ET-WST - Hochschule Bremerhaven

advertisement
Modulbeschreibung
Hochschule
Bremerhaven
Error! Use the Home tab to apply Überschrift 2 to the
text that you want to appear here.
Modulname
C.1. Wechselströme und
Schaltungstechnik
Elektrotechnik
Niveau
Angebotsfrequenz
Bachelor [X]
Sommer
Studiengänge
Lehrpersonal
ABT, SBT, SBTA, NEU, MAR, MT, GET
Völker, Peter, Müller, Bochert
Lehrveranstaltungen
Lehrveranstaltung
Lernergebnisse
(learning outcomes) /
Kompetenzen
Stand: 02.11.2010
Abkürzung
Modulgruppe
Inhalte
Seite C-1
ET-WST
Pflicht [X]
Dauer
Wahl [
]
Bachelor/Master [ ]
Fachsemest 2
er
Master [ ]
1 Semester
Kontaktzeit (SWS)
modulverant Müller
w.
SL
PL
GF
Gruppengröße
Modulprüfung
Vorlesung
3
[]
K
1,0 100
[]
Labor
1
[X]
15
In dem Modul wird ein Verständnis für die Gesetzmäßigkeiten und
Phänomene des Wechselstroms und des zeitlich veränderlichen,
elektromagnetischen Feldes sowie die Grundlagen der
elektrischen Maschinen vermittelt. Die Studentinnen und
Studenten
* können elektrische Strömungsfelder für einfache geometrische
Anordnungen berechnen,
* können magnetische Felder für einfache geometrische
Anordnungen berechnen,
* können die Effekte zeitlich veränderlicher, elektromagnetischer
Felder für einfache geometrische Anordnungen berechnen,
* sind in der Lage, Wechselstromschaltungen mit Widerständen,
Induktivitäten und Kapazitäten zu analysieren (statische,
stationäre und transiente Vorgänge)
* beherrschen den Entwurf passiver Filter (Tiefpass, Bandpass/sperre und Hochpass
* können symmetrische und unsymmetrische Drehstromnetzwerke
berechnen
* kennen die Grundlagen der Blindstromkompensation,
* kennen CAD-Werkzeugen für Schaltungsentwurf und -simulation
* kennen die Grundlagen elektrischer Maschinen und
Transformatoren
* sind in der Lage, Leistungsmessungen an großen Antrieben zu
planen und auszuwerten
* können Versuchsberichte auf wissenschaftlicher Basis erstellen.
* elektrisches Strömungsfeld
* magnetisches Feld (Durchflutungsgesetz, magnetischer Kreis,
Lorenzkraft, Energie des magnetischen Felds)
* zeitlich veränderte, elektromagnetische Felder (Induktionsgesetz,
Modulbeschreibung
Hochschule
Bremerhaven
Seite C-2
Error! Use the Home tab to apply Überschrift 2 to the
text that you want to appear here.
Lehrformen
Literatur
Prüfungsformen
Teilnahmevoraussetzunge
n
Workload Vorlesung
[Stunden]
(1CP=30h)
45
Sprache
Stand: 02.11.2010
Selbst- und Gegeninduktivität)
* Wechselstromschaltungen (Gleichwert, Effektivwert, komplexe
Effektivwertzeiger, komplexe Wechselstromrechnung, komplexe
Leistung, Blindleistungskompensation, Serien- und Parallelresonanz)
* Dreiphasensysteme (symmetrische und unsymmetrische
Drehstromnetzwerke, Leistung im Dreiphasensystem, Stern-DreieckUmschaltung)
* Transformatoren (idealer Übertrager, Verluste im Trafo,
vollständiges auf die Oberspannungsseite bezogenes TErsatzschaltbild, Drehstromtransformatoren)
* Grundlagen elektrischer Maschinen (Permanenterregte und
Fremderregte GSM, Reihenschluss- und Nebenschlussmaschine,
Synchron- und Asynchronmaschine, Heylandkreis)
* Passive und aktive Filter (Frequenzgang und Phasengang)
* Halbleiter (Diode, Transistor)
Vorlesung, Laborversuche, Vor- und Nachbereitungen
Arnold Führer, Grundgebiete der Elektrotechnik II, Hanser Verlag,
ISBN 978-3-446-40573-8
Arnold Führer, Grundgebiete der Elektrotechnik III
(Aufgabensammlung), Hanser Verlag, ISBN: 978-3-446-41258-3
Wolfgang Hanke, Elektrotechnik 2, Shaker Verlag, ISBN 978-386111-004-0
Gert Hagmann, Grundlagen der Elektrotechnik, Aula Verlag, ISBN
978-3891047477
Gert Hagmann, Aufgabensammlung zu den Grundlagen der
Elektrotechnik, Aula Verlag,
ISBN 978-3891047378
Klausur 2h
formal
inhaltlich
- keine MA-AN1, ET-ETG
Übungen, Seminar, Laborsonstige
praktikum
Kontaktstunden
0
Deutsch
15
Hausarbeit/
Vor- und
Referat/
Nachbereitu
Bachelorarbeit ng
Industriepraktikum
90
Sonstige Informationen
Credits
5
Modul geht in die Endnote
[X]
ein
Herunterladen