Bauernschaft als Vorbild

Werbung
2
TOP-THEMA
Donnerstag, 8. September 2016
LOS
GEHT’S
Bernd
Chibici
In Angst und
Schrecken
Das Jahr 2016 hat mit seinen
irrwitzigen Wetterkapriolen –
von Frostkatastrophe bis Extremniederschlägen – die heimische Landwirtschaft in Angst
und Schrecken versetzt. Es hat
uns, so fürchten die Fachleute, einen Vorgeschmack für
das gegeben, was uns in den
nächsten Jahrzehnten noch
so blühen könnte. Und nur
noch wenige Menschen zweifeln mittlerweile daran, dass es
die Folgen des Klimawandels
sind, die wir derzeit in voller
Härte zu spüren bekommen.
Der Klimawandel und seine
Folgen zählen damit auch eindeutig zu den größten Herausforderungen für die Landwirtschaft, die sich auf ganz neue
Rahmenbedingungen einstellen und gegen ganz neue Gefahrendimensionen schützen
muss. Deshalb startet NEUES
LAND in dieser Ausgabe seine
neue, brandaktuelle Serie „Klimawandel am Bauernhof“. In
der ersten Folge (siehe die Seiten 6-7) haben wir Meinungen
von Spitzenvertretern zusammengefasst und befragen Bauernbund-Landesobmann und
Agrar-Landesrat Hans Seitinger im „Interview der Woche“.
In der nächsten Ausgabe
können wir die, wie sich jetzt
schon deutlich abzeichnet,
höchst bemerkenswerten Ergebnisse unserer großen Online-Bauernbefragung präsentieren. Und eine Woche später verraten Wetter-Experten,
womit wir in den nächsten
Jahren und Jahrzehnten rechnen müssen. Im weiteren Verlauf der NEUES LAND-Serie spielen dann bäuerliche
Meinungen und Erfahrungen
in Sachen Klimawandel die
Hauptrolle. Deshalb möchten wir Sie heute schon dazu
einladen, uns diese so rasch
wie möglich mitzuteilen.
Vielen Dank dafür!
„Bauernschaft
Kammerpräsident Titschenbacher
mit Gattin und KO Madertoner
genießen das Frühstück.
Die große Bauernwallfahrt: Ein Tag
im Zeichen christlicher Werte und starken Zusammenhalts.
Ü
ber 2000 Pilger kamen
zur Bauernbund-Wallfahrt
nach Mariazell und feierten mit Bischof Wilhelm Krautwaschl die Heilige Messe. Bauernbund-Landesobmann Landesrat Hans Seitinger wies in
seiner Begrüßung darauf hin,
dass die Bauern die Lebensqualität hochalten, die Landschaft
pflegen, für nachhaltige Energie sorgen und mit christlichen
Werten Brauchtum und Tradition pflegen. Seitinger eindringlich: „Meine Bitte und Aufforderung geht an Lebensmittelhandel, Gastronomie und an die
Konsumenten, die Bauern nicht
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte (speziell Inserate) dieser Archivseite
zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine Gültigkeit mehr aufweisen müssen!
© 2016 NEUES LAND
Herunterladen
Random flashcards
Laser

2 Karten anel1973

lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Erstellen Lernkarten