21.12.2015 Sananda-Botschaft zur Winter

Werbung
Sananda-Botschaft zur Winter-Sonnen-Wende am 21.12.2015
gechannelt von Nushin Shayegan
Eine Wintersonnenwenden-Botschaft kann auch aufrütteln ...
muss also nicht einschläfernd wirken,
sollte ein bißchen vielleicht die Glocken lauter klingen lassen
anstatt immer nur so „kling...kling“,
sollte die eigene Stimme ein bißchen mehr donnern lassen
anstatt nur zu flüstern.
Schweigen ist gut …
die Pflanzen tun so als würden sie schweigen … man höre und man staune...
der Mensch ist gewohnt zu plappern, zu plaudern
oder aus Angst besser gar nichts zu sagen … man staune !
Nun ... was ist Wintersonnenwende?
Es ist, als wenn ein großes Tor aufgemacht wird,
das vielleicht sagen wir schon fast verrostet war ... die Scharniere
und das was an Liebe kommen kann, wird wie Öl an den Scharnieren
… es lässt es ruhig erscheinen … das Öffnen !
Sonne ist immer da …
aber der Mensch meint, die Sonne ist nur für ihn da … Irrtum !
Nun … für wen kann die Sonne noch da sein ? Sagen wir …
vielleicht für die Pflanzen, vielleicht für die Insekten oder für den Geist !
Und so bitte ich Euch … in diesem Sinne durch ein Medium
Euch selbst zu erfragen:
Wo ist Eure Sonne ? Ist sie ganz weit im Außen ?
Ist sie verdeckt, ist sie am Nähren … oder am „alles für sich haben wollen ?
Wintersonnenwende könnte sein ...
die eigene Sonne durch das eigene Sein kreisen zu lassen
und es für sich „rund“ werden zu lassen … das Leben...
lebenswert werden zu lassen … das Leben ...
und scheinbar das Kleine, das kleinste Insekt, die kleinste Blüte
kann mehr aussagen als der Mensch,
wenn der Mensch nicht bereit ist, seine Sonne auch anderen zu schenken.
Gibt der Mensch seine Strahlen ab … an die Schöpfung …
wofür der Mensch eigentlich gedacht ist, meine Lieben …
nun so ist es, dass die Schöpfung wachsen kann wie im Mutter-Bauch.
Und Ihr alle wisst, dass es neun Monate etwa braucht,
bis Leben wieder neuen Zyklus aufnehmen kann … durch eine Frau hindurch
… schon das allein müsste die Männer stutzig werden lassen !
Warum die Männer nicht einen Schwangerschafts-Bauch erhalten haben von
Gott ? ... vielleicht, weil Gott/Göttin sich dachte
„das kann eigentlich nur eine Frau auf sich nehmen – die Geduld“.
Die Wahrheit ist also: der Mann hier auf dieser Erde hat vergessen,
was Schöpfung im Bauche bedeutet.
Vielleicht denkt er zu viel an das, was da drunter bei ihm ist …
und an das, was er meint, was er hier (im Verstand) so alles hätte …
und so ist es wichtig, dass in dieser männer-orientierten Gesellschaft
der Schöpfer-Bauch wieder eine wichtige Rolle bekommt;
d.h. durch Euch hindurch, meine Geliebten, ob Mann oder Frau …
ob Kind oder Greis ... kommt etwas, was Ihr eigentlich schon kennt,
aber was wertvoller ist, als das was Ihr ahnt:
die Essenz der Treue … die „Essenz in Wallung“ sozusagen.
Ihr alle kennt ein bisschen die geistigen Gesetze,
ein bisschen die weltlichen Gesetze ...
manche von Euch halten von dem mehr … manche von dem anderen mehr.
Die Menschen haben sich hunderttausende Gesetze erschaffen …
und wie viel Hirnrissigkeit liegt schon allein darin:
was ist Mord, was ist Totschlag,
wieviel Jahre bekommt jemand bei einem Diebstahl,
bei einer Vergewaltigung, bei einer Vertreibung etwa?
