Deutscher Liberalismus im 20. Jahrhundert
Organisationen und Personen
Eine Bibliographie von
Burkhard Gutleben
Einleitende Bemerkungen
Bei der vorliegenden Bibliographie zum deutschen Liberalismus im 20. Jahrhundert handelt
es sich um einen Grenzgänger in mancherlei Hinsicht.
Begonnen als Zettelkasten in alter Manier endet sie schließlich als Online-Dokument, das
aber noch auf manche Vorteile der aktuellen Datenverarbeitung verzichten muss - das betrifft
vor allem Möglichkeiten der Indexierung und daraus resultierenden Suchkomfort.
Allerdings erlauben die heutigen Office-Anwendungen und Plug-Ins auch bei fixierten
Texten diverse Suchoptionen; zudem ist die Bibliographie selbst nach einer gewissen
Systematik aufgebaut, die auf der folgenden Seite gleichzeitig als Inhaltsverzeichnis fungiert.
Anfänglich diente die Sammlung von Literaturstellen zunächst nur als Hilfsmittel für meine
eigenen Studien in der Geschichte des deutschen Liberalismus. Da mir am Rande immer
mehr Titel begegneten als mich unmittelbar interessierten, habe ich dann zu einem
bestimmten Zeitpunkt begonnen, all diese Belege mit einer gewissen Systematik zu sammeln
und zu ordnen. Im Alleingang erstellte Bibliographien sind gut beraten, ihren Gegenstand
möglichst eng und fest abzugrenzen, wenn sie nicht zur Sysiphusarbeit ausufern sollen und
letztlich nur zu Fragmenten führen. Meine inhaltliche Beschränkung ist das inzwischen
beendete 20. Jahrhundert, sowohl was den Gegenstand als auch den Veröffentlichungszeitraum der nachgewiesenen Literatur betrifft.
Vollständigkeit kann dennoch nicht garantiert werden, besonders Veröffentlichungen aus der
ersten Hälfte des Jahrhunderts dürften deutlich unterrepräsentiert sein. Dieser mir durchaus
bewusste Mangel hat mich immer davon abgehalten, nach Möglichkeiten einer
professionellen Veröffentlichung zu suchen. Als nur von mir zu verantwortende OnlinePublikation dürfte eine Zusammenstellung, die in gewisser Weise amateurhafte Züge trägt,
für die Fachwelt kaum ein Ärgernis sein - und vielleicht trotzdem für den einen oder die die
andere einen kleinen Nutzwert haben.
Burkhard Gutleben, Februar 2007
2
Gliederung der Bibliographie
1. PARTEIEN UND ORGANISATIONEN ........................................................................................ 4
1.1 ALLGEMEIN UND EPOCHENÜBERGREIFEND ................................................................................... 4
1.2 KAISERREICH (BIS 1918) .............................................................................................................. 9
1.2.1 Allgemeines ........................................................................................................................... 9
1.2.2 Nationalliberale Partei ....................................................................................................... 12
1.2.3 Deutsche Volkspartei........................................................................................................... 13
1.2.4 Freisinnige Volkspartei ....................................................................................................... 13
1.2.5 Freisinnige Vereinigung...................................................................................................... 13
1.2.6 Nationalsozialer Verein....................................................................................................... 14
1.2.7 Demokratische Vereinigung ................................................................................................ 14
1.2.8 Fortschrittliche Volkspartei ................................................................................................ 15
1.2.9 Andere Organisationen ....................................................................................................... 15
1.3 WEIMARER REPUBLIK (1918 - 1933)........................................................................................... 16
1.3.1 Allgemeines ......................................................................................................................... 16
1.3.2 Deutsche Demokratische Partei / Deutsche Staatspartei ................................................... 19
1.3.3 Deutsche Volkspartei........................................................................................................... 21
1.3.4 Radikaldemokratische Partei .............................................................................................. 22
1.3.5 Sonstige ............................................................................................................................... 23
1.4 NATIONALSOZIALISMUS, WIDERSTAND UND EXIL (1933 - 1945) ............................................... 24
1.5 BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND (1945/49 - 1990) .................................................................. 25
1.5.1 Allgemeines ......................................................................................................................... 25
1.5.2 F.D.P. phasenübergreifend ................................................................................................. 26
1.5.3 F.D.P. und Vorläufer bis 1949 ............................................................................................ 31
1.5.4 F.D.P. 1949 - 1969 .............................................................................................................. 33
1.5.5 F.D.P. 1969 - 1982 .............................................................................................................. 35
1.5.6 F.D.P. 1982 - 1990 .............................................................................................................. 39
1.5.7 Sonstige Parteien................................................................................................................. 40
1.5.8 Andere Organisationen ....................................................................................................... 40
1.6 DEUTSCHE DEMOKRATISCHE REPUBLIK (1945/49 - 1990) ........................................................ 42
1.7 WIEDERVEREINIGTES DEUTSCHLAND (1990 - 2000) .................................................................. 47
2. PERSONEN ..................................................................................................................................... 49
3
1. Parteien und Organisationen
1.1 Allgemein und epochenübergreifend
Lothar Albertin: Liberalismus und Liberale in Staat und Gesellschaft. Theoretische Positionen und praktische Politik im Deutschland des 19. und 20. Jahrhunderts. In: Staatliche
Intervention und gesellschaftliche Freiheit. Melsungen 1987, S. 187 - 209
Lothar Albertin: Der unzeitige Parlamentarismus der Liberalen - Versäumnisse seiner
parteiendemokratischen Fundierung. In: Politische Parteien auf dem Weg zur parlamentarischen Demokratie. Düsseldorf 1981, S. 31 - 62
Gerhard R. Baum / Peter Juling: Auf und ab der Liberalen von 1848 bis heute. Gerlingen
1983
Winfried Becker: Politischer Katholizismus und Liberalismus vom Kaiserreich bis zur
Bundesrepublik. In: Die Minderheit als Mitte. Paderborn 1986, S. 89 - 110
John Breuilly: German liberalism. In: European history quarterly 17 (1987), S. 95 - 99
John Breuilly: State-building, modernization and liberalism from the late eighteenth century
to unification. German peculiarities. In: European history quarterly 22 (1992), S. 257 - 284
Ursula Büttner: Vereinigte Liberale und Deutsche Demokraten in Hamburg 1906 ̶ 1930. In:
Zeitschrift des Vereins für Hamburgische Geschichte 63 (1977), S. 1 - 34
Deutsche Demokraten. Die nichtproletarischen demokratischen Kräfte in Deutschland 1830 1945. Dieter Fricke [Hrsg.] Köln 1981
Das deutsche Judentum und der Liberalismus. (German jewry and liberalism) Dokumentation eines internationalen Symposiums der Friedrich-Naumann-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Leo-Baeck-Institute, London. Sankt Augustin 1986
Walter Dietrichkeit: Chronik der Pyrmonter Liberalen. Leben und Wirken Pyrmonter Persönlichkeiten von 1848 bis heute und die Geschichte ihrer Parteien. Bad Pyrmont 1992
Jürgen W. Falter: Wählerwanderungen vom Liberalismus zu (rechts-)extremen Parteien. Ein
Forschungsbericht am Beispiel des NSDAP-Aufstiegs 1928 ̶ 1933 und der NPD-Erfolge
1966 ̶ 1970. In: Politischer Liberalismus in der Bundesrepublik, Göttingen 1980, S. 92 - 124
Hans Fenske: Der liberale Südwesten. Freiheitliche und demokratische Traditionen in Baden
und Württemberg 1790 - 1933. Stuttgart [u.a.] 1981
Hans Fenske: Notizen zum deutschen Liberalismus. In: liberal 32 (1990), H. 3, S. 94 - 98
Edgar Feuchtwanger: The liberal decline in Germany and Britain: peculiarity or parallel? In:
German history 4 (1987), S. 3 - 15
Hans-Georg Fleck: „Soziale Gerechtigkeit durch Organisationsmacht und Interessenausgleich“.
Ausgewählte Aspekte zur Geschichte der sozialliberalen Gewerkschaftsbewegung in Deutschland. In: Solidarität und Menschenwürde, Bonn 1984, S. 83 - 106
4
Hans-Georg Fleck: Von den Unannehmlichkeiten einer Auseinandersetzung mit der
gesellschaftlichen Realität. Liberale Reaktionen auf sozialpolitische Herausforderungen in
Kaiserreich und Weimarer Republik. In: Liberalismus und soziale Frage(n), Sankt Augustin
1983, S. 27 - 56
Werner Fritsch: Verein zur Abwehr des Antisemitismus (Abwehrverein) 1890 - 1933. In:
Lexikon zur Parteiengeschichte, Bd. 4, Leipzig 1986, S. 375 - 378
Jürgen Frölich: Geschichte und Entwicklung des Liberalismus in Deutschland. 3 Hefte. Sankt
Augustin 1990
Reinhard Frommelt: Liberalismus in Deutschland. Ideen und politische Praxis 1789 ̶ 1949.
In: Zukunftschancen freiheitlicher Politik, Melle 1978, S. 9 - 21
Für Eures Volkes Zukunft nehmt Partei. 1830 - 1945. Nichtproletarische Demokraten auf der
Seite des Fortschritts. Hrsg. unter der Leitung von Dieter Fricke. Köln 1980
Lothar Gall: Liberalismus und auswärtige Politik. In: Deutsche Frage und europäisches
Gleichgewicht, Köln [u.a.] 1985, S. 31 - 46
Lothar Gall: Liberalismus und ‘bürgerliche Gesellschaft’. Zu Charakter und Entwicklung der
liberalen Bewegung in Deutschland. In: Historische Zeitschrift 220 (1975), S. 324 - 352
Lothar Gall: Die Wirklichkeit des Liberalismus in der deutschen Geschichte. In: liberal 13
(1971), S. 884 - 894
Rudolf Gedicke / Helmut Richthammer: FDP Mönchengladbach. Die Entwicklung des
Liberalismus von der Jahrhundertwende bis heute. Berichte und Dokumente. Mönchengladbach 1981
Geschichte des deutschen Liberalismus. Köln [u.a.] 1966
Reinhard Giersch / Herbert Gottwald / Gerhard Müller: Verband der Deutschen Gewerkvereine (Hirsch-Duncker) 1869 - 1933. In: Lexikon zur Parteiengeschichte, Bd. 4, Leipzig
1986, S. 211 - 247
Ursula S. Gilbert: Utopie und Wirklichkeit. Zur Geschichte des Liberalismus in Deutschland.
In: liberal 22 (1980), S. 656 - 669
Helga Grebing: Der Liberalismus in Deutschland 1848 - 1958. In: Politische Studien 9
(1958), S. 644 ̶ 653
Ruth Greuner: Gegenspieler. Profile linksbürgerlicher Politiker aus Kaiserreich und
Weimarer Republik. Berlin 1969
Burkhard Gutleben: Linksliberale Splitterparteien im 20. Jahrhundert. Eine Skizze. In: JzLF 4
(1992), S. 217 - 228
Friedrich Henning: Die deutschen Liberalen und ihre Parteien. In: Politische Studien 16
(1965), S. 7 ̶ 16
Walter Hirche: Die Liberalen und die Polenfrage. Hannover 1989
Heinz Holeczek: The Jews and the German liberals. In: Yearbook of the Leo-Baeck-Institute
28 (1983), S. 77 - 92
5
Karl Holl: Liberalismus und Pazifismus. In: Die Friedensbewegung - Organisierter
Pazifismus in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Düsseldorf 1986, S. 252 - 256
In search of a liberal Germany. Studies in the history of German liberalism from 1789 to the
present. Ed. by Konrad H. Jarausch and Larry Eugene Jones. New York [u.a.] 1990
Konrad H. Jarausch: The decline of liberal professionalism. Reflections on the social erosion
of German liberalism, 1867 - 1933. In: In search of a liberal Germany, New York [u.a.] 1990, S.
261 - 286
Konrad H. Jarausch / Larry Eugene Jones: German liberalism reconsiedered: inevitable decline,
bourgeois hegemony or partial achievement? In: In search of a liberal Germany, New York
[u.a.] 1990, S. 1 - 23
Ulrich Karpen: Die geschichtliche Entwicklung des liberalen Rechtsstaates. Vom Vormärz
bis zum Grundgesetz. Mainz 1985
Hermann Kastendiek: Der Liberalismus in Bremen. Diss. Kiel 1952
Heinz-Peter Katlewski: Sozialer Liberalismus und soziale Bewegung. In: Das Mitbestimmungsgespräch 27 (1981), S. 91 - 96 u. 138 - 142
Cornelia Klinger: Liberalismus - Marxismus - Postmoderne. Der Feminismus und seine
glücklichen oder unglücklichen „Ehen“ mit verschiedenen Theorieströmungen im 20.
Jahrhundert. In: Geschlechterverhältnisse im Kontext politischer Transformationen. Opladen
[u.a.] 1998, S. 177 - 193
Joachim H. Knoll: Führungsauslese in Liberalismus und Demokratie. Zur politischen
Geistesgeschichte der letzten hundert Jahre. Stuttgart 1957
Birgit Knor: Autorität und Freiheit. Das Liberalismus-Verständnis des Bildungsbürgertums
im Kaiserreich und in der Weimarer Republik im Spiegel der Historiographie über den
Frühliberalismus (1815 - 1848). Frankfurt a.M. [u.a.] 1976
Marc-Wilhelm Kohfink: Liberale zwischen Nation und Freiheit. Eine Delphi-Untersuchung
zum liberalen Nationalismus 1890 - 1933. In: JzLF 8 (1996), S. 217 - 229
Leonard Krieger: The German idea of freedom. History of a political tradition. Boston 1957
Dieter Langewiesche: Liberalismus in Deutschland. Frankfurt a.M. 1988
Dieter Langewiesche: The nature of German liberalism. In: Modern Germany reconsidered,
1870 - 1945, London [u.a.] 1992, S. 96 - 116
Günther List: Zum Verhältnis von Liberalismus und Geschichte. In: Liberalismus und
imperialistischer Staat, Göttingen 1975, S. 159 - 174
Ludwig Luckemeyer: Kasseler Liberale in zwei Jahrhunderten. Festschrift anläßlich der 60.
Wiederkehr des Tages der Wahl des Oberbürgermeisters der Stadt Kassel Erich Koch-Weser
zum Mitglied der Verfassunggebenden Deutschen Nationalversammlung als Abgeordneter
der Deutschen Demokratischen Partei am 19. Januar 1919. Kassel 1979
Ludwig Luckemeyer: Liberale in Hessen, 1848 - 1980. Festschrift anläßlich des 60.
Geburtstages von Heinz Herbert Karry. Melsungen 1980
6
Ludwig Luckemeyer: Liberales Waldeck und Pyrmont und Waldeck-Frankenberg, 1821 1981. Frankfurt a.M. 1984
Susanne Miller: Sozialdemokratie und Liberalismus - ein historisches Bündnis? In:
Demokratie und Diktatur, Düsseldorf 1987, S. 60 - 79
Peter Molt: Der politische Liberalismus in Deutschland. In: Politische Bewegungen in
Deutschland, Bonn 1964, S. 447 - 480
Wolfgang J. Mommsen: Die liberale Idee in einer sich wandelnden Welt. Der deutsche
Liberalismus von seinen Anfängen bis zur Gegenwart. In: Aus Politik und Zeitgeschichte
1979, H. 23, S. 3 - 14
Wolfgang J. Mommsen: Liberalismus und liberale Idee in Geschichte und Gegenwart. In:
Möglichkeiten und Grenzen liberaler Politik, Düsseldorf 1975, S. 9 - 45
Wolfgang J. Mommsen: Zwei Jahrhunderte Liberalismus in Deutschland. In: Verantwortung
für die Freiheit, Stuttgart 1989, S. 377 - 414
Werner E. Mosse: The conflict of liberalism and nationalism and its effect on German Jewry.
In: Yearbook of the Leo-Baeck-Institute 15 (1970), S. 125 - 139
Anthony Nicholls: The other Germany - the ‘neo-liberals’. In: Ideas into politics, London
[u.a.] 1984, S. 164 - 177
Eckart Pankoke: Liberalismus im Sozialstaat. Traditionen und Perspektiven liberaler
Sozialpolitik. In: Verfall oder Renaissance des Liberalismus? München 1987, S. 243 - 255
Beate Carola Padtberg: Geschichte des deutschen Liberalismus. (Ausstellungskatalog) Sankt
Augustin 1988
Karl Heinrich Pohl: „Einig“, „kraftvoll“, „machtbewußt“. Überlegungen zu einer Geschichte
des deutschen Liberalismus aus regionaler Perspektive. In: Mitteilungen der Ranke-Gesellschaft
1994, S. 61 - 80
Politik und Ideologie des bürgerlichen Liberalismus im Revolutionszyklus zwischen 1789 und
1917. Wissenschaftliches Kolloquium des Wissenschaftsbereichs Neuzeit der FriedrichSchiller-Universität Jena vom Dezember 1981. Hrsg. von Siegfried Schmidt. Jena 1983
Politischer Liberalismus und Evangelische Kirche. Köln [u.a.] 1967
Peter Pulzer: Die Juden und die Krisen des deutschen Liberalismus. In: liberal 28 (1986), H.
4, S. 45 - 56
Ralph Raico: Die Partei der Freiheit. Studien zur Geschichte des deutschen Liberalismus.
Stuttgart 1999
Karl Rohe: Liberalismus und soziale Struktur. Überlegungen zur politischen Gesellschaft und
politischen Kultur des Ruhrgebiets. In: liberal 18 (1976), S. 43 - 56 u. 113 - 121
Karl Rohe: Eine Nische für den Liberalismus? Über das Verhältnis von Liberalismus und
moderner Gesellschaft. In: Verfall oder Renaissance des Liberalismus? München 1987, S.
215 - 228
7
Cornelia Rohr: Kommunaler Liberalismus und bürgerliche Herrschaft in den Städten
Frankfurt am Main und Leipzig 1900 - 1924. In: JzLF 6 (1994), S. 167 - 177
Angelika Schaser: Bürgerliche Frauen auf dem Weg in die linksliberalen Parteien (1908 1933). In: Historische Zeitschrift 263 (1996), S 641 - 680
Fritz Schatten: Nicht betroffen? Anmerkungen zum Verhältnis zwischen Liberalismus und
Judentum. In: liberal 27 (1985), H. 1, S. 7 - 15
Theodor Schieder: Das Verhältnis von politischer und gesellschaftlicher Verfassung und die
Krise des bürgerlichen Liberalismus. In: Historische Zeitschrift 177 (1954), S. 49 - 74
Theo Schiller: Liberalismus in Europa. Baden-Baden 1979
Theo Schiller: ‘Sozialliberalismus’. Thesen zu einem transatlantischen Vergleich. In: Sozialer
Liberalismus, Göttingen 1986, S. 171 - 187
Hans Schleier: Linksliberale Kritik an der reaktionären Preußenlegende zwischen 1871 und
1933. In: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 18 (1970), S. 1047 - 1053
Julius H. Schoeps: Liberalismus, Emanzipation und jüdische Reform in Deutschland. In:
Liberalismus und Judentum, Wien 1996, S. 13 - 48
Wolfgang Schröder / Peter Haferstroh: Verband der Deutschen Gewerkvereine (HirschDuncker) 1869 - 1933. In: Die bürgerlichen Parteien in Deutschland, Bd. 2, Berlin 1970, S.
684 - 710
Helmut Sedatis: Liberalismus und Handwerk in Südwestdeutschland. Stuttgart 1979.
Friedrich C. Sell: Die Tragödie des deutschen Liberalismus. Stuttgart 1953 [Neuauflage
Baden-Baden 1981]
James J. Sheehan: Wie bürgerlich war der deutsche Liberalismus? In: Jahresbericht des
Zentrums für Interdisziplinäre Forschung der Universität Bielefeld, 1987/88, S. 30 - 43
Heinz Sonntag: Verein für Sozialpolitik (VfS) 1872 - 1936. In: Die bürgerlichen Parteien in
Deutschland, Bd. 2, Berlin 1970, S. 735 - 742
Sozialer Liberalismus. Hrsg. von Karl Holl [u.a.]. Göttingen 1986
Werner Stephan: 100 Jahre liberale Parteien. In: Geschichte des deutschen Liberalismus,
Köln 1966, S. 61 - 163
Günter Trautmann: Zwischen Fortschritt und Restauration. Liberale Doktrin und
Parteientwicklung in Deutschland 1861 - 1933. Hamburg 1975
Verfall oder Renaissance des Liberalismus? Beiträge zum deutschen und internationalen
Liberalismus. Hrsg. von Hans Vorländer. München 1987
Hans Vorländer: Hat sich der Liberalismus totgesiegt? Deutungen seines historischen
Niedergangs. In: Verfall oder Renaissance des Liberalismus? München 1987, S. 9 - 34
Hans Vorländer: Leidenswege des Liberalismus in Deutschland. In: Der selbstbewußte
Bürger, Bonn 1995, S. 41 - 51
8
Hans Vorländer: What’s liberal? Der Liberalismus zwischen Triumph und Erschöpfung. In:
Aus Politik und Zeitgeschichte 1995, H. 10, S. 29 - 38
‘Weder Kommunismus noch Kapitalismus’. Bürgerliche Sozialreform in Deutschland vom
Vormärz bis zur Ära Adenauer. München 1985
Heinrich A. Winkler: Liberalismus und Antiliberalismus. Studien zur politischen Sozialgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Göttingen 1979
Jürgen R. Winkler: Sozialstruktur, politische Traditionen und Liberalismus. Eine empirische
Längsschnittstudie zur Wahlentwicklung in Deutschland 1871 - 1933. Opladen 1995
1.2 Kaiserreich (bis 1918)
1.2.1 Allgemeines
Lothar Albertin: Das Friedensthema bei den Linksliberalen vor 1914: die Schwäche ihrer
Argumente und Aktivitäten. In: Liberalismus und imperialistischer Staat, Göttingen 1975, S.
89 - 108
Brigitte Balzer: Die preußische Polenpolitik 1894 - 1908 und die Haltung der konservativen
und liberalen Parteien (unter besonderer Berücksichtigung der Provinz Posen). Frankfurt a.M.
1990
Elfi Bendikat: ‘Krieg oder Frieden?’. Liberale Presse und Kriegsfrage in Berlin und Paris
(1911 - 1914). In: Historische Mitteilungen 3 (1990), S. 268 - 292
Rüdiger vom Bruch: Bürgerliche Sozialreform im deutschen Kaiserreich. In: ‘Weder
Kommunismus noch Kapitalismus’, München 1985, S. 61 - 179
Rainer M. Buhr: Industriegesellschaft und organisierter politischer Liberalismus. Eine
Untersuchung zu den sozialstrukturellen Voruassetzungen liberaler Wahlerfolge im Ruhrgebiet zur Zeit des Kaiserreichs. Diss. Essen 1988
Ludwig Elm: Zur Geschichte des Linksliberalismus in der Frühphase des deutschen
Imperialismus (1897/98 bis 1907). Ein Beitrag zur Entwicklung und Krise des Liberalismus
in Deutschland. Diss. Jena 1964
Ludwig Elm: Zwischen Fortschritt und Reaktion. Geschichte der Parteien der liberalen
Bourgeoisie in Deutschland 1893 - 1918. Berlin 1968
Richard J. Evans: Liberalism and society. The feminist movement and social change. In:
Society and politics in Wilhelmine Germany, London [u.a.] 1978, S. 186 - 214
Gerd Fesser: Zum konservativ-liberalen Bülow-Block 1907 - 1909. In: Jenaer Beiträge zur
Parteiengeschichte 44 (1980), S. 125 - 140
Walter Gagel: Die Wahlrechtsfrage in der Geschichte der deutschen liberalen Parteien 1848 1918. Düsseldorf 1958
9
Lothar Gall: ‘Sündenfall’ des liberalen Denkens oder Krise der bürgerlich-liberalen
Bewegung? Zum Verhältnis von Liberalismus und Imperialismus in Deutschland. In:
Liberalismus und imperialistischer Staat, Göttingen 1975, S. 148 - 158
Peter Gilg: Die Erneuerung des demokratischen Denkens im wilhelminischen Deutschland.
Eine ideengeschichtliche Studie zur Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Wiesbaden 1965
Beverly Heckart: From Bassermann to Bebel. The grand bloc’s quest for reform in the
Kaiserreich 1900 - 1914. New Haven [u.a.] 1974
Oded Heilbronner: Populärer Liberalismus in Deutschland. Wahlkämpfe in Südbaden als
Fallstudie. In: Zeitschrift für Geschichte des Oberrheins 146 (1998), S. 481 - 519
Manfred Hettling: Von der Hochburg zur Wagenburg. Liberalismus in Breslau von den
1860er Jahren bis 1918. In: Liberalismus und Region, München 1995, S. 253 - 276
Karl Holl: Krieg und Frieden und die liberalen Parteien. In: Liberalismus und
imperialistischer Staat, Göttingen 1975, S. 72 - 88
Gangolf Hübinger: Kulturprotestantismus und Politik. Zum Verhältnis von Liberalismus und
Protestantismus im wilhelminischen Deutschland. Tübingen 1994
Gangolf Hübinger: ‘Machtstaat, Rechtsstaat, Kulturstaat’. Liberale Verfassungspolitik im
Deutschen Kaiserreich. In: Ungleiche Nachbarn, Essen 1993, S. 49 - 64
Stefan Immerfall: Politischer Liberalismus im Kaiserreich. Befunde und Deutungen aus
wahlsoziologischer Sicht. In: liberal 32 (1990), H. 3, S. 102 - 110
Eberhard Kleinertz: Der Liberalismus im Köln der Kaiserzeit. In: Geschichte in Köln 35
(1994), S. 95 - 104
Joachim-Heinrich Knoll: Die Elitebildung im Liberalismus des Kaiserreichs. Diss. Erlangen
1956
Thomas Kühne: Die Liberalen bei den preußischen Landtagswahlen im Kaiserreich.
Wahlmanipulation, Lokalismus und Wahlkompromisse. In: Liberalismus und Region,
München 1995, S. 277 - 305
Torsten Kupfer / Bernd Rother: Kooperation oder Konfrontation? SPD und Linksliberalismus in Anhalt und Braunschweig 1890 - 1914. In: Demokratie und Emanzipation
zwischen Saale und Elbe, Essen 1993, S. 129 - 138
Dieter Langewiesche: German liberalism in the Second Empire, 1871 - 1914. In: In search of
a liberal Germany, New York [u.a.] 1990, S. 217 - 235
Liberalismus und imperialistischer Staat. Der Imperialismus als Problem liberaler Parteien in
Deutschland, 1890 - 1914. Hrsg. von Karl Holl u. Günther List. Göttingen 1975
Alfred Milatz: Die linksliberalen Parteien und Gruppen in den Reichstagswahlen 1871 1912. In: Archiv für Sozialgeschichte 12 (1972), S. 273 - 292
Wolfgang J. Mommsen: Wandlungen der liberalen Idee im Zeitalter des Imperialismus. In:
Liberalismus und imperialistischer Staat, Göttingen 1975, S. 109 - 147
10
Urs Müller-Plantenberg: Der Freisinn nach Bismarcks Sturz. Ein Versuch über die
Schwierigkeiten des liberalen Bürgertums, im wilhelminischen Deutschland zu Macht und
politischem Einfluß zu gelangen. Diss. Berlin 1970
Merith Niehuss: Strategien zur Machterhaltung bürgerlicher Eliten am Beispiel kommunaler
Wahlrechtsänderungen im ausgehenden Kaiserreich. In: Politik und Milieu, Sankt Katharinen
1989, S. 60 - 91
Thomas Nipperdey: Die Organisation der bürgerlichen Parteien in Deutschland vor 1918. In:
Historische Zeitschrift 185 (1958), S. 550 - 602
Christoph Nonn: Populismus und Demokratie - Die Wahlrechtspolitik der liberalen Parteien
1900 - 1914. In: JzLF 8 (1996), S. 141 - 156
Karl Heinrich Pohl: Der Liberalismus im Kaiserreich. In: Friedrich Naumann in seiner Zeit,
Berlin / New York 2000, S. 65 - 90
Karl Heinrich Pohl: Ein zweiter politischer Emanzipationsprozeß des liberalen Unternehmertums? Zur Sozialstruktur und Politik der Liberalen in Sachsen zu Beginn des 20.
