BLUTDRUCKMESSGERÄT

Werbung
Blutdruckmesser_MD40247_karstadt.FH11 Tue Mar 16 10:13:03 2004
Seite 1
BLUTDRUCKMESSGERÄT
03/05
MSN 5001 0012
MD 40247
MTC MedionService Center
Freiherr-vom-Stein-Str. 131
D-45473 Mülheim/Ruhr
Tel. 01805 / 633 633
Fax 01805 / 655 566
(0,12 Euro/Minute innerhalb des Festnetzes)
BEDIENUNGSANLEITUNG
1
INHALTSVERZEICHNIS
Sicherheitshinweise ・・・・・・・・・・・・・・・
2
1. Was ist Blutdruck? ・・・・・・・・・・・・・・・
3
2. Warum ist es sinnvoll, den Blutdruck
zu Hause zu messen? ・・・・・・・・・・・・・
3
3. Wichtige Iinformationen für die Benutzung ・・・・・・ 4
4. Gerätebeschreibung ・・・・・・・・・・・・・・・
5
5. Batterien einlegen ・・・・・・・・・・・・・・・・
5
6. Uhrzeit und Datum einstellen ・・・・・・・・・・・
5
7. Anlegen der Druckmanschette ・・・・・・・・・・
6
8. Richtige Messposition ・・・・・・・・・・・・・・・ 6
9. Beschreibung der Displaysymbole ・・・・・・・・・
7
10. Wie wird Blutdruck gemessen? ・・・・・・・・・・・ 7
11. Anzeigen der gespeicherten Werte ・・・・・・・・・ 9
12. Pflege und Aufbewahrung ・・・・・・・・・・・・
9
13. Wichtige Hinweise ・・・・・・・・・・・・・・・・
9
14. Technische Daten ・・・・・・・・・・・・・・・・ 10
Blutdruckmesser_MD40247_karstadt.FH11 Tue Mar 16 10:13:03 2004
Seite 2
2
Sicherheitshinweise
Das Gerät ist geeignet für gesunde Personen ab 14 Jahren.
Nutzen Sie das Gerät zur vergleichenden Messung,
insbesondere bei sportlichen Aktivitäten. Nutzen Sie das Gerät
NICHT für eine medizinische Diagnostik. Es kann keine
ärztlichen Maßnahmen ersetzen.
Lesen Sie diese Anleitung sorgfältig durch und
verwenden Sie das Gerät nur wie hier beschrieben.
Wenn Sie das Gerät weitergeben, händigen Sie auch
diese Anleitung aus.
Batterie-betriebene Geräte gehören nicht in Kinderhände
Das Gerät wird mit Batterien betrieben. Batterien können bei
Verschlucken lebensgefährlich sein. Bewahren Sie deshalb das
Gerät für Kinder unerreichbar auf. Wurde eine Batterie
verschluckt, muss sofort medizinische Hilfe in Anspruch
genommen werden.
Das Gerät richtig benutzen
Starten Sie die Luftzufuhr nur dann, wenn das Gerät richtig am
Arm angelegt ist.
Lassen Sie das Gerät nicht fallen und beschweren Sie es nicht
mit Gegenständen.
Versuchen Sie auf keinen Fall, das Gerät selber zu öffnen
und/oder zu reparieren. Wenden Sie sich im Störungsfall an
unser Service Center.
Halten Sie das Gerät niemals unter Wasser. Setzen Sie es nicht
Tropf- und Spritzwasser aus!
Benutzen Sie das Gerät nicht unter extremen
Temperaturbedingungen!
Verbiegen Sie den festen Teil der Manschette nicht!
Batterien richtig entsorgen
HINWEIS: Verbrauchte Batterien gehören nicht in den
Hausmüll.
Die Batterien müssen bei einer Sammelstelle für
Altbatterien abgegeben werden.
Dieses Symbol bedeutet:
Achtung: Begleitpapiere (Bedienungsanleitung)
beachten!
Hinweise zur Wartung
Es wird empfohlen, die Gebrauchstauglichkeit mindestens alle
3 Jahre und nach einer Reparatur zu prüfen.
Entsprechend der "Betreiberverordnung für Medizinprodukte"
ist eine messtechnische Kontrolle alle zwei Jahre durchzuführen,
wenn das Gerät zu gewerblichen Zwecken eingesetzt wird.
