Webbasiertes Visualisieren, Steuern, Überwachen & Auswerten

Werbung
Webbasiertes Visualisieren,
Steuern, Überwachen & Auswerten
www.webfactory-world.de
2 | WEBfactory 2010
WEBfactory 2010 webbasierte SCADA/HMI-Software
Behalten Sie Ihre Anlagen
unter Kontrolle - immer und überall
WEBfactory 2010 ist eine zu 100% webbasierte
SCADA- und HMI-Software, mit der Sie topmoderne
Prozessvisualisierungen und individuelle Designs
für Ihre Maschinen und Anlagen erstellen können.
WEBfactory 2010 ist die perfekte Kombination von
ausgereifter SCADA-Funktionalität und modernstem
Design. Eine umfangreiche, vektorbasierte Symbolbibliothek garantiert State-of-the-Art Prozessvisualisierungen, die ohne Einschränkungen auf allen verfügbaren Anzeigegeräten gleich dargestellt werden,
unabhängig vom Betriebssystem und Browser.
WEBfactory 2010 hat sich in allen Industriezweigen
weltweit in mehr als 100.000 Anwendungen vom Kraftwerk bis hin zur Gebäudeleittechnik bewährt.
Mit Drag & Drop zur
Prozessvisualisierung
Mit dem WEBfactory SmartEditor und dem WEBfactory
Studio erstellen Sie per Drag and Drop und ohne Programmierkenntnisse in wenigen Minuten Ihre 100%
webbasierte Prozessvisualisierung. Anwendern mit
Programmiererfahrung stehen mit Microsoft Visual
Studio und Blend 5 für Visual Studio zwei weitere leistungsfähige Werkzeuge zur Verfügung.
Ausgereifte Funktionen
und ansprechendes Design
Mit den WEBfactory Symbolbibliotheken, die auf den
neuesten Web-Standards X AML und HTML 5 basieren,
erstellen Sie professionell gestaltete und animierte
Prozessvisualisierungen.
Investitionssicherheit
Die konsequente Nutzung von Standards bedeutet für
Sie: Größter Investitionsschutz und höchste technologische Sicherheit für die Zukunft. Dabei haben Sie alle
Freiheiten, die Controls an Ihr eigenes Look & Feel anzupassen und mit dem kostenlosen Client-SDK eigene
Bibliotheken zu erstellen.
Modernes Design
bei Zero-Engineering
Leistungsfähige Grafikfunktionen und ein SDK zur Erstellung eigener Symbol-Bibliotheken ermöglichen,
Ihre ganz individuellen HMI-/SCADA-Anwendungen
nach dem Zero-Engineering-Ansatz umzusetzen.
Verbindung zu Steuerungssystemen
Für die Anbindung an die Steuerungssysteme nahezu
aller Hersteller stehen sowohl leistungsfähige, native
Treiber als auch die integrierte OPC-Schnittstelle zur
Verfügung.
Über Add-Ons erweiterbar
Spezielle Anforderungen erfordern spezifische Lösungen. Mit Hilfe der WEBfactory 2010 Add-Ons (ab Seite 9)
kann der Nutzer den Funktionsumfang von WEBfactory
2010 bedarfsgerecht er weitern. Das modulare Konzept der Add-Ons erlaubt es, diese frei miteinander zu
kombinieren.
Für jedes Projekt
das optimale
Werkzeug
WEBfactory Studio
Mit dem WEBfactory Studio erstellen, editieren und verwalten Sie die Projektdatenbank auf Basis des Microsoft
SQL Servers.
Die Kommunikation mit den unterlagerten SPS-Steuerungen wird mit dem Studio konfiguriert und die Prozessvariablen werden durch Importieren oder manuell über
Eingabedialoge angelegt.
Neben der Einrichtung des Melde- und Alarmsystems
werden mit dem WEBfactory Studio auch die verschiedenen Sprachen, das Benutzermanagement, die ScriptBibliotheken und die Add-Ons parametriert.
WEBfactory SmartEditor
Der WEBfactory SmartEditor ist das ideale Werkzeug zur
Erstellung von 100% webbasierten Prozessvisualisierungen per Drag & Drop. Ganz ohne Programmierkenntnisse
können Sie dank intuitiver Bedienoberfläche in wenigen
Minuten Ihre erste Prozessvisualisierung mit WEBfactory
2010 erstellen. Durch die ausgereifte Benutzerführung ist
wendet oder auch grafisch individuell angepasst werden.