Jahrhunderts. In: Wege zur Geschichte des Bürgertums, Göttingen 1994, S. 231- 248
Karl Heinrich Pohl: Kommunen, kommunale Wahlen und kommunale Wahlrechtspolitik. Zur
Bedeutung der Wahlrechtsfrage für die Kommune und den deutschen Liberalismus. In:
Modernisierung und Region im wilhelminischen Deutschland, Bielefeld 1995, S. 89 - 126
Klaus E. Pollmann: Von der bürgerlichen Repräsentation zu Minderheitenparteien.
Liberalismus und Parteienentwicklung in Braunschweig. In: Idee und Pragmatik in der
politischen Entscheidung, Bonn 1984, S. 289 - 300
Hans-Jürgen Puhle: Repräsentation und Organisation. Bürgerliche Parteien und Interessenverbände im wilhelminischen Deutschland. In: Auf dem Weg zum modernen Parteienstaat,
Melsungen 1986, S. 209 - 226
Stuart T. Robson: German left liberals and the First World War. In: Historical papers
presented at the annual meeting of the Canadian Historical Association, Ottawa, June 7 - 10,
1967. Ottawa 1968, S. 216 - 234
Stuart T. Robson: Left liberalism in Germany 1900 - 1919. Diss. Oxford 1966
Theodor Schieder: Der Liberalismus und die Strukturwandlungen der modernen Gesellschaft
vom 19. zum 20. Jahrhundert. In: Relazioni del X. Congreso Storiche. Bd. 5, Florenz 1955, S.
145 - 172
Gustav Schmidt: Liberalismus und soziale Reform. Der deutsche und der britische Fall, 1890
- 1914. In: Tel Aviver Jahrbuch für deutsche Geschichte 16 (1987), S. 212 - 238
Siegfried Schmidt: Politik und Ideologie des bürgerlichen Liberalismus im Revolutionszyklus zwischen 1789 und 1917. In: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 31 (1983),
S. 24 - 37
James J. Sheehan: Deutscher Liberalismus im postliberalen Zeitalter, 1890 - 1914. In:
Geschichte und Gesellschaft 4 (1978), S. 29 - 49
11
Klaus Simon: Die württembergischen Demokraten. Ihre Stellung und Arbeit im Parteien- und
Verfassungssystems in Württemberg und im Deutschen Reich 1890 - 1920. Stuttgart 1969
Armin Steyer: Die Entwicklung der liberalen Parteien in Oldenburg. Eine regionalhistorische
Untersuchung auf der Grundlage der Reichstagswahlen von 1893 bis 1912. In: Parteien und
Wahlen in Oldenburg, Oldenburg 1983, S. 21 - 63
Holger J. Tober: Deutscher Liberalismus und Sozialpolitik in der Ära des Wilhelminismus.Anschauungen liberaler Parteien im parlamentarischen Entstehungsprozess und in der
öffentlichen Diskussion. Husum 1999
Eleanor L Turk: German liberals and the genesis of the German association law of 1908. In:
In search of a liberal Germany, New York [u.a.] 1990, S. 237 - 260
Siegbert Wolf: Liberalismus in Frankfurt am Main vom Ende der Freien Stadt bis zum Ersten
Weltkrieg (1866 - 1914). Frankfurt a.M. 1987
Erhard Wörfel: Liberalismus in den thüringischen Staaten im Kaiserreich. In: Liberalismus
und Region, München 1995, S. 217 - 252
1.2.2 Nationalliberale Partei
Oded Heilbronner: Bürgerliche Vereine in West- und Süddeutschland als Elemente des
Nationalliberalismus zwischen 1866 und 1914. In: JzLF 8 (1996), S. 121 - 140
Renate Köhne: Nationalliberale und Koalitionsrecht. Struktur und Verhalten der nationalliberalen Reichstagsfraktion 1890 - 1914. Frankfurt a.M. [u.a.] 1977
George F. Mundle: The German National Liberal Party 1900 - 1914. Political revival and
resistance to change. Diss. Urbana, Ill. 1975
Anthony J. O’Donnell: National liberalism and the mass politics of the German right, 1890 1917. Diss. Princeton, NJ 1974
Karl Heinrich Pohl: Die Nationalliberalen - eine unbekannte Partei? In: JzLF 3 (1991), S. 82 112
Karl Heinrich Pohl: Die Nationalliberalen in Sachsen vor 1914. Eine Partei der konservativen Honoratioren auf dem Wege zur Partei der Industrie. In: Liberalismus und Region,
München 1995, S. 195 - 215
Gustav Schmidt: Die Nationalliberalen - eine regierungsfähige Partei? In: Deutsche Parteien
vor 1918, Köln 1975, S. 208 - 223
Herbert Schwab: Nationalliberale Partei (NLP) 1867 - 1918. In: Die bürgerlichen Parteien in
Deutschland, Bd. 2, Berlin 1970, S. 344 - 373
Gustv Seeber / Claudia Hohberg: Nationalliberale Partei (NLP) 1867 - 1918. In: Lexikon zur
Parteiengeschichte, Bd. 3, Leipzig 1985, S. 403 - 436
Hellmut Seier: Die Stellung Preußens zum Reich als Problem nationalliberaler Politik und
Meinungsbildung 1880 - 1918. In: Preußen, Europa und das Reich, Köln [u.a.] 1987, S. 273 294
12
Jürgen Thiel: Die Großblockpolitik der Nationalliberalen Partei Badens 1905 - 1914. Ein
Beitrag zur Zusammenarbeit von Liberalismus und Sozialdemokratie in der Spätphase des
wilhelminischen Deutschlands. Stuttgart 1976
Hartwig Thieme: Nationaler Liberalismus in der Krise. Die nationalliberale Fraktion des
preußischen Abgeordnetenhauses 1914 - 1918. Boppard 1963
Hartwig Thieme: Die soziale und politische Struktur der nationalliberalen Fraktion des
Preußischen Abgeordnetenhauses und ihre Stellung in der Gesamtpartei 1914 - 1918. In:
Deutsche Parteien vor 1918, Köln 1973, S. 243 - 265
J. L. Tobias: The chancellorship of Bethmann Hollweg and the question of leadership in the
National Liberal Party. In: Canadian journal of history 8 (1973), S. 145 - 165
George S. Vascik: Rural politics and sugar in Germany. A comparative study of the National
Liberal Party in Hannover and Prussian Saxony 1871 - 1914. Diss. Ann Arbor, Mich. 1988
Von Bassermann zu Stresemann. Die Sitzungen des nationalliberalen Zentralvorstandes 1912
- 1917. Bearb. von Klaus-Peter Reiß. Düsseldorf 1967
Dan S. White: The splintered party. National liberalism in Hessen and the Reich, 1867 1918. Cambridge, Mass. 1976
1.2.3 Deutsche Volkspartei
Ludwig Elm: Deutsche Volkspartei (DtVP) 1868 - 1910. In: Die bürgerlichen Parteien in
Deutschland, Bd. 1, Berlin 1968, S. 637 - 644
Ludwig Elm: Süd-Deutsche Volkspartei (SDVp) 1868 - 1910. In: Lexikon zur
Parteiengeschichte, Bd. 4, Köln 1986, S. 171 - 179
James C. Hunt: The People’s Party in Wuerttemberg and Southern Germany, 1890 - 1914.
The possibilities of democatic politics. Stuttgart 1975
Klaus Simon: Die soziale Struktur der württembergischen Volkspartei und ihre Auswirkung
auf Programm und Politik der Partei (1892 - 1914). In: Deutsche Parteien vor 1918, Köln
1973, S. 224 - 242
1.2.4 Freisinnige Volkspartei
Ludwig Elm: Freisinnige Volkspartei (FVp) 1893 - 1910. In: Die bürgerlichen Parteien in
Deutschland, Bd. 2, Berlin 1970, S. 80 - 89
Ludwig Elm: Freisinnige Volkspartei (FVp) 1893 - 1910. In: Lexikon zur Parteiengeschichte, Bd. 2, Leipzig 1984, S. 694 - 707
1.2.5 Freisinnige Vereinigung
13
Ludwig Elm: Freisinnige Vereinigung (FVg) 1893 - 1910. In: Die bürgerlichen Parteien in
Deutschland, Bd. 2, Berlin 1970, S. 69 - 79
Ludwig Elm: Freisinnige Vereinigung (FVg) 1893 - 1910 (Wahlverein der Liberalen). In:
Lexikon zur Parteiengeschichte, Bd. 2, Leipzig 1984, S. 682 - 693
Konstanze Wegner: Theodor Barth und die Freisinnige Vereinigung. Studien zur Geschichte
des Linksliberalismus im wilhelminischen Deutschland. Tübingen 1968
1.2.6 Nationalsozialer Verein
Wolfgang Baumert: Die ‘Christliche Welt’ und die Nationalsozialen 1896 - 1903. Diss.
München 1956
Dieter Düding: Der Nationalsoziale Verein 1896 - 1903. Der gescheiterte Versuch einer
parteipolitischen Syntheses von Nationalismus, Sozialismus und Liberalismus. München
[u.a.] 1972
Dieter Fricke: Nationalsozialer Verein (NV) 1896 - 1903. In: Die bürgerliche Partein in
Deutschland, Bd. 2, Berlin 1970, S. 376 - 383
Dieter Fricke: Nationalsozialer Verein (NsV) 1896 - 1903. In: Lexikon zur Parteiengeschichte, Bd. 3, Leipzig 1985, S. 441 - 453
Ursula Krey: Der Naumann-Kreis im Kaiserreich. Liberales Milieu und protestantisches
Bürgertum. In: JzLF 7 (1995), S. 57 - 81
Jörg Villain: Der Nationalsoziale Verein 1896 - 1903. Seine Rolle und Funktion zu Beginn
der Epoche des Imperialismus unter besonderer Berücksichtigung seiner Stellung zur
Arbeiterbewegung. Diss. Jena 1985
Jörg Villain: Wesenszüge nationalsozialer Politik im Kampf gegen die sozialistische
Arbeiterbewegung und im Ringen um Einfluß in den Volksmassen. In: Jenaer Beiträge zur
Parteiengeschichte 41 (1977), S. 111 - 121
Ralph C. Walz: Friedrich Naumann’s National-Social Society 1896 - 1903. A quest for class
cooperation in Wilhelminian Germany. Diss. New York 1971
1.2.7 Demokratische Vereinigung
Manfred Braumann: Die Entstehung der Demokratischen Vereinigung und ihre Entwicklung
bis zu den Reichstagswahlen 1912. O.O. (1968)
Ludwig Elm: Demokratische Vereinigung (DV) 1908 - 1918. In: Die bürgerlichen Parteien in
Deutschland, Bd. 1, Berlin 1968, S. 280 - 284
Ludwig Elm: Demokratische Vereinigung (DV) 1908 - 1918. In: Lexikon zur
Parteiengeschichte, Bd. 1, Leipzig 1983, S. 496 - 503
14
Burkhard Gutleben: ‘Verein zur kritischen Betrachtung der politischen Situation’? Die
Demokratische Vereinigung (1908 - 1918). In: liberal 30 (1988), H. 1, S. 81 - 91
1.2.8 Fortschrittliche Volkspartei
Ludwig Elm: Fortschrittliche Volkspartei (FoVP) 1910 - 1918. In: Die bürgerlichen Parteien
in Deutschland, Bd. 1, Berlin 1968, S. 798 - 806
Ludwig Elm: Fortschrittliche Volkspartei (FoVP) 1910 - 1918. In: Lexikon zur Parteiengeschichte, Bd. 2, Leipzig 1984, S. 599 - 609
1.2.9 Andere Organisationen
Peter Burger: Magnet für werdende Geister? Die Sozialwissenschaftlichen Studentenvereinigungen und der Sozialliberalismus der Jahrhundertwende. In: JzLF 3 (1991), S. 113 - 129
Rennie W. Brantz: German liberalism and Hirsch-Duncker labor. A case of mutual
estrangement, 1900 - 1914. In: Historical essays in honor of Kenneth R. Rossman, Crete,
Nebr. 1980, S. 39 - 61
Rennie W. Brantz: The question of reform, the „Düsseldorf opposition“ and Anton Erkelenz
in the Hirsch-Duncker-Trade-Unions, 1900 - 1914. In: IWK 14 (1978), S. 295 - 311
Roger Chickering: A voice of moderation in imperial Germany. The ‘Verband für Internationale
Verständigung’. In: Journal of contemporary history 8 (1973), H. 1, S. 147 - 164
Hans-Georg Fleck: Sozialliberalismus und Gewerkschaftsbewegung.
Dunckerschen Gewerkvereine 1868 - 1914. Köln 1994
Die
Hirsch-
Dieter Fricke: Reichsverein liberaler Arbeiter und Angestellter (RlAA) 1912 - 1928. In:
Lexikon zur Parteiengeschichte, Bd. 4, Leipzig 1986, S. 87 - 89
Dieter Lindenlaub: Richtungskämpfe im Verein für Sozialpolitik. Wissenschaft und
Sozialpolitik im Kaiserreich, vornehmlich vom Beginn des ‘neuen Konsens’ bis zum
Ausbruch des Ersten Weltkrieges (1890 - 1914). Wiesbaden 1967
Werner Link: Der Nationalverein für das liberale Deutschland. (1907 - 1918). In: Politische
Vierteljahrsschrift 5 (1964), S. 422 - 444
Siegfried Mielke: Der Hansa-Bund für Gewerbe, Handel und Industrie 1909 - 1914. Der
gescheiterte Versuch einer antifeudalen Sammlungspolitik. Göttingen 1976
Herbert Schwab: Nationalverein für das liberale Deutschland (NvD) 1907 - 1918 (1907
Nationalverein für das Deutsche Reich). In: Lexikon zur Parteiengeschichte, Bd. 3, Leipzig
1985, S. 530 - 532
Hnas J. Teuteberg: Die Doktrin des ökonomischen Liberalismus und ihre Gegner, dargestellt
am Beispiel der prinzipiellen Erörterung des Arbeitsvertrag im ‘Verein für Socialpolitik’
(1872 - 1905). In: Wissenschaft und Kodifikation des Privatrechts im 19. Jahrhundert, Bd. 2,
Frankfurt a.M. 1977, S. 49 - 72
15
George S. Vascik: The German Peasant League and the limits of rural liberalism in
Wilhelminian Germany. In: Central European history 24 (1991), S. 147 - 175
1.3 Weimarer Republik (1918 - 1933)
1.3.1 Allgemeines
Detlev Acker: Liberalismus und Völkerbundgedanke. In: liberal 13 (1971), S. 934 - 942
Lothar Albertin: Die Auflösung der bürgerlichen Mitte und die Krise des parlamentarischen
Systems von Weimar. In: Demokratie in der Krise. München [u.a.] 1997, S. 59 - 111
Lothar Albertin: German liberalism and the foundation of the Weimar republic: a missed
opportunity? In: German democracy and the triumph of Hitler. London 1971, S. 29 - 46
Lothar Albertin: Die liberalen Parteien in der Weimarer Republik. Etappen ihres Niedergangs. In: Verfall oder Renaissance des Liberalismus. München 1987, S. 57 - 89
Lothar Albertin: Liberalismus und Demokratie am Anfang der Weimarer Republik. Eine
vergleichende Analyse der Deutschen Demokratischen Partei und der Deutschen Volkspartei.
Düsseldorf 1972 (Beiträge zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien
; 45)
Lothar Albertin: Die Verantwortung der liberalen Parteien für das Scheitern der großen
Koalition im Herbst 1921. Ökonomische und ideologische Einflüsse auf die Funktionsfähigkeit der parteienstaatlichen Demokratie. In: Historische Zeitschrift 205 (1967), S. 566 627
Werner Becker: Die Rolle der liberalen Presse. In: Deutsches Judentum, in Krieg und Revolution 1916 - 1932. Tübingen 1971, S. 67 - 135
Elfi Bendikat: „Wir müssen Demokraten sein.“ Der Gesinnungsliberalismus. In: Politische
Identität und nationale Gedenktage. Opladen 1989, S. 139 - 158
Michael Bosch: Liberale Presse in der Krise. Die Innenpolitik der Jahre 1930 bis 1933 im
Spiegel des ‚Berliner Tageblatts‘, der ‚Frankfurter Zeitung‘ und der ‚Vossischen Zeitung‘.
Bern [u.a.] 1976 (Europäische Hochschulschriften, Reihe 3 ; 65 = Diss. Tübingen 1974)
Thomas Childers: Liberal political discourse in the Weimar republic. In: In search of a liberal
Germany. New York [u.a.] 1990, S. 323 - 359
Lothar Döhn: Zur Funktion der sozialökonomischen Entwicklung in Deutschland für den
Liberalismus von Weimar. In: Die bürgerliche Gesellschaft zwischen Demokratie und
Diktatur. Marburg 1985, S. 146 – 192
Tobias Dürr: “Hochburg der Demokratie“ zwischen Weimarer Republik und Einheitssozialismus: liberal-demokratisches Milieu in Zittau. In: JzLF 10 (1998), S. 33 - 54
16
Modris Eksteins: The limits of reason. The German democratic press and the collapse of the
Weimar democracy. Oxford 1975
Das Ende der Parteien 1933. Hrsg. von Erich Matthias u. Rudolf Morsey. Düsseldorf 1960
Günter Fischenberg: Der deutsche Liberalismus und die Entstehung der Weimarer Republik.
Die Krise einer politischen Bewegung. Diss. Münster 1958
Werner Fritsch: Nichtproletarische demokratische Kräfte und revolutionäre Arbeiterbewegung. Die Herausbildung und Entwicklung von Bündnisbeziehungen zur Arbeiterklasse
in Deutschland 1917 - 1933. Diss. Jena 1979
Werner Fritsch: Zur Entwicklung nichtproletarischer demokratischer Kräfte in den Jahren
1917 - 1933. In: Jenaer Beiträge zur Parteiengeschichte 29 (1971), S. 43 - 65
Werner Fritsch: Zur Haltung bürgerlich-liberaler Kräfte zum bürgerlichen Nationalismus und
Revanchismus in der Weimarer Republik. In: Jenaer Beiträge zur Parteiengeschichte 48
(1986), S. 131 - 139
Werner Fritsch: Zur Rolle des Liberalismus im bürgerlichen Parteien- und Verbandswesen
der Weimarer Republik. In: Politik und Ideologie des bürgerlichen Liberalismus im
Revolutionszyklus zwischen 1789 und 1917. Jena 1981, S. 77 - 84
Burkhard Gutleben: Volksgemeinschaft oder Zweite Republik? Die Reaktionen des deutschen Linksliberalismus auf die Krise der 30er Jahre. In: Tel Aviver Jahrbuch für deutsche
Geschichte 17 (1988), S. 259 - 284
Heinz Habedank: Der Feind steht rechts! Bürgerliche Linke im Kampf gegen den deutschen
Militarismus, 1925 - 1933. Berlin 1965
Alwin Hanschmidt: Internationale Zusammenarbeit linksliberaler Parteien Europas zwischen
den beiden Weltkriegen. Eine Skizze. In: Historisches Jahrbuch 109 (1989), S. 164 - 190
Peter Haupt: Die bürgerlich-liberalen Parteien der Revolution von 1918/19. Der Oldenburger
Liberalismus zwischen Monarchie und Republik. In: Parteien und Wahlen in Oldenburg.
Oldenburg 1983, S. 181 - 214
Jürgen C. Heß: Die Desintegration des Liberalismus in der Weimarer Republik. In: Auf dem
Weg zum modernen Parteienstaat. Melsungen 1986, S. 249 - 272
Jürgen C. Heß: Die Liberalen und die Reichswehr. In: liberal 22 (1980), S. 530 - 544
Andreas Hillgruber: Die politischen Kräfte der Mitte und die Auflösung der Weimarer
Republik. In: Preußen, Deutschland und der Westen. Göttingen [u.a.] 1980, S. 155 - 175
Günter Hollenberg: Bürgerliche Sammlung oder sozialliberale Koalition? Sozialstruktur,
Interessenlage und politisches Verhalten der bürgerlichen Schichten 1918/19 am Beispiel der
Stadt Frankfurt am Main. In: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 29 (1979), S. 392 - 430
Christian Jansen: Politischer Opportunismus und moralische Indifferenz. Der Verfall liberaler
Gelehrtenpolitik und seine Hintergründe am Beispiel der Universität Heidelberg. In:
Intellektuelle in der Weimarer Republik. Frankfurt a.M. [u.a.] 1995, S, 215 - 232
17
Werner Jochmann: Der deutsche Liberalismus und seine Herausforderung durch den
Nationalsozialismus. In: Die Krise des Liberalismus zwischen den Weltkriegen. Göttingen
1978, S. 115 - 128
Larry E. Jones: Carl Friedrich von Siemens and the industrial financing of political parties in
the Weimar republic. In: Von der Aufgabe der Freiheit, Berlin 1995, S. 231 - 246
Larry E. Jones: Democracy and liberalism in the German inflation - the crisis of a political
movement 1918 - 1924. In: Die Konsequenzen der Inflation. Berlin 1989, S. 3 - 43
Larry E. Jones: The dissolution of the bourgeois party system in the Weimar republic. In:
Social change and political development in Weimar Germany. London 1981, S. 268 - 288
Larry E. Jones: „The dying middle“. Weimar Germany and the failure of bourgeois unity,
1924 - 1930. Diss. Madison, Wisc. 1970
Larry E. Jones: „The dying middle“. Weimar Germany and the fragmentation of bourgeois
politics. In: Central European history 5 (1972), S. 23 - 54
Larry E. Jones: German liberalism and the alienation of the younger generation in the Weimar
republic. In: In search of a liberal Germany . New York [u.a.] 1990, S. 287 - 321
Larry E. Jones: German liberalism and the dissolution of the Weimar party system 1918 1933. Chapel Hill [u.a.] 1988
Larry E. Jones: In the shadow of stabilization. German liberalism and the legitimacy crisis of
the Weimar party system, 1924 - 1930. In: Die Nachwirkungen der Inflation auf die deutsche
Geschichte 1924 - 1933. München 1985, S. 21 - 41
Larry E. Jones: Inflation, revolution and the crisis of middle-class politics. A study in the
dissolution of the German party system 1923 - 1928. In: Central European history 12 (1979),
S. 143 - 168
Larry E. Jones: Sammlung oder Zersplitterung. Die Bestrebungen zur Bildung einer neuen
Mittelpartei in der Endphase der Weimarer Republik, 1930 - 1933. In: Vierteljahrshefte für
Zeitgeschichte 25 (1977), S. 265 - 304
Keine Stimme dem Radikalismus! Christliche, liberale und konservative Parteien in den
Wahlen 1930 - 1933. Günter Buchstab [Hrsg.]. Berlin 1984
Die Krise des Liberalismus zwischen den Weltkriegen. Hrsg. von Rudolf von Thadden.
Göttingen 1978
Alfred Milatz: Die liberalen Parteien in der Weimarer Republik. In: Politische Parteien in
Deutschland und Frankreich 1918 - 1939. Wiesbaden 1969, S. 91 - 104
Armin Müller: Zwischen Wahlkampf und Politik. Halls Parteien der Linken und der
bürgerlichen Mitte in den Anfangsjahren der Weimarer Republik. In: Jahrbuch des
Historischen Vereins für Württembergisch-Franken 78 (1994), S. 483 - 512
Petrus Müller: Der politische Liberalismus in Nürnberg 1918 - 1945. Struktur, Stärke,
Programmatik, Persönlichkeiten und politisches Verhalten. In: Mitteilungen des Vereins für
Geschichte der Stadt Nürnberg 78 (1991), S. 231 - 263
18
Ernst Portner: Die Verfassungspolitik der Liberalen 1919. Ein Beitrag zur Deutung der
Weimarer Reichsverfassung. Bonn 1973 (Bonner historische Forschungen ; 39 = Habil.-Schr.
Bonn 1969)
Joachim Reimann: Der politische Liberalismus in der Krise der Revolution. In: Bayern im
Umbruch. München [u.a.] 1969, S. 165 - 194
Günther Schulz: Bürgerliche Sozialreform in der Weimarer Republik. In „Weder
Kommunismus noch Kapitalismus“. München 1985, S. 181 - 217
Bernd Sösemann: Das Ende der Weimarer Republik in der Kritik demokratischer Publizisten.
Theodor Wolff, Ernst Feder, Julius Elbau, Leopold Schwarzschild. Berlin 1976
(Abhandlungen und Materialien zur Publizistik ; 9 = Diss. Göttingen 1976)
Bernd Sösemann: Periode des Übergangs oder ‚Ende des Systems‘? Liberale Publizistik im
Weimar der Präsidialkabinette. In: Weimars Ende. Frankfurt a.M. 1982, S. 143 - 181
Rudolf Vierhaus: Die politische Mitte in der Weimarer Republik. In: Geschichte in
Wissenschaft und Unterricht 15 (1964), S. 133 - 149
P.B. Wiener: Die Parteien der Mitte. In: Entscheidungsjahr 1932. Tübingen 1965, S. 289 321
Jürgen Winkler: Wer wählte liberal? Neuere Forschungsergebnisse über die Wählerschaft
liberaler Parteien in der Weimarer Republik. In: liberal 30 (1988), S. 15 - 23
Wirtschaftskrise und liberale Demokratie. Das Ende der Weimarer Republik und die
gegenwärtige Situation. Hrsg. von Karl Holl. Göttingen 1978
1.3.2 Deutsche Demokratische Partei / Deutsche Staatspartei
Karl-Hermann Beeck: Die Gründung der Deutschen Staatspartei im Jahre 1930 im
Zusammenhang der Neuordnungsversuche des Liberalismus. Diss. Köln 1957
Otto Berge: Zur Gründung und Entwicklung der Deutschen Demokratischen Partei (DDP) in
Fulda zur Zeit der Weimarer Republik. In: Fuldaer Geschichtsblätter 62 (1986), S. 168 - 178
Peter M. Bowers: The failure of the German Democratic Party, 1918 - 1930. Diss. Pittsburgh
1973
Herbert Freeman: The German Democratic Party 1918 - 1920. Diss. Yale 1958/59
Werner Fritsch / Heinz Herz: Deutsche Demokratische Partei (DDP), 1918 - 1930 (1930 1933 Deutsche Staatspartei [DStP]). In: Die bürgerlichen Parteien in Deutschland, Bd. 1.
Berlin 1968, S. 302 - 332
Werner Fritsch: Deutsche Demokratische Partei (DDP), 1918 - 1930 (1930 - 1933 Deutsche
Staatspartei [DStP]). In: Lexikon zur Parteiengeschichte, Bd. 1. Leipzig 1983, S. 574 - 622
Bruce B. Frye: The German Democratic Party, 1918 - 1930. In: Western political quarterly 16
(1963), S. 167 - 179
19
Bruce B. Frye: The German Democratic Party and the ‚Jewish problem‘ in the Weimar
republic. In: Yearbook of the Leo-Baeck-Institute 21 (1976), S. 143 - 172
Bruce B. Frye: Liberal democrats in the Weimar republic. The history of the Gemran
Democratic Party and The German State Party. Carbondale [u.a.] 1985
Regina Gottschalk: Linksliberale und Weimarer Koalition. In: liberal 13 (1971), S. 925 - 933
Regina Gottschalk: Die Linksliberalen zwischen Kaiserreich und Weimarer Republik. Von
der Julikrise 1917 bis zum Bruch der Weimarer Koalition im Juni 1919. Mainz 1969 (=Diss.
