besuch bei der rettungshundestaffel fürth besuch

Werbung
EIN NACHMITTAG BEI DEN PFERDEN
Freitag, 16.10.15 • 14.30 - 17.30 Uhr
Du hast Lust einen ganzen Nachmittag mit Pferden zu verbringen?
Dann hast du mit uns vom Jugendzentrum „Alte Post“ jetzt die Chance dazu!
Wir besuchen einen Pferdestall und lernen den richtigen Umgang mit Pferden
kennen. Gemeinsam striegeln wir die Pferde und dann kommt das Beste: Ihr
dürft die Pferde bemalen! Selbstverständlich darfst du dann auch noch eine
Runde auf deinem „lebenden Kunstwerk“ reiten und die eine oder andere
Geschicklichkeitsaufgabe lösen.
Die Pferde und Ann–Katrin Hoffman (Erzieherin und Fachübungsleiterin im
therapeutischen Reiten) freuen sich darauf, mit dir einen bunten Nachmittag zu
verbringen!
Treffpunkt: 14.30 Uhr im Pferdestall Klenk, Oberfembach 41
Für alle Kids ab 9 Jahren
Kosten: 10 €
Bitte unbedingt einen Fahrradhelm/Reithelm mitbringen!
Getränke und Vesper bitte ebenfalls mitbringen.
Infos und Anmeldungen gibt´s
im Jugendzentrum „Alte Post“:
www.altepost.org / info@altepost.org / 09101-2899
BESUCH BEI DER RETTUNGSHUNDESTAFFEL FÜRTH
Samstag, 24.10.2015 • 14.00 – ca. 16.30 Uhr
WER SIND WIR?
Wir sind 13 Hundeführer mit
16 Hunden. 9 unserer Hunde
sind geprüft und einsatzfähig.
WAS TUN WIR?
Wenn Menschen vermisst
sind, werden wir von der
Polizei alarmiert und suchen
mit unseren Hunden nach den
vermissten Personen. Oft sind
das kleine Kinder, ältere oder
geistig verwirrte Menschen.
WIE MACHEN WIR
DAS?
Um für den Einsatz
vorbereitet zu sein, trainieren
wir 2 x in der Woche im Wald
(Flächensuche), auf unserem
Trainingsgelände (Gehorsam
und Geschicklichkeit) und in
der Stadt Mantrailing.
WANN DARF MAN
IN DEN EINSATZ?
Einsatzfähig sind Hunde, die
die Rettungshundeprüfung
bestanden haben.
Die Ausbildung dauert
ca. 3 Jahre.
Die Prüfung muss man alle
18 Monate wiederholen.
Wir treffen uns um 13.15 Uhr am Parkplatz
des Jugendzentrums „Alte Post“ in Langenzenn.
Anmeldung bis 16.10.15: Kommunale Jugendarbeit
Teilnehmer: max. 12 Kinder ab 8 Jahren
Teilnahmegebühr: 3 € (wir kaufen Leckerlis)
Veranstalter: Jugendzentrum „Alte Post“ Langenzenn
Veranstalter: Kommunale Jugendarbeit
BESUCH AUF DEM BAUERNHOF
FUTTERHÄUSCHEN SELBER BAUEN
Mittwoch, 14.10.15 • 15.00 – 17.30 Uhr
Wir besuchen den Erlebnisbauernhof der Familie Brunnhübner in Laubendorf.
Dort erfahrt ihr vieles rund ums Bauernhofleben und lernt die Tiere auf dem Hof
kennen.
Diese dürft ihr natürlich streicheln und füttern!
Mithelfen ist nicht nur erlaubt, sondern sogar erwünscht!
Also rein in die Gummistiefel und los geht’s!
Treffpunkt: 15.00 Uhr am Bauernhof Brunnhübner
An der Rotleiten, in Laubendorf
Für alle Kids ab 9 Jahren
Kosten: 6 €
Bitte wetterfeste Kleidung anziehen!
Infos und Anmeldungen gibt´s
im Jugendzentrum „Alte Post“:
www.altepost.org / info@altepost.org / 09101-2899
Veranstalter: Jugendzentrum „Alte Post“ Langenzenn
Mittwoch, 15.10.2015 • 14.30 – 17.30 Uhr
Das erste selbstgebaute Vogelfutterhaus
Du gehst gern in den Wald und sammelst Äste, Moos, Tannenzapfen usw.?