Manche bekommen sehr hohe Strafen … nun Ihr wisst es …
manche bekommen gar keine Strafe ... und das nennt sich Gerechtigkeit !
All das ist Produkt einer sehr männer-orientierten Welt !
Ist ein Baby im Anmarsch,
so hat es keine Lust zu marschieren als Soldat oder Soldatin – später.
Es möchte lieben, es möchte da sein,
es möchte funktionieren als... ja ... kribbelnder wunderbarer Mensch …
aber doch nicht als Roboter … nicht als Maschine … nicht als Objekt !
Für was haltet Ihr Schöpfung ?
Und so ist - sagen wir - die Weihnachtszeit, die nach der Wintersonnenwende
angehängt wurde, die Zeit, in der es um das Gebären geht,
im Stall – also nicht in einem Königspalast
(schon wieder ein Thema, welches doch interessant wäre, zu durchschauen)!
Wie viele von den Theologen in dieser Welt fragen sich denn,
wieso sich die wichtigen Heiligen immer so arm gezeigt haben ...
und wieso sind die Armen dieser Welt getreten, werden geschlagen,
aus-ge-hungert noch, obwohl sie schon arm genug sind …
aus-ge-drückt – ja … das ist männliches Denken !
Und leider haben sehr viele der Kategorie „Weibliches“ sich an das Männliche
gewöhnt und sind fast in ihrer Konkurrenzhaltung stärker geworden.
Die Wintersonnenwende hat die Menschen immer
durch ein Tor schauen lassen, um zu erahnen,
wie das Nächste sein könnte, wenn sie sich steigern als göttlicher Mensch !
Sie durften hindurch gucken, um zu wissen,
was ist das Paradiesische ?... was ist Eden ? … und was ist ERDE ?
Sie durften vergleichen, damit dann das Tor wieder zugemacht werden
konnte im anschließenden Jahr ... und die Menschen aus sich heraus
etwas planen, etwas gestalten, etwas wirklich kreatives zustande bringen …
friedlicher als vorher !
Also ist die Vorgabe von Mutter/Vater GOTT
nicht mit dem Zeigefinger gezeigt … es ist nicht gesagt
„Ihr Menschen habt diesen und jenen Weg zu gehen“ gezwungenermaßen …
sondern nein ... Ihr habt Eure innere Struktur … ganz individuell …
Ihr dürft entscheiden, ob Ihr heute „rot“ wählt oder „grün“ …
dass Ihr aber so oft „schwarz“ wählt, ist das Produkt einer
„Seelenentfremdung“ … und hiermit meine ich nicht schwarze Kleidung,
ich meine nicht die Farbe an sich … die kann nicht's dazu …
ich meine „Gesinnung“, „Gewissen“ !
Ich bin hier erneut … nicht als Jesus, Jeshua ...
ich bin hier als SANANDA, der all das andere auch war und immer noch ist …
aber SANANDA ist in Größerem zu Hause als nur auf einem einzigen
Planeten und Ihr meint, meine Geliebten … ohne Scherz …
tatsächlich nur Euch … Ihr macht Witze !
Wäre es nicht so traurig … nun man könnte darüber eigentlich ... lachen !
Der Mutter-Bauch braucht Lachen – das Kind darin möchte Lachen hören …
es möchte nicht Schreien hören …
denn hört es nur den Schrei der Mutter … vor Schmerz, vor Hunger, vor
Durst, vor Angst ...so wird es, wenn es dann geboren …
sich mehr daran erinnern als an das Lachen !
Das Lachen muss überwiegen … das Halten … der Frieden ...
und er fängt wirklich im Bauch an !
Jeder Mensch ist durch einen Bauch gekommen …
es gibt die Parthenogenese … und die gibt es wirklich …
und ich kam als Jesus durch den Bauch von Lady Mary …
auch ohne den Vater in irdischer Form !
