Anzahl Plätze im Bus

Werbung
Stunde10-dpm.ink
Wart.-firma
Lösung der Hausaufgabe
Wartung
Relation Busunternehmen
- Fahrtnr
Wart.-Datum
- Busnr
N
Mangel
- Herstellerfirma
- Anzahl Plätze im Bus
Gehalt
- Erstzulassung Bus
gebuchte
hat
- Anschaffungspreis
Plätze
Name
- Wartungsdatum Bus
- Wartungsfirma
Anzahl
Vorname
Abfahrtszeit
1
- Behobener Mangel
Plätze
Busnr
- Abfahrtsdatum
- Abfahrtszeit
Fahrer N
Bus
Fahrernr
fährt
- Name Fahrer
N
- Vorname Fahrer
- Fahrernr
ErstPLZ
- PLZ Fahrer
zulassung
Strasse
- Strasse Fahrer
Herstellerfirma
Abfahrts- Gehalt Fahrer
datum
- Gebuchte Plätze pro Fahrt
AnschaffFahrtnr
preis
1
Stunde10-dpm.ink
Relationen für Übungsaufgabe
- Fahrer (PK_Fahrernr, Name, Vorname, Gehalt, PLZ, Strasse)
- Fahrt(PK_Fahrtnr, gebuchtePlätze, Abfahrtsdatum, Abfahrtszeit, FK_Busnr, FK_Fahrer)
- Bus(PK_Busnr, Herstellerfirma, AnzahlPlätze, Erstzulassung, Anschaffpreis)
- Wartung(Wartungsfirma, Wartungsdatum, BehobenerMangel, FK_Busnr, PK_Wartnr)
SQL Structured Query Language
SQL ist eine datenbankunabhängige, standardisierte Sprache,
um
- Datensätze anzulegen, zu ändern, zu löschen (Data
Manipulation Language DML)
- Datenbanken und Tabellen (und Indices) zu erstellen, zu
ändern, zu löschen (Data Definition Language DDL)
- Daten abzufragen (Data Query Language DQL)
- Benutzer anzulegen und Berechtigungen zu vergeben (Data
Control Language DCL)
Datenbanken
- Oracle
- DB2
- Approach
- mySQL (kostenfrei)
- MAXDB (kostenfrei)
- MS Access
- MS SQLServer
2
Stunde10-dpm.ink
DDL: Datenbanken
Anlegen von Datenbanken
CREATE DATABASE <datenbankname>; (geschieht in Access manuell)
Anzeigen aller Datenbanken
SHOW DATABASES
Löschen von Datenbanken
DROP DATABASE <datenbankname>
DDL: Tabellen
Anlegen einer Tabelle
CREATE TABLE <tabellenname> (<spaltenname1> <datentyp1>, ... <spaltenname_n>
<datentyp_n>);
s. nächste Seite "Exkurs Datentypen"
z.B.
CREATE TABLE Fahrer (fahrernr INTEGER, name VARCHAR(64), vorname VARCHAR
(64), gehalt DECIMAL (8,2), geburtsdatum DATE);
3
Stunde10-dpm.ink
Exkurs Datentypen
Ganzzahlen
- INTEGER (4 Byte)
- SMALLINT (2 Byte -32768, ... 32767)
Festkommazahlen
- DECIMAL (<präzision>, <nachkommastellen>)
z.B. DECIMAL (8,3) Zahl mit 5 Vorkomma- und 3 Nachkommastellen
Gleitkommazahlen/Fließkommazahlen
- FLOAT (4 Byte, 7 signifikante Stellen)
- DOUBLE (8 Byte, 15 signifikante Stellen)
Text/Zeichenketten
- CHAR (<anzahlzeichen>) z.B. CHAR(32)
- VARCHAR (<maxanzahlzeichen>) z.B. VARCHAR (64)
Datum
- DATE
- TIMESTAMP
Sehr große Objekte (Memo)
- BLOB (binary large objects)
Bewertungen: www.meinprof.de
Hausaufgabe CJ: Programm, um SQL Statements auszuführen
4
Herunterladen
Explore flashcards