Quest Recovery Manager for SharePoint

Werbung
Quest Recovery Manager for SharePoint
Volker Pingen
Senior System Consultant
volker.pingen@quest.com
© 2009 Quest Software, Inc. ALL RIGHTS RESERVED
Backup & Restore in SharePoint
2
Warum ist Backup & Restore in SharePoint 2007
schwierig?
• SharePoint ist auf den ersten Blick verwirrend:
– verschiedene Server mit verschiedenen Rollen
– unterschiedliche Datenbanken
– Anpassungen
– Configuration
– Logische Struktur spiegelt nicht den physikalischen Aufbau
wieder
3
Warum ist Backup & Restore in SharePoint 2007
schwierig?
• Verschiedene Ziele verlangen unterschiedliche Ansätze:
– Item Level recovery
– Disaster recovery
– Hochverfügbarkeit
• Doch welche der vorhandenen Lösungen nutzen?
–
–
–
–
–
SharePoint natives Backup
Papierkorb
SQL Backups
Data Protection Manager
Third-party Lösungen
4
SharePoint 2007 Backup/Restore
• SharePoint natives Backup
– Kein natives scheduling
– Unübersichtliche GUI
– Backups können nach den Dateien nicht durchsucht werden
– Granulare Backups sind problematisch
– Genaues Verzeichnis des Backups muss bekannt sein
– Noch immer “sehr manuell”
5
Backup & Restore in SharePoint 2007
• Recycle Bin – Deckt nur ca. 40-60% der elementaren Restore Szenarien ab
– Fehlende Suchfunktion
– Zeitlich begrenzt verfügbar
– Restores müssen im Kontext der Löschung erfolgen
– z.B.: Wenn eine Document Library gelöscht wurde, dann
muss die Document Library wiederhergestellt werden, nicht nur
deren Dateien
– Kein Zugriff, wenn der SharePoint Server nicht verfügbar ist
6
Backup & Restore in SharePoint 2007
• SQL Backups
– Zeitlich steuerbar
– Obliegt in der Hand des SQL Server Teams oder des Backup
Teams
– Know how meißt vorhanden
• Data Protection Manager
– Unternehmensbackuplösung
– ...
• Third-party Lösungen
– Third-party Lösungen bieten teilweise „SharePoint backup“
Funktionen
– Know how liegt meißt im Backup-Team
 Problem: Restore oftmals nicht granular bzw der Prozess ist oftmals
sehr träge
7
Recovery Manager for SharePoint
3rd party Backups:
- Quest LiteSpeed
- TSM
- Microsoft DPM v.2
- Backup Exec
- ...
8
Recovery Manager Kernfunktionalitäten
• Auto-Discovery von SQL und LiteSpeed-Backups
• Analyse der Backups ermöglicht eine Such-,
Filter-, und Sortierfunktionalität
• Dokumentenvorschau zur Sicherstellung eines
ordnungsgemäßen Restores
• Ganzheitliche Flexibilität eines granularen Restores
– Restore an ursprüngliche Quelle
– Restore an eine andere Lokation
• Suchfunktion über alle Backupdatenbestände
• Delegation von Restore Anfragen
9
Web Access
10
Delegation
11
Sparen Sie Zeit und Geld bei Ihren Backups
Mit LiteSpeed for
SQL sparen Sie
Backupzeit und
Speicherplatz.
Dies bedeutet
ebenfalls, dass Sie
eine längere Backup
Historie verfügbar
haben.
12
Fragen ?
13
Herunterladen
Random flashcards
Erstellen Lernkarten