Es war VATER/MUTTER in höchster Form als Eltern zuständig …
und Mutter Maria erfüllte den Wunsch !
Und ich kam …
sagen wir symbolisch nicht in einem Palast … aber mir wurde Gold gebracht,
sagen wir symbolisch es waren Könige vorhanden … aber es waren
menschliche Herrscher, gütige, barmherzige …
es waren keine „Schlachthof-Herrscher“, keine „Bombenabwerf-Herrscher“,
keine „Vertreibungs-Herrscher“ und gierige, verlogene, korrupte Wesen,
wie es heute an fast allen Herrscherpositionen zu beobachten ist.
Die, die symbolisch jetzt noch als die Heiligen Drei Könige bewertet werden,
nun ... sie brachten keine Waffen
und das Siegel, was es auf die Geschichte gibt, ist ein blutiges, ein tiefrotes
und muss nun ersetzt werden ... aufgebrochen werden …
das Grün der Natur und das Rot der Liebe wird es tun ..
und wenn die Menschen wollen, dürfen sie mithelfen !
Wollen sie es nicht, so braucht man ihre Hilfe nicht mehr …
auch später nicht mehr !
Das Paradies möchte menschliche Menschen in sich aufnehmen und
Tiere, die keine Angst haben müssen vor Menschen, ...
Tiere, die keine Furcht haben müssen, gefressen zu werden durch den
gierigen Menschen !
Und Menschen, die in dem paradiesischen Zustand dann leben dürfen,
dürfen gestalten … jede Sekunde dürfen sie erschaffen :
Neues, Schönes, Solidarisches, Gemeinschaftliches …
aber dennoch individuell … kein Einheitsbrei !
Es wird so kommen, meine Lieben,
und die Wintersonnenwende in diesem Jahr bricht eine Tür auf, ein Tor,
welches Euch schauen lässt in Dimensionen, in die Ihr bis jetzt, sagen wir,
in Euren Träumen vielleicht hineinschauen durftet !
Es ist so, dass Euer Verlangen dieses Tor öffnet ...
und was ich Euch verraten kann, meine Lieben:
das Tor schliesst sich nicht mehr !
Es will nicht mehr geschlossen sein …
und die Möglichkeiten hier auf Erden,
die werdet Ihr nun erkennen in der kommenden Zeit ...so zu sein …
wie Ihr eigentlich gedacht ward :
fröhliche Menschen, kreative, die jederzeit bereit sind, die Erde zu hüten,
die Tiere lieb zu haben, mit ihnen zu spielen... anstatt sie zu quälen
und mit der Natur gut umzugehen,
mit den Bäumen ... mit den wunderbaren Wäldern,
mit der Erde … sie möchte keine Gifte mehr in sich
das Wasser möchte kein Plastik mehr in sich
die Luft möchte nicht mehr verpestet sein !
Was denkt Ihr Euch als Mensch?
Alle, die von uns aus gesehen,
sich als einzige Menschen auf der Erde betrachten,
sind in ihrer Betrachtungsweise unter dem Bewußtsein eines Minerals;
denn das Mineral ist nicht stumm, ist nicht dumm, ist nicht verkommen,
ist nicht gierig, ist nicht neidisch, ist nicht konkurrent, ist nicht heuchlerisch !
Das Mineral ist pur, so wie der Baum es ist, so wie die Fliege es ist,
ja … so wie die Wanze es sogar ist !
Ich spreche natürlich nicht von der Abhörwanze diese Thematik nun könnt Ihr an anderer Stelle ja gut durchleuchten,
wenn Euer Bewusstsein endlich bereit ist, Autoritäten tatsächlich zu
hinterfragen und nicht ihnen nur hinterher zu hecheln und
nicht deren Schleim zu putzen, den sie Euch hinterlassen !
Wollt Ihr ins Mittelalter zurück ?
