Neutestamentliche Entwürfe zur Theologie (NET)

Werbung
Neutestamentliche Entwürfe
zur Theologie (NET)
© Pet Müller
Neutestamentliche Entwürfe zur Theologie
2
Neutestamentliche Entwürfe
zur Theologie (NET)
Herausgegeben von
Prof. Dr. Eve-Marie Becker (Universität Aarhus)
Prof. Dr. Kathy Ehrensperger (University of Wales)
Prof. Dr. Jens Herzer (Universität Leipzig)
Prof. Dr. Friedrich W. Horn (Universität Mainz)
Prof. Dr. Oda Wischmeyer (Universität Erlangen)
Prof. Dr. Hanna Zapp (Evang. Hochschule Darmstadt)
Die Buchreihe
 für wesentliche Fragen des Glaubens und des
Lebens
 für den Dialog zwischen neutestamentlicher
Wissenschaft und theologischer Dogmatik,
Ethik und praktischer Theologie
 zur Verdeutlichung der Tragweite neutestamentlichtheologischer Arbeit für Kirche, Gemeinde und
Schule
Stand: Mai 2015 · Änderungen und Irrtümer vorbehalten!
Die Reihe wird fortgesetzt!
Narr Francke Attempto Verlag GmbH + Co. KG
© Pet Müller
 für den Brückenschlag zur Text-, Literatur- und
Sprachwissenschaft
www.narr.de
3
Zuletzt erschienen:
Desmond Bell Renate Kirchhoff Bernhard Mutschler (Hrsg.)
Lebenswelten, Textwelten,
Diversität
Altes und Neues Testament an
Hochschulen für Angewandte
Wissenschaften
Band 20, 2014, 350 Seiten, €[D] 58,–
ISBN 978-3-7720-8550-5
Der Band stellt die Bedingungen biblisch-theologischer Lehre an
Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (Fachhochschulen) dar,
diskutiert entsprechende hermeneutische und didaktische Entscheidungen und konkretisiert sie an ausgewählten Beispielen. Grundlegend
ist die Orientierung an den Lebenswelten der Studierenden. Diversität
wird im Blick auf Zielgruppen und Bibeltexte reflektiert. Zum Adressatenkreis gehören Kolleginnen und Kollegen im Alten und Neuen Testament,
Lehrende an evangelischen und katholischen Hochschulen sowie alle
Leserinnen und Leser, die an grundsätzlichen Fragen von Textwelten,
Lebenswelten und Diversität interessiert sind.
Aus dem Inhalt:
Renate Kirchhoff: Biblische Theologie als
Bezugswissenschaft der Sozialen Arbeit – Zu den
Bedingungen disziplinären Lehrens und Lernens
an einer Hochschule für Soziale Arbeit
Philipp A. Enger: „Versammle das Volk, damit sie
lernen und hören“ (Dtn 31,12) – Die Biblische
Theologie als Bezugswissenschaft der Gemeindepädagogik
Jane S. Webster: Teaching the Bible in a Secular
Context – What is Urgent and Relevant for
Students?
Carsten Gennerich: Religiosität von jungen
Erwachsenen/Studierenden – Werthaltungen und
Glaubensvorstellungen als Grundlage zur Entwicklung theologischer Bildungsperspektiven
Beate Aschenbrenner-Wellmann: Diversität und
Menschenrechte in der Postmoderne – Überlegungen aus sozial(arbeits)wissenschaftlicher
Perspektive
Bernd Beuscher: „Ich und mein Magnum“ – Identität entwickeln als Kompetenzziel von Bibeldidaktik
unter postmodernen Umständen
Narr Francke Attempto Verlag GmbH + Co. KG
Katja Baur: Mein Text – Dein Text – unser Text?
Fremdheit in den Heiligen Schriften wahrnehmen,
deuten und kommunizieren
Desmond Bell: Nicht so, als sei es erst gestern
gewesen – Geschichtlichkeit in biblischen Texten
wahrnehmen
Bernhard Mutschler: Stolpersteine des Glaubens
und diversitätssensible Bibelexegese – Hermeneutische Erkundungen anlässlich einer neu
entwickelten Lehrveranstaltung
Renate Kirchhoff: „Der Text ist eine Unverschämtheit!“ – Von der emanzipatorisch motivierten
Abwehr von Religion zur Reflexion der eigenen
Praxis des Konstruierens von Wirklichkeit
Desmond Bell: Nach dem Text die Selbsthilfegruppe? Mit der Bibel Ambiguität und Ambivalenz
aushalten
Bernhard Mutschler: Die Bibel als Ausgangspunkt,
Grundlage und Anleitung für den Umgang mit
Diversität – Begriffliche Annäherungen, literarische
und historische Beobachtungen, theologische
Überlegungen zu einem neueren Diskurs
www.narr.de
4
Martin Stiewe / François Vouga
Bedeutung und Deutungen des
Todes Jesu im Neuen Testament
Ein theologischer Essay
Band 19, 2011, 287 Seiten, €[D] 49,–
ISBN 978-3-7720-8425-6
„Christus ist für uns gestorben.“ Das grundlegende Bekenntnis des
christlichen Glaubens schien dem Apostel Paulus und den Evangelien
nicht nur vernünftig und verständlich, sondern sie verkündigten es als
befreiende und sinngebende gute Nachricht für die Universalität der
Menschheit. Dieser Essay will die Klarheit und Relevanz ihrer Interpretation des Todes Jesu unabhängig von ihrer für die Moderne nicht mehr
plausiblen Überfrachtung durch die Theologie des Mittelalters (Anselm
von Canterbury) verstehen und so ein nachvollziehbares Verständnis des
Christentums ermöglichen.
