(38 KB )

Werbung
Gesellschaft zur Erforschung und Therapie
von Persönlichkeitsstörungen (GePs) e.V.
Hamburg-Preis Persönlichkeitsstörungen
Preisträger
2006
Hamburger Preis Persönlichkeitsstörungen:
Ulrich Sachsse1, Christina Vogel, Falk Leichsenring (alle Göttingen): Results of
Psychodynamically oriented Trauma-Focused Inpatient Treatment for Women
With Complex Post Traumatic Stress Disorder (PTSD) and Borderline
Personality Disorder (BPD)
Hamburger Fellowship Persönlichkeitsstörungen:
Susanne Hörz (München): Ein Prototyp der Borderline-Persönlichkeitsorganisation – erfasst durch das Strukturierte Interview zur Persönlichkeitsorganisation (STIPO)
2007
Hamburger Preis Persönlichkeitsstörungen:
Nicolas Rüsch2, Klaus Lieb, Ines Göttler, Christiane Hermann, Elisabeth
Schramm, Harald Richter, Gitta A. Jacob, Patrick W. Corrigan, Martin Bohus
(Freiburg, Mainz, Illinois, Mannheim): Shame and Implicit Self-Concept in
Women With BorderlinePersonality Disorder
Hamburger Fellowship Persönlichkeitsstörungen:
Maya K. Krischer (Köln): Dimensionale Erfassung von Persönlichkeitspathologie bei delinquenten weiblichen und männlichen Jugendlichen
1
Hat den Preis entgegen genommen und den entsprechenden Vortrag auf dem 3. Hamburger Symposium
Persönlichkeitsstörungen gehalten
2
Hat den Preis entgegen genommen und den entsprechenden Vortrag auf dem 4. Hamburger Symposium
Persönlichkeitsstörungen gehalten
Herunterladen
Explore flashcards