Newsletter 03 - NKS Lebenswissenschaften

Werbung
Newsletter 03 / 2017 der Nationalen Kontaktstelle Lebenswissenschaften (19.01.2017)
Über folgende aktuelle Entwicklungen in der europäischen Forschungsförderung
möchten wir Sie in dieser Ausgabe informieren:
Themenbereich Gesundheit .................................................................................................................................... 2
1
Förderbekanntmachung der JPI AMR zu „Präventions-, Kontroll- und Interventionsstrategien gegen
Entwicklung, Transmission und Infektion mit antibiotikaresistenten Keimen“ .....................................2
2
Förderbekanntmachung der JPI MYBL zu „Ageing and place in a digitising world” ..............................2
3
“Health Technology Assessment Network Stakeholder Pool” der Europäischen Kommission:
Mitglieder gesucht ...................................................................................................................................3
4
Informationsveranstaltung der Deutschen Krankenhausgesellschaft zu Europäischen
Referenznetzwerken (ERN) am 13. Februar 2017 in Berlin .....................................................................3
Themenbereich Bioökonomie und Biotechnologie............................................................................................... 5
1
Europäischer Tag der Meere “Die Zukunft unserer Meere“ vom 18. - 19. Mai 2017 in Poole ..................5
Themenübergreifendes ............................................................................................................................................ 6
1
Reminder: NKS-L-Webinar-Reihe zu „Horizont 2020 - Antragstellung in den Lebenswissenschaften:
EXCELLENCE, IMPLEMENTATION und IMPACT“ vom 23. - 25. Januar 2017 ......................................6
2
Horizont-2020-Koordinatorentag zu den Themen Vertragsänderungen, Berichtswesen und
Zahlvorgänge am 14. Februar 2017 in Brüssel ........................................................................................6
3
Veröffentlichung der Pilotmaßnahme der Gemeinsamen Forschungsstelle (JRC): „Gemeinschaftliche
Doktorandenpartnerschaften“ ................................................................................................................7
4
Veranstaltungen zu Horizont 2020 mit Beteiligung der NKS Lebenswissenschaften ............................8
Aktuelle Einreichfristen in Horizont 2020 in den Lebenswissenschaften .......................................................... 9
Themenbereich Gesundheit
1
Förderbekanntmachung der JPI AMR zu „Präventions-, Kontroll- und
Interventionsstrategien gegen Entwicklung, Transmission und Infektion mit
antibiotikaresistenten Keimen“
Die Joint Programming Initiative on Antimicrobial Resistance (JPI AMR) hat am 18. Januar 2017 eine
Ausschreibung zur Förderung transnationaler Forschungsprojekte zu Präventions-, Kontroll- und
Interventionsstrategien gegen Entwicklung, Transmission und Infektion mit antibiotikaresistenten
Keimen veröffentlicht.
Gefördert werden können Verbundprojekte mit drei bis sechs (in Ausnahmefällen sieben) Projektpartnern
aus mindestens drei der beteiligten Länder. Pro Projekt darf maximal ein Projektpartner aus Deutschland
beteiligt sein.
Das Antragsverfahren ist zweistufig. Die Einreichfrist der ersten Stufe endet am 21. März 2017 (17:00 Uhr
MEZ).
Für die Projektpartner gelten unterschiedliche nationale Förderrichtlinien. Es wird empfohlen, sich vor
Antragstellung mit den entsprechenden Ansprechpartnerinnen oder Ansprechpartnern in Verbindung zu
setzen. Für Deutschland sind dies Barbara Junker (E-Mail: [email protected]) und Akin Akkoyun (E-Mail:
[email protected]) vom DLR Projektträger.