Thorsten Klein
Bewährung in Anfechtung
Der Jakobusbrief und der Petrusbrief
als christliche Diaspora-Briefe
Band 18, 2011, X, 497 Seiten, €[D] 78,–
ISBN 978-3-7720-8405-8
Ausgehend von der Adressierung des Jakobusbriefes und des Ersten
Petrusbriefes an Christen in der ‚Diaspora‘ interpretiert die vorliegende
Studie die beiden neutestamentlichen Schreiben vor dem Hintergrund
(früh-)jüdischer gemeindeleitender Briefe von Jerusalem an Glaubensgenossen im Ausland. Sie fragt dabei nach Analogien hinsichtlich des
kommunikativen Settings, der Deutung der Adressatensituation und der
vorgelegten Bewältigungsstrategien.
Narr Francke Attempto Verlag GmbH + Co. KG
www.narr.de
5
Demnächst erscheint:
Helga Kramer
Lukas als Ordner des frühchristlichen Diskurses
um „Armut und Reichtum“
und den „Umgang mit materiellen Gütern“
Eine überlieferungsgeschicht­
liche und diskurskritische
Untersuchung zur Besitzethik
des Lukasevangeliums unter
besonderer Berücksichtigung
des lukanischen Sonderguts
Band 21, 2015, 380 Seiten, € [D] 68,–
ISBN 978-3-7720-8569-7
„Wie sollen Christen mit Besitz umgehen? Wie können Reiche zur
christlichen Gemeinde gehören?“ – Im Lukasevangelium und besonders
im lukanischen Sondergut finden sich zu diesen Fragen divergierende
Aussagen. Die vorliegende Studie deutet dies als Indiz für einen kon­
trovers geführten Diskurs um das Thema Armut und Reichtum/Umgang
mit materiellen Gütern. Ihr liegt nicht daran, ein lukanisches Konzept zu
erschließen, sondern die Geschichte eines Diskurses zu rekonstruieren.
Die Diskursanalyse interpretiert die einschlägigen Texte als Diskursstrang in einem ethischen Diskurs. Er musste geführt werden, da sich
die Frage des Umgangs mit materiellen Gütern als unumgängliche
ethische Frage für christliches Leben darstellte. Antworten wurden in der
Jesusüberlieferung gesucht und gefunden. Das lukanische Sondergut
fand neben den anderen Diskurssträngen Mk und Q den Weg ins Lukas­
evangelium. Im Schlussteil der Untersuchung wird gezeigt, wie Lukas
in seinem Evangelium diese drei konkurrierenden Diskursstränge zum
Thema Armut und Reichtum/Umgang mit materiellen Gütern ordnete.
Narr Francke Attempto Verlag GmbH + Co. KG
www.narr.de
6
Band 1
Band 7
Oda Wischmeyer / Eve-Marie Becker (Hrsg.)
Gwang-Ho Cho
Was ist ein Text?
2001, X, 228 Seiten, €[D] 43,–
ISBN 978-3-7720-3151-9
Band 2
Die Vorstellung und
Bedeutung von ‚Jerusalem‘
bei Paulus
2004, 224 Seiten, €[D] 58,–
ISBN 978-3-7720-8017-3
Martin Stiewe / François Vouga
Band 8
Die Bergpredigt und ihre
Rezeption
Hermeneutik des Neuen
Testaments
als Darstellung des Christentums
2001, XII, 294 Seiten, €[D] 29,–
ISBN 978-3-7720-3152-6
Band 3
Jörn-Michael Schröder
Das eschatologische Israel
im Johannesevangelium
Eine Untersuchung der johanneischen Israel-Konzeption in Joh 2–4 und Joh 6
2003, XVI, 382 Seiten, €[D] 49,–
ISBN 978-3-7720-3153-3
Oda Wischmeyer
Ein Lehrbuch
2004, XII, 231 Seiten, €[D] 34,90
ISBN 978-3-7720-8054-8
Band 9
Bianca Schnupp
Schutzengel
Genealogie und Theologie einer
religiösen Vorstellung vom Tobitbuch bis heute
2004, 220 Seiten, €[D] 44,–
ISBN 978-3-7720-8061-6
Band 10
Band 4
Eve-Marie Becker
Schreiben und Verstehen
Paulinische Briefhermeneutik im
Zweiten Korintherbrief
2002, XIV, 319 Seiten, €[D] 48,–
ISBN 978-3-7720-3154-0
Band 5
Martin Stiewe / François Vouga
Das Fundament der Kirche
im Dialog
Modelle des Kirchenverständ­
nisses im Neuen Testament und
in der konfessionellen Rezeptions­
geschichte
2003, XIV, 356 Seiten, €[D] 34,90
ISBN 978-3-7720-3155-7
Band 6
Oda Wischmeyer (Hrsg.)
