Arbeitsblatt I/O

Werbung
Arbeitsblatt zur C-Programmierung
Formatanweisungen für printf und scanf
printf(“Wert= % “ , a )
scanf(“%“, &a)
!!
Typc Argumenttyp
ode
Ausgabe als
Ganze Zahlen
i
int
Integerzahl
d
int
Integerzahl
o
int
Ausgabe als Oktalzahl (Basis 8)
x
int
Ausgabe als Hexadezimalzahl (Basis 16)
u
Int
Ausgabe als Integerzahl ohne Vorzeichen
Gleitkommazahlen
f
float
Reelle Zahl der Form [-]m.dddd (standardmäßig 6
double-Ausgabe Nachkommastellen – siehe Optionen unten)
e E
float
Reelle Zahl in Exponentialschreibweise der Form
double-Ausgabe [-]m.ddddE[-]xx (standardmäßig 6
Nachkommastellen – siehe Optionen unten),
Großschreibweise des E wird in die Ausgabe
übernommen
gG
Float
Benutzt das e-Format, falls der Exponent größer 4
double-Ausgabe oder kleiner –4 ist, ansonsten das einfachere f-Format
Zeichen und Zeichenketten
c
char
genau ein Zeichen
s
char*
Zeichenkette bis zur abschliessenden 0
p
char*
Zeigerwert (Ausgabe der Adresse)
Neben dem unbedingt notwendigen Typcode sind noch weitere Parameter
optional zulässig:
% [flags] [width] [.prec] [F|N|h|l|L] Typcode
Flags:
+ generiert generell Vorzeichen
- richtet linksbündig aus
Width:
gibt minimale Länge der Ausgabe vor (bei Bedarf wird mit Nullen
oder Leerzeichen aufgefüllt)
.prec
Anzahl der Nachkommastellen bei reellen Zahlen, Minimalzahl
ausgegebener Ziffern bei Integer-Zahlen
[F|N|h|l|L] spezielle Größenmodifizierer: l-long int L-long double h-short int
F-Far pointer N-near pointer ( bei der Eingabe von double mit
scanf ist %lf zu verwenden)
Herunterladen
Explore flashcards