Weitere Informationen zum Aufruf finden Sie hier: Aufruf auf der JPI-AMR-Website
2
Förderbekanntmachung der JPI MYBL zu „Ageing and place in a digitising world”
Die Joint Programming Initiative „More Years, Better Lives“ (JPI MYBL) hat einen Aufruf zur Einreichung
von Projektanträgen zum Thema „Ageing and place in a digitising world“ veröffentlicht. Gefragt sind
Möglichkeiten zur Unterstützung und Förderung der Gesundheit und des Wohlergehens älterer Menschen
(ab 50 Jahren) durch die Gestaltung der sozialen und physischen Umwelt, den Zugang zu Lernmöglichkeiten
und die Anwendung von Technologien aller Art.
19.01.2017 [Newsletter 03/2017]
Gefördert werden können Verbundprojekte mit drei bis sieben Projektpartnern aus mindestens drei der
beteiligten Länder.
Die Einreichfrist endet am 03. April 2017 (17:00 Uhr MEZ).
Für die Projektpartner gelten unterschiedliche nationale Förderrichtlinien. Es wird empfohlen, sich vor
Antragstellung mit den entsprechenden Ansprechpartnerinnen oder Ansprechpartnern in Verbindung zu
setzen. Ansprechpartnerin für Deutschland ist Annette Angermann (E-Mail: [email protected]) vom VDI/VDE Innovation + Technik GmbH.
Weitere Informationen zum Aufruf finden Sie hier: Aufruf auf der JPI MYBL-Website
3
“Health Technology Assessment Network Stakeholder Pool” der Europäischen
Kommission: Mitglieder gesucht
Die Europäische Kommission richtet einen “Health Technology Assessment Network Stakeholder Pool” ein.
Interessierte Organisationen, die relevante Stakeholder vertreten, haben die Möglichkeit sich für diesen
Pool zu bewerben. Der Pool soll:
•
auf EU-Ebene zur Politikentwicklung im Bereich Health Technology Assessment (HTA) beitragen
•
sicherstellen, dass die Meinungen der Stakeholder in der Politikentwicklung berücksichtigt werden
•
Synergien zwischen Stakeholdern schaffen
•
Vertreter vorschlagen, die als Beobachter an HTA-Netzwerk-Treffen teilnehmen.
Antragsberechtigt sind Organisationen, die folgende Interessensgruppen vertreten: Patienten-/Verbraucherverbände, Gesundheitsversorger, Kostenträger und die Industrie.
Weitere Informationen und die Möglichkeit, sich bis zum 31. Januar 2017 zu bewerben, finden Sie hier:
Aufruf zur Interessensbekundung
4
Informationsveranstaltung der Deutschen Krankenhausgesellschaft zu Europäischen
Referenznetzwerken (ERN) am 13. Februar 2017 in Berlin
Die Bewerbungs- und Zulassungsverfahren zu den Europäischen Referenznetzwerken (ERN) sind
weitestgehend abgeschlossen. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) bietet im Rahmen einer
Informationsveranstaltung Gelegenheit zum Kennenlernen und zum Erfahrungsaustausch für alle
beteiligten Krankenhäuser. Die Veranstaltung richtet sich an Vertreter von Krankenhäusern, die sich als
ERN-Teilnehmer beworben haben.
19.01.2017 [Newsletter 03/2017]
Das Programm umfasst Beiträge von Vertretern der Europäischen Kommission und des „Board of Member
States“, Hinweise zu Finanzierungsoptionen sowie Erfahrungsberichte aus dem Antragsverfahren und
Diskussion über ERN-Strukturen. Zusätzlich haben Sie Gelegenheit, sich zu vernetzen.
Die Veranstaltung findet am 13. Februar 2017, von 11:00 – 15:00 Uhr, in der DKG-Geschäftsstelle,
Wegelystraße 3, 10623 Berlin statt.
Sie können sich bis zum 27. Januar 2017 per E-Mail bei Frau Anke Schultz (E-Mail: [email protected])
anmelden. Es wird darum gebeten, pro Krankenhaus nur einen Vertreter zu entsenden. Anmeldungen
werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.
