Stellenausschreibung + Kenn

Werbung
Das Umweltbundesamt (UBA) ist Anlaufstelle in nahezu allen Fragen des Umweltschutzes. Es arbeitet für den Schutz
von Wasser, Boden und Luft und an den übergreifenden Themen Umwelt und Gesundheit, Klimaschutz und Energie,
Verkehr sowie Abfall und Fragen des technischen Umweltschutzes. Als Bundesoberbehörde gehört das UBA zum
Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.
Für unser Abteilung I 3 „Verkehr, Lärm und räumliche Entwicklung“ mit Dienstsitz in Dessau-Roßlau - Bauhausstadt
im Dessau-Wörlitzer Gartenreich - suchen wir eine/n
Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in
Das Arbeitsverhältnis beginnt so bald wie möglich und ist für die Dauer von 24 Monaten befristet.
Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Gehen solche Bewerbungen ein, wird im Einzelfall geprüft, ob den
Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.
Ihre Aufgaben:
 fachübergreifend koordinierende, strategische und fachliche Unterstützung der Abteilungsleitung I 3 bei der
Leitung der UBA-AG Urbaner Umweltschutz
o fachübergreifende Koordination der Erstellung von Sitzungsunterlagen sowie Erstellung von eigenen
fachlichen Beiträgen zu Fragen der Raumplanung / nachhaltigen Raumentwicklung in lebenswerten
Stadtquartieren, Städten und Stadtregionen
o Vorschläge für die strategische Ausrichtung sowie fachübergreifende Koordination der Erstellung von
Strategiepapieren und Veröffentlichungen der UBA-AG sowie eigene fachliche Beiträge zum o.g. Themenfeld
 Auswertung von abgeschlossenen und laufenden Forschungsaktivitäten externer Institutionen zu planerischen
Fragen des urbanen Umweltschutzes und Identifizierung von künftigen Forschungsfeldern für das UBA
o Erstellung von Übersichten / Ergebniszusammenfassungen zur Umwelt- und Lebensqualität in den
Stadtquartieren und Wohngebäuden sowie zur Schaffung geeigneter gesamtstädtischer / stadtregionaler
Randbedingungen
o Identifizierung von Forschungslücken im o.g. Themenfeld
o Koordination der Erstellung von fachübergreifenden Empfehlungen für die künftige Ausrichtung der UBAForschung unter Berücksichtigung der Analysen zu fachspezifischen Themenfeldern, insbesondere auch
Stadtentwicklung, städtische Energiesysteme / Stoffströme
o Vorschläge für die künftige UBA-Forschungsstrategie und Ausrichtung von Beratungsaktivitäten
 Auswertung der Aktivitäten und Ergebnisse im Zusammenhang mit HABITAT II, insbesondere auch der
Entwicklung von urbanen umweltbezogenen Sustainable Development Goals
o Erarbeitung von Empfehlungen für die Umsetzung in die deutsche Nachhaltigkeitsstrategie
o fachübergreifende strategische Empfehlungen für künftige Aktivitäten des Umweltressorts auf nationaler
und internationaler Ebene im Bereich nachhaltige Stadtentwicklung
Ihr Profil:
 abgeschlossenes Hochschulstudium (Uni-Diplom, Master) vorzugsweise der Fachrichtungen Raumplanung,
Stadtplanung oder verwandter Fachrichtungen
 Kenntnisse und Berufserfahrung im Bereich der Siedlungs- oder Regionalplanung
 Kenntnisse und Berufserfahrung im Bereich planerische, ökonomische, informatorische und organisatorische
Instrumente zur nachhaltigen Stadt- und Raumentwicklung
 Berufserfahrung bei der fachlichen Koordination von wissenschaftlichen Arbeiten oder raumbezogenen
Planwerken zu übergreifenden, konzeptionellen und strategischen Fragestellungen
 Erfahrung bei der Erstellung von Forschungsprogrammen von Vorteil
 Bereitschaft und Fähigkeit zu querschnittsorientiertem und interdisziplinärem Arbeiten, strategischem Denken,
Kreativität, Flexibilität und Einsatzbereitschaft
Unser Angebot:
Wir bieten Ihnen im Rahmen flexibler Arbeitszeiten einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen
Arbeitsplatz in einer wissenschaftlichen Behörde. Weiterbildung ist ein wichtiger Bestandteil unserer
Personalentwicklung. Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.
Umweltbundesamt I Postfach 1406 I 06813 Dessau-Roßlau
Dotierung: Entgeltgruppe 14 TVöD (Tarifgebiet Ost)
Kenn.-Nr.: 37/I/15
Bewerbungsfrist: 08.10.2015 (Bewerbungen, die nach Ablauf der Bewerbungsfrist eingehen (Eingangsstempel des
UBA), können nicht mehr berücksichtigt werden).
Nähere Auskünfte zum Anforderungs- und Aufgabenprofil erteilen Ihnen Frau Gertrude Penn-Bressel unter
0340/2103-2377 oder Herr Dr. Harry Lehmann unter 0340/2103-2649.
Förderliche Vordienstzeiten/einschlägige Berufserfahrung können ggf. im Einzelfall innerhalb der Entgeltgruppe auf
die Stufenzuordnung angerechnet werden. Das UBA übernimmt bei Vorliegen aller persönlichen und rechtlichen
Voraussetzungen die Zahlung von Reisekosten, Trennungsgeld sowie Umzugskosten gemäß
Bundesreisekostengesetz (BRKG), Trennungsgeldverordnung (TGV) und Bundesumzugskostengesetz (BUKG).
Das UBA gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen. Es ist bestrebt, den Frauenanteil zu
erhöhen und Unterrepräsentanz zu beseitigen. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Das UBA begrüßt Bewerbungen auf umweltfreundlichem Papier. Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (ein
Hinweis auf die Personalakte genügt nicht) schicken Sie bitte ausschließlich in schriftlicher Form (keine E-Mail)
unter Angabe der Kenn.-Nr. an die Bewerberbetreuung des UBA.
Umweltbundesamt I Postfach 1406 I 06813 Dessau-Roßlau
Herunterladen
Explore flashcards