Hochgeladen von Nutzer6603

Geschichte19.06E

Werbung
GE 6E/Ha
Die Pest im europäischen Mittelalter
Datum:
1. Die ersten Anzeichen der Pest waren Beulen in der Leistengegend, aus denen
stinkende Flüssigkeiten kamen.
2. Diese Krankheit endete (so gut wie immer) tödlich.
Begründungen:
3. Italienische Kaufleute aus Genua, die sich auf der Krim (Ukraine/Russland),
niedergelassen hatten, steckten sich dort mit der Pest an. Tataren hatten sie
bei einer Auseinandersetzung angegriffen und infiziert und die überlebenden
Italiener flüchteten nach Messina, wo sie die Krankheit ebenfalls verbreiteten.
Hygiene - schützt vor Bakterien und Viren
4. Die Menschen fürchteten damals, dass der Gestank bzw. unreine Luft die Pest
übertragen, weshalb sie sich mit der Schnabelmaske davor schützen wollten.
Abstand - sorgt dafür, dass sich Krankheiten nicht so einfach übertragen können
Quarantäne der Erkrankten - Man kann sich besonders um die Erkrankten kümmern
und sie können andere Menschen nicht so leicht anstecken
usw...
Herunterladen
Explore flashcards