19.01.2017 [Newsletter 03/2017]
Themenbereich Bioökonomie und
Biotechnologie
1
Europäischer Tag der Meere “Die Zukunft unserer Meere“ vom 18. - 19. Mai 2017 in
Poole
Der Europäische Tag der Meere ist der jährliche Treffpunkt für europäische Fachkräfte. Ziel ist es, Akteuren
aus den unterschiedlichsten Bereichen der Seewirtschaft, aus der Welt der Wissenschaft, aus Politik und
Verwaltung eine Plattform zu bieten, um ihre Aktivitäten zu bewerben, voneinander zu lernen,
Querschnittsthemen zu diskutieren und gemeinsame Visionen zu entwickeln.
Das Hauptereignis im Rahmen des Europäischen Tags der Meere ist die „Europäische Maritime
Tageskonferenz“ die jedes Jahr in einer anderen Region mit einem neuen Thema stattfindet. Dieses Jahr wird
die zweitägige Konferenz mit dem Titel „Die Zukunft der Meere“ am 18. und 19. Mai 2017 in Poole
(Großbritannien) stattfinden. Es werden folgende Themen im Fokus stehen: 1. Sicherheit und
Schutzstandards, 2. Menschen und Fertigkeiten, 3. Innovation und Wachstum und 4. Nachhaltigkeit und
Steuerung.
Die Anmeldung für die Tageskonferenz wird in Kürze möglich sein. Interessierte Akteure haben allerdings
bereits jetzt die Möglichkeit, sich in das Veranstaltungsprogramm einzubringen, d.h. einen Workshop oder
eine Ausstellung zu organisieren, sich für das Partnering-Event zu registrieren oder eine eigene
Veranstaltung zum Tag der Meere zu planen und bekannt zu geben.
Weitere Informationen zu den Beteiligungsmöglichkeiten und zur Veranstaltung finden Sie hier: Website
zum Europäischen Tag der Meere
19.01.2017 [Newsletter 03/2017]
Themenübergreifendes
1
Reminder: NKS-L-Webinar-Reihe zu „Horizont 2020 - Antragstellung in den
Lebenswissenschaften: EXCELLENCE, IMPLEMENTATION und IMPACT“ vom 23. 25. Januar 2017
Auf Grund des großen Interesses an der Webinar-Reihe „Horizont 2020 - Fördermöglichkeiten und
Antragstellung in den Lebenswissenschaften“ im Dezember 2016, bietet die Nationale Kontaktstelle
Lebenswissenschaften (NKS-L) die Webinare vom 23. bis 25. Januar 2017 erneut an.
Die Webinare geben detaillierte Informationen sowie Tipps zum Erstellen der Antragsteile Excellence,
Impact und Implementation in Horizont-2020-Anträgen (RIA / IA / CSA) und finden an folgenden
Terminen statt:
•
Excellence – 23. Januar 2017, 10:00 – ca. 11:15 Uhr
•
Impact – 24. Januar 2017, 10:00 – ca. 11:15 Uhr
•
Implementation – 25. Januar 2017, 10:00 – ca. 11:15 Uhr
Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen für eines oder mehrere der drei Webinare sind bis zum 22. Januar
2017 möglich. Bitte senden Sie eine E-Mail mit dem Betreff „Webinar Antragstellung" an [email protected] Die Einwahldaten zu den Webinaren werden Ihnen rechtzeitig zugeschickt.
Wenn Sie im Voraus Fragen haben, können Sie uns diese zusammen mit Ihrer Anmeldung schicken. Eine
Übersicht der aktuellen Topics aus den Themenbereichen Gesundheit, Bioökonomie und Biotechnologie
finden Sie auf unserer NKS-L-Website.