Herkunft und Zukunft
der neutestamentlichen
Wissenschaft
2003, VIII, 284 Seiten, €[D] 48,–
ISBN 978-3-7720-8016-6
Narr Francke Attempto Verlag GmbH + Co. KG
Stefan Alkier / Richard B. Hays (Hrsg.)
Die Bibel im Dialog der
Schriften
Konzepte intertextueller
Bibellektüre
2005, X, 281 Seiten, €[D] 48,–
ISBN 978-3-7720-8098-2
Band 11
Martin Stiewe / François Vouga
Das Evangelium im
alltäglichen Leben
Beiträge zum ethischen Gespräch
2005, XVI, 413 Seiten, €[D] 49,–
ISBN 978-3-7720-8134-7
Band 12
Stefan Alkier
Die Realität der
Auferweckung in, nach
und mit den Schriften des
Neuen Testaments
2009, XVI, 281 Seiten, €[D] 59,–
ISBN 978-3-7720-8227-6
www.narr.de
7
Band 13
Band 18
Stefan Scholz
Thorsten Klein
Ideologien des Verstehens
Bewährung in Anfechtung
Eine Diskurskritik der neu­
testamentlichen Hermeneutiken von Klaus Berger, Elisabeth
Schüssler Fiorenza, Peter Stuhl­
macher und Hans Weder
Der Jakobusbrief und der Erste
Petrusbrief als christliche Diaspora-Briefe
2011, X, 497 Seiten, €[D] 78,–
ISBN 978-3-7720-8405-8
2007, 396 Seiten, €[D] 58,–
ISBN 978-3-7720-8246-7
Band 19
Band 14
Martin Stiewe / François Vouga
Oda Wischmeyer / Stefan Scholz (Hrsg.)
Die Bibel als Text
Beiträge zu einer textbe­zogenen
Bibelhermeneutik
2008, 270 Seiten, €[D] 39,–
ISBN 978-3-7720-8295-5
Band 15
Kristina Dronsch
Bedeutung als Grundbegriff
neutestamentlicher
Wissenschaft
Texttheoretische und semiotische
Entwürfe zur Kritik der Semantik
dargelegt anhand einer Analylse zu
ἀκοὑειν in Mk 4
2010, XII, 463 Seiten, €[D] 58,–
ISBN 978-3-7720-8331-0
Band 16
Young Sook Choi
„Denn wenn ich schwach
bin, dann bin ich stark“
Die paulinischen Peristasenkataloge und ihre Apostolats­theologie
2010, X, 329 Seiten, €[D] 58,–
ISBN 978-3-7720-8338-9
Band 17
Michael Schneider
Gottes Gegenwart in der
Schrift
Intertextuelle Lektüren zur Geschichte Gottes in 1 Kor
Bedeutung und Deutungen
des Todes Jesu im Neuen
Testament
Ein theologischer Essay
2011, 287 Seiten, €[D] 49,–
ISBN 978-3-7720-8425-6
Band 20
Desmond Bell / Renate Kirchhoff / Bernhard Mutschler (Hrsg.)
Lebenswelten, Textwelten,
Diversität
Altes und Neues Testament an
Hochschulen für Angewandte Wissenschaften
2014, XVIII, 330 Seiten, €[D] 58,–
ISBN 978-3-7720-8550-5
Band 21
Helga Kramer
Lukas als Ordner des
frühchristlichen Diskurses
um „Armut und Reichtum“
und den „Umgang mit
materiellen Gütern“
Eine überlieferungsgeschicht­liche
und diskurskritische Unter­suchung
zur Besitzethik des Lukas­
evangeliums unter besonderer
Berücksichtigung des lukanischen
Sonderguts
2015, 380 Seiten, € [D] 68,–
ISBN 978-3-7720-8569-7
2011, 335 Seiten, €[D] 58,–
ISBN 978-3-7720-8379-2
Narr Francke Attempto Verlag GmbH + Co. KG
www.narr.de
Neutestamentliche Entwürfe
zur Theologie (NET)
Sie möchten bestellen?
Bestellungen richten Sie bitte direkt an den Verlag
(versandkostenfrei innerhalb Deutschlands)
Post
Narr Francke Attempto Verlag GmbH + Co. KG
Dischingerweg 5
D-72070 Tübingen
Telefon
+49 (0)7071 9797 0
Fax
+49 (0)7071 9797 11
E-Mail
info@francke.de
Homepage
www.narr-shop.de
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Erstellen Lernkarten