Zeichen der Macht

Werbung
[email protected]
29.11.2006
In dieser Aufstellung findet man jene Diagramme versammelt, die explizit Zeichen enthalten, also
graphische Elemente, die man üblicherweise als Zeichen oder Symbole benennt.
Dabei werden Diagramme/Karten nicht insgesamt als Zeichen verstanden (wie Peirce es
vorschlägt), sondern bestimmte Elemente der Diagramme/Karten werden als Zeichen diskutiert.
Der Umfang Zeichenverwendung schwankt relativ stark je Diagrammgrundtyp. Vor allem bei den
Netzdiagrammen ist die explizite Zeichenverwendung stark in den Hintergrund gedrängt.
Diese Kapitel sind auch als Legende für die Matrix-Auflage der Sammlung gedacht.
01 Karten
Für die Analyse der Karten hat die Semiotik mit der Kartosemiotik eine eigene Sektion
zu bieten. Moderne Kartenwerke (man denke an Google Earth) beinhalten deutlich weniger
Zeichen als noch vor 30 Jahren. Thematische Karten werden nun mit Hilfe von Software
einfacher und auch spezieller ausgeführt.
Älteste Karte – Mensch/Tier/Haus-Symbole: K1_001
Vergleiche moderne Kartenwerke (Vektordaten und thematische Symbolik)
Symbole für die Winde: K1_013
Winde, Paradies: K8_182
Sternzeichen: K10_325, K10_326, K10_327, K10_329, K10_330, K10_331, K10_332, K10_333,
K10_334, K10_335, K10_336
Herrscher u. Flaggen: K1_003, K1_004
Königskörper (Europa) als Zeichen der Macht: K3_082
Krake als Zeichen für Übergriffe: K3_083, K3_083_2
Portolankarte mit Symbolen: K6_134, K6_135, K6_136
Indianische Kartenwerke
mixtekische Karte – indianische Symbolsprache: K1_II_016
Codex Xolotl (Mexiko) – hieroglyphische Namen: K2_II_030
toltekische Hieroglyphen: K7_II_130
indianische Reisdarstellung mit Hieroglyphen: K5_II_090
Indianische Symbole: K8_II_176, K10_II_196
arktische Karte mit Szenen aus dem Leben (symbolisch): K1_II_020
Mental Map mit Symbolen/Icons: K2_051
Entwicklungsspirale & Lebensspirale
Entwicklungsspirale – Gruppe Spur: K7_154
Entwicklungsspirale: K7_155
Lebensspirale: K10_339
Moderne Kartenwerke
Moderne Irak-Karte mit Gebäudesymbolen: K1_014
Pictogramm-Legende: K1_021
Isotypen (Pictogramme): K7_173
Strömungspfeile: K7_158
Waren- & Firmen-Zeichen: K3_II_051
Firmenzeichen: K2_040, K2_041
Firmenzeichen Öl-Multis: K6_II_114
Stadtplan aus Markenzeichen: K4_II_076, K4_II_077
Warenzeichen als Stadttextur: K9_266
Mit Herz & Blume
Kontinente als Blätter einer Blume: K8_209
Karte mit Herz: K10_288, K10_305
Herzsymbolik: K10_340, K10_341
Zeichenmix „Pseudokarte“ (künstlerische Karte): K2_II_032, K2_II_034
Computer als Icons: K9_267
Cosmographische Karte – Baum- & Wurzelsymbolik (Schöpfungsmythen): K10_II_198
Missionierung („dunkle“ Symboli): K10_337
Wölfli (dunkle Symbolik): K10_343, K10_344
Religiöse Symbolik: K10_II_199
02 Cluster
Vergleiche die Überlegungen zu den Tableaus.
