Schülerversuch: Elektrizität Name: Datum: Serienschaltung der

Werbung
Schülerversuch: Elektrizität
Name:
Datum:
Serienschaltung der Wechselstromwiderstände R und RL
Der Ohmsche Widerstand und die Spule werden seriell geschaltet.
Materialliste:
Netzgerät, Schalttafel, 2 Multimeter, STB-Leitungen, R=500Ω, 1 Spule 2x8000 Wdg. (rot), 1 STBSpulenhalter, 1 Klemmbügel, 1 U-Kern, 1 Joch
Aufbau der Schaltung gemäß der Abbildung
Durchführung:
 Bestimme den Ohmschen Widerstand R mit dem
Multimeter!
R=……….Ω
 Bestimme den Wechselstromwiderstand ZSpule durch UI-Messungen. Dabei ist der Widerstand R=500Ω kurz
zu schließen.
Z Spule 
U

I

 Bestimme den Ohmschen Widerstand der Spule RSpule durch U-I-Messungen im Gleichstromkreis.
Dabei ist der Widerstand R=500Ω kurz zu schließen.
RSpule 
U

I
Berechne! Z Spule 

RSpule  RL
2
2
 RL  Z Spule  RSpule 
2
2
 ……….Ω
 Bestimme den Gesamtwechselstromwiderstand Z der Schaltung durch U-I-Messungen!
Z gemessen 
U

I

R+RSpule+RL=………………Ω  Die Summe der Widerstände ist …….… als Zgemessen!
Vergleiche das Ergebnis für Zgemessen mit der Formel:
Z  ( R  RSpule) 2  RL 
2

 Welche Teilspannungen liegen an den Widerständen?
Wie hängen die Teilspannungen mit der Gesamtspannung zusammen?
Schlussfolgerungen:
Mag. Otto Dolinsek
Herunterladen
Explore flashcards