Tutorium Makroökonomik
03.05.2014
Nicole Wägner
BiTS Berlin
Sommersemester 2014
www.kooths.de
BiTS: Tutorium Makroökonomik, 03.05.14
1
Tutorium Makro- und Mikroökonomik
Literatur
• Brümmerhoff, D. (2007): Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen; 8.
Aufl., Oldenbourg Verlag: München.
• Herrmann, M. (2012): Arbeitsbuch Grundzüge der
Volkswirtschaftslehre Mankiw/Taylor, 4. Aufl., Schäffer-Poeschel
Verlag: Stuttgart.
• Mankiw, N. G. und M. Taylor (2012): Grundzüge der
Volkswirtschaftslehre, 5. Aufl., Schäffer-Poeschel Verlag: Stuttgart.
BiTS: Tutorium Makroökonomik, 03.05.14
2
Überblick
1.
Makroökonomik: Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung
•
•
•
•
Sektoren und Transaktionen
Gesamtwirtschaftliches Güter- und Produktionskonto
Inlands- vs. Inländerkonzept
Bruttoinlandsprodukt, Bruttonationaleinkommen, Volkseinkommen
2. Übungsaufgaben
BiTS: Tutorium Makroökonomik, 03.05.14
3
Makroökonomische Aggregate in Sektoren
Wirtschaftskreislauf
• Sektoren: Haushalte und Unternehmen (ohne Staat, Ausland
und Banken)
• Güterströme: Waren und Dienstleistungen,
Produktionsfaktoren (Arbeit, Boden, Kapital)
• Geldströme: Einkommen und Ausgaben der
Unternehmen/Haushalte
BiTS: Tutorium Makroökonomik, 03.05.14
4
Sektorale Interdependenz: Einfacher Wirtschaftskreislauf
Gütermärkte
(Konsum-)Ausgaben
Einnahmen
Güterverkäufe
Güterkäufe
Unternehmen
Haushalte
Produktionsfaktoren
Löhne,
Mieten,
Gewinne, …
Arbeit,
Boden,
Kapital
Faktoreinkommen
Faktormärkte
BiTS: Mankiw
Tutorium Makroökonomik,
Vgl.
(2012), S. 599.03.05.14
5
Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR)
VGR
• erfasst Wirtschaftsgeschehen vergangener Perioden (ex-post
Rechnung)
• relevant für wirtschaftspolitische Entscheidungen
• stellt quantitative Entscheidungsgrundlagen für die übrigen
Wirtschaftssubjekte bereit
• dient als Grundlage für wissenschaftliche empirische Analysen
BiTS: Tutorium Makroökonomik, 03.05.14
6
Sektoren und Transaktionen (offene Volkswirtschaft mit Staat)
• Unternehmen
» Produktion (Faktoreinsatz, Einkommensentstehung)
» Investitionen
» Zahlung indirekter Steuern und Bezug von Subventionen
• Private Haushalte
» Faktorangebot (Einkommensbezug)
» Transferbezug und Abgabenzahlung (direkte Steuern und SV-Beiträge)
» Einkommensverwendung (Konsum oder Sparen)
• Staat
» Transformationsausgaben (öffentlicher Konsum und Investitionen)
» Transferausgaben und Abgabenempfang (Steuern und SV-Beiträge)
• Ausland (übrige Welt)
» Exporte
» Importe
BiTS: Tutorium Makroökonomik, 03.05.14
7
Sektoren und Aktivität: Erweiterter Wirtschaftskreislauf
Exportzahlungen
Transfer d. Auslands
Ausland
Importzahlungen
Transfer d. Haushalte
Faktoreinkommen
AB<0
Kredite
Invest.
Unternehmen
AB>0
Kapitalmarkt
Ersparnis
Invest. u.