Landkartencodierung
thematische Codierung in Landkarten: C1_II_001
Spiele-Gestaltung
Ein Spiel mit Symbolen u. kleinen Szenen: C1_II_007
Diagrammatische Analysen
graphische Analyse mit Symbolen: C1_011
Flaggen als Markierung in einer Cluster-Analyse: C2_029
Warenzeichen
Apfel-Variationen – ländliche Werbesymbolik: C1_019
Versammlung von Warenzeichen: C2_II_023
Firmenzeichen: C6_II_035
Prähistorische Zeichen, die sich auf Tierspuren beziehen: C5_115_5
Symbole als Gliederungsfiguren: Fünfheitsstern: C8_180
logische Zeichensprache (Euler) – Mengenbegriffe: C8_II_041
Religiöser Kontext
Evangelisten-Attribute: C3_070
Tantra-Symbolik (Welt in Menschenform): C3_071
Schamanische Waffen - Symbole: C4_083
Zeichen der Macht (auf Umhang): C8_199
Aufschlüsselung der Herz-Symbolik: C3_072
Astrologischer Kontext
astrologische Symbole: C4_084
„dunkle“ Symbole
Symbolwelt von Henry Dunant: C5_108, C5_109
Kunst-Collagen
Bild- & Symbol-Collagen: C6_144
03 Bodymapping
Aus der Sicht der Zeichen hat dieser Diagramm-Grundtyp eine Sonderstellung, da als
Bezugssystem konkrete Objekte oder Körper herangezogen werden. Die Referenzobjekte
selbst können also bereits symbolisch bzw. als Zeichen gelesen werden.
Zeichen der Macht
Einschreibung der Mächtigen in die Karte: B1_010
Anordnungsmuster – Masse und Macht: B1_021
Sexuelle Macht: B1_011
christliche Symbolik
Hl. Tuch als Beleg für Leben Christi: B1_017
Hl. Sebastian als Leidensfigur (Sinnbild): B2_026
Zeichen/Insignien für Maria: B5_112
Orakel
Zeichen der Götter – Götter-Plan als Referenzsystem: B2_058
Zeichen der Götter: B2_059, B2_060
Handlesesymbole: B3_079
Symbolhand: B3_II_012
Götter
Fußabdrücke Vishnu´s und seine irdischen Symbole: B3_076
108 Glückssymbole – Fußabdruck Buddhas: B4_093
Symbolische Markierungen – Chakras: B6_134
M. Mullican – durch Himmel und Hölle: B7_170
Symbole für alle möglichen Welten: B10_212
Körpereinschreibungen
Orland – Entwurfskürzel: B1_024
Spuren/Zeichen der Gewalteinwirkung – verletzende Einschreibung: B2_052
Wundmale als Zeichen: B2_028
Muttermale als Zeichen (Semantik der Muttermale): B2_049
Tätowierte Punkte als Referenzzeichen (Markierung): B9_205
Fingerabdrücke als eindeutige Merkmale: B6_130
Icons für Lebensbereiche: B2_030
Logo Couture (Markenzeichen): B4_095, B4_096
Körpereinbettungen in Symbole: B8_177
Energiebahnen
Symbolische Markierungen energetischer „Leitbahnen“ - Akupunktur: B6_II_048
Energiekörper: B7_162
Energiekörper - Symbolische Markierungen – Chakras: B6_134 s.o. , B10_213, B10_214
Körper als System (mit Pfeilen): B7_163
Feldhafte Relationenzeichen: B7_II_052
Mnemotechnische Hilfen
Hand als Merkhilfe für Apostelgestalten (Attribute): B3_078
Visualisierungen als Icon
Themen-Icon: B5_116
Label – Chinesische Schriftzeichen als Label: B6_128
Sternbild: B3_II_018
Sternbild des Kamels /vs/ Kassiopeia – symbolische Überlagerung: B3_077
Sternbild mit Texteinschreibung: B5_II_035, B5_II_036
Diagrammatische Zeichnungen für außerirdische: B1_025
Tierkreiszeichen (Kosmologie): B3_082, B8_190, B10_224, B10_225
Zodiacman – Tierkreiszeichen: B3_II_013
Aderlaßkalender mit Tierkreiszeichen: B7-150
medizinischer Kalender mit Tierkreiszeichen: B3_II_024
Medikamentierungskalender mit Tierkreiszeichen: B8_II_056
Mikro/Makro-Kosmos: B8_185
A. Warburg – Bilder der Orientierung (Meta-Tafel): B8_191
Charakterologie – Charakterzeichen: B3_II_022
Gehirnfunktion (inkl. eingeschriebene Dreifaltigkeit): B6_125
Gebäude der Grammatik (Wissensturm als Zeichen): B10_215
Bewegungsmuster
Notation der Waffennutzung: B6_140
Tanznotation u.a. nach Laban: B7_157, B7_158
Künstlerische Arbeiten
Anzug als Diagramm: B2_051
Spuren/Zeichen der Gewalteinwirkung – verletzende Einschreibung: B2_052
Vom Bild zum Pictogramm (M. Mullican): B4_097
M. Mullicans Welten: B11_253
Vom Bild zur Notation (P. Weibel): B5_121
Beuys´sche Diagrammatik: B7_169
labyrinthische Herzeinschreibungen: B3_II_010
netzartige Herzeinschreibungen: B3_II_011
Text in Rosenform: B3_II_029
Diagrammatische Auflösung des Körpers: B7_164
verkörpertes hebräisches Zeichen: B3_II_027
04 Tableaus
Die Vermutung, daß Tableaus primär für „konkrete“ physische Objekte und kaum für
Zeichen verwendet werden, wird durch die Beispiele der Sammlung nicht bestätigt.
