Kapitel 2 Produktübersicht

Werbung
Versionshinweise
Version 4.0
©
2013 Pitney Bowes Software Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Dieses Dokument kann vertrauliche und eigentumsrechtlich geschützte Informationen enthalten, die Eigentum
von Pitney Bowes Inc. bzw. seinen Tochter- und Beteiligungsgesellschaften sind.
Die Portrait Software, das Portrait Software-Logo und das Portrait-Zeichen der Portrait Software sind Warenzeichen der Portrait Software International Limited und dürfen in keiner Weise ohne die vorherige, ausdrückliche
schriftliche Genehmigung von Portrait Software International Limited benutzt oder verwertet werden.
Warenzeichen
Die Namen von Firmen und Produkten, Marken, Logos und Zeichen, die hier genannt werden, sind möglicherweise Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.
Portrait Software-Support
Sollten sie über den Inhalt dieser Dokumentation hinausgehende Hilfe benötigen, können sie in der Wissensbasis auf unserer Website http://support.portraitsoftware.com nachsehen und den Links zu ihrem Produkt
folgen.
Sie können auch andere Portrait Miner-Dokumentationen herunterladen. Falls Sie keinen Benutzernamen und
kein Kennwort haben oder sie diese vergessen haben sollten, kontaktieren Sie uns über einen der
nachstehenden Kanäle.
Wenn sie Probleme bei der Nutzung, Installation oder Dokumentation von diesem Produkt feststellen, kontaktieren sie uns bitte auf einem der folgenden Wege:
E-Mail: [email protected]
Telefon
• USA/Kanada 1-800-335-3860 (gebührenfrei)
• Übrige Welt +44 800 840 0001
Bei einer Problemmeldung ist es hilfreich, wenn Sie uns Folgendes mitteilen können:
•
•
•
•
Der Name der Software-Anwendung
Die Umstände, unter denen das Problem auftrat
Welche Fehlermeldungen Sie gegebenenfalls gesehen haben
Die Version der von Ihnen benutzten Software
Pitney Bowes Software Inc.
June 10, 2013
Inhalt
Kapitel 1: Einleitung....................................................................................................5
Zweck....................................................................................................................................6
Zielgruppe............................................................................................................................6
Verwandte Dokumente........................................................................................................6
Kapitel 2: Produktübersicht.......................................................................................7
Produktübersicht.................................................................................................................8
Geschäftliche Herausforderung.......................................................................................8
Hauptfunktionen................................................................................................................11
Kapitel 3: Versionsübersicht....................................................................................13
Versionsübersicht.............................................................................................................14
Besonderheiten.................................................................................................................14
Portrait Suite-Integration................................................................................................14
Lokalisierungsänderungen.............................................................................................16
Aktualisierte Plattformunterstützung..............................................................................17
Pitney Bowes Software-Rebranding..............................................................................17
Kapitel 4: Installationshinweise...............................................................................19
Installationsvoraussetzungen..........................................................................................20
Aktualisierungshinweise..................................................................................................20
Unterstützte Sprachen......................................................................................................21
Portrait Suite-Kompatibilität.............................................................................................21
Kapitel 5: End of Life und Ende der Unterstützung...............................................23
End-of-Life-Features.........................................................................................................24
Kapitel 6: Bekannte Probleme.................................................................................25
Bekannte Probleme...........................................................................................................26
Kapitel 7: Behobene Probleme................................................................................27
Behobene Probleme in Version 4.0.................................................................................28
Kapitel 8: Überlegungen für zukünftige Versionen................................................29
Zukünftige Versionen........................................................................................................30
4
Portrait Explorer 4.0
Kapitel
Einleitung
In diesem Abschnitt:
• Zweck . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6
• Zielgruppe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6
• Verwandte Dokumente . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6
1
Zweck
Zweck
Dieses Dokument beschreibt die Änderungen in Portrait Explorer 4.0 gegenüber seiner Vorgängerversion
und umfasst:
• Eine Übersicht über neue Funktionen
• Eine Liste bekannter Probleme
• Eine Liste behobener Probleme seit der letzten Version
Dieses Dokument enthält eine kurze Auflistung versionsspezifischer Installationshinweise zu unterstützten
Plattformen, Sprachen und zur Anwendungsintegration. Eine vollständige, schrittweise Anleitung zur
Installation oder Aktualisierung von Portrait Explorer finden Sie im Portrait Explorer-Installationshandbuch.
