Teil 1

Werbung
TEST
Teil 1: Klassische Tourenski
Kein Ende
in Sicht …
Immer mehr Wintersportler suchen sportliche Herausforderung
oder Entspannung beim Skitourengehen. In dieser Ausgabe testen wir
15 klassische Tourenski mit Breiten bis 88 Millimeter. Zwei weitere
Tests folgen in den Heften 12/2015 und 1/2016.
Text Olaf Perwitzschky Fotos Birgit Gelder
Die 10 Test-Modelle
Sortiert nach dem Gewichtsindex
Teamwork: Beim Skitest ist der
Zusammenhalt der Tester wichtig …
50
11/15
Das Einstellen der Ski ist oft genug
eine Geduldsprobe …
Manche Ski zaubern einem ein
Lächeln auf die Lippen …
Hersteller
Modell
Preis
Fischer
Transalp 80
699,95 Euro
Blizzard
Zero G 85
549,95 Euro
Salomon
MTN Explore 88
549,95 Euro
Völkl
VTA 88
579,95 Euro
Trab
Alta Via
559,00 Euro
Scott
Superguide 88
549,95 Euro
Atomic
Backland 78
359,95 Euro
Elan
Twilight 84
379,95 Euro
K2
Wayback 82 ECOre
529,95 Euro
Kästle
TX 82
549,00 Euro
Völkl
Inuk
549,95 Euro
black crows
Ova Freebird
579,00 Euro
Nordica
Istas
449,95 Euro
Dynastar
Cham 2.0 87
499,95 Euro
Stöckli
Stormrider Vario
899,00 Euro
➡
TEST-
SIEGER
TEST
E
Teil 1: Klassische Tourenski
in Ende des Skitouren-Booms ist
nicht in Sicht. Zu viele positive
Parameter vereinigt das „neue“
Tourengehen auf sich. Es ist kommunika-
tiv, man bewegt sich in einem idealen Belastungsbereich, die frische Luft weht einem
um die Nase und selbst wenn man auf Pisten
unterwegs ist, ist ein Hauch von Abenteuer
dabei. Bei so viel Nachfrage ist ein vielfältiges Angebot nicht weit. DEN Tourenski
gibt es nicht mehr. Vom ultraleichten und
schmalen Rennbrett bis zur breiten und
Der ALPINGewichtsindex
errechnet sich aus der Länge, dem
Gewicht des Ski sowie der Taillierung. Damit geben wir für die Ski das
Flächengewicht an. Da die Skibreite
in den letzten Jahren eine so wichtige
Größe geworden ist, halten wir das für
sinnvoll. Somit kann ein breiter, leichter Ski einen niedrigeren Gewichtsindex aufweisen als ein schmalerer Ski,
obwohl jener absolut gesehen leichter
ist (bei gleicher Länge).
Unsere Testnoten
0ungeeignet
1
2 es gibt Besseres
3
4
5geeignet
6
7 prima
8
9
10genial
schweren Monsterlatte ist alles auf Skitour
zu sehen. Und weil der Fächer an Tourenski
inzwischen so groß ist, teilen wir den Skitest
zweitrangig, sondern eher dritt- oder vier-
in diesem Winter in drei eigenständige Ka-
trangig. Dass wir die Rennski außen vorlas-
tegorien auf.
sen, heißt aber nicht, dass wir nur schwere
Im vorliegenden Heft stellen wir die Er-
Ski getestet haben. Denn mit 2170 Gramm
gebnisse der klassischen Tourenski vor. Das
(pro Paar) bei 171 Zentimeter ist der brand-
sind die Ski mit gemäßigter Mittelbreite.
neue Blizzard Zero G 85 ein echtes Leicht-
Wenngleich wir entsprechend der aktuellen
gewicht, vor allem, wenn man bedenkt, dass
Entwicklung die Mittelbreite dieser Ski-
der Ski nicht etwa eine Mittelbreite von 75
kategorie um drei Millimeter erhöht ha-
Millimetern hat, sondern immerhin stolze
ben. Klassische Tourenski sind bei uns jetzt
85 Millimeter. Das Schöne an dem Blizzard:
Ski, die eine Mittelbreite bis 88 Millimeter
Er fährt sich wie ein Großer. Der Kanten-
­haben. Letztes Jahr lag unsere Grenze noch
griff ist für einen solchen Ski sensationell,
bei 85 Millimetern.