Primär im religiösen Kontext findet man Tableaus mit Symbolen.
Bei den Studien von Athanasius Kircher, könnte man meinen , daß es „Wunderkammern“
für Symbole geben müßte. Oder sollte man Kirchen-Gestaltungen als solche Wunderkammern auffassen? .... oder die dichte Hängung von Kunstwerken bei Sammlern?
Auf Felszeichnungen und Felsritzungen findet man komplexe Zeichentableaus.
Im Prinzip könnten einige der Felszeichnungen in die Sammlung aufgenommen werden.
religiöser Kontext
göttliche Attribute: T3_056
Tableau religiöser Symbole: T4_067
Tableau mit Devotionalien : T4_078
Volksglauben – Symbole aus der „religiösen Kunst“: T4_073
Storyboard mit religiösenMotiven: T7_134
religiöse u. astrologische Symbole: T8_149
religiös/astrologische Tableaus Tibet: T10_163
symbolisch visualisierte Yantras: T10_171
kabbalistische Kombinatorik: T10_178
symbolische religiöse Ordnung nach A. Kircher: T10_II_023
Dunkle Diagrammatiker: „dunkle“ symbolische Tableaus v. Henry Dunant: T5_112
Attribute der Wissenschaften/Disziplinen: T3_057
Geldscheine als Wertzeichen: T3_058
Warenzeichen – Die Welt der Warentableaus: T4_063
Keith Tyson – Pseudozeichensysteme: T1_003, T11_184
Alles zum Adler (inkl. Symbole) – Marcel Broadthears: T2_024
„symbolische“ Ausdrucksgesten (Warburg): Matrix aus Tableaus: T2_025
Buchstaben für Markierungen im Tableau: T2_017
Dichte Hängung von Kunstwerken: T4_068
Begriffstableau (visualisierte Begriffe) (F.B. Bouabré): T4_076
Matrix-Ansätze
Statistische Hieroglypen – Isotype (O. Neurath): T3_060
Statistische Symbolik (B. Cella): T5_102, T5_103
Matrix mit Icons belegt: T6_130
Tastatur überlagert mit techn. Schemen: T4_081
technologische Tableaus – chemische Symbole: T9_152, T9_153
Symbole der chemische Elemente: T10_175, T10_II_022
System der musikalischen Parameter (Notationen): T10_179
Pictogramme: T7_II_019
05 Reihen
Diagrammtypen, die man eher mit Meßdaten in Verbindung bringt, sind in Bezug auf
die Zeichen/Symbol-Nutzung weniger relevant.
Kalender mit Symbolbestückung
Icons für Tagesverrichtungen u. Stimmungen (A. Pesendorfer): R2_008, 009, R7_037, 038, 039
Ausdrucksformen der Geschäftsgrafik: R2_II_003, R2_II_004
Statistische Hieroglypen – Isotype (O. Neurath): R3_012
Richtungspfeil in einem Stab- bzw. Schichtungsdiagramm: R7_047_2
Warenstapel als Ausgangsidee für abstrakte Mengen und Stabdiagramme: R8_051
Zeichenketten
Bilder als Zeichen des Alphabets – Geheimschriften: R3_016
buddhistische Symbole & Heilmittel: R2_006
Heilige & Attribute (?) Erkennungszeichen & Qualitäten: R5_II_017
göttliches Attribut (Auge): R6_II_023
Treppe der hl. Buchtitel – als Symbol für Aufstieg und Rangordnung: R4_019
Parteizugehörigkeit als Farbcode: R5_026
musikalische Notation: R5_II_018
Partiturenskizze (Moholy-Nagy): R7_048
Collage mit Notenzeichen: R7_049
Pferdegangarten (Huf-Spur): R7_II_027
In Schlangenkörper eingeschriebene Reihen: R9_058, R9_II_028
06 Netze
Es überrascht, daß bei Netzdiagrammen nur 3% der über 1250 Beispiele mit definierten
Zeichen bestückt sind.