Du baust aus diesen schönen, selbstgefundenen Sachen gerne etwas?
Du magst Vögel und willst sie auch im Winter gerne beobachten?
Du möchtest aus der Natur für die Natur handeln?
Du bist mindestens 10 Jahre alt ist?
Dann bist Du in unserem Workshop herzlich willkommen!
Gemeinsam wollen wir mit verschiedenen Naturmaterialien ein tolles
Vogelfutterhäuschen bauen.
Wenn die Häuschen fertig sind, kümmern wir uns noch ums passende Futter –
und schon sind die Vögel in deinem Garten gut versorgt!
Treffpunkt am 15.10.2015
Jugendzentrum „Alte Post“
Kosten: 5 €
Infos und Anmeldungen gibt´s
im Jugendzentrum „Alte Post“:
www.altepost.org / info@altepost.org / 09101-2899
Veranstalter: Jugendzentrum „Alte Post“ in Kooperation mit der Kommunalen
Jugendarbeit im Landkreis Fürth
Landratsamt Fürth
Jugendamt-Kommunale Jugendarbeit
Stresemannplatz 11 • 90763 Fürth
Tel: 0911/97731274
jugendarbeit@lra-fue.bayern.de • www.landkreis-fuerth.de
www.landkreis-fuerth.de
VERANSTALTER:
Herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit
Bayerisches Rotes Kreuz
Rettungshundestaffel
Silvia Barnickel
Staffelleitung
Henri-Dunant-Str. 11
90762 Fürth
0160 / 36 77 752
silvia.barnickel@brkfuerth.de
Öffnungszeiten:
Mo: 12.00 - 18.00 Uhr
Di:
12.00 - 22.00 Uhr
Mi:
12.00 - 23.00 Uhr
Do: 12.00 - 23.00 Uhr
Fr:
Sa:
19.00 - 20.00 Uhr
10.00 - 12.00 Uhr
Fr:
Sa:
So:
12.00 - 24.00 Uhr
nach Veranstaltung
19.00 - 22.00 Uhr
Jugendhaus „Alte Post“
Denkmalplatz 1
90579 Langenzenn
09101-2899
info@altepost.org
Öffnungszeiten:
Di:
15.00 - 18.00 Uhr
Mi:
10.00 - 13.00 Uhr
Do: 15.00 - 18.00 Uhr
Stadtbücherei Langenzenn
Rosenstraße 10
90579 Langenzenn
09101-904594
buecherei.langenzenn@nefkom.net
UNSERE MITVERANSTALTER:
Lese- und Kulturangebote für Kinder und Jugendliche
„TIERISCHE FREUNDE“
BUCHAUSSTELLUNG - TIERISCHE FREUNDE
Umgang, Haltung, Verantwortung
Bücher, Rallye und Aktionen - nicht nur für Kinder und Jugendliche
So lautet das diesjährige Motto unserer Veranstaltungsreihe „Kultur erleben und
erlesen“ im Landkreis Fürth.
Das Glück von Kindern hat viele Namen, aber ganz sicher ist auch ein Tier dabei.
Ob nun Hund, Katze, Meerschweinchen, Wellensittich oder Häschen – Kinder
profitieren in vielerlei Hinsicht von der Bindung zu einem (Haus-)Tier. Vor allem
Verantwortungsbewusstsein, Kommunikationsfähigkeit, Rücksichtnahme und soziale
Kompetenz werden auf spielerische Art entwickelt und gefördert. Natürlich lernen die
Kinder auch das jeweilige Tier und seine individuellen Bedürfnisse kennen. Die Liebe
und Zuneigung zu Tieren sind ein Teil der Erziehung zur Humanität. Tiere sind sehr gute
Seelentröster und anhängliche Freunde und somit auch Helfer in großer Not.
28.09. – 31.10.2015
Haustiere halten wir uns, weil sie Freude machen, uns gut tun
und immer für uns da sind. Die beliebtesten und häufigsten
Haustiere sind Hunde und Katzen.
Wir füttern, streicheln und lieben unsere Haustiere.