Zielgruppe
Dieses Dokument richtet sich an:
• Systemadministratoren
• Geschäftsanalysten
• Kundenanalysten
Verwandte Dokumente
Tipp: Diese Dokumente sind auch auf der Support-Website von Portrait Software verfügbar: http://support.portraitsoftware.com/
6
Dokument
Portrait Explorer-Datenträger (ZIP, DVD oder ISO)
Portrait Explorer-Installationshandbuch
\Documentation
Portrait Explorer-Administratorhandbuch
\Documentation
Portrait Explorer-Onlinehilfe
\Documentation
Portrait Suite-Installationshandbuch
\Documentation
Portrait Explorer 4.0
Kapitel
Produktübersicht
In diesem Abschnitt:
• Produktübersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .8
• Hauptfunktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .11
2
Produktübersicht
Produktübersicht
Portrait Explorer ist eine benutzerfreundliche, browserbasierte Lösung zur Analyse von Kundendaten,
mit der Marketingexperten schnell und einfach die geeignetsten Kunden für Inbound- und OutboundMarketingkampagnen ermitteln können. Fachanwender können mit dieser Lösung schnell und einfach
auf ihre Kundendaten zugreifen, ohne die Hilfe von Analyse- oder Statistikexperten in Anspruch nehmen
zu müssen. Fachanwender können mit Portrait Explorer:
• Kunden oder Kundengruppen innerhalb eines Unternehmens suchen
• einzelne Kunden detaillierter anzeigen, um personenbezogene sowie weitere Daten anzuzeigen
• Hauptauswahlkriterien (Alter, Geschlecht, Einkommen) verwenden, um Kunden und Kundengruppen
für potenzielle Überprüfungs- oder Kampagnenaktionen anzuzeigen.
Geschäftliche Herausforderung
Kundenorientierte Unternehmen stehen heutzutage vor der Herausforderung, eine noch bessere Zielgruppenansprache und ein noch besseres Verständnis des Kundenverhaltens zu erzielen, um schnellere
und profitablere Marketingentscheidungen zu treffen. Marketingexperten, die schnell und einfach die
geeignetsten Kunden für Inbound- und Outbound-Marketingkampagnen ermitteln können, spielen dabei
eine entscheidende Rolle.
Das Durchsuchen Ihrer Kundendaten kann sehr mühselig sein. Häufig sind Marketing- und Produktteams
auf IT- und Kundenanalyseabteilungen angewiesen. Da diese bereits mit ihren eigenen Projekten
überlastet sind, werden sogar einfache Anfragen oftmals nicht schnell genug bearbeitet. Hinzu kommt,
dass sogar die erfahrensten Marketingexperten oft Schwierigkeiten haben, beim ersten Kontakt die
“richtige Frage zu stellen”, d. h. bei der Bearbeitung Ihrer Anfrage sind mitunter mehrere Schritte bis zur
Bestimmung der richtigen Datenparameter notwendig. Dadurch kann es Tage oder sogar Wochen
dauern, bis eine adäquate Kundenanalyse erstellt ist. Dies wiederum verzögert die Markteinführung,
verringert die geschäftliche Produktivität und wirkt sich direkt auf die Kampagnenrentabilität aus. Deshalb
ist eine hochverfügbare Lösung nötig, die Fachanwendern und Marketingteams einen direkten, interaktiven
Zugriff auf die Kundendaten bietet, ohne dass fortgeschrittene technische Fähigkeiten oder Kenntnisse
erforderlich sind.
Lösung
Mit Portrait Explorer ist der Zugriff und die Analyse Ihrer Kundendaten so einfach wie das Verwenden
Ihres digitalen Fotoalbums. Dank der absolut intuitiven Benutzeroberfläche können Benutzer ohne besonderes technisches Wissen Kundendaten schnell und einfach filtern und zusammenstellen, Zielgruppensegmente ermitteln und die Ergebnisse gemeinsam mit anderen Teams nutzen. Innovative “Kundenkarten” bieten visuelle “Porträts” von jedem Ihrer Kunden. Sie enthalten z. B. Informationen zur Kanalnutzung, zu eigenen Produkten, zur Kontakthistorie oder zum Langzeitwert und können an die speziellen
Anforderungen Ihres Teams angepasst werden. Damit stehen Ihnen als Entscheidungsträger direkt
verarbeitbare Kundendaten nun immer unmittelbar zur Verfügung.
8
Portrait Explorer 4.0
Kapitel 2: Produktübersicht
Sofortige Verfügbarkeit von Kunden
Durch die innovative Benutzeroberfläche von Portrait Explorer, die dem Verwalten Ihres Online-Fotoalbums
ähnelt, können Sie Ihre Kundendaten auf einen Blick analysieren. Sie können sich in einer verkleinerten
Ansicht einen einfachen Überblick mit genauen Zahlen und Zusammenfassungen über Ihren gesamten
Kundenstamm verschaffen, relevante Kunden per Drag&Drop neu organisieren und auswählen und sich
anschließend einzelne Kunden in einer vergrößerten Ansicht genauer ansehen, um Ihre Zielgruppenauswahlen zu validieren und weitere Verfeinerungen vorzunehmen. Dieser leistungsstarke Ansatz der
“kundenbezogenen Verwaltung” entspricht der Denkweise von Fachanwendern und unterscheidet sich
von den meist “SQL-basierten” Tools.
Die Kunden in Ihrer Datenbank werden in Form von “Kundenkarten” angezeigt. Diese bieten einen
direkten Überblick über jeden Kunden und zeigen die wichtigsten Kundendaten im Stil von Fußballsammelkarten oder Tauschkarten an. Kundenkarten verwenden Ihre vorhandenen Daten und Metadaten
zur Erstellung eines detaillierten und intuitiven Porträts von Ihren Kunden und können an Ihre speziellen
Geschäftsanforderungen angepasst werden, um die Relevanz zu erhöhen. Einzelne Kundenattribute
können direkt genutzt werden, z. B. um Live-Verknüpfungen zu erweiterten Kundendaten wie Ihrem internen CRM oder externen Systemen wie Facebook herzustellen.