Abstriche muss man nur im Powder und
Wobei wir auch ganz klar betonen,
verspurten Schnee machen. Dann macht
dass wir keine Skitouren-Rennski getestet
sich das geringe Gewicht einfach bemerk-
haben. Die Ausrichtung von ALPIN ist
­
bar. Bei solchen Bedingungen braucht es
nach wie vor am „normalen“ Skitourenge-
Masse, um ein höheres Maß an Laufruhe zu
her angelehnt, der sowohl im Aufstieg als
erzielen. Kein Wunder also, dass der Zero
auch bei der Abfahrt Freude haben möchte.
G 85 unseren Gewichts-Tipp bekommt.
Bei Skitouren-Rennski steht das möglichst
Fast hätte es sogar zum Testsieg gereicht.
geringe Gewicht im absoluten Vordergrund, die Abfahrtsperformance ist nicht
Darauf kommt es an
Schaufel Eine nicht zu
harte Schaufel mit der
Möglichkeit, ein Fell
zu fixieren, sind bei
Tourenski ein Muss.
Mittelbreite Für einen
klassischen Tourenski
ist eine Breite von
78 bis 88 Millimetern
ideal.
Im Tiefschnee
Fahrverhalten langsam / schnell
kurze Schwünge / lange Schwünge
flaches Gelände / steiles Gelände
Schnee
guter Schnee / verspurter Schnee
schwerer Schnee / harter Schnee
7,5 / 7,0
7,8 / 7,3
7,8 / 7,8
6,0 / 5,5
5,4 / 5,2
Gewichtsindex* 1,32
Auf der Piste
Kantengriff6,2
Laufruhe5,2
Drehfreudigkeit7,0
Geeignet für …
Piste4,8
Tagesskitour7,0
Skidurchquerung6,8
Freeride mit kurzen Aufstiegen
4,5
Charakter
▼
gutmütigsportlichaggressiv
Blizzard Zero G 85
GEW ICHTS-
Fazit Der Fischer Transalp 80 ist der schmalste
Tourenski aus der Transalp-Serie von Fischer.
Er ist sehr leicht und lässt sich auch von weniger sportlichen Tourengehern noch gut beherrschen. Bei guten Bedingungen schlägt er sich
für sein Gewicht sehr gut, etwas „bockig“ wird
er, wenn der Schnee schwerer, der Untergrund
härter oder der Tiefschnee verspurt ist.
leicht
gutmütig
etwas unruhig
URTEIL
GUT
Gewichtsindex* 1,34 TIPP
Preis
549,95 Euro
HerstellungslandÖsterreich
Vertriebblizzard-ski.com
getestete Länge
171 cm
Länge nachgemessen
168,5 cm
RockerFrontrocker
Gewicht (bei Länge)
2170 g
Taillierung (mm)
116 – 85 – 99,5
Radius
19 m
Fahrverhalten langsam / schnell
kurze Schwünge / lange Schwünge
flaches Gelände / steiles Gelände
Schnee
guter Schnee / verspurter Schnee
schwerer Schnee / harter Schnee
7,5 / 7,0
7,8 / 7,3
7,8 / 7,8
6,3 / 6,3
6,5 / 7,0
Auf der Piste
Kantengriff7,8
Laufruhe7,3
Drehfreudigkeit8,0
Geeignet für …
Piste7,3
Tagesskitour7,8
Skidurchquerung7,3
Freeride mit kurzen Aufstiegen
6,0
Charakter
▼
gutmütigsportlichaggressiv
Salomon MTN Explore 88
ALLROU ND-
Fazit Der Ski fährt sich besonders auf harten
Pisten fast wie ein guter Pistenski, er ist extrem
eisgriffig und recht laufruhig. Auch die Drehfreudigkeit kann sich sehen lassen. Allerdings
will der Zero G 85 gefahren werden. Unachtsamkeiten, ungenaue Steuerimpulse oder gar
ein „Ausruhen“ mag der Blizzard gar nicht. Ein
toller Ski für Leute, die ihr Oberschenkeltraining im Sommer nicht vernachlässigt haben.
sehr leicht
stabil
sehr aggressiv
URTEIL
GUT
Gewichtsindex* 1,39
TIPP
Bauweise Die Bauweise eines Ski entscheidet maßgeblich über
die Stabilität und die
Fahreigenschaften.
Skiende In der gesamten Abstimmung des
Ski spielt das Skiende
eine wichtige Rolle.
Und: Fellaufnahmen
sind gut.
52
Preis
699,95 Euro
HerstellungslandUkraine
Vertriebfischersports.com
getestete Längen
163 cm / 177 cm
Länge nachgemessen
161 cm / 175 cm
RockerFrontrocker
Gewicht (bei Länge)
2225 g (177 cm)
Taillierung (mm)
119 – 81 – 105
Radius
19,0 m
Im Tiefschnee
Lesen Sie bitte weiter auf Seite 58. å
ALPIN-Testteam
bei optimalen
Bedingungen im
Skigebiet Silvretta Montafon.