Tübingen 1969)
Jürgen C. Heß: ‚Das ganze Deutschland soll es sein‘. Demokratischer Nationalismus am
Beispiel der Deutschen Demokratischen Partei. Stuttgart 1978 (Kieler historische Studien ;
24)
Jürgen C. Heß: Überlegungen zum Demokratie- und Staatsverständnis des Weimarer
Linksliberalismus. In: Geschichte und Gegenwart. Neumünster 1980, S. 289 - 311
Jürgen C. Heß: Wandlungen im Staatsverständnis des Linksliberalismus in der Weimarer
Republik 1930 - 1933. In: Wirtschaftskrise und liberale Demokratie. Göttingen 1978, S. 46 88
Jürgen C. Heß: Weimar und der demokratische Nationalismus. In: liberal 19 (1973), S. 28 42
Karl Holl: Die Deutsche Demokratische Partei im Spannungsverhältnis zwischen Wehrpolitik
und Pazifismus. In: Pazifismus in der Weimarer Republik. Paderborn 1981, S. 135 - 148
Karl Holl: Pazifismus oder liberaler Neu-Imperialismus? Zur Rolle der Pazifisten in der
Deutschen Demokratischen Partei 1918 - 1930. In: Imperialismus im 20. Jahrhundert.
München 1976, S. 171 - 195
Alexander Kessler: Der Jungdeutsche Orden auf dem Wege zur Staatspartei. München 1980
Linksliberalismus in der Weimarer Republik. Die Führungsgremien der Deutschen
Demokratischen Partei und der Deutschen Staatspartei 1918 - 1933. Bearb. von Konstanze
Wegner. Düsseldorf 1980 (Quellen zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen
Parteien, Reihe 3 ; 5)
Ludwig Luckemeyer: Die Deutsche Demokratische Partei von der Revolution bis zur
Nationalversammlung, 1918 - 1919. Diss. Gießen 1973
Erich Matthias / Rudolf Morsey: Die Deutsche Staatspartei. In: Das Ende der Parteien 1933.
Düsseldorf 1960, S. 31 - 97
Reinhard Opitz: Der deutsche Sozialliberalismus 1917 - 1933. Köln 1973 (= Diss. Marburg
1973)
Robert A. Pois: The bourgeois democrats of Weimar Germany. Philadelphia 1976
(Transactions of the American Philosophical Society ; N.S. 66,4)
Ernst Portner: Der Ansatz zur demokratischen Massenpartei im deutschen Linksliberalismus.
In: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 13 (1965), S. 150 - 161)
20
Werner Schneider: Die Deutsche Demokratische Partei in der Weimarer Republik 1924 1930. München 1978 (=Diss. Erlangen/Nürnberg 1976/77)
Hartmut Schustereit: Linksliberalismus und Sozialdemokratie in der Weimarer Republik.
Eine vergleichende Betrachtung der Politik von DDP und SPD 1919 - 1930. Düsseldorf 1975
(Geschichte und Gesellschaft ; 9 = Diss. Bochum 1974/75)
Hartmut Schustereit: Unpolitisch - überparteilich - staatstreu. Wehrfragen aus der Sicht der
Deutschen Demokratischen Partei. In: Militärgeschichtliche Mitteilungen 16 (1974), S. 131 172
Joachim Stang: Die Deutsche Demokratische Partei in Preußen 1918 - 1933. Düsseldorf 1994
Werner Stephan: Aufstieg und Verfall des Linksliberalismus 1918 - 1933. Geschichte der
Deutschen Demokratischen Partei. Göttingen 1973
Werner Stephan: Fehlstart einer liberalen Partei. In: liberal 11 (1969), S. 62 - 72
Werner Stephan: Glanzlose Resignation. In: liberal 16 (1974), S. 52 - 68
1.3.3 Deutsche Volkspartei
Hans Booms: Die Deutsche Volkspartei. In: Das Ende der Parteien 1933. Düsseldorf 1960, S.
523 - 539
Lothar Döhn: Politik und Interesse. Die Interessenstruktur der Deutschen Volkspartei.
Meisenheim am Glan 1970 (Marburger Abhandlungen zur politischen Wissenschaft ; 16 =
Diss. Marburg 1968)
Lothar Döhn: Zur Verschränkung der Deutschen Volkspartei mit großwirtschaftlichindustriellen Interessen im Herrschaftssystem der Weimarer Republik. In: Industrielles
System und politische Entwicklung in der Weimarer Republik. Düsseldorf 1974, S. 884 - 906
Wolfgang Hartenstein: Die Anfänge der Deutschen Volkspartei 1918 - 1920. Düsseldorf
1962 (Beiträge zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien ; 22 = Diss.
Berlin 1958)
Larry E. Jones: The crisis of white collar interest politics. Deutschnationaler Handlungsgehilfenverband and Deutsche Volkspartei in the world economic crisis. In: Industrielles
System und politische Entwicklung in der Weimarer Republik. Düsseldorf 1974, S. 811 - 823
Erwin Könnemann: Neue Dokumente zur Haltung der Deutschen Volkspartei während des
Kapp-Putsches. In: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 36 (1988), S. 615 - 630
Eberhard Kolb / Ludwig Richter: Die Führungsgremien der Deutschen Volkspartei 1918 1933. In: JzLF 9 (1997), S. 175 - 185
Werner Methfessel: Die deutsche Volkspartei am Ende der Weimarer Republik. Diss. Jena
1967
Werner Methfessel: Der Weg in den Abgrund. Zur Geschichte der Deutschen Volkspartei
1930 - 1933. Berlin 1978
21
Nationalliberalismus in der Weimarer Republik. Die Führungsgremien der Deutschen
Volkspartei 1918 – 1933. Bearb. von Eberhard Kolb… Halbbd. 1: 1918 – 1925, Halbbd. 2:
1926 – 1933. Düsseldorf 1999
Horst Romeyk: Die Deutsche Volkspartei in Rheinland und Westfalen 1918 - 1933. In:
Rheinische Vierteljahresblätter 39 (1975), S. 189 - 236
Wolfgang Ruge: Deutsche Volkspartei (DVP) 1918 - 1933. In: Die bürgerlichen Parteien in
Deutschland, Bd. 1. Berlin 1968, S. 645 - 666
Wolfgang Ruge: Deutsche Volkspartei (DVP) 1918 - 1933. In: Lexikon zur Parteiengeschichte, Bd. 2. Leipzig 1984, S. 413 - 446
Ursula Schelm-Spangenberg: Die Deutsche Volkspartei im Lande Braunschweig. Gründung,
Entwicklung, soziologische Struktur, politische Arbeit. Braunschweig 1964 (Braunschweiger
Werkstücke ; 30)
Eberhart Schulz: Zu den Bestrebungen in der DVP Sachsen nach einer Zusammenfassung
aller sogenannten ‚Parteien der Mitte‘ in den Jahren 1918 - 1922. In: Jenaer Beiträge zur
Parteiengeschichte 23 (1968), S. 147 - 154
Roland Thimme: Stresemann und die Deutsche Volkspartei 1923 - 1925. Lübeck [u.a.] 1961
(Historische Studien ; 382)
Immo Zapp: Programmatik und praktische Arbeit der Deutschen Volkspartei im Rahmen der
Wirtschafts- und Sozialpolitik der Weimarer Republik. Diss. Aachen 1974
1.3.4 Radikaldemokratische Partei
Werner Fritsch: Radikal-Demokratische Partei (RDP) 1930 - 1933 (August - November 1930
Vereinigung Unabhängiger Demokraten [VUD]). In: Lexikon zur Parteiengeschichte, Bd. 3.
Leipzig 1983, S. 608 - 613
Burkhard Gutleben: Radikaldemokratische Partei - aufrechte Linksliberale ohne Erfolg. In:
liberal 28 (1996), H. 1, S. 65 - 72
Burkhard Gutleben: Radikaldemokraten im Hessischen Landtag. Parlamentarische Episode
einer Splitterpartei. In: Zeitschrift des Vereins für Hessische Geschichte und Landeskunde 93
(1988), S. 179 - 186
Martin Liepach: Radikale Demokraten in der Mitte. Die RDP in der hessischen Landtagswahl 1931. In: Historical social research 22 (1997), S. 146 - 159
Kurt Rüss: Radikal-Demokratische Partei (RDP) 1930 - 1933 (August - November 1930
Vereinigung Unabhängiger Demokraten [VUD]) In: Die bürgerlichen Parteien in
Deutschland, Bd. 2. Berlin 1968, S. 478 - 480
22
1.3.5 Sonstige
Werner Becker: Demokratie des sozialen Rechts. Die politische Haltung der Frankfurter
Zeitung, der Vossischen Zeitung und des Berliner Tageblatts 1918 - 1924. Göttingen 1971
(=Diss. München 1969)
Rennie W. Brantz: The Hirsch-Duncker unions in the Weimar republic. In: IWK 31 (1995),
S. 153 - 167
Modris Eksteins: The Frankfurter Zeitung. Mirror of Weimar democracy. In: Journal of
contemporary history 6 (1971), No. 4, S. 3 - 28
Werner Fritsch: Gewerkschaftsbund der Angestellten (GDA) 1919 - 1933. In: Lexikon zur
Parteiengeschichte, Bd. 3. Leipzig 1985, S. 55 - 63
Werner Fritsch: Liberale Vereinigung (LVg) 1924 - 1929. In: Lexikon zur Parteiengeschichte,
Bd. 3. Leipzig 1985, S. 356 - 359
Herbert Gottwald / Günter Wirth: Republikanische Union (RU) 1926 - 1933. In: Die
bürgerlichen Parteien in Deutschland, Bd. 2. Berlin 1968, S. 636 - 640
Herbert Gottwald: Volksbund für Freiheit und Vaterland (VfFV) 1917 - 1920. In: Lexikon
zur Parteiengeschichte, Bd. 4. Leipzig 1986, S. 414 - 419
Ludger Grevelhörster: Organisatorische Entwicklung und Flügelkämpfe in der Demokratischen Jugend von 1919 bis zu ihrem Auseinanderbrechen 1930. In: Politische Jugend in der
Weimarer Republik. Bochum 1993, S. 87 - 105
Larry E. Jones: Liberalism and the challenge of the younger generation. The young liberal
struggle for a reform of the Weimar party system 1928 - 1930. In: Politische Jugend in der
Weimarer Republik. Bochum 1993, S. 106 - 128
Jürgen Kohn / Kurt Rüss: Deutscher Nationalverein (NV) 1932 - 1933. In: Lexikon zur
Parteiengeschichte, Bd. 2. Leipzig 1984, S. 216 - 220
Wolfgang R. Krabbe: Parteijugend in der Weimarer Republik. Ein typologischer Vergleich
am Beispiel der Zentrums- und der DVP-Jugend. In: Politische Jugend in der Weimarer
Republik. Bochum 1993, S. 38 - 72
Michael Krejci: Die Frankfurter Zeitung und der Nationalsozialismus 1923 - 1933. Diss.
Würzburg 1967.
Antonio Missiroli: Die deutsche Hochschule für Politik. Sankt Augustin 1988
Hans-Jürgen Priamus: Angestellte und Demokratie. Die nationalliberale Angestelltenbewegung in der Weimarer Republik. Stuttgart 1979 (Geschichte und Gesellschaft ; 20 =
Diss. Bochum 1978)
Otto Rommel: Die Weimarer Jungdemokraten. In: liberal 13 (1971), S. 915 - 924
Barbara Suchy: The Verein zur Abwehr des Antisemitismus - from the First World War to its
dissolution in 1933. In: Yearbook of the Leo-Baeck-Institute 30 (1985), S. 67 - 104
23
1.4 Nationalsozialismus, Widerstand und Exil (1933 - 1945)
Wolfgang Benz: Eine liberale Widerstandsgruppe und ihre Ziele. Hans Robinsohns Denkschrift aus dem Jahre 1939. In: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 29 (1981), S. 437 - 471
Beatrix Bouvier: Die Deutsche Freiheitspartei (DFP). Ein Beitrag zur Geschichte der
Opposition gegen den Nationalsozialismus. Diss. Frankfurt a.M. 1969
Dokumente zur Geschichte des Liberalismus in Deutschland 1930 - 1945. Rainer Erkens /
Horst R. Sassin [Hrsg.] Sankt Augustin 1989
Wolfram Ender: Konservative und rechtsliberale Deuter des Nationalsozialismus 1930 1945. Eine historisch-politische Kritik. Frankfurt a.M. [u.a.] 1984 (Europäische
Hochschulschriften, Reihe 3 ; 208 = Diss. Freiburg 1981)
Günther Gillessen: Auf verlorenem Posten. Die Frankfurter Zeitung im Dritten Reich. Berlin
1986
Hildegard Hamm-Brücher: Anmerkungen zum Versagen des politischen Liberalismus vor
und nach 1933 und zu seinen Folgewirkungen nach 1945. In: liberal 25 (1983), S. 171 - 180
Karl-Heinz Hense: Die Liberalen und der Nationalsozialismus. In: liberal 34 (1992), H.- 1, S.
101 - 110
Walter F. Peterson: Das Dilemma linksliberaler deutscher Journalisten im Exil. Der Fall des
Pariser Tageblatts. In: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 32 (1984), S. 269 - 288
Walter F. Peterson: The Berlin liberal press in exile. A history of the Pariser Tageblatt Pariser Tageszeitung 1933 - 1940. Tübingen 1987 (Studien und Texte zur Sozialgeschichte
der Literatur ; 18 = Diss. Buffalo, NY 1982)
Gerlinde Runge: Linksliberale Emigranten in Großbritannien. Überlegungen zu Gesellschaft
und Demokratie im Nachkriegsdeutschland. In: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 37
(1989), S. 57 - 83
Gerlinde Runge: Politische Identität und nationale Geschichte. Wirkungsabsichten liberaler
Exilpublizistik in Großbritannien 1938 - 1945. In: Die Erfahrung der Fremde. Weinheim
[u.a.] 1988, S. 87 - 120
Horst R. Sassin: Liberale und ihre Programmatik in Widerstand und Exil, 1933 - 1945. In:
liberal 35 (1993), H. 3, S. 70 - 77
Horst R. Sassin: Liberale im Widerstand. Die Robinsohn-Straßmann-Gruppe 1934 - 1942.
Hamburg 1993 (Hamburger Beiträge zur Sozial- und Zeitgeschichte ; 30 = Diss. Düsseldorf
1990)
Horst R. Sassin: Liberalismus und Widerstand. In: Widerstand gegen den Nationalsozialimus. Berlin 1994, S. 208 - 218
Horst R. Sassin: Liberals of Jewish background in the anti-Nazi resistance. In: Yearbook of
the Leo-Baeck-Insitute 37 (1992), S. 381 - 396
Horst R. Sassin: Widerstand, Verfolgung und Emigration Liberaler, 1933 - 1945. Bonn 1983
24
Dieter Schiller: Die Deutsche Freiheitsbibliothek in Paris. In: Exilforschung 8 (1990), S. 203
- 219
Rudolf Werber: Die Frankfurter Zeitung und ihr Verhältnis zum Nationalsozialismus anhand
von Beispielen aus den Jahren 1931 - 1943. Ein Beitrag zur Methode der publizistischen
Camouflage im Dritten Reich. Diss. Bonn 1964
1.5 Bundesrepublik Deutschland (1945/49 - 1990)
1.5.1 Allgemeines
Lothar Albertin: Politischer Liberalismus zwischen Tradition und Reform. Eine Problemskizze.In: Politischer Liberalismus in der Bundesrepublik. Göttingen 1980, S. 7 - 31
Reinhard Behlke: Der Neoliberalismus und die Gestaltung der Wirtschaftsverfassung in der
Bundesrepublik Deutschland. Berlin 1961
Hans Braun: Der liberale Gehalt der sozialen Marktwirtschaft. In: Zukunftschancen freiheitlicher Politik. Melle 1978, S. 39 - 53
Wilfried von Bredow: Zur geistig-politischen Sitaution des Liberalismus in der
Bundesrepublik Deutschland. In: Verfall oder Renaissance des Liberalismus? München 1987,
S. 265 - 274
Fred J. Heidemann: der liberale Gehalt des Grundgesetzes. In: Zukunftschancen freiheitlicher
Politik. Melle 1978, S. 23 - 37
Karl-Heinz Naßmacher: Zerfall einer liberalen Subkultur. Kontinuität und Wandel des
Parteiensystems in der Region Oldenburg. In: Vom Milieu zur Volkspartei. Königstein/Ts.
1979, S. 29 - 134
A. J. Nicholls: Ludwig Erhard and German liberalism - an ambivalent relationship? In: In
search of a liberal Germany. New York 1990, S. 389 - 416
Politischer Liberalismus in der Bundesrepublik. Hrsg. von Lothar Albertin. Göttingen 1980
Theo Rütten: Der deutsche Liberalismus 1945 - 1955. Deutschland- und Gesellschaftspolitik
der ost- und westdeutschen Liberalen in der Entstehungsphase der beiden deutschen Staaten.
Baden-Baden 1984 (=Diss. Bonn 1984)
Erwin K. Scheuch: Zerbröseln oder Wiedergeburt? Zur Entwicklung liberaler Gruppierungen
in der Bundesrepublik Deutschland. In: Wie tot ist der Liberalismus? Weinheim 1983, S. 41
- 56
Werner Thieme: Liberalismus und Grundgesetz. In: Zeitschrift für die gesamte Staatswissenschaft 113 (1957), S. 285 - 300
Günter Verheugen: Liberalismus und politische Kultur. In: Brauchen wir ein neues
Parteiensystem? Frankfurt a.M. 1983, S. 129 - 140
25
Frederick D. Weil: Post-fascist liberalism. The development of political tolerance in West
Germany since World War II. Diss. Cambridge, Mass. 1981
1.5.2 F.D.P. phasenübergreifend
Lothar Albertin: Die FDP in Nordrhein-Westfalen. Porträt einer fleißigen Partei. In: Parteien
und Wahlen in Nordrhein-Westfalen. Köln [u.a.] 1985, S. 121 - 145
Klaus Allerbeck: Die alte und die neue FDP. Historische Vergleichsdaten zur Entwicklung
der Wählerschaft in Baden-Württemberg. In: Politischer Liberalismus in der Bundesrepublik
Deutschland. Göttingen 1980, S. 151 - 168
Herbert Bertsch: Die FDP und der deutsche Liberalismus (1793 - 1963). Berlin 1963
Gerard Braunthal: The Free Democratic Party in West German politics. In: Western political
quarterly 13 (1960), S. 332 - 348
Heinz W. Brockmann: Ohne Blick nach vorn. Die Thesen der FDP zum Verhältnis von
Kirche und Staat. In: Kirche und moderne Gesellschaft. Düsseldorf 1976, S. 138 - 165
David Broughton / Emil J. Kirchner; The FDP in transition - again? In: Parliamentary affairs
37 (1984), S. 183 - 198
Wolfgang Buschfort: Das FDP-Ostbüro - schwieriger Beginn und schnelles Ende der
verdeckten FDP-Ostarbeit. In: JzLF 10 (1998), S. 93 - 130
David P. Conradt: The role of third parties in bi-partite systems. A comparative analysis of
the British Liberals and West German Free Democrats. Diss. Providence 1969
Richard S. Cromwell: The Free Democratic Party in German politics 1945 - 1954. A
historical study of a contemporary liberal party. Diss. Stanford 1961
Jürgen Dittberner: Die Freie Demokratische Partei. In: Parteien-Handbuch, Bd. 2. Opladen
1983, S. 1311 - 1381
Jürgen Dittberner: FDP - Partei der zweiten Wahl. Ein Beitrag zur Geschichte der liberalen
Partei und ihrer Funktionen im Parteiensystem der Bundesrepublik. Opladen 1987
Lothar Döhn: Liberalismus als kategorialer Rahmen für die FDP. In: Politischer Liberalismus
in der Bundesrepublik. Göttingen 1980, S. 267 - 287
Monika Faßbender: Die Bearbeitung der nationalsozialistischen Vergangenheit in der FDP.
In: Schwieriges Erbe. Frankfurt a.M. [u.a.] 1995, S. 168 - 175
Die F.D.P./DVP in Baden-Württemberg und ihre Geschichte. Liberalismus als politische
Gestaltungskraft im deutschen Südwesten. Hrsg. von Paul Rothermund u. Erhard R. Wiehn.
Stuttgart [u.a.] 1979 (Schriften zur politischen Landeskunde Baden-Württembergs ; 4)
Karl Fischer-Reichenberg: Die ‚liberale Handschrift‘ in der Landespolitik. Die FDPLandtagsfraktion. In: 40 Jahre Parlamentarismus in Nordrhein-Westfalen. Düsseldorf 1986,
S. 145 - 151
26
Ossip K. Flechtheim: Der dritte Weg in der deutschen Parteipolitik nach 1945. In: Aus Politik
und Zeitgeschichte 23 (1973), H. 25, S. 3 - 14
Freie Demokratische Partei. In: Die westdeutschen Parteien 1945 - 1965. Berlin 1966, S. 268
- 326
Freiheit, Recht und Einigkeit. Zur Entspannungs- und Deutschlandpolitik der Liberalen. Hans
Wolfgang Rubin [Hrsg.] Baden-Baden 1980
Fritz Glashauser: Die Bildungs- und Kulturpolitik der bayerischen FDP. Programmpolitik
zwischen öffentlicher Darstellung und parteiinterner Willensbildung. München 1988 (TuduvStudien, Reihe Politikwissenschaften ; 23 = Diss. München 1987)
Jörg M. Gutscher: Die Entwicklung der FDP von ihren Anfängen bis 1961. Meisenheim am
Glan 1967 [Überarb. u. erw. Neuausg. Königstein/Ts. 1984]
Ellen Harnisch: Freie Demokratische Partei (FDP). In: Parteien in der BRD. Berlin 1989, S.
199 - 227
Michael Harscheidt: Das Splitting - ein wahltaktisches Medium der Liberalen? In: Aus
Politik und Zeitgeschichte 23 (1973), H. 9, S. 27 - 45
Friedrich Henning: FDP - die Liberalen. Porträt einer Partei. München 1982 (Geschichte und
Staat ; 218)
Friedrich Henning: 25 Jahre FDP Nordrhein-Westfalen. In: Das Rathaus 24 (1971), S. 113 119
Peter Hertel: Liberale Katholiken und katholische Liberale. In: liberal 14 (1972), S. 527 - 537
Klaus Dieter Hoeft: Die Finanzierung der CDU und FDP in Westdeutschland. Diss. Berlin
1967
Alexander Hollerbach: Liberalismus und Kirchen. Fragen an die FDP. In: Möglichkeiten und
Grenzen liberaler Politik. Düsseldorf 1975, S. 83 - 99
R.E.M. Irving: The German liberals. Changing image of the Free Democratic Party. In:
Parliamentary affairs 23 (1969/70), S. 46 - 54
Peter Jeutter: Die parlamentarische Zusammenarbeit von Bundestagsfraktion und Europaabgeordneten. Das Beispiel FDP. In: Zeitschrift für Parlamentsfragen 16 (1985), S. 386 - 390
Peter Juling: Deutschlandpolitik der FDP. In: Handwörterbuch zur deutschen Einheit.
Frankfurt a.M. [u.a.] 1992, S. 202 - 208
Peter Juling: FDP und LDP. Dialog im Mehr-Jahres-Rhythmus. In: liberal 15 (1973), S. 442 ̶
450
Peter Juling: Offen und überall mit der DDR reden. In: liberal 24 (1982), S. 637 - 648
Peter Juling: Programmatische Entwicklung der FDP 1946 - 1969. Einführung und
Dokumente. Meisenheim am Glan 1977 (Studien zum politischen System der Bundesrepublik
Deutschland ; 19)
27
Peter Juling: Die Wandlung der FDP von der bürgerlichen zur liberalen Partei. In: Politik für
die achtziger Jahre - was steht zur Wahl? Gerlingen 1980, S. 259 - 267
Heino Kaack: Die FDP im politischen System der Bundesrepublik Deutschland. In:
Verantwortung für die Freiheit. Stuttgart 1989, S. 19 - 45
Heino Kaack: Die Liberalen. Die FDP im Parteiensystem der Bundesrepublik. In: Die zweite
Republik. Stuttgart 1974, S. 408 - 432
Heino Kaack: Das Volksparteiensystem in der Bundesrepublik Deutschland und die Situation
der FDP. In: Politischer Liberalismus in der Bundesrepublik. Göttingen 1980, S. 32 - 47
Heino Kaack: Zur Geschichte und Programmatik der Freien Demokratischen Partei. Grundriß
und Materialien. Meisenheim am Glan 1976 (Studien zum politischen System der
Bundesrepublik Deutschland ; 18)
Hans Kepper: Die FDP - sozial sein, ohne rot zu werden. In: Im Prinzip sozial, Hannover
1976, S. 109 - 137
Emil J. Kirchner / David Broughton: The FDP in the Federal Republic of Germany. The
requirements of survival and success. In: Liberal parties in Western Europe. Cambridge [u.a.]
1988, S. 62 - 92
Daniel Koerfer: Der schwierige Wechsel. Zwischen Pathos und Politik. In: Wie tot ist der
Liberalismus? Weinheim 1983, S. 27 - 40
Friedhelm Koppert: Liberalismus in Darmstadt. Gründung und Entwicklung der LDP/FDP ab
1946. Darmstadt 1986
Detlef Kühn: Die FDP und die Deutschlandpolitik. In: Die deutsche Frage im Spiegel der
Parteien, Köln 1989, S. 83 ̶ 87
Max G. Lange: Die FDP - Versuch einer Erneuerung des Liberalismus. In: Parteien in der
Bundesrepublik. Stuttgart [u.a.] 1955, S. 275 - 409
Helmut Lindemann: Liberalismus und FDP. In: liberal 12 (1970), S. 418 - 451
Klaus Lompe: Das Ende des Neokorporatismus? Konfliktlösungsmuster unter der
sozialliberalen und der konservativ-liberalen Koalition im Vergleich. In: Gewerkschaftliche
Monatshefte 37 (1986), S. 280 - 295
Bernd Mansel: FDP - eine Partei des Großkapitals. In: Marxistische Blätter 11 (1973), H. 4,
S. 66 - 72
Heinz-Georg Marten: Die unterwanderte FDP. Politischer Liberalismus in Niedersachsen;
Aufbau und Entwicklung der Freien Demokratischen Partei 1945 - 1955. Göttingen 1978
(Göttinger politikwissenschaftliche Forschungen ; 1 = Diss. Göttingen 1976
Gerd Mecklenburg: Die schulpolitischen Ordnungsvorstellungen der FDP (1950 -. 1969)
Diss. Bonn 1979
Mehrheitsmachder oder mehr? 30 Jahre liberale Politik in der Bundesrepublik Deutschland.
Wolfram Dorn [Hrsg.] Essen 1979
Erich Mende: Die FDP. Daten, Fakten, Hintergründe. Stuttgart 1972
28
Wolfgang Mischnick: Im Zweifel für die Freiheit. Liberale Politik und ihre Bedeutung für die
junge deutsche Demokratie. In: Konstanten für Wirtschaft und Gesellschaft. Konstanz 1988,
S. 133 - 141
Günter Mohrmann: Liberale in Bremen. Die FDP-Fraktion in der Bürgerschaft 1951 - 1991.
Bremen 1991
Claus Montag: Die Deutschlandpolitik der Freien Demokratischen Partei in den 60er Jahren
unter besonderer Berücksichtigung ihrer Stellung zur Deutschen Demokratischen Republik.
Diss. Potsdam 1970
Karl-Heinz Naßmacher: Die FDP als Regionalpartei. In: Parteien und regionale politische
Traditionen in der Bundesrepublik Deutschland. Berlin 1990, S. 207 - 230
Michael Posth: Die FDP. Eine Analyse ihrer Programmatik. In: Das Staatsverständnis der
Parteien in der Bundesrepublik Deutschland. Bonn 1976, S. 36 - 51
Geoffrey K. Roberts: The ‚second-vote‘ campaign strategy of the West German Free
Democratic Party. In: European journal of political research 16 (1988), S. 317 - 337
Achim Rohde: Die FDP in Ländern und Kommunen. In: Verantwortung für die Freiheit.