Mehrere Funktionen und Animationen werden zu wiederverwendbaren Usercontrols zusammengefasst.
Grafiken lassen sich als Objekte aus anderen Grafiksystemen und -formaten importieren und als Objekte
weiterverwenden.
Microsoft Visual Studio
Mit der Entwicklungsumgebung Microsoft Visual Studio
können komplexeste WEBfactory Anwendungen unter
Verwendung der WEBfactory Symbolbibliotheken erstellt
und neue Funktionalitäten hinzugefügt werden.
Die WEBfactory Symbolbibliotheken wurden mit dem
Software-Development-Kit (SDK) von WEBfactory er-
nur eine sehr geringe Einarbeitungszeit erforderlich!
stellt und können mit Microsoft Visual Studio angepasst
Microsoft Blend für Visual Studio
Development Kits lassen sich auch komplett neue Biblio-
Microsoft Blend für Visual Studio ist ein moderner Grafik-
und erweitert werden. Unter Verwendung des Software
theken erstellen.
editor für die professionelle Gestaltung von faszinierenden und komplexen WEBfactory Anwendungen mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten und Animationen.
Die WEBfactory Symbolbibliotheken können direkt in
den Projekten von Microsoft Blend für Visual Studio ver-
www.webfactory-world.de
4 | Features
WEBfactory Symbolbibliothek
Ausgereifte Funktionen und
ansprechendes Design
Die WEBfactory Symbolbibliothek besteht aus mehr
>
als 500 verschiedenen Elementen und enthält neben
erstklassigen Controls zur professionellen Gestaltung
Ein- und Ausgabeelemente zur optimalen Ver wendung mit Touchscreens
>
Textanzeigen mit frei wählbarer Schriftart und dy-
Ihrer Prozessvisualisierung auch sehr leistungsfähige
namischer Umschaltung der Hinter- und Vorder-
Controls für das Alarmmanagement, die Verarbeitung
grundfarbe
und Auswertung von historischen Daten, die Darstellung in mehr als 40 Sprachen und die Benutzer ver waltung.
>
Schalter und Taster zum Ein- und Ausschalten und
der Eingabe von Sollwerten
> Numerische
und Sieben-Segment-Anzeigen zur
Die Bibliothek enthält Controls, die in nahezu allen Vi-
Ausgabe von Zahlenwerten mit physikalischen Ein-
sualisierungen benötigt werden:
heiten
>
Statische Symbole zur Gestaltung des Hintergrunddesigns und des Layouts
>
Gauges zur grafischen Darstellung von Werten mit
frei wählbaren Skalierungen und Farben
WEBfactory Controls
ALARMANZEIGE
möglich.
Maximal
32
spezifische Alarmeigenschaften können frei definiert werden, die in der
Alarmanzeige beim Auftreten des Alarms eingeblendet werden können.
Der Anwender kann jeden Alarm sowohl in der
historischen als auch in
der Online-Ansicht kommentieren. Das Kontextmenü
Die schnelle Verarbeitung und aussagekräftige Darstellung von Störmeldungen ist für den optimalen Betrieb von Maschinen und Anlagen enorm wichtig und
hilft Stillstände zu minimieren.
Mit der WEBfactory Alarmanzeige können sowohl historische als auch aktuell anstehende Alarme übersichtlich in Listenform dargestellt, kommentiert und
quittiert werden. Die farbliche Kennzeichnung der unterschiedlichen Zustände sorgt für eine schnelle visuelle Erfassung und Bewertung der aktuellen Situation
durch den Anwender.
Die Definition und Parametrierung der Alarme erfolgt
im Alarmmanagement-Modul des WEBfactory Studios.
Für jeden Alarm ist bei der Projektierung ein Navigationsziel (URL) definierbar, das bei Auftreten des Alarms
mit
vielfältigen
Quittierungsoptionen ermöglicht,
alle
aktiven
(sichtbaren und unsichtbaren), alle angezeigten oder
alle aktuell ausgewählten Alarme zu quittieren.