3
1. Was ist Blutdruck?
Das Blut wird vom Herzen, mit Hilfe der Arterien durch unseren
gesamten Körper gepumpt. Bei jedem Herzschlag entstehen
deshalb Druckschwankungen in unseren Arterien. Da die
Gefäßwände der Arterien elastisch sind und sich bei jedem
Herzschlag etwas dehnen, kann man diese Schwankungen des
Druckes messen. Der höchste Wert des Blutdruckes wird als
systolischer Druck, der niedrigste Wert wird als diastolischer Druck
bezeichnet. Beide Druckwerte zusammen geben einem Arzt
Auskunft über die Situation lhres Blutdruckes.
Es gibt viele Faktoren, die den Blutdruck beeinflussen können. So
wirken sich schwere körperliche Arbeit, Angst oder die Tagezeit
der Messung sehr stark auf die gemessenen Werte aus. Morgens
ist der Blutdruck niedrig, steigt dann im Verlauf des Tages bis zum
Abend langsam an. Im Sommer ist er niedriger, im Winter höher.
2. Warum ist es sinnvoll, den Blutdruck zu Hause zu
messen?
Wird der Blutdruck nur einmal von einem Arzt in dessen Praxis
oder in einem Krankenhaus bei einer allgemeinen Untersuchung
gemessen, so erzeugt die gesamte Umgebung und der Ablauf
Nervosität und Aufregung.
Dies führt dazu, daß die Blutdruckwerte zu hoch liegen.
Unter den Ärzten wird dieses Phänomen ,,Weißkitteleffekt"
genannt. Zusätzlich hängen die Blutdruckwerte von einer Vielzahl
von Faktoren ab, so dass es nicht möglich ist, auf Grund einer
einzelnen Messung eine eindeutige Diagnose zu stellen.
Regelmäßige Messungen zu verschiedenen Zeiten und
Gelegenheiten können dagegen zu sinnvollen Vergleichen führen
und wirkliche Rückschlüsse ermöglichen. Nehmen sie lhren
Blutdruckcomputer mit den gespeicherten Messergebnissen immer
zu lhrem Arzt mit.
Blutdruckklassifikation nach der WHO
Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) hat erstmalig eine
optimale Blutdruckhöhe definiert, nämlich 120/80 mmHg.
In der nachfolgenden Tabelle werden die Festlegungen für hohen
und niedrigen Blutdruck ohne Berücksichtigung des Alters
angegeben.
Formen des Bluthochdrucks
Stadium l,
leichte Hypertonie
systolisch
diastolisch
140 - 159
über 90
Stadium II,
mittelschwere Hypertonie
systolisch
diastolisch
160 - 179
über 95
Stadium III,
schwere Hypertonie
systolisch
diastolisch
über 180
über 110
Hypertonie = Bluthochdruck
Blutdruckschwankungen
Die persönlichen Blutdruckwerte unterliegen während des Tages
und des Jahres großen Schwankungen. Bei Hochdruckpatienten
sind diese Schwankungen besonders stark ausgeprägt.
Normalerweise ist der Blutdruck während körperlicher Anstregung
am höchsten und während der Nacht im Schlaf am niedrigsten.
Die folgende Darstellung zeigt den Blutdruckverlauf über einen
ganzen Tag. Die Werte wurden alle 5 Minuten gemessen.
BLUTDRUCK (mmHg)
4
●
●
Zeit
Die Schwarze dicke Linie zeigt die Schlafzeit an. Die Spitzen A und
B zeigen den Blutdruckanstieg bei einen Schmerzanfall des
Patienten.
3. Wichtige Informationen für die Benutzung
●
●
●
●
●
Ihre Blutdruckwerte sollten immer von eimen Arzt beurteilt werden,
der auch mit lhrer medizinischen Vorgeschichte vertraut ist. Wenn
Sie das Gerät regelmäßig benutzen und die Werte für lhren Arzt
aufzeichnen, sollten Sie ihn auch von Zeit zu Zeit über den Verlauf
informieren.
Legen Sie die Manschette so an, dass sie eng, aber angenehm
anliegt. Bei der Messung muß die Manschette in Höhe des
Herzens sein.
Vermeiden Sie währen der Messung Bewegungen des
Handgelenkes, da sonst die Messungen nicht korrekt durchgeführt
wird.
Führen Sie die Messung in einer angenehmen, entspannten
Position durch.
Legen Sie die Manschette nicht über dem Hemd oder Pullover an.
Das Gerät kann nicht durch Textilien hindurch messen.
