Lektion 19: Material 6.4

Werbung
BN 7974. prima.nova. Lektion 19. Material 6.4
Abb. Textband S. 93: Grabstein der Sentia Amarantis
Der Grabstein aus der Mitte des 3. Jh.s n. Chr. zeigt eine Kneipenwirtin, die gerade aus einem Fass
Wein in einen Krug abfüllt. Es handelt sich um den Grabstein der Sentia Amarantis, die zusammen
mit ihrem Ehemann Sentius Victor ein Wirtshaus in der Stadt Emerita Augusta (das heutige Mérida
im Südwesten Spaniens, 25 v. Chr. von Augustus als Kolonie für Legionsveteranen gegründet) betrieb.
Sentia Amarantis verstarb mit 45 Jahren, nach 17 Jahren Ehe. Der Grabstein, der von ihrem Ehemann
in Auftrag gegeben wurde, kann durchaus als ein Zeugnis für die arbeitende Frau im römischen Reich
gewertet werden. Die Inschrift lautet:
D(is) M(anibus) S(acrum)
SENT(iae) AMARANTIS
ANN(orum) XLV SENT(ius)
VICTOR VXORI
CARISSIMAE F(aciendum) C(uravit)
CVM CVA VIX(it) AN(nos) XVII
Geweiht den Totengeistern
der Sentia Amarantis
(verstorben mit) 45 Jahren, Sentius
Victor ließ (dies Grabmal) für seine teuerste
Gattin errichten,
mit der er 17 Jahre gelebt hat.
© C.C.Buchners Verlag, Bamberg 2013
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Erstellen Lernkarten