Zeichen der Macht
bureau d´etudes: N2_063, N2_064, N2_065, N2_066, N2_067, N2_068, N2_069, N2_070, N2_071
bureau d´etudes: N2_II_025, N2_II_025_2, N6_K_649, N6_K_650, N6_K_II_065, N7_II_077
bureau d´etudes: N7_338, N7_339, N9_507_1, N9_507_2
Josh On : N6_K_654, N6_K_654_2
Adler als Herrschaftssymbol (Napoleon) : N3_T_141
Symbolik zu Verschwörungstheorien: N6_730, N6_731
Stammbäume/Genealogien
Herscher-Genealogie (Macht): N3_174
Stammbaum mit Wappen (Heraldik): N3_T_132, N3_T_134
Stammbaum mit Wappen: N3_T_216
Symbole für Gesellschaftsbereiche (Soviet Union): N10_474
Religiöser Kontext
Jüdische Symbole (im Sefirot-Netz): N10_448
Auge Gottes (als Zeichen der Allwissenheit und Macht): N10_449
christliche Symbolik: N3_T_II_028, N8_422
Bauteile, Komponenten
Elektronische Komponenten: N11_492
elektrotechnische Symbolik: N6_743
Computer-Icons
Icons für Dokumenttypen: N7_353
Verkehrsmittel-Symbole: N1_010
Symbole für zwischenmenschliche Beziehungen: N6_K_663
07 Abläufe
Die Visualisierung komplexer Abläufe ist in vielen Bereichen nur unter Verwendung
wohl definierter Zeichen möglich.
Wenn man Sprachen als komplexe Systeme auffaßt, dann hat diese Diagramm-Kategorie
einiges zu bieten.
Zeichen der Macht
Zeichen der Macht – Aufmarschpläne: A1_011, A1_012, A1_013
Visualisierung von Kräfteverhältnissen (mit Zeichen): A2_024
Partei-Symbole und Farbcode der Politik: A5_081
Symbole für Supermächte (als Flagge): A6_111
Herrschaftssymbole, Nationalsymbole, Heraldik
Zeichen der Macht – Symbole in den Plakaten von Bureau de etudes: A5_II_012
Soziale Strukturen (Machtverhältnisse) als Grundriß: A10_163, A10_164
Markierungszeichen: A1_019
Straßensystem als Diagramm mit Zeichenbestückung (Deleuze & Foucault): A2_023
Pictogramme als Leitsysteme: A4_047, A4_048
Musik-Notationen im Vergleich: A6_094, A6_095
Musik-Partitur: A5_074
Zeichenhaft kompaktierte Partitur: A2_026
zeitgen. Musiknotation: A7_132, A7_132_1, A7_132_2, A7_133
Tanz-Notation (Laban): A3_036
Tanz-Notation (historisch): A9_II_031, A9_II_031_2
Gebärdensprache (performative Zeichen – Gesten-Sprachen): A3_040, A3_041, A3_042
Film-Plot als Zeichensequenz (Paik): A4_055
Pictogramme als weltweit verständliche Verdichtungen: A3_044
Grußformen: A3_043
Zeichensprache von Mullican: A3_II_007
Zeichensprache von Gert Hasenhüttl (Designer): A3_II_008, A3_II_009, A3_II_010
Bildzeichen-Sprache der Ägypter (Hieroglyphen):
Obelisk als Zeichenkette: A5_056
Zeichen für die Beschreibung komplexer Systeme und Abläufe
Methodensymbolik: A6_II_013, A6_II_014
Visuelle Programmiersprachen (Icons als Bedienoberfläche): A6_II_016, A6_II_017
Visualisierte Codeelemente: A6_II_018
normierte Ablaufelemente (für Programme): A7_119
technische Refrenzzeichen: A7_129
Fachsprachen
