Generationsvertrag - Wasserwerk Vechta

Werbung
WasserGenerationsvertrag
Gemeinsam für das Wasser Verantwortung tragen:
Wasser ist der Ursprung allen Lebens.
Ohne Wasser gäbe es auf der Erde keine Pflanzen,
Tiere und Menschen.
Wasser macht Felder fruchtbar.
Sauberes Wasser erfrischt, löscht den Durst,
reinigt und heilt.
Wasser ist durch nichts zu ersetzen.
Wasser wird gebraucht, aber nicht verbraucht.
Alles Wasser kehrt in den Kreislauf der Natur zurück:
Kein Tropfen geht verloren.
Trinkwasser
ist das wichtigste Lebensmittel für uns alle:
frisch, klar, rein und gesund.
Mehr als 65.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in über
7.000 Wasserwerken sorgen für gutes Trinkwasser. Ihre
Arbeit braucht Unterstützung; vor allem durch
Rücksichtnahme auf unsere Umwelt. Denn je mehr die Umwelt
belastet ist, desto höher ist der Aufwand, sauberes
Trinkwasser zu gewinnen.
Bund, Länder und Gemeinden setzen sich in vielfältiger Weise
für den Schutz unserer Gewässer ein. Bei ihrer Arbeit
werden sie von den Wasserwerken, Umweltgruppen und vielen
Bürgern unterstützt. Auch die schonende Verwendung von
Trinkwasser ist ein gemeinsames Anliegen.
Wenn wir unser Wasser in Verantwortung für die Umwelt
vorsorgend schützen und pfleglich bewirtschaften, werden
die Wasservorräte für sauberes Trinkwasser auch
kommenden Generationen erhalten bleiben.
Viele Menschen in anderen Teilen der Welt leiden unter
Wassermangel. Ihnen fehlt sauberes und ausreichendes
Wasser als Lebensgrundlage. Die Entwicklung von
Trinkwasser- und Bewässerungsprojekten, eine bessere
Wasserversorgung in der Landwirtschaft und globale
Wasserstrategien sind dort notwendig, um die Situation in
Wassermangelregionen zu verbessern.
Insbesondere UNICEF, das Kinderhilfswerk der Vereinten
Nationen, setzt sich für die Bedürfnisse und die Rechte von
Kindern auf der ganzen Welt ein. Dabei geht es um die
Verbesserung der Ernährung, die Versorgung mit sauberem
Trinkwasser, Impfungen gegen die wichtigsten
Kinderkrankheiten, Bildungsprogramme und Soforthilfe bei
Kriegen und Katastrophen.
Aus diesem Grunde wurde auch der diesjährige
Weltwassertag mit einer 5-jährigen Dekade unter das Motto
„Wasser für das Leben“ gestellt. Damit wollten die Vereinten
Nationen auf die Bedeutung des Lebensmittels Nr. 1
hinweisen und den Blick dafür schärfen, dass weltweit 1,2
Milliarden Menschen keinen
Deutschland
ist ein wasserreiches Land: Im Bundesgebiet
beträgt der jährliche Wasservorrat 182 Milliarden
Kubikmeter Grund-, Oberflächen- und Quellwasser. Das
deutsche Trinkwasser ist für seine Spitzenqualität weltweit
anerkannt.
Damit das so bleibt, wurde bereits am 10. September 1995
für das Trinkwasserversorgungsgebiet des Wasserwerkes
Vechta erstmalig ein Wassergenerationenvertrag
unterzeichnet. Schon damals haben sich die Schülersprecher
und Verantwortlichen dem Schutz des Trinkwassers
besonders verpflichtet.
Heute 10 Jahre später ist eine gute Gelegenheit, an diesen
Generationsvertrag zu erinnern und diesen zu erneuern.
Wir, die Unterzeichnenden, versprechen deshalb:
Wir wollen vernünftig und sorgsam mit Trinkwasser umgehen.
Wir wollen alles für Reinheit und Frische des Naturproduktes
Trinkwasser tun.
Wir wollen die Gewässer und das Grundwasser schützen.
Wir wollen gemeinsam dafür sorgen, dass sich alle
Generationen für den Schutz der Natur und des Wassers
einsetzen.
Wir wollen uns dafür einsetzen, dass das Recht auf sauberes
Trinkwasser weltweit für alle Kinder und ihre Familien
verwirklicht wird.
Wir sollen für die Menschen in der Welt, denen es an Wasser
mangelt, Mitverantwortung tragen durch Hilfe zur
Selbsthilfe.
Vechta, 10. Juli 2005
__________________
Uwe Bartels
Bürgermeister
______________________
Heiner Dammann
Werksausschussvorsitzender
___________________
Josef Kleier
Werksleiter
__________________
Hannes Dammann
Marienschule Oythe
______________________
Katrin Lampe
Liobaschule
___________________
Yannic Schiewe
Martin-Luther-Schule
__________________
Tim Stärk
Alexanderschule
______________________
Mindy-Maria Punte
Grundschule Hagen
___________________
Marlen Bramlage
Grundschule Langförden
__________________
Aaron Deux
Christophorusschule
______________________
Florian Thie
Overbergschule
Herunterladen
Explore flashcards