Uneingeschränkte Leistung
Portrait Explorer basiert auf einem leistungsstarken Analysemodul, das eine mühelose Skalierung von
hunderten Millionen Kunden mit ihren jeweils tausenden von Attributen ermöglicht. Im Gegensatz zu
vielen herkömmlichen Geschäftsanalyselösungen verwendet Portrait Explorer im Vorfeld keine Kundenaggregation: Sie können mit den detaillierten Kundendaten interaktiv arbeiten und haben so die volle
Kontrolle über die gewünschten Selektionen oder Segmentierungen. Auch wenn mehrere hundert Benutzer
auf die Daten zugreifen, werden Ihnen die Ergebnisse innerhalb weniger Sekunden angezeigt.
Durch die dynamische Stichprobenname während der Kundenanalyse haben Sie das Gefühl, alle Kunden
zu sehen, ganz gleich wie klein Ihre Zielsegmente sind. Um präzise Entscheidungen treffen zu können,
werden diese stets durch genaue Zählungen und Aggregatwerte für die Gesamtmenge der relevanten
Kunden ergänzt.
Gezielte Zielgruppenansprache
Portrait Explorer soll die Auswahl geeigneter Kunden vereinfachen, ob zur Bestimmung der Zielgruppe
für eine Inbound- oder Outbound-Kampagneninteraktion, zur Ermittlung unausgelasteter oder missverständlicher Segmente oder einfach zur Bereitstellung einer präzisen zielgruppenorientierten Geschäftsanalyse. Da viele Selektionskriterien anfänglich ungenau oder unzureichend definiert sind, ist beim
zentralen Entwurfsprozess eine iterative Analyse und Verfeinerung erforderlich, anhand derer Benutzer
alternative Entscheidungen zurückverfolgen und überprüfen können, bevor letztendlich das richtige
Ergebnis ermittelt wird.
Versionshinweise
9
Geschäftliche Herausforderung
Für effektive Marketingentscheidungen sind Geschäftsanalyse-Tools notwendig, die mehr als nur statische
Berichte, Ad-hoc-Abfragen und Dashboards bereitstellen. Die eigentliche Geschäftsherausforderung
besteht nicht darin, eine schnelle Antwort zu einer bekannten Frage zu erhalten, sondern vielmehr dabei
zu helfen, die richtige Frage aus Unternehmenssicht zu finden. Portrait Explorer bietet genau diesen für
die Kundenselektion notwendigen “logisch aufgebauten” Ablauf.
Selbstdurchführbare Kundenanalysen
Branchenanalysten wie Gartner prognostizieren den Anstieg von “flächendeckenden Analysen”, bei
denen Benutzer analytische Unterstützung benötigen,“… [die] sich auf das ganze Unternehmen erstreckt
und Entscheidungsfindungen erleichtert, Kosten reduziert und den Umsatz steigert.” Dies trifft insbesondere auf Marketingbenutzer zu, die mehr denn je die Rentabilität von Marketinginvestitionen und den
wertsteigernden Einfluss ihrer Kundeninteraktionen auf die Kundenbeziehungen nachweisen müssen.
Angesichts der ständig zunehmenden Expansion von Unternehmen steigt der Druck, in kürzester Zeit
noch präzisere Zielgruppenentscheidungen zu treffen. Selbstbedienbare Tools umgehen die umständlichen
und zeitintensiven Interaktionen zwischen Fachanwendern, IT und Statistik- oder Marketing-Teams.
Laut Gartner sind “Analysen heutzutage häufig durch eine Überzentralisierung gekennzeichnet [und]
Benutzer sind bei der Erfüllung Ihrer Analyseanforderungen oftmals abhängig von dem Wissen erfahrener
Benutzer und Experten.” Sie fordern den vermehrten Einsatz von selbstbedienbaren Tools, die
zwangsläufig auf Fachanwender anstatt auf Statistikexperten zugeschnitten sein müssen, damit“…
normale Benutzer schneller mehr Analysen erstellen können als die wenigen Experten es heutzutage
tun.”
Portrait Explorer liefert
Seit zehn Jahren arbeitet Pitney Bowes Software eng mit einigen der weltweit größten Verbraucherorganisationen zusammen, um ihnen durch Kundenanalysen zu einem Wettbewerbsvorteil zu verhelfen.
Anhand dieser Erfahrungen können wir vier Eckpfeiler für Erfolg aufstellen:
Selbstbedienbarkeit
Ermöglicht die Freistellung qualifizierter Analysten für höherwertige Aufgaben,
da Fachanwender und Marketingexperten in der Lage sind, fundierte und oft
effektivere Entscheidungen zu treffen.
Unbegrenzte Leistung Unterstützung interaktiver, “logisch aufgebauter” Analysen ohne Einschränkung
des Datenvolumens, der Genauigkeit oder Flexibilität.
Benutzerfreundlichkeit Die zweckmäßige browserbasierte Lösung ermöglicht Benutzern die Fortführung laufender Geschäftsprozesse ohne Hindernisse oder Unterbrechungen
wie Schulungen, neue Technologien oder das Austauschen von Daten zwischen verschiedenen Tools.