Bedenken Sie bei den Blutdruckmessungen, dass die täglichen
Werte von vielen Faktoren abhängen. So beeinflussen Rauchen,
Alkoholgenuss, Medikamente und körperliche Arbeit die Messwerte
in unterschiedlicher Weise.
In seltenen Fällen, wenn Sie einen unregelmäßigen oder sehr
schwachen Puls haben, kann es vorkommen, dass keine
Messungen möglich sind. In diesem Fall sprechen Sie mit lhrem
Arzt oder mit lhrem Lieferanten, bei dem Sie das Gerät erworben
haben.
5
Entfernen Sie dazu den Batteriedeckel vom Batteriefach und legen
Sie die Batterien wie abgebildet ein. Achten Sie auf die Polarität
der Batterien.
4. Gerätebeschreibung
2
WICHTIGER HINWEIS:
Um die Funktionsfähigkeit des Gerätes zu sichern, muss der
Deckel des Batteriefaches fest sitzen. Verbrauchte Batterien sind
Sondermüll. Bitte werfen Sie die entladenen Batterien in die
Sammelboxen beim Handel oder den Kommunen.
6
1
6. Uhrzeit und Datum einstellen
3
4
5
7
1. Gehäuse
5. POWER-Taste(Ein/Aus)
2. Anzeige
6. Batteriefach
3. MODE-Taste
7. Batteriefachdeckel
4. MEMORY-Taste
5. Batterien einlegen
Wenn das Batteriesymbol in der Anzeige erscheint, tauschen
Sie bitte beide Batterien aus.
Die Uhrzeit (24 Stunden : Minuten) wird in der obersten Zeile des
Displays angezeigt.
● Drücken Sie die MODE-Taste einmal: Die Stundenanzeige
blinkt.
● Drücken Sie die Taste MEMORY und der Wert der Zahl wird um
1 erhöht. Drücken Sie die Taste MEMORY so oft, bis der richtige
Wert eingestellt ist.
● Drücken Sie die MODE-Taste nochmals und die Minutenanzeige
blinkt. Die Einstellung erfolgt auch hier über die MEMORY-Taste.
● Drücken Sie die MODE-Taste erneut. Die Datumsanzeige
(Monat-Tag) erscheint auf dem Display. Die erste Ziffer (Monat)
blinkt. Die Einstellung erfolgt auch hier über die MEMORYTaste.
● Drücken Sie nochmals die Taste MODE. Nun blinkt die nächste
Ziffer (Tag). Mit der MEMORY-Taste stellen Sie den
gewünschten Tag ein.
● Zum Abschluss drücken Sie erneut MODE, und der Doppelpunkt
in der Zeitanzeige blinkt im Sekundenrhythmus.
Alle Blutdruckwerte, die von nun an gespeichert werden, erhalten
jetzt das korrekte Datum und die korrekte Uhrzeit.
6
7. Anlegen der Druckmanschette
1. Wickeln Sie die Druckmanschette um lhr Handgelenk.
● Die Anzeige muss auf der lnnenseite des Armes sein.
● Das Handgelenk sollte frei sein.
2. Schließen Sie die Druckmanschette, so dass sie eng anliegt.
● Ziehen Sie nicht zu stark an der Druckmanschette.
● Schnüren Sie sich nicht den Arm ein.
8. Richtige Messposition
Ganz wichtig für exakte Werte ist die Position der
Druckmanschette zum Herzen. Befindet sich die Manschette höher
oder tiefer als das Herz, ergeben sich deutliche Abweichungen
vom genauen Wert.
●
●
●
●
●
Der Abstand von der
Handgelenksfalte
solte 1 cm betragen.
Führen Sie die Messungen immer im Sitzen durch.
Legen Sie lhren linken Ellenbogen auf einen Tisch oder eine andere
Fläche.
Lagern Sie den Arm so, dass die Druckmanschette sich auf der
Höhe des Herzens befindet.
Entspannen sie lhren Arm und legen Sie ihn so, (siehe Abb.
unten) daß Sie die lnnenseite sehen.
1
Der Messwert wird
kleiner
2
Richitige Position
(gleiche Höhe wie
das Herz)
3
Der Messwert wird
größer
9
11. Anzeigen der gespeicherten Werte
Bei ausgeschaltetem Gerät drücken Sie die MEMORY - Taste. Auf
dem Display wird zunächst die Speichernummer 1 und das Datum
der letzen Messung angezeigt. Unmittelbar danach erhalten Sie
eine Anzeige ähnlich der Abbildung.
