, Lage, Gelegenheit, Schicksal, Lagerstätte,
Leiche?, Bett, Sterbebett, Ehebett (Bedeutung örtlich beschränkt), Landstück, Parzelle,
Hofstelle, Gelage, Gastmahl, Festlichkeit, Festversammlung, gesellige Zusammenkunft,
Trinkgelage, Festgesellschaft, Zechgesellschaft, Zechrunde, Bruderschaft, Gilde; parsel,
parsÐl, parssel, parcel, parcil, parciell, parseel, parseyl, parzeil, partzel, parzÐl, partzeil,
porsel, porcel, porsil, porsÐl, porseel, porzel, persel, perssel, percel, perseel, perzel, pertzel,
passel, possel, pessel, parstel, portsÆl, portziel, bursÐl, N.: nhd. Einzelstück,
Einzelgegenstand, Handelsgut, Handelsware, Stückgut, Parzelle, abgegrenztes Stück Land,
Bestandteil, Teil des Ganzen, Anteil, anteilige Menge, Bestandteil einer Verordung bzw. eines
Vertrags, Artikel, Punkt, Rechnungsposten
Parzellen -- zerstreut liegende Parzellen: mnd. ströuwelant*, ströuwlant, N.: nhd.
»Streuland«, zerstreut liegende Parzellen, nicht zusammenhängende Landstücke, Streubesitz
Parzival: mnd. Parseval, M.: nhd. Parzival, Figur der höfischen Dichtung
Pasch -- Pasch im Würfelspiel: mnd. pas, M., N.: nhd. Schritt, Tritt, Pass, Passage,
bestimmtes Maß, Mal, Normalmaß eines Wasserstands, Normalmaß der Ladungsfähigkeit
oder des Tiefgangs eines Schiffes, am Trinkglase markierte Abschnitte desselben, freier
Durchgang, Furt, Durchreisezeit, Passierschein, Geleitbrief, Weg, Richtung, Ort, Stelle,
Zeitpunkt, Ladelinie, Pasch im Würfelspiel, rechtes Maß, Wohlgeordnetheit, Angemessenheit,
Gelegenheit
Pasch -- Pasch werfen: mnd. passen (1), sw. V.: nhd. »passen«, passieren, an einer Stelle
vorüberfahren, passend machen, einrichten, Würfelspiel betreiben, Pasch werfen, angenehm
sein (V.), gelegen sein (V.), Maß an einem Trinkgefäß bezeichnen, beachten, achten auf, sich
kümmern um, berücksichtigen
Pascha« (): mhd. ? pfase*, phase, st. N.: nhd. »Pascha« (?)
Pascha«: mhd. pasche (1), st. N.: nhd. »Pascha«, Osterfest, Ostermahl
Pascheblume«: mnd. põscheblæme, F.: nhd. »Pascheblume«
Pascheei«: mnd. põscheei*, põschei*, paschey, N.: nhd. »Pascheei«, geweihtes Hühnerei das
anlässlich des Osterfests gegessen wurde
Paschekerze«: mnd. põschekerse, paeschekerse, F.: nhd. »Paschekerze«, geweihte Kerze die
als Symbol Christi zu Ostern in der Kirche angezündet wird
Paschekreuz«: mnd. põschekrǖze, N.: nhd. »Paschekreuz«, christliches Kreuz das in der
Zeremonie der Ostermesse verwendet wird
Paschelamm«: mnd. põschelam, paischelam, paeschelam, põschlam, N.: nhd.
»Paschelamm«, das zum jüdischen Passahfest verzehrte Lamm, Abendmahl
Paschemarkt«: mnd. põschemarket, paeschemarket, M.: nhd. »Paschemarkt«, zu Ostern
veranstalteter Markt in Bergen op Zoom
Paschemond«: mnd. põschemõne, M.: nhd. »Paschemond«, Monatsbezeichnung für den
April
Paschemontag«: mnd. põschemõndach, M.: nhd. »Paschemontag«
Paschemorgen«: mnd. põschemorgen, M.: nhd. »Paschemorgen«, Morgen des
Ostersonntags
Paschenabend«: mnd. põscheõvent, paskeõvent, paeschõvent, payschõvent, põsõvent, M.:
nhd. »Paschenabend«, Tag vor Ostern, Ostersonnabend
Paschenbraten«: mnd. põschebrõde, F., M.: nhd. »Paschenbraten«, zu Ostern bereiteter
Braten (M.)
Paschenbrot«: mnd. põschebræt, N.: nhd. »Paschenbrot«, Osterbrot, zu Ostern gebackenes
Brot
Paschenlicht«: mnd. põschenlicht, paskenlicht, põschenlÐcht, N.: nhd. »Paschenlicht«,
geweihte Kerze die zu Ostern in der Kirche angezündet wird
Paschennachzins«: mnd. põschennõtins, M.: nhd. »Paschennachzins«, zu Ostern fällige
nachträgliche bzw. nachträglich bezahlte Abgabe
Paschentag«: mnd. põschedach, põschdach, paeschdach, põscherdach, M.: nhd.
»Paschentag«, Ostersonntag, Tag der Auferstehung Christi
Paschwiese«: mhd. paschwise* 1, paschwiese, st. F., sw. F.: nhd. »Paschwiese«, Wiese
Pass -- enger Pass: mnd. gedwange, N.: nhd. Gezwänge, Enge, enger Pass, Verhau
pass -- zu pass: mnd. tæmõte, tomate, mnd.?, Adj.?: nhd. »zumäßig«, zu pass, recht (Adj.),
bequem
Pass: ae. corf, Sb.: nhd. Einschnitt, Pass
Pass: ahd. gisteigi 5, st. N. (ja): nhd. Anstieg, Abstieg, Besteigung, Hinaufsteigen,
Herabsteigen, Besteigen, Pass; steiga* 6, st. F. (æ): nhd. Steige (F.) (1), Pfad, steiler Weg,
Pass; stiega 6, st. F. (æ), sw. F. (n)?: nhd. Stiege (F.) (1), Treppe, Auffahrt, Pass,
Schweinestall?; stÆga (1) 21, st. F. (æ): nhd. Steig, Pfad, Weg, Steg, Pass
Pass: mnd. pas, M., N.: nhd. Schritt, Tritt, Pass, Passage, bestimmtes Maß, Mal, Normalmaß
eines Wasserstands, Normalmaß der Ladungsfähigkeit oder des Tiefgangs eines Schiffes, am
Trinkglase markierte Abschnitte desselben, freier Durchgang, Furt, Durchreisezeit,
Passierschein, Geleitbrief, Weg, Richtung, Ort, Stelle, Zeitpunkt, Ladelinie, Pasch im
Würfelspiel, rechtes Maß, Wohlgeordnetheit, Angemessenheit, Gelegenheit
Pass: mnd. vært (2), værd, fært*, M., F.: nhd. Furt, Durchfahrt, Durchgang, Pass, enger
Zugang, kleine Zugangsstraße, Durchgang durch die Landwehr, schmaler Dammweg,
Wasserdurchgang, Watstelle, leicht zugängliche und gereinigte Stelle eines Wasserlaufs zum
Fischen, Fischplatz, Fischgerechtigkeit an einer Furt
Pass«: mhd. pas (2), st. M.: nhd. »Pass«, Schritt; pas (3), st. M.: nhd. »Pass«, schmaler Weg,
Bergpass
Passage: ahd. duruhweg* 2, st. M. (a): nhd. Durchgang, Passage
Passage: mhd. durchganc, durganc, st. M.: nhd. Durchgang, Durchfall, Passage,
Durchgangsrecht, Durchgangsstadium
Passage: mnd. fosse, F.: nhd. Durchfahrt, Kanal, Passage, Verbindungskanal, Sund
Passage: mnd. pas, M., N.: nhd. Schritt, Tritt, Pass, Passage, bestimmtes Maß, Mal,
Normalmaß eines Wasserstands, Normalmaß der Ladungsfähigkeit oder des Tiefgangs eines
Schiffes, am Trinkglase markierte Abschnitte desselben, freier Durchgang, Furt,
Durchreisezeit, Passierschein, Geleitbrief, Weg, Richtung, Ort, Stelle, Zeitpunkt, Ladelinie,
Pasch im Würfelspiel, rechtes Maß, Wohlgeordnetheit, Angemessenheit, Gelegenheit;
passõge, passagie, passõsie, passasi, passaje, F.: nhd. Passage, Durchgang, Durchfahrt,
Durchreise zu Wasser und zu Lande; past, M.: nhd. Passage, Durchgang
Passage«: mhd. passõsche, sw. F.: nhd. »Passage«, Weg, Furt
Passagebrief« -- »Passagebrief« Durchfahrtserlaubnis: mnd. passõgebrÐf, M.: nhd.
»Passagebrief« Durchfahrtserlaubnis, Durchreiseerlaubnis
Passagegeld«: mnd. passõgegelt, N.: nhd. »Passagegeld«, Durchreisegebühr
Passagier -- jemanden als Passagier an Bord haben: mnd. uphebben, mnd.?, sw. V.: nhd.
jemanden als Passagier an Bord haben
Passagier: mnd. passenÏre, passenÐr, M.: nhd. Passagier, Fahrgast auf Schiffen
Passah: as. põska* 6, põscha*, pascho*, st. N. (a): nhd. Passah, Ostern
Passah: mhd. azyma, st. F.: nhd. Fest der ungesäuerten Brote, Passah
Passahfest -- das jüdische Passahfest am vierzehnten Nissan: mnd. põsche, põschen,
paeschen, pasken, paschken, paischen, passchin, põsche, põscha, põrschen, M., N.: nhd.
christliches Osterfest am Sonntag nach dem ersten Frühjahrsvollmond, Ostersonntag,
Osterwoche, Woche nach Ostern, Osteroktave, das jüdische Passahfest am vierzehnten
Nissan, von Jesus und seinen Jüngern am Passahfest verzehrtes Festmahl, Abendmahl,
christliches Abendmahl, Osterlamm als Symbol Christi
Passahfest -- das zum jüdischen Passahfest verzehrte Lamm: mnd. æsterlam, N.: nhd.
Osterlamm, das zum christlichen Osterfest verzehrte Lamm, das zum jüdischen Passahfest
verzehrte Lamm, Jesus; æsterlemlÆn, N.: nhd. »Osterlämmlein«, Osterlamm, das zum
jüdischen Passahfest verzehrte Lamm; põschelam, paischelam, paeschelam, põschlam, N.:
nhd. »Paschelamm«, das zum jüdischen Passahfest verzehrte Lamm, Abendmahl
Passahfest -- jüdisches Passahfest am 14. Nissan: mnd. æsteren (2), oesteren, ousteren,
æstern, oestern, oistern, ostirn, (Pl.=)F.: nhd. Ostern, christliches Osterfest am Sonntag nach
dem ersten Frühjahrsvollmond, Ostersonntag, Osterwoche, Woche nach Ostern, jüdisches
Passahfest am 14. Nissan; põschefest, N.: nhd. Osterfest, christliches Fest am Sonntag nach
dem ersten Frühjahrsvollmond, Ostersonntag, jüdisches Passahfest am 14. Nissan;
põschenfest, N.: nhd. Osterfest, christliches Fest am Sonntag nach dem ersten
Frühjahrsvollmond, Ostersonntag, jüdisches Passahfest am 14. Nissan; põschetÆt, F.: nhd.
Osterzeit, christliches Osterfest am Sonntag nach dem ersten Frühjahrsvollmond, jüdisches
Passahfest am 14. Nissan
Passahfest -- Sabbat nach dem Passahfest: mnd. nõsabbat, nõchsabbat*, M.: nhd.
»Nachsabbat«, Sabbat nach dem Passahfest
Passahfest -- von Jesus und seinen Jüngern am Passahfest verzehrtes Festmahl: mnd.
põsche, põschen, paeschen, pasken, paschken, paischen, passchin, põsche, põscha, põrschen,
M., N.: nhd. christliches Osterfest am Sonntag nach dem ersten Frühjahrsvollmond,
Ostersonntag, Osterwoche, Woche nach Ostern, Osteroktave, das jüdische Passahfest am
vierzehnten Nissan, von Jesus und seinen Jüngern am Passahfest verzehrtes Festmahl,
Abendmahl, christliches Abendmahl, Osterlamm als Symbol Christi
Passahlamm -- Blut vom Passahlamm: mnd. lammesblæt, N.: nhd. Lammblut, Lammsblut,
Blut vom geschlachteten Schaflamm, Blut vom Passahlamm
Passatwind: mnd. passõsie (2), Sb.: nhd. Passatwind, Wind der aus nordöstlicher bzw.
südöstlicher Richtung innerhalb der Wendekreise weht
-- nördlicher Passatwind: mnd. nærtlÐidinc, nortleidink, M.: nhd. nördliches Leitsternbild,
Polarstern, nördlicher Passatwind
Passatwint: mnd. passõsiewint, M.: nhd. Passatwint, Wind der aus nordöstlicher bzw.
südöstlicher Richtung innerhalb der Wendekreise weht
Passauer: mhd. passouwÏre* 1, passouwer, st. M.: nhd. Passauer
Passbrief«: mnd. pasbrÐf, M.: nhd. »Passbrief«, Passierschein, Geleitbrief
Passementeriearbeit -- Passementeriearbeit machen: mhd. velzen, felzen*, sw. V.: nhd.
aneinanderlegen, ineinanderlegen, einlegen zusammenlegen, Passementeriearbeit machen,
schmücken, fügen in
passen -- passen zu: mhd. stõn (1), stÐn, stæn, an. V.: nhd. stehen, sich aufhalten, dauern
(V.) (1), sich an einer Stelle befinden, zur Seite stehen, stehen bleiben, still stehen, zum
Stehen kommen, Bestand haben, sein (V.), bleiben, werden, da stehen, sich verhalten (V.),
aussehen, passen, passen zu, zukommen, zusammenpassen, beharren, beruhen, standhalten,
bestehen, fortbestehen, gültig sein (V.), kosten (V.) (1), zu stehen kommen, gelten, verpfändet
sein (V.), zustehen, feststehen, festgesetzt sein (V.), lauten, besagen, aufstehen von, bleiben
bei, liegen, liegen auf, sich befinden, sich befinden an, sich stellen in, beruhen auf, abhängen
von, treten, sich erheben zu, stehen hinter, stecken in, erfüllt sein (V.) von, leben in, sich
richten nach, streben nach, sich wenden zu, stehen an, stehen oberhalb, stehen über, da stehen
ohne, sein (V.) ohne, stehen auf, sitzen auf, sitzen in, stehen bei, stehen unter, absteigen von,
aufstehen, gehen aus, gehen von, starren von, bedeckt sein (V.) mit, auferstehen aus, treten
vor, helfen gegen, bleiben in, bestimmt sein (V.) zu, bereit sein (V.) zu, geeignet sein (V.) für,
Anlass geben zu, sich richten auf, stehen zwischen, steigen, treten in, stehen jenseits von, sich
stellen, treten auf, fallen auf, sich verlassen (V.) auf, sich beziehen auf, sein (V.) um, eintreten
für, sich stellen gegen, sein (V.) lassen, beenden, aufhören mit, aufgeben, auf sich beruhen
lassen, gut stehen, schlecht stehen, ebenso stehen, gehen um, sich verhalten (V.) mit, bestellt
sein (V.) um
passen: idg. *ar- (1), *h2er-, V.: nhd. fügen, passen; *are-, *re-, V.: nhd. fügen, passen;
*arý-, *rÐ-, V.: nhd. fügen, passen; *arÂ-, *rÂ-, V.: nhd. fügen, passen, zählen, ordnen;
*ghedh-, *ghodh-, V.: nhd. umklammern, zusammenhalten, vereinigen, passen; *kob-, V.:
nhd. sich fügen, passen, gelingen; *rÐi- (1), *rÆ-, V.: nhd. fügen, passen, zählen, ordnen
passen: germ. *daban, st. V.: nhd. zutreffen, passen; *fag-, *fah-, *fanh-, germ.?, sw. V.:
nhd. fügen, passen, festmachen?; *galempan, st. V.: nhd. geziemen, passen; *gateman, st. V.:
nhd. ziemen, passen; *hagæn, sw. V.: nhd. behagen, gefallen (V.), passen; ? *hlekan?, germ.?,
st. V.: nhd. harmonieren, passen?; *hæfjan, *hÐbjan, *hÚbjan, germ.?, sw. V.: nhd. passen,
sich ziemen, sich schicken; *lempan, st. V.: nhd. gleiten, gehen, angemessen sein (V.),
passen; *sæmjan, sw. V.: nhd. vereinigen, passen
passen: got. *dab-an?, st. V. (6), (Krause, Handbuch des Gotischen 232): nhd. sich ereignen,
passen; ga-dab-an 2, st. V. (6), (Streitberg, Gotisches Elementarbuch 209), m. Akk.: nhd. sich
ereignen, eintreffen, passen; ? *hæb-an?, sw. V. (3): nhd. halten?, passen?
passen: an. hent-a, sw. V.: nhd. ziemen, passen; hãf-a (1), sw. V. (1): nhd. zielen, passen,
sich schicken, sich ziemen; sam-a, sw. V. (2): nhd. geziemen, passen; sæm-a, sw. V. (3): nhd.
passen, sich ziemen; sãm-r, Adj.: nhd. geeignet, geziemend, passen, ehrend, angenehm
-- passen zu: an. gegn-a, sw. V. (1): nhd. passen zu, geeignet sein (V.)
passen: ae. byr-ian, byr-g-ian, byr-ig-an, sw. V. (1): nhd. geschehen, sich ereignen,
dazugehören, passen, gebühren; *daf-en-ian, *def-en-ian, sw. V. (2): nhd. passen, geziemen,
recht sein (V.); efn-’t-t-an, sw. V. (1): nhd. eben machen, vergleichen, nacheifern, zustimmen,
passen; fÊg-an, fÐg-an, sw. V. (1): nhd. fügen, verbinden, passen, verfertigen; ge-byr-ian, gebyr-g-ian, sw. V. (1): nhd. geschehen, sich ereignen, dazugehören, passen; ge-daf-en-ian, sw.
V. (2): nhd. passen, geziemen, recht sein (V.), angebracht sein (V.); ge-fÊg-an, ge-fÐg-an, sw.
V. (1): nhd. fügen, verbinden, passen, verfertigen; ge-hag-ian, sw. V. (2): nhd. behagen,
gefallen (V.), passen; ge-li-m-p-an, ge-ly-m-p-an, st. V. (3a): nhd. sich ereignen, geschehen,
gehören, entsprechen, passen, betreffen; ge-ri-s-n-ian, sw. V.: nhd. passen, übereinstimmen;
*hag-ian, sw. V. (2): nhd. behagen, gefallen (V.), passen; li-m-p-an, ly-m-p-an, st. V. (3a):
nhd. sich ereignen, geschehen, gehören, entsprechen, passen, betreffen; on-hag-ian, sw. V.
(2): nhd. behagen, gefallen (V.), passen; *ri-s-n-ian, sw. V.: nhd. passen, übereinstimmen; þÏs-lÚc-an, sw. V. (1): nhd. übereinstimmen, passen
passen: afries. fæg-ia* 2, sw. V. (1): nhd. fügen, passen
passen: as. hag-an* (2) 1, st. V. (5.?): nhd. passen, nützen
passen: ahd. bikweman* 68, biqueman*, st. V. (4, z. T. 5): nhd. kommen, gelangen,
bekommen, gereichen, vorkommen, kommen zu, herankommen, begegnen, zuteil werden,
passen, sich schicken, angenehm sein (V.), nützen, zu sich kommen, sich erholen,
beeindrucken, etwas berühren, etwas bekommen, etwas wiederbekommen; gihellan* 36, st. V.
(3b): nhd. klingen, tönen, übereinstimmen, zusammenklingen, zusammenstimmen, im
Einklang stehen, eins sein mit, passen, passen zu
Passen: ahd. gilimpf* 1, st. M. (a?, i?), st. N. (a): nhd. Übereinstimmung, Passen,
Zusammenpassen, Harmonie
passen: ahd. limpfan* 11, limphan*, st. V. (3a): nhd. passen, zukommen, jemandem
zukommen, gebühren, sich gebühren, geziemen, sich geziemen für, angemessen sein (V.),
jemandem angemessen sein (V.), passend sein (V.), notwendig sein (V.) für; sizzen 337?, st.
V. (5): nhd. sitzen, thronen, sich befinden, wohnen, bleiben, vorkommen, verweilen, sich
setzen, sich hinsetzen, niederlassen, sich niederlassen, untergehen, sich schicken, sich ziemen,
gut sein (V.), gut sein (V.) für, zum Heil gereichen, jemandem zum Heil gereichen, passen
-- nicht passen: ahd. missihellan 23, st. V. (3b): nhd. »missklingen«, nicht übereinstimmen, im
Missklang stehen, uneinig sein (V.), im Widerspruch stehen, verschieden sein (V.), nicht
passen, nicht entsprechen
-- passen zu: ahd. gihellan* 36, st. V. (3b): nhd. klingen, tönen, übereinstimmen,
zusammenklingen, zusammenstimmen, im Einklang stehen, eins sein mit, passen, passen zu
passen: mhd. anegewinnen, angewinnen, ane gewinnen, V.: nhd. »angewinnen«, besiegen,
abgewinnen, passen, gebühren, wegnehmen, abnehmen, rauben, erlangen, erlangen von,
entziehen, gerichtlich nachweisen; anestõn, anstõn, anestÐn, anstÐn, ane stõn, st. V., an. V.:
nhd. anstehen, zukommen, bevorstehen, geziemen, passen, zu Gesicht stehen, stehen, kosten
(V.) (1), sich ziemen für, angemessen sein (V.); bazzen, sw. V.: nhd. Besserung erlangen,
besser werden, bessern, nützen, passen; bÆgestõn, bÆgestÐn, st. V., an. V.: nhd. beistehen,
helfen, stehen neben, bleiben bei, gehören, passen, sich gesellen zu, zustimmen; bÆzemen,
bÆ zemen, st. V.: nhd. »beizähmen«, passen
-- passen zu: mhd. anezemen, anzemen, ane zemen, sw. V.: nhd. anstehen, geziemen, sich
ziemen für, angemessen sein (V.), passen zu
-- zusammen passen: mhd. bÆvüegen*, bÆ vüegen, bÆfüegen*, sw. V.: nhd. »beifügen«,
zusammen passen
passen: mhd. gehellen (1), st. V.: nhd. zusammenklingen, übereinstimmen, passen, stimmen,
entsprechen, einhellig sein (V.), gleichen, klingen nach, zustimmen; gehãren (1), gihãren,
gehæren, gihæren, sw. V.: nhd. hören, hören auf, anhören, gehören, gehören zu, zugehören,
zuständig sein (V.), passend sein (V.), geeignet sein (V.), gebühren, passen, Bestandteil sein
(V.), zustehen, nötig sein (V.), sich gehören für; gevüegen, givüegen, givuogen, gefüegen*,
gifüegen*, gifuogen*, sw. V.: nhd. zusammenfügen, verbinden, verschaffen, zufallen lassen,
bescheren, zufügen, erweisen, passen, zukommen, zustehen, sich fügen, fügen, sich erweisen,
sich ereignen, treffen, gestalten, begeben (V.), gelegen kommen, geschehen, sich ergeben
(V.), sich fügen in, passen zu, helfen, einrichten, erreichen, zustande bringen, machen,
zukommen lassen, geben, schenken; gezemen (1), gizemen, st. V.: nhd. angemessen finden,
geziemen, angemessen sein (V.), passen, sich entwickeln, sich gehören, gelingen, Gefallen
finden an, gehören zu, sich eignen als, sich eignen für, geeignet erscheinen für, geeignet
erscheinen zu, willkommen sein (V.), taugen zu, gefallen (V.), zukommen, zustehen, sich
gehören für, passen zu, Ehre machen, entsprechen, nötig sein (V.) für, Grund haben, zufrieden
sein (V.), sich geziemen, erforderlich sein (V.), passend sein (V.), erwünscht sein (V.),
gefällig sein (V.), willfährig sein (V.); geziehen, st. V.: nhd. ziehen, erziehen, sich ziehen,
beziehen, zusammenziehen, ausmachen, betragen, sich fügen, passen, gebühren, ausreichen,
sich erstrecken, sich erstrecken bis an, ausfallen, sich zurückziehen, sich entziehen, sich
ergeben (V.), sich ergeben (V.) für, stehen um, sich gehören, bestimmt sein (V.), entsprechen,
zukommen, führen, neigen, ausschlagen zu, aufziehen, ziehen an, ziehen aus, ziehen durch,
ziehen in, bringen in, bringen von, bringen vor, schieben auf, sich hinziehen, ausdehnen, sich
errechnen, sich belaufen, anfallen, führen zu, verursachen, wachsen (V.) (1) lassen, entziehen,
wegnehmen, geltend machen, angemessen sein (V.), in einer Beziehung stehen
-- passen zu: mhd. gevüegen, givüegen, givuogen, gefüegen*, gifüegen*, gifuogen*, sw. V.:
nhd. zusammenfügen, verbinden, verschaffen, zufallen lassen, bescheren, zufügen, erweisen,
passen, zukommen, zustehen, sich fügen, fügen, sich erweisen, sich ereignen, treffen,
gestalten, begeben (V.), gelegen kommen, geschehen, sich ergeben (V.), sich fügen in, passen
zu, helfen, einrichten, erreichen, zustande bringen, machen, zukommen lassen, geben,
schenken; gezemen (1), gizemen, st. V.: nhd. angemessen finden, geziemen, angemessen sein
(V.), passen, sich entwickeln, sich gehören, gelingen, Gefallen finden an, gehören zu, sich
eignen als, sich eignen für, geeignet erscheinen für, geeignet erscheinen zu, willkommen sein
(V.), taugen zu, gefallen (V.), zukommen, zustehen, sich gehören für, passen zu, Ehre
machen, entsprechen, nötig sein (V.) für, Grund haben, zufrieden sein (V.), sich geziemen,
erforderlich sein (V.), passend sein (V.), erwünscht sein (V.), gefällig sein (V.), willfährig
sein (V.); hãren (1), hæren, sw. V.: nhd. hören, anhören, aufhören, herhören, zuhören,
gehören, passen zu, nötig sein (V.), nützen für, sich beziehen auf, vernehmen, anhören,
brauchen für, abhängen, erforderlich sein (V.), gehorchen, zugehören
passen: mhd. stõn (1), stÐn, stæn, an. V.: nhd. stehen, sich aufhalten, dauern (V.) (1), sich an
einer Stelle befinden, zur Seite stehen, stehen bleiben, still stehen, zum Stehen kommen,
Bestand haben, sein (V.), bleiben, werden, da stehen, sich verhalten (V.), aussehen, passen,
passen zu, zukommen, zusammenpassen, beharren, beruhen, standhalten, bestehen,
fortbestehen, gültig sein (V.), kosten (V.) (1), zu stehen kommen, gelten, verpfändet sein (V.),
zustehen, feststehen, festgesetzt sein (V.), lauten, besagen, aufstehen von, bleiben bei, liegen,
liegen auf, sich befinden, sich befinden an, sich stellen in, beruhen auf, abhängen von, treten,
sich erheben zu, stehen hinter, stecken in, erfüllt sein (V.) von, leben in, sich richten nach,
streben nach, sich wenden zu, stehen an, stehen oberhalb, stehen über, da stehen ohne, sein
(V.) ohne, stehen auf, sitzen auf, sitzen in, stehen bei, stehen unter, absteigen von, aufstehen,
gehen aus, gehen von, starren von, bedeckt sein (V.) mit, auferstehen aus, treten vor, helfen
gegen, bleiben in, bestimmt sein (V.) zu, bereit sein (V.) zu, geeignet sein (V.) für, Anlass
geben zu, sich richten auf, stehen zwischen, steigen, treten in, stehen jenseits von, sich stellen,
treten auf, fallen auf, sich verlassen (V.) auf, sich beziehen auf, sein (V.) um, eintreten für,
sich stellen gegen, sein (V.) lassen, beenden, aufhören mit, aufgeben, auf sich beruhen lassen,
gut stehen, schlecht stehen, ebenso stehen, gehen um, sich verhalten (V.) mit, bestellt sein
(V.) um; tugen (1), tügen, tagen, togen, tougen, töuwen, dæuwen, dugen, an. V.: nhd. tüchtig
sein (V.), förderlich sein (V.), taugen, nützen, helfen, Wert haben, Kraft haben, entsprechen,
passen, gefallen (V.), ziehen, zustehen, fähig sein (V.), in der Lage sein (V.), brauchbar sein
(V.), nötig sein (V.), möglich sein (V.), angebracht sein (V.), angemessen sein (V.), geeignet
sein (V.), gut sein (V.), scheinen, dienen, auf sich nehmen, von statten gehen, schicklich sein
(V.)
Passen: mhd. tugen (2), (subst. Inf.=)st. N.: nhd. Taugen, Nützen, Helfen, Entsprechen,
Passen, Gefallen (M.), Ziehen, Zustehen, In-der-Lage-Sein, Dienen
passen: mhd. vervüegen, ferfüegen*, sw. V.: nhd. passen, anstehen; vüegen (1), vuogen,
vðgen, vãgen, füegen*, fuogen*, fðgen*, fãgen*, sw. V.: nhd. fügen, passend
zusammenfügen, hinzufügen, walten, einrichten, errichten, schaffen, machen, veranlassen,
verursachen, bewirken, bestimmen, verschaffen, einbringen, verleihen, gewähren, zuteil
werden lassen, zufügen, tun, bestimmen zu, schaffen für, legen an, schmiegen an, ziehen an,
zusammenpassen, passen, passen zu, taugen zu, sich eignen für, zukommen, gut tun, gefallen
(V.), gefallen (V.) als, geschehen, sich ergeben (V.), ereignen, sich ereignen, kommen,
kommen von, sich verhalten (V.), sich verhalten (V.) bei, sich begeben (V.), sich
zurückziehen, sich zurückziehen in, sich zurückziehen zu, sich zusammenschließen, sich
zusammenschließen in, zusammenpassen mit, zuverbinden, hinbringen, hinschicken, mildern,
bessern, machen dass etwas geschehe, zulassen dass etwas geschehe, bewerkstelligen,
ermöglichen, gestatten, zufallen lassen, bescheren, zuteilen, sich fügen, schmiegen, schließen,
verfügen, sich verfügen, zur Verfügung stehen, begeben (V.), sich passen, genau ineinander
passen, sich schicken, füglich sein (V.), anstehen, zustehen, zugestehen; vuoclich, fuoclich*,
Adj.: nhd. »füglich«, schicklich, passen, angemessen; zemen (2), st. V.: nhd. ziemen,
geziemen, passen, zukommen, angemessen sein (V.), passend sein (V.), üblich sein (V.),
nützlich sein (V.), sich gehören als, sich gehören an, sich gehören auf, sich gehören in, sich
gehören zu, sich eignen als, sich eignen für, sich eignen zu, würdig sein (V.), am rechten Platz
sein (V.) auf, am rechten Platz sein (V.) in, am rechten Platz sein (V.) vor, dienen, taugen,
taugen als, nützen als, nützen für, sich ziemen, sich gehören für, entsprechen, gefallen (V.),
passen zu, Ehre machen, Ehre machen zu, Grund haben zu, eigen sein (V.), dürfen, sich
eignen, scheinen, dünken, geziemend dünken, wohlgefallen, behagen, ebenbürtig sein (V.),
erkennen, klar werden; zimen, sw. V.: nhd. »ziemen«, passen, anstehen, dünken, sich dünken
für
-- genau ineinander passen: mhd. vüegen (1), vuogen, vðgen, vãgen, füegen*, fuogen*,
fðgen*, fãgen*, sw. V.: nhd. fügen, passend zusammenfügen, hinzufügen, walten, einrichten,
errichten, schaffen, machen, veranlassen, verursachen, bewirken, bestimmen, verschaffen,
einbringen, verleihen, gewähren, zuteil werden lassen, zufügen, tun, bestimmen zu, schaffen
für, legen an, schmiegen an, ziehen an, zusammenpassen, passen, passen zu, taugen zu, sich
eignen für, zukommen, gut tun, gefallen (V.), gefallen (V.) als, geschehen, sich ergeben (V.),
ereignen, sich ereignen, kommen, kommen von, sich verhalten (V.), sich verhalten (V.) bei,
sich begeben (V.), sich zurückziehen, sich zurückziehen in, sich zurückziehen zu, sich
zusammenschließen, sich zusammenschließen in, zusammenpassen mit, zuverbinden,
hinbringen, hinschicken, mildern, bessern, machen dass etwas geschehe, zulassen dass etwas
geschehe, bewerkstelligen, ermöglichen, gestatten, zufallen lassen, bescheren, zuteilen, sich
fügen, schmiegen, schließen, verfügen, sich verfügen, zur Verfügung stehen, begeben (V.),
sich passen, genau ineinander passen, sich schicken, füglich sein (V.), anstehen, zustehen,
zugestehen
-- passen zu: mhd. vüegen (1), vuogen, vðgen, vãgen, füegen*, fuogen*, fðgen*, fãgen*, sw.
V.: nhd. fügen, passend zusammenfügen, hinzufügen, walten, einrichten, errichten, schaffen,
machen, veranlassen, verursachen, bewirken, bestimmen, verschaffen, einbringen, verleihen,
gewähren, zuteil werden lassen, zufügen, tun, bestimmen zu, schaffen für, legen an,
schmiegen an, ziehen an, zusammenpassen, passen, passen zu, taugen zu, sich eignen für,
zukommen, gut tun, gefallen (V.), gefallen (V.) als, geschehen, sich ergeben (V.), ereignen,
sich ereignen, kommen, kommen von, sich verhalten (V.), sich verhalten (V.) bei, sich
begeben (V.), sich zurückziehen, sich zurückziehen in, sich zurückziehen zu, sich
zusammenschließen, sich zusammenschließen in, zusammenpassen mit, zuverbinden,
hinbringen, hinschicken, mildern, bessern, machen dass etwas geschehe, zulassen dass etwas
geschehe, bewerkstelligen, ermöglichen, gestatten, zufallen lassen, bescheren, zuteilen, sich
fügen, schmiegen, schließen, verfügen, sich verfügen, zur Verfügung stehen, begeben (V.),
sich passen, genau ineinander passen, sich schicken, füglich sein (V.), anstehen, zustehen,
zugestehen; zemen (2), st. V.: nhd. ziemen, geziemen, passen, zukommen, angemessen sein
(V.), passend sein (V.), üblich sein (V.), nützlich sein (V.), sich gehören als, sich gehören an,
sich gehören auf, sich gehören in, sich gehören zu, sich eignen als, sich eignen für, sich
eignen zu, würdig sein (V.), am rechten Platz sein (V.) auf, am rechten Platz sein (V.) in, am
rechten Platz sein (V.) vor, dienen, taugen, taugen als, nützen als, nützen für, sich ziemen,
sich gehören für, entsprechen, gefallen (V.), passen zu, Ehre machen, Ehre machen zu, Grund
haben zu, eigen sein (V.), dürfen, sich eignen, scheinen, dünken, geziemend dünken,
wohlgefallen, behagen, ebenbürtig sein (V.), erkennen, klar werden
-- sich passen: mhd. vüegen (1), vuogen, vðgen, vãgen, füegen*, fuogen*, fðgen*, fãgen*, sw.
V.: nhd. fügen, passend zusammenfügen, hinzufügen, walten, einrichten, errichten, schaffen,
machen, veranlassen, verursachen, bewirken, bestimmen, verschaffen, einbringen, verleihen,
gewähren, zuteil werden lassen, zufügen, tun, bestimmen zu, schaffen für, legen an,
schmiegen an, ziehen an, zusammenpassen, passen, passen zu, taugen zu, sich eignen für,
zukommen, gut tun, gefallen (V.), gefallen (V.) als, geschehen, sich ergeben (V.), ereignen,
sich ereignen, kommen, kommen von, sich verhalten (V.), sich verhalten (V.) bei, sich
begeben (V.), sich zurückziehen, sich zurückziehen in, sich zurückziehen zu, sich
zusammenschließen, sich zusammenschließen in, zusammenpassen mit, zuverbinden,
hinbringen, hinschicken, mildern, bessern, machen dass etwas geschehe, zulassen dass etwas
geschehe, bewerkstelligen, ermöglichen, gestatten, zufallen lassen, bescheren, zuteilen, sich
fügen, schmiegen, schließen, verfügen, sich verfügen, zur Verfügung stehen, begeben (V.),
sich passen, genau ineinander passen, sich schicken, füglich sein (V.), anstehen, zustehen,
zugestehen
passen: mnd. bekæmen, st. V.: nhd. bekommen, erlangen, erhalten (V.), erleiden, passen,
bequem sein (V.), ziemen, anschlagen, gereichen, kommen, treffen, begeben (V.), überführen,
sich erholen, schadlos halten; belÆken, sw. V.: nhd. begleichen, gleichen, gleich kommen,
zukommen, gebühren, zutreffen, passen; belÆkenen, sw. V.: nhd. begleichen, gleichen, gleich
kommen, zukommen, gebühren, zutreffen, passen; bequÐmen, sw. V.: nhd. »bequemen«,
passen, belieben; Ðvenen, effenen, sw. V.: nhd. ebnen, passen, zukommen, recht sein (V.),
angenehm sein (V.), etwas gleich machen, glatt machen, glätten, schlichten, vergleichen,
versöhnen
-- sich passen: mnd. drÐpen (1), st. V.: nhd. treffen, erreichen, betreffen, berühren, angehen,
bewerkstelligen, übereintreffen, vereinbaren, eintreffen, antreffen, feindlich zusammentreffen,
fechten, kämpfen, sich passen, sich schicken, sich belaufen (V.) auf
-- zwei Holzteile ineinander passen: mnd. afschelken, sw. V.: nhd. zwei Holzteile ineinander
passen, Holzteile aneinander stücken, anstücken, durch Anstückung verlängern
passen: mnd. gõden (1), sw. V.: nhd. sich gatten, sich schicken, passen, angenehm sein (V.),
gefallen (V.), passend einrichten, verheiraten, sich verheiraten; gegõden, sw. V.: nhd. sich
gatten, sich schicken, passen, angenehm sein (V.), gefallen (V.); klappen (1), sw. V.: nhd.
klappen, klatschen, schallen, knallen, plappern, schwätzen, klatschend schlagen, daherreden,
laut und viel reden in bösem Sinne, sich wortreich unterhalten (V.), passen, in Ordung halten
passen: mnd. liggen (1), liegen, likgen, ligken, licken, lichghen, lichen, ligen, lÆen, st. V.:
nhd. liegen, sich in horizontaler Lage befinden, aufliegen, sich aufhalten, in Bereitschaft
liegen, sich bereit halten, sich befinden, deponiert sein (V.), aufbewahrt sein (V.), angelegt
sein (V.), enthalten sein (V.), beruhen auf, sich stützen auf, passen, bequem sein (V.); lÆken
(3), sw. V.: nhd. zusagen, passen, gefallen; rÆmen, sw. V.: nhd. reimen, in ein Versmaß
bringen, preisen, ehren, dichten, ein Spiel aufführen, passen, übereinstimmen
-- passen zu: mnd. ȫverdrõgen (2), æverdrõgen, st. V.: nhd. vereinbaren, einigen, beschließen,
einen Vertrag schließen, übereinstimmen, der gleichen Meinung sein (V.), in Einklang
bringen, passen zu; ȫverdrÐgen (2), st. V.: nhd. vereinbaren, einigen, beschließen, einen
Vertrag schließen, übereinstimmen, der gleichen Meinung sein (V.), in Einklang bringen,
passen zu
passen: mnd. sitten (1), st. V.: nhd. sitzen, teilnehmen, im Dienst sein (V.), thronen, regieren,
Sitz innehaben, Sitzung abhalten, zu Gericht (N.) (1) sitzen, rechtsprechen, amtieren,
Geschäfte des Amtes führen, Sitz haben, Aufenthalt haben, festen Wohnsitz haben, ansässig
sein (V.), wohnen, leben, gefangen sitzen, versäumen, nicht einhalten, befinden, haften,
festsitzen, sein (V.), passen, anstehen, geziemen, sitzend ausüben, zu Pferde steigen; slðten
(1), slueten, sluiten, st. V.: nhd. schließen, zuschließen, einschließen, verschließen, einfrieden,
sperren, schützen, Hilfe verweigern, als Sperre dienen, verpacken, mit Schließvorrichtung
befestigen, zu einem Ganzen fügen, passen, vollenden, beendigen, beschließen, erledigen,
einen Entschluss fassen, umfassen, begreifen, inhaltlich festlegen, krönen, Verschluss bilden;
stõden (1), sw. V.: nhd. stellen, setzen, befestigen, festmachen, erlauben, gestatten,
genehmigen, zugestehen, gewähren, verleihen, dulden, geschehen lassen, statt geben, freie
Hand lassen, nützen, passen, Rechte einräumen, zulassen, aufnehmen, verhelfen; stÐden,
stÐdegen, sw. V.: nhd. stellen, setzen, befestigen, festmachen, festsetzen, erlauben, gestatten,
statt geben, genehmigen, zugestehen, gewähren, verleihen, dulden, stützen, verteidigen,
passen, nützen, zulassen, aufnehmen, verhelfen; stÐdigen (2), sw. V.: nhd. entsenden
schicken, gehen lassen, zulassen, verheiraten, genehmigen, erlauben, Gelegenheit bieten,
gelegen kommen, passen, nützen; tævȫgen, tovogen, mnd.?, sw. V.: nhd. zufügen,
hinzufügen, zuteilen, bescheren, abordnen, sich fügen, passen, sich geziemen
passen: mnd. vȫgen (1), fögen, voygen, voigen, vǖgen, sw. V.: nhd. fügen, zusammenfügen,
passend aneinanderfügen, vereinigen, anfügen, beifügen, hinzufügen, verfertigen, zustande
bringen, einrichten, aufstellen, begründen, bewerkstelligen, schaffen, zufügen, gewähren,
veranlassen, veranlassen dass etwas geschickt wird, schicken, zuteilen, zukommen lassen,
Gutes tun, helfen, fördern, verfügen, bestimmen, abordnen, einsetzen, passen, passlich sein
(V.), gefallen, günstig sein (V.), zukommen, anstehen, sich schicken, sich geziemen, sich
gehören, schicklich sein (V.), sich fügen, sich treffen, eintreten, sich verfügen, sich begeben
(V.), sich wenden an, sich nahen, sich vereinigen mit; vȫrvallen, vȫrevallen, vorvallen, st. V.:
nhd. zuvorkommen, sich hindern vor etwas stellen, hindernd auftreten, hindernd eintreten,
vermittelnd auftreten, vermittelnd in die Rede fallen, in die Rede fallen, aufstoßen, sich
darbieten, vorfallen, vorkommen, sich ereignen, eintreten, geschehen, begegnen, zur
Besorgung obliegen, passen, gefallen, zusagen
-- nicht passen: mnd. vörhõgen* (1), vorhõgen, vorhagen, sw. V.: nhd. missfallen, nicht
passen
passen«: mhd. gepassen, sw. V.: nhd. »passen«
passen«: mhd. passen, sw. V.: nhd. »passen«, zum Ziel kommen, erreichen
passen«: mnd. passen (1), sw. V.: nhd. »passen«, passieren, an einer Stelle vorüberfahren,
passend machen, einrichten, Würfelspiel betreiben, Pasch werfen, angenehm sein (V.),
gelegen sein (V.), Maß an einem Trinkgefäß bezeichnen, beachten, achten auf, sich kümmern
um, berücksichtigen
passend -- gut passend: mnd. fÆn (1), fÆne, phÆn, Adj.: nhd. fein, fein gesponnen, fein
gewebt, fein gemahlen, fein gesiebt, schön, hübsch, zierlich, rein, klar, vollwichtig, stattlich,
vornehm, stolz, prächtig, herrlich, anständig, gebildet, zuverlässig, sorgfältig, leicht
verständlich, gut passend, gut gelungen, reibungslos, schlau; fÆn (2), Adv.: nhd. fein, schön,
hübsch, zierlich, rein, klar, vollwichtig, stattlich, vornehm, stolz, prächtig, herrlich, anständig,
gebildet, zuverlässig, sorgfältig, leicht verständlich, gut passend, schlau, sehr, wohl
passend -- im Benehmen passend: mhd. gelÏzic, Adj.: nhd. im Benehmen passend
passend -- nicht passend: ahd. ungigat* 1, Adj.: nhd. nicht passend, unpassend
passend -- passend einrichten: ahd. biskÆben* 2, biscÆben*, sw. V. (1a): nhd. passend
einrichten, befähigen
passend -- passend einrichten: mhd. zõfen (1), zõven, zæfen, zoffen, mmd., sw. V.: nhd.
»zafen«, ziehen, erziehen, züchtigen, hervorbringen, aufnehmen, passend einrichten, pflegen,
zieren, schmücken, prunken, prahlen, darstellen, zur Schau stellen
passend -- passend einrichten: mnd. gõden (1), sw. V.: nhd. sich gatten, sich schicken,
passen, angenehm sein (V.), gefallen (V.), passend einrichten, verheiraten, sich verheiraten
passend -- passend entwerfen: mhd. zuogemodelen, zuo gemodelen, sw. V.: nhd. passend
entwerfen, formen
passend -- passend genau: mnd. Ðven (1), evene, effen, Adj.: nhd. eben, gleich, passend
genau, gerade, just, ziemlich, ziemlich stark, tüchtig
passend -- passend machen: mnd. gelimpen, sw. V.: nhd. angemessen behandeln, passend
machen, anpassen, glimpflich behandeln, nachsichtig behandeln, mildern
passend -- passend vortrefflich: mnd. drõplÆk, draplik, drõpelÆk, Adj.: nhd. treffend,
zutreffend, passend vortrefflich, bedeutend, stark, heftig, gewaltig, ernsthaft, angelegentlich,
wichtig, gewichtig, hervorragend; drõplÆken, Adv.: nhd. treffend, zutreffend, passend
vortrefflich, bedeutend, stark, heftig, gewaltig, ernsthaft, angelegentlich, wichtig, gewichtig,
hervorragend
passend -- passend zusammenfügen: mhd. vüegen (1), vuogen, vðgen, vãgen, füegen*,
fuogen*, fðgen*, fãgen*, sw. V.: nhd. fügen, passend zusammenfügen, hinzufügen, walten,
einrichten, errichten, schaffen, machen, veranlassen, verursachen, bewirken, bestimmen,
verschaffen, einbringen, verleihen, gewähren, zuteil werden lassen, zufügen, tun, bestimmen
zu, schaffen für, legen an, schmiegen an, ziehen an, zusammenpassen, passen, passen zu,
taugen zu, sich eignen für, zukommen, gut tun, gefallen (V.), gefallen (V.) als, geschehen,
sich ergeben (V.), ereignen, sich ereignen, kommen, kommen von, sich verhalten (V.), sich
verhalten (V.) bei, sich begeben (V.), sich zurückziehen, sich zurückziehen in, sich
zurückziehen zu, sich zusammenschließen, sich zusammenschließen in, zusammenpassen mit,
zuverbinden, hinbringen, hinschicken, mildern, bessern, machen dass etwas geschehe,
zulassen dass etwas geschehe, bewerkstelligen, ermöglichen, gestatten, zufallen lassen,
bescheren, zuteilen, sich fügen, schmiegen, schließen, verfügen, sich verfügen, zur Verfügung
stehen, begeben (V.), sich passen, genau ineinander passen, sich schicken, füglich sein (V.),
anstehen, zustehen, zugestehen
passend sein (V.): ahd. girÆsan* 32, st. V. (1a): nhd. müssen, sich ziemen, gebühren,
gefallen (V.), nötig sein (V.), zukommen, zustehen, passend sein (V.); limpfan* 11, limphan*,
st. V. (3a): nhd. passen, zukommen, jemandem zukommen, gebühren, sich gebühren,
geziemen, sich geziemen für, angemessen sein (V.), jemandem angemessen sein (V.), passend
sein (V.), notwendig sein (V.) für
passend sein (V.): mhd. behagen (1), sw. V.: nhd. behagen, mit Freude umgeben (V.), froh
machen, würdig dastehen vor, angemessen erscheinen, gefallen (V.), passend sein (V.),
angemessen sein (V.), zukommen mit, selbstzufrieden sein (V.)
passend sein (V.): mhd. gehãren (1), gihãren, gehæren, gihæren, sw. V.: nhd. hören, hören
auf, anhören, gehören, gehören zu, zugehören, zuständig sein (V.), passend sein (V.), geeignet
sein (V.), gebühren, passen, Bestandteil sein (V.), zustehen, nötig sein (V.), sich gehören für;
gezemen (1), gizemen, st. V.: nhd. angemessen finden, geziemen, angemessen sein (V.),
passen, sich entwickeln, sich gehören, gelingen, Gefallen finden an, gehören zu, sich eignen
als, sich eignen für, geeignet erscheinen für, geeignet erscheinen zu, willkommen sein (V.),
taugen zu, gefallen (V.), zukommen, zustehen, sich gehören für, passen zu, Ehre machen,
entsprechen, nötig sein (V.) für, Grund haben, zufrieden sein (V.), sich geziemen, erforderlich
sein (V.), passend sein (V.), erwünscht sein (V.), gefällig sein (V.), willfährig sein (V.)
passend sein (V.): mhd. zemen (2), st. V.: nhd. ziemen, geziemen, passen, zukommen,
angemessen sein (V.), passend sein (V.), üblich sein (V.), nützlich sein (V.), sich gehören als,
sich gehören an, sich gehören auf, sich gehören in, sich gehören zu, sich eignen als, sich
eignen für, sich eignen zu, würdig sein (V.), am rechten Platz sein (V.) auf, am rechten Platz
sein (V.) in, am rechten Platz sein (V.) vor, dienen, taugen, taugen als, nützen als, nützen für,
sich ziemen, sich gehören für, entsprechen, gefallen (V.), passen zu, Ehre machen, Ehre
machen zu, Grund haben zu, eigen sein (V.), dürfen, sich eignen, scheinen, dünken,
geziemend dünken, wohlgefallen, behagen, ebenbürtig sein (V.), erkennen, klar werden
passend sein (V.): mnd. anestõn* (1), anstõn, st. V.: nhd. anstehen, anstehen lassen,
aufschieben, vertagen, Verhandlung aussetzen, aufgeben, anfangen, beginnen, bevorstehen,
zukünftig sein (V.), passend sein (V.), herantreten
passend sein (V.): mnd. gevȫgen, sw. V.: nhd. fügen, füglich sein (V.), angemessen sein
(V.), anstehen, passend sein (V.)
passend: idg. *dhabh- (2), Adj., V.: nhd. passend, fügen; *dhabhros, Adj.: nhd. passend
passend: germ. *dæbi-, *dæbiz, Adj.: nhd. passend, schicklich, geziemend; *fagra-, *fagraz,
*fahra-, *fahraz, Adj.: nhd. passend, freundlich, schön; *-fæga-, *-fægaz, Adj.: nhd. passend;
*gad-, Adj.: nhd. zugehörig, passend; *gæda-, *gædaz, Adj.: nhd. gut, passend, trefflich;
*hæfi-, *hæfiz, *hÐbi-, *hÐbiz, *hÚbi-, *hÚbiz, Adj.: nhd. passend, zu behalten; *-kæpa-,
*-kæpaz, germ.?, Adj.: nhd. passend; *maka-, *makaz, Adj.: nhd. passend, gemächlich,
bequem; *skræpi-, *skræpiz, germ.?, Adj.: nhd. passend; *sæmi-, *sæmiz, *sæmja-, *sæmjaz,
Adj.: nhd. verträglich, geziemend, passend; *tÐmi-, *tÐmiz, *tÚmi-, *tÚmiz, *tÐmja-,
*tÐmjaz, *tÚmja-, *tÚmjaz, Adj.: nhd. geziemend, passend; *tila-, *tilaz, Adj.: nhd. passend,
geeignet
passend: got. *dæf-s?, Adj. (i): nhd. schicklich, passend; fag-r-s* 1, Adj. (a), (Krause,
Handbuch des Gotischen 154,2): nhd. passend, geeignet, geschickt; ga-dæf-s* 6, Adj. (i),
(Krause, Handbuch des Gotischen 107 Anm. 1, 159): nhd. schicklich, passend; *ga-fÐh-s,
Adj. (a): nhd. anständig, passend, schicklich; ga-til-a-ba 1, Adv., (Streitberg, Gotisches
Elementarbuch 191A1): nhd. zur rechten Zeit, passend; ga-til-s 2, Adj. (a), (Krause,
Handbuch des Gotischen 154,1): nhd. passend, geschickt; ? til-s* 1, Adj.?, Sb.?, st. N. (a?):
nhd. zielstrebig, passend?, geschickt?; ð-h-t-iug-s* 1, Adj. (a), (Krause, Handbuch des
Gotischen 154,2): nhd. gelegen, passend, zeitgemäß
passend: an. *-fell-in-n, Adj.: nhd. beschaffen (Adj.), passend; fel-l-r (2), Adj.: nhd.
beschaffen (Adj.), passend; hag-al-l (2), Adj.: nhd. passend, nützlich; hent-r, Adj.: nhd.
passend, nützlich; mak-lig-r, Adj.: nhd. angemessen, geeignet, passend, gehörig, würdig, wert;
mak-r, Adj.: nhd. geziemend, passend; mund-ang-lig-r, Adj.: nhd. passend; skap-lig-r, Adj.:
nhd. passend, angemessen, schicklich, von gefälligem und schmuckem Äußeren; sãn-sk-r,
Adj.: nhd. passend; til-r, Adj.: nhd. gut, passend, zweckmäßig
-- zum Hauswesen passend: an. h‘-r-r, Adj.: nhd. milde, froh, freundlich, zum Hauswesen
passend
passend: ae. Ïþ-el-e, Adj. (ja): nhd. adlig, edel, vornehm, berühmt, herrlich, glänzend,
kostbar, kräftig, jung, angenehm, lieblich, natürlich, passend; and-f’-n-g-e, Adj.: nhd.
angenehm, passend, genehm, was empfangen kann; be-hÊf-e, be-hÐf-e, Adj.: nhd. passend,
geeignet, nötig; *cæp (2), Adj.: nhd. passend, angemessen; cwÐ-m-lic, cwÚ-m-lic, Adj.: nhd.
angenehm, annehmbar, passend; cyn-d-e-lic, Adj.: nhd. natürlich, eingeboren, passend,
gesetzlich; cyn-d-e-lÆc-e, Adv.: nhd. natürlich, eingeboren, passend, gesetzlich; dÊf-e, dÐf-e,
Adj.: nhd. geziemend, passend, schicklich, sanft, mild, milde, gütig, freundlich; *dréo-g (1),
Adj.: nhd. passend, tauglich, nüchtern, ernst, sanft; ge-and-f’-n-g-e, Adj.: nhd. angenehm,
passend; ge-byr-ed-lic, Adj.: nhd. passend, angemessen, gebührend; ge-cæp, Adj.: nhd.
passend, angemessen; ge-cæp-lic, Adj.: nhd. passend, angemessen; ge-cæp-lÆc-e, Adv.: nhd.
passend, angemessen; ge-cwÐ-m-lic, ge-cwÚ-m-lic, Adj.: nhd. angenehm, annehmbar,
passend; ge-cyn-d-e, Adj.: nhd. natürlich, angeboren, passend, gesetzlich, gerecht; ge-cyn-d-
e-lic, Adj.: nhd. natürlich, eingeboren, passend, gesetzlich; ge-cyn-d-e-lÆc-e, Adv.: nhd.
natürlich, eingeboren, passend, gesetzlich; ge-cyn-n, Adj.: nhd. passend; ge-daf-en (1), Adj.:
nhd. passend, geeignet; ge-daf-en-lic, Adj.: nhd. passend, geeignet, richtig; ge-daf-en-lÆc-e,
Adv.: nhd. passend, geeignet, richtig; ge-dÊf-e, ge-dÐf-e, Adj.: nhd. geziemend, passend,
schicklich, sanft, mild, milde, gütig, freundlich; ge-dÊf-e-lic, ge-dÐf-e-lic, Adj.: nhd. passend,
geziemend, schicklich; ge-dÊf-e-lÆc-e, ge-dÐf-e-lÆc-e, Adv.: nhd. passend, geziemend,
schicklich; ge-dréo-g (1), Adj.: nhd. passend, tauglich, nüchtern, ernst, ernsthaft, sanft; gedréo-g-lÆc-e, Adv.: nhd. passend, tauglich, nüchtern, ernst, ernsthaft, sanft; ge-fÏd-lic, Adj.:
nhd. passend, ordentlich; ge-fÏd-lic-e, Adv.: nhd. passend, ordentlich; ge-fæg (2), Adj.: nhd.
passend; ge-g’-ng-e, Adj.: nhd. passend; ge-hÏp, Adj.: nhd. passend; ge-hÏp-lic, Adj.: nhd.
passend; ge-h’nd-e, Adj.: nhd. nahe, nahe bei, zur Hand, bequem, passend, vor; ge-h‘þ-e,
Adj.: nhd. passend; ge-lÆc-lic, Adj.: nhd. passend, geeignet; ge-li-m-p-ful-l, ge-li-m-p-ful,
Adj.: nhd. passend, geeignet; ge-li-m-p-lic, Adj.: nhd. »glimpflich«, passend, angemessen,
geeignet; ge-mÏc, Adj.: nhd. passend, gleich, ähnlich; ge-mÚ-t-e, Adj.: nhd. passend, gemäß;
ge-me-t (2), Adj.: nhd. gemäß, passend, recht; g’-ng-e (3), Adj.: nhd. wirkungsvoll, passend,
geeignet, üblich, vorherrschend; ge-rih-t (1), ge-reoh-t (1), ge-ryh-t (1), Adj.: nhd. recht,
richtig, gerade (Adj.) (2), gerecht, billig, gesetzlich, passend, echt; ge-ri-s-en-lic, Adj.: nhd.
passend, geziemend; ge-ri-s-en-lÆc-e, Adv.: nhd. passend, geziemend, schicklich; ge-ri-s-n-e,
ge-ry-s-n-e, Adj.: nhd. passend, anständig, geeignet; ge-scrÊ-p-e (2), Adj.: nhd. passend,
geeignet; ge-tÚs-e (1), Adj.: nhd. passend, angenehm; ge-tíem-e (2), Adj. (ja): nhd. passend;
*hÏp, Adj.: nhd. passend, geeignet; *hag-a (5), Adj.: nhd. geschickt, passend; *h’nd-e, Adj.:
nhd. »händig«, passend; *-h’nd-ig, Adj.: nhd. »händig«, passend; his-lÆc, Adj.: nhd. passend;
*hÊf-e, *hÐf-e, Adj.: nhd. passend, geeignet; *h‘þ-e, Adj.: nhd. passend; li-m-p-ful-l, li-m-pful, Adj.: nhd. passend, geeignet; mac-a-lÆc, Adj.: nhd. passend; *mÏc, Adj.: nhd. passend,
gleich, ähnlich; me-de-m-e, me-du-m-e, meo-du-m-e, Adj.: nhd. mittelmäßig, gewöhnlich,
klein, genügend, beträchtlich, eigen, passend, würdig, vollständig; *me-t (2), Adj.: nhd.
angemessen, gemäß, passend, recht; rih-t (1), reoh-t (1), ryh-t (1), Adj.: nhd. recht, richtig,
wahr, gerade (Adj.) (2), gerecht, billig, gesetzlich, passend, echt; rih-t-e (2), ryh-t-e, Adv.:
nhd. richtig, gerecht, gerade (Adj.) (2), gesetzlich, passend; ri-s-en-lic, Adj.: nhd. geeignet,
passend; ri-s-n-e, ry-s-n-e, Adj.: nhd. passend, anständig, geeignet; scrÊ-p-e-lÆc-e, scrÐ-p-elÆc-e, Adv.: nhd. passend; *tÚs-e (1), Adj.: nhd. passend, angenehm; tÚs-lic?, Adj.: nhd.
günstig, passend; tÚs-lÆc-e?, Adv.: nhd. günstig, passend; te-l-a, tea-l-a, ta-l-a (1), ti-l-a,
Adv.: nhd. wohl, passend, recht, sehr, glücklich, wohltätig; tíem-e (2), tÆm-e (3), t‘m-e (2),
tÐm-e (3), Adj. (ja): nhd. passend; ti-l (1), Adj.: nhd. gut, passend, dienlich, nützlich, trefflich,
reichlich; ti-l-lic, Adj.: nhd. gut, passend, geeignet; ti-l-lÆc-e, Adv.: nhd. gut, passend,
geeignet; þÏ-s-lÆc, Adj.: nhd. desgleichen, passend, übereinstimmend, schön, fein; wier-þ-ig,
Adj.: nhd. würdig, verdient, passend
-- sehr passend: ae. bor-lÆc-e, Adv.: nhd. sehr passend, trefflich
passend: afries. gad-e-lik 1 und häufiger?, Adj.: nhd. passend
passend: as. gi-lump-lÆk 1, Adj.: nhd. passend; *gi-me-t? (2), Adj.: nhd. gemäß, passend;
kð-m-lÆk* 1, Adj.?: nhd. passend; me-t-lÆk* 1, Adj.: nhd. passend; sæm-i* 1, Adj.: nhd.
passend, schicklich; *têl-a?, Adj.: nhd. passend; *t-il?, Adj.: nhd. passend; wer-th* (2) 40,
Adj.: nhd. wert, würdig, teuer, lieb, passend, angemessen
passend: ahd. bikwõmi* 1, biquõmi*, Adj.: nhd. passend, angemessen; garo (1) 81, Adj.:
nhd. bereit, fertig, bereitstehend, bereitet, gerüstet, ausgerüstet, versehen (Adj.), vorbereitet,
geschmückt, ausgestattet, entschlossen, gehorsam, passend; giburilÆh* 1, Adj.: nhd.
»gebührlich«, zufällig, passend, gelegen?; gifuogi* (1) 3, Adj.: nhd. passend, geeignet,
wohlgefügt; gifuoglÆhho* 1, gifuoglÆcho*, Adv.: nhd. zusammengefügt, festgefügt,
verbunden, angemessen, passend; gifuori* (1) 14, Adj.: nhd. angemessen, geeignet, günstig,
vorteilhaft, tauglich, passend, bequem, beste, vornehm; gifuoro 6, Adv.: nhd. angemessen,
bequem, geeignet, nahe, passend, bequem, schicklich, glücklich, Mann gegen Mann?;
gifuorsam* 5?, Adj.: nhd. angemessen, passend, vorteilhaft, günstig, brauchbar, geeignet,
übereinstimmend, bequem, rasch, schnell; gifuorsamo* 4?, Adv.: nhd. angemessen, bequem,
nahe, passend, unmittelbar, gemeinsam, rasch; gigat* 1, Adj.: nhd. passend, in Beziehung
stehend mit; gilimpflÆh* 15, Adj.: nhd. angemessen, passend, leicht, entsprechend,
zutreffend, übereinstimmend; gilimpflÆhho* 11, gilimpflÆcho*, Adv.: nhd. angemessen,
passend, geziemend, zutreffend, sorgfältig; gilimpfo* 1, Adv.: nhd. angemessen, gut, recht,
treffend, passend; gilumpflÆh* 6, gilumphlÆh, Adj.: nhd. angemessen, passend, geeignet,
schicklich, richtig, gelegen, günstig; gilumpflÆhho* 2, gilumpflÆcho*, Adv.: nhd.
angemessen, passend, geeignet, geziemend; gimah (1) 63, Adj.: nhd. »gemach«, angemessen,
passend, geeignet, handlich, entsprechend, gleich, von gleicher Art, eigentlich, gemächlich,
bequem, angenehm, verbunden, verbrüdert; gimahho (1) 8, gimacho, Adv.: nhd. »gemach«,
bequem, passend, leicht, gemeinsam, in geeigneter Weise, zusammen; gimahlÆhho* 3,
gimahlÆcho*, Adv.: nhd. »gemächlich«, bequem, verbindlich, passend; gimezlÆh* 2, Adj.:
nhd. mäßig, passend; gimezlÆhho* 3, gimezlÆcho*, Adv.: nhd. passend, angemessen;
gimuotsamo* 1, Adv.: nhd. passend, genehm; giristÆg* 4, Adj.: nhd. angemessen,
geziemend, würdig, passend; giristlÆh* 4, Adj.: nhd. angemessen, geziemend, würdig,
passend; giristlÆhho* 6, giristlÆcho*, Adv.: nhd. angemessen, geziemend, würdig,
anständig, passend, treffend; gizõmi (1) 15?, Adj.: nhd. ziemlich, angenehm, geziemend,
passend, angemessen, entsprechend, treffend, schicklich, beschaffen (Adj.), solcher Art,
solcherart, richtig, genehm, herrlich, schön; gizõmo* 1, Adv.: nhd. angemessen, geeignet,
passend, treffend; gizumftÆglÆh* 1, Adj.: nhd. übereinstimmend, zusammenkommend,
vereinbarend, sich vereinigend, übereinkommend, passend, angemessen; situsam 1, Adj.: nhd.
passend, geeignet
passend: mhd. behende (1), Adj.: nhd. behende, passend, geschickt, schnell, bereit, nützlich,
geeignet, kunstvoll, klug, groß; bekomelich, Adj.: nhd. »bekömmlich«, angemessen, passend;
bequÏme, Adj.: nhd. bequem, schnell, bald, passend, tauglich, geeignet; bequÏmelich, Adj.:
nhd. »bequemlich«, passend, tauglich; bevellich, befellich*, Adj.: nhd. wohlgefällig, passend,
angenehm; dõre***, tõre, Adv.: nhd. fröhlich, höflich, passend, gehörig, freundlich,
ansehnlich; dÏre (1), Adj.: nhd. freundlich, angenehm, ansehnlich, passlich, tauglich, passend,
angemessen, vorzüglich; dðre, Adv.: nhd. passend, tauglich, geziemend; ebene (2), eben,
evene, Adv.: nhd. genau, deutlich, ebenfalls, sorgfältig, gründlich, gleich, gerade (Adv.),
soeben, gleichmäßig, gerecht, ruhig, sicher, passend, gelegen, genauso, ebenso
passend: mhd. gebÏre (2), Adj.: nhd. angemessen, schicklich, gebührend, geeignet, gehörig
zu, sich beziehend auf, geziemend, passend, würdig, ergeben (Adj.); gehãrlich, Adj.: nhd.
»gehörend«, passend; gelegen (2), (Part. Prät.=)Adj.: nhd. gelegen, liegend, nahe gelegen,
angrenzend, günstig, passend, beigelegt, erledigt; gelimpfen (1), Adj.: nhd. angemessen,
passend, schonend, nachsichtig; gelimpfic, gelimpfec, Adj.: nhd. angemessen, passend,
schonend, nachsichtig; gelimpflich 6 und häufiger?, glimpflich, Adj.: nhd. »glimpflich«,
recht, angemessen, passend; gelimpflÆche 1, Adv.: nhd. angemessen, passend; gemÏze, Adj.:
nhd. mäßig, gemäß, angemessen, passend, würdig, entsprechend, nötig; gereht (1), gireht,
Adj.: nhd. gerade (Adj.) (2), rechtmäßig, recht, tauglich, passend, gerecht, richtig, schuldlos,
geschickt, bereit, verpflichtet, rechtlich, gerüstet; geschicket, geschickt, geschict, (Part.
Prät.=)Adj.: nhd. gestaltet, geordnet, bereit, fertig, gerüstet, geschickt, passend, beschaffen
(Adj.), geformt, geschaffen, geeignet, geneigt, breit, schön; getelich, götlich, Adj.: nhd.
passend, schicklich, angemessen; gevellic, gevellec, gevellich, gefellic*, gefellec*, gefellich*,
Adj.: nhd. »gefällig«, zu gefallen suchend, angenehm, wohlgefällig, günstig, angemessen,
fällig, passend, möglich, gefallend; gevelliclich, gevelleclich, gefelliclich*, gefelleclich*,
Adj.: schicklich, passend; gevelliclÆche*, gevelleclÆche, gefelliclÆche*, gefelleclÆche*,
Adv.: nhd. »gefällig«, passend; gevelliclÆchen*, gevelleclÆchen, gefelleclÆchen*, Adv.:
nhd. passend; gevelllich***, gefelllich***, gevellich***, gefellich***, Adj.: nhd.
angemessen, passend; gevelllÆche* 2, gefelllÆche*, gevellÆche, gefellÆche*, Adv.: nhd.
angemessen, passend; gevüege (1), gevðge, gevæge, gefüege*, gefðge*, gefæge*, Adj.: nhd.
fügsam, gefüge, schicklich, wohlanständig, artig, geschickt, kundig, passend, angemessen,
geeignet, zierlich, niedlich, klein, kostbar, sanft, bequem, anständig, wohlerzogen, höflich,
kunstfertig, gewandt, aufrichtig, richtig, willig, erträglich, geordnet, gering; gevuoc (1),
gefuoc*, Adj.: nhd. schicklich, manierlich, geschickt, klug, passend, billig, angemessen,
höflich, wohlerzogen, anständig, zart; gevuoclich, gevðclich, gevæclich, gefuoclich*,
gefðclich*, gefæclich*, Adj.: nhd. schicklich, geschickt, passend; gevuoclÆche,
gevüeclÆche, gevðclÆche, gevæclÆche, gefuoclÆche*, gefüeclÆche*, gefðclÆche*,
gefæclÆche*, Adv.: nhd. schicklich, genau, geschickt, behutsam, unbesorgt, mit Anstand,
passend, angemessen; gevuoge (3), gefuoge*, Adv.: nhd. mäßig, behutsam, fügsam, gefüge,
schicklich, wohlanständig, artig, geschickt, klug, kunstvoll, maßvoll, kunstfertig, angemessen,
passend, geeignet, zierlich, niedlich, klein, geringe, erträglich; gewÏge (2), Adj.: nhd. passend,
geeignet; guotlich, güetlich, guollich, guonlich, güenlich, günlich, malem., Adj.: nhd. gut,
wohlgesonnen, geneigt, angemessen, gütig, liebreich, liebevoll, ruhmvoll, freundlich,
freundschaftlich, barmherzig, dankbar, herrlich, passend; komlich, Adj.: nhd. »bekömmlich«,
bequem, passend; komlÆche 1 und häufiger?, Adv.: nhd. bequem, passend, ohne Umstände
passend: mhd. mÏzic (2), Adv.: nhd. mäßig, passend, angemessen; redelich, redlich, Adj.:
nhd. redlich, redend, beredt, vernünftig, verständig, vernunftbegabt, rechtmäßig, angemessen,
aufrichtig, sprechend, wortreich, rechtschaffen, brauchbar, wacker, tapfer, wichtig, triftig,
ordnungsgemäß, gültig, rechtsgültig, einer Vorschrift gemäß, einer Regel gemäß, begründbar,
beweisbar, ehrbar, ordentlich, geziemend, passend, wahrhaft; redelÆche (1), redlÆche, Adv.:
nhd. ordentlich, geziemend, gehörend, redlich, redend, beredt, vernünftig, verständig,
vernunftbegabt, rechtmäßig, angemessen, aufrichtig, sprechend, wortreich, rechtschaffen,
brauchbar, wacker, tapfer, wichtig, triftig, ordnungsgemäß, gültig, rechtsgültig, unter
Einhaltung der Rechtsvorschriften, passend, wahrhaft; rehtes, Adv.: nhd. passend, gerecht;
rehtisch (1), Adj.: nhd. recht, passend, gerecht
passend: mhd. schifmÏzic, schifmÏzec, Adj.: nhd. für das Schiff geeignet, passend
passend: mhd. unvuogelich, unvuogelich*, Adj.: nhd. »unfüglich«, passend; unvuogelÆche,
unfuogelÆche*, Adv.: nhd. »unfüglich«, passend; vellich, fellich*, Adj.: nhd. gelegen,
passend; vouclich, vüeclich, fouclich*, füeclich*, Adj.: nhd. »füglich«, schicklich, passend,
angemessen; vüege, füege*, Adj.: nhd. angemessen, passend; vüegenlich, füegenlich*, Adj.:
nhd. schicklich, passend, angemessen; vuoc (1), fuoc*, Adj.: nhd. angemessen, passend;
vuocsam, vüecsam, fuocsam*, füecsam*, Adj.: nhd. »fügsam«, schicklich, passend,
angemessen; wacsÏzec, Adj.: nhd. passend; zimelich, zimlich, zimmelich, zimelichheit*, Adj.:
nhd. »ziemlich«, schicklich, passlich, gebührend, geziemend, passend, angemessen, statthaft,
mäßig, billig, nicht zu hoch, nicht zu teuer, gefällig, angenehm, gut, wirksam, nützlich,
bekömmlich, gleichmäßig, richtig, recht, entsprechend, zuträglich; zimelÆche (1), zimlÆche,
zimmelÆche, Adv.: nhd. »ziemlich«, schicklich, passlich, gebührend, geziemend, passend,
angemessen, angenehm, gut, wirksam, nützlich, bekömmlich, mäßig, gleichmäßig, richtig,
recht, billig, nicht zu hoch, nicht zu teuer; zimhaft, Adj.: nhd. schicklich, passend,
angemessen, gebührend, geziemend, mäßig, billig, nicht zu hoch, gefällig, angenehm,
entsprechend, zuträglich
passend: mnd. gõdelÆk (1), gõtlÆk, Adj.: nhd. passend, bequem, bequem gelegen;
gõdelÆke, gõdelÆk, Adv.: nhd. bequem, passend, bequem gelegen; gõdelÆken, Adv.: nhd.
bequem, passend, bequem gelegen; gebrǖkelÆk, gebrǖklÆk, Adj.: nhd. gebräuchlich,
brauchbar, zu nutzen seiend, uneingeschränkt benutzbar, offenbar, passend, bequem;
gÐdelÆk (1), Adj.: nhd. passend, passlich, tauglich, zweckmäßig, bequem; gÐdelÆke*,
gÐdelÆk, Adv.: nhd. bequem, passend, passlich, tauglich, zweckmäßig; gÐdelisch*,
geddelisch, mnd.?, Adj.: nhd. passend, bequem, gelegen; gelÐchnich***, Adj.: nhd. gelegen,
passend, bequem; gelÐgen (1), (Part. Prät.=)Adj.: nhd. »gelegen«, passend, bequem, bewandt,
beschaffen (Adj.); gelÐgenich***, Adj.: nhd. gelegen, passend, bequem; gelÆk (1), gelÆke?,
glÆk, gelike?, Adj.: nhd. gleich, von gleicher Art (F.) (1) seiend, von gleicher Beschaffenheit
seiend, recht, richtig (Maß und Gewicht), vergleichbar, gleichmäßig, gleichartig, ähnlich, mit
gleichem Recht seiend, billig, passend, bequem, angenehm; gelÆk (3), gelÆke, Adv., Konj.?:
nhd. gleich, von gleicher Art (F.) (1), von gleicher Beschaffenheit, recht, richtig (Maß und
Gewicht), vergleichbar, wie, in gleicher Weise (F.) (2), gleichartig, ähnlich, mit gleichem
Recht, billig, nach Billigkeit, passend; gerecht (1), Adj.: nhd. gerecht, recht, richtig, gerade
(Adj.) (2), passend, geeignet, von Rechtswegen bestimmt; gerÆflÆk, Adj.: nhd. passend,
angenehm; geschickelÆk, geschiklÆk, Adj.: nhd. der Ordnung gemäß, passend, tauglich;
geschicket, (Part. Prät.=)Adj.: nhd. passend, geeignet, tauglich, geschickt, beschaffen (Adj.);
geschickich***, Adj.: nhd. passend, bereit, tauglich; gevellich (2), Adj.: nhd. gefallend,
angenehm, passend, geeignet, angemessen, gefällig, recht; gevæch (2), Adj.: nhd. geschickt,
passend; gevæchhaftich*, gevæchachtich, Adj.: nhd. passend, gebührlich, genügend;
gevȫchlÆk, gevæchlik, Adj.: nhd. füglich, passend, schicklich; gevȫchlÆke*, gevȫchlÆk,
Adv.: nhd. füglich, passend, schicklich; handich, Adj.: nhd. mit der Hand geschehend, mit den
Händen geschehend, wirklich geschehend, eigenhändig, geschickt, passend; hantlÆk, hantlik,
Adj.: nhd. »handlich«, in die Hand kommend, auf die Hand kommend, bequem, passend,
geschickt; hantlÆke*, Adv.: nhd. mit der Hand, durch die Hand, aus freier Hand, fest,
tatkräftig, passend; hantlÆken, hantliken, Adv.: nhd. mit der Hand, durch die Hand, aus freier
Hand, fest, tatkräftig, passend; hærsam (2), hærsum, Adj.: nhd. gehorsam, folgend, befolgend,
sich unterordnend, unterworfen, gehörig, sich gehörend, passend
passend: mnd. lÐgelÆk, lÐchlÆk, leghlik, lÐgelk, Adj.: nhd. gelegen, bequem, passend,
geeignet, günstig; lÆdelÆk, lÆtlik, lÆdelÆk, Adj.: nhd. leidensfähig, leidlich, erträglich,
tragbar, ausreichend, annehmbar, passend, bequem, angenehm, schmerzvoll, leidvoll,
unangenehm; lÆdelÆken, Adv.: nhd. leidensfähig, leidlich, erträglich, tragbar, ausreichend,
annehmbar, passend, bequem, angenehm, schmerzvoll, leidvoll, unangenehm; limpich, Adj.:
nhd. zulässig, angemessen, mäßig, passend, gebührend, maßvoll; limplÆk (1), limpelÆk,
limlÆk, Adj.: nhd. angemessen, passend, gebührend, maßvoll; limplÆk (2), limlÆk, limlick,
Adv.: nhd. angemessen, mäßig, passend, gebührend, glimpflich, günstig; limplÆken,
limpelÆken, limpelken, Adv.: nhd. angemessen, mäßig, passend, gebührend, glimpflich,
günstig; mõtelÆk, matelik, mõetlik, mõtelk, mÐtelik, mÐtelk, Adj.: nhd. mäßig, gering,
klein, ziemlich, ungefähr, angemessen, passend; mȫgelÆk (1), mȫgelk, Adj.: nhd. möglich,
machbar, erfüllbar, ausführbar, tragbar, angemessen, passend, gehörig, rechtmäßig;
mȫgelÆke, Adv.: nhd. möglich, machbar, erfüllbar, ausführbar, tragbar, angemessen,
passend, gehörig, rechtmäßig; mȫgelÆken, mȫgelken, mogeliken, mnd.?, Adv.: nhd.
möglich, machbar, erfüllbar, ausführbar, tragbar, angemessen, passend, gehörig, rechtmäßig;
passelÆk, paslÆk, paslich, passelk, peslÆk, paslik, passelk, peslÆk, Adj.: nhd. passend,
passlich, günstig, ziemlich, gesund, wohlauf seiend, angemessen, ansehnlich; passelÆken*,
paslÆken, Adv.: nhd. passend, günstig, gesund, angemessen, viel, große Menge, ausreichend,
gründlich, ganz, sehr; punctlÆk*, puntlÆk, Adj.: nhd. pünktlich, fein ausgeführt, subtil,
günstig, passend, genau, akkurat, rechtzeitig; punctlÆke*, puntlÆken, puntlÆkes, Adv.: nhd.
pünktlich, fein ausgeführt, subtil, günstig, passend, genau, akkurat, rechtzeitig; recht (2),
reicht, reyct, Adj.: nhd. gerade, gerade ausgerichtet, aufrecht, richtig, genau, zutreffend,
richtig bestimmt, korrekt, fehlerfrei, passend, angemessen, wahr, wirklich, echt, ganz,
ziemlich, aufrichtig, ehrlich, ersichtlich, offensichtlich, sinnvoll, einfach, schlicht,
rechtsseitig, geordnet, eigenem Bedürfnis entsprechend, genehm, gewohnt, üblich,
gottgefällig, fromm, gerade eben, mit rechtmäßigem Anspruch ausgestattet, durch
Rechtsordnung bzw. Gesellschaftsordnung legitimiert, mit Vorrecht ausgestattet, voll
rechtsfähig, gesetzmäßig, rechtmäßig, vorschriftsmäßig, sittlich oder moralisch für gut
befunden, gerecht, entlastet, von rechtlichen Folgen befreit; richt (1), Adj.: nhd. gerade (Adv.)
(2), aufrecht, passend, nicht gebogen, entlastet (Bedeutung örtlich beschränkt); richt (2),
richte, Adv.: nhd. gerade (Adv.) (2), aufrecht, passend, genau, geradewegs, ohne Abweichung
-- passend machen: mnd. limpen, sw. V.: nhd. passend machen, angemessen machen; passen
(1), sw. V.: nhd. »passen«, passieren, an einer Stelle vorüberfahren, passend machen,
einrichten, Würfelspiel betreiben, Pasch werfen, angenehm sein (V.), gelegen sein (V.), Maß
an einem Trinkgefäß bezeichnen, beachten, achten auf, sich kümmern um, berücksichtigen
passend: mnd. õbel, abel, Adj.: nhd. geschickt, passend, tauglich, fähig; õbellÆke*,
õbelÆke, Adv.: nhd. geschickt, auf geschickte Weise (F.) (2), fähig, passend; anegelÆk*,
angelÆk, Adj.: nhd. »gleich«, passend, ähnlich; anelÆk*, anlÆk, Adj.: nhd. passend;
begÐdelÆk, Adj.: nhd. passend; behende (1), Adj.: nhd. bei der Hand seiend, fein, geschickt,
kunstvoll, passend, geeignet, listig, schlau, schnell; behȫrlÆk, behærlik, Adj.: nhd.
gebührend, zugehörig, gehörig, geziemend, passend, ordnungsgemäß; belÐflÆk, belÐvelÆk,
Adj.: nhd. annehmlich, nach Belieben erfolgend, passend, angemessen; belÐgelÆk,
belÐchlÆk, Adj: nhd. gelegen, passend, bequem; belÐgen (2), (Part. Prät.=)Adj.: nhd.
belegen (Adj.), gelegen, bequem, passend, zur Hand seiend, zugehörig, besessen, angesessen;
bequÐme (1), bequõme, Adj.: nhd. »bequem«, passend, geschickt, tauglich, angenehm,
erwünscht, leutselig, gefällig, schicklich, fügsam, folgsam; bequÐme (2), bequõme, Adv.:
nhd. »bequem«, passend, geschickt, tauglich, angenehm, erwünscht, leutselig, gefällig,
schicklich, fügsam, folgsam; bequÐmelÆk***, Adj.: nhd. bequem, passend; bequÐmelÆke*,
bequÐmelÆk, Adv.: nhd. bequem, passend, schicklich, gefügig; bequÐmelÆken,
bequÐmelken, bequÐmelken, Adv.: nhd. bequem, passend, schicklich, gefügig;
bequÐmich***, Adj: nhd. bequem, passend, geeignet; beschicket***, (Part. Prät.=)Adj.: nhd.
geschickt, in Ordnung gebracht, passend; bevÐlich (2), bevellich, Adj.: nhd. gefällig,
angenehm, passend, geeignet; bevȫgelÆk, Adj.: nhd. passend, füglich; bevȫlÆk?, Adj.: nhd.
passend, füglich; billich, Adj.: nhd. billig, angemessen, rechtmäßig, passend, dem natürlichen
Recht entsprechend, gerecht; billlÆk*, billÆk, bilk, Adj.: nhd. billig, angemessen,
rechtmäßig, passend, dem natürlichem Recht entsprechend, gerecht; bÆvellich, Adj.: nhd.
»beifällig«, beifallend, passend, genehm; brðkelÆk, brukelik, brðklÆk, Adj.: nhd. brauchbar,
zu nutzen seiend, zu nutznießen seiend, uneingeschränkt benutzbar, offenbar, deutlich,
gebräuchlich, passend, bequem; brðkelÆken, brðklÆken, Adv.: nhd. brauchbar,
uneingeschränkt benutzbar, offenbar, deutlich, gebräuchlich, passend, bequem; dõr (2), Adj.:
nhd. passend, tunlich; dÐnstbõr, Adj.: nhd. dienlich, passend, nützlich; drÐpelÆk (1),
drÐplÆk, Adj.: nhd. trefflich, zutreffend, vortrefflich, passend, treffend, bedeutend, stark,
heftig, gewaltig, gewichtig, hervorragend, wichtig, ernsthaft, angelegentlich; drÐpelÆk (2),
drÐplÆk, Adv.: nhd. trefflich, zutreffend, vortrefflich, passend, treffend, bedeutend, stark,
heftig, gewaltig, gewichtig, hervorragend, wichtig, ernsthaft, angelegentlich; drÐpelÆken,
Adv.: nhd. trefflich, zutreffend, vortrefflich, passend, treffend, bedeutend, stark, heftig,
gewaltig, gewichtig, hervorragend, wichtig, ernsthaft, angelegentlich; Ðven (2), effen, Adv.:
nhd. eben, gleich, passend, genau, gerade, just, ziemlich, ziemlich stark, sehr, tüchtig,
durchaus; Ðvenkæmelik, ÐvenkæmlÆk, Ðvenkömelik, ÐvenkömlÆk, Adj.: nhd.
entsprechend, übereinstimmend, passend, konvenierend
passend: mnd. schickelÆk, schiklik, Adj.: nhd. schicklich, angemessen, gebührend,
passend, ordentlich; tõdelich, Adj.: nhd. »tadelig«, passend, angemessen; treffelÆk*, treffelik,
mnd.?, Adj.: nhd. »trefflich«, passend, vorzüglich
passend: mnd. vellich (3), Adj.: nhd. passend, geeignet, gefällig, angenehm, annehmbar;
vellichlÆk*** (2), mnd.?, Adj.: nhd. passend, geschickt, geeignet; vellichlÆken (1), Adv.:
nhd. hinfällig, unterliegend, vertragsbrüchig, passend, geschickt, geeignet; vellichlÆken* (2),
mnd.?, Adv.: nhd. passend, geschickt, geeignet; væch*** (2), Adj.: nhd. passend, schicklich,
angemessen; væchbõr, væchbar, Adj.: nhd. kunstfertig, passend, geschickt; væchhaftich*,
væchachtich, Adj.: nhd. passend, angemessen, gebührend; vȫchlÆk, væchlik, vǖchlÆk, Adj.:
nhd. füglich, passend, schicklich, geziemend, gebührlich, angemessen, billig; vȫchlÆken,
væchliken, Adv.: nhd. füglich, passend, schicklich, geziemend, gebührlich, angemessen,
billig; vȫge (2), föge, voge, voege, voige, vǖge, Adj.: nhd. passend, schicklich, geschickt,
geeignet, gefügig, klug, listig, klein, wenig, geringfügig, mäßig, gering, eine kleine Zahl
betreffend; vȫge (3), föge, voge, voege, voige, vǖge, Adv.: nhd. passend, schicklich;
vȫgelÆk, vogelik, Adj.: nhd. füglich, passend, schicklich, geziemend, gebührlich,
angemessen, billig; wünschet*, wunschet, mnd.?, (Part. Prät.=)Adj.: nhd. erwünscht,
angenehm, passend, vollkommen
-- nicht passend: mnd. ungÐdelÆk*, ungedelik, mnd.?, Adj.: nhd. nicht passend
-- passend aneinanderfügen: mnd. vȫgen (1), fögen, voygen, voigen, vǖgen, sw. V.: nhd.
fügen, zusammenfügen, passend aneinanderfügen, vereinigen, anfügen, beifügen, hinzufügen,
verfertigen, zustande bringen, einrichten, aufstellen, begründen, bewerkstelligen, schaffen,
zufügen, gewähren, veranlassen, veranlassen dass etwas geschickt wird, schicken, zuteilen,
zukommen lassen, Gutes tun, helfen, fördern, verfügen, bestimmen, abordnen, einsetzen,
passen, passlich sein (V.), gefallen, günstig sein (V.), zukommen, anstehen, sich schicken,
sich geziemen, sich gehören, schicklich sein (V.), sich fügen, sich treffen, eintreten, sich
verfügen, sich begeben (V.), sich wenden an, sich nahen, sich vereinigen mit
-- passend machen: mnd. vörgelimpen*, vorgelimpen, sw. V.: nhd. passend machen,
anpassen, beschönigen, ausgleichen
passende -- für Winkel passende Tugend: mhd. winkeltugent, st. F.: nhd.
»Winkeltugend«, für Winkel passende Tugend
passende -- passende Gelegenheit: ahd. gifuoritÆ* 1, st. F. (Æ): nhd. passende
Gelegenheit
passende -- passende Gelegenheit: mhd. vuoc (2), vðc, fuoc*, fðc*, st. M.: nhd. »Fug«,
Schicklichkeit, Angemessenheit, Passlichkeit, erwünschte Passlichkeit, Gelegenheit, passende
Gelegenheit, Bestimmung, Geschicklichkeit, Kunst, Können, Kunstfertigkeit; vuocheit,
fuocheit*, st. F.: nhd. Schicklichkeit, Angemessenheit, passende Gelegenheit, erwünschte
Gelegenheit, Geschicklichkeit, Genauigkeit, Kunstfertigkeit; vuoge (1), vðge, væge, fuoge*,
fðge*, fæge*, st. F.: nhd. Fuge (F.) (1), Naht, Anstand, Würde, Zurückhaltung, Recht,
Ordnung, Regelung, Berechtigung, Kunst, Kunstgriff, Passlichkeit, Schicklichkeit, Fügung,
Zusammenfügung, feste Vereinigung, passende Gelegenheit, gebührende Weisheit,
Wohlanständigkeit, Angemessenheit, Festsetzung, Geschicklichkeit, Kunstfertigkeit, Können,
Fähigkeit, Vorzug, Kunstgeschick, Bewerkstelligung, Zutun, feine Bildung
passende -- passende Gelegenheit: mnd. bequÐmehÐt, bequÐmeheit, F.: nhd.
»Bequemheit«, passende Gelegenheit, Behagen, Freundlichkeit; bequÐmichhÐt,
bequemicheit, F.: nhd. Bequemlichkeit, passende Gelegenheit, geeignete Beschaffenheit,
günstige Lage, Behagen, Freundlichkeit, Interesse Nutzen (M.); bequÐmelÆchÐt,
bequÐmelÆcheit, F.: nhd. »Bequemlichkeit«, passende Gelegenheit, Behagen,
Freundlichkeit; bequÐmenhÐt, bequÐmenheit, F.: nhd. »Bequemheit«, passende Gelegenheit,
Behagen, Freundlichkeit; bequÐmichhÐt*, bequÐmichheit*, bequÐmichÐt, bequÐmicheit,
F.: nhd. Bequemlichkeit, passende Gelegenheit, geeignete Beschaffenheit, günstige Lage,
Behagen, Freundlichkeit, Interesse Nutzen (M.)
passende -- passende Gelegenheit: mnd. væch (1), vǖch, M., F.: nhd. Fug, schickliche
Gelegenheit, passende Gelegenheit, passende Stelle, geziemende Weise, Berechtigung,
Geschicklichkeit
passende -- passende Lage: mnd. gelechnichhÐt*, gelÐchnichÐt, gelÐchnicheit, F.: nhd.
passende Lage, Bequemlichkeit, Gelegenheit, Sachlage
passende -- passende Stelle: mnd. væch (1), vǖch, M., F.: nhd. Fug, schickliche
Gelegenheit, passende Gelegenheit, passende Stelle, geziemende Weise, Berechtigung,
Geschicklichkeit
passende -- passende Zeit: ahd. 9zÆt 434?, st. F. (i), st. N. (a): nhd. Zeit, Zeitalter, Stunde,
Zeitpunkt, Zeitmaß, Zeitspanne, Lebenszeit, Jahreszeit, passende Zeit, Gebetszeit, Fastenzeit
passender -- passender Ausweg: mnd. vȫge (1), föge, væge, voge, voege, vouge, vǖge, F.:
nhd. »Fug«, Passlichkeit, Schicklichkeit, schickliches Benehmen, bequeme Weise (F.) (2),
fügliche Weise (F.) (2), schickliche Weise (F.) (2), geeignete Weise (F.) (2), Gelegenheit,
passender Ausweg, Billigkeit, Berechtigung
passender -- passender Zeitpunkt: mhd. stunde, stunt, st. F., sw. F.: nhd. Stunde,
Zeitpunkt, bestimmter Zeitpunkt, passender Zeitpunkt, Zeit, Mal (N.) (1), Zeitabschnitt,
Augenblick, Weile, Gelegenheit, Leben, Frist, Aufschub; stunt (1), st. F., sw. F.: nhd.
Zeitpunkt, Zeit, Mal (N.) (1), Zeitabschnitt, Gelegenheit, passender Zeitpunkt, Frist, Aufschub
Passender: germ. *makjæ-, *makjæn, *makja-, *makjan, germ.?, sw. M. (n): nhd.
Passender, Ehemann, Macher
passendere: ae. sÊl-l-a, sÊl-r-a, Adj.: nhd. bessere, stärkere, hervorragendere, geschicktere,
edlere, passendere, gesündere, glücklichere
passendes -- passendes Wort: ae. cyn-e-wor-d, st. N. (a): nhd. passendes Wort; wor-d-rih-t,
st. N. (a): nhd. passendes Wort, Gesetz
Passendes: mhd. touc (2), st. M., st. F., st. N.: nhd. Passendes, Geeignetes
passendsten -- am passendsten: mnd. gõdelÆkest, Adv. (Superl.): nhd. am bequemsten, am
passendsten; gÐdelÆkest, Adv. (Superl.): nhd. am bequemsten, am passendsten
Passgang -- den Passgang beherrschend: mnd. teldent*, teldende, (Part. Präs.=)Adj.: nhd.
»zeltend«, im Passgang reitend, den Passgang beherrschend
Passgang -- den Passgang beherrschendes Pferd: mnd. teldÏre*, telder, teller, M.: nhd.
Zelter, Passgänger, den Passgang beherrschendes Pferd; teldenÏre*, teldener, M.: nhd. Zelter,
Passgänger, den Passgang beherrschendes Pferd
Passgang -- den Passgang lehren: mnd. ? telderen, teldern, sw. V.: nhd. im Passgang
reiten, ein Tier im Passgang gehen lassen, sich hüpfend oder schwankend bewegen, den
Passgang lehren?
Passgang -- ein Tier im Passgang gehen lassen: mnd. telderen, teldern, sw. V.: nhd. im
Passgang reiten, ein Tier im Passgang gehen lassen, sich hüpfend oder schwankend bewegen,
den Passgang lehren?
Passgang -- im Passgang gehen lassen: mnd. telden, telten, sw. V.: nhd. »zelten« (V.) (2),
im Schritt gehen, im Passgang gehen, im Passgang gehen lassen, im Passgang reiten
Passgang -- im Passgang gehen: ahd. 6zelten* 2, sw. V. (1a): nhd. im Passgang gehen
Passgang -- im Passgang gehen: mnd. telden, telten, sw. V.: nhd. »zelten« (V.) (2), im
Schritt gehen, im Passgang gehen, im Passgang gehen lassen, im Passgang reiten
Passgang -- im Passgang reiten: mnd. telden, telten, sw. V.: nhd. »zelten« (V.) (2), im
Schritt gehen, im Passgang gehen, im Passgang gehen lassen, im Passgang reiten; telderen,
teldern, sw. V.: nhd. im Passgang reiten, ein Tier im Passgang gehen lassen, sich hüpfend
oder schwankend bewegen, den Passgang lehren?
Passgang -- im Passgang reitend: mnd. teldent*, teldende, (Part. Präs.=)Adj.: nhd.
»zeltend«, im Passgang reitend, den Passgang beherrschend
Passgang -- im Passgang: mhd. enzelt, Adv.: nhd. im Passgang
Passgang -- Passgang gehen: ae. teal-t-ian, teal-t-r-ian, sw. V. (2): nhd. schwanken,
wanken, stolpern, unsicher sein (V.), unzuverlässig sein (V.), Passgang gehen
Passgang: mhd. gezelt (2), st. N.: nhd. Passgang
Passgang: mhd. zelt (1), st. M.: nhd. Passgang, Schritt, Trab
-- im Passgang: mhd. zeltens, Adv.: nhd. im Passgang
-- im Passgang gehen: mhd. zelten, zelden, sw. V.: nhd. »zelten«, im Schritt gehen, Passgang
gehen, im Passgang reiten, Passgang gehen lassen, im Passgang gehen, kommen, kommen
auf; zeltenen, sw. V.: nhd. im Schritt gehen, im Passgang gehen, Passgang gehen lassen,
kommen, kommen auf
-- im Passgang reiten: mhd. zelten, zelden, sw. V.: nhd. »zelten«, im Schritt gehen, Passgang
gehen, im Passgang reiten, Passgang gehen lassen, im Passgang gehen, kommen, kommen auf
-- Passgang gehen: mhd. zelten, zelden, sw. V.: nhd. »zelten«, im Schritt gehen, Passgang
gehen, im Passgang reiten, Passgang gehen lassen, im Passgang gehen, kommen, kommen auf
-- Passgang gehen lassen: mhd. zelten, zelden, sw. V.: nhd. »zelten«, im Schritt gehen,
Passgang gehen, im Passgang reiten, Passgang gehen lassen, im Passgang gehen, kommen,
kommen auf; zeltenen, sw. V.: nhd. im Schritt gehen, im Passgang gehen, Passgang gehen
lassen, kommen, kommen auf
Passgänger (Pferd): mnd. gengÏre*, genger, M.: nhd. »Gänger«, Fußgänger, zu Fuße
Gehender, Passgänger (Pferd), Zelter, Rolle über die das Rollhandtuch geführt ist
Passgänger (Pferdeart): ahd. 4zeltõri* 17, st. M. (ja): nhd. Zelter, Passgänger (Pferdeart)
Passgänger: idg. *delt-, Sb.: nhd. Passgänger
Passgänger: mhd. zeltÏre* (1), zelter, zelder, zeltõre, zeldÏre, st. M.: nhd. »Zelter«,
Passgänger; zeltenÏre*, zeltener, st. M.: nhd. »Zelter«, Passgänger; zeltenpfert*, zeltenphert,
st. N.: nhd. »Zeltenpferd«, Passgänger, Zelter
Passgänger: mnd. teldÏre*, telder, teller, M.: nhd. Zelter, Passgänger, den Passgang
beherrschendes Pferd; teldenÏre*, teldener, M.: nhd. Zelter, Passgänger, den Passgang
beherrschendes Pferd
passierbar: an. fãr-r, Adj.: nhd. reisefähig, fertig, geeignet, passierbar, beweglich,
zugänglich, schnell
passierbar: ae. *ge-fÊr-n-e, Adj.: nhd. passierbar
passierbar: mhd. durchgenclich, Adj.: nhd. »durchgänglich«, passierbar; durchwege, Adj.:
nhd. durchgehbar, passierbar, zugänglich
-- passierbar machen: mhd. brücken (1), bruggen, sw. V.: nhd. »brücken«, Brücke machen,
Brücke bauen, überbrücken, spannen über, passierbar machen
Passierbarkeit: germ. *færi-, *færiz, germ.?, st. N. (i): nhd. Passierbarkeit, Fähigkeit
passieren -- früher passieren: mhd. voregeschehen, vorgeschehen, vor geschehen,
foregeschehen*, st. V.: nhd. »vorgeschehen«, vorher geschehen, früher passieren
passieren: ae. for-lío-r-an, for-léo-r-an, st. V., sw. V.: nhd. vorgehen, passieren; pÏþ-þ-an,
p’þ-þ-an, sw. V. (1): nhd. durchschreiten, wandern über, passieren; þur-h-fÊr-an, þur-h-fÐran, sw. V. (1): nhd. passieren, durchfahren, überqueren; þur-h-ga-ng-an, st. V. (7)=red. V. (2):
nhd. durchgehen, passieren, hindurchdringen; wÏr-l-an, sw. V.: nhd. gehen, passieren
-- schwer zu passieren: ae. earf-oþ-fÊr-e, earf-oþ-fÐr-e, Adj. (ja): nhd. schwer zu passieren
passieren: ahd. furifaran 38, st. V. (6): nhd. »vorfahren«, zuvorkommen, vorübergehen,
passieren, vorüberkommen, hindurchziehen, durchziehen, jemandem vorausgehen,
voranschreiten, vor jemandem gehen, vor jemandem hergehen
passieren: mhd. geschehen (1), geschÐn, geschegen, st. V., sw. V.: nhd. geschehen,
geschehen mit, sich ereignen, stattfinden, vorkommen, widerfahren (V.), getan werden,
ablaufen, eintreten, sich abspielen, sich erfüllen, sich erfüllen an, geschlossen werden,
ausgesprochen werden, passieren, zugefügt werden, zustoßen, entstehen, gereichen zu,
geraten (V.) in, Gelegenheit haben zu, kommen zu, gehen, ergehen, handeln, müssen,
bestimmt sein (V.), Grund haben, Gelegenheit haben, gelangen, kommen, zuteilwerden,
treffen, gelingen, erfüllt werden
passieren: mhd. missegõn, missegÐn, an. V.: nhd. fehlgehen, fehlschlagen, übelgehen,
schlecht ergehen, schlecht gehen, sündigen, misslingen, missglücken, passieren, Misserfolg
haben, Pech haben, Unglück haben, zum Unglück ausschlagen, zum Nachteil ausschlagen
passieren: mnd. lÐiden (1), lÐden, leeden, sw. V.: nhd. leiten, führen, sicheres Geleit geben,
Leben führen, den Weg zeigen, einführen, verleiten, verführen, zusichern, gewähren, vor
Gericht (N.) (1) bringen, beibringen, passieren, vorbeifahren; ȫverkæmen (1), æverkæmen,
averkæmen, ȫverkõmen, æverkõmen, ȫverkommen, overkomen, st. V.: nhd. »überkommen«,
hinüberkommen, hinweg kommen, fahren, ankommen, ans Ziel gelangen, alle
Schwierigkeiten überwinden, Erfolg haben, ans Ziel seiner Wünsche kommen, zu Tage
kommen, auftreten, überraschend auftauchen, dazukommen, vorfinden, antreffen, begegnen,
erhalten (V.), bekommen, ergreifen, erwischen, anheuern, in Dienst stellen, geschehen,
passieren, zukommen, befallen (V.), hereinbrechen, einer Sache überführen, nachweisen,
beweisen, eine Vereinbarung treffen, sich einigen, vereinbaren, beschließen; passen (1), sw.
V.: nhd. »passen«, passieren, an einer Stelle vorüberfahren, passend machen, einrichten,
Würfelspiel betreiben, Pasch werfen, angenehm sein (V.), gelegen sein (V.), Maß an einem
Trinkgefäß bezeichnen, beachten, achten auf, sich kümmern um, berücksichtigen; passÐren,
passÐrn, passeren, patzern, passÆren, sw. V.: nhd. passieren, Raum durchschreiten (V.),
durchfahren (V.), vorbeigehen, vorbeifahren, nicht einstellen, Auftrag nicht annehmen, Ort
verlassen (V.), hinausgehen, hinausfahren, einreisen, betreten (V.), durchqueren, verstreichen
lassen, sich ereignen, geschehen
passieren: mnd. vullenvõren, st. V.: nhd. verfahren (V.), handeln, durchgehen, passieren,
anerkannt werden, durchkommen, zum Ziel kommen; vulvõren, st. V.: nhd. »vollfahren« (V.),
verfahren (V.), handeln, durchgehen, passieren, anerkannt werden, durchkommen, zum Ziel
kommen
-- nicht zu passieren seiend: mnd. unwÐgich*, unwegich, mnd.?, Adj.: nhd. »unwegig«, nicht
zu betreten seiend, nicht zu passieren seiend
passieren«: mhd. passÐren, sw. V.: nhd. »passieren«, ablaufen; passieren, sw. V.: nhd.
»passieren«, gehen, sich ereignen
Passiergewicht -- über oder unter dem erlaubten Passiergewicht durchgehen: mnd.
entvõren (2), sw. V.: nhd. von der erlaubten Menge abweichen, über oder unter dem
erlaubten Passiergewicht durchgehen
Passierschein: mnd. bolit, bolitt, N.: nhd. Geleitschein, Passierschein
Passierschein: mnd. pas, M., N.: nhd. Schritt, Tritt, Pass, Passage, bestimmtes Maß, Mal,
Normalmaß eines Wasserstands, Normalmaß der Ladungsfähigkeit oder des Tiefgangs eines
Schiffes, am Trinkglase markierte Abschnitte desselben, freier Durchgang, Furt,
Durchreisezeit, Passierschein, Geleitbrief, Weg, Richtung, Ort, Stelle, Zeitpunkt, Ladelinie,
Pasch im Würfelspiel, rechtes Maß, Wohlgeordnetheit, Angemessenheit, Gelegenheit;
pasbært, pasboert, passbært, paspært, passepært, basbært, N.: nhd. Geleitbrief, Reiseerlaubnis,
Passierschein, Entlassungszeugnis der Soldaten und Handwerker, Abmusterungszeugnis der
Seeleute; pasbrÐf, M.: nhd. »Passbrief«, Passierschein, Geleitbrief
Passierschein: mnd. vrÆbrÐf, vribrÐf, M.: nhd. Freibrief, Urkunde über freie Geburt,
Urkunde über Befreiung von Dienst oder Abgabe, Adelsbrief, Gnadenbrief, Schutzbrief,
Erlaubnisschein, Bescheinigung über zollfreie oder ausfuhrfreie Güter, Passierschein
Passion: an. pÆn-ing, st. F. (æ): nhd. Qual, Leiden, Martyrium, Passion
Passion: ae. pa-s-s-iæn, F.: nhd. Leidensgeschichte, Passion; þræ-w-ung, st. F. (æ): nhd.
Leiden, Passion
Passion: afries. pa-s-s-ie 1, F.: nhd. Passion, Leidensgeschichte
Passion: ahd. druowunga* 1, st. F. (æ): nhd. Leiden, Dulden, Passion, Strafandrohung,
Bestrafung, Strafe; druunga* 1, st. F. (æ): nhd. Leiden, Passion; passio* 2, ahd.?, F.: nhd.
Passion, Leiden; wÆzidruounga* 1, st. F. (æ): nhd. Leiden, Strafe, Passion
Passion: mhd. dultunge, st. F.: nhd. »Duldung«, Leiden, Passion
Passion: mhd. martere, marter, mart, mater, martel, martyre, st. F.: nhd. Marter, Martyrium,
Blutzeugnis, Passion, Passion Christi, Kreuzigung, Kreuzbanner, Kruzifix, Leiden, Qual,
Opfertod, Tod, Pein, Verfolgung, Folter; passie, passÆe, sw. F.: nhd. Passion,
Leidensgeschichte, Leidensgeschichte Christi, Erzählung, theatralische Darstellung; passiæn,
st. M.: nhd. Passion, Leidensgeschichte, Leidensgeschichte Christi, Erzählung, theatralische
Darstellung
-- Passion Christi: mhd. martere, marter, mart, mater, martel, martyre, st. F.: nhd. Marter,
Martyrium, Blutzeugnis, Passion, Passion Christi, Kreuzigung, Kreuzbanner, Kruzifix,
Leiden, Qual, Opfertod, Tod, Pein, Verfolgung, Folter
Passion: mnd. passie, passi, passe, passÆge, F.: nhd. Passion, Leiden (N.),
Leidensgeschichte Christi bzw. eines Märtyrers, theatralische Darstellung, Schmerz in der
Seite, Leidenschaft, Affekt; passiæn, F.: nhd. Passion, Leiden, Leidensgeschichte Christi bzw.
eines Märtyrers, theatralische Darstellung, Schmerz in der Seite, Leidenschaft, Affekt
-- durch Passion und Kreuzestod führen: mnd. marteren, martiren, merteren, martelen,
mertelen, sw. V.: nhd. martern, quälen, durch Passion und Kreuzestod führen, tödlich
misshandeln, zu Tode peinigen, mit Höllenqualen peinigen (Bedeutung örtlich beschränkt),
entstellen, verdrehen
-- Passion Christi: mnd. marter, martere, merter, mertere, martir, martire, martel, martele, F.:
nhd. Marter, Martyrium, Passion Christi, Quälerei, Schmerz, Misshandlung, quälende
Ungewissheit, gerichtliche Folter (Bedeutung örtlich beschränkt); mertel, F.: nhd. Marter,
Martyrium, Passion Christi, Quälerei, Schmerzen (M.), Misshandlung, quälende
Ungewissheit, gerichtliche Folter (Bedeutung örtlich beschränkt)
Passion«: mhd. passe, sw. M.: nhd. »Passion«, Leidensgeschichte, Erzählung, theatralische
Darstellung
Passionale«: mnd. passiænõl, N.: nhd. »Passionale«, Passionsgeschichte Christi nach den
vier Evangelien, Sammlung von Heiligengeschichten, Märtyrerakten zum liturgischen
Gebrauch
Passionsfigur: mnd. poppe (1), puppe, F.: nhd. Puppe, kleine Nachbildung eines Menschen,
Spielfigur, Passionsfigur
Passionsgeschichte -- Buch der Passionsgeschichte: mhd. passiænal, passionõl, st. N.: nhd.
