Energie- und Wassersparen an Remscheider Schulen Das

Werbung
NEWSLETTER
Ausgabe 21 – September 2015
Weniger ist mehr – Energie- und Wassersparen an
Remscheider Schulen
Das Energiesparschwein – Energie- und Wassersparen an
Remscheider Kindertageseinrichtungen
Die Themen
Unser Energiespartipp
Theateraufführung und Auszeichnung
Aktion „Heimliche Stromfresser“
Aktion Klimawandel
Leitfaden „Urheberrecht im Unterrichtsalltag“
Handbuch „Kleiner Daumen – große Wirkung“
Vermischtes
Theateraufführung und Auszeichnung
Am 10. Juni 2015 feierten wir mit einer Theaterveranstaltung im
Forum Hackenberg die großartigen Erfolge der Energiesparprojekte. Im Projektjahr 2014/15 wurde durch die Einsparung von
Heizenergie und Strom in den Remscheider Schulen und
Kindertageseinrichtungen der Ausstoß von 180 Tonnen Kohlendioxid (soviel wie 51 PKWs verursachen) vermieden.
Bei der Veranstaltung wurde das Engagement von zehn besonders aktiven Einrichtungen gewürdigt und mit einem kleinen Ausflug in die Märchenwelt belohnt. Das Theaterstück „Plitsch &
Platsch“ des Theaterensembles „TheaterTill“ machte mit viel Witz
und spritzendem Wasser auf die Problematik der Wasserverschmutzung aufmerksam.
Bei der Veranstaltung am 10. Juni 2015 erhielt die Stadt Remscheid für
ihr langjähriges Engagement im Rahmen der Energiesparprojekte mit
Schulen und Kitas die Auszeichnung „Wir sind dabei“ der KlimaExpo.NRW.
„Die Remscheider Energiesparprojekte sind ein Musterbeispiel für
den Fortschrittsmotor Klimaschutz. Die Kinder lernen von klein an,
1
NEWSLETTER
Ausgabe 21 – September 2015
dass Klimaschutz von großer Bedeutung ist und viel Nutzen mit sich bringt. Wir freuen uns, dass dieses
Projekt nun Teil der KlimaExpo.NRW ist, “ sagte Wolfgang Jung, Geschäftsführer der KlimaExpo.NRW
im Rahmen der Urkundenübergabe.
Eine Beschreibung unseres Projektes mit Fotos und Informationen zur KlimaExpo gibt es hier:
www.klimaexpo-nrw.de Bitte schauen Sie beim „Schrittzähler“ auf die Nummer 73!
Aktion Klimawandel
Mit der Aktion Klimawandel bieten der Fachdienst Umwelt und der Fachdienst Gebäudemanagement
Unterrichtseinheiten, Workshops und Materialien zum Thema Klimaveränderung und Klimaschutz für
Grundschulen und weiterführende Schulen an. Mit den unterschiedlichen Aktionen möchten wir auf die
Problematik der globalen Klimaänderung aufmerksam machen und Wege aufzeigen, wie man die zunehmende Erderwärmung aufhalten kann. Angeboten werden:
„Fairplay“-Fußballspiele
Kunstaktionen „Wie wollen wir in Zukunft leben?”
Workshops „die Welt von oben – mit tagesaktuellen Satellitenbildern“
Ausstellung „Wir sind alle Zeugen – Menschen im Klimawandel”
Unterrichtseinheiten „Der Klimawandel” und „Globale Erwärmung”
Unterrichtsmaterial zum Thema Klimawandel und Klimaschutz
Der Flyer zur „Aktion Klimawandel“ gibt einen kurzen Einblick in die Problematik der
Klimaveränderung und bietet einen Überblick über die angebotenen Aktionen und
geeignetes Unterrichtsmaterial. Gerne senden wir Ihnen einen Flyer zu!
Weitere Informationen:
Fachdienst Gebäudemanagement, Carolin Künz, Tel.: (02191) 16-2667, [email protected]
Fachdienst Umwelt, Monika Meves, Tel.: (02191) 16-3313, [email protected]
Handbuch „Kleiner Daumen – große Wirkung“
Für Kindertageseinrichtungen bieten wir zum Thema Klimaschutz nach wie
vor das Praxishandbuch "Kleiner Daumen – große Wirkung" des NaturGut
Ophoven an. Die verschiedenen Themenbereiche Klimawandel, Konsum,
Ernährung, Abfall und Mobilität bilden in dem Handbuch jeweils ein Kapitel
und verdeutlichen mit über 120 praktischen Bausteinen den engen Zusammenhang all unserer Lebensbereiche mit dem Klimaschutz.
Zur Unterstützung der Projekte in den teilnehmenden Kindertageseinrichtungen wurden einige
Exemplare des Praxisbuchs „Kleiner Daumen – große Wirkung“ angeschafft. Diese können kostenfrei hier angefordert werden:
Fachdienst Gebäudemanagement, Carolin Künz, Tel.: (02191) 16-2667, [email protected]
2
NEWSLETTER
Ausgabe 21 – September 2015
Unser Energiespartipp:
Heizzeiten richtig einstellen spart Energie:
Ob, wann und mit welcher Temperatur im
Gebäude geheizt wird, wird über einen
Zeitplan für den jeweiligen Heizungsregelkreis
eingestellt. Das städtische Gebäudemanagement hat dazu eine
umfassende Gebäudeautomation im Einsatz, die hilft, die Energie
effizient einzusetzen, Energie zu sparen und Kosten zu reduzieren.