Fischer Transalp 80
Preis
549,95 Euro
HerstellungslandÖsterreich
Vertriebsalomon.com
getestete Länge
169 cm
Länge nachgemessen
167 cm
RockerFrontrocker
Gewicht (bei Länge)
2385 g
Taillierung (mm)
125 – 88 – 111
Radius
17,9 m
Im Tiefschnee
Fahrverhalten langsam / schnell
kurze Schwünge / lange Schwünge
flaches Gelände / steiles Gelände
Schnee
guter Schnee / verspurter Schnee
schwerer Schnee / harter Schnee
7,5 / 7,8
6,3 / 7,8
7,5 / 7,1
9,3 / 7,0
7,6 / 6,3
Auf der Piste
Kantengriff6,3
Laufruhe7,0
Drehfreudigkeit6,7
Geeignet für …
Piste6,3
Tagesskitour8,0
Skidurchquerung6,8
Freeride mit kurzen Aufstiegen
6,8
Charakter
▼
gutmütigsportlichaggressiv
11/15
Fazit Der Salomon MTN 88 ist seit einiger Zeit
mal wieder ein echter Tourenski von Salomon.
Und einer, der Spaß macht. Besonders im Tiefschnee. Bei weichen Bedingungen waren die
Tester von dem Ski sehr angetan. Schwächen
zeigt er, wenn es härter wird. Der MTN 88 ist
ein auffällig weicher Ski, bei dem man die
Länge sorgfältig wählen sollte. Einige Tester
beklagten, dass das Ende „wegschmiert“.
sehr gut im Tiefschnee
Kantengriff könnte besser sein
URTEIL
GUT
11/15
* Der Gewichtsindex errechnet sich aus dem Skigewicht, der Länge und der Taillierung.
53
TEST
Teil 1: Klassische Tourenski
Völkl VTA 88
Gewichtsindex* 1,47
Preis
579,95 Euro
HerstellungslandDeutschland
Vertriebvoelkl.com
getestete Länge
170 cm
Länge nachgemessen
169,5 cm
Rocker
Frontrocker
Gewicht (bei Länge)
2545 g
Taillierung (mm)
127 – 88 –106
Radius
18,9 m
Im Tiefschnee
Fahrverhalten langsam / schnell
kurze Schwünge / lange Schwünge
flaches Gelände / steiles Gelände
Schnee
guter Schnee / verspurter Schnee
schwerer Schnee / harter Schnee
7,6 / 6,4
7,6 / 7,0
7,4 / 7,0
6,8 / 6,8
7,0 / 6,8
Auf der Piste
Kantengriff7,2
Laufruhe6,0
Drehfreudigkeit8,0
Geeignet für …
Piste5,0
Tagesskitour7,6
Skidurchquerung7,8
Freeride mit kurzen Aufstiegen
5,6
Charakter
▼
gutmütigsportlichaggressiv
Trab Alta Via
Im Tiefschnee
3,2 / 2,8
3,5 / 2,5
3,5 / 3,3
5,5 / 3,0
3,3 / 2,7
Auf der Piste
Kantengriff3,5
Laufruhe2,5
Drehfreudigkeit3,5
Geeignet für …
Piste1,7
Tagesskitour4,2
Skidurchquerung3,2
Freeride mit kurzen Aufstiegen
1,8
Charakter
▼
gutmütigsportlichaggressiv
Scott Superguide 88
Preis
549,95 Euro
HerstellungslandÖsterreich
Vertriebscott-sports.com
getestete Längen
168 cm / 178 cm
Länge nachgemessen
166 cm / 176 cm
RockerFrontrocker
Gewicht (bei Länge)
2535 g (168 cm)
Taillierung (mm)
123 – 87 – 112
Radius
17 m / 24 m / 13 m
Im Tiefschnee
Fahrverhalten langsam / schnell
kurze Schwünge / lange Schwünge
flaches Gelände / steiles Gelände
Schnee
guter Schnee / verspurter Schnee
schwerer Schnee / harter Schnee
54
gutmütig
drehfreudig
nicht der „Powder-King“
URTEIL
GUT
Gewichtsindex* 1,48
Preis
559 Euro
HerstellungslandItalien
Vertriebskitrab.com
getestete Längen
164 cm / 178 cm
Länge nachgemessen
160 cm / 174 cm
RockerTiprocker
Gewicht (bei Länge)
2285 (164 cm)
Taillierung (mm)
116 – 84 – 104
Radius
17,5 m
Fahrverhalten langsam / schnell
kurze Schwünge / lange Schwünge
flaches Gelände / steiles Gelände
Schnee
guter Schnee / verspurter Schnee
schwerer Schnee / harter Schnee
Fazit Mit der VTA-Linie will Völkl seine
Tourenski-Linie in puncto Gewicht nach unten
abrunden. Den VTA 88 gibt es auch noch in
einer leichteren Version. Der VTA 88 konnte für
sein Gewicht überzeugen. Er ist ein Allrounder,
der bei nahezu allen Bedingungen gut funk­
tioniert und das für fast alle Tourengeher, da er
gutmütig und fehlerverzeihend ist. Ein guter Ski
für Durchquerungen und lange Touren.
