Das Graduiertenkolleg “Baltic TRANSCOAST” in Rostock bietet 12

Werbung
Das Graduiertenkolleg “Baltic TRANSCOAST” in Rostock bietet 12 Stellen für
Doktorandinnen und Doktoranden in den Fachgebieten Marine Biologie, Ökologie,
Geochemie, Biogeochemie, Hydro(geo)logie und Ingenieurwissenschaften
Die Universität Rostock und das Leibniz-Institute für Ostseeforschung Warnemünde (IOW)
suchen 12 hochmotivierte Kandidatinnen und Kandidaten für ein neu eingerichtetes
Graduiertenkolleg
“Baltic
TRANSCOAST”,
welches
von
der
Deutschen
Forschungsgemeinschaft gefördert wird. Das Kolleg beginnt am 1. Januar 2016. Die
Vergütung beträgt 75% bis 100% einer TV-L E13 Position für 3 Jahre abhängig von der
Arbeitsgruppe, in der die Anstellung erfolgt.
Das Graduiertenkolleg “Baltic TRANSCOAST” untersucht die hydrologischen,
biogeochemischen und biologischen Prozesse an der Schnittstelle Küstenmoor / Ostsee in
der Nähe Rostocks. Erwartet wird ein intensiver ober- und unterirdischer Stoff- und
Wasseraustausch zwischen beiden Systemen, der von Meeresspiegelschwankungen
moduliert wird. Die Forschungsarbeiten konzentrieren sich auf die Wasser- und Stoffflüsse
entlang küstensenkrechter und küstenparalleler Schnitte, mikrobielle Prozesse, sowie die
Interaktion benthischer Organismen und Pflanzen mit Stoffeinträgen. Die Doktorandinnen
und Doktoranden werden Einblick in mehrere Themen erhalten und somit ein breites
interdisziplinäres Wissen zu den Themen und ein vertieftes Wissen für ihr Spezialthema
aufbauen. Zudem werden sie eine strukturierte Graduiertenausbildung und Betreuung
durchlaufen, die Ihnen exzellente Zukunftsaussichten in der Wissenschaft und Wirtschaft
ermöglicht.
Weitere Informationen zu dem Ausbildungsprogramm, den Einzelthemen, der
übergeordneten Fragestellung und Kontaktpersonen, finden Sie auf der Projekt-Webseite:
http://www.baltic-transcoast.uni-rostock.de/.
Gesucht werden exzellente, enthusiastische junge Wissenschaftlerinnen und
Wissenschaftler, die die Herausforderung einer anspruchsvollen Forschungsarbeit suchen
und die großes Interesse an Themen haben, die terrestrische und marine
Arbeitsrichtungen zusammenführen. Kandidatinnen und Kandidaten sollten über einen
überdurchschnittlichen Hochschulabschluss in einem der folgenden Gebiete verfügen:
Biologie, Geochemie, Hydrologie, Ökologie, Hydrogeologie oder Ingenieurwissenschaften.
Hervorragende Englischkenntnisse sind essentiell, da Englisch die Arbeitssprache sein
wird.
Bewerbung
Die Kandidatinnen und Kandidaten reichen ihre Bewerbung in Englischer Sprache inklusive
eines Briefes zur Motivation für das favorisierte Thema, Lebenslauf, Zeugnisse und zwei
Referenzschreiben über die Webseite http://www.baltic-transcoast.uni-rostock.de/ ein.
Die Bewerbungsfrist endet am 7. September 2015.
Bewerbungen Schwerbehinderter werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung
bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie bereits im Bewerbungsschreiben auf die
Behinderung/Gleichstellung hin und fügen Sie eine Kopie des Behindertenausweises bei.
Die Universität Rostock und das IOW fördern die Gleichstellung von Männern und Frauen.
Die Bewerbung von Frauen wird besonders begrüßt. Das IOW ist zertifiziert nach Total EQuality und die Universität trägt das Gütesiegel „Beruf und Familie“; beide Siegel zeichnen
besondere Familienfreundlichkeit aus.
Bewerbungs- und Reisekosten können leider nicht übernommen werden.
Sprecher des Graduiertenkollegs:
Prof Dr. Bernd Lennartz
Agrar- und Umweltwissenschaftliche Fakultät
Universität Rostock
Herunterladen
Random flashcards
lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Erstellen Lernkarten