Controlling I

advertisement
Controlling I
Aufgabenblatt 5
1. Produktpositionierung und Preispolitik (nach Dobson und Kalish, vereinfacht) Ein
Unternehmen hat Zahlungsbereitschaften für seine beiden substitutiven Produkte für
zwei Marktsegmente wie folgt erhoben:
Zahlungsbereitschaft
für Produkt A
für Produkt B
in: Segment I
(1000 Konsumenten)
2000
1600
Segment II
(1500 Konsumenten)
2400
3000
Voraussetzung dafür, dass ein Konsument ein Produkt kauft, ist zunächst, dass der
Preis unter seiner Zahlungsbereitschaft liegt und zweitens dass sein Nettonutzen
größer ist als der des anderen Produkts. Der Nettonutzen wird als die Differenz
zwischen Zahlungsbereitschaft und Preis gemessen.
Welche Preise sollte man setzen um den Umsatz zu maximieren? Man überlege sich,
dass das Umsatzmaximum erreicht wird, wenn Segment I Produkt A und Segment II
Produkt B kauft.
2. Flugzeugbeladung (Hillier & Lieberman). Ein Frachtflugzeuge hat 3 Abteile: vorn,
mitten, hinten. Vorn stehen 80 cbm, in der Mitte 100 cbm, hinten 60 cbm Laderaum
zur Verfügung. Vorn lassen sich höchstens 8 Tonnen, in der Mitte 12 und hinten 6
Tonnen Last verstauen. Wird das zulässige Gesamtladegewicht nicht ausgenutzt, so
muss die Last im Verhältnis der Nutzlastkapazitäten der Abteile verteilt werden, um
die Maschine auszubalancieren. Die folgenden vier Frachtaufträge können (auch
anteilig) übernommen werden:
Auftrag Gewicht (Tonnen) Raumbedarf (cbm/Tonne) Frachtrate ($/Tonne)
1
14
8
100
2
11
10
130
3
18
9
115
4
9
6
90
Man bestimme die gewinnmaximale Ladung.
3. (Hillier & Lieberman) Ein Unternehmen benötigt Lagerraum, der angemietet werden
muss. Der Raumbedarf der nächsten 5 Monate ist wie folgt: 15, 10, 20, 5, 25. Die
Mietkosten pro Flächeneinheit hängen wie folgt von der Mietdauer ab:
Mietdauer
Mietpreis/FlE
1
2
3
4
5
280 450 600 730 840
Unterschiedlich befristete Mietverträge können zur selben Zeit beginnen. Wie lässt
sich der Lagerraumbedarf am billigsten anmieten?
Herunterladen