Buch der Passionsgeschichte, Buch der Leidensgeschichte
Passionsgeschichte -- Passionsgeschichte Christi nach den vier Evangelien: mnd.
passiænõl, N.: nhd. »Passionale«, Passionsgeschichte Christi nach den vier Evangelien,
Sammlung von Heiligengeschichten, Märtyrerakten zum liturgischen Gebrauch
Passionspredigen«: mnd. passienprÐdigen*, passienprÐdiken*, passienprÐdikent, N.: nhd.
»Passionspredigen«, Predigt zur Passionszeit
Passionsspiel -- Darsteller in einem Passionsspiel: mnd. passiænsspÐlÏre*,
passiænsspÐler, M.: nhd. »Passionsspieler«, Darsteller in einem Passionsspiel
Passionsspiel: mhd. æsterspil, st. N.: nhd. »Osterspiel«, Passionsspiel, Spiel, Schauspiel zur
Frühlingsfeier, zur Osterfeier, Osterscherz, Osterfreude, höchste Freude, Wonne
Passionsspieler«: mnd. passiænsspÐlÏre*, passiænsspÐler, M.: nhd. »Passionsspieler«,
Darsteller in einem Passionsspiel
Passionszeit: mhd. marterzÆt, st. F., st. N.: nhd. »Marterzeit«, Passionszeit
-- erster Fastensonntag in der Passionszeit: mhd. mannevasnaht 1, manfasnaht*,
mannefasnaht*, st. F.: nhd. erster Fastensonntag in der Passionszeit, Invocavit; manvastnaht,
manfasnaht*, st. F.: nhd. erster Fastensonntag in der Passionszeit, Invocavit
Passionszeit: mnd. merteltÆde, F.: nhd. Passionszeit
-- Predigt zur Passionszeit: mnd. passienprÐdigen*, passienprÐdiken*, passienprÐdikent, N.:
nhd. »Passionspredigen«, Predigt zur Passionszeit
Passionszeit«: mnd. passientÆt, F.: nhd. »Passionszeit«, zweiwöchige Fastenzeit vor Ostern
Passiva: mnd. ðtschult, mnd.?, F., N.: nhd. »Ausschuld«, Passiva
passive -- aktive und passive Rechtsfähigkeit eines Menschen: mnd. recht (1), N.: nhd.
Recht, individuelle normative Orientierung, Ansehen, gesellschaftlicher Stand eines
Menschen, subjektives Recht, durch Geburt und Abkunft bestimmter rechtlicher Status,
rechtlicher Status als Mitglied eines Gemeinwesens, aktive und passive Rechtsfähigkeit eines
Menschen, geltend gemachter Standpunkt, Meinung, zu erbringende Leistungen,
eingegangene Verpflichtung, zustehende Achtung, zustehender Respekt, zustehende Leistung,
zustehende Entlohnung, Abgabe, Schadenersatz, richtige Ordnung, Genugtuung, allgemeine
Rechtsnorm, einzelne rechtliche Bestimmung, Gesetz, Rechtsordnung, standesbezogene
Rechtsordnung, natürliches Recht, Befugnis, Berechtigung, Anspruch, Anrecht, Standesrecht,
Gewohnheitsrecht, rechtliche Leistung, Verpflichtung, Besitzanspruch, Eigentumsanspruch,
rechtmäßiger Anteil am Besitz, Verfügungsgewalt, Rechtsgewalt und Gerichtsgewalt über ein
Gebiet, Partikularrecht, Rechtsbezirk, Gerichtsbezirk, Statut einer Gemeinschaft bzw. einer
Zunft bzw. einer Brüderschaft, Rechtssystem als Gegenstand des Rechtswissenschaft, Recht,
Gericht, rechtliche Verhandlung und Entscheidung, Gerichtsbarkeit, Verantwortung vor
Gericht, Rechtsverfahren, Prozess, überindividulle normative Orientierung, sittliche Norm,
moralische Norm, Verhaltensnorm, Angemessenheit des Handelns, Vorschrift,
vorschriftsmäßige Ausführung, geordnete Abfolge, Richtigkeit, Befund zur Rechtslage,
Rechtsentscheid, Urteil, Rechtsprechung, Umsetzung der Vorschriften einer Rechtsordnung,
ausgeübte Rechtsgewalt, Folge eines Urteils, Strafe, Hinrichtungsinstrument, Galgen,
Instanzen der Rechtsordnung, Gerichtsstätte, Gerichtszeit, Vertreter der Rechtsprechung,
Gerichtsversammlung, Verhandlung vor Gericht, Beweismittel, Eid
passive -- passive Lehnsfähigkeit Besitzender: mhd. einschiltrittÏre*, einschiltritter,
einschiltrÆter, st. M.: nhd. »Einschildritter«, niedrigster Ritter, Inhaber des letzten
Heerschildes, passive Lehnsfähigkeit Besitzender
Passivität: mhd. lÆdelÆcheit, st. F.: nhd. »Leidlichkeit«, Empfänglichkeit für Leiden,
Geduld, Passivität
passlich -- nicht passlich gestaltet: mnd. unbeschicket, mnd.?, (verneintes Part.
Prät.=)Adj.: nhd. nicht passlich gestaltet, unförmlich
passlich sein (V.): mnd. vȫgen (1), fögen, voygen, voigen, vǖgen, sw. V.: nhd. fügen,
zusammenfügen, passend aneinanderfügen, vereinigen, anfügen, beifügen, hinzufügen,
verfertigen, zustande bringen, einrichten, aufstellen, begründen, bewerkstelligen, schaffen,
zufügen, gewähren, veranlassen, veranlassen dass etwas geschickt wird, schicken, zuteilen,
zukommen lassen, Gutes tun, helfen, fördern, verfügen, bestimmen, abordnen, einsetzen,
passen, passlich sein (V.), gefallen, günstig sein (V.), zukommen, anstehen, sich schicken,
sich geziemen, sich gehören, schicklich sein (V.), sich fügen, sich treffen, eintreten, sich
verfügen, sich begeben (V.), sich wenden an, sich nahen, sich vereinigen mit
passlich: mhd. dÏre (1), Adj.: nhd. freundlich, angenehm, ansehnlich, passlich, tauglich,
passend, angemessen, vorzüglich
passlich: mhd. gevüere (1), gevuore, gefüere*, gefuore*, Adj.: nhd. passlich, bequem,
nützlich, angemessen, ersprießlich; guot (1), gðt, Adj.: nhd. gut, edel, würdig, ehrenhaft,
gütig, tüchtig, brav, vornehm, passlich, tauglich, wertvoll, brauchbar, freundlich, recht,
richtig, glücklich, schön, stattlich, groß, kostbar, echt, fest, gültig, sicher, einwandfrei,
wohlgesinnt, geneigt, gnädig, gut bemessen (Adj.), reichlich, vollkommen, geeignet,
behilflich
passlich: mhd. zimelich, zimlich, zimmelich, zimelichheit*, Adj.: nhd. »ziemlich«,
schicklich, passlich, gebührend, geziemend, passend, angemessen, statthaft, mäßig, billig,
nicht zu hoch, nicht zu teuer, gefällig, angenehm, gut, wirksam, nützlich, bekömmlich,
gleichmäßig, richtig, recht, entsprechend, zuträglich; zimelÆche (1), zimlÆche,
zimmelÆche, Adv.: nhd. »ziemlich«, schicklich, passlich, gebührend, geziemend, passend,
angemessen, angenehm, gut, wirksam, nützlich, bekömmlich, mäßig, gleichmäßig, richtig,
recht, billig, nicht zu hoch, nicht zu teuer
passlich: mnd. gÐdelÆk (1), Adj.: nhd. passend, passlich, tauglich, zweckmäßig, bequem;
gÐdelÆke*, gÐdelÆk, Adv.: nhd. bequem, passend, passlich, tauglich, zweckmäßig
passlich: mnd. passelÆk, paslÆk, paslich, passelk, peslÆk, paslik, passelk, peslÆk, Adj.:
nhd. passend, passlich, günstig, ziemlich, gesund, wohlauf seiend, angemessen, ansehnlich
pässlich: mnd. tæpas***, mnd.?, Adj.: nhd. pässlich
Passlichkeit: mhd. vuoc (2), vðc, fuoc*, fðc*, st. M.: nhd. »Fug«, Schicklichkeit,
Angemessenheit, Passlichkeit, erwünschte Passlichkeit, Gelegenheit, passende Gelegenheit,
Bestimmung, Geschicklichkeit, Kunst, Können, Kunstfertigkeit; vuoge (1), vðge, væge,
fuoge*, fðge*, fæge*, st. F.: nhd. Fuge (F.) (1), Naht, Anstand, Würde, Zurückhaltung, Recht,
Ordnung, Regelung, Berechtigung, Kunst, Kunstgriff, Passlichkeit, Schicklichkeit, Fügung,
Zusammenfügung, feste Vereinigung, passende Gelegenheit, gebührende Weisheit,
Wohlanständigkeit, Angemessenheit, Festsetzung, Geschicklichkeit, Kunstfertigkeit, Können,
Fähigkeit, Vorzug, Kunstgeschick, Bewerkstelligung, Zutun, feine Bildung
-- erwünschte Passlichkeit: mhd. vuoc (2), vðc, fuoc*, fðc*, st. M.: nhd. »Fug«,
Schicklichkeit, Angemessenheit, Passlichkeit, erwünschte Passlichkeit, Gelegenheit, passende
Gelegenheit, Bestimmung, Geschicklichkeit, Kunst, Können, Kunstfertigkeit
Pässlichkeit: mnd. gevȫge, F.: nhd. Füglichkeit, Pässlichkeit, Geschicklichkeit, Bedarf,
Genügen
Passlichkeit: mnd. gõdinge, gaenghe, F.: nhd. Passlichkeit, Bequemlichkeit, Behagen,
Wunsch, Belieben, Gelüst, Angenehmes, Gattung, Art, Sorte, Warengattung, Ware, gangbare
Ware; geschickichhÐt*, geschickichÐt, geschickicheit, geschickecheit, F.: nhd.
»Geschicklichkeit«, Passlichkeit, Bereitschaft, Tauglichkeit, Ordnung
Passlichkeit: mnd. vȫge (1), föge, væge, voge, voege, vouge, vǖge, F.: nhd. »Fug«,
Passlichkeit, Schicklichkeit, schickliches Benehmen, bequeme Weise (F.) (2), fügliche Weise
(F.) (2), schickliche Weise (F.) (2), geeignete Weise (F.) (2), Gelegenheit, passender Ausweg,
Billigkeit, Berechtigung; vȫgen (2), fögen, vȫgent, N.: nhd. Verfügung, Anordnung,
Passlichkeit, Schicklichkeit
Passportsbrief«: mnd. paspærtesbrÐf, passpærtesbrÐf, pasbærdesbrÐf, N.: nhd.
»Passportsbrief«, Geleitsbrief, Kaperbrief
passsende -- passsende Tat: germ. *fægiþæ, *fægeþæ, germ.?, st. F. (æ): nhd.
Geschicklichkeit, passsende Tat
passt -- Kanne in die ein Viertelstübchen passt: mnd. quõrtekanne, F.: nhd. Maßgefäß,
Kanne in die ein Viertelstübchen passt; quõrtenkanne, F.: nhd. Maßgefäß, Kanne in die ein
Viertelstübchen passt; quõtÐrekanne, F.: nhd. Maßgefäß, Kanne in die ein Viertelstübchen
passt; quõrtÐreskanne*, quõrtÐrskanne, quarteyrskanne, F.: nhd. Maßgefäß, Kanne in die ein
Viertelstübchen passt; quõrtÐrkanne, F.: nhd. Maßgefäß, Kanne in die ein Viertelstübchen
passt; quõrtÆrkanne, F.: nhd. Maßgefäß, Kanne in die ein Viertelstübchen passt; quõrtkanne,
F.: nhd. Kanne in die ein Viertelstübchen passt
passt -- was passt: mnd. gerÆf (1), N.: nhd. Bedarf, was passt, was genehm ist
Pastell -- eine Salbe oder ein Pflaster mit dem Pastell auftragen: mnd. ? postolÐren, sw.
V.: nhd. eine Salbe oder ein Pflaster mit dem Pastell? auftragen?
Pastetchen«: mhd. pastÐtchen, sw. F.: nhd. »Pastetchen«, Pastete
Pastete: mhd. pastel, st. N.: nhd. Pastete; pastÐtchen, sw. F.: nhd. »Pastetchen«, Pastete;
pastÐte, sw. F.: nhd. Pastete
Pastete: mnd. kæke, koeke, koike, kouke, k¦ke, M., F.: nhd. Kuchen, Brot, Gebackenes,
Festkuchen, Pfannkuchen, Pfefferkuchen, Waffelkuchen, Pastete, Ölkuchen, Rückstand beim
Ölschlagen; krõpene, Sb.: nhd. Krapfen, Pastete; krop (2), kropp, kroppe, Sb.: nhd. Krapfen,
Pastete, Gebäck, eine Art Kuchen mit Fleischfüllung; krȫpel (3), krȫpele, kroepel, kröppel
kröppele, kreppel, kropel, kropele, M.: nhd. Küchlein, Krapfen, Pastete, Fastnachtskuchen;
krȫpelinc (2), kröppelinc, kropelink, M.?: nhd. Küchlein, Krapfen, Pastete
Pastete: mnd. pastÐte, F.: nhd. Pastete; posteide, posteige, posteie, posteyde, poststeyde,
posteye, potstyde, pasteyde, pasteye, F.: nhd. Pastete, in einer Teighülle zubereitetes
Fleischgericht oder Fischgericht; roffiole, mnd.?, N.: nhd. Pastete; rofiælken, roffiælken, N.:
nhd. Pastete
Pasteten -- ausgebackene Teighülle zur Herstellung von Pasteten: mnd.
posteidengræpe*, posteydengræpe, M.: nhd. ausgebackene Teighülle zur Herstellung von
Pasteten; posteidenkȫkischen*, posteydenkȫkeschen, pasteykȫkeschen, N.: nhd.
ausgebackene Teighülle zur Herstellung von Pasteten
Pasteten -- Hersteller von hochwertigen Backwaren und Pasteten: mnd.
posteidenbackÏre*, posteidenbacker, M.: nhd. Pastetenbäcker, Hersteller von hochwertigen
Backwaren und Pasteten; posteidenbeckÏre*, posteidenbecker, posteydenbecker,
posteyenbecker, posteygenbecker, pasteienbecker, pastedenbecker, M.: Pastetenbäcker,
Hersteller von hochwertigen Backwaren und Pasteten
Pastetenbäcker: mnd. krȫpelröstÏre*, krȫpelröster, kropelroster, M.: nhd. Pastetenbäcker,
Garbrater, Krapfen Röstender, Krapfen Backender
Pastetenbäcker: mnd. pastÐtenbeckÏre*, pastÐtenbecker, M.: nhd. Pastetenbäcker;
posteidenbackÏre*, posteidenbacker, M.: nhd. Pastetenbäcker, Hersteller von hochwertigen
Backwaren und Pasteten; posteidenbeckÏre*, posteidenbecker, posteydenbecker,
posteyenbecker, posteygenbecker, pasteienbecker, pastedenbecker, M.: Pastetenbäcker,
Hersteller von hochwertigen Backwaren und Pasteten
Pastetendecke: mhd. pastelkopf, bastelkopf, st. M.: nhd. Pastetendecke, Aufsatz von
Kuchen
Pastetennapf: mnd. posteidenvat, mnd.?, N.: nhd. Pastetennapf
Pastille: as. huneg-appul* 1, huneg-appel*, st. M. (i): nhd. »Honigapfel«, Pastille
Pastille: mhd. gastel, st. N.: nhd. Weißbrot, Kuchen, flaches rundes Gebäck, Pastille
Pastinak: ahd. gergil 2?, ahd.?, st. F. (i?): nhd. Pastinak; gerhila 5?, st. F. (æ)?, sw. F. (n)?:
nhd. Pastinak; girgila 4?, st. F. (æ): nhd. Basilienkraut, Pastinak; ? morkrðt* 1?, st. N. (iz/az):
nhd. Sumpfherzblatt?, Pastinak?; pastanila* 1, sw. F. (n)?: nhd. Pastinak; pastinak* 3,
pastinac*, pestinak*, pasternak*, st. M. (a?, i?): nhd. Pastinak; pastinaka* 1, pastinaca*,
pasternaka*, ahd.?, st. F. (æ)?, sw. F. (n)?: nhd. Möhre, Pastinak; pastinei* 1, ahd.?, st. F.
(jæ?): nhd. Pastinak; wolfeslehte* 1, ahd.?, Sb.?: nhd. Pastinak
Pastinak: mnd. brakannie, brackannye, Sb.: nhd. Pastinak, Mohrrübe, gelbe Wurzel
Pastinak: mnd. porkõnie***, Sb.: nhd. Pastinak
-- Wurzel des Pastinak: mnd. porkõnienwortel*, porkõnienwörtel, F.: nhd. Wurzel des
Pastinak
Pastinake (Rübenart): mnd. pasternõk, pasternack, pasternõke, pasternake, pastenõk,
pastenõke, pastarnak, pastarnack, posternõke, palsternõke, pestnõke, F.: nhd. Pastinake
(Rübenart)
Pastinake: ae. wealh-mor-e, sw. F. (n): nhd. Karrotte, Pastinake
Pastinake: mhd. kelberscherne 2?, sw. M.: nhd. Kälberkropf (eine Pflanze), Schierling,
Pastinake
Pastinake: mhd. wolvesleber 1, F.: nhd. »Wolfsleber«, Pastinake
Pastinake: mnd. krÐtelmȫre, klõtermȫre, krettelmȫre, F.: nhd. Möhre, Kritzelmöhre,
rübenartige Pflanze, Pastinake; krȫtelmȫre, F.: nhd. Möhre, Kritzelmöhre, rübenartige
Pflanze, Pastinake
Pastinake: mnd. mȫre (1), more, F.: nhd. Möhre, Mohrrübe, Karotte, Pastinake, wilde
Möhre; pastinõke, F.: nhd. Pastinake
-- Saat der Pastinake: mnd. pasternõksõt, pasternacksat, F.: nhd. »Pastinakensaat«, Saat der
Pastinake
Pastinake: mnd. wiltmȫre*, wiltmore, mnd.?, F.: nhd. »Wildmöhre«, Pastinake
Pastinakensaat«: mnd. pasternõksõt, pasternacksat, F.: nhd. »Pastinakensaat«, Saat der
Pastinake
Pastinakmöhre«: mnd. pasternõkmȫre, pasternackmȫre, F.: nhd. »Pastinakmöhre«
Pastor: afries. pa-s-t-or*, st. M. (a): nhd. Pastor, Priester
Pastor: mnd. põstær, pastor, pastær, pastoer, pastoir, põstor, M.: nhd. Pastor, Pfarrer,
vorstehender Geistlicher einer christlichen Gemeinde der die kirchlichen Amtsbefugnisse
ausübt bzw. für die Seelsorge zuständig ist
-- zum Pastor gehörend: mnd. põstærisch***, Adj.: nhd. zum Pastor gehörend
Pastor: mnd. sÐlehÐrde*, sÐlhÐrde, M.: nhd. Seelenhirte, Pastor
-- Predigt die vom Rostocker Pastor Joachim Slüter gehalten wurde: mnd. slǖtÏreprÐdige*,
slǖterprÐdige, F.: nhd. »Slüterpredigt«, Predigt die vom Rostocker Pastor Joachim Slüter
gehalten wurde
Pastor«: mhd. pastor, st. M.: nhd. »Pastor«, Pfarrer
Pastorale«: mnd. põstærõle, N.: nhd. »Pastorale«, von Papst Gregor I. verfasstes Lehrbuch
über die Amtsführung der Bischöfe
Pastoramt«: mnd. põstærambacht*, põstærampt, N.: nhd. »Pastoramt«, Amt bzw.
Aufgabenbereich eines Pfarrers
Pastorat: afries. pa-s-t-or-skip 1, N.: nhd. Pastorat, Pastorschaft
Pastorei: mhd. pastorÆe, F.: nhd. Pastorei, Pfarrei
Pastoren -- Abgabe an Pastoren und Küster um Ostern: mnd. witteldach, mnd.?, M.:
nhd. Abgabe an Pastoren und Küster um Ostern; wittendach, mnd.?, M.: nhd. Abgabe an
Pastoren und Küster um Ostern
Pastorenamt: mnd. sÐlesorgÏreambacht*, sÐlesorgeramt, sÐlsorgeramt, sehelsorgeramt,
N.: nhd. Seelsorgeramt, Pastorenamt
pastorialis -- Cura pastorialis: ae. hierd-e-bæc, F. (kons.): nhd. »Hirtenbuch«, Cura
pastorialis
Pastors -- Amt bzw. Aufgabenbereich eines Pastors: mnd. põstærÆe, pastorie, F.: nhd.
Amt bzw. Aufgabenbereich eines Pastors, zu einer Pfarrei gehöriger Landbesitz
Pastors -- Arbeitszimmer eines Pastors: mnd. studÐrstæve*, studÐrstðve, F.: nhd.
»Studierstube«, Arbeitszimmer eines Pastors
Pastors -- Studierzimmer eines Pastors: mnd. studÐrkõmer, F.: nhd. »Studierkammer«,
Studierzimmer eines Pastors
Pastorschaft: afries. pa-s-t-or-skip 1, N.: nhd. Pastorat, Pastorschaft
Pastorshof«: mnd. põstoreshof*, põstærshof, M.: nhd. »Pastorshof«, zu einer Pfarrei
gehörender Hof, Anwesen eines Pfarrers
PatÆnen -- Handwerker der PatÆnen herstellt: mnd. patÆnemõkÏre*, patÆnemõker,
pattinemõker, potÆnemõker, pottinemõker, M.: nhd. Handwerker der Holzschuhe herstellt,
Handwerker der PatÆnen herstellt, Holzschuhmacher
patÆnen -- Handwerker der patÆnen herstellt: mnd. patÆnenhouwÏre*,
patÆnenhouwere, pattinnenhouwere, patÆnhouwere, M.: nhd. Handwerker der Holzschuhe
herstellt, Handwerker der patÆnen herstellt, Holzschuhmacher
patÆnen -- Handwerker der patÆnen herstellt: mnd. patÆnenmÐkÏre*,
patÆnenmÐker, M.: nhd. Handwerker der Holzschuhe herstellt, Handwerker der patÆnen
herstellt, Holzschuhmacher
PatÆnen -- Handwerker der PatÆnen herstellt: mnd. patÆnenmõkÏre*,
patÆnenmõker, pattinenmõker, patÆnmõker, M.: nhd. Handwerker der Holzschuhe herstellt,
Handwerker der PatÆnen herstellt, Holzschuhmacher
Patavus (Mündungsarm des Rheins): germ. Patavus, lat.-germ.?, FlN: nhd. Patavus
(Mündungsarm des Rheins)
Pate: germ. *pat-, germ.?, Sb.: nhd. Pate
Pate: an. gu-Œ-si-f-i, sw. M. (n): nhd. Gevatterschaft, geistlich Verwandter, Pate
Pate: ae. cum-pÏ-d-er, M. (kons.): nhd. Pate; go-d-si-b-b, go-d-si-b, st. F. (jæ): nhd. Pate
Pate: afries. me-t-t-a 1 und häufiger?, sw. M. (n): nhd. Pate
Pate: ahd. antheizo 1, sw. M. (n): nhd. Verheißender, Versprechender, Pate, Bürge; ? fillol
13, st. M. (a): nhd. Patenkind, Pate?; ? fillola* 4, st. F. (æ): nhd. Patentochter, Patenkind,
Pate?; ? fillolÆn 2, st. N. (a): nhd. Patentochter, Patenkind, Pate?; gifatero* 4, sw. M. (n):
nhd. »Gevatter«, Pate; *godazzo, lang., sw. M. (n): nhd. »Gottvater«, Pate; pfetiro* 1,
phetiro*, ahd.?, sw. M. (n): nhd. Pate; toto 3, dodo*, sw. M. (n): nhd. Pate, Taufpate, Herr?
Pate: mhd. bate (2), pate, sw. M.: nhd. Pate, Patenkind
Pate: mhd. göte, götte, sw. M.: nhd. Patenkind, Pate, Göt, Göd, aus der Taufe gehobenes
Kind; götide, st. N.: nhd. Pate, Patin
Pate: mhd. pfetterin* 3, pfeterin*, pheterin, st. M.: nhd. Pate
Pate: mhd. tote (1), totte, sw. M.: nhd. Pate, Förderer, Beschützer, Patenkind
Pate: mhd. vater (1), vatter, fater*, fatter*, st. M.: nhd. Vater, Gott, Landesherr, geistlicher
Würdenträger, Papst, Kardinal, Priester, Pflegevater, Pate, Vorfahre
Pate: mnd. gevadder, gevõdere, M., F.: nhd. Taufzeuge, Pate, Gevatter, Patin, Gevatterin,
Bekannter, Befreundeter
Pate: mnd. põde, pade, M., F.: nhd. Pate, Taufzeuge, Patenkind
Pate: mnd. vadder (1), fadder, M.: nhd. Gevatter und Gevatterin, Taufzeuge, Pate, Freund,
guter Bekannter, Nachbar
Paten -- Amt des Paten: mnd. põdeschop, põdeschup, F.: nhd. Patenschaft, Amt des Paten
Paten -- Geldgeschenk des Paten an den Täufling: mnd. põdengelt, N.: nhd. »Patengeld«,
Geldgeschenk des Paten an den Täufling; põdenpenninc, põdenpennink, M.: nhd.
Geldgeschenk des Paten an den Täufling
Paten -- Zug der Paten und Frauen zur Kindstaufe: mnd. kindertrecke*, kindertreck, M.:
nhd. Gratulationsbesuch, Festlichkeit zur Geburt oder Taufe eines Kindes, Zug der Paten und
Frauen zur Kindstaufe
Paten (M. Pl.): mhd. geveterede*, geveterde, gevetrÆde, gefeterede*, gefeterde*,
gefetrÆde*, st. N. Pl.: nhd. Gevatter, Gevattern (M. Pl.), Gevatterschaft, Vetter,
Gevetterschaft, Verwandter von Vaterseite, Paten (M. Pl.), Patenschaft
Patenamt«: mnd. põdenambacht, põdenampt, N.: nhd. »Patenamt«, Amt des Taufpaten,
Aufgabe des Taufpaten
Patene: mhd. patÐn, st. F.: nhd. Patene, Oblattentellerchen; patÐne, sw. F.: nhd. Patene,
Oblattentellerchen
Patene: mnd. schõleken, N.: nhd. »Schälchen«, Hostienschale, Patene
Patengabe«: mnd. põdengõve, F.: nhd. »Patengabe«, Patengeschenk an den Täufling,
Geschenk des Erben in Form von Geld oder Haustieren an die Kinder des Erblassers die
keinen Anteil am abhängigen Grundbesitz erben
Patengeld: mhd. totenlæn, st. M.: nhd. Patengeld
Patengeld«: mnd. põdengelt, N.: nhd. »Patengeld«, Geldgeschenk des Paten an den Täufling
Patengeschenk -- Beutel zum Patengeschenk: mnd. kintbǖdel, mnd.?, M.: nhd. Beutel zum
Patengeschenk
Patengeschenk -- Gewürzbeutel als Patengeschenk: mnd. kinderlæt, kinderlot, N.: nhd.
Geldgeschenk für das Kind, Gewürzbeutel als Patengeschenk
Patengeschenk -- Oberbekleidung als Patengeschenk für den Täufling: mnd. põdenrok,
M.: nhd. Oberbekleidung als Patengeschenk für den Täufling
Patengeschenk -- Patengeschenk an den Täufling: mnd. põdengõve, F.: nhd. »Patengabe«,
Patengeschenk an den Täufling, Geschenk des Erben in Form von Geld oder Haustieren an
die Kinder des Erblassers die keinen Anteil am abhängigen Grundbesitz erben
Patengeschenk: mhd. totengelt, st. N.: nhd. Patengeschenk; totenschenke, st. F.: nhd.
Patengeschenk; totgõbe, st. F.: nhd. Patengeschenk; toufschenke, st. F.: nhd. Taufgeschenk,
Patengeschenk
Patengeschenk: mnd. vadderengelt, vadderegelt, N.: nhd. Gevattergeld, Patengeschenk,
Auflage die Amsterdam auf jedes Fass Hamburger Bier gelegt hatte; vadderengülden*, M.:
nhd. Patengeschenk; vadderenpenninc, M.: nhd. Patengeschenk; vaddergelt, N.: nhd.
Gevattergeld, Patengeschenk, Auflage die Amsterdam auf jedes Fass Hamburger Bier gelegt
hatte; vadderpenninc, vadderpennink, M.: nhd. Patengeschenk
Patengut«: mnd. põdengæt*, põdengðt, põdenguit, N.: nhd. »Patengut«, Geschenk des
Erben (M.) in Form von Geld oder Haustieren an die Kinder des Erblassers die keinen Anteil
am abhängigen Grundbesitz erben
Patenkind -- weibliches Patenkind: mnd. vadderische*, vaddersche, F.: nhd. Gevatterin,
weibliches Patenkind
Patenkind: ae. go-d-bear-n, st. N. (a): nhd. Gotteskind, Patenkind
Patenkind: ahd. fillol 13, st. M. (a): nhd. Patenkind, Pate?; fillola* 4, st. F. (æ): nhd.
Patentochter, Patenkind, Pate?; fillolÆn 2, st. N. (a): nhd. Patentochter, Patenkind, Pate?;
funtifillol* 1, st. M. (a): nhd. Patenkind
Patenkind: mhd. bate (2), pate, sw. M.: nhd. Pate, Patenkind
Patenkind: mhd. fillæl (1), philæl, st. F.: nhd. geistliche Tochter, Patenkind; fillæl (2),
philæl, st. M.: nhd. geistlicher Sohn, Patenkind; fillælÆn, st. N.: nhd. Patenkind, geistliches
Töchterchen; gote, gotte, sw. F.: nhd. Patenkind, Patin, Gote (F.), aus der Taufe gehobenes
Kind; göte, götte, sw. M.: nhd. Patenkind, Pate, Göt, Göd, aus der Taufe gehobenes Kind;
götele 2, sw. F.: nhd. Patenkind, weibliches Patenkind
-- weibliches Patenkind: mhd. götele 2, sw. F.: nhd. Patenkind, weibliches Patenkind
Patenkind: mhd. tote (1), totte, sw. M.: nhd. Pate, Förderer, Beschützer, Patenkind
Patenkind: mhd. ville (4) 3, fille, sw. M.?, st. F.: nhd. Patenkind, weibliches Patenkind,
männliches Patenkind, Stiefkind
-- männliches Patenkind: mhd. ville (4) 3, fille, sw. M.?, st. F.: nhd. Patenkind, weibliches
Patenkind, männliches Patenkind, Stiefkind
-- weibliches Patenkind: mhd. ville (4) 3, fille, sw. M.?, st. F.: nhd. Patenkind, weibliches
Patenkind, männliches Patenkind, Stiefkind
Patenkind: mnd. põde, pade, M., F.: nhd. Pate, Taufzeuge, Patenkind
Patenonkel: mnd. põpe, põp, paffe, sw. M.: nhd. Pfaffe, Geistlicher, christlicher Geistlicher,
Priester, Weltgeistlicher, Oberhaupt der römischen Kirche, Papst, Kanzleibediensteter, Notar,
Schreiber, Taufpate, Patenonkel
Patenschaft: afries. fa-d-er-skip 1, st. F. (i): nhd. Gevatterschaft, Patenschaft; me-t-skip 1,
N.: nhd. Patenschaft
Patenschaft: mhd. geveterede*, geveterde, gevetrÆde, gefeterede*, gefeterde*, gefetrÆde*,
st. N. Pl.: nhd. Gevatter, Gevattern (M. Pl.), Gevatterschaft, Vetter, Gevetterschaft,
Verwandter von Vaterseite, Paten (M. Pl.), Patenschaft
Patenschaft: mhd. wazzersippe, st. F.: nhd. »Wassersippe«, Verwandtschaft durch
Taufwasser, Verwandtschaft durch die Taufe, Gevatterschaft, Patenschaft
Patenschaft: mnd. gevadderschop, F.: nhd. Gevatterschaft, Patenschaft
Patenschaft: mnd. põdeschop, põdeschup, F.: nhd. Patenschaft, Amt des Paten
Patenschaft: mnd. vadderschop, vadderschap, vadderscap, vadderschup, F.: nhd.
Gevatterschaft, Patenschaft, geistliche Verwandtschaft
Patensohn: as. fillul* 1, st. M. (a): nhd. Patensohn
Patent«: mnd. patent, N.: nhd. »Patent«, Schriftstück, Urkunde, Brief
Patentochter: ahd. fillola* 4, st. F. (æ): nhd. Patentochter, Patenkind, Pate?; fillolÆn 2, st.
N. (a): nhd. Patentochter, Patenkind, Pate?
Pater -- Kanon der Messe der mit dem Sanctus beginnt und mit dem Pater noster endet:
mhd. stilmesse, stillemesse, st. F.: nhd. »Stillmesse«, Kanon der Messe der mit dem Sanctus
beginnt und mit dem Pater noster endet
Pater: mhd. klæsterhÐrre*, klæsterherre, sw. M.: nhd. Klosterherr, Pater, Mönch
Pater: mnd. pater, M.: nhd. Pater, Geistlicher eines Klosters, Rektor eines Klosters,
Vorsteher eines Kloster, Abt eines Klosters
Paternoster -- Paternoster aus 50 Kügelchen: mnd. vÆftich (2), viftich, veftich, vöftich,
N.: nhd. Rosenkranz, Paternoster aus 50 Kügelchen
Paternoster: afries. pa-t-er-no-s-ter 2, Sb.: nhd. Paternoster, Vaterunser
Paternoster«: mhd. paternoster, st. M., st. N.: nhd. »Paternoster«, Vaterunser, Rosenkranz
Paternoster«: mnd. põternoster, N.: nhd. »Paternoster«, Vaterunser, Rosenkranz,
mehrgliedrige Kette zur Fesselung der Finger, Daumenschraube
Paternosterband«: mnd. paternosterbant, N.: nhd. »Paternosterband«, mehrgliedriges
Schmuckstück
Paternosterer«: mhd. põternosterÏre*, põternosterer, st. M.: nhd. »Paternosterer«,
Hersteller von Rosenkränzen
Paternostermacher -- Amt bzw. Zunft der Paternostermacher: mnd.
paternosterambacht*, paternosterampt, N.: nhd. Amt bzw. Zunft der Paternostermacher,
Amt bzw. Zunft der Bernsteindreher, Amt bzw. Zunft der Rosenkranzmacher
Paternostermacher (als Name): mnd. vÆftichmõkÏre*, vÆftichmõker*, veftichmõker, M.:
nhd. Rosenkranzmacher, Paternostermacher (als Name)
Paternostermacher: mnd. bernstÐndreiÏre*, bernsteindreier, bernstÐndreier,
bernstÐndreyer, bernstÐndrÐgÏre*, bernstÐndreger, M.: nhd. Bernsteindreher,
Paternostermacher, Rosenkranzmacher; bernstÐnpõternostermõkÏre*,
bernstÐnpõternostermõker, bernsteinpõternoster-mõker, M.: nhd.
»Bernsteinpaternostermacher«, Rosenkranzmacher, Paternostermacher
Paternostermächer«: mnd. paternostermÐkÏre*, paternostermÐker, M.: nhd.
»Paternostermächer«, Bernsteindreher, Handwerker der Rosenkränze herstellt,
Vaterunsermacher
Paternostermacher«: mnd. paternostermõkÏre*, paternostermõker, M.: nhd.
»Paternostermacher«, Bernsteindreher, Handwerker der Rosenkränze herstellt,
Vaterunsermacher
Paternostermacherknecht«: mnd. paternostermõkÏreknecht*, paternostermõkerknecht,
M.: nhd. »Paternostermacherknecht«, Gehilfe eines Bernsteindrehers, Gehilfe eines
Paternostermachers
Paternostermachers -- Gehilfe eines Paternostermachers: mnd.
paternostermõkÏreknecht*, paternostermõkerknecht, M.: nhd. »Paternostermacherknecht«,
Gehilfe eines Bernsteindrehers, Gehilfe eines Paternostermachers
Paternosterring«: mnd. paternosteresrinc*, paternosterinc, M.: nhd. »Paternosterring«,
mehrgliedriger Ring; paternosterrinc, M.: nhd. »Paternosterring«, mehrgliedriger Ring
Paternosterschnur«: mnd. paternostersnær, F.: nhd. »Paternosterschnur«, Rosenkranz
Paternosterstein«: mnd. paternosterstÐn, paternosterstein, M.: nhd. »Paternosterstein«,
Kugel bzw. Stein eines Rosenkranzes
Paternostersteinchen«: mnd. paternosterstÐneken*, paternosterstÐniken,
paternostersteiniken, N.: nhd. »Paternostersteinchen«, Kügelchen bzw. Steinchen eines
Rosenkranzes
Patertrank«: mnd. paterdrank, M.: nhd. »Patertrank«, geselliges Trinken im Kreis von
Klostergeistlichen
Patertrunk«: mnd. paterdrunk, M.: nhd. »Patertrunk«, geselliges Trinken im Kreis von
Klostergeistlichen
pathetisch: mnd. grætwærdich, grætwördich, Adj.: nhd. erhaben, pathetisch,
großsprecherisch, prahlerisch
pathologische -- pathologische Hautveränderung: mnd. plecke, plechke, plette, F.: nhd.
kleiner Fleck (M.), Mal, pathologische Hautveränderung, pathologische Hautverfärbung,
Stelle, Platz, Ort, Örtlichkeit, Ortschaft
pathologische -- pathologische Hautverfärbung: mnd. plecke, plechke, plette, F.: nhd.
kleiner Fleck (M.), Mal, pathologische Hautveränderung, pathologische Hautverfärbung,
Stelle, Platz, Ort, Örtlichkeit, Ortschaft
Patient: mnd. paciente, patiente, M.: nhd. Patient
Patin: an. gu-Œ-si-f-ja, sw. F. (n): nhd. Gevatterschaft, geistliche Verwandte, Patin; gu-Œsi-f-jar, F. Pl.: nhd. Gevatterschaft, geistliche Verwandte, Patin; si-f-ja, sw. F. (n): nhd. Patin
Patin: afries. me-t-t-e 1, st. F. (æ): nhd. Patin
Patin: ahd. gifatera* 9?, sw. F. (n): nhd. »Gevatterin«, Patin, Alte; gota 1, sw. F. (n): nhd.
Patin, Taufpatin, Gote (F.); *gotmuoter?, st. F. (er): nhd. Patin; pate* 1, ahd.?, sw. F. (n): nhd.
Patin; tota 2?, sw. F. (n): nhd. Patin, Taufpatin
Patin: mhd. gote, gotte, sw. F.: nhd. Patenkind, Patin, Gote (F.), aus der Taufe gehobenes
Kind; götide, st. N.: nhd. Pate, Patin
Patin: mhd. tote (2), totte, sw. F.: nhd. Patin
Patin: mnd. gevadder, gevõdere, M., F.: nhd. Taufzeuge, Pate, Gevatter, Patin, Gevatterin,
Bekannter, Befreundeter
Patin: mnd. vaddere, faddere, F.: nhd. Gevatterin, Taufzeugin, Patin
Patriarch: an. pa-t-riark-i, sw. M. (n): nhd. Patriarch
Patriarch: ae. héa-h-fÏ-d-er, M. (kons.): nhd. »hoher Vater«, Gott, Patriarch
Patriarch: afries. pa-t-ri-arch-a 2, sw. M. (n): nhd. Patriarch
Patriarch: as. al-d-fa-d-ar 2, st. M. (er): nhd. Patriarch, Urahn
Patriarch: ahd. erzifater* 1, ahd.?, st. M. (er, z. T. a): nhd. Erzvater, Patriarch; hæhfater 5,
st. M. (er): nhd. Erzvater, Patriarch, Urvater
Patriarch: mhd. althÐrre, altherre, sw. M.: nhd. »Altherr«, alter Herr, alter Mann, Greis,
Ahnherr, Vorherr, Ältester, Patriarch, Senator, Senior, Senior einer geistlichen Körperschaft;
altvater, altfater*, st. M.: nhd. Altvater, Greis, Einsiedler, Patriarch, Vorvater
Patriarch: mhd. hæchvater, hæchfater*, st. M.: nhd. Altvater, Patriarch
Patriarch: mhd. patriarc, st. M.: nhd. Patriarch, Kirchenoberhaupt, Erzvater, Amtsbereich
des Patriarchen; patriarche, patriarke, sw. M.: nhd. Patriarch, Kirchenoberhaupt, Erzvater,
Amtsbereich des Patriarchen
Patriarch: mnd. ælthÐre, M.: nhd. Altherr, Patriarch, Senior; æltvõder, oltvader, oeltvõder,
M.: nhd. Großvater, Vorfahre, Patriarch, Kirchenvater, Kirchenlehrer, älterer Mönch (mit
Vorrechten), Altvater des Alten Testaments; patriarche, patrierche, patriarsch, patriarcha, M.:
nhd. Patriarch, Stammvater Istraels, Erzvater Israels, oberster Bischof der orthodoxen Kirche,
Patron der morgenländischen Kirche; põwes (1), pauwes, põves, põfs, pavs, põwest, pauwest,
põvest, põwst, põfst, pavst, põs, pais, M.: nhd. Papst, Oberhaupt der römisch-katholischen
Kirche, Oberhaupt der orthodoxen Kirche, Patriarch, Oberhaupt einer niederchristlichen
Religionsgemeinschaft
Patriarch: mnd. ersevõder, M.: nhd. Erzvater, Patriarch
Patriarch: mnd. võder, vader, võter, fõder, võr, M.: nhd. Vater, Bezeichnung Gott Vaters,
Kirchenvater, Patriarch, Amtsbeisitzer einer Zunft, Herbergsvater, Urheber, Veranlasser,
Vatersbruder
Patriarchat: mhd. patriarchatum, st. N.: nhd. Patriarchat
Patriarchat: mnd. patriarchenstõt, M.: nhd. »Patriarchenstand«, Amt des obersten Bischofs
der orthodoxen Kirche, Patriarchat; patriarchÆe, F.: nhd. Patriarchat, Amt des obersten
Bischofs der orthodoxen Kirche; patriarchinge, F.: nhd. Patriarchat, Amt des obersten
Bischofs der orthodoxen Kirche
Patriarchen -- Amtsbereich des Patriarchen: mhd. patriarc, st. M.: nhd. Patriarch,
Kirchenoberhaupt, Erzvater, Amtsbereich des Patriarchen; patriarche, patriarke, sw. M.: nhd.
Patriarch, Kirchenoberhaupt, Erzvater, Amtsbereich des Patriarchen
Patriarchen -- Stellung eines Patriarchen: mnd. prÆmarchÆe, M.: nhd. Amt eines
Kirchenfürsten, Stellung eines Patriarchen
Patriarchenstand«: mnd. patriarchenstõt, M.: nhd. »Patriarchenstand«, Amt des obersten
Bischofs der orthodoxen Kirche, Patriarchat
Patrize: mnd. ? punzðne, pundsume, F.: nhd. Werkzeug für Gravurarbeiten, Punze,
Reliefmünzstempel, Patrize?
Patriziat -- Edelleute und Patriziat sowie Prämonstratenser die sich vornehmlich auf die
Grafen von Holland stützten: mnd. vetkȫpÏre*, vetkȫper, M.: nhd. Angehöriger der
Adelspartei in Friesland, Edelleute und Patriziat sowie Prämonstratenser die sich vornehmlich
auf die Grafen von Holland stützten
Patrizier: mnd. upperbörgÏre*, upperborger, mnd.?, M.: nhd. vornehmer Bürger, Patrizier
Patrizierbrüderschaft -- an den Festen der Patrizierbrüderschaft teilnehmen: mnd.
kunstabelÐren*, kunstavelerÐn, sw. V.: nhd. an den Festen der Patrizierbrüderschaft
teilnehmen
Patrizierbrüderschaft -- Festveranstaltung der Patrizierbrüderschaft: mnd.
kunstabelÆe*, kunstavelÆe, F.: nhd. Festveranstaltung der Patrizierbrüderschaft
Patrizierbrüderschaft -- Zuschuss der Stadtkasse für die Feste der
Patrizierbrüderschaft: mnd. kunstabelengelt, N.: nhd. Zuschuss der Stadtkasse für die
Feste der Patrizierbrüderschaft
Patrizierfrau: mnd. vrouwe, frouwe*, vrowe, vrauwe, vrawe, vrauw, vraw, vrou, vrow,
vrðwe, vrðe, F.: nhd. Frau, Herrin, Gebieterin, Königin, Gottesmutter als Himmelskönigin,
Fürstin, hochgestellte geistliche Frau, Äbtissin, vornehme Frau, Frau von Stande, Dame,
Patrizierfrau, Dienstherrin, Hausherrin, Hausfrau, Hauswirtin, Meisterin, Ehefrau, angetraute
Frau, fest versprochenes Mädchen, Verlobte, verheiratete Frau, verheiratet gewesene Frau,
Witwe, weiblicher Mensch
Patriziern -- Angehöriger einer Brüderschaft von Patriziern und reichen Bürgern: mnd.
kunstabel, kunstavel, konstavel, constabel, M.: nhd. Angehöriger einer Brüderschaft von
Patriziern und reichen Bürgern, Veranstalter vornehmer bürgerlicher Festlichkeiten, Sohn des
reichen Bürgertums, Junker, junger Lebemann, wolhabender Lebemann, Kronfeldherr des
französischen Königs, Konnetabel
Patriziern -- befestigtes Haus in Bremen das im 14. Jahrhundert einer Gesellschaft von
Patriziern als Gemeinschaftshaus und Stützpunkt diente: mnd. kasõl, casaal, kasel, M.:
nhd. befestigtes Haus in Bremen das im 14. Jahrhundert einer Gesellschaft von Patriziern als
Gemeinschaftshaus und Stützpunkt diente
Patriziers -- Name des Teufels der in Gestalt eines jungen Patriziers mit einer weißen
Straußenfeder erscheint: mnd. strðsvÐdere*, strðsvÐder, strðsvedder, F.: nhd.
»Straußfeder«, Straußenfeder, besonderer Federschmuck des Adels, Name des Teufels der in
Gestalt eines jungen Patriziers mit einer weißen Straußenfeder erscheint
patrizischen -- Angehöriger eines patrizischen Waffenbunds: mnd. lilienknõpe, M.: nhd.
Angehöriger eines patrizischen Waffenbunds; lilienvent, M.: nhd. Angehöriger eines
patrizischen Waffenbunds
patrizischen -- Mitglied der patrizischen Gelagbürgerschaft: mhd. constabel, constafel,
constavel, cunstofel, kunstabel, kunstavel, kunstafel*, konstabel*, konstavel*, st. M.: nhd.
Anführer, Befehlshaber, Heerführer, Mitglied der patrizischen Gelagbürgerschaft, unzünftiger
Gewerbetreibender
patrizisches -- patrizisches Geschlecht: mnd. slechte (1), slecht, N.: nhd. Geschlecht,
Abstammung, Stamm, Volk, Sippe, Familie, Adelsgeschlecht, patrizisches Geschlecht,
Ratsadel, Abstammung, Herkunft, Geburt
Patron -- Patron eines Altars: mnd. bevÐlÏre*, bevÐler, bevÐlere, M.: nhd. »Befehler«,
Verfügungsberechtigter, Patron eines Altars
Patron (Bedeutung örtlich beschränkt): mnd. muntbõr, muntbær, mumber, mumbar,
mummer, mumbert, momber, mommert, M.: nhd. Vormund, rechtlicher Vertreter eines nicht
voll Geschäftsfähigen, Testamentsvollstrecker, Schutzbringer, Vogt, Patron (Bedeutung
örtlich beschränkt), Schirmherr (Bedeutung örtlich beschränkt)
Patron: ae. feor-m-end, Part. Präs. subst.=M.: nhd. Helfer, Unterstützer, Patron
Patron: mhd. hÐrre, herre, herr, hÐr, her, heire, er, sw. M.: nhd. Herr, Inhaber von Gewalt
und Herrschaft, Gebieter, Patron, Geistlicher, Schutzheiliger, vornehmer Vasall, Dienstmann,
Adeliger, Schirmherr gegen Unrecht, Adliger, Herrscher, Fürst, Ritter, Landesherr, Lehnsherr,
Dienstherr, Grundherr, Gemahl; hðshÐrre*, hðsherre, sw. M.: nhd. Hausherr, Hausbesitzer,
Hausvater, Patron, Aufseher; hðsvater, hðsfater*, st. M.: nhd. Hausvater, Patron,
Schutzheiliger, Haushüter, Küster
-- die zu besetzende Kirchenstelle im Verhältnis zum Patron: mhd. kirchensaz, st. M.: nhd.
Recht eine Kirchenstelle mit dazugehörigem Genuss zu besetzen, die zu besetzende
Kirchenstelle im Verhältnis zum Patron, Schenkung an eine Kirche zur Begehung des
Jahrestages, Patronatsrecht
-- die zu besetzende Stelle im Verhältnis zum Patron: mhd. kirchsaz 23 und häufiger?, st. M.:
nhd. Recht eine Kirchenstelle mit dazugehörigem Genuss zu besetzen, die zu besetzende
Stelle im Verhältnis zum Patron, Schenkung an eine Kirche zur Begehung des Jahrestages,
Patronatsrecht
Patron: mhd. patræn, pateræn, st. M.: nhd. Patron, Schiffspatron, Kapitän; patræne, sw. M.:
nhd. Patron, Schiffspatron, Kapitän
Patron: mhd. voget, foget*, vogt, fogt*, vougt, fougt*, voit, foit*, vout, fout*, st. M.: nhd.
Vogt, Herrscher, Herr, Richter, Gerichtsherr, Vormund, Beschützer, Rechtsbeistand,
Fürsprecher, Verteidiger, Schirmherr, Schutzherr, Sachwalter, Patron, Landesherr, König,
Fürst, Gebieter, Statthalter, Stellvertreter, beaufsichtigender Beamter, Rechtsvertreter, höherer
weltlicher Richter, Gerichtsbeamter
-- dem Patron unterworfen: mhd. vogetbÏre, fogetbÏre*, vogetbar, fogetbar*, vogtbÏre,
fogtbÏre*, vogtbar, fogtbar*, voitbÏre, foitbÏre*, voitbar, foitbar*, voutbÏre, foutbÏre*, Adj.:
nhd. »vogtbar«, dem Patron unterworfen, bevogtet, dem Landesherrn unterworfen, einem
Vormund unterworfen, minorenn, unmündig, ohne Vormund seiend, mündig, rechtsfähig
Patron: mnd. hȫvedesman, M.: nhd. Hauptmann, wichtigster Mann, führender Mensch,
leitender Mensch, Übergeordneter, Vorsitzender, Richter, Amtmann, Herrscher, Statthalter,
Befehlshaber, Anführer, Anstifter, Patron, Hauptperson eines rechtlichen Verhältnisses,
Hauptbeteiligter, Bevollmächtigter, Gerichtsvorsitzender, Ratsendebote, Stadthauptmann,
Befehlshaber der städtischen Truppen, Kommandant einer Burg, Vorsteher, Bevollmächtigter
im Deichwesen, Kirchenvorsteher, Schutzheiliger, Gildevorsteher, Gildemeister,
Handwerksmeister, Geschäftsinhaber, Prinzipal, Prozessvertreter, Vormund, Aussteller einer
Urkunde, Empfänger einer Urkunde, Verkäufer, Kläger, Gläubiger, Angeklagter, Mandant,
Klient, Pfandschuldner, Veräußerer; hȫvethÐre, hævethere, hȫvethÐr, hoefthÐr, hoifthÐr,
M.: nhd. oberster Führer, Oberanführer, Kriegsherr, Leiter (M.) der daher auch aufkommt für
allen Schaden (M.), Beschützer, verantwortlicher bzw. ersatzpflichtiger Führer eines
kriegerischen Unternehmens, Schutzherr, Vormund, Beschirmer, Patron, Hauptheiliger,
Schutzheiliger, Kirchenpatron, Altarpatron; hȫvetman, hȫftman, hæptman, M.: nhd.
Hauptmann, wichtigster Mann, führender Mensch, leitende Mensch, Übergeordneter,
Vorsitzender, Richter, Amtmann, Herrscher, Statthalter, Befehlshaber, Anführer, Anstifter,
Patron, Hauptperson eines rechtlichen Verhältnisses, Hauptbeteiligter, Bevollmächtigter,
Gerichtsvorsitzender, Ratssendebote, Stadthauptmann, Befehlshaber der städtischen Truppen,
Kommandant einer Burg, Vorsteher, Bevollmächtigter im Deichwesen, Kirchenvorsteher,
Schutzheiliger, Gildevorsteher, Gildemeister, Handwerksmeister, Geschäftsinhaber, Prinzipal,
Prozessvertreter, Vormund, Aussteller einer Urkunde, Empfänger einer Urkunde, Verkäufer,
Kläger, Gläubiger, Angeklagter, Mandant, Klient, Pfandschuldner, Veräußerer
-- adliger Patron einer Pfarrei: mnd. kerkspÐljunchÐre*, kerspelsjunker, M.: nhd. adliger
Patron einer Pfarrei
-- einem Patron unterstehende Gesamtheit der Gehilfen und Genossen: mnd. famÆlie,
familie, F.: nhd. einem Patron unterstehende Gesamtheit der Gehilfen und Genossen,
Hausgenossen, Geschäftsgenossen, Schiffsgenossen
-- zum Patron erhoben: mnd. gegȫderet*, gegȫdert, (Part. Prät.=)Adj.: nhd. zum Gott erhoben,
zum Schutzheiligen erhoben, zum Patron erhoben; gȫderet*, gȫdert, (Part. Prät.=)Adj.: nhd.
zum Gott erhoben, zum Schutzheiligen erhoben, zum Patron erhoben
Patron: mnd. lÐhenhÐre, lÐenhÐre, lÐnhÐre, leynhÐre, lienhÐre, M.: nhd. Lehnsherr,
Eigentümer oder Lehnsträger eines nach Lehnsrecht verliehenen Gutes, Vergeber einer
geistlichen Pfründe, Patron
-- Patron der morgenländischen Kirche: mnd. patriarche, patrierche, patriarsch, patriarcha, M.:
nhd. Patriarch, Stammvater Istraels, Erzvater Israels, oberster Bischof der orthodoxen Kirche,
Patron der morgenländischen Kirche
Patron: mnd. vȫrbiddÏre*, vorbidder, vȫrbidder, M.: nhd. Fürsprecher, Vertreter vor
Gericht (N.) (1), Schützer, Verteidiger, Rechtsbeistand, Patron, Verbitter, gewählter
fürstlicher Vertreter einer Reichsstadt, Adeliger eines Klosters, Zunftpatron;
vȫrbiddeleshÐre*, vorbiddelshÐre, M.: nhd. Patron, Amtspatron, Morgensprachsherr,
Ratsherr, vom Rat eingesetztes Ratsmitglied das die Rechte von im Rat nicht vertretenen
Zünften wahrzunehmen hat
-- Abgabe an den Patron: mnd. vȫrbiddegelt*, vorbiddegelt, N.: nhd. Schutzgeld, Abgabe an
den Patron, Abgabe der nicht grundgesessenen und nicht unter Bürgerschutz stehenden Leute,
Abgabe zur Ablösung des zu leistenden Hofdiensts; vȫrbiddeles*, vorbiddels, N.: nhd.
Schutzgeld, Abgabe an den Patron, Abgabe der nicht grundgesessenen und nicht unter
Bürgerschutz stehenden Leute, Abgabe zur Ablösung des zu leistenden Hofdiensts;
vȫrbiddelesgelt*, vorbiddelsgelt, N.: nhd. Schutzgeld, Abgabe an den Patron, Abgabe der
nicht grundgesessenen und nicht unter Bürgerschutz stehenden Leute, Abgabe zur Ablösung
des zu leistenden Hofdiensts; vȫrbiddelgelt, N.: nhd. Schutzgeld, Abgabe an den Patron,
Abgabe der nicht grundgesessenen und nicht unter Bürgerschutz stehenden Leute, Abgabe zur
Ablösung des zu leistenden Hofdienstes; vörbundegelt*, vorbundegelt, N.: nhd. Schutzgeld,
Abgabe an den Patron, Abgabe der nicht grundgesessenen und nicht unter Bürgerschutz
stehenden Leute, Abgabe zur Ablösung des zu leistenden Hofdiensts
Patron«: mnd. patræne (1), patræn, patroen, patr²n, M.: nhd. »Patron«, Schutzheiliger,
Schutzherr, Heiligenfigur, Heiligenstatue, Stifter (M.) einer Kirche oder eines Kirchenamts
bzw. dessen Rechtsnachfolger der das Vorschlagsrecht für die Besetzung von Pfarrstellen und
das Recht auf Vermögensverwaltung der betreffenden Kirche hat, oberste Instanz, Aufseher
einer Bruderschaft, Schiffseigner, Kapitän, Vorsteher einer Kommende des Deutschen Ordens
(Bedeutung örtlich beschränkt), Teufel als Anstifter der Zauberei
Patronat: mnd. bevÐlinge, F.: nhd. Befehl, Beauftragung, amtlicher Auftrag, Übertragung
der Vollmacht, Übertragung eines Lehens, Patronat, Empfehlung, Anbefehlung
Patronat: mnd. kerkengicht, F.?: nhd. Patronat
Patronat: mnd. patrænschop, F.: nhd. »Patronschaft«, Patronat, Amt des Stifters einer
Kirche oder eines Kirchenamtes bzw. dessen Rechtsnachfolger, Vorschlagsrecht für die
Besetzung von Pfarrstellen und das Recht auf Vermögensverwaltung der betreffenden Kirche
Patronat«: mnd. patrænõt***, Sb.: nhd. »Patronat«
Patronatsinhaberin: mnd. mõtræne, F.: nhd. »Matrone«, würdige ältere Dame,
Schutzherrin, Patronatsinhaberin
Patronatsrecht: mhd. kirchengift, st. F.: nhd. Kirchenabgabe, Patronatsrecht; kirchensaz, st.
M.: nhd. Recht eine Kirchenstelle mit dazugehörigem Genuss zu besetzen, die zu besetzende
Kirchenstelle im Verhältnis zum Patron, Schenkung an eine Kirche zur Begehung des
Jahrestages, Patronatsrecht; kirchgõbe, st. F.: nhd. »Kirchgabe«, Patronatsrecht; kirchsaz 23
und häufiger?, st. M.: nhd. Recht eine Kirchenstelle mit dazugehörigem Genuss zu besetzen,
die zu besetzende Stelle im Verhältnis zum Patron, Schenkung an eine Kirche zur Begehung
des Jahrestages, Patronatsrecht
-- Patronatsrecht an einer Kirche: mhd. kirchlÐhen, st. N.: nhd. »Kirchlehen«, Patronatsrecht
an einer Kirche
Patronatsrecht: mnd. lÐhenwõre*, lÐenwõre, lÐenwõr, lÐnware, lÐnwere, lehnwõre,
lhenwõre, leinwõre, leynwõre, F.: nhd. Lehnsgewere, Sicherung für verlehntes Gut, Anrecht
auf Sicherung und die aus ihr entstehenden Einkünfte, Sicherung des Lehnsempfängers in
seinem Recht, die aus der Belehnung entspringende Lehnspflicht, Recht zur Verlehnung,
Lehnsanrecht, Patronatsrecht, Berechtigung ein geistliches Lehen zu vergeben (V.)
-- Patronatsrecht einer Pfründe: mnd. lÐhenwõringe*, lÐenwõringe, lÐnwõringe, F.: nhd.
Besetzungsrecht einer Pfründe, Patronatsrecht einer Pfründe
Patronatsrechts -- Inhaber des Patronatsrechts: mhd. kirchenherre, sw. M.: nhd.
Kirchenherr, Kirchenpatron, Pfarrherr, Inhaber einer Pfarrstelle, Inhaber des Patronatsrechts,
Vorsteher des Kirchensprengels, Vorsteher einer Kirchengemeinde; kirchhÐrre*, kirchherre,
kirchenherre, sw. M.: nhd. »Kirchherr«, Kirchenpatron, Pfarrherr, Inhaber einer Pfarrstelle,
Inhaber des Patronatsrechts, Vorsteher des Kirchensprengels, Vorsteher einer
Kirchengemeinde
Patronatsrechts -- Übergang des Patronatsrechts geistlicher Stiftungen oder Vikarien
auf die Erben des Stifters: mnd. ervelÐhen*, ervelÐen*, ervelÐn, erflÐn, erflÐin, N.: nhd.
Erblehen, Übergang des Patronatsrechts geistlicher Stiftungen oder Vikarien auf die Erben
des Stifters
Patrone: mnd. patræne (2), patræn, pateræne, N.: nhd. Patrone, Muster, Musterzeichnung,
Aufriss (M.), plastisches Modell für ein Bauwerk oder ein technisches Produkt, mit
Schießpulver gefüllte Papierhülle bzw. Metallhülle, Munition
Patronenköcher«: mnd. patrænenkȫker, M.: nhd. »Patronenköcher«, Behältnis für
Munition, Tasche für Munition
Patronin: mhd. houbetvrouwe, houbetfrouwe*, sw. F.: nhd. »Hauptfrau«, Patronin,
Hauptmannsfrau
Patronin«: mnd. patræna, F.: nhd. »Patronin«, Schutzheilige, Schutzherrin, Heiligenfigur,
Heiligenstatue
Patrons -- Amt eines Patrons: mhd. vogetÆe, fogetÆe*, voitÆe, foitÆe*, st. F.: nhd.
Vogtei, Vogteigericht, Schutz, Vormundschaft, Schutzherrschaft, Rechtsvertretung, Amt eines
Patrons, Amtsbezirk eines Patrons, Rechte eines Patrons, Pflichten eines Patrons, Einkünfte
eines Patrons, Abgabe an den Vogt
Patrons -- Amtsbezirk eines Patrons: mhd. vogetÆe, fogetÆe*, voitÆe, foitÆe*, st. F.:
nhd. Vogtei, Vogteigericht, Schutz, Vormundschaft, Schutzherrschaft, Rechtsvertretung, Amt
eines Patrons, Amtsbezirk eines Patrons, Rechte eines Patrons, Pflichten eines Patrons,
Einkünfte eines Patrons, Abgabe an den Vogt
Patrons -- Einkünfte eines Patrons: mhd. vogetÆe, fogetÆe*, voitÆe, foitÆe*, st. F.: nhd.
Vogtei, Vogteigericht, Schutz, Vormundschaft, Schutzherrschaft, Rechtsvertretung, Amt eines
Patrons, Amtsbezirk eines Patrons, Rechte eines Patrons, Pflichten eines Patrons, Einkünfte
eines Patrons, Abgabe an den Vogt
Patrons -- Pflichten eines Patrons: mhd. vogetÆe, fogetÆe*, voitÆe, foitÆe*, st. F.: nhd.
Vogtei, Vogteigericht, Schutz, Vormundschaft, Schutzherrschaft, Rechtsvertretung, Amt eines
Patrons, Amtsbezirk eines Patrons, Rechte eines Patrons, Pflichten eines Patrons, Einkünfte
eines Patrons, Abgabe an den Vogt
Patrons -- Rechte eines Patrons: mhd. vogetÆe, fogetÆe*, voitÆe, foitÆe*, st. F.: nhd.
Vogtei, Vogteigericht, Schutz, Vormundschaft, Schutzherrschaft, Rechtsvertretung, Amt eines
Patrons, Amtsbezirk eines Patrons, Rechte eines Patrons, Pflichten eines Patrons, Einkünfte
eines Patrons, Abgabe an den Vogt
Patronschaft«: mnd. patrænõtschop, F.: nhd. »Patronschaft«, Amt des Stifters einer Kirche
oder eines Kirchenamts bzw. dessen Rechtsnachfolger, Vorschlagsrecht für die Besetzung
von Pfarrstellen und das Recht auf Vermögensverwaltung der betreffenden Kirche;
patrænschop, F.: nhd. »Patronschaft«, Patronat, Amt des Stifters einer Kirche oder eines
Kirchenamtes bzw. dessen Rechtsnachfolger, Vorschlagsrecht für die Besetzung von
Pfarrstellen und das Recht auf Vermögensverwaltung der betreffenden Kirche
Patronstag: afries. pa-t-r-æn-is-dei 3, pa-t-r-æn-is-dî, st. M. (a): nhd. Patronstag, Fest des
Kirchenpatrons
Patrouille: mhd. zirkenÏre*, zirkener, st. M.: nhd. »Zirkner«, Patrouille, die Runde
Machender (im Kloster)
Patrouillendienst: mnd. schõrwacht, schõrwach, scharwachte, F.: nhd. »Scharwache«,
Wachdienst, Patrouillendienst, Vorpostenwache, auf Wache ausgestellte bzw. ausgeschickte
Mannschaft
patschen: mhd. tetschen, sw. V.: nhd. patschen, sich klatschend bewegen
Paudel: mnd. pðdel (2), pÆdel, pædel, N.: nhd. Paudel, kleiner Behälter, kleine Kiste, Dose,
Gewürzdose, Beutel
Pauke: an. tabðr, st. M. (a): nhd. Pauke, Trommel
Pauke: ae. hiel-s-ung, hyl-s-ung, st. F. (æ): nhd. Pauke
Pauke: as. dðmil* 1, st. M. (a): nhd. Trommel, Pauke
Pauke: ahd. timpana 2, lat.-ahd.?, sw. F. (n): nhd. Pauke, Handpauke
-- die Pauke schlagen: ahd. klokkÐn* 1, klocken*, sw. V. (3): nhd. schlagen, klopfen, die
Pauke schlagen
Pauke: mhd. bouke, sw. F.: nhd. Pauke; bunge (2), sw. F.: nhd. Trommel, Pauke
Pauke: mhd. pðke, sw. F.: nhd. Pauke
Pauke: mhd. sambðke, st. F.: nhd. ein Musikinstrument, Pauke, Flöte; sumber, summer,
sumer, sümmer, sümer, st. M., st. N.: nhd. »Sumber«, Korb, Geflecht, Bienenkorb,
Getreidemaß, Handtrommel, Tamburin, Trommel, Pauke
-- die Pauke schlagen: mhd. sumberen*, sumbern, sumpern, sumren, summern, sumren, sw.
V.: nhd. die Pauke schlagen
Pauke: mnd. bunge, F.: nhd. Pauke, Trommel, Orgelstimme, paukenförmiger Kasten (M.),
Behälter verschiedener Art
-- Pauke schlagen: mnd. bungen (1), sw. V.: nhd. Trommel schlagen, Pauke schlagen,
Trommelklang erzeugen
Pauke: mnd. pðke*** (1), pucke***, F.: nhd. Pauke
-- tamburinähnliche Pauke der Türken: mnd. nakare, naccõra, Sb.: nhd. ein Musikinstrument,
tamburinähnliche Pauke der Türken
Pauken -- »Pauken schlagen«: mhd. sumberslagen*** (1), V.: nhd. »Pauken schlagen«;
sumberslahen*** (1), V.: nhd. »Pauken schlagen«
Pauken -- Pauken schlagen: mnd. pðkenslõn, puckenslõn, st. V.: nhd. Pauken schlagen,
trommeln
Pauken (N.): mhd. pðken (2), st. N.: nhd. Pauken (N.)
pauken: mhd. bungen, sw. V.: nhd. trommeln, pauken
pauken: mhd. pðken (1), sw. V.: nhd. pauken
pauken«: mnd. pauken***, V.: nhd. »pauken«, trommeln, schelten, zanken; pðken*** (2),
sw. V.: nhd. »pauken«
paukenförmiger Kasten (M.): mnd. bunge, F.: nhd. Pauke, Trommel, Orgelstimme,
paukenförmiger Kasten (M.), Behälter verschiedener Art
Paukenschlag: mhd. pðkendæz, st. M.: nhd. Paukenschlag
Paukenschlag: mhd. sumberdæz, st. M.: nhd. Trommelschall, Trommelschlag,
Paukenschlag
Paukenschlagen: mhd. sumberslagen (2), st. N.: nhd. Paukenschlagen; sumberslahen (2), st.
N.: nhd. Paukenschlagen
Paukenschläger: mhd. pðkÏre, pðker, st. M.: nhd. »Pauker«, Paukenschläger
Paukenschläger: mhd. sumberslegge, sw. M.: nhd. Trommelschläger, Paukenschläger
Paukenschläger: mnd. bungÏre*, bungÐre, bunger, M.: nhd. Paukenschläger,
Trommelschläger; bungenslÐgÏre*, bungenslÐger, bungensleger, M.: nhd. Trommelschläger,
Paukenschläger
Paukenschläger: mnd. hÐrpðkÏre*, hÐrpðker, M.: nhd. Paukenschläger
Paukenschläger: mnd. pðkÏre*, pðker, pucker, M.: nhd. Pauker, Trommler Schläger,
Paukenschläger
Paukenschläger«: mnd. pðkenslÐgÏre*, pðkenslÐger, puckenslÐger, M.: nhd.
»Paukenschläger«, Pauker, Trommler
Paukenschlägerin: anfrk. timpar-in-n-a* 1, st. F. (jæ): nhd. Paukenschlägerin
Paukenschlägerin: ahd. timpanõra* 1, st. F. (æ): nhd. Paukenschlägerin
Pauker: mnd. bungenÏre*, bungenÐre, bungenÐr, M.: nhd. Trommler, Pauker
Pauker: mnd. pðkÏre*, pðker, pucker, M.: nhd. Pauker, Trommler Schläger,
Paukenschläger; pðkenslÐgÏre*, pðkenslÐger, puckenslÐger, M.: nhd. »Paukenschläger«,
Pauker, Trommler; pðkert, M.: nhd. Pauker, Trommler; pungÏre*, punger, M.: nhd. Trommler,
Pauker
Pauker«: mhd. pðkÏre, pðker, st. M.: nhd. »Pauker«, Paukenschläger
Paukeschlagen: mnd. bungen (2), bungent, N.: nhd. Trommelschlagen, Paukeschlagen,
Erzeugen eines Trommelklangs
Paul: mnd. Põwel (1), Paugel, Powel, Põwl, Paul, PN: nhd. Paul, Paulus, Apostel Paulus
Pauliner: mnd. põwelÏre*, põwler, pauler, põweler, poweler, pÐweler, peuweler, pÐwler,
pevler, peuler, M.: nhd. Pauliner, Mönch des Paulinerordens, Mönch des Predigerordens,
Mönch des Dominikanerordens, Dominikaner
Paulinerhaus«: mnd. põwelÏrehðs*, põwlerhðs, paulerhðs, N.: nhd. »Paulinerhaus«, Haus
des Dominikanerordens
Paulinerordens -- Mönch des Paulinerordens: mnd. põwelÏre*, põwler, pauler, põweler,
poweler, pÐweler, peuweler, pÐwler, pevler, peuler, M.: nhd. Pauliner, Mönch des
Paulinerordens, Mönch des Predigerordens, Mönch des Dominikanerordens, Dominikaner
Pauls -- Sankt Pauls: mhd. (kÐrunge, st. F.: nhd. Kehrung, Windung, Richtung, Bekehrung,
(Sankt Pauls), 25. Januar, Schadenersatz)
Paulus -- im Gegensatz zu Paulus sich zu etwas stellen: mhd. widerpaulen, sw. V.: nhd.
im Gegensatz zu Paulus sich zu etwas stellen
Paulus: mnd. Põwel (1), Paugel, Powel, Põwl, Paul, PN: nhd. Paul, Paulus, Apostel Paulus
-- Apostel Paulus: mnd. Põwel (1), Paugel, Powel, Põwl, Paul, PN: nhd. Paul, Paulus, Apostel
Paulus
Pausbacken -- Frau mit Pausbacken: an. busil-kinn-a, sw. F. (n): nhd. Frau mit
Pausbacken
pauschalierte -- pauschalierte Abgabe anstelle des Zehnten: mnd. lȫsetÐgede*,
lȫsetÐnde, M.: nhd. »Lösezehnt«, pauschalierte Abgabe anstelle des Zehnten, Ablösung eines
Zehnten in Naturalien oder Geld?
pauschalisierte -- pauschalisierte Abgabe anstelle des Zehnten: mnd. tÐgedelȫse*,
tÐgetlȫse, F., M.: nhd. pauschalisierte Abgabe anstelle des Zehnten, Ablösung des Zehnten in
Naturalien oder Geld, Recht des Grundeigentümers auf Einnahme der Ablösung eines
Zehnten; tÐgedelȫsinge*, tÐgetlȫsinge, F.: nhd. »Zehntlösung«, pauschalisierte Abgabe
anstelle des Zehnten, Ablösung eines Zehnten in Naturalien oder Geld; teindelȫse*, tÐntlȫse,
teyntlȫse, F., M.: nhd. pauschalisierte Abgabe anstelle des Zehnten, Ablösung des Zehnten in
Naturalien oder Geld, Recht des Grundeigentümers auf Einnahme der Ablösung eines
Zehnten
Pauschalzollabgabe -- jährlich zu entrichtende Pauschalzollabgabe: mhd. jõrzol 12, st.
M.: nhd. Jahreszoll, jährlich zu entrichtende Pauschalzollabgabe
Pausche: mhd. bðsch, pðsch, st. M.: nhd. Prügel, Knüppel, Knüttel, Keule, Knüttelschlag,
Schlag, stumpfer Schlag, Wulst, Bausch, Pausche, Sattelpausche, Beule
Pause -- Pause während eines Sturms: an. vi-nd-slot, st. N. (a): nhd. Pause während eines
Sturms
Pause (F.) (1) einlegen: mnd. pausÐren, pausÆren, sw. V.: nhd. »pausieren«, innehalten,
ruhen, Pause (F.) (1) einlegen, Unterbrechung einlegen, müßig sein (V.), verweilen, sich
aufhalten
Pause (F.) (1): an. ? *slot, st. N. (a): nhd. Pause (F.) (1)?
Pause (F.) (1): ahd. restunga 1, st. F. (æ): nhd. Pause (F.) (1), Stillstand, Rasten; untarfal* 1,
st. M. (a?, i?): nhd. Pause (F.) (1), Unterbrechung; untarlõz* 20, st. M. (a): nhd. Unterlass,
Zwischenraum, Unterbrechung, Intervall, Pause (F.) (1), Abschnitt eines Satzes;
untarsezzida* 1, st. F. (æ): nhd. Pause (F.) (1), Unterbrechung; untarstunta* 2, st. F. (æ): nhd.
Zwischenzeit, Pause (F.) (1)
Pause (F.) (1): mhd. pðse (1), st. F., sw. F.: nhd. Pause (F.) (1), Rast; ruowe, ruo, rõwe,
rouwe, mmd. rðwe, rðe, rð, rðge, ræwe, rõwe, st. F.: nhd. Ruhe, Friede, Erholung, Pause (F.)
(1)
Pause (F.) (1): mhd. underebint*, underbint, st. N., st. M., st. F.: nhd. Verbindung, Band
(N.), Einlage, Trennung, Gegensatz, Grenze, Unterschied, Unterscheidung, Unterbrechung,
Pause (F.) (1), Ende, Interpolation, Vermittler; underlast, st. M.: nhd. Unterbrechung,
Unterlass, Zögern, Pause (F.) (1), Beherbergen; underlõz, underlæz, st. M., st. N.: nhd.
Unterbrechung, Unterlass, Verzug, Zögern, Pause (F.) (1), Beherbergen; underlÆbunge, st.
F.: nhd. zeitweise eintretende Schonung und Ruhe, Unterbrechung, Pause (F.) (1), Ruhe;
underscheide, st. F., st. N.: nhd. Scheidung, Trennung, Buchkapitel, Zwischenraum,
Trennwand, Mittelwand, Landgrenze, Landeslage, Zeitgrenze, Periode, Pause (F.) (1),
Unterscheidung, Unterscheidungsfähigkeit, Unterschied, Verschiedenheit,
Unterscheidungsmerkmal, Charakterzug, Symbolbedeutung, Begriff, Mannigfaltigkeit,
Abwechslung, Wechsel, trennende ausnehmende Bestimmung, Bedingung, Entscheidung,
Bescheid, genaue Auseinandersetzung, Erklärung, Belehrung, Auslegung; underscheit,
unterscheid, st. M., st. N., st. F.: nhd. Scheidung, Trennung, Unterschied, Verschiedenheit,
Kapitel, Buchkapitel, Zwischenraum, Trennwand, Mittelwand, Landesgrenze, Grenze,
Begrenzung, Landeslage, Zeitgrenze, Periode, Pause (F.) (1), Unterscheidung, Vielfalt,
Unterscheidungsvermögen, Urteilsvermögen, Entfernung, Ausdehnung, Länge, Einteilung,
Zeichen, Merkmal, Auszeichnung, Bedeutung, Bestimmung, Erklärung, Bedingung,
Belehrung, Unterweisung, Bericht, Unterscheidungsfähigkeit, Unterscheidungsmerkmal,
Charakterzug, Symbolbedeutung, Begriff, Mannigfaltigkeit, Abwechslung, Wechsel,
trennende ausnehmende Bestimmung, Bedingung Entscheidung, Bescheid, genaue
Auseinandersetzung, Auslegung; underschide, st. F.: nhd. Scheidung, Trennung, Buchkapitel,
Zwischenraum, Trennwand, Mittelwand, Landesgrenze, Landeslage, Zeitgrenze, Periode,
Pause (F.) (1), Verschiedenheit, Unterscheidungsmerkmal, Charakterzug, Symbolbedeutung,
Begriff, Mannigfaltigkeit, Abwechslung, Wechsel, trennende ausnehmende Bestimmung,
Bedingung, Entscheidung, Bescheid, genaue Auseinandersetzung, Erklärung, Belehrung;
underschit, underschiet, st. M.: nhd. Scheidung, Trennung, Buchkapitel, Zwischenraum,
Trennwand, Mittelwand, Landesgrenze, Landeslage, Zeitgrenze, Periode, Pause (F.) (1),
Unterscheidung, Unterscheidungsfähigkeit, Unterschied, Verschiedenheit,
Unterscheidungsmerkmal, Charakterzug, Symbolbedeutung, Begriff, Mannigfaltigkeit,
Abwechslung, Wechsel, trennende ausnehmende Bestimmung, Bedingung, Entscheidung,
Bescheid, genaue Auseinandersetzung, Erklärung, Belehrung, Auslegung; underval,
underfal*, st. M.: nhd. Fußfall, Fall, Unterbrechung, Dazwischenfallen, Dazwischensein,
Unterbrechen, Pause (F.) (1), Niederfallen
Pause (F.) (1): mnd. pause, F.: nhd. Pause (F.) (1), Unterbrechung, Zeitraum, Intervall,
Dauer eines Vorganges, Dauer des Läutens einer Glocke, zeitlich beschränkter Krankheitsfall
Pause: mnd. rouwe (1), rouw, rowe, rawe, rauwe, row, rðwe, rð, ruw, rðge, F.: nhd. Ruhe,
Rast, Untätigkeit, Bewegungslosigkeit, Erholung, Pause, Entspannung, Schlaf, Nachtruhe,
Ausgeglichenheit, Friede, Erlösung, Sicherheit, Grab; rouwinge, F.: nhd. »Ruhung«, Ruhen,
Unterbrechen einer Tätigkeit, Pause
-- Pause machen: mnd. pæsen (2), sw. V.: nhd. pausieren, innehalten, Pause machen;
pæsÐren, pausÐren, pausÆren, sw. V.: nhd. pausieren, innehalten, Pause machen, müßig sein
(V.), verweilen, sich aufhalten
Pause: mnd. schæne (2), F.: nhd. Schonung, Rücksichtnahme, aufmerksame Behandlung,
Verschonung, Mäßigung, Zurückhaltung, Pause, Ferien, unbefugte Unterbrechung der Arbeit
Pause: mnd. underlõt, mnd.?, M.: nhd. Unterlass, Aufhören, Pause, Verzug. Gelass unter das
man zum Schutz tritt, Scheune
Pause«: mnd. pæse (2), pause, F.: nhd. »Pause«, Ruhe, Unterbrechung, Weile, Intervall,
Zeitraum, Dauer eines Vorgangs, zeitlich beschränkter Krankheitsanfall (Bedeutung jünger)
Pausen -- Pausen machen: ahd. untarswÆgÐn* 1, sw. V. (3): nhd. schweigen, pausieren,
Pausen machen
pausen«: mhd. pðsen, sw. V.: nhd. »pausen«, sich aufhalten, rasten
Pausenzeichen (Bedeutung örtlich beschränkt): mnd. ? stippe, stip, N.: nhd. Punkt, Tupf,
Hautmal, Hautfleck, Tüpfel, kleiner Farbfleck, Pausenzeichen? (Bedeutung örtlich
beschränkt)
pausieren: ahd. untarswÆgÐn* 1, sw. V. (3): nhd. schweigen, pausieren, Pausen machen
pausieren: mnd. pæsen (2), sw. V.: nhd. pausieren, innehalten, Pause machen; pæsÐren,
pausÐren, pausÆren, sw. V.: nhd. pausieren, innehalten, Pause machen, müßig sein (V.),
verweilen, sich aufhalten
pausieren«: mnd. pausÐren, pausÆren, sw. V.: nhd. »pausieren«, innehalten, ruhen, Pause
(F.) (1) einlegen, Unterbrechung einlegen, müßig sein (V.), verweilen, sich aufhalten
Pavese«: mhd. pavese, pavÐse, pafese, sw. F.: nhd. »Pavese«, Art großes Schild mit langer
eiserner Speerspitze zum Feststecken in der Erde und zur Deckung des Schützen,
schildförmige Semmelschnitten
Pavia (Stadt in Italien): mnd. Pavia, Pavey, ON: nhd. Pavia (Stadt in Italien)
Pavia: ahd. Tisin 2, ON.: nhd. Pavia
Pavian: ahd. hunthoubit* 10, hunteshoubit*, ahd.?, st. N. (a): nhd. »Hundskopf«,
hundsköpfiger Affe, Pavian; hunthoubito 14, sw. M. (n): nhd. »Hundskopf«, hundsköpfiger
Affe, Pavian
Pavian: mnd. ? papiæn, M.: nhd. eine Affenart, Pavian?
Pavias -- Einwohner Pavias: mnd. paviÐrÏre*, paviÐrer, M.: nhd. Einwohner Pavias
Pavillion«: mnd. põwlðn (1), pawlðn, pavlun, paulun, paulun, pauluyn, pauluun, põwelðn,
pavelun, pauwelun, põwelæn, põwelðm, paulum, põwel, põlðn, paluin, M., N., F.: nhd.
»Pavillion«, aus Stoffbahnen oder Fellen und Stützstangen gefertigte Behausung, Zelt,
tragbares Stoffdach, Baldachin, Traghimmel, aus Stoffbahnen gefertigtes Verdeck auf
Schiffen, Dachschmuck, Dacherker, Wetterfahne?
Pavillon«: mhd. pavelðn, pavilðn, poulðn, st. N.: nhd. »Pavillon«, Zelt; pavelðne, pavilðne,
poulðn, poulðne, palðne, balðne, st. F., sw. F.: nhd. »Pavillon«, Zelt
Paviment«: mhd. paviment, st. N.: nhd. »Paviment«, Estrich, Pflaster
Paviment«: mnd. paviment, pavÆmente, pavÐment, N.: nhd. »Paviment«, aus Steinen
gepflasterter Fußboden
pavimenten«: mhd. pavimenten, sw. V.: nhd. »pavimenten«, pflastern, täfeln
Pazifikale: mnd. pÐse (1), pece, pÐze, petze, pÐtse, pÐtze, F.: nhd. Friedenskuss,
liturgisches Gerät zur Austeilung des Friedenskusses, Kusstäfelchen, Pazifikale
Pech -- aus brennbarem Material gefertigter und mit heißem Pech und Schwefel
getränkter Kranz: mnd. swÐvelkrans, M.: nhd. »Schwefelkranz«, aus brennbarem Material
gefertigter und mit heißem Pech und Schwefel getränkter Kranz
Pech -- aus brennbarem Material gefügter und mit heißem Pech getränkter Kranz der
brennend über die Feinde geworfen wird: mnd. pikrÐp, pikreip, pekrÐp, pekreip, M.:
nhd. »Pechreif«, Pechkranz, aus brennbarem Material gefügter und mit heißem Pech
getränkter Kranz der brennend über die Feinde geworfen wird
Pech -- aus brennbarem Material gefügter und mit heißem Pech getränkter Kranz der
brennend auf die Feinde geworfen wird: mnd. pikkrans*, pikkranz, pekkranz, M.: nhd.
»Pechkranz«, aus brennbarem Material gefügter und mit heißem Pech getränkter Kranz der
brennend auf die Feinde geworfen wird
Pech -- aus Pech hergestellt: mnd. pÐkich, Adj.: nhd. aus Pech hergestellt, mit Pech
bestrichen
Pech -- Bestreichung des kahl geschorenen Kopfes eines Verbrechers mit Pech und dann
mit Federn bestreut: mnd. pikhðve, F.: nhd. Pechhaube, Bestreichung des kahl geschorenen
Kopfes eines Verbrechers mit Pech und dann mit Federn bestreut
Pech -- Eisenwaren mit Pech schwarzglänzend und unempfindlich machen: mnd.
pÐken, pecken, sw. V.: nhd. pichen, mit Pech überziehen, verpichen, Eisenwaren mit Pech
schwarzglänzend und unempfindlich machen, Fugen und Nähte und Tauwerk durch
Pechüberzug wasserdicht machen
Pech -- Fass mit Pech: mnd. pikvat, N.: nhd. Pechfass, Fass mit Pech
Pech -- Gefäß für Pech oder Teer: mnd. pÐkelkanne, F.: nhd. Gefäß für Pech oder Teer
Pech -- Gemenge von Harz und Teer sowie Pech: mnd. harpois, harpoys, harpos, harpeis,
Sb.: nhd. Gemenge von Harz und Teer sowie Pech, Schwefelharz
Pech -- Gemenge von Pech und Teer und Harz und Harpois: mnd. spÐgelhars,
speigelhars, speielhars, N.: nhd. Spiegelharz, Gemenge von Pech und Teer und Harz und
Harpois
Pech -- mit heißem Pech gefüllter Topf: mnd. pikgræpe*, pikgrõpe, pekgrõpe, M.: nhd.
»Pechgrope«, Pechtopf, mit heißem Pech gefüllter Topf
Pech -- mit Pech bestrichen: mnd. pÐkich, Adj.: nhd. aus Pech hergestellt, mit Pech
bestrichen
Pech -- mit Pech überziehen: mhd. verbichen, ferbichen*, sw. V.: nhd. mit Pech
überziehen, verpichen
Pech -- mit Pech überziehen: mnd. bepÐken, bepecken, sw. V.: nhd. auspichen, mit Pech
überziehen
Pech -- mit Pech überziehen: mnd. pÐken, pecken, sw. V.: nhd. pichen, mit Pech
überziehen, verpichen, Eisenwaren mit Pech schwarzglänzend und unempfindlich machen,
Fugen und Nähte und Tauwerk durch Pechüberzug wasserdicht machen
Pech -- Pech zum Abdichten einer Wasserrinne: mnd. rennenpik*, rennenpek, N.: nhd.
»Rinnenpech«, Pech zum Abdichten einer Wasserrinne
Pech -- Schöpflöffel für Pech und Teer: mnd. slÐf, sleif, sleef, sleyf, slÐve, sleive, M.: nhd.
Kochlöffel aus Holz oder Eisen mit runder Laffe, Schöpflöffel für Pech und Teer, Honiglöffel
zum Füttern der Bienen, dummer ungeschliffener Mensch, Tölpel
Pech -- schwarz wie Pech seiend: mnd. pikswart, Adj.: nhd. »pechschwarz«, schwarz wie
Pech seiend, sehr dunkel
Pech -- Stapelplatz für Pech: mnd. pikhðde, F.: nhd. Stapelplatz für Pech
Pech...: ahd. pehhÆn* 1, pechÆn*, Adj.: nhd. Pech..., pechig
Pech...«: mnd. ? pÐkel*** (3), Sb.: nhd. »Pech...«?
Pech: idg. *pik-, Sb.: nhd. Pech
Pech: germ. *pik-, Sb.: nhd. Pech
Pech: an. bik, st. N. (a): nhd. Pech, Teer
Pech: ae. earf-oþ-n’s-s, earf-oþ-n’s, st. F. (jæ): nhd. Schwierigkeit, Arger, Schmerz, Pech; pic, st. N. (a): nhd. Pech, Teer
Pech: afries. pi-k* 1, Sb.: nhd. Pech, Teer
Pech: as. pi-k* 1, st. N. (a): nhd. Pech
Pech: ahd. 5zina 4, st. F. (æ)?, sw. F. (n)?: nhd. Pech, Lederschwärze; 5zinipeh* 1, st. N. (a):
nhd. »Zinnenpech«, Pech, Harz; flioz (1) 3?, st. M. (a?): nhd. klebriger Ausfluss, Harz, Pech;
harz 34, st. N. (a): nhd. Harz, Pech, Erdpech; harzoli* 3, st. N. (ja) (?): nhd. »Harzöl«, Pech;
harzuh* 7, harzoh, st. M. (a?, i?): nhd. Harz, Pech; kleib* 11?, st. M. (a?, i?): nhd. Kleber,
Leim, Klebstoff, Harz, Erdharz, Pech; lÆm 42, st. M. (a): nhd. Leim, Pech, Vogelleim,
Tonerde, Lehm, Verbindung, Zusammenhalt; peh 28, st. N. (a): nhd. Pech, Harz, Hölle,
Höllenfeuer
Pech: mhd. bech, pech, st. N.: nhd. Pech; bechwelle, pechwelle, st. N., st. F.: nhd. Hölle,
Pech, siedendes Pech
-- mit Pech bestreichen: mhd. bichen, sw. V.: nhd. verpichen, verkleben, mit Pech bestreichen
-- Pech sammeln: mhd. bechen, sw. V.: nhd. wie Pech brennen, Pech sammeln
-- siedendes Pech: mhd. bechwelle, pechwelle, st. N., st. F.: nhd. Hölle, Pech, siedendes Pech
-- von Pech wallend: mhd. bechwellic*, bechwellec, Adj.: nhd. von Pech wallend
-- wallendes Pech: mhd. bechwalle, st. N.: nhd. wallendes Pech
-- wie Pech brennen: mhd. bechen, sw. V.: nhd. wie Pech brennen, Pech sammeln
Pech: mhd. harz, st. N., st. M.: nhd. Harz, Pech
Pech: mhd. missehabe, st. F.: nhd. übles Befinden, übles Gebärden, Leidwesen, Klage, Pech;
pfich*, phich, st. N.: nhd. Pech, Höllenfeuer
-- Pech haben: mhd. missegõn, missegÐn, an. V.: nhd. fehlgehen, fehlschlagen, übelgehen,
schlecht ergehen, schlecht gehen, sündigen, misslingen, missglücken, passieren, Misserfolg
haben, Pech haben, Unglück haben, zum Unglück ausschlagen, zum Nachteil ausschlagen
Pech: mnd. pik, pick, pijk, pijck, pek, peck, pÐk, peek, N.: nhd. Pech, Harz, Baumharz,
Destillationsrückstand des Teeres oder Harzes verschiedener Laubhölzer und Nadelhölzer
(besonders Kieferarten)
Pech«: mhd. bechmuos, st. N.: nhd. »Pech«
Pechbaum«: mnd. pikbæm, pekbæm, M.: nhd. »Pechbaum«, Kiefer (F.), Pechföhre
Pechbrenner (): mhd. ? becherÏre* (1) 5?, becherer, st. M.: nhd. Pechsammler,
Pechverbrenner, Pechbrenner (?)
Pechbrenner: mhd. bechÏre*, becher, st. M.: nhd. Pechsammler, Pechbrenner
Pechdraht: mnd. drõt, M.: nhd. Draht, Faden, gesponnener Faden, Webefaden, Bastdraht,
Bindfaden, Pechdraht, Metalldraht, Drahtgitter
Pechdraht: mnd. pÐkedrõt, pekdrõt, M.: nhd. Pechdraht, gepichter Draht, Schusterdraht,
Schuster
Pechfackel: mhd. swebelrinc, swevelrinc, swefelrinc*, st. M.: nhd. »Schwefelring«,
Pechkranz, Pechfackel
Pechfalle«: mhd. bechvalle, bechfalle*, st. F.: nhd. »Pechfalle«, Hölle
pechfarben«: mhd. bechvar, bechfar*, Adj.: nhd. »pechfarben«, pechschwarz
Pechfass: mnd. pikvat, N.: nhd. Pechfass, Fass mit Pech
pechflüchtig«: mhd. bechvlühtic*, bechvlühtec, Adj.: nhd. »pechflüchtig«, pechtriefend
Pechföhre: mnd. pikbæm, pekbæm, M.: nhd. »Pechbaum«, Kiefer (F.), Pechföhre
Pechgrope«: mnd. pikgræpe*, pikgrõpe, pekgrõpe, M.: nhd. »Pechgrope«, Pechtopf, mit
heißem Pech gefüllter Topf
pechhaltig: mhd. bechic*, bechec, Adj.: nhd. höllisch, pechhaltig
Pechhändler: mnd. pikhȫkÏre*, pikhȫker, pekhȫker, pikhoiker, M.: nhd. Pechhändler;
pikmengÏre*, pikmenger, pekmenger, M.: nhd. Pechhändler
Pechhaube: mnd. pikhðve, F.: nhd. Pechhaube, Bestreichung des kahl geschorenen Kopfes
eines Verbrechers mit Pech und dann mit Federn bestreut
Pechhaut«: mnd. pikhðt, pekhðt, F.: nhd. »Pechhaut«, Pechüberzug an der äußeren
Beplankung eines Schiffs
pechig: ahd. pehhÆn* 1, pechÆn*, Adj.: nhd. Pech..., pechig
Pechkerze: mnd. piklicht, peklecht, N.: nhd. »Pechlicht«, Pechkerze, minderwertige Kerze
aus schwarzem Talg
Pechkohle: ahd. agat* 4, st. M. (a?, i?): nhd. Achat, Gagat, Pechkohle; agatstein 5, st. M. (a):
nhd. Achatstein, Gagat, Pechkohle, Gewichtsstein, Magnetstein
Pechkranz (als Belagerungswerkzeug): mnd. vǖrkrans, M.: nhd. Feuerkranz, Pechkranz
(als Belagerungswerkzeug)
Pechkranz: mhd. swebelrinc, swevelrinc, swefelrinc*, st. M.: nhd. »Schwefelring«,
Pechkranz, Pechfackel
Pechkranz: mnd. krans, kranz, krantz, M.: nhd. Kranz, Blumenkranz oder Blattkranz als
Kopfschmuck, Jungfernkranz, Brautkranz, festlicher Schmuck des Ritters, Schmuck der
Gildeältesten, Schmuck der Handwerksgesellen, Zeichen des Gildefests, Perlenkranz,
Rosenkranz, Gebetsschnur, Pechkranz, Tafelkranz, Ring zum Aufsetzen und Tragen der
Schüsseln, Kranz als Zeichen des Weinausschanks, Mauerkranz, Zinnenring der
Befestigungsmauer, Kranzdarm, Gekröse, Kreis, Gemeinschaft, Ausbund, Sammlung,
Häufung
Pechkranz: mnd. pikrÐp, pikreip, pekrÐp, pekreip, M.: nhd. »Pechreif«, Pechkranz, aus
brennbarem Material gefügter und mit heißem Pech getränkter Kranz der brennend über die
Feinde geworfen wird
Pechkranz«: mnd. pikkrans*, pikkranz, pekkranz, M.: nhd. »Pechkranz«, aus brennbarem
Material gefügter und mit heißem Pech getränkter Kranz der brennend auf die Feinde
geworfen wird
Pechkübel: ahd. kuofa 37, kuopa*, kufa (?), st. F. (æ), sw. F. (n): nhd. Kufe (F.) (2), Gefäß,
Weingefäß, Tonne, Bottich, Pechkübel, Opfergefäß
Pechlicht«: mnd. piklicht, peklecht, N.: nhd. »Pechlicht«, Pechkerze, minderwertige Kerze
aus schwarzem Talg
Pechpfanne -- Pechpfanne zur öffentlichen Beleuchtung: mnd. hÐrpanne, F.: nhd. große
Schale (F.), Pfanne, Pechpfanne zur öffentlichen Beleuchtung, Feldkessel, Feldküche?
Pechreif«: mnd. pikrÐp, pikreip, pekrÐp, pekreip, M.: nhd. »Pechreif«, Pechkranz, aus
brennbarem Material gefügter und mit heißem Pech getränkter Kranz der brennend über die
Feinde geworfen wird
Pechsammler: mhd. bechÏre*, becher, st. M.: nhd. Pechsammler, Pechbrenner; becherÏre*
(1) 5?, becherer, st. M.: nhd. Pechsammler, Pechverbrenner, Pechbrenner (?)
Pechschale«: mnd. pikschõle, pekschõle, F.: nhd. »Pechschale«, Schale (F.) (2) bzw.
größeres Gefäß in dem Pech erhitzt bzw. verbrannt wird
Pechscheit«: ahd. pehskeida* 1, pehsceida*, sw. F. (n)?: nhd. »Pechscheit«, Fackel, Brett
aus Kienholz, Kienspan, Kienfackel
pechschwarz: ahd. harzÆg*? 1, harzag*?, Adj.: nhd. »harzig«, schwarz, pechschwarz
pechschwarz: mhd. bechswarz, Adj.: nhd. pechschwarz; bechvar, bechfar*, Adj.: nhd.
»pechfarben«, pechschwarz
pechschwarz: mhd. hellevar, hellefar*, Adj.: nhd. »höllenfarben«, pechschwarz
pechschwarz«: mnd. pikswart, Adj.: nhd. »pechschwarz«, schwarz wie Pech seiend, sehr
dunkel
pechschwefelig: mnd. pikswÐvellÆk*, pikswÐvelÆk, Adj.: nhd. pechschwefelig
Pechstein: mhd. bechstein, st. M.: nhd. Pechstein
Pechtannenholz: mnd. pikbæmenholt, N.: nhd. Holz der Kiefer (F.), Tannenbaumholz,
Pechtannenholz
Pechtonne -- Hälfte einer Pechtonne: mnd. pikbalje, F.: nhd. Pechwanne, Hälfte einer
Pechtonne
Pechtonne: afries. pi-k-tunn-e 1, F.: nhd. Pechtonne
Pechtopf: mnd. pikgræpe*, pikgrõpe, pekgrõpe, M.: nhd. »Pechgrope«, Pechtopf, mit
heißem Pech gefüllter Topf
Pechtrank: mhd. bechtranc, st. N.: nhd. Pechtrank
pechtriefend: mhd. bechvlühtic*, bechvlühtec, Adj.: nhd. »pechflüchtig«, pechtriefend
Pechüberzug -- Fugen und Nähte und Tauwerk durch Pechüberzug wasserdicht
machen: mnd. pÐken, pecken, sw. V.: nhd. pichen, mit Pech überziehen, verpichen,
Eisenwaren mit Pech schwarzglänzend und unempfindlich machen, Fugen und Nähte und
Tauwerk durch Pechüberzug wasserdicht machen
Pechüberzug -- Pechüberzug an der äußeren Beplankung eines Schiffs: mnd. pikhðt,
pekhðt, F.: nhd. »Pechhaut«, Pechüberzug an der äußeren Beplankung eines Schiffs
Pechverbrenner: mhd. becherÏre* (1) 5?, becherer, st. M.: nhd. Pechsammler,
Pechverbrenner, Pechbrenner (?)
Pechwaage: mhd. bechwõge, st. F.: nhd. Pechwaage
Pechwanne: mnd. pikbalje, F.: nhd. Pechwanne, Hälfte einer Pechtonne
Pedal: mnd. pedõl, N.: nhd. Pedal, mit dem Fuß bediente Tastatur für Bassstimmen der
Orgel
Pedalwerks -- Labialpfeifenregister des Pedalwerks einer Orgel: mnd. prÆncipõlbas,
M.: nhd. Labialpfeifenregister des Pedalwerks einer Orgel
pedantische -- genaue pedantische Regelmäßigkeit: mnd. tabeltðr, F.: nhd. Tabulatur,
geordnetes Regelwerk, Inbegriff der technischen Regeln des Meistergesangs, genaue
pedantische Regelmäßigkeit
Pedell -- Pedell der Universität: mnd. bedell, bidell, M.: nhd. Pedell der Universität,
Häscher, Gerichtsbote
Pedell: mhd. bedell, pedell, sw. M.: nhd. Gerichtsbote, Pedell
Pedell: mhd. rihtÏre, rihtõre, rihter, st. M.: nhd. Lenker, Ordner, Oberherr, Richter,
Gerichtsherr, Schiedsrichter, Herrscher, Schirmherr, Vogt, Vorsteher, Wahrer, Scharfrichter,
Pedell, religiöses Oberhaupt, Papst
Pedell: mnd. pedel, M.: nhd. Schuldiener, Pedell
Pedro -- spanischer Wein Pedro Ximenes: mnd. pÐtersÆmenes, pÐrisÆmenis,
pÐtersÆmey, pÐtersimen, M.: nhd. eine spanische Weinsorte aus Malaga, spanischer Wein
Pedro Ximenes
Peen«: mhd. pÐn, st. F.: nhd. »Peen«, Strafe; pÐne, sw. F.: nhd. »Peen«, Strafe
Peenfall«: mhd. penval, penfal*, st. M.: nhd. »Peenfall«, Strafgeld, Buße
peenfällig«: mhd. pÐnvellic, pÐnfellic*, Adj.: nhd. »peenfällig«, bußfällig
Pegel«: mnd. pÐgel, peegell, pegel, M.: nhd. »Pegel«, fest installiertes Maßzeichen,
Anzeiger einer bestimmten Quantität, Messinstrument das zur Kontrolle und Überprüfung
eines festgesetzten Maßes oder einer vorgeschriebenen Füllmenge dient, kleineres Hohlmaß,
Merk oder Zeichen in Gefäßen für flüssige Sachen zur Bestimmung ihres Inhaltes (Hing bzw.
Knopf), die durch Pegel bezeichnete Teilung (Hälfte bzw. Viertel), Maß zum Abmessen des
Wasserstands, Maß zum Abmessen der Größe der Wunden
Pegelkanne«: mnd. pÐgelkanne, F.: nhd. »Pegelkanne«, mit einer Markierung zur
Bestimmung eines Hohlmaßes versehene Kanne
Pegelmaß«: mnd. pÐgelmõte, F.: nhd. »Pegelmaß«, Markierung, Eichmaß an Gefäßen,
festgesetzte normierte Maßeinheit
Pegelstand -- Richtmaß aus Kupfer oder Zinn mit eingegrabenem Pegelstand: mnd.
stæp, stoep, stoip, stoop, M., N.: nhd. Becher, Trinkbecher, ein Hohlmaß, ein
Flüssigkeitsmaß, Achtelmaß für Butter (Bedeutung örtlich beschränkt), Milcheimer?,
Richtmaß aus Kupfer oder Zinn mit eingegrabenem Pegelstand
Pegelung«: mnd. pÐgelinge, pegelinge, peylinge, peylinc, F.: nhd. »Pegelung«, Messung der
Wassertiefe, Messung des Sonnenstands, Vermessung von Wunden, Ergebnis des
Ausmessens, Datenerhebung mit Hilfe geeigneter Messinstrumente
Peilkompass: mnd. pÐgelkompas, pegelkompas, peylkumpas, N.: nhd. Peilkompass,
Navigationskompass
Peilstab -- Anzeigestab oder Peilstab auf einem Kompass: mnd. pin, M.: nhd. kleiner
länglich-spitzer Gegenstand, Pinne, Nagel, Pflock, Zapfen (M.), Schusterahle, Pfriem,
Schusterzweck, Anzeigestab oder Peilstab auf einem Kompass, Spitze, Abschlussstück an
einem Bauwerk, Knauf, verstärktes Ende eines Bandes
Peilstange -- »Pflichtgerte« Peilstange zur Messung der Wassertiefe: mnd. plichtgarde,
N., F.: nhd. »Pflichtgerte« Peilstange zur Messung der Wassertiefe
Pein -- Pein des Fegefeuers: mnd. vÐgevǖrespÆne, vÐgevǖrspÆne, F.: nhd. Pein des
Fegefeuers, Qual des Fegefeuers
Pein -- Pein wegschaffen: mnd. vörȫsen*, vorȫsen, sw. V.: nhd. entledigen, befreien von,
beseitigen, abtun, ausschöpfen, Pein wegschaffen
Pein: germ. *pÆna?, F.: nhd. Pein, Qual, Strafe; *suhsla, *seuhsla, Sb.: nhd. Pein, Qual,
Sucht; *warki-, *warkiz, st. M. (i): nhd. Schmerz, Pein
Pein: got. balw-ein-s* 2, st. F. (i/æ), (Streitberg, Gotisches Elementarbuch 152 Anm. 6): nhd.
Pein, Strafe, Folter, Qual
Pein: an. kv‡l, st. F. (æ): nhd. Qual, Pein
Pein: ae. cweal-m, cwiel-m, st. M. (a), st. N. (a): nhd. Tod, Mord, Qual, Pein, Pest; pÆ-n, st.
F. (æ): nhd. Pein, Schmerz; sðs-l, st. N. (a), st. F. (æ): nhd. Elend, Qual, Pein; tin-treg, st. N.
(a): nhd. Qual, Pein, Strafe; tin-treg-a, sw. M. (n): nhd. Qual, Pein, Strafe; trõg (2), st. N. (a):
nhd. Übel, Kummer, Leid, Pein; wÆ-t-e (1), st. N. (ja): nhd. Strafe, Pein, Plage, Beleidigung,
Kontribution, Wehe, Elend, Leid
Pein: afries. pÆ-n-e 14, st. F. (æ): nhd. Pein, Marter, Strafe
Pein: anfrk. næ-d* 3, st. F. (i): nhd. »Not«, Pein, Notwendigkeit
Pein: as. pÆ-n-a* 2, st. F. (æ): nhd. Pein, Qual; *thrõ?, *thra-wa?, Sb.: nhd. Leiden (N.),
Pein; thrõ-werk* 2, st. N. (a): nhd. »Leidwerk«, Leiden (N.), Pein
-- große Pein: as. wun-d-ar-kwõl-a* 7, st. F. (æ): nhd. »Wunderqual«, große Pein, Marter
Pein: ahd. kwelÆ* 7, quelÆ*, st. F. (Æ): nhd. Qual, Pein, Marter, Strafe; næt 633?, st. M.
