MEA professional training

Werbung
mea professional training
MEA
professional
training
Seminarkatalog
2017
mea professional training
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH
Zum Alten Dessauer 1
01723 Kesselsdorf
Tel:
Fax:
Email:
Web:
+49 (0)35204 29 550
+49 (0)35204 29 551
info@meakesselsdorf.de
www.meakesselsdorf.de
Geschäftsführer
Ing.-Päd. Steffen Boden
Registergericht
Amtsgericht Dresden
HRB 15817
Stand: 02.2017
II
Druckfehler vorbehalten!
mea professional training
Über uns
Portrait
Die Metall- und Elektroausbildung gGmbH, kurz MEA genannt, ist eine
modern eingerichtete Ausbildungsstätte, die in gewerblich-technischen
Berufen
der
Metalltechnik
und
Elektrotechnik/Elektronik
sowie
Kunststofftechnik ausbildet, fortbildet und umschult.
Zertifizierungen



Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001:2008
Trägerzulassung nach dem Recht der Arbeitsförderung für Maßnahmen der
Berufswahl und Berufsbildung nach SGB III, 3. Kapitel, 3. Abschnitt sowie
für Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung nach SGB III, 3. Kapitel, 4.
Abschnitt
Maßnahmenzulassung für die folgenden beruflichen Weiterbildungsmaßnahmen - Umschulungen zum Maschinen- und Anlagenführer,
Konstruktionsmechaniker, Werkzeugmechaniker, Industriemechaniker,
Mechatroniker, Zerspanungsmechaniker sowie der Fortbildung zur
Fachkraft für Programmierung und CNC-Anwendungen
Druckfehler vorbehalten!
III
mea professional training
Seminarübersicht
ELEKTROTECHNIK
1
ELEKTROTECHNISCH UNTERWIESENE PERSON
ELEKTROTECHNISCH UNTERWIESENE PERSON + ELEKTRISCHE PRÜFUNG NACH DIN VDE 0701-702
ELEKTROFACHKRAFT FÜR FESTGELEGTE TÄTIGKEITEN - BASISMODUL
ELEKTROFACHKRAFT FÜR FESTGELEGTE TÄTIGKEITEN - ERWEITERUNGSMODUL
PRÜFEN ELEKTRISCHER ANLAGEN GEMÄß DIN VDE 0105 / 0100-400 / 0100-600 UND DGUV VORSCHRIFT 3 – MODUL 1
PRÜFEN ORTSVERÄNDERLICHER ELEKTRISCHER BETRIEBSMITTEL UND ORTSFESTER ANLAGEN GEMÄß DIN VDE UND DGUV VORSCHRIFT 3 – MODUL 1+2
PRÜFEN ORTSVERÄNDERLICHER ELEKTRISCHER BETRIEBSMITTEL GEMÄß DIN VDE 0701-0702 UND DGUV VORSCHRIFT 3 – MODUL 2
JAHRESSICHERHEITSUNTERWEISUNG / NACHQUALIFIKATION EFK & EFKFT NACH DGUV VORSCHRIFT 1/3
KOMBINIERTE JAHRESSICHERHEITSUNTERWEISUNG FÜR ELEKTROFACHKRÄFTE FESTGELEGTE TÄTIGKEITEN
AKTUELLE NORMEN IM SCHALTSCHRANKBAUNORM DIN EN 61439-1/2/3 (DIN VDE 0660-600-1/2/3)
EPLAN P8 EDUCATION 2.4 - ELEKTROPROJEKTIERUNG
ELEKTRISCHE MESSTECHNIK
LABVIEW CORE I
ARBEITEN UNTER SPANNUNG BIS 1000VAC
INSTANDHALTUNG, MONTAGEARBEITEN UND PRÜFUNG DER ELEKTRISCHEN SICHERHEIT AN AUFZUGSANLAGEN
UNTERWEISUNG ZUM ERWERB DER SCHALTBEFÄHIGUNG BIS 30KV IM INDUSTRIENETZ
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
FLUIDTECHNIK
18
PNEUMATIK GRUNDLAGEN
ELEKTROPNEUMATIK
KOMBINATION PNEUMATIK MIT ELEKTROPNEUMATIK
HYDRAULIK GRUNDLAGEN
ELEKTROHYDRAULIK
19
20
21
22
23
SPS SPEICHERPROGRAMMIERBARE STEUERUNGEN
24
IV
Druckfehler vorbehalten!
mea professional training
SIEMENS LOGO! KLEINSTEUERUNG
SPS I SIMATIC S7 – GRUNDLAGEN (CPU-TYP 300-400)
SPS II SIMATIC S7 – AUFBAUKURS (CPU-TYP 300-400)
SPS III SIMATIC S7 – EXPERT (CPU-TYP 300-400)
WINCC FLEXIBLE MIT TIA PORTAL
PROFIBUS DP MIT SIEMENS S7
25
26
27
28
29
30
CNC – TECHNIK
31
CNC-PROGRAMMIERUNG GRUNDLAGEN DREHEN
CNC-AUFBAUSEMINAR DREHEN
CNC-PROGRAMMIERUNG GRUNDLAGEN FRÄSEN
CNC-AUFBAUSEMINAR FRÄSEN
CNC-5-ACHS-PROGRAMMIERUNG FRÄSEN
CNC-DREHEN MIT ANGETRIEBENEN WERKZEUGEN
CNC-PROGRAMMIERUNG CAD/CAM
32
33
34
35
36
37
38
IT-TECHNIK
39
GRUNDLAGEN NETZWERKTECHNIK
GRUNDLAGEN INDUSTRIELLE BUS-SYSTEME
GRUNDLAGEN NETZWERKDIENSTE
GRUNDLAGEN DATENBANKSYSTEME UND SQL EINSTIEG
DATENBANKSPRACHE SQL INTENSIVKURS
40
41
42
43
44
PROGRAMMIERUNG
45
GRUNDLAGEN PROGRAMMIERUNG C
PROGRAMMIERSPRACHE C UND C++
46
47
INDUSTRIELLE ROBOTERTECHNIK
48
BASISSCHULUNG INDUSTRIEROBOTER KUKA KRC4, ABB IRC5, FANUC, MOTOMAN
49
Druckfehler vorbehalten!
V
mea professional training
BASISSCHULUNG INDUSTRIEROBOTER KAWASAKI R-SERIES
50
SPEZIALSEMINARE
51
BLEIFREIES LÖTEN
CAD – KONSTRUKTION MIT ZW3D
TECHNISCHES ENGLISCH
52
53
54
FÜHRERSCHEINE
55
GABELSTAPLER - GABELSTAPLERFÜHRERSCHEIN
BRÜCKEN- UND PORTALKRANANLAGEN - KRANFÜHRERSCHEIN
HUBARBEITSBÜHNEN – BEFÄHIGUNG ZUM FÜHREN VON HUBARBEITSBÜHNEN
SEMINARPAKET – FÜHRERSCHEINE UND BEFÄHIGUNGEN
56
57
58
59
VI
Druckfehler vorbehalten!
mea professional training
Elektrotechnik
ELEKTROTECHNISCH UNTERWIESENE PERSON
ELEKTROTECHNISCH UNTERWIESENE PERSON + ELEKTRISCHE PRÜFUNG NACH DIN VDE 0701-702
ELEKTROFACHKRAFT FÜR FESTGELEGTE TÄTIGKEITEN - BASISMODUL
ELEKTROFACHKRAFT FÜR FESTGELEGTE TÄTIGKEITEN - ERWEITERUNGSMODUL
PRÜFEN ELEKTRISCHER ANLAGEN GEMÄß DIN VDE 0105 / 0100-400 / 0100-600 UND DGUV VORSCHRIFT 3 – MODUL 1
PRÜFEN ORTSVERÄNDERLICHER ELEKTRISCHER BETRIEBSMITTEL UND ORTSFESTER ANLAGEN GEMÄß DIN VDE UND DGUV VORSCHRIFT 3 – MODUL 1+2
PRÜFEN ORTSVERÄNDERLICHER ELEKTRISCHER BETRIEBSMITTEL GEMÄß DIN VDE 0701-0702 UND DGUV VORSCHRIFT 3 – MODUL 2
JAHRESSICHERHEITSUNTERWEISUNG / NACHQUALIFIKATION EFK & EFKFT NACH DGUV VORSCHRIFT 1/3
KOMBINIERTE JAHRESSICHERHEITSUNTERWEISUNG FÜR ELEKTROFACHKRÄFTE FESTGELEGTE TÄTIGKEITEN
AKTUELLE NORMEN IM SCHALTSCHRANKBAUNORM DIN EN 61439-1/2/3 (DIN VDE 0660-600-1/2/3)
EPLAN P8 EDUCATION 2.4 - ELEKTROPROJEKTIERUNG
ELEKTRISCHE MESSTECHNIK
LABVIEW CORE I
ARBEITEN UNTER SPANNUNG BIS 1000VAC
INSTANDHALTUNG, MONTAGEARBEITEN UND PRÜFUNG DER ELEKTRISCHEN SICHERHEIT AN AUFZUGSANLAGEN
UNTERWEISUNG ZUM ERWERB DER SCHALTBEFÄHIGUNG BIS 30KV IM INDUSTRIENETZ
Druckfehler vorbehalten!
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
1
mea professional training
Elektrotechnisch unterwiesene Person
Voraussetzungen:
Teilnehmer sollten persönlich geeignet sein, keine besonderen Voraussetzungen
Inhalte / Ziele:













Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Rechtliche Verantwortung von Unternehmern, Führungskräften und elektrotechnisch unterwiesenen
Personen hinsichtlich der Arbeitssicherheit für das Betreten und Arbeiten in abgeschlossenen
elektrischen Anlagen und an Betriebsmitteln
Betriebssicherheitsverordnung, TRBS
Bestellung zur elektrotechnisch unterwiesenen Person (EUP)
Unfallverhütungsvorschriften DGUV Vorschrift 1 und DGUV Vorschrift 3, DIN VDE 0105 Teil 100,
Normen und Regeln der Technik
Zulässige Tätigkeiten der elektrotechnisch unterwiesenen Person
Grundlagen der Elektrotechnik
Wirkung und Gefahren des elektrischen Stroms
Netzformen und Besonderheiten
Schutzmaßnahmen und persönliche Schutzausrüstungen nach DIN VDE 0100
Sicherheitsgerechtes Verhalten bei Fehlern und Unfällen
Erste- Hilfe- Maßnahmen bei Unfällen im Bereich der Elektrotechnik
Theoretische Prüfung
1 Tag / 8 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf, ggf. beim Kunden vor Ort
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
2
Druckfehler vorbehalten!
mea professional training
Elektrotechnisch unterwiesene Person + Elektrische Prüfung nach DIN VDE 0701-702
Voraussetzungen:
Teilnehmer sollten persönlich geeignet sein, ansonsten keine besonderen Voraussetzungen nötig
Inhalte / Ziele:












Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Rechtliche Verantwortung von Unternehmern, Führungskräften und elektrotechnisch unterwiesenen
Personen hinsichtlich der Arbeitssicherheit Betriebssicherheitsverordnung, TRBS
Bestellung zur elektrotechnisch unterwiesenen Person (EUP)
Unfallverhütungsvorschriften DGUV Vorschrift 1 und DGUV Vorschrift 3, DIN VDE 0105 Teil 100,
Normen und Regeln der Technik
Zulässige Tätigkeiten der elektrotechnisch unterwiesenen Person
Grundlagen der Elektrotechnik
Wirkung und Gefahren des elektrischen Stroms
Netzformen und Besonderheiten
Schutzmaßnahmen und persönliche Schutzausrüstungen nach DIN VDE 0100
Sicherheitsgerechtes Verhalten bei Fehlern und Unfällen
Erste- Hilfe- Maßnahmen bei Unfällen im Bereich der Elektrotechnik
Prüfung ortsveränderlicher Betriebsmittel gemäß DIN VDE 0701-0702
o Anwendungsbereiche, Allgemeines, Anforderungen, Wichtige Begriffe
o Sichtprüfung, Messungen des Isolationswiderstandes, Schutzleiterstromes, Berührungsstromes
o Funktionsprüfung
o Auswertung, Beurteilung und fachgerechte Dokumentation im Prüfprotokoll
o Praktische Messübungen mit Messgeräten aus unserem Haus oder gern alternativ mit
unternehmensspezifischen Messgeräten der Seminarteilnehmer.
1 Tag Theorieausbildung + 1 Tag Praxisausbildung / 16 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf, ggf. beim Kunden vor Ort
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
Druckfehler vorbehalten!
3
mea professional training
Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten - Basismodul
Voraussetzungen:
Abgeschlossene Berufsausbildung oder vergleichbare berufliche Tätigkeit
Inhalte / Ziele:















Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Grundlagen der Elektrotechnik: Strom, Spannung, Widerstand, Ohmsches Gesetz
Gefahren und Wirkungen des elektrischen Stromes auf den Menschen, auf Tiere und Sachen
Schutzmaßnahmen gegen direktes und bei indirektem Berühren
Sicherheitsvorschriften und Sicherheitsregeln
Maßnahmen zur Unfallverhütung bei Arbeiten an elektrischen Betriebsmitteln nach DGUV Vorschrift 3
Grundlagen „Erste Hilfe“
Betriebsspezifische, elektrotechnische Anforderungen
Netzformunabhängige und abhängige Schutzmaßnahmen
Messtechnik (Messverfahren, Messgeräte)
Prüfung der Schutzmaßnahmen (DIN-VDE 100/600, DIN-VDE 0701-0702), Abläufe definieren
Aufbau und Funktionsweise elektrischer Betriebsmittel
Kennzeichnung von Leitungen, Steckverbindungen
Schaltungsunterlagen lesen sowie Skizzen anfertigen
Fach- und Führungsverantwortung im Themenfeld Elektrotechnik
Theoretische und praktische Prüfung
10 Tage / 80 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf, ggf. beim Kunden vor Ort
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
4
Druckfehler vorbehalten!
mea professional training
Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten - Erweiterungsmodul
Voraussetzungen:
Teilnahme am Basismodul Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten
Inhalte / Ziele:












Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Elektrische Messtechnik
Elektrische Schaltungstechnik
Verbindungsprogrammierte Steuerungen (Schützsteuerungen)
Kontaktlose Steuerungen (Digitaltechnik)
Verbindungstechniken in der Elektrotechnik
Grundlagen der Steuerungstechnik und Sensorik
Speicherprogrammierte Steuerungen (Grundlagen)
Schaltschrankbau
Störungsanalyse, Systematische Fehlersuche
Unternehmensspezifische elektrotechnische Anforderungen
Teilnehmerdiskussion
Theoretische und praktische Prüfung
5 Tage / 40 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf, ggf. beim Kunden vor Ort
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
Druckfehler vorbehalten!
5
mea professional training
Prüfen Elektrischer Anlagen gemäß DIN VDE 0105 / 0100-400 / 0100-600 und DGUV
Vorschrift 3 – Modul 1
Voraussetzungen:
Elektrotechnisch unterwiesene Person, Elektrofachkraft, Elektrofachkraft festgelegte Tätigkeiten, VEFK
Inhalte / Ziele:














Rechtliche Grundlagen, Begriffe, Funktionsweise Überstromschutzeinrichtungen, gültige Abschaltzeiten
Gesetzliche Forderungen an den Prüfer und Unternehmer (UVV / DGUV Vorschrift 1 und 3, TRBS)
Gefahren durch Überlastung, Kurzschluss und Überspannung
Schutzmaßnahmen gegen elektrischen Schlag (DIN VDE 100-410)
Netzformen (TN, TT, IT)
Prüfung ortsfester Anlagen (DIN VDE 0100-600 / 0105 / DGUV Vorschrift 3)
Prüfung und Abgrenzung zur elektrischen Maschine (DIN VDE 0113)
Handlungsabläufe definieren (Besichtigen, Erproben und Messen)
Schutzleiterwiderstand prüfen u. bewerten(Grenzwerte, Richtwerte, Anforderungen an das Messgerät)
Isolationswiderstand prüfen und bewerten (Messgeräte, Messfehler, Handhabung)
Schleifenimpedanz und Kurzschlussstrom prüfen und beurteilen (Messung bzw. Ermittlung)
RCD prüfen (Funktionsprinzip, Messgerät, Grenzwerte im TN- und TT-Netz)
Prüfung der Phasenfolge (Drehfeld)
Anfertigen und Ausfüllen von Prüfprotokollen
Durchführung von praktischen Messübungen mit unterschiedlichen Messgeräten aus unserem Haus (Gossen
Metrawatt, Profitest 2, Fluke 1654B, BEHA Telaris Unitest oder gern alternativ mit
unternehmensspezifischen Messgeräten der Seminarteilnehmer.
Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
2 Tage
Tage//16
16UE
UE, optional 3 Tage-Seminar inkl. Prüfung ortsveränderlicher Betriebsmittel
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf, ggf. beim Kunden vor Ort
Herr Sebastian Boden, sboden@meakesselsdorf.de,
info@meakesselsdorf.de,
Tel: 035204 29 550, Fax: 035204
Tel: 035204
29 551
29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
6
Druckfehler vorbehalten!
mea professional training
Prüfen ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel und ortsfester Anlagen gemäß DIN
VDE und DGUV Vorschrift 3 – Modul 1+2
Voraussetzungen:
Elektrotechnisch unterwiesene Person, Elektrofachkraft, Elektrofachkraft festgelegte Tätigkeiten, VEFK
Inhalte / Ziele:
 Rechtliche Grundlagen, Begriffe, Funktionsweise Überstromschutzeinrichtungen, gültige Abschaltzeiten
 Gesetzliche Forderungen an den Prüfer und Unternehmer (UVV / DGUV Vorschrift 1 und 3, TRBS)
 Gefahren durch Überlastung, Kurzschluss und Überspannung
 Schutzmaßnahmen gegen elektrischen Schlag (DIN VDE 100-410)
 Netzformen (TN, TT, IT)
 Prüfung ortsfester Anlagen (DIN VDE 0100-600 / 0105 / DGUV Vorschrift 3)
 Prüfung von ortsveränderlichen Betriebsmitteln (DIN VDE 0701-0702)
 Prüfung und Abgrenzung zur elektrischen Maschine (DIN VDE 0113)
 Handlungsabläufe definieren (Besichtigen, Erproben und Messen)
 Schutzleiterwiderstand prüfen u. bewerten (Grenzwerte, Richtwerte, Anforderungen an das Messgerät)
 Isolationswiderstand prüfen und bewerten(Messgeräte, Messfehler, Handhabung)
 Schleifenimpedanz und Kurzschlussstrom prüfen und beurteilen (Messung bzw. Ermittlung)
 RCD prüfen (Funktionsprinzip, Messgerät)
 Prüfung der Phasenfolge (Drehfeld)
 Anfertigen und Ausfüllen von Prüfprotokollen
Alle praktischen Messübungen erfolgen mit unterschiedlichen Messgeräten aus unserem Haus (Gossen
Metrawatt, Profitest 2, Fluke 1654B, BEHA Telaris Unitest, Benning ST750, Gossen Metrawatt Metratester
5+) oder gern alternativ mit unternehmensspezifischen Messgeräten der Seminarteilnehmer.
Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
3 Tage
2
Tage//16
24UE
UE – alternativ Prüfung elektr. Anlagen oder ortsveränderlicher Betriebsmittel
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf, ggf. beim Kunden vor Ort
Herr Sebastian Boden, sboden@meakesselsdorf.de,
info@meakesselsdorf.de,
Tel: 035204 29 550, Fax: 035204
Tel: 035204
29 551
29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
Druckfehler vorbehalten!
7
mea professional training
Prüfen ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel gemäß DIN VDE 0701-0702 und DGUV
Vorschrift 3 – Modul 2
Voraussetzungen:
Elektrotechnisch unterwiesene Person, Elektrofachkraft, Elektrofachkraft festgelegte Tätigkeiten, VEFK
Inhalte / Ziele:
















