lesen - Caro Josee

Werbung
An den Sommer des Lebens
CARO
5
.JOSEE
ängerin des Jahres war sie schon. Mit
dem neuen Album .Surnrner's Ease"
könnte sie die Stimme des Jazzsommers
werden. Jedenfalls präsentiert sich Caro Josee
zugleich hoch inspiriert und entspannt, in einer
kreativen chilly mood. Sie lädt ihre Hörer ein
zu einer aparten akustischen Strand- und Garden-Party, die nicht laut, sondern sommerlichlauschig inszeniert wird.
Ogerman fallen ihr ein, wenn sie an Vorbilder
denkt, die sie für dieses Album besonders
inspiriert haben. "Ich habe mich eingedeckt
Es ist ihr zweites Album für Skip Records, nach
dem Album "Turning Point", für das sie 2013
den ECHO Jazz als .Sänqerin des Jahres, national" gewann. Wie sie beim Gespräch über das
neue Album gleich betont. sollte die neue CD
ein Lebensgefühl einfangen, "das wenig mit
Diesmal sei alles anders gewesen als bei" Turning Point". Es ist lohnend, noch einmal nachzufragen: "Ich war damals in Chemotherapie,
der Kühle des Nordens zu tun hat, da sich meine Geschichten vorwiegend in wärmeren Regionen abspielen. Ibiza, das texanische Archer
City. Laguna Beach. Ligurien oder Cote d'Azut;
all diese Regionen sind Teil meines Lebens und
haben einen ganz bestimmten Zauber und Eindruck hinterlassen. " Auf so mancher Reise entstanden Song ideen, die sie gesammelt und
nach und nach mit ihrem Gitarristen, Co-Produzenten und -Komponisten Patrick HespelerPagels weiter entwickelt und abgerundet hat.
Die Leichtigkeit des Seins ist eine Phase, die
sie beim Entwickeln der Songs geführt hat. Namen von Film- und Fernsehmusikkomponisten
wie Les Baxter - insbesondere seine Musik zu
.Lassie" - und Henry Mancini oder Claus
38
Jazz Podium 4/16
r
mit Musik von Henry Mancini, dann habe ich
.Cocomo' geschrieben. Als ich mit Patrick zu-
sammentraf, hatte er ,Rain down' komponiert,
von mir kam dann die Bridge. Wir haben alle
Songs salsa geschrieben und sie so auch
angemeldet. "
der ECHO Preis hatte eine absolut andere Bedeutung für mich. eine sehr therapeutische. Als
mir Sabine Bachmann zurief, ich sei für den
Jazzpreis nominiert, dachte ich nur, für weichen denn. " Als sie auf Nachfrage erfuhr, dass
es der ECHO Jazz sein könnte, löste das ein
großes Kribbeln aus. Es sollte dann ja nicht nur
bei der Nominierung bleiben, sie gewann den
Preis schließlich auch. "Mein erster Gedanke
war, darauf kann man nicht hinarbeiten und so
einen Preis kauft man nicht. Ich saß im Bett,
mir fielen die Haare aus, dann habe ich zu
Hause überlegt, was ich bei der Preisverleihung sage. Dieser Preis war in dem Moment so
positiv und vollkommen überraschend, ich
habe bei den Aufnahmen von ,Turning Point'
nicht einen einzigen Gedanken an einen Preis
verschwendet. Ich habe ja nun die Therapie
überstanden, damals ging es mit mir auf und
ab, und das Album und der ECHO Jazz waren
ein Auf, das mir sehr geholfen hat. Und der
ECHO Jazz war auch eine Wertschätzung für
die Band. Skip Records sagte mir gleich bei unseren Anbahnungsgesprächen für das Album,
egal wie das Alter ist, die Musik klingt toll,
man hört Lebenserfahrung. Dafür bin ich Sabine Bachmann und Bernd Skibbe dankbar. Leider ist dann bei der Preisverleihung etwas
Dummes passiert. Ich konnte nicht singen. Ich
bin ein Trottel, habe mir von der Saalordnerin
sagen lassen, das Glas abzugeben, stellte es
wieder hin und nach meiner Rede zum ECHO
Jazz klebte die Zunge am Gaumen. Das war total peinlich. Na, Adele hatte ja bei den Grammys kürzlich auch ein Problem mit dem Singen. Bei mir ging gar nichts. "
Es entwickelte sich dennoch gut für Caro Jo-
see, Sie tourte mit dem Album, Ideen für das
zweite Album entstanden. Und sie nahm bei
einer Reise auch Stimmen von spielenden Kindern in einem Bergdorf auf. Und das Intro des
Albums sind Stimmungen, die sie am malerischen Strand von San Lorenzo al Mare eingefangen hat. Das alles macht .Surnrner's Ease"
sehr persönlich. Sie stellt das Album mit ihrer
feinen Band demnächst auf Tour durch
Deutschland und die Schweiz vor.
Text Ludwig Jurgeit
Foto: Thilo Müller
Herunterladen
Explore flashcards