Textmanuskript

advertisement
Sommerzeit nutzen: Offene Kamine mit einer Kaminkassette
nachrüsten
Niedriger Brennstoffverbrauch, hoher Wirkungsgrad, weniger Emissionen
Insbesondere in Einfamilienhäusern, die vor 1970 gebaut wurden, sind sie noch zu finden – offene
Kamine. Einst Inbegriff von Luxus fristen sie heute aufgrund der Gesetzgebung, die nur einen
„gelegentlichen Betrieb“ erlaubt, ein Schattendasein. Begründung: Mit einem Wirkungsgrad von
maximal 20 Prozent sind offene Kamine weder wirtschaftlich noch umweltgerecht. Um auf eine
einigermaßen angenehme Raumtemperatur zu kommen, müssen große Mengen Holz verfeuert
werden. Zudem wird der Großteil der erzeugten Wärme buchstäblich durch den Schornstein gejagt.
Entsprechend hoch sind die Emissionen.
Wer im kommenden Herbst umweltgerecht und effizient heizen will, sollte jetzt seinen offenen
Kamin mit einer Kaminkassette nachrüsten. Durch den geschlossenen Feuerraum, die moderne
Verbrennungstechnik und das Umströmen der Kaminkassette mit kalter Luft, die sich am Stahlmantel
erwärmt, steigt der Wirkungsgrad um das Vier- bis Fünffache. Zudem geht der Brennstoffverbrauch
merklich zurück. Und durch die Nachrüstung ist ein dauerhafter Betrieb der Feuerstätte möglich –
ohne gesetzliche Einschränkung.
Stufenlos regelbares Gebläse sorgt schnell für Wärme
SPARTHERM, einer der führenden Hersteller moderner Feuerstätten in Deutschland und Europa,
bietet Kaminkassetten mit einem stufenlos regelbaren Warmluftgebläse an, das hinter der
Kaminkassette verbaut wird. Das Gebläse, das über einen Drehschalter an der Front der Kassette
geregelt wird, saugt die Kaltluft aus dem Wohnraum an und leitet diese an der heißen Kaminkassette
vorbei. Sobald die Flammen lodern, werden auch große Wohnräume schnell erwärmt.
Das Unternehmen bietet Kaminkassetten in fünf verschiedenen Größen an, die sich mit ihrem
puristischen Design an jedes Wohnumfeld anpassen. Durch die große Sichtscheibe werden der
ursprüngliche Charakter und der freie Blick auf das Feuer beibehalten. Übrigens fertigt SPARTHERM
auch Sondermodelle und Maßanfertigungen nach den Vorgaben des Kunden.
Weitere Informationen finden Sie unter www.sparthern.com
SPARTHERM – THE FIRE COMPANY
276 Worte
2082 Zeichen (mit Leerzeichen)
Pressekontakt:
Jörn Konert
Telefon: +49 (0)5422 94 41-40
E-Mail: j.konert@spartherm.com
SPARTHERM Feuerungstechnik GmbH
Maschweg 38
D-49324 Melle
Herunterladen