(i), st. F. (i): nhd. Zwang, Gewalt, Bedürfnis, Not, Notwendigkeit, Notlage, Bedrängnis,
Bedarf, Bedürftigkeit, Bedürfnis, Hilflosigkeit, Entbehrung, Gefahr, Verfolgung, Kampf,
Gericht, Pein, Qual, Angst, Trübsal, Drangsal, Kürze, Heftigkeit, Eifer, Gewissheit, Grund;
pÆna 19, st. F. (æ), sw. F. (n): nhd. Schmerz, Qual, Pein, Not, Drangsal, Marter
Pein: mhd. ange (1), sw. M., sw. F.: nhd. Angel (F.), Türangel, Stachel, Fischangel, Schoß
(M.) (1), Pein, Angelrute, Angelhaken, Angelpunkt; angel (2), st. M., st. F.: nhd. Stachel,
Angel (F.), Pein, Angelrute, Angelhaken, Türangel, Angelpunkt; biuche, st. F.: nhd. Lauge,
Laugenbad, Waschlauge, Pein, Qual, Plage; bðche, M.: nhd. Lauge, Laugenbad, Pein, Qual;
dampf, tampf, damph, tamph*, damp, st. M.: nhd. Dampf (M.) (1), Rauch, Dunst,
Ausdünstung, Marter, Not, Pein, Bedrängnis
Pein: mhd. herwicheit*, herwecheit, herwekeit, st. F.: nhd. Herbheit, Schärfe, Pein
-- ewige Pein: mhd. iemernæt, st. F.: nhd. ewige Pein
-- Stunde der Pein: mhd. jõmerstunde, st. F.: nhd. »Jammerstunde«, Stunde der Pein
Pein: mhd. martere, marter, mart, mater, martel, martyre, st. F.: nhd. Marter, Martyrium,
Blutzeugnis, Passion, Passion Christi, Kreuzigung, Kreuzbanner, Kruzifix, Leiden, Qual,
Opfertod, Tod, Pein, Verfolgung, Folter; pÆn (1), st. F., st. M.: nhd. Strafe, Leibesstrafe,
Pein, Schmerz, Qual, Eifer, Bemühung, Leiden, Not, Bedrängnis, Folter, Mühe; pÆne, st. F.,
sw. F.: nhd. Qual, Pein, Eifer, Strafe, Bestrafung; pÆnede, pÆnde, st. F.: nhd. Qual, Pein
-- beschimpfende Pein: mhd. lasterpÆn, st. M.: nhd. »Lasterpein«, beschimpfende Mühe,
beschimpfende Pein
Pein: mhd. tormentõle, st. N.: nhd. Pein, Marter, Marterwerkzeug
Pein: mhd. wÆzegunge, st. F.: nhd. »Weizigung«, Strafe, Pein; wÆzunge, st. F.: nhd.
Strafe, Pein
-- Pein des Zweifelns: mhd. zwÆvelnæt, zwÆfelnæt*, st. F.: nhd. »Zweifelnot«, Qual der
Ungewissheit, Pein des Zweifelns
Pein: mnd. jõmer, jamer, jammer, M., N.: nhd. bedrängter Zustand, notvoller Zustand, Not,
Bedrängnis, jammervoller Zustand, kläglicher Zustand, Elend des menschlichen Lebens,
schmählicher Zustand, verächtlicher Zustand, Nichtswürdigkeit, Jämmerlichkeit, Unglück,
Unheil, Verderben, Empfindung von Not, Herzeleid, Kummer, Schmerz, Pein, Äußerung des
Schmerzes, Wehklage, Jammern, Ausruf des Leides, Ausruf der Klage, Jammer
Pein: mnd. pÆne, pÆn, F.: nhd. Leid, Qual, Pein, Plage, Strafe, Bestrafung, Höllenstrafe,
körperlicher Schmerz, anhaltendes Leiden, Krankheit, schlechte seelische Verfassung, Sorge,
Kummer, Niedergeschlagenheit, Betrübnis, sehnsüchtiges Verlangen, seelisches Leid,
negativen Einflüssen oder erschwerenden Umständen unterworfene Lage, Bedrägnis, Not,
Belastung, Schwierigkeit, Last, Bürde, Zwang; pÆne***, pÆn, F.: nhd. Pein; quõl (2), F.:
nhd. Qual, Pein, Schmerz; quõle, F.: nhd. Qual, Leid, Pein, Plage, Schmerz, Marter,
Krankheit, Sorge, Kummer
Pein: mnd. smerte, smÐrte, smeerte, smarte, F.: nhd. Schmerz, Qual, Pein, Weh,
schmerzende Stelle, Wundstelle
Pein«: mnd. pÆninge, pÆninginge, F.: nhd. »Pein«, körperliche Schmerzen, Qual, Leiden,
Marter, Folter, Quallen der Hölle, seelisches Leid, Angst, Beklemmung
Peine -- aus Peine stammend: mnd. peinisch*, peynisch, peynsch, peinsch, painsch, Adj.:
nhd. Peine betreffend, zur Stadt Peine gehörig, aus Peine stammend
Peine -- Peine betreffend: mnd. peinisch*, peynisch, peynsch, peinsch, painsch, Adj.: nhd.
Peine betreffend, zur Stadt Peine gehörig, aus Peine stammend
Peine -- zur Stadt Peine gehörig: mnd. peinisch*, peynisch, peynsch, peinsch, painsch,
Adj.: nhd. Peine betreffend, zur Stadt Peine gehörig, aus Peine stammend
Peine (Stadt in Norddeutschland): mnd. Peine***, ON: nhd. Peine (Stadt in
Norddeutschland)
peinen«: mhd. pÆnen (1), sw. V.: nhd. »peinen«, quälen, strafen, peinigen, martern,
nötigen, zwingen, sich abmühen, sich bemühen um, züchtigen, beschäftigen
Peinen«: mhd. pÆnen (2), st. N.: nhd. »Peinen«, Peinigen
peinigen: an. prÆs-a (1), sw. V.: nhd. peinigen, plagen
peinigen: ae. ge-wÆ-t-n-ian, sw. V. (2): nhd. strafen, züchtigen, peinigen; wÆ-t-n-ian, sw.
V. (2): nhd. strafen, züchtigen, peinigen
peinigen: afries. pÆ-n-ig-ia 8, sw. V. (2): nhd. peinigen, bestrafen
peinigen: anfrk. wÆ-t-on-on* 12, sw. V. (2): nhd. strafen, bestrafen, peinigen, quälen
peinigen: as. gi-wÆ-t-n-on* 1, sw. V. (2): nhd. peinigen, strafen, töten; wÆ-t-n-on* 9, sw.
V. (2): nhd. peinigen, strafen, töten
peinigen: ahd. arbeitæn* 4?, sw. V. (2): nhd. sich mühen, arbeiten, plagen, peinigen;
biwÆzinæn* 1, sw. V. (2): nhd. peinigen, strafen, bestrafen; bÆzan* 23, st. V. (1a): nhd.
beißen, stechen, quälen, peinigen, verzehren, zehren an; gerten* 9, sw. V. (1a): nhd.
anstacheln, antreiben, anspornen, quälen, peinigen; gibalawæn* 3, sw. V. (2): nhd. peinigen,
verheeren, zerstören, zugrunde richten; giharmskaræn* 3?, giharmscaræn*, sw. V. (2): nhd.
züchtigen, peinigen, heimsuchen, quälen, verwunden; giurdriozæn* 3, sw. V. (2): nhd.
verdrießen, peinigen, drängen, bedrängen, bedrücken, plagen, zerknirschen; giwÆzinæn* 1,
sw. V. (2): nhd. peinigen, strafen, quälen; harmskaræn* 12?, harmscaræn*, sw. V. (2): nhd.
züchtigen, plagen, peinigen, quälen, heimsuchen; irkwellen* 10, irquellen*, sw. V. (1b): nhd.
quälen, plagen, peinigen, töten, morden, vernichten, hinrichten; kwelæn* 1, quelæn*, sw. V.
(2): nhd. quälen, peinigen; pÆnigen 1, ahd.?, sw. V. (1b): nhd. peinigen, quälen; pÆnæn 18,
pfÆnæn, bÆnæn*, sw. V. (2): nhd. peinigen, quälen, bedrängen, strafen, sich abmühen mit,
martern, verdammen, zugrunde richten; wÆzinæn* 43?, sw. V. (2): nhd. peinigen, quälen,
strafen, vergelten, bestrafen, plagen, martern, verurteilen, verdammen, erschüttern
peinigen: mhd. beizelen, beizeln, sw. V.: nhd. peinigen, schlagen; beizen (1), peizen, sw. V.:
nhd. beizen, mürbe machen, peinigen, absitzen, härten; beswÏreden*, beswÏrden, sw. V.: nhd.
drücken, betrüben, belästigen, unterdrücken, peinigen, beunruhigen, ärgern, kränken,
bedrücken, bedrängen, belasten, beeinträchtigen, schädigen, vorgehen gegen; beswÏren (1),
biswÏren, beswõren, sw. V.: nhd. drücken, betrüben, belästigen, unterdrücken, peinigen,
beunruhigen, ärgern, kränken, bedrücken, bedrängen, belasten, beeinträchtigen, schädigen,
vorgehen gegen; brennen (1), brinnen, bernen, burnen, prennen, sw. V.: nhd. brennen, in
Flammen stehen, Licht brennen, als Brennholz verwenden, Brandstiftung verüben,
verbrennen, abbrennen, ausbrennen, durch Brand zerstören, brandschatzen, durch Brand
schädigen, durch Brandstiftung schädigen, brandmarken, Brandzeichen anbringen, ein Maß
durch ein eingebranntes Zeichen kennzeichnen, anzünden, verwüsten, destillieren, filtern,
läutern, durch Schmelzen läutern, leuchten, glänzen, glühen, härten, lodern, niederbrennen,
einbrennen in, mit dem Feuertod bestrafen, quälen, peinigen, Kalk brennen; erbitteren*,
erbittern, sw. V.: nhd. »erbittern«, bitter machen, peinigen, martern, quälen; erpÆnen, sw. V.:
nhd. peinigen, aufhören zu leiden
-- heftig peinigen: mhd. durchpÆnegen, sw. V.: nhd. »durchpeinigen«, heftig peinigen
peinigen: mhd. gebeizen, sw. V.: nhd. peinigen, mürbe machen; gekriuzegen, sw. V.: nhd.
kreuzigen, peinigen, plagen; gepÆnigen, gepÆnegen*, gepÆngen, sw. V.: nhd. peinigen;
harmscharen*, harmscharn, sw. V.: nhd. peinigen, quälen; kriuzigen (1), krðzigen, krðzgen,
krðtzgen, sw. V.: nhd. kreuzigen, peinigen, plagen, abtöten, entziehen
peinigen: mhd. pÆnegen, pÆnigen, pÆngen, sw. V.: nhd. strafen, bestrafen, quälen,
peinigen, martern, sich abmühen; pÆnen (1), sw. V.: nhd. »peinen«, quälen, strafen, peinigen,
martern, nötigen, zwingen, sich abmühen, sich bemühen um, züchtigen, beschäftigen
Peinigen: mhd. pÆnen (2), st. N.: nhd. »Peinen«, Peinigen
peinigen: mhd. quelen* (3), queln, quellen, qualen, keln, koln, kalen, kollen, köln, kellen,
sw. V.: nhd. plagen, quälen, peinigen, martern, foltern, zwingen in, stoßen in, drängen,
drücken, zwängen
peinigen: mhd. schinden, schinten, st. V., sw. V.: nhd. schinden, peinigen, berauben, Haut
abziehen, abziehen, häuten, enthäuten, abschälen, schälen, ausplündern, rauben, misshandeln,
schänden
peinigen: mhd. verpÆnen, ferpÆnen*, sw. V.: nhd. peinigen, quälen, strafen; wÆzegen,
wÆtzegen, sw. V.: nhd. »weizigen, strafen, bestrafen, bestrafen für, peinigen, quälen; wÆzen
(2), wÆzzen, sw. V.: nhd. strafen, bestrafen, peinigen; wÆzenen, wÆzenen, sw. V.: nhd.
strafen, bestrafen, peinigen; zuoziehen (1), zuo ziehen, st. V.: nhd. einziehen bei, einziehen
zu, einkehren, entgegenziehen, zusetzen, herbeiführen, zuführen, zusammenziehen, schließen,
anziehen, peinigen, zusammenziehen, herbeiziehen, zuziehen, angreifen, zufügen,
beanspruchen
peinigen: mnd. beknÆpen, st. V.: nhd. kneifen, peinigen
peinigen: mnd. knõgen (1), sw. V.: nhd. nagen, benagen, knabbern, ständig Vorwürfe
machen, angehen, tadeln, unablässig zusetzen, peinigen, bedrücken; krÐsten, kreisten, sw. V.:
nhd. kränken, peinigen
peinigen: mnd. pÆnigen, pÆnegen, pÆningen, sw. V.: nhd. peinigen, quälen, foltern,
peinlich verhören, im Fegefeuer quälen, bestrafen, strafen, Schmerzen zufügen, Schmerzen
erdulden, durch Entsagung und Zufügen von Schmerzen reinigen, plündern, erschweren,
bedrängen, plagen, sich sehr bemühen, trachten; pitsigen, pitzigen, pizigen, sw. V.: nhd.
peitschen, schlagen, zupfen, kneifen, peinigen; plücken (1), plµcken, plukken, plöcken,
plocken, ploken, plüchten, pluggen, sw. V.: nhd. pflücken, rupfen, zupfen, zausen, ziehen,
reißen, scheren?, ausnehmen, berauben, belasten, ausrupfen, auszupfen, herausziehen,
ausreißen, ernten, klein zerteilen, in kleine Stücke schneiden, zerreißen, verwunden, peinigen,
im Kleinhandel verkaufen; quÐlen, quellen, quõlen, sw. V.: nhd. »quälen«, Schmerz
empfinden, seelischen Schmerz empfinden, Kummer empfinden, betrübt sein (V.), seelischen
Kummer bereiten, Schaden (M.) zufügen, sich abmühen, leiden, in der Hölle leiden, krank
sein (V.), Schmerz zufügen, verletzen, foltern, martern, peinigen; quitsen, quitzen, sw. V.:
nhd. plagen, peinigen, quälen
-- sehr peinigen: mnd. ȫverquellen, æverquellen, auerquellen, sw. V.: nhd. sehr quälen, sehr
peinigen
-- zu Tode peinigen: mnd. marteren, martiren, merteren, martelen, mertelen, sw. V.: nhd.
martern, quälen, durch Passion und Kreuzestod führen, tödlich misshandeln, zu Tode
peinigen, mit Höllenqualen peinigen (Bedeutung örtlich beschränkt), entstellen, verdrehen
peinigen: mnd. schinden, sw. V.: nhd. schinden, peinigen, häuten, Fell abziehen, plündern,
rauben, ausplündern, ausrauben, berauben, bedrücken, plagen, aussaugen, schädigen, hetzen,
treiben, jagen; schinnen, sw. V.: nhd. schinden, peinigen, häuten, Fell abziehen, plündern,
rauben, ausplündern, ausrauben, berauben, bedrücken, plagen, aussaugen, schädigen, hetzen,
treiben, jagen
peinigen: mnd. vörhandelen*, vorhandelen, vorhandeln, sw. V.: nhd. unterhandeln,
verhandeln, erörtern, besprechen, betreiben, behandeln, bearbeiten, peinigen, verkaufen, auf
dem Handelswege weggeben, veräußern, weitergeben, übergeben (V.), vererben; wringen (1),
st. V.: nhd. wringen, drehen, winden, zusammendrehen, zusammenpressen, zusammenleimen,
pressen, drücken, schmerzen, quälen, peinigen, vor Kummer schmerzen, auspressen,
durchseihen, herausdrücken, hervortreiben, verursachen, pressend bereiten, sich winden, sich
krümmen
-- bis zur Entkräftung peinigen: mnd. vörpÆnigen*, vorpÆnigen, vorpinegen, sw. V.: nhd.
übermäßig peinigen, martern, zermartern, bis zur Entkräftung peinigen, schwer bedrücken
-- sich peinigen: mnd. vörpÆnen*, vorpinen, mnd.?, sw. V.: nhd. sich abmühen, sich
anstrengen, sich quälen, sich peinigen
-- übermäßig peinigen: mnd. vörpÆnigen*, vorpÆnigen, vorpinegen, sw. V.: nhd. übermäßig
peinigen, martern, zermartern, bis zur Entkräftung peinigen, schwer bedrücken
peinigen«: mhd. gepÆnen, sw. V.: nhd. »peinigen«
peinigend: an. stÏ-k-r, Adj.: nhd. beißend, scharf, grausam, peinigend, streng
peinigend: mhd. pÆnegende, (Part. Präs.=)Adj.: nhd. peinigend, quälend
peinigend: mhd. schedelich, schedlich, Adj.: nhd. Schaden bringend, Schaden verursachend,
schädlich, schlimm, peinigend, schmerzlich, gefährlich, böse; schedelÆche, Adv.: nhd. zum
Schaden, zum Unglück, zum Verderben, schlimm, folgenreich, folgenschwer, geschädigt,
Schaden bringend, auf Schaden bringende Weise, schädlich, peinigend; schedelÆchen, Adv.:
nhd. zum Schaden, zum Unglück, zum Verderben, schlimm, folgenreich, folgenschwer,
geschädigt Schaden bringend, schädlich, peinigend
peinigend: mnd. schÐdelÆk (1), schÐdlÆk, schetlik, Adj.: nhd. schädlich, Schaden
bringend, Schaden verursachend, schlimm, peinigend, schmerzlich, gefährlich, nachteilig,
verlustreich, böse; schÐdelÆken (1), schÐdelken, Adv.: nhd. schädlich, Schaden bringend,
Schaden verursachend, schlimm, peinigend, schmerzlich, gefährlich, nachteilig, verlustreich,
böse
peinigend«: mhd. harmscharlich, Adj.: nhd. »peinigend«
Peiniger: ae. pÆ-n-ere, st. M. (ja): nhd. Quäler, Peiniger; wÆ-t-n-ere, st. M. (ja): nhd.
Peiniger, Folterer
Peiniger: as. wÆ-t-n-õr-i* 1, wÆ-t-n-’r-i*, st. M. (ja): nhd. Peiniger
Peiniger: ahd. reifõri* 1, st. M. (ja): nhd. Quäler, Peiniger, Folterknecht; wÆzõri* 1, st. M.
(ja): nhd. Peiniger, Folterknecht; wÆzisõri* 1, st. M. (ja): nhd. Quäler, Peiniger, Strafer
Peiniger: mhd. kestigÏre*, kestiger, st. M.: nhd. »Kastener«, Peiniger
Peiniger: mhd. notegÏre, st. M.: nhd. »Nötiger«, Bedränger, Peiniger; pÆnÏre*, pÆner, st.
M.: nhd. Peiniger; pÆnegÏre*, pÆneger, pÆniger, st. M.: nhd. Quäler, Peiniger; quelÏre*,
queler, st. M.: nhd. »Quäler«, Peiniger
Peiniger: mhd. schindÏre*, schinder, st. M.: nhd. »Schinder«, Fellabzieher, Abdecker,
Rindenschäler, Schlächter, Peiniger, Straßenräuber; schröuwel, schrowel, schrewel, st. M.:
nhd. Teufel, Henker, Peiniger, Folterknecht; tormenter, st. M.: nhd. Peiniger
Peiniger: mhd. villÏre*, viller, fillÏre*, filler*, st. M.: nhd. Schinder, Peiniger; wÆzÏre, st.
M.: nhd. »Weizer«, Tadler, Mahner, Strafer, Peiniger; wÆzegÏre, wÆzigÏre, wÆziger, st. M.:
nhd. »Weiziger«, Strafer, Peiniger, Richter, Scharfrichter; wÆzenÏre, st. M.: nhd. Strafer,
Peiniger, Scharfrichter
Peiniger: mnd. kastÆgÏre*, kastÆger, kastÆer, M.: nhd. Peiniger, Büßer
Peiniger: mnd. pilligÏre*, pilger, M.: nhd. Schänder, Peiniger; pÆnÏre* (1), pÆner, M.: nhd.
Peiniger, jemand der einen anderen quält; pÆnigÏre*, pÆniger, pÆneger, M.: nhd. Peiniger,
Henker, Folterknecht; plõgÏre*, plõger, plagere, M.: nhd. »Plager«, Schinder, Peiniger,
Feldarbeiter, ein Beamter?; quessÏre*, quesser, M.: nhd. »Quetscher«, Verletzer, Beschädiger,
Peiniger; quetsÏre*, quetser, M.: nhd. »Quetscher«, Verletzer, Beschädiger, Peiniger
-- Peiniger der Mönche: mnd. mȫnikeschindÏre*, mönikeschinder, mönnikeschinder, M.: nhd.
»Mönchsschinder«, Bedrücker der Mönche, Peiniger der Mönche
Peiniger: mnd. spengÏre*, spenger, M.: nhd. Kasteier, Peiniger
Peinigerin: mhd. kestigÏrinne, kestigerinne, st. F.: nhd. »Kasteierin«, Peinigerin
Peinigkeit«: mhd. pÆnecheit, st. F.: nhd. »Peinigkeit«
peiniglich«: mhd. pÆneclich, Adj.: nhd. »peiniglich«, straffällig, strafwürdig, quälend,
qualvoll, peinlich, schmerzlich, grausam; pÆneclÆche, Adv.: nhd. »peiniglich«, qualvoll
Peinigung: an. mei-n-lÏ-t-i, N.: nhd. Peinigung, Leiden, Kasteiung; plõ-g-a (1), F.: nhd.
Peinigung
Peinigung: ahd. biwillida* 1, bifillida?*, st. F. (æ): nhd. Peinigung, Beunruhigung;
smerzunga* 1, st. F. (æ): nhd. Bestrafung, Peinigung
Peinigung: mhd. pÆnegunge, st. F.: nhd. Peinigung, Foltergerät; pÆnunge, st. F.: nhd.
»Peinung«, Leiden, Peinigung, Foltergerät
peinlich -- peinlich gestehen: mnd. gichten, gjechten*, sw. V.: nhd. bekennen, gestehen,
aussagen, bezeugen, im Recht bekennen, peinlich gestehen, besichtigen, besichtigen und
bezeugen (die Wunde bzw. Körperverletzung)
peinlich: ae. ’g-le (2), Adj.: nhd. hässlich, lästig, peinlich, beschwerlich
peinlich: afries. pÆ-n-lik 1 und häufiger?, Adj.: nhd. peinlich, körperlich
-- peinlich klagen: afries. ben-eth-ia 1, sw. V. (2): nhd. peinlich klagen
peinlich: ahd. sÐr (1) 16, Adj.: nhd. traurig, betrübt, übel, schmerzlich, leidvoll, schrecklich,
bitter, peinlich; wÆzilÆh* 2, wÆzlÆh*, Adj.: nhd. peinlich, strafend, zur Strafe gehörig
peinlich: mhd. pÆneclich, Adj.: nhd. »peiniglich«, straffällig, strafwürdig, quälend,
qualvoll, peinlich, schmerzlich, grausam; pÆnlich, Adj.: nhd. qualvoll, schmerzlich,
schmerzend, grauenvoll, quälend, grausam, straffällig, strafwürdig, peinlich
-- quälend peinlich: mhd. pÆnliche, Adv.: nhd. qualvoll, schmerzlich, quälend, grausam,
straffällig, strafwürdig, quälend peinlich
peinlich: mhd. scharfelÆche 11 und häufiger?, Adv.: nhd. schneidend, scharf, peinlich, auf
Leib und Leben, hart, heftig, rauh, eifrig, stark; scharpflÆche, scharflÆche, scherflÆche,
scherpflÆche, Adv.: nhd. schneidend, scharf, peinlich, auf Leib und Leben, hart, heftig, rauh,
eifrig, stark
peinlich: mhd. unwerde (2), Adv.: nhd. würdelos, verachtet, schimpflich, verächtlich,
schlecht, peinlich, unangenehm, unsanft, ärgerlich, unwürdig, schmachvoll, unbeachtet;
zwÆvellich, zwÆfellich*, Adj.: nhd. zweifelnd, schwankend, unsicher, ungewiss,
unentschieden, zweifelhaft, unklar, ohne feste Zuversicht seiend, verzagt, verzweifelnd,
verzweifelt, besorgniserregend, peinlich, hoffnungslos
-- peinlich verhören: mhd. vorschen (1), vorsen, forschen*, forsen*, sw. V.: nhd. forschen,
fragen, erforschen, forschend durchsuchen, ausforschen, suchen, peinlich verhören, rechtliche
Erkundigungen einziehen
peinlich: mnd. pÆnlÆk, Adj.: nhd. peinlich, schmerzhaft; pÆnlÆken, Adv.: nhd. peinlich,
schmerzhaft
-- peinlich verhören: mnd. pÆnigen, pÆnegen, pÆningen, sw. V.: nhd. peinigen, quälen,
foltern, peinlich verhören, im Fegefeuer quälen, bestrafen, strafen, Schmerzen zufügen,
Schmerzen erdulden, durch Entsagung und Zufügen von Schmerzen reinigen, plündern,
erschweren, bedrängen, plagen, sich sehr bemühen, trachten
peinlich: mnd. vÆs, fÆs, Adj.: nhd. eklig, ekelhaft, peinlich, unangenehm, wählerisch,
empfindlich, prüde
-- peinlich verhören: mnd. vörhȫren* (1), vorhȫren, vorhoren, sw. V.: nhd. hören, anhören,
vernehmen, wahrnehmen, erhören, umhören, umhorchen, erkunden, anfragen, erfragen,
erforschen, nachprüfen, untersuchen, nachforschen, gerichtlich verhören, peinlich verhören,
abhören, foltern, abfragen, Lektion aufsagen lassen, nicht hören, überhören, missachten,
gehören, gebühren
peinlich«: mhd. pÆnec, Adj.: nhd. »peinlich«, straffällig, strafwürdig, quälend
peinlich«: mnd. pÆnichlÆk***, Adj.: nhd. »peinlich«, schmerzhaft; pÆnelÆk, pÆnlÆk,
pÆnelich, Adj.: nhd. »peinlich«, unter Anwendung der Folter erfolgend, der peinlichen
Gerichtsbarkeit zufallend, mit körperlichen Schmerzen verbunden, lebensgefährlich, tödlich,
mit seelischem Leid verbunden, bedrückend, betrüblich, bedrängend, belastend, unter
erschwerenden Umständen geschehend, unter großen Anstrengungen erfolgend, schwierig,
achtsam, genau
peinliche -- die peinliche Gerichtsbarkeit betreffend: mnd. pÆnentlÆk, Adj.: nhd. die
peinliche Gerichtsbarkeit betreffend
peinliche -- peinliche Frage: mhd. vrõge, vrõg, frõge*, frõg*, st. F.: nhd. Frage, Bitte,
Flehen, peinliche Frage, Rätselfrage, Beratung, Forderung, Nachforschung, Ermittlung,
Erkundigung, Umfrage, Rücksprache, Suche, Amtsperiode der Bürgermeister; vrege, frege*,
st. F.: nhd. Frage, Nachfrage, Forschung, Umfrage, peinliche Frage, Rätselfrage, Beratung,
Amtsperiode der Bürgermeister
peinliche -- peinliche Strafe: mhd. wÆze (2), wÆtze, wÆzze, st. F., sw. F., st. N.: nhd.
»Weize«, Strafe, Folter, peinliche Strafe, Tortur, Qual, Fegefeuer, Hölle, Höllenstrafe,
Folterwerkzeug, Fegefeuerstrafe
peinliche -- peinliche Untersuchung: mnd. gicht (3), jicht, gift, gifte, F.: nhd. Aussage,
Bekenntnis, Geständnis, Zugeständnis, Eingeständnis, peinliche Untersuchung
peinlichen -- Beisitzer beim peinlichen Verhör: mnd. behȫreslǖde, Pl.: nhd. Beisitzer
beim peinlichen Verhör
peinlichen -- der peinlichen Gerichtsbarkeit zufallend: mnd. pÆnelÆk, pÆnlÆk,
pÆnelich, Adj.: nhd. »peinlich«, unter Anwendung der Folter erfolgend, der peinlichen
Gerichtsbarkeit zufallend, mit körperlichen Schmerzen verbunden, lebensgefährlich, tödlich,
mit seelischem Leid verbunden, bedrückend, betrüblich, bedrängend, belastend, unter
erschwerenden Umständen geschehend, unter großen Anstrengungen erfolgend, schwierig,
achtsam, genau
peinlichen -- während eines peinlichen Verhörs: mnd. ? potlinschen, Adv.: nhd. mit
Zurückhaltung, während eines peinlichen Verhörs?
peinlicher -- außerordentliche Gerichtssitzung in peinlicher Sache: mnd. nætdinc, N.:
nhd. außerordentliche Gerichtssitzung in peinlicher Sache
peinliches -- peinliches Gericht: mhd. hæchgerihte, st. N.: nhd. Hochgericht, Blutgericht,
peinliches Gericht, Richtstätte
peinliches -- peinliches Verfahren: mnd. scherpe (2), F.: nhd. Schärfe, Schneide, Strenge,
peinliches Verfahren, Folter
Peinmeister«: mnd. pÆnemÐster, pÆnemeister, M.: nhd. »Peinmeister«, Foltermeister,
Verantwortlicher für die Anwendung der Folter
Peinung«: mhd. pÆnunge, st. F.: nhd. »Peinung«, Leiden, Peinigung, Foltergerät
peinvoll: mhd. ange (3), Adv.: nhd. eng, dicht, ängstlich, sorgfältig, ernsthaft, sorgenvoll, mit
ängstlicher Sorgfalt, bange, unentrinnbar, ausweglos, peinvoll, schmerzlich sein (V.),
unaufhaltsam
Peitschchen«: mnd. swÐpeken, N.: nhd. »Peitschchen«, Reitpeitsche
Peitsche -- Schlag mit der Peitsche aus Sehnen: mhd. õderslac, aderslac, st. M.: nhd.
»Aderschlag«, Pulsschlag, Schlag mit der Peitsche aus Sehnen
Peitsche: germ. *gaisala-, *gaisalaz, *gaisila-, *gaisilaz, st. M. (a): nhd. Stab, Peitsche,
Geißel; *swipæ-, *swipæn, sw. F. (n): nhd. Peitsche
Peitsche: got. gazd-s 2, st. M. (a), (Krause, Handbuch des Gotischen 41,4, 93, 119,1): nhd.
Stachel, Peitsche
Peitsche: an. svi-p-a (1), sw. F. (n): nhd. Peitsche
Peitsche: ae. swing-el, st. F. (jæ): nhd. Peitsche, Geißel, Rute, Stab, Schlag, Streich, Plage;
swing-el-l-e, sw. F. (n): nhd. Peitsche, Geißel, Stab, Schlag, Streich, Plage; swi-p-a, sw. M.
(n): nhd. Peitsche, Geißel, Züchtigung; swi-p-e, swi-p-u, sw. F. (n): nhd. Peitsche, Geißel,
Züchtigung
Peitsche: ahd. 6zagil* (1) 12, st. M. (a): nhd. Schwanz, Peitsche, schwanzartige
Verlängerung am Kleid, Schleppkleid; filla* 23, st. F. (æ): nhd. Geißel, Peitsche, Riemen (M.)
(1), Geißelung, Züchtigung; fillõta (1) 6?, st. F. (æ), sw. F. (n): nhd. Geißel, Peitsche,
Geißelung, Züchtigung; geisila 29, st. F. (æ), sw. F. (n): nhd. Geißel, Peitsche, Stab, Rute,
Gerte; klapfa* 1, klapha*, st. F. (æ)?, sw. F. (n)?: nhd. Knall, Peitsche; swipfa* 1, swipha*,
sw. F. (n): nhd. Peitsche; ? wipfil (2) 33, wiphil*, st. M. (a): nhd. Wipfel, oberster Trieb am
Weinstock, Schössling, Spitze, Peitsche?; wipfilÆn* 2, wiphilÆn*, st. N. (a): nhd. Peitsche,
Geißel
Peitsche: mhd. geisel, geissel, gasel, st. F., sw. F.: nhd. Stab, Rute, Geißel, Peitsche,
Landplage, Heimsuchung; geiselruote, geischelruote, F.: nhd. »Geißelrute«, Geißel, Peitsche
Peitsche: mhd. pÆtsche, sw. F.: nhd. Peitsche
Peitsche: mhd. smicke (1), sw. F., st. F.: nhd. Peitsche, Schmiss, Wunde; swippe, sweppe,
swope, sw. F.: nhd. Peitsche
Peitsche: mhd. villõte, villõt, fillõte*, fillõt*, st. F.: nhd. Geißelung, Züchtigung,
Heimsuchung, Peitsche
Peitsche: mnd. ? pÐsel (1), M.: nhd. Sehne (Bedeutung örtlich beschränkt), Bogensehne,
Peitsche?, Penis (Bedeutung örtlich beschränkt); pÆtsche, pitzsche, pitzke, F.: nhd. Peitsche;
pitscheræde*, pitsræde, pitzræde, F.: nhd. »Peitscherute«, Peitsche, Zuchtrute
Peitsche: mnd. bullenpÐsel, M.: nhd. Bullenpeitsche, Peitsche, Prügel; bullenschacht, M.:
nhd. Peitsche, Prügel
-- Peitsche aus Sehnen gemacht: mnd. õder (4), õdere, F.: nhd. Ader, Blutröhre, Sehne,
Flechse des tierischen Leibes, Peitsche aus Sehnen gemacht, Eingeweide, Mutterleib
Peitsche: mnd. gÐisele, gÐissele, gÐisle, geytzele, geysele, geisel, gÐsle, F.: nhd. Geißel,
Rute, Peitsche, Landplage, Heimsuchung, Bedrücker eines Landes
-- mit der Peitsche knallen: mnd. kleppen, klippen, sw. V.: nhd. kurze helle Geräusche durch
Schlagen hervorbringen, in kurzem Ton läuten, klappern, mit dem Klöppel läuten, mit der
Peitsche knallen, durch Peitschenknallen antreiben, laut schallen, hart anfahren, auf Trab
bringen
-- vorderes Schwenkende der Peitsche: mnd. ? knæpenswinke, Sb.: nhd. vorderes
Schwenkende der Peitsche?, mit Knoten (Pl.) versehenes Peitschenende?
Peitsche: mnd. swÐpe (2), sweppe, schwÐpe, schwÐp, swippe, swȫpe, swöppe, F.: nhd.
Peitsche, Geißel, Züchtigungsinstrument
-- vorderster ausgeriffelter Teil einer Peitsche: mnd. smicke, mnd.?, F.: nhd. vorderster
ausgeriffelter Teil einer Peitsche
Peitschen -- Peitschen mit dem Badewedel: mhd. lecke (2), st. F.: nhd. Benetzung,
Aufguss, Peitschen mit dem Badewedel
Peitschen -- Sehne vom Ochsen zur Herstellung von Peitschen: mnd. ossensÐnuwe*,
ossensÐne, F.: nhd. »Ochsensehne«, Sehne vom Ochsen zur Herstellung von Peitschen
peitschen: an. gyr-Œ-a, sw. V. (1): nhd. gürten, klemmen, peitschen, prügeln; svi-p-a (3),
sw. V. (1): nhd. peitschen
-- im Winde zu peitschen: an. kal-reip, st. N. (a): nhd. eine Art Gording die das Segel daran
hindert, im Winde zu peitschen
peitschen: ae. swi-p-ian, swi-p-p-an, sw. V. (1): nhd. peitschen, geißeln, schlagen
peitschen: ahd. bifillen* 28, sw. V. (1a): nhd. geißeln, peitschen, schlagen, züchtigen,
schinden, abhäuten, Haut abziehen; niuwan* 10, hniuwan*, nuan*, st. V. (2a)?, red. V.?: nhd.
stampfen, stoßen, zerschlagen (V.), schlagen, peitschen, niederdrücken, zerschmettern;
*smikkojan, lang., V.: nhd. peitschen; swenken* 1, sw. V. (1a): nhd. »schwenken«, schlagen,
peitschen; swingan* 7, st. V. (3a): nhd. schwingen, peitschen, geißeln, flattern, fliegen
peitschen: mhd. beswingen, st. V.: nhd. »beschwingen«, peitschen, geißeln; erstrÆchen,
derstrÆchen, st. V.: nhd. abwischen, wegwischen, putzen, zieren, peitschen, laufen,
durchwandern, durchstreifen, eilen, streicheln, abreiben, striegeln, erreichen
peitschen: mhd. wadelen, wadeln, wedelen, sw. V.: nhd. »wadeln«, schweifen, schwanken,
wedeln, streichen, peitschen, peitschen mit, schlagen auf, schweben, flattern, fließen, in den
zunehmenden Mond (Monat) eintreten, wedeln mit, mit dem Reiserbüschel streichen;
wedelieren, sw. V.: nhd. schweifen, schwanken, flattern, fließen, in den zunehmenden Mond
eintreten, wedeln mit, mit dem Reiserbüschel streifen, peitschen
-- peitschen mit: mhd. wadelen, wadeln, wedelen, sw. V.: nhd. »wadeln«, schweifen,
schwanken, wedeln, streichen, peitschen, peitschen mit, schlagen auf, schweben, flattern,
fließen, in den zunehmenden Mond (Monat) eintreten, wedeln mit, mit dem Reiserbüschel
streichen
peitschen: mnd. ȫverhõlen, overhalen, æverhõlen, ȫverhælen, aberhõlen, sw. V.: nhd.
herüberholen, übertreffen, hinauskommen, überwältigen, überwinden, angreifen, besiegen,
schädigen, beleidigen, betrügen, schelten, züchtigen, peitschen, bestrafen; pitsigen, pitzigen,
pizigen, sw. V.: nhd. peitschen, schlagen, zupfen, kneifen, peinigen
Peitschenknallen -- durch Peitschenknallen antreiben: mnd. kleppen, klippen, sw. V.:
nhd. kurze helle Geräusche durch Schlagen hervorbringen, in kurzem Ton läuten, klappern,
mit dem Klöppel läuten, mit der Peitsche knallen, durch Peitschenknallen antreiben, laut
schallen, hart anfahren, auf Trab bringen
Peitschenriemen (M.) (1): mnd. swÐperÐme, swȫperÐme, F.: nhd. Peitschenriemen (M.)
(1), Peitschenschnur (F.) (1); swÐprÐme, F.: nhd. Peitschenriemen (M.) (1), Peitschenschnur
Peitschenschlag: mhd. geiselslac, st. M.: nhd. Geißelschlag, Peitschenschlag
Peitschenschnur (F.) (1): mnd. swÐperÐme, swȫperÐme, F.: nhd. Peitschenriemen (M.)
(1), Peitschenschnur (F.) (1); swÐpesnær, swöpsnær, F.: nhd. Peitschenschnur (F.) (1)
Peitschenschnur: mhd. swenkel, st. M.: nhd. »Schwenkel (?)«, Peitschenschnur
Peitschenschnur: mnd. swÐprÐme, F.: nhd. Peitschenriemen (M.) (1), Peitschenschnur
Peitschenstiel: mnd. swÐpenstÐl, swepenstel, swÐpenstell, swÐpenstȫl, M.: nhd.
Peitschenstiel; swÐpestok, M.: nhd. Peitschenstock, Peitschenstiel; swÐpstok, swȫpstok, M.:
nhd. Peitschenstock, Peitschenstiel
Peitschenstock: mnd. swÐpestok, M.: nhd. Peitschenstock, Peitschenstiel; swÐpstok,
swȫpstok, M.: nhd. Peitschenstock, Peitschenstiel
Peitschenstrang: mnd. stranc* (2), strank, strenc, strenge, M., N.: nhd. Strang, Tau (N.),
Strick (M.) (1), zusammengedrehter Strick (M.) (1), dickes aus mehreren Strängen
zusammengedrehtes Seil, dünneres Seil, Dreizahl der Stränge die zusammen ein Ganzes
bilden, Seil zum Binden oder zum Fesseln oder zum Aufhängen eines Menschen, Strick (M.)
(1) des Henkers, Teil des Geschirrs mit dem Zugtiere angespannt werden, Packseil, Schiffstau
(N.), Peitschenstrang, Geißelstrang, Strähne der Kette des Einzugsgarns oder Aufzugsgarns
von einer bestimmten Anzahl Fäden beim Weben, 14 Fäden, Wachsstrang für gedrehte
Kerzen, schmales langgestrecktes Stück Land, Ackerstreifen (M.), als bestimmtes Maß
Landes oder Zeuges, Arm eines Gewässers, Flussarm, Nebenfluss, lang hingezogener
Meeresarm, Abfluss eines Brunnens, Strand, Küste, Anteil an der Eichelmast (ein Drittel),
geldlicher Anteil
Peitscher: ahd. wadalõri* 4, st. M. (ja): nhd. Peitscher, Prügler, Umherschweifer?
Peitscherute«: mnd. pitscheræde*, pitsræde, pitzræde, F.: nhd. »Peitscherute«, Peitsche,
Zuchtrute
Peitzker: mnd. pitsiker, M.: nhd. ein Süßwasserfisch, Peitzker, Schlammpeitzker
Pelikan: ae. dðf-e-dop-p-a, sw. M. (n): nhd. »Taubentaucher«, Pelikan; pel-l-ic-an, st. M.
(a): nhd. Pelikan
Pelikan: as. sise-gom-o 1, sw. M. (n): nhd. Pelikan
Pelikan: ahd. hðsigomo 11, hisigomo, sw. M. (n): nhd. Pelikan; hðsigoum* 4?, st. M. (a?,
i?): nhd. Pelikan; sisagomo 10, sisegomo, sw. M. (n): nhd. Pelikan; sisugoum* 2, st. M. (a?,
i?): nhd. Pelikan, Totenvogel; wisigomo* 1, ahd.?, sw. M. (n): nhd. Pelikan; wisigoum* 1,
ahd.?, st. M. (a?, i?): nhd. Pelikan
Pelikan: mhd. hosgir, sw. M.: nhd. Pelikan; hðsegome, sw. M.: nhd. Pelikan; hðsgir, hosgir,
sw. M.: nhd. Pelikan
Pelikan: mhd. pelikõn, pellikõn, pellicõn, pelikÆn, pellikÆn, st. M.: nhd. Pelikan
Pelikan: mhd. sisegome, sw. M.: nhd. Pelikan; sisegoum, st. M.: nhd. Pelikan
Pelikan: mhd. unvogel, unfogel*, st. M.: nhd. »Unvogel«, seltsamer Vogel, Pelikanart,
Pelikan; velsinc, felsinc, st. M.: nhd. Pelikan
Pelikan: mnd. pelikõn, pellican, M.: nhd. Pelikan, ein großer Wasservogel, zweiteiliges
Prunkgefäß (Bedeutung örtlich beschränkt), ein Geschütz
Pelikanart: mhd. unvogel, unfogel*, st. M.: nhd. »Unvogel«, seltsamer Vogel, Pelikanart,
Pelikan
Pelle: germ. *pelli-?, germ.?, Sb.: nhd. Haut, Fell, Pelle
Pelz -- »Pelz machen«: mnd. pelsmõken, pilsemõken, pelsmacken, sw. V.: nhd. »Pelz
machen«, Kleidungsstücke unter Verwendung von Fellen oder Pelzen herstellen
Pelz -- aber mit einer Kapuze von Pelz gemacht: an. heŒ-in-n, st. M. (a): nhd. kurzes
Kleidungsstück ohne Ärmel, aber mit einer Kapuze von Pelz gemacht
Pelz -- Armschutz und Handschutz aus Pelz: mnd. muffe (1), F.: nhd. Armschutz und
Handschutz aus Pelz, Muff
Pelz -- aus Pelz gearbeiteter Schlafsack: mnd. slõppels*, slõppils, M.: nhd. »Schlafpelz«,
aus Pelz gearbeiteter Schlafsack
Pelz -- aus Pelz hergestellt: mhd. belzÆn, bellizÆn*, Adj.: nhd. Pelz..., aus Pelz hergestellt
Pelz -- bunt von Pelz: mhd. belzvÐch, belzfÐch*, bellizvÐch*, Adj.: nhd. pelzbunt, bunt
von Pelz, mit verschiedenfarbigen Pelzen bezogen
Pelz -- einzelner Pelz: mnd. ? pðder (2), Sb.: nhd. Futter (N.) (2)?, Unterfutter (N.) (2)?,
Futteral?, Pelzwerk?, einzelner Pelz?, Pelzfutter (N.) (2)?, Pelzbesatz?, Behälter?,
Bestecktasche?, Brieftasche?, Umschlag?
Pelz -- gefleckter Pelz: mhd. bunt (2), st. N.: nhd. Buntwerk, Pelzwerk, gefleckter Pelz
Pelz -- kleiner Pelz: mhd. belzel, st. N.: nhd. kleiner Pelz; belzelÆn, st. N.: nhd. »Pelzelein«,
kleiner Pelz
Pelz -- Kopfbedeckung zur Männertracht und Frauentracht aus Pelz oder Leinwand
oder Samt: mnd. mütze, mutze, mutse, F.: nhd. Mütze, Kopfbedeckung, Haube,
Kopfbedeckung zur Männertracht und Frauentracht aus Pelz oder Leinwand oder Samt,
Chorkappe eines Ordensgeistlichen, Chorkapuze eines Geistlichen, Tiara
Pelz -- kurzes unter dem Pelz getragenes Frauenhemd: mnd. lashÐmede*, lashemmet,
laßhemmet, M.: nhd. Latzhemd, kurzes unter dem Pelz getragenes Frauenhemd
Pelz -- langes faltiges meist mit Pelz besetztes oder gefüttertes Überkleid für Geistliche:
mnd. põpensðbe, M.: nhd. langes faltiges meist mit Pelz besetztes oder gefüttertes Überkleid
für Geistliche
Pelz -- Pelz als Ärmelfutter: mnd. mouwenvel, N.: nhd. Pelz als Ärmelfutter, Pelzwerk zu
Ärmeln
Pelz -- Pelz bereiten: mnd. pelsen*** (1), sw. V.: nhd. Pelz bereiten, aus Fellen fertigen
Pelz -- Pelz oder Pelzbesatz aus Rückenfellen des Eichhörnchens: mnd. rüggevæder,
rüggenvæder, N.: nhd. »Rückenfutter«, Pelz oder Pelzbesatz aus Rückenfellen des
Eichhörnchens
Pelz -- Pelz von romanischen Ziegenfellen: mnd. rðmÐnÆe (2), romenie, rummenÆe,
rummenÆge, rommenÆe, romnÆe, N.: nhd. geringes Pelzwerk, Pelz von romanischen
Ziegenfellen
Pelz...: mhd. belzÆn, bellizÆn*, Adj.: nhd. Pelz..., aus Pelz hergestellt
Pelz...: mnd. pelsen (2), pilsen, pilzen, piltzen, Adj.: nhd. Pelz..., aus Pelzen gefertigt, aus
Fellen gefertigt
Pelz: ae. flíe-s, flíu-s, fl‘-s, fléo-s, flÐ-s, st. N. (i): nhd. Vlies, Wolle, Pelz; sci-n-n (2), Sb.:
nhd. Pelz
Pelz: afries. *pels, Sb.: nhd. Pelz; ziust, kiust, Sb.: nhd. Pelz
Pelz-: as. crusinat-us?, lat.-as.?, Adj.: nhd. PelzPelz: ahd. crusina* 10 und häufiger, lat.-ahd.?, F.: nhd. Pelz, Rock; guffa 1?, ahd.?, F. (?):
nhd. Gewand, Pelz; hõr (1) 42, st. N. (a, iz/az): nhd. Haar (N.), Borste, Mähne, Fell, Pelz;
pelliz 10, st. M. (a): nhd. Pelz, Schaffell
Pelz: mhd. belliz, bellÆz, bellez, belz, pellez, pelliz, pelz, pletz, st. M.: nhd. Pelz, aus Pelzen
gefertigtes Bekleidungsstück
Pelz: mhd. grõ (2), st. N.: nhd. graue Farbe, Grau, Pelz, Pelzwerk, Grauwerk
-- Kehlstück am Pelz: mhd. kel, kele, sw. F., st. F.: nhd. Kehle (F.) (1), Hals, Rachen, Kragen
(M.), Luftröhre, Speiseröhre, Schlund, Kehlstück am Pelz
Pelz: mhd. riuhe, riuch, rðhe, st. F.: nhd. »Rauhe«, Rauhheit, Rauheit, Behaartheit,
Schamhaar, Rauchwerk, Pelzwerk, Pelz, rauhe Gegend, rauher Weg
Pelz: mhd. veder (1), feder*, st. F.: nhd. Feder, Federkiel, Flügel, Pelz, flaumiges Pelzwerk
Pelz: mnd. balch, ballich, M.: nhd. Balg, Fell, nicht zerschnittenes bzw. übergestreiftes Fell,
Pelz, Blasebalg, Gebläse im Hammerwerk, Gebläse im Bergbau; ballich, mnd.?, M.: nhd.
Balg, Fell, nicht zerschnittenes bzw. übergestreiftes Fell, Pelz, Blasebalg, Gebläse im
Hammerwerk, Gebläse im Bergbau
-- kurzer Pelz der den Oberkörper deckt: mnd. borstpels*, brustpels, M.: nhd. Brustpelz,
kurzer Pelz der den Oberkörper deckt
-- mit Pelz gefüttertes oder verbrämtes Kleidungsstück: mnd. buntwerk, N.: nhd. Pelzwerk,
mit Pelz gefüttertes oder verbrämtes Kleidungsstück, Bunze, Punze, Stempel, Metallgerät
Pelz: mnd. grõwe (2), Sb.: nhd. Pelz
-- Pelz aus Krähenfedern: mnd. kreienpels***, M.: nhd. Pelz aus Krähenfedern
-- Pelz von Katzenfell: mnd. kattenpels, M.: nhd. Katzenpelz, Pelz von Katzenfell
Pelz: mnd. pels, peltz, pells, pelß, pelz, pelsch, pils, pilz, pilts, piltz, pilcz, M.: nhd. Pelz,
Fell, behaarte Tierhaut, eigene Haut, Leib und Leben, verarbeitete Tierhaut, Pelzrock, unter
Verwendung von Fellen oder Pelzen gefertigtes Handwerksprodukt, Pelzmantel,
pelzgefüttertes oder pelzbesetztes Oberbekleidungsstück, aus Tierhaaren gefertigtes Gewand
(Bedeutung jünger), wollenes Kleidungsstück, aus Fellen oder Pelzen oder Wolle gefertigte
Decke, Träger von pelzbesetzter oder aus Pelz gefertigter Kleidung (Bedeutung örtlich
beschränkt), wohlhabender Bürger (Bedeutung örtlich beschränkt)
Pelz: mnd. vÐlevrõßÏre*, vÐlefrõßer, M.: nhd. Vielfraß, Fell des Vielfraß, Pelz
-- aus dem Fell des Vielfraß angefertigter Pelz: mnd. vÐlvras, vÐlvratze, velvrõtz, vÐlevras,
fellevras, M.: nhd. Vielfraß, Fell des Vielfraß, aus dem Fell des Vielfraß angefertigter Pelz
-- einzelner Pelz: mnd. væder (1), fæder, voder, voeder, vouder, N.: nhd. Futter (N.) (2),
Unterfutter (N.) (2), Futteral, Pelzwerk, einzelner Pelz, Pelzfutter (N.) (2), Pelzbesatz,
Behälter, Bestecktasche, Brieftasche, Umschlag
-- mit Pelz ausschlagen: mnd. væderen (1), fæderen, voderen, vædern, voideren, voyderen,
vouderen, vðderen, sw. V.: nhd. füttern (2), ausfüttern, mit Futter (N.) (2) ausschlagen, mit
Pelz ausschlagen, verbrämen, unterfüttern, als Futter (N.) (2) einnähen, ausschlagen,
verkleiden, ausmauern
-- Pelz aus Finnmarken oder Finnland: mnd. vinnenpels, M.: nhd. Pelz aus Finnmarken oder
Finnland
Pelzärmel: mnd. pelsmouwe, pelzemouwe, pelzmouwe, pilzmouwe, piltzmouwe,
peltzmouwe, F.: nhd. Pelzärmel, aus Pelzwerk gefertigter Ärmel, mit Pelzwerk besetzter
Rockärmel
Pelzbekleidung: mnd. lamvel, lampvel, lanvel, N.: nhd. Lammfell, Fell vom Schafslamm,
Pelzbekleidung, Pelzfutter
Pelzbekleidungsstück -- Pelzbekleidungsstück für Frauen: mnd. vrouwenpels,
vrouwenpils, M.: nhd. Frauenpelz, Pelzbekleidungsstück für Frauen
Pelzbereiter: mnd. pelsÏre*, pelser, pelsere, pelsser, pelßer, pelzer, pelczer, peltzer, pÐlzer,
peelzer, pilser, pelsere, pelster, pilsser, pilßer, pilszer, pilzer, piltzer, piltser, M.: nhd.
Pelzbereiter, Kürschner, Handwerker der Felle bearbeitet
-- Vereinigung der Pelzbereiter: mnd. pelsÏreambacht*, pelserambacht, pelzerambacht,
peltzerambacht, pelserampt, pilserampt, pilseramt, pilzeramt, pilzeramt, N.: nhd. Vereinigung
der Pelzbereiter, Kürschnerzunft; pelsÏregilde*, pelsergilde, F.: nhd. Vereinigung der
Pelzbereiter, Gilde der Kürschner
Pelzbesatz: mnd. ? pðder (2), Sb.: nhd. Futter (N.) (2)?, Unterfutter (N.) (2)?, Futteral?,
Pelzwerk?, einzelner Pelz?, Pelzfutter (N.) (2)?, Pelzbesatz?, Behälter?, Bestecktasche?,
Brieftasche?, Umschlag?
-- Pelz oder Pelzbesatz aus Rückenfellen des Eichhörnchens: mnd. rüggevæder, rüggenvæder,
N.: nhd. »Rückenfutter«, Pelz oder Pelzbesatz aus Rückenfellen des Eichhörnchens
Pelzbesatz: mnd. væder (1), fæder, voder, voeder, vouder, N.: nhd. Futter (N.) (2),
Unterfutter (N.) (2), Futteral, Pelzwerk, einzelner Pelz, Pelzfutter (N.) (2), Pelzbesatz,
Behälter, Bestecktasche, Brieftasche, Umschlag
Pelzbesätze -- Handwerker der Pelzbesätze bzw. Verbrämungen anfertigt: mnd.
rincmõkÏre*, rincmõker, M.: nhd. »Ringmacher«, Handwerker der Ringe fertigt, Handwerker
der Pelzbesätze bzw. Verbrämungen anfertigt, Besatzmacher
pelzbesetzte -- wollene oder pelzbesetzte Schürze: mnd. pelsschörte, pelzschörte,
peltzschörte, F.: nhd. »Pelzschürze« (ein Frauenkleidungsstück), wollene oder pelzbesetzte
Schürze
pelzbesetztes -- pelzgefüttertes oder pelzbesetztes Oberbekleidungsstück: mnd. pels,
peltz, pells, pelß, pelz, pelsch, pils, pilz, pilts, piltz, pilcz, M.: nhd. Pelz, Fell, behaarte
Tierhaut, eigene Haut, Leib und Leben, verarbeitete Tierhaut, Pelzrock, unter Verwendung
von Fellen oder Pelzen gefertigtes Handwerksprodukt, Pelzmantel, pelzgefüttertes oder
pelzbesetztes Oberbekleidungsstück, aus Tierhaaren gefertigtes Gewand (Bedeutung jünger),
wollenes Kleidungsstück, aus Fellen oder Pelzen oder Wolle gefertigte Decke, Träger von
pelzbesetzter oder aus Pelz gefertigter Kleidung (Bedeutung örtlich beschränkt),
wohlhabender Bürger (Bedeutung örtlich beschränkt)
Pelzbezeichnung: mnd. vossen (3), mnd.?, Adj.?: nhd. fussig, mit locker haftenden Haaren
bedeckt?, Pelzbezeichnung
pelzbunt: mhd. belzvÐch, belzfÐch*, bellizvÐch*, Adj.: nhd. pelzbunt, bunt von Pelz, mit
verschiedenfarbigen Pelzen bezogen
Pelzchen -- Pelzchen aus Krähenfedern als Gegenstand des Aberglaubens: mnd.
kreienpelsken, M.: nhd. Pelzchen aus Krähenfedern als Gegenstand des Aberglaubens
Pelzchen«: mnd. pelsken*, peltzken, pelzken, N.: nhd. »Pelzchen«, kleineres unter
Verwendung von Fellen oder Pelzen gefertigtes Oberbekleidungsstück
Pelzdecke: mnd. pelsdecke, pelsdÐke, pelszdecke, pelzdecke, pilsdecke, F., M.?: nhd.
Pelzdecke, aus Fellen oder Pelzwerk oder Wolle oder Filz gefertigte Decke; pelsdÐkene,
mnd.?, F.: nhd. Pelzdecke, aus Fellen oder Pelzwerk oder Wolle oder Filz gefertigte Decke
Pelze -- Felle oder Pelze bearbeiten: mnd. pelÆsen, sw. V.: nhd. mit Fellen oder Pelzen
bedecken, kleiden, Felle oder Pelze bearbeiten
Pelze -- Handwerker der Felle oder Pelze verarbeitet: mnd. pelsemõkÏre*, pelsemõker*,
pilsemõker, pilzemõker, M.: nhd. »Pelzmacher«, Kürschner, Handwerker der Felle oder Pelze
verarbeitet; pelsmõkÏre*, pelsmõker, pilsmõker, pylszmõker, pylßemõker, pilzmõker,
piltzmõker, M.: nhd. »Pelzmacher«, Kürschner, Handwerker der Felle oder Pelze verarbeitet
Pelze -- Handwerker der Felle und Pelze bearbeitet: mnd. pelÆsÏre*, pelÆser, peliiser,
M.: nhd. Kürschner, Handwerker der Felle und Pelze bearbeitet
Pelze -- Handwerker der Pelze bzw. Felle verarbeitet: mnd. peltÏre*, pelter, peltÐr, M.:
nhd. »Pelzer«, Kürschner, Handwerker der Pelze bzw. Felle verarbeitet, Pelzhändler; peltÆr,
peltier, peltyr, M.: nhd. »Pelzer«, Kürschner, Handwerker der Pelze bzw. Felle verarbeitet,
Pelzhändler
Pelze -- Pelze verarbeiten: mnd. pellen (3), sw. V.: nhd. Pelze verarbeiten, Felle verarbeiten
Pelzelein«: mhd. belzelÆn, st. N.: nhd. »Pelzelein«, kleiner Pelz
Pelzen -- aus Fellen oder Pelzen oder Wolle gefertigte Decke: mnd. pels, peltz, pells, pelß,
pelz, pelsch, pils, pilz, pilts, piltz, pilcz, M.: nhd. Pelz, Fell, behaarte Tierhaut, eigene Haut,
Leib und Leben, verarbeitete Tierhaut, Pelzrock, unter Verwendung von Fellen oder Pelzen
gefertigtes Handwerksprodukt, Pelzmantel, pelzgefüttertes oder pelzbesetztes
Oberbekleidungsstück, aus Tierhaaren gefertigtes Gewand (Bedeutung jünger), wollenes
Kleidungsstück, aus Fellen oder Pelzen oder Wolle gefertigte Decke, Träger von pelzbesetzter
oder aus Pelz gefertigter Kleidung (Bedeutung örtlich beschränkt), wohlhabender Bürger
(Bedeutung örtlich beschränkt)
Pelzen -- aus Pelzen gefertigt: mnd. pelsen (2), pilsen, pilzen, piltzen, Adj.: nhd. Pelz..., aus
Pelzen gefertigt, aus Fellen gefertigt
Pelzen -- aus Pelzen gefertigtes Bekleidungsstück: mhd. belliz, bellÆz, bellez, belz, pellez,
pelliz, pelz, pletz, st. M.: nhd. Pelz, aus Pelzen gefertigtes Bekleidungsstück
Pelzen -- Kleidungsstücke unter Verwendung von Fellen oder Pelzen herstellen: mnd.
pelsmõken, pilsemõken, pelsmacken, sw. V.: nhd. »Pelz machen«, Kleidungsstücke unter
Verwendung von Fellen oder Pelzen herstellen
Pelzen -- kleineres unter Verwendung von Fellen oder Pelzen gefertigtes
Oberbekleidungsstück: mnd. pelsken*, peltzken, pelzken, N.: nhd. »Pelzchen«, kleineres
unter Verwendung von Fellen oder Pelzen gefertigtes Oberbekleidungsstück
Pelzen -- mit Fellen oder Pelzen bedecken: mnd. pelÆsen, sw. V.: nhd. mit Fellen oder
Pelzen bedecken, kleiden, Felle oder Pelze bearbeiten
Pelzen -- mit Fellen oder Pelzen bedeckt: mnd. gepelÆset, gepeliiset, (Part. Prät.=)Adj.:
nhd. mit Fellen oder Pelzen bedeckt, mit Fellen gekleidet, bepelzt
Pelzen -- mit verschiedenfarbigen Pelzen bezogen: mhd. belzvÐch, belzfÐch*,
bellizvÐch*, Adj.: nhd. pelzbunt, bunt von Pelz, mit verschiedenfarbigen Pelzen bezogen
Pelzen -- Tierfell mit Haaren als Material zur Herstellung von Pelzen und Leder: mnd.
vel, vell, N.: nhd. Fell, Haut von Menschen oder Tieren, Tierfell mit Haaren als Material zur
Herstellung von Pelzen und Leder, Pelzwerk, zubereitetes Tierfell, Schelte, Stück, Maß des
Pergaments
Pelzen -- unter Verwendung von Fellen oder Pelzen gefertigtes Handwerksprodukt:
mnd. pels, peltz, pells, pelß, pelz, pelsch, pils, pilz, pilts, piltz, pilcz, M.: nhd. Pelz, Fell,
behaarte Tierhaut, eigene Haut, Leib und Leben, verarbeitete Tierhaut, Pelzrock, unter
Verwendung von Fellen oder Pelzen gefertigtes Handwerksprodukt, Pelzmantel,
pelzgefüttertes oder pelzbesetztes Oberbekleidungsstück, aus Tierhaaren gefertigtes Gewand
(Bedeutung jünger), wollenes Kleidungsstück, aus Fellen oder Pelzen oder Wolle gefertigte
Decke, Träger von pelzbesetzter oder aus Pelz gefertigter Kleidung (Bedeutung örtlich
beschränkt), wohlhabender Bürger (Bedeutung örtlich beschränkt)
pelzen: germ. *pelten?, germ.?, sw. V.: nhd. pelzen, veredeln
pelzen: ahd. pelzæn* 5, sw. V. (2): nhd. pelzen, anpflanzen, pfropfen, veredeln
pelzen: mhd. belzen, pelzen, sw. V.: nhd. pelzen, pfropfen, veredeln
Pelzender: mhd. belzÏre* (2), belzer (2), pelzer (2), st. M.: nhd. »Pelzer«, Pelzender,
Pfropfer, Kürschner
Pelzer: mhd. belzÏre* (1), belzer (1), pelzer (3), st. M.: nhd. Pelzer, Pfropfreis, Edelreis
Pelzer: mnd. buntvæderÏre*, buntvæderÐr, buntvöderÐr, buntvoderer, M.: nhd. Pelzer
-- Meisterstück der Lüneburger Pelzer: mnd. drevaste, mnd.?, Sb.: nhd. Meisterstück der
Lüneburger Pelzer
Pelzer: mnd. schinnÏre* (1), schinner, M.: nhd. »Schinner«, Kürschner, Fellbereiter, Gerber,
Pelzer, Straßenräuber
Pelzer«: mhd. belzÏre* (2), belzer (2), pelzer (2), st. M.: nhd. »Pelzer«, Pelzender, Pfropfer,
Kürschner
Pelzer«: mnd. peltÏre*, pelter, peltÐr, M.: nhd. »Pelzer«, Kürschner, Handwerker der Pelze
bzw. Felle verarbeitet, Pelzhändler; peltÆr, peltier, peltyr, M.: nhd. »Pelzer«, Kürschner,
Handwerker der Pelze bzw. Felle verarbeitet, Pelzhändler
Pelzerei«: mhd. belzerÆe, sw. F.: nhd. »Pelzerei«, Pelzwerkmarkt
Pelzerei«: mhd. pelzerÆe, sw. F.: nhd. »Pelzerei«, Pelzwerk, Pelzwerkmarkt
Pelzerpassion«: mnd. pelsÏrepassie*, pelserpassie, pelzerpassie, peltzerpassie,
pelserpassien, pilterpasse, polterpassie, F.: nhd. »Pelzerpassion«; pelsÏrepassiæn*,
pelserpassiæn, F.: nhd. »Pelzerpassion«
Pelzerstraße«: mnd. pelsÏrestrõte*, pelserstrõte, pelzerstrõte, peltzerstrõte, pilserstrõte, F.:
nhd. »Pelzerstraße«, Straße in der sich vorzugsweise Kürschner niedergelassen haben
Pelzfutter -- Pelzfutter für eine Jacke: mnd. jackenpels*, jackenpils, M.: nhd.
»Jackenpelz«, Pelzfutter für eine Jacke
Pelzfutter -- Pelzfutter für eine Schaube: mnd. sðbenpels, M.: nhd. Pelzfutter für eine
Schaube
Pelzfutter -- Pelzfutter von Grauwerk: mnd. grõwerkesvæder, N.: nhd. Pelzfutter von
Grauwerk
Pelzfutter -- zu Pelzfutter verarbeiten: mnd. vörvæderen* (1), vorvæderen, sw. V.: nhd.
zu Pelzfutter verarbeiten
Pelzfutter (N.) (2): mnd. ? pðder (2), Sb.: nhd. Futter (N.) (2)?, Unterfutter (N.) (2)?,
Futteral?, Pelzwerk?, einzelner Pelz?, Pelzfutter (N.) (2)?, Pelzbesatz?, Behälter?,
Bestecktasche?, Brieftasche?, Umschlag?
Pelzfutter (N.) (2): mnd. væder (1), fæder, voder, voeder, vouder, N.: nhd. Futter (N.) (2),
Unterfutter (N.) (2), Futteral, Pelzwerk, einzelner Pelz, Pelzfutter (N.) (2), Pelzbesatz,
Behälter, Bestecktasche, Brieftasche, Umschlag
Pelzfutter: mhd. geville (1), gefille*, st. N.: nhd. Fell, Pelzfutter, Unterfutter; inville, infille*,
st. N.: nhd. Pelzfutter, Unterfutter, Futter (N.) (2), Fellumhang, Pelzumhang
Pelzfutter: mhd. vülle, fülle*, st. F.: nhd. Fülle, Menge, Überfluss, Gefülltsein, Vollheit,
Ergänzung, Erfüllung, Füllung des Bauches, Fraß, Völlerei, Wurstfülle, Krapfenfülle,
Pelzfutter, Uferbefestigung, durch Aufschüttung gewonnenes Uferland
Pelzfutter: mnd. buntvæder, buntvoder, N.: nhd. Pelzfutter; buntwerkvæder, N.: nhd.
Pelzfutter
Pelzfutter: mnd. lamvel, lampvel, lanvel, N.: nhd. Lammfell, Fell vom Schafslamm,
Pelzbekleidung, Pelzfutter
-- Pelzfutter aus Nackenfell: mnd. nackenvæder, nachkenvæder, N.: nhd. Pelzfutter aus
Nackenfell
Pelzgebauer«: mhd. belzgebðre, sw. M.: nhd. »Pelzgebauer«, Pfropfer
pelzgefütterter -- pelzgefütterter Mantel: mhd. kursÆt, kürsÆt, kursõt, corsÆt, gursÆt,
kurste, st. N., st. M.: nhd. Pelzrobenrock, pelzgefütterter Mantel, Mantel
pelzgefüttertes -- pelzgefüttertes oder pelzbesetztes Oberbekleidungsstück: mnd. pels,
peltz, pells, pelß, pelz, pelsch, pils, pilz, pilts, piltz, pilcz, M.: nhd. Pelz, Fell, behaarte
Tierhaut, eigene Haut, Leib und Leben, verarbeitete Tierhaut, Pelzrock, unter Verwendung
von Fellen oder Pelzen gefertigtes Handwerksprodukt, Pelzmantel, pelzgefüttertes oder
pelzbesetztes Oberbekleidungsstück, aus Tierhaaren gefertigtes Gewand (Bedeutung jünger),
wollenes Kleidungsstück, aus Fellen oder Pelzen oder Wolle gefertigte Decke, Träger von
pelzbesetzter oder aus Pelz gefertigter Kleidung (Bedeutung örtlich beschränkt),
wohlhabender Bürger (Bedeutung örtlich beschränkt)
Pelzhandel -- betrügerisch gestalten im Pelzhandel: mnd. betrocken***, sw. V.: nhd.
betrügerisch gestalten im Pelzhandel
Pelzhandel -- betrügerische Gestaltung im Pelzhandel: mnd. betrockinge, F.: nhd.
betrügerische Gestaltung im Pelzhandel
Pelzhandel -- Einheit im Pelzhandel: mnd. bæte (2), bote, bæt, bot, M., F.: nhd. Botte, eine
Art (F.) (1) großer Fässer (für Wein bzw. Korinthen) die ungefähr 6 Liter fassen, Einheit im
Pelzhandel, Teil eines Timbers
Pelzhändler: an. ski-n-n-ari, st. M. (ja): nhd. Kürschner, Pelzhändler
Pelzhändler: mhd. wiltwerkÏre*, wiltwerker, st. M.: nhd. »Wildwerker«, Kürschner,
Pelzhändler
Pelzhändler: mnd. peltÏre*, pelter, peltÐr, M.: nhd. »Pelzer«, Kürschner, Handwerker der
Pelze bzw. Felle verarbeitet, Pelzhändler; peltÆr, peltier, peltyr, M.: nhd. »Pelzer«,
Kürschner, Handwerker der Pelze bzw. Felle verarbeitet, Pelzhändler
Pelzhaus«: mnd. pelshðs, N.: nhd. »Pelzhaus«, von der lübischen Kürschnerzunft
unterhaltenes Gebäude, Gerbehaus
pelzig: ae. ? *sci-n-n-en, Adj.: nhd. pelzig?
Pelzjacke: an. bjalf-i, sw. M. (n): nhd. Pelzjacke
Pelzkappe: mhd. ? zisterel, st. M., st. N.: nhd. Pelzkappe?
Pelzkleidung: ahd. kursinna* 7, kursina*, krusina*, st. F. (æ?, jæ?): nhd. Pelzrock,
Pelzkleidung, Pelzumhang, Fellkleid, Fell
Pelzknopf«: mnd. pelsknæp, pelzknæp, peltzknæp, M.: nhd. »Pelzknopf«, mit Pelzwerk
besetzter Zierknopf (an der Frauentracht)
Pelzlappen«: mnd. pelslappe, pilzlappe, piltzlappe, M.: nhd. »Pelzlappen«, abgerissenes
Stück Pelzwerk, Fetzen (N.) von Pelzwerk
Pelzmacher: mnd. körsenÏre*, körsenÐre, körsener, körsner, kürsnere, körssenÐre,
kürtzener, kürschener, M.: nhd. Kürschner, Pelzmacher; körsenewerke*, körsenwerke, M.:
nhd. Kürschner, Pelzmacher; körsenewerkÏre*, körsenwerker, M.: nhd. Kürschner,
Pelzmacher; körsewrechte*, körsewerchte, körswerchte, köswerchte, kürsewerchte,
kürtzewerchte, kürschewerchte, M.: nhd. Kürschner, Pelzmacher; körsenewrechtÏre*,
körsenwrechter, körsenwerchter, körsenwarchter, körsenwerter, körsenwarter, körsenworter,
M.: nhd. Pelzmacher, Kürschner; körsenewrechte*, körsenewerchte, körsenwerchte,
körsnewerchte, kürsenewerkchte, kürsnewerchte, körsenwarchte, körsenwerte, körsenwarte,
körsenwirchte, körsenworte, körsenwechte, M.: nhd. Pelzmacher, Kürschner
Pelzmacher«: mnd. pelsemõkÏre*, pelsemõker*, pilsemõker, pilzemõker, M.: nhd.
»Pelzmacher«, Kürschner, Handwerker der Felle oder Pelze verarbeitet; pelsmõkÏre*,
pelsmõker, pilsmõker, pylszmõker, pylßemõker, pilzmõker, piltzmõker, M.: nhd.
»Pelzmacher«, Kürschner, Handwerker der Felle oder Pelze verarbeitet
Pelzmann«: mnd. pelsman, pilsman, M.: nhd. »Pelzmann«, wilder Mann, Unruhe, Aufruhr
Pelzmantel: mnd. assðke, assðte, Sb.: nhd. »Assuke«, Kleidungsstück, Pelzmantel,
Bezeichnung in Hamburg für Hussecke (seit dem 15. Jahrhundert)
Pelzmantel: mnd. körse, körtze, kürse, kürsche, kyrsche, F.: nhd. Kleidungsstück aus
Pelzwerk, Pelzrock, Pelzmantel; körsel, F.: nhd. Kleidungsstück aus Pelzwerk, Pelzrock,
Pelzmantel; körsene, körsen, F.: nhd. Kleidungsstück aus Pelzwerk, Pelzrock, Pelzmantel
-- loser Pelzmantel wie ihn Nonnen tragen: mnd. juncvrouwenpils*, junkvrouwenpels*,
juncvrðwenpils, junckfrauwenpils, F.: nhd. loser Pelzmantel wie ihn Nonnen tragen
Pelzmantel: mnd. pels, peltz, pells, pelß, pelz, pelsch, pils, pilz, pilts, piltz, pilcz, M.: nhd.
Pelz, Fell, behaarte Tierhaut, eigene Haut, Leib und Leben, verarbeitete Tierhaut, Pelzrock,
unter Verwendung von Fellen oder Pelzen gefertigtes Handwerksprodukt, Pelzmantel,
pelzgefüttertes oder pelzbesetztes Oberbekleidungsstück, aus Tierhaaren gefertigtes Gewand
(Bedeutung jünger), wollenes Kleidungsstück, aus Fellen oder Pelzen oder Wolle gefertigte
Decke, Träger von pelzbesetzter oder aus Pelz gefertigter Kleidung (Bedeutung örtlich
beschränkt), wohlhabender Bürger (Bedeutung örtlich beschränkt)
Pelzmütze: mhd. schavernac, schafernac*, schabernac, st. M.: nhd. Wein aus Chiavenna,
Wein, Winterhut, Pelzmütze, höhnender neckender Streich
Pelzoberbekleidung -- mit Lederstreifen besetzte oder eingefasste Pelzoberbekleidung:
mnd. quardÏrepels*, quardelpels, M.: nhd. »Quederpelz«, mit Lederstreifen besetzte oder
eingefasste Pelzoberbekleidung; quardÏrenpels*, quandelnpilz, M.: nhd. »Quedernpelz«, mit
Lederstreifen besetzte oder eingefasste Pelzoberbekleidung
Pelzreis«: mhd. belzerÆs, st. N.: nhd. »Pelzreis«, Pfropfreis, Edelreis
Pelzrobenrock: mhd. kursÆt, kürsÆt, kursõt, corsÆt, gursÆt, kurste, st. N., st. M.: nhd.
Pelzrobenrock, pelzgefütterter Mantel, Mantel
Pelzrock -- ärmelloser Pelzrock aus feinem Stoff: mnd. samõrie, F.: nhd. ärmelloser
Pelzrock aus feinem Stoff
Pelzrock -- Pelzrock aus Schaffell: mnd. schõpespels, M.: nhd. Schafspelz, Pelzrock aus
Schaffell
Pelzrock: an. hrauŒ (1), sw. M. (n): nhd. Brünne, Pelzrock
Pelzrock: ae. crusen-e, crusn-e, sw. F. (n): nhd. Pelzrock; pilec-e, sw. F. (n): nhd. Pelzrock
Pelzrock: afries. kersn-a 1 und häufiger?, F.: nhd. Pelzrock
Pelzrock: as. kursina* 1, st. F. (æ?): nhd. Pelzrock
Pelzrock: ahd. kursinna* 7, kursina*, krusina*, st. F. (æ?, jæ?): nhd. Pelzrock, Pelzkleidung,
Pelzumhang, Fellkleid, Fell
Pelzrock: mhd. kürsen, kursen, mmd. kurse, korse, st. F.: nhd. »Kürsen«, Pelzrock
Pelzrock: mnd. körse, körtze, kürse, kürsche, kyrsche, F.: nhd. Kleidungsstück aus
Pelzwerk, Pelzrock, Pelzmantel; körsel, F.: nhd. Kleidungsstück aus Pelzwerk, Pelzrock,
Pelzmantel; körsene, körsen, F.: nhd. Kleidungsstück aus Pelzwerk, Pelzrock, Pelzmantel
Pelzrock: mnd. pels, peltz, pells, pelß, pelz, pelsch, pils, pilz, pilts, piltz, pilcz, M.: nhd. Pelz,
Fell, behaarte Tierhaut, eigene Haut, Leib und Leben, verarbeitete Tierhaut, Pelzrock, unter
Verwendung von Fellen oder Pelzen gefertigtes Handwerksprodukt, Pelzmantel,
pelzgefüttertes oder pelzbesetztes Oberbekleidungsstück, aus Tierhaaren gefertigtes Gewand
(Bedeutung jünger), wollenes Kleidungsstück, aus Fellen oder Pelzen oder Wolle gefertigte
Decke, Träger von pelzbesetzter oder aus Pelz gefertigter Kleidung (Bedeutung örtlich
beschränkt), wohlhabender Bürger (Bedeutung örtlich beschränkt)
Pelzsamt«: mnd. pelssammÆt*, pilzsamÆt, piltzsamÆt, N.: nhd. »Pelzsamt«, Zierbesatz
auf Kleidungsstücken, hochfloriger Samt?
Pelzschuh: mhd. bolsterschuoch 1, st. M.: nhd. »Polsterschuh«, Kothurn, Schuh mit dicker
hoher Sohle, gefütterter Schuh, Pelzschuh, Winterschuh
Pelzschürze« (ein Frauenkleidungsstück): mnd. pelsschörte, pelzschörte, peltzschörte, F.:
nhd. »Pelzschürze« (ein Frauenkleidungsstück), wollene oder pelzbesetzte Schürze
Pelzsorte -- eine Pelzsorte: mnd. ? lantwerk, N.: nhd. allgemeine Arbeit am Deich, eine
Pelzsorte?; meken, Pl.?: nhd. eine Pelzsorte; rædewõre, F.: nhd. eine Pelzsorte
Pelzsorte -- eine Pelzsorte: mnd. klokwerk, N.: nhd. eine Pelzsorte
Pelzsorte -- Pelzsorte minderer Güte: mnd. samtvanc, samvanc, M.: nhd. Pelzsorte
minderer Güte, unsortierte Fellsorte?
Pelzüberrock: mnd. korsÆt, kursõt, korsitz, Sb.: nhd. Pelzüberrock
Pelzüberzug: mhd. mantel (1), mandel, st. M.: nhd. Mantel, Umhang, Ausrede,
Bemäntelung, Schutzschirm, Pelzüberzug, Schutzmantel, Schirm, äußerer Gang, Wachtplatz
an Burgen, Außenwerk eines Gebäudes, Ummantelung eines Gebäudes
Pelzüberzug: mnd. mantel (1), mandel, M., F.: nhd. Mantel, Umhang, Ausrede,
Bemäntelung, Schutzschirm, Pelzüberzug, Schutzmantel, Schirm, äußerer Gang, Wachtplatz
an Burgen, Außenwerk eines Gebäudes, Ummantelung eines Gebäudes
Pelzumhang: ahd. kursinna* 7, kursina*, krusina*, st. F. (æ?, jæ?): nhd. Pelzrock,
Pelzkleidung, Pelzumhang, Fellkleid, Fell
Pelzumhang: mhd. inville, infille*, st. N.: nhd. Pelzfutter, Unterfutter, Futter (N.) (2),
Fellumhang, Pelzumhang
Pelzverbrämung -- Rock mit Pelzverbrämung: mnd. ? querdÏrepels*, querderpels, mnd.?,
M.: nhd. Rock mit Pelzverbrämung?
Pelzware: an. ask-rak-i, sw. M. (n): nhd. Pelzware
Pelzwaren -- lappische Pelzwaren: an. finn-skref, st. N. (a): nhd. lappische Pelzwaren,
eingeschrumpfte getrocknete Ware; finn-skrepp-r, st. M. (a): nhd. lappische Pelzwaren,
eingeschrumpfte getrocknete Ware
Pelzwerk -- aus dem östlichen Ostseegebiet eingeführtes Pelzwerk: mnd. klesem, klesam,
Sb.: nhd. aus dem östlichen Ostseegebiet eingeführtes Pelzwerk
Pelzwerk -- aus dem Pelzwerk gezogene Haare: mnd. hõrwerk (1), N.: nhd. Rauchwerk,
Pelzwerk mit Haaren, aus dem Pelzwerk gezogene Haare
Pelzwerk -- aus Pelzwerk bestehend: mhd. wiltwerkÆn, Adj.: nhd. von Pelzwerk
hergestellt, aus Pelzwerk bestehend, Pelzwerk...
Pelzwerk -- billiges Pelzwerk: mnd. gancwerk, gankwerk, N.: nhd. billiges Pelzwerk, eine
Art Pelzwerk
Pelzwerk -- buntes Pelzwerk: mhd. vÐch (2), fÐch, st. N.: nhd. »Feh«, buntes Pelzwerk,
Hermelin, Hermelinpelz; vÐchwerc, fÐchwerc*, st. N.: nhd. »Fechwerk«, buntes Pelzwerk
Pelzwerk -- eine Art Pelzwerk: mnd. gancwerk, gankwerk, N.: nhd. billiges Pelzwerk, eine
Art Pelzwerk
Pelzwerk -- eine billige Sorte Pelzwerk: mnd. schatwerk, N.: nhd. eine billige Sorte
Pelzwerk
Pelzwerk -- fein gelocktes Lammfell als Pelzwerk: mnd. smõschin, smõskin, smõschen,
smõsken, smõtzken, smõsseken, Pl.?: nhd. »Schmaschen«, fein gekräuseltes Lammfellchen,
fein gelocktes Lammfell als Pelzwerk
Pelzwerk -- feines graues Pelzwerk: mnd. grõwerk (1), grauwerk, grõwark, N.: nhd. feines
graues Pelzwerk, Rückenpelz des grauen Eichhörnchens
Pelzwerk -- feines Pelzwerk: mhd. schãnwerc, schãnewerc*, st. N.: nhd. »Schönwerk«,
feines Pelzwerk
Pelzwerk -- feines Pelzwerk: mnd. schȫnewerk, N.: nhd. »Schönwerk«, feines Pelzwerk;
schȫnwerk, N.: nhd. »Schönwerk«, feines Pelzwerk
Pelzwerk -- flaumiges Pelzwerk: mhd. veder (1), feder*, st. F.: nhd. Feder, Federkiel,
Flügel, Pelz, flaumiges Pelzwerk; vedere, federe*, sw. F.: nhd. Feder, flaumiges Pelzwerk
Pelzwerk -- geringes Pelzwerk: mnd. scharpenærdes, Sb.: nhd. geringes Pelzwerk
Pelzwerk -- graues Pelzwerk von Katzenfell: mnd. kattengrõ, kattengrõw, N.: nhd.
»Katzengrau«, graues Pelzwerk von Katzenfell
Pelzwerk -- im Herbst gefangenes Pelzwerk: mnd. hervestwerk, N.: nhd. im Herbst
gefangenes Pelzwerk
Pelzwerk -- Kleidungsstück aus Pelzwerk: mnd. körse, körtze, kürse, kürsche, kyrsche, F.:
nhd. Kleidungsstück aus Pelzwerk, Pelzrock, Pelzmantel; körsel, F.: nhd. Kleidungsstück aus
Pelzwerk, Pelzrock, Pelzmantel; körsene, körsen, F.: nhd. Kleidungsstück aus Pelzwerk,
Pelzrock, Pelzmantel
Pelzwerk -- kleines Kleidungsstück aus Pelzwerk: mnd. ? körseken***, N.: nhd. kleines
Kleidungsstück aus Pelzwerk?
Pelzwerk -- kostbares Pelzwerk: mhd. sabel (1), sablar, st. M., N.: nhd. kostbares Pelzwerk
Pelzwerk -- mit flaumigem Pelzwerk besetzen: mhd. videren, vidern, fideren*, fidern*, sw.
V.: nhd. befiedern, mit Federn besetzen, mit Flügeln versehen (V.), besetzen, mit flaumigem
Pelzwerk besetzen, erdichten, lügen
Pelzwerk -- mit Flocken besetztes Pelzwerk: mhd. vluckenbalc, fluckenbalc*, st. M.: nhd.
mit Flocken besetztes Pelzwerk
Pelzwerk -- mit Pelzwerk verbrämtes bzw. gefüttertes Gewand für Männer und Frauen:
mnd. sðbe, sube, szube, sðve, M., F.: nhd. Schaube, langes faltiges Kleid, mit Pelzwerk
verbrämtes bzw. gefüttertes Gewand für Männer und Frauen, Schaube, Talar
Pelzwerk -- Pelzwerk aus Helsingfors: mnd. ? helsinc (2), helsink, N.: nhd. Pelzwerk aus
Helsingfors?, Pelzwerk vom Hals der Tiere?
Pelzwerk -- Pelzwerk aus Hermelin: mnd. hermelÆn (1), hermelen, N.: nhd. Hermelin,
großes Wiesel, Hermelinfell, Pelzwerk aus Hermelin Hw.: s. harmelen, vgl. mhd. hermelÆn
(1)
Pelzwerk -- Pelzwerk aus Smolensk: mnd. smæleinwerk*, smæleynwerk, N.: nhd.
Pelzwerk aus Smolensk
Pelzwerk -- Pelzwerk herstellen: mnd. körsenen***, sw. V.: nhd. »kürschnen«, Pelzwerk
herstellen
Pelzwerk -- Pelzwerk minderer Gattung: mnd. schÐvenisse, schÐvenitse, F.: nhd.
Pelzwerk minderer Gattung, Eichhörnchenfell, abgeschabtes Fell?, abgeschabtes Haar
Pelzwerk -- Pelzwerk mit Haaren: mnd. hõrwerk (1), N.: nhd. Rauchwerk, Pelzwerk mit
Haaren, aus dem Pelzwerk gezogene Haare
Pelzwerk -- Pelzwerk vom Hals der Tiere: mnd. ? helsinc (2), helsink, N.: nhd. Pelzwerk
aus Helsingfors?, Pelzwerk vom Hals der Tiere?
Pelzwerk -- Pelzwerk von Klauen: mnd. ? klõchwerk, klõchwark, N.: nhd. Pelzwerk von
Klauen?
Pelzwerk -- Strusenschiffer der russisches Pelzwerk nach Riga bringt: mnd. ?
strðsenbar, strðsenber?, M.: nhd. Strusenschiffer der russisches Pelzwerk nach Riga bringt?
Pelzwerk -- vierzig Stück Pelzwerk: mhd. zimber, zimer, zimmer, zimbre, st. N., st. M.:
nhd. »Zimmer«, Bauholz, Bau, Gebäude, Haus, Wohnung, Bautätigkeit, Holzbekleidung eines
Stollens, Haufe, Haufen, vierzig Stück Pelzwerk
Pelzwerk -- von Pelzwerk hergestellt: mhd. wiltwerkÆn, Adj.: nhd. von Pelzwerk
hergestellt, aus Pelzwerk bestehend, Pelzwerk...
Pelzwerk von der Genette (Ginsterkatze): mnd. genitte, genette, Sb.: nhd. Pelzwerk von
der Genette (Ginsterkatze)
Pelzwerk...: mhd. wiltwerkÆn, Adj.: nhd. von Pelzwerk hergestellt, aus Pelzwerk
bestehend, Pelzwerk...
Pelzwerk: mhd. belzwerc, bellizwerc*, st. N.: nhd. Pelzwerk, Kürschnerarbeit; bunt (2), st.
N.: nhd. Buntwerk, Pelzwerk, gefleckter Pelz; buntwerc, st. N.: nhd. Buntwerk, Pelzwerk,
gestreiftes Pelzwerk
-- gestreiftes Pelzwerk: mhd. buntwerc, st. N.: nhd. Buntwerk, Pelzwerk, gestreiftes Pelzwerk
Pelzwerk: mhd. grõ (2), st. N.: nhd. graue Farbe, Grau, Pelz, Pelzwerk, Grauwerk
Pelzwerk: mhd. pelzerÆe, sw. F.: nhd. »Pelzerei«, Pelzwerk, Pelzwerkmarkt; riuhe, riuch,
rðhe, st. F.: nhd. »Rauhe«, Rauhheit, Rauheit, Behaartheit, Schamhaar, Rauchwerk, Pelzwerk,
Pelz, rauhe Gegend, rauher Weg; rðhe (1), st. F.: nhd. »Rauhheit«, Rauheit, Pelzwerk
-- Wieselart und das Pelzwerk davon: mhd. lassõt, lasset, st. N.: nhd. Wieselart und das
Pelzwerk davon
Pelzwerk: mhd. wiltwerc, st. M.: nhd. »Wildwerk«, Wild, Weidwerk, Jagd, Pelzwerk
Pelzwerk: mnd. blat, N.: nhd. Blatt, Spielkarte, Halszäpfchen, Zäpfchen im Halse, Zunge,
Ried, Riedblatt der Weblade um die Kettenfäden auszubreiten, Riedblatt der Weblade um
Einschlag und Kettefäden zu verbinden, Webergerät (Blatt der Weberlade) und sonstiges
blattförmiges Gerät, Platte von Metall, Platte von Holz, Messerklinge, Scherenklinge,
Sägeblatt, breiter Teil des Ruders, Ruderschaufel, breiter Teil einer Schaufel, Schulterblatt,
Handblatt, Fußblatt, Pelzwerk, Schulter, Schulterstück; bædemewerk*, bædemwerk,
boddemwerk, N.: nhd. Pelzwerk; bægenwerk, N.: nhd. Pelzwerk; bunt (3), N.: nhd. Pelzwerk;
buntwerk, N.: nhd. Pelzwerk, mit Pelz gefüttertes oder verbrämtes Kleidungsstück, Bunze,
Punze, Stempel, Metallgerät; ducker, Sb.: nhd. Pelzwerk, Balg des Iltis oder Fischotters
-- geringes Pelzwerk: mnd. bollert, bollart, bullart, bullard, Sb.: nhd. geringes Pelzwerk
-- geringwertiges Pelzwerk: mnd. abesÐr, N.?: nhd. geringwertiges Pelzwerk; ebbesÐr, N.?:
nhd. geringwertiges Pelzwerk
-- Pelzwerk oder Haarwerk verfälschen: mnd. blÆen (1), blÆgen, sw. V.: nhd. verbleien
(Glas), mit Blei einfassen, Pelzwerk oder Haarwerk verfälschen, mit Blei reiben
-- zusammengestückeltes und daher minderwertiges Pelzwerk: mnd. döinisse*, döynisse,
döyenisse, F.: nhd. zusammengestückeltes und daher minderwertiges Pelzwerk
-- zusammengestücktes Pelzwerk: mnd. dögenisse, dogenisse, F.?: nhd. zusammengestücktes
Pelzwerk, schlechtes Fell, verfälschte Ware
Pelzwerk: mnd. hõrdinc, hõrdink, N.: nhd. Pelzwerk, zusammengestückeltes oder sonst
behandeltes Fellwerk mit den Haaren
Pelzwerk: mnd. pelswerk, pilswerk, pylszwerk, pelswark, N.: nhd. Pelzwerk,
Arbeitsmaterial des Kürschners, Erzeugnis des Kürschners, Rauchwaren, Zierbesatz oder
Futter (N.) (2) an Kleidungsstücken, Tätigkeit des Kürschners, Kürschnerei; peltÏrÆe*,
pelterÆe, peltrÆe, pilterÆe, F.: nhd. Pelzwerk, Rauchwaren; ? pðder (2), Sb.: nhd. Futter (N.)
(2)?, Unterfutter (N.) (2)?, Futteral?, Pelzwerk?, einzelner Pelz?, Pelzfutter (N.) (2)?,
Pelzbesatz?, Behälter?, Bestecktasche?, Brieftasche?, Umschlag?; rðchhõr, rðhõr, N.: nhd.
»Rauhhaar«, Pelzwerk; rðchwõre, rðwõre, rðwõr, F.: nhd. »Rauchware«, Tierfelle, Pelzwerk;
ruchwerk, N.: nhd. »Rauchwerk«, Pelzwerk, Rauchware
-- abgerissenes Stück Pelzwerk: mnd. pelslappe, pilzlappe, piltzlappe, M.: nhd. »Pelzlappen«,
abgerissenes Stück Pelzwerk, Fetzen (N.) von Pelzwerk
-- als Pelzwerk zugerichtetes gekräuseltes Lammfell: mnd. ? lamsmõschin*, lamsmõschen,
Sb.: nhd. als Pelzwerk zugerichtetes gekräuseltes Lammfell?
-- aus Fellen oder Pelzwerk oder Wolle oder Filz gefertigte Decke: mnd. pelsdecke, pelsdÐke,
pelszdecke, pelzdecke, pilsdecke, F., M.?: nhd. Pelzdecke, aus Fellen oder Pelzwerk oder
Wolle oder Filz gefertigte Decke; pelsdÐkene, mnd.?, F.: nhd. Pelzdecke, aus Fellen oder
Pelzwerk oder Wolle oder Filz gefertigte Decke
-- aus Pelzwerk gefertigter Ärmel: mnd. pelsmouwe, pelzemouwe, pelzmouwe, pilzmouwe,
piltzmouwe, peltzmouwe, F.: nhd. Pelzärmel, aus Pelzwerk gefertigter Ärmel, mit Pelzwerk
besetzter Rockärmel
-- Behälter für Pelzwerk: mnd. mummenvat, N.: nhd. »Mummenfass«, Fass für Mummebier,
Behälter für Pelzwerk
-- ein Pelzwerk: mnd. mordowe, M.?, F.?, N.?: nhd. ein Pelzwerk, Marderfelle?; ? roise,
mnd.?, Pl.: nhd. ein Pelzwerk?
-- eine Art Pelzwerk: mnd. poppele* (3), popele*, popelin, poppe, poppelen, poppen, N.: nhd.
eine Art Pelzwerk, eine minderwertige Sorte Eichhörnchenfell, Brack
-- eine Sorte Pelzwerk: mnd. rætære*?, rætær, N.: nhd. »Rotohr«?, eine Sorte Pelzwerk;
rætȫreken*, rætȫrken, N.: nhd. eine Sorte Pelzwerk
-- Fell des Nerzes das als Pelzwerk dient: mnd. menk, menke, meync, mink, Sb.: nhd.
Sumpfotter, Nerz (mustela lutreola), Fell des Sumpfotters, Fell des Nerzes das als Pelzwerk
dient
-- Fell und Pelzwerk vom Schneewiesel: mnd. lasteken, lastken, lasken, N.: nhd. Fell und
Pelzwerk vom Schneewiesel; lasten (2), lastien, Sb.: nhd. Fell und Pelzwerk vom
Schneewiesel
-- geringes Pelzwerk: mnd. onnÆge, onyghe, Sb.: nhd. geringes Pelzwerk; rðmÐnÆe (2),
romenie, rummenÆe, rummenÆge, rommenÆe, romnÆe, N.: nhd. geringes Pelzwerk, Pelz
von romanischen Ziegenfellen
-- mit Pelzwerk besetzter Rockärmel: mnd. pelsmouwe, pelzemouwe, pelzmouwe,
pilzmouwe, piltzmouwe, peltzmouwe, F.: nhd. Pelzärmel, aus Pelzwerk gefertigter Ärmel, mit
Pelzwerk besetzter Rockärmel
-- Pelzwerk vom Schneewiesel: mnd. lesteken, Sb.: nhd. Fell vom Schneewiesel, Pelzwerk
vom Schneewiesel
-- Pelzwerk zu Ärmeln: mnd. mouwenvel, N.: nhd. Pelz als Ärmelfutter, Pelzwerk zu Ärmeln
-- russisches Pelzwerk: mnd. letuse, Sb.: nhd. russisches Pelzwerk
Pelzwerk: mnd. vel, vell, N.: nhd. Fell, Haut von Menschen oder Tieren, Tierfell mit Haaren
als Material zur Herstellung von Pelzen und Leder, Pelzwerk, zubereitetes Tierfell, Schelte,
Stück, Maß des Pergaments; vellewerk, N.: nhd. Felle oder Häute die zur Verarbeitung
kommen sollen, Pelzwerk, zu Leder verarbeitete Felle; velwerk, N.: nhd. Felle oder Häute die
zur Verarbeitung kommen sollen, Pelzwerk, zu Leder verarbeitete Felle; væder (1), fæder,
voder, voeder, vouder, N.: nhd. Futter (N.) (2), Unterfutter (N.) (2), Futteral, Pelzwerk,
einzelner Pelz, Pelzfutter (N.) (2), Pelzbesatz, Behälter, Bestecktasche, Brieftasche, Umschlag
-- Ausfütterung mit Pelzwerk: mnd. væderwerkesarbÐt, F.: nhd. Ausfütterung mit Pelzwerk
-- buntes Pelzwerk: mnd. vÐwerk, veewerk, N.: nhd. buntes Pelzwerk, Fehpelzwerk
-- Pelzwerk aus Fuchsfell: mnd. voskörsene*, voskörsen, F.: nhd. Pelzwerk aus Fuchsfell;
vossekörsene*, vossekörsen, F.: nhd. Pelzwerk aus Fuchsfell
-- Pelzwerk von Wild: mnd. wiltwõre*, wiltware, mnd.?, F.: nhd. »Wildware«, Wild,
Pelzwerk von Wild; wiltwerk, mnd.?, N.: nhd. »Wildwerk«, Wild, Pelzwerk von Wild
-- Pelzwerk zum Ausfüttern: mnd. væderwerk, N.: nhd. Pelzwerk zum Ausfüttern
-- schlechte Sorte von Pelzwerk: mnd. wimetken, wimeteken, mnd.?, N.: nhd. Ausschuss,
schlechte Sorte von Pelzwerk
-- weißes Pelzwerk: mnd. witwerk, mnd.?, N.: nhd. weißes Pelzwerk
Pelzwerkmarkt: mhd. belzerÆe, sw. F.: nhd. »Pelzerei«, Pelzwerkmarkt
Pelzwerkmarkt: mhd. pelzerÆe, sw. F.: nhd. »Pelzerei«, Pelzwerk, Pelzwerkmarkt
Pelzwerks -- eine Sorte südeuropäischen Pelzwerks: mnd. rðmÐnÆenvel,
ræmÐnÆenvel, N.: nhd. eine Sorte südeuropäischen Pelzwerks
Pelzwerks -- Kamm zum Auskämmen des Pelzwerks: mnd. körsenÏregrempel*,
körsenÐrgrempel, M.: nhd. Kamm zum Auskämmen des Pelzwerks, Krämpel zum
Auskämmen des Pelzwerks
Pelzwerks -- Krämpel zum Auskämmen des Pelzwerks: mnd. körsenÏregrempel*,
körsenÐrgrempel, M.: nhd. Kamm zum Auskämmen des Pelzwerks, Krämpel zum
Auskämmen des Pelzwerks
Pelzwolle: mnd. ? pelsÏrewulle*, pelserwulle, pelzerwulle, F.: nhd. minderwertige Wollart,
abgebeizte und nicht gerupfte Wolle?, Pelzwolle?
Penalmandat«: mnd. pennõlmandõt, pÐnõlmandõt, N.: nhd. »Penalmandat«, schriftlich
mitgeteilter Rechtsentscheid bzw. Straferlass bzw. Strafgesetz der Obrigkeit
Penalmandatbrief«: mnd. pennõlmandõtbrÐf, M.: nhd. »Penalmandatbrief«, Schreiben in
dem ein Strafgesetz der Obrigkeit mitgeteilt wird
Penate: ahd. giswõsgot* 1, st. M. (a): nhd. Hausgott, Penate; hðsgot* 8, st. M. (a): nhd.
Hausgott, Penate
Pendel: mnd. hange, Sb.: nhd. Pendel
Pendel: mnd. seigÏrelæt*, seygerlæt*, N.: nhd. Pendel, Perpendikel der Turmuhr
Penis (Bedeutung örtlich beschränkt): mnd. pÐsel (1), M.: nhd. Sehne (Bedeutung örtlich
beschränkt), Bogensehne, Peitsche?, Penis (Bedeutung örtlich beschränkt)
Penis (euphem.): mnd. vÆsel, fÆsel*, M.: nhd. Mörserkeule, Stößel, Fiesel, Penis
(euphem.); vÆselÏre*, vÆseler, M.: nhd. Mörserkeule, Stößel, Penis (euphem.)
Penis: an. pu-n-t-r, st. M. (a): nhd. Penis, Spitze; reŒ-r, st. M. (a): nhd. Penis; stð-f-r, st. M.
(a): nhd. Stumpf, Stück, Penis, Versart; sver-Œ, st. N. (a): nhd. Schwert, Penis
Penis: ae. hno-c-c, Sb.: nhd. Penis, männliches Glied; pint-el, st. M. (a): nhd. männliches
Glied, Penis; wÚp-en, wÚp-n, st. N. (a): nhd. Waffe, Penis
Penis: afries. pint (2) 5, Sb.: nhd. Penis
-- eine Sehne am Penis: afries. stâ-p-si-n-e* 1, stâ-p-si-n-i*, stiõ-p-si-n-e, stiõ-p-si-n-i*, st. F.
(æ): nhd. eine Sehne am Penis
Penis: as. gi-maht 1, st.? F. (i): nhd. »Gemächt«, Penis
Penis: ahd. gimaht 23?, st. F. (i): nhd. Geschlechtsglied, Glied, Genitale, Penis, Hode,
Hoden, Vermögen, Kraft
Penis: mhd. ? bruochrüde, sw. M.: nhd. Schoßhund, Penis?
Penis: mhd. gemaht (1), gimaht, gemeht, gimeht, st. F., st. N.: nhd. »Gemächt«, Penis, Glied,
Genitale; gemehte 1 und häufiger?, st. N.: nhd. »Gemächt«, Penis, Genitalien; gimpel (1),
gempel, st. M., st. N.: nhd. Hüpfer, Springer, Minnespiel, Tanzweise, Penis; gümpel, st. M.:
nhd. Gimpel, Penis; hegeli, heggli, st. N.: nhd. Häckchen, Penis
Penis: mhd. mansruote, manesruote (?), sw. F.: nhd. »Mannsrute«, Penis; manstap, st. M.:
nhd. »Mannstab«, Penis; meizel, st. M.: nhd. Meißel, Instrument des Arztes, Penis,
Angerupftes, Abgerupftes; pint (1), mmd., st. M.: nhd. »Pint«, Penis; prellÏre*, preller, st. M.:
nhd. »Preller«, Penis
Penis: mhd. snellÏre*, sneller, st. M.: nhd. »Schneller«, Läufer (M.) (1), Rennpferd, Penis,
Vorrichtung zum Vogelfangen, Gatter, Fallgatter, bewegliche Schranke, Schlagbaum,
Schnellgalgen; strigel, st. M.: nhd. Striegel, Penis; stðde, sw. F., st. F.: nhd. Staude, Pflanze,
Strauch, Busch, Baum, buschiger Baum, Rute, Penis; stumpf (2), stump, st. M.: nhd. Stumpf,
Armstumpf, Beinstumpf, Stummel, Stoppel, Penis, verstümmeltes Glied, Beinkleidung,
Baumstumpf
Penis: mhd. unker, st. M.: nhd. Schlange, Basilisk, Penis; videlboge, fidelboge*, sw. M.:
nhd. Fiedelbogen, Penis; videlstap 1, fidelstap*, st. M.: nhd. »Fiedelstab«, Fiedelbogen, Penis;
visel, vesel, fisel*, fesel*, st. M.: nhd. »Fiesel (?)«, Penis; visierruote, fisierruote*, sw. F.:
nhd. Visierrute, Eichstab, Penis; vudeslecke, fudeslecke*, sw. M.: nhd. »Futschlecker«, Penis;
wazzerrær, st. N.: nhd. Wasserrohr, Wasserröhre, Penis; wazzerrære*, wazzerrãre, sw. F.:
nhd. Wasserröhre, Penis; wazzerstange, F.: nhd. »Wasserstange«, Penis; wazzerstecke, sw.
M.: nhd. »Wasserstecken«, Penis; weizel, st. M.: nhd. »Weizel«, Meißelnder, Meißel,
Instrument des Wundarztes zum Sondieren der Wunde, Penis, Abgerupftes, Scharpie,
gezupftes Leinen zur Wundversorgung; wünschelruote, wünschelrðte, F.: nhd. Wünschelrute,
Penis; wünschelstap, st. M.: nhd. »Wünschelstab«, Wünschelrute, Penis; wurst (1), mmd.
worst, st. F.: nhd. Wurst, Penis; zisel (1), st. M.: nhd. »Ziesel«, Penis; zwatzlÏre*, zwetzlÏre*,
zwatzler, zwetzler, st. M.: nhd. »Zwatzler«, Penis
-- kleiner Penis oder kleine Franse: mhd. visellÆn, fisselÆn*, st. N.: nhd. »Penislein«,
Pimmelchen, kleiner Penis oder kleine Franse
Penis: mnd. dinc (1), dink, tinc, N.: nhd. Ding, Sache, Geschäft, Gericht (N.) (1),
Gerichtstag, Gerichtsstätte, Gerichtspflicht, Versammlung, Volksversammlung,
Gerichtsversammlung, Gesamtheit der Urteilsfinder, Verhandlung, Beratung, streitige
Rechtssache, Streitgegenstand, Angelegenheit, Besitztum, Testament, Penis, Krankheit die
mit einer Schwellung verbunden ist; dðve (3), M.: nhd. Penis
Penis: mnd. gebærtlit, N.: nhd. »Geburtsglied«, Penis; gelitmõte, gelÐdemõte, N.: nhd.
Gliedmaß, Glied, Penis, Mitglied; kumpõn, kumpaen, kumpyan, kumpen, M.: nhd. Kumpan,
Genosse, Geselle, Gefährte, Begleiter, Nachbar, Kamerad, Freund, Gehilfe,
Handwerksgeselle, Hilfslehrer, Mitgeselle, Gildebruder, Kollege, Kollege im Stadtrat,
Ratsfreund, Mitratsherr, Handelsgenosse, Teilhaber, Kompagnon, Spießgeselle,
Mitschuldiger, Zechbruder, Saufgenosse, Bursche, Kerl, männliches Glied, Penis
Penis: mnd. pÐserik, pezerik, M.: nhd. Penis; pint (1), pit, pitte, M.: nhd. Penis, männliches
Glied; pintõdere*, pintõder, F.: nhd. Penis
-- Penis des Hundes: mnd. rȫdenpint, reunpint, M.: nhd. Penis des Hundes
-- Penis des männlichen Pferdes: mnd. pÐrdesschacht, perdes schacht, M.: nhd.
