Pressemitteilung vom 00

advertisement
Pressemitteilung
Mit dem Insektenstaubsauger durchs
Universum®
Spannender Mikrokosmos steht im Zentrum einer Ferienaktion
Wer die Biene Maja aus dem Fernsehen kennt, wird ganz schön in
die
Irre
geführt.
Nicht
nur,
dass
die
Zeichentrickbiene
fälschlicherweise sprechen kann, sondern auch der gesamte
Körperbau entspricht nicht den Tatsachen. Wie die Anatomie von
Insekten tatsächlich aussieht und ob Tausendfüßer wirklich mehr
Beine als Hundertfüßer haben, erforschen Kinder ab sechs Jahren
am 26. Juli bei einer spannenden Ferienaktion im Universum®
Bremen.
Damit den untersuchten Lebewesen kein Leid geschieht, basteln die
Kinder mit Unterstützung von Hausbiologin Christine Schorr kleine
Insektenstaubsauger, ähnlich wie sie auch echte Insektenforscher
benutzen. Mit einer Filmdose, einem Schlauchstück und einem
Nylonstrumpf können die kleinen Tiere, die im EntdeckerPark
aufgespürt werden, vorsichtig mit dem Mund angesaugt und
untersucht werden. Unter der Lupe und unter dem Stereomikroskop
lassen sich Farben und Formen genau betrachten und die Tiere
anhand von Büchern bestimmen. Wenn man sich ein wenig Zeit
nimmt und genau hinsieht, wimmelt es um uns herum nur so von
kleinen Lebewesen, die den meisten Menschen unbekannt sind. Wie
echte Forscher fertigen die jungen Teilnehmer Zeichnungen von den
Tieren an und notieren Besonderheiten und Auffälligkeiten. So lassen
sich
die
aufschlussreichen
Erkundungen
später
wieder
nachvollziehen, auch wenn die kleinen Geschöpfe schon längst
wieder in die Natur entlassen worden sind.
 Termin: 26. Juli 2009 zwischen 11 und 16 Uhr. Die Teilnahme
an der offenen Aktion „Schau genau“ ist im Universum®Eintrittspreis inbegriffen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Weitere Presseinformationen und Bildmaterial:
Svenja Althans
Universum Managementges. mbH, Wiener Straße 1a, 28359 Bremen
Tel.: (0421) 33 46-111, Fax: (0421) 33 46-109,
E-Mail: s.althans@universum-bremen.de
1/1
Herunterladen