Die Messung auf unserer Abbildung
wurde um 10:01 Uhr durchgeführt.
Der systolische Druck war 120 mmHg,
der diastolische Druck war 80 mmHg.
In der untersten Display-Zeile erscheint
die Herzfrequenz (hier: 68). Das M
zeigt an, dass Sie den Speicherabruf
aktiviert haben.
Drücken Sie während dieser Anzeige die Taste MEMORY erneut,
so werden zuerst das Datum und die Speicherplatznummer (2),
dann die Messwerte der vorletzten Messung angezeigt.
●
●
●
●
13. Wichtige Hinweise
●
●
●
●
●
●
Mit der Taste MEMORY gehen Sie immer eine Messung zurück.
Es wird immer die aktuellste Messung zuerst angezeigt. Insgesamt
sind 58 Speicherplätze und damit 58 Messungen im Speicher
verfügbar. Sind alle Speicherplätze belegt, wird die älteste
Messung gelöscht.
12. Pflege und Aufbewahrung
●
Zum Abwischen des Gehäuses ein leicht mit Wasser oder einem
milden Reinigungsmittel benetztes Tuch verwenden, dann mit
einem Tuch trockenreiben.
Wird das Gerät längere Zeit nicht gebraucht, sollten die Batterien
herausgenommen werde.
Das Gerät nach Gebrauch immer in das Etui zurücklegen.
Das Blutdruckmessgerät vor direktem Sonnenlicht, hohen
Temperaturen, vor Feuchtigkeit und vor Staub schützen.
Nicht extrem niedrigen (unter -10 °C) oder hohen (über 60 °C)
Temperaturen aussetzen.
Das Blutdruckmessgerät darf nicht benutzt werden, wenn Sie
Verletzungen am Handgelenk haben.
Bei einem dauerhaften Aufpumpen der Manschette muss diese
sofort geöffnet werden.
Die Manschette darf in keiner Weise verdreht werden.
Nicht Luft in die Manschette einpumpen, wenn diese nicht um
das Handgelenk gewickelt ist.
Nicht versuchen, das Gerät auseinander zu nehmen oder
Bauteile abzuändern.
Das Messgerät nicht fallen lassen und schwere Aufschläge
vermeiden.
10
14. Technische Daten
Name und Modell :
Anzeigesystem :
Messmethode :
Spannungsversorgung :
Messbereich :
Genauigkeit :
Druckerzeugung :
Luftablaß :
Speicher :
Autom. Abschaltung :
Lebensdauer der Batterie :
Betriebsbedinungen :
Lagerbedingungen :
Abmessungen :
Manschettengröße :
Handgelenkumfang :
Gewicht :
MD 40247
digitale Anzeige / LCD 13 Stellen
oszillometrisch / Fuzzy Logic
2 x 1,5 V Alkali-Mangan, LR03 bzw. Größe AAA
20 - 300 mmHg (Druck)
40 - 199 Pulse / Minute
+/- 3 mmHg
+/- 5% (Herzfrequenz)
autom. Mikropumpe
Magnetventil
58 Speicherplätze
Nach ca. 1 Minute schaltet sich das Gerät automatisch ab, um Energie zu sparen
etwa 200 Messungen je nach Blutdruckhöhe
+10 °C bis + 40 °C, weniger als 85% rel. Luftfeuchtigkeit
-10 °C bis + 60 °C, weniger als 95% rel. Luftfeuchtigkeit
70 x 70 x 39 mm (B x T x H)
304 x 70 mm (L x B)
130 - 210 mm
ca. 130 g (mit Batterien)
Das Gerät wurde im Jahr 2004 hergestellt.
WICHTIGER HINWEIS :
Die CE-Kennzeichnung des Gerätes bezieht sich auf EU-Richtlinie 93/42/EWG. Das Blutdruckmessgerät entspricht den europäischen
Vorschriften EN 1060 Teil 1 und EN 1060 Teil 3; EN 60601-1 und EN 60601-1-2.
Lieferumfang: 1 Blutdruckmeßgerät, 1 Batteriesatz, 1 Garantiekarte, 1 Gebrauchsanweisung.
Geräteklassifikation Typ BF (
). Anwenderkreis: Das Gerät ist für nicht-invasive Blutdruckmessungen bei Erwachsenen geeignet.
Herunterladen
Explore flashcards