Soziale Marktwirtschaft

Werbung
Marktwirtschaft: Zusammenfassung
Man unterscheidet 3 Modelle:
Freie Marktwirtschaft:
Die Prinzipien der marktwirtschaftlichen Ordnung sind:







Berufsfreiheit
Eigeninitiative
Konkurrenzprinzip
Konsumfreiheit
Privateigentum
Tarifautonomie
Vertragsfreiheit
Produktion und Verteilung werden selbstständig und gleichzeitig über den Markt abgestimmt und über
den Preis reguliert. Der Staat hält sich aus allem raus, d. h. auch keine Kartellämter 
Monopolgefahr!
Soziale Marktwirtschaft
Die Prinzipien der freien Marktwirtschaft wurden durch die soziale Komponente (soziale Sicherung
und soziale Teilhabe aller Gesellschaftsschichten) erweitert und verfassungsmäßig im GG (Art. 2, 14,
15 und 20) verankert.
Staatliche Eingriffe erfolgen nur, um einen funktionierenden Wettbewerb zu erhalten und um die
wirtschaftlich Schwächeren zu schützen (Gesetze zur sozialen Sicherung, wie z. B.
Wettbewerbsschutz und –erhaltung, Verbraucherschutz und Arbeitnehmerschutz).
Bestimmungsfaktoren der Betriebe (= Unternehmung):
1. Selbstbestimmung des Wirtschaftsplans (Autonomieprinzip)
2. Erwerbwirtschaftliches Prinzip (Gewinnmaximierung)
3. Prinzip des Privateigentums
1. Produktionsfaktoren (Arbeit – Betriebsmittel – Werkstoffe)
2. Prinzip der Wirtschaftlichkeit
3. Finanzielles Gleichgewicht
Zentrale Planwirtschaft
Vom
Wirtschaftssystem
abhängige
Faktoren
Vom
Wirtschaftssystem
unabhängige
Faktoren
Die Impulse zur Planung und Steuerung des Wirtschaftsprozesses gehen vom Staat aus. Er trifft die
Entscheidungen über das



das Produktionsziel
die Anordnung der Produktionsfaktoren
und die Verteilung des Gesamtproduktes
Die Planungsbehörde muss demnach alle Entscheidungen, die in einer reinen Marktwirtschaft durch
die einzelnen Unternehmungen und Haushalte gefällt werden, selbst treffen.
Für einzelunternemerische Entscheidungen, Gewinnstreben und freie Verfügung über das Eigentum
an Produktionsmitteln läßt die Planwirtschaft demzufolge keinen Raum.
Marktwirtschaft: Zusammenfassung
Bestimmungsfaktoren der Betriebe (= Organ der Gesamtwirtschaft):
1. Zentraler Volkswirtschaftsplan (Organprinzip)
2. Prinzip der Planerfüllung
3. Prinzip des Gemeineigentums
1. Produktionsfaktoren (Arbeit – Betriebsmittel – Werkstoffe)
2. Prinzip der Wirtschaftlichkeit
3. Finanzielles Gleichgewicht
Vom
Wirtschaftssystem
abhängige
Faktoren
Vom
Wirtschaftssystem
unabhängige
Faktoren
Herunterladen
Explore flashcards