Zeitgemäße Tradition - HandWERK in Frankfurt Der - ais

Werbung
ZeitgemäßeTradition-HandWERKinFrankfurt
DerHandwerkerhofbietetbiszu12BetriebendesBau-undAusbaugewerbesaufeiner
Flächevon1,5HektarnichtnureinebessereSichtbarkeitihresStandorts,sondernauch
organisatorischeVerbesserungengegenüberEinzellösungen.Anlieferungs-und
Verkehrsflächenanteilekonntenreduziertwerden,denNutzernstehteinegemeinsame
Tiefgarageundeinattraktivgestalteter,gemeinschaftlicherHofzurVerfügung.Dererste
BauabschnittbestehtausdreiGebäuden,dieandenräumlichwichtigenPositionen
dreigeschossigausgebildetsind.DurchdenWechselvonWohnenbzw.Bürosund
großzügigenDachterrassenimStaffelgeschossergebensichattraktiveAußenräume.
GroßzügigeHallenundkleineEinheitenimErdgeschoss,sowierepräsentative
BüroflächenindenObergeschossenbedieneneinbreitesFeldanNutzern.Firmen,die
WertaufLagerung,AusstellungundProduktionsflächenoderBüroflächenlegen,können
hiereineHeimatfinden.WohnungenindenObergeschossenfürBetriebsleiter
vervollständigendasdifferenzierteAngebot.
DieRolledesIndustriebausfürdieEntwicklungdermodernenArchitekturkannkaum
überschätztwerden:HierwurdenneueMaßstäbeinÄsthetikundKonstruktiongesetzt,
dieauchfürandereBauaufgabenfruchtbargemachtwerdenkonnten.Aktueller
IndustriebauistvonsolcherRelevanzweitentfernt.Meistwirdihm,wennschon
keineExperimentegewagtwerden,nichteinmaldieAufmerksamkeitgegönnt,die
wenigstenszuansehnlichenErgebnissenverhelfenkönnte.
ManmussdahernichtdieganzgroßenBeispielederArchitekturgeschichtealsMaßstab
bemühen,umdieQualitätdesneuenHandwerkerhofsimNordostenFrankfurtszu
ermessen.DieReferenzfreilichistdeutlich:eineüberEckgeführteVorhangfassade,
dunkleFassadenelementeimBereichderGeschosshöhen,sowierahmendeBänderaus
hellem,orange-gelbemKlinkerriemchenverweisendarauf,dassderAnspruchder
ArchitekturfürIndustrieundGewerbeeinmaleingrundsätzlichanderer
war-unddassessichlohnt,daranwiederanzuknüpfen.Manmussnichtweitgehen,um
dieNotwendigkeitzuerkennen,solchenAnspruchwiedereinzufordern.
DasEnergiekonzeptwurdeinengerAbstimmungmitdemFrankfurterEnergiereferat
entwockelt.SowurdendieinStahlbetonbauweiseerrichtetenGebäudemiteinem200
mmstarkenWDV-Systemversehen.MitLuftwärmepumpenwirdgeheiztundgekühlt,
einePhotovoltaikanlagedeckt40ProzentderenergieintensivenKühllast.Neben
begrüntenDachflächenleistengroßeRegenwasserspeicherzurBrauchwassernutzung
einenwichtigenBeitragzumverantwortungsvollenUmgangmitRessourcen.Zudem
erzeugteineVertikalwindkraftanlageaufdemDachStromfürdieFirmen.Die
EnergieeffizienzdesGebäudeswirdineinemeigenenMonitoringüberdiemoderne
Gebäudeleittechnik
ermittelt.AuchsolchesEngagementdasmanalsWeiterentwicklungdesTraditionder
Moderneverstehen,diegeradeimIndustriebaunichtnureinästhetisches
Experimentierfeldsah,sondernFunktionserfüllungsoverstandenhat,dasssieder
VerantwortunggegenüberdenMenschengerechtwird.
DasKonzeptzumHandWERKschafftSynergienundfördertdieZusammenarbeit
zwischendenUnternehmen.DasHandWERKsetztsichvonderzweckmäßigen
ArchitekturderumliegendenBebauungab,ohnedabeiAbstricheinderNutzungzu
machen.GroßeverglasteFlächenkorrespondierenmitdergeschlossenen
Klinkerfassade.DieFlachdächersindfunktionellbelegtdurchBegrünungundTerrassen.
Arbeits-undAufenthaltsräumesindnatürlichbelichtetundbarrierefreierreichbar.Die
FormensprachedererstenModernetrifftaufeinenRhythmusderFassadenöffnungen
nachdemGoldenenSchnitt.
KostengünstigesBauen
DurchdasZusammenlegenvonVerkehrsflächenunddiegezielteAufteilungvon
räumlichenZuschnitteninLauf-,Fahr-undBewegungsflächenwurdeeinehohe
Wirtschaftlichkeiterzielt.DieBetriebskostenwerdendurchdenEinsatzregenrativer
Energienreduziert.(Text:ChristianHoll)
Herunterladen
Explore flashcards