Pia Clodi MARELIZE GERBER (SOPRAN) Tel: (+43) 0664 502 3734

Werbung
© Pia Clodi
MARELIZE GERBER (SOPRAN)
Tel: (+43) 0664 502 3734
E-Mail: [email protected]
www.marelizegerber.com
Die österreichische Koloratursopranistin wurde in Kapstadt, Südafrika geboren. Gesangsstudium bei Ks Mimi Coertse und Ks
Ruthilde Boesch. Sie schloss ihr Musikwissenschaftliches Studium mit einem Masters in Music ab. Meisterkurse besuchte die
junge Künstlerin bei Mieke van der Sluis (Barockgesang), Jesper Christensen (Schola Cantorum Basiliensis - Barocke
Kammermusik), Peter van Heyghen (Barockoper) und Sigrid T'Hooft (Barocke Gestik und Tanz).
Konzertreisen in die USA, Europa, China, Hong Kong, Syrien, Türkei sowie Mexiko. Auftritte im Wiener Musikverein, Wiener
Konzerthaus, Wiener Kammeroper, Grafenegg Musik Festival, Resonanzen 2015, Carinthischer Sommerfestival, Trigonale
Festival der Alten Musik, Festival Barocco di Viterbo, Budapest Festival Baroque Orchestra - Bridging Europe,
Festiwal Oper Barokowych Dramma per musica in Warschau, Internationale Bachtage, Barockfestival St. Pölten,
donauFestwochen, Internationale Händel Akademie Karlsruhe, Barockopernfestival Schloss Damtschach, Festival Revueltas
Mexiko, Walter Arlen Festival Rostock, Sirene Operntheater, sowie an der Oper in Pretoria, Málaga, Posen und Stettin.
Musikalische Klangkörper wie etwa das L’Orfeo-, La Tempesta-, JJ Fux- und Karlsruher Barockorchester, sowie das
Clemencic Consort, Haydn Philharmonie, Capella Leopoldina, Baroque Orchestra of the Budapest Festival
Orchestra, Il Giardino d’Amore, Academia Salieri, Musica Figuralis, In Flagranti, Prager Bachorchester, Ensemble
Saitsiing &- Tientos, Capella Lutherana, Concertino Amarilli, Musiche Varie Renaissance Ensemble, Grazer Instrumentalisten,
Graubündner Kammerphilharmonie, Orquesta Filharmonica de Málaga, Musica Aeterna, Bielefelder Philharmoniker,
Orchester 1756 und Savaria Symphonie Orchester prägen ihre vielseitigen Aktivitäten.
Ihr Repertoire umfasst Werke von der Renaissance bis zum 21. Jahrhundert. Hierbei konzentriert sie sich insbesondere auf
die Literatur der älteren Musikgeschichte. Ihren wichtigsten Schwerpunkt bildet die Oper. Sie sang ua die Weltbühnenpremière
von Rameaus Zéphyre in Wien sowie die Rollen von Nerone (Agrippina - Händel), Clori (Clori, Tirsi e Fileno - Händel), Dafne
(Dafne - Caldara), Amor (Apollon&Daphne - Cavalli), Barsine (Nebucadnezar - Keiser), Deianira (La Lotta d'Hercole con
Acheloo - Steffani), Sivene (Le Cinesi – Gluck), Hébé, Fatime (Les Indes Galantes - Rameau) und die weibliche Hauptrolle in
Purcells Fairy Queen. Künstlerischer Schwerpunkt der Sopranistin ist neben der Oper auch das Oratorienfach.
Die Diskografie der Künstlerin umfasst mittlerweile CD-Aufnahmen für GRAMOLA und RAUMKLANG (Barocke
Soprankantaten), Oehms Classics (Praetorius) und SONY MUSIC / deutsche harmonia mundi (Orpheus - Telemann).
Zuletzt erschien eine Aufnahme mit dem L'Orfeo Barockorchester unter der Leitung von Michi Gaigg mit der Sopranistin als
Amital in La Betulia Liberata von WA Mozart bei CHALLENGE RECORDS. Diese Aufnahme ist für die INTERNATIONAL
CLASSIC MUSIC AWARDS 2015 nominiert. www.marelizegerber.com
Herunterladen
Explore flashcards