Abschlussfahrt der 10. Klassen nach Porec/Kroatien

Werbung
Abschlussfahrt der 10. Klassen nach Porec/Kroatien
Sonntag, 25.9.2011
Endlich sind wir mit einer Verspätung von einer Stunde
um 5.00 früh losgefahren und waren alle echt müde.
Nach einer anstrengenden Fahrt kamen wir um 14.30
Uhr in unserer Hotelanlage an.
Nachdem wir unsere Zimmer eingeräumt hatten und die
meisten von uns sich schon am abgesprochenen
Treffpunkt befanden, kam plötzlich ein Schüler
blutüberströmt an und erzählte, er sei durch die
Balkontür gefallen. Aber er war schnell verarztet und
wir begannen einen Rundgang durch die Anlage.
Da das Wetter echt optimal war, sind wir zum Baden
oder Beachvolleyball.
Ein weiteres Highlight des Abends war das All-YouCan-Eat – Buffet – Lecker!!!
Montag, 26.9.2011
Nachdem wir uns viel zu früh von unseren Betten
verabschieden mussten, haben wir uns erst Mal am
5-Meter langen Frühstücksbuffet den Magen
vollgeschlagen.
Dann machten wir uns auf den Weg nach Porec.
Dort wartete schon die Stadtführerin Svetlana mit
ihrem roten Regenschirm auf uns, um uns etwas
über die Geschichte und Sehenswürdigkeiten zu
erzählen.
Dann hatten wir noch ein wenig Zeit, um die Stadt
auf eigene Faust zu erkunden.
Anschließend stürmten wir noch den „LIDL“ und
plünderten die Regale.
Wir hatten dann auch noch ein wenig Zeit, um am
Strand zu chillen.
Dienstag, 27.9.2011
Recht zeitig sind wir nach Pula gefahren und Frau
Rothmeyer hat uns durch die Stadt geführt:
Kollosseum – Fisch- und Gemüsemarkt – Forum –
Archäologiemuseum. Letzteres hat nur ein Teil der
Gruppe gesehen, weil einige sich „leider“ verirrt
haben.
Am frühen Nachmittag besuchten wir dann das
Meeresaquarium. Dort durften wir verschiedene
Meerestiere anfassen: Seesterne, Krebse,…
Manche haben sogar Eier von Katzenhaifischen
geschenkt bekommen.
Obwohl wir spät im Hotel ankamen, nutzen wir noch
die Zeit bis zum (super-leckeren) Abendessen, um
ans Meer zu gehen.
PDF wurde mit pdfFactory-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de
Mittwoch, 28.9.2011
Um 9.00 Uhr ging`s los: Das erste Ziel war die mittelalterliche
Stadt Motuovun. Immer Berg auf schleppten wir uns bis zum
höchsten Punkt und hatten einen wunderbaren Ausblick auf das
Tal.
Der nächste Tagespunkt war die einzigartige Künstlersiedlung
Grosnijan. Schaut dort noch immer so aus wie vor 300 Jahren.
Wir hatten 2 Stunden Aufenthalt und konnten uns die
mittelalterliche Kultur reinziehen.
Weiter ging`s zur Grotte Jama Baredime. Als der Führer uns
mitteilte, dass wir jetzt 560 Stufen runter- und dann rauflaufen,
war unsere Motivation wie weggeblasen.
Für die ganzen Strapazen wollten wir dann noch wenigstens zum
Strand. Aber dieser Tag hatte es echt in sich: Angriff der KillerQuallen, Knieverletzungen, ein abgerissener Zehennagel und
Seeigelstacheln waren auch noch auf dem Programm.
Donnerstag, 29.9.2011
Von Porec aus machten wir uns auf eine
„wahnsinnige“ Bootstour nach Rovinji. In
Schrittgeschwindigkeit tuckerten wir bei
strahlendem Sonnenschein über die See. Auf dem
Meer konnte man nicht nur Delfine, sondern auch
nackte Schnellbootfahrer sehen.
In Rovinji erklommen wir den höchsten Kirchturm
Istriens.
Am Abend gestalteten wir selbst eine Show , weil
es ja unser letzter Tag war.
Die Jungen schmissen sich mit Hilfe der Mädchen
in Frauenkleider und bereiteten den restlichen
Schülern und auch den Lehrern viel Spaß.
Freitag, 30.9.2011
Tschüssi Kroatien!!!
PDF wurde mit pdfFactory-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de
Herunterladen
Explore flashcards