Neben den leistungsfähigen Filteroptionen mit Mehrfachauswahl, z.B. Filterung von Gruppen und Typen,
können auch benutzerdefinierte Filter und Pop-up-Menüs angelegt werden. Über die Exportfunktionen nach
Microsoft Excel, CSV, TXT können die Störungen in
anderen Applikationen weiterverarbeitet werden. Alle
Funktionen stehen auch über eine leistungsfähige API
zur Verfügung und können direkt aus dem ProgrammCode aufgerufen werden.
TRENDKURVEN-ANZEIGE
mit einem Klick aufgerufen werden kann. Alarme lassen
sich auch zu Sammelalarmen zusammenfassen und gemeinsam mit und ohne Kommentareingabe quittieren.
Unter anderem ist die Ausgabe von zusätzlichen Informationen, wie Alarmbeschreibung, -dauer und-status
Die WEBfactory Trendkurvenanzeige ist ein sehr leistungsfähiges Control, mit dem sich Online-Prozesswerte zusammen mit historischen Daten als Trendkurven
und als digitale Spuren darstellen lassen.
Die vielfältigen Einstellmöglichkeiten lassen dem
www.webfactory-world.de
6 | Controls
Anwender die Freiheits-
kumentationszwecke, für Abrechnungen von Leis-
grade, die Prozessdaten
tungsdaten oder für den Nachweis gesetzlicher Grenz-
genau in der für ihn geeig-
werte in Tabellenform angezeigt, ausgedruckt bzw. in
neten Form auszugeben.
andere Formate wie Excel, Word, CSV oder PDF expor-
Einmal
Ein-
tiert werden müssen. Bei der Druckausgabe lässt sich
stellungen können sowohl
bestimmte
das Layout frei gestalten: Seitenränder, Kopf- und Fuß-
global als auch benutzer-
zeile, Seitenzahlen und Seitenumbrüche können indivi-
spezifisch
duell angepasst werden.
gespeichert
und anschließend wieder
aufgerufen werden. Farbe,
BENUTZERVERWALTUNG
Linienstärke, Kur venform,
Legende und Tooltip können für jede Kur ve einzeln
definiert werden.
Durch mehrere Y-Achsen
mit
eigenen
Skalierun-
gen lassen sich die Messwerte in logarithmischer
oder wissenschaftlicher Darstellung optimal anzei-
Mit der Benutzerverwaltung von
gen. Zoom- und Scroll-Möglichkeiten und Anzeige der
WEBfactory können Benutzer-
aktuellen Werte an der Cursorposition sind weitere
aktivitäten wie Sollwertänderun-
nützliche Funktionen bei der Messwertanalyse. Die
gen, Quittierung von Alarmen und
Bedienmöglichkeiten lassen sich über Benutzerrechte
das Ändern bzw. Speichern von
einschränken.
Konfigurationseinstellungen freigeschaltet bzw. gesperrt
werden. Die Benutzerverwaltung enthält alle Funktionen,
TABELLENANZEIGE
die für eine FDA-Zertifizierung nach 21 CFR Part 11 benötigt werden.
>
Benutzer können während der Projekterstellung und
zur Laufzeit verwaltet werden
>
Berechtigungen werden zu Berechtigungsgruppen zusammengefasst und an Benutzer vererbt
Mit der Tabellenanzeige können Prozesswerte, die als
>
Benutzer können jederzeit aktiviert/deaktiviert werden
>
Einstellbare, automatische Benutzerabmeldung
>
Benutzeranmeldung kann auf einen oder mehrere Clients über den PC-Namen oder die IP-Adresse einge-
historische Werte in der Datenbank gespeichert wur-
schränkt werden
den, in einer Tabelle angezeigt, exportiert und gedruckt
werden. Layout, ausgewählter Zeitbereich und darzu-
>
Anmeldung deaktiviert
stellende Prozesswerte werden in einer Konfiguration
zentral abgespeichert.
Die
Tabellenanzeige
ist für alle Anwendun-
>
Richtlinien für Passwortalterung, minimale Länge,
Chronik und Passwortaufbau
>
Superadministrator kann mit dem WEBfactory Studio
angelegt und geändert werden
gen geeignet, wo Prozesswerte z.B. für Do-
Benutzer nach konfigurierbaren Fehlversuchen bei der
>
Aufzeichnung aller Benutzeraktivitäten im Betriebstagebuch möglich
ONLINE-SPRACHUMSCHALTUNG
BERICHTE & DASHBOARDS
WEBfactory Prozessvisualisierungen können zur Laufzeit
in alle gängigen Sprachen umgeschaltet werden. Mit dem
WEBfactory Studio werden die Standardtexte um projektspezifische Texte erweitert und neue Sprachen hinzugefügt.