8,1 / 7,4
7,7 / 7,2
7,6 / 7,7
7,4 / 7,1
6,9 / 6,7
ALLROU ND-
TIPP
Auf der Piste
Kantengriff6,5
Laufruhe6,5
Drehfreudigkeit7,4
Geeignet für …
Piste5,9
Tagesskitour8,2
Skidurchquerung7,5
Freeride mit kurzen Aufstiegen
6,1
Charakter
▼
gutmütigsportlichaggressiv
Fazit Der Alta Via von Trab ist mit 84 mm
unter der Bindung einer der breiteren Ski aus
der Skitrab-Kollektion, die sich ansonsten eher
auf sehr leichte Tourenski und Rennski konzentriert. Unter unseren Testbedingungen konnte
der Alta Via leider nicht überzeugen. Der Ski
ist unruhig, bricht manchmal im Kurvenverlauf
aus, ist aber auf der anderen Seite schwer von
der Kante zu bringen.
leicht
unruhig
schwer zu kontrollieren
URTEIL
AUSREICHEND
Gewichtsindex* 1,50
Fazit Wieder einer der neuen, leichten Tourenski mit moderner Breite. Der Scott Superguide
88 überrascht mit einem stabilen Fahrverhalten. Er ist sehr ausgewogen und stößt erst bei
schwerem Schnee ansatzweise an seine Grenzen. An das Gefühl, dass man bei den leichten
Tourenski fast nichts mehr unter den Füßen
hat, muss man sich aber erstmal gewöhnen.
ausgewogen
drehfreudig
im schweren Schnee etwas unruhig
URTEIL
GUT
Atomic Backland 78
Preis
359,95 Euro
HerstellungslandÖsterreich
Vertriebatomic.com
getestete Länge
164 cm
Länge nachgemessen
162 cm
RockerFrontrocker
Gewicht (bei Länge)
2175 g (164 cm)
Taillierung (mm)
102 – 78 – 101,5
Radius
16 m
Im Tiefschnee
Fahrverhalten langsam / schnell
kurze Schwünge / lange Schwünge
flaches Gelände / steiles Gelände
Schnee
guter Schnee / verspurter Schnee
schwerer Schnee / harter Schnee
5,7 / 4,5
6,2 / 4,8
5,3 / 5,5
5,7 / 4,3
4,6 / 4,2
Gewichtsindex* 1,50 Auf der Piste
Kantengriff3,8
Laufruhe4,0
Drehfreudigkeit6,6
Geeignet für …
Piste3,2
Tagesskitour5,7
Skidurchquerung5,2
Freeride mit kurzen Aufstiegen
3,8
Charakter
▼
gutmütigsportlichaggressiv
Elan Twilight 84
Im Tiefschnee
8,0 / 7,0
7,8 / 7,6
7,8 / 7,5
7,8 / 7,5
7,2 / 7,2
Auf der Piste
Kantengriff7,0
Laufruhe6,3
Drehfreudigkeit8,2
Geeignet für …
Piste6,7
Tagesskitour8,0
Skidurchquerung6,5
Freeride mit kurzen Aufstiegen
7,2
Charakter
URTEIL
BEFRIEDIGEND
Preis
529,95 Euro
HerstellungslandChina
Vertriebk2ski.com
getestete Länge
174 cm
Länge nachgemessen
175,5 cm
RockerTiprocker
Gewicht (bei Länge)
2568 g
Taillierung (mm)
118 – 82 – 105
Radius
18 m
Im Tiefschnee
6,4 / 4,4
5,4 / 5,1
5,7 / 4,9
4,2 / 4,0
4,6 / 3,2
Fazit Die Twilight Ski sind Elans AllmountainSki für die Frau. Ein Ski vor allem mit einem
besonderen Augenmerk auf dem Gewicht. Das
Konzept geht auf. Der mittlere der TwilightSerie, der 84er, hat die Test-Damen überzeugt.