Stuttgart 1989, S. 364 - 374
Kirsten Rollig: Aus dem Sprachschatz der FDP. Sprachliche Strategien der Wahlwerbung
von 1969 bis 1994. Marburg 2000
Uwe Ronneburger: FDP und kommunale Basis. In: liberal 16 (1974), S. 528 - 523
Lutz Sartor: Die FDP und das Konzept der ‚nationalen Sammlung‘. Wachstum und Scheitern
einer gefährlichen Idee. In: liberal 29 (1987), H. 3, S. 107 - 112
Kurt Schacht: Die FDP. Zur Geschichte und Politik. Frankfurt a.M. 1980
Walter Scheel: Die Freien Demokraten. In: liberal 12 (1970), S. 7 - 26
Theo Schiller: FDP. In: Handwörterbuch zur politischen Kultur in der Bundesrepublik
Deutschland. Opladen 1981, S. 155 - 159
Theo Schiller: Die FDP - Partei der wechselnden Wechselwähler. Portrait einer
immerwährenden Regierungspartei. In: Der Bürger im Staat 39 (1989), S. 248 - 254
Theo Schiller: Die FDP in Nordhessen. In: Politische Kultur im nördlichen Hessen. Marburg
1993, S. 246 - 255
Theo Schiller: Die Freie Demokratische Partei in Hessen. In: Parteien und Wahlen in Hessen
1946 - 1994. Marburg 1994, S. 167 - 187
Theo Schiller: Wird die FDP eine Partei? In: Auf dem Weg zum Einparteienstaat. Opladen
1977, S. 12 - 148
Theo Schiller: Zwischen Existenzbedrohung und Wirtschaftsabhängigkeit. Die Finanzierungsprobleme der FDP. In: Parteienfinanzierung und politischer Wettbewerb. Opladen
1990, S. 195 - 234
29
Theo Schiller / Helmut Ridder: Freie Demokratische Partei. In: Staatslexikon. 6. Aufl., Bd.
10. Freiburg i.Br. 1970, S. 41 - 52
Thomas Schmid: Zum Verhältnis von FDP und Grünen. In: Verantwortung für die Freiheit.
Stuttgart 1989, S. 499 - 516
Wolfgang Schollwer: Die DDR-Staatssicherheit und das Ostbüro der FDP. In: DeutschlandArchiv 29 (1996), S. 100 ̶ 106
Wolfgang Schollwer: Liberale Führungspersonen - die Parteivorsitzenden. In: Verantwortung für die Freiheit. Stuttgart 1989, S. 440 - 463
Christian Soe: The Free Democratic Party. In: West German politics in the mid-eighties. New
York [u.a.] 1985, S. 112 ̶ 186
Christian Soe / Hans Vorländer: Der Kampf um Überleben und Einfluß. Rolle und Funktion
der FDP in der westdeutschen Politik. In: Verfall oder Renaissance des Liberalismus?
München 1987, S. 173 - 190
Kurt Sontheimer: Möglichkeiten und Grenzen liberaler Politik. Zum Selbstverständnis der
FDP. In: Möglichkeiten und Grenzen liberaler Politik. Düsseldorf 1975, S. 117 - 132
Theo Stammen: Freie Demokratische Partei (FDP). In: Programme politischer Parteien in der
Bundesrepublik. München 1975, S. 213 - 278
Theo Stammen: Die Freie Demokratische Partei, das ‚Zünglein an der Waage‘. In: Parteien in
der Krise? Köln 1987, S. 115 - 119
Wolfgang Staudt: Liberale in Hessen seit 1945. Materialien zum 50jährigen Bestehen der
FDP in Hessen. Wiesbaden 1996
Eduard Sussmann: Liberale in der Verantwortung. Vorgeschichte und Entwicklung der FDP.
Bonn 1964
Hartmut Ullrich: Die Rolle von Bundestagsfraktion und außerparlamentarischen
Parteigremien in der politischen Willensbildung der FDP. In: Politische Vierteljahresschrift 8
(1967), S. 103 - 125
Verantwortung für die Freiheit. 40 Jahre FDP. Hrsg. von Wolfgang Mischnick. Stuttgart
1989
Günter Verheugen: Der Ausverkauf. Macht und Verfall der FDP. Reinbek 1984 (SpiegelBuch ; 54)
Günter Verheugen: Liberalismus und Sozialdemokratie - vom Godesberger Programm bis zu
den Freiburger Thesen. In: Die neue Gesellschaft 30 (1983), S. 602 - 609
Manfred Vohrer: FDP und Investitionslenkung. In: Investititonslenkung - Überwindung oder
Ergänzung der Marktwirtschaft. Frankfurt a.M. 1975, S. 201 ̶ 207
Hans Vorländer: The enigmatic FDP. Can the liberal party survive? In: German studies
newsletter 5 (1985), S. 9 - 16
Hans Vorländer: Die FDP zwischen Erfolg und Existenzgefährdung. In: Parteien in der
Bundesrepublik Deutschland. Bonn 1990, S. 237 - 275
30
Hans Vorländer: Die Freie Demokratische Partei. In: Parteien in der Bundesrepublik
Deutschland. Opladen 1992, S. 266 - 318
Hans Vorländer: Der soziale Liberalismus der FDP. Verlauf, Profil und Scheitern eines
soziopolitischen Modernisierungsprozesses. In: Sozialer Liberalismus. Göttingen 1986, S.
190 - 226
Franz Walter: Partei der Bessergekleideten. Die FDP auf dem Weg zurück in die Zukunft. In:
Blätter für deutsche und internationale Politik 39 (1994), S. 1091 - 1100
Ulrich Wildermuth: Die FDP - eine schwierige Partei. In: Die politische Meinung 36 (1991),
S. 39 - 43
Zeugnisse liberaler Politik. 25 Jahre FDP (1948 - 1973). [Red.: Peter Juling]. Bonn 1973
Rüdiger Zülch: Von der FDP zur F.D.P.. Die 3. Kraft im Parteienspektrum. Bonn 1972
(Sozialwissenschaftliche Studien zur Politik ; 1 = Diss. Köln 1971)
Rolf Zundel: Die Erben des Liberalismus. Freudenstadt 1971 (Bonn aktuell ; 6)
1.5.3 F.D.P. und Vorläufer bis 1949
Lothar Albertin: Das theoriearme Jahrzehnt der Liberalen. In: Modernisierung im Wiederaufbau. Bonn 1993, S. 659 - 676
Hans-Jürgen Burgard: Die Frühgeschichte der FDP in Iserlohn 1945 - 1948. In: Der Märker
36 (1987), S. 134 - 144
Margarete Exler: Der Zusammenschluß zur FDP am 11./12. Dezember 1948 in Heppenheim.
In: Geschichtsblätter für den Kreis Bergstraße 12 (1979), S. 233 - 264
Christian Fenner: Vom Zentrum zur FDP. In: Politique d‘aujourd’hui 3 (1989), S. 60 - 70
Liselotte Funcke: Die Anfänge der Freien Demokratischen Partei in Hagen. In: Heimatbuch
Hagen und Mark 27 (1986), S. 144 ̶ 154
Wilhelm Heile: Abschied von der FDP. Syke 1947
Dieter Hein: Gründung und Entwicklung der liberalen Landesparteien 1945 - 1948. In:
Geschichte in Wissenschaft und Unterricht 36 (1985), S. 632 - 641
Dieter Hein: Der Weg nach Heppenheim. In: Verantwortung für die Freiheit. Stuttgart 1989,
S. 48 - 65
Dieter Hein: Zwischen liberaler Milieupartei und nationaler Sammlungsbewegung. Gründung, Entwicklung und Struktur der Freien Demokratischen Partei 1945 - 1949. Düsseldorf
1985 (Beiträge zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien ; 76 = Diss.
Frankfurt a.M. 1984)
Karl-Heinz Lamberty: Die Stellung der Liberalen zum föderativen Staatsaufbau in der Entstehungsphase der Bundesrepublik Deutschland 1945 - 1949. Diss. Bonn 1982
31
Erhard H. Lange: Politischer Liberalismus und verfassungspolitische Grundentscheidungen
nach dem Kriege. In: Politischer Liberalismus in der Bundesrepublik. Göttingen 1980, S. 48 ̶ 91
Heinz-Georg Marten: Die FDP in Niedersachsen. Demokratie der ersten Stunde. Hannover
1972
Berthold Mauch: Die bayerische FDP. Portrait einer Landespartei 1945 - 1949. München
1981 (Der politische Liberalismus in Bayern ; 1 = Diss. Erlangen/Nürnberg 1965)
Andreas Metz: Liberaler Fuchs im christdemokratischen Schafspelz. Ludwig Erhard, die FDP
und die Wirtschaftsreform des 20. Juni 1948. In: liberal 40 (1998), H. 2, S. 68 - 72
Gerhard Papke: Auf dem Weg zu einer gesamtdeutschen liberalen Partei? Die Zusammenarbeit nordrhein-westfälischer Liberaler mit der LDP der sowjetischen Besatzungszone 1945 1948. In: Geschichte im Westen 12 (1997), S. 40 ̶ 60
Politischer Liberalismus in der britischen Besatzungszone 1946 - 1948. Führungsorgane und
Politik der FDP. Bearb. Von Hans F. W. Gringmuth. Düsseldorf 1995
Stephan Sauthoff: Die demokratische Partei Süd- und Mittelbaden 1946. Gründung, Entwicklung,Programmatik. In: Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins 138 (1990), S. 391
- 407
Karsten Schröder: Die FDP in der britischen Besatzungszone 1946 - 1948. Ein Beitrag zur
Organisationsstruktur der Liberalen im Nachkriegsdeutschland. Düsseldorf 1985 (Beiträge
zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien ; 77 = Diss. Bonn 1982)
Günter Serfas: ‚Lieber Freiheit ohne Einheit als Einheit ohne Freiheit‘. Der Neubeginn der
Demokratischen Volkspartei in Württemberg-Baden 1945/46. Heidelberg 1986 (=Diss.
Heidelberg 1984/85)
Günter Serfas: Wie es wieder begann. Die Neugründung der Demokratischen Volkspartei. In:
Liberale Profile. Stuttgart 1983, S. 92 - 114
Hans-Georg Wieck: Christliche und Freie Demokraten in Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden
und Württemberg 1945/46. Düsseldorf 1958 (Beiträge zur Geschichte des Parlamentarismus
und der politischen Parteien ; 10)
1.5.4 F.D.P. 1949 - 1969
Lothar Albertin: Die koalitionspolitische Umorientierung der FDP 1966 - 1969: Fall oder
Modell? In: Politischer Liberalismus in der Bundesrepublik. Göttingen 1980, S. 211 - 221
Richard H. Bald: The Free Democratic Party (FDP) and West German foreign policy 1949 1959. Diss. Ann Arbor, Mich. 1963
Wolf Bierbach: Machtwechsel in Düsseldorf. Der Beginn der zweiten sozialliberalen
Koalition 1966. In: Geschichte im Westen 2 (1987), S. 59 ̶ 70
Christof Brauer: Liberale Deutschlandpolitik 1949 - 1969. Positionen der FDP zwischen
nationaler und europäischer Orientierung. Münster [u.a.] 1993 (Politikwissenschaft ; 17)
32
Engelbert Brill: Das Emanzipationsprogramm der westdeutschen FDP. In: Die Weltbühne 12
(1957), S. 779 - 783
Jörg Dehnert: Die Sicherheitspolitik der FDP in der Bundesrepublik Deutschland 1949 1969. Ein Promotionsprojekt in Münster. In: JzLF 5 (1993), S. 199 - 209
Wolfram Dorn: Der Regierungssturz in Düsseldorf 1956 im Rückblick eines ehemaligen
‚Jungtürken‘. In: Geschichte im Westen 11 (1996), S. 107 - 114
Herbert Elzer: Vom „Preusker-Plan“ zum „November-Programm“. Die FDP und Adenauers
Saarpolitik im Herbst 1954. In: Jahrbuch für westdeutsche Landesgeschichte 23 (1997), S.
551 ̶ 593
Roger Engelmann: Brüchige Verbindungen. Die Beziehungen zwischen FDP und LDPD
1956 - 1966. In: Annäherung und Abgrenzung - Aspekte deutsch-deutscher Beziehungen
1956 - 1969. München 1993, S. 13 - 132
Roger Engelmann: Innerdeutsche Beziehungen im Kalten Krieg. Die Deutschlandpolitik der
FDP und ihre Kontakte zu LDPD und SED 1956 - 1966. In: Deutsch-deutscher Liberalismus
im Kalten Krieg. Potsdam 1997, S. 54 ̶ 81
Volker Erhard: Die Schollwer-Papiere von 1962 - 1967. Meilensteine auf dem Weg der FDP
zur Neuen Deutschland- und Ostpolitik. In: Deutsch-deutscher Liberalismus im Kalten Krieg.
Potsdam 1997, S. 237 ̶ 251
FDP-Bundesvorstand. Die Liberalen unter dem Vorsitz von Theodor Heuß und Franz
Blücher. Sitzungsprotokolle 1949 - 1954. Bearb. von Udo Wengst. Düsseldorf 1990 (Quellen
zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien, Reihe 4 ; 7,1)
FDP-Bundesvorstand. Die Liberalen unter dem Vorsitz von Thomas Dehler und Reinhold
Maier. Sitzungsprotokolle 1954 – 1960. Bearb. von Udo Wengst. Düsseldorf 1991 (Quellen
zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien, Reihe 4 ; 7,2)
FDP-Bundesvorstand. Die Liberalen unter dem Vorsitz von Erich Mende. Sitzungsprotokolle
1960 - 1967. Bearb. von Reinhard Schiffers. Düsseldorf 1993 (Quellen zur Geschichte des
Parlamentarismus und der politischen Parteien, Reihe 4 ; 7,3)
Hans-Georg Fleck: Liberale an eine Tisch? Die Weimarer Gespräche zwischen FDP und
LDPD im Oktober 1956. In: Deutschland-Archiv 20 (1987), S. 67 - 74
Hans-Dietrich Genscher: Adenauer und die Ost- und Deutschlandpolitik der Freien Demokraten. In: Konrad Adenauer und seine Zeit. Stuttgart 1976, S. 108 - 116
Peter Gilg: Spannungsreicher Liberalismus. Alte Partei vor neuer Erprobung. In: Die
politische Meinung 6 (1961), H. 65, S. 31 - 37
Sebastian J. Glatzeder: Die Deutschlandpolitik der FDP in der Ära Adenauer. Konzeptionen
in Entstehung und Praxis. Baden-Baden 1980
Stefan Heymann: FDP und Außenpolitik. In: liberal 7 (1965), S. 670 ̶ 680
Hans-Heinrich Jansen: Die FDP in den Berichten der US-Diplomatie 1950 - 1957. In: JzLF 8
(1996), S. 157 ̶ 193
33
Hans-Heinrich Jansen: Probleme und Aufgaben einer ‘Geschichte der FDP 1949 - 1960’. In:
JzLF 7 (1995), S. 206 - 216
Peter Jeutter: EWG - kein Weg nach Europa. Die Haltung der Freien Demokratische Partei zu
den Römischen Verträgen 1957. Bonn 1985 (=Diss. Bremen 1983)
Friedrich Keinemann: Der 20. Februar 1956 aus der Sicht der Forschung. In: Geschichte im
Westen 11 (1996), S. 91 ̶ 106
Georg A. Kötteritzsch: Große Koalition und Opposition. Die Politik der FDP 1966 - 1969.
Egelsbach [u.a.] 1998
Daniel Koerfer: Die FDP in der Identitätskrise. Die Jahre 1966 - 1969 im Spiegel der
Zeitschrift ‚liberal‘. Stuttgart 1981
Daniel Koerfer: Schwierige Geburten. Die Regierungsbildungen 1961, 1962, 1963 und 1965.
In: Verantwortung für die Freiheit. Stuttgart 1989, S. 156 - 192
Kurt J. Körper: FDP - Bilanz der Jahre 1960 - 1966. Braucht Deutschland eine liberale
Partei? Köln 1968 (Kölner Schriften zur sozialwissenschaftlichen Forschung ; 1)
Werner Lederer: Die Einflußnahme der kleinen Koalitionsparteien auf die Regierungspolitik
des Bundeskanzlers in den Jahren 1949 bis 1957. Diss. Kiel 1967
Heinrich J. Maurer: Öffentliche Meinung und FDP, ein Pressespiegel. In: liberal 7 (1965), S.
604 - 613
Erich Mende: Die schwierige Regierungsbildung 1961. In: Konrad Adenauer und seine Zeit.
Stuttgart 1976, S. 302 - 325
Gerhard Papke: Der Sturz der Regierung Karl Arnold durch die Landtagsfraktion der
nordrhein-westfälischen Freien Demokratischen Partei im Jahr 1956 - Abwehr
parteiexistenzieller Bedrohung oder Vorstoß zu neuer Koalitionsstrategie der Liberalen? In:
JzLF 1 (1989), S. 43 - 48
Gerhard Papke: Liberale Ordnungskraft, nationale Sammlungsbewegung oder Mittelstandspartei? Die F.DP.-Landtagsfraktion in Nordrhein-Westfalen 1946 - 1966. Düsseldorf 1998
Gerhard Papke: Unser Ziel ist die unabhängige FDP. Die Liberalen und der Machtwechsel in
Nordrhein-Westfalen 1956. Baden-Baden 1992 (= Diss. Bochum 1990)
Theo Rütten: Von der Plattform-Partei zur Partei des liberalen Programms, 1949 - 1957. In:
Verantwortung für die Freiheit. Stuttgart 1989, S. 66 ̶ 80
Lutz Sartor: Arbeiter und Liberalismus. Arbeitnehmer in der nordrhein-westfälischen FDP
von 1946 - 1957. In: Historische Mitteilungen 2 (1989), S. 55 ̶ 77
Michael Schmidt: Die FDP und die deutsche Frage 1949 - 1960. Münster [u.a.] 1995
Wolfgang Schollwer: Abschied von Illusionen. Liberale Deutschlandpolitik der sechziger
Jahre. In: Deutsch-deutsche Wege. Bonn 1994, S. 5 - 9
Wolfgang Schollwer: Auf der Suche nach neuen Wegen. Die Zeit der Kanzlerschaft
Adenauers und Erhards (1949 - 1966). In: Freiheit, Recht und Einigkeit. Baden-Baden 1980,
S. 111 - 127
34
Wolfgang Schollwer: Zwischen Pragmatismus und Utopie. Zur FDP-Deutschlandpolitik in
den 50er und 60er Jahren. In: Deutschland-Archiv 21 (1988), S. 275 - 281
Karsten Schröder / Wolfgang Vonhausen: Die Behandlung der Koalitionsfrage auf den
Bundesparteitagen der FDP von 1967 - 1969. In: Politischer Liberalismus in der Bundesrepublik. Göttingen 1980, S. 195 ̶ 210
Wolfgang Seidl: Die philosophischen und weltanschaulichen Grundlagen des Berliner
Programms der FDP. Diss. Münster 1965
Georg Sieber: Die FDP vor der Wahl. Ein Beitrag zur Wählerpsychologie am Beispiel der
FDP. In: Politische Studien 16 (1965), S. 17 - 27
Siegfried Suckut: Die Gespräche zwischen FDP und LDPD im Jahre 1956. Vorgeschichte,
Verlauf, DDR-interne Erwartungen und Reaktionen. In: JzLF 4 (1992), S. 85 - 141
Dietrich Wagner: FDP und Wiederbewaffnung. Die wehrpolitische Orientierung der
Liberalen in der Bundesrepublik Deutschland 1949 - 1955. Boppard 1978 (Militärgeschichte
seit 1945 ; 5 = Diss. Marburg 1977)
Udo Wengst: Mit und gegen Adenauer und Erhard. In: Verantwortung für die Freiheit.
Stuttgart 1989, S. 102 ̶ 124
1.5.5 F.D.P. 1969 - 1982
Ulrich von Alemann: Liberaler Korporatismus? Die Diskussion in der FDP um ein Verbändegesetz. In: Verbände und Staat. Opladen 1979, S. 118 - 138
Hans-Wolfgang Arndt / Michael Schweitzer: Mandat und Fraktionsstatus. Überlegungen zur
Versagung des Fraktionsstatus für 8 Abgeordnete der FDP im bayerischen Landtag. In:
Zeitschrift für Parlamentsfragen 7 (1976), S. 71 - 85
Arnulf Baring: Machtwechsel. Die Ära Brandt - Scheel. Stuttgart 1982
Hans-Jürgen Beyer: Der Bundestagswahlkampf 1976 der FDP. In: Zeitschrift für Parlamentsfragen 10 (1979), S. 88 -100
Dieter Biallas: Hamburg ’78 und die Folgen. In: liberal 20 (1978), S. 713 - 720
Klaus Bohnsack: Bildung von Regierungskoalitionen, dargestellt am Beispiel der Koalitionsentscheidung der FDP 1969. In: Zeitschrift für Parlamentsfragen 7 (1976), S. 400 - 425
Hans Brender: FDP - eine „dritte Kraft“? In: Marxistische Blätter 14 (1976), H. 2, S. 20 - 27
Ralf Dahrendorf: Der 17. November - die deutsche Gesellschaft und die Liberalen. In: liberal
15 (1973), S. 5 - 18
Walter Döring: Wahlkampferfahrung. FDP-Bundestagswahlkampf 1980 in der ‚Provinz‘. In:
liberal 23 (1981), S. 114 - 123
35
Ursula Feist / Klaus Liepelt: Stärkung und Gefährdung der sozialliberalen Koalition. Das
Ergebnis der Bundestagswahl vom 5. Oktober 1980. In: Zeitschrift für Parlamentsfragen 12
(1981), S. 34 ̶ 58
Karl-Hermann Flach / Werner Maihofer / Walter Scheel: Die Freiburger Thesen der
Liberalen. Reinbek 1972
Reinhard Frommelt: FDP - ohne Programm und Stammwähler. In: Die Sonde 11 (1978), H. 4,
S. 35 - 43
Karl H. Gehm: Der Machtzerfall der sozialliberalen Koalition in Berlin. Innenansicht einer
Stadtpolitik. Berlin 1984 (Politologische Studien ; 29)
Hans F. Gringmuth: Der Handlungsspielraum der Freien Demokratischen Partei als
Artikulationspartei. Wahlen und Forderungsverhalten der Freien Demokraten, unter
Berücksichtigung ihres Einflusses in der Koalition gegenüber der SPD. Frankfurt a.M. 1984
(Europäische Hochschulschriften, Reihe 31 ; 47 = Diss. Mannheim 1983)
Hartmut Hausmann: Die Freiburger Thesen. In: Verantwortung für die Freiheit. Stuttgart
1989, S. 215 - 228
Clemens Heitmann: FDP und neue Ostpolitik. Zur Bedeutung der deutschlandpolitischen
Vorstellungen der FDP von 1966 bis 1972. Sankt Augustin 1989
Anselm Hertz: Anmerkungen zur Kirchenpapier der FDP. In: Möglichkeiten und Grenzen
liberaler Politik. Düsseldorf 1975, S. 100 - 111
Hans-Dieter Heumann: Die wirtschafts- und gesellschaftspolitische Kontroverse auf dem
Mainzer Bundesparteitag der FDP. In: Parteien-Jahrbuch 1975, S. 228 - 236
Gunda Hill / Volker Dörgeloh / Hartmut Hohlbein: Der Einfluß von Massenkommunikationsmitteln auf den Richtungswechsel der FDP. In: Gegenwartskunde 20 (1971), S. 277 - 287
Daniel Hoffmann: »Verdächtige Eile«. Der Weg zur Koalition aus SPD und FDP nach der
Bundestagswahl vom 28. September 1969. In: Vierteljahresheft für Zeitgeschichte 48 (2000),
S. 515 - 564
Ursula Hoffmann-Lange: Sozialliberale und konservative Vorstellungen in der FDP. Die
politischen Einstellungen von FDP-Politikern und FDP-Anhängern in der westdeutschen
Führungsschicht 1972. In: Politischer Liberalismus in der Bundesrepublik. Göttingen 1980,
S. 169 - 184
Karl Holl: Liberale, „Grüne“, „Alternativisten“. Einige Bemerkungen zu einem aktuellen
Problem. In: Politischer Liberalismus in der Bundesrepublik. Göttingen 1980, S. 258 - 266
Hans-Adolf Jacobsen: Bahnbrechende Schritte. Liberale Deutschland- und Ostpolitik der
siebziger Jahre. In: Deutsch-deutsche Wege. Bonn 1994, S. 10 - 15
Peter Juling: Für eine realistische Vertragspolitik. Opposition gegen große Koalition (1966 1969) und Regierungsmitarbeit in der sozial-liberalen Koalition (seit 1969). In: Freiheit,
Recht und Einigkeit. Baden-Baden 1980, S. 129 - 146
Heino Kaack: Externe und interne Dimensionen liberaler Eigenständigkeit. In: liberal 17
(1975), S. 748 - 757
36
Heino Kaack: The FDP in the German party system. In: Germany at the polls. The Bundestag
election of 1976. Washington 1978, S. 77 - 100
Volkmar Kallenbach / Edda Müller: Die Verbändediskussion in der FDP. In: Zeitschrift für
Parlamentsfragen 10 (1979), S. 459 - 464
Detlef Kleinert: Die Rechtspolitik der FDP seit 1969. In: Zeitschrift für Rechtspolitik 13
(1980), S. 129 - 132
Hans D. Klingemann: Der Wandel des Bildes der FDP in der Bevölkerung. Das Image der
Freien Demokratischen Partei in der Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland vor den
Bundestagswahlen der Jahre 1972 und 1976. In: Politischer Liberalismus in der
Bundesrepublik. Göttingen 1980, S. 125 - 150
Ulrich Klug: Die rechtspolitische Bilanz der Freien Demokraten. In: Zeitschrift für
Rechtspolitik 9 (1976), S. 218 - 221
Klaus M. Kodalle: Die FDP beim Wort genommen. Von den Freiburger zu den Kieler
Thesen. Einige sozialethische Aspekte der FDP-Programmdiskussion. In: Vorgänge 17
(1978), H. 2, S. 13 - 20
Daniel Koerfer: Publizistischer Begleitschutz. Die Rolle der Zeitschrift ‚liberal‘ und ihres
Chefredakteurs Rolf Schroers beim Zustandekommen der sozialliberalen Koalition in Bonn.
In: Feuilleton und Realpolitik. Baden-Baden 1984, S. 133 - 157
Andreas Kramer: Die FDP und die äußere Sicherheit. Zum Wandel der sicherheitspolitischen
Konzeption der Partei von 1966 bis 1982. Bonn 1995
Rainer Langstein: Zum Charakter und zur gegenwärtigen Rolle der FDP in der BRD. In:
Marxistische Blätter 9 (1971), H. 4, S. 30 - 35
Detlef Lehnert: Die sozial-liberale Koalition: vom ‚historischen Bündnis‘ zum wahltaktischen Bruch? In: Die Bundesrepublik in den siebziger Jahren. Opladen 1984, S. 15 - 31
Werner Maihofer: Qualität des Lebens in der Zielvorstellung der FDP. In: Lebensqualität?