Die Standardsprache, mit der die Prozessvisualisierung
gestartet wird und die dem Anwender zur Auswahl stehenden Sprachen können pro Projekt eingestellt werden. Alle
Texte lassen sich als CSV- oder XML-Dateien exportieren
und nach der Bearbeitung wieder importieren.
Mit dem WEBfactory Reportviewer können historische
Prozess- und Anlagendaten in vordefinierten Berichten
BETRIEBSTAGEBUCH
innerhalb der Visualisierung ausgegeben werden. Durch
die Übergabe von Parametern wie Start- und Enddatum,
Sprache und Benutzername beim Aufruf der Berichte
lassen sich umfangreiche Berichtsbibliotheken erstellen.
>
Erstellung professioneller Berichte mit dem Microsoft BI Development Studio oder Microsoft Report
Builder
Das WEBfactory Betriebstagebuch zeigt in einer übersicht-
>
Umfangreiche Bibliothek für die einfache Datenab-
>
Ausgabe von mehrdimensionalen Tabellen, Trend-
frage von der WEBfactory Datenbank
lichen, fortlaufenden Liste mit vielfältigen Filtermöglichkeiten historische Alarme, aufgezeichnete Benutzeraktivi-
kurven, Alarmstatistiken, Dashboards, Charts etc.
täten und Meldungen des WEBfactory Servers an.
>
Übergabe von Parametern wie Start- und Enddatum,
Sprache und Benutzerinformationen an Berichte zur
Laufzeit
>
Darstellung der Berichte in dem WEBfactory Reportviewercontrol mit Zoomfunktionen
>
>
Exportieren nach Excel und PDF möglich
Automatisches Speichern der aktuellen Konfiguration
beim Wechsel zu einer anderen Visualisierungsseite
>
Spalten können laufend ein- und ausgeblendet werden
>
Die angezeigten Texte können in eine XML-Datei exportiert und auch importiert werden
>
Einstellbarer Zeitbereich für die Anzeige von Onlineund historischen Ereignissen
>
Abschaltung der automatischen Aktualisierung möglich
>
Frei wählbare Textfarbe und Text für die Statusmeldungen jedes Alarmtyps
>
Einstellbare Kopf- und Fußzeilen für die Druckausgabe
www.webfactory-world.de
8 | Controls
OEE UND KPI
Das WEBfactory Logbuch-Control stellt eine Kommunikationsplattform innerhalb von WEBfactory Visualisierungen zur Verfügung, mit der Benutzer untereinander
Informationen in Echtzeit austauschen können. Alle Meldungen werden für spätere Auswertungen in der Datenbank gespeichert.
>
Meldung besteht aus einer Betreffzeile, dem Inhalt,
dem Benutzer und Datum / Uhrzeit
Die WEBfactory KPI-Controls für OEE, Verfügbarkeit,
Alarmhäufigkeit und –dauer bilden die Grundlage für einen optimalen und transparenten Betrieb von Maschinen
und Anlagen. Die Berechnung und Aktualisierung erfolgt
>
dargestellten Meldungen kann eingestellt werden
>
Filtern nach Betreff, Datum und Uhrzeit möglich
>
Bedienelemente können über Benutzerrechte aktiviert und deaktiviert werden online in einstellbaren Zeitintervallen auf der Basis der
aktuellen Prozessdaten.
Aktualisierungsintervall und maximale Anzahl der
>
Jeder Benutzer kann seine Einstellungen speichern
und jederzeit wieder aufrufen
>
Meldungen können ausgedruckt und nach RTF,
>
Export- und Druckausgabe kann über Templates frei
HTML, PDF, TXT und XAML exportiert werden
formatiert werden
>
Auswertung von Maschinenzuständen nach Dauer
>
Anzeige der Top-Alarme nach Alarmhäufigkeit und
>
Auswertungen nach Alarmtyp und Alarmgruppe
Alarmdauer
möglich
>
Darstellung der Werte als horizontale und vertikale
Säulen-, Linien- und Tortendiagramme
>
Start- und Enddatum ist frei einstellbar
>
Texte lassen sich in verschiedenen Sprachen anzeigen
LOGBUCH-CONTROL MIT CHATFUNKTION
ADD-ONS
WEBfactory Cluster
OKAY
OKAY
OKAY
OKAY
OKAY
OKAY
FEHLER
OKAY
OKAY
Höchste Verfügbarkeit
durch redundante Server
Es gibt kaum etwas Schlimmeres, als wenn der gesam-
>
gebung
>
>
vom Primär- auf den Backup-Server im Störungs-
stand zu Millionenschäden führen. WEBfactory CluKommunikationskanäle und Teilmodule des Gesamtsystems reibungslos arbeiten.
