Deutsch für Romanischsprachige 3. Klasse Sprachbetrachtung

Werbung
Deutsch für Romanischsprachige
3. Klasse
Sprachbetrachtung / Grammatik
Wörter in Wendungen und einfachen Sätzen richtig brauchen (Syntax)
Grundlegende Wortformen in der deutschen Sprache internalisieren: Artikel und Nomen,
häufig gebrauchte Pluralformen; Personalformen einiger Verben (zusammen mit
Personalpronomen)
(Morphologie)
Ansätze zur zielsprachengerichteten Wortartenkenntnis (Adjektiv, Nomen, Verb)
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
Ich kann einfache Aussagesätze bilden.
Ich kann Aufforderungssätze formulieren.
Ich kann einfache Fragen mit Hilfe der folgende Wörter stellen: Wer? Was? Wo? Wie? Wann? Wie lange?
Wen? Wem?
Ich kann einfache Aussage-, Frage- und Aufforderungssätze auch mit einer Negation formulieren.
Ich kann Pluralformen von häufig vorkommenden Nomen, die regelmässig sind, bilden (Schüler, Baum, Hand,
Mann, Frau, Tasse, …)
Ich kann die bestimmten Artikel (der/die/das) zusammen mit häufig gebrauchten Nomen richtig setzen.
Ich erkenne die Adjektive in einem einfachen Satz.
Ich kenne die Wörter ich, du, er/sie/es, wir, ihr, sie (Personalpronomen) und kann sie zusammen mit den
entsprechenden Formen einiger Verben, die häufig vorkommen, richtig brauchen.
© 2010 Lehrmittel Graubünden, Amt für Volksschule und Sport
Herunterladen
Explore flashcards