Einfach zu fahren, macht alles mit und zeigt
keine Schwächen. Auch wenn er nicht genau
darauf ausgelegt ist: Er funktioniert auch auf
Skitour gut.
ausgewogen
drehfreudig
▼
gutmütigsportlichaggressiv
K 2 Wayback 82 ECOre
Fahrverhalten langsam / schnell
kurze Schwünge / lange Schwünge
flaches Gelände / steiles Gelände
Schnee
guter Schnee / verspurter Schnee
schwerer Schnee / harter Schnee
besonders gutmütig
unruhig
wenig Kantengriff
Gewichtsindex* 1,51
Preis
379,95 Euro
HerstellungslandSlowenien
Vertriebelanski.com
getestete Länge
168 cm
Länge nachgemessen
165,5 cm
RockerTiprocker
Gewicht (bei Länge)
2535 g
Taillierung (mm)
128 – 84 – 110
Radius
15,3 m
Fahrverhalten langsam / schnell
kurze Schwünge / lange Schwünge
flaches Gelände / steiles Gelände
Schnee
guter Schnee / verspurter Schnee
schwerer Schnee / harter Schnee
Fazit Der „kleine“ Atomic-Tourenski spricht
den traditionellen Tourengeher an. Der Ski ist
extrem gutmütig, tut sich aber eher schwer,
wenn es etwas schneller und sportlicher zur
Sache geht. Besonders schwierig wird es, wenn
der Schnee schwer oder der Untergrund hart
wird. Den Backland kann man aufgrund seiner
Eigenschaften denen empfehlen, die eher
defensiv unterwegs sein wollen.
URTEIL
GUT
Gewichtsindex* 1,52 Auf der Piste
Kantengriff4,7
Laufruhe3,9
Drehfreudigkeit6,0
Geeignet für …
Piste3,1
Tagesskitour6,1
Skidurchquerung7,3
Freeride mit kurzen Aufstiegen
3,0
Charakter
▼
gutmütigsportlichaggressiv
11/15
Fazit Mit der ECOre-Linie will K 2 die traditionelle Skitourengemeinde ansprechen, die einen
leichten, schmalen und leicht zu handelnden
Ski haben möchte. Der ECOre 82 ist zwar
leichter als der Wayback 88, aber dafür muss
er in Sachen Fahrperformance auch ordentlich
Federn lassen. Der ECOre knüpft nicht nahtlos
an die äußerst erfolgreichen Waybacks an und
ist auch nicht superleicht.
stabil
mäßig fahrstabil
geringe Laufruhe
URTEIL
BEFRIEDIGEND
11/15
* Der Gewichtsindex errechnet sich aus dem Skigewicht, der Länge und der Taillierung.
* Der Gewichtsindex errechnet sich aus dem Skigewicht, der Länge und der Taillierung.
55
TEST
Teil 1: Klassische Tourenski
Kästle TX 82
Gewichtsindex* 1,64 Preis
549 Euro
HerstellungslandÖsterreich
Vertriebkaestle-ski.com
getestete Längen
162 cm / 172 cm
Länge nachgemessen
160 cm / 171 cm
RockerFrontrocker
Gewicht (bei Länge)
2705 g (172 cm)
Taillierung (mm)
118 – 82 – 105
Radius
18,5 m
Im Tiefschnee
Fahrverhalten langsam / schnell
kurze Schwünge / lange Schwünge
flaches Gelände / steiles Gelände
Schnee
guter Schnee / verspurter Schnee
schwerer Schnee / harter Schnee
7,2 / 7,5
7,2 / 7,3
7,3 / 7,2
8,3 / 7,0
7,2 / 7,2
Auf der Piste
Kantengriff7,3
Laufruhe7,8
Drehfreudigkeit7,0
Geeignet für …
Piste6,3
Tagesskitour7,3
Skidurchquerung6,2
Freeride mit kurzen Aufstiegen
6,8
Charakter
▼
gutmütigsportlichaggressiv
Völkl Inuk
TEST-
Fazit Der TX 82 von Kästle ist inzwischen ein
„alter Bekannter“. Der Ski funktioniert aber
nach wie vor gut, kann auf der ganzen Anforderungspalette überzeugen und weist keine
Schwächen auf. Seine Stärke hat er dann, wenn
die Bedingungen schwieriger werden. Da tut
er sich mit seinen paar Gramm mehr einfach
leichter als die ganz leichten Mitbewerber.