Wollt Ihr in die Steinzeit zurück ?
Nun … ich frage vielleicht etwas rhetorisch für Euch …
aber ich muss schon sagen, die Hälfte der Menschheit ist unter den
Geisteszuständen, die damals herrschten … und das will einiges sagen !
Der Ursprung des Menschen ist immer noch verbunden
mit jedem einzelnen Herz …
kein Mensch kann sagen … er kennt seinen Ursprung nicht !
Es wäre so, als würde der Mensch sagen :
„Ich bewege mich hier auf der Erde … aber ich atme nicht“
Nun … probiert es aus !
Gut, ich habe in manchen Dingen vielleicht nicht feierlich genug geredet zu
Euch … es ist mir dennoch ein grosses Vergnügen, Euch zu sagen,
dass hier in diesem Moment eine Feier begonnen wird,
die nicht mehr enden darf …
sie ist der Beginn einer Verknüpfung der Erde mit ihrem HEIMAT-KURS !
Ihr Kurs ist zu spüren ... wenn Ihr hört,
zu sehen ... wenn Ihr schaut … wenn Ihr seht.
Hört, meine Geliebten und redet Wahrheit …
und schweigt, wenn in Euch das Plappern gierig nach außen möchte;
besänftigt es und sagt „geh in Dich und komm heraus als wahres Sein“ …
so werden Eure Worte goldene Worte sein ...
keine nutzlosen ... keine Floskeln !
Verschwendet Eure Zeit nicht … das Tor ist offen …
Euer Gebilde als Lebensbaum darf sich nun weit ausstrecken und
vielleicht dürft Ihr in Euch selbst beginnen,
Euch einmal als Baby zu fühlen und Lust zu haben rauszukommen ...
und zu sehen, wie es denn ausschaut !
Ich glaube nicht, dass Ihr Ruinen sehen wollt …
ich glaube nicht, dass Ihr Geschlachtetes sehen wollt …
ich glaube auch nicht, dass Ihr Krimis sehen wollt …
Tatorte, Ermordete, Verletzte !
Ich glaube, dass Ihr was Schönes sehen wollt
und die Erde hat nun mal genügend Schönes …
sie braucht sich nicht neue Kleider anzuziehen !
Ihr jedoch könnt als Mensch Euch überlegen, ob es Euch Spaß macht …
vielleicht vollkommen neu Euch einzukleiden - das müsst Ihr nicht bei H & M.
Das bedeutet, Ihr könnt Eure Kleidung ... Eure Ausstrahlung selbst gestalten !
Euer Atem ist Eure Kleidung ... Eure Aura ist Eure Kleidung ...
habt Lust auf eine neue Mode, meine Geliebten !
Die Mode von 2016 ist ziemlich interessant
und ich würde sagen ... lässt einiges noch offen !
Designer dieser Welt können sich ja etwas einfallen lassen …
aber eben auch, wenn man nicht Experte für irgendetwas ist,
sagen wir Wissenschaftler, Forscher, Techniker, Historiker,
Sprache-Beauftragter für die ERDE !
Wenn man auch all das nicht ist …
Experte ist man immer … weil man Mensch ist ... weil man eine Seele hat !
Nun … ich öffne jetzt mich …
HALLELUJA !
Der Traum des Menschen wird wahr ...
und die Schöpfung darf in sich zur Ruhe kommen !
Gottes Auge ist Euer Drittes Auge …
und in Euch ist nun das Weihnachts-Kind !
Gebärt es gut !
Tausend und eine Möglichkeit legen wir in Eure Hände …
aus jenen sollen dann Hunderttausende werden …
Millionen !
AMEN !
Es spricht zu Euch
Euer älterer Bruder SANANDA als Vertreter der Geistigen Welt
und es spricht zu Euch
GOTT / GÖTTIN als Euer Herz !
Die Welt wird eine andere !
So sei es !
In Frieden !
AMEN
Herunterladen
Explore flashcards