Etwa 100 Millionen Tiere leben allein in Deutschland als
„Familienmitglieder“ in unseren Häusern und Wohnungen.
Und egal ob Hamster oder Vogel – unsere Tiere haben nicht nur
einen Platz in unseren vier Wänden, sondern auch in unseren
Herzen. Schon seit Jahrtausenden verbindet Mensch und Tier
eine ganz besondere Beziehung. Bereits als Jäger und Sammler gingen unsere Ahnen
mit Hunden auf die Jagd. Dann – vor rund 10.000 Jahren – begann der Mensch,
Dörfer zu bauen und sesshaft zu werden. Anstatt Tieren weiter hinterherzujagen,
zähmte und züchtete er sie und hielt die Tiere ganz in seiner Nähe. Im Laufe der
Jahrtausende zogen immer mehr Tierarten bei uns ein. Sogar Wasserbewohner wie
der Goldfisch. Er gilt als das erste Tier, das sich Menschen nur deshalb ins Haus
holten, um sich an seinem Anblick zu erfreuen.
Aber wir Menschen halten uns Tiere nicht nur aus Vergnügen, sondern aus den
unterschiedlichsten Gründen. Manche haben einen großen Nutzen für uns.
Schweine, Schafe, Hühner oder Rinder, die sog. „Nutztiere“, liefern bis heute
Nahrung und Rohstoffe wie Fleisch, Milch, Eier und Wolle.
Wir wünschen allen kleinen und großen Besuchern der Ausstellung viel Spaß beim
Lesen der Bücher und Entdecken unserer tierischen Freunde!
Ich wünsche allen Beteiligten viele interessierte & tierliebe Kinder und gut besuchte
Veranstaltungen.
Mit der Ausstellung möchten wir Kindern und Jugendlichen Tiere, die im Haus
gehalten werden können, näher bringen und mit ihren Eigenarten vertraut machen.
Die Bilderbücher, Ratgeber und Erzählungen zeigen, wie schön es mit einem Tier
sein kann und wie wichtig Tiere für uns Menschen sind.
Zahlreiche Studien belegen, dass Haustiere eine positive und vielfältige Wirkung auf
die Entwicklung von Kindern haben. Gerade das Zusammenspiel von der Fürsorge
des Kindes und der Zutraulichkeit des Tieres ist von entscheidender Bedeutung für
die Entwicklung von Verantwortungsgefühl. Die Forschung belegt, dass zum Beispiel
Hunde den Kindern Stress und seelische Verspannung nehmen. Dennoch ist ein Tier
kein Spielzeug und es muss gut überlegt sein, ob und wenn ja, welches Tier eine Familie
aufnimmt.
Mit den unterschiedlichsten Angeboten möchten wir unsere Kinder und Jugendlichen
für unsere tierischen Freunde begeistern.
Die Buchausstellung zu diesem Thema präsentiert neben Büchern auch passende
andere Medien. Die weiteren Aktionen und Veranstaltungen passen sich ebenfalls
thematisch an.
Mein Dank gilt in diesem Jahr der Stadt Langenzenn als Veranstaltungsort 2015, der
Stadtbücherei Langenzenn, dem Jugendhaus „Alte Post“, der Rettungshundestaffel
Fürth und allen weiteren Beteiligten für ihren Einsatz und ihr Engagement.
Matthias Dießl
Landrat & Schirmherr der Veranstaltungsreihe
„Was ist der Mensch ohne Tiere?
Wären alle Tiere fort, so stürbe der Mensch an großer Einsamkeit des Geistes.“
(Häuptling der Suquamish- und Duwamish-Indianer)
Stadtbücherei Langenzenn
Öffnungszeiten:
Di:
15.00 - 18.00 Uhr
Mi:
10.00 - 13.00 Uhr
Do: 15.00 - 18.00 Uhr
Fr:
Sa:
19.00 - 20.00 Uhr
10.00 - 12.00 Uhr
Veranstalter: Stadtbücherei Langenzenn
Die Buchausstellung wurde zusammengestellt von der Landesfachstelle für das öffentliche
Bibliothekswesen Bibliotheksverband Mittel- und Oberfranken e.V., Nürnberg
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Erstellen Lernkarten