Die Gemeinde lädt ein - Freie evangelische Gemeinde Gera

Werbung
für Mitglieder und Freunde
FREIE EVANGELISCHE GEMEINDE GERA
Jauchzet ,
ihr Himmel,
freue dich Erde!
Lobet ihr Berge
mit Jauchzen!
Denn der Herr hat
sein Volk getröstet
und erbarmt sich
seiner Elenden.
Jesaja 49, 13
________________________________________________________
MONATSSPRUCH DEZEMBER 2015
MONATSIMPULS
Wir sind sein Volk!
Der Dresdner Striezelmarkt im Advent ist eine Reise wert. Sagt man.
Und wenn man einen Montag zum Besuch wählt, hört man möglicherweise die Rufe der
Demonstranten „Wir sind das Volk!“ herüberschallen. Welcher Inflation unterliegt dieser
kleine Satz? Vor 26 Jahren half er die innerdeutsche Grenze niederzureißen. Heute
möchten die Rufer der vier Wörter am liebsten eine Grenze um ganz Deutschland zie hen, damit die Flüchtlinge draußen bleiben.
Der Monatsspruch für den Dezember steht bei Jesaja, Kapitel 49, Vers 13:
„Jauchzet , ihr Himmel, freue dich Erde! Lobet ihr Berge mit Jauchzen!
Denn der Herr hat sein Volk getröstet und erbarmt sich seiner Elenden.“
Was ist das für ein Kontrast. Auch in diesem Volk gibt es Verzweifelte, Arme, Kranke
und Elende, ganz klar. Aber die Angehörigen dieses Volkes erfahren Zuspruch, Trost und
Erbarmung. Da ist die Chefsache noch zu spüren, da kommt unten noch was an.
In diesem Volk gibt es keine Demonstranten, keine Wutbürger oder Hassprediger. Denn
es ist das Volk des Herrn, sein Volk, über das er unzählige Verheißungen ausgesprochen
und jede Menge Segen herabgeschüttet hat.
Und Jesaja fordert den Himmel, die Erde und die Berge auf zu jauchzen.
Nach der Definition im Duden bedeutet jauchzen, entweder seiner Freude oder Begeisterung durch Rufe, Schreie Ausdruck geben, also laut jubeln oder jemandem jubelnd seine Freude, seinen Dank sagen. Und genau darum geht es hier.
Er, auf dessen Ankunft wir auch in diesem Adventsmonat warten – der Sohn des leben digen Gottes – Jesus Christus, wird angekündigt. Er ist der Tröster und Erbarmer. Und
weil wir Menschen oft genug nicht den Mund aufmachen, zum Lob Gottes, müssen es
eben Himmel und Berge tun.
Zu Lebzeiten von Johann Sebastian Bach wird das nicht anders gewesen sein, zu viel
Not und persönliches Elend drückte die Menschen nieder. Bach wusste das, er hat in
Leipzig das Elend des 18. Jahrhunderts in vielfältiger Gestalt gesehen. Und doch beginnt
sein wunderbares Weihnachtsoratorium mit den Worten: „Jauchzet, frohlocket, auf prei set die Tage…“ Es ist die pure Freude über die Geburt Christi.
Und nach Jesu Ruf am Kreuz: „Es ist vollbracht.“, geht das alles auch uns an.
Juden und Christen sind das Volk Gottes geworden, uns allen gilt:
Der Herr hat sein Volk getröstet und erbarmt sich seiner Elenden.
Mit dieser Zusage im Herzen lasst uns einstimmen in den Ruf: „Wir sind sein Volk!“
Das kann man mit und ohne Jauchzen machen, aber ein bisschen Jubel darf schon dabei
sein.
Herzliche Advents- und Weihnachtsgrüße
Erkan Müller
GOTTESDIENSTE
06.12.
10.00 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl
Predigt: Pastor Florian Höring
Leitung: Ingrid Sloboda
13.12.
10.00 Uhr
Gottesdienst
Predigt: Thomas Keil
Leitung: Erkan-J.Müller
20.12.
15.00 Uhr
Gottesdienst
Predigt: Pastor Florian Höring
Leitung: Dirk Sloboda
24.12.
16.00 Uhr
Christvesper
Predigt: Frank Thiem
Leitung: Cornelia Thiem
27.12.
10.00 Uhr
Gottesdienst
Predigt: Dirk Sloboda
Leitung: Kathrin Leier
31.12.
18.00 Uhr
Jahresschlussandacht
Gesamtverantwortung: Andreas Schulze
______________________________________________________________________________________
KINDERGOTTESDIENSTE
Am 06. und 13. Dezember finden während der Gottesdienste auch die
Kindergottesdienste statt. Sie sind für Kinder ab drei Jahren gedacht.
______________________________________________________________________________________
MUSIK-PROJEKT
Der Chor trifft sich zur Vorbereitung der Allianzgebetswoche
am Montag, den 07.12. um 18.30Uhr in den Räumen unserer Gemeinde.
Wir freuen uns über viele Sängerinnen und Sänger!
