de_NI_USRP - National Instruments Germany GmbH

Werbung
National Instruments Germany GmbH
Ganghoferstraße 70 b  80339 München
Tel.: 089 7413130  Fax: 089 7146035

PRESSEINFORMATION
Ansprechpartner für Redakteure:
Rahman Jamal, Technical & Marketing Director Europe
Silke Loos, Team Leader Communications & Media Relations
Tel.: +49 89 7413130
Fax: +49 89 7146035
National Instruments bringt innovative Lösung für Hochschulen auf den
Markt
NI USRP-2920/21 ermöglichen praxisorientierte Experimente im Bereich HF und
Nachrichtentechnik
Nürnberg – embedded world – National Instruments (Nasdaq: NATI) gibt die Markteinführung der
programmierbaren Digitalhardware NI USRP-2920 und NI USRP-2921 bekannt. Sie bietet eine neue
Plattform für Ausbildung und Lehre, die eine praxisorientierte Lernerfahrung mit realen Signalen zum
Thema HF und Nachrichtentechnik ermöglicht. Bislang wurde die Theorie an Hochschulen etwa
mithilfe computerbasierter Simulationen gefestigt. Die neue Plattform besteht aus der Hardware NI
Universal Software Radio Peripheral (USRP™), der Software NI LabVIEW und Kursmaterial für
Laborversuche. Lehrende erhalten mit ihr eine kostengünstige, einsatzfertige Lösung, die Studenten
eine praktische Anwendung der abstrakten mathematischen Theorien erlaubt, die sie in Vorlesungen
erworben haben.
„USRP ist in den letzten Jahren an Universitäten als Werkzeug für die Forschung auf den Gebieten
Software-Defined Radio und Cognitive Radio immer populärer geworden“, berichtet Thad Welch, PhD,
Professor an der Boise State University. „Durch LabVIEW und kursspezifisches Labormaterial trägt NI
USRP dazu bei, das theoretische Wissen der Studenten über HF- und Nachrichtentechnik durch
praktische Experimente zu verbessern.“
Mithilfe dieser Plattform können Studenten sich jetzt eingehend mit der Verbindung zwischen
abstrakter mathematischer Theorie und praxisnaher Implementierung befassen sowie dazu praktische
Experimente mit einem funktionierenden Kommunikationssystem durchführen. Die NI-USRP-Module
verfügen über ein über Software einstellbares Front-End, das Frequenzen im Bereich der ISM-Bänder
von 50 MHz bis 2,2 GHz bzw. von 2,4 bis 5,8 GHz bietet. Die Hardware integriert auch einen über
Software rekonfigurierbaren HF-Transceiver mit High-Speed-A/D- und -D/A-Wandlern. Dadurch
können die Basisbandsignale I und Q über Gigabit Ethernet mit bis zu 20 MS/s an einen Host-PC
übertragen werden, um in Echtzeit auf das Spektrum zugreifen zu können.
NI-USRP-Technologie hat sich bereits als ideal für den Einsatz im Labor erwiesen, wo sie von
Studenten der Stanford University als Bestandteil eines Pilotkurses im Fachbereich Elektrotechnik
genutzt wurde. Im Frühjahr 2011 wurden in diesem Rahmen technische Konzepte anhand von
praktischen Projekten beleuchtet, in denen die Studenten ein vollständiges Kommunikationssystem
entwarfen.
„Wir möchten, dass Studenten möglichst frühzeitig mit realen Signalen arbeiten“, so Sachin Katti,
Dozent für Elektrotechnik und Informatik an der Stanford University. „Mit NI USRP und LabVIEW
schaffen wir dies nun erstmals bereits in Einführungskursen zur HF- und Nachrichtentechnik, so dass
sowohl das Vermitteln als auch das Erlernen theoretischer Konzepte mehr Tiefe erhalten.“
Lehrende können die NI-USRP-Plattform in Kursen sowie zur Vermittlung von Themen wie digitale
Informationsübertragung,
Modulation,
Entwurf
von
Drahtloskommunikation,
Kommunikationssystemen,
Software-Defined
Radio,
Antennentheorie,
digitale
Digitalsignalverarbeitung
und
Informationstheorie nutzen. Des Weiteren dient die neue USRP-Plattform für Ausbildung und Lehre
als erweiterbare Lösung für Kommunikationsexperimente, Forschung und Rapid Prototyping.
Weitere Informationen über die NI-USRP-Plattform bietet die Website www.ni.com/usrp.
Über National Instruments
Seit 1976 stellt National Instruments (www.ni.com) Ingenieuren und Wissenschaftlern Werkzeuge zur
Verfügung, mit denen sie produktiver, innovativer und kreativer arbeiten können. Das Konzept des
Graphical System Design gibt Anwendern eine Plattform mit integrierter Hard- und Software für die
schnelle Entwicklung von Mess-, Steuer- und Regelsystemen an die Hand. Das langfristige Ziel des
Unternehmens ist, mit seinen Technologien einen Beitrag dazu zu leisten, unseren Alltag zu
verbessern, unsere Gesellschaft zu unterstützen und den Herausforderungen der Menschheit als
Ganzes zu begegnen. Dies gewährleistet den Erfolg von Kunden, Angestellten, Zulieferern und
Aktionären.
Kontakt für Kunden
Deutschland:
National Instruments Germany GmbH
Ganghoferstraße 70 b  80339 München
Tel.: +49 89 7413130  Fax: +49 89 7146035
[email protected]  ni.com/germany
Österreich:
National Instruments GesmbH
Plainbachstraße 12  5101 Salzburg-Bergheim
Tel.: +43 662 457990-0  Fax: +43 662 457990-19
[email protected]  ni.com/austria
Schweiz:
National Instruments Switzerland Corp. Austin,
Zweigniederlassung Ennetbaden
Sonnenbergstrasse 53  5408 Ennetbaden
Tel.: +41 56 2005151  Fax: +41 56 2005155
[email protected]  ni.com/switzerland
Herunterladen
Explore flashcards