Allgemeines/ Anforderungen/ Wichtige Begriffe
Anforderungen an die im Bereich der Elektrotechnik tätigen Personen (DIN VDE 1000)
Bestellung zur Befähigten Person für elektrische Prüfungen nach DIN VDE
Schutzklassen von ortsveränderlichen Betriebsmittel
Besonderheiten zu Grenzwerten und Messverfahren einzelner Betriebsmittelgruppen
Sichtprüfung
Prüfung des Schutzleiters
Messung des Isolationswiderstandes
Messung des Schutzleiterstroms
Messung des Berührungsstroms
Prüfung der Aufschriften
Funktionsprüfung
Auswertung, Beurteilung, Dokumentation
Praktische Übungen mit dem Messgerät (Gossen-Metrawatt, Benning)
Anfertigen und Ausfüllen von Prüfprotokollen
Freie Teilnehmerdiskussion
Alle praktischen Messübungen erfolgen mit unterschiedlichen Messgeräten aus unserem Haus (Benning
ST750, Gossen Metrawatt Metratester 5+) oder gern alternativ mit unternehmensspezifischen
Messgeräten der Seminarteilnehmer.
Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
1 Tage
2
Tag // 8
16UE
UE– alternativ 3 Tage-Seminar inklusive Prüfung Elektrischer Anlagen
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf, ggf. beim Kunden vor Ort
Herr Sebastian Boden, sboden@meakesselsdorf.de,
info@meakesselsdorf.de,
Tel: 035204 29 550, Fax: 035204
Tel: 035204
29 551
29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
8
Druckfehler vorbehalten!
mea professional training
Jahressicherheitsunterweisung / Nachqualifikation EFK & EFKfT nach DGUV Vorschrift 1/3
Voraussetzungen:
Elektrotechnisch unterwiesene Person, Elektrofachkraft, Elektrofachkraft festgelegte Tätigkeiten
Inhalte / Ziele:














Arbeitsschutz nach DGUV Vorschrift 1, DGUV Vorschrift 3, VDE 0105/100
Aufgaben und Pflichten der Arbeitnehmer
aktuelle Änderungen und Neuregelungen in der Elektrotechnik
Sensibilisierung zur Arbeitssicherheit im Elektrobereich
Wirkungen des elektrischen Stromes
Persönliche Schutzausrüstung
Arbeiten in der Nähe unter Spannung stehender Anlagen
Auswahl und Betrieb elektrischer Anlagen und Betriebsmittel
Sicherstellen des ordnungsgemäßen Zustandes elektrischer Anlagen
5-Sicherheitsregeln der Elektrotechnik
Verhalten bei elektrischen Unfällen
Erste Hilfe nach Stromunfällen
Hinweise aus der DIN VDE 0100-600 und 701/702 zur Prüfung von elektrischen Anlagen und
ortsveränderlichen Betriebsmitteln
Theoretische Prüfung
Mit Hilfe dieses Seminares erfüllen Sie die jährliche Unterweisungspflicht nach DGUV Vorschrift 1 und
Arbeitsschutzgesetz.
Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
1 Tag / 8 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf, ggf. beim Kunden vor Ort
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
Druckfehler vorbehalten!
9
mea professional training
Kombinierte Jahressicherheitsunterweisung für Elektrofachkräfte festgelegte Tätigkeiten
Voraussetzungen:
Elektrofachkraft festgelegte Tätigkeiten
Inhalte / Ziele:










Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Sensibilisierung zur Arbeitssicherheit im Elektrobereich
DGUV Vorschrift 3 (alt BGV A3) Elektrische Anlagen und Betriebsmittel
Die 5 Sicherheitsregeln (Arbeiten im spannungsfreien Zustand)
Betrieb von und Umgang mit elektrischen Anlagen (gemäß VDE 0105-100)
Auszüge aus der DIN VDE 0100-410 Errichten von Niederspannungsanlagen (Abschaltbedingungen)
Hinweise aus der DIN VDE 0100-600 und 701/702 zur Prüfung von elektrischen Anlagen und
ortsveränderlichen Betriebsmitteln
aktuelle Änderungen und Neuregelungen in der Elektrotechnik
Individuelle Themen aus der Praxis der Teilnehmer
Erlenen von Fertigkeiten und Fähigkeiten für eine weitere festgelegte unternehmensspezifische
Tätigkeit im Bereich der Elektrotechnik
Durch praktisches Anwenden werden die neu erworbenen Kenntnisse trainiert und gefestigt,
beispielsweise:
o Herstellen eines fachgerechten Kabelanschlusses an einem Schaltschrank, Sensor / Aktor oder
eines Antriebes
o Austausch elektrischer Betriebsmittel in der Maschine, Anlage, Bedieneinheit oder dem
Schaltschrank
o Unternehmensspezifische Aufgaben, gern nach Absprache
min. 3 Tag / 24 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf, ggf. beim Kunden vor Ort
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
10
Druckfehler vorbehalten!
mea professional training
Aktuelle Normen im Schaltschrankbaunorm DIN EN 61439-1/2/3 (DIN VDE 0660-6001/2/3)
Voraussetzungen:
Elektrotechnische Kenntnisse
Inhalte / Ziele:









Hinweise zu relevanten Inhalten und möglichen Neuerungen aus der DIN EN 61439 (VDE 660-600 1/2/3)
Thermik im Schaltschrank, Anforderungen an den Errichter, Nachweis der Erwärmung durch
Berechnungsverfahren, Thermografie
Berücksichtigung zur Anordnung von Betriebsmitteln und Baugruppen im Schaltschrank
Kennzeichnung von Betriebsmittel (Betriebsmittelkennzeichnung)
Anforderungen zu Ausbau- und Platzreserven als Ersterrichter
Verdrahtungsfarben und übliche Standards
Hinweise zu Bauartnachweisen, Stücknachweisen und zur CE-Konformitätserklärung
Sicherheitshinweise an und in Schaltanlagen (Fremdspannung, wärmeerzeugende Betriebsmittel,….)
Auslegung Potenzialausgleich
Dieses Seminar dient als Unterstützung für die Projektierung und den Bau von Schalt- und Steueranlagen
Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
1 Tag / 8 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf, ggf. beim Kunden vor Ort
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
Druckfehler vorbehalten!
11
mea professional training
EPLAN P8 Education 2.4 - Elektroprojektierung
Voraussetzungen:
Elektrotechnische Grundkenntnisse, PC Grundkenntnisse
Inhalte / Ziele:















Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Einführung in die Programmoberfläche
Anlegen eines Projektes und Auswahl verschiedener Formblätter
Einfügen, Platzieren und Beschriften von Makros und Symbolen
Importieren von Artikel aus der Artikelbibliothek
Importieren von Artikel aus dem EPLAN-Data-Portal
Eigene Artikel in den Stammdaten anlegen
Makros mit Artikeln versehen
Auswahlkriterien bei der Wahl von Artikeln
Seitenübergreifendes Arbeiten mittels Querverweisen und Potenzialdefinition
Darstellung von Schützen, Relais und Kontakten mittels Kontaktspiegeln
Auswerten von Projekten (Artikellisten, Klemmpläne, Deckblätter, Artikelsummenstücklisten,
Kabellisten etc.)
Kennzeichnung von Kabeln und Adern
Trennung schaltschrankinterner und schaltschrankexterner Betriebsmittel
Mechanischer Aufbau eines Schaltschrankes
Anfertigung projektspezifischer Unterlagen gemäß unterschiedlicher Aufgabenstellungen
4 Tage / 32 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf, ggf. beim Kunden vor Ort
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
12
Druckfehler vorbehalten!
mea professional training
Elektrische Messtechnik
Voraussetzungen:
Keine besonderen Voraussetzungen notwendig
Inhalte / Ziele:









Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Unterschiede zwischen Messen und Prüfen
Unterteilung der Messgeräte (analoge, digitale, quasianaloge) - Symbole auf Messgeräten
Arten von Messwerken (Drehspul-, Dreheisen-, Elektrodynamisches-, Bimetallmesswerke)
Auswahl von Messgeräten nach Art der zu messenden Größen
Messfehler (Arten von Messfehlern, Fehlerberechnungen, Klasseneinteilung)
Kennlinienaufnahme von elektrischen Bauelementen - Messschaltungen Aufbauen
Messen mit dem Oszilloskop (Frequenz und Phasenverschiebung)
Frequenzmessung mit Counter
Die Größen U, I, R, P und f messtechnisch ermitteln sowie Kennlinien aufnehmen
2 Tage / 16E
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
Druckfehler vorbehalten!
13
mea professional training
LabVIEW Core I
Voraussetzungen:
Grundkenntnisse Digitaltechnik, Grundkenntnisse Elektrotechnik
Inhalte / Ziele:











Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Konzept und Aufbau von LabVIEW
Menüs und Kommandos - Einführung in die Programmiertechnik
Arbeiten mit LabVIEW-Menüs - Verbinden von Objekten - Ziehen und löschen von Verbindungen
Gestalten von Grafiken - Sichern von Programmen
Objekte - Funktionen und Benutzeroberflächen - Bedieneroberfläche
Erstellen von VI`s und Sub-VI`s - Mathematikbibliothek - VI´s als Funktion, freie Formeleingabe
Ein- und Ausgabeelemente - Dialogboxen - Eingabelisten
Schleifen und Bedingungen, For, While, Event-Struktur - Schieberegister
Arrays und Cluster, Zugriff, Verwendung
Schnittstellenbedienung und Gerätesteuerung
Programmierung und Simulation von Prozessen
5 Tage / 40 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
14
Druckfehler vorbehalten!
mea professional training
Arbeiten unter Spannung bis 1000VAC
Voraussetzungen:
Qualifikation Elektrofachkraft
Inhalte / Ziele:










Seminardauer:
Seminarpreis:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Grundlagen des Arbeitsschutzes, Rechtsfolgen bei Missachtung von Gesetzen und Vorschriften
elektrische Gefährdungen, Unfallgeschehen
Anforderungen an Arbeiten unter Spannung gemäß der Unfallverhütungsvorschriften „Grundsätze der
Prävention“ (DGUV Vorschrift 1), „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“ (DGUV Vorschrift 3), der
DIN VDE 0105 Teil 100 sowie DGUV Regel 103-03
Betriebliche-/ technische-/ organisatorische Regelungen für Arbeiten unter Spannung
Befähigung für Arbeiten unter Spannung
Arbeitsanweisung, Arbeitserlaubnis zum Arbeiten unter Spannung, sicherheitstechnische Maßnahmen
für Arbeiten unter Spannung, Einsatz, Behandlung, Pflege und Prüfung der persönlichen
Schutzausrüstungen, Schutz- und Hilfsmittel sowie Werkzeuge für Arbeiten unter Spannung
Grundsätze zur Vorbereitung, Durchführung und Abschluss von Arbeiten unter Spannung
Arbeitsverfahren bei Arbeiten unter Spannung , Hinweise zur Ersten-Hilfe
soweit zutreffend: Betriebliche Führungsstruktur, Betriebsnormen
schriftliche Prüfung
2 Tag / 16 UE
auf Anfrage
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf, ggf. beim Kunden vor Ort
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
Druckfehler vorbehalten!
15
mea professional training
Instandhaltung, Montagearbeiten und Prüfung der elektrischen Sicherheit an
Aufzugsanlagen
Voraussetzungen:
Qualifikation als Elektrotechnisch unterwiesene Person, Elektrofachkraft, Elektrofachkraft für festgelegte
Tätigkeiten oder Verantwortliche Elektrofachkraft
Inhalte / Ziele:












Seminardauer:
Seminarpreis:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Planung und Organisation
Gefährdungsbeurteilung
Gestaltung von Arbeitsplätzen
Gerüste
Arbeitsmittel
Prüfungen der Arbeitsmittel
Qualifikation der Mitarbeiter
DGUV Vorschrift 38 bisher BGV C22
Allgemeine Bestimmungen
Bestimmungen für Montagearbeiten
DIN VDE in Bezug auf EuP und EFKfT, Niederspannungsrichtlinie Erstprüfung, Wiederholungsprüfung
Qualifizierung und Beauftragung von Beschäftigten aufzugsfremder Unternehmen für Arbeiten an
Aufzugsanlagen ⇒ für die Qualifizierung mit Prüfung ist ein gesonderter Lehrgang erforderlich!
 Arbeits- und Betriebsanweisungen
 Aktiver Wissensaustausch / Fachgespräche
Das elektrische Prüfen gemäß DIN VDE 0100-600 und DGUV Vorschrift 3 wird in allen Schritten
realitätsnah aufgezeigt. Die Teilnehmer erhalten im weiteren Verlauf die Möglichkeit, verschiedene
elektrische Messungen sicher und fachgerecht durchzuführen, zu bewerten und ordnungsgemäß zu
dokumentieren.
5 Tag / 40 UE
auf Anfrage
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf, ggf. beim Kunden vor Ort
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
16
Druckfehler vorbehalten!
mea professional training
Unterweisung zum Erwerb der Schaltbefähigung bis 30kV im Industrienetz
Voraussetzungen:
Qualifikation Elektrofachkraft gemäß DGUV Vorschrift 3
Inhalte / Ziele:








Seminardauer:
Seminarpreis:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Auf der Grundlage der DGUV Vorschrift 1, DGUV Vorschrift 3 und der VDE-0105 werden an Hand von
praxisbezogenen Schaltprogrammen die 5 Sicherheitsregeln zum Herstellen und Sichern des
spannungsfreien Zustandes über 1 kV einschließlich das unter Spannung setzen nach beendeter Arbeit
dargestellt.
Allgemeine Grundlagen DGUV Vorschrift 1, DGUV Vorschrift 3 und DIN VDE 0105/100
Betriebsmittel (z.B. Lasttrennschalter, Erdungstrenner, Leistungsschalter, Sicherungen,
Transformatoren Wandler)
Schaltanlagen (z.B. konstruktive Gestaltung, technische Parameter, Größen,
Bemessungsbestimmungen, Bauarten, Stationszubehör)
Verteilernetze, Schaltsprache, Schaltauftrag, Freimeldungen usw.
Fehlerarten
Praktische Übungen und Schalthandlungen
Auswertung
3 Tage / 24 UE
auf Anfrage
Zertifikat
BSD Bildungs- und Servicezentrum in 01900 Großröhrsdorf
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
Druckfehler vorbehalten!
17
mea professional training
Fluidtechnik
PNEUMATIK GRUNDLAGEN
ELEKTROPNEUMATIK
KOMBINATION PNEUMATIK KOMBINIERT MIT ELEKTROPNEUMATIK
HYDRAULIK GRUNDLAGEN
ELEKTROHYDRAULIK
18
19
20
21
22
23
Druckfehler vorbehalten!
mea professional training
Pneumatik Grundlagen
Voraussetzungen:
keine besonderen Voraussetzungen
Inhalte / Ziele:








Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Allgemeine Einführung in die Drucklufttechnik
Physikalische Grundlagen
Drucklufterzeugung
Druckluftverteilung
Bauelemente der Pneumatik
o Arbeitselemente
o Steuerelemente
Pneumatische Steuerungstechnik
o Aufbau eines pneumatischen Schaltplanes
o Entwicklung von pneumatischen Schaltplänen am PC (Automation Studio)
o praktischer Schaltungsaufbau auf Übungstafeln
o Erstellen von Funktionsdiagrammen, Grafcet
o Aufbau von Steuerungsbeispielen aus der betrieblichen Praxis
Störungsanalyse (Fehlererkennung, Fehleranalyse Fehlerbeseitigung, Fehlerdokumentation)
Ausbildung an Baugruppen der Firma Bosch-Rexroth
5 Tage / 40 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
Druckfehler vorbehalten!
19
mea professional training
Elektropneumatik
Voraussetzungen:
Grundkenntnisse Pneumatik
Inhalte / Ziele:












Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Allgemeine Einführung, Wiederholung Elektrosicherheit
Unterscheidungsmerkmale für Steuerungen, Steuerkette, Signaleingabe und Signalverarbeitung
Aufbau und Entwicklung eines Klemmenplans
Berührungslose Signalgeber (Sensoren mit versch. Funktionsprinzipien)
Anschluss von Sensoren und Einbindung in Schaltung
Entwicklung, Aufbau und Inbetriebnahme einer Ablaufsteuerung
Entwicklung und Darstellung von Weg-Schritt-Diagrammen, Funktionsplänen und Grafcet
Schaltungs- und Funktionsanalyse eines gegebenen Stromlaufplanes
Einarbeitung in die „Automation Studio“-Software zur Entwicklung und Simulation von
elektropneumatischen Steuerungen
Entwicklung, Aufbau und Inbetriebnahme von Sicherheitssteuerungen
Störungsanalyse, Strategie der systematischen Fehlersuche, typische Fehlerursachen
Abschlusstest - allgemeine Grundlagen, Schaltungsentwicklung, Schaltungsaufbau und Grafcet
5 Tage / 40 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
20
Druckfehler vorbehalten!
mea professional training
Kombination Pneumatik mit Elektropneumatik
Voraussetzungen:
keine besonderen Voraussetzungen
Inhalte / Ziele:











Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Grundlagen der Pneumatik
Wichtige Verhaltensregeln und pers. Arbeitsschutz für Arbeiten in der Nähe von Fluidanlagen
Aufbau einer pneumatischen Anlage
o Drucklufterzeugung und Aufbereitung
o Pneumatische Arbeitselemente
o Ventiltechnik (Wegeventile, Stromventile, Sperrventile, Druckventile, Zeitverzögerungsventile,…)
Elektrische Steuerungstechnik
o Funktionsweise von Relais und Schütz
o Sensorik/ Aktorik
o Messungen mit Multimeter
Schaltpläne und Schaltzeichen nach DIN ISO 1219-1
Entwicklung von pneumatischen und elektropneumatischen Anlagen
Konstruieren am PC mit „Automation Studio“
Aufbau von pneumatischen und elektropneumatischen Anlagen
Inbetriebnahme von pneumatischen und elektropneumatischen Anlagen
Wartung und Inspektion von pneumatischen Anlagen
Störungsanalyse (Fehleranalyse, Fehlerbeseitigung, Fehlerdokumentation)
5 Tage / 40 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
Druckfehler vorbehalten!
21
mea professional training
Hydraulik Grundlagen
Voraussetzungen:
Keine besonderen Voraussetzungen
Inhalte / Ziele:












Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Physikalische Grundlagen (Druck, Kraft, Fläche, Volumenstrom)
Symbole und Bezeichnungen nach DIN
Hydraulikpumpen und Hydraulikmotoren
Aufbau und Funktionsweise, Wegeventile, Druckventile, Stromventile, Sperrventile
Hydraulischer Schaltplan, Funktionsdiagramme, Grafcet
Volumenstrom ermitteln (Berechnung, praktischer Versuch)
Durchflusswiderstände im Versuch ermitteln
Entwicklung von Hydraulikplänen mit PC-Simulationsprogramm
Druckflüssigkeiten
Filter-Arten und deren Aufbau, Schläuche, Rohre und Verbindungen
Praktische Versuche (z.B. 4/3 Wegeventil, Entsperrbares Rückschlagventil)
Störungsanalyse (Fehlererkennung, Fehleranalyse, Fehlerbeseitigung, Dokumentation)
5 Tage / 40 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
22
Druckfehler vorbehalten!
mea professional training
Elektrohydraulik
Voraussetzungen:
Grundkenntnisse Hydraulik
Inhalte / Ziele:














Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Gliederung einer elektrohydraulischen Anlage
Schaltzeichen und Symbole elektrisch und hydraulisch
Messgeräte, Gerätekombinationen
Vorgehensweise beim Aufbau einer elektrohydraulischen Anlage
Hydraulischer Schaltplan / Elektrischer Schaltplan
Messungen an der elektrohydraulischen Anlage
Schaltungs- und Funktionsanalyse eines gegebenen Stromlaufplanes
Ansteuerung von verschiedenen Antriebsgliedern (Differenzialzylinder, Hydromotor)
Erstellen und Testen von elektrohydraulischen Schaltungen im PC-Simulationsprogramm
Logische Verknüpfungsglieder
Signalspeicherung (hydraulischer und elektrischer Teil)
Ablaufsteuerung mit Automatikbetrieb
Störungsanalyse (Fehlererkennung, Fehleranalyse Fehlerbeseitigung, Fehlerdokumentation)
Entwicklung und Darstellung von Weg-Schritt-Diagrammen, Funktionsplänen und Grafcet
5 Tage / 40 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
Druckfehler vorbehalten!
23
mea professional training
SPS Speicherprogrammierbare Steuerungen
SIEMENS LOGO! KLEINSTEUERUNG
SPS I SIMATIC S7 – GRUNDLAGEN (CPU-TYP 300-400)
SPS II SIMATIC S7 – AUFBAUKURS (CPU-TYP 300-400)
SPS III SIMATIC S7 – EXPERT (CPU-TYP 300-400)
WINCC FLEXIBLE MIT TIA PORTAL
PROFIBUS DP MIT SIEMENS S7
24
25
26
27
28
29
30
Druckfehler vorbehalten!
mea professional training
Siemens LOGO! Kleinsteuerung
Voraussetzungen:
Grundkenntnisse Digitaltechnik
Inhalte / Ziele:












Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Einführung in die Grundlagen der SPS-Programmierung
Unterschiede zwischen VPS und SPS
Boolsche Funktionen
Spannungsversorgung und Anschluss der Ein- und Ausgänge
Anweisungsformen und ihre Funktionsbeschreibung (FUP, KOP)
Einweisung in die Software LOGO SOFT von Siemens
Erarbeitung einfacher Verknüpfungen in KOP und FUP
Sonderfunktionen: Setz-/Rücksetzbefehle, Timerfunktionen, Zähler, Merker
Datenübertragung vom Computer zur LOGO!
Programmtest durch Simulationssoftware und an der Anlage
Fehlersuche und deren Beseitigung
Komplexaufgabe, Abschlussprüfung und Auswertung
3 Tage / 24 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
Druckfehler vorbehalten!
25
mea professional training
SPS I SIMATIC S7 – Grundlagen (CPU-Typ 300-400)
Voraussetzungen:
Grundkenntnisse Digitaltechnik, Grundkenntnisse Elektrotechnik
Inhalte / Ziele:








Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Allgemeine Funktionen einer SPS und ihr Baugruppenaufbau
Anweisungen (Abfragen, Verknüpfungen, Zuweisungen und ihre Funktionsbeschreibung,
Darstellungsarten AWL, FUP, KOP der Programmiersoftware SIMATIC STEP 7)
Schreiben einfacher linearer Steuerungsprogramme mit Grundverknüpfungen und Funktionstest
Weitere Funktionen der SIMATIC S 7 wie Setz- und Rücksetzbefehle, Merker, Zeit- u. Zählfunktionen
Ermitteln und Beseitigung von Störungen bzw. Programmfehlern
Hardwarekonfiguration mit SIMATIC S7
Praktische Übungen mit Programmiersoftware SIMATIC STEP 7
Erstellen von Programmen und Überprüfung am Simulator mit SPS-VISU
5 Tage / 40 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
26
Druckfehler vorbehalten!
mea professional training
SPS II SIMATIC S7 – Aufbaukurs (CPU-Typ 300-400)
Voraussetzungen:
Grundkenntnisse Digitaltechnik, Grundkenntnisse Elektrotechnik, SPS I
Inhalte / Ziele:









Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Einführung bzw. Wiederholung der Grundlagen zur Programmierung von Logikfunktionen, RS-Speicher,
Timer und Zähler und Aufbau einer SPS
Einführung strukturierte Programmierung mit Funktionen (FC)
Ausgewählte Datenformate und -typen, Laden, Transferieren, Vergleichsfunktionen
Sprungfunktionen, Programmverzweigungen mit und in Bausteinen
Stromlaufpläne von SPS-Anlagen, Belegungs- und Querverweislisten, Symboltabelle
Test- und Inbetriebnahme-Funktionen zur systematischen Fehlersuche in Sensorik und Aktorik
Programmierung von Steuerungen mit Formalparametern in Funktion FC
Praktische Programmierung oder Änderung von Verknüpfungssteuerungen und Steuerungen mit
erweitertem Operationsvorrat (auch am Simulator)
Praktische Programmierung einer komplexen Ablaufsteuerung mit Grafcet und Funktionsplänen
5 Tage / 40 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
Druckfehler vorbehalten!
27
mea professional training
SPS III SIMATIC S7 – Expert (CPU-Typ 300-400)
Voraussetzungen:
Grundkenntnisse Digitaltechnik, Grundkenntnisse Elektrotechnik, SPS I, SPS II
Inhalte / Ziele:










Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Wiederholung der Grundlagen zur Programmierung von Logikfunktionen, RS-Speicher, Timer und
Zähler und Aufbau einer SPS
Variablendeklaration in parametrierbaren Funktionen FC und Mehrfachruf
Parametrierbare Funktionen erstellen - Formalparameter mit Aktualparameter versorgen
Datenbausteine einsetzen
Nutzung der Test- und Diagnosefunktionen von STEP 7
Einsatzmöglichkeiten und Funktionsanalyse
Programme dokumentieren und archivieren
Programmierung einer SPS S7 unter Verwendung von Funktionsbausteinen FB und InstanzDatenbausteinen DB
Bedienung der Simulationssoftware SPS-VISU am Beispiel von Modellanlagen
Projektarbeiten mit Simulationssoftware bzw. an mechatronischen Modellen
5 Tage / 40 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
28
Druckfehler vorbehalten!
mea professional training
WinCC flexible mit TIA Portal
Voraussetzungen:
Grundkenntnisse in Digitaltechnik und SPS
Inhalte / Ziele:









Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Grundlagen der Prozessvisualisierung
Arbeitsoberfläche TIA – Portal
Einfügen und Konfigurieren von PLC SIMATIC S7 und Touchpanel
Programmierung der SIMATIC S7
Instanz-Datenbausteine mit Einzel- und Multiinstanz
Bedienoberfläche und Projektnavigation
Praktische Übungen
Verbindungen zu S7 / IP - Adressen zuweisen
Diagnose und Fehlersuche
3 Tage / 24 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
Druckfehler vorbehalten!
29
mea professional training
Profibus DP mit Siemens S7
Voraussetzungen:
Grundkenntnisse Digitaltechnik, Kenntnisse SPS
Inhalte / Ziele:















Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Vorteile von Bussystemen zur industriellen Kommunikation
Hierarchie der Automatisierung
Vernetzung
Bus-Leitung
Feldebene
Bus-Kommunikation mittels Bus- Modulen im Master-Slave-Verfahren
Profibus DP: Netz-Topologie
Dezentrale Peripherie ET 200 von Siemens
HW-Config eines PROFIBUS-DP-Systems mit einem Master und passiven Slaves
Projektierung, Parametrierung bzw. Programmierung einer Profibus-Gesamtanlage
Betriebsartenwahl, Sensorik, Positioniertechnik
NOT-AUS-Neustart- und Wiederanlauf-Strategien
Anbindung der Slaves sowie Profibusadressvergabe
Profibus parametrieren und in Betrieb setzen
Programmiertechniken für Ablaufsteuerungen unter STEP7 (KOP/FUP/AWL) anwenden
5 Tage / 40 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
30
Druckfehler vorbehalten!
mea professional training
CNC – Technik
CNC-PROGRAMMIERUNG GRUNDLAGEN DREHEN
CNC-AUFBAUSEMINAR DREHEN
CNC-PROGRAMMIERUNG GRUNDLAGEN FRÄSEN
CNC-AUFBAUSEMINAR FRÄSEN
CNC-5-ACHS-PROGRAMMIERUNG FRÄSEN
CNC-DREHEN MIT ANGETRIEBENEN WERKZEUGEN
CNC-PROGRAMMIERUNG CAD/CAM
32
33
34
35
36
37
38
Druckfehler vorbehalten!
31
mea professional training
CNC-Programmierung Grundlagen Drehen
Voraussetzungen:
Technisches Verständnis
Inhalte / Ziele:












Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Einführung in die CNC-Technik
Steuerungsarten
Datenfluss und Regelkreis
Wegmesssysteme
CNC Drehen
Wegbedingungen, Null- und Bezugspunkte
Gewinde-, Längs-, Planschrupp-, Bohr-, Stech- und konturparalleler Schruppzyklus
Konturenprogrammierung
Geometrierechnerfunktion
Unterprogrammtechnik
Simulation am PC
Steuerung mit Siemens Sinumerik
5 Tage / 40 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
32
Druckfehler vorbehalten!
mea professional training
CNC-Aufbauseminar Drehen
Voraussetzungen:
CNC-Programmierung Grundlagen Drehen
Inhalte / Ziele:












Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Neue Funktionen der DIN Programmierung
Geometrische Darstellung von Drehteilen zur Bearbeitung auf CNC-Drehmaschinen
Technologische Grundlagen über die Bearbeitung auf CNC-Drehmaschinen
Einführung in die CNC-Programmierung mit MTS-Software
Erläuterung der Kreisprogrammierung und der Anwendung von Drehzyklen
Simulation am PC
Übungsbeispiele: Bolzen, Kerzenständer, Schachfigur Bauer, Gewindezapfen, Keilriemenwelle
An diesen Übungsbeispielen wird die Programmierung nach DIN 66025 trainiert.
Aufbau und Strukturierung von Programmen
Umsetzen von komplexen Zeichnungen in CNC-Programme
Optimieren und Editieren von Programmen
Leistungsüberprüfung
5 Tage / 40 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
Druckfehler vorbehalten!
33
mea professional training
CNC-Programmierung Grundlagen Fräsen
Voraussetzungen:
Technisches Verständnis
Inhalte / Ziele:














Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Einführung in die CNC-Technik
Steuerungsarten
Datenfluss und Regelkreis
Wegmesssysteme
Wegbedingungen, Null- und Bezugspunkte
Maschinen- und Werkstückkoordinaten
Ebenenauswahl und Anfahren der Werkzeuge
Kartesische Koordinaten und Polarkoordinaten
Nullpunktverschiebung
Fräs- und Bohrzyklen
Unterprogrammtechnik
Parameterprogrammierung
Simulation am PC
Steuerung Heidenhain TNC
5 Tage / 40 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
34
Druckfehler vorbehalten!
mea professional training
CNC-Aufbauseminar Fräsen
Voraussetzungen:
CNC-Grundlagen Fräsen
Inhalte / Ziele:












Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Neue Funktionen der DIN Programmierung
Geometrische Darstellung von Frästeilen zur Bearbeitung auf CNC-Fräsmaschinen
Technologische Grundlagen über die Bearbeitung auf CNC-Fräsmaschinen
Einführung in die CNC-Programmierung mit MTS-Software
Dateiverwaltung, Werkzeugtabelle, Datenübertragung
Simulation am PC
Übungsbeispiele: Einfache Platte, 8-Kantplatte, Punktlinien Gerade und Teilkreis, Konturplatte
An diesen Übungsbeispielen wird die Programmierung nach DIN 66025 trainiert.
Bahnfunktionen: Rechtwinklige Koordinaten, Polarkoordinaten
Zyklen: Bohrzyklen, zum Fräsen von Taschen, Zapfen und Nuten, Punktemustern, SL-Zyklen
Umsetzen von komplexen Zeichnungen in CNC-Programme
Leistungsüberprüfung
5 Tage / 40 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
Druckfehler vorbehalten!
35
mea professional training
CNC-5-Achs-Programmierung Fräsen
Voraussetzungen:
CNC-Grundlagenseminar Fräsen, Heidenhain Programmierkenntnisse
Inhalte / Ziele:













Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Einführung in das TOPCAM Programm (Fräsen 5-Achsmaschine)
Raumfeste Koordinatensysteme, Nullpunkte und Nullpunktverschiebung
Grundlagen Fertigungsverfahren „Fräsen“ Werkzeuge
Schnittwerte
Ebenendrehung
Programmierung der Bearbeitungsflächen
Drehung der Ebenen mit G16 (inkrementales Drehen in der Bearbeitungsebene)
Ebenenanwahl mit 3-Punkte-Definition und mit Schnittwinkeln
Zyklusdefinition G17, G18, G19 Geometriehauptachsen
Nullpunktverhalten beim Schwenken
Werkzeugverwaltung
Programmierung nach Zeichnung
Auswertung und Leistungseinschätzung
5 Tage / 40 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
36
Druckfehler vorbehalten!
mea professional training
CNC-Drehen mit angetriebenen Werkzeugen
Voraussetzungen:
Auszubildende aus den Berufen Zerspanungsmechaniker und Werkzeugmechaniker
Inhalte / Ziele:












Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Einführung und Übersicht der Funktionalität
Grundlagen der CNC-Bearbeitung - Drehen (Werkzeuge, Schnittwerte, Technologie)
Bedeutung der Geometriehauptachsen in Abhängigkeit der Bearbeitungsebene
Geometrieebenen G17, G18, G19
Grafische Simulation der Übungen: Schachfigur „Turm“-Nutkreuz; Sechseck-Ventil
Fräsen von Konturen auf einer Kegelfläche
Einführung in die Gegenspindelbearbeitung
Anwenden der Gewinde-, Einstich- und Freistichzyklen
Anwendung der Bohr- und Fräszyklen
Übung Kugelbolzen (Erstellen der Technologie und Auswahl der Werkzeuge, Programmieren des Teils)
Sichern von Programmdaten
Übungen an CNC Maschinen und Zusammenfassung
5 Tage / 40 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
Druckfehler vorbehalten!
37
mea professional training
CNC-Programmierung CAD/CAM
Voraussetzungen:
CNC-Programmierung Grundlagen
Inhalte / Ziele:












Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Einführung in die Geschichte und Entwicklung der CAD/CAM Technik
Einführung in „MTS TOPCAM“ und „ZW3D“
Fertigungsverfahren „Fräsen“
Übungen: Kranhaken und Kurvenscheibe
Zeichenblatt mit Schriftfeld und Zeichnung erstellen - Werkzeuge, Schnittwerte, Technologie
Fräsprogramm erstellen – Rohteildefinition, Nullpunkt, Kontur- und Konstruktionselemente festlegen
Fertigungsverfahren „Drehen“
Übung: „Bolzen“ Zeichnung erstellen – Drehverfahren, Schnittwerte berechnen, Werkzeugauswahl
Nullpunkt bestimmen, Kontur beschreiben, Teil programmieren und simulieren
Weitere Übungen zur Festigung des Ausbildungsstoffes (Kugelgriff und Aufnahmebolzen)
Zeichnungen nach DIN erstellen, Schriftfeld, Oberflächenangaben, Technologie, Werkzeuge
Praktische Umsetzung von Programmen und Herstellung von Bauteilen
5 Tage / 40 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
38
Druckfehler vorbehalten!
mea professional training
IT-Technik
GRUNDLAGEN NETZWERKTECHNIK
GRUNDLAGEN INDUSTRIELLE BUS-SYSTEME
GRUNDLAGEN NETZWERKDIENSTE
GRUNDLAGEN DATENBANKSYSTEME UND SQL EINSTIEG
DATENBANKSPRACHE SQL INTENSIVKURS
40
41
42
43
44
Druckfehler vorbehalten!
39
mea professional training
Grundlagen Netzwerktechnik
Voraussetzungen:
Grundkenntnisse PC
Inhalte / Ziele:







Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Client – Server Prinzip
Netzwerkhardware
Netzwerkstandards, Topologien
Technische Zusammenhänge (AM, FM, PCM)
Codierungsverfahren
Überblick Netzwerkprotokolle
Trends in der Netzwerktechnikentwicklung
5 Tage / 40 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
40
Druckfehler vorbehalten!
mea professional training
Grundlagen Industrielle BUS-Systeme
Voraussetzungen:
Grundkenntnisse PC
Inhalte / Ziele:




Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Einstieg industrielle BUS-Systeme
Überblick BUS-Systeme (ProfiNet, CAN, Industriell Ethernet)
BUS-Systeme bei µC
Demonstrationen ausgewählter Systeme
5 Tage / 40 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
Druckfehler vorbehalten!
41
mea professional training
Grundlagen Netzwerkdienste
Voraussetzungen:
Grundkenntnisse PC
Inhalte / Ziele:





Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
TCP/IP im Detail
Überblick Netzwerkdienste
Firewall
Routing
Tunneling
5 Tage / 40 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
42
Druckfehler vorbehalten!
mea professional training
Grundlagen Datenbanksysteme und SQL Einstieg
Voraussetzungen:
Grundkenntnisse PC
Inhalte / Ziele:







Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Überblick Datenbanksysteme
Relationales Datenbankmodell (Entitäten, Tabellen, Schlüssel, Operatoren)
Planung, Analyse
System-Design
Implementierung
Datenbanken in der industriellen Anwendung
SQL Grundlagen
5 Tage / 40 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
Druckfehler vorbehalten!
43
mea professional training
Datenbanksprache SQL Intensivkurs
Voraussetzungen:
Grundkenntnisse PC, Grundlagen Datenbanksysteme und SQL
Inhalte / Ziele:






Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Aufbau von fortgeschrittenen Kenntnissen in SQL
Verschachtelte Abfragen
Benutzer
Rechte und Zugriffsschutz
Transaktionen
MS SQL und SQL im Vergleich
5 Tage / 40 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
44
Druckfehler vorbehalten!
mea professional training
Programmierung
GRUNDLAGEN PROGRAMMIERUNG C
PROGRAMMIERSPRACHE C UND C++
46
47
Druckfehler vorbehalten!
45
mea professional training
Grundlagen Programmierung C
Voraussetzungen:
Grundkenntnisse PC
Inhalte / Ziele:





Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Grundlagen prozedurale Programmierung
Besonderheiten Compiler
Überblick Sprachelemente C
Besonderheiten Speicherverwaltung in C
Konsolenanwendung programmieren
5 Tage / 40 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
46
Druckfehler vorbehalten!
mea professional training
Programmiersprache C und C++
Voraussetzungen:
Grundkenntnisse PC
Inhalte / Ziele:











Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Ein- und Ausgabe, Funktionen / Parametervermittlung
Präprozessor, Felder und Zeiger, Operationen auf Feldern
Datentypen „Aufzählung“, „Struktur“; Bitverarbeitung und Bitfelder
Zeichen und Zeichenketten, zugehörige Funktionen
Dateien: Basisfunktionen zum Lesen und Schreiben; Ergänzungen
Dynamische Speicherverwaltung und dynamische Datenstrukturen
nichtobjektorientierte Erweiterungen/Änderungen gegenüber C
Referenzen in C++
Heap-Allokatoren in C++ (dynamische Speicherverwaltung)
Grundlagen der Objekttechnologie
Objektorientierte Programmierung mit C++:
o Objekt und Klasse, Elementfunktionen (Methoden)
o Konstruktoren, Copy-Konstruktor, Destruktor und Wertzuweisung
o Operatoren, Überladen von Operatoren
o this-Zeiger, Elementobjekte und Elementobjektkonstruktoren
o statische Member, Standard-Klasse string, friend-Konzept
o Klassenhierarchien und Vererbung
o Polymorphie, Abstrakte Klassen
10 Tage / 80 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
Druckfehler vorbehalten!
47
mea professional training
Industrielle Robotertechnik
BASISSCHULUNG INDUSTRIEROBOTER KUKA KRC4, ABB IRC5, FANUC, MOTOMAN
BASISSCHULUNG INDUSTRIEROBOTER KAWASAKI R-SERIES
48
Druckfehler vorbehalten!
49
50
mea professional training
Basisschulung Industrieroboter KUKA KRC4, ABB IRC5, Fanuc, Motoman
Voraussetzungen:
Technisches Verständnis, PC-Kenntnisse, Grundverständnis Programmierung
Inhalte / Ziele:








Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Sicherer Umgang mit Robotertechnik, Arbeitsschutzbestimmungen, Notausverhalten
Regeln für Umgang mit dem Roboter, T1/ T2 Geschwindigkeiten
Aufbau Roboter
o Kinematischer Aufbau, (Knickarm, Scara, Portal, Zusatzachsen)
o Steuerung (PC, Maschinensteuerung), Kommunikation zur Außenwelt (Bus, E/As)
Koordinatensysteme Roboter
o Welt, Tool, Base, Extern. Tool
Vermessen von Tool und Base
o Num Eingaben
o 4-Punkt-Methoden
o Direkte/ indirekte Basevermessung
Allgemeiner Programmablauf Roboter
o Bewegungsbefehle (PTP-, Lin-, Circ Bewegung)
Logische Operationen
Übungsteil (Ausbildung wahlweise an KUKA KRC4 oder ABB S4)
o Verfahren per Hand
o Vermessen Tool und Base
o Erstellen Bewegungsprogramm
5 Tage / 40 UE
MEA-Zertifikat
JvP GmbH, 01665 Klipphausen
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
Druckfehler vorbehalten!
49
mea professional training
Basisschulung Industrieroboter Kawasaki R-series
Voraussetzungen:
Technisches Verständnis, PC-Kenntnisse, Grundverständnis Programmierung
Inhalte / Ziele:



Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Allgemeines zur Industrierobotik und Sicherheit
o Sicherer Umgang mit Robotertechnik gem. ISO 10218
o Aufbau und Ausrüstung einer Robotersicherheitszelle
o Hinweise zur Installation und Inbetriebnahme
o Notausfunktion und Notausverhalten
o Geschwindigkeiten im Hand- und Automatikbetrieb
o Referenzwerte der X-, Y- und Z-Achsen
6-Achs-Industrieroboter, Kawasaki R-Series
o Bedienung und Programmierung (Touch Pendant)
o Parameterdefinition (Accuracy, Speed, Timer)
o Vermessen von Werkzeugen (4-Punkt-Methode, Eingabe von
o Herstellerangaben, Tool-Center-Point)
o Simulationssoftware K-Roset
o Konsolenkommunikation mittels KRterm
Übungsteil mit Kawasaki R-Series
o Einfache Greifaufgaben mit Touch Pendant
o Block-Programmierung / AS-Programmierung
5 Tage / 40 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf, ggf. beim Kunden vor Ort
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
50
Druckfehler vorbehalten!
mea professional training
Spezialseminare
BLEIFREIES LÖTEN
CAD – KONSTRUKTION MIT ZW3D
TECHNISCHES ENGLISCH
52
53
54
Druckfehler vorbehalten!
51
mea professional training
Bleifreies Löten
Voraussetzungen:
Keine besonderen Voraussetzungen
Inhalte / Ziele:











Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Definition „Was bedeutet Löten“
Verschiedene Verfahren der Löttechnik
Arbeits- und Betriebsmittel
Bleifreies Löten (Richtlinien, Unterschiede, Besonderheiten, Tipps)
Arbeitsplatz- und Materialvorbereitung
Durchführung des Lötvorgangs im Detail
Prüfung und Bewertung einer Lötstelle
Lötfehler erkennen und beseitigen
Entlöten von Bauteilen
Gefahren und Schutzmaßnahmen
SMD Bauteile (Kennzeichnung, Einsatz in Baugruppen)
2 Tage / 16 UE
MEA – Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf, ggf. beim Kunden vor Ort
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
52
Druckfehler vorbehalten!
mea professional training
CAD – Konstruktion mit ZW3D
Voraussetzungen:
Technisches Verständnis
Inhalte / Ziele:












Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Arbeiten mit dem 3D-CAD Konstruktionsprogramm „ZW3D“ von ZWSOFT
Aufbau und Konfiguration von ZW3D - Anlegen und Verwalten von Projektdateien
Konstruieren geometrischer Grundformen und verschiedener Rohrprofile
Erstellen und Bearbeiten von Einzelteilen, Blechkonstruktionen und Baugruppen in 3D
Programmfunktionen: Trimmen, Teilen, Spiegeln, Vervielfältigen, Verrunden, Fasen und Bohren
3D-Modellierung nach vorhandenen Zeichnungen oder realen Teilen im Kundenauftrag
Ableitung von 2D-Zeichnungen aus 3D-Modellen
Bearbeiten der 2D-Zeichnungen unter Beachtung der DIN und ISO Normen
Linienarten und deren Anwendung, Bemaßungsvorschriften, Sonderzeichen, Projektionsmethoden
Schnittdarstellungen und Erzeugung von Schraffuren
Textbearbeitung in der Zeichnung (insbesondere Schriftfeld und Stückliste)
Dateibearbeitung sowie Import und Export verschiedener Dateiformate
5 Tage / 40 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
Druckfehler vorbehalten!
53
mea professional training
Technisches Englisch
Voraussetzungen:
Grundkenntnisse/ Schulenglisch
Inhalte / Ziele:











Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Fachspezifische Erweiterung des englischen Wortschatzes
Ausdruck und Grammatik
Typische Formulierungen in der Fachsprache
Kommunikation mit Kunden
Lesen und Verstehen von Sicherheitshinweisen und Warnungen
Messanleitungen, Messen im Stromkreis, Bauteile in elektrischen Schaltungen
Bezeichnungen und Hinweise auf Betriebsmittel und Maschinen - typische Bauteile
Messanleitungen, Messen in Stromkreisen, Bauteile in elektronischen Schaltungen
Datenblätter, Wartungsvorschriften
Beschreiben von Aufbau und Funktion mechanische Elemente und Baugruppen
Gruppendiskussion in englischer Sprache
5 Tage / 40 UE
MEA-Zertifikat
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf, ggf. beim Kunden vor Ort
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
54
Druckfehler vorbehalten!
mea professional training
Führerscheine
GABELSTAPLER - GABELSTAPLERFÜHRERSCHEIN
BRÜCKEN- UND PORTALKRANANLAGEN - KRANFÜHRERSCHEIN
HUBARBEITSBÜHNEN – BEFÄHIGUNG ZUM FÜHREN VON HUBARBEITSBÜHNEN
SEMINARPAKET
56
57
58
59
Druckfehler vorbehalten!
55
mea professional training
Gabelstapler - Gabelstaplerführerschein
Voraussetzungen:
Mindestalter 18 Jahre (Ausnahme Berufsausbildung), körperliche und geistige Eignung
Inhalte / Ziele:













Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
Rechtliche Grundlagen
(DGUV Vorschrift 68, DGUV Grundsatz 308-001) und Unfallgeschehen, Betriebsanweisungen
Aufbau und Funktion von Flurförderzeugen und Anbaugeräten, Antriebsarten
Betrieb allgemein und regelmäßige Prüfungen
Umgang mit Last und Sondereinsätze, Verkehrsregeln und Verkehrswege
Einweisung/tägliche Einsatzprüfung am Gabelstapler
Standsicherheit, Gewichtsverteilung, zulässige Lasten
Hinweise auf Gefahrstellen
Theoretische Abschlussprüfung
Praktische Einweisung Gabelstapler, Überprüfung vor der Benutzung
Praktische Fahr- und Stapelübungen
Bestimmungen beim Abstellen eines Gabelstaplers
Praktische Abschlussprüfung
1 Tag / 8 UE
MEA- Zertifikat + Fahrausweis
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf, ggf. beim Kunden vor Ort
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
56
Druckfehler vorbehalten!
mea professional training
Brücken- und Portalkrananlagen - Kranführerschein
Voraussetzungen:
Mindestalter 18 Jahre (Ausnahme Berufsausbildung), körperliche und geistige Eignung
Inhalte / Ziele:










Gesetzliche Vorschriften der DGUV, Verantwortung
Unfall-Statistik - rechtzeitiges Erkennen von Gefahren
Physikalische Grundbegriffe wie Hebelgesetz, Standsicherheit, Schwerpunktlage und freier Fall,
Sicherheitseinrichtungen und Bremsverhalten
Tägliche Einsatzprüfung vor Arbeitsaufnahme, Pflege und Wartungsarbeiten
Anschlagen von Lasten, Handzeichen, Tragmittel, Anschlagmittel, Lastaufnahmemittel
Inbetriebnahme des Kranes, Einsatzprüfung
Richtige Auswahl von Anschlag-, Trag- und Lastaufnahmemittel und deren Prüfung
Lotgerechtes Anschlagen von Lasten - Anheben und Absetzen von Lasten
Sicherheitseinrichtungen und Notschalter
Abschluss: theoretische und praktische Prüfung
Der Teilnehmer erhält mit Hilfe praktischer Übungen die notwendige Sicherheit und erlangt das erforderliche
Geschick um einen Portal- oder Brückenkran, unter der Berücksichtigung der notwendigen
Sicherheitsansprüche, bedienen und führen zu können. Anforderungen für einen sicheren Transport von
Lasten durch sorgfältig ausgewählte Anschlagmitteln sind dem Teilnehmer geläufig. Etwaige Gefahren durch
das Auftreten von Pendelbewegungen beim Verfahren des Krans kann der Teilnehmer sicher berücksichtigen
und einschätzen.
Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
1 Tag / 8 UE
MEA- Zertifikat + Fahrausweis
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf, ggf. beim Kunden vor Ort
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
Druckfehler vorbehalten!
57
mea professional training
Hubarbeitsbühnen – Befähigung zum Führen von Hubarbeitsbühnen
Voraussetzungen:
Mindestalter 18 Jahre (Ausnahme Berufsausbildung), körperliche und geistige Eignung
Inhalte / Ziele:













Verantwortung und rechtliche Grundlagen
Berücksichtigung der Betriebsanweisung
Sicht- und Funktionsprüfung
Faktoren, die die Stabilität der Arbeitsbühne beeinflussen
Umgebungsbedingungen am Einsatzort
Funktion der Bedienungselemente einschließlich der Notfalleinrichtung
Sicheres Fahren mit der Arbeitsbühne
Gebrauch einer Arbeitsbühne mit Störung
Sichern der Arbeitsbühne vor unautorisiertem Gebrauch
Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA)
Verantwortung von Unternehmer, Bediener und Verleiher
Praktische Fahrübungen mit Hilfestellung und Hinweisen
theoretische Abschlussprüfung
Der Teilnehmer kann mit Hilfe des erlernten Fachwissens eine Hubarbeitsbühne selbstständig, sicher und
vorschriftsmäßig in unterschiedlichen Höhen, genauso wie auf Geraden- und Gefällstrecken bedienen.
Schwerpunkte und Anforderungen an den Arbeitsschutz sind dem Teilnehmer bei der Nutzung einer
Hubarbeitsbühne bekannt und er weiß diese einzuhalten.
Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
1 Tag / 8 UE
MEA- Zertifikat + Fahrausweis
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf, ggf. beim Kunden vor Ort
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
58
Druckfehler vorbehalten!
mea professional training
Seminarpaket – Führerscheine und Befähigungen
Voraussetzungen:
Inhalte / Ziele:
Mindestalter 18 Jahre (Ausnahme Berufsausbildung), körperliche und geistige Eignung
1.Kranführerschein für Brücken- und Portalkrananlagen
2.Befähigung für Hubarbeitsbühnen
3.Gabelstaplerführerschein
In einem Zeitraum von drei Tagen erlernt der Teilnehmer die rechtlichen Grundlagen, die Anforderungen
an den Arbeitsschutz und das Fachwissen um Gabelstapler, Hubarbeitsbühnen sowie Brücken- und
Portalkrananlagen selbstständig, sicher und vorschriftsmäßig führen zu dürfen. Durch praktische Übungen
erlangt der Teilnehmer die notwendige Sicherheit und das erforderliche Geschick für einen gefahrlosen
Arbeitsablauf.
Seine Befähigung erlangt der Teilnehmer über eine entsprechende Ausbildung in Theorie und Praxis
einschließlich einer Prüfung für den jeweiligen Seminarabschnitt.
Seminardauer:
Abschlussart:
Lehrgangsort:
Kontakt:
3 Tage / 24 UE
MEA- Zertifikat + Fahrausweis
MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in 01723 Kesselsdorf, ggf. beim Kunden vor Ort
info@meakesselsdorf.de, Tel: 035204 29 550, Fax: 035204 29 551
Seminarübersicht
Druckfehler vorbehalten!
59
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Laser

2 Karten anel1973

Literaturepochen

2 Karten oauth2_google_55780ed8-d9a3-433e-81ef-5cfc413e35b4

Erstellen Lernkarten