BIBELGESPRÄCHSKREIS
DIENSTAGS 16.00 UHR
Die Bibel besser verstehen. Zusammenhänge erkennen.
Lebensnahe Texteinführung. Glauben vertiefen.
Der Bibelgesprächskreis trifft sich im 01. , 08. und 15. Dezember.
Wir werden das Thema Elia beenden und wollen gemeinsam am 15. 12. eine kleine Weihnachtsfeier haben. Wer möchte, kann gerne ein paar Plätzchen, Stollen oder Lebkuchen, aber auch ein
kleines Liedchen oder Gedicht oder etwas anderes dazu beitragen.
______________________________________________________________________________________
MISSIONSGEBETSKREIS
Mittwoch, 02.12., 14.30 Uhr
_____________________________________________________________________________________
SENIORENKREIS
Mittwoch, 30.12., 14.30 Uhr
______________________________________________________________________________________
BLAUES KREUZ
Jeden Montag, 19.00 Uhr
Treffen der Blau-Kreuz-Begegnungsgruppe Gera
______________________________________________________________________________________
HAUSKREISE
Elisabeth Waldenmaier
Pößnecker Str. 4
0365 / 4210863
Donnerstag, 03.12.
14.00 Uhr
Hanni & Dietmar Koch
Wünschendorf, Brückenstr. 6
036603 / 515920
Mittwoch, 09.12.
15.30 Uhr
Familie Schulze
Taubenpreskelner Str. 33
0365 / 7100583
nach Absprache
Familie Thiem
Körnerstr. 16
0365 / 42429
nach Absprache
HERZLICHE SEGENSWÜNSCHE ZUM GEBURTSTAG
01.12.
03.12.
03.12.
09.12.
21.12.
Ursula Koch zum 87
Erkan-J. Müller
Michael Oeser
Isolde Fleischer
Hilde Hahm zum 96
22.12.
23.12.
25.12.
31.12.
Helga Risse
Elisabeth Waldenmaier zum
Ingrid Sloboda
Rolf Panzer zum 93
„Gesegnet sind, die ein reines Herz haben,
denn sie werden Gott sehen.“
Matthäus 5, 8
__________________________________________________________________________________________
JETZT AM BÜCHERTISCH ERHÄLTLICH
Bestellungen für Bücher, Kalender, Losungen etc. werden nur noch bis zum
4. Advent angenommen.
Alle am Büchertisch noch vorhandenen Kalender, Losungen und Weihnachtsartikel
können bis zum 3. Januar 2016 erworben werden.
BESONDERE TERMINE IM DEZEMBER
Fackelwanderung mit Andacht und Imbiss
am Dienstag, 01.12. um 18.00 Uhr
Treffpunkt bei Familie Schulze, Taubenpreskelner Str. 33
Vom 03. - 05. Dezember ist wieder Gelegenheit zu einer
Stunde mit Gott in der Gemeinde.
Es besteht die herzliche Einladung, daß jeder sich Zeit für das Hören auf Gott
und das Sprechen mit Gott mit Hilfe der vorbereiteten Texte nehmen kann.
Beginn dieser Zeit ist am Mittwoch, 02.12. um 19.30 Uhr mit gemeinsamem Gebet.
Billard-Abend am Freitag, dem 4.12.2015 ab 18 Uhr
Zu diesem Abend sind alle Männer zu Gemeinschaft, Spiel und Essen (auf eigene Rechnung) herzlich eingeladen.
Thomas Höring nimmt Voranmeldungen entgegen (Tel. 036603-515910 oder 017657667986). Außerdem erfahrt ihr bei Thomas, wo genau der Männerabend stattfindet
und wie An- und Abreise organisiert werden kann.
Lobpreisabend
Am 10.12. wollen wir ab 19.00 Uhr gemeinsam Singen und Beten.
Jeder ist herzlich eingeladen, den Abend musikalisch oder inhaltlich zu unterstützen.
Bitte wendet Euch bei Fragen an Kathrin Leier.
______________________________________________________________________________________
VORSCHAU JANUAR
Allianz-Gebetswoche vom 10. bis 17. Januar 2016
mit dem Thema „Willkommen zu Hause“ - Das Gleichnis des verlorenen Sohnes
Ist schon alles gesagt? Ist schon alles getan?
Was ist wirklich wichtig im Leben? Je nach Alter oder Situation fällt die Antwort
verschieden aus – aber jeder von uns hat sicher schon einmal die Erfahrung gemacht,
dass die Beziehung, die Nähe und das Gespräch mit einem Menschen am nachhaltigsten
für unser Wohlbefinden ist.
So haben wir als Gemeinde auch versucht, dieses Jahr zu gestalten, jeder nach seinen
Gaben und Möglichkeiten. Besonders angekommen dabei ist unser Café „Ankommen“,
viele gute Gespräche ergaben sich, Fremde schauten herein, neue Verbindungen und
Ideen entstanden. Und phantastische Kuchen verlockten selbst den Konsequentesten!