Tritt eine Störung auf, wird sofort auf einen parallel
laufenden Server umgeschaltet, um die hohe Verfüg-
Unterbrechungsfreie Produktion durch Hot Standby und die umgehende automatische Umschaltung
In einzelnen Industriezweigen kann ein solcher Stillster kontrolliert deshalb, ob die Serveranwendungen,
Keine doppelte Hardware, da weitestgehend vorhandene Ressourcen genutzt werden
te Produktionsprozess stoppt, weil eine Systemkomponente ausgefallen ist.
Einfache, dialoggeführte Erstellung der Clusterum-
fall
>
Parallele Datenspeicherung und automatische Synchronisation zwischen Primär- und Backup-Server
>
Komfortable Verwaltung der redundanten Systeme
über ein Web-Frontend
barkeit der Anwendung sicherzustellen.
www.webfactory-world.de
10 | AddOns
WEBfactory MessengerPro
>
Automatisches Eskalationsmanagement mit Empfangsbestätigung; bei fehlender Rückmeldung wird
Schnelle Alarmierung
minimiert Ausfallkosten
der nächste Mitarbeiter in der Meldekette informiert
>
Komfortable Verwaltung der Mitarbeiter und Bereit-
Mit WEBfactory MessengerPro werden Betriebsmel-
schaftspläne, wobei die Pläne verschiedener Berei-
dungen, Störungen und Alarme sofort nach ihrem Auf-
che zu einer Alarmierungsgruppe zusammengefasst
treten via Mobil- oder Festnetz, SMS, E-Mail oder Fax
werden können
an das Bereitschaftspersonal weitergeleitet. Außerdem kann der Alarm als Sprachmeldung in der jeweiligen Landessprache ausgegeben werden.
>
Krankmeldungen, Urlaub und Schichtänderungen
werden bei der Alarmierung berücksichtigt, da sich
das Modul über Standard-Schnittstellen an Personal- und ERP-Systeme anbinden lässt
>
Direkte, schnelle und sichere Information des zuständigen Servicepersonals
>
Änderungen in den Bereitschaftsplänen werden sofort automatisch zur Laufzeit angepasst
>
Dokumentations-, Auswertungs- und Statistikfunktionen geben einen Überblick über die Effizienz der
eingeleiteten Maßnahmen sowie die Häufigkeit und
Ursache der Störungen
ADD-ONS
WEBfactory EnergyManagerPro
>
Energie einsparen mit
automatisierten Schaltvorgängen
Verwaltung der Szenarien über die browserbasierte
Bedienoberfläche
>
TeachIn-Betrieb zur komfortablen Erstellung von
Szenarien
Hauptsächlich bei der Lichtsteuerung in Hotels, Museen und Schulungscentern aber auch in Fabrikgebäuden werden immer wieder die gleichen Einstellun-
>
Aufschalten von gespeicherten Szenarien
>
Automatisches Beenden der Szenarien nach vorgegebener Zeit
gen benötigt. Mit WEBfactory EnergyManagerPro lassen sich Ist-Werte von ganzen Anlagenteilen mit dem
TeachIn-Modus übernehmen und als Sollwerte in ei-
>
Planung der Laufzeit der Szenarien in einem Kalender
nem Schaltszenario speichern. Alle geplanten Schaltszenarien werden kalendergesteuert ausgeführt und
übersichtlich dargestellt. Die Systemaufzeichnung dokumentiert dabei jede in den Programmen vorgenommene Änderung.
www.webfactory-world.de
12 | AddOns
WEBfactory MaintenancePro
Bedarfsgerechte Wartung
optimiert Instandhaltungskosten
Die Wartungsinter valle der Maschinen und Anlagen
>
basieren zumeist auf den Angaben der Hersteller oder
eigenen Erfahrungswerten. Da hier viele Faktoren wie
Stillstands- oder Mehrproduktionszeiten nicht berücksichtigt werden, wurde mit WEBfactory MaintenancePro eine Software geschaffen, die eine bedarfs-
Wartungen pro Tag, Woche oder Monat
>
und Abnutzungsinformationen über eine Online-Ver-
>
chende Wert überschritten, erfolgt eine automatische
Benachrichtigung des Wartungspersonals.
