Zurück zur Familie

Werbung
1.
Read the following text carefully and answer the questions after it in your
own words in German. Do not translate the text. (Mark: 40%)
Zurück zur Familie
Die SPD hat die Frauenbewegung für tot erklärt. Kanzler Schröder sieht in
der Familie die Keimzelle des Staates and die Arbeitsreserve für den Standort
Deutschland.
Auf feministischen Zuspruch warteten die SPD-Frauen vergebens, als sie
ihrer Frauenministerin aus Berlin zuhörten. Anderthalb Stunden redete
Christine Bergmann am Montag vergangener Woche über “Kinder, Küche
und Beruf” und diskutierte mit den 60 meist weiblichen Gästen im
niedersächsischen Alfeld an der Leine über fehlendes Mittagessen in
Kindergärten und schlechte Weiterbildungsmöglichkeiten im
Erziehungsurlaub. Dann riss Waltraud Friedemann, Unterbezirkschefin
der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF), der
Geduldsfaden: Das Scheitern des Gleichstellungsgesetzes Anfang Juli,
klagte die Endvierzigerin, sei für Frauenrechtlerinnen in der Provinz nicht
gerade ein ermutigendes Signal aus der Hauptstadt. Bergmann wurde
verlegen. Das Gesetz sei eben “im Moment politisch nicht durchsetzbar”.
In SPD und Regierung beerdigt Parteichef und Kanzler Gerhard Schröder
den überkommenen Feminismus und ersetzt ihn durch eine ökonomisch
und machtstrategisch motivierte Familienpolitik. Stritt die
Sozialdemokratie früher um mehr Rechte für die Frauen in einer
Männergesellschaft, so sorgen sich die Macher der neuen Mitte heute
darum, wie Frauen künftig mehr Kinder kriegen und zugleich mehr
arbeiten können – und dafür sind Gleichstellungsgarantien weniger wichtig
als Ganztagskindergärten.
Mit der programmatischen Wiederbelebung der Kleinfamilie liegt die
Schröder-SPD im Trend. Trotz hoher Scheidungsraten wächst die
deutliche Mehrheit der Kinder in Deutschland noch immer in klassischen
Familien mit zwei Elternteilen auf. Jugendstudien ergeben zudem, dass
junge Menschen sich wieder zunehmend ein Leben mit Familie und
Kindern wünschen.
Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird dabei aber mehr und mehr
zur politischen Schlüsselfrage. Berliner Familiensoziologe Hans Bertram
hat nachgewiesen, dass Alleinverdiener sich schwer tun, eine ganze
Familie zu ernähren. Also müssten beide Elternteile schon aus rein
ökonomischen Gründen arbeiten. Wie aber gleichzeitig Kinder erziehen?
Da das Zeitproblem zunehmend durch den Verzicht auf Kinder gelöst
werde, sei “aus dem privaten Konflikt ein gesellschaftlicher geworden”,
sagt Bertram.
Denn das, was hier auf dem Spiel steht, ist nichts weniger als die Zukunft
des deutschen Arbeitsmarktes. “Junge Frauen wollen mehr arbeiten und
werden mehr arbeiten als ihre Mütter”, heißt es in einer neuen Studie über
die Auswirkung der sinkenden Geburtenrate auf die Zahl der
Erwerbstätigen –dabei müssten sie aber auch idealerweise mehr Kinder
kriegen. Denn bei “steigender Erwerbsbeteiligung mit Anstieg auf 1,7
Kinder pro Frau bis 2020”, so das Ergebnis der Studie, stünden dem Markt
im Jahr 2050 immerhin 4,6 Millionen mehr Arbeitskräfte zur Verfügung.
Answer the following questions in German. You should write ca. 150200 words in answer to question 7.
1. Welche Rollen haben die folgenden inne: (a) Christine Bergmann;
(b) Waltraud Friedemann; (c) Gerhard Schröder? Und wie alt ist
Waltraud Friedemann?
2. Was ist es, was Waltraud Friedemann an der gegenwärtigen
Familienpolitik der SPD-Regierung so kritikwürdig findet?
3. Inwiefern unterscheidet sich die Frauenpolitik der gegenwärtigen SPDRegierung von der früheren sozialdemokratischen Politik?
4. Was ist das Ergebnis, sowohl für das Privatleben wie auch für die
Gesellschaft, der Tatsache, dass, so Hans Bertram, ‘Alleinverdiener
sich schwer tun, eine ganze Familie zu ernähren’?
5. Wodurch könnte der deutsche Arbeitsmarkt bis zum Jahr 2050 zu 4,6
Millionen mehr Arbeitskräfte kommen?
6. Umschreiben Sie mit eigenen Worten die folgenden Ausdrücke: (a) Es
riss ihr der Geduldsfaden (Absatz 1); (b) Alleinverdiener tun sich
schwer, eine ganze Familie zu ernähren (Absatz 4).
7. Halten Sie es für richtig, dass die Rolle der Frau als Mutter von den
gegenwärtigen Politikern mehr betont wird als die Gleichstellung der
Frau in der ‘Männergesellschaft’?
Herunterladen
Random flashcards
Laser

2 Karten anel1973

lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Erstellen Lernkarten