»Pferdesschaft«, Penis des männlichen Pferdes; pÐrdestÐrt, M.: nhd. Penis des männlichen
Pferdes
Penis: mnd. schacht, schaft, schat, schagt, schecht, M.: nhd. Schaft, Holzstange, Pfahl,
Marktfahne, Speer, Lanze, Spieß (M.) (1), Pfeil, Bogen, Gerte, Rute, Pflock, Schacht, Stollen,
Penis; ? sneppel (1), M.: nhd. Schnipfel, Zipfel?, Penis?; tappe (1), tape, tap, M.: nhd. Zapfen
(M.), Zapfen (N.), länglicher Gegenstand, Knebel, Stöpsel, Hahn, Spund, Flaschenpfropf,
Verschluss, Auslass, Ventil, Schildzapfen, längliches Faserbündel, Penis
Penislein«: mhd. visellÆn, fisselÆn*, st. N.: nhd. »Penislein«, Pimmelchen, kleiner Penis
oder kleine Franse
Penit: mnd. suckerbannit, suckerbannÆt, Sb.: nhd. Penit; suckerpenÆt*, suckerpenit, Sb.?:
nhd. »Zuckerpenit«, Penit
Penitzucker: mnd. penÆt (1), penid, Sb.: nhd. Penitzucker, klarer gereinigter Zucker,
Kandis
Pennal: mnd. pennõlschÐde, pennõlscheide, penalschÐde, F.: nhd. »Pennalscheide«,
Scheide des Federmessers, Vorrichtung in einem Behältnis zur Aufbewahrung des
Federmessers, Pennal
-- ledernes Pennal zur Bewahrung der Schreibutensilien: mnd. pennõl, pennael, pinnõl,
pinnael, N.: nhd. ledernes Pennal zur Bewahrung der Schreibutensilien, Utensil zur
Aufbewahrung von Schreibzubehör, Federkasten, Federbüchse, Federmappe
Pennalscheide«: mnd. pennõlschÐde, pennõlscheide, penalschÐde, F.: nhd.
»Pennalscheide«, Scheide des Federmessers, Vorrichtung in einem Behältnis zur
Aufbewahrung des Federmessers, Pennal
penninc -- aus Roggenmehl gefertigte Sorte Backwerk das stückweise für 1 penninc
verkauft wird: mnd. pennincrogge*, pennincroggen, M.: nhd. »Pfennigroggen«, aus
Roggenmehl gefertigte Sorte Backwerk das stückweise für 1 penninc verkauft wird
penninc -- einfache Biersorte von der eine bestimmte Quantität für einen penninc
ausgeschenkt wird: mnd. pennincbÐr, penninkbÐr, pennicbÐr, N.: nhd. »Pfennigbier«,
einfache Biersorte von der eine bestimmte Quantität für einen penninc ausgeschenkt wird
penninc -- einfache Sorte Backwerk die stückweise für 1 penninc verkauft wird: mnd.
pennincsÐmele*, pennincsemmele, pennicsemmele, F.: nhd. »Pfennigsemmel«, einfache
Sorte Backwerk die stückweise für 1 penninc verkauft wird
penninc -- einfache Sorte Backwerk die stückweise für einen penninc verkauft wird:
mnd. pennincbræt, penninbræt, N.: nhd. »Pfennigbrot«, einfache Sorte Backwerk die
stückweise für einen penninc verkauft wird; pennincvlõde, F.: nhd. »Pfennigfladen«, einfache
Sorte Backwerk die stückweise für einen penninc verkauft wird; pennincwegge, M.: nhd.
»Pfennigwecke«, einfache Sorte Backwerk die stückweise für einen penninc verkauft wird
penninc -- Geldwert eines penninc: mnd. pennincwÐrt, penninckwÐrt, penninkwert,
pennicwÐrt, penniwÐrt, penwÐrt, penwõrt, penwært, pennincwært, M.: nhd. »Pfennigwert«,
Geldwert eines penninc, Preis im Einzelverkauf, übliche oder vorgeschriebene Quantität einer
Ware die im Einzelhandel verkauft wird, Bemessungseinheit für kleinere Mengen loser Ware,
Handelsartikel der im Einzelverkauf vertrieben wird, Krämerware, Kleinigkeit,
Edelmetallgewicht; penningeswÐrt, M.: nhd. »Pfennigwert«, Geldwert eines penninc, Preis
im Einzelverkauf, übliche oder vorgeschriebene Quantität einer Ware die im Einzelhandel
verkauft wird, Bemessungseinheit für kleinere Mengen loser Ware, Handelsartikel der im
Einzelverkauf vertrieben wird, Krämerware, Kleinigkeit, Edelmetallgewicht; penningewÐrt,
pengewÐrte, M.: nhd. »Pfennigwert«, Geldwert eines penninc, Preis im Einzelverkauf,
übliche oder vorgeschriebene Quantität einer Ware die im Einzelhandel verkauft wird,
Bemessungseinheit für kleinere Mengen loser Ware, Handelsartikel der im Einzelverkauf
vertrieben wird, Krämerware, Kleinigkeit, Edelmetallgewicht
penninc -- Nagel zu einem penninc: mnd. pennincnõgel, penninknagel, pennicnõgel, M.:
nhd. »Pfennignagel«, bestimmte Sorte Zimmermannsnägel, Nagel zu einem penninc, der
größte eiserne Nagel
Pension: mnd. pÐnsie, F.: nhd. Pension, in regelmäßigen Abständen zu entrichtende
wiederkehrende Leistung, Jahrgeld, Rente, Grundheuer, Zins, Einkunft, Unterhalt, Schulgeld;
pÐnsiæn, pensiæn, pÐnse, pense, F.: nhd. Pension, in regelmäßigen Abständen zu
entrichtende wiederkehrende Leistung, Jahrgeld, Rente, Grundheuer, Zins, Einkunft,
Unterhalt, Schulgeld
Pensionär: mnd. slõpschȫlÏre*, slõpschȫler, slõpscholer, M.: nhd. »Schlafschüler«, Schüler
der im Stift schläft, Internatsschüler, Pensionär
per -- per Post: mnd. postwÆse, postwÆs, Adv.: nhd. »postweise«, auf dem Weg einer
durch Boten überbrachten schriftlichen Mitteilung, per Post, unter Nutzung der
Pferdewechselstationen des Botenwesens (Bedeutung örtlich beschränkt)
per -- Waren per Schuldverschreibung zukommen lassen: mnd. ȫverwÆsen,
æverwÆsen, overwisen, averwÆsen, sw. V.: nhd. überweisen, Geld überweisen, eine
Geldsumme durch Zahlungsanweisung an einen anderen Ort befördern, auf Wechsel ziehen,
Waren per Schuldverschreibung zukommen lassen, übertragen (V.), Besitz überschreiben,
zuweisen, anweisen, verweisen, einen Menschen an jemanden verweisen, weiterempfehlen,
einer Straftat überführen, beweisen, abweisen, fortweisen, fortschicken, vertreiben
per: mnd. sem (1), semme, seme, Interj.?: nhd. bei, per
Perde -- Arznei für Perde: mnd. pÐrdearstedÆe, pÐrdeartsedÆ, pÐrdeartzedie, F.: nhd.
Heilmittel für Pferde, Arznei für Perde, hippiatrisches Lehrbuch
peremtorisch: afries. bi-grip-e-lik* 2, Adj.: nhd. zwingend, peremtorisch
perfekt: ae. ? ful-l-fr’-m-m-ed-lic, Adj.: nhd. perfekt?; on-sund, Adj.: nhd. ganz, perfekt,
vollendet, gesund
Perfektion: ae. ful-l-fr’-m-m-ed-n’s-s, ful-l-fr’-m-m-ed-n’s, st. F. (jæ): nhd. Perfektion
pergament -- auf pergament ausgefertigter Erlass: mnd. pergamÐnesmandõt*,
permentesmandõt, permintesmandõt, M.: nhd. auf pergament ausgefertigter Erlass
-- auf Pergament ausgestellte Urkunde: mnd. pergamÐnesbrÐf, pergamentesbrÐf,
pergamentsbrÐf, permentesbrÐf, parmentesbrÐf, permintesbrÐf, parmintesbrÐf,
permenterbrÐf, permÐtbrÐf, pergamentsbrÐf, papermintsbrÆf, M.: nhd. auf Pergament
verfasstes Schreiben, auf Pergament ausgestellte Urkunde
-- auf Pergament geschrieben: mnd. pergamÐnen, permenten, pergmenten, parmenten,
parminten, pargemÐnen, Adj.: nhd. pergamenten, aus Pergament gefertigt, aus Pergament
bestehend, auf Pergament geschrieben; pergamÐnet*, permentet, Adj.: nhd. pergamenten, aus
Pergament gefertigt, aus Pergament bestehend, auf Pergament geschrieben
-- auf Pergament verfasstes Schreiben: mnd. pergamÐnbrÐf, M.: nhd. auf Pergament
verfasstes Schreiben; pergamÐnesbrÐf, pergamentesbrÐf, pergamentsbrÐf, permentesbrÐf,
parmentesbrÐf, permintesbrÐf, parmintesbrÐf, permenterbrÐf, permÐtbrÐf, pergamentsbrÐf,
papermintsbrÆf, M.: nhd. auf Pergament verfasstes Schreiben, auf Pergament ausgestellte
Urkunde
-- aus Pergament bestehend: mnd. pergamÐnen, permenten, pergmenten, parmenten,
parminten, pargemÐnen, Adj.: nhd. pergamenten, aus Pergament gefertigt, aus Pergament
bestehend, auf Pergament geschrieben; pergamÐnet*, permentet, Adj.: nhd. pergamenten, aus
Pergament gefertigt, aus Pergament bestehend, auf Pergament geschrieben
-- aus Pergament gefertigt: mnd. pergamÐnen, permenten, pergmenten, parmenten,
parminten, pargemÐnen, Adj.: nhd. pergamenten, aus Pergament gefertigt, aus Pergament
bestehend, auf Pergament geschrieben; pergamÐnet*, permentet, Adj.: nhd. pergamenten, aus
Pergament gefertigt, aus Pergament bestehend, auf Pergament geschrieben
-- aus Pergament gefertigte Fensterbespannung: mnd. parmentenvenster*, parmentenvinster,
N.: nhd. aus Pergament gefertigte Fensterbespannung; pergamÐnvenster*, permentvinster,
permentevinster, N.: nhd. aus Pergament gefertigte Fensterbespannung
-- aus Pergament gefertigter Buchumschlag: mnd. pergamÐnesümmeslach*,
permentesümmeslach, permÐtesümmeslach, M.: nhd. »Pergamentumschlag«, aus Pergament
gefertigter Buchumschlag
-- eine Lage von vier Bögen Papier oder Pergament: mnd. quaterne, quarterne, F., M.: nhd.
»Quaterne«, eine Lage von vier Bögen Papier oder Pergament
-- größerer Abschnitt Pergament: mnd. pergamÐneshðt*, permenteshðt, parminteshðt,
pargamentshðt, permentzhðt, F.: nhd. größerer Abschnitt Pergament
-- Handwerker der Pergament bereitet: mnd. pergamÐnmõkÏre*, pergamÐnmõker,
pergamÐnmõker, permentmõker, pargemÐnmõker, perkamentmõker, permüntmõker, M.:
nhd. Pergamentmacher, Handwerker der Pergament bereitet
-- Handwerker der Pergament herstellt: mnd. pergamÐnÏre*, parmenter, permentÐrer,
permentÐrere, permentÆre, perminter, permenter, permeltÐr, permelteyr, permentõrer,
permÐter, pergemintÐrer, permentÆger, palmenter, permtÐrer, pergemintÐrer, M.: nhd.
Handwerker der Pergament herstellt, Pergamentmacher, Pergamentbereiter, Hersteller von
Fensterbespannungen aus Pergament; pergamÐnberÐdÏre*, perkmentberÐder,
perkmentbereider, permentberÐder, permentbereider, M.: nhd. Pergamentmacher,
Handwerker der Pergament herstellt
-- handwerkliche Tätigkeit der Bereitung von Pergament: mnd. pergamÐnwerk*,
permentwerk, N.: nhd. handwerkliche Tätigkeit der Bereitung von Pergament, Gewerk der
Pergamenthersteller
-- Hersteller von Fensterbespannungen aus Pergament: mnd. pergamÐnÏre*, parmenter,
permentÐrer, permentÐrere, permentÆre, perminter, permenter, permeltÐr, permelteyr,
permentõrer, permÐter, pergemintÐrer, permentÆger, palmenter, permtÐrer, pergemintÐrer,
M.: nhd. Handwerker der Pergament herstellt, Pergamentmacher, Pergamentbereiter,
Hersteller von Fensterbespannungen aus Pergament
-- Instrument zum Glätten von Pergament und Wachstafeln: mnd. ? plõne (1), plaue, plave,
sw. F.: nhd. eisernes Instrument zur Bearbeitung des Pergaments, Instrument zum Glätten von
Pergament und Wachstafeln?
-- Lage von fünf Bögen Papier bzw. Pergament: mnd. quinterne, F.: nhd. Quinterne, kleine
Laute (F.) mit fünf Saiten, Lage von fünf Bögen Papier bzw. Pergament
-- Lage von vier Bögen Papier bzw. Pergament: mnd. quõrtÐre, F.: nhd. Lage von vier Bögen
Papier bzw. Pergament
-- Lineaturstrich auf Papier oder Pergament: mnd. puncttÐken, punctteiken, punttÐken,
puntteiken, N.: nhd. Schriftzeichen, Interpunktionszeichen, Lineaturstrich auf Papier oder
Pergament
-- Mensch der Lineaturstiche in Papier oder Pergament anbringt: mnd. prÐkelÏre*, prÐkeler,
M.: nhd. Punktierer, Mensch der Lineaturstiche in Papier oder Pergament anbringt
-- Mensch der Lineaturstriche in Papier oder Pergament anbringt: mnd. punctÆre, M.: nhd.
Mensch der Lineaturstriche in Papier oder Pergament anbringt, Punktierer
-- Schreibbogen aus Pergament: mnd. pergamÐnblat*, permentblat, N.: nhd.
»Pergamentblatt«, Schreibbogen aus Pergament
-- umgeschlagenes Stück Papier oder Pergament an der Rückseite eines gefalteten Schreibens:
mnd. plÆke, F.: nhd. umgeschlagenes Stück Papier oder Pergament an der Rückseite eines
gefalteten Schreibens
-- Wundauflage aus Pergament: mnd. pergamÐnplõster*, permentplaster, parmÐtplaster, N.:
nhd. Wundauflage aus Pergament, Wundbedeckung aus Pergament zur Festmachung eines
Therapeutikums
-- Wundbedeckung aus Pergament zur Festmachung eines Therapeutikums: mnd.
pergamÐnplõster*, permentplaster, parmÐtplaster, N.: nhd. Wundauflage aus Pergament,
Wundbedeckung aus Pergament zur Festmachung eines Therapeutikums
Pergament -- durch Beschädigung entstandenes Loch im Pergament: mnd. hol (2), hæl,
hiel, hõl, hael, N.: nhd. Höhle, Loch, Enge, Engpass, Zufluchtsort, Öffnung, natürliche
Öffnung, Körperöffnung, Afteröffnung, künstlich geschaffene Öffnung, Bohrloch, Nagelloch,
Mauerdurchbruch, Fensteröffnung, Türöffnung, Durchgang, Durchfahrt, Hecktor,
Durchschlupf, Wasserdurchfluss, Wasserabfluss, durch Beschädigung entstandenes Loch in
der Kleidung, durch Beschädigung entstandenes Loch in Bauwerken, durch Beschädigung
entstandenes Loch im Pergament, durch Beschädigung entstandenes Loch in Papier,
Mauereinbruch, Erdeinbruch, Erdspalte, Lücke in der Pflasterung, Leck eines Schiffes,
Körperwunde, Hohlraum, Schiffsraum, Zwischenraum, tiefe Wasserstelle, tiefe Fahrrinne,
ausgehöhlte Stelle, Nische, Felshöhle, Erdhöhle, Schlupfloch, Wohnung eines Tieres,
Schlupfwinkel
Pergament -- französisches Pergament: mnd. fransÆn, frantzÆn, frantzyn, Sb.: nhd.
französisches Pergament
Pergament -- vom Pergament schaben: mnd. afschõven, sw. V.: nhd. abschaben, vom
Pergament schaben, tilgen
Pergament: germ. *skrahæ, st. F. (æ): nhd. Schra, Haut, Pergament
Pergament: got. maímbran-a* 1, sw. M. (n): nhd. Pergament
Pergament: an. bæk-fell, st. N. (a): nhd. Pergament; pel-l-a, F.: nhd. Pergament
Pergament: ahd. buohfel* 3, st. N. (a): nhd. Pergament; pergamin* 6, pergamÆn*, st. N.
(a): nhd. Pergament
Pergament: mhd. buochvel, buochfel*, st. N.: nhd. »Buchfell«, Pergament
Pergament: mhd. hðt (1), hout, st. F.: nhd. Haut, dünne Decke an Teilen des tierischen
Organismus, Fell, Balg, Pergament, Scheltwort
-- Stück Pergament: mhd. karte (2), sw. F., st. F.: nhd. »Karte«, Blankett, Stück Papier, Stück
Pergament, Urkunde, Bild, gemaltes Blatt, Spielkarte, Kartenspiel
Pergament: mhd. pergamente, pergement, pergemint, perment, permet, permit, permint,
perminte, birmit, pirment, pirmet, pirimente, bermit, st. N.: nhd. Pergament
-- Stück Pergament: mhd. mambrÆn, st. F.: nhd. Stück Pergament; membrõne, st. F., sw. F.:
nhd. »Membrane«, Stück Pergament
Pergament: mhd. slieme, sliem, sw. M., st. M.: nhd. Netzhaut, Zwerchfell, Haut, Fell,
Pergament, Art dünn gegerbter Haut in die Fenster, Fensterüberhang
Pergament: mhd. vel (1), fel*, st. N.: nhd. Haut, Fell, Pergament, Aussehen, Leib, Person,
Augenkrankheit, dünne Eisdecke
Pergament: mnd. pergamÐn, pergamein, pergament, parkelment, perment, permÐt,
permint, parment, parmint, parmunt, permünt, pergamint, permit, parmünt, parmÐt,
pergameyn, pergement, perkment, pargement, pargemente, papermint, N.: nhd. Pergament,
von den Haaren und Fleischresten gesäuberte getrocknete und geglättete Tierhaut; plaster,
plastere, plõster, pflaster, N.: nhd. Pflaster, Wundauflage, Verband der mit einem Heilmittel
versehen (V.) ist, dünner Abschnitt organischen Materials, Haut, Fensterbespannung aus
Tierhäuten, Pergament, fester Bodenbelag, Straßenpflaster, fest gefügtes Mauerwerk,
Schornstein
Pergamentbereiter: mnd. pergamÐnÏre*, parmenter, permentÐrer, permentÐrere,
permentÆre, perminter, permenter, permeltÐr, permelteyr, permentõrer, permÐter,
pergemintÐrer, permentÆger, palmenter, permtÐrer, pergemintÐrer, M.: nhd. Handwerker
der Pergament herstellt, Pergamentmacher, Pergamentbereiter, Hersteller von
Fensterbespannungen aus Pergament
Pergamentblatt: ahd. õskaffa 5, õscaffa, st. F. (æ): nhd. Blatt, Pergamentblatt, Stück Leder,
Lederabfall
Pergamentblatt«: mnd. pergamÐnblat*, permentblat, N.: nhd. »Pergamentblatt«,
Schreibbogen aus Pergament
Pergamentblättern -- aus Pergamentblättern zusammengesetztes Buch: mnd.
pergamÐnbæk*, pergamentenbæk, permentbæk, permÐtbæk, permintbðk, parmentebæk, N.:
nhd. aus Pergamentblättern zusammengesetztes Buch; pergamÐnesbæk*, permintesbæk,
parmintesbæk, N.: nhd. aus Pergamentblättern zusammengesetztes Buch; pergamentenbæk,
permintenbæk, N.: nhd. aus Pergamentblättern zusammengesetztes Buch
pergamenten: mnd. pergamÐnen, permenten, pergmenten, parmenten, parminten,
pargemÐnen, Adj.: nhd. pergamenten, aus Pergament gefertigt, aus Pergament bestehend, auf
Pergament geschrieben; pergamÐnet*, permentet, Adj.: nhd. pergamenten, aus Pergament
gefertigt, aus Pergament bestehend, auf Pergament geschrieben
Pergamenter«: mhd. pergamentÏre*, pergamenter, bermeter, st. M.: nhd. »Pergamenter«,
Pergamentmacher
Pergamenthersteller -- Gewerk der Pergamenthersteller: mnd. pergamÐnwerk*,
permentwerk, N.: nhd. handwerkliche Tätigkeit der Bereitung von Pergament, Gewerk der
Pergamenthersteller
Pergamentlage: ae. cÆn-e, M.: nhd. Pergamentlage, Diplom, Urkunde
Pergamentmacher -- Leine auf der die Pergamentmacher die Häute aufspannen: mnd.
strik, stricke, N., M.: nhd. Strick (M.) (1), Schnur (F.) (1), derbe Schnur (F.) (1), Tau (N.),
Band (N.), Falle, Fangnetz, Schlinge, Nachstellung, List, betrügerisches Manöver, Seil zum
Binden oder Befördern von Lasten, Messschnur, Leine auf der die Pergamentmacher die
Häute aufspannen, Kordel, Litze als Besatz an Kleidungsstücken, durch Strick (M.)
zusammengebundene Warenmenge von bestimmtem Wert, Schnur (F.) (1) zum Binden eines
Kranzes, Perlenkette, rechtliche Bindung
Pergamentmacher: mhd. buochvellÏre, buochveller, buochfellÏre*, buochfeller*, st. M.:
nhd. Pergamentmacher
Pergamentmacher: mhd. pergamentÏre*, pergamenter, bermeter, st. M.: nhd.
»Pergamenter«, Pergamentmacher
Pergamentmacher: mnd. pergamÐnÏre*, parmenter, permentÐrer, permentÐrere,
permentÆre, perminter, permenter, permeltÐr, permelteyr, permentõrer, permÐter,
pergemintÐrer, permentÆger, palmenter, permtÐrer, pergemintÐrer, M.: nhd. Handwerker
der Pergament herstellt, Pergamentmacher, Pergamentbereiter, Hersteller von
Fensterbespannungen aus Pergament; pergamÐnberÐdÏre*, perkmentberÐder,
perkmentbereider, permentberÐder, permentbereider, M.: nhd. Pergamentmacher,
Handwerker der Pergament herstellt; pergamÐnmõkÏre*, pergamÐnmõker, pergamÐnmõker,
permentmõker, pargemÐnmõker, perkamentmõker, permüntmõker, M.: nhd.
Pergamentmacher, Handwerker der Pergament bereitet
-- Gilde der Pergamentmacher: mnd. pergamenÏregilde*, permentergilde, permenter gilde, F.:
nhd. Gilde der Pergamentmacher
Pergamentmacherwerk -- Meister im Pergamentmacherwerk: mnd.
pergamÐnmÐster***, pergamÐnmeister, M.: nhd. Meister im Pergamentmacherwerk
Pergamentröllchen«: mnd. pergamÐnesrulleken*, pergamentesrulken, N.: nhd.
»Pergamentröllchen«, aufgerollt verwahrter schmaler Packen (M.) beschriebenen Pergaments
Pergamentrolle: mnd. pergamÐnesrulle***, F.: nhd. Pergamentrolle, aufgerollt verwahrter
Packen (M.) beschriebenen Pergaments, Urkunde; pergamÐnrulle*, permentrulle, F.: nhd.
Pergamentrolle, aufgerollt verwahrter Packen (M.) beschriebenen Pergaments, Urkunde
Pergaments -- eisernes Instrument zur Bearbeitung des Pergaments: mnd. plõne (1),
plaue, plave, sw. F.: nhd. eisernes Instrument zur Bearbeitung des Pergaments, Instrument
zum Glätten von Pergament und Wachstafeln?
Pergaments -- Maß des Pergaments: mnd. vel, vell, N.: nhd. Fell, Haut von Menschen oder
Tieren, Tierfell mit Haaren als Material zur Herstellung von Pelzen und Leder, Pelzwerk,
zubereitetes Tierfell, Schelte, Stück, Maß des Pergaments
Pergamentstreifen -- Pergamentstreifen an dem Siegel hängt: mhd. pressel, st. F., st. N.:
nhd. »Pressel«, Siegelpresse, Pergamentstreifen an dem Siegel hängt
Pergamentumschlag«: mnd. pergamÐnesümmeslach*, permentesümmeslach,
permÐtesümmeslach, M.: nhd. »Pergamentumschlag«, aus Pergament gefertigter
Buchumschlag
Pergamenturkunde: mnd. kõrte (2), karte, kõrde, karde, F.: nhd. Karte, Urkunde,
Pergamenturkunde, Papierblatt (Bedeutung jünger), Manuskript, Spielkarte, Kartenspiel,
Kartenblatt, Landkarte (Bedeutung jünger), Abriss (Bedeutung jünger)
Pergamentverfertiger: ahd. pergaminõri* 1, st. M. (ja): nhd. Pergamentverfertiger
Peridot: mnd. krisolit, krisolite, M.: nhd. Chrysolith, Peridot, ein gelblicher Edelstein
Perikopenbuchs -- für die Lesung im Sommer bestimmter Teil eines Gebetsbuchs oder
Erbauungsbuchs oder Perikopenbuchs: mnd. sæmerstücke, sÅmmerstücke, N.: nhd. für
die Lesung im Sommer bestimmter Teil eines Gebetsbuchs oder Erbauungsbuchs oder
Perikopenbuchs
Perikopenbuchs -- für Lesung im Sommer bestimmter Teil eines Gebetsbuchs oder
Erbauungsbuchs oder Perikopenbuchs: mnd. sæmerdÐl, sæmerdeil, sõmerdÐl,
sommerdÐl, N.: nhd. für Lesung im Sommer bestimmter Teil eines Gebetsbuchs oder
Erbauungsbuchs oder Perikopenbuchs
Periode -- Periode von Jahren: mnd. sÆkel, cykel, M.: nhd. Kreislauf, Periode von Jahren
Periode: ae. st’-f-n (2), st’-m-n (2), M.: nhd. Botschaft, Aufforderung, Periode, Mal (N.) (1),
Zeit, Arbeitsgruppe; tÆ-d, st. F. (i): nhd. Zeit, Zeitabschnitt, Periode, Jahreszeit, Stunde, Fest,
kanonische Stunde; þrõg, st. F. (æ): nhd. Zeit, Zeitraum, Jahreszeit, Periode, Gelegenheit,
böse Zeit, Anfall
Periode: mhd. underscheide, st. F., st. N.: nhd. Scheidung, Trennung, Buchkapitel,
Zwischenraum, Trennwand, Mittelwand, Landgrenze, Landeslage, Zeitgrenze, Periode, Pause
(F.) (1), Unterscheidung, Unterscheidungsfähigkeit, Unterschied, Verschiedenheit,
Unterscheidungsmerkmal, Charakterzug, Symbolbedeutung, Begriff, Mannigfaltigkeit,
Abwechslung, Wechsel, trennende ausnehmende Bestimmung, Bedingung, Entscheidung,
Bescheid, genaue Auseinandersetzung, Erklärung, Belehrung, Auslegung; underscheit,
unterscheid, st. M., st. N., st. F.: nhd. Scheidung, Trennung, Unterschied, Verschiedenheit,
Kapitel, Buchkapitel, Zwischenraum, Trennwand, Mittelwand, Landesgrenze, Grenze,
Begrenzung, Landeslage, Zeitgrenze, Periode, Pause (F.) (1), Unterscheidung, Vielfalt,
Unterscheidungsvermögen, Urteilsvermögen, Entfernung, Ausdehnung, Länge, Einteilung,
Zeichen, Merkmal, Auszeichnung, Bedeutung, Bestimmung, Erklärung, Bedingung,
Belehrung, Unterweisung, Bericht, Unterscheidungsfähigkeit, Unterscheidungsmerkmal,
Charakterzug, Symbolbedeutung, Begriff, Mannigfaltigkeit, Abwechslung, Wechsel,
trennende ausnehmende Bestimmung, Bedingung Entscheidung, Bescheid, genaue
Auseinandersetzung, Auslegung; underschide, st. F.: nhd. Scheidung, Trennung, Buchkapitel,
Zwischenraum, Trennwand, Mittelwand, Landesgrenze, Landeslage, Zeitgrenze, Periode,
Pause (F.) (1), Verschiedenheit, Unterscheidungsmerkmal, Charakterzug, Symbolbedeutung,
Begriff, Mannigfaltigkeit, Abwechslung, Wechsel, trennende ausnehmende Bestimmung,
Bedingung, Entscheidung, Bescheid, genaue Auseinandersetzung, Erklärung, Belehrung;
underschit, underschiet, st. M.: nhd. Scheidung, Trennung, Buchkapitel, Zwischenraum,
Trennwand, Mittelwand, Landesgrenze, Landeslage, Zeitgrenze, Periode, Pause (F.) (1),
Unterscheidung, Unterscheidungsfähigkeit, Unterschied, Verschiedenheit,
Unterscheidungsmerkmal, Charakterzug, Symbolbedeutung, Begriff, Mannigfaltigkeit,
Abwechslung, Wechsel, trennende ausnehmende Bestimmung, Bedingung, Entscheidung,
Bescheid, genaue Auseinandersetzung, Erklärung, Belehrung, Auslegung; wandelunge,
wandalunge*, st. F.: nhd. Wandlung, Änderung, Veränderung, Verwandlung, Wechsel,
Umwandlung, Tausch, Vielfalt, Variation, Wanderung, Weg, Transsubstantiation,
Gerichtsverhandlung, Kaufvertrag, Verzichtleistung, Wandelbarkeit, Gebrechen, Makel,
Vergänglichkeit, Fehler, Tadel, Gang (M.) (1), Lauf, Wandel, Lebenswandel, Lebensweise,
Leben, Lebensart, Periode, Zeitalter, Frühlingsanfang, Umgang, Verkehr, Aufenthalt,
Ausübung, Begehung, Handel; zÆt (1), zÆth, zÆch, st. F., st. N.: nhd. Zeit, Zeitalter,
Lebensalter, Leben, Lebensumstände, zeitliches Leben, Jahreszeit, Tageszeit, Stunde, Dauer,
Zeitraum, Weile, Zeitpunkt, Frist, Termin, Periode, Alter (N.), Betzeit, kanonische Hore,
Gebetszeit, kanonische Gebetszeit, Fest, Festtag, Frühling
Periode: mnd. etmõl, N.: nhd. wiederkehrende Zeit, wiederkehrende Periode, Periode,
natürlicher Tag, vierundzwanzig Stunden, Jahresperiode, Halbjahresperiode, Flutperiode,
Tagesperiode von zwölf oder vierundzwanzig Stunden
-- mehrjährige Periode einer Ackerdüngung: mnd. duncjõr, N.: nhd. Dungreise, mehrjährige
Periode einer Ackerdüngung
-- wiederkehrende Periode: mnd. atmõl, Sb.: nhd. wiederkehrende Periode, Zugangszeit und
Abgangszeit der Gesellen und Knechte, Mietanfang; etmõl, N.: nhd. wiederkehrende Zeit,
wiederkehrende Periode, Periode, natürlicher Tag, vierundzwanzig Stunden, Jahresperiode,
Halbjahresperiode, Flutperiode, Tagesperiode von zwölf oder vierundzwanzig Stunden
Periode: mnd. periode, F.: nhd. Periode, Zeitdauer
-- Jahresangabe nach einer Zählung mit 15-jähriger Periode: mnd. rȫmÏretal*, rȫmertal M.:
nhd. »Römerzahl«, Jahresangabe nach einer Zählung mit 15-jähriger Periode, Zahl die angibt
die wievielte Stelle ein Jahr in einer Periode von 15 Jahren einnimmt; rȫmÏretinstal*,
rȫmertinstal, M.: nhd. »Rönerzinszahl«, Jahresangabe nach einer Zählung mit 15-jähriger
Periode, Zahl die angibt die wievielte Stelle ein Jahr in einer Periode von 15 Jahren einnimmt;
rȫmischtal*, rȫmeschtal, M.: nhd. Jahresangabe nach einer Zählung mit 15-jähriger Periode,
Zahl die angibt die wievielte Stelle ein Jahr in einer Periode von 15 Jahren einnimmt
-- Zahl die angibt die wievielte Stelle ein Jahr in einer Periode von 15 Jahren einnimmt: mnd.
rȫmÏretal*, rȫmertal M.: nhd. »Römerzahl«, Jahresangabe nach einer Zählung mit 15-jähriger
Periode, Zahl die angibt die wievielte Stelle ein Jahr in einer Periode von 15 Jahren einnimmt;
rȫmÏretinstal*, rȫmertinstal, M.: nhd. »Rönerzinszahl«, Jahresangabe nach einer Zählung mit
15-jähriger Periode, Zahl die angibt die wievielte Stelle ein Jahr in einer Periode von 15
Jahren einnimmt; rȫmischtal*, rȫmeschtal, M.: nhd. Jahresangabe nach einer Zählung mit 15jähriger Periode, Zahl die angibt die wievielte Stelle ein Jahr in einer Periode von 15 Jahren
einnimmt
periodisch -- periodisch wiederkehrender Zeitraum: mnd. ÐvenlÆt, ÐmelÆt, N.: nhd.
periodisch wiederkehrender Zeitraum, vierundzwanzig Stunden
periodisch -- von einer periodisch wiederkehrenden Krankheit befallener Mensch: mnd.
mõnesüchtich*, mõnsüchtich, maensüchtich, mõnsutich, Adj.: nhd. von einer periodisch
wiederkehrenden Krankheit befallener Mensch, menstruierend
Peripatetiker: ahd. umbigangezzõri* 2, st. M. (ja): nhd. einer der umherzieht, Peripatetiker
Periphrase -- Setzung eines Appellativs oder einer Periphrase an die Stelle des
Eigennamens: mnd. ȫvertrÐde, ȫvertrÐt, ævertrÐde, avertrÐde, st. M.?, N.: nhd.
Übertretung, hervorstechendes Merkmal (Bedeutung örtlich beschränkt), Vorzug (Bedeutung
örtlich beschränkt), Gesetzesverstoß, Zuwiderhandlung, Antonomasie, Setzung eines
Appellativs oder einer Periphrase an die Stelle des Eigennamens
Perit«: mhd. perit, sw. M.: nhd. »Perit«, Stein
Perlach: ahd. Berleih* 1, Sb.: nhd. Perlach
Perlchen: mhd. berlÆn, st. N.: nhd. Perlchen, Perllein
Perle -- durchsichtige Perle: mhd. Æsperle, st. F.: nhd. durchsichtige Perle
Perle -- Perle des Rosenkranzes: mnd. vÆftichstÐn*, vÆftichstein*, veftichstÐn, M.: nhd.
Glied des Rosenkranzes, Perle des Rosenkranzes
Perle: got. mari-kreitu-s* 1, st. M. (u): nhd. Perle
Perle: an. pÏl-a, F., BN: nhd. Perle
Perle: ae. eorc-nan-stõ-n, eorc-an-stõ-n, eorc-lan-stõ-n, st. M. (a): nhd. Edelstein, Perle; m’re-gréo-t, m’r-e-gro-t, st. N. (a): nhd. Perle; m’r-e-gro-t-a, sw. M. (n): nhd. Perle; pÏrl, Sb.:
nhd. Perle
Perle: as. m’r-i-gri-o-t-a* 1, sw. F. (n): nhd. Perle; m’r-i-grÆt-a*? 1, sw. F. (n): nhd. Perle;
perula 1, as.?, st. F. (æ)?, sw. F. (n)?: nhd. Perle
Perle: ahd. gimma 24, st. F. (æ): nhd. »Gemme«, Edelstein, Juwel, Perle, Knospe, Auge an
einem Zweig; merigrioz 21, st. M. (a?, i?): nhd. Meeressand, Perle; merigriozo* 1, sw. M. (n):
nhd. Perle; perala 17, perla, st. F. (æ), sw. F. (n): nhd. Perle
Perle: mhd. berle, berele, perle, st. F., sw. F.: nhd. Perle; berðle*, perðle, st. F.: nhd. Perle
-- eine Kugel oder Perle an einem Kleidungsstück anbringen: mhd. bollen (2), sw. V.: nhd.
eine Kugel oder Perle an einem Kleidungsstück anbringen
Perle: mhd. margarit, st. M.: nhd. Perle, Magnet (!); margarÆte, margarieze, sw. F.: nhd.
Perle; mergriez, meregriez, st. M., sw. M., st. N., sw. N.: nhd. »Meergries«, Meersand,
Meeressand, Perle, Korn des Meeressandes; mergriÐze, meregriÐze*, st. M., sw. M., st. N.,
sw. N.: nhd. »Meergries«, Meersand, Meeressand, Perle, Korn des Meeressandes
Perle: mhd. unjæ, sw. M., st. M.: nhd. Perle; vÆnberle*, fÆnberle, sw. F.: nhd. »Feinperle«,
Perle; wazzerberle*, wazzerperl, wazzerperlÆn, st. N.: nhd. Wasserperle, Perle
Perle: mnd. margarÆte, margarite, F., M.: nhd. Perle; margarÆtenstÐn, margarÆtenstein,
M.: nhd. »Margaritenstein«, Perle; parle, perle, pÐrle, peerle, perlin, F.: nhd. Perle, im
Inneren der Perlmuschel gebildetes Kügelchen, Bestandteil von Schmuck, Gerstenkorn?;
parlestÐn, parlestein, pardelstÐn, pardelstein, M.: nhd. »Perlstein«, Perle
Perleberg -- in Perleberg hergestellt: mnd. parlebergisch*, parlebergesch, Adj.: nhd.
»perlebergisch«, aus Perleberg (in Brandenburg) stammend, in Perleberg hergestellt
perlebergisch«: mnd. parlebergisch*, parlebergesch, Adj.: nhd. »perlebergisch«, aus
Perleberg (in Brandenburg) stammend, in Perleberg hergestellt
Perlen -- »Perlen legen«: mnd. parlenleggen***, sw. V.: nhd. »Perlen legen«, mit Perlen
sticken
Perlen -- Armband aus Edelsteinen bzw. Perlen: mnd. paternosterbæch, M.: nhd.
mehrgliedriges Schmuckstück, Armband aus Edelsteinen bzw. Perlen
Perlen -- aus Perlen bestehend: mnd. parpÐl (2), Adj.: nhd. aus Perlen hergestellt, aus
Perlen bestehend
Perlen -- aus Perlen bestehende Kette: mnd. parlensnær, parlensnoer, parlenschnær,
perlensnær, F.: nhd. »Perlenschnur«, aus Perlen bestehende Kette; perlesnær, F.: nhd.
»Perlenschnur«, aus Perlen bestehende Kette
Perlen -- aus Perlen bestehendes Kettchen: mnd. parlensnȫrken***, N.: nhd.
»Perlenschnürchen«, aus Perlen bestehendes Kettchen
Perlen -- aus Perlen gefertigtes Bild: mnd. parlenbilde*, parlenbelde, perkenbelde,
perlenbelde, N.: nhd. »Perlenbild«, aus Perlen gefertigtes Bild
Perlen -- aus Perlen gesticktes Kreuz auf dem Umhang des Priesters: mnd. parlenkrǖze,
parlencruce, N.: nhd. »Perlenkreuz«, aus Perlen gesticktes Kreuz auf dem Umhang des
Priesters
Perlen -- aus Perlen hergestellt: mnd. parpÐl (2), Adj.: nhd. aus Perlen hergestellt, aus
Perlen bestehend
Perlen -- aus Perlen hergestellter Knopf: mnd. parleknæp, M.: nhd. »Perlenknopf«, aus
Perlen hergestellter Knopf; perlenknæp, M.: nhd. »Perlenknopf«, aus Perlen hergestellter
Knopf
Perlen -- aus Perlen hergestellter Kopfschmuck für Frauen: mnd. parleplatte, F.: nhd.
»Perlenplatte«, aus Perlen hergestellter Kopfschmuck für Frauen, mit Perlen verzierter
Kopfschmuck für Frauen; parlenplatte, F.: nhd. »Perlenplatte«, aus Perlen hergestellter
Kopfschmuck für Frauen, mit Perlen verzierter Kopfschmuck für Frauen
Perlen -- aus Perlen hergestellter Kopfschmuck: mnd. parlenkrans, parlenkranz,
perlenkrans, perlenkranz, M.: nhd. »Perlenkranz«, aus Perlen hergestellter Kopfschmuck, mit
Perlen verzierter Kopfschmuck für Frauen
Perlen -- aus Perlen hergestellter Schmuck: mnd. parlewerk, parlewark, N.: nhd.
Perlenschmuck, aus Perlen hergestellter Schmuck, mit Perlen verzierter Schmuck, Verzierung
von Kleidungsstücken; parlsmÆde, perlsmÆde, N.: nhd. »Perlengeschmeide«, aus Perlen
hergestellter Schmuck, mit Perlen verzierter Schmuck
Perlen -- aus Perlen herstellen: mnd. parlen (1), sw. V.: nhd. aus Perlen herstellen, mit
Perlen verzieren, mit Perlen schmücken, mit Perlen besetzen
Perlen -- durchaus mit Perlen besetzen: mhd. durchberlen, sw. V.: nhd. durchperlen,
durchaus mit Perlen besetzen, ausschmücken, ausfüllen
Perlen -- eine Latwerge aus Perlen und Gold: mhd. dÆarmargariton, Sb.: nhd. eine
Latwerge aus Perlen und Gold
Perlen -- Handwerker der Bekleidungsstücke mit Perlen bestickt: mnd. parlenstickÏre*,
parlensticker, parlesticker, perlensticker, M.: nhd. »Perlensticker«, Handwerker der
Bekleidungsstücke mit Perlen bestickt
Perlen -- kostbares Tuch mit Perlen und Stickerei verziert: mnd. amitte, amit, amicke,
amicte, F.: nhd. Gewand, Schultertuch des Priesters der die Messe liest, kostbares Tuch mit
Perlen und Stickerei verziert
Perlen -- mit Bändern oder Perlen besetzen: mnd. rÆen (1), st. V.: nhd. »reihen«, Streifen
abteilen, Linien ziehen auffädeln, besticken, mit Bändern oder Perlen besetzen, sich
einordnen, einfügen; rÆgen (1), rigen, rÆen, V.: nhd. reihen, aufreihen, in Streifen abteilen,
Linien ziehen, der Reihe nach auf einen Faden aufziehen, auffädeln, mit Bändern oder Perlen
besetzen, besticken, sich einordnen, einfügen, in Falten legen?
Perlen -- mit Perlen besetzen: mnd. parlen (1), sw. V.: nhd. aus Perlen herstellen, mit
Perlen verzieren, mit Perlen schmücken, mit Perlen besetzen
Perlen -- mit Perlen besetzes Kopfband: mnd. parpÐl (1), Sb.: nhd. mit Perlen besetzes
Kopfband, mit Perlen verziertes Kopfband
Perlen -- mit Perlen besetzt: mnd. parlen (2), perlen, perlin, Adj.: nhd. mit Perlen besetzt,
mit Perlen verziert
Perlen -- mit Perlen besetzte Borte: mnd. parleliste*, parllÆste, F.: nhd. mit Perlen
besetzte Borte, mit Perlen verzierte Borte für das Altartuch bzw. die Bekleidung des Priesters
Perlen -- mit Perlen besticken: mnd. parlesticken (1), sw. V.: nhd. mit Perlen besticken
Perlen -- mit Perlen Besticken: mnd. parlesticken* (2), parlestickent, mnd.?, N.: nhd. mit
Perlen Besticken, die Arbeit des Perlenstickers
Perlen -- mit Perlen bestickt: mnd. parlehaft*, parlecht, perlecht, Adj.: nhd. mit Perlen
verziert, mit Perlen bestickt
Perlen -- mit Perlen oder Goldplatten geschmückt: an. senk-t, Part..: nhd. mit Perlen oder
Goldplatten geschmückt
Perlen -- mit Perlen schmücken: mnd. parlen (1), sw. V.: nhd. aus Perlen herstellen, mit
Perlen verzieren, mit Perlen schmücken, mit Perlen besetzen
Perlen -- mit Perlen sticken: mnd. parlenleggen***, sw. V.: nhd. »Perlen legen«, mit
Perlen sticken
Perlen -- mit Perlen verzieren: mnd. parlen (1), sw. V.: nhd. aus Perlen herstellen, mit
Perlen verzieren, mit Perlen schmücken, mit Perlen besetzen
Perlen -- mit Perlen verziert: mnd. parlehaft*, parlecht, perlecht, Adj.: nhd. mit Perlen
verziert, mit Perlen bestickt; parlen (2), perlen, perlin, Adj.: nhd. mit Perlen besetzt, mit
Perlen verziert
Perlen -- mit Perlen verzierte Borte für das Altartuch bzw. die Bekleidung des Priesters:
mnd. parleliste*, parllÆste, F.: nhd. mit Perlen besetzte Borte, mit Perlen verzierte Borte für
das Altartuch bzw. die Bekleidung des Priesters
Perlen -- mit Perlen verzierte Borte: mnd. parlenbærde, parlenboirde, perlenbærde, F.:
nhd. »Perlenborte«, mit Perlen verzierte Borte
Perlen -- mit Perlen verzierte Kopfhaube für Frauen: mnd. parlenhðve, F.: nhd.
»Perlenhaube«, mit Perlen verzierte Kopfhaube für Frauen
Perlen -- mit Perlen verzierter Kopfschmuck für Frauen: mnd. parleplatte, F.: nhd.
»Perlenplatte«, aus Perlen hergestellter Kopfschmuck für Frauen, mit Perlen verzierter
Kopfschmuck für Frauen; parlenkrans, parlenkranz, perlenkrans, perlenkranz, M.: nhd.
»Perlenkranz«, aus Perlen hergestellter Kopfschmuck, mit Perlen verzierter Kopfschmuck für
Frauen; parlenplatte, F.: nhd. »Perlenplatte«, aus Perlen hergestellter Kopfschmuck für
Frauen, mit Perlen verzierter Kopfschmuck für Frauen
Perlen -- mit Perlen verzierter Kragen: mnd. parlenkrõge, perlenkrõge, M.: nhd.
»Perlenkragen«, mit Perlen verzierter Kragen
Perlen -- mit Perlen verzierter Schmuck: mnd. parlewerk, parlewark, N.: nhd.
Perlenschmuck, aus Perlen hergestellter Schmuck, mit Perlen verzierter Schmuck, Verzierung
von Kleidungsstücken; parlsmÆde, perlsmÆde, N.: nhd. »Perlengeschmeide«, aus Perlen
hergestellter Schmuck, mit Perlen verzierter Schmuck
Perlen -- mit Perlen verziertes Hutband: mnd. parlenhætkrans, parlenhoitkrans, M.: nhd.
»Perlenhutkranz«, mit Perlen verziertes Hutband
Perlen -- mit Perlen verziertes Kopfband binden: mnd. parlebinden***, sw. V.: nhd. mit
Perlen verziertes Kopfband binden, mit Perlen verziertes Kopfband umbinden;
parlenbinde***, F.: nhd. mit Perlen verziertes Kopfband binden, mit Perlen verziertes
Kopfband umbinden
Perlen -- mit Perlen verziertes Kopfband für Frauen: mnd. parlebinde*, parlbinde,
perlenbinde, perlinbinde, F.: nhd. mit Perlen verziertes Kopfband für Frauen; parlenbant,
perlenbant, M.: nhd. »Perlenband«, mit Perlen verziertes Kopfband für Frauen; perlenbinde,
F.: nhd. mit Perlen verziertes Kopfband für Frauen
Perlen -- mit Perlen verziertes Kopfband umbinden: mnd. parlebinden***, sw. V.: nhd.
mit Perlen verziertes Kopfband binden, mit Perlen verziertes Kopfband umbinden;
parlenbinde***, F.: nhd. mit Perlen verziertes Kopfband binden, mit Perlen verziertes
Kopfband umbinden
Perlen -- mit Perlen verziertes Kopfband: mnd. parpÐl (1), Sb.: nhd. mit Perlen besetzes
Kopfband, mit Perlen verziertes Kopfband
perlen«: mhd. berlen, perlen, sw. V.: nhd. »perlen«, tropfen, schmücken, zieren, hinträufeln
Perlenband«: mnd. parlenbant, perlenbant, M.: nhd. »Perlenband«, mit Perlen verziertes
Kopfband für Frauen
Perlenbändchen«: mnd. parlenbindeken, parlebindeken, parlenbendeken, F.: nhd.
»Perlenbändchen«, mit Perlen verziertes Kopfband für Frauen (als Zeichen der
Jungfräulichkeit)
perlenbesetzt: mhd. berleht, Adj.: nhd. perlenbesetzt
Perlenbild«: mnd. parlenbilde*, parlenbelde, perkenbelde, perlenbelde, N.: nhd.
»Perlenbild«, aus Perlen gefertigtes Bild
Perlenborte«: mnd. parlenbærde, parlenboirde, perlenbærde, F.: nhd. »Perlenborte«, mit
Perlen verzierte Borte
Perlengeschmeide«: mnd. parlsmÆde, perlsmÆde, N.: nhd. »Perlengeschmeide«, aus
Perlen hergestellter Schmuck, mit Perlen verzierter Schmuck
perlengeschmückt: ahd. gimerigriozæt* 1, Part. Prät.=Adj.: nhd. perlengeschmückt
Perlengewicht: mhd. garõt, st. N., st. F.: nhd. Goldgewicht, Perlengewicht,
Edelsteingewicht, Karat
Perlenhaube«: mnd. parlenhðve, F.: nhd. »Perlenhaube«, mit Perlen verzierte Kopfhaube
für Frauen
Perlenhaus«: mnd. parlenhðs, N.: nhd. »Perlenhaus«, Perlmuschel
Perlenhut: mnd. parlenhæt***, M.: nhd. Perlenhut
Perlenhutkranz«: mnd. parlenhætkrans, parlenhoitkrans, M.: nhd. »Perlenhutkranz«, mit
Perlen verziertes Hutband
Perlenkette: mnd. parlestrik, Sb.: nhd. »Perlstrick«, Perlenschnur, Perlenkette
Perlenkette: mnd. strik, stricke, N., M.: nhd. Strick (M.) (1), Schnur (F.) (1), derbe Schnur
(F.) (1), Tau (N.), Band (N.), Falle, Fangnetz, Schlinge, Nachstellung, List, betrügerisches
Manöver, Seil zum Binden oder Befördern von Lasten, Messschnur, Leine auf der die
Pergamentmacher die Häute aufspannen, Kordel, Litze als Besatz an Kleidungsstücken, durch
Strick (M.) zusammengebundene Warenmenge von bestimmtem Wert, Schnur (F.) (1) zum
Binden eines Kranzes, Perlenkette, rechtliche Bindung
Perlenknopf«: mnd. parleknæp, M.: nhd. »Perlenknopf«, aus Perlen hergestellter Knopf;
perlenknæp, M.: nhd. »Perlenknopf«, aus Perlen hergestellter Knopf
Perlenkragen«: mnd. parlenkrõge, perlenkrõge, M.: nhd. »Perlenkragen«, mit Perlen
verzierter Kragen
Perlenkranz: mnd. krans, kranz, krantz, M.: nhd. Kranz, Blumenkranz oder Blattkranz als
Kopfschmuck, Jungfernkranz, Brautkranz, festlicher Schmuck des Ritters, Schmuck der
Gildeältesten, Schmuck der Handwerksgesellen, Zeichen des Gildefests, Perlenkranz,
Rosenkranz, Gebetsschnur, Pechkranz, Tafelkranz, Ring zum Aufsetzen und Tragen der
Schüsseln, Kranz als Zeichen des Weinausschanks, Mauerkranz, Zinnenring der
Befestigungsmauer, Kranzdarm, Gekröse, Kreis, Gemeinschaft, Ausbund, Sammlung,
Häufung
Perlenkranz«: mnd. parlenkrans, parlenkranz, perlenkrans, perlenkranz, M.: nhd.
»Perlenkranz«, aus Perlen hergestellter Kopfschmuck, mit Perlen verzierter Kopfschmuck für
Frauen
Perlenkreuz«: mnd. parlenkrǖze, parlencruce, N.: nhd. »Perlenkreuz«, aus Perlen gesticktes
Kreuz auf dem Umhang des Priesters
Perlenleger«: mnd. parlenleggÏre***, M.: nhd. »Perlenleger«, Perlensticker
Perlenmutter«: mnd. parlemæder, parlemoder, perlemæder, F.: nhd. »Perlenmutter«,
Perlmuschel, Perlmutt; parlenmæder, F.: nhd. »Perlenmutter«, Perlmuschel, Perlmutt
Perlenplatte«: mnd. parleplatte, F.: nhd. »Perlenplatte«, aus Perlen hergestellter
Kopfschmuck für Frauen, mit Perlen verzierter Kopfschmuck für Frauen; parlenplatte, F.:
nhd. »Perlenplatte«, aus Perlen hergestellter Kopfschmuck für Frauen, mit Perlen verzierter
Kopfschmuck für Frauen
Perlenschmuck: mnd. parlewerk, parlewark, N.: nhd. Perlenschmuck, aus Perlen
hergestellter Schmuck, mit Perlen verzierter Schmuck, Verzierung von Kleidungsstücken
Perlenschnur: mnd. parlestrik, Sb.: nhd. »Perlstrick«, Perlenschnur, Perlenkette
Perlenschnur«: mnd. parlensnær, parlensnoer, parlenschnær, perlensnær, F.: nhd.
»Perlenschnur«, aus Perlen bestehende Kette; perlesnær, F.: nhd. »Perlenschnur«, aus Perlen
bestehende Kette
Perlenschnürchen«: mnd. parlensnȫrken***, N.: nhd. »Perlenschnürchen«, aus Perlen
bestehendes Kettchen
Perlensticker: mnd. parlenleggÏre***, M.: nhd. »Perlenleger«, Perlensticker
Perlensticker«: mnd. parlenstickÏre*, parlensticker, parlesticker, perlensticker, M.: nhd.
»Perlensticker«, Handwerker der Bekleidungsstücke mit Perlen bestickt
Perlenstickerin: mnd. parlenleggÏrische*, parlenleggersche, F.: nhd. Perlenstickerin
perlenstickerisch: mnd. parlenleggÏrisch***, Adj.: nhd. perlenstickerisch
Perlenstickers -- die Arbeit des Perlenstickers: mnd. parlesticken* (2), parlestickent,
mnd.?, N.: nhd. mit Perlen Besticken, die Arbeit des Perlenstickers
Perlenstickers -- Geselle eines Perlenstickers: mnd. parlenstickÏregeselle*,
parlenstickergeselle, M.: nhd. Geselle eines Perlenstickers
Perllein: mhd. berlÆn, st. N.: nhd. Perlchen, Perllein
Perlmuschel: mnd. parlemæder, parlemoder, perlemæder, F.: nhd. »Perlenmutter«,
Perlmuschel, Perlmutt; parlenhðs, N.: nhd. »Perlenhaus«, Perlmuschel; parlenmæder, F.: nhd.
»Perlenmutter«, Perlmuschel, Perlmutt
-- im Inneren der Perlmuschel gebildetes Kügelchen: mnd. parle, perle, pÐrle, peerle, perlin,
F.: nhd. Perle, im Inneren der Perlmuschel gebildetes Kügelchen, Bestandteil von Schmuck,
Gerstenkorn?
Perlmutt: mnd. parlemæder, parlemoder, perlemæder, F.: nhd. »Perlenmutter«,
Perlmuschel, Perlmutt; parlenmæder, F.: nhd. »Perlenmutter«, Perlmuschel, Perlmutt
Perlschnüren -- mit Perlschnüren besetzter Kragen: mnd. parlensnȫrkenkrõge,
parlensn²rkenkrõge, M.: nhd. mit Perlschnüren besetzter Kragen, mit Perlschnüren verzierter
Kragen
Perlschnüren -- mit Perlschnüren verzierte barettartige Kopfbedeckung: mnd.
parlenbenit*, parlenbenet, perlenbenet, N.: nhd. mit Perlschnüren verzierte barettartige
Kopfbedeckung
Perlschnüren -- mit Perlschnüren verzierter Kragen: mnd. parlensnȫrkenkrõge,
parlensn²rkenkrõge, M.: nhd. mit Perlschnüren besetzter Kragen, mit Perlschnüren verzierter
Kragen
Perlstein«: mnd. parlestÐn, parlestein, pardelstÐn, pardelstein, M.: nhd. »Perlstein«, Perle
Perlstrick«: mnd. parlestrik, Sb.: nhd. »Perlstrick«, Perlenschnur, Perlenkette
permanent: ae. héa-h-fÏst, Adj.: nhd. permanent, andauernd
Perpendikel -- Perpendikel der Turmuhr: mnd. seigÏrelæt*, seygerlæt*, N.: nhd. Pendel,
Perpendikel der Turmuhr
perpetuieren«: mnd. perpetuÐren, perpetuÆren, sw. V.: nhd. »perpetuieren«, andauern,
festschreiben, bestätigen
Perpignan -- grobe Sorte Wolltuch aus Perpignan: mnd. perpiniõt, Sb.: nhd. grobe Sorte
Wolltuch aus Perpignan
Perser (M. Pl.): ae. Pers-as, M. Pl., PN.: nhd. Perser (M. Pl.)
Perser (M. Sg.): ae. Pers*, Pers-e*, st. M. (a): nhd. Perser (M. Sg.)
Perser (M. Sg.): ahd. Persar* 3, st. M. (a): nhd. Perser (M. Sg.)
Perser: mhd. Persõ, mhd.?, st. M.: nhd. Perser; Perse, sw. M.: nhd. Perser
Perser: mnd. persÏre*, perser, persier, M.: nhd. Perser, Bewohner Persiens
-- König der Perser: mnd. persÏrekȫninc*, perserkȫninc, M.: nhd. Perserkönig, König der
Perser
Perserkönig: mnd. persÏrekȫninc*, perserkȫninc, M.: nhd. Perserkönig, König der Perser
Perserland«: mnd. persÏrelant*, perserlant, N.: nhd. »Perserland«, Persien
Perseus (Sternbild): mnd. Perseus, PN: nhd. Perseus (Sternbild)
Persien: mhd. PersÆõ, N.: nhd. Persien; PersÆde, N.: nhd. Persien
Persien: mnd. persÏrelant*, perserlant, N.: nhd. »Perserland«, Persien; Persien, Parsien, ON:
nhd. Persien; Persienlant, Parsienlant, ON: nhd. Persien
Persiens -- Bewohner Persiens: mnd. persÏre*, perser, persier, M.: nhd. Perser, Bewohner
Persiens
persisch: ae. pers-isc, Adj.: nhd. persisch
persisch: ahd. partisk* 1, partisc*, Adj.: nhd. parthisch, persisch
persischer -- persischer Apfel: mnd. persik, pÐrsik, persek, M.: nhd. Pfirsich, persischer
Apfel, Pfirsichbaum, ein Steinobstgewächs
Person -- erbärmliche Person: germ. *gaura-, *gauraz, germ.?, st. M. (a): nhd. erbärmliche
Person
Person -- in eigener Person: mnd. sülven, sulven, selven, silven, Pron.: nhd. selbst, in
eigener Person
Person -- junge Person: mhd. selle (1), sw. M.: nhd. Hausgenosse, Gefährte, Freund,
Geselle, Geliebter, Standesgenosse, Handwerksgeselle, hilfsgeistlicher Kaplan, Bursche,
junger Mann, junge Person
Person -- langsame träge faule oder leichtsinnige Person: mhd. slðn, st. M.: nhd.
Schleudern (N.), Stoß, Herunterstreifen, Faulenzen, langsame träge faule oder leichtsinnige
Person, Faulenzer
Person -- Person der städtischen Gesellschaft: mnd. standespersæne, F.?: nhd.
»Standesperson«, Person vornehmen Standes, Person der städtischen Gesellschaft
Person -- Person vornehmen Standes: mnd. standespersæne, F.?: nhd. »Standesperson«,
Person vornehmen Standes, Person der städtischen Gesellschaft
Person -- putzsüchtige faule Person: mnd. ? spÐgelðle, F.: nhd. »Spiegeleule«,
putzsüchtige faule Person?
Person: idg. *an•hen-, Sb.: nhd. Duft, Geruch, Person
Person: got. and-waír-þ-i* 81=79, st. N. (ja), (Krause, Handbuch des Gotischen 125,2): nhd.
Gegenwart, Angesicht, Person, Gesicht
Person: an. per-sæn-a, F.: nhd. Person, Mensch, Geistlicher; per-sæn-i, sw. M. (n): nhd.
Person, Mensch, Geistlicher
-- aufgeblasene Person: an. þemb-i-brjæt-r, st. M. (a?): nhd. Hochmütiger, aufgeblasene
Person
-- dicke Person: an. kurf-r, st. M. (a): nhd. Holzklotz, kleine, dicke Person
-- gut gebaute Person: an. knart-r, M., BN: nhd. kleine, gut gebaute Person
-- klotzige Person: an. buls-i, M., PN: nhd. klotzige Person; B‡mbur-r, st. M. (a): nhd.
(Zwergenname), klotzige Person; gæg-r, st. M. (a): nhd. klotzige Person; kjabb-i, sw. M. (n):
nhd. dicke, klotzige Person
-- klumpige Person: an. kegŒ-a, sw. F. (n), BN: nhd. klumpige Person
-- lange dünne Person: an. spol-a, F., BN: nhd. lange dünne Person
-- lange schlaffe Person: an. slapp-i, sw. M. (n): nhd. lange schlaffe Person
-- mythische Person aus deren Schädel eine Flüssigkeit tröpfelt die mit der Runenmagie
zusammenhängt: an. HeiŒ-draupn-ir, M.: nhd. mythische Person aus deren Schädel eine
Flüssigkeit tröpfelt die mit der Runenmagie zusammenhängt
-- Person aus Holt: an. hylt-ing-r, st. M. (a): nhd. Person aus Holt
-- plumpe Person: an. bek-il-l, st. M. (a), BN: nhd. plumpe Person
-- schmutzige Person: an. græm-r, st. M. (a): nhd. schmutzige Person
-- schwache schmächtige Person: an. kra-k-i (1), sw. M. (n): nhd. Stange mit einem Haken,
Anker (M.) (1), schwache schmächtige Person
-- schwerfällige Person: an. sl‡tt-r, st. M. (a): nhd. schwerfällige Person
-- stolze Person: an. gæk-r, st. M. (a): nhd. stolze Person, Tropf
-- übermütige Person: an. glann-i, sw. M. (n): nhd. übermütige Person
-- unbedeutende Person: an. þir-f-ling-r, st. M. (a): nhd. gemeiner Kerl, unbedeutende Person
-- vertriebene Person: an. Rek-ning-r (2), st. M. (a): nhd. vertriebene Person, Ochs, Ochse
-- widerspenstige Person: an. beg-la, F., BN: nhd. widerspenstige Person
Person: ae. feorh, feorg, st. M. (a), st. N. (a): nhd. Leben, Seele, Geist, Person; hõ-d (1), hÚd, st. M. (a?, u?): nhd. Person, Rang, Stand, Rang, Würde, Amt, Zustand, Natur, Form,
Gestalt, Art (F.) (1), Weise (F.) (1), Wesen, Geschlecht, Familie, Stamm, Chor (M.) (1); wih-t
(1), uh-t, *wuh-t, st. M. (i), st. F. (i), st. N. (a): nhd. Wicht, Person, Geschöpf, Wesen, Sache,
Ding, etwas
-- bedürftige Person: ae. un-mag-a (2), sw. M. (n): nhd. Abhängiger, bedürftige Person
-- der Person nach: ae. hõ-d-lÆc-e, Adv.: nhd. der Person nach
-- königliche Person: ae. cyn-e-man-n, M. (kons.): nhd. königliche Person
-- männliche Person: ae. car-l-man-n, M. (kons.): nhd. Mann, männliche Person
-- ungebildete Person: ae. un-wi-t-a, sw. M. (n): nhd. ungebildete Person
Person: afries. lÆ-f (2) 150 und häufiger?, st. N. (a): nhd. Leib, Leben, Person,
Lebensunterhalt; nam-a (1) 17, nom-a (1), sw. M. (n): nhd. Name, Person; per-sæ-n-e 1 und
häufiger?, F.: nhd. Person
Person: as. se-lf-hê-d* 1, st. F. (u): nhd. »Selbstheit«, Person
Person: ahd. binemnida* 2, st. F. (æ): nhd. »Benennung«, Name, Person; ginemmida* 6?,
ginemnida*, ginennida*, st. F. (æ): nhd. Person, Name, Benennung, Beziehung; ginemmidÆ*
1 und häufiger?, st. F. (Æ): nhd. Person, Name, Benennung; gomaheit 8, st. F. (i): nhd.
Wesen, Wesenheit, Person, Persönlichkeit; heit 47, st. M. (a), st. F. (i): nhd. Person,
Persönlichkeit, Gestalt, Geschlecht, geistlicher Stand, Amt; mennisko 526, mennisco, sw. M.
(n): nhd. Mensch, Person; nemnida* 1, st. F. (æ): nhd. »Name«, Benennung, Berufung,
Person; stal 54, st. M. (a?, i?): nhd. »Stall«, Stallung, Stelle, Stätte, Stellvertretung, Person,
Gestalt, Sinnbild, Stand
-- in eigener Person: ahd. selbo, Pron.-Adj., Konj.: nhd. selber, in eigener Person
Person: mhd. benemede, benemde, st. F.: nhd. Name, Gottheit, Person
Person: mhd. genenne (3), st. F.: nhd. Benennung, Person; genennede, genende, st. F.: nhd.
Benennung, Name, Bezeichnung, Person; geselle (1), sw. M., st. M.: nhd. Geselle, Gefährte,
Gesellschafter, Hausgenosse, Geliebter, Geliebte, Freund, Freundin, Partner, Genosse,
Kampfgenosse, Getreuer, Gegner, Kampfgegner, Kerl, Standesgenosse, Handwerksgeselle,
Kaplan, Bursche, Mann, Person, Kollegiumsmitglied; hals, st. M.: nhd. Hals, Kinn, Nacken,
Genick, Kopf, Leben, Koller (N.), Gang (M.) (2), Öffnung, Röhre, Brustharnisch, Berggrat,
Kehle (F.) (1), Brust, Person, Kleidungsstück, Anhöhe, Erdzunge; heit (1), st. F., st. M.: nhd.
Person, Stand, Rang, Wesen, Beschaffenheit, Art (F.) (1), Weise (F.) (2), Qualität
-- Auskunft gebende Person: mhd. kuntschaft, st. F.: nhd. »Kundschaft« (F.) (1),
Bekanntwerden, Kenntnis, Nachricht, Öffentlichkeit, Vertrautheit, Erforschung, Aussage,
Auskunft, Auskunft gebende Person, Besichtigung durch beeidete von beiden Parteien
gewählte Männer, Schiedsrichter, Schiedsentscheidung, durch Schiedsspruch erworbenes
Recht, Zeugnis, Bekanntschaft, nähere Umgebung, Verwandtschaft, Zeugenschaft,
Untersuchung, Beweiserhebung, Beweismittel, Beweis, Bestätigung, Gremium eidlich
verpflichteter Zeugen, kundige Leute, Kenntnisnahme
-- Frevlerin an einer geweihten Person: mhd. gotesmordÏrinne*, gotesmorderin, st. F.: nhd.
Gotteslästerin, Frevlerin an einer geweihten Person
-- Musik einer Person zu Ehren: mhd. hovereht (1), hofereht*, st. N.: nhd. Hofrecht, Recht der
Hörigen und der Dienstmannen eines Hofes, Dienstleistung, Musik einer Person zu Ehren,
Hofgericht
-- schlechte Person: mhd. hudel (2), F.: nhd. schlechte Person, Hure
Person: mhd. lÆp (1), lÆph, lÆf, lÆb, st. M.: nhd. Leben, Leib, Körper, Leib und Leben,
Lebenszeit, Gestalt, Äußeres, Bewusstsein, Mensch, Person, Mann, Frau, Leichnam, Magen
(M.); man (1), st. M.: nhd. Mann, Person, männliche Person, Mensch, Mensch männlichen
Geschlechts in gereiftem Alter, tüchtiger Krieger, Ehemann, Verlobter, Geliebter, Sohn,
Dienstmann, Diener, Untertan, Lehnsmann, Vasall, Gefolgsmann, Held; mensche, mensch,
minsche, mennesche, mennische, sw. M., st. M., sw. N., st. N.: nhd. Mensch, Person, Wesen,
Mädchen, Frau, Buhlerin, Magd, Knecht, Menschengeschlecht, menschliches Geschlecht;
nam (1), st. M.: nhd. Name, Benennung, Geschlecht, Rang, Würde, Stand, Person; name, sw.
M.: nhd. Name, Person, Benennung, Art (F.) (1), Genus, Geschlecht, Bezeichnung, Rang,
Würde, Stand, Ruf, Ruhm; nennede***, st. F. Pl.: nhd. Person; persæn, st. F.: nhd. Person,
Gestalt, Ansehen; persæne, sw. F.: nhd. Person, Gestalt, Ansehen
-- bevormundete weibliche Person: mhd. muntadele, muntalde, muntwalde, st. F.: nhd.
Schutzbewaltete, bevormundete weibliche Person
-- blutsverwandte Person in der Seitenlinie: mhd. mõc (1), mæc, mõge, mæge, st. M.: nhd.
Mage, blutsverwandte Person in der Seitenlinie, Blutsverwandter, Verwandter, Knabe
-- höchste obrigkeitliche Person einer Stadt: mhd. potestõte, sw. M.: nhd. »Potestat«, höchste
obrigkeitliche Person einer Stadt, Stadthauptmann
-- höchste obrigkeitliche Person einer Stadt in Italien: mhd. potestõt, st. M.: nhd. »Potestat«,
Podestà, höchste obrigkeitliche Person einer Stadt in Italien, Machthaber, Stadthauptmann
-- männliche Person: mhd. man (1), st. M.: nhd. Mann, Person, männliche Person, Mensch,
Mensch männlichen Geschlechts in gereiftem Alter, tüchtiger Krieger, Ehemann, Verlobter,
Geliebter, Sohn, Dienstmann, Diener, Untertan, Lehnsmann, Vasall, Gefolgsmann, Held
-- plumpe Person: mhd. plumpfilt*, plumphilt, st. F.: nhd. plumpe Person
-- zur Person machen: mhd. persænen*, persæen, sw. V.: nhd. »personen«, zur Person machen
Person: mhd. vel (1), fel*, st. N.: nhd. Haut, Fell, Pergament, Aussehen, Leib, Person,
Augenkrankheit, dünne Eisdecke
Person: mnd. figðre, figure, figðr, F.: nhd. Gestalt, Menschengestalt, Erscheinung, Person,
Aussehen, Form, Bild, Zeichnung, Figur, geometrische Figur, astronomische Figur,
Redefigur, Stilfigur, Vorbild, Vorlage, Abbild, Beispiel, Sinnbild; hals, M.: nhd. Hals, Tod,
Leben, Person, obere Verjüngung eines Gegenstands, Flaschenhals, Turmhals, Hals einer
Mühlenwelle, Verbindung zweier Stücke, Sporenhals, schmale Landverbindung, Landstreifen
der die Halbinsel mit dem Land verbindet, Damm, Deichhals, fortlaufend schmale Anhöhe
Person: mnd. nõme (1), nõm, name, name, M.: nhd. Name, Eigenname, Rufname, Vorname,
Taufname, Titel, Ruf, Leumund, Ansehen, Person
-- rechtliche Person des Mannes: mnd. man (1), M.: nhd. Mensch, Mann, Ehemann,
Erwachsener, streitbarer Mann, Arbeitsmann, Kriegsmann, Schiffsmann, Gestalt eines
Mannes, rechtliche Person des Mannes, Lehnsmann, Ministeriale, Rechtsverpflichteter,
Geschlechtsangehöriger, Männchen beim Tier (Bedeutung örtlich beschränkt)
Personalsteuer (F.): mnd. hȫvetgelt, hævetgelt, N.: nhd. Kopfgeld, Kopfsteuer (F.),
Personenabgabe, Personalsteuer (F.), Geldsumme, Kapital, Vermögen, Eigentum, Heiratsgut
Personen -- bezüglich der Personen der Gottheit: mhd. benemediclÆchen*,
benemdeclÆchen, Adv.: nhd. bezüglich der Personen der Gottheit, in Bezug auf die Trinität
Gottes
Personen -- Bottich den die im Mond gedachten Personen tragen: an. s-ã-g-r (1), st. M.
(i): nhd. Lärm, Unruhe, Regen, Meer, Bottich den die im Mond gedachten Personen tragen
Personen -- die mit der Wache und Verteidigung betrauten Personen: mhd. burchuote,
st. F.: nhd. Burghut, Wache zur Verteidigung einer Burg und die damit verbundenen
Einkünfte, die mit der Wache und Verteidigung betrauten Personen
Personen -- eine für zwei Personen bestimmte Wohnung: an. tvÆ-b‘l-i, N.: nhd. eine für
zwei Personen bestimmte Wohnung
Personen -- Gesamtheit von Personen desselben Standes: mhd. zeche (1), st. F., sw. F.:
nhd. »Zech«, Zeche, Trinkgelage, Gelage, gemeinsamer Schmaus einer Gesellschaft,
Regelung, Ergebnis, Verrichtung die in einer bestimmten Folge unter mehreren umgeht,
Geldbetrag zu einer Zeche, Ordnung, Reihe, Verrichtung die in einer bestimmten Folge unter
mehreren umgeht, Reihenfolge, Stufe, Anordnung, Veranstaltung, Einrichtung, Gesamtheit
von Personen desselben Standes, Vereinigung mehrerer zu gemeinsamen Zwecken,
Vereinigung auf mehrere gemeinschaftliche Kosten, Trinkgesellschaft, Zechgesellschaft,
Gelage, gemeinsamer Schmaus einer Gesellschaft, Zunft, Verein, Bruderschaft,
Kirchgemeinde, Bergwerksgenossenschaft, Zusammenkunftsort, Geldbeitrag zu einer Zeche,
Zechenvermögen, Geldbeitrag zu gemeinsamer Zehrung, Wirtsrechnung für Gelage und
Schmaus, bestimmter Geldeinsatz bei einem Spiel, kirchliches Vermögen
Personen -- juristischer Vormund über mündige aber noch nicht volljährige Personen:
mhd. überpflegÏre*, überpfleger, überphleger, st. M.: nhd. juristischer Vormund über
mündige aber noch nicht volljährige Personen, Vormund
Personen -- Personen die die Erhebung des Gerüftes bezeugen: mhd. schreiliute 4 und
häufiger?, M., Pl.: nhd. »Schreileute«, Zeugen die den Notschrei eines Menschen der Gewalt
angetan wurde gehört haben, Schreimannen, Personen die die Erhebung des Gerüftes
bezeugen
Personen: mhd. liut, liute, lðt, lout, st. M., st. N.: nhd. Volk, Menschengeschlecht,
Menschen, Leute, zugehöriger Personenkreis, Personen, in Abhängigkeit von einem Herrn
Stehende, Untertanen, Gefolgsleute, Anhänger, Heer, vornehme Leute
personen«: mhd. persænen*, persæen, sw. V.: nhd. »personen«, zur Person machen
Personenabgabe: mnd. hȫvetgelt, hævetgelt, N.: nhd. Kopfgeld, Kopfsteuer (F.),
Personenabgabe, Personalsteuer (F.), Geldsumme, Kapital, Vermögen, Eigentum, Heiratsgut
Personenbeförderung -- Fahrzeug mit einem Aufbau zur Personenbeförderung: mnd. ?
sitterump, M.: nhd. Fahrzeug mit einem Aufbau zur Personenbeförderung? ÜG.: lat. carruca
Personenentschädigung: anfrk. liud-war-d-i* 62, anfrk.?, Sb.: nhd. Buße, Mannbuße,
Personenentschädigung, Körperverletzung, Diebstahl
Personenentschädigung: ahd. liutwarti* 62, ahd.?, Sb.: nhd. Buße, Mannbuße,
Personenentschädigung, Körperverletzung, Diebstahl
Personengruppe: mhd. geselleschaft, gesellschaft, st. F.: nhd. Begleitung, Heeresabteilung,
Handelsgesellschaft, Handelsflotte, Vereinigung, Personengruppe, Gremium, Gesellschaft,
Umgang, Gemeinschaft, Geselligkeit, Zusammensein, Beisammensein, Teilnahme,
Genossenschaft, Paar, Verhältnis, Verbundensein, Freundschaft, Liebe (F.) (1), Gefolgschaft,
Gefolge, Gruppe, Schar (F.) (1), Partei, Freund, Freundin, Gefährtin, Liebchen
Personenkreis -- zugehöriger Personenkreis: mhd. liut, liute, lðt, lout, st. M., st. N.: nhd.
Volk, Menschengeschlecht, Menschen, Leute, zugehöriger Personenkreis, Personen, in
Abhängigkeit von einem Herrn Stehende, Untertanen, Gefolgsleute, Anhänger, Heer,
vornehme Leute
Personenstand: mnd. persæne (1), persæn, perschæn, parsæne, F., M.: nhd. Charakter, Rolle
oder Figur im Schauspiel, individuelle menschliche Existenz, äußere Erscheinung, Aussehen,
Gestalt, Körperbau, Körpergröße, Wesen, Charakter, gesellschaftliche Stellung, Rang,
Personenstand, Angehöriger einer Gemeinschaft, Geistlicher, rechtsfähiger Mensch,
Privatperson, Fleischwerdung Gottes, Dreieinigkeit, Erscheinung Gottes, beliebiger Mensch,
einzelner Mensch, Frau, weibliches Wesen, Weibsbild, Hure
Personensteuer: mhd. manbete 1 und häufiger?, st. F.: nhd. »Mannbete«, Personensteuer,
Kopfsteuer
Personenzahl: mhd. manzal, st. F.: nhd. »Mannzahl«, bestimmte Zahl von Männern,
Bestand an Mannschaft, Bestand an Mitgliedern, Bestand einer Körperschaft, Personenzahl
Personenzahl: mnd. hȫvettal, F.: nhd. Kopfzahl, Personenzahl, Stückzahl; hȫvettõle*,
havetale, hovettale, mnd.?, F.: nhd. Kopfzahl, Personenzahl, Stückzahl
Personenzahl«: mnd. persænental, persænentõl, M., F.: nhd. »Personenzahl«, Anzahl
einzelner Menschen
Personier«: mhd. persænier, st. N.: nhd. »Personier«, angenommene Gestalt, Mummerei,
Persönlichkeit
personieren«: mhd. personieren, sw. V.: nhd. »personieren«, leiblich gestalten
Personifizierung -- Eigenname oder Personifizierung eines länderkundigen und
sprachkundigen Pilgers oder Fahrenden: mhd. Tragemunt (2), Trougemunt, M., PN: nhd.
Eigenname oder Personifizierung eines länderkundigen und sprachkundigen Pilgers oder
Fahrenden
Persönlein«: mhd. persãnelÆn, st. N.: nhd. »Persönlein«
persönlich -- jemandem die nötigen Mittel für einen Zweck zur Verfügung stellen an
dem der Geldgeber persönlich oder geschäftlich interessiert ist: mnd. vörleggen* (1),
vorleggen, vorlecghen, vorlecgen, vorleckgen, vorlÐgen, verleggen, sw. V.: nhd. verlegen
(V.), in eine andere Lage geben, anderswohin legen, fortschaffen, ablegen, Schiff ins Wasser
oder an Land bringen?, an den falschen Ort legen, zeitlich verändern, auf später verschieben,
unterlassen (V.), aufschieben, verlängern, verzögern, verschleppen, niederlegen, abtun,
beilegen, abschaffen, aufheben, ausschlagen, ablehnen, abweisen, zurückweisen, verweigern,
ausschließen, in schlechten Ruf bringen, verächtlich machen, herabsetzen, schmähen,
verstoßen (V.), verwerfen, verbieten, versperren, auflauern, hindern, aufgeben, preisgeben,
widerlegen, auslegen, verauslagen, vorschießen (Geld), mit Geld aushelfen, aufwenden, Geld
borgen, Geld in eines Sache stecken durch deren Veräußerung es später wieder eingebracht
wird, jemandem die nötigen Mittel für einen Zweck zur Verfügung stellen an dem der
Geldgeber persönlich oder geschäftlich interessiert ist, auseinandersetzen, dartun, sich
beziehen
persönlich -- persönlich anwesend: mhd. wesenlÆche, beselÆche, Adv.: nhd. wahr,
wirklich, wesenhaft, beständig, fest, sicher dauerhaft, anwesend, persönlich anwesend
persönlich -- persönlich Dienst leisten: mhd. dienen, sw. V.: nhd. dienen, Dienst leisten,
gottesdienstlich betreuen, entrichten, Abgaben entrichten, persönlich Dienst leisten, im Dienst
stehen, gegen Lohn im Dienst stehen, gegen Entgelt im Dienst stehen, bringen, Ertrag
bringen, Nutzen bringen, nutzen, erbringen, Abgaben erbringen, einbringen, Gottesdienst
halten, aufwarten, leisten, Abgabe leisten, Knecht sein (V.), erwerben, vergelten, sich
widmen, untertan sein (V.), Hilfe leisten, gehören, Ehre erweisen, auftischen, versorgen mit,
streben nach, lohnen, erweisen, tun für, verschaffen, erstreben, ableisten, verdienen
persönlich -- persönlich gegenwärtig: mnd. ÐgenwÐrdich***, Adj.: nhd. persönlich
gegenwärtig
persönlich -- persönlich haften: mnd. instõn (1), st. V.: nhd. persönlich haften, bürgen,
zeitlich anstehen, bevorstehen
persönlich: mhd. gegenwertic (1), gegenwertec, gegenwartic, gagenwartic, gagenwortic,
gagenwurtic, gagenwürtic, kagenwartic, kagenwortic, kagenwurtic, kagenwürtic,
gegenwürtec, Adj.: nhd. gegenwärtig, jetzig, vorliegend, anwesend, vorhanden,
augenblicklich, heutig, unmittelbar, derzeit, persönlich; heimelich (1), heimlich, heinlich,
Adj.: nhd. »heimelich«, einheimisch, heimisch, vertraut, bekannt, vertraulich, zahm, lieb,
persönlich, verborgen, geheim, heimlich, verborgen, verschwiegen, eng, ungestört
-- persönlich verfügbar: mhd. inwart, inwert, Adj.: nhd. »inwärtig«, inwendig, vertraut,
persönlich verfügbar
persönlich: mhd. lÆphaft, Adj.: nhd. leibhaftig, lebendig, wirklich, kräftig, Leben habend,
lebend, wohlgestalt, persönlich; lÆphaftic, Adj.: nhd. »leibhaftig«, Leben habend, lebend,
wohlgestaltet, leibhaftig, persönlich; lÆplich, Adj.: nhd. körperlich, leiblich, fleischlich,
persönlich, leibhaftig, wirklich, lebendig; lÆplÆche, Adv.: nhd. körperlich, leiblich,
fleischlich, persönlich, leibhaftig, wirklich, lebendig; persãnlich, persænlich, Adj.: nhd.
persönlich, wesenhaft; persænlÆche, Adv.: nhd. persönlich; persãnlÆchen, persænlÆchen,
Adv.: nhd. persönlich, wesenhaft
persönlich: mhd. selp (1), selbe, selve, Adj., Pron.-Adj.: nhd. selb, selbe, gleich, gleiche,
persönlich, eigene, diese
-- persönlich haftender Schuldner: mhd. selpschol, sw. M.: nhd. Selbstschuldner, persönlich
haftender Schuldner, Hauptschuldner, Hauptschuldiger; selpscholle, selbscholle, sw. M.: nhd.
Selbstschuldner, persönlich haftender Schuldner, Hauptschuldner, Hauptschuldiger
persönlich: mnd. persȫnelÆk, persȫnlÆk, persȫnelich, persȫnlich, pörsȫnlich, parsȫnlich,
Adj.: nhd. persönlich, leibhaftig, auf sich selbst bezogen, zum eigenen Nutzen (M.) seiend,
auf die Erscheinung Gottes bezogen, von Gott ausgehend; persȫnelÆken, persȫnlÆken,
persȫnelichen, persȫnlichen, Adv.: nhd. persönlich, als man selbst, leibhaftig, selbst, auf sich
selbst bezogen, zum eigenen Nutzen, auf die Erscheinung Gottes bezogen, von Gott selbst
ausgehend
-- innerhalb eines Landbezirks auf dem Lande angesessener frei geborener und persönlich
freier Pächter landwirtschaftlichen Grund: mnd. lantsÐdel, lantsedel, M.: nhd. »Landsiedel«,
Landeseingessener, innerhalb eines Landbezirks auf dem Lande angesessener frei geborener
und persönlich freier Pächter landwirtschaftlichen Grund, freier Einwohner eines Landes,
Untertan der dem Herrn zu Diensten verpflichtet ist, Landsasse; lantsÐte, lanste, landste,
lantste, M.: nhd. Landeseingessener, innerhalb eines Landbezirks auf dem Lande
angesessener frei geborener und persönlich freier Pächter landwirtschaftlichen Grund, freier
Einwohner eines Landes, freier Einwohner eines Landes aber ohne eigenen Grund, Pächter
eines fremden Grundstücks, Untertan der dem Herrn zu Diensten verpflichtet ist
-- persönlich freier Lehnsmann: mnd. leddichman, lÐdichman, M.: nhd. freier Vasall der dem
Herrn zu Kriegsdienst und Beistand verpflichtet ist, persönlich freier Lehnsmann
persönliche -- Buch für innerstädtische und persönliche Eintragungen: mnd.
binnenbæk, N.: nhd. Hausbuch, Buch für innerstädtische und persönliche Eintragungen
persönliche -- dem einzelnen Landesgenossen zukommende persönliche Rechtsstellung:
mnd. lantrecht, N.: nhd. Landrecht, Recht eines Landes, Gesamtheit von Rechtssätzen für
einen stammlichen oder großlandschaftlichen Rechtsbezirk, Gewohnheitsrecht, Pflichten die
das Landrecht verlangt, dem einzelnen Landesgenossen zukommende persönliche
Rechtsstellung, für den Geltungsbereich des Landrechts zuständige höchste
Gerichtsversammlung, Bezirk des Landgerichts (N.) (1), Sprengel des Landgerichts (N.) (1)
persönliche -- die persönliche Freiheit durch Geldzahlung erwerben: mnd.
vrÆkȫpen***, sw. V.: nhd. freikaufen, die persönliche Freiheit durch Geldzahlung erwerben
persönliche -- Dienst als persönliche Leistung: mhd. dienest (1), dienst, st. M., st. N.: nhd.
Dienst, Dienst als persönliche Leistung, Dienst als geistliche Handlung, Dienst als
gottesdienstliche Handlung, Dienst als Amtstätigkeit, Dienst als sachliche Leistung, Abgabe,
Ertrag, Mahlzeit, Gefälligkeit, Hilfe, Verehrung, Aufwartung, Ergebenheit, Dienstwilligkeit,
Lehnsdienst, Zins, Dienstleistung, Hilfeleistung, Unterstützung, Dienstbarkeit,
Dienstbereitschaft, Bemühung, Gruß, Empfang, Bewirtung, Verdienst, Arbeit
persönliche -- Domschüler der die persönliche Bedienung des Papstes oder Bischofs
versieht: mnd. kõmerschȫlÏre, kõmerscholÏre, M.: nhd. Kammerschüler, Domschüler der
die persönliche Bedienung des Papstes oder Bischofs versieht, Schüler einer Gesangskapelle?
persönliche -- im Beichtstuhl abgelegte persönliche Beichte beim katholischen Priester:
mnd. põpenbicht, F.: nhd. im Beichtstuhl abgelegte persönliche Beichte beim katholischen
Priester
persönliche -- im Beichtstuhl abgelegte persönliche Beichte: mnd. ærenbicht,
ærennbichte, ærbichte, ærbicht, ohrbicht, ohrbichte, ohrenbichte, ohrenbicht, F.: nhd.
»Ohrenbeichte«, im Beichtstuhl abgelegte persönliche Beichte
persönliche -- persönliche Bürgschaft: mhd. gÆselschaft, st. F.: nhd. »Geiselschaft«,
Bürgschaft, persönliche Bürgschaft, Geiselhaft, Einlager
persönliche -- persönliche Einbuße: mnd. vörlust*, vorlust, verlust*, F.: nhd. Verlust,
Verlieren, Strafe, Einziehung, Spielverlust, Verlust eines Prozesses, militärischer Verlust,
Niederlage, Unruhe (Bedeutung örtlich beschränkt), geschäftlicher Schade, geschäftlicher
Schaden (M.), Nachteil, Einbuße, Abgang, Defizit, persönliche Einbuße, Kosten (F. Pl.),
Opfer, Verderben, Verdammnis
persönliche -- persönliche Existenz: mhd. leben (3), leven, liben, liven, st. N.: nhd. Leben,
Lebenszeit, Lebendigsein, persönliche Existenz, Lebenskraft, Lebensweise, Lebensfreude,
Lebensunterhalt, Stand, Orden, Lebewesen, Lebzeit
persönliche -- persönliche Freiheit: mnd. vrÆhÐt, vrÆheit, vrieheit, vriehÐt, vrighÐt,
vrigehÐt, vriecheit, vriget, vriet, F.: nhd. Freiheit, persönliche Freiheit, Zugehörigkeit zum
Freienstande, Freiheit von Lehnverhältnis, Freiheit von Vormundschaft, Freigabe aus der
Leibeigenschaft, Bewegungsfreiheit, Handlungsfreiheit, unmittelbare Unterstellung,
Reichsfreiheit, Gewissensfreiheit, geistige Unabhängigkeit, Vergünstigung, bevorrechtigte
Stellung, Recht, Vorrecht, Privileg, Marktprivileg, freie Marktzeit, durch Privilegien
geschaffener Rechtsstand, Stadtfreiheit, Stadtrecht, Gildeprivilegien, Urkunde über Vorrechte
oder Rechte, Freibrief, Stadtrechtsurkunde, Bevorzugung, Ausnahmestellung, Recht zur freien
und ungehinderten Nutzung, Abgabenfreiheit, Befreiung von Steuern oder Zöllen oder
Diensten, freies Eigentum, Freibezirk, Freistatt, Immunität, kirchlicher Freibezirk,
Domfreiheit, Kirchenfriede, freies Gebiet, Burgfreiheit, Bannmeile, Stadtwehr, Landstreicher
(Bedeutung örtlich beschränkt), Mann niedersten Standes (Bedeutung örtlich beschränkt)
persönliche -- persönliche Gegenwart: mnd. ÐgenwÐrdichhÐt*, ÐgenwÐrdichÐt,
eigenwÐrdichÐt, eigenwerticheit, F.: nhd. persönliche Gegenwart
persönliche -- persönliche Leistung: mnd. börgÏrerecht*, börgerrecht, N.: nhd.
Bürgerrecht, Bürgerschaft, Bürgerpflicht, bürgerliche Abgabe, persönliche Leistung,
Stadtgericht, Recht in Anwendung auf den Stadtbürger
persönliche -- persönliche Möglichkeit: mhd. maht (1), math, st. F.: nhd. Macht, Kraft,
Stärke, Gewalt, Heer, Streitmacht, Fähigkeit, Bewusstsein, Befinden, Anstrengung,
Vermögen, Körperkraft, Vollmacht, Menge, Fülle, Menschen, Schar (F.) (1),
Menschenmenge, Kriegermenge, Geschlechtsteile, persönliche Möglichkeit, Machtbefugnis,
Gültigkeit, Rechtswirksamkeit, Heeresmacht, Waffengewalt, Machtbereich, Herrschaftsgebiet
persönlichen -- Erwerb der persönlichen Freiheit durch Geldzahlung: mnd. vrÆkæp,
vrigkæp, M.: nhd. »Freikauf«, Erwerb der persönlichen Freiheit durch Geldzahlung, Kauf zu
freiem Eigentum, freies Vorkaufsrecht; vrÆkȫpinge, F.: nhd. »Freikauf«, Erwerb der
persönlichen Freiheit durch Geldzahlung
persönlichen -- in einer persönlichen verpflichtenden Beziehung bzw. einem
Treueverhältnis oder Dienstverhältnis Stehender: mhd. holde (1), sw. M.: nhd. Holde,
Freund, Geliebter, Getreuer, Anhänger, Gefolgsmann, Jünger, Diener, Dienstmann, Geist, in
einer persönlichen verpflichtenden Beziehung bzw. einem Treueverhältnis oder
Dienstverhältnis Stehender
persönlichen -- Kennzeichnung der persönlichen Verfügungsgewalt: mnd. tÐken (1),
teiken, token, tÆken, tyken, N.: nhd. Zeichen, Marke, Markierung, Kennzeichnung der
persönlichen Verfügungsgewalt, Markierung für ein Maß, Unterteilung auf einer Messlatte,
Marke auf Warengebinden zur Kennzeichnung des Inhaltsgewichts, graphisches Zeichen auf
Schriftträgern, Schriftzeichen, Absatzmarke, Korrekturzeichen, Satzzeichen, Rechenzeichen,
Monogramm, Signet, Siegel, Siegelabdruck in Wachs, nicht an Textzusammenhang
gebundenes Signet um Eigentum oder Herkunft oder Zugehörigkeit anzuzeigen, Hausmarke,
Warenzeichen, Handwerkermarke, Druckermarke in einem Buch, in Metall geprägtes
Emblem, die Qualität kennzeichnende Prägemarke auf Metallerzeugnissen, Mitteilung, Zettel,
Signal, Aufforderung, Wink, Beweis, Nachweis, Anzeiger, Indikator, Orientierungsgeber,
Anzeichen, offensichtliches Indiz für einen Sachverhalt, Wunderzeichen, übernatürliches
Geschehen, Wundertat, Wunderwerk, rational unerklärbare Erscheinung, Vorzeichen, Omen,
Ausdruck des Verhaltens, Charaktereigenschaft, symbolische Handlung die Art (F.) (1) oder
Qualität des Verhältnisses zwischen Menschen beschreibt, konventionalisierte
bedeutungstragende Bewegung der Hand, Geste, Gebärde in der Zeichensprache, körperliches
Merkmal, Erscheinungsweise, äußeres Anzeichen der körperlichen Befindlichkeit,
Krankheitssymptom, Geschlechtsteil, Mal auf der Haut, Schandmal bei Verbrechern,
Malzeichen, Ziel, Zielscheibe, Grenzzeichen, Landmarke entlang eines Grenzverlaufs,
Denkmal, Bauwerk mit mitteilender oder symbolischer Bedeutung, Siegeszeichen, Wappen,
Fahne, heraldisches Zeichen, Hoheitszeichen, kupferne oder bleierne Gebührenmarke die zur
Bestätigung eines entrichteten Betrags von der Obrigkeit ausgegeben wird, Steuermarke,
Zollmarke, Bettlermarke, an Tuchen angebrachte Bleimarke zur Qualitätskennzeichnung und
Ausfuhrberechtigung, Berechtigungsschein, Zollzettel, Leihschein, Botenzeichen als Symbol
obrigkeitlicher Gewalt und Aufforderung, bei der rechtsverbindlichen Ladung zur
Zunftversammlung übergebenes Ladungszeichen, Feldzeichen, Gruppenabzeichen, Kennung
Auserwählter oder Stigmatisierter, Pilgerzeichen, Schild zur Kennzeichnung von Waren
bestimmter Herkunft und der Verkaufsberechtigung, sakrales Zierstück mit emblematischer
Bedeutung, Kredokreuz (Bedeutung örtlich beschränkt), Kreuznachbildung als Symbol der
christlichen Kirche, Sternbild, einem Sternbild zugeordnetes Tierkreiszeichen
persönlichen -- Transportbehältnis für den persönlichen Gebrauch: mnd. tasche, F.: nhd.
Tasche, Geldbeutel, Transportbehältnis für den persönlichen Gebrauch, Geldbeutel, größeres
flexibles Transportbehältnis oder Aufbewahrungsbehältnis für lose Gegenstände,
Bezeichnung für einen Webfehler
persönlicher -- frei von persönlicher Deicharbeit: mnd. dÆkvrÆ, Adj.: nhd. frei von
Deichlasten, frei von persönlicher Deicharbeit
persönlicher -- persönlicher Gegner: mhd. widerpart, st. F., st. M.: nhd. Widerpart,
Gegenpartei, Gegenteil, Gegensatz, Gegnerschaft, Feindschaft, Feindseligkeit, Zwiespalt,
persönlicher Gegner, Feind, Widerwärtigkeit; widerparte, st. Sb., sw. Sb.: nhd. »Widerparte«,
Gegenpartei, Gegenteil, Gegensatz, Gegnerschaft, Feindschaft, Feindseligkeit, Zwiespalt,
persönlicher Gegner, Feind, Widerwärtigkeit; widersatzet*, widersatzt, st. M.: nhd.
»Widersatz«, Gegensatz, Gegenteil, Entgegensetzen, Entgegnung, Widerwärtigkeit,
Erwiderung, Widerstand, Gegenwehr, Feindschaft, Widerstreben, Hindernis,
Widersetzlichkeit, Feindseligkeit, Falschheit, Widerspruch, Feind, Gegner, Gegenpartei,
persönlicher Gegner, Bangsein, Entsetzen; widersaz, st. M.: nhd. »Widersatz«, Gegensatz,
Gegenteil, Entgegensetzen, Entgegnung, Widerwärtigkeit, Erwiderung, Widerstand,
Gegenwehr, Feindschaft, Widerstreben, Hindernis, Widersetzlichkeit, Feindseligkeit,
Falschheit, Widerspruch, Feind, Gegner, Gegenpartei, persönlicher Gegner, Bangsein,
Entsetzen
persönlicher -- persönlicher Gegner: mnd. wedderdÐl, wedderdeil, mnd.?, N., M.: nhd.
»Widerteil«, Gegenteil, persönlicher Gegner, Gegenpartei, Widersacher
persönlicher -- persönlicher Herrscher: mhd. hÐrtuom, st. N., st. M.: nhd. »Hehrtum«,
Reliquie, Hoheit, Herrschaft, Herrlichkeit, persönlicher Herrscher, Herr, herrschende Gewalt
persönlicher -- persönlicher Verband: mnd. echte (4), F.: nhd. persönlicher Verband,
herrschaftlicher Grundbesitz in der Mark, abgabefreies Eigen, Nutzungsrecht
persönlicher -- Schutz und persönlicher Beschirmer: mnd. vrÐdeschilt, vredeschilt, M.:
nhd. Schutzschild, Schutz, Beschützer, Beschützerin, Schutz und persönlicher Beschirmer
persönliches -- persönliches Schreiben: mhd. brief (1), brieb, st. M.: nhd. Brief, durch
Boten überbrachte Nachricht, persönliches Schreiben, Urkunde, Geschriebenes, Zeugnis,
Beweis, Schrift, Text, Schuldschein, Schuldbuch, Verzeichnis, Register, Rezept, Zauberbrief,
Amulett, Titel, Vorrede
Persönliches: mhd. tougenheit, tægenheit, st. F.: nhd. Heimlichkeit, Geheimnis, Mysterium,
Verborgenheit, geheimnisvolles Wesen, heimliches Treffen, heimliches Stelldichein,
Eigenstes, Persönliches, Dinge des Herzens
Persönlichkeit: ahd. gomaheit 8, st. F. (i): nhd. Wesen, Wesenheit, Person, Persönlichkeit;
heit 47, st. M. (a), st. F. (i): nhd. Person, Persönlichkeit, Gestalt, Geschlecht, geistlicher Stand,
Amt
Persönlichkeit: mhd. persænier, st. N.: nhd. »Personier«, angenommene Gestalt,
Mummerei, Persönlichkeit; persænlÆchheit*, persænlÆcheit, persænlickeit, st. F.: nhd.
Persönlichkeit; reister (2), st. M.: nhd. Persönlichkeit, Hauptrepräsentant, Lenker, Verwalter
Persönlichkeit: mhd. selpstandunge, selbstandunge, st. F.: nhd. Persönlichkeit
Persönlichkeit: mhd. understandunge, st. F.: nhd. Persönlichkeit
Persönlichkeit: mnd. persȫnelichÐt*, persȫnelicheit, persȫnlicheit, F.: nhd. Persönlichkeit,
Erscheinung Gottes
-- an Persönlichkeit und Charakter gewinnen: mnd. persænen, sw. V.: nhd. an Persönlichkeit
und Charakter gewinnen
-- hochgestellte Persönlichkeit: mnd. mÐster, mÐister, meister, meyster, maister, M.: nhd.
»Meister«, Magister als akademischer Grad, Gelehrter, Weisheitslehrer, Philosoph,
Baumeister, Arzt, Schulmeister, Hauptlehrer, Rektor, bildender Künstler, hochgestellte
Persönlichkeit, Herr, Oberster, Befehlshaber, Ordensmeister, Anführer, Rädelsführer,
Eigentümer, Vorsteher einer Vereinigung, Handwerksmeister, Scharfrichter; ȫverpersæne,
æverpersæne, F.: nhd. Mensch von hohem Rang, hochgestellte Persönlichkeit
Pertinenz: mnd. pertinencie, pertinentie, F.: nhd. Zugehöriges (N.), Pertinenz
Pertinenzen -- Verzeichnis der Inventare und Pertinenzen der braunschweigischen
Pfandschlösser: mnd. slotbæk, N.: nhd. »Schlossbuch«, Verzeichnis der Inventare und
Pertinenzen der braunschweigischen Pfandschlösser
Pertinenzien: mnd. tægehengenisse*, togehenknisse, mnd.?, F.: nhd. Zubehör, Pertinenzien
Perückchen«: mnd. perrükschen, N.: nhd. »Perückchen«, kleines künstliches Haarteil,
kleine Perücke
Perücke: ahd. huot 85?, st. M. (a?, i?): nhd. Haube, Hut (M.), Mütze, Kappe,
Kopfbedeckung, Bischofsmütze, Mitra, Helm (M.) (1), Perücke; huotilÆn* 22, huotilÆ,
huotil*, st. N. (a): nhd. »Hütlein«, Käpplein, Mützlein, Mütze, Haube, kleiner Hut,
Bischofsmütze, Haarnetz, Perücke
Perücke: mnd. perrüke, prüke, F.: nhd. Perücke, künstliches Haarteil
-- kleine Perücke: mnd. perrükschen, N.: nhd. »Perückchen«, kleines künstliches Haarteil,
kleine Perücke
Perugia: mnd. Perðsia***?, ON: nhd. Perugia
-- Einwohner der Stadt Perugia: mnd. perðsÏre*, perðser, M.: nhd. Einwohner der Stadt
Perugia
pervers: ae. wæ-h-lic, wæ-lic, Adj.: nhd. pervers, ungerecht, falsch; wæ-h-lÆc-e, wæ-lÆc-e,
Adv.: nhd. pervers, ungerecht, falsch
Pesel: germ. *pesel, Sb.: nhd. Pesel, Wohnraum
Pesel: ae. pÆsl-e, sw. F. (n): nhd. Pesel, heizbares Zimmer
Pesel: as. pios-al* 1, pias-al, st. M. (a?): nhd. Pesel, Wohnraum, Frauengemach
Pesel: ahd. pfiesal* 14, phiesal, st. M. (a?): nhd. Wohnraum, Pesel, heizbares Zimmer
Pesel«: mnd. pÆsel, pisel, pyßel, pytzel, pÐsel, M.: nhd. »Pesel«, Schlot, Schornstein,
Kachelofen?, ein heizbares Gemach, große Stube, Staatsstube
Peselfach«: mnd. pÆselvak, pÐlvak, N.: nhd. »Peselfach«, eine Maßeinheit, Breite des
Wohnraums zwischen zwei Ständerpaaren des Hauses
Peseltüre«: mnd. pÆseldȫre, F.: nhd. »Peseltüre«, Eingangstüre zum Wohnraum
Pessimist: mhd. zwÆvelÏre, zwÆveler, zwÆfelÏre*, zwÆfeler*, st. M.: nhd. Zweifler,
Zweifelnder, Verzweifelnder, Verzweifelter, Wankelmütiger, Pessimist
Pest (F.) (1): mnd. pest, F.: nhd. Pest (F.) (1), epidemische Infektionskrankheit, Seuche;
pestilencie, pestilenciie, pestilentie, pestilentzie, pestilenci, pestilensi, pestilentsi, pestilentzi,
pestilentse, pestilenz, pestilenze, pestilentze, pestelencie, F.: nhd. »Pestilenz«, Pest (F.) (1),
Seuche, epidemische Infektionskrankheit, Zeit in der die Pest (F.) (1) oder eine andere Seuche
umgeht (Bedeutung örtlich beschränkt); pestilenciensǖke, pestilenciensucke, pestilenciensȫke,
pentelensÆge, pentelensÿghe, F.: nhd. »Pestilenzseuche«, epidemische Krankheit, Seuche,
Pest (F.) (1)
Pest (F.) (2): mnd. Pest, ON: nhd. Pest (F.) (2), Stadt an der Donau in Ungarn (Teil von
Budapest)
Pest: ae. cweal-m, cwiel-m, st. M. (a), st. N. (a): nhd. Tod, Mord, Qual, Pein, Pest; cwiel-d
(1), st. M. (i), st. F. (i), st. N. (a?): nhd. Zerstörung, Tod, Pest, Seuche; wæl, st. M. (a), st. F.
(æ): nhd. Seuche, Krankheit, Pest
Pest: ahd. balo (1) 40, st. M. (wa), N. (wa): nhd. Böses, Übel, Unheil, Bosheit, Arglist,
Verderben, Untergang, Plage, Krankheit, Seuche, Pest; riofa* 1, riova*, hriova*, st. F. (æ):
nhd. Pest, Aussatz; skalm* (2) 1, scalm, st. M. (a?, i?): nhd. Pest, Seuche; skalmo* 2, scalmo,
sw. M. (n): nhd. Tod, Pest, Seuche; skelmo* 2, scelmo, sw. M. (n): nhd. Seuche, Pest; sterbo*
5, sw. M. (n): nhd. »Sterben«, Tod, Pest, Pesttod, Seuche; suht 83, st. F. (i): nhd. »Sucht«,
Krankheit, Leiden, Seuche, Pest, Unheil
Pest: mhd. liutsterbe, liutesterbe, sw. M.: nhd. »Leutsterben«, Massensterben, Pest
Pest: mhd. schelm 3, schalm, st. M.: nhd. Pest, Seuche, toter Körper, Aas; schelme, schalme,
sw. M., st. M.: nhd. Pest, Seuche, toter Körper, Viehseuche, Aas, Betrüger; schelmetac, st.
M.: nhd. Pest, Viehseuche, Viehsterben; sterbe, sw. M., st. F.: nhd. Sterben, Tod, ansteckende
Krankheit, Pest; sterben (3), st. N.: nhd. Tod, Seuche, Sterben, ansteckende Krankheit, Pest;
sterbent, st. M.: nhd. Sterben, Tod, ansteckende Krankheit, Pest; sterbæt, sterbæte, st. M., st.
N.: nhd. Sterben, Tod, ansteckende Krankheit, Pest; sterbunge, st. F.: nhd. Sterben, Tod,
ansteckende Krankheit, Pest; suht, st. F.: nhd. Sucht, Krankheit, Leiden, Pest, Aussatz, Fieber,
Rheuma, Tobsucht, Wahnsinn, Gift, Plage
-- Tod durch die Pest: mhd. schelmentæt, st. M.: nhd. Tod durch die Pest; schelmetæt, st. M.:
nhd. Tod durch die Pest
Pest: mnd. sterfsucht, F.: nhd. tödliche Krankheit, Pest; sterve, starve, sterf, starf, M., F.:
nhd. Sterben (N.), Seuche, ansteckende tödliche Krankheit, Pest, Epidemie; stervede, stefte,
sterfde, F., N.: nhd. Sterben (N.), Verenden eines Menschen bzw. Tieres, Seuche, Pest,
tödliche ansteckende Krankheit; stervinge, störvinge, F.: nhd. »Sterbung«, Sterben (N.),
Sterbefall, Abtötung der Sinnlichkeit, Starre, Ertötung, Sterblichkeit, Epidemie, Seuche, Pest
Pestanfall: mnd. gicht (4), jicht, F.: nhd. verschiedene Krankheiten, zuckende zitternde
Bewegung, Epilepsie, Konvulsion, lähmungsartige Schwäche, der kleine oder halbe Schlag,
Paralysis, krampfartige Erscheinung, Pestanfall, Gliederreißen, Gicht, Gliederkrankheit, die
fliegende Gicht, Arthritis vaga die im Körper umherzieht oder die nach bestimmtem
Krankheitssitz benannte Gicht, Fluch
Pestbeule: mnd. dræs (1), drose, druse, drðs, drðss M.: nhd. Drüse, Drüsenanschwellung,
Geschwulst, Geschwür, Aussatz, Beule, Pestbeule, Teufel, Tölpel, Riese; dræst, M.: nhd.
