Angebot

Werbung
PRESSEMITTEILUNG
09.04.2015
Sächsisches Forum für Ratsmitglieder und Vertreter
in kommunalen Aufsichtsräten
Hamburg / Leipzig – Das erstmals stattfindende „Sächsische Forum für
Ratsmitglieder und Vertreter in kommunalen Aufsichtsräten“ vermittelt
praxisnah rechtliche Rahmenbedingungen – insbesondere Rechte und
Pflichten sowie (Haftungs-)Risiken – und betriebswirtschaftliche
Zusammenhänge für eine erfolgreiche Mandatsträgerschaft in
kommunalen Gremien. Zudem stellen die Aufsichtsratsexperten der
beiden
Veranstalter,
der
Wirtschaftsprüfungsund
Steuerberatungsgesellschaft RBS RoeverBroennerSusat und der
Anwaltssozietät Battke Grünberg, mögliche Interessenkonflikte und
deren Lösungsmöglichkeiten dar. Das Forum ist als Plattform zur
Diskussion und für Fragen angelegt – rege Beteiligung seitens der
Teilnehmer ist entsprechend erwünscht. Die Veranstaltung am 23. April
2015 in der Tagungslounge Leipzig richtet sich an Ratsmitglieder
(Stadt-, Gemeinde- und Kreisräte), Bürgermeister, Landräte und
Mitglieder kommunaler Aufsichtsräte. Für die Teilnahme ist eine
Anmeldung unter www.rbs-partner.de/forum_leipzig erforderlich.
Die Veranstaltung im Überblick
Was?
Sächsisches Forum für Ratsmitglieder und Vertreter in
kommunalen Aufsichtsräten
Wann?
Donnerstag, 23. April 2015,
09:30 bis 16:00 Uhr
Wo?
Tagungslounge Leipzig, Katharinenstraße 6, 04109
Leipzig
Für wen?
Ratsmitglieder (Stadt-, Gemeinde- und Kreisräte),
Bürgermeister, Landräte und Mitglieder kommunaler
Aufsichtsräte
Wie viel?
50,00 Euro zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer
Anmeldung? www.rbs-partner.de/forum_leipzig
Wer?
RBS RoeverBroennerSusat GmbH & Co. KG
Battke Grünberg
Seite 1 von 3
Für weitere Informationen:
RBS RoeverBroennerSusat
GmbH & Co. KG
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Steuerberatungsgesellschaft
Astrid Wallner
PR and Business
Development Manager
Domstraße 15
20095 Hamburg
T +49 40 415 22-827
F +49 40 415 22-938
E [email protected]
Hintergrund der Veranstaltung
Die Kommunen, ihre Mandatsträger und politischen Entscheider
befinden sich aufgrund immer komplexer werdender gesellschaftlicher,
wirtschaftlicher und rechtlicher Rahmenbedingungen in schwierigen
Prozessen. Gerade Mitglieder von Aufsichtsräten sind davon betroffen –
bis hin zu persönlichen Haftungsfragen. Im Falle eines Schadens
können sich diese nicht mehr einfach auf die Position zurückziehen, die
Geschäftsführung habe nicht genügend informiert. Vielmehr wird
erwartet, dass der Aufsichtsrat die notwendigen Informationen selbst
anfordert und die fraglichen Sachverhalte auch selbst prüft. Dabei ist
der neueste gesetzgeberische und Rechtsprechungsstand zu beachten,
was im Übrigen auch auf alle anderen Tätigkeiten von Ratsmitgliedern
zutrifft.
Ebenso ist die eigene Auswertung des vorgelegten Prüfungsberichtes
des Wirtschaftsprüfers von großer Bedeutung. Gerade für Aufsichtsräte
ist der sich permanent ändernde gesetzliche, wirtschaftliche und
gesellschaftsrechtliche Rahmen nicht immer einfach. Neben dem
notwendigen Verständnis für komplexe Einzelsachverhalte kann auch
die Beurteilung der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage eine
Herausforderung sein.
Über RBS RoeverBroennerSusat
RBS RoeverBroennerSusat gehört mit rund 79 Millionen Euro
jährlichem Honorarumsatz und zehn Standorten zu den führenden
Wirtschaftsprüfungsund
Steuerberatungsgesellschaften
in
Deutschland. Bei RBS sind insgesamt 51 Partner und rund 730
Mitarbeiter tätig, darunter circa 240 Berufsträger. Die Gesellschaft hat
sich vor allem auf mittelständische, inhabergeführte sowie öffentliche
Unternehmen
spezialisiert
und
bietet
diesen
umfassende
Beratungsleistungen
in
den
Bereichen
Wirtschaftsprüfung,
Steuerberatung, Rechtsberatung und Corporate Finance & Consulting.
Über die Mitgliedschaft in dem internationalen Netzwerk Moore
Stephens kann das Unternehmen Mandanten weltweit in mehr als 620
Büros in rund 100 Ländern betreuen. Darüber hinaus ist RBS
Gründungsmitglied von Warwick Legal, einem Netzwerk von
Rechtsanwaltskanzleien mit 50 Büros in 25 Ländern.
Seite 2 von 3
www.rbs-partner.de
Über Battke Grünberg
Battke Grünberg, 2004 in Dresden gegründet, ist eine der größten
Wirtschaftskanzleien in Sachsen. Anspruch des 15-köpfigen
Anwaltsteams ist es, seinen Mandanten eine Brücke zwischen Recht
und Wirtschaft zu bauen. Battke Grünberg berät sowohl kommunale
Auftraggeber als auch die gewerbliche Wirtschaft und karitative
Einrichtungen. Das Fachgebiets- und Serviceportfolio umfasst
insgesamt elf Bereiche, u. a. Arbeits-, Wirtschafts- und
Gesellschaftsrecht, das Sozial- und Gesundheitswesen sowie die
Unternehmensnachfolge.
www.battke-gruenberg.de
Seite 3 von 3
Herunterladen
Explore flashcards