Kredite
Ersparnis
Haushalte
Ersparnis
Güterkäufe
Steuern
Güterkäufe und Subventionen
BiTS: Tutorium Makroökonomik, 03.05.14
Staat
Steuern
Transfers u. Faktoreinkommen
8
Sektoren und Transaktionen: einzelwirtschaftliche
Kontendarstellung
BiTS: Tutorium Makroökonomik, 03.05.14
9
Gesamtwirtschaftliches Güter- und Produktionskonto:
Inlandskonzept
Aufkommen
Verwendung
Produktionswert zu Marktwerten
• Produktionswert zu
Herstellungskosten
• Gütersteuern abzgl. Subventionen
Vorleistungen
Importe
• Waren
• Dienstleistungen
Konsum
• Privater Konsum
• Staatlicher Konsum
Bruttoinvestitionen
• Privat
• Staatlich
Exporte
• Waren
• Dienstleistungen
BiTS: Tutorium Makroökonomik, 03.05.14
10
Aufkommen und Verwendung in Deutschland
Angaben für das Jahr 2012 in Mrd. Euro; Quelle: Statistisches Bundesamt
Aufkommen
Verwendung
Exporte
1.381,0
Importe
1.223,1
Bruttowertschöpfung
2.386,8
Nettogütersteuern
279,6
BIP
2644,2
BiTS: Tutorium Makroökonomik, 03.05.14
staatliche
Bruttoinvestitionen
41,4
private
Bruttoinvestitionen
418,9
private
Konsumausgaben
1.534,0
staatliche
Konsumausgaben
514,4
BIP
2644,2
11
Inlands- vs. Inländerkonzept und Periodenabgrenzung
“Inland”
• innerhalb räumlicher Grenzen eines Staates erwirtschaftet
• entspricht BIP-Definition
„Inländer“
• von Inländern (abhängig vom Wohnsitz) eines Staates
erwirtschaftet
• entspricht BNE-Definition
Periodenabgrenzung
• Messung von Stromgrößen innerhalb eines bestimmten
Zeitraums
BiTS: Tutorium Makroökonomik, 03.05.14
12
Gesamtwirtschaftliches Güter- und Produktionskonto:
Inländerkonzept?
Aufkommen
Verwendung
Produktionswert zu Marktwerten
• Produktionswert zu Herstellungskosten
• Gütersteuern abzgl. Subventionen
Vorleistungen
Importe
• Waren
• Dienstleistungen
• Faktoreinkommen von Ausländern, die
im Inland erwirtschaftet wurden
Konsum
• Privater Konsum
• Staatlicher Konsum
Bruttoinvestitionen
• Privat
• Staatlich
Exporte
• Waren
• Dienstleistungen
• Faktoreinkommen von Inländern, die
im Ausland erzielt wurden
BiTS: Tutorium Makroökonomik, 03.05.14
13
BIP, BNE und Volkseinkommen
Produktionswert zu Herstellungskosten
- Vorleistungen
= Bruttowertschöpfung zu Herstellungskosten
- Gütersubventionen
Inlandskonzept
+ Gütersteuern
= Bruttoinlandsprodukt zu Marktpreisen
- geleistete Faktoreinkommen an das Ausland
+ empfangene Faktoreinkommen aus dem Ausland
= Bruttonationaleinkommen (BNE)
- Abschreibungen
= Nettonationaleinkommen zu Marktpreisen
- Produktions- und Importabgaben
+ Subventionen
= Nettonationaleinkommen zu Faktorkosten
Inländerkonzept
(Volkseinkommen)
BiTS: Tutorium Makroökonomik, 03.05.14
14
BIP, BNE und Volkseinkommen
Volkseinkommen =
Arbeitnehmerentgelte + Unternehmens- und
Vermögenseinkommen
BiTS: Tutorium Makroökonomik, 03.05.14
Inländerkonzept
15
Entstehungs-, Verteilungs- und Verwendungsrechnung
Entstehungsrechnung
 Beiträge aller Wirtschaftssektoren zum BIP
 Berechnung in Inlandsgrößen
Verwendungsrechnung
 nachfrageseitige Verwendung der Wertschöpfung
Verteilungsrechnung
 Summe sämtlicher Faktoreinkommen der Inländer ist das
Volkseinkommen
 Arbeitnehmerentgelte vs. Unternehmens- und
Vermögenseinkommen
BiTS: Tutorium Makroökonomik, 03.05.14
16
1. Übungsaufgabe
Zeichnen Sie ein Kreislaufschema mit den Sektoren private Haushalte, Staat, Unternehmen,
Kapitalmarkt und Ausland. Nutzen Sie hierzu folgende Werte:
a) Einkommen der privaten Haushalte vom Staat (Löhne, Gehälter,
Sozialleistungen): 300 Mrd. GE (Geldeinheit)
b) Von den Unternehmen bezogene Einkommen der privaten Haushalte: 700
Mrd. GE
c) Sparen der privaten Haushalte: 200 Mrd. GE
d) Von den priv. Haushalten an den Staat abgeführte Steuern & Sozialabgaben:
250 Mrd. GE
e) Von den Unternehmen an den Staat abgeführte Steuern, Abgaben &
Gebühren: 150 Mrd. GE
f) Vom Staat von den Unternehmen gekaufte Sachgüter und Dienstleistungen:
100 Mrd. GE
g) Von den Unternehmen in Anspruch genommene Kredite der Banken: 200
Mrd. GE
h) Die Ex- und Importe der Unternehmen gleichen sich aus und betragen je: 100
Mrd. GE
Berechnen Sie die Höhe der Konsumausgaben der privaten Haushalte und zeichnen Sie
diesen Geldstrom in Ihr Kreislaufschema ein. Prüfen Sie, ob der Geldkreislauf geschlossen
ist.