Verarbeitung
Benutzer erhalten die gewünschten Ergebnisse, dort wo sie sie brauchen.
Sie können in Microsoft Excel integriert werden, und Zielgruppenregeln können
direkt in Interaktionsverwaltungs-Tools veröffentlicht werden.
Portrait Explorer erleichtert die Abfrage von Kundeninformationen auf jeder Ebene, beschleunigt damit
das Erstellen schneller Analysen von Geschäftstrends und -mustern und steigert die Effizienz von
fundierten Entscheidungsprozessen. Portrait Explorer ist vollständig in die Portrait Customer AnalyticsSuite integriert und erlaubt erfahrenen Benutzern, Kundendatensätze und prädiktive Modelle für den
vielfältigen Einsatz innerhalb des Unternehmens zu veröffentlichen und zu verwalten.
10
Portrait Explorer 4.0
Kapitel 2: Produktübersicht
Hauptfunktionen
Mit Portrait Explorer können Sie:
• eine detaillierte Kundenansicht mit hunderten oder sogar tausenden von Attributen für jeden Kunden
erstellen, die mit Ihrer Ansicht für Inbound- und/oder Outbound-Marketingkampagnen übereinstimmt.
• Ihre Kunden anhand von “Kundenkarten” analysieren, wie beim Verwalten Ihres digitalen Fotoalbums.
• eine verkleinerte Ansicht für den Überblick über Ihre Kunden und eine vergrößerte Ansicht von einzelnen
Kunden anzeigen.
• Ihre Kunden anhand der Werte der verfügbaren Felder segmentieren
• exakte Segmentzählungen direkt durchführen und zusammen mit einer Heatmap auf Basis der Segmentrelevanz anzeigen.
• einzelne Kunden jedes Segments mithilfe von “Kundenkarten” anzeigen, die einen visuellen Überblick
über die Hauptattribute eines Kunden geben.
• einzelne Kundenkarten “aufnehmen” und mit ihnen interagieren, um Selektionen vorzunehmen, weitere
Details anzuzeigen oder eine Verknüpfung zu externen Systemen herzustellen.
• “bevorzugte” Kunden als virtuelle “Fokusgruppe” speichern, um Ihre Zielgruppenregeln zu validieren.
• Zielkunden durch Auswahl geeigneter Segmente, Festlegen von Attributbereichen oder durch Ermitteln
gewünschter Merkmale von bestimmten Kunden bestimmen.
• ausgewählte Kunden nach Hauptattributen filtern und sie mit der Ausgangsgesamtmenge vergleichen
• benutzerdefinierte, in Excel erstellte Berichte für ausgewählte Kunden ausführen.
• Selektionsregeln für die Verwendung in Ihren Inbound- oder Outbound-Kampagnen speichern und
exportieren.
Versionshinweise
11
Kapitel
Versionsübersicht
In diesem Abschnitt:
• Versionsübersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .14
• Besonderheiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .14
3
Versionsübersicht
Versionsübersicht
Portrait Explorer 4.0 verfügt über dieselbe benutzerfreundliche und browserbasierte Lösung zur Analyse
von Kundendaten wie seine Vorgängerversion:
• Die Anwendung ist in die Portrait Suite integriert und
• in fünf neuen Sprachen verfügbar: Französisch, Deutsch, Spanisch, Portugiesisch und Japanisch.
Besonderheiten
• Portrait Suite-Integration: Portrait Explorer kann nun auch in andere Portrait Suite-Produkte integriert
werden, z. B.: Portrait Dialogue, Portrait Interaction Optimizer und Portrait Miner.
• Übersetzte Benutzeroberflächen: Die grafischen Benutzeroberflächen von Portrait Explorer sowie
die Produktdokumentation wurden in fünf neue Sprachen übersetzt: Deutsch, Spanisch, Französisch,
Japanisch und brasilianisches Portugiesisch.
• Aktualisierte Plattformunterstützung: Portrait Explorer unterstützt ab sofort neue Plattformen
(SQL Server 2012), Clients (Internet Explorer 10) und Betriebssysteme (Windows Server 2012).
• Aktualisiertes Produkt-Branding: Das Branding von Portrait Explorer wurde aktualisiert, um die
Anwendungen der Portrait Suite an die breite Produktpalette von Pitney Bowes anzupassen.
Portrait Suite-Integration
Portrait Explorer ist ein Modul innerhalb der Portrait Customer Interaction Suite und dient der Optimierung
der Kundeninteraktion. Zu den weiteren Modulen gehören:
• Portrait Explorer: bietet selbstdurchführbare Analysen zur Ermittlung des Kundenverhaltens für eine
bessere zielgruppenorientierte Kommunikation.
• Portrait Miner: dient der Vorhersage und dem Verständnis des Kundenverhaltens für differenziertere
analytische Zielgruppenansprachen.
• Portrait Dialogue: organisiert die Kommunikation zwischen mehreren Outbound-Kanälen – dort wo
Ihr Unternehmen die Kommunikation einleitet.
• Interaction Optimizer: bietet aktionsbedingte Empfehlungen für Interaktionen über alle InboundKanäle – dort wo Ihre Kunden die Kommunikation einleiten.