Automatische Meldung des Wartungsbedarfs inklusive Bereitstellung der erforderlichen Wartungsinformationen wie Handbücher oder Dokumentationen
>
Farbige Darstellung der Dringlichkeit sowie des
Wartungsstatus in der Anlagenabbildung
bindung aus der Steuerung erfasst und den Sollwerten
der Hersteller gegenübergestellt. Wird der entspre-
Bedarfsgerechte und zeitnahe Wartung durch das
kontinuierliche Überwachen des Anlagenzustands
gerechte Wartung ermöglicht.
Zu diesem Zweck werden die tatsächlichen Betriebs-
Anzeige aller durchzuführenden und durchgeführten
>
Vollständige papierlose Dokumentation der Wartungsarbeiten
ADD-ONS
WEBfactory SchedulerPro
Digitale Zeitschaltuhr
entlastet von Routinearbeiten
>
lung, Projektierung und Verwaltung der Schaltpro-
Wie viele Maschinen und Anlagen ist die Gebäudeleit-
gramme
technik durch zahlreiche heterogene Systeme wie Beleuchtung, Heizung oder Belüftung gekennzeichnet,
>
>
lassen sich die Schaltvorgänge für einzelne Tage, Wochen, Monate oder Jahre automatisieren.
Anschauliche Abbildung sämtlicher Schaltprogramme bis auf die Prozessebene
die gemäß Vorgabe ein- und ausgeschaltet sowie geregelt werden müssen. Mit WEBfactory SchedulerPro
Umfangreiche Planungstools zur einfachen Erstel-
Umsetzung von Ausnahmeregelungen über Alternativprogramme
>
Zusammenfassung mehrerer Programme zu Tem-
Die Schaltprogramme können dabei über eine einheit-
plates, die für ähnliche Schaltvorgänge wiederver-
liche Bedienoberfläche ortsunabhängig bearbeitet
wendet werden können
und über wacht werden.
Das entlastet die Mitarbeiter von Routinetätigkeiten.
>
Einfache Einbindung an bestehende Systeme über
offene Schnittstellen
www.webfactory-world.de
14 | Lizenzmodell
Lizenzmodell
Maßgeschneiderte Lösung
WEBfactory 2010 lässt sich von kleinen Anwendungen
RUNTIME-LIZENZ
(100 Datenpunkte) bis hin zu weltweit verteilten Cloud-
Mit der Runtime-Lizenz implementieren Sie Ihr Pro-
Lösungen skalieren.
jekt. Sie haben die Möglichkeit aus zwölf verschiede-
Diese Skalierbarkeit spiegelt sich in unserem Lizenz-
nen Varianten auszuwählen - von 100 Datenpunkten
Modell wieder. Der Preis für die SCADA /HMI-Softwa-
bis hin zur unbegrenzten Anzahl. Wählen Sie auch hier
re richtet sich nach der Größe und Komplexität Ihres
die passende Datenpunktmenge – individuell nach Ih-
Projektes und somit nach Ihrem individuellen Bedarf.
rem eigenen Bedarf bzw. der Nachfrage Ihrer Kunden.
Dadurch bieten wir Ihnen ein optimales Preis-Leis-
Alle Add-Ons und Module basieren auf diesem Sche-
tungsverhältnis.
ma.
ENTWICKLUNGSLIZENZ
PROFITIEREN SIE MIT UNS!
Mit der Entwicklungslizenz erstellen Sie Ihr Projekt.
