Meine Traumreise

Werbung
Meine Traumreise
Dieses Jahr habe ich mich entschieden eine Reise nach Bora Bora zu machen. Ich habe noch nie mit
einem Flugzeug gereist, noch habe ich nie geflogen, deshalb wird diese Reise für mich etwas besonderes
sein. Zuerst habe ich mir die Hotels angesehen. Ich habe nicht lange herrumgenörgelt und habe mich
sofort in ein besoders traumhaftes Hotel verliebt. Ich habe auch nich auf die Preise geschaut und habe
entschieden, dass ich auf das Geld nicht schauen werde. Das Hotel heiβt
(http://www.hotels.com/hotel/details.html?tab=description&destinationId=1638640&destination=Bora+
Bora%2C+French+Polynesia&hotelId=264203&arrivalDate=12-04-2015&departureDate=13-042015&rooms[0].numberOfAdults=2&roomno=1&validate=false&previousDateful=false&reviewOrder
=date_newest_first&cur=EUR&hotelid=264203&rffrid=mdp.hcom.SI.011.193.02&view=prices&wapa
4=264203)Four Seasons Resort Bora Bora.
Etwas so wunderbares habe ich noch nie gesehen. Ich habe mir die Bilder angesehen und es war wie in
einem Film ich konnte es nicht fassen. Dann habe ich schnell mein Flug reserviert
(http://www.poceniletalske.com/?d1=110415&d2=180415&a1=LJU&a2=BOB&return=1).
Aber bevor ich mich auf die Reise begeben habe, habe ich mir alle Seiten und Prospekte angesehen und
gelesen, was man dort machen und sehen kann. Zuerst habe ich mich über diese Insel informiert.
Bora Bora ist ein Atoll, das zur Gruppe der Gesellschaftsinseln in Französisch-Polynesien, genauer zu
den Îles sous le Vent, im Süd-Pazifik gehört. Das Atoll liegt rund 260 km nordwestlich von Tahiti und
hat eine Landfläche von insgesamt 38 km2. Bora Bora gilt als einer der exklusivsten und luxuriösesten
Urlaubsorte in der oberen Preisklasse und gehört zu den teuersten Reisezielen der Welt.
Das Klima des tropischen Ozeanien, ist das ganze Jahr über Frühjahr-Sommer.
Durchschnittstemperaturen sind von 22 bis 30 ° C mit einer maximalen Niederschlagsmenge zwischen
Dezember und März. Auch die Vegetation ist tropisch, am bekanntesten sind die Blumen Orchideen.
Die Insel hat einen vulkanische Geschichte und umfasst 10 Inseln, die von großen Korallenriffen
umgeben sind. In der Mitte der Insel sind zwei Berge mit vulkanischen Ursprung; Pahi und Ofemanua.
Hauptattraktion auf Bora Bora ist die Lagune mit ihrer noch weitgehend intakten Unterwasserwelt. Mit
dem Glasbodenboot, beim Tauchen und Schnorcheln, kann man das Riff mit tausenden von bunten
Korallenfischen erkunden. In der tiefen Lagune gibt es Barrakudas und Haie, die während geführter
Tauchtouren angefüttert werden können. Eine weltbekannte Attraktion für Taucher ist die
„Rochenstraße“, ein Bereich in der Lagune, in dem verschiedene Rochenarten in großen Schwärmen
vorkommen, darunter zahlreiche Mantas und Leopard-Stechrochen.
http://www.tahiti.com/activities/bora-bora-glass-bottom-boat-tour-3124
http://www.tahiti.com/activities/shark---ray-snorkel-safari-3191
http://www.tahiti.com/activities/4x4-jeep-safari-excursion-on-bora-bora-3112
http://www.tahiti.com/activities/sup-stand-up-paddle-board-in-bora-bora-3195
Teile des Inselinneren können mit Jeepsafaris erkundet werden. Die Naturschönheiten der Insel lassen
sich jedoch besser zu Fuß erschließen. Man kann mehrere Wanderungen von Vaitape aus unternehmen,
sollte sich jedoch einem Führer anvertrauen, um die Orientierung nicht zu verlieren. Die Wanderung auf
den
Gipfel
des
Pahia,
von
dem
der
Legende
nach
der
Kriegsgott Oro auf
einem Regenbogen herabgestiegen sein soll, führt durch Obstgärten, Wälder, Orchideenfelder und
farnbewachsene Spalten. Man kann auch den Mount Otemanu besteigen, von dem sich ein schöner
Rundblick über das Atoll bietet. Unterhalb des Gipfels ist eine geräumige Grotte, in der
zahlreiche Fregattvögel nisten.
Sehenswert sind die Überreste von einst mehr als 40 Marae (Zeremonialplattformen). Die am besten
erhaltenen sind der Marae Fare Opu in der Faanui Bay und der Marae Aehau-tai oder Temaruteaoa im
äußersten Osten in der Vairau-Bucht. Eine weitere große Zeremonalstätte der Ureinwohner ist der
Marae Marotitini im Norden der Hauptinsel, direkt am Strand. Die Steinplattform des Komplexes war
ursprünglich 42 m lang und wurde 1968 von dem japanischen Archäologen Yosihiko Sinoto restauriert.
Im Bereich der Anlage fand man zwei Steinkistengräber der königlichen Familie.
Die schönsten Strände (und auch zahlreiche Hotels) liegen in den beiden großen Buchten zwischen dem
Pointe Paopao und dem Pointe Matira im Südwesten der Insel sowie auf den gegenüberliegenden
Motus. Etwa fünf Kilometer von Vaitape in Richtung Süden liegt direkt an der Hauptstraße das Bloody
Mary’s, eine weltweit bekannte Bar mit Restaurant, in der zahlreiche prominente Gäste verkehren. 230
Namen sind auf zwei Holztafeln am Eingang verzeichnet, u.a. Marlon Brando, Jane Fonda, Diana Ross.
Nach dem ich mich über alles erkundet habe, musste ich noch mein Koffer packen. Natürlich werde ich
nur Sommerkleidung mitnehmen und alles was dazu passt und für die Abende noch etwas wärmeres,
wenn es ein bischen kühler wird. Ich habe mich auf disese Resie so gefreut, auch weil ich für ein Monat
pures Paradies geniessen werde. Das war schon immer mein Traum. Eines Tages werde ich dort auch
die Liebe meines Lebens heiraten und die schönsten Momente erleben.
Natürlich wird es nach gutem Essen und nächtilchen Erlebnisen nicht fehlen. Weil ich meinen
Traumurlaub auf Bora Bora einen Monat geniessen werde, habe ich nur die wichtigsten Ereignisse
beschrieben die ich machen werde, doch die kleinen avanturistischen Sachen werden bestimmt spontan
gemacht werden, weil ich dort jeden Tag etwas neues machen werde, aber mir dabei Zeit lassen werde
und alles geniessen werde und nichts auf die schnelle machen werde. Ich werde jede einzelne Ecke
erkundigen und alles machen und sehen auf der Insel was es nur möglich ist.
Deshalb freue ich mich schon sehr und kann es nicht mehr erwarten bis es los geht.
Wir werde sehen ob ich von diesem traumhaften Urlaub nach Hause kommen werde. Man weiβ ja nie,
vielleicht werde ich ja für immer dort bleiben und mir ein neues Leben erschaffen. Alles ist möglich.
Herunterladen
Explore flashcards