• Portrait Uplift: prognostiziert den Einfluss einer bestimmten Kommunikation auf das Verhalten Ihrer
Kunden anhand der Analyse einer Kontrollgruppe.
• Portrait Foundation: verwaltet Kundenprozesse über mehrere Kanäle.
In dieser Version werden diese Module in einer gemeinsamen Produktsuite vereint. Es gibt eine zentrale
Schnittstelle, über die alle Benutzer zusammenarbeiten, sowie gemeinsam genutzte Komponenten, die
innerhalb der verschiedenen Module wiederverwendet werden können. Die Vorgängerversionen wurden
zur Suite hinzugefügt, so dass es jetzt ein einziges Portrait HQ gibt, das als Ausgangskomponente für
die operativen Marketingbenutzer von Portrait Dialogue und Interaction Optimizer fungiert, sowie eine
gemeinsame Oberfläche für die Planung von Kampagnen und Aktivitäten auf allen Kanälen. Neben
diesen grundlegenden Funktionen zeichnet sich diese Version auch durch die folgenden Funktionen
aus:
14
Portrait Explorer 4.0
Kapitel 3: Versionsübersicht
Funktion
Beschreibung
HQ mit Analysefunk- Portrait Explorer wurde vor einem Jahr als eigenständige Lösung zur Kundenanation
lyse und visuellen Selektion auf den Markt gebracht, mit dem Ziel eines neuen
Ansatzes bei der Kundenansprache. Dank seiner stark visuell orientierten und
interaktiven Benutzeroberfläche, der exemplarischen Kundenkarten, die das
Porträt Ihrer Kunden zum Leben erwecken, sowie des leistungsfähigen
Zählmoduls für schnelle explorative Analysen all Ihrer Kunden, bietet Portrait
Explorer eine ideale Lösung zum Erstellen von Kundenselektionen anhand von
Daten und Analysen der Aktivitäten innerhalb Ihres Kundenstamms. Diese
Version integriert Portrait Explorer in dasselbe Portrait HQ, das auch von Portrait
Dialogue und Interaction Optimizer verwendet wird. Dadurch kann der HQBenutzer auf einer einzigen Benutzeroberfläche schnell zwischen Analyseund Kommunikationsaktivitäten wechseln.
Aktualisiertes HQDesign
Im Rahmen der Integration der Suite in das HQ wurde auch das Design aktualisiert und für die gesamte Suite vereinheitlicht.
Gemeinsame
Selektionen
Durch das Hinzufügen von Portrait Explorer als visuelle Form der Bestimmung
relevanter Zielgruppen innerhalb Ihres Kundenstamms können Sie die in Explorer definierten Selektionen für gezielte Kommunikationen verwenden, unabhängig davon, ob diese Kommunikationen von Ihnen oder Ihren Kunden
eingeleitet werden. Diese gemeinsamen Selektionen werden erstellt, wenn Sie
eine Selektion in Explorer speichern und diese Selektionen dynamisch sind.
Sie werden anhand der mit der Kundenpalette verknüpften Felder definiert und
bei Bedarf angewendet. Da für diese gemeinsamen Selektionen bestimmte
Daten verfügbar sein müssen, können sie nicht in allen Umgebungen verwendet
werden. (Sie werden aber beim Speichern der Selektion über diese Systemkompatibilität informiert.)
Wenn Sie dann eine Selektion für die Kundenansprache in Interaction Optimizer,
Guided Dialogue oder Visual Dialogue auswählen, werden Ihnen alle kompatiblen Explorer-Selektionen angezeigt. Wenn Sie Änderungen an einer gemeinsamen Selektion vornehmen möchten, können Sie sie entweder im Explorer
bearbeiten oder eine Kopie speichern und sie im lokalen Auswahldesigner
bearbeiten. In dieser Version sind nur einfache Selektionen verfügbar (auf
Basis von 1:1-Kundendaten, einfachen Vergleichen und logischen Kombinationen) und diese sind beschränkt auf Selektionen, die im Explorer erstellt
wurden.
Gemeinsame Kundenansicht
Damit die Portrait Suite kompatible Selektionen kontrollieren kann, müssen Sie
(oder Ihr Datenadministrator) zunächst eine gemeinsame Ansicht der Kundendaten erstellen, die für alle Systeme verfügbar ist. Sie können dieses logische
Datenmodell erstellen, indem Sie entweder Felddefinitionen von Interaction
Optimizer veröffentlichen oder die Domänendefinition von Portrait Dialogue
exportieren (je nachdem, welches Modul zuerst installiert wird). Anschließend
können Sie die Kundendatenansicht der anderen Module diesem logischen
Datenmodell zuordnen.
Wenn Sie zum Beispiel in Explorer einen neuen Datensatz hochladen, wählen
Sie aus, welcher vorhandenen logischen Kundenansicht dieser zugeordnet
werden soll. In Interaction Optimizer und Portrait Dialogue stehen Ihnen
zusätzliche Dienstprogramme zur Verfügung, um diese Felder dem logischen
Modell automatisch zuzuordnen. Wenn diese Zuordnung abgeschlossen ist,
können Selektionen, Anzeigenamen von Feldern und die Liste der Kategorien
Versionshinweise
15
Lokalisierungsänderungen
Funktion
Beschreibung
innerhalb der kategorischen Felder gemeinsam verwendet werden. In dieser
Version ist die Zuordnung auf Felder mit demselben Namen und Typ, auf
Felder auf 1:1-Kundenebene und auf eine einzige Kundengruppe (ohne die
Unterstützung von Untergruppen) beschränkt.