Durch die Anpassung der Zeitpläne an die Belegungszeiten der
Räume kann Energie ohne Komfortverlust eingespart werden!
Es gilt das Motto „Die richtige Menge Energie zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort!“
Zusammen mit dem/der Hausmeister/in oder dem Gebäudemanagement können die Zeitpläne überprüft und gegebenenfalls korrigiert werden. Dies macht gerade zu Beginn eines neuen Schuljahres
Sinn, wenn sich die Stundenpläne ändern. Bitte teilen Sie Änderungen (auch tage- oder stundenweise)
umgehend mit, damit die Zeitpläne, die der Gebäudeautomation zugrunde liegen, stets aktuell sind.
Informationen zu den Zeitplänen:
Fachdienst Gebäudemanagement, Carolin Künz, Tel.: (02191) 16-2667, [email protected]
Aktion „Heimliche Stromfresser“
Die Informationsbroschüre zum Thema „Heimliche Stromfresser“ macht
auf versteckte Energieverbraucher in Schulen, Kindertageseinrichtungen
und auch im privaten Haushalt aufmerksam und gibt Tipps, wie unnötiger
Stromverbrauch vermieden werden kann. Das dazu passende Poster
erinnert daran, wie in Klassen-, Gruppen- und Büroräumen mit ganz einfachen Maßnahmen ohne Komforteinbußen Strom gespart werden kann.
Der Fachdienst Gebäudemanagement und der Fachdienst Umwelt bieten Vor-Ort-Beratungen an. Wir
besuchen Sie ausgerüstet mit schaltbaren Steckdosenleisten, Zeitschaltuhren und Thermo-Stopps in
Ihrer Einrichtung und installieren die Hilfsmittel sofort.
Vor-Ort-Beratungen, Broschüren und Poster können kostenlos angefordert werden:
Fachdienst Gebäudemanagement, Carolin Künz, Tel.: (02191) 16-2667, [email protected]
Fachdienst Umwelt, Monika Meves, Tel.: (02191) 16-3313, [email protected]
Leitfaden „Urheberrecht im Unterrichtsalltag“
Wer für Unterrichtsideen immer wieder auf der Suche nach Abbildungen ist, fragt sich, wie Materialien
Dritter in bestehendes Unterrichtsmaterial eingebunden oder eigene Materialien zur Verfügung gestellt
werden können. Der Leitfaden „Urheberrecht im Unterrichtsalltag“ hilft, Licht ins Dunkel in Sachen Ur-
3
NEWSLETTER
Ausgabe 21 – September 2015
heberrecht zu bringen. Er bietet Anregungen und Hintergrundinformationen, wobei die Vergabe von
Creative-Commons-Lizenzen im Mittelpunkt steht. Konkrete Beispiele illustrieren knifflige Fragen, eine
Checkliste und weiterführende Informationen runden die Publikation ab.
Download:
www.leuphana.de/fileadmin/user_upload/lehrgebiet/bwp/files/projekte/bbs_futur_2/Leitfaden_Ur
heberrecht.pdf oder www.bbs-futur.de/de/index-temp.php
Vermischtes
Liebe Leserinnen und Leser: Wir möchten gerne von Ihnen wissen, ob der Newsletter Ihr Interesse
trifft? Von welchen Inhalten fühlen Sie sich angesprochen? Welche Themen fehlen Ihnen im Newsletter? Was möchten Sie gerne wissen – stellen Sie uns Fragen rund um Klimaschutz und Energie sparen. Die Fachdienste Gebäudemanagement und Umwelt wollen nicht nur viermal im Jahr mit dem
Newsletter präsent sein, sondern stets der Ansprechpartner für die Energiesparprojekte sein.
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf – telefonisch oder per E-Mail:
Fachdienst Gebäudemanagement, Carolin Künz, Tel.: (02191) 16-2667, [email protected]
Fachdienst Umwelt, Monika Meves, Tel.: (02191) 16-3313, [email protected]
Förderhinweis
Die Anreiz- und Motivationsprogramme „Weniger ist mehr“ und „Das Energiesparschwein“ werden im
Rahmen des Klimaschutzprojektes „fachlich-inhaltliche Unterstützung bei der Weiterführung von Energiesparmodellen in Schulen und Kindertagesstatten“ (Förderkennzeichen 03 KS 3310) durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit unterstützt.
15.011.2015 ist Redaktionsschluss für Ausgabe 22 – Dezember 2015
Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu kommenden Ausgaben und Rückmeldungen zum aktuellen Newsletter.
Impressum
Stadt Remscheid
Der Oberbürgermeister
Fachdezernat Finanzen - Fachdienst Gebäudemanagement Fachdezernat Ordnung, Sicherheit und
Recht - Fachdienst Umwelt -
Ansprechpartnerinnen
Fachdienst Gebäudemanagement,
Carolin Künz, Telefon (02191) 16 – 26 67,
E-Mail [email protected]
Fachdienst Umwelt,
Monika Meves, Telefon (02191) 16 – 33 13,
E-Mail [email protected]
4
Herunterladen
Explore flashcards