chemische Zeichen (Notation zur Molekülbeschreibung): A7_131
Kurven-Symbolik im Finanzwesen: A11_179
systemische Darstellungen
Systemische Psychologie (Engelmann): A7_II_025, A7_II_026, A7_II_027, A7_II_028
Systemische Visualisierungen bei Luhmann, Glanville
Komplexe Anlagen und Schaltkreise
technische Kurzzeichen im Anlagenbau: A11_173, A11_174
techn. Schema: A11_II_036
Strömungsverhältnisse: A11_168
Fluß als Ablaufstruktur (river icon): A7_123
Spirale als Symbol/Zeichen: A8_135
Labyrinth als Zeichen: A8_137, A8_138
Möbius-Schleife: A9_147
Berg als Metapher: A9_157
Zeichenbeladenes Kunstwerk: A11_180
Pfeilstruktur als Idee für Architektur (Eisenman): A11_176, A11_177
08 Kreis/Quadrat-Schemen
Regelmäßige Idealformen werden in allen Kulturen für zentrale Symbole verwendet.
Aber auch konkrete Objekte wie Rad und Tempelgrundrisse finden sich als Grundlage
für komplexe Zeichen.
Symbole zentraler Qualitäten/Sichten (Bezug zur diagrammatik): Q6_163
Paradiesgeschichte: Q1_008_1, Q1_008_2
Staatsembleme
Staatswappen & Kantonswappen: Q1_II_018
Währungszeichen: Q3_II_049
Insignien
Tafelrunde: Q4_113
militärische Rangabzeichen: Q8_II_091
Familienemblem
aztekische Sippe als Emblem: Q3_II_046
Medizin-Mandala inkl. religiöse Symbole: Q2_056
Ernährungskunde – Yin Yang: Q2_II_030
Elemente – China: Q3_092
Tantra-Symbolik: Q4_114
Kalenderzeichen
Maya Kalender-Zeichen: Q5_132
Sternbilder: Q3_094, Q3_095, Q3_II_036
Tierkreiszeichen: Q3_080, Q3_083, Q3_083, Q3_086, Q3_087, Q3_080, Q3_088, Q3_090,
Q3_093, Q3_098, Q3_II_038, Q3_II_040, Q3_II_043, Q5_131, Q5_156, Q5_II_058,
Q5_II_059
Tierkreis indisch, chinesisch : Q3_085
Tierkreis - ägyptischer, römischer, griechischer Einfluß: Q3_091
Tierkreis ägyptisch: Q3_II_039
buddhistisches Lebensrad: Q5_154, Q5_155
Weltwagenrad: Q8_232
Sonnensymbol: Q3_II_035
Glücksrad: Q7_190, Q7_191, Q7_192, Q7_193
Brettspiel mit diversen Symbolen: Q7_194
Pseudohieroglyphen (A. Kircher): Q1_II_019
Pseudohieroglyphen: Q5_II_056, Q7_188
Herzsymbolik: Q2_039
Hermetische Ansätze
4 Elemente – Symbolik: Q3_074
Alchemistische Symbole: Q8_218, Q10_II_108
Kosmosdiagramm: Q8_II_093
Voynich-Code (unentschlüsselt): Q3_II_041, Q3_II_042, Q3_II_043, Q3_II_044, Q3_II_045
Symbolwelt von M. Mullican: Q4_110
Religiöse Symbole (inkl. Moral)
Mandala mit tibetischen Gottheiten: Q8_228, Q8_229, Q10_273
Tantra-Symbol: Q8_243
Kreuzsymbol : Q8_II_095, Q8_II_096
Pfade der Weisheit (Attribute): Q10_277
Mühlrad der Tugend: Q10_282
Künstlerische Symbole – Mandala: Q10_267
Augensymbolik: Q10_281
indianische Symbole: Q10_275, Q10_286
09 Faltungen und Knoten
Tektonische Verschiebungen, Verwerfungen, Schichtungen sind eher Anzeichen und
Spuren energetischer Ereignisse als ein Pool für konventionelle Zeichen.
