Bezirkschiessen 300m 1999

advertisement
Bezirksschiessen 300 m 2013
Ausführungsbestimmungen
Organisation
Bezirkschützenverband Pfäffikon
Durchführung
SG Hittnau
Schiessplatz
Schützenhaus Hittnau
Schiesszeiten
Freitag,
Freitag,
Samstag,
16. August
23. August
24. August
16.00 - 20.00
16.00 - 20.00
08.00 - 12.00
Teilnahmeberechtigt Alle Vereine des Bezirksschützenverbandes Pfäffikon
SV Lipperschwendi, SV Schmidrüti-Sitzberg, SV Sternenberg,
SV Turbenthal-Neubrunn, SV Hermatswil-Gündisau,SV Päffikon
SV Russikon-Wildberg-Wila,SG Hittnau,SV Fehraltorf,SG Ottikon
SV Weisslingen,SSV Illnau-Effretikon,SG Kyburg,GSV Lindau
Schiesspublikation
Bekanntmachung der Schiessgefahr wird dem durchführenden Verein übertragen
Platzchef
Bernhard Waespi Tel: 079 704 95 84
Schiessbüro
Schützenhaus Hittnau
Büro BezirksSchützenmeister
Wismer Christian Tel: 079 741 30 23 (EDV)
Walter Müller, Turbenthal Tel. 079 370 79 10 (Schiessbetrieb)
Doppelgeld
Vereinsdoppel : Fr. 60.Einzeldoppel mit Gruppenstich
Fr. 22.-, Inkl. Munition und Abgabe
Fr. 14.-, für U20 inkl. Munition und Abgabe
Wettkampfart
Vereinswettkampf in zwei Kategorien, (Rangliste SSV)
Einzelwettkampf (Bezirksmeister) in vier Kategorien
Gruppenwettkampf in vier Kategorien
Einzelwettkampf
A:
C:
D:
D1:
Gruppenwettkampf
3 Schützen eines Vereins pro Gruppe. Der Schütze darf nur in einer Gruppe
Konkurrieren.
Feld A:
Sportgeräte
Feld C:
Ordonnanzgewehre
Feld D:
Juniorengruppe mit Stgw 90 oder 1 Standardgewehr und 2 Stgw90
Feld Team: 1 mal Standard/FG, 2 mal Ordonnanz (90er, 57er, Kar)
Mutationen
Mutationen in einer Gruppe können nur vorgenommen werden bevor der erste
Gruppenschütze den Wettkampf aufgenommen hat.
Freigewehr, Standardgewehr
Ordonnanzgewehre
Junioren und Jugendliche (Stgw 90)
Junioren und Jugendliche mit Sportgerät (Standardgewehre)
Sportgerätekontr.
Unmittelbar vor und nach dem Schiessen muss eine zuverlässige
Sportgerätekontrolle durchgeführt werden .
Munition
Es darf nur die auf dem Platz abgegebene Munition verschossen werden. Die
Hülsen bleiben Eigentum der durchführenden Vereine.
Programm
Vereinsstich
Schusszahl 12 auf die Scheibe A10
2 Probeschüsse
6 Schüsse Einzelfeuer ohne Zeitbeschränkung
4 Schüsse Seriefeuer ohne Zeitbeschränkung
Gruppenstich
Schusszahl 6 auf die Scheibe A100
6 Schüsse Einzelfeuer ohne Zeitbeschränkung
Es müssen beide Stiche geschossen werden
Sportgeräte und
Stellung
Freigewehr:
Standardgewehr und Karabiner:
Sturmgewehre
Nicht liegend
Liegend frei
ab Zweibeinstütze
Veteranen (V) und Seniorveteranen (SV) dürfen mit dem Karabiner liegend
aufgelegt oder mit dem Freigewehr liegend frei schiessen
Alterskategorien
JJ: 1997 - 2003
E: offene Altersst.
SV:1943 und älter
J: 1993 - 1996
V: 1944 - 1953
Einzelauszeichnung Vereinsstich
Freigewehr, Standardgewehr:
Junioren (J) und Veteranen (V)
Seniorveteran (SV) und Jugendliche (JJ)
89 Pkt.
87 Pkt.
86 Pkt.
Karabiner, Langgewehre,
Sturmgewehre
Junioren (J) und Veteranen (V)
Seniorveteran (SV) und Jugendliche (JJ)
84 Pkt.
82 Pkt.
81 Pkt.
Gabenberechtigt
Stgw 57 Ord. 2
81 Pkt.
Junioren (J) und Veteranen (V)
79 Pkt.
Seniorveteran (SV) und Jugendliche (JJ) 78 Pkt.
50% der Teilnehmenden Gruppen pro Kat.
Maximum 10 Gruppen
Gruppenauszahlung Pro Gruppe, Pro Kategorie (Prämienkarte)
1.Rang
Fr.60.2.Rang
Fr.45.3.Rang
Fr.36.4.Rang
Fr.30.5.Rang
Fr.24.6.Rang
Fr.15.7.Rang
Fr.10.8.Rang
Fr.10.9.Rang
Fr.10.10.Rang
Fr.10.Vereinsaus.
Gemäss TK Beschluss vom 19.11.98
Scheibenzuteilung
Es werden keine Scheiben reserviert. Die Zuteilung richtet sich nach Einlage der
Standblätter.
Warnerdienst
Elektronische Trefferanzeige: Die Warner werden vom durchführenden Verein
gestellt.
Absenden
Es findet kein Absenden statt. Die Absendlisten werden vom durchführenden
Verein im Doppel erstellt und vom Bezirksschützenmeister den Bezirksvereinen
mit den Standblättern zugestellt.
Die Bezirksmeister pro Kat. werden an der nächsten DV ausgezeichnet.
Versicherung
Alle Schützen sind bei der USS nach deren Bestimmungen versichert. Weitere
Ansprüche werden nicht anerkannt.
Allgemeines
Bei elektronischer Trefferauswertung wird das Standblatt ausgedruckt. Die
Hunderterwertung ist eingeschaltet.
Im Übrigen gelten die Bestimmungen des Reglements Bezirksschiessen vom
19.11.98 und dem TK Beschluss vom 16.11.2006 , 15.11.2007 und12.11.2009
Für alle in diesem Schiessplan nicht aufgeführten Bestimmungen gelten die
Schiessvorschriften Gewehr des SSV (RSpS) vom 1.01.2013, sowie das gültige
Hilfsmittelverzeichnis des VBS
Für die Kategorieneinteilung SSV wird eine separate Vereinsrangliste in 4
Kategorien gemäss Kategorieneinteilung SSV 2012 erstellt. Diese Rangliste wird
dem ZHSV sowie den Vereinspräsidenten zugestellt.
Für den BSVP
Kyburg, Turbenthal, April 2013
Schiessplan bewilligt:
ZHSV Freie Schiessen 300m
Mönchaltdorf, 06.05.2013
Walter Brändli
Präsident
Schützenmeister
Werner Zberg
Walter Müller
Herunterladen