Gemeinsame Listen Selektionen eignen sich ideal, um aktuelle Entscheidungen zu treffen, doch
dieselben Daten müssen auch bei der Bereitstellung verfügbar sein. Wo dies
nicht möglich ist, können Sie Listen mit Kundenkennungen freigeben, die in
Portrait Explorer erstellt wurden und dann für die Zielgruppenansprache entweder in Interaction Optimizer oder Portrait Dialogue zur Verfügung stehen.
Gemeinsame Angebote
Mit den Angeboten im HQ können Sie das „Was“ (Thema) einer Kommunikation
und meist auch das beteiligte Produkt ermitteln (zusätzlich zum „Wer“ (Zielgruppe) und „Wie“ (Art) der Kundenansprache und den erstellten Nachrichten).
Während Angebote in Portrait Dialogue für die Angebots- und Reaktionsprotokollierung erforderlich sind, damit Sie die richtigen Informationen für ein effektives Marketing zur Verfügung haben, können dieselben Angebote in Version 6.0 mit Inbound-Kommunikationen verknüpft werden, die von Interaction
Optimizer verwaltet werden. Auf diese Weise können Sie bestimmen, welche
Kommunikationsansätze und Marketingstrategien für welche Produkte am
geeignetsten sind.
Gemeinsame Installa- Kunden, die sowohl Portrait Explorer als auch Portrait Dialogue verwenden,
tion
haben bei der neuen HQ-Version den Vorteil, dass beide Produkte jetzt über
ein einziges Installationsprogramm installiert (Sie wählen dabei aus, welche
Module aktiviert werden sollen) und als ein gemeinsames System verwaltet
werden.
Gemeinsame Plattfor- Mit der Veröffentlichung dieser Suite wurden alle Module aktualisiert, damit sie
munterstützung
die aktuellsten Plattformen von Drittanbietern unterstützen, z. B. SQL Server
2012, Windows Server 2012, Windows 8-Clients und Internet Explorer 8.
Gemeinsame Sprac- Diese Version vervollständigt die Lokalisierung aller Module der Portrait Suite.
hunterstützung
Die Benutzeroberflächen sind jetzt in Englisch (US), Französisch, Deutsch,
Spanisch, Portugiesisch (Brasilianisch) und Japanisch verfügbar.
Gemeinsame
Zeichensatzunterstützung
Diese Version vervollständigt die Internationalisierung aller Module der Portrait
Suite. In Kundendaten und allen Produktmetadaten (wie Kampagnennamen,
Feldnamen und Anzeigebeschriftungen) werden umfangreiche Zeichendaten
unterstützt.
Lokalisierungsänderungen
16
Übersetztes Element
Beschreibung
Übersetzte Installationsprogramme
Die Portrait Explorer-Installationsprogramme ermöglichen die Auswahl der Installationssprache. Danach werden alle Installationsbildschirme in der gewählten Sprache angezeigt. Neben der Lokalisierung der Installationsprogramme muss keine rechtliche Vereinbarung
akzeptiert werden: Portrait Explorer wird durch eine Softwarelizenz
kontrolliert, die Sie vor dem Installieren der Software unterzeichnen.
Portrait Explorer 4.0
Kapitel 3: Versionsübersicht
Übersetztes Element
Beschreibung
Übersetzte Fehlermeldungen
Warnungen und Fehlermeldungen werden in Ihrer Landessprache
angezeigt. Beachten Sie, dass Fehlermeldungen des Betriebssystems oder von Drittkomponenten (z. B. dem Datenbankserver und
-treiber) in der Sprache dieser Komponenten angezeigt werden.
Übersetzte Metadaten
Die Metadaten (auch „Systemdaten“ genannt), die im Zuge der Installation der Datenbanken in einer Implementierung konfiguriert
werden, sind in einem Standardsatz von übersetzten Werten enthalten.
Übersetzte Dokumentation
Außer den Benutzeroberflächen wurden auch die folgenden Dokumentationen übersetzt: Portrait Explorer-Installationshandbuch,
Portrait Explorer-Administratorhandbuch und Portrait Explorer-Onlinehilfe.
Aktualisierte Plattformunterstützung
Portrait Explorer unterstützt ab sofort die folgenden Plattformen:
•
•
•
•
SQL Server 2012 als Datenbankplattform für Kundendaten
Windows Server 2012 für Anwendungs- und Datenbankserver sowie Explorer-Systemdaten
Windows 8 für Clientbrowser -Plattformen
Internet Explorer 10 für Endbenutzerzugriff auf Portrait Explorer
Pitney Bowes Software-Rebranding
Um die Position von Portrait Explorer innerhalb des Produktportfolios von Pitney Bowes-Produktportfolios
besser zu verdeutlichen, verweisen die Begrüßungsbildschirme, das Feld „Informationen zu Portrait
Explorer“, die Installationsprogramme und die Dokumentation jetzt auf das Firmenbranding von Pitney
Bowes Software. Portrait wird hingegen weiterhin mit seinem Produkt- und Markennamen verwendet.