Wenn man die alphabetischen Zeichen der Schreibschrift näher ansieht, dann findet man
Schlingen bzw. Faltungen. Vergl. Detailanalyse von Andreas Stötzner (Graphotypen).
Schriftzeichen als Faltung gedacht: (irisch-keltische Buchmalerei) F9_119, F9_120
modern: F9_117
CocaCola-Logo als Möbeldiagramm (oder Diagramm-Möbel) F5_066_1
Rhizom als Zeichen für „organische Komplexität“: F6_II_022
Knoten als Zeichen für Komplexität: F6_073, F6_075, F11_139
Verknotungen als psychologisches Modell: F6_074
Möbiusband als Symbol/Zeichen für Unendlichkeit: F8_093, F10_121, F10_129, F10_130
Kleeblattschlinge & Glückssymbolik: F8_II_029
Kleeblattschlauch: F10_130, F11_136
Molekülmodelle als komplexe chemische Zeichenkomplexe
Labyrinthe können auch als komplexe Faltungen gelesen werden, und sind auch ein Symbol
für Komplexität (siehe: KreisQuadrat-Diagramme)
10 Geistesarchitektonik
Ähnlich wie beim Diagrammgrundtyp „body mapping“ hat dieser Diagramm-Grundtyp eine
Sonderstellung, da als Bezugssystem zT. konkrete Objekte herangezogen werden. Die
Referenzobjekte selbst können also bereits symbolisch bzw. als Zeichen gelesen werden.
Einerseits werden für die Geistesarchitektonik klare Strukturen wie Kegel und gestufte
Komplexe vorgeschlagen, andererseits kommt einiges an „dunkler“ Symbolik ins Spiel.
Bemerkenswert ist auch, daß diese Sicht nichts für die „Zeichen der Macht“ zu bieten hat
(außer man würde die „dunklen Mächte“ in die Betrachtung einbeziehen).
Neben Fragen der Geistesarchitektur und dem Wahrnehmungssystem kommt die ganze
Welt modellhaft ins Blickfeld.
Symbolische Verschlüsselungen (alchemistische Geheimsprachen): G3_014, G3_015, G3_016,
G3_017, G3_II_008, G3_II_011, G4_II_012, G10_056, G10_060
Hermetische Praxis: G8_II_018
blinde Seher: G3_018
göttliche Symbolik: G8_II_016, G8_II_017
Weltbilder
Berg als Weltzentrum: G3_019
Weltsichten-Modell (Sefirot): G6_037, G6_II_014
Weltsichten-Modell (andere): G10_II_020, G10_II_021
Weltenmodell (M. Mullican): G1_003
Weltgärten: G8_044
Weltordnung: Paradiesgärten, Paradiesteppiche
Modellhaftes Wahrnehmungssystem
Brunnenmänchen als Diagrammatik-Symbol: G3_021
Bildschrift: G6_035_R, G6_035_L, G8_045
11 Technische Zeichnung
Die Normierung im Bereich der technischen Zeichnung hat für jede technische Disziplin
eigene Zeichen-Systeme fixiert. Da meine Sammlung primär technische Zeichnungen
aus dem Kunstfeld zeigt, ist die Stückzahl für diesen Diagrammgrundtyp sicher nicht
repräsentativ.
Im Kontext schematisierter Zeichnungen finden man nach wie vor häufig ZeichenVerwendungen.
Bemaßungszeichen: Z9_074, Z11_104, Z11_108, Z11_109
Zeichen für elektronische Elemente: Z7_II_023
Zeichen für logische Elemente: Z7_II_024
Beleuchtungstechnische Zeichen: Z7_II_029
Referenzzeichen für techn. Beschreibungen: Z7_063, Z7_064, Z7_II_022, Z11_II_046, 052, 053
Schnittmarkierungszeichen für Kleidung: Z9_081 (Spur halten)
Notation zu Gewebetypen der Weberei (Automation & Notation): Z6_II_017
techn. Geheimsprache: Z1_008
Sternzeichen im Kontext der Sonnenuhr: Z3_II_012
Symbolische Lesart des „Großen Glases“ (mit dem „Reich der Braut“): Z3_019
Herunterladen
Explore flashcards