Drüse, Drüsenanschwellung, Geschwulst, Geschwür, Aussatz, Beule, Pestbeule, Teufel,
Tölpel, Riese
Pestbeule: mnd. pestilencienswel, pestilentienswel, N.: nhd. Pestbeule
Pestbeule: mnd. sterfdræs, stervedræs, M.: nhd. Pestbeule, Pestgeschwür; stervedræs, M.:
nhd. »Sterbedrüse«, Pestbeule, Pestgeschwür
Pestgeschwür: mnd. sterfdræs, stervedræs, M.: nhd. Pestbeule, Pestgeschwür; stervedræs,
M.: nhd. »Sterbedrüse«, Pestbeule, Pestgeschwür
Pestilenz: ae. steor-f-a, sw. M. (n): nhd. Sterben, Pestilenz, Aas, schlechtes Land, schlechtes
Weideland
Pestilenz: mnd. kæge (1), kõge, kogge, kȫge, M.: nhd. Krankheit, ansteckende Krankheit,
Pestilenz, Seuche, Viehseuche
Pestilenz«: mnd. pestilencie, pestilenciie, pestilentie, pestilentzie, pestilenci, pestilensi,
pestilentsi, pestilentzi, pestilentse, pestilenz, pestilenze, pestilentze, pestelencie, F.: nhd.
»Pestilenz«, Pest (F.) (1), Seuche, epidemische Infektionskrankheit, Zeit in der die Pest (F.)
(1) oder eine andere Seuche umgeht (Bedeutung örtlich beschränkt)
Pestilenzenkraut«: mnd. pestilencienkrðt, pestilenkrðt, pestilentienkrðt, N.: nhd.
»Pestilenzenkraut«, gemeine Pestwurz
Pestilenzseuche«: mnd. pestilenciensǖke, pestilenciensucke, pestilenciensȫke,
pentelensÆge, pentelensÿghe, F.: nhd. »Pestilenzseuche«, epidemische Krankheit, Seuche,
Pest (F.) (1)
pestisch: mhd. schelmic, schelmec, Adj.: nhd. pestisch, verpestet, an einer Seuche leidend,
gefallenes Tier betreffend; schelmÆn, Adj.: nhd. pestisch, verpestet, gefallenes Tier
betreffend
Pestschlange: mhd. schelmeslange, schelmslange, sw. M.: nhd. Pestschlange
Peststuhl: ahd. suhtstuol* 1, st. M. (a): nhd. »Suchtstuhl«, Peststuhl, Stuhl des Verderbens
Pesttod: ahd. sterbo* 5, sw. M. (n): nhd. »Sterben«, Tod, Pest, Pesttod, Seuche
pestverseuchten -- Strohwisch als Warnzeichen an pestverseuchten Häusern: mnd.
stræbusch, M.: nhd. Strohbüschel, Strohwisch als Warnzeichen an pestverseuchten Häusern
Pestwurz -- gemeine Pestwurz: mnd. pestilencienkrðt, pestilenkrðt, pestilentienkrðt, N.:
nhd. »Pestilenzenkraut«, gemeine Pestwurz; pestilencieswortel*, pestilentswörtel,
pestilentzwortel, F.: nhd. gemeine Pestwurz; pestilencieswort*, pestilentswort,
pestilentzwortm F.: nhd. gemeine Pestwurz
Pestwurz: ahd. balster 1, Sb.: nhd. Pestwurz; huofletihha* 6, huofleticha*, st. F. (æ), sw. F.
(n): nhd. Huflattich, Pestwurz
Pestwurz: mhd. huoflateche 7?, huofleteche, st. F., sw. F.: nhd. Huflattich, Pestwurz
Pestzeit«: mnd. pestestÆt, F.: nhd. »Pestzeit«, Zeit zu der die Pest (F.) (1) oder eine andere
Seuche umgeht
Petarde: as. pet-e-r-õr-i 2, st. M. (ja): nhd. Petarde, Wurfmaschine
Petarde: mnd. petarde, F.: nhd. Petarde, Sprengbombe
Peter: mnd. PÐter, pÐter, pÆter, PN, M.: nhd. Peter, Petrus, Apostel Simon Petrus, ein
beliebiger Mensch, ein Pflanzenname, eine brabantische Münze mit dem Abbild des heiligen
Petrus; ? pÐterman***, PN?, M.?: nhd. Peter?, Petrus?; PÐtrus, PÐs, Pees, PN, M.: nhd.
»Petrus«, Peter, Apostel Simon Petrus, ein beliebiger Mensch, ein Pflanzenname, eine
brabantische Münze mit dem Abbild des heiligen Petrus
-- Sohn eines Mannes mit Namen Peter: mnd. pÐtersȫne, pÐtersȫn, M.: nhd. »Petersohn«,
Sohn eines Mannes mit Namen Peter
Peter«: mhd. pÐter, st. M.: nhd. »Peter«, Münze mit dem Bild des heiligen Petrus
Peterchen«: mnd. ? pÐterken, pÐtriken, N.: nhd. »Peterchen«?, Nachschlüssel (Bedeutung
örtlich beschränkt), Dietrich (Bedeutung örtlich beschränkt), eine brabantische Münze mit
dem Abbild des heiligen Petrus (Bedeutung örtlich beschränkt)
Peterhof -- Beirat des Ältermannes im St. Peterhof: mnd. rõdesman, rõtsman, M.: nhd.
»Ratsmann«, Berater (persönlicher), Ratgeber, Mensch mit beratender Funktion in einem
Gremium bzw. einer Institution, Beirat des Ältermannes im St. Peterhof, Mitglied einer
beratenden Versammlung mit Entscheidungsbefugnis, Beisitzer bei Gericht,
Kirchengeschworener, vereidigter Kirchenvorsteher, Mitglied einer institutionell gebundenen
beratenden Versammlung mit administrativer legislativer und gegebenenfalls judikativer
Kompetenz, Ratsherr, Senator, Mitglied des Stadtrats einer Stadt (besonders einer
Hansestadt); rõtman, rõtsman, ratmans, rÐtman, M.: nhd. »Ratmann«, Berater (persönlicher),
Ratgeber, Mitglied des Rates, Richter (Bedeutung örtlich beschränkt [friesische Landesteile
und Dithmarschen]), Vorsteher (Bedeutung örtlich beschränkt [friesische Landesteile und
Dithmarschen]), Mensch mit beratender Funktion in einem Gremium bzw. einer Institution,
Beirat des Ältermannes im St. Peterhof, Mitglied einer beratenden Versammlung mit
Entscheidungsbefugnis, Beisitzer bei Gericht, Kirchengeschworener, vereidigter
Kirchenvorsteher, Mitglied einer institutionell gebundenen beratenden Versammlung mit
administrativer legislativer und gegebenenfalls judikativer Kompetenz, Ratsherr, Senator,
Mitglied des Stadtrats einer Stadt (besonders einer Hansestadt)
Peterhof -- eine Räumlichkeit im Nowgoroder St. Peterhof: mnd. ? rapate, F.: nhd.
Klappbank oder Schlafbank?, eine Räumlichkeit im Nowgoroder St. Peterhof?
Peterlein«: mhd. pÐterlÆn, st. N.: nhd. »Peterlein«, Petersilie
Petermännchen: an. fj‡r-s-ung-r (1), st. M. (a): nhd. Petermännchen
petern«: mhd. pÐteren*, pÐtern, sw. V.: nhd. »petern«, dem heiligen Petrus nachfolgen
Peterpacht«: mnd. pÐterpacht, F.: nhd. »Peterpacht«, an Cathedra Petri (22. Februar) zu
leistende Pachtabgabe
Petersgroschen«: mnd. pÐteresgrosse*, pÐtersgrosse, M.: nhd. »Petersgroschen«, Groschen
mit dem Abbild des heiligen Petrus
Petershof -- Aufseher über Vorratsräume im Nowgoroder Petershof: mnd.
potklÐtvindÏre*, potklÐtvinder, M.: nhd. Aufseher über Vorratsräume im Nowgoroder
Petershof
Petershof -- hansischer Kaufmann der den Petershof zu Nowgorod im Sommer besucht:
mnd. sæmergast, sÅmmergast, M.: nhd. »Sommergast«, hansischer Kaufmann der den
Petershof zu Nowgorod im Sommer besucht, nach Nowgorod fahrender Kaufmann;
sæmervõre (1), sÅmervõr, sÅmmervõre, M.: nhd. hansischer Kaufmann der den Petershof zu
Nowgorod im Sommer besucht
Petershofes -- Bewachung des Petershofes in Nowgorod: mnd. hofwõrde, F.: nhd.
Hofbewachung, Bewachung des Petershofes in Nowgorod, Bewacher, Wächter
Petershofs -- Statut des Petershofs der deutschen Kaufleute in Nowgorod: mnd. schrõ,
skra, skraa, scra, scraa, schrå, schrae, F.: nhd. »Schra«, Rolle, Statut, Rechtssatzung, Statut
des Petershofs der deutschen Kaufleute in Nowgorod, Bezeichnung des Soester StadtrechtsKodexes
Petershofs -- Vorratsraum in einem Lagerhaus des Nowgoroder Petershofs: mnd.
potklÐt, potklÐd, potcleit, potcleid, potkleet, potkleed, N.: nhd. Vorratsraum in einem
Lagerhaus des Nowgoroder Petershofs
Petersilie -- grobe Petersilie: mnd. ierse, F.: nhd. grobe Petersilie
Petersilie -- große Petersilie: mhd. gers 6, gires, gÆres, gÆrst, st. M.: nhd. Giersch,
Osterluzei, große Petersilie
Petersilie -- große Petersilie: mnd. gÐrse, M.?: nhd. Giersch, große Petersilie; gÐrsele, M.?:
nhd. Giersch, große Petersilie; gÐrsgÐrse, M.?: nhd. Giersch, große Petersilie
Petersilie: ae. peter-sili-e, sw. F. (n): nhd. Petersilie
Petersilie: as. *petersili?, as.?, st. M. (a?, i?)?, sw.? M.: nhd. Petersilie
Petersilie: ahd. epfi 41, ephi, st. M. (ja): nhd. Eppich, Sellerie, Petersilie; epfih* 26, ephih, st.
N. (a): nhd. Eppich, Sellerie, Petersilie; federskella* 2, federscella, st. F. (æ): nhd. Petersilie;
peterlÆn* 2, ahd.?, st. N. (a): nhd. Petersilie; petersil 7, st. M. (a?, i?): nhd. Petersilie
Petersilie: mhd. epfe, ephe*, eppe, N.: nhd. Eppich, Sellerie, Petersilie
Petersilie: mhd. pÐterlÆn, st. N.: nhd. »Peterlein«, Petersilie; pÐtersil, sw. M., st. F., sw.
F., st. M.: nhd. Petersilie; pÐtersilje 11 und häufiger?, pÐtersilie, pfitersele, federscella, sw.
F.: nhd. Petersilie; pÐtersilwurz, st. F.: nhd. »Petersilwurz«, Petersilie
Petersilie: mnd. eppe, Sb.: nhd. Apium, Eppich, Sellerie, Merk, Petersilie, Efeu, Eibisch
Petersilie: mnd. persele, Sb.: nhd. Petersilie; pÐtersilie, peetersilie, pÐtersillye, pÐtercilie,
pÐtercyllye, pettercillige, pÐterselie, pÐtersilge, pÐtersillige, sw. F.: nhd. Petersilie,
Pferdeeppich?, eine Pflanze; pÐtersilienkrðt, pÐtercilienkrðt, N.: nhd. »Petersilienkraut«,
Petersilie, Stengel und Blätter von Petersilie
-- Destillat aus den zerstoßenen vegetativen Teilen der Petersilie: mnd. pÐtersilienwõter,
pÐterseligenwõter, pÐterselienwõter, N.: nhd. »Petersilienwasser«, Destillat aus den
zerstoßenen vegetativen Teilen der Petersilie
-- Extrakt aus Petersilie oder Petersiliensamen: mnd. pÐtersiliensap*, pÐtersiliensõp,
pÐtersilliensõp, pÐtercilliensõp, N.: nhd. Petersiliensaft, Extrakt aus Petersilie oder
Petersiliensamen
-- fein zerstoßene Teile von Petersilie oder von Petersiliensamen: mnd. pÐtersilienpulver,
pÐtersilliyenpulver, N.: nhd. »Petersilienpulver«, fein zerstoßene Teile von Petersilie oder
von Petersiliensamen
-- Stengel und Blätter von Petersilie: mnd. pÐtersilienkrðt, pÐtercilienkrðt, N.: nhd.
»Petersilienkraut«, Petersilie, Stengel und Blätter von Petersilie
Petersilienkraut«: mnd. pÐtersilienkrðt, pÐtercilienkrðt, N.: nhd. »Petersilienkraut«,
Petersilie, Stengel und Blätter von Petersilie
Petersilienpulver«: mnd. pÐtersilienpulver, pÐtersilliyenpulver, N.: nhd.
»Petersilienpulver«, fein zerstoßene Teile von Petersilie oder von Petersiliensamen
Petersiliensaft: mnd. pÐtersiliensap*, pÐtersiliensõp, pÐtersilliensõp, pÐtercilliensõp, N.:
nhd. Petersiliensaft, Extrakt aus Petersilie oder Petersiliensamen
Petersiliensame: mnd. pÐtersiliensõme, pÐterciliensõme, M.: nhd. Petersiliensame
Petersiliensamen: mnd. pÐtersiliensõt, pÐtersilgensõt, pÐterciliensõt, pÐtersilliensõt,
pÐtercilliensõt, pÐtersilligensõt, pÐtersiligensõt, N.: nhd. Petersiliensamen,
Pferdeeppichsamen?
-- Extrakt aus Petersilie oder Petersiliensamen: mnd. pÐtersiliensap*, pÐtersiliensõp,
pÐtersilliensõp, pÐtercilliensõp, N.: nhd. Petersiliensaft, Extrakt aus Petersilie oder
Petersiliensamen
-- fein zerstoßene Teile von Petersilie oder von Petersiliensamen: mnd. pÐtersilienpulver,
pÐtersilliyenpulver, N.: nhd. »Petersilienpulver«, fein zerstoßene Teile von Petersilie oder
von Petersiliensamen
Petersilienwasser«: mnd. pÐtersilienwõter, pÐterseligenwõter, pÐterselienwõter, N.: nhd.
»Petersilienwasser«, Destillat aus den zerstoßenen vegetativen Teilen der Petersilie
Petersilienwurzel: mnd. pÐtersilienwortel*, pÐtersilienwörtel, pÐtersilienwortele,
pÐtersilgenwörtel, peetersilienwörtel, peetercilienwörtel, pÐtersillienwörtel,
pÐtersilligenwörtel, pÐtercilligenwörtel, pettersilienwörtel, pettercilienwörtel, F.: nhd.
Petersilienwurzel
Petersilwurz«: mhd. pÐtersilwurz, st. F.: nhd. »Petersilwurz«, Petersilie
Petersohn«: mnd. pÐtersȫne, pÐtersȫn, M.: nhd. »Petersohn«, Sohn eines Mannes mit
Namen Peter
Peterspfennig«: mnd. pÐterespenninc*, pÐterspenninc, M.: nhd. »Peterspfennig«, eine
Abgabe an den Heiligen Stuhl in Rom
Peterstag: afries. PÐder-es-dei 3, Peder-es-dî, st. M. (a): nhd. Peterstag
Peterstag«: mnd. pÐteresdach*, pÐtersdach, pÐtersdag, M.: nhd. »Peterstag«, dem heiligen
Petrus geweihter Tag, Tag Cathedra Petri (22. Februar), Tag Vincula Petri (1. August)
Peterstages -- Vorabend des Peterstages: afries. PÐder-es-Ðvend* 1, PÐder-es-iond, st.
M. (a): nhd. Vorabend des Peterstages
Peterswurz«: mnd. pÐtereswort*, pÐterswort, petersuuort, F.: nhd. »Peterswurz«,
Teufelsabbiss
Petition: mnd. petÆcie, F.: nhd. Petition, Bittschrift, Gesuch; petÆtiæn, F.: nhd. Petition,
Bittschrift, Gesuch
Petri -- eine regelmäßige Zuwendung am Tag Katheda Petri 22. Februar bzw. in Paris
am 21. Februar: mnd. pöttÏregelt*, pöttergelt, pettergelt, pöttergelde*, N.: nhd. eine
regelmäßige Zuwendung am Tag Katheda Petri 22. Februar bzw. in Paris am 21. Februar
Petri -- Petri Kettenfeier: mhd. ketenvÆre, ketenfÆre*, st. F.: nhd. Kettenfeier, Petri
Kettenfeier, 1. August, Feier der Erlösung aus den Ketten; ketenvÆretac* 1 und häufiger?,
ketenvÆrtac, ketenfÆrtac, st. M.: nhd. »Kettenfeiertag«, Petri Kettenfeier, erster August
Petrikirche -- von den Müllern gestifteter Martinsaltar in der Petrikirche zu Hamburg:
mnd. mȫlenaltõr, mollenaltõr, N., M.: nhd. von den Müllern gestifteter Martinsaltar in der
Petrikirche zu Hamburg
Petris -- Papst als Stuhlerbe Petris: mnd. stælerve, M.: nhd. »Stuhlerbe«, Papst als
Stuhlerbe Petris, Thronerbe
Petritor -- Abschnitt des Stadtgrabens vor der Neustadt in Braunschweig zwischen
Petritor und Andreastor an dem das Femgericht abgehalten wurde: mnd. vÐmegrõve,
veimegrõve, M.: nhd. Abschnitt des Stadtgrabens vor der Neustadt in Braunschweig zwischen
Petritor und Andreastor an dem das Femgericht abgehalten wurde
Petroleum: mnd. petrælie, N., M.: nhd. Steinöl, Petroleum; petrælium, N., M.: nhd. Steinöl,
Petroleum
Petrus -- dem heiligen Petrus nachfolgen: mhd. pÐteren*, pÐtern, sw. V.: nhd. »petern«,
dem heiligen Petrus nachfolgen
Petrus -- Fest des heiligen Petrus zu Rom: mnd. stælvÆre, stælvÆer, F.: nhd.
»Stuhlfeier«, Fest des heiligen Petrus zu Rom
Petrus -- Münze mit dem Bild des heiligen Petrus: mhd. pÐter, st. M.: nhd. »Peter«,
Münze mit dem Bild des heiligen Petrus
Petrus: ae. Petr-us, M.=PN: nhd. Petrus
Petrus: mhd. himelportenÏre, st. M.: nhd. Himmelspförtner, Petrus
Petrus: mnd. PÐter, pÐter, pÆter, PN, M.: nhd. Peter, Petrus, Apostel Simon Petrus, ein
beliebiger Mensch, ein Pflanzenname, eine brabantische Münze mit dem Abbild des heiligen
Petrus; ? pÐterman***, PN?, M.?: nhd. Peter?, Petrus?
-- Apostel Simon Petrus: mnd. PÐter, pÐter, pÆter, PN, M.: nhd. Peter, Petrus, Apostel
Simon Petrus, ein beliebiger Mensch, ein Pflanzenname, eine brabantische Münze mit dem
Abbild des heiligen Petrus; PÐtrus, PÐs, Pees, PN, M.: nhd. »Petrus«, Peter, Apostel Simon
Petrus, ein beliebiger Mensch, ein Pflanzenname, eine brabantische Münze mit dem Abbild
des heiligen Petrus
-- dem heiligen Petrus geweihter Tag: mnd. pÐteresdach*, pÐtersdach, pÐtersdag, M.: nhd.
»Peterstag«, dem heiligen Petrus geweihter Tag, Tag Cathedra Petri (22. Februar), Tag
Vincula Petri (1. August)
-- eine brabantische Münze mit dem Abbild des heiligen Petrus: mnd. PÐter, pÐter, pÆter,
PN, M.: nhd. Peter, Petrus, Apostel Simon Petrus, ein beliebiger Mensch, ein Pflanzenname,
eine brabantische Münze mit dem Abbild des heiligen Petrus; PÐtrus, PÐs, Pees, PN, M.:
nhd. »Petrus«, Peter, Apostel Simon Petrus, ein beliebiger Mensch, ein Pflanzenname, eine
brabantische Münze mit dem Abbild des heiligen Petrus
-- Groschen mit dem Abbild des heiligen Petrus: mnd. pÐteresgrosse*, pÐtersgrosse, M.: nhd.
»Petersgroschen«, Groschen mit dem Abbild des heiligen Petrus
-- Gulden mit dem Abbild des Heiligen Petrus: mnd. pÐtergülden, M.: nhd. Gulden mit dem
Abbild des Heiligen Petrus
-- Gulden mit dem Abbild des heiligen Petrus: mnd. pÐtermannesgülden*, pÐtermansgülden,
M.: nhd. Gulden mit dem Abbild des heiligen Petrus
Petrus«: mnd. PÐtrus, PÐs, Pees, PN, M.: nhd. »Petrus«, Peter, Apostel Simon Petrus, ein
beliebiger Mensch, ein Pflanzenname, eine brabantische Münze mit dem Abbild des heiligen
Petrus
Petschaft: mhd. insigele, insigel, st. N.: nhd. Siegel, Petschaft, Handstempel, anhängendes
Wachssiegel, Stempel, Zeichen, Kennzeichen der Hirschfährte, Wahrzeichen, Zeichen,
Inbegriff, Beweis
Petschaft: mhd. petschat, betschat, petschaft*, st. N.: nhd. Petschaft, Handstempel zum
Siegeln
Petschaft: mhd. stempfel, stempel, st. M.: nhd. Stößel, Stempfel, Grabstichel, Münzstempel,
Prägstock, Prägestock, Prägebild, Relief, Petschaft, schiefstehender Holzstamm zur
Auszimmerung der Bergbaugruben
Petschaft: mnd. ingesÐgel, ingeseggel, ingesechel, M., N.: nhd. Insiegel, Petschaft,
Siegelstempel, Siegelabdruck, Wachssiegel
-- Abdruck des Petschaft: mnd. handelspitsÐr*, handelspitschÆr, N.: nhd. Abdruck des
Petschaft
Petschaft: mnd. petschaft, petscheft, pitschaft, pitsschaft, petsschaft, pittschoft, M., F., N.:
nhd. Petschaft, Stempel zum Versiegeln, Abdruck des Petschaft
-- Abdruck des Petschaft: mnd. petschaft, petscheft, pitschaft, pitsschaft, petsschaft, pittschoft,
M., F., N.: nhd. Petschaft, Stempel zum Versiegeln, Abdruck des Petschaft; pinsÐr, pynszer,
N.: nhd. Petschaft auf einem Siegelring, auf einen Ring oder kleinen Handstempel gravierte
Marke oder kleines Siegel, Abdruck des Petschaft; pitsÐr, pittser, pittseer, pitzer, pitzÐr,
pyttzser, piksÐr, pixer, pitsÐt, pytzet, pitsÆr, pitzyer, pitschÆr, peytsÐr, N.: nhd. Petschaft
auf einem Siegelring, auf einen Ring oder kleinen Handstempel gravierte Marke oder kleines
Siegel, Abdruck des Petschaft; pitsÐrsÐgel*, pitsÆrsÐgel, N.: nhd. Abdruck des Petschaft
-- durch Abdruck des Petschaft legitimieren: mnd. pitsÐren, sw. V.: nhd. durch Abdruck des
Petschaft legitimieren, versiegeln, zudrücken
-- Petschaft auf einem Siegelring: mnd. pinsÐr, pynszer, N.: nhd. Petschaft auf einem
Siegelring, auf einen Ring oder kleinen Handstempel gravierte Marke oder kleines Siegel,
Abdruck des Petschaft; pitsÐr, pittser, pittseer, pitzer, pitzÐr, pyttzser, piksÐr, pixer, pitsÐt,
pytzet, pitsÆr, pitzyer, pitschÆr, peytsÐr, N.: nhd. Petschaft auf einem Siegelring, auf einen
Ring oder kleinen Handstempel gravierte Marke oder kleines Siegel, Abdruck des Petschaft
Petschaft: mnd. sÐgel (2), segil, seggel, N.: nhd. Siegel, Instrument mit dem gesiegelt wird,
Petschaft, Siegelring, Unterpfand der Treue, Abdruck des Siegels in Wachs als Zeichen der
Echtheit und Gültigkeit eines Schriftstücks, Gütezeichen für Tuche; signÐt, signeeth, singet,
singenÐt, singnÆt, syngnyt, sinnit, synnitt, N.: nhd. »Signet«, Instrument zum Siegeln,
kleines Siegel einer Kanzlei, Handsiegel, Petschaft, Siegelring, Siegelabdruck, Wachssiegel,
Siegel als Gütezeichen für Tuche; stõl (1), stael, staal, stahl, M.: nhd. Stahl, gehärtetes Eisen,
stählerne Platte, Siegel, Petschaft, Werkzeug eines Schusters, Zubehör einer Feldkanone,
Waffengewalt; statsignÐt, N.: nhd. in der Ratskanzlei gebrauchtes kleines Siegel, Handsiegel,
Petschaft
Petschaftring: mnd. pitsÐrrinc, pitzeerrinc, pitzÐrrink, M.: nhd. Petschaftring, Siegelring;
rincpitsÐr, rincpitsch, rinkpitzêr, N.: nhd. Petschaftring, Siegelring
Petschaftschneider: mnd. pitsÐrsnÆdÏre*, pitsÐrsnÆder, pitzÐrsnider, M.: nhd.
Petschaftschneider, Graveur
Petschaftstecher: mnd. sÐgelgrõvÏre*, sÐgelgrõver, tzegelgrõver, M.: nhd. »Siegelgraber«,
Siegelstecher, Petschaftstecher, Petschierstecher, Stempelgräber (M.)
Petschierstecher: mnd. sÐgelgrõvÏre*, sÐgelgrõver, tzegelgrõver, M.: nhd. »Siegelgraber«,
Siegelstecher, Petschaftstecher, Petschierstecher, Stempelgräber (M.)
Pfacht«: mhd. pfaht*, phaht, pfahte, phõt, phahte, phaht, st. F., st. M.: nhd. »Pfacht«,
Abgabe, Pacht, Recht, Gesetz, Gesetzesrang, Stand, Abgabe von einem Zinsgut; pfahte*,
phahte, st. F.: nhd. »Pfacht«, Recht, Gesetz, Gesetzesrang, Stand, Abgabe von einem Zinsgut,
Pacht; pfeht*, pheht, st. F.: nhd. »Pfacht«, Eichen (N.)
Pfachteisen«: mhd. pfehtÆsen*, phehtÆsen, st. N.: nhd. »Pfachteisen«, Sonde
pfachten«: mhd. pfahten*, phahten, sw. V.: nhd. »pfachten«, in Gesetzform bringen,
gesetzlich bestimmen, vertraglich bestimmen, ermessen, ergründen, in genauer Verbindung
stehen, verkünden
pfächten«: mhd. pfehten*, phehten, sw. V.: nhd. »pfächten«, prüfen, messen, eichen (V.)
Pfachter«: mhd. pfehtÏre*, phehter, st. M.: nhd. »Pfachter«, Pächter, Abmesser, Eicher
Pfad -- tief gelegener Pfad: mhd. hellepfat*, hellephat, st. M., st. N.: nhd. »Höllenpfad«,
tief gelegener Pfad, Hohlpfad
Pfad: idg. ? *kalni-, Sb.: nhd. Durchgang?, Pfad?; *p¤tý-, *p¤thý-, Sb.: nhd. Pfad, Weg,
Furt, Brücke; *pontõx-, *ponthõx-, Sb.: nhd. Pfad, Weg, Furt, Brücke
Pfad: germ. *paþa-, *paþaz, st. M. (a): nhd. Pfad; *staigæ, st. F. (æ): nhd. Steig, Weg, Pfad;
*steiga-, *steigaz, st. M. (a): nhd. Weg, Pfad, Steig; *steigæ, st. F.: nhd. (æ), Steig, Weg, Pfad
Pfad: an. gat-a, sw. F. (n): nhd. Pfad, Gasse; stÆg-r, st. M. (a): nhd. Pfad, Weg
-- durch Betreten gebildeter Pfad: an. tr‡Œ, st. F. (æ): nhd. eingehegter Viehpferch,
eingehegter Weg, durch Betreten gebildeter Pfad
Pfad: ae. ga-ng, go-ng, geo-ng (2), io-ng, st. M. (a), st. N. (a): nhd. Gang (M.) (1), Reise,
Spur, Fluss, Weg, Pfad, Lauf, Ereignis, Abtritt, Bühne; pÏþ, st. M. (a), F., st. N. (a): nhd. Pfad,
Spur, Tal; stÆg, st. M. (a), st. F. (æ): nhd. Steig, Steg, Pfad, Weg, Straße, Linie; swaþ-u, F.:
nhd. Stapfe, Spur, Pfad, Narbe; weg (1), st. M. (a): nhd. Weg, Pfad, Reise, Handlungsweise,
Vorgehen, Verhalten
-- enger Pfad: ae. õ-n-stig-a, sw. M. (n): nhd. enger Pfad
-- Pfad der Verbannung: ae. wrÏ-c-lÚs-t, wrÏ-c-lõs-t, st. M. (a): nhd. Pfad der Verbannung,
Spur der Verbannung, Verbannung, Exil
-- Pfad zur Mühle: ae. myl-en-stÆg, st. M. (a), st. F. (æ): nhd. Mühlenpfad, Pfad zur Mühle
Pfad: afries. path 1, st. N. (a): nhd. Pfad
Pfad: ahd. pfad 40, phad, st. M. (i?), st. N. (a): nhd. Pfad, Weg; steiga* 6, st. F. (æ): nhd.
Steige (F.) (1), Pfad, steiler Weg, Pass; stÆg 2, st. M. (a?, i?): nhd. Steig, Pfad; stÆga (1) 21,
st. F. (æ): nhd. Steig, Pfad, Weg, Steg, Pass; weg 283, st. M. (a): nhd. Weg, Straße, Bahn,
Gang (M.) (2), Zugang, Reise, Pfad
Pfad: mhd. pfat, pat, phat, st. M., st. N.: nhd. Pfad, Weg
-- Krieger auf dem Pfad: mhd. reiteman, st. M.: nhd. »Reitmann«, Krieger auf dem Pfad
-- Pfad bei einer Mühle: mhd. mülpfat* 3, mülphat, st. M.: nhd. »Mühlpfad«, Pfad zu einer
Mühle, Pfad bei einer Mühle
-- Pfad zu einer Mühle: mhd. mülpfat* 3, mülphat, st. M.: nhd. »Mühlpfad«, Pfad zu einer
Mühle, Pfad bei einer Mühle
Pfad: mhd. stec, st. M.: nhd. Steg, Weg, Steig, Pfad, Brücke, schmale Brücke, schmaler
Weg; stÆc (2), st. M.: nhd. Steig, Weg, Pfad; stÆge (1), st. F.: nhd. »Steige« (F.) (1), Steig,
Pfad, Treppe
-- Pfad zum Weideplatz: mhd. strÆchweide, st. F.: nhd. Wildwechsel, Pfad zum Weideplatz
Pfad: mhd. zuc, st. M.: nhd. Zug, Schachzug, Spielzug, Ziehen, Schwung, Stoß, Streich,
Schlag, Ruderschlag, Strich, Bogenstrich, Bewegung, Griff, Atemzug, Winkelzug, Kunstgriff,
Aufschub, Verzug, Frist, Appellation, Unterhalt, Unterhaltskosten, Ziehvorrichtung,
Ziehgerät, Aufziehen, Gespann, Ort wo ein Schiff an Land gezogen wird, Bewegung in eine
Richtung, Wanderung, Reise, Weg, Pfad, Richtung, Ausdehnung, Bereich, Kriegszug,
Kreuzzug, Art (F.) (1), Weise (F.) (2), Verhaltensweise, Anziehung, Verzückung, gezogene
Linie, sich ziehende Linie, Schriftzug, Landstrich, Gegend, kurzes schnelles heftiges Ziehen,
kurzes schnelles heftiges Reißen, Fischreuse
-- den Pfad versperren: mhd. verpfeden*, verpheden, ferpfeden*, sw. V.: nhd. den Pfad
versperren
-- herumführender Pfad: mhd. umbestÆc, st. M.: nhd. herumführender Steig, herumführender
Pfad
Pfad: mnd. pat, põt, paet, M.: nhd. Pfad, Weg
-- Pfad für Pilger: mnd. pÐlegrÆmenwech, pelgrÆmenwech, M.: nhd. Pilgerweg, Pfad für
Pilger, Weg der zu einer Stätte mit religiöser Bedeutung führt
Pfad: mnd. tæwech*, towech, mnd.?, M.: nhd. Zuweg, Pfad
-- geheimer Pfad: mnd. slik (1), st. M.: nhd. »Schlich«, Schleichweg, geheimer Pfad, Furt
durch das Wasser
Pfädchen: mhd. pfedelÆn*, phedelÆn*, phedelin, st. N.: nhd. »Pfädlein«, Pfädchen
pfaden«: mhd. gepfaden*, gephaden, sw. V.: nhd. »pfaden«, sich verbreiten
pfaden«: mhd. pfaden, phaden, sw. V.: nhd. »pfaden«, Fuß fassen, sich verbreiten in, streben
nach, suchen nach, einziehen in, gehen, schreiten
pfäden«: mhd. pfeden*, pheden, sw. V.: nhd. »pfäden«, ziehen, einziehen
Pfadgewand«: mhd. pfatgewant, phatgewant*, st. M.: nhd. »Pfadgewand«, Reisekleid
Pfadhucke«: mhd. pfathðche*, phathucke, phathðche, sw. M.: nhd. »Pfadhucke«, Räuber,
Wegelagerer
Pfädlein«: mhd. pfedelÆn*, phedelÆn*, phedelin, st. N.: nhd. »Pfädlein«, Pfädchen
Pfaffe (Bedeutung Fremdwort in mnd. Form und örtlich beschränkt [rotwelsch]): mnd.
galge, gallige, M., F.: nhd. Galgen, Kreuz, Kreuzbalken, galgenähnliches Gerüst,
galgenähnliches Gestell, Galgenvogel, Galgenstrick, Schelm, Pfaffe (Bedeutung Fremdwort
in mnd. Form und örtlich beschränkt [rotwelsch])
Pfaffe: afries. põp-a 40, põp-p-a, sw. M. (n): nhd. Pfaffe, Geistlicher
Pfaffe: as. *papo?, sw. M. (n): nhd. Pfaffe
Pfaffe: ahd. pfaffo 11, phaffo, sw. M. (n): nhd. Pfaffe, Priester, Geistlicher, Pfarrer
Pfaffe: mnd. galle (1), F.: nhd. Galle (F.) (1), Bitteres, Bitterkeit, Bitternis, Zorn,
Gallentrank, Pfaffe
Pfaffe: mnd. papõwe, papawe, sw. M.: Pfaffe, katholischer Geistlicher; põpe, põp, paffe, sw.
M.: nhd. Pfaffe, Geistlicher, christlicher Geistlicher, Priester, Weltgeistlicher, Oberhaupt der
römischen Kirche, Papst, Kanzleibediensteter, Notar, Schreiber, Taufpate, Patenonkel
Pfaffe«: mhd. pfaffe, phaffe, paffe, pape, sw. M.: nhd. »Pfaffe«, Priester, Weltgeistlicher,
Geistlicher, Angehöriger des Klerus, Gelehrter
Pfaffen: ahd. gipfaffi* 2, giphaffi*, st. N. (ja): nhd. Pfaffen, Geistlichkeit; gipfaffidi* 1,
giphaffidi*, st. N. (ja): nhd. Pfaffen, Geistlichkeit
Pfaffenaue«: mhd. pfaffenouwe* 6, phaffenouwe, st. F.: nhd. »Pfaffenaue«
Pfaffenbäcker«: mnd. põpenbeckÏre*, põpenbecker, M.: nhd. »Pfaffenbäcker«, Bäcker der
im Auftrag der Kirche bäckt
Pfaffenblume«: mhd. pfaffenbluome* 1, phaffenbluome, sw. M., sw. F.: nhd.
»Pfaffenblume«, Eibisch?, Syrischer Eibisch?
Pfaffendaumen« (ein Fisch): ahd. ? pfaffendðmo* 1, phaffendðmo*, sw. M. (n): nhd.
»Pfaffendaumen«? (ein Fisch)
Pfaffenfasnacht«: mhd. pfaffenvasnaht, pfaffenfasnaht*, phaffenvasnaht*, st. F.: nhd.
»Pfaffenfasnacht«, Fasnachtsonntag, Estomihi, siebter Sonntag vor Ostern und zuletzt gleich
letzter Sonntag vor der Fastenzeit
Pfaffenfürst«: mhd. pfaffenvürste, pfaffenfürste*, phaffenvürste, pfaffenfürste*, sw. M.:
nhd. »Pfaffenfürst«, geistlicher Fürst
Pfaffengeld«: mnd. põpengelt, N.: nhd. »Pfaffengeld«, von Geistlichen geforderte
Sonderzahlung
Pfaffenhure«: mnd. põpenhære*, põpenhær, põpenhðr, F.: nhd. »Pfaffenhure«, mit einem
Geistlichen zusammenlebende Frau, Geliebte eines Geistlichen
Pfaffenhütchen: mnd. kattenklæt, kattenkloyt, M.: nhd. Spindelbaum, Pfaffenhütchen,
Katzenklötchen, Hahnenklötchen
Pfaffenisse«: mhd. pfaffenesse* 1, phaffenesse, paffenesse, F.: nhd. »Pfaffenisse«, Frau
eines Priesters
Pfaffenkind«: mnd. põpenkint, N., M.: nhd. »Pfaffenkind«, uneheliches Kind eines
Geistlichen, Aronstab
Pfaffenknecht: mhd. pfaffenkneht*, phaffenkneht, st. M.: nhd. Pfaffenknecht
Pfaffenmatte«: mhd. pfaffenmate* 2, phaffenmate, st. F.: nhd. »Pfaffenmatte«,
Pfaffenwiese
Pfaffenmeier«: mnd. põpenmeier***, M.: nhd. »Pfaffenmeier«
Pfaffenpint: mnd. kæwort, F.: nhd. »Kuhwurz«, Aronswurz, Pfaffenpint, eine Arzneipflanze
Pfaffenplatte«: mnd. põpenplatte, F.: nhd. »Pfaffenplatte«, Tonsur eines Geistlichen,
römisch katholischer Geislicher, Löwenzahn, Gemeine Gänsedistel
Pfaffenpredigt«: mhd. pfaffenpredige, phaffenpredige*, st. F.: nhd. »Pfaffenpredigt«,
Predigt
Pfaffenprinz«: mhd. pfaffenprinze, phaffenprinze*, sw. M.: nhd. »Pfaffenprinz«, geistlicher
Fürst
Pfaffenrock: ahd. pfaffenrok* 1, phaffenrok*, ahd.?, st. M. (a?, i?): nhd. Priesterrock,
Pfaffenrock, Soutane
Pfaffentand«: mnd. põpentant, M.: nhd. »Pfaffentand«, als überflüssig angesehener römisch
katholischer Kult, Handlungen eines Geistlichen während des Gottesdiensts
Pfaffentum: mnd. põperÆe, F.: nhd. römisch katholischer Kult, Gottesdienst,
reformatorische Schriften, geistliche Tätigkeit, Pfaffentum
Pfaffenweib: ahd. pfaffenwÆb* 1, phaffenwÆb, st. N. (a): nhd. Pfaffenweib, Frau eines
Pfarrers
Pfaffenweihe«: mhd. pfaffenwÆhe, phaffenwÆhe*, st. F.: nhd. »Pfaffenweihe«,
Priesterweihe
Pfaffenwiese: mhd. pfaffenmate* 2, phaffenmate, st. F.: nhd. »Pfaffenmatte«, Pfaffenwiese
Pfaffenzehnt«: mnd. põpentÐgede, M.: nhd. »Pfaffenzehnt«, Zehntabgabe an die örtliche
Pfarrei
Pfaffenzusammenkunft«: mhd. pfaffensamenunge, phaffensamenunge*, st. F.: nhd.
»Pfaffenzusammenkunft«, Konzil
Pfaffheit«: mhd. pfafheit, phafheit, pfaffeheit, pfafeit, pafeit, st. F.: nhd. »Pfaffheit«,
Geistlichkeit, Priesterschaft, Priestertum
Pfaffierer«: mhd. pfaffierÏre*, phaffierer, st. M.: nhd. »Pfaffierer«, Pfarrer
Pfäffin«: mhd. pfeffÆn*, pheffÆn, pfefinne, pheffinne, st. F.: nhd. »Pfäffin«, Konkubine
eines Priesters, Beischläferin eines Geistlichen, Hexe
Pfäfflein«: mhd. pfeffelÆn*, pheffelÆn, st. N.: nhd. »Pfäfflein«
pfäfflich«: mhd. pfaflich*, phaflich, pheflich, pfeflich, pfeffelich, phaflich*, Adj.: nhd.
»pfäfflich«, geistlich, priesterlich; pfaflÆche, pfeflÆche, pfeffelÆche, phaflÆche, Adv.: nhd.
»pfäfflich«, geistlich, priesterlich
Pfäfflichkeit« (): mhd. ? pfeflichheit*, pfeflicheit*, pheflicheit, st. F.: nhd. »Pfäfflichkeit«
(?)
Pfäffling«: ahd. pfaffaling* 4, phaffaling*, st. M. (a): nhd. »Pfäffling«, junger Geistlicher,
Zaunwinde
Pfaffschaft«: mhd. pfafschaft*, phafschaft, st. F.: nhd. »Pfaffschaft«, Geistlichkeit,
Priesterschaft, Priestertum
Pfahl -- aufrechtstehender Pfahl: mnd. stellebæm, M.: nhd. aufrechtstehender Pfahl,
Pfosten im Gerüstbau, Ständerwerk
Pfahl -- in die Erde geschlagener Pfahl: mnd. sticke (1), sticken, M.: nhd. Stecken (M.),
spitzer Stab, spitzer Stock, Zweig, Gestrüpp, Schreibgriffel, eiserne Stange, Nadel, Stocher,
Wachsstock (Bedeutung örtlich beschränkt), in die Erde geschlagener Pfahl, Säule, Pranger,
Zielpflock, Zielstange, Scheibenstift, Ziel, Ende, Punkt, Zünglein in der Waage (M.), ein Maß
für Zeug (Elle?)
Pfahl -- Pfahl als Grenzzeichen: mnd. snõtpõl, M.: nhd. Pfahl als Grenzzeichen
Pfahl -- Pfahl an dem der Richter sein Schwert als Symbol der Gerichtsgewalt befestigt:
mnd. swÐrtpõl, M.: nhd. »Schwertpfahl«, Pfahl an dem der Richter sein Schwert als Symbol
der Gerichtsgewalt befestigt
Pfahl -- Pfahl auf den die Köpfe Enthaupteter gesteckt werden: mnd. stõke, stake, M.:
nhd. Stake, Stange, Zaunstange, Fahnenstange, Stiel, dicker Stock, Handstock, Wanderstock,
Windlichtstock, Speer, Spieß, Schaft des Speeres oder Spießes, Leiterbaum, Bootsstange des
Schiffers, Sperrholz zum Festhalten rutschender Ladung auf dem Wagen (M.), Knüppel,
Prügel, Schlagstock, Pfähle auf denen die Fischnetze trocknen, Hopfenstange, Zaunpfahl,
Palisade, Fischwehr, Fischzaun, Pfahl des Scheiterhaufens, Pfahl auf den die Köpfe
Enthaupteter gesteckt werden, Gefangenblock, Schließblock, Gefängnis, Kerker, auf dem
Feld aufgehäufte Menge Erntegut, bestimmtes Maß für Heu, Messrute (8 Ellen)
Pfahl -- Pfahl der die zulässige Höhe der Wasseraufstauung angibt: mnd. stouwepõl,
stouwpõl, stovpõl, M.: nhd. Pfahl der die zulässige Höhe der Wasseraufstauung angibt
Pfahl -- Pfahl des Scheiterhaufens: mnd. stõke, stake, M.: nhd. Stake, Stange, Zaunstange,
Fahnenstange, Stiel, dicker Stock, Handstock, Wanderstock, Windlichtstock, Speer, Spieß,
Schaft des Speeres oder Spießes, Leiterbaum, Bootsstange des Schiffers, Sperrholz zum
Festhalten rutschender Ladung auf dem Wagen (M.), Knüppel, Prügel, Schlagstock, Pfähle
auf denen die Fischnetze trocknen, Hopfenstange, Zaunpfahl, Palisade, Fischwehr, Fischzaun,
Pfahl des Scheiterhaufens, Pfahl auf den die Köpfe Enthaupteter gesteckt werden,
Gefangenblock, Schließblock, Gefängnis, Kerker, auf dem Feld aufgehäufte Menge Erntegut,
bestimmtes Maß für Heu, Messrute (8 Ellen)
Pfahl -- Pfahl für den Gerüstbau: mnd. stellestõke, M.: nhd. Pfahl für den Gerüstbau,
aufrechtstehendes Holz im Fachwerk zum Lehmen der Wände
Pfahl -- Pfahl für die Feuerpfannen zur Stadtbeleuchtung: mnd. stange, sw. M., F.: nhd.
Stange, Fahnenstange, Eisenstange, Schaft für die Wetterfahne, Turmstange, Pfahl für die
Feuerpfannen zur Stadtbeleuchtung, Tragestange, Vorhangstange, Stange zum Aufhängen von
Fleisch und Würsten im Fleischwiemen, Griff des Dolchmessers (Bedeutung örtlich
beschränkt), Brechstange, Teil des Pferdegebisses, langes Querholz (Bedeutung örtlich
beschränkt), Verbindungsholz (Bedeutung örtlich beschränkt), Stock, Stecken (M.),
Schlagholz, Waffe, Keule, Mastverlängerung
Pfahl -- Pfahl im Wasser an dem die Stintreusen befestigt werden: mnd. stintpõl, M.:
nhd. Pfahl im Wasser an dem die Stintreusen befestigt werden
Pfahl -- Pfahl vor einem Mühlrad: mnd. vlætstõke*, mnd.?, M.: nhd. Pfahl vor einem
Mühlrad
Pfahl -- schräg in die Erde gegrabener Pfahl: mnd. schrõtstõke, schrætstecke, M.: nhd.
Zaunpfahl, Zaunstütze, schräg in die Erde gegrabener Pfahl; strõtstecke, M.: nhd. Zaunpfahl,
Zaunstütze, schräg in die Erde gegrabener Pfahl; schrÐtstõke, M.: nhd. Zaunpfahl,
Wegepfahl, Grenzpfahl, Zaunstütze, schräg in die Erde gegrabener Pfahl
Pfahl -- Stab bzw. Pfahl zum Anbinden der Weinreben: mnd. wÆnstõvel*, mnd.?, M.:
nhd. »Weinstab«, Stab bzw. Pfahl zum Anbinden der Weinreben
Pfahl -- tragender Pfahl: mnd. stendÏre*, stender, M.: nhd. »Ständer«, aufrechtstehender
Pfosten, tragender Pfahl, Stützpfahl, Träger im Fachbauwerk, Säule (F.) (1)? (Bedeutung
örtlich beschränkt), lose Stütze; stendel, M.: nhd. Ständer, Pfosten, tragender Pfahl
Pfahl -- zum Bau der Uferwand verwendeter Pfahl: mnd. vȫrsettingepõl, vȫresettingepõl,
M.: nhd. »Vorsetzungspfahl, zum Bau der Uferwand verwendeter Pfahl
Pfahl an den man das Weideseil (Tüder) anbindet: mnd. tuderpõl, mnd.?, M.: nhd.
»Tüderpfahl«, Pfahl an den man das Weideseil (Tüder) anbindet
Pfahl: idg. *•egh-, *•ogh-, Sb.: nhd. Ast, Pfahl, Busch; *¨eipo-, *¨oipo-, Sb.: nhd. Pfahl,
Säule (F.) (1); *mei- (1), V., Sb.: nhd. befestigen, Pfahl, Bau; *meidh-?, *meid-?, V., Sb.:
nhd. befestigen, Pfahl, Nacken; *mÐit-, *mÐt-, *mýit-, *mit-, V., Sb.: nhd. befestigen, Pfahl;
*rÐp- (2), *rýp-, Sb.: nhd. Pfahl, Balken; *s¨eipo-, Sb.: nhd. Pfahl, Säule (F.) (1); *stõk-,
*stek-, V., Adj., Sb.: nhd. stehen, stellen, stehend, Ständer, Pfahl; *steg- (2), *teg- (2), Sb.:
nhd. Stange, Pfahl, Stock, Balken, Knüttel; *søer- (3), Sb.: nhd. Pfahl; *øelnos, Sb.: nhd.
Nagel, Pfahl
Pfahl: germ. *drangja-, *drangjaz?, st. M. (a): nhd. Stock, Pfahl, Mann, Diener; *hanha-,
*hanhaz, st. M. (a): nhd. Pfahl, Hai, Ast, Ruderdolle; *hnðþa-, *hnðþaz, st. M. (a): nhd.
Stange, Pfahl, Pfosten; *kagila-, *kagilaz, st. M. (a): nhd. Pfahl, Pflock, Kegel; *kÐka-,
*kÐkaz, *kÚka-, *kÚkaz, st. M. (a): nhd. Pfahl, Pfosten; *mairja-, *mairjam, st. N. (a): nhd.
Pfahl, Grenzpfahl, Grenzmark; *pal-, Sb.: nhd. Pfahl; *ref-, *raf-, Sb.: nhd. Pfahl, Sparren
(M.); *stabara-, *stabaraz?, germ.?, st. M. (a): nhd. Pfahl; *stagila-, *stagilaz, germ.?, st. M.
(a): nhd. Pfahl; *stakæ-, *stakæn, *staka-, *stakan, *stekæ-, *stekæn, *steka-, *stekan,
*stikæ-, *stikæn, *stika-, *stikan, sw. M. (n): nhd. Stange, Stecken (M.), Pfahl; *staura-,
*stauraz, germ.?, st. M. (a): nhd. Pfahl, Stütze; *steuræ, germ.?, st. F. (æ): nhd. Pfahl, Stütze;
*stip-, germ.?, Sb.: nhd. Pfahl; *stulpæ-, *stulpæn, *stulpa-, *stulpan, sw. M. (n): nhd.
Pfosten, Pfahl, Säule (F.) (1); *stðpæ, st. F. (æ): nhd. Pfahl; *swera?, Sb.: nhd. Pfahl, Pfosten,
Hals; *sweri, Sb.: nhd. Pfahl, Pfosten, Hals
Pfahl: got. galg-a 18, sw. M. (n), (Krause, Handbuch des Gotischen 28 Anm. 3, 137,1): nhd.
Pfahl, Kreuz; qaír-u 1, st. N. (u), (Krause, Handbuch des Gotischen 61,1a, 134,3): nhd. Pfahl,
Stachel; *stak-a, *stakka, sw. M. (n): nhd. Stecken, Pfahl; *stiu-r (2), st. N.: nhd. Pfahl,
Steuerung; *stiu-r-i, st. F. (jæ): nhd. Pfahl, Steuerung
-- spitzer Pfahl: got. hnu-þ-æ 2 (=1), hnutæ?, sw. F. (n): nhd. spitzer Pfahl
Pfahl: an. õs-s (2), st. M. (a): nhd. Pfahl, Balken; gelg-ja, sw. F. (n): nhd. Stange, Pfahl; hõr
(1), st. M. (a): nhd. Ruderklamp, Dollen, Hai, Pfahl; hnðŒ-r, st. M. (a): nhd. Stange, Pfahl;
hÏll (2), st. M. (a): nhd. Stock, Pfahl; sti-k, st. N. (a): nhd. Stock, Pfahl
-- dicker Pfahl: an. stop-ul-l, st. M. (a): nhd. dicker Pfahl, Kirchturm
Pfahl: ae. pÚl, põl (1), st. M. (a): nhd. Stange, Pfahl, Pfosten; s-préo-t, M.: nhd. Pfahl,
Stange, Speer; stac-a, sw. M. (n): nhd. Pfahl, Stange, Pfosten; *stÏ-f-er, Sb.: nhd. Pfahl; stapel-a, sw. M. (n): nhd. Pfosten, Pfahl; st’ng, st. M. (i): nhd. Stange, Pfahl, Riegel, Stab,
Knüttel; sto-c-c, st. N. (a): nhd. Stock, Stamm, Stumpf, Block, Klotz, Pfahl, Trompete; swíer,
swéor (2), swÐr (3), swíor, M., F.: nhd. Pfeiler, Pfosten, Säule (F.) (1), Pfahl, Stütze, Riegel
-- kleiner Pfahl: ae. cyrf-el, st. M. (a): nhd. Pflock, kleiner Pfahl
Pfahl: afries. põl 6, pÐl (1), st. M. (a): nhd. Pfahl; stÆp-a 1, sw. M. (n): nhd. Pfahl, Stamm
Pfahl: as. põl 1, st. M. (a?, i?): nhd. Pfahl; *sta-v-or?, *sta-ª-or?, Sb.: nhd. Pfahl; s-te-k-k-o
3?, sw. M. (n): nhd. Stecken (M.), Pfahl
Pfahl: ahd. bloh* 7, blok*, bloc, st. M. (a?, i?)?, st. N. (a)?: nhd. Block, Pfahl, Holzblock;
bolz (2) 55, st. M. (a?): nhd. Geschoss, Bolzen, Pfahl, Pflock, Wurfgeschoss, Brenneisen;
boum 113, st. M. (a): nhd. Baum, Baumstamm, Holz, Balken, Pfahl; ? grebil (2) 3, st. M. (a):
nhd. Grabscheit, Schaufel, Pfahl?; kegil* 2, st. M. (a): nhd. »Kegel«, Pflock, Zeltpflock,
Pfahl, Keil, Nagel; pfõl 21, phal, st. M. (a?, i?): nhd. Pfahl, Pflock; radastekko* 1,
radastecko*, sw. M. (n): nhd. Pfahl, Speiche?; stakkulla* 12, stackulla*, stehhala*, st. F. (æ?,
jæ?): nhd. »Stachel«, Pfahl, Spieß, Lanze, Stockspitze; stek* 5, stec*, ahd.?, st. M. (a?, i?):
nhd. Pfahl, Pflock; stekko 67, stecko, stehho*, sw. M. (n): nhd. Stecken, Stock, Pfahl, Pflock,
Stachel; stihhil* 6, stichil*, st. M. (a): nhd. »Stecher«, Stichel, Stechgerät, Stachel, Pflock,
Pfahl; stikkil* 2 und häufiger?, stickil*, st. M. (a): nhd. Stickel, Brecheisen, Pflock, Pfahl;
*swiro?, ahd.?, sw. M. (n): nhd. Pfahl, Schwir
-- kleiner Pfahl: ahd. kÆl* (1) 2?, st. M. (a?, i?): nhd. Pflock, kleiner Pfahl, Keil
-- Pfahl am Ufer an dem Schiffe angebunden werden: ahd. marstekko 3, marstecko*, sw. M.
(n): nhd. Pfahl am Ufer an dem Schiffe angebunden werden, Poller
Pfahl: mhd. dünsel, st. F.: nhd. Pfahl, Stange
Pfahl: mhd. lade (3), laden, sw. M.: nhd. »Laden« (M.), Brett, Bohle, Latte, Pfahl,
Holzstück, Fensterladen, aufklappbarer Fensterladen oder Verkaufsstand, Kaufladen,
Bäckerladen; pfõl*, phõl, st. M.: nhd. Pfahl; prangÏre*, pranger, branger, st. M.: nhd. Pranger,
Zwangsbehälter zur Zuschaustellung des Verbrechers, Pfahl
Pfahl: mhd. schÆe (1), st. F., st. M.: nhd. Pfahl, Latte; spiz (2), spitz, spitze, st. M.: nhd.
Spitze, Pfahl, Palisade, keilförmige Schlachtordnung; stapfel, staffel, st. M., sw. M.: nhd.
»Staffel«, Stufe, Treppe, Fuß, Pfahl, Schuppen (M.), Grad, Grad der Einteilung,
Verwandtschaftsstufe, Stapelplatz, Schuppen (M.), Hütte, Bein eines hölzernen Hausgerätes;
stecke (1), sw. M.: nhd. Stecken (M.), Knüttel, Stab, Stock, Pfahl, Knüppel, Krüppel, Pflock;
stoc, st. M.: nhd. Stock, Pfahl, Knüttel, Stab, Grenzpfahl, Baumstamm, Baumstumpf,
Holzklotz, Weinstock, Opferstock, Sockel, Brunnenstock, Ambossstock, Almosenstock,
Bienenstock, Fußbank, Götze, Gefangenenblock, Gefängnis, Recht in den Stock zu setzen,
Mauerstock, Stockwerk, Salzstock, Teil der Geschützausrüstung, Zahnstumpf, Zahnstorren;
sðl (1), soul, sðel, siule, sðwel, st. F.: nhd. Säule (F.) (1), Pfosten, Pfahl, Pfeiler, Statue,
Stütze, Bildsäule, Feuersäule, Wolkensäule, Heersäule, Schandsäule, Pranger; tülle, st. F., sw.
F., sw. M., st. N.: nhd. »Tülle«, Bretterwand, Pfahl, Bretterzaun, Palisade, Palisadenwand,
Pfahlwerk, Röhre
-- spitzer Pfahl: mhd. stickel (2), st. M.: nhd. Spitze, Stickel, spitzer Pfahl, Rebstecke
Pfahl: mnd. docke (1), F.: nhd. »Docke«, Puppe, Figur, Heiligenfigur, Spielpuppe,
Spielfigur, Mädchen, Bündchen, Bündel von Garn, Bündel von Seide, gedrehter Stab, Säule,
Pfosten, Pfahl, Treppengeländer, Zapfen (M.), Seitenholz des Gestühls, Bankwange,
aufrechtstehender Stab im Treppengeländer, Stecher der Orgel, junge Sau
-- Pfahl an dem der Verbrecher verbrannt wird: mnd. brantpõl, M.: nhd. Brandpfahl, Pfahl an
dem der Verbrecher verbrannt wird
Pfahl: mnd. holt (1), N.: nhd. Holz, Gehölz, aus Holz gemachte Wurfscheibe oder
Kegelkugel, Baum, geschlagenes Holz, Bauholz, Scheit, Span, Stange, Pfahl, Wurfholz,
Balken, Block, Brett, Latte, Streichholz, Baumbestand, Gehölz, Wald, Waldstück, Hochwald,
gehegter Wald, Waldnutzung
-- langer spitzer Pfahl im Schutzzaun: mnd. hõkelpõl, M.: nhd. langer spitzer Pfahl im
Schutzzaun
-- Pfahl als Eisbrecher zum Schutz des Uferrandes gegen Eisgang: mnd. Æspõl, M.: nhd.
Pfahl als Eisbrecher zum Schutz des Uferrandes gegen Eisgang
-- Pfahl worauf der Boden einer Brücke liegt: mnd. jok, jock, yok, juk, juck, juk, iuck, iuk,
jök, j²ck, y²ck, N., M.: nhd. Joch, Gespann, ein Ackermaß (so viel ein Joch Ochsen in einem
Tage umpflügen kann), Gerüst, Pfahl worauf der Boden einer Brücke liegt, Brückenjoch,
durch die Mauer gebrochener Stollen, Mauernische, Kellergewölbe für Wein, Weinkeller
Pfahl: mnd. põl (1), pael, pahl, paal, pall, pæl, M.: nhd. Pfahl, zugespitzter Pflock, langes
zylindrisches oder kantiges Holzstück, lange Metallstange, Stützvorrichtung oder
Haltevorrichtung für verschiedene Bauwerke (Mauern bzw. Wälle bzw. Gruben),
Absperrvorrichtung, Sperrpfahl (besonders in Gewässern), Hindernis, Hemmnis, Vorrichtung
an der etwas angebracht oder jemand festgebunden wird, Fahnenstange, Kreuzbalken,
Marterpfahl, Schandpfahl (um die Köpfe der Enthaupteten zur Schau zu stellen), Pranger,
Markierungszeichen, Grenzpfahl (eines Gebiets oder Besitzes oder Rechtsbezirks), Grenze,
Besitz, Eigentum, Gebiet, Rechtsbezirk, Herrschaftsgebiet (Bedeutung örtlich beschränkt);
post (1), M., F.: nhd. Pfosten, Pfahl, senkrecht aufgestellter freistehender Holzpfahl,
Markierungspfahl, Entnahmestelle aus einer Wasserleitung, Pumpenpfosten, Stützelement in
einem Bauwerk, Stützbalken, Türpfosten, Fensterpfosten, Formziegel zur Herstellung von
Einfassungen und Türrahmen und Fensterrahmen und Stützpfeilern; prange, F.: nhd. Stange,
Pfahl, Stange, Maulklemme, Klemme, Einengung; ræde (2), roede, rode, roide, roude, rote,
ræte, ræhe, rðde, rðte, F.: nhd. Schößling, Spross, abgeschnittener Zweig, Gerte, Rute,
Zuchtrute, Strafe, Bündel aus Gerten, Stock, Stab, Herrschaftsabzeichen, Pfahl, Pfosten,
längliches Bauteil, Eisenstange, Stange zum Recken von Tuchen, Maß, Messstab, Längenmaß
(20 Fuß), Flächenmaß, Hohlmaß, Gerät zum Fischfang, Angel, Pflugsterz, Wurfarm eines
Geschützes, Windmühlenflügel
-- Befestigungskette an einem Pfahl: mnd. põlkÐdene*, põlkedde, F.: nhd. »Pfahlkette«,
Befestigungskette an einem Pfahl
-- mit einem zugespitzen Pfahl durchbohren: mnd. põlen (1), sw. V.: nhd. pfählen, Pfähle
setzen, Pfähle in den Untergrund treiben (zur Abstützung von Gebäuden oder Wällen oder
Ufern oder zur Markierung von Grenzen und Wegen), Stützpfähle einsetzen, etwas mit
Pfählen abstützen, eine Markierung mit Pfählen setzen, etwas markieren, im Wasser mit den
Füßen stampfen, sich abmühen festen Boden unter die Füße zu bekommen, einen Platz
zuweisen, an eine Stelle setzen, pfählen, spießen, mit einem zugespitzen Pfahl durchbohren,
die Leistung eines Eides anbieten
-- Pfahl an dem Netze zum Rochenfang befestigt werden: mnd. rochengõrenpõl, M.: nhd.
Pfahl an dem Netze zum Rochenfang befestigt werden; rochenpõl, M.: nhd. Pfahl an dem
Netze zum Rochenfang befestigt werden
-- Pfahl zum Halten des mit Lehm verstrichenen Flechtwerks: mnd. lÐmstõke*, leimstõke,
M.: nhd. »Lehmstange«, Pfahl zum Halten des mit Lehm verstrichenen Flechtwerks
Pfahl: mnd. schacht, schaft, schat, schagt, schecht, M.: nhd. Schaft, Holzstange, Pfahl,
Marktfahne, Speer, Lanze, Spieß (M.) (1), Pfeil, Bogen, Gerte, Rute, Pflock, Schacht, Stollen,
Penis; schrik (2), schricht, N.: nhd. Pfahl, Pfosten, Gestell aus Pfählen, Brunnenpfosten,
Pumpenpfosten?; sÐper, M.: nhd. Ständer, Pfahl; sȫmÏre*, sȫmer, sȫmere, zoemer, soymmer,
sömmer, M.: nhd. Saumtier, Saumpferd, Lastpferd, Pferd mit Packsattel, Saumtierführer, Last,
Getreidemaß, 1/4 Malter, Tragbalken, Pfahl, Pfosten, dicke Stange, gerader Baum,
Wagengestell?, Traggestell?; spõre (2), spõr, spare, sparren, sparre, F.: nhd. »Sparren« (M.),
Latte, Stange, Pfahl, Balken, Pfosten; stõpel (2), staepel, stõbel, stõbil, M.: nhd. Stapel,
Sockel, Postament, Säule, Grenzpfahl (Bedeutung örtlich beschränkt), Grenzziehung, Pfahl,
Hauspfosten (Bedeutung örtlich beschränkt), Stütze, Bettpfosten, Mauerwerk des Turmes
ohne Spitze, Block, Haublock des Schlachters, Fleischbank (Bedeutung örtlich beschränkt),
Verkaufsstand der Schlachter, Münzblock, Amboss, aufgeschichtete Menge von Wachs,
Wachsstock, Kerze, bestimmte Menge Butter, Ballen (M.) Tuch, Warenbündel, Unterlage zur
Erbauung eines Schiffes, Zahnkrone (Bedeutung örtlich beschränkt), erhöhter Gerichtssitz,
Gerichtsstätte, Gericht (N.) (1), aufgeschichteter Haufe, Haufen von Holz oder Waren,
Warenlager, Zwangshandelsplatz, Verkaufsstelle, Stapelplatz, Recht des Stapels, Ort nach
dem auswärtige Kaufleute Waren bringen müssen, Organisation der am Auslandshandel
beteiligten Kaufleute; stÐpel, stipel, Sb.: nhd. hölzerner Pflock, Pfahl; stÐvel (2), M.: nhd.
»Stiefel« (M.) (2), Holz für Stangen, Pfahl; stok, stock, M.: nhd. Stock, Wanderstock,
Gehstock, Stecken (M.) des Hirten, Stab zum Losen, Kerbstock, Streichbrett, Weinstock,
Baumstumpf, Wurzelstock, junger Stamm, junger Baum, Stamm einer Staude, Schößling, Ast,
rohes Holz, Stange, Pfahl, Geräteteil, Sprosse einer Leiter (F.) (Bedeutung örtlich beschränkt),
Schaft, Fackelstock, Schaft des Pfeiles, rundes oder flaches Holz zum Glattstreichen der
Butter, Stock zum Rühren, Maßstock des Leinwandmessers (M.), Stange zum Aufreihen der
Felle, Gerte als Züchtigungsmittel, Vorderpflock des Wagens, in die Erde gesteckter Stock als
Stütze für Pflanzen, Pflock als Grenzzeichen?, Marterpfahl (Bedeutung örtlich beschränkt),
Galgen (Bedeutung örtlich beschränkt), Ständer, Pfosten im Fachwerk, Brunnenstock,
Röhrenbrunnen, Pumpe, Münzstock (Bedeutung örtlich beschränkt), Bienenstock, Opferstock,
Almosenstock, schwerer Behälter zur Aufbewahrung von Geld sowie Urkunden,
Heiligenstock, Sockel für ein Heiligenbild, Totenstock, Sarg, Gefangenenstock, Schließblock,
Gefängnis, von Holz aufgerichtetes Ständerwerksgebäude, ein Maß Gerste oder Malz (= drei
Wispel), Elle; stütte, stutte, M.?, F.: nhd. Stütze, Pfosten, Strebe, Stock, Ständer, Pfahl,
Rückenstütze, Schützer, Helfer, Unterstützung, Hilfe; sðl, sul, sðle, suwel, F.: nhd. Säule,
Pfeiler, Pfosten, Pfahl, Schaft, Armbrustschaft
Pfahlbau: afries. jokk-inge* 1, jock-enge, st. F. (æ): nhd. Pfahlbau
Pfahlbauer«: mnd. põlbðr, M.: nhd. »Pfahlbauer«, Pfahlbürger, außerhalb der Stadtmauern
wohnender steuerpflichtiger und der städtischen Gerichtsbarkeit unterworfener Bürger
Pfahlbruder«: mnd. põlbræder, M.: nhd. »Pfahlbruder«, einer städtischen Brüderschaft
angehöriger Pfahlbürger
Pfahlbündel -- ins Wasser gerammtes Pfahlbündel zur Befestigung der Schiffe oder zur
Bezeichnung der Wasserstraße: mnd. dǖkdalben, Sb.: nhd. Dükdalben, ins Wasser
gerammtes Pfahlbündel zur Befestigung der Schiffe oder zur Bezeichnung der Wasserstraße
Pfahlbürger: mhd. pfalburgÏre*, phalburgÏre, phalburger, st. M.: nhd. Pfahlbürger
Pfahlbürger: mnd. põlbörgÏre*, põlbörger, pailbörger, paelbörger, M.: nhd. Pfahlbürger,
Schutzbürger der ausserhalb der »Pfähle« und der Mauern einer Stadt wohnen darf, außerhalb
der Stadtmauern wohnender steuerpflichtiger und der städtischen Gerichtsbarkeit
unterworfener Bürger; põlbðr, M.: nhd. »Pfahlbauer«, Pfahlbürger, außerhalb der
Stadtmauern wohnender steuerpflichtiger und der städtischen Gerichtsbarkeit unterworfener
Bürger
-- Abgabe der Pfahlbürger: mnd. põltins, M.: nhd. »Pfahlzins«, Abgabe der außerhalb der
Stadt wohnenden steuerpflichtigen Bürger, Abgabe der Pfahlbürger
-- einer städtischen Brüderschaft angehöriger Pfahlbürger: mnd. põlbræder, M.: nhd.
»Pfahlbruder«, einer städtischen Brüderschaft angehöriger Pfahlbürger
Pfahlbürgerin -- einer städtischen Brüderschaft angehörige Pfahlbürgerin: mnd.
põlsüster, F.: nhd. »Pfahlschwester«, einer städtischen Brüderschaft angehörige
Pfahlbürgerin
Pfahldamm -- Pfahldamm als Uferbefestigung: mhd. vüreschranc*, füreschranc*,
vürschranc, fürschranc*, st. M.: nhd. »Fürschrank«, Pfahldamm als Uferbefestigung, Damm;
vüreslac*, füreslac*, vürslac, fürslac*, st. M.: nhd. »Fürschlag«, Übergewicht, Befestigung,
einschließende Belagerung, Pfahldamm als Uferbefestigung, Überrechnung, Berechnung der
Vorlage
Pfahldamm: mnd. ? hõmetðn, M.: nhd. Fischzaun, Heringszaun auf Fischgründen, Eckzaun,
im Winkel stehender Zaun, Pfahldamm?
Pfähle -- abgrenzen durch Pfähle: mnd. afpõlen, sw. V.: nhd. »abpfahlen«, abgrenzen
durch Pfähle; afpÐlen, sw. V.: nhd. »abpfählen«, abgrenzen durch Pfähle
Pfähle -- die Grenze durch Pfähle bezeichnen: mnd. stõpelen, sw. V.: nhd. stapeln, häufen,
aufstapeln, auf den Stapelplatz bringen, gemäß Stapelrecht zum Verkauf anbieten, die Grenze
durch Pfähle bezeichnen
Pfähle -- durch gesetzte Pfähle abgrenzen: mnd. ðtstõpelen*, ðtstapelen, mnd.?, sw. V.:
nhd. abpfählen, durch gesetzte Pfähle abgrenzen
Pfähle -- durch Pfähle abstecken: mnd. ðtpÐlen, mnd.?, sw. V.: nhd. auspfählen, durch
Pfähle abstecken
Pfähle -- durch Pfähle und Faschinen befestigen: mhd. underpfÏlen, underphÏlen*, sw. V.:
nhd. »unterpfählen«, durch Pfähle und Faschinen befestigen
Pfähle -- eingerahmte Pfähle eines Rostes: mhd. spunt, st. M., st. N.: nhd. Spund,
Spundloch, dickes Brett mit Spund am Rand, eingerahmte Pfähle eines Rostes; spunte, sw.
M.: nhd. Spund, Spundloch, dickes Brett mit Spund am Rand, eingerahmte Pfähle eines
Rostes
Pfähle -- eingeschlagene Pfähle zum Festmachen der Fischreusen: mnd. slenge (1), F.:
nhd. Schlinge, Schleuder, Strick (M.) (1), Seil, Gitterstange, Pfahlwerk, eingeschlagene
Pfähle zum Festmachen der Fischreusen
Pfähle -- Fahrwasser durch Pfähle schließen oder verengen: mnd. vörpõlen*, vorpõlen,
vorpallen, sw. V.: nhd. den Flusslauf durch Einschlagen von Pfählen sperren, Fahrwasser
durch Pfähle schließen oder verengen, Hafengeld bezahlen, Einfahrtszoll von einem Schiff
bezahlen, zum Zweck der Verzollung in einem Hafen anlegen
Pfähle -- Holz für Pfähle: mnd. põleholt, N.: nhd. »Pfahlholz«, Holz für Pfähle, Pfähle,
Holzpfähle, Holz zu Pfählen; põlholt, N.: nhd. »Pfahlholz«, Holz für Pfähle, Holz zu Pfählen,
Pfähle, Holzpfähle
Pfähle -- in das Wasser durch Pfähle bzw. Steine hineingebaute Sperrung zur Fischerei
bzw. zum Mühlenbetrieb: mnd. war (1), N.: nhd. Wehr (N.) (2), in das Wasser durch Pfähle
bzw. Steine hineingebaute Sperrung zur Fischerei bzw. zum Mühlenbetrieb
Pfähle -- Pfähle auf denen die Fischnetze trocknen: mnd. stõke, stake, M.: nhd. Stake,
Stange, Zaunstange, Fahnenstange, Stiel, dicker Stock, Handstock, Wanderstock,
Windlichtstock, Speer, Spieß, Schaft des Speeres oder Spießes, Leiterbaum, Bootsstange des
Schiffers, Sperrholz zum Festhalten rutschender Ladung auf dem Wagen (M.), Knüppel,
Prügel, Schlagstock, Pfähle auf denen die Fischnetze trocknen, Hopfenstange, Zaunpfahl,
Palisade, Fischwehr, Fischzaun, Pfahl des Scheiterhaufens, Pfahl auf den die Köpfe
Enthaupteter gesteckt werden, Gefangenblock, Schließblock, Gefängnis, Kerker, auf dem
Feld aufgehäufte Menge Erntegut, bestimmtes Maß für Heu, Messrute (8 Ellen)
Pfähle -- Pfähle einrammen: mnd. rammen, sw. V.: nhd. rammen, mit der Ramme stoßen,
Pfähle einrammen
Pfähle -- Pfähle Einrammender: mnd. põlstȫtÏre*, põlstæter, mnd.?, M.: nhd.
»Pfahlstoßer«, Pfähle Einrammender
Pfähle -- Pfähle einschlagen: mnd. pÐlehouwen*** (1), sw. V.: nhd. Pfähle einschlagen,
pfählen
Pfähle -- Pfähle in den Untergrund rammen: mnd. põlstæten, sw. V.: nhd. »pfahlstoßen«,
Pfähle in den Untergrund treiben, Pfähle in den Untergrund rammen
Pfähle -- Pfähle in den Untergrund treiben: mnd. põlstæten, sw. V.: nhd. »pfahlstoßen«,
Pfähle in den Untergrund treiben, Pfähle in den Untergrund rammen
Pfähle -- Pfähle machen: mhd. pfÏlen, phÏlen, sw. V.: nhd. »pfählen«, Pfähle machen,
Pfähle stecken
Pfähle -- Pfähle rammen: mnd. stõken, stacken, staicken, sw. V.: nhd. Stangen setzen,
Palisaden setzen, Pfähle rammen, Stäbe in eine Flechtwand einsetzen, Garben und Heu mit
der Heugabel oder Korngabel aufladen oder abladen, Fächer des Gebälks füllen durch
Einsetzen von Stabhölzern die mit Strohlehm umwickelt werden (Fachwerk), stochern,
schüren, mit Schlägen bearbeiten, verbläuen, schlagen, stoßen, treiben, vertreiben, ins
Gefängnis werfen, sich stechen, sich etwas in den Fuß treten (Pferd)
Pfähle -- Pfähle setzen: mnd. põlen (1), sw. V.: nhd. pfählen, Pfähle setzen, Pfähle in den
Untergrund treiben (zur Abstützung von Gebäuden oder Wällen oder Ufern oder zur
Markierung von Grenzen und Wegen), Stützpfähle einsetzen, etwas mit Pfählen abstützen,
eine Markierung mit Pfählen setzen, etwas markieren, im Wasser mit den Füßen stampfen,
sich abmühen festen Boden unter die Füße zu bekommen, einen Platz zuweisen, an eine Stelle
setzen, pfählen, spießen, mit einem zugespitzen Pfahl durchbohren, die Leistung eines Eides
anbieten; pÐlen, sw. V.: nhd. pfählen, Pfähle setzen, spießen, im Wasser mit den Füßen
stampfen
Pfähle -- Pfähle stecken: mhd. pfÏlen, phÏlen, sw. V.: nhd. »pfählen«, Pfähle machen, Pfähle
stecken
Pfähle -- Ramme mit der man die Pfähle einrammt: mnd. stæteramme*, mnd.?, F.: nhd.
»Stoßramme«, Ramme mit der man die Pfähle einrammt
Pfähle -- sperrende Pfähle wieder ausziehen: mnd. uppõlen*, uppalen, mnd.?, sw. V.: nhd.
»aufpfählen«, sperrende Pfähle wieder ausziehen
Pfähle in den Untergrund treiben (zur Abstützung von Gebäuden oder Wällen oder
Ufern oder zur Markierung von Grenzen und Wegen): mnd. põlen (1), sw. V.: nhd.
pfählen, Pfähle setzen, Pfähle in den Untergrund treiben (zur Abstützung von Gebäuden oder
Wällen oder Ufern oder zur Markierung von Grenzen und Wegen), Stützpfähle einsetzen,
etwas mit Pfählen abstützen, eine Markierung mit Pfählen setzen, etwas markieren, im Wasser
mit den Füßen stampfen, sich abmühen festen Boden unter die Füße zu bekommen, einen
Platz zuweisen, an eine Stelle setzen, pfählen, spießen, mit einem zugespitzen Pfahl
durchbohren, die Leistung eines Eides anbieten
Pfähle: mnd. põleholt, N.: nhd. »Pfahlholz«, Holz für Pfähle, Pfähle, Holzpfähle, Holz zu
Pfählen; põlholt, N.: nhd. »Pfahlholz«, Holz für Pfähle, Holz zu Pfählen, Pfähle, Holzpfähle
Pfähle« -- Schutzbürger der ausserhalb der »Pfähle« und der Mauern einer Stadt
wohnen darf: mnd. põlbörgÏre*, põlbörger, pailbörger, paelbörger, M.: nhd. Pfahlbürger,
Schutzbürger der ausserhalb der »Pfähle« und der Mauern einer Stadt wohnen darf, außerhalb
der Stadtmauern wohnender steuerpflichtiger und der städtischen Gerichtsbarkeit
unterworfener Bürger
Pfahleisen: mnd. vȫrpõl, M.: nhd. »Vorpfahl«, Pfahleisen
Pfählen -- Deich mit Pfählen längs der Seeseite verstärken: mnd. stacken, sw. V.: nhd.
Deich mit Pfählen längs der Seeseite verstärken
Pfählen -- den Flusslauf durch Einschlagen von Pfählen sperren: mnd. vörpõlen*,
vorpõlen, vorpallen, sw. V.: nhd. den Flusslauf durch Einschlagen von Pfählen sperren,
Fahrwasser durch Pfähle schließen oder verengen, Hafengeld bezahlen, Einfahrtszoll von
einem Schiff bezahlen, zum Zweck der Verzollung in einem Hafen anlegen
Pfählen -- eine Markierung mit Pfählen setzen: mnd. põlen (1), sw. V.: nhd. pfählen,
Pfähle setzen, Pfähle in den Untergrund treiben (zur Abstützung von Gebäuden oder Wällen
oder Ufern oder zur Markierung von Grenzen und Wegen), Stützpfähle einsetzen, etwas mit
Pfählen abstützen, eine Markierung mit Pfählen setzen, etwas markieren, im Wasser mit den
Füßen stampfen, sich abmühen festen Boden unter die Füße zu bekommen, einen Platz
zuweisen, an eine Stelle setzen, pfählen, spießen, mit einem zugespitzen Pfahl durchbohren,
die Leistung eines Eides anbieten
Pfählen -- Einschlagen von Pfählen: mnd. pÐlehouwen* (2), pÐlehouwent, pÐlehauwent,
N.: nhd. Einschlagen von Pfählen, Setzen von Pfählen
Pfählen -- etwas mit Pfählen abstützen: mnd. põlen (1), sw. V.: nhd. pfählen, Pfähle
setzen, Pfähle in den Untergrund treiben (zur Abstützung von Gebäuden oder Wällen oder
Ufern oder zur Markierung von Grenzen und Wegen), Stützpfähle einsetzen, etwas mit
Pfählen abstützen, eine Markierung mit Pfählen setzen, etwas markieren, im Wasser mit den
Füßen stampfen, sich abmühen festen Boden unter die Füße zu bekommen, einen Platz
zuweisen, an eine Stelle setzen, pfählen, spießen, mit einem zugespitzen Pfahl durchbohren,
die Leistung eines Eides anbieten
Pfählen -- Gerät zum Eintreiben von Pfählen oder Einreißen von Mauerwerk: mnd.
ramme (2), rõmme*, F.: nhd. Ramme, Sturmbock (als Kriegsgerät), Gerät zum Eintreiben
von Pfählen oder Einreißen von Mauerwerk; rammewerk, N.: nhd. »Rammewerk«, Gerät zum
Eintreiben von Pfählen oder Einreißen von Mauerwerk, Ramme
Pfählen -- Gestell aus Pfählen: mnd. schrik (2), schricht, N.: nhd. Pfahl, Pfosten, Gestell
aus Pfählen, Brunnenpfosten, Pumpenpfosten?
Pfählen -- Holz zu Pfählen: mnd. põleholt, N.: nhd. »Pfahlholz«, Holz für Pfähle, Pfähle,
Holzpfähle, Holz zu Pfählen; põlholt, N.: nhd. »Pfahlholz«, Holz für Pfähle, Holz zu Pfählen,
Pfähle, Holzpfähle
Pfählen -- in ein Flechtwerk von Zweigen und Pfählen mit Lehm dazwischen einsetzen:
mnd. lÐmstõken***, sw. V.: nhd. in ein Flechtwerk von Zweigen und Pfählen mit Lehm
dazwischen einsetzen
Pfählen -- mit Pfählen besetzen: mnd. bestæten*, bestȫten, sw. V., st. V.: nhd. stoßen,
anstoßen, zustoßen, vor den Kopf stoßen, vollstoßen, mit Pfählen besetzen, füllen
Pfählen -- mit Pfählen versehen: mnd. bepõlen, sw. V.: nhd. mit Pfählen versehen, Grenzen
festlegen, Grenzen feststecken, einschließen
Pfählen -- mit Pfählen verstärken: mnd. plöcken (1), sw. V.: nhd. mit Pfählen verstärken,
Balken einziehen?
Pfählen -- Setzen von Pfählen: mnd. pÐlehouwen* (2), pÐlehouwent, pÐlehauwent, N.:
nhd. Einschlagen von Pfählen, Setzen von Pfählen
Pfählen -- Umfriedung aus spitzen durch Flechtwerk verbundenen Pfählen: mnd.
spÆltðn, M.: nhd. Zaun aus spitzen Pfählen, Umfriedung aus spitzen durch Flechtwerk
verbundenen Pfählen
Pfählen -- Verhau aus schräggestellten Pfählen: mnd. schære (2), schær, F.: nhd. Sperre,
Verhau aus schräggestellten Pfählen
Pfählen -- Vorrichtung an Pfählen zur Behinderung des Fischfangs: mnd. snitÆsern*,
snÆtisern, snÆtÆseren, N.: nhd. Schneideeisen, Vorrichtung an Pfählen zur Behinderung des
Fischfangs
Pfählen -- Zaun aus spitzen Pfählen: mnd. spÆltðn, M.: nhd. Zaun aus spitzen Pfählen,
Umfriedung aus spitzen durch Flechtwerk verbundenen Pfählen
Pfählen -- Zaun von Staken bzw. Latten bzw. Pfählen: mnd. stacket, stackit, stackette,
stackhet, stackkyt, stakitte, stackitte, steckette, steckitte, stekitte, stockette, stanket, staket, N.:
nhd. Staket, Pfahlwerk, Zaun von Staken bzw. Latten bzw. Pfählen, Bollwerk zur Festigung
des Ufers, Palisadenzaun als Schanzwerk
pfählen: an. sti-k-a (2), sw. V.: nhd. pfählen, messen
pfählen: mnd. põlen (1), sw. V.: nhd. pfählen, Pfähle setzen, Pfähle in den Untergrund
treiben (zur Abstützung von Gebäuden oder Wällen oder Ufern oder zur Markierung von
Grenzen und Wegen), Stützpfähle einsetzen, etwas mit Pfählen abstützen, eine Markierung
mit Pfählen setzen, etwas markieren, im Wasser mit den Füßen stampfen, sich abmühen
festen Boden unter die Füße zu bekommen, einen Platz zuweisen, an eine Stelle setzen,
pfählen, spießen, mit einem zugespitzen Pfahl durchbohren, die Leistung eines Eides
anbieten; põlen (1), sw. V.: nhd. pfählen, Pfähle setzen, Pfähle in den Untergrund treiben (zur
Abstützung von Gebäuden oder Wällen oder Ufern oder zur Markierung von Grenzen und
Wegen), Stützpfähle einsetzen, etwas mit Pfählen abstützen, eine Markierung mit Pfählen
setzen, etwas markieren, im Wasser mit den Füßen stampfen, sich abmühen festen Boden
unter die Füße zu bekommen, einen Platz zuweisen, an eine Stelle setzen, pfählen, spießen,
mit einem zugespitzen Pfahl durchbohren, die Leistung eines Eides anbieten; pÐlehouwen***
(1), sw. V.: nhd. Pfähle einschlagen, pfählen; pÐlen, sw. V.: nhd. pfählen, Pfähle setzen,
spießen, im Wasser mit den Füßen stampfen
pfählen: mnd. spitsen (2), sw. V.: nhd. spießen, pfählen
pfählen«: mhd. pfÏlen, phÏlen, sw. V.: nhd. »pfählen«, Pfähle machen, Pfähle stecken
pfahlfest«: mnd. põlvast, põlvaste, Adj.: nhd. »pfahlfest«, zu einer städtischen oder
dörflichen Gemeinschaft gehörig, ansässig, wohnhaft, Grundstücke habend
Pfahlgeld«: mnd. põlgelt, põlgeelt, paelgelt, põlegelt, N.: nhd. »Pfahlgeld«, Abgabe von
Schiffen für das Anlegen im Hafen, Hafenabgabe eines Schiffes, Liegegebühr
Pfahlholz«: mhd. pfõlholz, st. N.: nhd. »Pfahlholz«, Holzpfahl
Pfahlholz«: mnd. põleholt, N.: nhd. »Pfahlholz«, Holz für Pfähle, Pfähle, Holzpfähle, Holz
zu Pfählen; põlholt, N.: nhd. »Pfahlholz«, Holz für Pfähle, Holz zu Pfählen, Pfähle,
Holzpfähle
Pfahljunge«: mnd. põljunge, palljunge, M.: nhd. »Pfahljunge«, Hafenarbeiter
Pfahlkette«: mnd. põlkÐdene*, põlkedde, F.: nhd. »Pfahlkette«, Befestigungskette an einem
Pfahl
Pfahlmeister«: mnd. põlmÐster*, põlmeyster, paelmeyster, M.: nhd. »Pfahlmeister«,
Baumeister für Befestigungsanlagen
Pfahlreihe -- durch eine Pfahlreihe versperren: mnd. tæpõlen*, topalen, mnd.?, sw. V.:
nhd. zupfählen, durch eine Pfahlreihe versperren; tæpÐlen***, sw. V.: nhd. zupfählen, durch
eine Pfahlreihe versperren
Pfahlreihe -- Pfahlreihe zum Abdichten eines Wassergrabens: mnd. rÆdewant (1), F.:
nhd. Spundwand, Pfahlreihe zum Abdichten eines Wassergrabens
Pfahlrohrs -- Wurzel des Pfahlrohrs: mnd. ræreswortel*, ræreswörtele, F.: nhd. Wurzel
des Pfahlrohrs; rærwortel*, rærwörtele, F.: nhd. Wurzel des Pfahlrohrs
Pfahlrost: mnd. slenge (2), mnd.?, N.: nhd. Band (N.), Einfassung, Schlagbaum, Gatter,
Pfahlrost; slinc, slink, N.: nhd. Umfassung, Einfriedung, Band (N.), Einfassung,
Brunneneinfassung, Geländer, Schlagbaum, Gatter, Heck, Verschlussstück, Zapfen (M.),
Pfahlrost, Gitterstange
Pfahlschlepper«: mnd. põlschlÐpÏre*, põlschlÐper, M.: nhd. »Pfahlschlepper«, Bauarbeiter
bei der Befestigung eines Deiches
Pfahlschwester«: mnd. põlsüster, F.: nhd. »Pfahlschwester«, einer städtischen Brüderschaft
angehörige Pfahlbürgerin
pfahlstoßen«: mnd. põlstæten, sw. V.: nhd. »pfahlstoßen«, Pfähle in den Untergrund
treiben, Pfähle in den Untergrund rammen
Pfahlstoßer«: mnd. põlstȫtÏre*, põlstæter, mnd.?, M.: nhd. »Pfahlstoßer«, Pfähle
Einrammender
Pfahlstumpf: mnd. stubbe, M.: nhd. »Stubben«, Baumstumpf, Pfahlstumpf, Gestrüpp,
Gesträuch
Pfahltrift«: mnd. põldrift, F.: nhd. »Pfahltrift«, Holzbeförderung die als Verpflichtung
gegenüber dem Grundherrn geleistet wird
Pfahlumzäunung: mhd. schÆe (2), schie, schÆge, sw. F., sw. M.: nhd. Zaunpfahl,
Pfahlumzäunung
Pfählung: mnd. põlinge, paelinge, pælinge, F.: nhd. Pfählung, Pfahlwerk, Befestigungswerk,
Grenze, Herrschaftsgebiet, Ausdehnung der Grenze, Umfang
Pfahlwand: mnd. ? pælwant, polwant, pulwant, F.: nhd. rohe Lehmmauer, mit Lehm
verputzte Mauer, mit Lehm bestrichene Mauer, Fundament?, Pfahlwand?
Pfahlwerk -- Hafenbefestigung aus Pfahlwerk: mnd. bælwerk, bælewerk, N.: nhd.
»Bohlwerk«, Verbindung starker Bohlen, Wehr, hölzerne Wehr, Schanzwerk, Bollwerk,
Befestigungswerk, Festungswerk, Palisade, Strandbefestigung aus Pfahlwerk,
Uferbefestigung aus Pfahlwerk, Hafenbefestigung aus Pfahlwerk, Damm, Mole zum Schutz
der Hafenanlage, Hafenbollwerk, Vorsetzung, Anlegeplatz für Schiffe, Liegeplatz für Schiffe,
mit Geschützen bestücktes Angriffsfloß
Pfahlwerk -- Pfahlwerk oder Flechtwerk im Flusse zum Aalfang: mnd. õlwer, alver,
alvern, alewer, N.: nhd. Aalwehr, Pfahlwerk oder Flechtwerk im Flusse zum Aalfang, Aalfang
mittels Aalwehrs, Aalfangsgerechtigkeit
Pfahlwerk -- Strandbefestigung aus Pfahlwerk: mnd. bælwerk, bælewerk, N.: nhd.
»Bohlwerk«, Verbindung starker Bohlen, Wehr, hölzerne Wehr, Schanzwerk, Bollwerk,
Befestigungswerk, Festungswerk, Palisade, Strandbefestigung aus Pfahlwerk,
Uferbefestigung aus Pfahlwerk, Hafenbefestigung aus Pfahlwerk, Damm, Mole zum Schutz
der Hafenanlage, Hafenbollwerk, Vorsetzung, Anlegeplatz für Schiffe, Liegeplatz für Schiffe,
mit Geschützen bestücktes Angriffsfloß
Pfahlwerk -- Uferbefestigung aus Pfahlwerk: mnd. bælwerk, bælewerk, N.: nhd.
»Bohlwerk«, Verbindung starker Bohlen, Wehr, hölzerne Wehr, Schanzwerk, Bollwerk,
Befestigungswerk, Festungswerk, Palisade, Strandbefestigung aus Pfahlwerk,
Uferbefestigung aus Pfahlwerk, Hafenbefestigung aus Pfahlwerk, Damm, Mole zum Schutz
der Hafenanlage, Hafenbollwerk, Vorsetzung, Anlegeplatz für Schiffe, Liegeplatz für Schiffe,
mit Geschützen bestücktes Angriffsfloß
Pfahlwerk -- Wehr aus Flechtwerk oder aus Pfahlwerk: mnd. vlÐkenisse, vlekentse,
vlÐknisse, F.: nhd. Wehr aus Flechtwerk oder aus Pfahlwerk
Pfahlwerk: ahd. spizza (1) 23, sw. F. (n): nhd. Spitze, Stachel, Dorn, Pfahlwerk, Gipfel,
Anhöhe
Pfahlwerk: mhd. tülle, st. F., sw. F., sw. M., st. N.: nhd. »Tülle«, Bretterwand, Pfahl,
Bretterzaun, Palisade, Palisadenwand, Pfahlwerk, Röhre
Pfahlwerk: mnd. geplenkede, geplenkte, N.: nhd. Plankenwerk, Zaunwerk, Pfahlwerk
-- mit Steinen oder Erde gefülltes Fach im Pfahlwerk zur Befestigung von Uferanlagen oder
Deichen: mnd. kiste, kistene, keste, F.: nhd. Kiste, Kasten (M.), großer Behälter, Truhe,
Kleiderkiste, Vorratskiste, Geldkiste, Schatztruhe, Archivkiste, öffentliche Kasse,
Steuerkasse, Kirchenkasse, Verschlag als Gefangenenzelle, Zelle für Geisteskranke,
Irrenhaus, mit Steinen oder Erde gefülltes Fach im Pfahlwerk zur Befestigung von
Uferanlagen oder Deichen
Pfahlwerk: mnd. põlinge, paelinge, pælinge, F.: nhd. Pfählung, Pfahlwerk,
Befestigungswerk, Grenze, Herrschaftsgebiet, Ausdehnung der Grenze, Umfang
Pfahlwerk: mnd. slacht (1), N., F.: nhd. Schlacht, Kampf, Schlachtung, Tötung, Pfahlwerk,
Bohlenwerk als Uferbefestigung, soviel in eine Tonne (F.) (1) von bestimmter Größe
geschlagen wird (Bedeutung örtlich beschränkt), Geschlecht, Gattung, Art (F.) (1); slechte
(2), N.: nhd. Uferbefestigung, Pfahlwerk; slenge (1), F.: nhd. Schlinge, Schleuder, Strick (M.)
(1), Seil, Gitterstange, Pfahlwerk, eingeschlagene Pfähle zum Festmachen der Fischreusen;
stacket, stackit, stackette, stackhet, stackkyt, stakitte, stackitte, steckette, steckitte, stekitte,
stockette, stanket, staket, N.: nhd. Staket, Pfahlwerk, Zaun von Staken bzw. Latten bzw.
Pfählen, Bollwerk zur Festigung des Ufers, Palisadenzaun als Schanzwerk; stÐke, stÐk,
steeke, stecke, stik*, st. M.: nhd. Stich, Stich einer Waffe, Stich eines Insekts, Bienenstich,
Verletzung durch einen Stich, Stichwunde, Turnier, Stechspiel, Stich mit der Nadel
(Bedeutung örtlich beschränkt), Stich zur Kennzeichnung bereiteter Tücher wobei der besten
Sorte der volle Stich zu geben ist, Stich oder Punkt mit denen das Bleisiegel geprägt wird,
bestimmte Form des Heftens, dem Silber entnommene Probe zwecks Feststellung des
Feingehaltes durch Glühen im Schmelzofen, Stechen (N.), stechender Schmerz,
Seitenstechen, Knoten (M.) bei dem das Tauende durch den Ring hindurchgesteckt wird,
Strang eines Taues, Kehlstück geschlachteter Tiere, der Einstichstelle entnommenes
Fleischstück, Spatenstich, Maß für die Tiefe eines Grabens (M.), Pfahlwerk
-- durch Einschlagen von Pfahlwerk errichten: mnd. slõn (1), sclan, slaen, slain, slaan, st. V.:
nhd. schlagen, Schläge versetzen, verletzen, erschlagen (V.), schlachten, niedermachen,
zurückschlagen, besiegen, Prüfungen aussetzen, Strafe senden, zerschlagen (V.), zerlegen,
vernichten, angreifen, schlagend bearbeiten, einschlagen, durch Einschlagen öffnen, bahnen,
brechen, durch Schlag bewegen, befestigen, festmachen, aufschlagen, einpacken, aufpacken,
zuschlagen, stopfen, anschlagen, schlagend machen, befördern, vertreiben, verstoßen (V.),
verdrängen, sich wohin neigen, sich wenden, ziehen, verrechnen, werten, klopfen, mit Erde
füllen, durch Einschlagen von Pfahlwerk errichten
-- Holz für Pfahlwerk: mnd. slachtholt, N.: nhd. Holz für Pfahlwerk
-- Pfahlwerk als Uferbefestigung: mnd. slõt (2), slait, F.: nhd. Pfahlwerk als Uferbefestigung
-- Pfahlwerk als Verschanzung: mnd. stricket (1), strickkit, strecket, N.: nhd. Staket?,
Pfahlwerk als Verschanzung
-- Pfahlwerk einschlagen: mnd. slachten (1), sw. V.: nhd. schlachten, töten, Pfahlwerk
einschlagen
-- Pfahlwerk im Wasser zum Deichbau: mnd. stõle, stõl, F.: nhd. Stolle, Stütze, Bein bzw. Fuß
einer Kiste bzw. eines Tisches bzw. eines Stuhles
-- Pfahlwerk zum Fischfang: mnd. stõlbæm, stalbæm, M.: nhd. Pfahlwerk zum Fischfang
-- Pfahlwerk zur Befestigung: mnd. slenc, N.: nhd. Pfahlwerk zur Befestigung, Bohlenwerk
als Sperre, Einfriedung, Schlagbaum
-- quer oder schräg in den Fluss gelegter Damm aus Pfahlwerk und Strauchwerk: mnd. stak
(1), N.: nhd. Abpfählung des Deiches nach der Wasserseite, quer oder schräg in den Fluss
gelegter Damm aus Pfahlwerk und Strauchwerk
Pfahlwerk«: mnd. põlwerk, N.: nhd. »Pfahlwerk«, Befestigungsanlage
Pfahlwerks -- Querbalken zum Abstützen des Pfahlwerks: mnd. stref (1), N.: nhd.
»Strebe«, Querbalken zum Abstützen des Pfahlwerks, Erzstrebe, Erzfeste, Strebebogen,
Strebepfeiler, Stütze
Pfahlzins«: mnd. põltins, M.: nhd. »Pfahlzins«, Abgabe der außerhalb der Stadt wohnenden
steuerpflichtigen Bürger, Abgabe der Pfahlbürger
Pfalz -- Vorsteher der königlichen Pfalz: ahd. pfalinzgrõfo* 9, phalinzgrõfo*,
pfalinzgrõvo*, pfalanzgrõfo*, pfalanzgrõvo*, pfalzgrõvo*, sw. M. (n): nhd. Pfalzgraf,
Vorsteher der königlichen Pfalz
Pfalz...: ahd. pfalinzlÆh* 2, phalinzlÆh*, ahd.?, Adj.: nhd. Pfalz..., höfisch, kaiserlich, den
Hof betreffend
Pfalz: germ. *palat-, Sb.: nhd. Palatin, Pfalz, Burg
Pfalz: ae. põlant, põlent, st. M. (a)?: nhd. Pfalz, Palast; põlends-e, põlent-e, põlents-e, sw. F.
(n): nhd. Pfalz, Palast
Pfalz: afries. palense 1 und häufiger?, F.: nhd. Pfalz
Pfalz: as. palenc-e-a* 2, palenzea*, st. F. (æ): nhd. Pfalz
Pfalz: ahd. pfalinza 40, pfalanza*, falenza*, phalinza, st. F. (æ): nhd. Pfalz, Palast, Residenz,
Hof, Haus, Tempel, Praetorium; pfalinzhðs* 1, phalinzhðs*, st. N. (a): nhd. Pfalz, Palast,
Praetorium; pfaliz* 1, phaliz*, st. M. (a?, i?), st. N. (a): nhd. Pfalz
Pfalz: mhd. pfalenze*, phalenze, phalze, phalz, pfalinze, pfalnze, phalenze, pfelinze, palinze,
pelinze, st. F.: nhd. Pfalz, Wohnung eines geistlichen oder weltlichen Fürsten, Pfalzgrafschaft
bei Rhein, Fürstensitz, Bischofssitz
Pfalz: mnd. palanze, palenze, palanzie, pelenze, pelentze, palz, paltz, F.: nhd. Saal,
Speisesaal (im Kloster), Gerichtsstätte des Königs, Gerichtshof, Gerichtsversammlung, der
ursprünglich als Amtslehen gegebene und später erblich gewordene Gerichtsbezirk des
Königs bzw. Kaisers an einen Pfalzgrafen der stellvertretend die Gerichtsbarkeit wahrnimmt,
Gebiet des Pfalzgrafen bei Rhein, Pfalz, Kurpfalz; palõs, pallas, pallõs, pallaes, pallaas, palas,
palõz, palast, pallast, palõcie, pallatie, M., N.: nhd. Saal (insbesondere eines öffentlichen oder
fürstlichen Gebäudes), Speisesaal, größeres prächtiges Gebäude, größeres fürstliches oder
öffentliches Gebäude, Palast als Wohn- und Regierungssitz weltlicher und geistlicher
Herrscher, Königshof, Kaiserhof, Pfalz, Kaiserpfalz, Papstresidenz, Bischofsresidenz,
Tempel, Gotteshaus, Rathaus, Versammlungsstätte und Gerichtsstätte, Zelt des Feldherrn im
Krieg, erhöhtes Podest, Bühne, Tribüne, Herrschersitz, Thron, Gefäß (übertragen von der
Seele)
-- durch den Kurfürsten von der Pfalz eingeführte Goldmünze: mnd. rÆnischgülden*,
rÆnschgülden, rÆnsgülden, M.: nhd. »rheinischer Gulden«, durch den Kurfürsten von der
Pfalz eingeführte Goldmünze
-- in der Pfalz geprägtes Geld: mnd. palanzgelt, palansgelt, N.: nhd. in der Pfalz geprägtes
Geld
pfalzen«: mhd. pfalzen*, phalzen, sw. V.: nhd. »pfalzen«, stützen
Pfalzgraf: ahd. pfalinzgrõfio* 4, phalinzgrõfio*, pfalinzgrõvio*, pfalanzgrõfio*,
pfalanzgrõvio*, pfalzgrõvio*, sw. M. (n): nhd. Pfalzgraf; pfalinzgrõfo* 9, phalinzgrõfo*,
pfalinzgrõvo*, pfalanzgrõfo*, pfalanzgrõvo*, pfalzgrõvo*, sw. M. (n): nhd. Pfalzgraf,
Vorsteher der königlichen Pfalz
Pfalzgraf: mhd. parlasÆn, st. M.: nhd. Pfalzgraf, Gichtbrüchiger, Gelähmter;
pfalenzgrõve*, phalenzgrõve, pfalenzgrÐve, palenzgrÐve, sw. M.: nhd. Pfalzgraf, Richter an
einem kaiserlichen Hof
Pfalzgraf: mnd. palandesgrÐve, pallandesgrÐve, M.: nhd. Pfalzgraf, Lehnsträger des
Königs bzw. Kaisers der stellvertretend die Gerichtsbarkeit wahrnimmt; palanz, palant,
palent, M.: nhd. Pfalzgraf, Lehnsträger des Königs bzw. Kaisers der stellvertretend die
Gerichtbarkeit wahrnimmt; palanzgrÐve, palantgrÐve, palansgrÐve, palanzegrÐve,
palenzgrÐve, palensgrÐve, pallensgrÐve, palentgrÐve, pallantzgrÐve, polentgrÐve,
palengrÐve, palzgrÐve, palsgrÐve, palõsgrÐve, pallõsgreve, palenzgrõve, palzgrõve,
palsgrõve, palsgrõf, M.: nhd. Pfalzgraf, Lehnsträger des Königs bzw. Kaisers der
stellvertretend die Gerichtsbarkeit wahrnimmt; pallõsgrÐve, M.: nhd. Pfalzgraf, Lehnsträger
des Königs bzw. Kaisers der stellvertretend die Gerichtsbarkeit wahrnimmt
-- Pfalzgraf bei Rhein: mnd. rÆngrÐve, rÆngrõve, rÆngrõf, M.: nhd. »Rheingraf«, Pfalzgraf
bei Rhein
Pfalzgrafen -- Amt des Pfalzgrafen der als Lehnsträger des Königs bzw. Kaisers
stellvertretend die Gerichtsbarkeit wahrnimmt: mnd. palandesgrÐveschop, F.: nhd.
Pfalzgrafschaft, Lehnsbezirk, Amt des Pfalzgrafen der als Lehnsträger des Königs bzw.
