1. (Nach-)Schularbeit

Werbung
Katalognummer
1. (Nach-)Schularbeit
aus
Rechnungswesen und Controlling (RWC)
Klasse: IV Ce
Datum:
13. Dezember 2013
Name:___________________________
Note:____________________________
Notenspiegel:
1
2
3
4
5
Durchschnitt
Unterschrift:_______________________
Maximal mögliche Punkteanzahl: 50 Punkte
Erreichte Punkteanzahl:_______
1) Betriebsabrechnungsbogen (16 Punkte)
In unserem Hotel wird halbjährlich der Betriebsabrechnungsbogen neu gerechnet. Damit wird
eine effektive Kostenkontrolle gewährleistet. Neben hauseigenen Gästen
werden auch fremde Gäste verpflegt.
Folgende Kostenstellen werden in unserem Hotel geführt:
Verwaltung, Küche, Keller, Restaurant und Logisbereich.
Die Kosten für das 1. Halbjahr 2011 betrugen (in € 1.000)
Kostenart
Lebensmittel
Getränke
Energiekosten
Diverse Kosten
Kalk. Kosten
Gesamtbetrag
20,5
10,4
9,6
76,5
51,8
Aufteilung
Verwaltung / Küche / Keller / Restaurant / Logis
Einzelkosten
Einzelkosten
nach Anschlusswerten: 5 % / 15 % / 5 % / 30 % / 45 %
im Verhältnis 5 : 7 : 2 : 6 : 17
laut Unterlagen: € 3,9 / € 4,9 / € 3,8 / € 6,4 / € 32,8
Bei der Aufstellung des Betriebsabrechnungsbogens (Formular siehe Beilage) sind
außerdem folgende Tatbestände zu berücksichtigen:
-
Die allgemeine Kostenstelle Verwaltung wird im Verhältnis 20% : 10% : 20%: 50%
auf die restlichen Kostenstellen umgelegt
Die Erlöse (zu Grundpreisen) betrugen in der ersten Jahreshälfte:
Speisen: € 58.600,-- ; Getränke: € 36.500,--; Logis: € 89.800,-Nächtigungen in der ersten Jahreshälfte: 2.124
Aufgabe:
1. Stellen Sie den BAB auf und berechnen Sie den Betriebserfolg insgesamt und in den
Verkaufskostenstellen Verpflegung und Logis (Beträge in 1.000 €, auf 1 Dez. genau)
2. Berechnen Sie die Nettorohaufschläge für die Kostenstellen Küche, Keller und Restaurant
in € (Beträge in 1.000 €, auf 1 Dez. genau) und in % (auf 1 Dez.)
3. Ermitteln Sie die durchschnittlichen Selbstkosten pro Nächtigung
4. Wie hoch ist der durchschnittliche Verkaufspreis (inkl. USt) pro Nächtigung bei einem
geplanten Gewinn von 7% und € 2,00 Ortstaxe.
2) Annahme oder Ablehnung eines Angebotes (7 Punkte)
Im Juli vom 15.7. bis 25.7. ist die Buschenschank „Beim Lukas“ nur zu 40 %
ausgelastet. Der Besitzer Lukas Lehner bemüht sich daher um eine verbesserte
Auslastung, die jedoch nur über die Herabsetzung des Preises erreicht werden
kann. Daher wird das Angebot des Reisebüros Glas überprüft:
 Verpflegungspreis € 9,-- inkl. 10 % USt , 15 % Bedienungsgeld
 Garantierte Auslastung vom 15. 7. bis 25. 7. (10 Tage). Die Reisegruppe umfasst
jeweils 20 Personen; 2 Freiplätze für den Busfahrer und den Reiseführer.
Bei der Annahme des Angebotes muss kein zusätzliches Servicepersonal
eingesetzt werden.
Die variablen Selbstkosten pro Gedeck betragen € 4,--.
Aufgabe:
a)Berechnung und Beurteilung des Angebotes mit Hilfe der Deckungsbeitragsrechnung für 20 Personen für die gesamte Aufenthaltsdauer
b)Wie hoch ist der Deckungsbeitrag, wenn zusätzlich Servicepersonal für täglich
2 Stunden eingesetzt werden müsste? Stundenlohn einschließlich
Lohnnebenkosten € 10,50 .
3) Kalkulation des exklusiven Kaffees mit Creme Chiboust
und Haselnusssplitter (8 Punkte)
Für unser Garten-Cafe planen wir, eine neue Kaffeekreation auf die Speisekarte zu setzen.
Kalkuliere anhand der folgenden Angaben den Kartenpreis (inkl. USt).
Rezeptur
1 Kaffee Espresso
Preise
€ 0,35 je Einheit
10 g gehackte Haselnüsse
10 ml Schlagobers
100 g Haselnüsse zu 1,30
250 ml Schlagobers zu
1,10
250 ml Patisseriecreme
zu 1,80
40 ml Patisseriecreme
Wareneinsatz
Ausschankverlust 8 %, Festlohnvereinbarung, fehlende Angaben für Steuern sind
entsprechend zu ergänzen!
Aufgabe:
a) Berechnung des Wareneinsatzes
b) Berechnung des Abgabepreises, wenn das Unternehmen einen NRA von
€ 0,50 erzielen möchte (Ergebnis auf 10 Cent aufrunden!)
4) Mindestauslastung, Zusatzangebot (19 Punkte)
Das Hotel „Donaublick“ hat 24 Zweibettzimmer, 5 Dreibettzimmer sowie 10 Einbettzimmer.
Der Betrieb hat 310 Tage im Jahr geöffnet.
Das Hotel erreichte im Bereich Logis im vergangenen Jahr folgende Zahlen:
Gesamtkosten Logis
Fixkostenanteil
Anteil an variablen Kosten
Anzahl Nächtigungen im abgelaufenen Jahr
Nächtigungspreis inkl. 10% Ust
und € 1,80 Ortstaxe
€ 460.000,-75 %
?
15.800
€ 34,--
Im Logisbereich sind ausschließlich Fixlöhner beschäftigt.
Aufgaben:
a) Berechnung der Kapazität und der tatsächlichen Frequenz
b) Berechnung der Mindestnächtigungszahl (= Break-even-Point) und des Mindestumsatzes
c) Wie hoch ist der Betriebserfolg für das kommende Jahr, wenn aufgrund einer
Werbekampagne die Zahl der Nächtigungen um 10% erhöht werden kann? Die Fixkosten
erhöhen sich um 3%.
Der Verkaufspreis pro Nacht bleibt gleich. Die variablen Kosten/Nacht erhöhen sich durch
Gratisgetränke um € 1,60.
d) Beurteilung eines Zusatzangebotes:
Das Hotel hat im Oktober normalerweise geschlossen, eine Versicherung möchte aber für 5
Tage ein Seminar mit 60 Personen abhalten. Die Versicherung kann nur einen
Nächtigungspreis von € 28,50 (inkl. 10% USt und 1,80 Ortstaxe) zahlen.
Wie würde sich dieses Zusatzangebot auf den gesamten Betriebserfolg auswirken, wenn sich
die Personalkosten durch das Seminar um € 6.000,- erhöhen würden?
Die Berechnung ist auf der Basis der Aufgabe c) durchzuführen.
Soll das Zusatzangebot angenommen werden? Bitte kurz begründen.
Herunterladen
Explore flashcards