Ryutaro Suzuki - Sommets Musicaux de Gstaad

Werbung
Ryutaro Suzuki
Ryutaro Suzuki wurde 1990 in Kamakura, Japan, geboren. Parallel zum Gymnasium
studierte er Musik und gab 2004 in Japan sein erstes Solorecital. 2008 wurde er am Pariser
Konservatorium CNSM aufgenommen, wo er die Klassen von Bruno Rigutto und Hortense
Cartier-Bresson besuchte. Er erwarb das Diplom des 1er Cycle (2011), des 2e cycle
supérieur (Master mit Auszeichnung) und 2013 das Diplom des 3ème cycle supérieur und das
Diplôme d’Artiste Interprète-classique de Piano (Prof. H. Cartier-Bresson, Michel Béroff und
Michel Dalberto). 2014 schliesslich erwarb er das Diplôme de perfectionnement mit der Note
sehr gut.
Der Pianist nahm an verschiedenen internationalen Sommerakademien teil, darunter das
«Mozarteum» in Österreicht mit Sergio Perticaroli (2005-2011), die internationale
Sommerakademie in Nizza mit Philippe Entremont und Vladimir Krainew (2008) und das
International Young Pianists Meeting in León (Spanien) mit S. Perticaroli und M. Béroff
(2011).
Er besuchte ausserdem mehrere Meisterklassen: in Marseille mit B. Rigutto (2010-2011); in
Japan mit F. Wibaut (2001), V. Ovchinnikov (2003) und V. Teuflmayer(2005-2006).
Sein erstes Solorecial in Frankreich gab Ryutaro Suzuki 2011, in Spanien 2013. Er hat an
zahlreichen Wettbewerben teilgenommen und verschiedene Preise gewonnen, darunter den
2. Preis ex æquo beim 24. Concours FLAME 2013 in Paris, den Spezialpreis für die »beste
Interpretation der spanischen Musik« beim Internationalen Klavierwettbewerb von Ferrol
(2013) sowie den Prix Maurice Ravel in Ciboure (2014). Ausserdem erhielt er mehrere
Stipendien, so die Bourse Blüthner (2013) und das Stipendium der Stiftung l’Or du Rhin
(2013).
Als Solist spielt Ryutaro Suzuki seit 1999 regelmässig mit Orchestern in Japan (Tokyo
Sinfoniette), in den USA (Louisiana Philharmonic Orchestra) und Frankreich (Orchester der
Preisträger des Konservatroriums). Besonders hervorgetan hat er sich in den Werken von
Joseph Haydn, C. Saint-Saëns, den Klavierkonzerten von Mozart und Beethoven sowie im 2.
Klavierkonzert von Chopin.
Der junge Pianist war bei zahlreichen Festivals zu Gast, darunter das Festival Chopin in
Paris (2012), das Festival Rendez-vous de Piano von Nizza (2008 und 2013) und das
Festival «It’s all about Piano» in London (2014).
Herunterladen
Explore flashcards