Ein besonderer Vorteil dieses Modells liegt darin, dass
Sie beinhaltet die Entwicklungsumgebung und eine
Sie die Investition in die Runtime-Lizenz erst tätigen,
Runtime-Lizenz mit einer eingeschränkten Laufzeit
wenn ein konkretes Projekt bzw. ein Anwendungsfall
von zwei Stunden für alle Module. Eine Entwicklungs-
vorliegt. Sie investieren also erst dann, wenn Sie tat-
lizenz gilt für einen Arbeitsplatz und ist in drei Varian-
sächlich einen Nutzen davon haben.
ten verfügbar: bis 1.000 Datenpunkte, bis 15.000 Da-
Zudem fallen für dieses Modell keine Client-Lizenz-
tenpunkte und in unbegrenzter Form. Entscheiden Sie
sich für die passende Datenpunktmenge und legen Sie
sofort los!
kosten an, da lediglich der Ser ver lizenziert werden
muss.
Editionen von WEBfactory 2010
STANDARD
Maximale Anzahl von Prozesswerten
ULTIMATE
ENTERPRISE
50000
250000
Unbegrenzt
50
Unbegrenzt
Unbegrenzt
Anzahl Clients
1
Unbegrenzt
Unbegrenzt
Anzahl Instanzen
1
1
32
Anzahl Benutzer
Störungsmanagement
· Anzahl Definitionen
· Anzahl speicherbarer Datensätze
· Alarmweiterleitung per SMS und E-Mail
· Alarmanzeige mit Filter- und Quittierfunktion
Historische Werte
· Anzahl Definitionen
· Anzahl speicherbarer Datensätze
· Trendanzeige (analog/digital) für
Online- und historische Werte
5000
Unbegrenzt
Unbegrenzt
1
ü
ü
Unbegrenzt
Unbegrenzt
1
ü
ü
Unbegrenzt
ü
ü
Unbegrenzt
Unbegrenzt
Unbegrenzt
250
Unbegrenzt
Unbegrenzt
Unbegrenzt
1
Unbegrenzt
1
1
Unbegrenzt
ü
ü
ü
ü
ü
ü
ü
ü
ü
ü
ü
ü
ü
ü
ü
ü
ü
ü
ü
ü
ü
ü
ü
ü
ü
ü4
ü4
ü
ü4
ü4
ü
ü4
ü4
ü
ü
ü
ü
ü
-
1
Schnittstellen
· OPC DA / XML /UA
· Beckhoff ADS
· Modbus TCP/RTU
·BACnet
·SNMP
· Diverse serielle Schnittstellen
· WEBfactory Data Warehouse Connector
Grafikeditoren
>
WEBfactor y SmartEditor
>
Microsoft Blend für Visual Studio
>
Microsoft Visual Studio
Betriebssysteme
>
MS Windows Embedded Standard 7 / 8
>
MS Windows 7 / 8
>
MS Windows Ser ver 2008 R2 / 2012
-
-
ü
Datenbanken
>
MS SQL Ser ver 2012 LocalDB / Express
>
MS SQL Ser ver 2012 Standard / BI / Enterprise
>
MS SQL Ser ver 2008 R2 Standard / Enterprise
-
-
-
ü2
ü2
ü2
ü2
ü2
ü2
ü
ü
ü
ü
ü
ü
-
ü3
ü
ü
ü
ü
ü3
ü
ü
ü
ü
Software Development Kits
>
Client-SDK zum Erstellen von Symbolbibliotheken
>
Ser ver-SDK zum Erstellen von Schnittstellen
AddOns
>
ClusterSer vices
>
MessengerPro
>
MaintenancePro
>
SchedulerPro
>
EnergyManagerPro
ü
ü
ü
ü
1 Die Anzahl ist abhängig von der Datenbankversion | 2 Lizenz für den Microsoft SQL Ser ver ist nicht im Lieferumfang enthalten | 3 Voraussetzung ist der Microsoft SQL
Ser ver Standard | 4 Microsoft Visual Studio und Expression Blend ist nicht im Lieferumfang enthalten
www.webfactory-world.de
Hollergasse 15 · 74722 Buchen · Germany
Telefon +49 (0) 6281 5233-0
Telefax +49 (0) 6281 5233-333
info@webfactory-world.de
© 2011-2013 WEBfactory GmbH. Design & Umsetzung: www.schreibergrimm.com | Alle Bezeichnungen sind Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Hersteller. Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen ohne Ankündigung vorbehalten. Stand: November 2013/V1.1
WEBfactory GmbH
www.webfactory-world.de
Herunterladen
Random flashcards
Erstellen Lernkarten