Versionshinweise
17
Kapitel
Installationshinweise
In diesem Abschnitt:
•
•
•
•
Installationsvoraussetzungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .20
Aktualisierungshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .20
Unterstützte Sprachen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .21
Portrait Suite-Kompatibilität . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .21
4
Installationsvoraussetzungen
Installationsvoraussetzungen
Bei den Installationsschritten von Portrait Explorer wird davon ausgegangen, dass die folgende Software
installiert wurde.
Server
Software
Software-Ebene
Alle Server
Microsoft Windows Portrait Explorer kann unter jedem der folgenden BeServer
triebssysteme installiert werden:
• 2012 als 64-Bit-Version in der Standard- oder EnterpriseEdition
• 2008 R2 SP1 als 64-Bit-Version in der Standard- oder Enterprise-Edition
Alle Server
Microsoft.Net
Framework
Webserver
IIS
Datenbankserver
Microsoft SQL
Server
• v4.5 auf allen Servern und
• v7.5 auf Windows Server 2008 R2
• v8.0 auf Windows Server 2012
2008 R2 SP1 und 2012, unterstützt entweder als 32-Bit oder
64-Bit, für Standard und Enterprise Editions sowie Masterdatenbanken, die entweder Groß- oder Kleinschreibung
beachten oder nicht. Hinweis: Die folgenden Funktionen
müssen installiert sein:
•
•
•
•
•
•
Database Engine Services
Management Tools - Basic
Management Tools - Complete
Client Tools Connectivity
Integrationsdienste
SQL Server Reporting Services (optional)
Aktualisierungshinweise
Aufgrund der großen Neuerungen zur Unterstützung der gemeinsamen Verwendung von Selektionen
in Portrait Explorer und anderen Portrait Suite-Anwendungen gibt es keinen unterstützten Aktualisierungspfad von früheren Versionen von Portrait Explorer.
20
Portrait Explorer 4.0
Kapitel 4: Installationshinweise
Alle Selektionen und Datensätze aus Vorgängerversionen, die beibehalten werden sollen, müssen nach
der Installation der neuen Version manuell neu erstellt werden. Weitere Informationen finden Sie im
Aktualisierungsabschnitt im Portrait Explorer-Installationshandbuch.
Hinweis: Die Selektionsdefinition des Zwischenoperators hat sich in dieser Version geändert und
schließt jetzt die Untergrenze ein. So sind jetzt beispielsweise bei Kunden im Alter zwischen
18 und 30 Jahren Kunden im Alter von 18 Jahren eingeschlossen, Kunden im Alter von
30 Jahren hingegen ausgeschlossen.
Unterstützte Sprachen
Portrait Explorer 4.0 ist in Englisch (US), Französisch, Deutsch, Japanisch, Portugiesisch (Brasilien)
und Spanisch verfügbar.
Portrait Suite-Kompatibilität
Portrait Explorer 4.0 kann integriert werden in:
•
•
•
•
Portrait Miner 7.0A
Portrait Interaction Optimizer 5.5
Portrait Dialogue 6.0
Portrait HQ 2.0
Versionshinweise
21
Kapitel
End of Life und Ende der
Unterstützung
In diesem Abschnitt:
• End-of-Life-Features . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .24
5
End-of-Life-Features
End-of-Life-Features
In dieser Version wird die Unterstützung der folgenden Produkt-Features eingestellt:
• Windows XP Client-Plattform: Microsoft hat den Mainstream-Support für diese Plattform eingestellt.
• Windows 2008 SP2 Server-Plattform: Microsoft hat den Mainstream-Support für diese Plattform
eingestellt. Hinweis: Windows 2012 und 2008 R2 werden derzeit unterstützt.
• SQL Server 2008 SP2: Microsoft hat den Mainstream-Support für diese Datenbank eingestellt. Hinweis:
SQL Server 2012 und 2008 R2 werden derzeit unterstützt.
• Internet Information Services (IIS) 7.0: Microsoft hat den Mainstream-Support für diesen Webserver
im Jahr 2012 eingestellt. Hinweis: IIS 7.5 und 8.0 werden derzeit unterstützt.
• Client-Support: Microsoft hat den Mainstream-Support für Internet Explorer 7 und 8 als Client-Plattform
eingestellt.
• Windows Vista Client-Support: Microsoft hat den Mainstream-Support für dieses Client-Betriebssystem
Ende 2012 eingestellt.
Die folgenden Features werden in dieser Version von Portrait Explorer noch unterstützt, aber in der
nächsten Version abgekündigt und ihr Support eingestellt:
• Browserversionen: Microsoft stellt den Mainstream-Support für Internet Explorer 9 im ersten
Quartal 2014 ein. Danach wird der Internet Explorer 9 nicht mehr als Client-Plattform unterstützt.
• Windows 2008 R2 SP1 Server-Plattform: Microsoft stellt den Mainstream-Support für diese Plattform
im vierten Quartal 2013 ein. Danach wird sie nicht mehr als Client-Plattform unterstützt.