2
Horizont-2020-Koordinatorentag zu den Themen Vertragsänderungen, Berichtswesen und Zahlvorgänge am 14. Februar 2017 in Brüssel
Die Europäische Kommission veranstaltet am 14. Februar 2017 in Brüssel einen Informationstag für
Koordinatoren (Coordinators‘ day) zu folgenden Themen: Vertragsänderungen, Berichterstattungen und
Zahlungsvorgänge.
19.01.2017 [Newsletter 03/2017]
Die Veranstaltung richtet sich vornehmlich an Koordinatorinnen und Koordinatoren von geförderten
Projektanträgen, ist aber offen für alle Interessierten.
Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Die Veranstaltung wird auch per Livestream über das Internet zugänglich
sein.
Die Agenda und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: Koordinatorentag der EU-Kommission
3
Veröffentlichung der Pilotmaßnahme der Gemeinsamen Forschungsstelle (JRC):
„Gemeinschaftliche Doktorandenpartnerschaften“
Die neue Maßnahme "Collaborative Doctoral Partnerships" (CDP) der Geminsamen Forschungsstelleder
Europäischen Kommission (Joint Research Center, JRC) bietet Hochschulen die Möglichkeit, mit dem JRC
eine strategische Zusammenarbeit in der Doktorandenausbildung einzugehen.
Im Rahmen der CDP soll eine neue Generation von Doktorandinnen und Doktoranden mit Fokus auf die
Schnittstelle Wissenschaft - Politik ausgebildet werden. Die Doktorandenausbildungen sollen gemeinsam
von den Hochschulen und dem JRC geplant, angeboten und betreut werden. Das JRC erhofft sich von der
Maßnahme eine stärkere Kooperation und Vernetzung mit den Hochschulen.
Der Aufruf zur Interessensbekundung für die CDP-Pilotmaßnahme ist nun für die folgenden Themengebiete
mit Bezug zu den Lebenswissenschaften geöffnet:
•
Energie und Transportmodellierung
•
Boden und Veränderung der Landnutzung
•
Bioökonomie und Wälder
•
Genomics und Bioinformatik
Der Aufruf zur Bewerbung für die Pilotmaßnahme ist bis zum 15. März 2017 geöffnet. Weitere
Informationen finden Sie hier: Pilotmaßnahme der Gemeinsamen Forschungsstelle
19.01.2017 [Newsletter 03/2017]
4
Veranstaltungen zu Horizont 2020 mit Beteiligung der NKS Lebenswissenschaften
*** Aufgrund der großen Bedeutung von Kleinen und Mittleren Unternehmen (KMU) in Horizont 2020 ist die
Teilnahme von Vertreterinnen und Vertretern aus KMU besonders erwünscht. ***
Januar 2017
23.01., online
Ansprechpartner NKS-L:
Webinar „Excellence“
David Butler Manning
24.01., online
Ansprechpartner NKS-L:
Webinar „Impact“
David Butler Manning
25.01., online
Ansprechpartner NKS-L:
Webinar „Implementation“
David Butler Manning
Februar 2017
02.02., online
Ansprechpartner NKS-L:
Fit-for-Health-2.0-Webinar: Legal and Financial Issues in Horizon 2020
Michaela Pöter
März 2017
02.-03.03., Düsseldorf
Ansprechpartner NKS-L:
Europäische Netzwerkveranstaltung „Successful Research and Innovation“
Jan Skriwanek
19.01.2017 [Newsletter 03/2017]
Aktuelle Einreichfristen in Horizont 2020 in
den Lebenswissenschaften
Gesellschaftliche Herausforderung 1 (Gesundheit)
PM-2017, einstufig:
PM-2017, zweistufig:
31.01.2017 (Vollantrag)
14.03.2017 (Vollantrag)
11.04.2017 (Vollantrag)
