Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der TX Logistik AG

Werbung
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der TX Logistik AG,
Adresse: Rhöndorfer Straße 85,53604 Bad Honnef
1. Geltungsbereich
Wir führen Ihre Bestellung nach unseren zum Zeitpunkt der Bestellung jeweils gültigen AGB
aus. Ihre eigenen AGB akzeptieren wir nicht. Abweichenden Bedingungen wird daher
vorsorglich widersprochen.
2. Vertragsabschluss
Den Vertrag schließen Sie mit uns, der TX Logistik AG (weitere Informationen finden Sie
unter: „Impressum“), ab. Sie können über unsere Homepage bestellen. Um eine Bestellung
aufzugeben, müssen folgende Schritte durchgeführt werden:
Wenn Sie das gewünschte Produkt gefunden haben, können Sie dieses unverbindlich durch
Eintippen der gewünschten Stückzahl auswählen. Haben Sie alle gewünschten Produkte
ausgewählt, gelangen Sie zur Weiterführung des Bestellvorganges durch Anklicken des
Buttons „weiter zur Bestellung“.
Sie erhalten sodann eine Übersicht über alle von Ihnen ausgewählten Produkte. Sie habe nun
die Möglichkeit weitere Änderungen vorzunehmen.
Sie werden dann zur Eingabe Ihrer persönlichen Daten aufgefordert. Nach Eingabe dieser
Daten gelangen Sie zu durch Anklicken des Buttons „weiter zur Bestellung“ zur Übersicht
Ihrer Produkte und persönlichen Daten. Hier werden Sie zur Bestätigung der Kenntnisnahme
dieser AGB / Kundeninformationen und des Widerrufsrechtes aufgefordert. Der
Bestellvorgang
kann
jederzeit
abgebrochen
oder
durch
Anklicken
des
Buttons „zahlungspflichtig bestellen“ abgeschlossen werden.
Sie erhalten im Anschluss an Ihre Bestellung mittels e-Mail eine Nachricht über Inhalt und
Umfang der an uns übermittelten Daten.
Nach Übersendung der Bestellung sind wir berechtigt, Ihr Angebot innerhalb eines
Zeitraumes von 14 Kalendertagen mit Zusendung einer Auftragsbestätigung an Sie (per Post
oder per E-Mail) anzunehmen. Ihre Bestellung gilt erst dann als angenommen, wenn wir sie
per Auftragsbestätigung angenommen haben. Sollte Ihr Angebot nicht innerhalb von 14
Kalendertagen von uns angenommen werden, gilt das Angebot als abgelehnt. Über Produkte,
die nicht in der Auftragsbestätigung aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zustande.
3. Lieferung
a)
Die Lieferung erfolgt durch Versand ab Lager an die von Ihnen mitgeteilte Lieferadresse.
Seite 1 von 4
b)
Soweit Sie Vorkasse wählen, wird die Ware bei Vertragsannahme für Sie reserviert. Ein
Versand der bestellten Ware erfolgt jedoch erst nach Gutschrift des Kaufpreises auf unserem
Konto.
Soweit Sie die Zahlung per Vorkasse gewählt haben, der Kaufpreis jedoch nicht binnen 7
Kalendertagen auf unserem Konto gutgeschrieben ist, können wir vom Vertrag zurücktreten.
Soweit wir an dem Kaufvertrag festhalten, gelten die im Zeitpunkt der Bestellung genannten
Lieferfristen nicht mehr. Entscheidend für die Berechnung der Lieferzeiten, soweit es hierbei
auf den Eingang der Zahlung ankommt, ist dann der Tag der Gutschrift des Kaufpreises auf
unserem Konto.
