Ein Flohmarkt ist im ursprünglichen Sinne ein Markt, auf dem

Werbung
Ein Flohmarkt ist im ursprünglichen Sinne ein Markt, auf dem gebrauchte Gegenstände von Privatleuten für
andere Privatleute angeboten werden. Seinen Namen verdankt der Flohmarkt spätmittelalterlichen
Kleidergaben der Fürsten. Einmal dem Volk überlassen, wurde mit diesen Kleidungsstücken gehandelt. Dabei
wechselte auch der eine oder andere Floh den Wirt.
Flohmärkte können kleineren gewerblichen Händlern, die sich kein entsprechendes Ladengeschäft leisten
können oder deren Warensortiment auf die Zielgruppe der Flohmarktbesucher zugeschnitten ist, als
Absatzplattform dienen. Sie können sich auch als dienliches Umfeld zu zeithistorischer und alltagskultureller
Bildung erweisen. So finden sich auf den meisten Flohmärkten Medien, insbesondere Bücher und Zeitschriften
oder auch Tonträger, die im Handel nicht bzw. nur selten erhältlich sind. Dazu kommen diverse einzelne
Antiquitäten – auch wenn sich dafür reine Antiquitätenmärkte entwickelt haben.
Die besonderen Merkmale eines Flohmarkts sind, aus der Sicht des Besuchers, der private Charakter des
Handels (Verkauf durch Privatpersonen, vielfach lässt sich auch über den Preis feilschen), das nicht ständig
vorhandene Angebot von Waren sowie die Hoffnung der Besucher, Ausgefallenes oder Günstiges erwerben zu
können.
Neben dem kommerziellen Zweck dienen Flohmärkte, wie andere Märkte auch, sozialen Bedürfnissen. Der
Besucher kann einfach nur über den Markt bummeln und mit anderen Besuchern oder Verkäufern ein
Schwätzchen halten. Auch sind oftmals Gespräche zwischen Verkäufern oder mit Kunden zu vernehmen, die
diese als Fachleute auf bestimmten Gebieten ausweisen. Auf diese Weise kann untereinander gegenseitiges
Verstehen und – gerade in Fällen von ausgefallenen Interessen – ein Gefühl der Zugehörigkeit zu einer
speziellen Kleingruppe entstehen, was dem Flohmarkt dann auch den Charakter eines subkulturellen Ortes
verleiht.
Der Besuch eines Flohmarktes dient in der Regel dem eigenen Vergnügen und hat im Gegensatz zu anderen
Einkäufen nicht den Charakter alltäglicher Notwendigkeit. Er findet daher meist ohne Zeitdruck statt. (Quelle:
Wikipedia).
Die Verweiloase Obere Au bietet einen wunderbaren Rahmen, um den Eigenheiten eines Flohmarktes gerecht
zu werden; ruhige Umgebung, bummeln in flachem Gelände, zusammen etwas Essen und Trinken, Small Talk,
im grossen Angebot stöbern etc. etc.
Lassen Sie sich diese Möglichkeit im eigenen Dorf nicht entgehen. Rund 50 Anbieter und damit sicher das eine
oder andere Schnäppchen warten auf Sie. Wir freuen uns auf Sie. Weitere Angaben finden Sie im Inserat.
wk
Herunterladen
Explore flashcards