für erfolgreiche Kurzanträge 11.04.2017 (2. Stufe: Vollantrag)
Gesellschaftliche Herausforderung 2 (Bioökonomie)
SFS-2017, einstufig:
SFS-2017, zweistufig:
RUR-2017, einstufig:
RUR-2017, zweistufig:
BG-2017, einstufig:
BB-2017, einstufig:
BB-2017, zweistufig:
14.02.2017 (Vollantrag)
14.02.2017 (Kurzantrag); 13. September 2017 (2. Stufe: Vollantrag)
14.02.2017 (Vollantrag)
14.02.2017 (Kurzantrag); 13. September 2017 (2. Stufe: Vollantrag)
14.02.2017 (Vollantrag)
14.02.2017 (Vollantrag)
14.02.2017 (Kurzantrag); 13. September 2017 (2. Stufe: Vollantrag)
PPP „Innovative Medicines Initiative 2“ (IMI2)
IMI2-Call 8, einstufig:
IMI2-Call 10, zweistufig:
cut-off-dates: 16.03.2017, 14.09.2017, 15.03.2018
28. 03.2017 (Kurzantrag); 14.09.2017 (2. Stufe: Vollantrag)
LeiT-Biotechnologie
BIOTEC-2017, einstufig:
BIOTEC-2017, zweistufig:
19.01.2017 (Vollantrag)
für erfolgreiche Kurzanträge 04.05.2017 (2. Stufe: Vollantrag)
SME Instrument
SMEINST-2016-Phase1:
SMEINST-2016-Phase2:
cut-off-dates: 15.02.2017, 03.05.2017, 06.09.2017, 08.11.2017
cut-off-dates: 06.04.2017, 01.06.2017, 18.10.2017
Future and Emerging Technologies
FETOPEN-RIA-2016/2017:
cut-off-dates: 17.01.2017, 27.09.2017
Innovationspreise
Birth Day Prize:
06.09.2017
Bitte geben Sie diese Informationen an interessierte Kolleginnen und Kollegen weiter!
19.01.2017 [Newsletter 03/2017]
Die Nationale Kontaktstelle Lebenswissenschaften (NKS-L) arbeitet im Auftrag des Bundesministeriums für
Bildung und Forschung. Sie wird gemeinsam vom DLR Projektträger (DLR PT) und dem Projektträger Jülich
(PtJ) betreut. Sie ist einer der von der Bundesregierung autorisierten Ansprechpartner der Europäischen
Kommission in Deutschland für Horizont 2020, das Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der
Europäischen Union. Ihre Zuständigkeit umfasst die Programmteile "Gesundheit, demografischer Wandel,
Wohlergehen" (NKS Gesundheit, betreut durch DLR PT) und "Ernährungs- und Lebensmittelsicherheit,
nachhaltige Land- und Forstwirtschaft, marine, maritime und limnologische Forschung und Biowirtschaft"
sowie die Schlüsseltechnologie "Biotechnologie" (NKS Bioökonomie, betreut durch PtJ) im
Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der Europäischen Kommission, Horizont 2020. Sie berät
zu Fördermöglichkeiten und unterstützt bei der Antragstellung
*** Möchten Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten, so können Sie ihn mit einer E-Mail an [email protected] abbestellen ***
Impressum
Der Newsletter wird herausgegeben durch:
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
DLR Projektträger
Nationale Kontaktstelle Lebenswissenschaften
Anschrift:
Heinrich-Konen-Straße 1, 53227 Bonn
Tel.: 0228 3821-1697
E-Mail: [email protected]
http://www.nks-lebenswissenschaften.de
Verantwortlicher nach § 55, Abs. 2, Rundfunkstaatsvertrag: Dr. Sabine Steiner-Lange
Redaktion:
Dr. Konstanze Albrecht
Dr. Uta Baddack-Werncke
Hanna Steffens
Dr. Rolf Stratmann
Das vollständige Impressum gemäß § 5 TMG und § 55 Rundfunkstaatsvertrag finden Sie auf
http://www.nks-lebenswissenschaften.de/impressum.php
19.01.2017 [Newsletter 03/2017]
Herunterladen