Von der Hoffnung, Mensch zu sein. Köln 1974, S. 53 - 64
Peter Menke-Glückert: Grüner Protest - Ende der FDP? In: liberal 20 (1978), S. 686 - 697
Johannes Merck: „Klar zur Wende?“ Die FDP vor dem Koalitionswechsel in Bonn, 1980 1982. In: Politische Vierteljahrsschrift 28 (1987), S. 384 - 402
Johannes Merck: Klar zur Wende? Die FDP vor dem Koalitionswechsel in Bonn, 1980 1982. Diss. Berlin 1989
Thomas Meyer: Die FDP - auf Genschers Schultern. In: Politik für die achtziger Jahre - was
steht zur Wahl? Gerlingen 1980, S. 252 - 258
Wolfgang Mischnick: Die Freiburger Thesen. In: liberal 33 (1991), H. 4, S. 41 - 47
Edda Müller: Innenwelt der Umweltpolitik. Sozialliberale Umweltpolitik - (Ohn)macht durch
Organisation? Opladen 1986
Edda Müller: Sozial-liberale Umweltpolitik. Von der Karriere eines neuen Politikbereichs. In:
Aus Politik und Zeitgeschichte 1989, H. 47/48, S. 3 - 15
37
Emil-Peter Müller: Der Wandel der Freien Demokraten und ihre Stellung im Parteiensystem
der Bundesrepublik. Zum 22. Ordentlichen Parteitag der FDP vom 25. - 27. Oktober 1971. In:
Berichte des Deutschen Industrie-Instituts zur Politik 5 (1971), H. 3, S. 1 - 33
Gottfried Niedhardt: Friedens- und Interessenwahrung. Zur Ostpolitik der F.D.P. in
Opposition und sozialliberaler Regierung 1968 - 1970. In: JzLF 7 (1995), S. 105 - 126
Das Programm der Liberalen. Zehn Jahre Programmarbeit der FDP. Hrsg.: Günter Verheugen. Baden-Baden 1979
Gerd Rauhaus: In der sozial-liberalen Koalition. In: Verantwortung für die Freiheit, Stuttgart
1989, S. 229 - 245
Hans K. Richarz: Die FDP auf dem Weg nach links. Stuttgart 1972
Erich Röper: Die Bremer Bürgerschaftswahl vom 28. September 1975. Regionale Ausnahme
oder Beispiel für die Sicherung einer sozial-liberalen Regierungsmehrheit durch Zugewinn
der FDP? In: Zeitschrift für Parlamentsfragen 6 (1975), S. 509 - 526
Theo Schiller: Anmerkungen zur Situation der FDP. In: Blätter für deutsche und
internationale Politik 18 (1973), S. 1285 - 1290
Günter Schneider: Großbürgerliche Systemstabilisierung hinter Fortschrittsparolen. Die
permanente Krise der neoliberalen Parteiideologie der FDP. In: Staat und Recht 23 (1974),
S. 1336 - 1343
Günter Schneider: Die Staatskonzeption der FDP in der BRD. Ein Ausdruck der Anpassung
des Imperialismus an die neue Lage in der Welt. In: Staat und Recht 22 (1973), S. 620 - 629
Wolf Schönbohm: FDP - Liberalismus ohne Konzept. In: Die Sonde 9 (1976), H. 2/3, S. 98 112
Karsten Schröder: Zur Programm- und Standortdiskussion der FDP. Parteitagsauseinandersetzungen Ende der siebziger Jahre. In: Handbuch des deutschen Parteiensystems. Bd.
2, Opladen 1980, S. 147 ̶ 162
Rolf Schroer: Die liberale Koalition. In: liberal 14 (1972), S. 626 - 634
Werner Schulze-Reimpell: FDP - eine Partei zwischen den Parteien. In: Die Aussichten der
Republik, Frankfurt a.M. 1980, S. 93 - 101
Peter Seibt: Die Wahlwerbung der FDP im Bundestagswahlkampf 1969. In: Demokratisches
System und politische Praxis der Bundesrepublik. München 1971, S. 316 ̶ 355
Jörg Seidel: Verschwinden oder „dieses Land regieren“? In: Die Sonde 2 (1969), H. 1, S. 17
- 27
Klaus Simon: FDP - keine feste Größe für die CDU. In: Die Sonde 6 (1973), H. 2, S. 45 - 55
Manfred Spicher: „Freie Kirche im freien Staat“ - kritische Anmerkungen zum Kirchenpapier
der FDP. In: Die neue Ordnung 29 (1975), S. 115 - 125
Günter Verheugen: FDP und Friedensdiskussion. In: liberal 23 (1981), S. 804 - 812
38
Günter Verheugen: Liberale und Verbände. In: Verbände und Staat, Opladen 1979, S. 172 179
Was wollen die Jungen in der FDP? 10 Antworten. Hrsg. von Jürgen Morlok. Karlsruhe
1973
Józef J. Wec: Die Polen-Politik der FDP in der Ära der sozialliberalen Koalition (1969 1982). Eine Bilanz. In: Polnische Weststudien 7 (1988), S. 47 - 75
Volker Weyel: Radikales Mitbestimmungs-Modell der Freien Demokraten. Von der liberalen
zur sozialistischen FDP. In: Gesellschaftspolitische Kommentare 18 (1971), S. 229 - 233
Das Wichtigste ist der Frieden. Dokumentation des verteidigungspolitischen Kongresses der
Freien Demokratischen Partei am 27./28. April 1979 in Münster. Günter Vehreugen [Hrsg.]
Baden-Baden 1980
Ulrich Wildermuth: Von der FDP zur F.D.P. In: Verantwortung für die Freiheit. Stuttgart
1989, S. 194 - 214
1.5.6 F.D.P. 1982 - 1990
Rauner Diehl: „Wende gelungen - Partei kaputt“. Nachbemerkungen zum 33. Bundesparteitag der Freien Demokratischen Partei. In: Die neue Gesellschaft 29 (1982), S. 1082 1087
Jürgen Dittberner: Die Neuformierung des Parteienstaates und die Zukunft der FDP. In:
liberal 31 (1989), H. 3, S. 68 - 72
Hans A. Engelhard: Liberale Rechtspolitik. Bilanz der 10. Legislaturperiode und Ausblick der
FDP. In: Zeitschrift für Rechtspolitik 20 (1987), S. 105 - 109
Hans-Rolf Goebel: Totenglocken und Auferstehung. Die FDP im Spiegel der Presse von der
Wende bis zum Jahr 1985. In: liberal 28 (1986), H. 2, S. 95 - 102
R.E.M. Irving / W.E. Paterson: The machtwechsel of 1982-83. A significant landmark in the
political history of West Germany. In: Parliamentary affairs 36 (1983), S. 417 - 435
Wolfgang Jäger: Die „Wende“ 1982. Schuldzuweisungen für das Ende der sozial-liberalen
Koalition. In: Die politische Meinung 33 (1988), H. 241, S. 63 - 68
Johannes Merck: Von der sozialliberalen zur bürgerlich-liberalen Koalition. In: Verantwortung für die Freiheit, Stuttgart 1989, S. 246 - 281
Elisabeth Noelle-Neumann: Wechseljahre. Die Chancen der FDP. In: Allensbacher Jahrbuch
für Demoskopie 8 (1978/83), S. 285 - 291
Reimar Oltmanns: Möllemänner oder die opportunistischen Liberalen. Frankfurt a.M. 1988
Michael Remmert: Die Europapolitik der FDP in den achtziger Jahren. In: JzLF 4 (1992), S.
143 - 164
Theo Schiller: FDP - die vermarktete Zukunft. In: Aufbrüche. Marburg 1990, S. 168 - 180
39
Claudia Strohbecke: Die Arbeit der FDP-Abgeordneten im Europäischen Parlament seit der
ersten Direktwahl 1979. Bochum 1993
Guido Westerwelle: Die FDP zwischen Funktion und Programm. In: Aufbrüche, Marburg
1990, S. 84 - 90
Ulrich Wildermuth: Die Freie Demokratische Partei. In: liberal 26 (1984), H. 2, S. 55 ̶ 66
Jürgen Winkler: Die Entwicklung der FDP bei den Landtagswahlen 1980 - 1990. Zum
Einfluß situativer Bedingungen. In: JzLF 2 (1990), S. 104 - 132
1.5.7 Sonstige Parteien
Rainer Diehl: Notwendiger Schlußstrich - zur Gründung der ‚Liberalen Demokraten‘. In: Die
neue Gesellschaft 29 (1982), S. 1188 - 1202
Freisinnig wider die Restauration. Werte und Wege radikaldemokratischer Politik. Hrsg.:
Ralf Bartz [u.a.]. Bonn 1988
Marcus Hahn: Die DPS - liberaler Neuanfang im deutsch-französischen Spannungsfeld. In:
Grenz-Fall. Das Saarland zwischen Frankreich und Deutschland. St. Ingbert 1997, S. 199 224
Marianne Hochgeschurz: Braucht linksliberale Politik eine eigene Parteiorganisation? In: Die
neue Gesellschaft 30 (1983), S. 619 - 626
Ulrich Krüger: Haben die Liberalen Demokraten noch eine Zukunft? In: Die neue Gesellschaft 30 (1983), S. 614 - 619
1.5.8 Andere Organisationen
Gerd M. Achterberg: Der Liberale Hochschulverband (LHV). In: liberal 15 (1972), S. 266 270
Ulrich Albrecht: Militärpolitik und Demokratiekonzeption von Jungdemokraten und
Jungsozialisten. In: Jungsozialisten und Jungdemokraten zur Friedens- und Sicherheitspolitik.
Frankfurt a.M. 1977, S. 212 - 241
Gerhart R. Baum: Jungdemokraten und Deutschlandpolitik. In: liberal 15 (1973), S. 451 - 468
Volker Benke: Jungdemokraten - ohne politische Relevanz. In: Die Sonde 7 (1974), H.2, S.
29 - 45
William Borm: Jungdemokraten - Freie Demokraten. In: liberal 21 (1979), S. 290 - 299
Heiner Bremer: Zum Selbstverständnis der Jungdemokraten. In: liberal 13 (1971), S. 404 415
Martin Budich / Thilo Schelling: Die Linksliberalen in den Jahren 1981 - 1983. In: liberale
drucksachen 1983, H. 10, S. 19 - 21; 1984, H. 1, S. 19 - 21 u. H. 4, S. 19 - 21
40
Detmar Doering / Lieselotte Stockhausen-Doering: Kräfte des Wandels? Liberale Jugendorganisationen von der sozialliberalen Koalition bis heute. Sankt Augustin 1990
Ludwig Elm: „Freiheit“ gegen Sozialismus. Liberaler Anspruch und antiliberaler Charakter
des Konservatismus in der BRD. In: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 27 (1979), S. 1457 1466
Gernot Gutsch / Volkmar Kallenbach / Berthold Meyer: Radikal für Freiheit, Demokratie und
Frieden. In: Jungsozialisten und Jungdemokraten zur Friedens- und Sicherheitspolitik.
Frankfurt a.M. 1977, S. 105 - 130
Hartmut Hohlbein: Die Deutschen Jungdemokraten. Verband zwischen FDP und APO. In:
Jungsozialisten - Junge Union - Jungdemokraten. Opladen 1971, S. 55 - 66
Ulrich Josten: Über geistige Erneuerung zu aktiver Beeinflussung der Politik. Die Anfänge
und das erste Jahrzehnt der Zeitschrift „liberal“. In: JzLF 10 (1998), S. 179 - 194
Jungsozialisten und Jungdemokraten zur Friedens- und Sicherheitspolitik. [Red.: Reiner
Steinweg] Frankfurt a.M. 1977 (Friedensanalysen ; 7)
Michael Kleff: 30 Jahre Jungdemokraten. Ein historischer Rückblick. In: liberal 19 (1977), S.
295 - 299
Jürgen Kunze: Die Jungdemokraten zwischen Liberalismus und Sozialismus. In: Parteiensystem in der Legitimationskrise. Opladen 1973, S. 307 - 326
Liberal kommt nicht von ungefähr. Die politische Bildung der Friedrich-Naumann-Stiftung in
den 90er Jahren. Sankt Augustin 1989
Ingrid Matthäus-Maier: Fortschrittliche Liberale in einer Volkspartei - Chance oder
Widerspruch? In: Die neue Gesellschaft 30 (1983), S. 609 - 614
Friedrich Neunhöffer: Jungdemokraten, FDP und Arbeiterbewegung. In: Blätter für deutsche
und internationale Politik 18 (1973), S. 498 - 506
Friedrich Neunhöffer: Wo stehen die Jungdemokraten? In: liberal 15 (1973), S. 260 - 265
Robert Julius Nüsse: Dritte Kraft - liberale Studenten? In: liberal 13 (1971), S. 129 - 133
Dietrich Omeis: LSD, Strategie und Taktik. In: liberal 10 (1968), S. 786 - 794
Siegfried Pabst: Friedrich-Naumann-Stiftung. Düsseldorf 1983 (Ämter und Organisationen
der Bundesrepublik Deutschland ; 63)
Rüdiger Pieper: Mit Zuckerbrot und Peitsche... Die Strategie von CDU/CSU gegenüber den
Liberalen seit 1969. München 1981 (PDI-Sonderheft ; 16)
Ludwig Pistorius: Der Hohe Kommissar und die DPS. Ein Beitrag zur Saarfrage. Köln 1952
Karl-Reiner Riedlinger: Liberale an bundesdeutschen Hochschulen, zwischen Marx und
Dahrendorf. In: liberal 20 (1978), S. 128 - 133
Hans-Otto Rommel: Die Deutschen Jungdemokraten nach 1945. In: liberal 22 (1980), S. 563
- 573
41
Theo Schiller: Studenten - liberale Studenten. In: liberal 10 (1968), S. 255 - 262
Axel Schmidt: Junge Liberale in Bayern. Entstehung, organisatorischer Aufbau und Programmatik eines politischen Jugendverbandes unter besonderer Berücksichtigung wirtschaftspolitischer Zielsetzungen. Göttingen 1993
Rolf Schroer: Die Sackgasse der Doppelstrategen. In: liberal 15 (1973), S. 84 - 90
Josef Seemann: Möglichkeiten und Grenzen liberaler Kräfte in der demokratischen
Bewegung Westdeutschlands. Dargestellt an der Entwicklung des Liberalen Studentenbundes Deutschland (LSD) von seiner Gründung bis zum Jahre 1969. Diss. Jena 1969
Bernard Tucker: Aufstand der Mitte - die Jungen Liberalen. In: liberal 23 (1981), S. 24 - 32
Henning von Vieregge: Parteistiftungen. Zur Rolle der Konrad-Adenauer-, Friedrich-Ebert-,
Fredrich-Naumann- und Hans-Seidel-Stiftung im politischen System der Bundesrepublik
Deutschland. Baden-Baden 1977 (Schriftenreihe zum Stiftungswesen ; 11)
Dietrich Wagner: Anfänge. LSD und Bundeswehr. In: liberal 21 (1979), S. 741 - 747
Pieter K.G. Welge / Manfred Confurius: Hochschulpolitik zwischen Skylla und Charybdis.
In: liberal 20 (1978), S. 366 - 380
Guido Westerwelle: Die Jungen Liberalen. In: Verantwortung für die Freiheit. Stuttgart 1989,
S. 342 - 346
1.6 Deutsche Demokratische Republik (1945/49 - 1990)
Rudolf Agsten: Die Entwicklung des Sozialismusbildes der Liberaldemokraten unter dem
Einfluß der Bündnispolitik der Partei der Arbeiterklasse. In: Beiträge zur Geschichte der
Arbeiterbewegung 11 (1969), Sonderheft, S. 72 - 78
Rudolf Agsten / Manfred Bogisch: Bürgertum am Wendepunkt. Die Herausbildung der
antifaschistisch-demokratischen und antiimperialistischen Grundhaltung bei den Mitgliedern
der LDPD 1945/1946. Berlin 1970
Rudolf Agsten / Manfred Bogisch: Dokumente zur Gründung der Liberal-Demokratischen
Partei Deutschlands 1945. In: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 19 (1971), S. 1274 1288
Rudolf Agsten / Manfred Bogisch: Entscheidung für die Zukunft. Die LDPD im Kampf um
die Festigung der antifaschistisch-demokratischen Ordnung und ihre Rolle bei der Gründung
der DDR. Berlin 1969
Rudolf Agsten / Manfred Bogisch: Die LDPD auf dem Weg in die DDR. Zur Geschichte der
LDPD in den Jahren 1946 - 1949. Berlin 1974
Rudolf Agsten / Manfred Bogisch: Zur Geschichte der LDPD 1949 - 1952. Berlin 1982
Rudolf Agsten / Manfred Bogisch / Wilhelm Orth: LDPD 1945 bis 1961. Im festen Bündnis
mit der Arbeiterklasse und ihrer Partei. Berlin 1985
42
Bernard Bode: LDP(D) und nationale Frage vor 1961. Eine Skizze. In: ‘Bürgerliche Parteien’
in der SBZ/DDR. Köln 1994, S. 175 - 181
Bernard Bode: Liberal-Demokarten und „deutsche Frage“. Zum politischen Wandel einer
Partei in der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR zwischen 1945 und 1961. Frankfurt
a.M. 1997
Manfred Bogisch: Handwerk und Gewerbe in der Politik der LDPD. Fünf Beiträge zur
Geschichte der LDPD. Berlin 1979
Manfred Bogisch: Die LDPD und die Gründung der DDR. Zum Problem der Kontinuität des
Parteienbündnisses in der DDR unter Führung der Partei der Arbeiterklasse. In: Jahrbuch für
Geschichte 12 (1974), S. 187 - 204
Manfred Bogisch: Die LDPD und die Revolution von 1848/49. Zur Entwicklung des
Traditionsverständnisses in der LDPD 1945 - 1948. In: Jahrbuch für Geschichte 8 (1973), S.
353 - 377
Manfred Bogisch: Liberaldemokraten und die Novemberrevolution 1918. In: Jenaer Beiträge
zur Parteiengeschichte 34/35 (1973), S. 153 - 159
Manfred Bogisch: Die Stellung der LDPD zu den Fragen der demokratischen Einheit
Deutschlands. In: Befreiung und Neubeginn. Berlin 1968, S. 306 - 312
Horst Döhn: Die LDPD - Schein und Wirklichkeit einer Partei in den sechziger Jahren.
Empirische Befunde zur Mitgliederstruktur und zu parteiinternen Konflikten. In: Sozialismus
und Kommunismus im Wandel, Köln 1993, S. 436 - 450
Horst Döhn: Liberal-Demokratische Partei Deutschland (LDP). In: SBZ-Handbuch. München
1945, S. 544 - 573
Ulrich Dirksen: Liberaldemokraten zwischen sozialem Fortschritt und Reaktion. Die LDPD
im Kampf um die Entstehung und Festigung des Volkseigentums 1946 - 1949. Berlin 1977
Ulrich Dirksen: Die Mitwirkung der LDPD an der sozialökonomischen Umwälzung in
Ostdeutschland (1945 - 1949). Diss. Berlin 1976
Gerhard Fischer: Über den Beitrag der LDPD zur Überwindung des Antikommunismus in
den bürgerlichen Schichten der DDR. In: Verbrechen ohne Chance. Berlin 1967, S. 361 - 366
Jürgen Frölich: Die LDPD zwischen Prager Frühling und Grundlagenvertrag (1968 - 1972).
In: liberal 35 (1993), H. 2, S. 53 - 61
Jürgen Frölich: Die LDP(D) in Ost-Berlin 1948 - 1990. In: 50 Jahre Berliner F.D.P. Berlin
1995, S. 83 - 103
Jürgen Frölich: Zur Verfolgung von Liberaldemokraten in der SBZund DDR bis 1961. In:
Jahrbuch zur Liberalismusforschung 12 (2000), S. 215 - 228
Manfred Gerlach: Die Entscheidung der LDPD für das Bündnis mit der Arbeiterklasse und
ihrer Partei. In: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 18 (1970), S. 464 - 479
Manfred Gerlach: Liberale in der DDR und Deutschlandpolitik der LDPD - Fragen und
Anmerkungen. In: Deutsch-deutscher Liberalismus im Kalten Krieg. Potsdam 1997, S. 167 184
43
Manfred Gerlach / Kurt Wünsche: Funktion und Entwicklung der LDPD im Mehrparteiensystem der DDR. Diss. Potsdam 1964
Karl-Heinz Grundmann: / Dieter Hein: Zwischen Verständigungsbereitschaft, Anpassung und
Widerstand. Die Liberal-Demokratische Partei Deutschlands in Berlin und der Sowjetischen
Besatzungszone 1945 - 1949. Eine Dokumentation zur Sonderausstellung der FDPBundestagsfraktion im Reichstagsgebäude. Bonn 1978
Hienfried Henninger: LDPD und SED - zum Verhältnis von Sozialismus und Liberalismus in
der DDR. Autobiographische Anmerkungen zu einem schwierigen Thema. In: Deutschdeutscher Liberalismus im Kalten Krieg. Potsdam 1997, S. 147 - 159
Wolfgang Hoffmann: Die Befreiung der LDPD von der Vormundschaft der imperialistischen
Bourgeoisie während des Kampfes um die Errichtung der antifaschistisch-demokratischen
Ordnung. Diss. Jena 1963
Wolfgang Hoffmann: Bürgertum im Aufbruch. Die Gründung der LDPD in Sachsen. Berlin
1965
Wolfgang Hoffmann: Die demokratische Bodenreform und die LDPD. In: Zeitschrift für
Geschichtswissenschaft 13 (1965), S. 992 - 998
Wolfgang Hoffmann: Versuch und Scheitern einer gesamtdeutschen demokratischen Partei
1945 - 1948. Berlin 1965
Wolfgang Hoffmann: Zum Problem der politischen Bewußtseinsbildung in der LDPD in der
Periode der antifaschistisch-demokratischen Ordnung. In: Wissenschaftliche Zeitschrift der
Friedrich-Schiller-Universität Jena / Gesellschafts- und sprachwissenschaftliche Reihe 13
(1964), S. 73 - 80
Lutz Hoyer: Ideologiegeschichtliche Probleme der LDPD in der Übergangsperiode vom
Kapitalismus zum Sozialismus. In. Deutsche Zeitschrift für Philosophie 33 (1985), S. 961 970
Lutz Hoyer: Revolution, Kleinbürgertum, Ideologie. Zur Ideologiegeschichte der LDPD in
den Jahren 1945 - 1952. Berlin 1978
Im Bündnis vereint. Beiträge zur Theorie und Praxis der Bündnispolitik. Hrsg. vom
Sekretariat des Zentralvorstandes der LDPD. Berlin 1971
Brigitte Itzerott: Die Liberal-Demokratische Partei Deutschlands (LDPD). In: Parteiensystem
zwischen Demokratie und Volksdemokratie. Köln 1982, S. 179 - 213
Harald Krieg: LDP und NDP in der DDR 1949 - 1958. Ein Beitrag zur Geschichte der
nichtsozialistischen Parteien und ihrer Gleichschaltung mit der SED. Köln [u.a.] 1965
Ekkehard Krippendorf: Die Gründung der Liberal-Demokratischen Partei in der sowjetischen
Besatzungszone 1945. In: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 8 (1960), S. 290 - 309
Ekkehard Krippendorf: Die Liberal-Demokratische Partei Deutschlands in der Sowjetischen
Besatzungszone 1945/48. Entstehung, Struktur, Politik. Düsseldorf 1961 (Beiträge zur
Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien ; 21)
44
Roderich Kulbach / Hartmut Weber: Parteien im Blocksystem der DDR. Funktion und
Aufbau der LDPD und der NDPD. Köln 1969 (Schriftenreihe des Studienkollegs für
zeitgeschichtliche Fragen ; 3)
LDPD und Partei der Arbeiterklasse. Ein Beitrag zum 75. Geburtstag von Walter Ulbricht.
Berlin 1968
Liberaldemokratische Partei Deutschlands (LDPD). In: So funktionierte die DDR. Bd. 1,
Reinbek 1994, S. 592 - 598
Hans Loch: Die LDP und ihre politische Lage. Freiheit und Humanität. Weimar 1949
Jürgen Louis: Die Gründung der Demokratischen Partei 1945 in Thüringen. In: JzLF 6
(1994), S. 183 - 192
Jürgen Louis: Die LDP-Hochschulgruppe an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. In:
‘Bürgerliche Parteien’ in der SBZ/DDR. Köln 1994, S. 143 - 174
Jürgen Louis: Die Liberal-Demokratische Partei in Thüringen 1945 - 1952. Köln [u.a.] 1996
(= Diss. Jena 1995/96)
Jürgen Louis: Die Parteifinanzierung des LDP-Landesverbandes Thüringen 1945 - 1952. In:
Deutschland-Archiv 27 (1994), S. 1167 - 1178
Jürgen Louis / Ulf Sommer: Neue Dokumente zur Gründung der LDP im Juni 1945 in Berlin.
In: Beiträge zur Geschichte der Arbeiterbewegung 1994, H. 4, S. 30 - 42
Wolfgang Mleczkowski: Die Liberal-Demokratische Partei Deutschlands in der DDR. In:
liberal 24 (1982), S. 649 - 659
Wilhelm Orth: Ein Gespenst geht um in Europa. Fritz Henschke und der Anteil der LDPD an
der Überwindung des Antikommunismus. Berlin 1970
Frank Ottofülling: Blockpolitik und Neubauernhilfe 1946/47. Die Zusammenarbeit der SED
mit CDU und LDPD auf dem Lande. In: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 36 (1988), S.
581 - 594
Gerhard Papke: Bislang unbekanntes Gründungsprotokoll der Liberal-Demokratischen Partei
Deutschlands. In: Deutschland-Archiv 27 (1994), S. 1179 -1185
Gerhard Papke: Erzwungene Anpassung und innere Vielschichtigkeit. Zur Rolle und
Bedeutung der Liberaldemokratischen Partei Deutschlands. In: Deutsch-deutsche Wege.
Bonn 1994, S. 35 - 39
Gerhard Papke: Die Liberal-Demokratische Partei Deutschlands in der sowjetischen
Besatzungszone und der DDR 1945 - 1952. In: ‘Bürgerliche Parteien’ in der SBZ/DDR. Köln
1994, S. 25 - 45
Gerhard Papke: Rolle, Bedeutung und Wirkungsmöglichkeiten der Blockparteien - die
LDPD. In: Materialien der Enquete-Kommission ‘Aufarbeitung von Geschichte und Folgen
der SED-Diktatur in Deutschland’. Bd. II/4, Baden-Baden [u.a.] 1995, S. 2399 - 2463
Gerhard Papke: Verfolgte junge Liberale in der sowjetischen Besatzungszone und DDR zwei Lebensläufe. In: Verfolgung und Lebensgeschichte, Berlin 1997, S. 245 - 266
45
Thomas Pfau: Aspekte der Entwicklung liberaler Kräfte in der DDR vom ‚Wendeherbst‘
1989 bis zum Vereinigungsparteitag zur gesamtdeutschen FDP im August 1990. In: liberal 33
(1991), H. 4, S. 81 - 86
Thomas Pfau: Aspekte der Entwicklung liberaler Kräfte in der DDR vom Herbst 1989 bis
zum Herbst 1990. In: Parteien und Wähler im Umbruch. Opladen 1994, S. 105 - 111
Dieter Reuter: Fehlerhafte Fusionen von politischen Parteien im Vorfeld der
Wiedervereinigung Deutschlands: die Beispiele NDPD-LDP(BFD) und LDP(BFD)-FDP. In:
Deutsche Zeitschrift für Wirtschaftsrecht 4 (1994), S. 265 - 278
Gisela Schütze: 12. LDPD-Parteitag in Weimar. In: Deutschland-Archiv 10 (1977), S. 360 364
Ulf Sommer: Interne Verbindungen der SED zur LDPD. Aus einem Promotionsprojekt in
Münster. In: JzLF 6 (1994), S. 178 - 182
Ulf Sommer: Die Liberal-Demokratische Partei Deutschlands. Eine Blockpartei unter
Führung der SED. Münster 1996 (Agenda Geschichte ; 10 = Diss. Münster 1996))
Ulf Sommer: Zur Entwicklung der LDPD in den fünfziger Jahren. In: ‘Bürgerliche Parteien’
in der SBZ/DDR, Köln 1994, S. 197 - 206
Siegfried Suckut: In Erwartung besserer Zeiten. DDR-CDU und LDPD zwischen HalbstaatsRaison und gesamtdeutschen Hoffnungen (1949 - 1961). In: Sozialismus und Kommu-nismus
im Wandel, Köln 1993, S. 415 - 435
Siegfried Suckut: Die LDP(D) in der DDR. Eine zeitgeschichtliche Studie. In: Aus Politik
und Zeitgeschichte 1996, H. 16/17, S. 31 - 38
Siegfried Suckut: Ost-CDU und LDPD aus der internen Sicht von SED und MfS. In:
‘Bürgerliche Parteien’ in der SBZ/DDR, Köln 1994, S. 103 - 120
Siegfried Suckut: Widerspruch und abweichendes Verhalten in der LDP(D). In: Materialien
der Enquete-Kommission ‘Aufarbeitung von Geschichte und Folgen der SED-Diktatur in
Deutschland’. Bd. VII/2, Baden-Baden [u.a.] 1995, S. 1492 - 1653
Michael Walter: „Es ist Frühling und wir sind (so) frei.“ LDP(D), NDPD, DFP und FDP der
DDR 1989(90. Würzburg 1998 (Spektrum Politikwissenschaft ; 4)
Edeltraut Zilling: Der Prozeß des Charakterwandels der Liberal-Demokratischen Partei
Deutschlands in den Jahren 1949 bis 1955. Diss. Halle 1977
1.7 Wiedervereinigtes Deutschland (1990 - 2000)
Rolf Berndt / Silke Jansen: Organisationsprobleme und Organisationserfolge aus Sicht der
FDP. In: Wiedervereinigung als Organisationsproblem. 2. überarb. Aufl. Bochum 1992, S. 66
- 76
Sepp Binder: Die FDP sucht ihre neue Rolle. In: Die politische Meinung 38 (1993), H. 289,
S. 47 - 53
46
Peter-Andreas Bochmann: Strukturen in der F.D.P. Sachsen. In: Organisationsstrukturen und
Probleme von Parteien und Verbänden. Marburg 1994, S. 39 - 44
Chancengleicheit auf der Kriechspur? Perspektiven liberaler Frauenpolitik im vereinten
Deutschland. 3. Frauenkongreß der FDP am 1. September 1990 in Hamburg. Sankt Augustin
1991
Jürgen Dittberner: Die F.D.P. an der Schwelle zum neuen Jahrhundert. In: Aus Politik und
Zeitgeschichte 2000, H. 5, S. 30 - 38
Jürgen W. Falter / Jürgen R. Winkler: Die FDP vor dem Aus? Anmerkungen zum Niedergang
und den Überlebenschancen der FDP. In: Aus Politik und Zeitgeschichte 1996, H. 6, S. 45 53
Martina Fietz: Funktionspartei wider Willen. In: Die politische Meinung 43 (1998), H. 343,
S. 45 - 50
Werner Hoyer: F.D.P. 1994 - die zweite historische Chance. In: Aus Politik und
Zeitgeschichte 1994, H. 15, S. 21 - 26
Werner Hoyer: FDP 1994 und danach: Programm und Funktion. In: liberal 36 (1994), H. 2,
S. 15 - 21
Matthias Jung: Die FDP nach der Bundestagswahl 1990. In: Die Entwicklung der
Volksparteien im modernen Deutschland. Münster 1992, S. 40 - 83
Wolfram Kaiser: Between Heiderisation and modernization - the German Free Democratic
Party unification. In: German politics 2 (1993), S. 224 - 242
Klaus Kinkel: Liberale Rechtspolitik in der 12. Legislaturperiode. In: Zeitschrift für
Rechtspolitik 24 (1991), S. 409 - 414
Peter Lösche / Franz Walter: Die FDP - Richtungsstreit und Zukunftszweifel. Darmstadt
1996 (WB-Forum ; 105)
Andreas Narr: Anschluß verpaßt. Lambsdorff, Lühr und das Dilemma der Liberalen. In: Die
politische Klasse in Deutschland. Bonn [u.a.] 1992, S. 280 - 293
Geoffrey K. Roberts: The Free Democratic Party and the new Germany. In: Parties and party
systems in the new Germany. Aldershot 1993, S. 119 -146
Ute Schäfer: Die F.D.P. in Sachsen - Frauen in Verantwortung. In: Gefährtinnen der Macht.