universell
gut bei schwierigen Bedingungen
nicht ganz leicht
URTEIL
GUT
Gewichtsindex* 1,68
Nordica Istas
Gewichtsindex* 1,77
Preis
449,95 Euro
HerstellungslandÖsterreich
Vertriebnordica.com
getestete Längen
169 cm / 177 cm
Länge nachgemessen
168 cm / 176 cm
RockerFrontrocker
Gewicht (bei Länge)
2795 g (169 cm)
Taillierung (mm)
116 – 80 – 100
Radius
17 m
Im Tiefschnee
Fahrverhalten langsam / schnell
kurze Schwünge / lange Schwünge
flaches Gelände / steiles Gelände
Schnee
guter Schnee / verspurter Schnee
schwerer Schnee / harter Schnee
6,5 / 5,3
6,7 / 6,3
7,2 / 6,3
6,5 / 6,2
6,3 / 6,3
Auf der Piste
Kantengriff6,2
Laufruhe5,7
Drehfreudigkeit7,2
Geeignet für …
Piste5,2
Tagesskitour6,3
Skidurchquerung6,0
Freeride mit kurzen Aufstiegen
4,3
Charakter
▼
gutmütigsportlichaggressiv
Dynastar Cham 2.0 87
Fazit Eine echte Tourenskilinie hat Nordica
nicht im Programm. Aber der Istas ist einer
der zwei Ski aus dem Nordica-Sortiment, die
auf Tour durchaus funktionieren. Der Istas
ist auffällig gutmütig und sehr ausgewogen.
Tourengeher, die einen stabilen, zuverlässigen
Ski suchen, der nicht im High-speed-Bereich
funktionieren muss, sind mit dem Istas gut
beraten.
ausgewogen
stabil
bei Speed unruhig
URTEIL
BEFRIEDIGEND
Gewichtsindex* 1,80
SIEGER
Preis
549,95 Euro
HerstellungslandDeutschland
Vertriebvoelkl.com
getestete Längen
163 cm / 177 cm
Länge nachgemessen
162,5 cm / 175,5 cm
RockerTiprocker
Gewicht (bei Länge)
2880 g (177 cm)
Taillierung (mm)
120 – 83 – 106
Radius
20,3 m
Im Tiefschnee
Fahrverhalten langsam / schnell
kurze Schwünge / lange Schwünge
flaches Gelände / steiles Gelände
Schnee
guter Schnee / verspurter Schnee
schwerer Schnee / harter Schnee
8,1 / 7,8
8,2 / 7,7
8,0 / 8,2
7,7 / 7,4
7,3 / 7,6
Auf der Piste
Kantengriff7,8
Laufruhe7,3
Drehfreudigkeit8,2
Geeignet für …
Piste7,2
Tagesskitour8,5
Skidurchquerung7,7
Freeride mit kurzen Aufstiegen
6,2
Charakter
▼
gutmütigsportlichaggressiv
Black Crows Ova Freebird
Preis
579 Euro
HerstellungslandFrankreich
Vertriebblackcrow-skis.com
getestete Länge
178,4 cm
Länge nachgemessen
176,5 cm
RockerFrontrocker
Gewicht (bei Länge)
3100 g (178,4 cm)
Taillierung (mm)
123 – 85 – 111
Radius
17 m
Im Tiefschnee
Fahrverhalten langsam / schnell
kurze Schwünge / lange Schwünge
flaches Gelände / steiles Gelände
Schnee
guter Schnee / verspurter Schnee
schwerer Schnee / harter Schnee
56
5,9 / 5,4
5,6 / 6,1
6,0 / 5,7
6,3 / 4,7
5,0 / 5,3
ausgewogen
fahrstabil
gut bei schwierigen Bedingungen
URTEIL
SEHR GUT
Gewichtsindex* 1,74 Auf der Piste
Kantengriff6,7
Laufruhe5,6
Drehfreudigkeit5,7
Geeignet für …
Piste4,7
Tagesskitour6,1
Skidurchquerung6,7
Freeride mit kurzen Aufstiegen
4,4
Charakter
Fazit Der nächste alte Bekannte: Auch den
Völkl Inuk gibt es schon seit einigen Jahren, mit
viel Erfolg. Er kann auch heuer wieder überzeugen. Und obwohl er einer der schmaleren Ski
dieser Kategorie ist, war der Inuk für uns unterm Strich der ausgewogenste Ski im Testfeld.
Er zeigt keine Schwächen und ist damit unser
verdienter Testsieger.
