Az - Polizei Baden

Werbung
Stellenausschreibung
Bei den Polizeipräsidien Aalen (am Standort Waiblingen), Heilbronn (am Standort
Heilbronn), Karlsruhe (am Standort Karlsruhe), Konstanz (am Standort Friedrichshafen),
Ludwigsburg (am Standort Böblingen), Reutlingen (am Standort Esslingen), Stuttgart (am
Standort Stuttgart), Tuttlingen (am Standort Rottweil) und Ulm (am Standort Ulm) ist in den
jeweiligen Kriminalinspektionen 5 (Cybercrime und Digitale Spuren) der Kriminalpolizeidirektionen zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Besetzung je einer Stelle als
Datenanalystin / Datenanalyst
in der Laufbahn des
gehobenen informationstechnischen Verwaltungsdiensts
vorgesehen.
Die Kriminalinspektionen 5 bearbeiten komplexe Fälle der Cyberkriminalität, wie
beispielsweise das Eindringen in informationstechnische Systeme, Denial of Service-Angriffe
und das Verbreiten von Schadsoftware, insbesondere wenn dabei banden- oder
gewerbsmäßige Begehungsweisen festgestellt werden. Regelmäßig erfordert die
Bearbeitung der Fälle besonderes informationstechnisches Fachwissen sowie spezielle
technische Beweisführungsmethoden. Zum Aufgabenfeld dieser Kriminalinspektionen
gehören neben der Sicherung digitaler Spuren und forensischer Untersuchung von ITSystemen auch die Aufbereitung und ggf. Dekryptierung von gesicherten Daten. Darüber
hinaus werden für die Organisationseinheiten der Polizeipräsidien erhobene Daten
aufbereitet und analysiert.
Zu den speziellen Aufgaben der Datenanalystin / des Datenanalysten innerhalb der
Kriminalinspektion 5 zählen:
 Ermittlungsunterstützung durch die forensische Analyse strukturierter Daten (unter
Verwendung standardisierter Abläufe sowie speziell definierter Methoden und ITgestützter Hilfsmittel bzw. Werkzeuge). Ziel ist die Gewinnung von
Ermittlungsansätzen und Beweismitteln
 Erstellung von Untersuchungsberichten
 Vertretung der Untersuchungsberichte vor Gericht
Sie können sich bewerben, wenn Sie über
 ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor of Science, Bachelor of
Engineering, Diplom Ingenieurin/Ingenieur(FH/BA), Diplom Informatikerin/Informatiker
(FH/BA) oder im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst als Diplom
Verwaltungswirtin/Verwaltungswirt, Diplom Finanzwirtin/Finanzwirt, B.A. Public
Management),
 eine mindestens dreijährige, der Fachrichtung entsprechende Berufserfahrung,
 Kenntnisse im Bereich der Aufbereitung, Zusammenführung und Analyse von
umfangreichen strukturierten Daten,

Kenntnisse im Bereich Datenbank- und Netzwerktechnik sowie
Datenbankprogrammierung,
 Erfahrungen in Visual Basic/Skriptprogrammierung/SQL Abfragesprache und
 Erfahrungen im Umgang/Programmierung mit MS Access.
verfügen.
Daneben wird erwartet:
 Analytisches Denken, Kreativität sowie sorgfältiges, strukturiertes Arbeiten
 Ausgeprägtes Kommunikations- und Präsentationsgeschick
 Gute englische Sprachkenntnisse
 Hohes Maß an Eigeninitiative sowie an fachlicher und sozialer Kompetenz
 Gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
 Organisationsvermögen und Teamfähigkeit
 Bereitschaft zur ständigen Fortbildung
Kenntnisse über technische Abläufe im Telekommunikationsbereich sind von Vorteil
Des Weiteren erfüllen Sie die Voraussetzungen für eine Einstellung in das Beamtenverhältnis auf Probe mit dem Ziel der Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit
(soweit die erforderlichen Voraussetzungen für eine Verbeamtung noch nicht vorliegen - z.B.
dreijährige Berufserfahrung -, wird die Möglichkeit zur Einstellung im Tarifbeschäftigtenverhältnis nach dem TV-L geprüft).
Das erwartet Sie bei uns:
 Besoldung nach der Besoldungsordnung A im gehobenen Dienst (Eingangsamt A10,
ggf. auch höher) inklusive Aufstiegsmöglichkeiten
 bei Einstellung als Tarifbeschäftigte(r) Vergütung nach dem TV-L
 übliche Leistungen im öffentlichen Dienst
Weitere Informationen finden Sie auf www.polizei-bw.de/Dienststellen/ppludwigsburg bzw.
auf den jeweiligen Internetseiten der einzelnen Polizeipräsidien.
Das Land Baden-Württemberg fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und ist
deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert. Die Vereinbarkeit von Familie
und Beruf unterstützen wir durch flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen
Möglichkeiten.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.
Folgende Ansprechpartner stehen Ihnen zur Verfügung:

Für Fragen zu den Einstellungsvoraussetzungen:
Herr Frank Kanet, Telefon 07141/18-5998

Für Fachfragen:
o beim Polizeipräsidium Aalen
Herr Horst Häfele, Tel. 07151/950-590
o beim Polizeipräsidium Heilbronn
Herr Andreas Rick, Tel. 07131/104-4500
o beim Polizeipräsidium Karlsruhe
Herr Michael Cordier, Tel. 0721/939-5500
o
o
o
o
o
o
beim Polizeipräsidium Konstanz
Herr Uwe Milbrath, Tel. 07541/701-2500
beim Polizeipräsidium Ludwigsburg
Herr Dietmar Ganzhorn, Tel. 07031/13-1500
beim Polizeipräsidium Reutlingen
Herr Bernhard Lohr, Tel. 0711/3990-450
beim Polizeipräsidium Stuttgart
Herr Rudi Krieg, Tel. 0711/8990-5500
beim Polizeipräsidium Tuttlingen
Herr Reiner Schneckenburger, Tel. 0741/477-380
beim Polizeipräsidium Ulm
Herr Ralf Möschen, Tel. 0731/188-4500
Ihre aussagekräftige Bewerbung, in der Sie eine Präferenz hinsichtlich eines Standortes
aufnehmen, senden Sie bevorzugt per E-Mail bis 31.05.2015 an
[email protected]
oder ggf. schriftlich an das
Polizeipräsidium Ludwigsburg, Verwaltung, Referat Personal
Friedrich-Ebert-Straße 30, 71638 Ludwigsburg.
Herunterladen
Explore flashcards