Berlin 1995, S. 96 - 106
Kurt Schatz: Die F.D.P. im Medienbild. In: liberal 37 (1995), H. 2, S. 91 - 95
Theo Schiller: Die FDP nach dem Beitritt. Gestärkt auf wackligen Beinen. In: Die neue
Gesellschaft / Frankfurter Hefte 38 (1994), S. 158 - 163
Theo Schiller / Kerstin Weinbach: Die FDP - Wahlen und Wähler. In: Intermediäre
Strukturen in Ostdeutschland. Opladen 1996, S. 135 - 150
Michael Scholing: Die FDP nach Karlsruhe. In: Perspektiven ds 13 (1996), S. 185 - 191
47
Christian Soe: Unity and victory for the German liberals. Little party, what now? In: The new
Germany votes. Providence [u.a.] 1993, S. 99 - 133
Hans Vorländer: Die FDP. Enstehung und Entwicklung. In: Intermediäre Strukturen in
Ostdeutschland. Opladen 1996, S. 113 - 133
Hans Vorländer: Die FDP im vereinten Deutschland. In: Politische Bildung 33 (2000), H. 2,
S. 47 - 59
Hans Vorländer: Die FDP nach der Bundestagswahl 1994. In: Parteiendemokratie zwischen
Kontinuität und Wandel. München 1996, S. 243 - 265
Hans Vorländer:Die FDP nach der Bundestagswahl 1998 - Koalitonspartei im Wartestand?
In: Die Parteien nach der Bundestagswahl 1998. Opladen 1999, S. 103 - 118
Hans Vorländer: Die FDP nach der deutschen Vereinigung. In: Aus Politik und
Zeitgeschichte 1992, H. 5, S. 14 - 20
Franz Walter: Grün statt Geld. In: Blätter für deutsche und internationale Politik 40 (1995), S.
647 - 652
Franz Walter: Partei der Bessergekleideten. Die FDP auf dem Weg zurück in die Zukunft. In:
Blätter für deutsche und internationale Politik 39 (1994), S. 1091- 1100
Jürgen R. Winkler: Strukturprobleme und Zukunftschancen der Freien Demokraten. In: JzLF
10 (1998), S. 131 - 154
Thomas Wittke: Die FDP am Scheideweg. In: Aus Politik und Zeitgeschichte 1994, H. 1, S.
12 - 16
48
2. Personen
Gertrud Bäumer (1873 - 1954)
Gertrud Bäumer: Im Licht der Erinnerung. Tübingen 1953
Gertrud Bäumer: Lebensweg durch eine Zeitwende. Tübingen 1933
Marie L. Bach: Gertrud Bäumer. Biographische Daten und Texte zu einem Persönlichkeitsbild. Weinheim 1989
Gerhard Baum: Der Lebensweg Gertrud Bäumers. In: Heimatblätter für Hohenlimburg und
Umgebung 34 (1973), S. 209 - 224
Hiltrud Bradter: Gertrud Bäumer 1873 - 1954. Eine biographische Skizze. In: liberal 35 (1993),
H. 1, S. 77 - 83
Ingeborg Drewitz: Gertrud Bäumer. In: Frauen. Porträts aus zwei Jahrhunderten. Stuttgart
1981, S. 244 - 260
Ortwin Fink: Gertrud Bäumer, 1873 - 1954. In: Deutsche Demokratie von Bebel bis Heuss.
Hamburg 1964, S. 115 - 132
Barbara Greven-Aschoff: Gertrud Bäumer (1873 - 1954). In: Westfälische Lebensbilder 12
(1979), S. 162 - 190
Werner Huber: Gertrud Bäumer. Eine politische Biographie. Diss. München 1970
Bruno Rottenbach: Helene Lange / Gertrud Bäumer - Auszug aus „Kirche, Küche,
Kinderstube“. In: Große Frauen des 20. Jahrhunderts, Würzburg 1986, S. 19 - 24
Theodor Barth (1849 - 1909)
Hans-Wilhelm Arnold: Der Publizist Theodor Barth. Diss. Berlin 1956
Carlheinz Graeter: Theodor Barths politische Gedankenwelt. Ein Beitrag zur Geschichte des
Liberalismus. Diss. Würzburg 1963
Gustav Böß (1873 - 1946)
Christian Engeli: Gustav Böß. Oberbürgermeister von Berlin 1921 - 1930. Stuttgart [u.a.]
1971 (Schriftenreihe des Vereins für Kommunalwissenschaften ; 31)
Hans J. Reichardt: „Sie haben doch Freunde, Herr Oberbürgermeister“. Briefe an Gustav
Böß, das „Opfer einer ehr-, gesinnungs- und charakterlosen Hetze“. In: Berlin in Geschichte
und Gegenwart 1986, S. 141 - 176
49
William Borm (1895 - 1987)
Hendrik Bussiek: William Borm - das politische Ein-Mann-Unternehmen. In: L’80, H. 25
(1983), S. 48 - 55
Michael Staak: Ein Leben des aufrechten Ganges. In: Liberale Drucksachen 1985, H. 1/2, S. 9
- 14
Rudolf Breitscheid (1874 - 1944)
Detlef Lehnert: Rudolf Breitscheid (1874 - 1944). Vom linksbürgerlichen Publizisten zum
sozialdemokratischen Parlamentarier. In: Vor dem Vergessen bewahren, Berlin 1988, S. 38 56
Christoph Osterwald: Die politische Entwicklung Rudolf Breitscheids bis zu seinem Eintritt
in die Sozialdemokratie im Jahre 1912. In: Jenaer Beiträge zur Parteiengeschichte 36 (1974),
S. 87 - 132
Peter Pistorius: Rudolf Breitscheid 1874 - 1944. Ein biographischer Beitrag zur deutschen
Parteiengeschichte. Diss. Köln 1970
Eckhard Trümpler: Vom bürgerlichen Demokraten zum Mitbegründer der antifaschistischen
Volksfront: Rudolf Breitscheid. In: Beiträge zur Geschichte der Arbeiterbewegung 18 (1976),
S. 513 - 524
Lujo Brentano (1844 - 1931)
Paul Becher: Vergleich und Kritik der sozialpolitischen Auffassungen bei Lujo Brentano,
Adolph Wagner, Georg von Hertling und Franz Hitze. Diss. München 1959
E. P. Hennock: Lessons from England. Lujo Brentano and British trade unions. In: German
history 11 (1993), S. 141 - 160
Ernest A. Menze: War aims and the liberal conscience - Lujo Brentano and annexationism
during the First World War. In: Central European history 17 (1984), S. 140 - 158
James J. Sheehan: The career of Lujo Brentano. A study of liberalism and social reform in
imerial Germany. Chicago [u.a.] 1966
James J. Sheehan: Lujo Brentano, German intellectual, 1866 - 1918. Diss. Berkeley 1964
James J. Sheehan: Lujo Brentano. In: Deutsche Historiker, Bd. 8, Göttingen 1982, S. 24 ̶ 39
Julius Curtius (1877 - 1948)
Julius Curtius: Sechs Jahre Minister der Deutschen Republik. Heidelberg 1948
Helmut Lange: Julius Curtius, 1877 - 1948. Aspekte einer Politikerbiographie. Diss. Kiel
1970
50
William G. Ratcliff: Faithful to the fatherland. Julius Curtius and Weimar foreign policy
1920 - 1932. Diss. Lubbock, Tex. 1987
Andreas Rödder: Stresemanns Erbe. Julius Curtius und die deutsche Außenpolitik 1929 1931. Paderborn 1996
Thomas Dehler (1897 - 1967)
Friedrich Henning: Thomas Dehler (1897 - 1967). In: Fränkische Lebensbilder 10 (1982), S.
239 - 257
Friedrich Henning: Thomas Dehler. Ein streitbarer liberaler Demokrat. In: Demokraten.
Profile unserer Republik. Königsstein / Ts. 1983, S. 88 - 97
Friedrich Henning: Thomas Dehler und Konrad Adenauer. In: liberal 40 (1998) H. 1, S. 66 - 72
Friedrich Klingl: „Das ganze Deutschland soll es sein!“ Thomas Dehler und die außenpolitischen Weichenstellungen der fünfziger Jahre. München 1987 (Der politische
Liberalismus in Bayern ; 3 = Diss. Regensburg 1986)
Erhard H. M. Lange: Ein Liberaler mit Leidenschaft. Zum 90. Geburtstag von Thomas
Dehler. In: liberal 29 (1987), H. 4, S. 85 - 89
Hermann Maaßen / Elmar Hucko / Hans-Jochen Vogel: Thomas Dehler, der erste Bundesminister der Justiz. Köln 1977
Gabriel Ott: Thomas Dehler. Hof 1985
Detlef Rilling: Thomas Dehler. Eine politische Biographie. Diss. Augsburg 1988
Theo Stammen: Thoams Dehler. In: Persönlichkeit und Politik in der Bundesrepublik
Deutschland, Bd. 1, Göttingen 1982, S. 97 - 104
Thomas Dehler. Begegnungen, Gednaken, Entscheidungen. Hrsg. von Wolfram Dorn u.
Friedrich Henning. Bonn 1978
Udo Wengst: Thomas Dehler 1897 - 1967. Eine politische Biographie. München 1997
Wolfgang Döring (1919 - 1963)
Wolfram Dorn / Wolfgang Wiedner: Der Freiheit gehört die Zukunft. Wolfgang Döring, eine
politische Biographie. Bonn 1974
Wolfram Dorn: Wolfgang Döring. In: Demokraten, Profile unserer Republik, Königstein/Ts.
1983, S. 98 - 111
Gerhard Papke: Zum 70. Geburtstag von Wolfgang Döring. In: liberal 31 (1989), H. 4, S. 97 101
51
Fritz Elsas (1890 - 1945)
Fritz Elsas: Ein Demokrat im Widerstand. Zeugnisse eines Liberalen in der Weimarer
Republik. Hrsg. Von Manfred Schmidt. Gerlingen 1999
Walther Encke (1893 - 1941)
Peter Brandt / Axel Kellmann: Walther Encke - ein ‘radikaldemokratischer’ Polizeioffizier
am Ende der Weimarer Republik. In: Soziale Demokratie und sozialistische Theorie. Bremen
1995, S. 256 ̶ 284
Walter Erbe (1909 - 1967)
Hinrich Enderlein: Der liberale Landespolitiker Walter Erbe und sein Vermächtnis für unsere
Zeit. In: liberal 20 (1988), H. 1, S. 67 ̶ 72
Walter Erbe - Liberaler aus Passion. Ulla Galm [Hrsg.]. Baden-Baden 1987
Anton Erkelenz (1878 - 1945)
Rennie W. Brantz: Anton Erkelenz, the Hirsch-Duncker trade unions and the German
Democratic Party 1918 - 1930. Diss. Columbus, Ohio 1973
Attila Chanady: Anton Erkelenz and Erich Koch-Weser. A portrait of two German
democrats. In: Historical journal 12 (1967), S 491 - 505
Monika Faßbender: Zum Briefwechsel zwischen Anton Erkelenz und Gertrud Bäumer 1933.
In: JzLF 2 (1990), S. 150 - 158
Arno Esch (1928 - 1951)
Horst Köpke / Friedrich-Franz Wiese: Mein Vaterland ist die Freiheit. Das Schicksal des
Studenten Arno Esch. Rostock 1990
Friedrich-Franz Wiese: Arno Esch, 1928 - 1951. In: liberal 32 (1990), H. 1, S. 89 ̶ 94
Karl Hermann Flach (1929 - 1973)
Karl-Hermann Flach: Liberaler aus Leidenschaft. Hrsg. von Joachim Bretschneider u. Harald
Hofmann. München [u.a.] 1974.
Karl-Hermann Flach: Mehr Freieheit für mehr Menschen. Beiträge zur liberalen Politik.
Zusammenstellung u. Redaktion: Peter Juling. Baden-Baden 1979
Werner Holzer: In memoriam Karl-Hermann Flach. In: liberal 20 (1978), S. 725 - 733
52
Werner Holzer: Von der Mühsal vernünftigen Handelns. Der liberale Publizist und Politiker
Karl Hermann Flach. In: liberal 25 (1983), S. 574 - 578
Peter Juling: Karl-Hermann Flach. Der dritte Weg: die liberale Reform. In: Demokraten,
Profile unserer Republik, Königstein/Ts. 1983, S. 132 - 142
Roland Kohn: Karl-Hermann Flach. Gesellschaftlicher Analytiker, politischer Praktiker,
liberaler Visonär. In: liberal 35 (1993), H. 3, S. 91 - 96
Walter Scheel: Symbol für die Erneuerung des Liberalismus. In: liberal 25 (1983), S. 564 - 568
Theo Stammen: Karl-Hermann Flach. In: Persönlichkeit und Politik in der Bundesrepublik
Deutschland, Bd. 1, Göttingen 1982, S. 133 ̶ 143
Barthold C. Witte: Ein guter Deutscher - wer ist das? Karl-Hermann Flach zum Gedenken.
In: liberal 25 (1983), S. 569 - 573
Lieselotte Funcke (*1918)
Regina Deitermann: Lieselotte Funcke. In: Frauen im Landtag, Düsseldorf 1992, S. 64 - 68
Horst Kriese: 70 Jahre und kein bißchen müde. Zum 70. Geburtstag von Lieselotte Funcke.
In: Heimatbuch Hagen und Mark 30 (1989), S. 123 ̶ 127
Hans-Dietrich Genscher (*1927)
Hans-Dietrich Genscher: Erinnerungen. Berlin 1995
Klaus J. Bade: Hans-Dietrich Genscher. In: Persönlichkeit und Politik in der Bundesrepublik
Deutschland, Bd. 1, Göttingen 1982, S. 144 - 154
Reinhard Bettzuege: Hans-Dietrich Genscher, Eduard Schewardnadse: das Prinzip
Menschlichkeit. Bergisch Gladbach 1994
Werner Filmer / Heribert Schwan: Hans-Dietrich Genscher. Düsseldorf 1988
Hans-Dietrich Genscher. Bundesminister der Auswärtigen der Bundesrepublik Deutschland.
Bonn 1985 (Inter Nationes Sonderdienst ; C,35)
In der Verantwortung. Hans-Dietrich Genscher zum Siebzigsten. Hrsg. von Klaus Kinkel.
Berlin 1997
Emil J. Kirchner: Genscher and what lies behind ‚Genscherism‘. In: West European politics
13 (1990), S. 159 - 177
Gerhard Krug: Hans-Dietrich Genscher. Hamburg 1991
Jürgen Lorenz: Gefragt: Hans-Dietrich Genscher. Bornheim 1983
Helmut R. Schulze / Richard Kiessler: Hans Dietrich Genscher, ein deutscher Außenminister. München 1990
53
Wolfgang T. Schlauch: Foreign minister Genscher’s foreign policy. Continuity or ambiguity?
In: European studies journal 11 (1994), S. 15 - 34
Hellmut von Gerlach (1866 - 1935)
Hellmut von Gerlach: Von rechts nach links. Hrsg. von Emil Ludwig. Zürich 1937
[Neuausgabe: Hildesheim 1978]
Ursula S. Gilbert: Hellmut von Gerlach (1866 - 1935). Stationen eines deutschen Liberalen
von Kaiserreich zum ‚Dritten Reich‘. Frankfurt a.M. [u.a.] 1984 (Europäische
Hochschulschriften, Reihe 3 ; 218 = Diss. Freiburg 1980)
Ruth Greuner: Wandlungen eines Aufrechten. Lebensbild Hellmut von Gerlachs. Berlin 1965
Karl Holl / Adolf Wild: Ein Leben für Frieden und Demokratie. Hellmut von Gerlach. In: Ein
Demokrat kommentiert Weimar, Bremen 1973, S. 11 - 44
Polen und wir. Ein Lebensbild von Hellmut von Gerlach. Hrsg. von der Hellmut-vonGerlach-Gesellschaft. Düsseldorf [1955]
Franz G. Schulte: Der Publizist Hellmut von Gerlach (1866 - 1935). Welt und Werk eines
Demokraten und Pazifisten. München [u.a.] 1988 (Kommunikation und Politik ; 19 = Diss.
Münster 1987)
Manfred Gerlach (*1928)
Manfred Gerlach: Mitverantwortlich. Als Liberaler im SED-Staat. Berlin 1991
Otto Gessler (1875 - 1955)
Heiner Möllers: Reichswehrminister Otto Geßler. Eine Studie zu „unpolitischer“
Militärpolitik in der Weimarer Republik. Frankfurt a.M. [u.a.] 1998 (Europäische
Hochschulschriften, Reihe 3 ; 794 = Diss. Freiburg i.Br. 1995)
Werner Stephan: Otto Gessler - ein umstrittener Liberaler. In: liberal 22 (1980), S. 306 - 310
Eduard Hamm (1879 - 1944)
Wolfgang Altgeld: Zum 20. Juli 1944 - Eduard Hamm. In: liberal 26 (1984), S. 125 - 128
Peter Steinbach: Eduard Hamm - ein liberaler Widerstandskämpfer. In: liberal 32 (1990), H.
2, S. 105 ̶ 108
54
Hildegard Hamm-Brücher (*1921)
Hildegard Hamm-Brücher: Freiheit ist mehr als ein Wort. Eine Lebensbilanz. Köln 1996
Rebecca Boehling: Symbols of continuity and change in postwar German liberalism:
Wolfgang Haußmann and Hildegard Hamm-Brücher. In: In search of a liberal Grmany, New
York [u.a.] 1990, S. 316 - 388
Freiheit muß erkämpft werden. Hildegard Hamm-Brücher - Profil einer Politikerin. Paul
Noack [Hrsg.] München [u.a.] 1991
Hildegard Hamm-Brücher - eine Präsidentin für alle. München 1994
Ursula Salentin: Hildegard Hamm-Brücher. Der Lebensweg einer eigenwilligen Demokratin.
Freiburg [u.a.] 1987
Helmuth von Schilling: Wag zu sein wie Daniel! Hildegard Hamm-Bürcher, eine
Einzelkämpferin als Vorbild? Krefeld 1987
Wilhelm Heile (1881 - 1969)
Jürgen C. Heß: Europagedanke und nationaler Revisionismus. Überlegungen zu ihrer
Verknüpfung am Beispiel Wilhelm Heiles. In: Historische Zeitschrift 225 (1977), S. 572 622
Karl Holl: Wilhelm Heile. In: liberal 12 (1970), S. 700 - 704
Ludwig Luckemeyer: Wilhelm Heile 1881 - 1981. Föderativer liberaler Rebell in DDP und
FDP und erster liberaler Vorkämpfer Europas in Deutschland. Wiesbaden 1981
Willy Hellpach (1877 - 1955)
Willy Hellpach: Wirken in Wirren. Lebenserinnerungen. 2 Bde. Hamburg 1948/49
Klaus Lankenau: Willy Hellpach - ein Leben zwischen Politik und Wissenschaft. In:
Zeitschrift für Geschichte des Oberrheins 133 (1985), S. 359 - 376
Wilhelm Witte: Willy Hellpach. Zu seinem 80. Geburtstag am 26. Februar 1957. In:
Psychologische Beiträge 3 (1957), S. 1 - 20
Theodor Heuss (1884 - 1963)
Theodor Heuss: Erinnerungen 1905 - 1933. Tübingen 1963
Theodor Heuss: Lieber Dehler! Briefwechsel mit Thomas Dehler. Hrsg. u. kommentiert von
Friedrich Henning. München 1983 (Der politische Liberalismus in Bayern ; 2)
Otto Borst: Theodor Heuss. In: Persönlichkeit und Politik in der Bundesrepublik
Deutschalnd, Bd. 1, Göttingen 1982, S. 196 - 209
55
Hans Bott: Theodor Heuss in seiner Zeit. Göttingen [u.a.] 1966 (Persönlichkeit und
Geschichte ; 42)
Karl Dietrich Bracher: Theodor Heuss und die Wiederbegründung der Demokratie in
Deutschland. Tübingen 1965
Rainer Burger: Theodor Heuss als Journalist. Beobachter und Interpret von vier Epochen
deutscher Geschichte. Münster [u.a.] 2000
Modris Eksteins: Theodor Heuss und die Weimarer Republik. Ein Beitrag zur Geschichte des
deutschen Liberalismus. Stuttgart 1969 (Suttgarter Beiträge zur Geschichte und Politik ; 3)
Theodor Eschenburg: Theodor Heuss als politischer Schriftsteller. In: Merkur 14 (1960), S.
868 - 876
Heinz-Dietrich Fischer: Theodor Heuss (1884 - 1963). In: Deutsche Publizisten des 15. bis
20. Jahrhunderts, München [u.a.] 1971, S. 356 - 367
Jürgen Frölich: „Entkrampfung“. Theodor Heuss und die politische Kulter der
Bundesrepublik. In: liberal 41 (1999), H. 4, S. 87 - 91
Ulla Galm: Das politische Ehrenamt in der Sicht des Liberalen Theodor Heuss. In: Das
Wagnis der Mündigkeit, Neustadt/Aisch 1970, S. 31 - 35
Hildegard Hamm-Brücher: Gerechtigkeit erhöht ein Volk. Theodor Heus und die deutsche
Demokratie. München 1984
Hildegard Hamm-Brücher: ‚Gerechtigkeit erhöht ein Volk‘. Anmerkungen
Demokratieverständnis von Theodor Heuss. In: liberal 31 (1989), H. 4, S. 83 - 90
zum
Hildegard Hamm-Brücher: Liberale Symbolfiguren: Theodor Heuss und Walter Scheel. In:
Verantwortung für die Freiheit, Stuttgart 1989, S. 419 - 439
Hildegard Hamm-Brücher / Hermann Rudolph: Theodor Heuss. Eine Bildbiographie.
Stuttgart 1983
Hans Heigert: Heuss, oder: Die Achtbarkeit des Gemeinwesens. In: Die Neue Gesellschaft 41
(1994), S. 323 - 328
Friedrich Henning: Heuss. Sein Leben vom Naumann-Schüler zum Bundespräsidenten.
Gerlingen 1984
Jürgen C. Heß: „Die deutsche Lage ist ungeheuer ernst geworden.“ Theodor Heuss vor den
Herausforderungen des Jahres 1933. In: JzLF 6 (1994), S. 65 - 136
Jürgen C. Heß: „Erste Wege durch das Ruinenfeld“. Theodor Heuss und der Neubeginn
liberaler Rhetorik 1945/46. In: Heidelberg 1945. Stuttgart 1996, S. 348 - 386
Jürgen C. Heß: Fehlstart. Theodor Heuss und die Demokratische Partei Deutschlands
1947/48. In: JzLF 9 (1997), S. 83 - 121
Jürgen C. Heß: „Im Schatten Adenauers“? Überlegungen aus Anlaß der Veröffentlichung des
Briefwechsels zwischen Heuss und Adenauer. In: liberal 32 (1990), H. 1, S. 103 - 114
56
Jürgen C. Heß: „Machtlos inmitten des Mächtespiels der anderen...“ Theodor Heuss und die
deutsche Frage 1945 - 1949. In: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 33 (1985), S. 88 - 135
Jürgen C. Heß: Theodor Heuss und der Widerstand gegen den Nationalsozialimus. In: liberal
36 (1994), H. 3, S. 64 - 70
Jürgen C. Heß: Theodor Heuss vor 1933. Ein Beitrag zur Geschichte des demokratischen
Denkens in Deutschland. Stuttgart 1973 (Kieler historische Studien ; 20 = Diss. Kiel 1970)
Felix Hirsch: Germany’s last great liberal. Homage to president Heuss. In: Contemporary
review 205 (1964), S. 1 - 7
Michael Kienzle / Dirk Mende: Theodor Heuss. Politik durch Kultur, 1949 - 1959. Eine
Ausstellung des Arbeitskreises Selbständiger Kulturinstitute. Bonn 1984
Erhard H.M. Lange: Theodor Heuss und die Entstehung des Grundgesetzes. In: liberal 35
(1993), H. 4, S. 61 - 69
Theo M. Loch: Theodor Heuss: in seiner Nähe ließ es sich leicht atmen. In: Demokraten,
Profile unserer Republik. Königstein/Ts. 1983, S. 153 - 162
Gerhard Mauz: Theodor Heuss. In: Deutsche Demokratie von Bebel bis Heuss, Hamburg
1964, S. 319 - 335
Albrecht Menke: Theodor Heuss und die deutsche Geschichte. In: liberal 6 (1964), H. 4, S.