Fazit Mit Black Crow haben wir eine neue Skimarke im Skitest und das freut uns. Die Marke
kommt aus dem Freeride-Bereich, will aber
auch im Skitourensegment voll einsteigen. Die
Ski sind stabil, keine super Leichtgewichte und
sprechen eher den sportlichen Skifahrer an. Der
Ova Freebird ist ausgewogen, konnte uns im
Detail aber nicht voll überzeugen.
robust
im schweren Schnee unruhig
▼
gutmütigsportlichaggressiv
URTEIL
BEFRIEDIGEND
Preis
499,95 Euro
HerstellungslandFrankreich
Vertriebdynastar.com
getestete Längen
166 cm / 178 cm
Länge nachgemessen
165 cm / 176,5 cm
RockerFrontrocker
Gewicht (bei Länge)
2995 g (166 cm)
Taillierung (mm)
127 – 87 – 103
Radius
12 m
Im Tiefschnee
Fahrverhalten langsam / schnell
kurze Schwünge / lange Schwünge
flaches Gelände / steiles Gelände
Schnee
guter Schnee / verspurter Schnee
schwerer Schnee / harter Schnee
6,7 / 7,0
6,6 / 7,0
7,4 / 6,9
8,2 / 7,0
7,3 / 5,7
Auf der Piste
Kantengriff6,0
Laufruhe6,3
Drehfreudigkeit6,7
Geeignet für …
Piste5,8
Tagesskitour7,7
Skidurchquerung6,6
Freeride mit kurzen Aufstiegen
6,9
Charakter
▼
gutmütigsportlichaggressiv
Stöckli Stormrider Vario
Preis
799 Euro
HerstellungslandSchweiz
Vertriebstoeckli.ch
getestete Längen
167 cm / 175 cm
Länge nachgemessen
165 cm / 173 cm
RockerFrontrocker
Gewicht (bei Länge)
3090 g (167 cm)
Taillierung (mm)
128 – 85 – 110
Radius
15,2 m
Im Tiefschnee
Fahrverhalten langsam / schnell
kurze Schwünge / lange Schwünge
flaches Gelände / steiles Gelände
Schnee
guter Schnee / verspurter Schnee
schwerer Schnee / harter Schnee
7,3 / 8,6
7,4 / 8,4
7,7 / 7,5
7,3 / 8,1
7,5 / 7,8
stabil
ausgewogen
schwer
URTEIL
BEFRIEDIGEND
Gewichtsindex* 1,84 Auf der Piste
Kantengriff8,4
Laufruhe8,4
Drehfreudigkeit6,5
Geeignet für …
Piste7,9
Tagesskitour6,9
Skidurchquerung4,6
Freeride mit kurzen Aufstiegen
7,0
Charakter
▼
gutmütigsportlichaggressiv
11/15
* Der Gewichtsindex errechnet sich aus dem Skigewicht, der Länge und der Taillierung.
Fazit In den vergangen Jahren hatten wir von
Dynastar immer die HM-Linie im Test, das ist
die Tourenlinie bei Dynastar. Der Cham 2.0 87
ist aus der Freeride-Line und ist ein homogener
und ausgewogener Ski. Er konnte uns aber, obwohl er schwerer ist als der HM 87, in Sachen
Fahreigenschaften nicht so überzeugen wie sein
leichterer Bruder.
* Der Gewichtsindex errechnet sich aus dem Skigewicht, der Länge und der Taillierung.
Fazit Und dann ist da noch der Stormrider
Vario von Stöckli. Dass er sich bei unserer Reihenfolge, die nach dem Gewichtindex sortiert
ist, ganz am Ende einordnet, überrascht nicht.
Der Stormrider ist kein Leichtgewicht. Dafür
überzeugt der Ski aber mit Fahrstabilität und
Kantengriff und macht auch dann noch eine
gute Figur, wenn die Bedingungen schwieriger
oder der Schnee nass werden.
robust
laufruhig
schwer
URTEIL
GUT
TEST
Teil 1: Klassische Tourenski
Testers Lieblingsski
å Fortsetzung von Seite 52.
FAZIT
Den hat sich heuer aber ein alter Bekannter
gesichert. Der Völkl Inuk ist mit 83 Milli-
Und es geht doch noch etwas …
metern unter der Bindung eher schmal, da-
Jedes Jahr sind die Ski wieder
für ist er aber auch besonders agil und wen-
etwas leichter, ohne dabei an
dig. Überzeugen kann er vor allem auch im
Aufstiegs-Arbeit:
Für die schönsten PowderHänge steigen
wir auch auf.
steilen Gelände. Mit fast 2900 Gramm (bei
177 Zentimeter) ist der Völkl nach heutigem Maßstab kein echtes Leichtgewicht
mehr, aber genau das Gewicht bringt auch
ein paar Vorteile in S
­achen Fahrperfor-
wie der Blizzard Zero G 85 eindrucksvoll beweist. Dafür gibt es
den Gewichts-Tipp. Für einen so
leichten Ski macht er viel Freude,
will aber gefahren werden. Den
mance. Wobei man ja bei einem Gewicht
Testsieg bei den Tourenski bis 88
von unter drei Kilo pro Paar nicht wirklich
ren-Anforderungen ganz sicher ein toller
im Tourensegment wieder Fuß zu fassen.