c)
Die Lieferungen erfolgen stets solange der Vorrat reicht. Sollte ein von Ihnen bestelltes
Produkt wider Erwarten trotz rechtzeitiger Disposition aus von uns nicht zu vertretenden
Gründen nicht verfügbar sein, werden wir Ihnen anstatt des bestellten Produkts ein in Qualität
und Preis gleichwertiges Produkt anbieten, zu dessen Abnahme Sie aber nicht verpflichtet
sind. In diesem Fall können Sie vom Vertrag zurücktreten. Hierzu werden wir Sie
unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informieren und Ihnen im Falle des Rücktritts etwa
bereits geleistete Zahlungen unverzüglich erstatten.
d)
Soweit wir aus Gründen, die wir zu vertreten haben, in Lieferverzug geraten oder eine
Lieferung unmöglich werden, und dies nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen,
wird die Haftung für Schäden ausgeschlossen. Weitergehende Ansprüche bleiben Ihnen
insoweit vorbehalten.
e)
Beruhen Verzögerungen der Lieferung auf Gründen, die wir nicht zu vertreten haben (höhere
Gewalt, Verschulden Dritter etc.) wird die Frist angemessen verlängert. Wir werden Sie
hiervon unverzüglich unterrichten. Dauern die Ursachen der Verzögerung länger als 4
Wochen nach Vertragsschluss an, ist jede Partei berechtigt, von dem Vertrag zurückzutreten.
f)
Handelt es sich um einen Verbrauchsgüterkauf tragen wir die Gefahr eines zufälligen
Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung der Ware.
4. Widerrufsbelehrung
Ist der Kunde Unternehmer, so hat er kein Widerrufsrecht gem. § 312d BGB i. V. m. §§ 355,
356 BGB. Das Widerrufsrecht gilt nur für Verbraucher.
- Widerrufsbelehrung Seite 2 von 4
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen
in Textform (z.B. Brief, Fax, e-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser
Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der
wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten
Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß
Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten
gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder
der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:
Name/Firma:
Adresse:
Telefax:
e-Mail-Adresse:
…
…
…
…
Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen
zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können
Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder
teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise
herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der
Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die
Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen
ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter
„Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und
Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich
ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die
regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der
bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag
von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum
Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte
Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht
paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung
von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie
mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren
Empfang.
- Ende der Widerrufsbelehrung 5. Preise
Alle angegebenen Preise sind Euro-Beträge und verstehen sich inklusive der gesetzlichen
Mehrwertsteuer.
Seite 3 von 4
6. Zahlungsbedingungen
Wir akzeptieren nur Zahlungen per Vorkasse (Banküberweisung im Voraus).
Wir senden Ihnen eine Auftragsbestätigung zu Ihrer Bestellung per E-Mail zu. Nachdem der
Betrag auf unserem Konto eingegangen ist, wird die Ware versandt. Bitte erst nach Erhalt der
Auftragsbestätigung die Zahlung leisten!
7. Gewährleistung
Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.
8. Allgemeine Informationen
a)
Die wesentlichen Merkmale der von uns angebotenen Waren sowie die Gültigkeitsdauer
befristeter Angebote können Sie den einzelnen Produktbeschreibungen im Rahmen unseres
Internetangebotes entnehmen.
b)
Die für den Vertragsabschluss zur Verfügung stehenden Sprachen sind Deutsch.
c)
Durch die Druckfunktion des Browsers haben Sie die Möglichkeit, den Vertragstext
auszudrucken. Ferner besteht innerhalb des Bestellvorganges die Möglichkeit, durch Drücken
des dabei vorgesehenen Drucker-Symbols, die Bestellung auszudrucken. Der Vertragstext
kann auch abgespeichert werden, indem Sie durch einen Klick auf die rechte Maustaste die
Internetseite auf Ihrem Computer abspeichern.
9. Anwendbares Recht / Gerichtsstand
Für alle Streitigkeiten, die aus oder aufgrund dieser Vereinbarung entstehen, gilt deutsches
Recht. Als Gerichtsstand wird - soweit möglich - Bad Honnef vereinbart.
10. Schlussbestimmung
Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so wird
dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.
Seite 4 von 4
Herunterladen
Explore flashcards