Wie wird es weitergehen mit diesem Treffpunkt?
Unser Keller wurde Schritt für Schritt verschönert, fast alle Arbeiten sind
abgeschlossen und die Atmosphäre im Untergeschoss ist wesentlich freundlicher
geworden. Auch im gesamten Haus und Grundstück wurden mit Einfallsreichtum und
Engagement viele kleine Handgriffe zum Erhalt und für die Schönheit getan, manches
fast verborgen wie z.B. das Laub zu kehren, die Blumen zu pflegen oder die Heizung
einzustellen.
Es ist sehr schön, dass einige von uns ihren Platz bei der Hilfe für Flüchtlinge gefunden
haben und mit Offenheit ganz fremden Menschen die Liebe Jesu bezeugen.
Allen Mitarbeitern herzlichen Dank dafür!
Der letzte Monat war natürlich auch wesentlich von den Gesprächen und unserem
Nachdenken über unsere Zukunft mit einem neuen Pastor geprägt. Bei allem sollte
jedoch das Wichtigste sein, dass wir eine Entscheidung im Glauben und im Vertrauen
auf Jesus treffen und uns nicht auf Verstand und Klugheit oder was auch immer
verlassen.
Die meisten von uns kannten Pastor Christof Lenzen schon von unserem gemeinsamen
Wochenende im Oktober 2014.
Nach einem intensiven Abend am 17. 11. 15 in unserer Gemeinde haben wir ihn nun in
der letzten Mitgliederversammlung mit einer sehr großen Mehrheit gewählt und freuen
uns riesig, dass wir ab Sommer 2016 gemeinsam Gemeinde leben und bauen können!
Wir sind sehr gespannt, was Gott mit uns zusammen für Gera vor hat!
Was ist angesichts dieser neuen Situation, aber auch angesichts von gravierenden
Verunsicherungen in dieser Welt wirklich wichtig für uns als Gemeinde? Dass wir uns
täglich wieder entscheiden, Jesus in unserm Herzen Raum zu geben, damit wir in einer
guten Beziehung zu ihm leben und seinen Blick bekommen auf den Menschen nebenan.
Genau so, wie es uns in der Weihnachtsgeschichte erzählt wird....
Ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr
wünschen
Kerstin, Andreas, Dirk und Conni
Freie evangelische Gemeinde Gera - Wer wir sind?!
Freie
Wir sind eine Gemeinschaft von Menschen, die aus freien Stücken
Jesus Christus nachfolgen wollen.
Unsere Gemeindearbeit wird allein durch freiwillige Gaben und
Mitarbeit der Gemeindemitglieder ermöglicht und ist völlig
unabhängig von staatlicher Hilfe.
evangelische
Die Bibel ist unser Maßstab für Glauben, Lehre und Leben.
Das Evangelium, die gute Nachricht von Jesus Christus, ist
Grundlage unseres Lebens. Von IHM wollen wir weiter erzählen.
Gemeinde
Als Christen wollen wir nicht als Einzelgänger, sondern in einer
Gemeinschaft leben, wo jeder wichtig ist und gegenseitige Hilfe
und Ermutigung praktiziert wird.
Seit 140 Jahren gibt es den Bund Freier evangelischer
Gemeinden in Deutschland mit seiner Bundesgeschäftsstelle
in 58452 Witten.
Gemeinden ähnlicher Prägung finden sich in fast allen
europäischen Staaten, in den USA, Kanada und in vielen Ländern
Afrikas, Asiens und Lateinamerikas.
In der Evangelischen Allianz und in der Arbeitsgemeinschaft
Christlicher Kirchen arbeiten wir mit vielen anderen Christen
zusammen.
Gera
Hier in Gera treffen wir uns jeden Sonntag um 10.00 Uhr
zum Gottesdienst in der Eisenbahnstraße 5/7a.
Zur selben Zeit beginnt auch der Kindergottesdienst.
Dazu und zu unseren anderen Veranstaltungen
möchten wir Sie herzlich einladen.
Fragen aller Art beantworten wir Ihnen gern auch telefonisch
0365 / 55 23 929 oder per Fax 0365 / 55 23 930.
Freie evangelische Gemeinde Gera
im Bund Freier evangelischer Gemeinden Deutschlands KdöR
Internet: www.gera.feg.de
Eisenbahnstr. 5 / 7a, 07545 Gera Tel.: 0365 / 800 30 73
Bankverbindung: Sparkasse Gera-Greiz IBAN: DE27 8305 0000 0000 0077 49
Pastor: Florian Höring Tel. 036601 / 83531 E-Mail: florian.hoering@feg.de
Gemeindereferentin: Kathrin Leier Tel. 0152 / 01914247 E-Mail: kathrin.leier@gmx.de
Redaktionsteam: Erkan-Joachim Müller Tel. 0365 / 77 34 95 99 E-Mail: e-j-mueller@web.de
Thomas Müller Tel./Fax: 0365 / 710 34 40 E-Mail: mueller-gera@gmx.de
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Erstellen Lernkarten