Kaisers stellvertretend die Gerichtsbarkeit wahrnimmt
Pfalzgrafen -- der ursprünglich als Amtslehen gegebene und später erblich gewordene
Gerichtsbezirk des Königs bzw. Kaisers an einen Pfalzgrafen der stellvertretend die
Gerichtsbarkeit wahrnimmt: mnd. palanze, palenze, palanzie, pelenze, pelentze, palz,
paltz, F.: nhd. Saal, Speisesaal (im Kloster), Gerichtsstätte des Königs, Gerichtshof,
Gerichtsversammlung, der ursprünglich als Amtslehen gegebene und später erblich
gewordene Gerichtsbezirk des Königs bzw. Kaisers an einen Pfalzgrafen der stellvertretend
die Gerichtsbarkeit wahrnimmt, Gebiet des Pfalzgrafen bei Rhein, Pfalz, Kurpfalz
Pfalzgrafen -- Frau des Pfalzgrafen: mnd. palanzgrÐvinne, F.: nhd. Pfalzgräfin, Frau des
Pfalzgrafen
Pfalzgrafen -- Gebiet des Pfalzgrafen bei Rhein: mnd. palanze, palenze, palanzie, pelenze,
pelentze, palz, paltz, F.: nhd. Saal, Speisesaal (im Kloster), Gerichtsstätte des Königs,
Gerichtshof, Gerichtsversammlung, der ursprünglich als Amtslehen gegebene und später
erblich gewordene Gerichtsbezirk des Königs bzw. Kaisers an einen Pfalzgrafen der
stellvertretend die Gerichtsbarkeit wahrnimmt, Gebiet des Pfalzgrafen bei Rhein, Pfalz,
Kurpfalz; PalanzgrÐvelant*, N.: nhd. »Pfalzgrafenland«, Gebiet des Pfalzgrafen bei Rhein,
Kurpfalz; Palzgrõvenlant, N.: nhd. »Pfalzgrafenland«, Gebiet des Pfalzgrafen bei Rhein,
Kurpfalz
Pfalzgrafenland«: mnd. PalanzgrÐvelant*, N.: nhd. »Pfalzgrafenland«, Gebiet des
Pfalzgrafen bei Rhein, Kurpfalz; Palzgrõvenlant, N.: nhd. »Pfalzgrafenland«, Gebiet des
Pfalzgrafen bei Rhein, Kurpfalz
Pfalzgräfin: ahd. pfalinzgrõfin* 4, phalinzgrõfin*, pfalinzgrõvin*, pfalanzgrõfin*,
pfalanzgrõvin*, pfalzgrõvin*, st. F. (jæ): nhd. Pfalzgräfin
Pfalzgräfin: mhd. pfalenzgrÏvinne* 3, phalenzgrÏvinne, phalzgrÏvin, phalenzgravinne, st. F.:
nhd. Pfalzgräfin
Pfalzgräfin: mnd. palanzgrÐvinne, F.: nhd. Pfalzgräfin, Frau des Pfalzgrafen
Pfalzgrafschaft -- Pfalzgrafschaft bei Rhein: mhd. pfalenze*, phalenze, phalze, phalz,
pfalinze, pfalnze, phalenze, pfelinze, palinze, pelinze, st. F.: nhd. Pfalz, Wohnung eines
geistlichen oder weltlichen Fürsten, Pfalzgrafschaft bei Rhein, Fürstensitz, Bischofssitz
Pfalzgrafschaft: mnd. palandesgrÐveschop, F.: nhd. Pfalzgrafschaft, Lehnsbezirk, Amt des
Pfalzgrafen der als Lehnsträger des Königs bzw. Kaisers stellvertretend die Gerichtsbarkeit
wahrnimmt
pfälzisch«: mnd. palandisch*, palandesch, pallandesch, Adj.: nhd. »pfälzisch«
Pfalzrunde: mhd. pfalenzrunde*, phalenzrunde, st. F.: nhd. Pfalzrunde
Pfand -- als Pfand ausstehen: mnd. ðtstõn, ðtestõn, mnd.?, st. V.: nhd. als Verkäufer mit
Waren ausstehen, als Pfand ausstehen, verpfändet sein (V.), als Schuld ausstehen, unbezahlt
sein (V.), leiden, aushalten, Kosten tragen, eine richterliche Entscheidung gefallen lassen
Pfand -- als Pfand gegebenes Geld oder Gut: mnd. weddeschat, mnd.?, M.: nhd. Pfand, als
Pfand gegebenes Geld oder Gut, wiederlösbares Pfandgeld oder Pfandgut, Verpfändung,
widerkäuflicher Zins, ablösbare Rente
Pfand -- als Pfand oder Schuld zur Lösung oder Bezahlung ausstehen: mnd. vȫrstõn
(2)?, vȫrestõn, vorstõn, verstõn, st. V.: nhd. vorstehen, an der Spitze stehen, den Vorsitz
führen, leiten, befehligen, einstehen für, sich einsetzen für, sorgen für, vertreten (V.), vor
Gericht (N.) (1) vertreten (V.), verteidigen, Vormund sein (V.), Provisor sein (V.), entgelten,
einbringen, wert sein (V.), als Pfand oder Schuld zur Lösung oder Bezahlung ausstehen, zum
Verkauf ausstehen, angestellt werden, gelten, bedeuten, schützen, verwalten, regieren
Pfand -- als Pfand setzen: mnd. vörwedden*, vorwedden, V.: nhd. zu geben versprechen,
als Pfand setzen, verwetten, zur Wette aussetzen, Geld worauf wettend aufsetzen oder
verlieren, vergeben (V.), sich verheißen, sich verpflichten, Strafe bezahlen für, mit Geld
büßen
Pfand -- als Pfand versetzen: mnd. vörweddeschatten*, vorweddeschatten, sw. V.: nhd. als
Pfandobjekt annehmen oder geben, als Pfand versetzen, pfänden, verpfänden, als Pfandbesitz
nehmen
Pfand -- als Pfand zustehen: mnd. vörstõn* (1), vorstõn, st. V.: nhd. abstehen, durch zu
langes Stehen schlecht werden, lahm werden, durch Nichteinlösung verfallen (V.), als Pfand
zustehen, verpfändet sein (V.), erstehen, überstehen, aushalten, ertragen (V.), durchhalten,
stehen, beschaffen sein (V.), auferstehen
Pfand -- Pfand oder Bürgschaft von Bürgern: mnd. börgÏrepant*, börgerpant,
börgerpand, N.: nhd. Pfand oder Bürgschaft von Bürgern
Pfand -- von Gerichts wegen in Folge gerichtlicher Klage nötigen ein Pfand zu geben:
mnd. ? ðtslÆten*, ðtsliten, mnd.?, st. V.: nhd. ausschleißen, bei Kleinigkeiten verkaufen,
von Gerichts wegen in Folge gerichtlicher Klage nötigen ein Pfand zu geben?
Pfand -- von jemand ein Pfand nehmen: mnd. afpanden, sw. V.: nhd. abpfänden, von
jemand ein Pfand nehmen; afpenden, sw. V.: nhd. abpfänden, von jemand ein Pfand nehmen;
afpendigen, sw. V.: nhd. abpfänden, von jemand ein Pfand nehmen
Pfand -- zu Pfand setzen: mnd. vörpanden*, vorpanden, vorpenden, sw. V.: nhd.
verpfänden, zu Pfand setzen, versetzen
Pfand über die rechte Zeit ungelöst ausstellen und darum verfallen (V.): mnd. vörstõn*
(2), vorstõn, vorestõn, st. V., unr. V.: nhd. geistig erfassen, erkennen, erfahren (V.),
wahrnehmen, vernehmen, merken, zur Kenntnis nehmen, verstehen, begreifen, erfassen,
durchschauen, einsehen, auffassen, auslegen, meinen, beziehen auf, Pfand über die rechte Zeit
ungelöst ausstellen und darum verfallen (V.), Waren durch zu langes Liegen abstellen, Güte
verlieren, sich lahm stellen, etwas überstehen, aushalten, in Anspruch nehmen, übernehmen,
behaupten, behalten (V.), eidlich erhärten, widerstehen, abwehren, mit den Sinnen oder dem
Geiste fassen, merken, vernehmen, einsehen, verstehen, sich verstehen auf, anzuwenden
wissen
Pfand: idg. *•heightlo-, Sb.: nhd. Bürgschaft, Pfand; *øadh-, Sb., V.: nhd. Pfand, Pfand
geben, wetten
-- Pfand geben: idg. *øadh-, Sb., V.: nhd. Pfand, Pfand geben, wetten
Pfand: germ. ? *pant-?, Sb.: nhd. Pfand?; *wadja-, *wadjam, st. N. (a): nhd. »Wette«,
Pfand, Handgeld, Einsatz
Pfand: got. wad-i 4, st. N. (ja?, ia?), (Krause, Handbuch des Gotischen 123,2): nhd. Pfand
Pfand: an. pan-t-r, st. M. (a): nhd. Pfand; veŒ, st. N. (ja): nhd. Pfand, Sicherheit, Einsatz
-- zum Pfand einsetzen: an. veŒ-ja, sw. V.: nhd. zum Pfand einsetzen, wetten, wagen
Pfand: ae. bõd, st. F. (æ): nhd. Tribut, Auflage, Steuer (F.), Pfand, Erwartung; bor-g (1), st.
M. (a): nhd. Pfand, Sicherheit, Bürgschaft, Borg, Schuld, Darlehnsschuld, Schuldner, Bürge;
w’d-d, w’d, st. N. (ja): nhd. Pfand, Übereinkommen, Sicherheit, Mitgift
-- ein Pfand nehmen: ae. bõd-ian, sw. V.: nhd. ein Pfand nehmen
Pfand: afries. pan-d 7, pon-d, st. N. (a): nhd. Pfand; wed-d 84, wed (1), st. N. (ja): nhd.
Versprechen, Vertrag, Gelöbnis, Bürgschaft, Sicherheit, Pfand, Buße; wer-n-e 8, st. F. (æ):
nhd. Pfand
-- ein Pfand setzen: afries. set-t-a (1) 60 und häufiger?, sw. V. (1): nhd. setzen, stellen,
errichten, wohnen lassen, ein Pfand setzen, setzen, versetzen, verpfänden, festsetzen,
feststellen, bestimmen, anstellen, anweisen, verpflichten
-- erpresstes Pfand: afries. nê-d-pan-d 1 und häufiger?, nê-d-pon-d, st. N. (a): nhd.
»Notpfand«, erpresstes Pfand
-- für die Eidesleistung hinterlegtes Pfand: afries. kest-a-pan-d 1, kist-a-pon-d, st. N. (a): nhd.
»Kastenpfand«, für die Eidesleistung hinterlegtes Pfand
-- Pfand hinterlegen: afries. wer-n-ia 2, sw. V. (2): nhd. Pfand hinterlegen
Pfand: anfrk. plev-ium* 1, lat.-anfrk.?, N.: nhd. Verantwortung, Bürgschaft, Pfand; wad-ium* 3 und häufiger?, lat.-anfrk.?, N.: nhd. Pfand; wed-d-i* 2, wad-d-i*, anfrk.?, lat.-anfrk.?,
st. N. (a): nhd. Pfand
Pfand: as. borg 1, st. M. (a?): nhd. Bürgschaft, Pfand; pan-d* 1, pan-t, st. N. (a): nhd. Pfand;
w’d-d-i* 4, st. N. (ja): nhd. Pfand
Pfand: ahd. pfant 35?, phant, st. N. (a): nhd. Pfand, Unterpfand; plebium* 17 und häufiger?,
plevium*, plivium*, lat.-ahd.?, N.: nhd. Pflicht (F.) (1), Pflege, Sicherheit, Bürgschaft, Pfand,
Verantwortlichkeit, Verantwortung; wadium 140 und häufiger?, vadium, lat.-ahd.?, lat.-lang.,
N.: nhd. Pfand, Versprechen, Verpfändung; *wadja, lang., F.: nhd. Pfand; wetti 39, st. N. (ja):
nhd. Pfand, Kaufgeld, Bürgschaft, Übereinkunft, Gelöbnis, Gewinn
-- als Pfand einsetzen: ahd. wadiare 28 und häufiger, lat.-ahd.?, lat.-lang., V.: nhd. »wetten«,
versprechen, als Pfand einsetzen
-- als Pfand nehmen: ahd. wettiskeffæn* 1, wettisceffæn*, sw. V. (2): nhd. wetten, sich
vereidigen, verpfänden, als Pfand nehmen
-- zum Pfand setzen: ahd. giwettæn* 1, sw. V. (2): nhd. versprechen, wetten, verwetten, zum
Pfand setzen
Pfand: mhd. afterwette, st. N., st. F.: nhd. Pfand, Siegespreis beim Wettstreit; anegewette,
st. N.: nhd. Pfand, Vertragsstrafe; anegülte (2), anegült, st. F.: nhd. Pfand, Sicherheit;
anewette 1, st. N.: nhd. Vertragsstrafe, Pfand, vertraglich vereinbarte oder gerichtlich
festgesetzte Buße; ebentiure (2), st. F.: nhd. Gleichwertiges, Sache von gleichem Wert, gleich
hoher Wert, Pfand, Unterpfand, Kaution, Sicherheit
-- als Pfand nehmen: mhd. enpfenden, enphenden, sw. V.: nhd. als Pfand nehmen, pfänden
-- Pfand für die Erfüllung eingegangener Verpflichtungen: mhd. aberwette, st. N., st. F.: nhd.
»Aberwette«, Pfand für die Erfüllung eingegangener Verpflichtungen
-- zum Pfand setzen: mhd. besetzen (1), sw. V.: nhd. besetzen, militärisch besetzen, Ämter
besetzen, verlehnen, innehaben, berechnen, festhalten an, in Besitz nehmen, belagern,
bedrängen, festlegen, vermachen, als Legat vermachen, bebauen, bepflanzen, gründen,
Anspruch erheben, verhalten (V.), einberufen (V.), aufstellen, versprechen, verpachten,
umstellen, umlagern, feststellen, festsetzen, bestimmen, verweisen, anklagen, ansprechen, in
Beschlag nehmen, ausfüllen, zum Pfand setzen
Pfand: mhd. gegenpfant* 1, gegenphant, st. N.: nhd. Pfand; gewisheit, st. F.: nhd.
Gewissheit, Sicherheit, Beglaubigung, Garantie, Zuverlässigkeit, Bürgschaft, Pfand,
Versprechen, Zusicherung, wahrer Glaube
Pfand: mhd. pfant* (1), phant, pant, st. N.: nhd. Pfand, Beutestück, Einsatz, Sicherheit,
Unterpfand, Bürgschaft, Geisel, Gegenwert, Pfändung, Pfandnahme; pfantschaft, phantschaft,
st. F.: nhd. »Pfandschaft«, Pfand, verpfändetes Gut, Verpfändung, Pfandgeschäft
-- als Pfand nehmen: mhd. pfenden (1), phenden, sw. V.: nhd. abgewinnen, pfänden,
auspfänden, Pfand nehmen, als Pfand nehmen, beschlagnahmen, Pfand abnehmen, berauben,
einer Sache befreien, ausplündern
-- erzwungenes Pfand: mhd. nætpfant, nætphant, st. N.: nhd. Notpfand, erzwungenes Pfand
-- Pfand abnehmen: mhd. pfenden (1), phenden, sw. V.: nhd. abgewinnen, pfänden,
auspfänden, Pfand nehmen, als Pfand nehmen, beschlagnahmen, Pfand abnehmen, berauben,
einer Sache befreien, ausplündern
-- Pfand nehmen: mhd. pfenden (1), phenden, sw. V.: nhd. abgewinnen, pfänden, auspfänden,
Pfand nehmen, als Pfand nehmen, beschlagnahmen, Pfand abnehmen, berauben, einer Sache
befreien, ausplündern
Pfand: mhd. satzunge, st. F.: nhd. Setzung, Festsetzung, Festlegung, Satzung, Verfügung,
rechtliche Bestimmung, Klostersatzung, Gesetzesbestimmung, Vertrag, Testament, Legat
(N.), Taxierung, Festnahme, Verhaftung, Pfandrückgabe, Pfand, Bestimmung, Pfandleihe,
Pfändung, Verpfändung, verpfändetes Gut; saz, satz, sat, st. M.: nhd. Stelle, Sitz,
Bestimmung, rechtliche Bestimmung, Art (F.) (1), Weise (F.) (2), Art und Weise, Maß, Lage,
Vertrag, Stand, Status, Stellung, Unterpfand, Verpfändung, Pfand, verpfändetes Gut,
Spieleinsatz, Gesetzesbestimmung, Verordnung, Gesetz, Bündnis, Waffenstillstand,
festgesetzter Wille, Testament, festgesetzter Preis, Tarif, Ausspruch, Besetzung, Vorsatz,
Entschluss, Satz, Satzung, Feststellung, Sprung, Platz (M.) (1), Ordnung, Einsatz;
schrÆnpfant*, schrÆnphant, st. N.: nhd. »Schreinpfand«, Pfand
-- als Bürge oder Pfand setzen: mhd. setzen (1), setten, sw. V.: nhd. setzen, hinstellen,
festsetzen, aussetzen, anweisen, auferlegen, übertragen (V.), übergeben (V.), überlassen (V.),
versetzen, verpfänden, sich setzen, sich beruhigen, lösen, kämpfen, sich auflehnen, sich
stemmen gegen, legen, ausdrücken, sich mischen, sich setzen in, sich verlegen (V.) auf,
vorschreiben, erlauben, erzählen, als Bürge oder Pfand setzen, in einen bestimmten Zustand
versetzen, bestellen, anstellen, einsetzen, festlegen, einrichten, anordnen, errichten, erwähnen,
ansiedeln, Platz nehmen lassen, bewirten, lindern, besänftigen, beruhigen, übergeben (V.) an,
geben, anvertrauen, stellen, aufstellen, festlegen auf, wenden an, richten auf, versetzen in,
machen zu, besetzen mit, richten nach, machen, besetzen, aufsetzen, zusammenhalten, sich
aussetzen, abschwellen
-- eingesetztes Pfand: mhd. setzpfant*, setzphant, st. N.: nhd. »Setzpfand«, eingesetztes Pfand
Pfand: mhd. vüresatzunge*, füresatzunge*, vürsatzunge, fürsatzunge*, st. F.: nhd.
»Fürsatzung«, Vorsetzung, Festsetzung, Pfand, Vorzeichen vor einer Zahl; vüresaz*,
füresaz*, vürsaz, fürsaz*, vürsatz, fürsatz*, vorsaz, forsaz*, mmd., st. M.: nhd. »Fürsatz«,
Vorspann, Vorsatz, Vorhaben, Entschluss, Einsatz, Pfand, Pfandnehmung, Pfandsetzung;
wette (1), st. N., st. F.: nhd. Wette, Pfand, Pfandvertrag, Rechtsverbindlichkeit, Zeichen einer
Rechtsverbindlichkeit, Gesetz, Einsatz, Preis eines Wettspiels, Wettstreit, Urkunde,
Mitteilung, Spiel, Erfüllung und Aufhebung einer Rechtsverbindlichkeit, Bezahlung einer
Schuld, Schadensvergütung, Ersatz, Beseitigung, Geldbuße, Gerichtsgeld, Versäumnisstrafe;
wetteschaz, st. M.: nhd. »Wettschatz«, Pfandgeld, Pfandgut, Pfand; widerwette, st. N., st. F.:
nhd. Gegeneinsatz, Sicherheit, Pfand, Sicherheitsleistung, Wettpreis; wisheit, st. F.: nhd.
Gewissheit, Bürgschaft, Pfand; zol (3), st. M., st. N.: nhd. Zoll (M.) (2) (als Abgabe), Abgabe,
Pfand, Gabe, Zollamt, Zollstelle
-- als Pfand nehmen: mhd. verpfenden, verphenden, ferpfenden*, sw. V.: nhd. verpfänden,
verbürgen, bezahlen, als Pfand setzen, ein Pfand für etwas geben, als Pfand nehmen, durch ein
Pfand sichern
-- als Pfand setzen: mhd. verpfenden, verphenden, ferpfenden*, sw. V.: nhd. verpfänden,
verbürgen, bezahlen, als Pfand setzen, ein Pfand für etwas geben, als Pfand nehmen, durch ein
Pfand sichern; versetzen, fersetzen*, virsetzen, firsetzen*, sw. V.: nhd. versetzen, einsetzen,
hinsetzen, legen, als Pfand setzen, verpfänden, fangen, beiseitesetzen, verlieren, ersetzen,
vergüten, verwehren, abwehren, festsetzen, überlegen (V.), hindernd besetzen, hindernd
umstellen, bedrängen, versperren
-- durch ein Pfand sichern: mhd. verpfenden, verphenden, ferpfenden*, sw. V.: nhd.
verpfänden, verbürgen, bezahlen, als Pfand setzen, ein Pfand für etwas geben, als Pfand
nehmen, durch ein Pfand sichern; verwetten, ferwetten*, sw. V.: nhd. »verwetten«, wetten,
durch eine Wette verlieren, durch ein Pfand sichern, verpfänden, als Buße zahlen, als
Strafgeld zahlen, bekräftigen; wetten (1), sw. V.: nhd. wetten, wetten auf, Pfand geben, durch
ein Pfand sichern, ein Pfand einsetzen, einsetzen, Geldbuße geben, Geldbuße zahlen, Wette
zahlen, Strafe zahlen, Strafgeld zahlen, verhängen, festsetzen, zahlen, entrichten, zusprechen,
versprechen, wetten um, verlieren
-- durch Pfand sichern: mhd. verwissen, verwisen*, ferwissen*, sw. V.: nhd. »verwissen«,
vergewissern, durch Pfand sichern, zusichern, versichern
-- ein Pfand einsetzen: mhd. wetten (1), sw. V.: nhd. wetten, wetten auf, Pfand geben, durch
ein Pfand sichern, ein Pfand einsetzen, einsetzen, Geldbuße geben, Geldbuße zahlen, Wette
zahlen, Strafe zahlen, Strafgeld zahlen, verhängen, festsetzen, zahlen, entrichten, zusprechen,
versprechen, wetten um, verlieren
-- ein Pfand für etwas geben: mhd. verpfenden, verphenden, ferpfenden*, sw. V.: nhd.
verpfänden, verbürgen, bezahlen, als Pfand setzen, ein Pfand für etwas geben, als Pfand
nehmen, durch ein Pfand sichern
-- Pfand für die Erfüllung eingegangener Verpflichtungen: mhd. überewette*, überwette, st.
N., F.: nhd. »Überwette«, Pfand für die Erfüllung eingegangener Verpflichtungen, Strafe,
Bußleistung für die Nichteinhaltung von Verpflichtungen; übergewette 1, st. N.: nhd. Pfand
für die Erfüllung eingegangener Verpflichtungen; überpfant* 1, überphant, st. N.: nhd. Pfand
für die Erfüllung eingegangener Verpflichtungen
-- Pfand geben: mhd. wetten (1), sw. V.: nhd. wetten, wetten auf, Pfand geben, durch ein
Pfand sichern, ein Pfand einsetzen, einsetzen, Geldbuße geben, Geldbuße zahlen, Wette
zahlen, Strafe zahlen, Strafgeld zahlen, verhängen, festsetzen, zahlen, entrichten, zusprechen,
versprechen, wetten um, verlieren
Pfand: mnd. ? undersat, mnd.?, M.: nhd. Pfändung?, Pfand?, eine Speise für das Kloster als
Zins; vȫrsat, vȫrsõt, vorsaet, vorsaat, N., M.: nhd. Vorsatz, Absicht, Unterfangen böswilliger
Art, Vorbedacht, Entschluss, vorbedachte Tat, vorsätzliche Tat, die auf Vorsatz stehende
Zusatzstrafe (in den norddeutschen Stadtrechten 1 Fuder Wein von 6 Amen und 10 Mark
Silber), Plan, Vorhaben, Pfand, Pfandnehmung; wedde (1), N.: nhd. Pfand, Gewette, Strafe,
Strafurteil, städtische Behörde, Polizeigericht, Vertrag, Abmachung, Wette, Wettstreit,
Einsatz einer Wette; weddepant, mnd.?, N., M.: nhd. Pfand; weddeschat, mnd.?, M.: nhd.
Pfand, als Pfand gegebenes Geld oder Gut, wiederlösbares Pfandgeld oder Pfandgut,
Verpfändung, widerkäuflicher Zins, ablösbare Rente
Pfand: mnd. gÐgenpant, N.: nhd. Pfand
-- als Pfand dienendes Mobiliargut: mnd. kistenpant, N.: nhd. Kistenpfand, Schreinpfand, als
Pfand dienendes Mobiliargut, bewegliches Pfand, Aussteuer
-- als Pfand nehmen: mnd. inwedden, sw. V.: nhd. als Pfand nehmen, pfänden
-- bewegliches Pfand: mnd. kistenpant, N.: nhd. Kistenpfand, Schreinpfand, als Pfand
dienendes Mobiliargut, bewegliches Pfand, Aussteuer
-- der ein Pfand einlöst: mnd. inlȫsÏre, inlȫser, M.: nhd. Einlöser, der ein Pfand einlöst
-- Pfand nehmen: mnd. inhælden, inholden, inhalden, st. V.: nhd. entfalten, einbehalten (V.),
aufnehmen, in sich fassen, zum Inhalt haben, enthalten (V.), innehaben, besetzen, lauten,
schuldig bleiben, unterlassen (V.), Pfand nehmen, Gerichtstermin einhalten, beschlagnahmen,
für sich beanspruchen, sich zurückhalten, sich ausschließen, einhalten, innehalten, wieder
erscheinen vor Gericht, sich stellen; innehælden, st. V.: nhd. entfalten, einbehalten (V.),
aufnehmen, in sich fassen, zum Inhalt haben, enthalten (V.), innehaben, besetzen, lauten,
schuldig bleiben, unterlassen (V.), Pfand nehmen, Gerichtstermin einhalten, beschlagnahmen,
für sich beanspruchen, sich zurückhalten, sich ausschließen, einhalten, innehalten, wieder
erscheinen vor Gericht, sich stellen
-- Pfand nicht heimischer Kaufleute bei Pfändung: mnd. gastepant, N.: nhd. Pfand nicht
heimischer Kaufleute bei Pfändung
Pfand: mnd. pandel***, N.: nhd. Pfand; pant (1), pan, pande, N., M.: nhd. Pfand, gegebene
Sicherheitsleistung für bestehende Verpflichtungen und Schulden in Form von Geld oder
Gegenständen oder Nutzungsbefugnissen von Grundstücken oder Gebäuden oder Tieren oder
übereigneten Menschen, dem Rückkaufrecht unterliegende Waren, für bestimmte Zeit
anvertrautes Gut, in Obhut gegebene Menschen, Pfand als Sicherheit für Darlehen, Einsatz bei
einer Wette, Einsatz und Gewinn beim ritterlichen Kampf, Bürde, Last, Schicksal, Zeichen,
Beweis, Unterpfand, Pfändung, Strafgeld bei Missachtung städtischer Vorschriften
-- als Pfand: mnd. pandesgewÆse, Adv.: nhd. »pfandweise«, als Sicherheit, als Pfand;
pandeswÆse, pandeswijse, pandeswies, pantswÆse, Adv.: nhd. »pfandweise«, als Sicherheit,
als Pfand; pandewÆse, Adv.: nhd. »pfandweise«, als Sicherheit, als Pfand; pantwÆse, Adv.:
nhd. »pfandweise«, als Sicherheit, als Pfand
-- als Pfand geben: mnd. pandessetten, st. V.: nhd. verpfänden, als Pfand geben
-- als Pfand nehmen: mnd. ȫverpanden, æverpanden, auerpanden, sw. V.: nhd.
»überpfänden«, als Pfand nehmen, pfänden; pandigen, sw. V.: nhd. pfänden, als Pfand
nehmen, beschlagnahmen; pendigen, sw. V.: nhd. pfänden, als Pfand nehmen,
beschlagnahmen
-- als Pfand verwendbar: mnd. pantrÆke, Adj.: nhd. »pfandreich«, pfändbar, als Pfand
verwendbar
-- als Pfand zum Gebrauch dienen: mnd. pandestõn, st. V.: nhd. verpfändet sein (V.), als
Pfand zum Gebrauch dienen
-- beim Gericht zu hinterlegendes Pfand: mnd. ærdÐlpant, ærdeilpant, N.: nhd. Geldsumme
die bei der Urteilsschelte sofort bezahlt werden muss, beim Gericht zu hinterlegendes Pfand
-- das Pfand lösen: mnd. quÆtschelden***, V.: nhd. das Pfand lösen, auslösen, bezahlen
-- freiwilliges Pfand: mnd. ? mætpant*, motpant, moedtpant, N.: nhd. freiwilliges Pfand?
-- für eine bestehende Schuld ein Pfand nehmen: mnd. panden, pannen, panten, sw. V.: nhd.
pfänden, für eine bestehende Verpflichtung ein Pfand nehmen, für eine bestehende Schuld ein
Pfand nehmen, Sache als Unterpfand nehmen, Strafe auferlegen, wegnehmen, entfernen,
anbetteln, sich einer Sache entledigen, austeilen, spenden, zurückhalten, aufstauen; penden,
pÐnden, peenden, peynden, sw. V.: nhd. pfänden, für eine bestehende Verpflichtung ein
Pfand nehmen, für eine bestehende Schuld ein Pfand nehmen, Sache als Unterpfand nehmen,
Strafe auferlegen, wegnehmen, entfernen, anbetteln, sich einer Sache entledigen, austeilen,
spenden, zurückhalten, aufstauen
-- für eine bestehende Verpflichtung ein Pfand nehmen: mnd. panden, pannen, panten, sw. V.:
nhd. pfänden, für eine bestehende Verpflichtung ein Pfand nehmen, für eine bestehende
Schuld ein Pfand nehmen, Sache als Unterpfand nehmen, Strafe auferlegen, wegnehmen,
entfernen, anbetteln, sich einer Sache entledigen, austeilen, spenden, zurückhalten, aufstauen;
penden, pÐnden, peenden, peynden, sw. V.: nhd. pfänden, für eine bestehende Verpflichtung
ein Pfand nehmen, für eine bestehende Schuld ein Pfand nehmen, Sache als Unterpfand
nehmen, Strafe auferlegen, wegnehmen, entfernen, anbetteln, sich einer Sache entledigen,
austeilen, spenden, zurückhalten, aufstauen
-- in der Lage seiend ein Pfand zu hinterlegen: mnd. pantbõr, pantbahr, Adj.: nhd. pfandbar,
pfandfähig, in der Lage seiend ein Pfand zu hinterlegen, strafbar, einer Strafgebühr
unterliegend
-- Mensch als Pfand: mnd. panthant, F.: nhd. Mensch als Pfand, Geisel
-- Mensch der für eine bestehende Forderung ein Pfand nimmt bzw. ein Pfand in Besitz hält:
mnd. pandÏre*, pander, pender, M.: nhd. »Pfänder«, Mensch der für eine bestehende
Forderung ein Pfand nimmt bzw. ein Pfand in Besitz hält, Mensch der im Schuldverfahren ein
Pfand einfordert; pandÏre*, pander, pender, M.: nhd. »Pfänder«, Mensch der für eine
bestehende Forderung ein Pfand nimmt bzw. ein Pfand in Besitz hält, Mensch der im
Schuldverfahren ein Pfand einfordert
-- Mensch der im Schuldverfahren ein Pfand einfordert: mnd. pandÏre*, pander, pender, M.:
nhd. »Pfänder«, Mensch der für eine bestehende Forderung ein Pfand nimmt bzw. ein Pfand
in Besitz hält, Mensch der im Schuldverfahren ein Pfand einfordert; pandevȫrderÏre*,
pandevȫrderer, M.: nhd. »Pfandforderer«, Mensch der im Schuldverfahren ein Pfand
einfordert
-- Pfand als Sicherheit für Darlehen: mnd. pant (1), pan, pande, N., M.: nhd. Pfand, gegebene
Sicherheitsleistung für bestehende Verpflichtungen und Schulden in Form von Geld oder
Gegenständen oder Nutzungsbefugnissen von Grundstücken oder Gebäuden oder Tieren oder
übereigneten Menschen, dem Rückkaufrecht unterliegende Waren, für bestimmte Zeit
anvertrautes Gut, in Obhut gegebene Menschen, Pfand als Sicherheit für Darlehen, Einsatz bei
einer Wette, Einsatz und Gewinn beim ritterlichen Kampf, Bürde, Last, Schicksal, Zeichen,
Beweis, Unterpfand, Pfändung, Strafgeld bei Missachtung städtischer Vorschriften
-- Pfand auflassen: mnd. pantschȫten***, V.: nhd. Pfand auflassen
-- Pfand auslösen: mnd. pantlȫsen, sw. V.: nhd. Pfand auslösen, Pfand auslösen das für
Herberge und Nahrungsmittel hinterlegt wurde, Schuld bezahlen; pantquÆten, sw. V.: nhd.
Pfand auslösen, Pfand auslösen das für Herberge und Nahrungsmittel hinterlegt wurde,
Schuld zahlen; pantquÆtÐren***, V.: nhd. Pfand auslösen, Pfand auslösen das für Herberge
und Nahrungsmittel hinterlegt wurde, Schuld zahlen; quÆtpanden***, sw. V.: nhd. Pfand
auslösen, Schuld begleichen
-- Pfand auslösen das für Herberge und Nahrungsmittel hinterlegt wurde: mnd. pantlȫsen, sw.
V.: nhd. Pfand auslösen, Pfand auslösen das für Herberge und Nahrungsmittel hinterlegt
wurde, Schuld bezahlen; pantquÆten, sw. V.: nhd. Pfand auslösen, Pfand auslösen das für
Herberge und Nahrungsmittel hinterlegt wurde, Schuld zahlen; pantquÆtÐren***, V.: nhd.
Pfand auslösen, Pfand auslösen das für Herberge und Nahrungsmittel hinterlegt wurde,
Schuld zahlen
-- Pfand betreffend: mnd. pandisch, pandesch, Adj.: nhd. pfandlich, Pfand betreffend;
pendisch, Adj.: nhd. pfandlich, Pfand betreffend
-- Pfand das für eine bestimmte Geldsumme bis zum Wiederkauf gegeben wird: mnd.
pantschillinc, pantschillink, pandeschillinc, panschillinc, pantschilli, M.: nhd. Summe um die
etwas verpfändet ist, regelmäßige Einkünfte aus einer Verpfändung, Pfand das für eine
bestimmte Geldsumme bis zum Wiederkauf gegeben wird, Auslösung der Herberge und
Nahrungsmittel, bei rechtmäßiger Pfändung zu zahlende Gebühr, Strafgeld bei Flurvergehen
(wie bei strafbarem Holzeinschlag)
-- Pfand für das Erlassen einer Schuld: mnd. quÆtepant, N.: nhd. »Quittpfand«, Pfand für das
Erlassen einer Schuld
-- Pfand setzen: mnd. pantsetten***, V.: nhd. Pfand setzen, verpfänden
-- rechtlich abgesicherter Besitzanspruch auf ein Pfand: mnd. pantvrÐde, pantvrede, M.: nhd.
rechtlich abgesicherter Besitzanspruch auf ein Pfand
-- Schloss das man als Pfand inne hat: mnd. pantslot, N.: nhd. »Pfandschloss«, Schloss das
man als Pfand inne hat, befestigte Anlage bzw. Landschloss und die zugehörigen Einnahmen
als Pfandbesitz
-- Tag an dem ein Pfand erhoben wird: mnd. pantdach, M.: nhd. Tag an dem ein Pfand
erhoben wird
-- vom Gericht bzw. von der Obrigkeit eingesetzter Mensch der im Schuldverfahren ein Pfand
einfordert: mnd. pandeshelpe*, M.: nhd. »Pfandhelfer«, vom Gericht bzw. von der Obrigkeit
eingesetzter Mensch der im Schuldverfahren ein Pfand einfordert
-- wehren das Pfand zu stellen: mnd. pantwÐren***, sw. V.: nhd. wehren das Pfand zu
stellen, weigern das Pfand zu stellen
-- weigern das Pfand zu stellen: mnd. pantweigeren***, V.: nhd. weigern das Pfand zu stellen;
pantwÐren***, sw. V.: nhd. wehren das Pfand zu stellen, weigern das Pfand zu stellen
-- Weigerung ein Pfand zu stellen: mnd. pantweigeringe*, pantwÐigeringe, pantwÐigerunc,
F.: nhd. »Pfandweigerung«, Weigerung ein Pfand zu stellen; pantwÐre (1), pantwere, F.: nhd.
»Pfandwehr«, Weigerung ein Pfand zu stellen, Weigerung eine Strafe zu zahlen;
pantwÐringe, F.: nhd. »Pfandweigerung«, Weigerung ein Pfand zu stellen
-- Zweitausfertigung einer Urkunde die zur Sicherung von Ansprüchen weitergegeben wird
etwa als Pfand: mnd. ȫverbrÐf, æverbrÐf, averbrÐf, M.: nhd. Nebenurkunde,
Zweitausfertigung einer Urkunde die zur Sicherung von Ansprüchen weitergegeben wird etwa
als Pfand, Urkunden über den Weiterverkauf von Renten und anderen Einnahmen
Pfand: mnd. sõte (2), sõt, F.: nhd. Lage, Verhältnis, Niederlassung, Stelle, Baustelle, ruhiger
Stand, Ruhe, Friede, Hufe, Regelung, Ordnung, Vereinbarung, Übereinkunft, Abmachung,
Vertrag, Bündnis, Neutralität, Vergleich, Anordnung, Bestimmung, Verordnung, Vorschrift,
Satzung, Statut, Ansetzung, Festsetzung, Münztarif, festgesetzer Kurs, Register, Verzeichnis,
Musterrolle, Versetzung, Verpfändung, Pfand, Unterpfand, Hypothek; schõdepant, N.: nhd.
Pfand
-- als Pfand gesetztes Schiff: mnd. schippant, N.: nhd. »Schiffspfand«, als Pfand gesetztes
Schiff
-- fremdes Vieh das Schaden anrichtet einsperren bzw. als Pfand zurückhalten bis zur Zahlung
der Pfändungsgebühr: mnd. schütten (1), schutten, sw. V.: nhd. schützen, Schutz gewähren,
schirmen, hindern, wehren, durch Absperrung bzw. Einziehung bzw. Abwehr in der
Bewegung oder Beförderung behindern, Ausführung bzw. Fortgang von etwas hemmen,
abdämmen, stauen, fremdes Vieh das Schaden anrichtet einsperren bzw. als Pfand
zurückhalten bis zur Zahlung der Pfändungsgebühr, arretieren, einbehalten (V.), mit Beschlag
belegen (V.), abhalten, abwehren, aufschieben, fristen, aussetzen, Zeugen an der Aussage
hindern, zurückweisen, verhindern
Pfändamt«: mhd. pfentambehte*, phentambehte*, phentamt, st. M.: nhd. »Pfändamt«,
Pfändungsamt
Pfandausleihen: mhd. setze (1), sezze, st. F.: nhd. Setzen, Verpfändung, Pfandausleihen,
Gesetztes, Geladenes, Traglast, mit Reben besetztes Grundstück von bestimmter Größe,
Satzung, Rechtsfestigung
Pfandauslösung: mhd. pfantlãse, pfantlæse, phantlãse, phantlæse, st. F.: nhd. »Pfandlöse«,
Pfandauslösung, Lösegeld, Bargeld
pfandbar: mhd. pfantbÏre*, phantbÏre, Adj.: nhd. pfandbar, pfändbar
pfändbar: mhd. pfantbÏre*, phantbÏre, Adj.: nhd. pfandbar, pfändbar
pfändbar: mnd. pantbÐrich, Adj.: nhd. pfändbar; pantlÆk, pentlÆk, Adj.: nhd. pfandlich,
pfändbar, gepfändet, verpfändet, nachteilig, schädlich, dringlich; pantrÆke, Adj.: nhd.
»pfandreich«, pfändbar, als Pfand verwendbar; pentlÆk, Adj.: nhd. pfandlich, pfändbar,
gepfändet, verpfändet, nachteilig, schädlich, dringlich; pentlÆken, Adv.: nhd. pfandlich,
pfändbar, gepfändet, verpfändet, nachteilig, schädlich, dringlich
pfandbar: mnd. pantbõr, pantbahr, Adj.: nhd. pfandbar, pfandfähig, in der Lage seiend ein
Pfand zu hinterlegen, strafbar, einer Strafgebühr unterliegend
Pfandbesitz -- als Pfandbesitz nehmen: mnd. vörweddeschatten*, vorweddeschatten, sw.
V.: nhd. als Pfandobjekt annehmen oder geben, als Pfand versetzen, pfänden, verpfänden, als
Pfandbesitz nehmen
Pfandbesitz: mnd. pandeschop, pandeschup, pandesschup, pandeschaf, F.: nhd. Pfandschaft,
Pfandbesitz, Verpfändung von Herrschaftsrechten; pantsõte, pantsate, F.: nhd. Verpfändung,
Versetzung, Pfandbesitz; pantschop, pantschup, pantschap, F.: nhd. Pfandschaft, Pfandbesitz,
Verpfändung von Herrschaftsrechten; pantwÐre (2), pantwere, F.: nhd. Pfandbesitz
-- befestigte Anlage bzw. Landschloss und die zugehörigen Einnahmen als Pfandbesitz: mnd.
pantslot, N.: nhd. »Pfandschloss«, Schloss das man als Pfand inne hat, befestigte Anlage bzw.
Landschloss und die zugehörigen Einnahmen als Pfandbesitz
Pfandbrief: mhd. sazbrief, st. M.: nhd. Pfandbrief, Vertragsurkunde
Pfandbrief: mnd. pandesbrÐf, M.: nhd. Pfandbrief, Verpfändungsurkunde; pantbrÐf,
pantbreyf, pandebrÐf, M.: nhd. Pfandbrief, Verpfändungsurkunde; pantschrift, F.: nhd.
»Pfandschrift«, Urkunde über eine Pfandverschreibung, Pfandbrief; pantvorschrÆvinge,
pantvorschrÆvunc, F.: nhd. Pfandverschreibung, Urkunde über eine Pfandverschreibung,
Pfandbrief; pantwissinge, F.: nhd. Urkunde über eine Pfandverschreibung, Pfandbrief;
pendebrÐf M.: nhd. Pfandbrief, Verpfändungsurkunde
Pfandbrief: mnd. vörpandinge*, vorpandinge, vorpendinge, F.: nhd. Verpfändung,
Pfandbrief
Pfandbruder«: mnd. pantbræder, M.: nhd. »Pfandbruder«, Mitglied einer Gilde das bei
Zusammenkünften Strafgelder erhebt
Pfandbuch -- Pfandbuch der Stadt: mnd. staedpantbæk?, N.: nhd. »Stadtpfandbuch«,
Pfandbuch der Stadt; statpantbæk, N.: nhd. »Stadtpfandbuch«, Pfandbuch der Stadt
Pfandbuch -- städtisches Pfandbuch: mnd. statprætokol*, statprætocol, N.: nhd.
»Stadtprotokoll«, städtisches Protokollbuch, städtisches Pfandbuch, städtisches Schuldenbuch
Pfandbuch: mhd. sazbuoch, st. N.: nhd. Pfandbuch, Hypothekenbuch
Pfandbuch«: mnd. pantbæk, N.: nhd. »Pfandbuch«, Stadtbuch in dem die Hinterlegung von
Pfändern registriert wird
pfänden -- Deich pfänden: mnd. spõdenpanden**, sw. V.: nhd. »Spaten pfänden«, Deich
pfänden
Pfänden -- Gebühr für das Pfänden von Vieh: mnd. schüttegelt, N.: nhd. Pfandgeld,
Gebühr für das Pfänden von Vieh; schüttelgelt, schuttelgelt, N.: nhd. Pfandgeld, Gebühr für
das Pfänden von Vieh
pfänden -- Recht herrenloses Vieh zu pfänden: mnd. schütterecht, N.: nhd. Recht
herrenloses Vieh zu pfänden
pfänden -- selbst pfänden: mnd. sülfpanden***, sw. V.: nhd. selbst pfänden
pfänden: afries. bi-kum-br-ia* 3, bi-kum-ber-ia*, sw. V. (2): nhd. pfänden,
beschlagnahmen; bi-rê-v-a*, sw. V. (1): nhd. berauben, pfänden; bi-set-t-a 14, sw. V. (1): nhd.
besetzen, sicherstellen, verbürgen, verpfänden, festsetzen, bestimmen, pfänden, festnehmen;
mak-ia 70 und häufiger?, mek-k-ia, mait-ia, meit-ia, sw. V. (2): nhd. machen, reparieren,
bauen, festsetzen, gerichtlich entscheiden, freisprechen, verurteilen, beschuldigen, verklagen,
erklären, erweisen, unter etwas bringen, pfänden; *pan-d-ia, pon-d-ia, sw. V. (2): nhd.
pfänden; pen-d-a (1) 6, sw. V. (1): nhd. pfänden, eintreiben, Geld eintreiben; râ-v-ia 40 und
häufiger?, sw. V. (2): nhd. rauben, berauben, pfänden
pfänden: ahd. ingagangisezzen* 1, sw. V. (1a): nhd. entgegensetzen, gegenüberstellen,
pfänden; wettæn* 6, sw. V. (2): nhd. wetten, versprechen, verbürgen, pfänden
pfänden: mhd. aneeischen*, aneischen, ane eischen, sw. V.: nhd. »anheischen«, pfänden,
mit Forderungen angehen; banden, sw. V.: nhd. pfänden, in Bande legen, fesseln, binden;
beschelken, sw. V.: nhd. knechten, pfänden, betrügen, schelten; enpfenden, enphenden, sw.
V.: nhd. als Pfand nehmen, pfänden
pfänden: mhd. ðfgeholen* 2, ðfgeholn, sw. V.: nhd. an sich nehmen, beschlagnahmen,
pfänden; widerpfenden* 3, widerphenden, sw. V.: nhd. Gepfändetes zurückfordern, pfänden
pfänden: mhd. gepfenden, gephenden, sw. V.: nhd. pfänden; gevrãnen 4, gefrãnen*, sw. V.:
nhd. beschlagnahmen, pfänden, verpfänden; haften (1), sw. V.: nhd. haften, verhaften,
pfänden, befestigt sein (V.), festhangen, ankleben, zugehören, anhangen, steckenbleiben, Halt
finden, hängenbleiben, festhalten an
pfänden: mhd. pfanden***, sw. V.: nhd. pfänden; pfenden (1), phenden, sw. V.: nhd.
abgewinnen, pfänden, auspfänden, Pfand nehmen, als Pfand nehmen, beschlagnahmen, Pfand
abnehmen, berauben, einer Sache befreien, ausplündern
Pfänden: mhd. pfenden* (2), phenden, st. N.: nhd. Pfänden
pfänden: mnd. afschütten (1), sw. V.: nhd. pfänden, abpfänden; besõtigen, sw. V.: nhd. mit
Arrest belegen (V.), pfänden
pfänden: mnd. inpanden***, sw. V.: nhd. pfänden; inwedden, sw. V.: nhd. als Pfand
nehmen, pfänden; kümmeren, kumeren, kümberen, kümmern, kummeren, kummern*, sw. V.:
nhd. beschweren, belasten, bedrücken, mit Beschlag belegen (V.), sich kümmern um, mit
Arrest belegen (V.), pfänden, in Haft nehmen, besorgt sein (V.) vor, sich bedrückt fühlen von
pfänden: mnd. underpanden***, sw. V.: nhd. pfänden; vörvrænen*, vorvrænen, sw. V.:
nhd. »verfronen«, dem Büttel überantworten, verhaften, beschlagnahmen, pfänden;
vörweddeschatten*, vorweddeschatten, sw. V.: nhd. als Pfandobjekt annehmen oder geben,
als Pfand versetzen, pfänden, verpfänden, als Pfandbesitz nehmen
-- liegendes Gut symbolisch pfänden: mnd. vrænen, vronen, vorænen, sw. V.: nhd. gerichtlich
mit Beschlag belegen (V.), liegendes Gut symbolisch pfänden, verhaften, zwangsweise
vorführen
pfänden: mnd. ȫverpanden, æverpanden, auerpanden, sw. V.: nhd. »überpfänden«, als
Pfand nehmen, pfänden; panden, pannen, panten, sw. V.: nhd. pfänden, für eine bestehende
Verpflichtung ein Pfand nehmen, für eine bestehende Schuld ein Pfand nehmen, Sache als
Unterpfand nehmen, Strafe auferlegen, wegnehmen, entfernen, anbetteln, sich einer Sache
entledigen, austeilen, spenden, zurückhalten, aufstauen; pandigen, sw. V.: nhd. pfänden, als
Pfand nehmen, beschlagnahmen; penden, pÐnden, peenden, peynden, sw. V.: nhd. pfänden,
für eine bestehende Verpflichtung ein Pfand nehmen, für eine bestehende Schuld ein Pfand
nehmen, Sache als Unterpfand nehmen, Strafe auferlegen, wegnehmen, entfernen, anbetteln,
sich einer Sache entledigen, austeilen, spenden, zurückhalten, aufstauen; pendigen, sw. V.:
nhd. pfänden, als Pfand nehmen, beschlagnahmen; ræven (1), ræwen, ræfen, rȫven, røven,
roufen, sw. V.: nhd. rauben, Raub begehen, berauben, plündern, ausrauben, pfänden, in
Beschlag nehmen, gefangen nehmen, entführen
pfänden« -- »Spaten pfänden«: mnd. spõdenpanden**, sw. V.: nhd. »Spaten pfänden«,
Deich pfänden
pfänden«: ahd. pfantæn* 1, phantæn*, sw. V. (2): nhd. »pfänden«, verpfänden
pfänden«: mhd. gebanden, sw. V.: nhd. »pfänden«
Pfänder -- Geldgeschenk an Diener zur Auslösung ihrer in der Herberge versetzten
Pfänder: mnd. pantlȫse, pantlose, F.: nhd. Auslösung des Pfandes, Zahlung einer Schuld,
Geldgeschenk an Diener zur Auslösung ihrer in der Herberge versetzten Pfänder; pantlȫsinge,
F.: nhd. »Pfandlösung«, Auslösung des Pfandes, Zahlung einer Schuld, Geldgeschenk an
Diener zur Auslösung ihrer in der Herberge versetzten Pfänder
Pfänder -- Truhe in der Pfänder aufbewahrt werden: mnd. pantlõde, F.: nhd.
»Pfandlade«, Pfandkiste, Truhe in der Pfänder aufbewahrt werden
Pfänder: mhd. pfendÏre*, phender, pfandÏre, pfander, phandÏre*, phander, st. M.: nhd.
Pfänder, Pfandnehmer, Pfandinhaber, Pfandgläubiger, Spielobmann, Schiedsrichter,
Spielleiter, Auspfänder
Pfänder: mhd. vrãnÏre*, vrãner, vræner, frãnÏre*, frãner*, fræner*, st. M.: nhd. Fröner,
Arbeiter im herrschaftlichen Dienst, Diener, Beamter, Pfänder
Pfänder: mnd. vræne (2), frõne, frohne, M.: nhd. Gerichtsdiener, Gerichtsbote, Ausrufer,
Gerichtssprecher, Büttel, Pfänder, Vertreter des Stadtrichter, Henker, Henkersknecht,
Scharfrichter
Pfänder« (M.): ahd. *pfenteo?, *phenteo, sw. M. (n): nhd. »Pfänder« (M.)
Pfänder«: mnd. pandÏre*, pander, pender, M.: nhd. »Pfänder«, Mensch der für eine
bestehende Forderung ein Pfand nimmt bzw. ein Pfand in Besitz hält, Mensch der im
Schuldverfahren ein Pfand einfordert
Pfändern -- aus mehreren Tuchstücken oder Pfändern zusammengesetzte
Kopfbedeckung: mnd. pantkægele*, pantkagel, pantkægel, M., F.: nhd. aus mehreren
Tuchstücken oder Pfändern zusammengesetzte Kopfbedeckung, Kapuze?
Pfändern -- Stadtbuch in dem die Hinterlegung von Pfändern registriert wird: mnd.
pantbæk, N.: nhd. »Pfandbuch«, Stadtbuch in dem die Hinterlegung von Pfändern registriert
wird
Pfandes -- anstelle eines Pfandes vom Landesherren erhobene regelmäßige Abgabe:
mnd. pantbÐde, F.: nhd. anstelle eines Pfandes vom Landesherren erhobene regelmäßige
Abgabe
Pfandes -- Auflassen eines Pfandes: mnd. pantschȫtinge, F.: nhd. förmliche
Besitzübertragung, Auflassen eines Pfandes
Pfandes -- Auslösung des Pfandes: mnd. pantlȫse, pantlose, F.: nhd. Auslösung des
Pfandes, Zahlung einer Schuld, Geldgeschenk an Diener zur Auslösung ihrer in der Herberge
versetzten Pfänder; pantlȫsinge, F.: nhd. »Pfandlösung«, Auslösung des Pfandes, Zahlung
einer Schuld, Geldgeschenk an Diener zur Auslösung ihrer in der Herberge versetzten
Pfänder; pantquÆtinge, pantquitinge, pantquittinge, pantquÆdinge, pantquÆdinc,
pantquÆtunge, pantquÐtinge, F.: nhd. »Pfandquittung«, Auslösung des Pfandes, Zahlung der
Schuld, Auslösung für Herberge und Nahrungsmittel und andere Aufwendunge bei Reisen
und Kriegszüge
Pfandes -- Auslösung eines Pfandes: mnd. pantquÆtÐringe, pantquÐtÆrunge, F.: nhd.
»Pfandquittierung«, Auslösung eines Pfandes, vom Diestherrn zu bestreitende Auslösung
eines Pfandes das für Herberge und Nahrungsmittel hinterlegt wurde, Zahlung der Schuld;
quÆtpandinge, F.: nhd. Auslösung eines Pfandes, Begleichung einer Schuld
Pfandes -- Einlösung eines Pfandes: mnd. inlȫsinge, F.: nhd. Einlösung, Einlösung eines
Pfandes
Pfandes -- Erwerb eines Pfandes: mnd. pantkæp, M.: nhd. Pfandkauf, Erwerb eines
Pfandes
Pfandes -- gegen Stellung eines Pfandes geliehene Geldsumme: mnd. pandepenninc, M.:
nhd. gegen Stellung eines Pfandes geliehene Geldsumme, Abgabe der Bewohner gepfändeter
Gebiete an den Pfandinhaber; pantpenninc, M.: nhd. gegen Stellung eines Pfandes geliehene
Geldsumme, Abgabe der Bewohner gepfändeter Gebiete an den Pfandinhaber
Pfandes -- vom Diestherrn zu bestreitende Auslösung eines Pfandes das für Herberge
und Nahrungsmittel hinterlegt wurde: mnd. pantquÆtÐringe, pantquÐtÆrunge, F.: nhd.
»Pfandquittierung«, Auslösung eines Pfandes, vom Diestherrn zu bestreitende Auslösung
eines Pfandes das für Herberge und Nahrungsmittel hinterlegt wurde, Zahlung der Schuld
Pfandes -- Wert eines Pfandes entsprechen: mnd. strecken, sw. V.: nhd. strecken, zur
vollen Länge strecken, straffen, ausstrecken, ausbreiten, gerade richten, ziehen, dehnen,
ausdehnen, zu Boden strecken, niederstrecken, niederwerfen, verlängern, Glieder gerade
strecken und abspreizen, Gegenstand strecken, reichen, geben, erlegen (V.), erstrecken,
linienmäßig erstrecken, Ausdehnung haben, Lage haben, lagern, dauern (V.) (1), in Kraft sein
(V.), gültig sein (V.), faul herumliegen, Schiffskiel legen, ausgedehnt sein (V.), reichen, sich
recken, sich niederlegen, zur Deckung einer Schuld ausreichen, Wert eines Pfandes
entsprechen, ausreichen, im Stande sein (V.), vermögen
Pfandes -- Wiedereinlösung eines Pfandes: mhd. widerkouf, st. M.: nhd. Wiederkauf,
Rückkauf, Rückkaufsrecht, Wiedereinlösung eines Pfandes, Rückzahlung, Wiedervergeltung,
Entschädigung
pfändet: mhd. pfendet***, (Part. Prät.=)Adj.: nhd. pfändet
pfandfähig: mnd. pantbõr, pantbahr, Adj.: nhd. pfandbar, pfandfähig, in der Lage seiend ein
Pfand zu hinterlegen, strafbar, einer Strafgebühr unterliegend
Pfandforderer«: mnd. pandevȫrderÏre*, pandevȫrderer, M.: nhd. »Pfandforderer«, Mensch
der im Schuldverfahren ein Pfand einfordert
Pfandgeld -- Pfandgeld zur Absicherung eines Vertrags: mnd. æringe, M.?, F.?, N.?: nhd.
Pfandgeld zur Absicherung eines Vertrags, Angeld
Pfandgeld -- wiederlösbares Pfandgeld oder Pfandgut: mnd. weddeschat, mnd.?, M.: nhd.
Pfand, als Pfand gegebenes Geld oder Gut, wiederlösbares Pfandgeld oder Pfandgut,
Verpfändung, widerkäuflicher Zins, ablösbare Rente
Pfandgeld: mhd. wetteschaz, st. M.: nhd. »Wettschatz«, Pfandgeld, Pfandgut, Pfand
Pfandgeld: mnd. schüttegelt, N.: nhd. Pfandgeld, Gebühr für das Pfänden von Vieh;
schüttelgelt, schuttelgelt, N.: nhd. Pfandgeld, Gebühr für das Pfänden von Vieh
Pfandgeld«: mnd. pandelgelt, N.: nhd. »Pfandgeld«, bei einer rechtmäßigen Pfändung zu
zahlende Gebühr, Strafgeld, bei einem Vertragsabschluss bezahlte kleinere Summe zur
Bekräftigung des Vertrags, Strafgeld zur Lösung des wegen Korngangs gepfändeten Viehes;
pandesgelt, N.: nhd. »Pfandgeld«, bei einer rechtmäßigen Pfändung zu zahlende Gebühr,
Strafgeld, bei einem Vertragsabschluss bezahlte kleinere Summe zur Bekräftigung des
Vertrags, Strafgeld zur Lösung des wegen Kornganges gepfändeten Viehes; pantgelt,
pandegelt, pandelgelt, N.: nhd. »Pfandgeld«, bei einer rechtmäßigen Pfändung zu zahlende
Gebühr, Strafgeld, bei einem Vertragsabschluss bezahlte kleinere Summe zur Bekräftigung
des Vertrags, Strafgeld zur Lösung des wegen Kornganges gepfändeten Viehes
Pfandgeschäft: mhd. pfantschaft, phantschaft, st. F.: nhd. »Pfandschaft«, Pfand,
verpfändetes Gut, Verpfändung, Pfandgeschäft
Pfandgläubiger: mhd. pfendÏre*, phender, pfandÏre, pfander, phandÏre*, phander, st. M.:
nhd. Pfänder, Pfandnehmer, Pfandinhaber, Pfandgläubiger, Spielobmann, Schiedsrichter,
Spielleiter, Auspfänder
Pfandgläubiger: mnd. panthÐre, panthÐr, pantherre, M.: nhd. »Pfandherr«, Pfandgläubiger,
Besitzer eines gepfändeten Gutes
Pfandgut -- wiederlösbares Pfandgeld oder Pfandgut: mnd. weddeschat, mnd.?, M.: nhd.
Pfand, als Pfand gegebenes Geld oder Gut, wiederlösbares Pfandgeld oder Pfandgut,
Verpfändung, widerkäuflicher Zins, ablösbare Rente
Pfandgut: mhd. pfantguot*, phantguot, st. N.: nhd. Pfandgut, verpfändetes oder gepfändetes
Gut; pfantschaz*, phantschaz, st. M.: nhd. »Pfandschatz«, Pfandgut, verpfändetes oder
gepfändetes Gut
Pfandgut: mhd. wetteschaz, st. M.: nhd. »Wettschatz«, Pfandgeld, Pfandgut, Pfand
Pfandgut«: mnd. pantgæt, pantgðt, N.: nhd. »Pfandgut«, gepfändete Liegenschaft über die
man die Verfügungsgewalt ausübt, verpfändetes Gut
Pfandguts -- Zahlung an den Richter für Lösung des Pfandguts: mnd. entsõtegelt, N.:
nhd. Zahlung an den Richter für Lösung des Pfandguts
Pfandhaltergebühr: mhd. pfantreht*, phantreht, st. N.: nhd. »Pfandrecht«, Pfändung,
Pfandhaltergebühr
Pfandhaus«: mnd. panthðs, N.: nhd. »Pfandhaus«, gepfändete Liegenschaft über die man
die Verfügungsgewalt ausübt
Pfandhelfer«: mnd. pandeshelpe*, M.: nhd. »Pfandhelfer«, vom Gericht bzw. von der
Obrigkeit eingesetzter Mensch der im Schuldverfahren ein Pfand einfordert
Pfandherr«: mnd. panthÐre, panthÐr, pantherre, M.: nhd. »Pfandherr«, Pfandgläubiger,
Besitzer eines gepfändeten Gutes
Pfandherrn -- die einem Pfandherrn geleistet wird: mnd. panthüldinge, panthuldinge, F.:
nhd. Treueid gegenüber der Obrigkeit durch Repräsentanten gepfändeter Gebiete, Huldigung,
die einem Pfandherrn geleistet wird
Pfandhof: mhd. schuzhof, schutzhof*, st. M.: nhd. Pfandhof
pfändig«: mhd. pfendic*, phendec, phendic, Adj.: nhd. »pfändig«
Pfandinhaber -- Abgabe der Bewohner gepfändeter Gebiete an den Pfandinhaber: mnd.
pandepenninc, M.: nhd. gegen Stellung eines Pfandes geliehene Geldsumme, Abgabe der
Bewohner gepfändeter Gebiete an den Pfandinhaber; pantpenninc, M.: nhd. gegen Stellung
eines Pfandes geliehene Geldsumme, Abgabe der Bewohner gepfändeter Gebiete an den
Pfandinhaber
Pfandinhaber: ahd. pfanttragõri* 2, phanttragõri, st. M. (ja): nhd. »Pfandträger«,
Mittelsperson, Pfandinhaber
Pfandinhaber: mhd. pfantttragÏre*, phanttragÏre*, phanttrager, st. M.: nhd. »Pfandträger«,
Pfandinhaber; pfendÏre*, phender, pfandÏre, pfander, phandÏre*, phander, st. M.: nhd.
Pfänder, Pfandnehmer, Pfandinhaber, Pfandgläubiger, Spielobmann, Schiedsrichter,
Spielleiter, Auspfänder
Pfandkauf: mnd. pantkæp, M.: nhd. Pfandkauf, Erwerb eines Pfandes
Pfandkehrung«: mnd. pantkÐringe, pantkÐrunc, F.: nhd. »Pfandkehrung«, Widersetzung
gegen gerichtliche Pfändung
Pfandkiste: mnd. pantlõde, F.: nhd. »Pfandlade«, Pfandkiste, Truhe in der Pfänder
aufbewahrt werden
Pfandlade«: mnd. pantlõde, F.: nhd. »Pfandlade«, Pfandkiste, Truhe in der Pfänder
aufbewahrt werden
Pfandlehen«: mhd. pfantlÐhen*, phantlehen, st. N.: nhd. »Pfandlehen«, pfandweise
vorgenommene Belehnung
Pfandlehnsvertrag -- Urkunde über den Pfandlehnsvertrag: mnd. hüldingebrÐf, M.:
nhd. Urkunde über den Lehnsvetrag, Urkunde über den Pfandlehnsvertrag
Pfandleihe -- Zinsen aus Geldleihe oder Pfandleihe: mnd. rente, reynte, rinte, F.: nhd.
»Rente«, Einkünfte, regelmäßiges Einkommen aus Vermögen oder Rechten gegen andere,
Ertrag aus Grundeigentum durch Verpachtung oder Erhebung von Abgaben, Ertrag aus einer
Geldanlage, Ertrag aus dem an einem Grundstück oder Haus erworbenen Anteil, regelmäßig
zu leistende Zahlung, Zinsen aus Geldleihe oder Pfandleihe, ein Zinsfuß, Abgabe auf
Vermögenswerte, Steuer (F.)
Pfandleihe: mhd. dingesgeben, st. N.: nhd. Pfandleihe
Pfandleihe: mhd. satzunge, st. F.: nhd. Setzung, Festsetzung, Festlegung, Satzung,
Verfügung, rechtliche Bestimmung, Klostersatzung, Gesetzesbestimmung, Vertrag,
Testament, Legat (N.), Taxierung, Festnahme, Verhaftung, Pfandrückgabe, Pfand,
Bestimmung, Pfandleihe, Pfändung, Verpfändung, verpfändetes Gut
Pfandleiher: mhd. dingesgebÏre, dingesgeber, st. M.: nhd. »auf Borg Gebender«,
Kreditgeber, Pfandleiher
Pfandleiher: mhd. satzungÏre*, satzunger, st. M.: nhd. Pfandleiher
pfandlich: mnd. pandisch, pandesch, Adj.: nhd. pfandlich, Pfand betreffend; pantlÆk,
pentlÆk, Adj.: nhd. pfandlich, pfändbar, gepfändet, verpfändet, nachteilig, schädlich,
dringlich; pendisch, Adj.: nhd. pfandlich, Pfand betreffend; pentlÆk, Adj.: nhd. pfandlich,
pfändbar, gepfändet, verpfändet, nachteilig, schädlich, dringlich; pentlÆken, Adv.: nhd.
pfandlich, pfändbar, gepfändet, verpfändet, nachteilig, schädlich, dringlich
pfändlich«: mhd. pfantlich***, Adj.: nhd. »pfändlich«, pfändungsgemäß
Pfandlöse«: mhd. pfantlãse, pfantlæse, phantlãse, phantlæse, st. F.: nhd. »Pfandlöse«,
Pfandauslösung, Lösegeld, Bargeld
Pfandlösung: mnd. lȫse (1), læse, F.: nhd. »Löse«, Ablösung einer Geldsumme,
Pfandlösung, Lösung eines Rätsels (Bedeutung örtlich beschränkt), Lösung (Bedeutung
örtlich beschränkt), Erlösung (Bedeutung örtlich beschränkt)
Pfandlösung«: mnd. pantlȫsinge, F.: nhd. »Pfandlösung«, Auslösung des Pfandes, Zahlung
einer Schuld, Geldgeschenk an Diener zur Auslösung ihrer in der Herberge versetzten Pfänder
Pfändmeister«: mhd. pfentmeister***, M.: nhd. »Pfändmeister«
Pfändmeisteramt«: mhd. pfentmeisterambehte*, phentmeisterambehte*, phentmeisteramt,
st. N.: nhd. »Pfändmeisteramt«, Pfändungsamt
Pfandnahme: afries. pen-d-e 1 und häufiger?, F.: nhd. Pfandnehmung, Pfandnahme
Pfandnahme: mhd. pfandunge*, phandunge, phendunge, st. F., sw. F.: nhd. »Pfandung«,
Pfändung, Pfandnahme, Verpfändung, Pfandsetzung; pfant* (1), phant, pant, st. N.: nhd.
Pfand, Beutestück, Einsatz, Sicherheit, Unterpfand, Bürgschaft, Geisel, Gegenwert, Pfändung,
Pfandnahme
Pfandnehmer: mhd. pfendÏre*, phender, pfandÏre, pfander, phandÏre*, phander, st. M.: nhd.
Pfänder, Pfandnehmer, Pfandinhaber, Pfandgläubiger, Spielobmann, Schiedsrichter,
Spielleiter, Auspfänder
Pfandnehmer: mhd. vüresetzÏre*, füresetzÏre*, vüresetzer*, füresetzer*, vürsetzer,
fürsetzer*, st. M.: nhd. »Fürsetzer«, Vorsetzer, Pfandnehmer
Pfandnehmung: afries. pen-d-e 1 und häufiger?, F.: nhd. Pfandnehmung, Pfandnahme
Pfandnehmung: mhd. vüresaz*, füresaz*, vürsaz, fürsaz*, vürsatz, fürsatz*, vorsaz, forsaz*,
mmd., st. M.: nhd. »Fürsatz«, Vorspann, Vorsatz, Vorhaben, Entschluss, Einsatz, Pfand,
Pfandnehmung, Pfandsetzung
Pfandnehmung: mnd. vȫrsat, vȫrsõt, vorsaet, vorsaat, N., M.: nhd. Vorsatz, Absicht,
Unterfangen böswilliger Art, Vorbedacht, Entschluss, vorbedachte Tat, vorsätzliche Tat, die
auf Vorsatz stehende Zusatzstrafe (in den norddeutschen Stadtrechten 1 Fuder Wein von 6
Amen und 10 Mark Silber), Plan, Vorhaben, Pfand, Pfandnehmung
Pfandobjekt -- als Pfandobjekt annehmen oder geben: mnd. vörweddeschatten*,
vorweddeschatten, sw. V.: nhd. als Pfandobjekt annehmen oder geben, als Pfand versetzen,
pfänden, verpfänden, als Pfandbesitz nehmen
Pfandquittierung«: mnd. pantquÆtÐringe, pantquÐtÆrunge, F.: nhd. »Pfandquittierung«,
Auslösung eines Pfandes, vom Diestherrn zu bestreitende Auslösung eines Pfandes das für
Herberge und Nahrungsmittel hinterlegt wurde, Zahlung der Schuld
Pfandquittung«: mnd. pantquÆtinge, pantquitinge, pantquittinge, pantquÆdinge,
pantquÆdinc, pantquÆtunge, pantquÐtinge, F.: nhd. »Pfandquittung«, Auslösung des
Pfandes, Zahlung der Schuld, Auslösung für Herberge und Nahrungsmittel und andere
Aufwendunge bei Reisen und Kriegszüge
Pfandrecht: mnd. pandesrecht, N.: nhd. Pfandrecht; pantgerechtichhÐt*, pantgerechticheit,
F.: nhd. Verfügungsgewalt über gepfändete Liegenschaften, Pfandrecht
Pfandrecht: mnd. wedderecht, mnd.?, N.: nhd. Pfandrecht
Pfandrecht«: mhd. pfantreht*, phantreht, st. N.: nhd. »Pfandrecht«, Pfändung,
Pfandhaltergebühr
pfandreich«: mnd. pantrÆke, Adj.: nhd. »pfandreich«, pfändbar, als Pfand verwendbar
Pfandrückgabe: mhd. satzunge, st. F.: nhd. Setzung, Festsetzung, Festlegung, Satzung,
Verfügung, rechtliche Bestimmung, Klostersatzung, Gesetzesbestimmung, Vertrag,
Testament, Legat (N.), Taxierung, Festnahme, Verhaftung, Pfandrückgabe, Pfand,
Bestimmung, Pfandleihe, Pfändung, Verpfändung, verpfändetes Gut
Pfandsalzen -- Pfannenstiel zum Pfandsalzen: mhd. pfannenstil, phannenstil, st. M.: nhd.
Pfannenstiel, Pfannenstiel zum Pfandsalzen
Pfandschaft -- in Pfandschaft stehend: mhd. stõnde, (Part. Präs.=)Adj.: nhd. »stehend«, an
einem bestimmten Ort stehend, in einem bestimmten Zustand befindlich, in Pfandschaft
stehend, stehend, unbewegt
Pfandschaft: mnd. aneweddinge*, anweddinge, F.: nhd. Pfandschaft
-- in Pfandschaft nehmen: mnd. anewedden*, anwedden, sw. V.: nhd. in Pfandschaft nehmen
-- Lösung aus der Pfandschaft: mnd. entsat, entset, M.: nhd. Entsatz, Lösung aus der
Pfandschaft, Hilfe
Pfandschaft: mnd. pandeschop, pandeschup, pandesschup, pandeschaf, F.: nhd.
Pfandschaft, Pfandbesitz, Verpfändung von Herrschaftsrechten; pantschop, pantschup,
pantschap, F.: nhd. Pfandschaft, Pfandbesitz, Verpfändung von Herrschaftsrechten
Pfandschaft«: mhd. pfantschaft, phantschaft, st. F.: nhd. »Pfandschaft«, Pfand, verpfändetes
Gut, Verpfändung, Pfandgeschäft
Pfandschatz«: mhd. pfantschaz*, phantschaz, st. M.: nhd. »Pfandschatz«, Pfandgut,
verpfändetes oder gepfändetes Gut
Pfandschloss«: mnd. pantslot, N.: nhd. »Pfandschloss«, Schloss das man als Pfand inne hat,
befestigte Anlage bzw. Landschloss und die zugehörigen Einnahmen als Pfandbesitz
Pfandschlösser -- Verzeichnis der Inventare und Pertinenzen der braunschweigischen
Pfandschlösser: mnd. slotbæk, N.: nhd. »Schlossbuch«, Verzeichnis der Inventare und
Pertinenzen der braunschweigischen Pfandschlösser
Pfandschrift«: mnd. pantschrift, F.: nhd. »Pfandschrift«, Urkunde über eine
Pfandverschreibung, Pfandbrief
Pfandschuld: mhd. kumbersal, st. N.: nhd. »Kümmernis«, Bedrängnis, Belastung,
Pfandschuld, Bekümmernis
Pfandschuldner: mnd. hȫvedesman, M.: nhd. Hauptmann, wichtigster Mann, führender
Mensch, leitender Mensch, Übergeordneter, Vorsitzender, Richter, Amtmann, Herrscher,
Statthalter, Befehlshaber, Anführer, Anstifter, Patron, Hauptperson eines rechtlichen
Verhältnisses, Hauptbeteiligter, Bevollmächtigter, Gerichtsvorsitzender, Ratsendebote,
Stadthauptmann, Befehlshaber der städtischen Truppen, Kommandant einer Burg, Vorsteher,
Bevollmächtigter im Deichwesen, Kirchenvorsteher, Schutzheiliger, Gildevorsteher,
Gildemeister, Handwerksmeister, Geschäftsinhaber, Prinzipal, Prozessvertreter, Vormund,
Aussteller einer Urkunde, Empfänger einer Urkunde, Verkäufer, Kläger, Gläubiger,
Angeklagter, Mandant, Klient, Pfandschuldner, Veräußerer; hȫvetman, hȫftman, hæptman,
M.: nhd. Hauptmann, wichtigster Mann, führender Mensch, leitende Mensch, Übergeordneter,
Vorsitzender, Richter, Amtmann, Herrscher, Statthalter, Befehlshaber, Anführer, Anstifter,
Patron, Hauptperson eines rechtlichen Verhältnisses, Hauptbeteiligter, Bevollmächtigter,
Gerichtsvorsitzender, Ratssendebote, Stadthauptmann, Befehlshaber der städtischen Truppen,
Kommandant einer Burg, Vorsteher, Bevollmächtigter im Deichwesen, Kirchenvorsteher,
Schutzheiliger, Gildevorsteher, Gildemeister, Handwerksmeister, Geschäftsinhaber, Prinzipal,
Prozessvertreter, Vormund, Aussteller einer Urkunde, Empfänger einer Urkunde, Verkäufer,
Kläger, Gläubiger, Angeklagter, Mandant, Klient, Pfandschuldner, Veräußerer
Pfandsetzung -- Pfandsetzung als Lohnsicherung: mnd. inwÆsinge, F.: nhd. Einweisung
in Besitz, Einführung ins Amt, Einsetzung ins Amt, Pfandsetzung als Lohnsicherung;
inwÆsunge*?, inwisunge, F.: nhd. Einweisung in Besitz, Einführung ins Amt, Einsetzung ins
Amt, Pfandsetzung als Lohnsicherung
Pfandsetzung -- Pfandsetzung wobei die Schuld durch Fruchtgenuss des Gläubigers
beglichen wird: mnd. dætsõte, F.: nhd. Pfandsetzung wobei die Schuld durch Fruchtgenuss
des Gläubigers beglichen wird
Pfandsetzung: afries. sÐt-e (1), 3, F.: nhd. Pfandsetzung, Kaution, Bürgschaft
-- durch Pfandsetzung sichern: afries. bi-pan-d-ia, sw. V. (2): nhd. durch Pfandsetzung sichern
Pfandsetzung: mhd. pfandunge*, phandunge, phendunge, st. F., sw. F.: nhd. »Pfandung«,
Pfändung, Pfandnahme, Verpfändung, Pfandsetzung
Pfandsetzung: mhd. vüresaz*, füresaz*, vürsaz, fürsaz*, vürsatz, fürsatz*, vorsaz, forsaz*,
mmd., st. M.: nhd. »Fürsatz«, Vorspann, Vorsatz, Vorhaben, Entschluss, Einsatz, Pfand,
Pfandnehmung, Pfandsetzung
Pfandsetzung: mnd. pandesettinge, pandesettunge, F.: nhd. Pfandsetzung, Verpfändung;
pantsettinge, pantsettunge, pandesettunge, F.: nhd. Pfandsetzung, Verpfändung
Pfandsicherheit -- nach christlichem Brauch gegebene Pfandsicherheit: mnd.
kristenpant, N.: nhd. nach christlichem Brauch gegebene Pfandsicherheit
Pfandträger«: ahd. pfanttragõri* 2, phanttragõri, st. M. (ja): nhd. »Pfandträger«,
Mittelsperson, Pfandinhaber
Pfandträger«: mhd. pfantttragÏre*, phanttragÏre*, phanttrager, st. M.: nhd. »Pfandträger«,
Pfandinhaber
Pfändung: afries. bi-kum-ber-inge* 1, bi-kum-mer-inge*, bi-kom-mer-inge*, st. F. (æ):
nhd. Beeinträchtigung, Pfändung, Beschlagnahme; bi-set-m-a 7, sw. M. (n), F.: nhd.
Beschlagnahme, Pfändung, Übergabe; bi-set-nisse 2, st. F. (jæ): nhd. Beschlagnahme,
Pfändung; pen-d-inge* 1, pen-d-enge*, st. F. (æ): nhd. Pfändung; râ-f 50 und häufiger?, st. M.
(a): nhd. Raub, Pfändung, unberechtigte Besitznahme
Pfändung: ahd. strudis* 6 und häufiger?, lat.-ahd.?, Sb.: nhd. Pfändung, Wegnahme, Raub,
Plünderung
Pfändung: mhd. bekumberunge, st. F.: nhd. Schädigung, Beschlagnahme, Pfändung,
Belastung
Pfändung: mhd. pfandunge*, phandunge, phendunge, st. F., sw. F.: nhd. »Pfandung«,
Pfändung, Pfandnahme, Verpfändung, Pfandsetzung; pfant* (1), phant, pant, st. N.: nhd.
Pfand, Beutestück, Einsatz, Sicherheit, Unterpfand, Bürgschaft, Geisel, Gegenwert, Pfändung,
Pfandnahme; pfantreht*, phantreht, st. N.: nhd. »Pfandrecht«, Pfändung, Pfandhaltergebühr;
pfende*, phende, st. F.: nhd. Pfändung, Beraubung
Pfändung: mhd. satzunge, st. F.: nhd. Setzung, Festsetzung, Festlegung, Satzung,
Verfügung, rechtliche Bestimmung, Klostersatzung, Gesetzesbestimmung, Vertrag,
Testament, Legat (N.), Taxierung, Festnahme, Verhaftung, Pfandrückgabe, Pfand,
Bestimmung, Pfandleihe, Pfändung, Verpfändung, verpfändetes Gut
Pfändung: mhd. verkumberunge 1, ferkumberunge*, st. F.: nhd. »Verkümmerung«,
Beschlagnahme, Pfändung; verlege, ferlege*, st. F.: nhd. Beschlagnahme, Pfändung
-- durch Pfändung aufbringen: mhd. ðfpfanden*, ðfphanden, ðf phanden, sw. V.: nhd.
»aufpfänden«, durch Pfändung aufbringen
Pfändung: mnd. ? undersat, mnd.?, M.: nhd. Pfändung?, Pfand?, eine Speise für das Kloster
als Zins
-- durch Pfändung erheben: mnd. ðtpanden, mnd.?, sw. V.: nhd. durch Pfändung erheben
Pfändung: mnd. innõme, F.: nhd. Einnahme, Einkunft, Einziehung, Pfändung; inpandinge,
F.: nhd. Pfändung; inschütten (2), N.: nhd. Pfändung; kümmeringe, kummeringe, kümberinge,
F.: nhd. Beschlagnahme, Pfändung; kümmernisse, F.: nhd. Beschlagnahme, Pfändung
-- durch das Kirchspielgericht veranlasste Pfändung: mnd. kerkspÐlespandinge*,
kerspelspandinge, F.: nhd. durch das Kirchspielgericht veranlasste Pfändung
-- durch die Gerichtsversammlung des Unterbezirks festgesetzte Pfändung: mnd.
kluftespandinge, F.: nhd. durch die Gerichtsversammlung des Unterbezirks festgesetzte
Pfändung
-- durch eine Gilde festgesetzte Pfändung: mnd. gildepandinge, F.: nhd. durch eine Gilde
festgesetzte Pfändung
-- Pfand nicht heimischer Kaufleute bei Pfändung: mnd. gastepant, N.: nhd. Pfand nicht
heimischer Kaufleute bei Pfändung
Pfändung: mnd. nõm, M.: nhd. »Nahme«, Zwangsvollstreckung, Pfändung; pandinge,
pandinc, pandige, pannunge, F.: nhd. Pfändung, Beschlagnahme, Festhalten der Kaufleute zur
Sicherung von Ansprüchen, Gerichtstage an denen Pfändungen verhandelt werden,
gepfändete Liegenschaft (Bedeutung örtlich beschränkt), verpfändete Liegenschaft,
Berechtigung zur Pfändung, Befugnis zur Pfändung, Gebühr für eine Pfändung, Strafe,
Abgabe; pant (1), pan, pande, N., M.: nhd. Pfand, gegebene Sicherheitsleistung für
bestehende Verpflichtungen und Schulden in Form von Geld oder Gegenständen oder
Nutzungsbefugnissen von Grundstücken oder Gebäuden oder Tieren oder übereigneten
Menschen, dem Rückkaufrecht unterliegende Waren, für bestimmte Zeit anvertrautes Gut, in
Obhut gegebene Menschen, Pfand als Sicherheit für Darlehen, Einsatz bei einer Wette,
Einsatz und Gewinn beim ritterlichen Kampf, Bürde, Last, Schicksal, Zeichen, Beweis,
Unterpfand, Pfändung, Strafgeld bei Missachtung städtischer Vorschriften; pendige,
pendinge, F.: nhd. Pfändung, Beschlagnahme, Festhalten der Kaufleute zur Sicherung von
Ansprüchen, Gerichtstage an denen Pfändungen verhandelt werden, gepfändete Liegenschaft
(Bedeutung örtlich beschränkt), verpfändete Liegenschaft, Berechtigung zur Pfändung,
Befugnis zur Pfändung, Gebühr für eine Pfändung, Strafe, Abgabe; ræf (2), roef, roeff, roff,
roof, rouff, M.: nhd. Raub, Rauben (N.), Raubtat, Beraubung, gewaltsame Wegnahme,
Beschlagnahme, Pfändung, Plünderung, Entführung, geraubtes Gut, Beute (F.) (1)
-- Befugnis zur Pfändung: mnd. pandinge, pandinc, pandige, pannunge, F.: nhd. Pfändung,
Beschlagnahme, Festhalten der Kaufleute zur Sicherung von Ansprüchen, Gerichtstage an
denen Pfändungen verhandelt werden, gepfändete Liegenschaft (Bedeutung örtlich
beschränkt), verpfändete Liegenschaft, Berechtigung zur Pfändung, Befugnis zur Pfändung,
Gebühr für eine Pfändung, Strafe, Abgabe; pendige, pendinge, F.: nhd. Pfändung,
Beschlagnahme, Festhalten der Kaufleute zur Sicherung von Ansprüchen, Gerichtstage an
denen Pfändungen verhandelt werden, gepfändete Liegenschaft (Bedeutung örtlich
beschränkt), verpfändete Liegenschaft, Berechtigung zur Pfändung, Befugnis zur Pfändung,
Gebühr für eine Pfändung, Strafe, Abgabe
-- bei einer rechtmäßigen Pfändung zu zahlende Gebühr: mnd. pandelgelt, N.: nhd.
»Pfandgeld«, bei einer rechtmäßigen Pfändung zu zahlende Gebühr, Strafgeld, bei einem
Vertragsabschluss bezahlte kleinere Summe zur Bekräftigung des Vertrags, Strafgeld zur
Lösung des wegen Korngangs gepfändeten Viehes; pandesgelt, N.: nhd. »Pfandgeld«, bei
einer rechtmäßigen Pfändung zu zahlende Gebühr, Strafgeld, bei einem Vertragsabschluss
bezahlte kleinere Summe zur Bekräftigung des Vertrags, Strafgeld zur Lösung des wegen
Kornganges gepfändeten Viehes; pantgelt, pandegelt, pandelgelt, N.: nhd. »Pfandgeld«, bei
einer rechtmäßigen Pfändung zu zahlende Gebühr, Strafgeld, bei einem Vertragsabschluss
bezahlte kleinere Summe zur Bekräftigung des Vertrags, Strafgeld zur Lösung des wegen
Kornganges gepfändeten Viehes
-- bei rechtmäßiger Pfändung zu zahlende Gebühr: mnd. pantschillinc, pantschillink,
pandeschillinc, panschillinc, pantschilli, M.: nhd. Summe um die etwas verpfändet ist,
regelmäßige Einkünfte aus einer Verpfändung, Pfand das für eine bestimmte Geldsumme bis
zum Wiederkauf gegeben wird, Auslösung der Herberge und Nahrungsmittel, bei
rechtmäßiger Pfändung zu zahlende Gebühr, Strafgeld bei Flurvergehen (wie bei strafbarem
Holzeinschlag)
-- Berechtigung zur Pfändung: mnd. pandinge, pandinc, pandige, pannunge, F.: nhd.
Pfändung, Beschlagnahme, Festhalten der Kaufleute zur Sicherung von Ansprüchen,
Gerichtstage an denen Pfändungen verhandelt werden, gepfändete Liegenschaft (Bedeutung
örtlich beschränkt), verpfändete Liegenschaft, Berechtigung zur Pfändung, Befugnis zur
Pfändung, Gebühr für eine Pfändung, Strafe, Abgabe; pendige, pendinge, F.: nhd. Pfändung,
Beschlagnahme, Festhalten der Kaufleute zur Sicherung von Ansprüchen, Gerichtstage an
denen Pfändungen verhandelt werden, gepfändete Liegenschaft (Bedeutung örtlich
beschränkt), verpfändete Liegenschaft, Berechtigung zur Pfändung, Befugnis zur Pfändung,
Gebühr für eine Pfändung, Strafe, Abgabe
-- Bürge der den rechtmäßigen Ablauf einer Pfändung garantiert: mnd. pantbörge, M.: nhd.
Bürge der den rechtmäßigen Ablauf einer Pfändung garantiert
-- Gebühr für eine Pfändung: mnd. pandinge, pandinc, pandige, pannunge, F.: nhd. Pfändung,
Beschlagnahme, Festhalten der Kaufleute zur Sicherung von Ansprüchen, Gerichtstage an
denen Pfändungen verhandelt werden, gepfändete Liegenschaft (Bedeutung örtlich
beschränkt), verpfändete Liegenschaft, Berechtigung zur Pfändung, Befugnis zur Pfändung,
Gebühr für eine Pfändung, Strafe, Abgabe; pendige, pendinge, F.: nhd. Pfändung,
Beschlagnahme, Festhalten der Kaufleute zur Sicherung von Ansprüchen, Gerichtstage an
denen Pfändungen verhandelt werden, gepfändete Liegenschaft (Bedeutung örtlich
beschränkt), verpfändete Liegenschaft, Berechtigung zur Pfändung, Befugnis zur Pfändung,
Gebühr für eine Pfändung, Strafe, Abgabe
-- Pfändung von Pferden: mnd. pÐrdepandinge*, pÐrdepandinc, F.: nhd. »Pferdepfändung«,
Pfändung von Pferden
-- Widersetzung gegen gerichtliche Pfändung: mnd. pantkÐringe, pantkÐrunc, F.: nhd.
»Pfandkehrung«, Widersetzung gegen gerichtliche Pfändung
Pfändung: mnd. schüttinge (1), schuttinge, schöttinge, F.: nhd. Sperrung, Abdämmung,
Stauung, Stauvorrichtung, Staudamm, Aufziehschleuse, Fischwehr, Fischzaun, Einsperrung,
Einschließung, Pfändung, Arretierung, Verhinderung, Abweisung einer Zeugenaussage
-- durch einen Geschlechterverband festgesetzte Pfändung: mnd. slechtespandinge*,
slachtespandinge, F.: nhd. durch einen Geschlechterverband festgesetzte Pfändung
-- eigenmächtige Pfändung: mnd. sülfpandinge, sulfpandinge, sylfpandinge, sülfpendinge,
sölfpandinge, F.: nhd. »Selbstpfändung«, Pfändung ohne gerichtliche Erlaubnis,
eigenmächtige Pfändung
-- Pfändung des säumigen Deichgenossen nach der dritten Deichschau unter gleichzeitiger
Abspatung: mnd. spõdenpandinge, F.: nhd. »Spatenpfändung«, Pfändung des säumigen
Deichgenossen nach der dritten Deichschau unter gleichzeitiger Abspatung, Gerichtsgebühr
für die Abspatung
-- Pfändung ohne gerichtliche Erlaubnis: mnd. sülfpandinge, sulfpandinge, sylfpandinge,
sülfpendinge, sölfpandinge, F.: nhd. »Selbstpfändung«, Pfändung ohne gerichtliche Erlaubnis,
eigenmächtige Pfändung
-- Pfändung von fremdem Vieh das in Kulturen Schaden anrichtet: mnd. schütte (4), schutte,
F.: nhd. Stauvorrichtung, Einsperrung von fremdem Vieh, Pfändung von fremdem Vieh das in
Kulturen Schaden anrichtet, Heck für gepfändetes Vieh, Einfriedung für gepfändetes Vieh,
gepfändetes Vieh, Arrestierung, Festsetzung, Verteidigung; schüttel*** (2), Sb.: nhd.
Pfändung von fremdem Vieh das in Kulturen Schaden anrichtet, Heck für gepfändetes Vieh,
Einfriedung für gepfändetes Vieh, gepfändetes Vieh
Pfandung«: mhd. pfandunge*, phandunge, phendunge, st. F., sw. F.: nhd. »Pfandung«,
Pfändung, Pfandnahme, Verpfändung, Pfandsetzung
Pfändungen -- Gerichtstage an denen Pfändungen verhandelt werden: mnd. pandinge,
pandinc, pandige, pannunge, F.: nhd. Pfändung, Beschlagnahme, Festhalten der Kaufleute zur
Sicherung von Ansprüchen, Gerichtstage an denen Pfändungen verhandelt werden,
gepfändete Liegenschaft (Bedeutung örtlich beschränkt), verpfändete Liegenschaft,
Berechtigung zur Pfändung, Befugnis zur Pfändung, Gebühr für eine Pfändung, Strafe,
Abgabe; pendige, pendinge, F.: nhd. Pfändung, Beschlagnahme, Festhalten der Kaufleute zur
Sicherung von Ansprüchen, Gerichtstage an denen Pfändungen verhandelt werden,
gepfändete Liegenschaft (Bedeutung örtlich beschränkt), verpfändete Liegenschaft,
Berechtigung zur Pfändung, Befugnis zur Pfändung, Gebühr für eine Pfändung, Strafe,
Abgabe
Pfändungen -- Lohn für durchgeführte Pfändungen und Einziehungen von
Strafgeldern: mnd. pandedÐl, pandedeil, pandeteil, N., M.: nhd. Lohn für durchgeführte
Pfändungen und Einziehungen von Strafgeldern
Pfändungsamt: mhd. pfentambehte*, phentambehte*, phentamt, st. M.: nhd. »Pfändamt«,
Pfändungsamt; pfentmeisterambehte*, phentmeisterambehte*, phentmeisteramt, st. N.: nhd.
»Pfändmeisteramt«, Pfändungsamt
Pfändungsgebühr -- fremdes Vieh das Schaden anrichtet einsperren bzw. als Pfand
zurückhalten bis zur Zahlung der Pfändungsgebühr: mnd. schütten (1), schutten, sw. V.:
nhd. schützen, Schutz gewähren, schirmen, hindern, wehren, durch Absperrung bzw.
Einziehung bzw. Abwehr in der Bewegung oder Beförderung behindern, Ausführung bzw.
Fortgang von etwas hemmen, abdämmen, stauen, fremdes Vieh das Schaden anrichtet
einsperren bzw. als Pfand zurückhalten bis zur Zahlung der Pfändungsgebühr, arretieren,
einbehalten (V.), mit Beschlag belegen (V.), abhalten, abwehren, aufschieben, fristen,
aussetzen, Zeugen an der Aussage hindern, zurückweisen, verhindern
pfändungsgemäß: mhd. pfantlich***, Adj.: nhd. »pfändlich«, pfändungsgemäß;
pfantlÆche*, phantlÆche, phentlÆche, Adv.: nhd. pfändungsgemäß, pfandweise
Pfändungstag: afries. pen-d-el-dei 1, pe-nd-el-dî, st. M. (a): nhd. Pfändungstag
Pfandurkunde: mnd. kummerbrÐf, M.: nhd. urkundliche Verfügung über Beschlagnahme,
Pfandurkunde, Arrestbrief, Urkunde um etwas mit Arrest belegen (V.) zu können
Pfandurkunde: mnd. wedderschattesbrÐf, mnd.?, M.: nhd. Pfandurkunde
pfandverpflichtet: mhd. gõbepfant* (1), gõbephant, Adj.: nhd. pfandverpflichtet
Pfandverschreibung: mnd. pantvorschrÆvinge, pantvorschrÆvunc, F.: nhd.
Pfandverschreibung, Urkunde über eine Pfandverschreibung, Pfandbrief
-- Urkunde über eine Pfandverschreibung: mnd. pantschrift, F.: nhd. »Pfandschrift«, Urkunde
über eine Pfandverschreibung, Pfandbrief; pantvorschrÆvinge, pantvorschrÆvunc, F.: nhd.
Pfandverschreibung, Urkunde über eine Pfandverschreibung, Pfandbrief; pantwissinge, F.:
nhd. Urkunde über eine Pfandverschreibung, Pfandbrief
Pfandvertrag: mhd. wette (1), st. N., st. F.: nhd. Wette, Pfand, Pfandvertrag,
Rechtsverbindlichkeit, Zeichen einer Rechtsverbindlichkeit, Gesetz, Einsatz, Preis eines
Wettspiels, Wettstreit, Urkunde, Mitteilung, Spiel, Erfüllung und Aufhebung einer
Rechtsverbindlichkeit, Bezahlung einer Schuld, Schadensvergütung, Ersatz, Beseitigung,
Geldbuße, Gerichtsgeld, Versäumnisstrafe; wetten (4), st. N.: nhd. »Wetten« (N.),
Pfandvertrag, Wette; wettunge, st. F.: nhd. »Wettung«, Pfandvertrag, Wette
Pfandverzinsung: mhd. gesuoch, st. M.: nhd. Suche, Streben (N.), Forschung, Verlangen,
Versuchung, Vergeltung, Pirsch, Weide (F.) (2), Zugang, Nutzungsrecht, Wiese, Weideland,
Weiderecht, Erwerb, Gewinn, Ertrag, Zinsen, Zins, Wucher, Pfandverzinsung; gesuocht, st.
M.: nhd. Suche, Streben (N.), Forschung, Verlangen, Versuchung, Vergeltung, Pirsch, Weide
(F.) (2), Zugang, Nutzungsrecht, Wiese, Weideland, Weiderecht, Erwerb, Gewinn, Ertrag,
Zinsen, Zins, Wucher, Pfandverzinsung
Pfandwagen«: mnd. pantwõgen, M.: nhd. »Pfandwagen«, Wagen (M.) zur Abholung
gepfändeter Sachen
Pfandwehr«: mnd. pantwÐre (1), pantwere, F.: nhd. »Pfandwehr«, Weigerung ein Pfand zu
stellen, Weigerung eine Strafe zu zahlen
Pfandweigerung«: mnd. pantweigeringe*, pantwÐigeringe, pantwÐigerunc, F.: nhd.
»Pfandweigerung«, Weigerung ein Pfand zu stellen; pantwÐringe, F.: nhd.
»Pfandweigerung«, Weigerung ein Pfand zu stellen
pfandweise -- pfandweise erwerben: mnd. wedden, sw. V.: nhd. wetten, Gewette oder
Strafgeld verwirken und zahlen für ein Vergehen, pfandweise erwerben, Einsatz eingehen,
Vertrag eingehen
pfandweise -- pfandweise oder administrative Übertragung von Landesschlössern: mnd.
slæteslæve*, sloteslove, M.: nhd. Schlossglaube, Treuhänderschaft über eine Burg,
pfandweise oder administrative Übertragung von Landesschlössern, schriftliche Urkunde über
pfandweise oder administrative Übertragung von Landesschlössern; slotlæve, slotlove, M.:
nhd. Schlossglaube, Treuhänderschaft über eine Burg, pfandweise oder administrative
Übertragung von Landesschlössern, schriftliche Urkunde über pfandweise oder administrative
Übertragung von Landesschlössern
pfandweise -- schriftliche Urkunde über pfandweise oder administrative Übertragung
von Landesschlössern: mnd. slæteslæve*, sloteslove, M.: nhd. Schlossglaube,
Treuhänderschaft über eine Burg, pfandweise oder administrative Übertragung von
Landesschlössern, schriftliche Urkunde über pfandweise oder administrative Übertragung von
Landesschlössern; slotlæve, slotlove, M.: nhd. Schlossglaube, Treuhänderschaft über eine
Burg, pfandweise oder administrative Übertragung von Landesschlössern, schriftliche
Urkunde über pfandweise oder administrative Übertragung von Landesschlössern
pfandweise: mhd. pfantlÆche*, phantlÆche, phentlÆche, Adv.: nhd. pfändungsgemäß,
pfandweise
-- pfandweise vorgenommene Belehnung: mhd. pfantlÐhen*, phantlehen, st. N.: nhd.
»Pfandlehen«, pfandweise vorgenommene Belehnung
pfandweise«: mnd. pandesgewÆse, Adv.: nhd. »pfandweise«, als Sicherheit, als Pfand;
pandeswÆse, pandeswijse, pandeswies, pantswÆse, Adv.: nhd. »pfandweise«, als Sicherheit,
als Pfand; pandewÆse, Adv.: nhd. »pfandweise«, als Sicherheit, als Pfand; pantwÆse, Adv.:
nhd. »pfandweise«, als Sicherheit, als Pfand
Pfännchen«: mnd. panneken, panken, N.: nhd. »Pfännchen«, kleine Pfanne zum Backen
und Braten
Pfanne -- am Wege liegende Pfanne des Salzsiedehauses: mnd. wechpanne, mnd.?, F.:
nhd. »Wegpfanne«, am Wege liegende Pfanne des Salzsiedehauses
Pfanne -- Pfanne zum Braunfärben: mnd. ? brðnpanne, F.: nhd. Pfanne zum Braunfärben?
Pfanne mit Füßen zum Kochen bzw. Braten (N.): mnd. schõpe, schape, schappe, M.: nhd.
»Schaffel«, flacher Tiegel, Pfanne mit Füßen zum Kochen bzw. Braten (N.), Kohlenpfanne,
Glutpfanne, Wärmepfanne, Topf um Asche aus dem Herd zu entfernen, Gefäß, Schöpfkelle?
Pfanne: idg. ? *skordhõ?, F.: nhd. Pfanne?, Scherbe?; ? *skordho-?, Sb.: nhd. Pfanne?,
Scherbe?
Pfanne: germ. *panna, F.: nhd. Pfanne; *skarda-?, germ.?, Sb.: nhd. Ziegel, Pfanne
Pfanne: an. pan-n-a, sw. F. (n): nhd. Pfanne
Pfanne: ae. gréof-a, sw. M. (n): nhd. Topf, Pfanne; pan-n-e, sw. F. (n): nhd. Pfanne
Pfanne: afries. pan-n-e 8, pon-n-e, sw. F. (n): nhd. Pfanne, Schale (F.) (2)
Pfanne: as. pan-n-a 4, st. F. (æ)?, sw. F. (n)?: nhd. Pfanne
Pfanne: ahd. kuhma* 6, kohma*, st. F. (æ), sw. F. (n): nhd. Kochtopf, Pfanne,
Kochgeschirr; pfanna (1) 57, phanna, sw. F. (n): nhd. Pfanne, Platte, Röstpfanne, Ofenplatte
Pfanne: mhd. pfanne*, phanne, sw. F., st. F.: nhd. Pfanne, Sudpfanne
Pfanne: mnd. hÐrpanne, F.: nhd. große Schale (F.), Pfanne, Pechpfanne zur öffentlichen
Beleuchtung, Feldkessel, Feldküche?
-- am Gang liegende Pfanne: mnd. guncpanne, gunkpanne, F.: nhd. großer Kessel zum
Salzsieden, am Gang liegende Pfanne
-- Pfanne zum Hopfenrösten: mnd. hoppenpanne, F.: nhd. Pfanne zum Hopfenrösten
Pfanne: mnd. panne, pan, pannen, F.: nhd. Pfanne, flaches metallenes Gefäß über einer
Feuerstelle, Haushaltsgerät zum Backen und Braten und Sieden, Siedepfanne, kupferne
Braupfanne, Salzpfanne, Gefäß zum Erhitzen und Schmelzen, Wasserkessel im Badehaus,
Schmelztiegel, Gefäß für ein offenes Feuer zum Wärmen und Beleuchten eines Raumes,
eiserner Trog in der Lohmühle in dem die Lohe zerkleinert wird, metallene Führung am
Pfosten in der sich Torangeln bewegen, Wurzelwerk der Bäume?, Dachbedeckung,
Dachpfanne aus Ton (F.) (1) oder Kupfer, Glasscheibe, Schädel, Kopf
-- Deckel einer Pfanne: mnd. pannenlÆt*, pannenlÐt, N.: nhd. Deckel einer Pfanne
-- ein in der Pfanne zubereitetes Backwerk: mnd. prilke, Sb.: nhd. ein in der Pfanne
zubereitetes Backwerk, Pfannkuchen, Schmalzkuchen
-- eisernes Untergestell einer Pfanne: mnd. pannenÆsern, pannenÆseren, pantÆneneÆseren,
N.: nhd. Eisenblech zur Herstellung von Pfannen, eisernes Untergestell einer Pfanne
-- Gitter auf dem eine Pfanne steht: mnd. pannenræst, M.?, F.?, N.?: nhd. Pfannenrost, Gitter
auf dem eine Pfanne steht
-- in einer Pfanne gebackenes Gericht aus Eiern unter Zugabe von Milch und Mehl: mnd.
pannekæke, pankæke, pannekðken, pannecouke, M.: nhd. Pfannkuchen, in einer Pfanne
gebackenes Gericht aus Eiern unter Zugabe von Milch und Mehl, Eierpfannkuchen;
pannenkæke, M.: nhd. Pfannkuchen, in einer Pfanne gebackenes Gericht aus Eiern unter
Zugabe von Milch und Mehl, Eierpfannkuchen
-- kleine Pfanne zum Backen und Braten: mnd. panneken, panken, N.: nhd. »Pfännchen«,
kleine Pfanne zum Backen und Braten
-- metallenes Untergestell einer Pfanne: mnd. pannenvæt, pannenvoet, M.: nhd.
»Pfannenfuß«, metallenes Untergestell einer Pfanne
-- mit einer eisernen Pfanne auf den Hintern schlagen: mnd. panÐrsen, sw. V.: nhd. mit einer
eisernen Pfanne auf den Hintern schlagen
-- Stelle in einer Brauerei wo die Pfanne eingemauert ist: mnd. pannenstÐde, pannenstede, F.:
nhd. »Pfannenstätte«, Stelle in einer Brauerei wo die Pfanne eingemauert ist, Recht an einer
Salzpfanne
-- Zulauf oder Ablauf einer Pfanne: mnd. pannenrenne, F.: nhd. »Pfannenrinne«, Zulauf oder
Ablauf einer Pfanne
Pfanne«: ahd. pfatena 4, phatena, fatina*, st. F. (æ)?, sw. F. (n)?: nhd. »Pfanne«, Schüssel,
Hostienteller
Pfanneküchlein«: as. pan-n-a-kæk-il-Æn* 1, st. N. (a): nhd. »Pfanneküchlein«,
Pfannkuchen; pan-n-a-kæk-il-o* 1, sw. M. (n): nhd. »Pfanneküchlein«, Pfannkuchen
Pfannen -- Eisenblech zur Herstellung von Pfannen: mnd. pannenÆsern, pannenÆseren,
pantÆneneÆseren, N.: nhd. Eisenblech zur Herstellung von Pfannen, eisernes Untergestell
einer Pfanne
Pfannen -- Herstellung von Pfannen: mnd. pannengÐten (2), N.: nhd. »Pfannengießen«,
Herstellung von Pfannen
Pfannen -- Knecht des Sülzmeisters für das Besieden der Pfannen: mnd. sültÏre*, sulter,
selter, M.: nhd. Sülzer, Salzsieder, Salinenpächter, Siedeherr, Knecht des Sülzmeisters für das
Besieden der Pfannen
Pfannen -- Pfannen gießen: mnd. pannengÐten*** (1), st. V.?: nhd. Pfannen gießen,
Pfannen herstellen
Pfannen -- Pfannen herstellen: mnd. pannengÐten*** (1), st. V.?: nhd. Pfannen gießen,
Pfannen herstellen
Pfannen -- Raum in dem die zur winterlichen Erwärmung vermieteten Grapen und
Pfannen aufbewahrt wurden: mnd. græpelkappelle*, græpelkapelle, grapelkapelle, F.:
nhd. Raum in dem die zur winterlichen Erwärmung vermieteten Grapen und Pfannen
aufbewahrt wurden
Pfannen -- Siedelohn für die Arbeit an den Pfannen nach Güssen berechnet: mnd.
sætlæn, M., N.: nhd. Siedelohn für die Arbeit an den Pfannen nach Güssen berechnet
Pfannenbecken: mhd. schüffe, st. F., sw. F.: nhd. Schöpfgefäß, Schöpfgelte, Wassereimer,
Pfannenbecken; schuofe, sw. F.: nhd. Schöpfgefäß, Schöpfgelte, Wassereimer,
Pfannenbecken
Pfannenbesitzer: mnd. gæthÐre, gðthÐre, M.: nhd. Grundherr, Lehnsherr, Besitzer des
Gutes, Gutsherr, Besitzer von Sülzgut, Pfannenbesitzer
Pfannenertrag -- Pfannenertrag in der Lüneburger Sülze: mnd. sültegæt, sültegðt, N.:
nhd. »Sülzegut«, Pfannenertrag in der Lüneburger Sülze, Berggut, Bergwerksertrag
Pfannenfuß«: mnd. pannenvæt, pannenvoet, M.: nhd. »Pfannenfuß«, metallenes
Untergestell einer Pfanne
Pfannengeld«: mnd. pannengelt, N.: nhd. »Pfannengeld«, Abgabe für die Ausübung der
Braugerechtigkeit
Pfannengießen«: mnd. pannengÐten (2), N.: nhd. »Pfannengießen«, Herstellung von
Pfannen
Pfannenherr: mnd. sülterentehÐre*, M.: nhd. Pfannenherr, Berechtigter an der Lüneburger
Sülze; sülterentenÏre*, sülterentener, sülterentenÐre, M.: nhd. Sülzrentner, Pfannenherr,
Prälat, Einkünfte einer Saline Bekommender
Pfannenherr«: mnd. pannenhÐre, M.: nhd. »Pfannenherr«, Eigentümer einer Salzpfanne in
Lüneburg
Pfannenherren -- Rente der Pfannenherren aus der Lüneburger Saline: mnd. vȫrbõte,
vorbate, vȫrebõte, F., st. F.: nhd. Vorteil, Nutzen (M.), vorweggenommener Nutzen (M.),
Vorausanteil, vorauszuzahlende Pachtsumme des Sülfmeisters über die feststehende Rente
hinaus die jährlich gemäß der Höhe des Ertrags festgesetzt wird, Rente der Pfannenherren aus
der Lüneburger Saline
Pfannenmeister«: mnd. pannenmÐster, pannenmeister, M.: nhd. »Pfannenmeister«,
Handwerker der Braupfannen herstellt und repariert
Pfannenpacht -- Aufschlagszahlung für die Pfannenpacht in der Lüneburger Sülze:
mnd. lÐfmȫdichhÐt*, lÐfmȫdicheit, leyfmȫdichÐt, lÆfmȫdichÐt, F.: nhd. Liebe,
Geneigtheit, Freundlichkeit, Abgabe, Erkenntlichkeit, kleines Geschenk, Aufschlagszahlung
für die Pfannenpacht in der Lüneburger Sülze
Pfannenrinne«: mnd. pannenrenne, F.: nhd. »Pfannenrinne«, Zulauf oder Ablauf einer
Pfanne
Pfannenrost: mnd. pannenræst, M.?, F.?, N.?: nhd. Pfannenrost, Gitter auf dem eine Pfanne
steht
Pfannenschläger«: mnd. pannenslÐgÏre*, pannenslÐger, pannensleger, M.: nhd.
»Pfannenschläger«, Pfannenschmied
Pfannenschmied: mhd. pfannÏre* 1, phannÏre, st. M.: nhd. »Pfanner«, Pfannenschmied,
Pfänner; pfannensmit, pfannensmet, phannensmit*, st. M.: nhd. Pfannenschmied
Pfannenschmied: mnd. pannenslÐgÏre*, pannenslÐger, pannensleger, M.: nhd.
»Pfannenschläger«, Pfannenschmied; pannensmit, pannensmet, M.: nhd. Pfannenschmied
Pfannenschmiede (F.) betreffend: mnd. pannensmÐdisch***, Adj.: nhd. Pfannenschmiede
(F.) betreffend
Pfannenschmiede: mnd. pannensmÐde, F.: nhd. Pfannenschmiede, Werkstatt des
Pfannenschmieds
Pfannenschmieds -- Frau eines Pfannenschmieds: mnd. pannensmÐdische*,
pannensmÐdesche, F.: nhd. Frau eines Pfannenschmieds
Pfannenschmieds -- Werkstatt des Pfannenschmieds: mnd. pannensmÐde, F.: nhd.