19 - 25
Peter Menke-Glückert: Theodor Heuss - Liberalität als politischer Stil. In: liberal 21 (1979),
S. 899 - 906
Horst Möller: Theodor Heuss. Staatsmann und Schriftsteller. Bonn 1990
Horst Möller: Theodor Heuss und die Rolle des Liberalismus während der Weimarer
Republik. In: Les intellectuels et l’Etat sous la République de Weimar. Rennes 1993, S. 1 - 11
Eberhard Pikart: Theodor Heuss und Konrad Adenauer. Die Rolle des Bundespräsidenten in
der Kanzlerdemokratie. Stuttgart [u.a.] 1976
Walter Prinzing: Bibliographie der Schriften und Reden von Theodor Heuss und Elly HeussKnapp. In: Theodor Heuss, Stuttgart 1954, S. 95 - 302
Hermann Proebst: Heuss. Eine Bildbiographie. München 1959
Hans Reif: Theodor Heuss‘ demokratische Berufung. In: liberal 6 (1964), H. 1, S. 3 - 8
Hans Rothfels: Theodor Heuss, die Frage der Kriegsorden und die Friedensklasse des Pour le
mérite. In: Demokratisches System und politische Praxis der Bundesrepublik, München 1971,
S. 242 - 252
Hermann Rudolph: »Ein neues Stück deutscher Geschichte«. Theodor Heus und die
politische Kultur der Bundesrepublik. Stuttgart 2000
Hermann Rudolph: Theodor Heuss. In: Die großen Deutschen unserer Epoche, Berlin 1995,
S. 96 - 106
Eduard Spranger: Theodor Heuss. In: Universitas 14 (1959), S. 1121 - 1127
57
Werner Stephan: Theodor Heuss über Konrad Adenauer. In: liberal 12 (1970), S. 897 - 908
Theodor Heuss. Der Mann, das Werk, die Zeit. Eine Ausstellung. Tübingen [u.a.] 1967
(Sonderausstellungen des Schiller-Nationalmuseums ; 17)
Hans-Heinrich Welchert: Theodor Heuss. Ein Lebensbild. Bonn 1953
Wolfgang Wiedner: Das politische Bewußtsein von Theodor Heuss. Aufgezeigt an einigen
Beispielen aus seiner schriftstellerischen und journalistischen Aussage. In: Das Wagnis der
Mündigkeit, Neustadt/Aisch 1970, S. 19 - 30
Wolfgang Wiedner: Theodor Heuss. Das Demokratie- und Staatsverständnis im Zeitablauf.
Betrachtung der Jahre 1902 - 1963. Ratingen [u.a.] 1973 (Schriftenreihe zur Geschichte und
poltischen Bildung ; 13 = Diss. Mannheim 1974)
Ingelore M. Winter: Theodor Heuss. Ein Portrait. Tübingen 1983
Ingrid Wurtzbacher-Rundholz: Verfassungsgeschcihte und Kulturpolitik bei Dr. Theodor
Heuss bis zur Gründung der Bundesrepublik Deutschland durch den Parlamentarischen Rat
1948/49. Frankfurt a.M. [u.a.] 1981 (Europäische Hochschulschriften, Reihe 3 ; 151)
Hermann Höpker-Aschoff (1883 - 1954)
Thomas Aders: Die Utopie vom Staat über den Parteien. Biographische Annäherungen an
Hermann Höpker-Aschoff (1883 - 1954). Frankfurt a.M. [u.a.] 1994
Friedrich Henning: Das liberale Porträt. Hermann Höpker-Aschoff. In: liberal 5 (1963), S. 23
- 27
Erhard H.M. Lange: Ein Leben im Dienste des Staates. Zum 30. Todestag von Hermann
Höpker-Aschoff. In: liberal 25 (1983), S. 946 ̶ 951
Erhard H.M. Lange: Hermann Höpker-Aschoff. In: Land und Bund. Köln 1981, S. 210 - 254
Theo Ritterspach: Hermann Höpker-Aschoff. Der erste Präsident des Bundesverfassungsgerichts. In: Jahrbuch des öffentlichen Rechts der Gegenwart, N.F. 32 (1983), S. 55 - 62
Hermann Ulrich Kantorowicz (1877 - 1940)
Monika Frommel: Hermann Ulrich Kanotrowicz (1877 - 1940). Ein streitbarer Relativist. In:
Streitbare Juristen, Baden-Baden 1988, S. 243 - 253
Karlheinz Muscheler: Hermann Ulrich Kantorowicz. Eine Biographie. Berlin 1984
(Freiburger rechtsgeschichtliche Abhandlungen ; N.F. 6)
Harry Graf Kessler (1868 - 1937)
Harry Graf Kessler: Gesammelte Schriften in drei Bänden. Hrsg. von Cornelia Blasberg u.
Gerhard Schuster. Frankfurt a.M. 1988
58
Harry Graf Kessler: Tagebücher 1918 - 1937. Hrsg. von Wolfgang Pfeiffer-Belli. Frankfurt
a.M. 1961
Peter Grupp: Harry Graf Kessler 1868 - 1937. Eine Biographie. München 1995
Karl-Heinz Hense: Harry Graf Kessler - eine biographische Skizze. In: liberal 30 (1988), H.
3, S. 127 -134
Gerhard Schuster / Margot Pehle: Harry Graf Kessler, Tagebuch eines Weltmannes. Eine
Austellung des Deutschen Literaturarchivs im Schiller-Nationalmuseum, Marbach am
Neckar. Marbach 1988 (Marbacher Kataloge ; 43)
Burkhard Stenzel: Harry Graf Kessler. Ein Leben zwischen Kultur und Politik. Weimar [u.a.]
1995
Bernhard Zeller: Harry Graf Kessler. Zeuge und Chronist seiner Epoche. Mainz 1989
(Akademie der Wissenschaften und der Literatur: Abhandlungen der Klasse der Literatur ;
1989,1)
Erich Koch-Weser (1875 - 1944)
Günther Arns: Erich Koch-Weser. Aufzeichnungen vom 13. Februar 1919. In:
Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 17 (1969), S. 96 - 115
Attila Chanady: Erich Koch-Weser and the Weimar republic. In: Canadian journal of history
7 (1972), S. 51 - 63
Harry Gabcke: Erich Koch-Weser 1875 - 1944. Kommunalpolitiker, Reichsminister,
Vizekanzler. Bremerhaven 1986 (Kleine Schriften des Stadtarchivs Bremerhaven ; 3)
Gerhard Papke: Der liberale Politiker Erich Koch-Weser in der Weimarer Republik. BadenBaden 1989
Ernst Portner: Koch-Wesers Verassungsentwurf. Ein Beitrag zur Ideengeschichte der
deutschen Emigration. In: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 14 (1966), S. 280 - 298
Werner Stephan: Erich Koch-Weser, Schicksalsfigur der Weimarer Republik. In: liberal 13
(1971), S. 907 - 914
Wilhelm Külz (1875 - 1948)
Wilhelm Külz: Ein Liberaler zwischen Ost und West. Aufzeichnungen 1948 - 1948. Hrsg.
von Hergard Robel. München 1989 (Biographische Quellen zur deutschen Geschichte nach
1945 ; 7)
Heinz Baerthold: Wilhelm Külz - das Scheitern einer Alternative. Zum 20. Todestag des
LDP-Vorsitzenden. In: liberal 10 (1968), S. 245 - 250
Armin Behrendt: Der Blockpolitiker Wilhelm Külz. In: Im Bündnis vereint, Berlin 1971, S.
114 - 122
59
Armin Behrendt: Dr. Wilhelm Külz. Der Liberaldemokrat in der antifaschistischdemokratischen Ordnung. Ein Beitrag zu seinem Lebensbild. In: Wissenschaftliche
Zeitschrift der Humboldt-Universität zu Berlin / Gesellschafts- und sprachwissenschaftliche
Reihe 19 (1970), S. 181 - 190
Armin Behrendt: Wilhelm Külz. Aus dem Leben eines Suchenden. Berlin 1968
Jörg Meyer zu Altenschildesche: Vom Monarchisten zum liberalen Demokraten - der Poltiker
Wilhelm Külz (1875 - 1948). IN: liberal 35 (1993), H. 3, S. 78 - 85
Gerhard Papke: Die Nachkriegspolitik von Wilhelm Külz - Aspekte der Neubewertung. In:
„Macht das Tor auf!“, Berlin 1996, S. 67 - 94
Theo Rütten: Der Streit um Wilhelm Külz. Ein Beitrag zur Vorgeschichte von
Bundesrepublik und DDR. In: liberal 41 (1999), H. 4, S. 81 - 86
Thorsten Tonndorf: Die Politiker-Karriere des Wilhelm Külz bis zur Errichtung der
nationalsozialistischen Diktatur. In: Sächsische Heimatblätter 41 (1995), S. 28 - 35
Ernst Lemmer (1898 - 1970)
Ernst Lemmer: Manches war doch anders. Erinnerungen eines deutschen Demokraten.
Frankfurt a.M. 1968
Alwin Hanschmidt: Drei Briefe Ernst Lemmers nach Dänemark 1933 und 1934. Ein
Mosaikstein zum liberalen Internationalismus. In: JzLF 10 (1998), S. 169 - 178
Lilo Linke (1906 - 1963)
Karl Holl: Lilo Linke (1906 - 1963). Von der Weimarer Jungdemokratin zur Sozialreporterin
in Lateinamerika. Materialien zu einer Biographie. In: Exilforschung 5 (1987), S. 68 - 89
Karl Holl: Verfrühte Lebenserinnerungen? Lilo Linkes ‚Restless flags‘ / ‚Restless days‘. In:
Soziale Demokratie und sozialistische Theorie, Bremen 1995, S. 306 - 317
Marie Elisabeth Lüders (1878 - 1966)
Marie Elisabeth Lüders: Fürchte Dich nicht! Persönliches und politisches aus mehr als 80
Jahren, 1878 --1962. Köln [u.a.] 1963
Hiltrud Bradter: Marie-Elisabeth Lüders (1878 - 1966). Porträt einer Liberalen. In: liberal 33
(1991), H. 4, S. 93 - 104
Hermann Luppe (1874 - 1945)
Hermann Luppe: Mein Leben. Hrsg. vom Stadtarchiv Nürnberg. Nürnberg 1977 (Quellen zur
Geschichte und Kultur der Stadt Nürnberg ; 10)
60
Hermann Hanschel: Oberbürgermeister Hermann Luppe. Nürnberger Kommunalpolitik in der
Weimarer Republik. Nürnberg 1977 (Nürnberger Forschungen ; 21 = Diss. Nürnberg 1975)
Reinhold Maier (1889 - 1971)
Reinhold Maier: Ein Grundstein wird gelegt. Die Jahre 1945 - 1947. Tübingen 1964
Reinhold Maier: Erinnerungen 1948 - 1953. Tübingen 1966
Gunter Berg: Reinhold Maier. In: Persönlichkeit und Politik in der Bundesrepublik
Deutschland, Bd. 2, Göttingen 1982, S. 60 - 70
Wilhelm Hofmann: Reinhold Maier. In: Demokraten, Profile unserer Republik,
Königstein/Ts. 1983, S. 196 - 207
Klaus-Jürgen Matz: Reinhold Maier. In: Baden-Württembergische Portraits, Stuttgart 1988,
S. 345 - 350
Klaus-Jürgen Matz: Reinhold Maier (1889 - 1971). Eine politische Biographie. Düsseldorf
1989 (Beiträge zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien ; 89 =
Habil-Schr. Mannheim 1987)
Paul Sauer: In stürmischer Zeit. Lebensbild des Menschen und Politikers Reinhold Maier
(1889 - 1971) Stuttgart 1989 (Veröffentlichungen des Archivs der Stadt Stuttgart ; 44)
Paul Sauer: Württemberg Baden: Reinhold Maier. In: Treuhänder des deutschen Volkes,
Melsungen 1991, S. 53 ̶ 77
Friedrich Treffz-Eichhöfer: Reinhold Maier. Sein Weg und sein Wollen. Berlin 1953
Wir suchen Deutschland. Reinhold Maier als Bundespolitiker. Hrsg. von Beate-Carola
Padtberg. Gerlingen 1989
Erich Mende (1916 - 1998)
Erich Mende: Das verdammte Gewissen. Zeuge der Zeit 1921 - 1945. München 1983
Erich Mende: Die neue Freiheit. 1945 - 1961. München 1984
Erich Mende: Von Wende zu Wende. München 1986
Arnulf Baring / Daniel Koerfer: Erich Mende. In: Persönlichkeit und Politik in der
Bundesrepublik Deutschland, Bd. 2, Tübingen 1982, S. 80 - 91
Wolfgang Mischnick (1921 - 2002)
Wolfgang Mischnick: Von Dresden nach Bonn. Erlebnisse - jetzt aufgeschrieben. Stuttgart
1991
61
Hermann O. Bolesch: Typisch Mischnick. Ein schlagkräftiger Liberaler. Gütersloh [u.a.]
1974
Karl Holl: Wolfgang Mischnick. In: Persönlichkeit und Politik in der Bundesrepublik
Deutschland, Bd. 2, Göttingen 1982, S. 92 - 100
Friedrich Naumann (1860 - 1919)
Friedrich Naumann: Werke. Hrsg. von Walter Uhsadel (u.a.). 6 Bde. Köln 1964 - 1969
Martin Bennhold: Mitteleuropa - eine deutsche Politiktradition. Zu Friedrich Naumanns
Konzeption und ihren Folgen. In: Blätter für deutsche und internationale Politik 37 (1992), S.
977 - 989
Hans Boldt: Friedrich Naumann und die Grundrecht in der Weimarer Reichsverfassung. In:
Liberalismus und Revolution, St. Augustin 1990, S. 83 - 102
Eberhard O. Bürgerl: Friedrich Naumann (1860 - 1919). In: Deutsche Publizisten des 15. bis
20. Jahrhunderts, München [u.a.] 1971, S. 316 - 325
Jürgen Christ: Staat und Staatsraison bei Friedrich Naumann. Heidelberg 1969
Werner Conze: Friedrich Naumann. Grundlagen und Ansatz seiner Politik in der nationalsozialen Zeit (1895 -1903). In: Schicksalswege deutscher Vergangenheit, Düsseldorf 1950, S.
355 - 386
Ralf Dahrendorf: Friedrich Naumann. Politik und politische Bildung. In: liberal 27 (1985),
H. 2, S. 31 - 39
Ingrid Engel: „Gottesverständnis und sozialpolitisches Handeln“. Eine Untersuchung zu
Friedrich Naumann. Göttingen 1972
Erhard Eppler: Liberale und soziale Demokratie. Zum politischen Erbe Friedrich Naumanns.
Villingen 1961 [Nachdruck in: Die neue Gesellschaft 30 (1983), S. 628 - 637]
Friedrich Naumann. Zeugnisse seines Wirkens. Lebensbild u. Auswahl von Kurt Oppel.
Stuttgart 1961
Friedrich Naumann 1860 - 1919. [Ausstellungskatalog]. Red. Beatrix Loew. St. Augustin
1985
Maria Gerhardt: Friedrich Naumann. Ein Beitrag zur Frage nach dem Wesen der Politik.
Diss. Hamburg 1953
Walter Göggelmann: Christliche Weltverantwortung zwischen sozialer Frage und Nationalstaat. Zur Entwicklung Friedrich Naumanns 1860 - 1903. Baden-Baden 1987 (= Diss.
Tübingen 1984)
Wilelm Happ: Das Staatsdenken Friedrich Naumanns. Bonn 1968 (Schriften zur Rechtslehre
und Politik ; 57 = Diss. Köln 1966)
Hellmut Hartmann: Friedrich Naumanns Verhältnis und Stellungnahme zur auswärtigen
Politik bis 1914. Diss. Köln 1952
62
Theodor Heuss: Friedrich Naumann und die deutsche Demokratie. Wiesbaden 1960
Theodor Heuss: Friedrich Naumann und sein Kreis. In: Vom Gestern zum Morgen, S. 102 113
Theodor Heuss: Friedrich Naumanns Erbe. Tübingen 1959
Traugott Jähnichen: Neudeutsche Kultur- und Wirtschaftspolitik. Friedrich Naumann und der
Versuch einer Neukonzeptualisierung des Liberalismus im Wilhelminischen Deutschland. In:
Demokratie in Deutschland, München 1999, S. 125 - 152
Dieter Kleinmann: Friedrich Naumann. In: Protestanten von Martin Luther bis Dietrich
Bonhoeffer, Frankfurt a.M. 1992, S. 267 - 285
Ursula Krey: Der Naumann-Kreis. Charisma und politische Emanzipation. In: Friedrich
Naumann in seiner Zeit, Berlin / New York 2000, S. 115 - 147
Olaf Lewerenz: Zwischen Reich Gottes und Weltreich. Friedrich Naumann in seiner
Frankfurter Zeit unter Berücksichtigung seiner praktischen Arbeit und seiner theoretischen
Reflexion. Sinzheim 1994 (= Diss. Heidelberg 1993)
Andreas Lindt: Friedrich Naumann und Max Weber. Theologie und Soziologie im Wilhelminischen Deutschland. München 1973 (Theologische Existenz heute ; N.F. 174)
Alfred Milatz: Friedrich Naumann, 1860 - 1919. In: Deutsche Demokratie von Bebel bis
Heuss, Hamburg 1964, S. 57 - 75
Alfred Milatz: Friedrich-Naumann-Bibliographie. Düsseldorf 1957 (Bibliographien zur
Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien ; 2)
Hans-Henning Ness: Friedrich Naumanns Bemühungen um die säkulare Wirklichkeit. Ein
Beitrag zum Thema Theologie und Säkularisierung und zum Verständnis Naumanns. Diss.
Münster 1970
Axel H. Nuber: Dr. Friedrich Naumann. Katalog der Gedächtnisausstellung in Heilbronn
anläßlich seines 100. Geburtstages am 25. März 1960. Heilbronn 1962 (Veröffentlichungen
des Archivs der Stadt Heilbronn ; 10)
Richard Nürnberger: Imperialismus, Sozialismus und Christentum bei Friedrich Naumann.
In: Historische Zeitschrift 170 (1950), S. 525 - 548
Michael Panzer: Der Einfluß Max Webers auf Friedrich Naumann. Ein Bild der liberalen
Gesellschaft in der wilhelminischen und nachwilhelminischen Ära. Würzburg 1986 (Neue
Würzburger Studien zur Soziologie ; 3 = Diss. Würzburg 1985 u.d.T.: Max Weber und
Friedrich Naumann)
Rainer Schmidt: Wider den großbürgerlichen Konservativismus - Friedrich Naumanns
liberale Sammlungspolitik. In: Intellektuelle in der Weimarer Republik, Frankfurt a.M. [u.a.]
1995, S. 139 - 157
Wolfgang Schmidt: Die Entwicklung des politiktheoretischen Denkens Friedrich Naumanns.
Ein Beitrag zur Geschichte des Liberalismus in Deutschland beim Übergang zum Imperialismus. Diss. Leipzig 1985
63
Stefan-Georg Schnorr: Liberalismus zwischen 19. und 20. Jahrhundert. Reformulierung
liberaler politischer Theorie in Deutschland und England am Beispiel von Friedrich Naumann
und Leonard T. Hobhouse. Baden-Baden 1990
Klaus Scholder: Friedrich Naumann, Theodor Heuss und die deutsche Demokratie. In: liberal
26 (1984), H. 2, S. 79 - 86
Markus Schubert: Die Mitteleuropa-Konzeption Friedrich Naumanns und die MitteleuropaDebatte der 80er Jahre. Sindelfingen 1993 (Libertas-Paper ; 3)
William O. Shanahan: Friedrich Naumann. A German view of power and nationalsim. In:
Nationalism and internationalism, New York 1950, S. 352 - 398
William O. Shanahan: Friedrich Naumann. A mirror of Wilhelmian Germany. In: The review
of politics 13 (1951), S. 267 - 301
William O. Shanahan: Liberalism and foreign affairs. Naumann and the prewar German view.
In: The review of politics 21 (1959), S. 188 - 223.
Wilhelm Spael: Friedrich Naumanns Verhältnis zu Max Weber. St. Augustin 1985
Friedrich Sponsel: Friedrich Naumann und die deutsche Sozialdemokratie. Diss. Erlangen
1952
Werner Stephan: Friedrich Naumann in seiner Zeit. In: Wagnis der Mündigkeit,
Neustadt/Aisch 1970, S. 9 - 18
Werner Stephan: Was bedeutet uns Friedrich Naumann heute? Bonn 1961
Peter Theiner: Friedrich Naumann und der Liberalismus seiner Zeit. In: liberal 27 (1985), H. 2,
S. 41 - 55
Peter Theiner: Friedrich Naumann und der soziale Liberalismus im Kaiserreich. In: Sozialer
Liberalismus, Göttingen 1986, S. 72 - 83
Peter Theiner: Friedrich Naumann und Max Weber. Stationen einer politischen Partnerschaft. In: Max Weber und seine Zeitgenossen, Göttingen 1988, S. 419 - 433
Peter Theiner: Sozialer Liberalismus und deutsche Weltpolitik. Friedrich Naumann im
wilhelminischen Deutschland (1860 - 1919). Baden-Baden 1983 (=Diss. Düsseldorf 1981/82)
Gertrud Theodor: Friedrich Nauman oder der Prophet des Profits. Ein biographischer Beitrag
zur Geschichte des deutschen Imperialismus. Berlin 1957
Hermann Timm: Friedrich Naumanns theologischer Widerruf. Ein Weg protestantischer
Sozialethik im Übergang vom 19. zum 20. Jahrhundert. München 1967 (Theologische
Existenz heute, N.F. 141)
Jörg Villain: Zur Genesis der Mitteleuropakonzeption Friedrich Naumanns bis zum Jahre
1915. In: Jahrbuch für Geschichte 15 (1977), S. 207 - 215
Hans Voelter: Friedrich Naumann und der deutsche Sozialismus. Heilbronn 1950
Moshe Zimmermann: A road not taken. Friedrich Naumanns attempt at a modern German
nationalism. In: Journal of contemporary history 17 (1982), S. 689 - 708
64
Otto Zwengel: Friedrich Naumann - Jean Jaures. Zwei verwandte sozial-liberale Denker.
Niederlanken/Ts. 1961
Friedrich von Payer (1847 - 1931)
Friedrich von Payer: Autobiographische Aufzeichnungen und Dokumente. Bearb. von
Günther Bradler. Göppingen 1974 (Göppinger akademische Beiträge ; 33)
Günther Bradler: Politische Unteraltungen Friedrich Payers mit Theodor Heuss. In:
Zeitschrift für Württembergische Landesgeschichte 32 (1973), S. 161 - 192
Hans G. Müller-Payer: Friedrich Payer. Demokratischer Politiker, letzter Vizekanzler des
Kaiserreichs, 1847 - 1931. In: Lebensbilder aus Schwaben und Franken 11 (1969), S. 344 367
Karl Georg Pfleiderer (1899 - 1957)
Karl Georg Pfleiderer: Politik für Deutschland. Reden und Aufsätze 1948 - 1956. Stuttgart
1961
Friedrich Eisenkrug: Karl Georg Pfleiderer. In: liberal 7 (1965), S. 45 - 49
Karl-Heinz Schlarp: Alternativen zur deutschen Außenpolitik 1952 - 1955: Karl Georg
Pfliederer und die „deutsche Frage“. In: Aspekte deutscher Außenpolitik im 20. Jahrhundert,
Stuttgart 1976, S. 211 - 248
Klaus Scholder: Karl Georg Pfleiderer als Politiker. Gednaken zur Herkunft und Zukunft des
südwestdeutschen Liberalismus. In: liberal 21 (1979), S. 405 - 420
Hugo Preuß (1860 - 1925)
Hans-Georg Fleck: Freiheit, Recht und Demokratie. Zum 125. Geburtstag des Staatsrechtlers
und Politikers Hugo Preuß. In: liberal 27 (1985), H. 4, S. 85 - 91
Günther Gillessen: Hugo Preuß. Studien zur Ideen- und Verfassungsgeschichte der Weimarer
Republik. Diss. Freiburg 1955
Siegfried Graßmann. Hugo Preuß und die deutsche Selbstverwaltung. Lübeck [u.a.] 1965
(Historische Studien ; 394)
Jörg-Detlef Kühne: Demokratisches Denken in der Weimarer Verfassungsdiskusion - Hugo
Preuß und die Nationalversammlung. In: Demokratisches Denken in der Weimarer Republik,
Baden-Baden 2000, S. 115 - 133
Detlef Lehnert: Der Beitrag von Hans Kelsen und Hugo Preuß zum modernen
Demokratieverständnis. In: Demokratisches Denken in der Weimarer Republik, Baden-Baden
2000, S. 221 - 255
65
Detlef Lehnert: Hugo Preuß als moderner Klassiker einer kritischen Theorie der „verfaßten“
Politik. In: Politische Vierteljahrsschrift 33 (1992), S. 33 - 54
Ernst Maste: Hugo Preuß, Vater der Weimarer Verfassung. In: Aus Politik und Zeitgeschichte
10 (1960), S. 695 - 792
Jasper Mauersberg: Ideen und Konzeption Hugo Preuß‘ für die Verfassung der deutschen
Republik 1919 und ihre Durchsetzung im Verfassungswerk von Weimar. Frankfurt a.M.
[u.a.] 1991 (Europäische Hochschulschriften, Reihe 2 ; 1145 = Diss. Kiel o.J.)
Dian Schefold: Hugo Preuß (1860 - 1925). Von der Stadtverfassung zur Staatsverfasung der
Weimarer Republik. In: Deutsche Juristen jüdischer Herkunft, München 1993, S. 429 - 453
Gustav Schmidt: Hugo Preuß. In: Deutsche Historiker, Bd. 7, Göttingen 1980, S. 55 - 68
Ludwig Quidde (1858 - 1941)
Der Friedens-Nobelpreis. Stiftung und Verleihung. Die Reden der vier deutschen Preisträger
Gustav Stresemann, Ludwig Quidde, Carl von Ossietzky, Willy Brandt. Hrsg. von Arnold
Harttung. Berlin 1972 (Politische Dokumente ; 5)
Brigitte M. Goldstein: Ludwig Quidde and the struggle for democratic pacifism in Germany.
Diss. New York 1984
Karl Holl: Ludwig Quidde. In: liberal 13 (1971), S. 224 - 229
Karl Holl: Ludwig Quidde (1858 - 1941). Friede und liberale Demokratie. In: Wider den
Krieg. München 1987, S. 133 - 138
Karl Holl: Ludwig Quidde vor hundert Jahren. Vita und Abituraufsatz. In: Bremisches
Jahrbuch 54 (1976), S. 207 - 219
Ludwig Quidde. Ein deutscher Demokrat und Vorkämpfer der Völkerverständigung. Eingel.
u. zsgest. von Hans Wehberg. Offenbach 1948
Reinhard Rürup: Ludwig Quidde. In: Deutsche Historiker, Bd. 3, Göttingen 1972, S. 124 147
Rosemarie Schumann: Ludwig Quidde. Streiter für Völkerrecht und internationale
Verständigung. In: Alternativen - Schicksale deutscher Bürger, Berlin 1987, S. 93 - 131
Utz-Friedebert Taube: Ludwig Quidde. Ein Beitrag zur Geschichte des demokratischen
Gedankens in Deutschland. Kallmünz 1963 (Münchener historische Studien, Abt. Neuere
Geschichte ; 5)
Walther Rathenau (1867 - 1922)
Walther Rathenau: Schriften. Ausgew. u. eingel. von Arnold Harttung (u.a.) Berlin 1965
Peter Bendixen: Das Staatsdenken Walther Rathenaus. Diss. Kiel 1971
Peter Berglar: Walther Rathenau. Seine Zeit, sein Werk, seine Persönlichkeit. Bremen 1970
(=Diss. Kiel 1970)
66
Peter Berglar: Walther Rathenau. Ein Leben zwischen Philosophie und Politik. Graz [u.a.]
1987
Helmuth M. Böttcher: Walther Rathenau. Persönlichkeit und Werk. Bonn 1958
Arnold Brecht: Walther Rathenau und das deutsche Volk. In: Deutsche Beiträge 3 (1949) S.
488 - 500 und 4 (1950), S. 26 - 35
Alfred Ehrentreich: Ist Walther Rathenau vergessen? In: Pädagogische Blätter 7 (1956), S. 81
- 87
Margarete von Eynern: Der Außenpolitker Rathenau. In: Berliner Hefte für geistiges Leben 2
(1947), S. 641 - 648
David Felix: Walther Rathenau and the Weimar republic. The politics of reparations.
