"Schmecksch dr Brägl" - "Ajoo" Fasnet in der Julius-Leber

Werbung
"Schmecksch dr Brägl" - "Ajoo"
Fasnet in der Julius-Leber-Schule
Am Schmutzigen Dunschdig, den 16.02.2012, wurde in der
Julius-Leber-Schule der Beginn der närrischen Zeit
gefeiert. Viele Schüler und Lehrer der JLS kamen mit
bunten und originellen Kostümen in die Schule. Am Morgen
trafen sich alle Klassen gemeinsam mit ihren Klassenlehrern im Klassenzimmer.
In unserer Klasse hatten sich alle Kinder verkleidet. Es gab zum Beispiel Piraten, Babys,
Pipi Langstrumpf im Doppelpack und vieles mehr. Zwei Kinder kamen auch in ihrem Häs,
da sie Mitglieder einer Zunft sind. Als alle da waren, stellten wir uns gegenseitig unsere
Kostüme vor. Wir wählten die schönsten Kostüme unserer Klasse, da später eine
Kostümprämierung stattfinden sollte. Weil unsere Lehrerin in der Jury des
Kostümwettbewerbs war, durften zwei Kinder aus unserer Klasse auch in der Jury sein.
Um 9 Uhr gingen wir gespannt und fröhlich in die Aula. Dort erwartete uns ein buntes
Programm, das von den beiden Schulsprechern, Jessica und Robin, moderiert wurde. Der
Grundschulchor sang und tanzte unter der Leitung von Frau Mitschker einen
Schweinerock, die Klasse 6a führte ein Trommelstück auf, ein Video der Handball-AG
wurde gezeigt und die Klasse 6b gab das witzige Theaterstück „Aschenputtel“ zum
Besten.
Dann war es endlich so weit. Die Jury rief die Teilnehmer
der Kostümprämierung auf. Es nahmen viele Schülerinnen und
Schüler an der Kostümprämierung teil. Während sich die
Jury beriet, tanzten alle Schüler, weil Herr Binder coole
Musik laufen ließ. Am Ende gewannen zwei Neuntklässler den
ersten Preis. Sie waren als Frauen verkleidet. Yannek als
Prinzessin und Marie als Funkenmariechen aus der Klasse 5b
belegten den zweiten und dritten Platz.
Gegen 10 Uhr stürmten verschiedene Breisacher Narren mit Guggenmusik unsere
Schule. Sie warfen Süßigkeiten und bemalten besonders freche Schülerinnen und
Schüler mit roter Farbe. Herr Früh, unser Schulleiter, musste den Narren einen
riesigen Schulschlüssel geben. Somit befreiten sie uns von der Schule.
Nachdem die Narren zur Realschule weitergezogen waren, feierten wir noch etwas
weiter. Die Schulband trat auf. Anschließend gingen wir in unser Klassenzimmer und
spielten lustige Spiele.
Um 11:20 Uhr durften wir dann endlich nach Hause
gehen. Fastnacht konnte beginnen.
Annika, Lea, Timo und Verena, Klasse 5c
Herunterladen
Random flashcards
lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Erstellen Lernkarten