Pfannenschmiede, Werkstatt des Pfannenschmieds
Pfannenstätte«: mnd. pannenstÐde, pannenstede, F.: nhd. »Pfannenstätte«, Stelle in einer
Brauerei wo die Pfanne eingemauert ist, Recht an einer Salzpfanne
Pfannenstein -- Pfannenstein zum Dachdecken: mnd. schrðfdak, N.: nhd. »Schraubdach«,
Pfannenstein zum Dachdecken
Pfannenstein«: mnd. pannenstÐn, pannenstein, N.: nhd. »Pfannenstein«, steinerne
Unterlage zum Walken von Tuch in der Walkmühle?
Pfannenstelle«: mnd. pannenstal, panstal, N.: nhd. »Pfannenstelle«, Stelle für den
Wasserkessel im Badehaus, Betriebsort für eine Salzpfanne, Eigentum an einer Salzpfanne
Pfannenstiel: as. pan-n-en-s-til* 1, st. M. (a?): nhd. Pfannenstiel
Pfannenstiel: ahd. pfannðnstil* 4, phannðnstil, st. M. (a?): nhd. Pfannenstiel
Pfannenstiel: mhd. pfannenstil, phannenstil, st. M.: nhd. Pfannenstiel, Pfannenstiel zum
Pfandsalzen
-- Pfannenstiel zum Pfandsalzen: mhd. pfannenstil, phannenstil, st. M.: nhd. Pfannenstiel,
Pfannenstiel zum Pfandsalzen
Pfannenteil: mnd. pannendÐl, pannendeil, N., M.: nhd. Pfannenteil, Teil eines Besitzes,
Anteil an dem Ertrage einer Salzpfanne, Anteil an einer Braupfanne
Pfannenträger«: mnd. pannendrÐgÏre*, pannendrÐger, M.: nhd. »Pfannenträger«,
Beschäftigter bei der Salzpfannenherstellung
Pfannenzeichen«: mnd. pannentÐken, pannenteiken, N.: nhd. »Pfannenzeichen«, gegen
Gebühr vom Rat ausgegebenes Zeichen für die Brauerlaubnis
Pfannenzins: mnd. pannentins, M.: nhd. Pfannenzins, Pacht einer Salzpfanne, Ertrag einer
Salzpfanne
Pfänner: mhd. pfannÏre* 1, phannÏre, st. M.: nhd. »Pfanner«, Pfannenschmied, Pfänner
Pfänner: mnd. besÐdÏre*, besÐder, M.: nhd. Sälzer, Pfänner, Besitzer oder Besieder einer
Salzpfanne
Pfanner«: mhd. pfannÏre* 1, phannÏre, st. M.: nhd. »Pfanner«, Pfannenschmied, Pfänner
Pfänner«: mhd. pfennÏre*, phenner, st. M.: nhd. »Pfänner«, Salzpfänner
Pfannhaus«: mhd. pfanhðs*, phanhðs, st. N.: nhd. »Pfannhaus«, Siedehaus in einem
Salzwerk, Salzsudhaus
Pfannkuchen: as. pan-n-a-kæk-il-Æn* 1, st. N. (a): nhd. »Pfanneküchlein«, Pfannkuchen;
pan-n-a-kæk-il-o* 1, sw. M. (n): nhd. »Pfanneküchlein«, Pfannkuchen
Pfannkuchen: ahd. ? fritiling* 1, st. M. (a) (?): nhd. Pfannkuchen?, Feingebäck?;
pfankuohho* 10, phankuocho*, pfannakuohho*, phannakuocho*, sw. M. (n): nhd.
Pfannkuchen, Fladen; pfannakuohhilÆn* 1, phannakuochilÆn*, st. N. (a): nhd. Pfannkuchen
Pfannkuchen: mhd. pfannezelte* 4, phanzelte, sw. M.: nhd. »Pfannzelte«, Pfannkuchen;
pfannkuoche*, pfankuoche, phannkuoche*, sw. M.: nhd. Pfannkuchen
Pfannkuchen: mhd. vritele, fritele*, sw. F.: nhd. Pfannkuchen, Ölkuchen, in Öl gebackenes
flaches Feingebäck
Pfannkuchen: mnd. kæke, koeke, koike, kouke, k¦ke, M., F.: nhd. Kuchen, Brot,
Gebackenes, Festkuchen, Pfannkuchen, Pfefferkuchen, Waffelkuchen, Pastete, Ölkuchen,
Rückstand beim Ölschlagen
Pfannkuchen: mnd. pannekæke, pankæke, pannekðken, pannecouke, M.: nhd.
Pfannkuchen, in einer Pfanne gebackenes Gericht aus Eiern unter Zugabe von Milch und
Mehl, Eierpfannkuchen; pannenkæke, M.: nhd. Pfannkuchen, in einer Pfanne gebackenes
Gericht aus Eiern unter Zugabe von Milch und Mehl, Eierpfannkuchen; prilke, Sb.: nhd. ein
in der Pfanne zubereitetes Backwerk, Pfannkuchen, Schmalzkuchen
-- Pfannkuchen backen: mnd. pannekæken, pannekocken, sw. V.: nhd. Pfannkuchen backen,
schlemmen, sich um etwas bemühen, sich die Zeit vertreiben
Pfannkuchen: mnd. trendele, mnd.?, Sb.: nhd. Scheibe, flacher Kuchen, Pfannkuchen
-- eine Art Pfannkuchen: mnd. strðve (2), struve, F.: nhd. Straube, eine Art (F.) (1) dünnen
krausen Backwerks, eine Art Pfannkuchen
Pfannzelte«: mhd. pfannezelte* 4, phanzelte, sw. M.: nhd. »Pfannzelte«, Pfannkuchen
Pfarer -- dem Pfarer geschuldete Abgabe: mnd. kerkspÐlplicht*, kerspelplicht,
karspelplicht, F.: nhd. dem Pfarer geschuldete Abgabe
Pfarracker«: mnd. parreacker*, paracker, M.: nhd. »Pfarracker«, zum Landbesitz einer
Pfarrei gehörender Acker
Pfarramt: mnd. kerkenambacht*, kerkenampt, kerkenamt, N.: nhd. kirchliches Amt,
Pfarramt, Gottesdienst; kerkhÐrenambacht*, kerkhÐrenampt, N.: nhd. Pfarramt
-- Geistlicher an den ein Pfarramt durch den Inhaber verpachtet wird: mnd. hǖrepõpe,
hǖrpõpe, hðrpape, M.: nhd. Geistlicher an den ein Pfarramt durch den Inhaber verpachtet
wird, Heuerpfaffe, Mietpfaffe; hǖreparner*, hǖrparner, M.: nhd. Geistlicher an den ein
Pfarramt durch den Inhaber verpachtet wird, Heuerpfaffe, Mietpfaffe
Pfarramt: mnd. prÐdigestæl*, prÐdikstæl, predickstæl, preedikstæl, prediektæl, predigstæl,
prÐdigestðl, prÐdistæl, prÐdestæl, prÐdechstæl, prÐdekestæl, prÐdegestæl, preddigestæl,
preddikstæl, preddigstæl, preddickstæl, preddigkstæl, preddekstæl, prÐkestæl, prÐkstæl,
pretkestæl, pratkestæl, pradkestæl, prÐgestæl, M.: nhd. »Predigtstuhl«, Kanzel, erhöht
aufgestelltes und gegebenenfalls durch weitere Umbauungen hervorgehobenes Pult in der
Kirche von dem die Predigt gehalten wird, Tätigkeit des Predigers, Pfarramt, Prediger,
zusammenlegbarer Sitz, Klappstuhl, Faltstuhl
Pfarramt«: mnd. parreambacht*, parampt, parramt, N.: nhd. »Pfarramt«, Amt eines
Pfarrers, Aufgabenbereich eines Pfarrers
Pfarrbezirk: mhd. kirchhãre, st. F.: nhd. Kirchenbezirk, Kirchspiel, Sprengel, Pfarrbezirk,
Pfarrgemeinde; kirchspil, kirchspel, kirspil, st. N.: nhd. Kirchspiel, Sprengel, Kirchsprengel,
Pfarrbezirk, Gesamtheit der Pfarrkinder, Gemeinde
Pfarrbezirk: mhd. parochÆe, st. F.: nhd. »Parochie«, Sprengel, Pfarrbezirk
Pfarrbezirk: mnd. hȫvetparre*, hȫvetpõre, F.: nhd. Hauptpfarre, Pfarrbezirk
-- die zu einem Pfarrbezirk gehörende und in ihm angesessene Gemeinschaft: mnd. kerkspÐl,
kerkspel, karkspel, kerspel, karspel, kesspel, kaspel, kespel, kerecspel, kerkespel, N.: nhd.
Kirchspiel, die zu einem Pfarrbezirk gehörende und in ihm angesessene Gemeinschaft,
Gesamtheit der Pfarrkinder, Kirchgemeinde, der kirchlich einem Hauptpfarrer unterstellte
Bezirk, Verwaltungseinheit der Bauernschaft, Versammlung aller Kirchspielseingesessenen
unter Vorsitz des Schulzen oder Bauermeisters, Gerichtsversammlung aller
Kirchspielseingesessenen unter Vorsitz des Schulzen oder Bauermeisters, räumlicher Bereich
einer Kirchgemeinde, Gebiet einer Kirchgemeinde
Pfarrbezirks -- Angehörige eines Pfarrbezirks: mhd. pfarreliute, pharreliute, st. M., st. N.:
nhd. »Pfarrleute«, Pfarrkinder, Pfarrgemeinde, Angehörige eines Pfarrbezirks
Pfarrdechant: mhd. erzepriester, erzpriester, st. M.: nhd. Erzpriester, Stellvertreter eines
Bischofs, Pfarrdechant, Vorsteher einer Kirche
Pfarrdorf: mnd. kerkspÐldorp*, kerspeldorp, N.: nhd. Kirchdorf, Pfarrdorf
Pfarre -- angestellter Priester der keine Pfarre innehat: mnd. kappellõn, kappelõn,
kapelõn, kapellõn, kapellÐn, kaspellõn, M.: nhd. Kaplan, Verwalter einer Kapelle, Gehilfe
des Pfarrers, angestellter Priester der keine Pfarre innehat, Hofkaplan, Ratskaplan
Pfarre -- der Pfarre schuldige Abgabe: mnd. kerkrecht, kerkerecht, N.: nhd. Kirchenrecht,
der Kirche schuldige Abgabe, der Pfarre schuldige Abgabe, Recht des Kirchenpatronats,
Sterbesakrament, letzte Ölung, Zeremonie bei der Leichenbestattung, Zeremonie beim
Sterben
Pfarre -- Geistlicher der eine Pfarre als Vikar gepachtet hat: mnd. hǖrekerkhÐre*,
hurekerkhere, M.: nhd. Geistlicher der eine Pfarre als Vikar gepachtet hat, gemieteter Pfarrer
Pfarre -- höherer Geistlicher der die Aufsicht über die Pfarre hat: mnd. visiõtor?, M.:
nhd. Aufseher, höherer Geistlicher der die Aufsicht über die Pfarre hat; visitõtor***, M.: nhd.
Aufseher, höherer Geistlicher der die Aufsicht über die Pfarre hat
Pfarre: ahd. pfarra* 4, pharra*, st. F. (æ), sw. F. (n): nhd. Pfarre, Sprengel, Parochie,
Diözese
Pfarre: mhd. pfarre* (1), pharre, pherre, st. F., sw. F.: nhd. Pfarre, Pfarrkirche
Pfarre: mnd. parre, põre, par, põr, p¯r, perre, F.: nhd. Pfarre, Pfarrei, Pfarrkirche, Amt des
Pfarrers, vom Bischof bestimmter Amtsbezirk des Pfarrers, Pfarrhaus, Wohnsitz des Pfarrers,
Diözese eines Bischofs, Angehörige einer Pfarrei, Angehörige einer Kirchengemeinde
-- Angehörige einer Pfarre: mnd. parrevolk*, parvolk, N.: nhd. »Pfarrvolk«, christliche
Gemeinde, Angehörige einer Pfarre, Angehörige einer Kirchengemeinde
-- Kirche einer Pfarre in welcher der Pfarrer seine Amtsbefugnisse ausübt und die von den
Angehörigen der Pfarrei zum Gottesdienst besucht wird: mnd. parrekerke, parrekerk,
parkerke, parchkerke, parlekerke, perkerke, pÐrekerke, peerekerke, parkarke, parkirche, F.:
nhd. Pfarrkirche, Gemeindekirche, Kirche einer Pfarre in welcher der Pfarrer seine
Amtsbefugnisse ausübt und die von den Angehörigen der Pfarrei zum Gottesdienst besucht
wird; parrenkerke, F.: nhd. Pfarrkirche, Gemeindekirche, Kirche einer Pfarre in welcher der
Pfarrer seine Amtsbefugnisse ausübt und die von den Angehörigen der Pfarrei zum
Gottesdienst besucht wird
-- Pfarre der Marktkirche: mnd. marketparre*, marketpõr, F.: nhd. »Marktpfarre«, Pfarre der
Marktkirche
Pfarrei -- adliger Patron einer Pfarrei: mnd. kerkspÐljunchÐre*, kerspelsjunker, M.:
nhd. adliger Patron einer Pfarrei
Pfarrei -- Hausknecht der Pfarrei: mnd. kerkenknecht, M.: nhd. Kirchendiener, Gehilfe
des Küsters, Hausknecht der Pfarrei
Pfarrei -- zum Besitz einer Pfarrei gehöriger Hof: mnd. kerkhof, kerichof, kerkehof,
kerkhæf, M.: nhd. Kirchhof, Platz um die Kirche, befriedeter Raum um die Kirche,
Begräbnisplatz, Versammlungsplatz für Kirchenspielsversammlungen, zum Besitz einer
Kirche gehöriger Hof, zum Besitz einer Pfarrei gehöriger Hof, zur Ausstattung einer Kirche
gehöriger Hof, Landgut der Geistlichkeit
Pfarrei: ae. scÆr (2), sc‘r, st. F. (æ): nhd. Amt, Rang, Bezirk, Diözese, Sitz, Provinz,
Grafschaft, Sprengel, Pfarrei
Pfarrei: mhd. pastorÆe, F.: nhd. Pastorei, Pfarrei
Pfarrei: mnd. parre, põre, par, põr, p¯r, perre, F.: nhd. Pfarre, Pfarrei, Pfarrkirche, Amt des
Pfarrers, vom Bischof bestimmter Amtsbezirk des Pfarrers, Pfarrhaus, Wohnsitz des Pfarrers,
Diözese eines Bischofs, Angehörige einer Pfarrei, Angehörige einer Kirchengemeinde;
parrochie, F.: nhd. »Parochie«, vom Bischof bestimmter Amtsbezirk eines Pfarrers, Pfarrei
-- Angehörige einer Pfarrei: mnd. parre, põre, par, põr, p¯r, perre, F.: nhd. Pfarre, Pfarrei,
Pfarrkirche, Amt des Pfarrers, vom Bischof bestimmter Amtsbezirk des Pfarrers, Pfarrhaus,
Wohnsitz des Pfarrers, Diözese eines Bischofs, Angehörige einer Pfarrei, Angehörige einer
Kirchengemeinde
-- Angehöriger einer Pfarrei: mnd. parrekint, parkint, N.: nhd. »Pfarrkind«, Angehöriger einer
Pfarrei, Angehöriger einer Kirchengemeinde; parreman*, põreman, parman, perreman, M.:
nhd. Angehöriger einer Pfarrei, Angehöriger einer Kirchengemeinde
-- Angehöriger einer Pfarrei oder Kirchengemeinde: mnd. perneman, M.: nhd. Angehöriger
einer Pfarrei oder Kirchengemeinde
-- Hausbesitz und Landbesitz einer Pfarrei: mnd. põpenhof, M.: nhd. Hausbesitz und
Landbesitz einer Pfarrei, Anwesen eines Geistlichen
-- Kirche einer Pfarre in welcher der Pfarrer seine Amtsbefugnisse ausübt und die von den
Angehörigen der Pfarrei zum Gottesdienst besucht wird: mnd. parrekerke, parrekerk,
parkerke, parchkerke, parlekerke, perkerke, pÐrekerke, peerekerke, parkarke, parkirche, F.:
nhd. Pfarrkirche, Gemeindekirche, Kirche einer Pfarre in welcher der Pfarrer seine
Amtsbefugnisse ausübt und die von den Angehörigen der Pfarrei zum Gottesdienst besucht
wird; parrenkerke, F.: nhd. Pfarrkirche, Gemeindekirche, Kirche einer Pfarre in welcher der
Pfarrer seine Amtsbefugnisse ausübt und die von den Angehörigen der Pfarrei zum
Gottesdienst besucht wird
-- Kirche einer Pfarrei: mnd. parrochiekerke, F.: nhd. Kirche einer Pfarrei, Gemeindekirche,
Pfarrkirche in welcher der Pfarrer seine Amtsbefugnisse ausübt, Pfarrkirche die von den
Angehörigen der Pfarrei zum Gottesdienst besucht wird
-- Messe für die Angehörigen der Pfarrei: mnd. parremisse, parmisse, paermisse, F.: nhd.
»Pfarrmesse«, kanonischer Gottesdienst, Messe für die Angehörigen der Pfarrei, Messe für
die Angehörigen der Kirchengemeinde
-- Pfarrkirche die von den Angehörigen der Pfarrei zum Gottesdienst besucht wird: mnd.
parrochiekerke, F.: nhd. Kirche einer Pfarrei, Gemeindekirche, Pfarrkirche in welcher der
Pfarrer seine Amtsbefugnisse ausübt, Pfarrkirche die von den Angehörigen der Pfarrei zum
Gottesdienst besucht wird
-- Stiftung von Einkünften aus einer Pfarrei für die Geistlichen: mnd. parrelÐhen*, parlÐn,
parleen, parlehn, N.: nhd. »Pfarrlehen«, Stiftung von Einkünften aus einer Pfarrei für die
Geistlichen
-- Zehntabgabe an die örtliche Pfarrei: mnd. põpentÐgede, M.: nhd. »Pfaffenzehnt«,
Zehntabgabe an die örtliche Pfarrei
-- zu einer Pfarrei gehörender Garten: mnd. parregõrde*, parregõrten, pargõrten, M.: nhd.
»Pfarrgarten«, zu einer Pfarrei gehörender Garten
-- zu einer Pfarrei gehörender Hof: mnd. parrehof*, põrehof, parhof, parhoff, M.: nhd.
»Pfarrhof«, zu einer Pfarrei gehörender Hof, Anwesen eines Pfarrers; põstoreshof*,
põstærshof, M.: nhd. »Pastorshof«, zu einer Pfarrei gehörender Hof, Anwesen eines Pfarrers
-- zu einer Pfarrei gehörendes Gut: mnd. parregæt*, parregðt*, pargðt, N.: nhd. »Pfarrgut«, zu
einer Pfarrei gehörendes Gut
-- zu einer Pfarrei gehöriger Landbesitz: mnd. põstærÆe, pastorie, F.: nhd. Amt bzw.
Aufgabenbereich eines Pastors, zu einer Pfarrei gehöriger Landbesitz
-- zum Landbesitz einer Pfarrei gehörender Acker: mnd. parreacker*, paracker, M.: nhd.
»Pfarracker«, zum Landbesitz einer Pfarrei gehörender Acker
-- zum Landbesitz einer Pfarrei gehörender Garten: mnd. põpengõrde, M.: nhd. zum
Landbesitz einer Pfarrei gehörender Garten
pfärren«: mhd. pferren*, pherren, sw. V.: nhd. »pfärren«, zum Pfarrer bestellen, einpfarren
Pfarrer -- eine bestimmte Menge Butter oder Teig in bestimmter Form als Abgabe an
den Pfarrer: mnd. dÐge (3), Sb.: nhd. eine bestimmte Menge Butter oder Teig in bestimmter
Form als Abgabe an den Pfarrer
Pfarrer -- Feier des Eheverlöbnisses vor dem Pfarrer: mhd. stuolveste, stuolfeste*, st. F.:
nhd. Feier des Eheverlöbnisses vor dem Pfarrer, Einlage in die Zunftbüchse
Pfarrer -- stellvertretender Pfarrer: mnd. viceplebõn, viceplebõnus, vîsplebân, M.: nhd.
Unterpfarrer, stellvertretender Pfarrer
Pfarrer: afries. gâ-prÐ-s-t-er* 2, gâ-prÐ-s-t-er-e, st. M. (a): nhd. »Gaupriester«, Pfarrer;
per-sæ-n-a 10, persenn-a, persinn-a, F.: nhd. Pfarrer; ze-r-k-hê-r-a* 2, ke-r-k-hê-r-a, sw. M.
(n): nhd. »Kirchherr«, Pfarrer
Pfarrer: ahd. gewipriest* 2, gewiprÐst*, st. M. (a): nhd. Pfarrer, Priester, Volkspriester;
gewipriestar* 1, gouwipriestar*, st. M. (a): nhd. Pfarrer, Priester, Landpfarrer, Volkspriester;
kilihhÐriro* 1, ahd.?, sw. M. (n): nhd. »Kirchherr«, Pfarrer; kirihhÐriro* 2, kirihhÐrro*,
ahd.?, sw. M. (n): nhd. »Kirchherr«, Pfarrer; kirihman* 3, st. M. (athem.): nhd.
»Kirchenmann«, Pfarrer, Priester, Geistlicher; pfaffo 11, phaffo, sw. M. (n): nhd. Pfaffe,
Priester, Geistlicher, Pfarrer
Pfarrer: mhd. liutpriester, liupriester, lðppriester, st. M.: nhd. Leutpriester, Weltgeistlicher,
Pfarrer, Gemeindepfarrer; parrechÏre 1, st. M.: nhd. Pfarrer; pastor, st. M.: nhd. »Pastor«,
Pfarrer; pfaffierÏre*, phaffierer, st. M.: nhd. »Pfaffierer«, Pfarrer; pfarrÏre, pfarrer, pferrer,
pharrÏre, pharrer, st. M.: nhd. Pfarrer; pfarre* (2), pharre, sw. M.: nhd. Pfarrer; pfarrehÐrre*,
pharreherre, sw. M.: nhd. Pfarrherr, Pfarrer; pfarreman, pharreman, st. M.: nhd. »Pfarrmann«,
Pfarrherr, Pfarrer, Pfarrkind
-- zum Pfarrer bestellen: mhd. pferren*, pherren, sw. V.: nhd. »pfärren«, zum Pfarrer
bestellen, einpfarren
Pfarrer: mnd. kerkendÐnÏre*, kerkendÐner M.: nhd. Diener der Kirche, Geistlicher,
Pfarrer, Kirchendiener, Küster, Gehilfe des Küsters; kerkenÏre* (1), kerkenere, kerchenÏre,
M.: nhd. Geistlicher, Pfarrer, Kirchdiener, Kirchner, Küster; kerkhÐre, kerkhere, kerkhÐr,
kerkher, kericher, kerker, kerkhÐren, M.: nhd. Kirchgeistlicher, Pfarrer, Hauptpfarrer, Pleban;
kerkspÐlespõpe*, kerkspelspape, M.: nhd. Pfarrer, Hauptpfarrer; kerkspÐlpõpe*,
kerspelpõpe, M.: nhd. Pfarrer, Hauptpfarrer
-- Abgabe an den Pfarrer: mnd. hilligenprȫvende*, hilligenprȫven, hilgenprȫven,
hiligeprȫven, hilgeprȫven, M.: nhd. Abgabe an den Pfarrer
-- als Pfarrer beamten: mnd. inordinÐren, sw. V.: nhd. in das Amt ordinieren, als Pfarrer
beamten
-- gemieteter Pfarrer: mnd. hǖrekerkhÐre*, hurekerkhere, M.: nhd. Geistlicher der eine Pfarre
als Vikar gepachtet hat, gemieteter Pfarrer
-- Pfarrer an einer Hauptkirche: mnd. hȫvetprÐster, M.: nhd. Pfarrer an einer Hauptkirche
Pfarrer: mnd. parnÏre*, parner, parmer, M.: nhd. Pfarrer; parrÏre*, parrer, perrer, perrere,
pherrer, parre, perre, M.: nhd. Pfarrer, einer christlichen Gemeinde vorstehender Geistlicher
der die kirchlichen Amtsbefugnisse ausübt, für die Seelsorge zuständiger Pfarrer; põstær,
pastor, pastær, pastoer, pastoir, põstor, M.: nhd. Pastor, Pfarrer, vorstehender Geistlicher einer
christlichen Gemeinde der die kirchlichen Amtsbefugnisse ausübt bzw. für die Seelsorge
zuständig ist; pernÏre*, pernere, M.: nhd. Pfarrer, Vorsteher einer christlichen Gemeinde,
Pfarrer einer Kirchengemeinde; persæne (2), persæn, parsæne, persæner, M.: nhd. Geistlicher,
geistlicher Würdenträger, einer christlichen Gemeinde vorstehender Geistlicher, Pfarrer;
plÐbõn, M.: nhd. einer christlichen Gemeinde vorstehender Weltgeistlicher der die
kirchlichen Amtsbefugnisse ausübt und für die Seelsorge zuständig ist, Pfarrer, Leutpriester
-- Abgabe der Gemeindemitglieder im ländlichen Gebiet zum Unterhalt von Pfarrer und
Küster: mnd. prȫvendengelt*, prȫvengelt, N.: nhd. »Pfründengeld«, einmalige oder
regelmäßige Zahlung an eine geistliche Einrichtung zum Erwerb oder Erhalt einer Pfründe,
Abgabe der Gemeindemitglieder im ländlichen Gebiet zum Unterhalt von Pfarrer und Küster
-- den Pfarrer betreffend: mnd. pernÏrisch***, Adj.: nhd. »pfarrlich«, den Pfarrer betreffend
-- für die Seelsorge zuständiger Pfarrer: mnd. parrÏre*, parrer, perrer, perrere, pherrer, parre,
perre, M.: nhd. Pfarrer, einer christlichen Gemeinde vorstehender Geistlicher der die
kirchlichen Amtsbefugnisse ausübt, für die Seelsorge zuständiger Pfarrer
-- Geistlicher der die Einsetzung bzw. Weihe zum Pfarrer vornimmt: mnd. ærdinõtor, M.:
nhd. Geistlicher der die Einsetzung bzw. Weihe zum Pfarrer vornimmt
-- Geistlicher der zum Pfarrer geweiht werden soll: mnd. ærdinande, M.: nhd. Geistlicher der
zum Pfarrer geweiht werden soll
-- Geldablösung für die Kornabgabe an den Pfarrer zu Michaelis: mnd. michÐlinge, F.: nhd.
Geldablösung für die Kornabgabe an den Pfarrer zu Michaelis
-- Getreideabgabe an Pfarrer oder Kloster: mnd. missekærn, miskærn, N.: nhd.
Getreideabgabe an Pfarrer oder Kloster
-- Hufe die dem zuständigen Pfarrer abgabepflichtig ist: mnd. parrehðve*, parhðve, F.: nhd.
»Pfarrhufe«, zu einer Pfarrei gehörende Bauernstelle (Hufe), Hufe die dem zuständigen
Pfarrer abgabepflichtig ist
-- Kirche einer Pfarre in welcher der Pfarrer seine Amtsbefugnisse ausübt und die von den
Angehörigen der Pfarrei zum Gottesdienst besucht wird: mnd. parrekerke, parrekerk,
parkerke, parchkerke, parlekerke, perkerke, pÐrekerke, peerekerke, parkarke, parkirche, F.:
nhd. Pfarrkirche, Gemeindekirche, Kirche einer Pfarre in welcher der Pfarrer seine
Amtsbefugnisse ausübt und die von den Angehörigen der Pfarrei zum Gottesdienst besucht
wird; parrenkerke, F.: nhd. Pfarrkirche, Gemeindekirche, Kirche einer Pfarre in welcher der
Pfarrer seine Amtsbefugnisse ausübt und die von den Angehörigen der Pfarrei zum
Gottesdienst besucht wird
-- Mensch mit geistlicher Grundausbildung der den Pfarrer beim Predigtamt unterstützt: mnd.
prÐdikante, predicante, praedicante, sw. M.: nhd. Prediger, Prädikant, Mensch der religiöse
Inhalte und Lehren verkündet, Geistlicher der im Gottesdienst predigt, Mensch mit geistlicher
Grundausbildung der den Pfarrer beim Predigtamt unterstützt, Predigthelfer
-- Pfarrer einer Kirchengemeinde: mnd. pernÏre*, pernere, M.: nhd. Pfarrer, Vorsteher einer
christlichen Gemeinde, Pfarrer einer Kirchengemeinde; pernhÐre, pernhÐr, M.: nhd.
Vorsteher einer christlichen Gemeinde, Pfarrer einer Kirchengemeinde
-- Pfarrkirche in welcher der Pfarrer seine Amtsbefugnisse ausübt: mnd. parrochiekerke, F.:
nhd. Kirche einer Pfarrei, Gemeindekirche, Pfarrkirche in welcher der Pfarrer seine
Amtsbefugnisse ausübt, Pfarrkirche die von den Angehörigen der Pfarrei zum Gottesdienst
besucht wird
-- Tag an dem das Altaropfer dem Pfarrer zusteht: mnd. offerdach, M.: nhd. Tag an dem das
Altaropfer dem Pfarrer zusteht
Pfarrers -- Amt bzw. Aufgabenbereich eines Pfarrers: mnd. põstærambacht*,
põstærampt, N.: nhd. »Pastoramt«, Amt bzw. Aufgabenbereich eines Pfarrers; põstærõt, N.:
nhd. Amt bzw. Aufgabenbereich eines Pfarrers; põstærõtambacht*, põstærõtampt,
põstærõtamt, N.: nhd. Amt bzw. Aufgabenbereich eines Pfarrers
Pfarrers -- Amt des Pfarrers: mnd. parre, põre, par, põr, p¯r, perre, F.: nhd. Pfarre, Pfarrei,
Pfarrkirche, Amt des Pfarrers, vom Bischof bestimmter Amtsbezirk des Pfarrers, Pfarrhaus,
Wohnsitz des Pfarrers, Diözese eines Bischofs, Angehörige einer Pfarrei, Angehörige einer
Kirchengemeinde
Pfarrers -- Amt eines Pfarrers: mnd. parreambacht*, parampt, parramt, N.: nhd.
»Pfarramt«, Amt eines Pfarrers, Aufgabenbereich eines Pfarrers
Pfarrers -- Anwesen eines Pfarrers: mnd. parrehof*, põrehof, parhof, parhoff, M.: nhd.
»Pfarrhof«, zu einer Pfarrei gehörender Hof, Anwesen eines Pfarrers; põstoreshof*,
põstærshof, M.: nhd. »Pastorshof«, zu einer Pfarrei gehörender Hof, Anwesen eines Pfarrers
Pfarrers -- Aufgabenbereich eines Pfarrers: mnd. parreambacht*, parampt, parramt, N.:
nhd. »Pfarramt«, Amt eines Pfarrers, Aufgabenbereich eines Pfarrers
Pfarrers -- Befugnis eines Pfarrers: mnd. parrerecht, põrerecht, parrecht, N.: nhd.
Befugnis eines Pfarrers, Rechte bzw. Pflichten eines Pfarrers; perrenrecht, N.: nhd. Befugnis
eines Pfarrers, Rechte und Pflichten eines Pfarrers
Pfarrers -- Besoldung des Pfarrers: mnd. kerksolt, M.: nhd. Besoldung des Pfarrers
Pfarrers -- Ehefrau eines protestantischen Geistlichen oder eines Pfarrers: mnd.
pernÏrische*, pernersche, F.: nhd. Ehefrau eines protestantischen Geistlichen oder eines
Pfarrers
Pfarrers -- Ehefrau eines protestantischen Pfarrers: mnd. põstærische*, põstærisch, F.:
nhd. Ehefrau eines protestantischen Pfarrers
Pfarrers -- Frau des Pfarrers: mnd. kerkhÐrische*, kerkhÐrsche, F.: nhd. Frau des
Pfarrers, Witwe des Pfarrers
Pfarrers -- Frau eines Pfarrers: ahd. pfaffenwÆb* 1, phaffenwÆb, st. N. (a): nhd.
Pfaffenweib, Frau eines Pfarrers
Pfarrers -- Gehilfe des Pfarrers: mnd. kappellõn, kappelõn, kapelõn, kapellõn, kapellÐn,
kaspellõn, M.: nhd. Kaplan, Verwalter einer Kapelle, Gehilfe des Pfarrers, angestellter
Priester der keine Pfarre innehat, Hofkaplan, Ratskaplan; köstÏre*, küstÏre*, köster, küster,
M.: nhd. Küster, Verwalter des Kirchengeräts in einem Domkapitel oder Kloster,
Ordensküster, Verwalter des Kirchengebäudes und des kirchlichen Geräts, Gehilfe des
Pfarrers, Kirchendiener, Messner
Pfarrers -- Gerechtsame des Pfarrers: mnd. kerkspÐlgerechtichhÐt*,
kerspelgerechtichÐt, kerspelgerechticheit, F.: nhd. Gerechtsame des Pfarrers
Pfarrers -- Rechte bzw. Pflichten eines Pfarrers: mnd. parrerecht, põrerecht, parrecht, N.:
nhd. Befugnis eines Pfarrers, Rechte bzw. Pflichten eines Pfarrers
Pfarrers -- Rechte und Pflichten eines Pfarrers: mnd. perrenrecht, N.: nhd. Befugnis
eines Pfarrers, Rechte und Pflichten eines Pfarrers
Pfarrers -- Stellvertreter des Pfarrers: mnd. vicecurõt, M.: nhd. Stellvertreter des Pfarrers,
Hilfspfarrer
Pfarrers -- Stellvertretung eines Priesters oder Pfarrers: mnd. vicõrie (1), vicarÆe,
vickarÆe, viccarie, vickerie, vikkerige, ficõrie*, F.: nhd. Vikarei, Stellvertreteramt, Amt des
Vikars, Stellvertretung eines Priesters oder Pfarrers, fromme Stiftung mit einem angestellten
Geistlichen
Pfarrers -- Tätigkeit eines Pfarrers: mnd. prÐdigÏredÐnst*, prÐdikerdÐnst,
prÐdikerdeinst, M.: nhd. »Predigerdienst«, Tätigkeit eines Pfarrers, Amt eines Predigers
Pfarrers -- vom Bischof bestimmter Amtsbezirk des Pfarrers: mnd. parre, põre, par, põr,
p¯r, perre, F.: nhd. Pfarre, Pfarrei, Pfarrkirche, Amt des Pfarrers, vom Bischof bestimmter
Amtsbezirk des Pfarrers, Pfarrhaus, Wohnsitz des Pfarrers, Diözese eines Bischofs,
Angehörige einer Pfarrei, Angehörige einer Kirchengemeinde
Pfarrers -- vom Bischof bestimmter Amtsbezirk eines Pfarrers: mnd. parrochie, F.: nhd.
»Parochie«, vom Bischof bestimmter Amtsbezirk eines Pfarrers, Pfarrei
Pfarrers -- Witwe des Pfarrers: mnd. kerkhÐrische*, kerkhÐrsche, F.: nhd. Frau des
Pfarrers, Witwe des Pfarrers
Pfarrers -- Wohnsitz des Pfarrers: mnd. parre, põre, par, põr, p¯r, perre, F.: nhd. Pfarre,
Pfarrei, Pfarrkirche, Amt des Pfarrers, vom Bischof bestimmter Amtsbezirk des Pfarrers,
Pfarrhaus, Wohnsitz des Pfarrers, Diözese eines Bischofs, Angehörige einer Pfarrei,
Angehörige einer Kirchengemeinde
Pfarrers -- Wohnsitz eines Pfarrers: mnd. parrehðs*, parhðs, N.: nhd. Pfarrhaus, Wohnsitz
eines Pfarrers
Pfarrers -- zum Amt eines Pfarrers gehörend: mnd. põstærlÆk, Adj.: nhd. zum Amt
eines Pfarrers gehörend
Pfarrerwohnung: as. kirik-k’mÆnõda* 1, sw. F. (n): nhd. Pfarrerwohnung
Pfarrgarten«: mnd. parregõrde*, parregõrten, pargõrten, M.: nhd. »Pfarrgarten«, zu einer
Pfarrei gehörender Garten
Pfarrgemeinde: mhd. kirchhãre, st. F.: nhd. Kirchenbezirk, Kirchspiel, Sprengel,
Pfarrbezirk, Pfarrgemeinde; kirchmenige, st. F.: nhd. »Kirchengemeinde«, Pfarrgemeinde
-- Abgabe an die Kirche bei der Auswanderung aus einer Pfarrgemeinde: mhd. kirchlãse, st.
F.: nhd. eine gewisse Abgabe die eine Kirche jedes vierte Jahr an den Bischof zu zahlen hatte,
Abgabe an die Kirche bei der Auswanderung aus einer Pfarrgemeinde, Cathedraticum, von
kirchlichen Zehntinhabern an den Bischof zu entrichtende Abgabe
Pfarrgemeinde: mhd. pfarreliute, pharreliute, st. M., st. N.: nhd. »Pfarrleute«, Pfarrkinder,
Pfarrgemeinde, Angehörige eines Pfarrbezirks; pfarrevolc*, pharrevolc, st. N.: nhd.
»Pfarrvolk«, Pfarrgemeinde
Pfarrgeschäfte -- Geistlicher der die Pfarrgeschäfte besorgt: mhd. kuster, guster, koster,
st. M.: nhd. Aufseher, Küster, Kustos, Geistlicher der die Pfarrgeschäfte besorgt
Pfarrgut«: mnd. parregæt*, parregðt*, pargðt, N.: nhd. »Pfarrgut«, zu einer Pfarrei
gehörendes Gut
Pfarrhaus -- zu einem kirchlichen Wittum gehöriges Pfarrhaus: mhd. widemhðs 1, st.
N.: nhd. zu einem kirchlichen Wittum gehöriges Pfarrhaus, zu einem kirchlichen Wittum
gehöriges Haus
Pfarrhaus: afries. wa-th-em-hð-s* 1, st. N. (a): nhd. Pfarrhaus
Pfarrhaus: mnd. kerkhÐrenhðs, N.: nhd. Pfarrhaus; kerkwÐdeme, F.: nhd. »Kirchwittum«,
Pfarrhaus
-- Wachhund für Kirche und Pfarrhaus: mnd. kerkhunt, M.: nhd. Wachhund für Kirche und
Pfarrhaus
Pfarrhaus: mnd. põpenhðs, N.: nhd. Haus eines Geistlichen, Pfarrhaus; parre, põre, par, põr,
p¯r, perre, F.: nhd. Pfarre, Pfarrei, Pfarrkirche, Amt des Pfarrers, vom Bischof bestimmter
Amtsbezirk des Pfarrers, Pfarrhaus, Wohnsitz des Pfarrers, Diözese eines Bischofs,
Angehörige einer Pfarrei, Angehörige einer Kirchengemeinde; parrehðs*, parhðs, N.: nhd.
Pfarrhaus, Wohnsitz eines Pfarrers; prÐsterhðs, prÆsterhðs, N.: nhd. Priesterhaus, Pfarrhaus
Pfarrhaus: mnd. wÐdeme*, wedeme, widdem, mnd.?, F., M.: nhd. Wittum, Leibgedinge
(das der Mann seiner Frau aussetzt), Dotation der Kirche, kirchlicher Grund, kirchlicher
Boden, Pfarrhaus; wÐdemhðs*, wedemhðs, mnd.?, N.: nhd. Pfarrhaus
Pfarrherr: mhd. kirchenherre, sw. M.: nhd. Kirchenherr, Kirchenpatron, Pfarrherr, Inhaber
einer Pfarrstelle, Inhaber des Patronatsrechts, Vorsteher des Kirchensprengels, Vorsteher
einer Kirchengemeinde; kirchhÐrre*, kirchherre, kirchenherre, sw. M.: nhd. »Kirchherr«,
Kirchenpatron, Pfarrherr, Inhaber einer Pfarrstelle, Inhaber des Patronatsrechts, Vorsteher des
Kirchensprengels, Vorsteher einer Kirchengemeinde
Pfarrherr: mhd. pfarrehÐrre*, pharreherre, sw. M.: nhd. Pfarrherr, Pfarrer; pfarreman,
pharreman, st. M.: nhd. »Pfarrmann«, Pfarrherr, Pfarrer, Pfarrkind
Pfarrherr«: mnd. parrehÐre*, parrehÐr*, parhÐre, parhÐr, M.: nhd. »Pfarrherr«
Pfarrhof: afries. wa-th-em-ho-f 1 und häufiger?, st. M. (a): nhd. Pfarrhof
Pfarrhof: mhd. widem, widen, st. M., st. F.: nhd. »Widem«, Brautgabe, Wittum, Dotierung
einer Kirche, Dotierung eines Klosters besonders mit Grundstücken, die zur Dotation einer
Pfarrkirche gestifteten Grundstücke oder Gebäude, Pfarrhof; wideme, sw. M., st. M., st. F.:
nhd. Brautgabe, Wittum, Mitgift, Dotierung, Ausstattung, Stiftung, Schenkung, Pfründe,
Pfründe einer Kirche, Pfründe eines Klosters, Dotierung einer Kirche, Dotierung eines
Klosters besonders mit Grundstücken, die zur Dotation einer Pfarrkirche gestifteten
Grundstücke oder Gebäude, Pfarrhof; widemhof, st. M.: nhd. »Widemhof«, Widum, Pfarrhof,
zu einem kirchlichen Wittum gehöriger Pfarrhof
-- zu einem kirchlichen Wittum gehöriger Pfarrhof: mhd. widemhof, st. M.: nhd.
»Widemhof«, Widum, Pfarrhof, zu einem kirchlichen Wittum gehöriger Pfarrhof
Pfarrhof: mnd. wÐdemhof*, wedemhof, mnd.?, M.: nhd. »Wittumhof«, Wittum, Pfarrhof;
wudemete, mnd.?, F., M.: nhd. Wittum, Pfarrhof
Pfarrhof«: mnd. parrehof*, põrehof, parhof, parhoff, M.: nhd. »Pfarrhof«, zu einer Pfarrei
gehörender Hof, Anwesen eines Pfarrers
Pfarrhufe«: mnd. parrehðve*, parhðve, F.: nhd. »Pfarrhufe«, zu einer Pfarrei gehörende
Bauernstelle (Hufe), Hufe die dem zuständigen Pfarrer abgabepflichtig ist
Pfarrkapelle«: mnd. parrekappelle*, parkappelle, F.: nhd. »Pfarrkapelle«, kleines
Gotteshaus, Nebenkapelle für die Kirchengemeinde, Seitenkapelle für die Kirchengemeinde
Pfarrkind: mhd. kirchman, st. M.: nhd. »Kirchmann«, Pfarrkind
Pfarrkind: mhd. pfarreman, pharreman, st. M.: nhd. »Pfarrmann«, Pfarrherr, Pfarrer,
Pfarrkind; pferrichÏre*, pherrichÏre, st. M.: nhd. Pfarrkind
Pfarrkind: mnd. kerkspÐlesman*, kerspelsman, kerkspelsman, M.: nhd.
Gemeindeangehöriger, Pfarrkind, im Kirchspiel Ansässiger, aus dem Kirchspiel Gebürtiger,
Einheimischer; kerkspÐlkint*, kerkspelkint, kerspelkint, N.: nhd. Gemeindeangehöriger,
Pfarrkind, kirchliches Gemeindemitglied, Beichtkind; kerkspÐlman*, kerkspelman,
kerspelman, M.: nhd. Gemeindeangehöriger, Pfarrkind, im Kirchspiel Ansässiger, aus dem
Kirchspiel Gebürtiger, Einheimischer
Pfarrkind«: mnd. parrekint, parkint, N.: nhd. »Pfarrkind«, Angehöriger einer Pfarrei,
Angehöriger einer Kirchengemeinde
Pfarrkinder -- Gesamtheit der Pfarrkinder: mhd. kirchspil, kirchspel, kirspil, st. N.: nhd.
Kirchspiel, Sprengel, Kirchsprengel, Pfarrbezirk, Gesamtheit der Pfarrkinder, Gemeinde
Pfarrkinder: mhd. pfarreliute, pharreliute, st. M., st. N.: nhd. »Pfarrleute«, Pfarrkinder,
Pfarrgemeinde, Angehörige eines Pfarrbezirks
Pfarrkinder: mnd. kerkspÐleslǖde*, kerspelslǖde, Pl.: nhd. Angehörige des Kirchspiels,
Eingesessene des Kirchspiels, Pfarrkinder, Teilnehmer (Pl.) an der Kirchspielsversammlung,
Kirchspielsgericht; kerkspÐllǖde*, kerspellǖde, karspellǖde, kaspellǖde, kerspeltlǖde, Pl.:
nhd. Angehörige des Kirchspiels, Eingesessene des Kirchspiels, Pfarrkinder, Teilnehmer (Pl.)
an der Kirchspielsversammlung, Kirchspielsgericht
-- Gesamtheit der Pfarrkinder: mnd. kerkspÐl, kerkspel, karkspel, kerspel, karspel, kesspel,
kaspel, kespel, kerecspel, kerkespel, N.: nhd. Kirchspiel, die zu einem Pfarrbezirk gehörende
und in ihm angesessene Gemeinschaft, Gesamtheit der Pfarrkinder, Kirchgemeinde, der
kirchlich einem Hauptpfarrer unterstellte Bezirk, Verwaltungseinheit der Bauernschaft,
Versammlung aller Kirchspielseingesessenen unter Vorsitz des Schulzen oder Bauermeisters,
Gerichtsversammlung aller Kirchspielseingesessenen unter Vorsitz des Schulzen oder
Bauermeisters, räumlicher Bereich einer Kirchgemeinde, Gebiet einer Kirchgemeinde
Pfarrkirche -- die zur Dotation einer Pfarrkirche gestifteten Grundstücke oder
Gebäude: mhd. widem, widen, st. M., st. F.: nhd. »Widem«, Brautgabe, Wittum, Dotierung
einer Kirche, Dotierung eines Klosters besonders mit Grundstücken, die zur Dotation einer
Pfarrkirche gestifteten Grundstücke oder Gebäude, Pfarrhof; wideme, sw. M., st. M., st. F.:
nhd. Brautgabe, Wittum, Mitgift, Dotierung, Ausstattung, Stiftung, Schenkung, Pfründe,
Pfründe einer Kirche, Pfründe eines Klosters, Dotierung einer Kirche, Dotierung eines
Klosters besonders mit Grundstücken, die zur Dotation einer Pfarrkirche gestifteten
Grundstücke oder Gebäude, Pfarrhof
Pfarrkirche: afries. gâ-ze-r-k-e 11, gâ-sthe-re-k-e, sw. F. (n): nhd. Pfarrkirche
Pfarrkirche: mhd. liutkirche, sw. F.: nhd. »Leutkirche«, Pfarrkirche; pfarre* (1), pharre,
pherre, st. F., sw. F.: nhd. Pfarre, Pfarrkirche; pfarrekirche*, pharrekirche, sw. F., st. F.: nhd.
Pfarrkirche
Pfarrkirche: mnd. kerke (1), karke, kirke, F.: nhd. Kirche, Kirchengebäude, Gotteshaus,
Stätte des Gottesdiensts, Pfarrkirche, Stiftskirche, Klosterkirche, Bistumskirche, Bistum,
Gesamtheit der in der römischen Kirche zusammengefassten Christenheit; kerkspÐleskerke*,
kerspelskerke, kerkspelskarke, kaspelskarke, F.: nhd. Kirchspielskirche, Pfarrkirche,
Hauptkirche; kerkspÐlkerke*, kerspelkerke, kerkspelkerke, karspelkerke, kaspelkerke,
karkelspelkerke, F.: nhd. Pfarrkirche, Hauptkirche
-- Ausstattung einer Pfarrkirche: mnd. kerkenlÐhen*, kerkenlÐn, N.: nhd. Ausstattung einer
Pfarrkirche, Einkünfte einer Pfarrkirche, Pfarrpfründe, Recht zur Verlehnung einer
Pfarrpfründe, Kirchenpatronat, Einkünfte aus dem Kirchenpatronat; kerklÐhen*, kerklÐn,
kerkelÐn, N.: nhd. »Kirchlehen«, Ausstattung einer Pfarrkirche, Einkünfte einer Pfarrkirche,
Pfarrpfründe, Recht zur Verlehnung einer Pfarrpfründe, Kirchenpatronat, Einkünfte aus dem
Kirchenpatronat
-- Einkünfte einer Pfarrkirche: mnd. kerkenlÐhen*, kerkenlÐn, N.: nhd. Ausstattung einer
Pfarrkirche, Einkünfte einer Pfarrkirche, Pfarrpfründe, Recht zur Verlehnung einer
Pfarrpfründe, Kirchenpatronat, Einkünfte aus dem Kirchenpatronat; kerklÐhen*, kerklÐn,
kerkelÐn, N.: nhd. »Kirchlehen«, Ausstattung einer Pfarrkirche, Einkünfte einer Pfarrkirche,
Pfarrpfründe, Recht zur Verlehnung einer Pfarrpfründe, Kirchenpatronat, Einkünfte aus dem
Kirchenpatronat
-- Glocke der Pfarrkirche: mnd. kerkspÐlesklocke*, kerspelsklocke, F.: nhd. Glocke der
Pfarrkirche
-- zum Vermögen der Pfarrkirche gehörender Acker: mnd. kerkenacker, M.: nhd.
»Kirchenacker«, zum Vermögen der Pfarrkirche gehörender Acker
Pfarrkirche: mnd. mæderkerke, F.: nhd. Mutterkirche, Hauptkirche, Pfarrkirche; parre,
põre, par, põr, p¯r, perre, F.: nhd. Pfarre, Pfarrei, Pfarrkirche, Amt des Pfarrers, vom Bischof
bestimmter Amtsbezirk des Pfarrers, Pfarrhaus, Wohnsitz des Pfarrers, Diözese eines
Bischofs, Angehörige einer Pfarrei, Angehörige einer Kirchengemeinde; parrekerke,
parrekerk, parkerke, parchkerke, parlekerke, perkerke, pÐrekerke, peerekerke, parkarke,
parkirche, F.: nhd. Pfarrkirche, Gemeindekirche, Kirche einer Pfarre in welcher der Pfarrer
seine Amtsbefugnisse ausübt und die von den Angehörigen der Pfarrei zum Gottesdienst
besucht wird; parrenkerke, F.: nhd. Pfarrkirche, Gemeindekirche, Kirche einer Pfarre in
welcher der Pfarrer seine Amtsbefugnisse ausübt und die von den Angehörigen der Pfarrei
zum Gottesdienst besucht wird
-- Pfarrkirche die von den Angehörigen der Pfarrei zum Gottesdienst besucht wird: mnd.
parrochiekerke, F.: nhd. Kirche einer Pfarrei, Gemeindekirche, Pfarrkirche in welcher der
Pfarrer seine Amtsbefugnisse ausübt, Pfarrkirche die von den Angehörigen der Pfarrei zum
Gottesdienst besucht wird
-- Pfarrkirche in welcher der Pfarrer seine Amtsbefugnisse ausübt: mnd. parrochiekerke, F.:
nhd. Kirche einer Pfarrei, Gemeindekirche, Pfarrkirche in welcher der Pfarrer seine
Amtsbefugnisse ausübt, Pfarrkirche die von den Angehörigen der Pfarrei zum Gottesdienst
besucht wird
Pfarrkirchengeschworener«: mnd. parrekerkengeswærener*, parrekerkengeswærner,
parkerkengeswærner*, M.: nhd. »Pfarrkirchengeschworener«, vereidigter Kirchenvorsteher
Pfarrkirchhof«: mnd. parrekerkehof*, parrekerkhof, M.: nhd. »Pfarrkirchhof«, Kirchplatz
Pfarrlehen«: mnd. parrelÐhen*, parlÐn, parleen, parlehn, N.: nhd. »Pfarrlehen«, Stiftung
von Einkünften aus einer Pfarrei für die Geistlichen
Pfarrleute«: mhd. pfarreliute, pharreliute, st. M., st. N.: nhd. »Pfarrleute«, Pfarrkinder,
Pfarrgemeinde, Angehörige eines Pfarrbezirks
pfarrlich«: mnd. pernÏrisch***, Adj.: nhd. »pfarrlich«, den Pfarrer betreffend
Pfarrmagd: mnd. meierische*, meyersche, meigersche, meyrsche, mersche, mÐsche, F.:
nhd. Frau des Hofpächters, Leiterin des Wirtschaftsbetreibes, oberste Hausangestellte,
Haushälterin, Pfarrmagd, Beischläferin, Aufseherin
Pfarrmann«: mhd. pfarreman, pharreman, st. M.: nhd. »Pfarrmann«, Pfarrherr, Pfarrer,
Pfarrkind
Pfarrmesse«: mnd. parremisse, parmisse, paermisse, F.: nhd. »Pfarrmesse«, kanonischer
Gottesdienst, Messe für die Angehörigen der Pfarrei, Messe für die Angehörigen der
Kirchengemeinde
Pfarrpfründe: mnd. kerkenlÐhen*, kerkenlÐn, N.: nhd. Ausstattung einer Pfarrkirche,
Einkünfte einer Pfarrkirche, Pfarrpfründe, Recht zur Verlehnung einer Pfarrpfründe,
Kirchenpatronat, Einkünfte aus dem Kirchenpatronat; kerklÐhen*, kerklÐn, kerkelÐn, N.:
nhd. »Kirchlehen«, Ausstattung einer Pfarrkirche, Einkünfte einer Pfarrkirche, Pfarrpfründe,
Recht zur Verlehnung einer Pfarrpfründe, Kirchenpatronat, Einkünfte aus dem
Kirchenpatronat
-- Recht zur Verlehnung einer Pfarrpfründe: mnd. kerkenlÐhen*, kerkenlÐn, N.: nhd.
Ausstattung einer Pfarrkirche, Einkünfte einer Pfarrkirche, Pfarrpfründe, Recht zur
Verlehnung einer Pfarrpfründe, Kirchenpatronat, Einkünfte aus dem Kirchenpatronat;
kerklÐhen*, kerklÐn, kerkelÐn, N.: nhd. »Kirchlehen«, Ausstattung einer Pfarrkirche,
Einkünfte einer Pfarrkirche, Pfarrpfründe, Recht zur Verlehnung einer Pfarrpfründe,
Kirchenpatronat, Einkünfte aus dem Kirchenpatronat
Pfarrpriester«: mnd. parreprÐster, M.: nhd. »Pfarrpriester«, einer christlichen Gemeinde
vorstehender Geistlicher der die Amtsbefugnisse ausübt
Pfarrrechte -- kleines Gotteshaus ohne Pfarrrechte: mnd. kappelle (1), kapelle, F.: nhd.
Kapelle, Seitenkapelle einer Kirche, kleines Gotteshaus ohne Pfarrrechte, Kapelle eines
Spitals, Torkapelle, Burgkapelle, Hofkapelle
Pfarrschüler«: mnd. parreschȫlÏre*, parrescholer, parschȫler, parschȫlre, M.: nhd.
»Pfarrschüler«, in Ausbildung befindlicher Geistlicher, angehender Geistlicher, junger
Kleriker
Pfarrsprengel -- Kirche ohne Pfarrsprengel: mnd. veltkerke, F.: nhd. im Freien stehende
Kirche, Kirche ohne Pfarrsprengel
Pfarrstelle -- Inhaber einer Pfarrstelle: mhd. kirchenherre, sw. M.: nhd. Kirchenherr,
Kirchenpatron, Pfarrherr, Inhaber einer Pfarrstelle, Inhaber des Patronatsrechts, Vorsteher des
Kirchensprengels, Vorsteher einer Kirchengemeinde; kirchhÐrre*, kirchherre, kirchenherre,
sw. M.: nhd. »Kirchherr«, Kirchenpatron, Pfarrherr, Inhaber einer Pfarrstelle, Inhaber des
Patronatsrechts, Vorsteher des Kirchensprengels, Vorsteher einer Kirchengemeinde
Pfarrstelle -- Predigt anlässlich der Bewerbung um eine Pfarrstelle oder ein anderes
geistliches Amt: mnd. prȫveprÐdige, prȫvepreddige, prȫvepreddic, prȫfprÐdige, F.: nhd.
»Probepredigt«, Predigt anlässlich der Bewerbung um eine Pfarrstelle oder ein anderes
geistliches Amt
Pfarrstellen -- Vorschlagsrecht für die Besetzung von Pfarrstellen und das Recht auf
Vermögensverwaltung der betreffenden Kirche: mnd. patrænõtschop, F.: nhd.
»Patronschaft«, Amt des Stifters einer Kirche oder eines Kirchenamts bzw. dessen
Rechtsnachfolger, Vorschlagsrecht für die Besetzung von Pfarrstellen und das Recht auf
Vermögensverwaltung der betreffenden Kirche; patrænschop, F.: nhd. »Patronschaft«,
Patronat, Amt des Stifters einer Kirche oder eines Kirchenamtes bzw. dessen
Rechtsnachfolger, Vorschlagsrecht für die Besetzung von Pfarrstellen und das Recht auf
Vermögensverwaltung der betreffenden Kirche
Pfarrvikar: mnd. mÐdeprÐdigÏre*, mÐdeprÐdiger, M.: nhd. Mitprediger, Pfarrvikar,
Kollaborator; mÐdeprÐdikante*, mÐdeprÐdicante, M.: nhd. Mitprediger, Pfarrvikar,
Kollaborator; mitpastor, M.: nhd. Mitpastor, Pfarrvikar
Pfarrvolk«: mhd. pfarrevolc*, pharrevolc, st. N.: nhd. »Pfarrvolk«, Pfarrgemeinde
Pfarrvolk«: mnd. parrevolk*, parvolk, N.: nhd. »Pfarrvolk«, christliche Gemeinde,
Angehörige einer Pfarre, Angehörige einer Kirchengemeinde
Pfau: germ. *paw-, M.: nhd. Pfau
Pfau: an. põ-fugl, st. M. (a): nhd. Pfau; põi, sw. M. (n): nhd. Pfau
Pfau: ae. põw-a, sw. M. (n): nhd. Pfau; pé-a, sw. M. (n): nhd. Pfau
Pfau: as. põo 1, sw. M. (n): nhd. Pfau
Pfau: ahd. pfõwo* 35, phõwo*, pfõho*, pfõo*, sw. M. (n): nhd. Pfau
Pfau: mhd. pfõwe*, phõwe, pfoube, sw. M.: nhd. Pfau
-- als Pfau behandeln: mhd. pfÏwen, phÏwen*, sw. V.: nhd. »pfauen«, als Pfau behandeln
-- weiblicher Pfau: mhd. pfÏwinne, phÏwinne, st. F.: nhd. »Pfauin«, weiblicher Pfau,
Pfauenhenne
-- wie ein Pfau schillernder Stoff: mhd. paviliæn, st. M.: nhd. wie ein Pfau schillernder Stoff
Pfau: mnd. bõwelðn, M.: nhd. Pfau
Pfau: mnd. põwe, pauwe, põw, M.: nhd. Fasanenvogel, Pfau, Nachbildung eines Pfaues als
Teil eines Schmuckstücks; põwelðn (1), paweluen, põwlðn, põwlðne, paulun, põgelðn, M.:
nhd. Fasanenvogel, Pfau, Pfauenwedel
-- glänzend wie ein Pfau: mnd. põwenglÆssent, (Part. Prät.=)Adj.: nhd. glänzend wie ein Pfau
pfauchen«: mhd. pfðchen, phðchen, sw. V.: nhd. »pfauchen«, fauchen
Pfauen...: mhd. pfÏwÆn, pfõwÆn, phÏwÆn*, phõwÆn*, Adj.: nhd. aus Pfauenfedern
bestehend, Pfauen...
pfauen«: mhd. pfÏwen, phÏwen*, sw. V.: nhd. »pfauen«, als Pfau behandeln
pfauen«: mnd. põwÐren, sw. V.: nhd. »pfauen«
Pfauenauge: mnd. spÐgel (1), speyl, spÆgel, speigel, speiel, M., N.: nhd. Spiegel,
Spiegelbild, Abbild, Vorbild, Muster, Norm, Warnung, Lehrbuch, Ornament, Pfauenauge
Pfauenfeder (als Dekoration): mnd. põwenvÐdere, põwenvÐder, põwenvedder,
palvenvÐdere, F.: nhd. Pfauenfeder (als Dekoration)
Pfauenfeder: ahd. pfõwenfedara* 1, phõwenfedara*, st. F. (æ): nhd. Pfauenfeder
Pfauenfeder: mhd. pfõwensvedere*, pfõbesvedere, pfõnsvedere, st. F.: nhd. »Pfauensfeder«,
Pfauenfeder; pfõwenvedere, pfõvedere, pfõnvedere, phõwenvedere*, st. F.: nhd. Pfauenfeder
-- Auge der Pfauenfeder: mhd. pfõwenspiegel, phõwenspiegel, st. M.: nhd. »Pfauenspiegel«,
Auge der Pfauenfeder, Pfauenkraut
Pfauenfeder: mhd. stange, st. F., sw. F.: nhd. Stange, Horn, Geweih, Pfauenfeder
Pfauenfedern -- aus Pfauenfedern bestehend: mhd. pfÏwÆn, pfõwÆn, phÏwÆn*,
phõwÆn*, Adj.: nhd. aus Pfauenfedern bestehend, Pfauen...
Pfauenfedern -- Hut aus Pfauenfedern: mhd. pfõwenhuot, pfõbenhuot, phõwenhuot, st.
M.: nhd. »Pfauenhut«, Hut aus Pfauenfedern, Hut mit Pfauenfedern
Pfauenfedern -- Hut mit Pfauenfedern: mhd. pfõwenhuot, pfõbenhuot, phõwenhuot, st.
M.: nhd. »Pfauenhut«, Hut aus Pfauenfedern, Hut mit Pfauenfedern
Pfauenfedern -- Wedel aus Pfauenfedern: mnd. põwenquast, pauwenquast, M.: nhd.
»Pfauenquast«, Wedel aus Pfauenfedern
Pfauenfleisch: mnd. põwenvlÐsch, põwenvleisch, N.: nhd. Pfauenfleisch
Pfauenhenne: ahd. pfõwin* 1, phõwin*, pfõin*, phõin, st. F. (jæ): nhd. »Pfauin«,
Pfauenhenne
Pfauenhenne: mhd. pfÏwinne, phÏwinne, st. F.: nhd. »Pfauin«, weiblicher Pfau, Pfauenhenne
Pfauenhut«: mhd. pfõwenhuot, pfõbenhuot, phõwenhuot, st. M.: nhd. »Pfauenhut«, Hut aus
Pfauenfedern, Hut mit Pfauenfedern
Pfauenkraut: mhd. pfõwenspiegel, phõwenspiegel, st. M.: nhd. »Pfauenspiegel«, Auge der
Pfauenfeder, Pfauenkraut
Pfauenmist: mnd. põwenhær*, põwenhõr, põwenhaer, N.: nhd. Pfauenmist
Pfauenquast«: mnd. põwenquast, pauwenquast, M.: nhd. »Pfauenquast«, Wedel aus
Pfauenfedern
Pfauenschwanz: mnd. põwelðnswans*, põwelðnschwanz, põgelðnschwanz, M.: nhd.
Pfauenschwanz; põwensõgel*, põwenzõgel, põwenczagel, M.: nhd. Pfauenschwanz;
põwenswans*, põwenswanz, M.: nhd. Pfauenschwanz
Pfauensfeder«: mhd. pfõwensvedere*, pfõbesvedere, pfõnsvedere, st. F.: nhd.
»Pfauensfeder«, Pfauenfeder
Pfauenspiegel«: mhd. pfõwenspiegel, phõwenspiegel, st. M.: nhd. »Pfauenspiegel«, Auge
der Pfauenfeder, Pfauenkraut
Pfauentritt: mhd. pfõwentrit*, phõwentrit, st. M.: nhd. Pfauentritt
Pfauenwedel: mnd. põwelðn (1), paweluen, põwlðn, põwlðne, paulun, põgelðn, M.: nhd.
Fasanenvogel, Pfau, Pfauenwedel
Pfaues -- Nachbildung eines Pfaues als Teil eines Schmuckstücks: mnd. põwe, pauwe,
põw, M.: nhd. Fasanenvogel, Pfau, Nachbildung eines Pfaues als Teil eines Schmuckstücks
Pfauhenne: ae. põw-e, sw. F. (n): nhd. »Pfauin«, Pfauhenne
Pfauin«: ae. põw-e, sw. F. (n): nhd. »Pfauin«, Pfauhenne
Pfauin«: ahd. pfõwin* 1, phõwin*, pfõin*, phõin, st. F. (jæ): nhd. »Pfauin«, Pfauenhenne
Pfauin«: mhd. pfÏwinne, phÏwinne, st. F.: nhd. »Pfauin«, weiblicher Pfau, Pfauenhenne
Pfausschwanz«: mnd. põwesswans*, põwsswanz, M.: nhd. »Pfausschwanz«
Pfebe: germ. *pepo-, germ.?, Sb.: nhd. Pfebe
Pfebe: as. pethu-ma* 6, sw. F. (n): nhd. Pfebe
Pfebe: ahd. pedema* 20, pfedema, sw. F. (n): nhd. Pfebe, Melone, Kürbis; pedemo* 6,
pfedemo, sw. M. (n): nhd. Pfebe, Melone, Kürbis; pepano* 5, bebano*, sw. M. (n): nhd.
Pfebe, Kürbis, Melone; pepinna* 2, bebinna*, st. F. (jæ): nhd. Pfebe, Kürbis, Melone
Pfebe: mnd. ? melæne, F.: nhd. Melone, Frucht der cucumis melo, Pfebe?; pÐdeme,
peydeme, põdeme, Sb.: nhd. große Frucht, melonenartiges oder kürbisartiges Gewächs, Pfebe;
pfÐbe, F.: nhd. Pfebe, große Frucht melonenartiger oder kürbisartiger Gewächse
Pfeffer -- indischer Pfeffer: mnd. kobÐbe, kabebe, kubÐbe, M.: nhd. »Kubebe«, indischer
Pfeffer, Gewürzfrucht, Arzneifrucht
Pfeffer -- javanischer Pfeffer: mhd. kðbebe, kðbÐbe, kubÐbe, sw. F.: nhd. javanischer
Pfeffer, Kubebenpfeffer, Zibebe, Rosine
Pfeffer -- mit Pfeffer gewürzter Kuchen: mnd. brðwekæke, M.: nhd. mit Pfeffer gewürzter
Kuchen
Pfeffer -- Schwarzer Pfeffer: mhd. swarzpfeffer 3, st. M., st. N.: nhd. Schwarzer Pfeffer
Pfeffer: germ. *piper, M.: nhd. Pfeffer
Pfeffer: an. pip-ari, pip-ar-r, M.: nhd. Pfeffer
Pfeffer: ae. pip-or, st. M. (a?): nhd. Pfeffer
Pfeffer: afries. pip-er 1 und häufiger?, st. M. (a?): nhd. Pfeffer
Pfeffer: as. *pip-er-i?, as.?, st. M. (ja): nhd. Pfeffer
Pfeffer: ahd. pfeffar* 15, pheffar*, pfeffur*, st. M. (a?): nhd. Pfeffer, Schwarzer Pfeffer
-- Schwarzer Pfeffer: ahd. pfeffar* 15, pheffar*, pfeffur*, st. M. (a?): nhd. Pfeffer, Schwarzer
Pfeffer
-- weißer Pfeffer: ahd. wÆzpfeffur* 2, wÆzpheffur*, wÆzpfeffar*, ahd.?, st. M. (a?): nhd.
weißer Pfeffer, Steinkorn des Pfeffers
Pfeffer: mhd. pfeffer, pheffer, st. M., st. N.: nhd. Pfeffer, Pfefferbrühe
Pfeffer: mnd. pÐper, pepper, pfeffer, pipper, pöpper, M.: nhd. Pfeffer, Pfefferpflanze, unter
Verwendung von Pfeffer zubereitetes Nahrungsmittel, stark gewürzte Brühe, Ragout,
Doldenblütler, Bärwurz
-- afrikanischer Pfeffer: mnd. paradÆseskærn, paradÆseskæren, N.: nhd. Paradieskorn,
Malaguetapfeffer, afrikanischer Pfeffer, Samen (M.) des Malaguetapfeffers, Same (M.) (1)
des Malaguetapfeffers; paradÆskærn, pardÐskærn, paradieskærn, pardÆskærn, pardǖskærn,
parÆskærn, perdÆskærn, paradÆskoern, N.: nhd. Paradieskorn, Malaguetapfeffer,
afrikanischer Pfeffer, Samen (M.) des Malaguetapfeffers, Same (M.) (1) des
Malaguetapfeffers
-- Fischgericht aus Neunaugen das unter Verwendung von Pfeffer und anderen Gewürzen
zubereitet wurde: mnd. nÐgenægenpÐper, negenogen peper, M.: nhd. »Neunaugenpfeffer«,
Fischgericht aus Neunaugen das unter Verwendung von Pfeffer und anderen Gewürzen
zubereitet wurde
-- gemahlener Pfeffer: mnd. pÐperpðder, N.: nhd. »Pfefferpuder«, gemahlener Pfeffer;
pÐperpulver, pepperpulver, N.: nhd. »Pfefferpulver«, gemahlener Pfeffer
-- Gericht das unter Verwendung von Pfeffer und anderen Gewürzen zubereitet wird: mnd.
pÐpermæs, pÐpermoeß, N.: nhd. »Pfeffermus«, Pfefferbrühe, Gericht das unter Verwendung
von Pfeffer und anderen Gewürzen zubereitet wird
-- Gericht mit Pfeffer zubereiten: mnd. pÐperen (1), peperen, sw. V.: nhd. »pfeffern« (V.),
Gericht mit Pfeffer zubereiten, würzen
-- Geschäftstätigkeit mit Pfeffer: mnd. pÐperhandel, M.: nhd. »Pfefferhandel«,
Geschäftstätigkeit mit Pfeffer, Handel mit Importgewürzen, Handel mit Pfeffer
-- Handel mit Pfeffer: mnd. pÐperhandel, M.: nhd. »Pfefferhandel«, Geschäftstätigkeit mit
Pfeffer, Handel mit Importgewürzen, Handel mit Pfeffer
-- mit Pfeffer gefüllter Sack: mnd. pÐpersak, M.: nhd. »Pfeffersack«, mit Pfeffer gefüllter
Sack
-- unter Verwendung von Pfeffer und anderen Gewürzen zubereitetes Fleischgericht: mnd.
pÐperbrõde*, pÐperbrõden, M.: nhd. »Pfefferbraten« (M.), unter Verwendung von Pfeffer
und anderen Gewürzen zubereitetes Fleischgericht; pÐperkenbrõde, M.: nhd. »Pfefferbraten«
(M.), unter Verwendung von Pfeffer und anderen Gewürzen zubereitetes Fleischgericht;
pÐpervlÐsch, pÐpervleisch, N.: nhd. unter Verwendung von Pfeffer und anderen Gewürzen
zubereitetes Fleischgericht
-- unter Verwendung von Pfeffer zubereitetes Nahrungsmittel: mnd. pÐper, pepper, pfeffer,
pipper, pöpper, M.: nhd. Pfeffer, Pfefferpflanze, unter Verwendung von Pfeffer zubereitetes
Nahrungsmittel, stark gewürzte Brühe, Ragout, Doldenblütler, Bärwurz
-- Zins in Pfeffer bestehend: mnd. pÐpergelt, peppergelt, N.: nhd. »Pfeffergeld«, durch
Geldzahlung substituierte Naturalabgabe an die Obrigkeit, Zins in Pfeffer bestehend
Pfefferbaum: mhd. pfefferboum*, pfefferpoum, phefferboum, st. M.: nhd. Pfefferbaum,
Pfefferstrauch
Pfefferbraten« (M.): mnd. pÐperbrõde*, pÐperbrõden, M.: nhd. »Pfefferbraten« (M.),
unter Verwendung von Pfeffer und anderen Gewürzen zubereitetes Fleischgericht;
pÐperkenbrõde, M.: nhd. »Pfefferbraten« (M.), unter Verwendung von Pfeffer und anderen
Gewürzen zubereitetes Fleischgericht
Pfefferbrei«: mnd. pÐperbrÆ, M.: nhd. »Pfefferbrei«, stark gewürztes Gericht
Pfefferbrühe: mhd. pfeffer, pheffer, st. M., st. N.: nhd. Pfeffer, Pfefferbrühe
Pfefferbrühe: mnd. pÐpermæs, pÐpermoeß, N.: nhd. »Pfeffermus«, Pfefferbrühe, Gericht
das unter Verwendung von Pfeffer und anderen Gewürzen zubereitet wird
Pfefferchen«: mnd. pÐperken***, N.: nhd. »Pfefferchen«, scharf gewürztes Gericht (N.) (2)
Pfeffergeld«: mnd. pÐpergelt, peppergelt, N.: nhd. »Pfeffergeld«, durch Geldzahlung
substituierte Naturalabgabe an die Obrigkeit, Zins in Pfeffer bestehend
Pfefferhandel«: mnd. pÐperhandel, M.: nhd. »Pfefferhandel«, Geschäftstätigkeit mit
Pfeffer, Handel mit Importgewürzen, Handel mit Pfeffer
Pfefferkorn: mhd. pfefferkorn, pfefferchorn, phefferkorn, st. N.: nhd. Pfefferkorn
Pfefferkorn«: mnd. pÐperkærn, pepperkærn, pÐperkorn, N.: nhd. »Pfefferkorn«,
Samenkorn der Pfefferpflanze
Pfefferkörnlein: mhd. pfefferkörnelÆn*, phefferkörnelÆn, st. N.: nhd. Pfefferkörnlein
Pfefferkraut: ahd. ? gartkwenela* 11, gartquenela*, gartkonila*, gartkunela*, st. F. (æ)?,
sw. F. (n)?: nhd. Bohnenkraut, Pfefferkraut?
Pfefferkraut: mhd. pfefferkrðt, phefferkrðt, st. N.: nhd. Pfefferkraut, Bohnenkraut; ?
pfefferwurz* 2, phefferwurz, st. F.: nhd. »Pfefferwurz«, Pfefferkraut?
Pfefferkraut: mnd. gargala, Sb.: nhd. Gartensaturei, Kölle, Pfefferkraut; gõrtkȫnele, F.: nhd.
Gartensaturei, Kölle, Pfefferkraut; kölle, Sb.: nhd. eine Würzpflanze, Pfefferkraut,
Bohnenkraut
Pfefferkraut«: mnd. pÐperkrðt, pÐperkrðt, N.: nhd. »Pfefferkraut«, Saturei
Pfefferkuchen: ahd. pfeffarzelto* 2, pheffarzelto*, sw. M. (n): nhd. Pfefferkuchen
Pfefferkuchen: mnd. kæke, koeke, koike, kouke, k¦ke, M., F.: nhd. Kuchen, Brot,
Gebackenes, Festkuchen, Pfannkuchen, Pfefferkuchen, Waffelkuchen, Pastete, Ölkuchen,
Rückstand beim Ölschlagen; krðtkæke, M.: nhd. Gewürzkuchen, Pfefferkuchen
-- haltbarerer Pfefferkuchen: mnd. gÐrkæke, M.: nhd. brauner Gewürzkuchen, haltbarerer
Pfefferkuchen
Pfefferkuchen«: mnd. pÐperkæke, pepperkæke, pÐperkðke, M.: nhd. »Pfefferkuchen«,
stark gewürztes Backwerk
Pfefferkuchenbrot: mnd. krǖdebræt, krudebræt, M.: nhd. gewürztes Brot, Kümmelbrot,
Pfefferkuchenbrot
Pfefferkümmel -- römischer Pfefferkümmel: mnd. pÐperkȫme, pÐperk²me, pÐperkȫm,
pepkȫme, pepperkȫme, pÐterkȫme, M.: nhd. »Pfefferkümmel«, Kümmel, Kreuzkümmel,
römischer Pfefferkümmel; pÐperkȫmel, pepperkȫmel, pÐperkÐmele, pÐperkõment, M.: nhd.
»Pfefferkümmel«, Kümmel, Kreuzkümmel, römischer Pfefferkümmel
Pfefferkümmel: mnd. karve, karwe, karowe, Sb.: nhd. Karbe, Karbei, Mattkümmel,
Pfefferkümmel, Feldkümmel
Pfefferkümmel«: mnd. pÐperkȫme, pÐperk²me, pÐperkȫm, pepkȫme, pepperkȫme,
pÐterkȫme, M.: nhd. »Pfefferkümmel«, Kümmel, Kreuzkümmel, römischer Pfefferkümmel;
pÐperkȫmel, pepperkȫmel, pÐperkÐmele, pÐperkõment, M.: nhd. »Pfefferkümmel«,
Kümmel, Kreuzkümmel, römischer Pfefferkümmel
Pfefferlake«: mnd. pÐperlõke, F.: nhd. »Pfefferlake«, gewürzte Brühe, Lake in der Fleisch
eingelegt wird
Pfefferlein«: mnd. pÐperlÆn, N.: nhd. »Pfefferlein«, stark gewürzte Brühe in der Fleisch
oder Fisch eingelegt wird
Pfefferling«: mhd. pfefferlinc*, phefferlinc, phifferlinc, st. M.: nhd. »Pfefferling«,
Pfifferling, Pfefferschwamm, Gelbling
Pfeffer-Milchling: mhd. ? huntswamme 1, sw. M.: nhd. »Hundschwamm«, PfefferMilchling?, Bezeichnung für einen wohl minderwertigen Pilz
Pfefferminze: ahd. balsamo* 2, sw. M. (n): nhd. »Balsam«, Minze, Pfefferminze,
Krauseminze
Pfeffermühle«: mnd. pÐpermȫle, pÐpermölle, pÐpermole, pÐpermõle, F.: nhd.
»Pfeffermühle«, Gewürzmühle, Handmühle, ein Mühlengebäude, größere Gewürzmühle?
Pfeffermus«: afries. pip-er-mæs 2, st. N. (a): nhd. »Pfeffermus«, Pfefferspeise, gepfefferte
Speise
Pfeffermus«: mnd. pÐpermæs, pÐpermoeß, N.: nhd. »Pfeffermus«, Pfefferbrühe, Gericht
das unter Verwendung von Pfeffer und anderen Gewürzen zubereitet wird
pfeffern: an. pipr-a (2), sw. V.: nhd. pfeffern, würzen
pfeffern: mhd. pfefferen*, pheffern, sw. V.: nhd. pfeffern, würzen
pfeffern« (V.): mnd. pÐperen (1), peperen, sw. V.: nhd. »pfeffern« (V.), Gericht mit Pfeffer
zubereiten, würzen
Pfefferpflanze: mnd. pÐper, pepper, pfeffer, pipper, pöpper, M.: nhd. Pfeffer,
Pfefferpflanze, unter Verwendung von Pfeffer zubereitetes Nahrungsmittel, stark gewürzte
Brühe, Ragout, Doldenblütler, Bärwurz
-- Samenkorn der Pfefferpflanze: mnd. pÐperkærn, pepperkærn, pÐperkorn, N.: nhd.
»Pfefferkorn«, Samenkorn der Pfefferpflanze
Pfefferpuder«: mnd. pÐperpðder, N.: nhd. »Pfefferpuder«, gemahlener Pfeffer
Pfefferpulver«: mnd. pÐperpulver, pepperpulver, N.: nhd. »Pfefferpulver«, gemahlener
Pfeffer
Pfefferrebe«: mnd. pÐperrÐbe, F.: nhd. »Pfefferrebe«, Pfefferstrauch
Pfeffers -- Steinkorn des Pfeffers: ahd. wÆzpfeffur* 2, wÆzpheffur*, wÆzpfeffar*, ahd.?,
st. M. (a?): nhd. weißer Pfeffer, Steinkorn des Pfeffers
Pfeffers -- zerstoßene Früchte oder Samenkörner des indischen Pfeffers: mnd.
kobÐbenpulver*, kubÐbenpulver, N.: nhd. »Kubebenpulver«, zerstoßene Früchte oder
Samenkörner des indischen Pfeffers
Pfeffersack: mhd. pfeffersac, pheffersac*, st. M.: nhd. Pfeffersack
Pfeffersack«: mnd. pÐpersak, M.: nhd. »Pfeffersack«, mit Pfeffer gefüllter Sack
Pfefferschwamm: mhd. pfefferlinc*, phefferlinc, phifferlinc, st. M.: nhd. »Pfefferling«,
Pfifferling, Pfefferschwamm, Gelbling
Pfefferspeise: afries. pip-er-mæs 2, st. N. (a): nhd. »Pfeffermus«, Pfefferspeise, gepfefferte
Speise
Pfefferstrauch: ahd. pfeffarboum 5, st. M. (a): nhd. Pfefferstrauch
Pfefferstrauch: mhd. pfefferboum*, pfefferpoum, phefferboum, st. M.: nhd. Pfefferbaum,
Pfefferstrauch
Pfefferstrauch: mnd. pÐperrÐbe, F.: nhd. »Pfefferrebe«, Pfefferstrauch
Pfefferstube«: mnd. pÐperstæven, M.: nhd. »Pfefferstube«, Gebäude in dem Gewürze
gelagert werden
Pfefferwurz«: mhd. pfefferwurz* 2, phefferwurz, st. F.: nhd. »Pfefferwurz«, Pfefferkraut?
pfei«: mhd. pfÆ, phÆ*, Interj.: nhd. »pfei«, pfui
Pfeid«: mhd. pfeit, pheit, st. N., st. F.: nhd. »Pfeid«, Hemd
Pfeidel«: mhd. pfeitel, pheitel, st. N.: nhd. »Pfeidel«, Hemd, Hemdchen
Pfeidtuch«: mhd. pfeittuoch*, pheittuoch, st. N.: nhd. »Pfeidtuch«, Tuch für Unterkleid
pfeien«: mhd. pfÆen*, phÆen, sw. V.: nhd. »pfeien«, verspotten
Pfeifchen«: mnd. ? pÆpeken*, pÆpken, N.: nhd. »Pfeifchen«?, Kuss; pÆpesken*,
pÆpeschen*, pÆpschen, N.: nhd. »Pfeifchen«, kleine Pfeife
Pfeife -- auf der Pfeife zum Tanz aufspielen: mnd. vȫrpÆpen, sw. V.: nhd. vorpfeifen, auf
der Pfeife zum Tanz aufspielen
Pfeife -- aus einem Stück hergestellte Pfeife: mnd. blokpÆpe, F.: nhd. »Blockpfeife«, aus
einem Stück hergestellte Pfeife, nicht zerlegbare Pfeife
Pfeife -- Knochenrohr als Pfeife: mhd. swegelbein, st. N.: nhd. »Flötbein«, Knochenrohr als
Pfeife, Flöte aus Röhrenknochen
Pfeife -- nicht zerlegbare Pfeife: mnd. blokpÆpe, F.: nhd. »Blockpfeife«, aus einem Stück
hergestellte Pfeife, nicht zerlegbare Pfeife
Pfeife: germ. *pÆpa, F.: nhd. Pfeife
Pfeife: an. pÆp-a, F.: nhd. Röhre, Pfeife
Pfeife: ae. hwi-s-tl-e, wi-s-tl-e, sw. F. (n): nhd. Ried (N.) (1), Rohr, Pfeife; pÆp-e, sw. F. (n):
nhd. Pfeife, Röhre, Kanal
Pfeife: afries. pÆp-e 2, sw. F. (n): nhd. Pfeife, Armröhre
Pfeife: as. pÆpa* 1, sw. F. (n): nhd. Pfeife, Röhre
Pfeife: ahd. pfÆfa* 16, phÆfa, sw. F. (n): nhd. Pfeife, Flöte; swegala* 57, st. F. (æ), sw. F.
(n): nhd. Schwegel, Flöte, Pfeife, Orgelpfeife, Rohr; swegalbein* 1, st. N. (a): nhd.
»Schwegelknochen«, Blasinstrument, Pfeife, Flöte, Knochenflöte; tudellus* 1 und häufiger?,
lat.-ahd.?, M.: nhd. Pfeife, Röhre
-- Pfeife aus Knochen: ahd. beinpfÆfa* 1, beinphÆfa*, sw. F. (n): nhd. »Knochenpfeife«,
Pfeife aus Knochen, Knochenflöte
Pfeife: mhd. flÆhe, sw. F.: nhd. Pfeife; klie, clie, st. F.: nhd. Pfeife
Pfeife: mhd. pfif*, phif, st. F.: nhd. Pfeife, Blasinstrument; pfÆfe, pfife*, phife, pfÆpfe, sw.
F., st. F.: nhd. Pfeife, Blasinstrument; purdðne, sw. M.: nhd. Pfeife; rær, st. M., st. N.: nhd.
Rohr, Schilf, Schilfrohr, Röhricht, Schilfrohr, Bambusrohr, aus Rohr Gemachtes, Pfeife,
Menge von Rohr
-- auf der Pfeife spielen: mhd. pfÆfen (1), phÆfen, st. V., sw. V.: nhd. blasen, pfeifen, auf der
Pfeife spielen, vorpfeifen
Pfeife: mnd. flöite, floite, fleute, fleite, vlöite, flöte, sw. F.: nhd. Flöte, Pfeife,
Holzblasinstrument, Blasinstrument, spitzes Kelchglas ohne Fuß, langes Trinkglas
-- auf der Pfeife blasen: mnd. flöiten, floiten, fleuten, flöten, fleyten, fleiten, fl²ten, sw. V.:
nhd. flöten, Flöte blasen, Holzblasinstrument blasen, pfeifen, auf der Pfeife blasen,
Pfeifensignal geben, mit dem Munde pfeifen (aus Schmerz oder Verwunderung sowie
Langeweile), sich eins pfeifen
-- zweitonige Pfeife: mnd. hümmelke, hümmeke, h¦mmlge, h¦mlge, Sb.: nhd.
Holzblasinstrument, zweitonige Pfeife, Orgelstimme
Pfeife: mnd. pÆpe (1), pfiffe, pippe, pibe, F.: nhd. Pfeife, Röhre, Rohr, zylindrischer
Hohlkörper, Blasinstrument, Signalpfeife, Pfeife zur Nachahmung von Tiergeräuschen, Flöte,
Orgelpfeife, Pfeife des Dudelsacks, Röhrknochen, Röhre zur Leitung von Flüssigkeiten,
Brunnenröhre, Wasserröhre, Wasserleitung, Brunnen, Abwasserleitung, Kanal, Saugrohr,
Tülle eines Leuchters bzw. Kerzenständers, Kelchröhrchen, Leuchterhals, schmaler Graben
(M.) zur Bewässerung bzw. Entwässerung, langes schmales Fass, Garnspule, Spulröhrchen in
der Weberei, Zierröhrchen an Quasten, Armröhre, Beinröhre, kleiner Flüssigkeitsbehälter,
kleine Kanne, Kartäscher, mit explosivem Material gefüllte Röhre
-- eine Pfeife: mnd. rottenrÐt, rattenrÐt, N.: nhd. eine Pfeife
-- Flöte bzw. Pfeife blasen: mnd. pÆpelen, st. V., sw. V.: nhd. piepen, pfeifen, musizieren,
Blasinstrument spielen, Flöte bzw. Pfeife blasen, pfeifende Geräusche erzeugen, in eine
Signalspeife stoßen, Vogelgeräusche nachahmen, knistern, zischen, quietschen, klingeln,
ertönen, klagen, wehklagen, jammern, winseln; pÆpen (1), st. V., sw. V.: nhd. piepen,
pfeifen, musizieren, Blasinstrument spielen, Flöte bzw. Pfeife blasen, pfeifende Geräusche
erzeugen, in eine Signalspeife stoßen, Vogelgeräusche nachahmen, knistern, zischen,
quietschen, klingeln, ertönen, klagen, jammern, winseln, wehklagen
-- kleine Pfeife: mnd. pÆpesken*, pÆpeschen*, pÆpschen, N.: nhd. »Pfeifchen«, kleine
Pfeife
-- Pfeife aus Schilfrohr: mnd. rær (1), roer, roir, roor, rȫr, r²r, rðr, N.: nhd. Rohr, Schilf, Pfeife
aus Schilfrohr, Schreibrohr, Rohrfeder, Röhricht, mit Schilfrohr bestandenes Gelände,
länglicher zylindrischer Hohlkörper, Röhre, Wasserleitung, Abflussrohr, Auslass an Gefäßen,
Blasrohr, Rohrstock, Zimtrinde?, Schusswaffe mit langem Lauf, Schießrohr, Kanone,
Handfeuerwaffe, Muskete, Röhrenknochen (Bedeutung örtlich beschränkt und jünger),
Vorrichtung am Webstuhl, Spule (Bedeutung örtlich beschränkt), Röhrchen als aufgenähter
Kleiderschmuck (Bedeutung örtlich beschränkt)
-- Pfeife bzw. Röhre um Kerzen daraufzustecken bzw. hineinzustecken: mnd. lichtpÆpe,
lichtpipe, lechtpÆpe, F.: nhd. Pfeife bzw. Röhre um Kerzen daraufzustecken bzw.
hineinzustecken
-- Pfeife des Dudelsacks: mnd. pÆpe (1), pfiffe, pippe, pibe, F.: nhd. Pfeife, Röhre, Rohr,
zylindrischer Hohlkörper, Blasinstrument, Signalpfeife, Pfeife zur Nachahmung von
Tiergeräuschen, Flöte, Orgelpfeife, Pfeife des Dudelsacks, Röhrknochen, Röhre zur Leitung
von Flüssigkeiten, Brunnenröhre, Wasserröhre, Wasserleitung, Brunnen, Abwasserleitung,
Kanal, Saugrohr, Tülle eines Leuchters bzw. Kerzenständers, Kelchröhrchen, Leuchterhals,
schmaler Graben (M.) zur Bewässerung bzw. Entwässerung, langes schmales Fass,
Garnspule, Spulröhrchen in der Weberei, Zierröhrchen an Quasten, Armröhre, Beinröhre,
kleiner Flüssigkeitsbehälter, kleine Kanne, Kartäscher, mit explosivem Material gefüllte
Röhre
-- Pfeife im Basswerk der Orgel: mnd. quintdÐnenbas*, quintdÆnenbas, M.: nhd. Pfeife im
Basswerk der Orgel, Gedacktpfeife mit enger Monsur die neben dem Grundton deutlich die
Quinte hören lässt
-- Pfeife zur Nachahmung von Tiergeräuschen: mnd. pÆpe (1), pfiffe, pippe, pibe, F.: nhd.
Pfeife, Röhre, Rohr, zylindrischer Hohlkörper, Blasinstrument, Signalpfeife, Pfeife zur
Nachahmung von Tiergeräuschen, Flöte, Orgelpfeife, Pfeife des Dudelsacks, Röhrknochen,
Röhre zur Leitung von Flüssigkeiten, Brunnenröhre, Wasserröhre, Wasserleitung, Brunnen,
Abwasserleitung, Kanal, Saugrohr, Tülle eines Leuchters bzw. Kerzenständers,
Kelchröhrchen, Leuchterhals, schmaler Graben (M.) zur Bewässerung bzw. Entwässerung,
langes schmales Fass, Garnspule, Spulröhrchen in der Weberei, Zierröhrchen an Quasten,
Armröhre, Beinröhre, kleiner Flüssigkeitsbehälter, kleine Kanne, Kartäscher, mit explosivem
Material gefüllte Röhre
Pfeife: mnd. strente, F.: nhd. Pfeife, Röhre, Spritze, Wasserspritze als Kinderspielzeug,
Klistierspritze, Spritze zum Löschen von Feuer, Gießkanne zum Einsprengen von Leinen (N.)
auf der Bleiche
-- Pfeife in der Tabak geraucht wird: mnd. tabakespÆpe*, tabakspÆpe, F.: nhd.
»Tabakspfeife«, Pfeife in der Tabak geraucht wird
pfeifen -- auf dem Blatte pfeifen: mhd. blaten, sw. V.: nhd. pflücken, entlauben, auf dem
Blatte pfeifen
Pfeifen -- Gesamtheit der Pfeifen an der Orgel: mnd. pÆpewerk*, pÆpwerk, N.: nhd.
»Pfeifwerk«, Gesamtheit der Pfeifen an der Orgel
-- Ohren pfeifen: mnd. ærenpÆpen*** (1), sw. V.: nhd. Ohren pfeifen, Ohren sausen
Pfeifen (N.): mhd. pfÆfen* (2), phÆfen, st. N.: nhd. Pfeifen (N.)
Pfeifen (N.): mhd. wispel, st. M.: nhd. »Wispel«, Wispeln, Zischeln, Zischen, Pfeifen (N.)
Pfeifen (N.): mnd. pÆpe*** (2)?, N.: nhd. Pfeifen (N.), Winseln, Jammern; pÆpen*** (2),
pÆpent***, N.: nhd. Piepen (N.), Pfeifen (N.); pÆpinge***, F.: nhd. Pfeifen (N.)
pfeifen: idg. *¨øei- (2)?, V.: nhd. zischen, pfeifen, wispern; *¨øeik-?, V.: nhd. zischen,
pfeifen; *søei-, *søi-, V.: nhd. zischen, pfeifen; *søeighl-?, V.: nhd. zischen, pfeifen;
*søeizd-, V.: nhd. zischen, pfeifen
pfeifen: an. blÆ-s-tr-a, sw. V.: nhd. pfeifen
pfeifen: ae. hwÆ-n-an, st. V. (1): nhd. zischen, sausen, pfeifen; hwi-s-tl-ian, sw. V. (2): nhd.
pfeifen
Pfeifen: ae. hwi-s-tl-ung, st. F. (æ): nhd. Pfeifen
pfeifen: ae. pÆp-ian, sw. V. (2): nhd. pfeifen; swæg-an (1), st. V. (7)=red. V. (2): nhd.
tönen, rauschen, brüllen, heulen, pfeifen, rasseln
pfeifen: ahd. pfÆfæn* 1, phÆfæn*, sw. V. (2): nhd. pfeifen
Pfeifen: ahd. wispalæd* 2, st. M. (a?, i?): nhd. Flüstern, Zischeln, Zischen, Pfeifen, Säuseln;
wispalædÆ* 2, st. F. (Æ): nhd. Zischeln, Zischen, Pfeifen
pfeifen: ahd. wispalæn* 3, sw. V. (2): nhd. wispeln, lispeln, flüstern, pfeifen, zischeln,
zischen
Pfeifen: ahd. wispalunga* 1, st. F. (æ): nhd. Zischeln, Zischen, Pfeifen
pfeifen: mhd. garren, sw. V.: nhd. pfeifen
pfeifen: mhd. organieren, orgenieren, sw. V.: nhd. orgeln, pfeifen, musizieren, singen;
pfÆfen (1), phÆfen, st. V., sw. V.: nhd. blasen, pfeifen, auf der Pfeife spielen, vorpfeifen;
pfÆferen*, pfÆfern*, pÆferen*, pÆfern, sw. V.: nhd. pfeifen
pfeifen: mhd. singen (1), st. V.: nhd. singen, vorsingen, besingen, dichten (V.) (1), Messe
lesen, Messe feiern, frohlocken, pfeifen, schwirren, knistern, prasseln, zischen; swegelen,
sweglen sw. V.: nhd. flöten, auf der Flöte spielen, blasen, pfeifen
pfeifen: mhd. wispelen* (1), wispeln, wispelæt, sw. V.: nhd. »wispeln«, wispern, zischen,
pfeifen, säuselnd
-- anfangen zu pfeifen: mhd. ðfpfÆfen, ðfphÆfen, sw. V.: nhd. »aufpfeifen«, anfangen zu
pfeifen, zum Tanz pfeifen, aufspielen
-- zum Tanz pfeifen: mhd. ðfpfÆfen, ðfphÆfen, sw. V.: nhd. »aufpfeifen«, anfangen zu
pfeifen, zum Tanz pfeifen, aufspielen
pfeifen: mnd. blõden, bladen, sw. V.: nhd. Blätter abstreifen, Blätter abpflücken, Weinstöcke
abblattern, pfeifen, mitteilen
-- Schluss pfeifen: mnd. afpÆpen, sw. V.: nhd. »abpfeifen«, Kehraus spielen, Schluss pfeifen
pfeifen: mnd. flöiten, floiten, fleuten, flöten, fleyten, fleiten, fl²ten, sw. V.: nhd. flöten, Flöte
blasen, Holzblasinstrument blasen, pfeifen, auf der Pfeife blasen, Pfeifensignal geben, mit
dem Munde pfeifen (aus Schmerz oder Verwunderung sowie Langeweile), sich eins pfeifen
-- sich eins pfeifen: mnd. flöiten, floiten, fleuten, flöten, fleyten, fleiten, fl²ten, sw. V.: nhd.
flöten, Flöte blasen, Holzblasinstrument blasen, pfeifen, auf der Pfeife blasen, Pfeifensignal
geben, mit dem Munde pfeifen (aus Schmerz oder Verwunderung sowie Langeweile), sich
eins pfeifen
pfeifen: mnd. pÆpelen, st. V., sw. V.: nhd. piepen, pfeifen, musizieren, Blasinstrument
spielen, Flöte bzw. Pfeife blasen, pfeifende Geräusche erzeugen, in eine Signalspeife stoßen,
Vogelgeräusche nachahmen, knistern, zischen, quietschen, klingeln, ertönen, klagen,
wehklagen, jammern, winseln; pÆpen (1), st. V., sw. V.: nhd. piepen, pfeifen, musizieren,
Blasinstrument spielen, Flöte bzw. Pfeife blasen, pfeifende Geräusche erzeugen, in eine
Signalspeife stoßen, Vogelgeräusche nachahmen, knistern, zischen, quietschen, klingeln,
ertönen, klagen, jammern, winseln, wehklagen; pÆven, pÆwen, V.: nhd. pfeifen
pfeifen: mnd. sleteren, sletern, V.: nhd. zischen, schwirren, schrillen, knirschen, knarren,
pfeifen, sausen?; tussen*** (2), mnd.?, sw. V.: nhd. zischen, pfeifen
Pfeifen: mnd. tussen* (3), tussent, mnd.?, N.: nhd. Zischen, Pfeifen
-- Orgelregister aus kleinen Pfeifen: mnd. simbalum, cymbalum, N.: nhd. Cymbalon, Schelle,
Orgelregister aus kleinen Pfeifen; simbel, simbele, zimbell, zimbel*, zymbel, simele, sinbel,
F.: nhd. Zimbel, Cymbalon, Schelle, Orgelregister aus kleinen Pfeifen
pfeifen: mnd. wispelen, sw. V.: nhd. »wispeln«, zischen, säuseln, pfeifen, lockend pfeifen,
spöttisch pfeifen, lispeln, flüstern, umherschweifen, unstet sein (V.)
-- lockend pfeifen: mnd. wispelen, sw. V.: nhd. »wispeln«, zischen, säuseln, pfeifen, lockend
pfeifen, spöttisch pfeifen, lispeln, flüstern, umherschweifen, unstet sein (V.)
-- spöttisch pfeifen: mnd. wispelen, sw. V.: nhd. »wispeln«, zischen, säuseln, pfeifen, lockend
pfeifen, spöttisch pfeifen, lispeln, flüstern, umherschweifen, unstet sein (V.)
Pfeifenbläser: mhd. pfÆfÏre, pfÆfer, phÆfer, st. M.: nhd. Pfeifer, Bläser, Pfeifenbläser
Pfeifenbläser: mnd. pÆpÏre* (1), pÆper, M.: nhd. Pfeifer, Pfeifenbläser, Musikant,
Spielmann, Spielleute im Dienst der Stadt
Pfeifenblume: ahd. holawurz* 15, ahd.?, st. F. (i): nhd. Pfeifenblume, Osterluzei, hohler
Lerchensporn
Pfeifenblume: mhd. holwurze 1, sw. F., st. F.: nhd. »Hohlwurz«, Aristolochia, Osterluzei,
Pfeifenblume
Pfeifenbohrer«: mnd. pÆpenbærÏre*, pÆpenbærer, M.: nhd. »Pfeifenbohrer«, Handwerker
der Brunnenrohre bzw. hölzerne Wasserleitungen bohrt
pfeifend -- pfeifend atmen: mnd. garren, sw. V.: nhd. heiser atmen, krächzend atmen,
pfeifend atmen, röcheln, gurren, knarrende knurrende Töne verschiedener Färbung ausstoßen,
aufstoßen; hÆmen (1), himen, sw. V.: nhd. keuchen, pfeifend atmen, mühsam atmen, laut
atmen
pfeifende -- pfeifende Geräusche erzeugen: mnd. pÆpelen, st. V., sw. V.: nhd. piepen,
pfeifen, musizieren, Blasinstrument spielen, Flöte bzw. Pfeife blasen, pfeifende Geräusche
erzeugen, in eine Signalspeife stoßen, Vogelgeräusche nachahmen, knistern, zischen,
quietschen, klingeln, ertönen, klagen, wehklagen, jammern, winseln; pÆpen (1), st. V., sw.
V.: nhd. piepen, pfeifen, musizieren, Blasinstrument spielen, Flöte bzw. Pfeife blasen,
pfeifende Geräusche erzeugen, in eine Signalspeife stoßen, Vogelgeräusche nachahmen,
knistern, zischen, quietschen, klingeln, ertönen, klagen, jammern, winseln, wehklagen
Pfeifender: mhd. wispelÏre 1 und häufiger?, wispeler, st. M.: nhd. »Wispeler«, Pfeifender,
Zischelnder, durch Pfeifen (N.) Lockender
Pfeifendreher: mnd. hümmelkenmõkÏre*, hümmelkenmõker, M.: nhd. Pfeifendreher
Pfeifengruppe -- durch Einbau von einer Zugvorrichtung eine Pfeifengruppe vom
Spieltisch aus ansprechbar machen: mnd. registrÐren, registrÆren, registerÐren, sw. V.:
nhd. »registrieren«, eintragen, verzeichnen, durch Einbau von einer Zugvorrichtung eine
Pfeifengruppe vom Spieltisch aus ansprechbar machen
Pfeifengruppe -- Zugvorrichtung am Spieltisch der Orgel mit der eine Pfeifengruppe
angesprochen werden kann: mnd. register, reyster, rigister, regester*, N.: nhd. »Register«,
geordnete Aufstellung, Verzeichnis, Inhaltsübersicht eines Buches, geordnetes Verzeichnis
von Rechnungsposten oder Eingaben und Ausgaben oder Besitz, Rechnungsbuch, Gruppe
klanglich gleichartiger Orgelpfeifen, Band, Seil, Reif (M.) (2), bandartige Verzierung,
Zierbändchen, Haarband, Zugvorrichtung am Spieltisch der Orgel mit der eine Pfeifengruppe
angesprochen werden kann, Zugvorrichtung zum Bewegen einer Kirchenglocke (Bedeutung
örtlich beschränkt), Vorrichtung zum Öffnen oder Verschließen mehrerer Zuglöcher am Ofen
Pfeifengruppen -- Mechanik an der Orgel mit der einzelne Pfeifengruppen
angesprochen werden können: mnd. registrõcie, F.: nhd. »Registration«, Mechanik an der
Orgel mit der einzelne Pfeifengruppen angesprochen werden können
Pfeifengut«: mnd. pÆpegæt, N.: nhd. »Pfeifengut«, Zubehörteile für Wasserleitungen
Pfeifenholz«: mnd. pÆpenholt, N.: nhd. »Pfeifenholz«, Wasserröhren, durchbohrte
Holzstämme als Wasserleitungen
Pfeifenklang: mhd. pfÆfenschal, phÆfenschal*, st. M.: nhd. »Pfeifenschall«, Pfeifenklang
Pfeifenknochen«: mnd. pÆpenknæke*, pÆpenknõke, M.: nhd. »Pfeifenknochen«,
Röhrenknochen des Oberarms
Pfeifenlaut«: mhd. pfÆfenlðt*, phÆfenlðt, st. M.: nhd. »Pfeifenlaut«
Pfeifenmacher«: mnd. pÆpenmõkÏre*, pÆpenmõker, M.: nhd. »Pfeifenmacher«,
Verfertiger von Blasinstrumenten, Bohrer von Brunnenröhren, Handwerker der
Wasserleitungen herstellt
Pfeifenpfahl«: mnd. pÆpenpõl, M.: nhd. »Pfeifenpfahl«, Entnahmestelle an
Wasserleitungen, Steigrohr
Pfeifenrohr«: mhd. pfÆfenrær*, phÆfenrær, st. M.: nhd. »Pfeifenrohr«
Pfeifenschall«: mhd. pfÆfenschal, phÆfenschal*, st. M.: nhd. »Pfeifenschall«, Pfeifenklang
Pfeifenschläger: mnd. pÆpenslÐgÏre*, pÆpenslÐger, M.: nhd. »Pfeifenschläger, Hersteller
von metallenen Röhren
Pfeifensignal -- Pfeifensignal geben: mnd. flöiten, floiten, fleuten, flöten, fleyten, fleiten,
fl²ten, sw. V.: nhd. flöten, Flöte blasen, Holzblasinstrument blasen, pfeifen, auf der Pfeife
blasen, Pfeifensignal geben, mit dem Munde pfeifen (aus Schmerz oder Verwunderung sowie
Langeweile), sich eins pfeifen
Pfeifenstab«: mnd. pÆpenstaf, M.: nhd. »Pfeifenstab«, zugeschnittene Hölzer zur
Herstellung von kleinen Fässern
Pfeifer -- Spottname für Pfeifer: mhd. tockelvart, st. F.: nhd. Spottname für Pfeifer
Pfeifer: ahd. pfÆfõri* 4, phÆfõri, st. M. (ja): nhd. Pfeifer, Flötenbläser, Flötenspieler;
swegalõri* 11, st. M. (ja): nhd. »Schwegler«, Schwegelbläser, Pfeifer, Flötenspieler
Pfeifer: mhd. lüllÏre*, lüller, st. M.: nhd. »Lüller«, Pfeifer; pfÆfÏre, pfÆfer, phÆfer, st. M.:
nhd. Pfeifer, Bläser, Pfeifenbläser
Pfeifer: mnd. pÆpÏre* (1), pÆper, M.: nhd. Pfeifer, Pfeifenbläser, Musikant, Spielmann,
Spielleute im Dienst der Stadt
Pfeiferbank«: mnd. pÆpÏrebank*, pÆperbank, F.: nhd. »Pfeiferbank«, Gestühl bzw.
Sitzbank für Spielleute
Pfeiferbude«: mnd. pÆpÏrebæde*, pÆperbæde, F.: nhd. »Pfeiferbude«, Haus bzw. Bude
städtischer Spielleute?
Pfeiferei«: mnd. pÆpÏrÆe*, pÆperÆe, F.: nhd. »Pfeiferei«, Bezeichnung eines Anwesens
Pfeiferhaus«: mnd. pÆpÏrehðs*, pÆperhðs, N.: nhd. »Pfeiferhaus«, Haus bzw. Bude
städtischer Spielleute?
Pfeiferin«: mnd. pÆpÏrische*, pÆpersche, F.: nhd. »Pfeiferin«, Flötenspielerin, Musikantin
pfeiferisch: mnd. pÆpÏrisch***, Adj.: nhd. pfeiferisch
Pfeiferlohn«: mnd. pÆpÏrelæn*, pÆperlæn, M.: nhd. »Pfeiferlohn«, Bezahlung für
Spielleute
Pfeiferrock«: mnd. pÆpÏrerok*, piperrok, N.: nhd. »Pfeiferrock«, Kleidungsstück der
städtischen Spielleute
Pfeifersalz«: mnd. pÆpÏresolt*, pÆpersolt, N.: nhd. »Pfeifersalz«, eine minderwertige
Salzsorte
Pfeifestab«: mnd. pÆpestaf*, pÆpstaf, M.: nhd. »Pfeifestab«, zugeschnittenes Holz zur
Herstellung von kleinen Fässern
Pfeifestein«: mnd. pÆpestÐn*, pÆpstÐn, pÆpstein, M.: nhd. »Pfeifestein«, Mauerstein
oder Bodenstein des Kalkofens an dem eine Lüftungsröhre ansetzt?, Stein zu den
Feuerungskanälen der Kalkröse?