BiTS: Tutorium Makroökonomik, 03.05.14
17
2. Übungsaufgabe
Welche Komponenten des BIP (wenn überhaupt) werden durch
die folgenden Transaktionen berührt? Erläutern Sie Ihre Antwort.
a)
b)
c)
d)
e)
f)
g)
Eine Familie kauft einen neuen Kühlschrank.
Tante Jane kauft ein neues Auto.
Volkswagen verkauft ein Auto aus seinen Lagerbeständen.
Sie kaufen eine Pizza,
Das Bundesland Sachsen lässt eine Straße ausbessern.
Ihre Eltern kaufen eine Flasche Wein.
Sony erweitert eine seiner deutschen Produktionsstätten.
Quelle: Herrmann (2012),
S. 245.
BiTS: Tutorium Makroökonomik, 03.05.14
18
3. Übungsaufgabe
Der Produktionsprozess einer Volkswirtschaft beinhaltet zwei
Firmen: einen Stahl- und einen Automobilhersteller, wobei Stahl
ein Zwischenprodukt bei der Autoherstellung ist.
Stahlhersteller
Autohersteller
Verkaufserlöse
100 Verkaufserlöse
210
Löhne
-80 Löhne
-70
Vorleistungen
Gewinn
0 Vorleistungen
20 Gewinn
-100
40
Berechnen Sie das BIP nach der Entstehungs- und nach der
Verteilungsrechnung.
BiTS: Tutorium Makroökonomik, 03.05.14
19
Gesamtwirtschaftliche Lohnquote
1. Übungsaufgabe auf Aufgabenblatt, Teil a) und b)
Welche Größen müssen bekannt sein, um die Lohnquote in einer
Volkswirtschaft zu bestimmen? Welche Rolle spielen dabei die
Sozialversicherungsbeiträge der Arbeitnehmer und der
Arbeitgeber?
ℎ
ℎ =

Arbeitnehmerentgelt setzt sich u.a. zusammen aus
• Bruttolöhnen der Arbeitnehmer (inkl. Sozialvers.-beiträge,
Lohnsteuer usw.)
• Sozialversicherungsbeiträge der Arbeitgeber
BiTS: Tutorium Makroökonomik, 03.05.14
20
Gesamtwirtschaftliche Lohnquote
Lohnquote (unbereinigt) in Deutschland,
2003-2012
72
70
68
66
64
62
60
58
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
Quelle: Statistisches Bundesamt (2013).
BiTS: Tutorium Makroökonomik, 03.05.14
21
Zusatzaufgabe
Für die Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung eines Landes wurden für das
Jahr 2012 folgende Daten erhoben:
Unternehmens- und Vermögenseinkommen:
Lohneinkommen:
Gütersteuern:
Gütersubventionen:
Faktorimporte:
Faktorexporte:
Abschreibungen:
Sonstige Nettoproduktionsabgaben:
Vorleistungen:
500
900
50
0
40
60
100
30
800
Bestimmen Sie folgende Kennzahlen für das Jahr 2012:
(1) Volkseinkommen (VE)
(2) Bruttonationaleinkommen zu Marktpreisen (BNEM)
(3) Bruttoinlandsprodukt zu Marktpreisen (BIPM)
(4) Bruttowertschöpfung
(5) Produktionswert (zu Herstellungskosten)
BiTS: Tutorium Makroökonomik, 03.05.14
22
Herunterladen

Tutorium Mikro- und Makroökonomie