• Internet Information Services (IIS) 7.5: Microsoft stellt den Mainstream-Support für diesen Webserver
im vierten Quartal 2013 ein. Danach wird er nicht mehr als Server-Plattform unterstützt.
• SQL Server 2008 R2 SP1 Datenbank-Plattform (Standard- und Enterprise-Editionen): Microsoft
stellt den Mainstream-Support für diese Datenbank im zweiten Quartal 2014 ein. Danach wird sie nicht
mehr als Server-Plattform unterstützt.
24
Portrait Explorer 4.0
Kapitel
Bekannte Probleme
In diesem Abschnitt:
• Bekannte Probleme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .26
6
Bekannte Probleme
Bekannte Probleme
Die folgenden Probleme und Verbesserungen werden in dieser Veröffentlichung nicht vollständig behandelt.
Portrait Explorer
Beschreibung
Erläuterung / Symptom
Problemumgehung
Keine
-
-
Beschreibung
Erläuterung / Symptom
Problemumgehung
Keine
-
-
Portrait HQ
26
Portrait Explorer 4.0
Kapitel
Behobene Probleme
In diesem Abschnitt:
• Behobene Probleme in Version 4.0 . . . . . . . . . . . . . . . . . .28
7
Behobene Probleme in Version 4.0
Behobene Probleme in Version 4.0
Die folgenden Probleme wurden in Version 4.0 behoben.
Typ
Beschreibung
Wird der Schieberegler bei Feldern mit negativen und posit- Korrigiert
iven Werten auf den Nullwert gestellt, kann ein unerwarteter
Fehler auftreten.
Negative Werte werden ausgeschlossen, wenn eine IsP- Korrigiert
resent-Selektion bei einem numerischen Feld vorgenommen
wird.
Die Berichtsvorlage enthält eine URL-Verbindung mit HTTP Korrigiert
anstatt mit HTTPS.
Der Deinstallationsvorgang von PAWS wird nicht korrekt
ausgeführt.
28
Korrigiert
Portrait Explorer 4.0
Kapitel
Überlegungen für zukünftige
Versionen
In diesem Abschnitt:
• Zukünftige Versionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .30
8
Zukünftige Versionen
Zukünftige Versionen
Zur Unterstützung Ihrer Planung sehen wir weitere Versionen von Portrait Explorer für 2013 und 2014
vor. Für diese Versionen werden die folgenden Verbesserungen in Betracht gezogen, die an dieser
Stelle nur zu Informationszwecken angeführt werden. Angaben zur Funktionalität und Zeitplanung gelten
ebenfalls nur als Richtwert für die geplante Bereitstellung. Wir behalten uns das Recht vor, Inhalt und
Reihenfolge zukünftiger Versionen zu ändern.
• Interaktive Analyse, Aggregation und Verknüpfung von Vergleichsdaten zur visuellen Erstellung
und Anwendung von Selektionen mithilfe hierarchischer, verhaltensbezogener Informationen (z. B.
zu Haushalt, Person, Konto, Transaktion und Ereignis).
• Tablet-basierte Bedienung für eine erweiterte Plattformunterstützung und ein einfacheres, integriertes
Interaktionsmuster.
• Standortbasierte Analysen zur Anzeige regionaler, verhaltensbezogener Übersichten in einem
geografischen Kontext und zur Erstellung und Anwendung von standortbasierten Selektionen, z. B.
die Selektion von Kunden, die 30 Minuten Fahrtweg vom Standort einer bestimmten Niederlassung
entfernt sind.
• Zusätzliche Ansichten, z. B. eine mehrdimensionale Kreuztabellenansicht oder Venn-Diagramme
für mehr Flexibilität bei der Analyse interessanter Kundenverhaltensmuster.
• Segmentierungsplaner für den Entwurf mehrzelliger „Wasserfall“-Segmentierungen mit hunderten
von Zellen.
• In sich geschlossene Kampagnenberichte zur Analyse der Ergebnisse der von Ihnen geplanten
Kampagnen.
• Adaptive Zielgruppenvorschläge für Empfehlungen, welche Segmente auf Basis prädiktiver Modelle
analysiert werden sollen.
• Erweiterte Kundenkarten zur Darstellung weiterer Elemente zum Kundenverhalten, z. B.: eine
Zeitleiste mit Verhaltensmustern, Transaktionen oder Interaktionen; aktionsbedingte Empfehlungen;
Vorhersagen künftiger Verhaltensmuster.
• Content-Management und -Berechtigungen zur Verwaltung Ihrer Explorer-Daten und Berechtigungskontrolle von Inhalten.
• Multi-Inhaber-Unterstützung zur Verwaltung mehrerer Client-Gruppen auf einer einzigen ExplorerInstanz.
• Gemeinsames Arbeiten für eine engere Zusammenarbeit mit Ihren Mitarbeitern und den Austausch
von Analysen und Zielgruppenentscheidungen.
Wir werden weitere Details zum Inhalt dieser Versionen auf der Website von Portrait Software veröffentlichen: http://support.portraitsoftware.com/
30
Portrait Explorer 4.0
Herunterladen
Explore flashcards