Baltimore [u.a.] 1971
Gespräche mit Rathenau. Hrsg. von Ernst Schulin. München 1980
Wolfgang Grözinger: Walther Rathenau, 1867 - 1922. In: Deutsche Demokratie von Bebel
bis Heuss, Hamburg 1964, S. 77 - 94
Rudolf Hagelstange: Rathenau - ein Jude in der deutschen Politik. In: Porträts deutschjüdischer Geistesgeschichte, Köln 1961, S. 155 - 177
Gerhard Hecker: Walther Rathenau und sein Verhältnis zu Militär und Krieg. Boppard 1983
(Wehrwissenschaftliche Forschungen, Militärgeschichtliche Studien ; 30 = Diss. Freiburg
1983)
Dieter Heimböckel: Walter Rathenau und die Literatur seiner Zeit. Studien zu Werk und
Wirkung. Würzburg 1996 (Epistemata, Reihe Literaturwissenschaft ; 214 = Diss. Duisburg
1995)
William O. Henderson: Walther Rathenau. A pioneer of the planned economy. In: Economic
history review, Ser. 2,4 (1951/52), S. 98 - 108
Karl-Heinz Hense: Walther Rathenau - ein Leben im Widerspruch. In: liberal 28 (1986), H. 4,
S. 111 - 121
Johannes Kleinsorg: Walter Rathenau. Seine Rolle in der industriellen Gesellschaft und seine
Beziehung zu ausgewählten Soziologen seiner Generation. Diss. Würzburg 1992
Eric C. Kollman: Walther Rathenau and the German foreign policy. Thoughts and actions. In:
Journal of modern history 24 (1952), S. 127 ̶ 142
Hubert W. Krantz: Die sozial- und gesellschaftspolitischen Vorstellungen Walther
Rathenaus. Diss. Bochum 1976
Hans Lamm: Walther Rathenau. Denker und Staatsmann. Hannover 1968
Frank Laux: Die Lehre vom Unternehmen an sich. Walter Rathenau und die aktienrechtliche
Diskussion in der Weimarer Republik. Berlin 1998 (Schriften zur Rechtsgeschichte ; 74 =
Diss. Bielefeld 1997)
Hans F. Loeffler: Walter Rathenau - ein Europäer im Kaiserreich. Berlin 1997
67
Peter J. Loewenberg: Walter Rathenau and German society. Diss. Berkeley 1966
Ursula Mader: Die innenpolitischen Ziele Walther Rathenaus und sein Entwurf einer
finanzkapitalistischen Ideologie in den Jahren 1911 - 1914. In: Jenaer Beiträge zur
Parteiengeschichte 41 (1977), S. 145 ̶ 155
Golo Mann: Walther Rathenau - Praktiker und Philosoph. Essen 1963
Ein Mann vieler Eigenschaften. Walther Rathenau und die Kultur der Moderne. Berlin 1990
(Kleine kulturwissenschaftliche Bibliothek ; 21)
Hans J. Meinik: Walther Rathenau und die Sozialisationsfrage. Ein Beitrag zur Wirtschaftspolitik in den Anfangsjahren der Weimarer Republik. Diss. Berlin 1974
Wilhelm Orth: Walther Rathenau und der Geist von Rapallo. Größe und Grenzen eines
deutschen Bürgers. Berlin 1962
Hans A. Plöhn: Walther Rathenau. Seher und Warner. Hamburg 1948
Hartmut Pogge von Strandmann: Rathenau - ein liberaler Unternehmer? In: Jüdische Unternehmer in Deutschland im 19. und 20. Jahrhundert, Stuttgart 1992, S. 356 - 365
Hans von Raumer: Walther Rathenau. In: Deutsche Rundschau 78 (1952), S. 664 - 669
Eduard Rosenbaum: Bemühungen um Rathenau. In: Merkur 13 (1959), S. 782 - 786
Wolfgang Ruge: Walther Rathenau - Monopolkapitalist, Träumer, Realpolitiker. In:
Alternativen, Schicksale deutscher Bürger, Berlin 1987, S. 13 - 54
Martin Sabrow: Die Macht der Mythen. Walter Rathenau im öffentlichen Gedächtnis - sechs
Essays. Berlin 1998
Martin Sabrow: Der Rathenaumord. Rekonstruktion einer Verschwörung gegen die Republik
von Weimar. München 1994 (Schriftenreihe der Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte ; 69 =
Diss. Freiburg 1992)
Theodor Schieder: Walther Rathenau und die Probleme der deutschen Außenpolitik. In:
Discordia concors, Basel [u.a.] 1968, Bd. 1, S. 239 - 268
Ernst Schulin: Max Weber und Walther Rathenau. In: Max Weber und seine Zeitgenossen,
Göttingen [u.a.] 1988, S. 434 - 447
Ersnt Schulin: Walther Rathenau. In: Der Monat 20 (1968), H. 237, S. 45 - 56
Ernst Schulin: Walther Rathenau. Repräsentant, Kritiker und Opfer seiner Zeit. Göttingen
[u.a.] 1979 (Persönlichkeit und Geschichte ; 104)
Ersnt Schulin / Wolfgang Michalka: Walter Rathenau im Spiegel seines Moskauer Nachlasses. Heidelberg 1993
Reinhard Strecker: Walther Rathenau. In: Nachrichten der Gießener Hochschulgesellschaft
17 (1948), S. 161 - 169
Hardi Svarsenski: Walther Rathenau. Leben, Werk und Wollen. In: Zeitschrift für die
Geschichte der Juden 5 (1968), S. 1 - 20
68
Walter Rathenau in Brief und Bild. Eingel. u. hrsg. von Margarete von Eynern. Berlin 1967
Walter Rathenau 1867 - 1922. Die Extreme berühren sich. Eine Ausstellung des Deutschen
Historischen Museum in Zusammenarb. Mit dem Leo-Baeck-Institute, New York. Hrsg. von
Hans Wilderotter. Berlin [1993]
Harry Wilde: Walther Rathenau in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. Reinbek 1971
Hans Reif (1899 - 1984)
Hans Reif: Liberalismus aus kritischer Vernunft. Vermächtnis eines freiheitlichen Demokraten und Europäers. Hrsg. von Ella Barowsky u. Peter Juling. Baden-Baden 1986
Hans Reif - Erinnerungen und Zeugnisse zu seinem 80. Geburtstag am 19. Januar 1979.
Hrsg.: Friedrich-Naumann-Stiftung. Bonn 1979
Arthur Schlegelmilch: Hans Reif und die Berliner Liberalen 1945 - 1958. In: JzLF 9 (1997),
S. 123 - 147
Eugen Richter (1838 - 1906)
Hans-Georg Fleck: Eugen Richter. Von den Nöten des deutschen Liberalismus zwischen
Bismarck und Bebel. In: liberal 30 (1988), H. 4, S. 69 - 77
Ina S. Lorenz: Eugen Richter, der entschiedene Liberalismus in wilhelminischer Zeit, 1871 1906. Husum 1981 (Historische Studien ; 433 = Diss. Karlsruhe 1977)
Ralph Raico: Eugen Richter, ein unerbittlicher Liberaler. In: Orientierungen zur Wirtschaftsund Gesellschaftspolitik 37 (1988), S. 77 ̶ 80
Ralph Raico: Eugen Richter and late German Manchester liberalism. In: Review of Austrian
economics 4 (1990), S. 3 - 25
Ralph Raico: Die Stellung Eugen Richters im deutschen Liberalismus und der deutschen
Geschichte. In: Zeitschrift für Wirtschaftspolitik 38 (1989), S. 99 - 120
Jesse Rohfleisch: Eugen Richter, opponent of Bismarck. Diss. Berkeley 1946
Paul Rohrbach (1869 - 1956)
Paul Rohrbach: Um des Teufels Handschrift. Zwei Menschenalter erlebter Weltgeschichte.
Hamburg 1953
Horst Bieber: Paul Rohrbach. Ein konservativer Publizist und Kritiker der Weimarer
Republik. München [u.a.] 1972 (Dortmunder Beiträge zur Zeitungsforschung ; 16 = Diss.
Bochum 1970)
Karl Holl: Imperialismus und Republik. In: liberal 15 (1973), S. 387 - 394
69
Walter Mogk: Paul Rohrbach und das Größere Deutschland. Ethischer Imperialismus im
wilhelminischen Zeitalter. München 1972 (=Diss. Marburg 1969)
Hjalmar Schacht (1877 - 1970)
Hjalmar Schacht: 76 Jahre meines Lebens. Bad Wörishofen 1953
Heinz Pentzlin: Hjalmar Schacht. Leben und Wirken einer umstrittenen Persönlichkeit.
Berlin [u.a.] 1980
Amos E. Simpson: Hjalmar Schacht in perspective. Den Haag [u.a.] 1969 (Studies in
European history ; 18)
Walter Scheel (*1919)
Arnulf Baring: Mr. Bundesrepublik: Walter Scheel. In: Im Dienste Deutschlands und des
Rechtes, Baden-Baden 1981, S. 17 - 37
Arnulf Baring / Daniel Koerfer: Walter Scheel. In: Persönlichkeit und Politik in der
Bundesrepublik Deutschland, Bd. 2, Göttingen 1982, S. 132 - 146
Hermann O. Bolesch: Typisch Scheel. Geschichtem, Anekdoten, Pointen. München [u.a.]
1973
Heiterkeit und Härte. Walter Scheel in seinen Reden und im Urteil von Zeitgenossen.
Festschrift zum 65. Geburtstag, hrsg. von Hans-Dietrich Genscher. Stuttgart 1984
Hans-Roderich Schneider: Walter Scheel. Handeln und Wirken eines liberalen Politikers.
Stuttgart 1974 [Neuausg. 1975 u.d.T.: Präsident des Ausgleichs]
Wolfgang Schollwer: Ost-West-Politik eines Europäers. Zu einigen Aspekten der Politik des
Außenministers Walter Scheel. In: liberal 30 (1988), H. 1, S. 41 - 47
Wolfgang Wiedemeyer: Walter Scheel, ein Portrait. Freudenstadt 1969 (Persönlichkeiten der
Gegenwart ; 12)
Willy Zirngibl: Gefragt: Walter Scheel. Bonn 1972
Eugen Schiffer (1860 - 1954)
Eugen Schiffer: Ein Leben für den Liberalismus. Berlin 1951
Joachim Ramm: Eugen Schiffer und die Reform der deutschen Justiz. Neuwied [u.a.] 1987
(=Diss. Gießen 1986)
Joachim Ramm: Eugen Schiffer (1860 - 1954). Wegberiter der Justizreform. In: Deutsche
Juristen jüdischer Herkunft, München 1993, S. 455 ̶ 467
70
Gerhard Webersinn: Eugen Schiffer. In: Schlesische Lebensbilder, Bd. 5, Würzburg 1968, S:
148 - 157
Leonhard Schlüter (1921 - 1981)
Die große Hetze. Der niedersächsische Ministersturz. Ein Tatsachenbericht zum Fall
Schlüter. Göttingen 1958
Heinz-Georg Marten: Der niedersächsische Ministersturz. Protest und Widerstand der GeorgAugust-Universität Göttingen gegen den Kultusminister Schlüter im Jahre 1955. Göttingen
1987 (Göttinger Universitätsschriften, A ; 5)
Paul Freiherr von Schoenaich (1866 - 1954)
Paul Freiherr von Schoenaich: Mein Finale. Mit dem geheimen Tagebuch 1933 - 1945.
Flensburg [u.a.] 1947
Stefan Appelius: Der Friedensgeneral Paul Freiherr von Schoenaich. Demokrat und Pazifist
in der Weimarer Republik. In: Demokratische Geschichte 7 (1992), S. 165 - 180
Heinz Habedank: Paul Freiherr von Schoenaich, ein General a.D. mit Realitätssinn. In:
Alternativen, Schicksale deutscher Bürger, Berlin 1987, S. 133 - 167
Wolfgang Schollwer (*1922)
Wolfgang Schollwer: Potsdamer Tagebuch 1948 - 1950. Hrsg. von Monika Faßbender.
München 1988
Wolfgang Schollwer: Liberale Opposition gegen Adenauer. Aufzeichnungen 1957 - 1961.
Hrsg. von Monika Faßbender. München 1990
Wolfgang Schollwer: FDP im Wandel. Aufzeichnungen 1961 - 1966. Hrsg. von Monika
Faßbender. München 1994
Ralf Schroers (1919 - 1981)
Feuilleton und Realpolitik. Rolf Schroers: Schriftsteller, Intellektueller, Liberaler. Monika
Fassbender / Klaus Hansen (Hrsg.). Baden-Baden 1984
Theo Schiller: Die Faszination des Verfemten. Ralf Schroers, der Liberale, und sein Verhältnis zu Carl Schmitt. In: Carl Schmitt und die Liberalismuskritik, Opladen 1988, S. 141 158
71
Walther Schücking (1875 - 1935)
Detlev Acker: Walther Schücking, 1875 - 1935. Münster 1970 (Westfälische Biographien ; 6
= Diss. Münster 1967)
Wolfgang Kohl: Walther Schücking (1875 - 1935) Staats- und Völkerrechtler, Demokrat und
Pazifist. In: Streitbare Juristen, Baden-Baden 1988, S. 230 - 232
Roland Meister: Völkerrechtler und Pazifist. Das Vermächtnis Walther Schückings (1875 1935). In: Blätter für deutsche und internationale Politik 39 (1994), S. 1502 - 1511
Fritz Münch: Walther Schücking (1875 - 1935), Völkerrechtler und Poltiker. In: Marburger
Gelehrte in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, Marburg 1977, S. 463 - 478
Ulrich Scheuner: Die internationale Organisation der Staaten und die Friedenssicherung. Zum
Werk Walther Schückings. In: Die Friedenswarte 58 (1975), S. 7 - 22
Christoph B. Schücking: Walther Schücking. Ein Lebensbild. In: Fünfzig Jahre Institut für
Internationales Recht an der Universität Kiel. Hamburg 1965, S. 174 - 220
Gustav Stresemann (1878 - 1929)
Gustav Stresemann: Schriften. Hrsg. von Arnold Harttung. Berlin 1976
Gustav Arnold: Gustav Stresemann und die Problematik der deutschen Ostgrenzen. Frankfurt
a.M [u.a.] 2000
Constanze Baumgart: Stresemann und England. Köln [u.a.] 1996 (=Diss. Köln 1995)
Manfred Berg: Gustav Stresemann. Eine politische Karriere zwischen Reich und Republik.
Zürich 1992 (Persönlichkeit und Geschichte ; 36a)
Manfred Berg: Gustav Stresemann und die Vereinigten Staaten von Amerika. Weltwirtschaftliche Verflechtung und Revisionspolitik 1907 - 1929. Baden-Baden 1990 (Nomos
Universitätsschriften Geschichte ; 3 = Diss. Heidelberg 1988/89)
Henry Bernhard: Gustav Stresemann. Tatsachen und Legenden. In: Aus Politik und
Zeitgeschichte 9 (1959), S. 529 - 546
Henry Bernhard: Seeckt und Stresemann. In: Deutsche Rundschau 79 (1953), S. 465 - 474
Henry L. Bretton: Stresemann and the revision of Versailles. A fight for reason. Stanford
1953
Dirk Cattepoel: Vom Verband in die Politik - Gustav Stresemann. In: Unternehmer in der
Politik, Düsseldorf 1954, S. 229 - 240
Alfred E. Cornebise: Gustav Stresemann and the Ruhr occupation. The making of a
statesman. In: European studies review 2 (1972), S. 43 - 67
Marvin L. Edwards: Stresemann and the greater Germany, 1914 - 1918. New York 1963
72
Manfred J. Enssle: Stresemann’s territorial revisionism. Germany, Belgium and the EupenMalmedy question 1919 - 1929. Wiesbaden 1980 (Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte Mainz ; 94)
Karl D. Erdmann: Das Problem der Ost- oder Westorientierung in der Locarno-Politik
Stresemanns. In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht 6 (1955), S. 138 - 153
Theodor Eschenburg: Chronik eines Richtlinienstreits zwischen dem Reichskanzler Luther
und dem Reichsminister des Auswärtigen, Stresemann, 1925. Zur Technik des Regierens im
paralamentarischen System. In: Von Geschichte umgeben, Berlin 1986, S. 31 - 72
Theodor Eschenburg / Ulrich Frank-Planitze: Gustav Stresemann. Eine Bildbiographie.
Stuttgart 1978
Erich Eyck: Neues Licht auf Stresemanns Politik. In: Deutsche Rundschau 81 (1955), S. 111
- 119
Enno Franzius: German foreign policy, 1923 - 1926. Stresemann and press opinion. Diss.
New York 1954
Stephen G. Fritz: The search for ‚Volksgemeinschaft‘. Gustav Stresemann and the Baden
DVP, 1926 - 1930. In: German studies review 7 (1984), S. 249 - 280
Zsygmunt J. Gasiorowski: Stresemann and Poland before Locarno. In: Journal of Central
European affairs 18 (1958/59), S. 25 - 47
Zsygmunt J. Gasiorowski: Stresemann and Poland after Locarno. In: Journal of Central
European affairs 18 (1958/59), S. 292 - 317
Hans W. Gatzke: Gustav Stresemann. A bibliographical article. In: Journal of modern history
36 (1964), S. 1 - 13
Hans W. Gatzke: Stresemann and Russia. In: World affairs quarterly 27 (1957), S. 344 - 355
Hans W. Gatzke: Stresemann and the rearmament of Germany. Baltimore 1954
Hans W. Gatzke: Stresemann and Litwin. In: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 5 (1957), S.
76 - 90
Hans W. Gatzke: Von Rapallo nach Berlin. Stresemann und die deutsche Rußlandpolitik. In:
Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 4 (1956), S. 1 - 29
Walter Görlitz: Gustav Stresemann. Heidelberg 1947
Robert Gottwald: Die deutsch-amerikanischen Beziehungen in der Ära Stresemann. Diss.
Berlin 1963
Robert P. Grathwol: Stresemann and the DNVP. Reconciliation or revenge in the German
foreign policy 1924 - 1928. Lawrence 1980
Robert P. Grathwol: Stresemann revisited. In: European studies review 7 (1977), S. 341 - 352
Gustav Stresemann. Hrsg. von Wolfgang Michalke u. Marshall M. Lee. Darmstadt 1982
(Wege der Forschung ; 539)
73
Karl-Heinz Hense: Gustav Stresemann. Annäherungen an einen Realpolitiker. In: liberal 30
(1988), H. 1, S. 53 - 66
Alfred Herrmann: Gustav Stresemann. Vom deutschen Nationalisten zum guten Europäer. In:
Aus Geschichte und Politik, Düsseldorf 1954, S. 139 - 151
Lewis Hertzmann: Gustav Stresemann - the problem of political leadership in the Weimar
republic. In: International review of social history 5 (1960), S. 361 - 377
Felix Hirsch: Gustav Stresemann. Partriot und Europäer. Göttingen [u.a.] 1964
(Persönlichkeit und Geschichte ; 36)
Felix Hirsch: Stresemann. Ein Lebensbild. Göttingen [u.a.] 1978
Felix Hirsch: Stresemann, Bahlin und die Vereinigten Staaten. In: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 3 (1955), S. 20 - 35
Felix Hirsch: Stresemann in historical perspective. In: The review of politics 15 (1953), S.
360 - 377
Felix Hirsch: Stresemann und die deutsche Gegenwart. In: Heidelberger Jahrbücher 7 (1963),
S. 111 - 120
Gangolf Hübinger: Gustav Stresemann und Max Weber. Interessentenpolitik und Gelehrten
politik. In: Max Weber und seine Zeitgenossen, Göttingen [u.a.] 1988, S. 448 - 461
Martina Jenke: Bonn - besser als Weimar? Gustav Stresemann als Beispiel - in der
Bundesrepublik wäre er nur ein Außenseiter. Göttingen 1985
Hermann Joachim: Vom Bündnisprojekt Maoskuas zur neutralen Ausgestaltung des Rapalloverhältnisses unter Stresemann. Mainz 1964 ( = Diss. Mainz 1961)
Larry E. Jones: Gustav Stresemann and the crisis of German liberalism. In: European studies
review 4 (1974), S. 141 - 163
Egon Klepsch: Die deutsche Rußlandpolitik unter dem Außenminister Dr. Gustav
Stresemann. Diss. Marburg 1955
Bernhanrd Knauss: Politik ohne Waffen. Dargestellt an der Diplomatie Stresemanns. In:
Zeitschrift für Politik, N.F. 10 (1963), S. 249 - 256
Eberhard Kolb: Führungskrise in der DVP. Gustav Stresemann im Kampf um die »Große
Koalition« 1928/79. In: Demokratie in Deutschland, München 1999, S. 202 - 227
Eberhard Kolb: Gustav Stresemann und der Nationalliberalismus in Weimar-Deutschland. In:
liberal 42 (2000), H. 1, S. 78 - 83
Eberhard Kolb: Probleme einer modernen Stresemann-Biographie. In: Am Wendepunkt der
europäischen Geschichte, Göttingen [u.a.] 1981, S. 107 - 134
Kurt Koszyk: Gustav Stresemann. Der kaisertreue Demokrat. Eine Biographie. Köln 1989
Haug von Kuenheim: Gustav Stresemann. In: Deutsche Demokratie von Bebel bis Heuss,
Hamburg 1964, S. 169 - 186
74
Hubertus Prinz zu Löwenstein: Stresemann. Das deutsche Schicksal im Spiegel seines
Lebens. Frankfurt a.M. 1952
Hans Luther: Erinnerung an Gustav Stresemann. In: Schweizer Monatshefte 34 (1954), S.
426 - 432
Hans Luther: Luther und Stresemann in Locarno. Historisches Material, beigetragen aus
eigener Erinnerung. In: Politische Studien 7 (1957), S. 1 - 15
Michael-Olaf Maxelon: Stresemann und Frankreich 1914 - 1929. Deutsche Politik der OstWest-Balance. Düsseldorf 1972 (Geschichtliche Studien zu Politik und Gesellschaft ; 5 =
Diss. Freiburg 1972)
Werner van der Merwe: Gustav Stresemann and the debate on continuity and discontinuity in
German foreign policy. In: Klio 14 (1982), S. 5 - 27
Karl H. Pohl: Sachsen, Stresemann und die Nationalliberale Partei. Anmerkungen zur politischen Entwicklung, zum Aufstieg des industriellen Bürgetums und zur frühen Tätigkeit
Stresemanns im Königreich Sachsen vor 1914. In: JzLF 4 (1992), S. 197 - 216
Wolfgang Ruge: Stresemann. Ein Lebensbild. Berlin 1965
Wolfgang Ruge: Stresemann - ein Leitbild? In: Blätter für deutsche und internationale Politik
14 (1969), S. 468 - 484
Hugo Schirmer: Die völkerrechtlichen Ideen Stresemanns. Diss. Erlangen 1949
Erich Heinz Schlottner: Stresemann, der Kapp-Putsch und die Ereignisse in Mitteldeutschland und Bayern im Herbst 1923. Ein Beitrag zur Geschichte der Weimarer Republik.
Diss. Frankfurt a.M. 1948
Bastiaan Schot: Stresemann, der deutsche Osten und der Völkerbund. Wiesbaden 1984
Heinz Starkulla: Organisation und Technik der Pressepolitik des Staatsmannes Gustav
Stresemann (1923 - 1929). Ein Beitrag zur Pressegeschichte der Weimarer Republik. Diss.
München 1951
Wilhelm von Sternburg: Gustav Stresemann. Frankfurt a.M. 1990
Edgar Stern-Ruberth: Drei Männer suchen Europa. Briand, Chamberlain, Stresemann.
München 1947
Edgar Stern-Ruberth: Stresemann als Journalist. In: Mitteilungen aus der Deutschen
Presseforschung zu Bremen 2 (1961), S. 49 - 61
Wolfgang Stresemann: Mein Vater Gustav Stresemann. Frankfurt a.M. [u.a.] 1979
Annelise Thimme: Gustav Stresemann, Legende und Wirklichkeit. In: Historische Zeitschrift
181 (1956), S. 287 - 338
Annelise Thimme: Gustav Stresemann. Eine politische Biographie zur Geschichte der
Weimarer Republik. Hannover [u.a.] 1957
Annelise Thimme: Die Locarno-Politik im Lichte des Stresemann-Nachlasses. In: Zeitschrift
für Politik N.F. 3 (1956), S. 42 - 63
75
Annelise Thimme: Stresemann als Reichskanzler. In: Welt als Geschichte 17 (1957), S. 9 - 25
Roland Thimme: Stresemann und die deutsche Volkspartei 1923 - 1925. Diss. Berlin 1961
Henry A. Turner: Stresemann, Republikaner aus Vernunft. Berlin [u.a.] 1968 [Engl. Fassung
u.d.T.: Stresemann and the politics of the Weimar republic. Princeton 1963]
Detlef Wächster: Von Stresemann zu Hitler. Deutschland 1928 bis 1933 im Spiegel der
Berichte des englischen Botschafters Sir Horace Rumbold. Frankfurt a.M. [u.a.] 1997
(Europäische Hochschulschriften, Reihe 3 ; 736 = Diss. Bonn 1996)
Martin Walsdorff: Bibliographie Gustav Stresemann. Düsseldorf 1972 (Bibliographien zur
Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien ; 5)
Donald Warren: Gustav Stresemann as organizer of German business interests, 1901 - 1914.
Diss. New York 1959 [Spätere Buchveröff. u.d.T.: The red kingdom of Saxony. Lobbying
grounds for Gustav Stresemann 1901 - 1909. Den Haag 1964]
Werner Weidenfeld: Die England-Politik Gustav Stresemanns. Theoretische und praktische
Aspekte der Außenpolitik. Mainz 1972 (= Diss. Bonn 1971)
Jonathan Wright: Stresemann and Locarno. In: Central European history 4 (1995), S. 109131
Theodor Tantzen (1877 - 1947)
Heinrich Börger: Theodor Tantzen (1877 - 1947). In: Niedersächsische Lebensbilder 9
(1976), S. 187 ̶ 200
Martina Neumann: Theodor Tantzen (1877 - 1947). In: liberal 39 (1997), H. 1, S. 77 - 82
Martina Neumann: Theodor Tantzen, ein widerspenstiger Liberaler gegen Nationalsozialismus. Hannover 1998 (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen ; 39,8 = Diss., Hannover 1995)
Willy Weyer (1917 - 1987)
Karl Fischer: Willi Weyer. In: Aus dreißig Jahren, rheinisch-westfälische Politiker-Porträts,
Köln [u.a.] 1979, S. 314 - 325
Werner Scheler: Überall: Orientierungspunkte. Dr. h.c. Willi Weyer - ein erfülltes Leben. In:
Heimatbuch Hagen und Mark 29 (1988), S. 58 – 62
Theodor Wolff (1868 - 1943)
Theodor Wolff: Tagebücher 1914 - 1919. Der 1. Weltkrieg und die Entstehung der Weimarer
Republik in Tagebüchern, Leitartikeln und Briefen des Chefredakteurs am ‚Berliner
Tageblatt‘ und Mitbegünders der Deutschen Demokratischen Partei. 2 Bde., Boppard 1984
(Deutsche Geschichtsquellen des 19. und 20. Jahrhunderts ; 54)
76
Karl Holl: Der Austritt Theodor Wolffs aus der Deutschen Demokratischen Partei. In:
Publizistik 16 (1971), S. 294 - 302
Wolfram Köhler: Der Chefredakteur. Theodor Wolff. Ein Leben in Europa, 1868 - 1943.
Düsseldorf 1978
Wilhelm Orth: Ein aufrechter Republikaner. Theodor Wolff und die Deutsche Demokratische Partei. In: liberal 33 (1991), H. 3, S. 99 - 107
Gotthard Schwarz: Theodor Wolff und das ‚Berliner Tageblatt‘. Eine liberale Stimme in der
Weimarer Republik. Tübingen 1968 (Tübinger Studien zur Geschichte und Politik ; 25 =
Diss. Tübingen 1964)
Bernd Sösemann: Theodor Wolff über öffentliche Meinung und Moral in der Politik. In:
Theodor-Wolff-Preis 1993, Bonn 1944, S. 7 - 19
Bernd Sösemann: Von der Poesieschwärmei zum Feuilleton. Theodor Wolff als Literat. In:
Theodor-Wolff-Preis 1994, Bonn 1995, S. 7 - 25
77
Herunterladen

Bibliographie zum deutschen Liberalismus im 20. Jahrhundert