Informationssysteme - Max-Planck

Werbung
Max Planck Institut für Informatik
Department D5
Thomas Neumann
Campus E1 4, Room 418
66123 Saarbrücken
Phone: (0681) 9325 518
Email: neumann@mpi-inf.mpg.de
Informationssysteme
3. Übungsblatt, Sommer 2008
Abgabe 13.05.2008.
Beispielschema für Aufgabe 2:
Student(MatrNr, Name, Geburtstag) Vorlesung(Nr, Titel, Credits, SWS)
Professor(PersNr, Name, ZimmerNr) hört(MatrNr, VorlNr) hält(ProfNr, VorlNr) prüft(ProfNr,
VorlNr, MatrNr, Note) setztVoraus(vorgängerVorlNr, nachfolgerVorlNr)
Übungsaufgaben:
1. Die Universität möchte die Prüfungsanmeldung/abwicklung statt in HISPOS in
einer eigenen Datenbank speichern.
(a) Entwerfen Sie ein ER Diagram für den Prüfungsbetrieb. Achten Sie auf ein
sinnvolles Design (möglichst redundanzfrei, alles modellierbar etc.).
(b) Setzen Sie das ER Diagram in ein relationales Schema um.
2. Formulieren Sie die folgenden Anfragen in SQL:
(a) Bestimmen Sie alle Studenten die bei Professor Kemper eine Prüfung nicht
bestanden haben.
(b) Bestimmen Sie alle Studenten (und die Vorlesung) die eine Algebra-Vorlesung
(Titel enthält ”Algebra”) hören.
(c) Bestimmen Sie für jede Vorlesung die Notenliste (d.h. den Aushang mit Matrikelnummer nur Note).
(d) Bestimmen Sie alle Studenten (und die beteiligten Professoren) die bei einem
Professor eine Prüfung nicht bestanden haben und Sie dann bei einem anderen
Professor bestanden haben. (Gleiche Prüfung heißt hier Vorlesungen mit dem
gleichen Titel).
(e) Bestimmen Sie für jeden Studenten die Anzahl an Semesterwochenstunden
(SWS) die er hört.
(f) Bestimmen Sie alle Professoren, die Vorlesungen anbieten, bei denen kein Student eine der Voraussetzungen bestanden hat.
1
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Laser

2 Karten anel1973

Erstellen Lernkarten