Millimeter Breite holt sich aber
von schwer sprechen kann.
Begleiter in jedem Gelände. Und wie der
Ältere Tourengeher können sich sicher-
doch ein alter Bekannter mit ein
Die Allround-Tipps holen sich dafür
Völkl Inuk ist auch der Scott Superguide ein
lich noch an den legendären X-Mountain
paar Gramm mehr auf den Rippen:
wieder zwei Neulinge. Der Scott Super­
Ski, den man jedem normalen Skitouren-
erinnern. Ein Ski, der vor ca. 20 Jahren
Der Völkl Inuk ist ausgewogen und
guide 88 baut wie der Blizzard Zero G 85
geher empfehlen kann. Der Blizzard Zero
das Zeitalter der modernen Skitourenski
sehr fahrstabil. Zwei Allround-Tipps
G 85 ist da eher auf der sportlichen, wenn
eingeläutet hat. Der MTN Explore ist auf
gehen an komplett neue Skimodel-
nicht schon aggressiven Seite. Gemütlich
dem besten Wege, es seinem großen Vor-
le: Der Salomon MTN Explore 88 und
rutschen mag der Blizzard nicht, der will
bild nachzutun. Auch er ist sehr ausgewo-
der Scott Superguide 88 sind beides
Feuer haben und muss mit deutlich mehr
gen, ziemlich leicht und kann vor allem im
interessante und ausgewogene Ski,
Kraft gefahren werden als die meisten Mit-
Powder fast Bestnoten einfahren. Für einen
die auch von Touren-Anfängern gut
bewerber. Gut­mütig ist der Salomon MTN
Ski mit der Breite und dem Gewicht schon
beherrscht werden können.
Explore 88, der Versuch von Salomon,
erstaunlich.
Yvonne Koch, Bergführer-Aspirantin: Stabil, auch für Powderhänge breit genug und mit einem
ordentlichen Maß an Kantengriff
bei wenig Gewicht. Der Superguide
88 ist genau mein Tourenski.
wenn es um Stabilität und Gewicht geht, aus
vielen Bereichen nicht mehr wegzudenken
ist. Auch der Scott konnte überzeugen und
ist mit seinen homogenen Fahreigenschaften über die ganze Bandbreite der Skitou-
Birgit Gelder, ALPIN-Fotografin
und Fachübungsleiterin: Der
Völkl Inuk ist für mich ein klasse
Ski, weil auf ihn auch bei schwierigen Bedingungen Verlass ist und
er richtigen Fahrspaß vermittelt.
So haben wir getestet
Die Tourenski im Detail
Wir waren wieder mit einem 13-köpfigen
Testteam vier Tage lang unterwegs. Es
bestand aus sieben Männern und sechs
Frauen. Die Tester sind allesamt überdurchschnittlich gute Skifahrer sowohl
auf der Piste als auch im Gelände. Unter
Trab hat wie inzwischen
viele andere Tourenski an
der Spitze eine Befestigungsmöglichkeit für die
firmeneigenen Felle.
Leicht: Bei Tourenski ist das
Gewicht natürlich ein wichtiger
Faktor.
11/15
@
auf Karbon in der Konstruktion. Ein Werkstoff, der extrem leicht und hochfest ist, und
58
Fahrperformance zu verlieren,
Auch wenn man aus dem Flex keine
eindeutige Aussage ableiten kann,
ist die Schaufelhärte interessant.
den Testern sind Bergführer, Skilehrer
und Fachübungsleiter.
Die Ski jeder Kategorie werden bei
gleichen Verhältnissen gefahren und
bewertet, jeweils vormittags (hart) wie
auch nachmittags (sulzig).
Test im Dezember:
Tourenski – Teil 2
Breite Tourenski von 89 bis 98
Millimeter Mittelbreite. Akzeptables
Gewicht und gleichzeitg höchste
Powder-Freuden. Auch aus dieser
Kategorie haben wird 15 Paar Ski
getestet.
Tester-Routine: Bei jedem Skiwechsel wird die Bindung neu eingestellt.
11/15
59
Herunterladen
Explore flashcards