Pfeifhering«: mnd. pÆpehÐrinc*, pÆphÐrinc*, pÆphõrinc pipharink, M.: nhd.
»Pfeifhering«, minderwertiger Hering
Pfeifholz«: mnd. pÆpeholt*, pÆpholt, N.: nhd. »Pfeifholz«, Wasserröhre, durchbohrte
Holzstämme als Wasserleitung
Pfeifkraut«: mnd. pÆpekrðt*, pÆpkrðt, N.: nhd. »Pfeifkraut«, Schierling
Pfeifochse«: mnd. pÆpeosse*, pÆposse, mnd.?, M.: nhd. »Pfeifochse«, ungewöhnlich
großer Ochse den die Schlächter durch den Ort herumführen (um Ostern oder Pfingsten)
Pfeifung: mnd. blõdinge, F.: nhd. Pflückung, Pfeifung, Lockung
Pfeifwerk«: mnd. pÆpewerk*, pÆpwerk, N.: nhd. »Pfeifwerk«, Gesamtheit der Pfeifen an
der Orgel
Pfeifzimt«: mnd. pÆpekanÐl, pÆpkanÐl, pÆpkaneyl, pyppekanÐl, N.: nhd. »Pfeifzimt«,
Stangenzimt
Pfeil: idg. *¨el- (3), Sb.: nhd. Schaft, Pfeil, Halm; *strÐlõ, F.: nhd. Pfeil, Strahl
Pfeil: germ. *angæ-, *angæn, *anga-, *angan, sw. M. (n): nhd. Haken (M.), Widerhaken,
Speer, Pfeil; *arhwæ, st. F. (æ): nhd. Pfeil; *basula, germ.?, Sb.: nhd. Zweig, Pfeil; *bulta-?,
*bultaz, germ.?, st. M. (a): nhd. Bolzen, Pfeil; *pÆl-, Sb.: nhd. Pfeil, Spieß (M.) (1); *skafta-,
*skaftaz, st. M. (a): nhd. Schaft, Speer, Pfeil; *strÐlæ, *strÚlæ, st. F. (æ): nhd. Strahl, Pfeil
Pfeil: got. *arh?, st. N.?: nhd. Pfeil; *arh-a, sw. M. (n)?: nhd. Pfeil; *ar¸-a, st. F. (æ): nhd.
Pfeil; ar¸-az-n-a* 1, st. F. (æ), (Streitberg, Gotisches Elementarbuch 117,3, Krause, Handbuch
des Gotischen 41,2, 108,4, 127,1): nhd. Pfeil
Pfeil: an. akk-a, sw. F. (n): nhd. Pfeil; bÆld-a, sw. F. (æ): nhd. Pfeil; bro-d-d-r, st. M. (a):
nhd. Spitze, Pfeil, Wurfspeer, Strahl, kleiner Fischschwarm; b‡sl, st. F. (æ): nhd. Pfeil; drÆ-fa (1), sw. F. (n): nhd. Schneegestöber, Pfeil; Fen-ja, sw. F. (n): nhd. Name einer Riesin, Pfeil;
fen-n-a (1), sw. F. (n): nhd. Pfeil; flau-g, st. F. (æ): nhd. Flug, Flucht (F.) (1), Flagge, Pfeil;
flei-n-n, st. M. (a): nhd. Pfeil, leichter Wurfspieß, abgespaltenes Stück; g‡gn (1), st. F. (æ):
nhd. Pfeil; hrems-a (1), sw. F. (n): nhd. Klaue, Pfote, Pfeil; pÆl-a, sw. F. (n): nhd. Pfeil; þr‡s,
st. F. (æ): nhd. Pfeil, Anstürmende; þur-a, sw. F. (n): nhd. Pfeil, lärmend Hervorstürzende; ‡r,
st. F. (æ): nhd. Pfeil
-- stumpfer Pfeil: an. kolf-r, st. M. (a): nhd. Bolzen, Stange, stumpfer Pfeil
Pfeil: ae. arw-e, sw. F. (n): nhd. Pfeil; earh (1), st. F. (æ): nhd. Pfeil; flõ, st. F. (æ): nhd.
Widerhaken, Pfeilspitze, Pfeil, Wurfspieß, Spieß (M.) (1); flõ-n, st. M. (a): nhd. Widerhaken,
Pfeilspitze, Pfeil, Wurfspieß, Spieß (M.) (1); heor-u-flõ, st. F. (æ): nhd. Pfeil; hil-d-en-Údr-e,
sw. F. (n): nhd. »Schlachtschlange«, Pfeil; pÆl, st. M. (a): nhd. Spitze, Nagel, Schaft, Pfeil,
Wurfspieß; scy-t-el, scy-tel-s, st. M. (a): nhd. Geschoss, Pfeil, Zünglein der Waage, Riegel;
strÚ-l, strÐ-l, st. F. (æ), st. M. (a): nhd. Pfeil, Lanze; strÚ-l-e, sw. F. (n): nhd. Pfeil, Lanze;
wÚp-en-strÚ-l, st. F. (æ), st. M. (a): nhd. Pfeil; wif-el (2), wef-l (3), st. M. (a): nhd. Geschoss,
Pfeil; wif-er, Sb.: nhd. Geschoss, Pfeil, Lanze
Pfeil: afries. pÆl* 1 und häufiger?, st. M. (a): nhd. Pfeil
Pfeil: anfrk. skaf-t* 4, scaf-t*, st. M. (i): nhd. Schaft, Pfeil
Pfeil: as. *gÆs?, Sb.: nhd. Pfeil; strõ-l-a* 1, st. F. (æ): nhd. »Strahl«, Pfeil
Pfeil: ahd. 3zein 27, st. M. (i): nhd. Zain, Zweig, Gerte, Stab, Pfeilschaft, Pfeil, Bolzen, Rohr,
Schössling, Los?; bolzo 3?, sw. M. (n): nhd. Schießbolzen, Wurfgeschoss, Pfeil, Brenneisen;
flugga* 2, st. F. (jæ?): nhd. Pfeil, Geschoss (?); gÆsil (1) 2?, lang., st. M. (a?): nhd. Pfeil,
Schaft, Stab; pfÆl 25, phÆl, st. M. (a?, i?): nhd. Pfeil, Wurfspieß, Lanze, Geschoss?;
selbskoz* 6, selbscoz*, st. N. (a): nhd. Schleudermaschine, Wurfgeschoss, Speer, Pfeil,
Armbrust; skefta* 1, scefta*, skehta*, ahd.?, st. F. (æ)?, sw. F. (n)?: nhd. Pfeil; skefti* 8,
scefti, st. N. (ja): nhd. »Schaft«, Speer, Pfeil, Geschoss, Wurfgeschoss; sperilÆn 8, spirilÆn,
spirilÆ, st. N. (a): nhd. »Speerlein«, Pfeil, kleiner Wurfspieß, kleine Lanze; *strõl, lang., st.
M. (a?): nhd. Pfeil; strõla 41, st. F. (æ): nhd. Pfeil, Spieß, Lanze, Strahl; tart 18, st. M. (a?, i?):
nhd. Lanze, Spieß, Speer, Stachel, Wurfspieß, Pfeil, Wurfgeschoss; ? tulli* 1, st. N. (ja): nhd.
Pfeil?, Röhre?, Huf?, Hornsohle des Pferdefußes?
Pfeil: mhd. bogenzein, st. M.: nhd. Pfeil; bolz (2), polz, st. M.: nhd. Bolzen (M.), Lötkolben,
Schlüsselrohr, Pfeil; bolze, sw. M.: nhd. Bolzen, Lötkolben, Schlüsselrohr, Pfeil; bölzel, st.
N.: nhd. kleiner Bolzen, Pfeil; bolzgevidere, bolzgefidere*, st. N.: nhd. Pfeil, gefiederter Pfeil
-- gefiederter Pfeil: mhd. bolzgevidere, bolzgefidere*, st. N.: nhd. Pfeil, gefiederter Pfeil
-- kleiner Pfeil: mhd. bölzelÆn*, bolzelÆn, st. N.: nhd. »Bölzlein«, Pfeilchen, kleiner Pfeil
Pfeil: mhd. gÐr, ger, st. M., sw. M.: nhd. Ger, Wurfspieß, Jagdspieß, Kleiderspieß, Speer,
Pfeil, Keil, Kleidersaum; geschæz, geschoz, geschuz, st. N.: nhd. Waffe, geschossene Waffe,
Stockwerk, Schießzeug, rheumatisches Übel, Abgabe, Rheuma, Geschoß, Pfeil, Schießen;
geschütze, geschüz, geschutze, geschuzze, st. N.: nhd. Schießzeug, Schießgerät, Schusswaffe,
Geschoss, Pfeil, Schießen, Schießwaffen, Liebespfeil, Geschütz; hðspfÆl*, hðsphÆl, st. M.:
nhd. Hauspfeil, Pfeil, Bolzen zur Armbrust
Pfeil: mhd. materelle, matertelle, st. F.: nhd. Wurfspieß, Pfeil; pfÆl, phÆl, pÆl, st. M.: nhd.
Pfeil, Pfeileisen, Pfeiler
Pfeil: mhd. schoz (2), schæz, schæze, st. N.: nhd. Geschoss, Pfeil; strõl 4, st. F., st. M.: nhd.
»Strahl«, Pfeil, Wetterstrahl, Blitz, Streifen (M.); strõle, stræle, st. F., sw. F., sw. M.: nhd.
Strahl, Lichtstrahl, Pfeil, Wetterstrahl, Blitz, Streifen (M.)
-- mit einem Pfeil verwundet: mhd. strõlsnitic*, strõlsnitec, Adj.: nhd. mit einem Pfeil
verwundet
Pfeil: mhd. vitzer, fitzer*, sw. M.: nhd. Pfeil; zein, st. M., st. N.: nhd. Zain, Rute, Gerte, Reis
(N.), Rohr, Zweig, Stäbchen, Stab, männliches Glied, Pfeilschaft, Pfeil, Strahl,
Strahlenschein, Metallstäbchen, Metallspange, Schiebe, Spange
-- Pfeil auflegen: mhd. ðfslahen* (1), ðf slahen, ðfslõhen, ðfslõn, st. V.: nhd. aufschlagen,
emporschlagen, aufsteigen, aufstellen, errichten, erheben, anstimmen, anzünden, abbrechen,
aufwärts richten, aufschieben, vertagen, verlängern, abschlagen, auflegen, Pfeil auflegen,
verzögern, durch Schlagen öffnen, aufschneiden, schürfen, aufspielen, verschieben,
vorenthalten (V.), anfangen zu spielen, den Preis erhöhen, den Lohn erhöhen, im Preis
steigen, sich entschlagen, verzichten, sich erheben
-- Pfeil Auflegen: mhd. ðfslahen (2), (subst. Inf.=)st. N.: nhd. Aufschlagen, Emporschlagen,
Aufsteigen, Aufstellen, Errichten, Erheben, Anstimmen, Anzünden, Abbrechen, Aufschieben,
Vertagen, Verlängern, Abschlagen, Auflegen, Pfeil Auflegen, Verzögern, Öffnen durch
Schlagen, Aufschneiden, Schürfen, Aufspielen, Verschieben, Vorenthalten, Erhöhen,
Verzichten
Pfeil: mnd. ært (1), ȫrt, ort, oort, oert, oyrt, ohrt, ²rt, M., N., F.: nhd. Ort, Gegend, Stelle,
Platz, äußerster Punkt, Ecke, Ende, Grenze, Richtung, Ausschnitt, Schneide, Winkel,
Straßenecke, Raumecke, Schlupfwinkel, Eckhaus, Eckstein, spitzwinkliges Landstück,
Landspitze, Teil einer Fläche, Zipfel, Meerbusen, Kante, Rand, Richtung, Spitze, Schärfe,
Waffe, Pfeil, Schwert, Messer (N.), Anfang, Ursprung, Ort, Stelle, Stück Landes, Maßeinheit,
Flächenmaß (Bedeutung örtlich beschränkt), Hohlmaß (vierter Teil eines Maßes),
Getreidemaß, Minute (Bedeutung örtlich beschränkt), Münzwert (vierter Teil einer Münze),
Münze, münzähnliche Metallscheibe als Schmuckstück; pÆl (1), piil, phil, piell, pÆle, M.:
nhd. Pfeil, Pfeilspitze, zugespitzer Stab, größeres Wurfgeschoss, Wurfspieß, Geschoss das
vom Bogen bzw. von der Armbrust bzw. von der Feuerwaffe abgefeuert wird, Bolzen, Art
Nägel, treffende Äußerung, Anspielung, Unruhestiftung
-- Pfeil für Katapult: mnd. nætstallespÆl, nætstalspÆl, nostallespÆl, M.: nhd. Pfeil für
Katapult
-- vergifteter Pfeil: mnd. lübbepÆl, lubbepÆl, M.: nhd. vergifteter Pfeil
Pfeil: mnd. bægenpÆl, M.: nhd. »Bogenpfeil«, Pfeil; bolte, bolten, M.: nhd. Bolze, Bolzen,
runder Eisenstab, Messstange, Nagel, Eisenpflock, Eisenbolzen, Pfeil, Fessel (F.), Fußeisen,
Rolle, Leinwand
Pfeil: mnd. geschichte (2), mnd.?, Sb.: nhd. Pfeil
-- langer Pfeil des Handbogens: mnd. flitse, flitze, pflitze, flitsche, F.: nhd. langer Pfeil des
Handbogens
Pfeil: mnd. schacht, schaft, schat, schagt, schecht, M.: nhd. Schaft, Holzstange, Pfahl,
Marktfahne, Speer, Lanze, Spieß (M.) (1), Pfeil, Bogen, Gerte, Rute, Pflock, Schacht, Stollen,
Penis; schot (1), schæte, N.: nhd. »Schuss«, Geschoss jeder Art (F.) (1), Pfeil,
Geschützmaterial, Munition, Projektil; schȫte (1), schȫt, schötte, schote, st. M.: nhd. Schuss,
Schießen (N.), Geschoss, Ladung (F.) (1), Schussrichtung, Schussbahn, Strecke die ein
Geschoss normalerweise zurücklegt, Pfeil; strõle, stral*, F., M., N.: nhd. Strahl (ausgehend
von einer Lichtquelle), Sonnenstrahl, Wetterstrahl, Lichtstrahl, Strahl innerer Erleuchtung,
Kometenschweif, Stachel der Biene, Pfeil, heraldisches Zeichen, Stralsunder Brandmal, in
Stralsund geprägte Münze, Stralsunder Weißpfennig, pfeilartiger Streifen (M.) unten im Huf
des Pferdes von weicherem Horn
-- Pfeil aus der Hand Gottes zur Bestrafung des Sünders: mnd. strafpÆl, M.: nhd.
»Strafpfeil«, Pfeil aus der Hand Gottes zur Bestrafung des Sünders
-- Stralsunder Geld mit einem Pfeil auf Vorderseite und Rückseite: mnd. strõlegelt, mnd.?, N.:
nhd. »Strahlgeld«, Stralsunder Geld mit einem Pfeil auf Vorderseite und Rückseite, Geld mit
einem Pfeile bezeichnet, Stralsunder Geld; strõlengelt, N.: nhd. »Strahlengeld«, Stralsunder
Geld mit einem Pfeil auf Vorderseite und Rückseite, Geld mit einem Pfeile bezeichnet,
Stralsunder Geld
Pfeil: mnd. vlÐke (2), fleke, flicke, F.: nhd. spitzes Gerät, Pfeil; vlÆke, F.: nhd. Pfeil
pfeilartiger Streifen (M.) unten im Huf des Pferdes von weicherem Horn: mnd. strõle,
stral*, F., M., N.: nhd. Strahl (ausgehend von einer Lichtquelle), Sonnenstrahl, Wetterstrahl,
Lichtstrahl, Strahl innerer Erleuchtung, Kometenschweif, Stachel der Biene, Pfeil,
heraldisches Zeichen, Stralsunder Brandmal, in Stralsund geprägte Münze, Stralsunder
Weißpfennig, pfeilartiger Streifen (M.) unten im Huf des Pferdes von weicherem Horn
Pfeilblatt -- Loch im Pfeilblatt: an. mell-a (1), sw. F. (n): nhd. Schlinge, Öse, Loch im
Pfeilblatt
Pfeilchen: mhd. bölzelÆn*, bolzelÆn, st. N.: nhd. »Bölzlein«, Pfeilchen, kleiner Pfeil
Pfeildrechsler: mnd. pÆlstickÏre*, pÆlsticker, pÆlstickere, M.: nhd. Handwerker der
Pfeile herstellt und schäftet und fiedert, Pfeildrechsler, Anstifter, Rädelsführer
Pfeile -- Behältnis für Pfeile: mnd. pÆlkȫker*, pÆlkæker, pÆlkõker, M.: nhd.
»Pfeilköcher«, Köcher für Pfeile, Behältnis für Pfeile
Pfeile -- Geld mit einem Pfeile bezeichnet: mnd. strõlegelt, mnd.?, N.: nhd. »Strahlgeld«,
Stralsunder Geld mit einem Pfeil auf Vorderseite und Rückseite, Geld mit einem Pfeile
bezeichnet, Stralsunder Geld; strõlemark, mnd.?, F.: nhd. »Strahlmark«, Stralsunder
Markstück, Geld mit einem Pfeile bezeichnet, Stralsunder Geld; strõlepenninc, strõlepennink,
M.: nhd. »Strahlpfennig«, in Stralsund gemünzter Pfennig, Geld mit einem Pfeile bezeichnet,
Stralsunder Pfennig; strõlewitte, M.: nhd. »Strahlweißer«?, Stralsunder Weißpfennig, Geld
mit einem Pfeile bezeichnet, Stralsunder Geld; strõlengelt, N.: nhd. »Strahlengeld«,
Stralsunder Geld mit einem Pfeil auf Vorderseite und Rückseite, Geld mit einem Pfeile
bezeichnet, Stralsunder Geld; strõlenmark, F.: nhd. »Strahlenmark«, Stralsunder Markstück,
Geld mit einem Pfeile bezeichnet, Stralsunder Geld; strõlenpenninc, strõlenpennink, M.: nhd.
»Strahlenpfennig«, in Stralsund gemünzter Pfennig, Geld mit einem Pfeile bezeichnet,
Stralsunder Geld; strõlenwitte, M.: nhd. »Strahlenweißer«?, Stralsunder Weißpfennig, Geld
mit einem Pfeile bezeichnet, Stralsunder Geld
Pfeile -- Handwerker der Pfeile herstellt und schäftet und fiedert: mnd. pÆlstickÏre*,
pÆlsticker, pÆlstickere, M.: nhd. Handwerker der Pfeile herstellt und schäftet und fiedert,
Pfeildrechsler, Anstifter, Rädelsführer
Pfeile -- Köcher für Pfeile: mnd. pÆlkȫker*, pÆlkæker, pÆlkõker, M.: nhd.
»Pfeilköcher«, Köcher für Pfeile, Behältnis für Pfeile
Pfeile -- Pfeile herstellen: mnd. pÆlsticken, sw. V.: nhd. Pfeile herstellen, Pfeile schäften
und fiedern
Pfeile -- Pfeile schäften und fiedern: mnd. pÆlsticken, sw. V.: nhd. Pfeile herstellen, Pfeile
schäften und fiedern
Pfeile -- Pfeile schießen: ahd. skiozan* 50, sciozan, st. V. (2b): nhd. schießen, schleudern,
treffen, Pfeile schießen, Pfeile schleudern, dringen, fliegen, kämpfen, schießen auf, werfen,
aufschieben
Pfeile -- Pfeile schleudern: ahd. skiozan* 50, sciozan, st. V. (2b): nhd. schießen, schleudern,
treffen, Pfeile schießen, Pfeile schleudern, dringen, fliegen, kämpfen, schießen auf, werfen,
aufschieben
Pfeile -- Tasche für Bogen und Pfeile: mnd. holfte (1), F.: nhd. Behälter für eine Waffe,
Sattelhalfter, Tasche für Bogen und Pfeile; holfter (1), hulfte, hulfter, F.: nhd. Behälter für
eine Waffe, Sattelhalfter, Tasche für Bogen und Pfeile; hulfte, F.: nhd. Behälter für eine
Waffe, Sattelhalfter, Tasche für Bogen und Pfeile; hulfter, F.: nhd. Behälter für eine Waffe,
Sattelhalfter, Tasche für Bogen und Pfeile
Pfeileisen: ahd. gaida* 2, lang., st. F. (æ): nhd. Spitze, Pfeileisen
Pfeileisen: mhd. pfÆl, phÆl, pÆl, st. M.: nhd. Pfeil, Pfeileisen, Pfeiler
Pfeileisen«: mhd. pfÆlÆsen, phÆlÆsen, st. N.: nhd. »Pfeileisen«, Pfeilspitze
Pfeilemacher«: mnd. pÆlemõkÏre*, pÆlemõker, M.: nhd. »Pfeilemacher«, Hersteller von
Pfeilen
Pfeilen -- Beschuss mit Pfeilen: mnd. pÆleschot, M.: nhd. »Pfeilschuss«, Beschuss mit
Pfeilen
Pfeilen -- Federn an den Pfeilen: mhd. vlederwisch, flederwisch*, st. M.: nhd.
»Flederwisch«, Federwisch, Federn an den Pfeilen, Teufelsname
Pfeilen -- garbenähnliche Bünde von Pfeilen oder dünnen Holzlatten: mnd. schæf (1),
M.: nhd. Schaub, zu Garben gebundenes Getreide, Strohgarbe, Strohbund, Gebinde, Bündel,
Strohwisch zur Beleuchtung und als Feuerzeichen, garbenähnliche Bünde von Pfeilen oder
dünnen Holzlatten, handelsübliche Menge, Bund von bestimmter aber nach Artikel
unterschiedlicher Stückzahl, Kopfbedeckung
Pfeilen -- Gebinde von Pfeilen oder Pfeilschäften: mnd. pÆlschæf, M.: nhd. Gebinde von
Pfeilen oder Pfeilschäften
Pfeilen -- Hersteller von Pfeilen: mnd. pÆlemõkÏre*, pÆlemõker, M.: nhd.
»Pfeilemacher«, Hersteller von Pfeilen
Pfeilen -- Scheibe auf die man mit Pfeilen schießt: mhd. test, tast, st. M.: nhd. Topf,
Tiegel, Kopf, Schlacke, Metallschlacke, verworrenes verflochtenes Zeug, Scheibe auf die man
mit Pfeilen schießt
Pfeiler -- tragender Pfeiler: mnd. hȫvetstendÏre*, hȫvetstender, M.: nhd. »Hauptständer«,
Eckständer, tragender Pfeiler
Pfeiler: germ. *pÆlare, M.: nhd. Pfeiler; *stædæ (2), st. F. (æ): nhd. Säule (F.) (1), Pfeiler
Pfeiler: an. pÆl-ar-r, st. M. (a): nhd. Pfeiler, Säule (F.) (1); sta-f-r, st. M. (a?, i?): nhd. Stab,
Stock, Pfeiler, Formular, Buchstabe, Rune; sto-Œ, st. F. (æ): nhd. Stütze, Säule (F.) (1),
Pfeiler; stol-p-i, sw. M. (n): nhd. Pfeiler, Säule (F.) (1)
Pfeiler: ae. stu-d-u, stu-þ-u, F. (kons.): nhd. Säule (F.) (1), Pfeiler, Pfosten, Stütze; swíer,
swéor (2), swÐr (3), swíor, M., F.: nhd. Pfeiler, Pfosten, Säule (F.) (1), Pfahl, Stütze, Riegel;
s‘-l, st. F. (i): nhd. Säule (F.) (1), Pfeiler, Stütze
Pfeiler: as. pÆli-ri 1, st. M. (ja): nhd. Pfeiler, Gitter
Pfeiler: ahd. girusti 14 und häufiger?, st. N. (ja): nhd. Ausrüstung, Hilfsmittel, Rüstung,
Schutz, Waffen, Zurüstung, Aufstellung, Stellung, Bau, Belagerungsartillerie,
Schleudermaschine, Stütze, Pfeiler, Schmuck; pfÆlõri 6, phÆlõri, st. M. (ja): nhd. Pfeiler,
Ständer, Schranken (= pfÆlõre); stollo 5, sw. M. (n): nhd. Pfeiler, Stütze, Pfosten, Gestell,
Fußgestell, Sockel, Grundlage
Pfeiler: mhd. pfÆl, phÆl, pÆl, st. M.: nhd. Pfeil, Pfeileisen, Pfeiler; pfÆlÏre, pfÆler,
phÆlÏre, phÆler, st. M.: nhd. Pfeiler
Pfeiler: mhd. sðl (1), soul, sðel, siule, sðwel, st. F.: nhd. Säule (F.) (1), Pfosten, Pfahl,
Pfeiler, Statue, Stütze, Bildsäule, Feuersäule, Wolkensäule, Heersäule, Schandsäule, Pranger
Pfeiler: mnd. pÆlõrde, N.: nhd. Pfeiler, Säule; pÆlere*, pÆlere, piiler, pyler, pÆleree,
pÆlre, pilar, pÆlõre, M.: nhd. Pfeiler, Stützkonstruktion für Bauwerke bzw. Mauern, Säule,
Wegweiser, Podest, Sockel für Skulpturen, Stütze, Halt, Grundfeste, aufgestapelter
pfeilerförmiger Haufen (Bedeutung örtlich beschränkt)
-- Messe die am Pfeiler gelesen wird: mnd. ? pÆlermisse, F.: nhd. Messe die an einem
Nebenaltar vor einem Pfeiler der Kirche abgehalten wird, Messe die am Pfeiler gelesen wird?
-- Messe die an einem Nebenaltar vor einem Pfeiler der Kirche abgehalten wird: mnd.
pÆlermisse, F.: nhd. Messe die an einem Nebenaltar vor einem Pfeiler der Kirche abgehalten
wird, Messe die am Pfeiler gelesen wird?
-- Pfeiler am Mauerwerk: mnd. mðrenpÆler*, mðrenpÆlre, M.: nhd. »Mauernpfeiler«, Pfeiler
am Mauerwerk
-- Stein als Baumaterial für Pfeiler: mnd. pÆlerestÐn, pÆlerestein, M.: nhd. »Pfeilerstein«,
Stein als Baumaterial für Pfeiler
Pfeiler: mnd. stÆl (1), styel, stÆle, M.: nhd. Pfeiler, Säule (F.) (1), Pfosten, senkrecht
stehender Tragebalken; sðl, sul, sðle, suwel, F.: nhd. Säule, Pfeiler, Pfosten, Pfahl, Schaft,
Armbrustschaft
Pfeiler: mnd. veste (3), feste*, vÐste, F., N.: nhd. Festigkeit, Festigung, Umfriedung,
Einzäunung, Befestigung, Befestigungsanlage, Wallgraben, Landwehr, befestigter Platz,
befestigter Ort, festes Haus, Festung, Burg, Raubritterburg, Haus, Firmament (Bibelsprache),
Gewahrsam, fester Verschluss, Gefängnis, Halteleine, Pfeiler, stehengebliebenes Gestein im
Bergbau, Verfestung, weltlicher Bann, gerichtliche Verfolgung nach Nichtbeachtung der
gesetzlichen dreimaligen Vorladung, Haftbefehl unter Absprechung bestimmter Rechte,
Zwangsmaßnahme die nur für den Bezirk des aussprechenden Gerichts gilt, Friedloslegung,
Ordnung des Vestungsverfahrens, Urkunde, Dokument
Pfeilerfuß«: mnd. pÆlerevæt, pÆlrevæt, M.: nhd. »Pfeilerfuß«, unterer Teil des Pfeilers,
Sockel
Pfeilern -- Altar in Kapellen und an Pfeilern und in Hauskapellen: mnd. winkelaltõr,
mnd.?, M.: nhd. »Winkelaltar«, Altar in Kapellen und an Pfeilern und in Hauskapellen
Pfeilern -- mit Pfeilern einbauen: mhd. pfÆlÏren, phÆlÏren, sw. V.: nhd. »pfeilern«, mit
Pfeilern errichten, mit Pfeilern einbauen
Pfeilern -- mit Pfeilern errichten: mhd. pfÆlÏren, phÆlÏren, sw. V.: nhd. »pfeilern«, mit
Pfeilern errichten, mit Pfeilern einbauen
pfeilern«: mhd. pfÆlÏren, phÆlÏren, sw. V.: nhd. »pfeilern«, mit Pfeilern errichten, mit
Pfeilern einbauen
Pfeilers -- unterer Teil des Pfeilers: mnd. pÆlerevæt, pÆlrevæt, M.: nhd. »Pfeilerfuß«,
unterer Teil des Pfeilers, Sockel
Pfeilerstein«: mnd. pÆlerestÐn, pÆlerestein, M.: nhd. »Pfeilerstein«, Stein als Baumaterial
für Pfeiler
Pfeiles -- Schaft des Pfeiles: mnd. stok, stock, M.: nhd. Stock, Wanderstock, Gehstock,
Stecken (M.) des Hirten, Stab zum Losen, Kerbstock, Streichbrett, Weinstock, Baumstumpf,
Wurzelstock, junger Stamm, junger Baum, Stamm einer Staude, Schößling, Ast, rohes Holz,
Stange, Pfahl, Geräteteil, Sprosse einer Leiter (F.) (Bedeutung örtlich beschränkt), Schaft,
Fackelstock, Schaft des Pfeiles, rundes oder flaches Holz zum Glattstreichen der Butter, Stock
zum Rühren, Maßstock des Leinwandmessers (M.), Stange zum Aufreihen der Felle, Gerte als
Züchtigungsmittel, Vorderpflock des Wagens, in die Erde gesteckter Stock als Stütze für
Pflanzen, Pflock als Grenzzeichen?, Marterpfahl (Bedeutung örtlich beschränkt), Galgen
(Bedeutung örtlich beschränkt), Ständer, Pfosten im Fachwerk, Brunnenstock,
Röhrenbrunnen, Pumpe, Münzstock (Bedeutung örtlich beschränkt), Bienenstock, Opferstock,
Almosenstock, schwerer Behälter zur Aufbewahrung von Geld sowie Urkunden,
Heiligenstock, Sockel für ein Heiligenbild, Totenstock, Sarg, Gefangenenstock, Schließblock,
Gefängnis, von Holz aufgerichtetes Ständerwerksgebäude, ein Maß Gerste oder Malz (= drei
Wispel), Elle
Pfeilfedern: mhd. vederwisch, vederwusch, federwisch*, federwusch*, st. M.: nhd.
Federwisch, Pfeilfedern, Teufelsname
Pfeilflug: ae. earh-far-u, st. F. (æ): nhd. Pfeilflug, Pfeilschuss
Pfeilfriede«: afries. pÆl-fre-th-o* 1 und häufiger?, pÆl-fre-th-e, pÆl-fre-d, pÆl-fer-d, st.
M. (u): nhd. »Pfeilfriede«, Einstellung des Pfeilschießens, Waffenstillstand
Pfeilhacke«: mnd. pÆlhacke, F.: nhd. »Pfeilhacke«, Spitzhacke
Pfeilholz«: mnd. pÆlholt, N.: nhd. »Pfeilholz«, Holz zur Anfertigung von Pfeilschäften
Pfeilkarre«: mnd. pÆlekõre, pÆlkõre, F.: nhd. »Pfeilkarre«, Fahrzeug auf dem Geschosse
transportiert werden
Pfeilköcher: an. ‡r-va-mÏl-i, N.: nhd. Pfeilköcher
Pfeilköcher: mhd. kochÏre (1), kocher, st. M.: nhd. Köcher, Gefäß, Behälter, Pfeilköcher
Pfeilköcher: mnd. kȫker, koyker, kæker, kõker, M.: nhd. Köcher, Pfeilköcher, Futteral,
Messerscheide, Behälter, weibliche Scheide
Pfeilköcher«: mnd. pÆlkȫker*, pÆlkæker, pÆlkõker, M.: nhd. »Pfeilköcher«, Köcher für
Pfeile, Behältnis für Pfeile
Pfeilschaft -- hölzerner Pfeilschaft: mnd. tÐn (1), mnd.?, M.: nhd. »Zain«, Gerte, Stab,
Metallstab, Barren (in der Münze), Eisenstange zum Nagelschmieden, hölzerner Pfeilschaft
Pfeilschaft: ahd. 3zein 27, st. M. (i): nhd. Zain, Zweig, Gerte, Stab, Pfeilschaft, Pfeil,
Bolzen, Rohr, Schössling, Los?
Pfeilschaft: mhd. zein, st. M., st. N.: nhd. Zain, Rute, Gerte, Reis (N.), Rohr, Zweig,
Stäbchen, Stab, männliches Glied, Pfeilschaft, Pfeil, Strahl, Strahlenschein, Metallstäbchen,
Metallspange, Schiebe, Spange
Pfeilschaft: mnd. pÆlschacht, M.: nhd. Pfeilschaft
-- hölzerner Pfeilschaft: mnd. pÆltÐn, pÆltein, pilthen, pilthein, Sb.: nhd. hölzerner
Pfeilschaft
Pfeilschäften -- Gebinde von Pfeilen oder Pfeilschäften: mnd. pÆlschæf, M.: nhd.
Gebinde von Pfeilen oder Pfeilschäften
Pfeilschäften -- Holz zur Anfertigung von Pfeilschäften: mnd. pÆlholt, N.: nhd.
»Pfeilholz«, Holz zur Anfertigung von Pfeilschäften
Pfeilschießens -- Einstellung des Pfeilschießens: afries. pÆl-fre-th-o* 1 und häufiger?,
pÆl-fre-th-e, pÆl-fre-d, pÆl-fer-d, st. M. (u): nhd. »Pfeilfriede«, Einstellung des
Pfeilschießens, Waffenstillstand
Pfeilschläger«: mnd. pÆlslÐgÏre*, pÆlslÐger, M.: nhd. »Pfeilschläger«, Hersteller eiserner
Pfeilspitzen?
Pfeilschmied«: mnd. pÆlsmet, M.: nhd. »Pfeilschmied«, Schmied der Pfeilspitzen herstellt
Pfeilschuss -- mit einem Pfeilschuss zu überbrückende Entfernung: mnd. pÆlschȫte, N.:
nhd. »Pfeilschuss«, mit einem Pfeilschuss zu überbrückende Entfernung
Pfeilschuss: ae. earh-far-u, st. F. (æ): nhd. Pfeilflug, Pfeilschuss
Pfeilschuss: mhd. schuz (1), st. M.: nhd. Stoß, Stich, Schuss, Pfeilschuss, Wurf, Lanzenwurf,
Schmerz, stechender Schmerz, Strom, schnelle Bewegung, Schussweite, rheumatisches Übel,
Blitz
Pfeilschuss«: mnd. pÆleschot, M.: nhd. »Pfeilschuss«, Beschuss mit Pfeilen; pÆlschȫte,
N.: nhd. »Pfeilschuss«, mit einem Pfeilschuss zu überbrückende Entfernung
Pfeilschwanz: mnd. ? pÆlruche, pillruche, M.: nhd. ein Seefisch, Pfeilschwanz?,
Stechrochen?
Pfeilsegen«: mhd. pfÆlsegen, phÆlsegen*, st. M.: nhd. »Pfeilsegen«
Pfeilspitze -- eiserne Pfeilspitze: mhd. sahs (1), sas, st. N.: nhd. Sachs, Sax, Messer (N.),
Schwert, Schneide, langes Messer, kurzes Schwert, eiserne Pfeilspitze
Pfeilspitze: ae. flõ, st. F. (æ): nhd. Widerhaken, Pfeilspitze, Pfeil, Wurfspieß, Spieß (M.) (1);
flõ-n, st. M. (a): nhd. Widerhaken, Pfeilspitze, Pfeil, Wurfspieß, Spieß (M.) (1)
Pfeilspitze: mhd. pfÆlÆsen, phÆlÆsen, st. N.: nhd. »Pfeileisen«, Pfeilspitze
Pfeilspitze: mnd. dop, dopp, dobb, doppe, dobbe, M.: nhd. Schale (F.) (1), Eierschale, hohle
Rundung, Kappe, Kapsel, Kelch, Deckel, Topf, Kreisel, runder Knopf, gebuckelte Scheibe als
Zierat, Besatz, runde Buckelnadel, gedrechselter Pflock oder Knauf, Pfeilspitze, Bolzenspitze
Pfeilspitze: mnd. pÆl (1), piil, phil, piell, pÆle, M.: nhd. Pfeil, Pfeilspitze, zugespitzer Stab,
größeres Wurfgeschoss, Wurfspieß, Geschoss das vom Bogen bzw. von der Armbrust bzw.
von der Feuerwaffe abgefeuert wird, Bolzen, Art Nägel, treffende Äußerung, Anspielung,
Unruhestiftung
-- eiserne Pfeilspitze: mnd. pÆldop, M.: nhd. Spitze eines Geschosses, eiserne Pfeilspitze,
Pfeilspitze mit Tülle?, Bolzenspitze, Bolzennuss?
-- Pfeilspitze mit Tülle: mnd. ? pÆldop, M.: nhd. Spitze eines Geschosses, eiserne Pfeilspitze,
Pfeilspitze mit Tülle?, Bolzenspitze, Bolzennuss?
Pfeilspitzen -- Hersteller eiserner Pfeilspitzen: mnd. ? pÆlslÐgÏre*, pÆlslÐger, M.: nhd.
»Pfeilschläger«, Hersteller eiserner Pfeilspitzen?
Pfeilspitzen -- Schmied der Pfeilspitzen herstellt: mnd. pÆlsmet, M.: nhd.
»Pfeilschmied«, Schmied der Pfeilspitzen herstellt
Pfeit«: as. pêd-a* 1, st. F. (a): nhd. »Pfeit«, Gewand, Kleid, Untergewand; pêti-th-i 1, st. N.
(ja): nhd. »Pfeit«, Hemd, Rock
Pfell«: mhd. pfelle*, phelle, pfelle, pelle, phell, st. M.: nhd. »Pfell«, Gewand, Decke aus
feinem kostbarem Seidenzeug; pfellel, pfeller, phellel, pellel, phellæl, pheller, phellær, st. M.:
nhd. »Pfell«, Seide, Gewand aus feinem Seidenzeug, Purpur, Seidenstoff
Pfellkraut«: mhd. pfellekrðt* 1, phellekrðt, st. N., st. M.: nhd. »Pfellkraut«, Seidelbast
Pfenich: ahd. pfenih* 41, phenih*, fenih, st. N. (a): nhd. Pfenich, Hirse, Fench, Welscher
Fench
Pfennich«: mhd. pfenich*, phenich, phenech, penich, st. M.: nhd. »Pfennich«, Fench, Hirse
Pfennichkorn«: mhd. pfenichkorn, phenichkorn*, st. N.: nhd. »Pfennichkorn«, Fenchkorn,
Fenchelsame
Pfennig -- Achtel Pfennig: mnd. octõve, F.: nhd. Oktave, achter Tag nach einem Fest, achter
Ton (M.) (2) der siebentonigen Tonleiter, Stammtöne c bis h, bestimmte Orgelstimme, Achtel
Pfennig
Pfennig -- ausgemünzter Pfennig: mnd. müntepenninc (2), müntepennigk, muntepennink,
M.: nhd. ausgemünzter Pfennig
Pfennig -- einen halben Pfennig wert: mnd. scherfwÐrt (1), Adj.: nhd. ein Scherf wert,
einen halben Pfennig wert
Pfennig -- Gegenwert für einen halben Pfennig: mhd. helbelincwert 2, st. N., st. M.: nhd.
»Hälblingwert«, Gegenwert für einen halben Pfennig
Pfennig -- geringwertiger Pfennig: mnd. kopperpenninc, M.: nhd. geringwertiger Pfennig
Pfennig -- golarischer Pfennig: mnd. gosche, goschen, M.: nhd. golarischer Pfennig,
Mariengroschen
Pfennig -- goslarischer Pfennig: mnd. ? gosler, gosseler, ON: nhd. Goslar, goslarischer
Pfennig?
Pfennig -- halber Pfennig: an. skerf-r, st. M. (a): nhd. halber Pfennig, Scherf
Pfennig -- halber Pfennig: mhd. helbelinc, helblinc, hellinc, st. M.: nhd. »Hälbling«,
Helbling, Halbpfenning, Münze vom halben Wert des jeweiligen Pfennings, Münzstück im
halben Werte des jeweiligen Pfennigs, halber Pfennig
Pfennig -- halber Pfennig: mhd. scherpf, scherf, st. N.: nhd. Scherf, kleinste Münze,
Scherflein, halber Pfennig
Pfennig -- halber Pfennig: mnd. halflinc*, hallinc, M.: nhd. Münze, halber Pfennig;
halverlinc, M.: nhd. Halbling, halber Pfennig; heller, M.: nhd. Heller, halber Pfennig,
Kleinstmünze; hellinc (1), hellink, M.: nhd. Heller, halber Pfennig, ganz kleiner Geldbetrag
Pfennig -- halber Pfennig: mnd. scherf, scharf, scherg, N.: nhd. Scherf, halber Pfennig,
kleinste Scheidemünze
Pfennig -- im Voraus zu zahlender Pfennig: mnd. vȫrpenninc*, M.: nhd. »Vorpfennig«,
im Voraus zu zahlender Pfennig
Pfennig -- in Stralsund gemünzter Pfennig: mnd. strõlepenninc, strõlepennink, M.: nhd.
»Strahlpfennig«, in Stralsund gemünzter Pfennig, Geld mit einem Pfeile bezeichnet,
Stralsunder Pfennig; strõlenpenninc, strõlenpennink, M.: nhd. »Strahlenpfennig«, in Stralsund
gemünzter Pfennig, Geld mit einem Pfeile bezeichnet, Stralsunder Geld
Pfennig -- kleine Münze im Wert von einem halben Pfennig: mnd. scherfpenninc, M.:
nhd. kleine Münze im Wert von einem halben Pfennig
Pfennig -- mehr silberhaltiger als kupferhaltiger Pfennig: mhd. wÆzpfennic*,
wÆzphenninc, st. M.: nhd. »Weißpfennig«, mehr silberhaltiger als kupferhaltiger Pfennig
Pfennig -- Münze im Wert von zwölf Pfennig: mnd. snÐbergÏre* (1), snÐberger, M.: nhd.
»Schneeberger«, Münze im Wert von zwölf Pfennig
Pfennig -- Pfennig für Beförderungsdienste: mnd. swÐpenpenninc, sweppenpenninc, M.:
nhd. Pfennig für Beförderungsdienste, Entgelt für Beförderungsdienste
Pfennig -- Pfennig mit dem Bild einer Rose: mnd. ræsenpenninc*, rosenpennink, M.: nhd.
»Rosenpfennig«, Pfennig mit dem Bild einer Rose, lippische Münze mit aufgeprägtem
Rosenmotiv; ræsepenninc, M.: nhd. »Rosepfennig«, Pfennig mit dem Bild einer Rose,
lippische Münze mit aufgeprägtem Rosenmotiv
Pfennig -- Pfennig mit dem Bild gekreuzter Schwerter: mnd. swÐrtpenninc, M.: nhd.
»Schwertpfennig«, eine Münze, Pfennig mit dem Bild gekreuzter Schwerter
Pfennig -- Pfennig von kleinstem Wert im norddeutschen Kolonialland: mnd.
vinkenægenpenninc, vinkenogenpennink, M.: nhd. »Finkenaugenpfennig«, Pfennig von
kleinstem Wert im norddeutschen Kolonialland, Achtelgroschen oder 1,24 Schilling
Pfennig -- Stralsunder Pfennig: mnd. strõlepenninc, strõlepennink, M.: nhd.
»Strahlpfennig«, in Stralsund gemünzter Pfennig, Geld mit einem Pfeile bezeichnet,
Stralsunder Pfennig
Pfennig -- venezianischer Pfennig: mhd. VenedigÏre, venediger, st. M.: nhd. »Venediger«,
venezianischer Pfennig, Geldmünze
Pfennig -- Wecke die einen halben Pfennig kostet: mnd. scherfwegge, F.: nhd. Wecke die
einen halben Pfennig kostet
Pfennig für die Schur bzw. Erneuerung der Tonsur (zu den Geldbezügen der
Halberstädter Domherren gehörig): mnd. schærpenninc*, M.: nhd. »Schurpfennig«,
Pfennig für die Schur bzw. Erneuerung der Tonsur (zu den Geldbezügen der Halberstädter
Domherren gehörig)
Pfennig: got. assar-ju-s* 1, st. M. (u): nhd. Ass (Münze), Pfennig, Kreuzer (M.) (2)
Pfennig: ae. pÏn-eg, pÏn-ing, p’n-d-ing, p’n-ig, p’n-ing, p’n-n-ing, st. M. (a): nhd. Pfennig,
Denar, Münze, Geld
Pfennig: afries. pan-n-ing 35 und häufiger?, pen-n-ing, pan-n-ig, pon-n-ig, st. M. (a): nhd.
Pfennig
-- ein halber Pfennig: afries. hal-ling 2, st. M. (a): nhd. »Halbling«, kleine Münze, ein halber
Pfennig
-- Löwener Pfennig: afries. lon-en-isk* 41, lon-en-sk, lov-en-sk, lon-sk, lon-sch-er, st. M. (a):
nhd. Löwener Pfennig, kleine Münze; lon-sk-a 1 und häufiger?, lon-n-esk-a, sw. M. (n): nhd.
Löwener Pfennig, kleine Münze
Pfennig: as. p’n-n-ing* 68, p’n-ing, pin-n-ing*, st. M. (a): nhd. Pfennig
-- halber Pfennig: as. hÐl-f-ling* 1, st. M. (a): nhd. »Halbling«, halber Pfennig
Pfennig: ahd. medilla* 7, medele*, sw. F. (n): nhd. kleine Münze, Pfennig; pfending* 47,
phending*, pfenning*, st. M. (a): nhd. Pfennig, Denar, Münze, Silbermünze
-- halber Pfennig: ahd. helbiling* 6, helling*, st. M. (a): nhd. »Halbpfennig«, halber Pfennig,
Heller
Pfennig: mhd. pfenninc, pfennic, phenninc, penninc, pennic, phennic, st. M.: nhd. Pfennig,
Silberpfennig, Geld, Münze, Bargeld, Geldforderung
Pfennigbann: ahd. pfendingban* 1 und häufiger?, phendingban*, pfenningban*, st. M.
(a?): nhd. Pfennigbann
Pfennigbede«: mhd. pfennincbete* 1, phennincbete, st. F.: nhd. »Pfennigbede«, Geldabgabe
Pfennigbier«: mnd. pennincbÐr, penninkbÐr, pennicbÐr, N.: nhd. »Pfennigbier«, einfache
Biersorte von der eine bestimmte Quantität für einen penninc ausgeschenkt wird
Pfennigbrett: mnd. hantbÐde, F.: nhd. Opferbrett, Pfennigbrett
Pfennigbrett«: mnd. pennincbret, pennicbret, penninkbret, N.: nhd. »Pfennigbrett«, Platte
zum Sortieren und Zählen von Geld, Rechenbrett, Zählbrett, Handhabe zum Einsammeln von
Geld, Sammelgefäß für die Kollekte
Pfennigbrief«: mnd. pennincbrÐf, penninkbrÐf, M.: nhd. »Pfennigbrief«,
Schuldverschreibung, Schuldverschreibungsurkunde, Obligation
Pfennigbrot«: mhd. pfennincbræt*, phennincbræt, st. M.: nhd. »Pfennigbrot«, Brot im Wert
eines Pfennigs
Pfennigbrot«: mnd. pennincbræt, penninbræt, N.: nhd. »Pfennigbrot«, einfache Sorte
Backwerk die stückweise für einen penninc verkauft wird
Pfennigbuch«: mnd. pennincbæk, N.: nhd. »Pfennigbuch«, Verzeichnis über
Finanzgeschäfte
Pfennigbuße«: mhd. pfennincbuoze* 1, phennincbuoze, st. F.: nhd. »Pfennigbuße«,
Geldbuße, Bußgeld
Pfennigdieb«: mhd. pfennincdiep, phennincdiep*, st. M.: nhd. »Pfennigdieb«, Gelddieb
Pfennigdrücker«: mnd. pennincdrückÏre*, pennincdrücker, penninkdrucker, M.: nhd.
»Pfennigdrücker«, Pfennigfuchser, Geizhals
Pfennige -- drei Pfennige: mnd. drÐlinc, drelink, drÆlinc, drilink, M.: nhd. Dreier, drei
Pfennige, Viertel Schilling, Dreipfennigstück, Gefäß von anderthalb Tonnen oder drei
Ankern, Maß für Bier und Wein und Getreide
Pfennige -- Pfund oder Pfennige oder Groschen als Hauszins: mnd. ervepunt, erfpunt, N.:
nhd. Pfund oder Pfennige oder Groschen als Hauszins, Erbenzins
Pfennige -- sechs Pfennige: mnd. seslinc, seslink, sesselinc, söslinc, M.?: nhd. sechster Teil,
Sechstel, ein halber Schilling, sechs Pfennige
Pfennigebrett«: mnd. penningebret, N.: nhd. »Pfennigebrett«, Platte zum Sortieren und
Zählen von Geld, Rechenbrett, Zählbrett, Handhabe zum Einsammeln von Geld,
Sammelgefäß für die Kollekte
Pfennigen -- Münze im Wert von 12 Pfennigen: mnd. drÐmattÆer, Sb.: nhd. Münze im
Wert von 12 Pfennigen
Pfennigen -- Münze im Wert von drei Pfennigen: mnd. snaphõne, snaphane, M.: nhd.
»Schnapphahn«, berittener Wegelagerer, Strauchritter, Münze im Wert von drei Pfennigen
Pfennigen -- Münze im Wert von zwölf Pfennigen: mnd. snÐwir, M.: nhd. Münze im Wert
von zwölf Pfennigen
Pfennigen -- reich an Pfennigen: mhd. pfennincrÆche, phennincrÆche*, Adj.: nhd.
»pfennigreich«, reich an Pfennigen
Pfennigfass«: mnd. pennincvat, N.: nhd. »Pfennigfass«, Behältnis für Geldstücke;
penningevat, N.: nhd. »Pfennigfass«, Behältnis für Geldstücke
Pfennig-Felberich: mhd. igelgras 1, st. N.: nhd. »Igelgras«, Pfennig-Felberich
Pfennig-Felberich: mhd. pfennincling* 1, phenningling, st. M.: nhd. Pfennig-Felberich
Pfennig-Felberich: mnd. penninckrðt, pennickrðt, penninkkrut, N.: nhd. »Pfennigkraut«,
Bezeichnung verschiedener Pflanzen, Bezeichnung einer wildwachsenden Lauchart, PfennigFelberich, Feldkresse
Pfennigfladen«: mnd. pennincvlõde, F.: nhd. »Pfennigfladen«, einfache Sorte Backwerk die
stückweise für einen penninc verkauft wird
Pfennigfuchser: mnd. pennincdrückÏre*, pennincdrücker, penninkdrucker, M.: nhd.
»Pfennigdrücker«, Pfennigfuchser, Geizhals
Pfenniggeld«: mhd. pfennincgelt* 33, phennicgelt, st. N.: nhd. »Pfenniggeld«, Pfenniggülte,
Geldabgabe
Pfenniggewicht: afries. pan-n-ing-wich-t 1 und häufiger?, pen-n-ing-wich-t, st. F. (i): nhd.
Pfenniggewicht
Pfenniggewicht«: mnd. pennincwicht, pennincwichte, pennicwicht, penninkwicht,
penninkwichte, N.: nhd. »Pfenniggewicht«, Edelmetallgewicht besonders für Silber
pfenniggierig«: mnd. pennincgÆrich, Adj.: nhd. »pfenniggierig«, habsüchtig, geldgierig
Pfenniggülte: mhd. pfennincgelt* 33, phennicgelt, st. N.: nhd. »Pfenniggeld«, Pfenniggülte,
Geldabgabe
Pfenniggülte«: mhd. pfennincgülte*9, phennincgülte, st. F.: nhd. »Pfenniggülte«,
Geldabgabe
Pfennigkanne«: mnd. penninckanne, F.: nhd. »Pfennigkanne«, geringwertiges Gefäß
Pfennigkiste«: mnd. penninckiste, penninckeste, F.: nhd. »Pfennigkiste«, Behältnis für
Geldstücke, Geldkiste, Geldtruhe, Kasse einer Institution
Pfennigkraut: ahd. ? bisantia* 1, bisanzia, ahd.?, st. F. (æ)?, sw. F. (n)?: nhd.
Pfennigkraut?; egilgras 5, egalgras*, ahd.?, st. N. (a): nhd. Egelgras, Pfennigkraut
Pfennigkraut: mnd. Ðgelgras, N.: nhd. Riedgras, Pfennigkraut; Ðgelkrðt, N.: nhd. Riedgras,
Pfennigkraut; engelwis, mnd.?, Sb.: nhd. Pfennigkraut, Pfennigweiderich
Pfennigkraut«: mnd. penninckrðt, pennickrðt, penninkkrut, N.: nhd. »Pfennigkraut«,
Bezeichnung verschiedener Pflanzen, Bezeichnung einer wildwachsenden Lauchart, PfennigFelberich, Feldkresse
Pfennigkrautsaat«: mnd. penninckrðdessõt, pennickrðdessõt, F.: nhd. »Pfennigkrautsaat«,
Samen (M.) einer wildwachsenden Lauchart, Same (M.) (1) einer wildwachsenden Lauchart
Pfenniglicht«: mnd. penninclicht, penninclecht, N.: nhd. »Pfenniglicht«, zu geringem Preis
verkaufte kleine Kerze
Pfenniglohn«: mnd. penninclæn, penninclohen, pennilæn, N.: nhd. »Pfenniglohn«, bare
Bezahlung für einen Knecht
Pfennigmark (F.): afries. pan-n-ing-merk 1, pen-n-ing-merk, st. F. (æ): nhd. Pfennigmark
(F.)
Pfennigmeister«: mnd. pennincmÐster, pennincmeister, pennincmeyster, M.: nhd.
»Pfennigmeister«, Handwerker der Edelmetall verarbeitet, Handwerker der Münzen schlägt,
Verantwortlicher für die Finanzverwaltung einer Institution
Pfennigmesse«: mnd. pennincmisse, F.: nhd. »Pfennigmesse«, gegen Entgelt gehaltene
Messe, bezahlte Andacht
Pfennigmünze -- Pfennigmünze mit einem Kreuz: mnd. krǖzelpenninc, M.: nhd.
»Kreuzpfennig«, Pfennigmünze mit einem Kreuz, Abgabe Hamburgs an den Erzbischof von
Bremen; krǖzepenninc, krǖzpenninc, M.: nhd. »Kreuzpfennig«, Pfennigmünze mit einem
Kreuz, Abgabe Hamburgs an den Erzbischof von Bremen
Pfennigmünze -- schlechte Braunschweiger Pfennigmünze: mnd. krossenpenninc, M.:
nhd. »Groschenpfennig«, schlechte Braunschweiger Pfennigmünze
Pfennignagel«: mnd. pennincnõgel, penninknagel, pennicnõgel, M.: nhd. »Pfennignagel«,
bestimmte Sorte Zimmermannsnägel, Nagel zu einem penninc, der größte eiserne Nagel
Pfennigpacht«: mnd. pennincpacht, F.: nhd. »Pfennigpacht«, in Geld zu leistende
Pachtabgabe; penningepacht, F.: nhd. »Pfennigpacht«, in Geld zu leistende Pachtabgabe
Pfennigpflicht«: mnd. pennincplicht, penninkplicht, F.: nhd. »Pfennigpflicht«,
Verpflichtung zu Geldabgaben
Pfennigprediger«: mhd. pfennincpredigÏre*, pfennincprediger, st. M.: nhd.
»Pfennigprediger«, Ablassprediger, Ablassverkäufer
pfennigreich«: mhd. pfennincrÆche, phennincrÆche*, Adj.: nhd. »pfennigreich«, reich an
Pfennigen
Pfennigrente«: mnd. pennincrente, penninkrente, F.: nhd. »Pfennigrente«, Geldeinnahme
aus Grundbesitz; penningerente, F.: nhd. »Pfennigrente«, Geldeinnahmen aus Grundbesitz
Pfennigroggen«: mnd. pennincrogge*, pennincroggen, M.: nhd. »Pfennigroggen«, aus
Roggenmehl gefertigte Sorte Backwerk das stückweise für 1 penninc verkauft wird
Pfennigs -- Brot im Wert eines Pfennigs: mhd. pfennincbræt*, phennincbræt, st. M.: nhd.
»Pfennigbrot«, Brot im Wert eines Pfennigs
Pfennigs -- Münzstück im halben Werte des jeweiligen Pfennigs: mhd. helbelinc,
helblinc, hellinc, st. M.: nhd. »Hälbling«, Helbling, Halbpfenning, Münze vom halben Wert
des jeweiligen Pfennings, Münzstück im halben Werte des jeweiligen Pfennigs, halber
Pfennig
Pfennigs -- Nagel vom Wert eines halben Pfennigs: mnd. scharfnõgel, M.: nhd. Nagel
vom Wert eines halben Pfennigs
Pfennigs -- Semmelbrot im Wert eines Pfennigs: mhd. pfennincsemel* 4, phennincsemel,
st. F., sw. F.: nhd. »Pfennigsemmel«, Semmelbrot im Wert eines Pfennigs
Pfennigs -- Wert eines Pfennigs: mhd. pfennincwert, phennincwert, pfenwert, pfennewert,
phennebert, phenbert, st. M., st. N.: nhd. »Pfennigwert«, Wert eines Pfennigs, Gegenwert,
Ware
Pfennigsack«: mnd. pennincsak, M.: nhd. »Pfennigsack«, Geldbeutel
Pfennigsalbe«: mhd. pfennincsalbe, sw. F.: nhd. »Pfennigsalbe«, Schmiergeld
Pfennigschaff«: mnd. pennincschap, N.: nhd. »Pfennigschaff«, kleiner Schrank für Geld
Pfennigschlag«: mnd. pennincslach, M.: nhd. »Pfennigschlag«, Münzprägung,
Währungsausgabe
pfennigschlagen«: mnd. pennincslõn, st. V.: nhd. »pfennigschlagen«, Münzen prägen,
Münzen ausgeben
Pfennigschmied«: mhd. pfennincsmit, phennincsmit*, st. M.: nhd. »Pfennigschmied«,
Münzschmied
Pfennigschreiber«: mnd. pennincschrÆvÏre*, pennincschrÆver, pennischrÆver, M.: nhd.
»Pfennigschreiber«, Finanzschreiber, Abgabeneinnehmer des Hildesheimer Domkapitels
Pfennigschuld«: mnd. pennincschult, penninkschuld, penninkschult, peningschult,
pennicschult, F.: nhd. »Pfennigschuld«, Geldschuld, Zahlungsverpflichtung; penningeschult,
F.: nhd. »Pfennigschuld«, Geldschuld, Zahlungsverpflichtung
Pfennigschulmeister«: mnd. pennincschælemÐster, pennincschælemeister, M.: nhd.
»Pfennigschulmeister«, spöttisch für einen Lehrer an einer Privatschule
Pfennigsemmel«: mhd. pfennincsemel* 4, phennincsemel, st. F., sw. F.: nhd.
»Pfennigsemmel«, Semmelbrot im Wert eines Pfennigs
Pfennigsemmel«: mnd. pennincsÐmele*, pennincsemmele, pennicsemmele, F.: nhd.
»Pfennigsemmel«, einfache Sorte Backwerk die stückweise für 1 penninc verkauft wird
Pfennigsilber«: mnd. pennincsülver, pennicsülver, N.: nhd. »Pfennigsilber«, unter
Verwendung von Silber hergestellte Metalllegierung, Münzsilber
pfennigsilbern«: mnd. pennincsülveren*, pennincsülver, pennicsülvern, Adj.: nhd.
»pfennigsilbern«, aus einer Silberlegierung gefertigt
Pfennigsorge«: mnd. pennincsorge, F.: nhd. »Pfennigsorge«, Bearbeitung von
Finanzangelegenheiten; penningesorge*, pennigesorge, F.: nhd. »Pfennigsorge«, Bearbeitung
von Finanzangelegenheiten
Pfennigspicker«: mnd. pennincspÆkÏre*, pennincspÆker, Pl.: nhd. »Pfennigspicker«,
bestimmte Sorte zum Schiffsbau gebrauchter Nägel
Pfennigstein«: mnd. pennincstÐn, pennincstein, M.: nhd. »Pfennigstein«,
Güteklassenbezeichnung für Rohbernstein
Pfennigsteuer«: mhd. pfennincstiure, phennincstiure*, st. F.: nhd. »Pfennigsteuer«,
Geldsteuer
Pfennigstück«: mnd. pennincstücke, N.: nhd. »Pfennigstück«, kleines Landstück?
Pfennigtopf«: mnd. pennincpot, M.: nhd. »Pfennigtopf«, geringwertiges Gefäß
Pfennigturm«: mhd. pfennincturn*, phennincturn, st. M.: nhd. »Pfennigturm«, Gebäude
worin der Straßburger Stadtschatz aufbewahrt wurde
Pfennigturm«: mnd. penninctærn, M.: nhd. »Pfennigturm«, Gebäude in dem städtische
Geldreserven verwahrt werden, Schatzhaus, Schatzkammer
Pfennigwecke«: mnd. pennincwegge, M.: nhd. »Pfennigwecke«, einfache Sorte Backwerk
die stückweise für einen penninc verkauft wird
Pfennigweiderich: mnd. engelwis, mnd.?, Sb.: nhd. Pfennigkraut, Pfennigweiderich
Pfennigwerk«: mnd. pennincwerk, N.: nhd. »Pfennigwerk«, gering bezahlte Tätigkeit
Pfennigwert -- Groschenstück von Pfennigwert: mnd. körtlinc (3), kortlink, M.: nhd.
kleine Münze, Groschenstück von Pfennigwert
Pfennigwert: ae. pÏn-eg-weor-þ, pÏn-ing-weor-þ, p’n-ig-weor-þ, p’n-ing-weor-þ, p’n-n-ingweor-þ, st. N. (a): nhd. Pfennigwert
Pfennigwert: afries. pan-n-ing-wir-th-e 1 und häufiger?, pen-n-ing-wir-th-e, F.: nhd.
Pfennigwert
Pfennigwert«: mhd. pfennincwert, phennincwert, pfenwert, pfennewert, phennebert,
phenbert, st. M., st. N.: nhd. »Pfennigwert«, Wert eines Pfennigs, Gegenwert, Ware
Pfennigwert«: mnd. pennincwÐrt, penninckwÐrt, penninkwert, pennicwÐrt, penniwÐrt,
penwÐrt, penwõrt, penwært, pennincwært, M.: nhd. »Pfennigwert«, Geldwert eines penninc,
Preis im Einzelverkauf, übliche oder vorgeschriebene Quantität einer Ware die im
Einzelhandel verkauft wird, Bemessungseinheit für kleinere Mengen loser Ware,
Handelsartikel der im Einzelverkauf vertrieben wird, Krämerware, Kleinigkeit,
Edelmetallgewicht; penningeswÐrt, M.: nhd. »Pfennigwert«, Geldwert eines penninc, Preis
im Einzelverkauf, übliche oder vorgeschriebene Quantität einer Ware die im Einzelhandel
verkauft wird, Bemessungseinheit für kleinere Mengen loser Ware, Handelsartikel der im
Einzelverkauf vertrieben wird, Krämerware, Kleinigkeit, Edelmetallgewicht; penningewÐrt,
pengewÐrte, M.: nhd. »Pfennigwert«, Geldwert eines penninc, Preis im Einzelverkauf,
übliche oder vorgeschriebene Quantität einer Ware die im Einzelhandel verkauft wird,
Bemessungseinheit für kleinere Mengen loser Ware, Handelsartikel der im Einzelverkauf
vertrieben wird, Krämerware, Kleinigkeit, Edelmetallgewicht
pfennigwertig«: mnd. pennincwÐrdich, Adj.: nhd. »pfennigwertig«, den Verkaufspreis
wert, vollwichtig
Pfennigzahl«: mnd. penninctal*, penninktal, mnd.?, F.: nhd. »Pfennigzahl«, in
Geldeinheiten gemessener Wert einer Sache, Geldwert; penninctõle, pennichtõle, F.: nhd.
»Pfennigzahl«, in Geldeinheiten gemessener Wert einer Sache, Geldwert
Pfennigzeugnis«: mnd. penninctǖch, N.: nhd. »Pfennigzeugnis«, Einbringen einer
Geldsumme als Nachweis für die Rechtmäßigkeit und Ernsthaftigkeit einer Anschuldigung
vor Gericht
Pfennigzins«: mhd. pfenninczins* 3, phenninczins, st. M.: nhd. »Pfennigzins«, Geldabgabe
Pfennigzins«: mnd. penninctins, peningtins, pennictins, penninktins, M.: nhd.
»Pfennigzins«, in Geld zu leistende Abgabe, Geldzins; penningetins, pennigetins, M.: nhd.
»Pfennigzins«, in Geld zu leistende Abgabe, Geldzins
Pfenning -- halber Pfenning: mnd. scharf (2), M., N.: nhd. halber Pfenning, Scherf
Pfennings -- Münze vom halben Wert des jeweiligen Pfennings: mhd. helbelinc, helblinc,
hellinc, st. M.: nhd. »Hälbling«, Helbling, Halbpfenning, Münze vom halben Wert des
jeweiligen Pfennings, Münzstück im halben Werte des jeweiligen Pfennigs, halber Pfennig
Pferch: idg. *gÝÆØõ, F.: nhd. Pferch
Pferch: germ. *faluda-, *faludaz, st. M. (a): nhd. Hürde, Pferch; *parrik-, Sb.: nhd. Pferch,
Gehege; *stijæ-, *stijæn, sw. F. (n): nhd. Gedränge, Pferch, Stall
Pferch: an. kvÆ, st. F. (jæ): nhd. Einhegung für Vieh, Pferch, Gasse
Pferch: ae. pearroc, st. M. (a): nhd. Pferch, Hürde, Einschließung, Einfriedung, eingezäuntes
Land
Pferch: as. *p’rrik?, st. M.? (a?, i?): nhd. Pferch
Pferch: ahd. *gard, lang., Sb.: nhd. »Garten«, Gehege, Pferch; kripfa* 5, kripha*, st. F. (æ),
sw. F. (n): nhd. Krippe, Pferch, Stall; parricus* 16, lat.-ahd.?, M.: nhd. Pferch; pfarrih* 9,
pharrih*, pferrih*, st. M. (a?, i?): nhd. Pferch, Gehege, Hürde; stÆga (2) 14, stÆa, st. F. (æ):
nhd. Stall, Pferch, Hürde, kleiner Viehstall, Schweinestall
Pferch: mhd. nætstal, st. M.: nhd. »Notstall«, Galgen, Kettenschloss, Wurfgeschoss, Enge,
Pferch, Gefängnis, Fessel (F.) (1); pferrich*, pherrich, M.: nhd. Pferch, Einfriedung
Pferch: mnd. bucht, F.: nhd. »Bucht«, Biegung, Krümmung, eingefriedigter Raum, Pferch,
Hürde, Abteilung, Stall, Versteck eines wilden Tieres, Geld, kleine Münze
Pferch: mnd. stÐge, M., F.: nhd. Stiege (F.) (1), Stufe, Treppe, die zur Kirche führende
Stufe, Stufengang, aufgetreppter Weg, Nebenweg, schmaler Weg, steiler Weg, Anhöhe,
Durchgang zwischen zwei Häusern, Gehege für die Schweine in der Waldmark, Pferch,
Gitter, Verschlag
Pferch: mnd. võlt, fõlt, valt, võlet, vælt, volt, M.: nhd. umzäunter Raum, Hofraum, Hofplatz,
Raum zwischen Haus und Straße, Pferch, Pferdehürde, Schafhürde, Mistplatz
Pferd -- »Pferd beißen«: mhd. pfertbÆzen***, V.: nhd. »Pferd beißen«
-- als Pferd tragen: mhd. reiten (3), sw. V.: nhd. reiten, reiten lassen, als Pferd tragen, reiten
machen, reiten lassen
-- kleines Pferd: mhd. runzÆt, runzÆn, st. N.: nhd. kleines Pferd, Klepper, Mähre
-- männliches Pferd: mhd. meidem, meiden, st. M.: nhd. männliches Pferd, Hengst, Wallach,
Kastrat
-- mit der Lanze vom Pferd stoßen: mhd. niderhurten, nider hurten, sw. V.: nhd. mit der Lanze
vom Pferd stoßen, vom Pferd stoßen
-- sich vom Pferd schwingen: mhd. niderswÆfen, nider swÆfen, st. V.: nhd. niederschweifen,
sich herabschwingen, sich vom Pferd schwingen
-- vom Pferd fallen: mhd. niderkomen, nider komen, niderkumen, st. V.: nhd. niederkommen,
gebären, herabkommen, herabsteigen, hinfallen, hinfallen auf, fallen, vom Pferd fallen, zu
Bett gehen, schlafengehen
-- vom Pferd springen: mhd. niderwerfen, nider werfen, st. V.: nhd. niederwerfen, auf die
Knie fallen, vom Pferd springen, niederschlagen, zu Boden werfen, vernichten, werfen auf
-- vom Pferd stechen: mhd. niderstechen, nider stechen, st. V.: nhd. »niederstechen«, vom
Pferd stechen, aus dem Sattel stechen, hinabwerfen auf, hinabwerfen in
-- vom Pferd steigen: mhd. nidergevallen, nidergefallen*, nider gevallen, red. V.: nhd. fallen,
herabfallen, niederfallen, sinken, sinken auf, sinken in, sinken unter, zu Boden fallen,
niederknien, niederknien vor, stürzen, untergehen, krank werden, vom Pferd steigen;
niderstõn, nider stõn, an. V.: nhd. »niederstehen«, vom Pferd steigen, absitzen, sinken, fallen;
nidervallen (1), nider vallen, niderfallen*, red. V.: nhd. fallen, herabfallen, niederfallen,
sinken, zu Boden fallen, niederknien, stürzen, einstürzen, untergehen, krank werden, vom
Pferd steigen
-- vom Pferd stoßen: mhd. niderhurten, nider hurten, sw. V.: nhd. mit der Lanze vom Pferd
stoßen, vom Pferd stoßen
Pferd -- auf einem Pferd entgegenkommen: mnd. tÐgenrÆden, st. V.: nhd.
entgegenreiten, auf einem Pferd entgegenkommen
Pferd -- Bezeichnung für ein Pferd: mnd. spekhals, M.: nhd. »Speckhals«, Bezeichnung
für ein Pferd
Pferd -- den Passgang beherrschendes Pferd: mnd. teldÏre*, telder, teller, M.: nhd. Zelter,
Passgänger, den Passgang beherrschendes Pferd; teldenÏre*, teldener, M.: nhd. Zelter,
Passgänger, den Passgang beherrschendes Pferd
Pferd -- einzelnes Pferd: mnd. ? stæt (2), stoot, stoydt, stoyd, stoedt, stoet, stǖt, F.: nhd.
Gestüt, Stuterei, im freien Gelände gehaltene Pferdeherde, Ort an dem sich die im freien
Gelände gehaltene Pferdeherde aufhält, Pferdeherde, Schar (F.) (1) von Pferden, einzelnes
Pferd?, Umzäunung für Pferde im Freien, Pferdebahn
Pferd -- fahles Pferd: mnd. võleke, võlke, M.: nhd. fahles Pferd, Falbe
Pferd -- falbes Pferd mit einem Stirnfleck: mnd. võleblesse*, võlbles, F.: nhd. falbes Pferd
mit einem Stirnfleck
Pferd -- falbes Pferd: mnd. võle (2), fõle, M.: nhd. falbes Pferd, Falbe, Isabelle
Pferd -- frei gehaltenes Pferd: mnd. stætpÐrt, stoetpÐrt, st¦tpÐrt, N.: nhd. frei gehaltenes
Pferd, Stute, Mutterpferd
Pferd -- frei im Feld umherlaufendes Pferd: mnd. veltstrÆke, veltstrike, veltsterke, M.:
nhd. junges Pferd das noch nicht zur Arbeit verwendet wird, frei im Feld umherlaufendes
Pferd
Pferd -- Fußriemen für das Pferd: mnd. vætsÐl, vætseil, N.: nhd. Fußseil, Fußriemen für
das Pferd
Pferd -- geflecktes Pferd: mnd. scheken* (1), schecken, M.: nhd. »Schecke«, geflecktes
Pferd
Pferd -- junges Pferd bis zum vierten Jahr: mnd. væle, vole, volle, võle, vale, vælke,
fæle*, M., N.: nhd. Fohlen (N.) (1), Füllen (N.) (1), junges Pferd bis zum vierten Jahr,
Hengstfohlen, Eselfohlen; vælen, völlen, volne, valen, voeln, fælen*, N.: nhd. Füllen (N.) (1),
Fohlen (N.) (1), junges Pferd bis zum vierten Jahr, Hengstfohlen, Eselfohlen
Pferd -- junges Pferd das noch nicht zur Arbeit verwendet wird: mnd. veltstrÆke,
veltstrike, veltsterke, M.: nhd. junges Pferd das noch nicht zur Arbeit verwendet wird, frei im
Feld umherlaufendes Pferd
Pferd -- junges Pferd: an. ung-hryss-i, Sb.: nhd. »Jungross«, junges Pferd
Pferd -- junges Pferd: mnd. temelinc*, temelink, temlink, mnd.?, N.: nhd. junges Pferd
Pferd -- Korb zum auf ein Pferd Binden: an. klõf-r, st. M. (a): nhd. Korb zum auf ein Pferd
Binden
Pferd -- leichtes wendiges Pferd: mnd. schütteke, M.: nhd. leichtes wendiges Pferd,
Schützenpferd?
Pferd -- Pferd als Zehntabgabe: mnd. tÐgedepÐrt*, tÐgetpÐrt, N.: nhd. »Zehntpferd«,
Pferd als Zehntabgabe; teindepÐrt*, tÐntpÐrt, teyntpÐrt, N.: nhd. »Zehntpferd«, Pferd als
Zehntabgabe
Pferd -- Pferd das in die Karrengabel gespannt wird: mnd. stelpÐrt, N.: nhd. Pferd das in
die Karrengabel gespannt wird
Pferd -- Pferd das man in Pflege hat: mnd. væderpÐrt, voderpert, N.: nhd. »Futterpferd«,
Pferd das man in Pflege hat, Pferd zu dessen Pflege man verpflichtet ist
Pferd -- Pferd des H‡gni: an. h‡lk-vir (1), M.: nhd. Pferd, Pferd des H‡gni
Pferd -- Pferd dessen Huf von Haarwuchs verborgen ist): an. (Fal-hæfn-ir, V.: nhd.
»Fahlhufer« (Name eines Götterpferdes), Pferd mit falben Hufen?, Pferd dessen Huf von
Haarwuchs verborgen ist)
Pferd -- Pferd mit falben Hufen: an. ? (Fal-hæfn-ir, V.: nhd. »Fahlhufer« (Name eines
Götterpferdes), Pferd mit falben Hufen?, Pferd dessen Huf von Haarwuchs verborgen ist)
Pferd -- Pferd mit leichtfarbigen Wangen: an. kin-n-skjæn-i, Sb.: nhd. Pferd mit
leichtfarbigen Wangen
Pferd -- Pferd mit Packsattel: mnd. sȫmÏre*, sȫmer, sȫmere, zoemer, soymmer, sömmer,
M.: nhd. Saumtier, Saumpferd, Lastpferd, Pferd mit Packsattel, Saumtierführer, Last,
Getreidemaß, 1/4 Malter, Tragbalken, Pfahl, Pfosten, dicke Stange, gerader Baum,
Wagengestell?, Traggestell?
Pferd -- Pferd spornen: mnd. stÐken (1), st. V.: nhd. stechen, Pferd spornen, verwunden,
verletzen, niederstechen, erstechen, mit einer Stichwaffe erlegen, durch einen Halsstich
schlachten, stoßen, mit Stachel stechen, innerlich verletzen, abzielen, mit Worten treffen,
durch Stechen verderben, zerkratzen, zerstechen, turnieren, Hechte stechen, mit dem Stichel
eingraben (von Gravierern), Fass anstechen, Schmelzofen anstechen, eine Probe zur Prüfung
entnehmen (Wein bzw. Silber), stecken, festheften, dünnes Tau (N.) aus zwei oder drei
Garnen drehen, Taue (N.) aneinanderbinden und ausfieren, eintauschen, tauschen, anstacheln,
lüstern machen, hineintun, festsetzen, bestimmen, zustecken, hinterbringen, festhaften
Pferd -- Pferd zu dessen Pflege man verpflichtet ist: mnd. væderpÐrt, voderpert, N.: nhd.
»Futterpferd«, Pferd das man in Pflege hat, Pferd zu dessen Pflege man verpflichtet ist
Pferd -- Pferd zur Ziegelbeförderung: mnd. tÐgelpÐrt, N.: nhd. Pferd zur
Ziegelbeförderung
Pferd -- rothaariges Pferd: mnd. vos, væs, vois, voys, fos, M.: nhd. Fuchs, rothaariges
Pferd, Fuchspelz, Fuchsfell als Kleidungsfutter, Kleidungsstück aus Fuchsfell, schlauer
Mensch, Halsbräune
Pferd -- Scheide beim Pferd: mnd. schæde (2), N.: nhd. Scheide beim Pferd
Pferd -- schwarzbraunes Pferd: an. mor-el, st. N. (a): nhd. schwarzbraunes Pferd, Fuchs
(M.) (1)
Pferd -- verpfändetes Pferd: mnd. weddepÐrt*, weddepert, mnd.?, N., M.: nhd.
verpfändetes Pferd
Pferd -- von Schützen berittenes leichtes Pferd: mnd. schüttenhingest, schüttenhingst,
schüttenhinxt, M.: nhd. »Schützenhengst«, von Schützen berittenes leichtes Pferd;
schüttenpÐrt, schuttenpert, N.: nhd. »Schützenpferd«, von Schützen berittenes leichtes Pferd
Pferd -- vorgespanntes Pferd: mnd. spanpÐrt, N.: nhd. »Spannpferd«, vorgespanntes
Pferd, Zugpferd
Pferd -- Vorhaut beim Pferd: an. skauΠ(2), F. Pl.: nhd. Vorhaut beim Pferd, Memme,
Feigling
Pferd -- weißes Pferd: mnd. schimmel (2), schÐmel, M.: nhd. Schimmel (M.) (2), weißes
Pferd, Schimmelpferd
Pferd -- weißliches Pferd: mnd. schimminc, schimmink, M.: nhd. Schimmel,
Schimmelpferd, weißliches Pferd
Pferd -- wildes Pferd: mnd. wilde (3), mnd.?, N.: nhd. wildes Pferd, Mutterstute
Pferd mit einem Halfter (Pferdename): an. M‘ln-ir, M.: nhd. Pferd mit einem Halfter
(Pferdename)
Pferd: idg. *e¨øos, *h1é¨øos, M.: nhd. Pferd; *markos?, M.: nhd. Pferd
-- junges Pferd: idg. *moz•hos?, Sb.: nhd. junges Pferd, junges Rind
Pferd: germ. *ehwa-, *ehwaz, st. M. (a): nhd. Pferd, Ross, e-Rune; *hangista-, *hangistaz,
st. M. (a): nhd. Pferd, Hengst; *hanha- (2), *hanhaz, germ.?, st. M. (a): nhd. Renner, Pferd;
*hrussa-, *hrussam, *hursa-, *hursam, st. N. (a): nhd. Ross, Pferd; *marha-, *marhaz, st. M.
(a): nhd. »Mähre«, Pferd, Ross; *pagen-, germ.?, Sb.: nhd. Bauernpferd, Pferd, Ross, Hengst;
*parafrid-, Sb.: nhd. Pferd, Ross; *telda, Sb.: nhd. Zelter, Pferd; *wegja-, *wegjam, st. N. (a):
nhd. Pferd
Pferd: got. aí¸-s* 1, st. M. (a): nhd. Pferd, e-Rune; ? eyz 1, st. M. (a), (Krause, Handbuch des
Gotischen 46a, 48): nhd. Pferd?, e-Rune; *marh-s, st. M. (a): nhd. Pferd
-- Pferd mit Blesse: got. *ba-l-a 2, sw. M.?(n): nhd. Pferd mit Blesse
Pferd: an. apl-i, sw. M. (n): nhd. Stier, Ochs, Ochse, Pferd; baut-uŒ-r, st. M. (a): nhd. Ochs,
Ochse, Pferd; brõ-in-n, st. M. (a): nhd. Schlange, Pferd; brokk-ar-i, st. M. (ja): nhd. Traber,
Pferd; dras-il-l, st. M. (a): nhd. Pferd; dr‡s-ul-l, st. M. (a): nhd. Pferd; ey-k-r, st. M. (a): nhd.
Zugtier, Pferd; fõk-r, st. M. (a): nhd. Pferd; fax-i, sw. M. (n): nhd. Pferd; fet-i, sw. M. (n):
nhd. Axtblatt, Pferd; ga-ng-ar-i, ga-ng-var-i, st. M. (ja): nhd. Pferd; got-i, sw. M. (n): nhd.
Gote, Mann, Held, Pferd; gran-i, sw. M. (n): nhd. Pferd; Gyl-l-ir (2), M.: nhd. Pferd, der
Goldfarbige; hõ-stÆg-i, sw. M. (n): nhd. Hochsteiger, Pferd, Riese (M.); he-st-r, st. M. (a):
nhd. Hengst, Pferd; hros-s, st. N. (a): nhd. Pferd; ? *-hryss-i, Sb.: nhd. Pferd?; h‡lk-vir (1),
M.: nhd. Pferd, Pferd des H‡gni; jær, st. M. (a): nhd. Pferd; j‡r-mun-i, sw. M. (n): nhd. Ochs,
Ochs, Pferd; kap-al-l, st. M. (a): nhd. Pferd, Zaumtier; mar-r (2), st. M. (a): nhd. Pferd; rein-i,
sw. M. (n): nhd. Pferd; ræn-i, sw. M. (n): nhd. Pferd; r‡k-n, v-r‡k-n, st. N. (a): nhd. Zugtier,
Pferd; sim-ir, M.: nhd. Ochs, Ochse, Pferd; spor-vitn-ir, M.: nhd. Pferd; val-r (2), st. M. (a?):
nhd. Falke, Pferd; vƌ-ir (2), M.: nhd. Meer, Pferd; vig-g, vi-n-g-r, st. N. (ja): nhd. Pferd,
Schiff; vig-g-r, st. M. (a?): nhd. Pferd; Virf-il-l, st. M. (a): nhd. Name eines Seekönigs, Pferd
Pferd: ae. bla-n-c-a, sw. M. (n): nhd. Schimmel (M.) (2), Pferd; eoh, st. M. (a), st. N. (a):
nhd. Pferd; hors, st. N. (a): nhd. Ross, Pferd; hyrs, st. N. (a): nhd. Ross, Pferd; mearh (1), st.
M. (a): nhd. Pferd, Ross, Mähre
-- schlechtes Pferd: ae. sto-t-t, st. M. (a): nhd. schlechtes Pferd
Pferd: afries. hars 30, hers, hors, st. N. (a): nhd. Ross, Pferd; he-n-g-st 10, ha-n-g-st, ha-n-xt,
st. M. (a): nhd. Pferd; mar (1) 1 und häufiger?, st. M. (a): nhd. »Mähre«, Ross, Pferd; p-er-d 1
und häufiger?, N.: nhd. Pferd; widz-e (2) 1 und häufiger?, wedz-e, wig-g-e (2), st. N. (a): nhd.
Ross, Pferd
Pferd: as. *eh-u?, Sb.: nhd. Pferd, Ross; hros 10, hros-s, hors*, hers*, st. N. (a): nhd. Ross,
Pferd
Pferd: ahd. *ehu?, Sb.: nhd. Pferd; hengist 23, st. M. (a): nhd. Wallach, Pferd, verschnittenes
Pferd, Eunuch, Entmannter; marh 3, marah*, st. M. (a?): nhd. Pferd; *marh, lang., Sb.: nhd.
Pferd; ros 83, hros, st. N. (a): nhd. Ross, Pferd, Gaul, Reittier
-- geflügeltes Pferd: ahd. flugiros* 1, st. N. (a): nhd. Flügelross, geflügeltes Pferd
-- Herabwerfen vom Pferd: ahd. marhworf* 2?, lang., st. M. (a?, i?): nhd. »Pferdwurf«,
Herabwerfen vom Pferd
-- jedes Pferd: ahd. rossolÆh 1, Pron.-Adj.: nhd. jedes Ross, jedes Pferd
-- kastanienbraunes Pferd: ahd. rætros 3, st. N. (a): nhd. rotes Pferd, kastanienbraunes Pferd,
Fuchs (M.) (1) (als Pferderasse)
-- kleines Pferd: ahd. burdihhÆn* 1, burdichÆn, st. N. (a): nhd. Pferdchen, kleines Pferd
-- Pferd in der Herde: ahd. stuotros* 3, st. N. (a): nhd. »Stutpferd«, Beschäler, Pferd in der
Herde
-- Pferd mit einer Blesse: ahd. blasros 1, ahd.?, st. N. (a): nhd. Schimmel, Pferd mit einer
Blesse
-- rotes Pferd: ahd. rætros 3, st. N. (a): nhd. rotes Pferd, kastanienbraunes Pferd, Fuchs (M.)
(1) (als Pferderasse)
-- schnelles Pferd: ahd. gizalros* 4, st. N. (a): nhd. Renner, schnelles Pferd
-- schwarzes Pferd: ahd. swarzros 2, st. N. (a): nhd. Rappe (M.) (1), schwarzes Pferd
-- Soldat zu Pferd: ahd. rÆtõri* 6, st. M. (ja): nhd. Soldat zu Pferd, Reiter (M.) (2), Ritter
-- verschnittenes Pferd: ahd. hengist 23, st. M. (a): nhd. Wallach, Pferd, verschnittenes Pferd,
Eunuch, Entmannter; wilz* 1, Adj.?, Sb.?: nhd. wendisch, wendisches Pferd, verschnittenes
Pferd
-- vom Pferd: ahd. russÆn* 3, Adj.: nhd. Ross..., vom Pferd
-- weißes Pferd: ahd. wÆzros 3, st. N. (a): nhd. Schimmel, weißes Pferd
-- wendisches Pferd: ahd. wilz* 1, Adj.?, Sb.?: nhd. wendisch, wendisches Pferd,
verschnittenes Pferd
-- zu Pferd Reisender: ahd. reisaman* 1, st. M. (athem.): nhd. Reiter (M.) (2), zu Pferd
Reisender
-- zu Pferd umzingeln: ahd. umbirÆtan* 1, st. V. (1a): nhd. »umreiten«, umzingeln, zu Pferd
umzingeln
Pferd: mhd. burd, st. N.: nhd. Pferd, Pferdchen, Maulesel
-- abgabepflichtiges Pferd: mhd. betepfert*, betephert, st. N.: nhd. Bedepferd,
abgabepflichtiges Pferd; beteros, st. N.: nhd. Bedepferd, abgabepflichtiges Pferd
-- auf ungesatteltem Pferd reitend: mhd. barrusse, barrüsse, Adv.: nhd. »barroß«, auf
ungesatteltem Pferd reitend, ohne Sattel reitend
-- hellfarbiges Pferd: mhd. bleichros, st. N.: nhd. »Bleichross«, hellfarbiges Pferd, Schimmel
(M.) (2)
-- mit dem Pferd durchstreifen: mhd. durchsprengen, sw. V.: nhd. springen lassen, benetzen,
besprengen, mit Zierat durchwirken, mit dem Pferd durchstreifen
-- Pferd mit weißer Stirn: mhd. blasros, st. N.: nhd. »Blassross«, Pferd mit weißer Stirn
-- vom Pferd absteigen: mhd. abeerbeizen, abe erbeizen, sw. V.: nhd. absitzen, vom Pferd
absteigen
-- vom Pferd fallen: mhd. erbeiten (3), sw. V.: nhd. erwarten, warten auf, absitzen, absteigen,
steigen, vom Pferd fallen, Halt machen, einkehren, sich stützen auf, anfeuern, aufhetzen;
erbeizen, irbeizen, rebeizen, sw. V.: nhd. absitzen, absteigen, herabsteigen, an Land gehen,
niederstürzen, vom Pferd fallen, Halt machen, halten, einkehren, sich stützen auf, anfeuern,
hetzen, aufhetzen
-- vom Pferd herunterstechen: mhd. abestechen, abstechen, abe stechen, st. V.: nhd.
»abstechen«, vom Pferd herunterstechen, herunterstechen, töten
-- vom Pferd setzen: mhd. abesetzen, abe setzen, sw. V.: nhd. absetzen, vom Pferd setzen,
ausspannen, von einem Amt absetzen, ersetzen (von Amtspersonen), für ungültig erklären, an
Gehalt verringern
-- vom Pferd steigen: mhd. abegesitzen, st. V.: nhd. absitzen, vom Pferd steigen; abevallen
(1), abvallen, abefallen*, abfallen*, abe vallen, red. V.: nhd. abfallen, herfallen, wegfallen,
sich lösen, vom Pferd steigen, absitzen
-- von einem Pferd absteigen: mhd. beizen (4), sw. V.: nhd. absitzen, von einem Pferd
absteigen
-- zu einem schlechten Pferd werden: mhd. ergurren, sw. V.: nhd. zu einem schlechten Pferd
werden, schlecht laufen
-- zu Pferd angreifen: mhd. anedraben*, ane draben, sw. V.: nhd. »antraben«, ansprengen, zu
Pferd angreifen; anerÆten (1), anrÆten, ane rÆten, st. V.: nhd. »anreiten«, zu Pferd
angreifen, angreifen, zureiten; anesprengen, ane sprengen, sw. V.: nhd. »ansprengen«, zu
Pferd angreifen, anfechten
Pferd: mhd. hengest, hengst, st. M.: nhd. »Hengst«, Wallach, Pferd, Waagebalken eines
Ziehbrunnens, Bewaffnung, Teil der Rüstung
-- als Pferd tragen: mhd. gereiten (2), sw. V.: nhd. reiten lassen, als Pferd tragen
-- kastilisches Pferd: mhd. kastelõn (2), st. N.: nhd. kastilisches Pferd
-- schlechtes Pferd: mhd. gurre, gorre, sw. F.: nhd. schlechte Stute, schlechtes Pferd, Mähre,
Klepper
Pferd: mhd. loufÏre, löufÏre, loufer*, löufer, st. M.: nhd. Läufer (M.) (1), Bote, Rennpferd,
Pferd, Lauf, Bein, Dromedar; marc (2), march, mar, mmd., st. N.: nhd. Streitross, Pferd; mãre,
mære, mÏre, st. M.: nhd. »Mähre«, Pachtpferd, Reitpferd, Pferd; næz (1), st. N.: nhd. »Noß«,
Vieh, Nutzvieh, Pferd, Esel, Lasttier, Reittier, Tier; næzÆche, st. N.: nhd. Vieh, Nutzvieh,
Pferd, Esel, Lasttier, Reittier, Tier; pfage, phage, sw. M.: nhd. Pferd; pfert, pferit, phert, pert,
parit, pferfrit, pferift, pferft, pfärft, pfehrt, pfärit, pferit, pfarifrit, palafrid, st. N.: nhd. Pferd,
Kurierpferd; ros, roz, ors, örs, örsch, st. N.: nhd. Ross, Streitross, Pferd, Reitpferd,
Wagenpferd; rospfert*, rosphert, rosvert, st. N.: nhd. »Rosspferd«, Ross, Pferd, Streitross,
Wagenpferd
Pferd: mhd. smiz, st. M.: nhd. Schmiss, Flecken (M.), Spitze, Rutenstreich, Läufer (M.) (1),
Pferd
-- das Pferd durch Bewegung zu schnellerem Lauf antreiben: mhd. schenkelieren, sw. V.: nhd.
»schenkelieren«, das Pferd durch Bewegung zu schnellerem Lauf antreiben
-- ein Pferd mit Schenkeldruck lenken: mhd. schambelieren, sambelieren, sw. V.: nhd. dem
Rosse die Schenkel geben, ein Pferd mit Schenkeldruck lenken
-- spanisches Pferd: mhd. Spanjæl, Spanæl, st. M.: nhd. Spanier, spanisches Pferd
-- türkisches Pferd: mhd. türke, sw. M.: nhd. türkisches Pferd
-- weißes Pferd: mhd. schimel (2), st. M.: nhd. Schimmel (M.) (1), Fleck, Makel, Glanz,
weißes Pferd
Pferd: mhd. veltpfert, veltphert, feltphert*, feltpfert*, st. N.: nhd. »Feldpferd«, Ackergaul,
Stute, Pferd, Streitross; veltros, feltros*, st. N.: nhd. »Feldross«, Ackergaul, Stute, Pferd,
Streitross; veltstrÆche, feltstrÆche*, F.: nhd. »Feldstreiche«, Stute, Pferd, Streitross
-- Ansprengen mit dem Pferd: mhd. valiere, faliere*, st. F.: nhd. Ansprengen mit dem Pferd,
heftiges Ansprengen mit dem Pferde im Turnier
-- aufs Pferd binden: mhd. ðfbinden, ðf binden, ðfpunden, st. V.: nhd. aufbinden, aufsetzen,
aufknoten, lösen, losbinden, aufstecken, hochstecken, aufziehen, aufladen, aufpacken, aufs
Pferd binden, zurückhalten, auf etwas setzen, an etwas festbinden, in die Höhe binden,
zurückhalten, das Visier öffnen, die Vermummung ablegen
-- aufs Pferd steigen: mhd. ðfgesitzen, ðf gesitzen, st. V., sw. V.: nhd. »aufsitzen«, aufs Pferd
steigen, aufs Ross steigen; ðfsitzen, ðf sitzen, st. V.: nhd. aufsitzen, aufs Pferd steigen, sich
einschiffen, auf der Schneiderbank sitzen, als Schneider arbeiten
-- der wie ein wildes Pferd den Zügel zerreißt: mhd. zügelbreche, sw. M.: nhd.
»Zügelbrecher«, der wie ein wildes Pferd den Zügel zerreißt, Zügelloser
-- ein Pferd mit einer Schabracke schmücken: mhd. verlankieren, verlankenieren,
ferlankieren*, sw. V.: nhd. die Seiten des Pferdes mit Decken verhängen, ein Pferd mit einer
Schabracke schmücken
-- junges Pferd: mhd. vole, fole*, vol, fol*, vul, ful*, vül, fül*, sw. M., st. N.: nhd. Fohlen (N.)
(1), junges Pferd, Ross, Streitross, Pferd für Frauen; vül (1), fül*, sw. M.: nhd. Füllen (N.) (1),
Fohlen (N.), junges Pferd, männliches Pferd, Ross, Streitross, Pferd für Frauen; vülÆn (1),
vülÆ, vüln, vüle, vül, fülÆn*, fülÆ*, füln*, füle*, fül*, st. N.: nhd. Füllen (N.) (1), Fohlen
(N.) (1), junges Pferd
-- leichtes Pferd: mhd. võris, fõrÆs*, st. N.: nhd. leichtes Pferd
-- männliches Pferd: mhd. vül (1), fül*, sw. M.: nhd. Füllen (N.) (1), Fohlen (N.), junges
Pferd, männliches Pferd, Ross, Streitross, Pferd für Frauen
-- Pferd für Frauen: mhd. vole, fole*, vol, fol*, vul, ful*, vül, fül*, sw. M., st. N.: nhd. Fohlen
(N.) (1), junges Pferd, Ross, Streitross, Pferd für Frauen; vül (1), fül*, sw. M.: nhd. Füllen
(N.) (1), Fohlen (N.), junges Pferd, männliches Pferd, Ross, Streitross, Pferd für Frauen
-- Pferd vorführen: mhd. ziehen (1), zÆen, tziehen, zÆhen, zihen, zien, mmd., st. V.: nhd.
ziehen, ziehen an, ziehen auf, einziehen, ziehen durch, ziehen in, in einen Geltungsbereich
ziehen, in einen Besitzbereich ziehen, ziehen zu, ziehen vor, ziehen über, ziehen unter,
heranziehen, bringen, führen, führen über, führen unter, führen zu, streichen, spannen, halten,
schwingen über, legen an, legen auf, legen in, legen vor, legen zu, zerren zu, werfen in,
entrücken, entziehen, zurückziehen, aufnehmen in, stellen unter, unterstellen unter, an sich
nehmen, sich kümmern, sich bemühen um, schieben auf, schieben in, schieben vor,
verschieben auf, verschieben in, verschieben vor, beziehen auf, bekleiden mit, unterschlagen
(V.), hinterziehen, anrechnen als, bewegen, Weg einschlagen, sich wenden, sich begeben (V.),
sich zurückziehen an, sich zurückziehen auf, sich zurückziehen aus, sich zurückziehen in, sich
zurückziehen von, sich zurückziehen zu, streben unter, sich halten an, ins Feld ziehen, sich
hinziehen, erstrecken, sich erstrecken in, sich ausdehnen, aufsteigen, sich anstrengen, sich
bessern, sich bessern durch, sich verhalten (V.), einkehren, reichen, gehen, leiten, rudern,
steuern, den Weg nehmen, sich erziehen, kommen an, kommen gegen, kommen in, kommen
hinter, kommen nach, kommen zu, sinken in, sinken hinter, sinken unter, sinken vor, steuern
an, wegziehen von, sich neigen zu, zücken, herbringen, herbeibringen, wegbringen, nehmen,
einholen, mitschleppen, drehen, läuten, anziehen, überziehen, richten, aufziehen, aufziehen
für, aufziehen zu, großziehen, erziehen, erziehen für, erziehen zu, unterrichten, pflegen,
anpflanzen, anlegen, wegziehen, wegziehen aus, lösen, befreien aus, befreien von, abwenden,
abbringen von, treiben aus, ableiten von, nehmen von, ablegen, reißen von, belehren, bilden,
ernähren, füttern, unterhalten (V.), segeln, Schach spielen, Pferd vorführen, in den letzten
Zügen liegen, gelten, Wert haben, verzichten
-- ritterlicher Aufputz an Mann und Pferd: mhd. zimier, zimÆr, zimiere, st. N., st. F.: nhd.
Zimier, Helmzier, Schmuck, Helmschmuck, ritterlicher Aufputz an Mann und Pferd
-- sich zu Pferd versammeln: mhd. ðfrÆten, ðf rÆten, st. V.: nhd. aufreiten, herbeireiten, in
Reih und Glied vorreiten, sich zu Pferd versammeln
Pferd: mnd. drÐvÏre*, drÐver, M.: nhd. Pferd, Traber (eine Art Pferd)
-- braunes Pferd mit einem weißen Stirnfleck: mnd. brðnblesset (2), brðnblest, Sb.: nhd.
braunes Pferd mit einem weißen Stirnfleck
-- ein Pferd unter sich traben lassen: mnd. drõven (1), draven, sw. V.: nhd. traben, trotten,
trappen, zu Fuß traben, zu Pferde traben, treten, ein Pferd unter sich traben lassen, reiten,
schnell gehen, laufen, fahren
-- ein Pferd zureiten: mnd. berÆden, st. V.: nhd. bereiten (V.) (2), ein Pferd zureiten,
umreiten, Grenzen bereiten (V.) (2), einen Transport geleiten, reitend bereisen, erreichen, eine
Versammlung besuchen
-- eine Art Pferd: mnd. dorke, mnd.?, Sb.: nhd. eine Art Pferd
-- Pferd mit weißer Blesse: mnd. blõsenhingest, blõsenhengst, N.: nhd. Pferd mit weißer Stirn,
Pferd mit weißer Blesse; blõsenpÐrt, N.: nhd. Pferd mit weißer Stirn, Pferd mit weißer Blesse
-- Pferd mit weißer Stirn: mnd. blõsenhingest, blõsenhengst, N.: nhd. Pferd mit weißer Stirn,
Pferd mit weißer Blesse; blõsenpÐrt, N.: nhd. Pferd mit weißer Stirn, Pferd mit weißer Blesse
-- Pferd oder Rind mit weißem Fleck: mnd. blesse (1), bles, F.: nhd. Blesse, weißer Stirnfleck,
Pferd oder Rind mit weißem Fleck
-- trabendes Pferd: mnd. draf (2), M.: nhd. Trab, trabendes Pferd
Pferd: mnd. gðl, gðle, (st.) M.: nhd. Pferd, Gaul, Hengst, Streitpferd; kluppÏre***,
klupper***, N.: nhd. Pferd
-- altes Pferd: mnd. kracke, F.: nhd. schlechtes Pferd, altes Pferd
-- aus der Zucht eines Klosterhofs stammendes Pferd: mnd. ? klæsterpÐrt, N.: nhd. aus der
Zucht eines Klosterhofs stammendes Pferd?
-- Geldablösung für das zur Kriegsausrüstung gehörende Pferd: mnd. hÐrwÐdespÐrt,
herwegespÐrt, N.: nhd. zur Kriegsausrüstung gehörendes Pferd, Geldablösung für das zur
Kriegsausrüstung gehörende Pferd
-- gemietetes Pferd: mnd. hǖrepÐrt, N.: nhd. gemietetes Pferd
-- Halsjoch für das Pferd: mnd. kummet, kumpft, N.: nhd. Kummet, Halsjoch für das Pferd
-- kleines Pferd: mnd. kleppÏre* (2), klepper, klöppÏre*, klöpper, M.: nhd. Klepper, Reitpferd,
kleines Pferd, rasch trabendes Pferd
-- kleines schwarzes spanisches Pferd: mnd. genet, Sb.: nhd. kleines schwarzes spanisches
Pferd
-- männliches Pferd: mnd. hingestpÐrt, hingestpert, hingstpÐrt, hinxcktpÐrt, hinxtepÐrt,
hengstpÐrt, N.: nhd. Hengst, Reitpferd, leichtes Streitross, männliches Pferd
-- männliches unverschnittenes Pferd: mnd. hingest, hingst, hinxt, hinxst, hinxckt, hinkest,
hinxest, hengest, hengst, henxt, henxst, heynst, M.: nhd. Hengst, männliches unverschnittenes
Pferd, Reitpferd, Streitross, leichtes Streitross das gar nicht bewehrt ist
-- Pferd der städtischen Kämmerei: mnd. ? kõmerpÐrt, N.: nhd. Pferd der städtischen
Kämmerei?
-- Pferd im Gespanner die dem Rat für die Landwehr sowie für Wallarbeiten und
Befestigungsarbeiten zur Verfügung standen: mnd. grõvenpÐrt, N.: nhd. »Grabenpferd«,
Pferd im Gespanner die dem Rat für die Landwehr sowie für Wallarbeiten und
Befestigungsarbeiten zur Verfügung standen
-- Pferd von der Geest: mnd. gÐstpÐrt, gÐistpÐrt, N., M.: nhd. Pferd von der Geest
-- rasch trabendes Pferd: mnd. kleppÏre* (2), klepper, klöppÏre*, klöpper, M.: nhd. Klepper,
Reitpferd, kleines Pferd, rasch trabendes Pferd
-- schlechtes Pferd: mnd. gȫre (1), güere, F.: nhd. Mähre, schlechtes Pferd; gorre (1), gurre,
F.: nhd. Mähre, schlechtes Pferd, Stute; kracke, F.: nhd. schlechtes Pferd, altes Pferd
-- Schwanzriemen für das Pferd: mnd. hindersÐle, hinderselle, M.: nhd. Hintergeschirr,
Schwanzriemen für das Pferd
-- Teil des Geschirrs das dem Pferd um den Hals gelegt wird: mnd. halskoppel, N.: nhd.
Halskoppel, Teil des Geschirrs das dem Pferd um den Hals gelegt wird
-- Überhang für das Pferd: mnd. kappe, kap, F.: nhd. Mantel, Kapuze, großer Mantel mit
Kapuze, Umhängemantel, Fuhrmannsmantel, Reisemantel, Überhang für das Pferd,
Schabracke, Kappe, langes Oberkleid das auch den Kopf bedecken kann, Mönchsgewand,
Kutte, Kopfbedeckung, Narrenkappe, geschmückter Priestermantel für bestimmte Anlässe,
Kennzeichen des Klostergeistlichen, Kuttenträger, Narrentracht, Buchbeschlag an den Ecken
des Einbands?
-- zur Kriegsausrüstung gehörendes Pferd: mnd. hÐrwÐdespÐrt, herwegespÐrt, N.: nhd. zur
Kriegsausrüstung gehörendes Pferd, Geldablösung für das zur Kriegsausrüstung gehörende
Pferd
Pferd: mnd. lancstÐrt, M.: nhd. Langschwanz, Pferd; mõr***? (3), mar***, M.: nhd. Pferd;
mÐre (3), meere, mÐrie, F.: nhd. Mähre, Stute, Gaul, Pferd; ors, örs, ²rs, orsch, urs, N.: nhd.
Ross, Pferd, Reitpferd, Streitross des Ritters; põge, paege, pagge, M.: nhd. Pferd, Hengst;
pÐrt (1), peert, pherd, perht, peret, perit, port, N., M.: nhd. Pferd, Hengst, Wallach,
abgezogenes Fell des Pferdes (metonymisch), Großwild, Bison, Deichselsterne des Sternbilds
großer Wagen; ros, N., M.: nhd. Ross, Pferd, Reitpferd, Streitross; röslÆn*, rösleyn, N.: nhd.
»Rösslein«, Pferd, Reitpferd
-- dem Lehnsherrn jährlich zu stellendes Pferd: mnd. lÐhenpÐrt*, lÐenpÐrt, lÐnpÐrt,
lehnpÐrt, leynpÐrt, N.: nhd. dem Lehnsherrn jährlich zu stellendes Pferd
-- etwas mit dem Pferd überwinden: mnd. ȫverrÆden, æverrÆden, averrÆden, st. V.: nhd.
über etwas hinwegreiten, etwas mit dem Pferd überwinden, niederreiten, durch ein Gebiet
reiten, zu Pferd ans Ziel gelangen, zu jemandem hinreiten
-- für den Mühlenbetrieb verwendetes Pferd: mnd. mȫlenpõge, molenpõge, M.: nhd.
Mühlenpferd, für den Mühlenbetrieb verwendetes Pferd, Mühlenesel?; mȫlenpÐrt, N., M.:
nhd. Mühlenpferd, für den Mühlenbetrieb verwendetes Pferd
-- geraubtes Pferd: mnd. ræfpÐrt, N.: nhd. »Raubpferd«, geraubtes Pferd
-- Herabziehen vom Pferd: mnd. nÐdertoch, nÐdertog, neddertoch, M.: nhd. Niederziehen,
Herabziehen vom Pferd, Besiegung im Reiterkampf, Unterwerfung
-- im Botendienst eingesetztes Pferd: mnd. postpÐrt, N.: nhd. »Postpferd«, im Botendienst
eingesetztes Pferd, berittener Bote
-- junges Pferd: mnd. perdevæle*, pÐrdevõle*, N.: nhd. »Pferdefohlen«, junges Pferd, Fohlen
(N.) (1); perdevælen*, pÐrdevõlen*, N.: nhd. »Pferdefüllen«, junges Pferd, Fohlen (N.) (1)
-- kleines Pferd: mnd. pÐrtlÆn, N.: nhd. »Pferdlein«, Pferdchen, kleines Pferd
-- Kreuzung zwischen Pferd und Esel: mnd. mðlÐsel, muelÐsel, M.: nhd. Maulesel, Kreuzung
zwischen Pferd und Esel
-- linkes bzw. vord